SeLuzies Bibliothek

9 Bücher, 4 Rezensionen

Zu SeLuzies Profil
Filtern nach
10 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

FederLeicht. Wie der Kuss einer Fee

Marah Woolf
E-Buch Text: 394 Seiten
Erschienen bei Amazon Media EU S.à r.l., 10.12.2017
ISBN B077DGQLQ2
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

287 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"elfen":w=8,"sandra regnier":w=7,"anderwelt":w=4,"die magische pforte der anderwelt":w=4,"fantasy":w=3,"pan":w=3,"abenteuer":w=2,"magie":w=2,"magische pforte":w=2,"pan spin-off":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"geheimnis":w=1,"urban fantasy":w=1,"großbritannien":w=1

Die magische Pforte der Anderwelt

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551316875
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Ich war schon immer ein riesen Fan der Pan-Reihe und bin sehr froh endlich ein neues Buch über die Anderwelt lesen zu dürfen. 


Worum geht es: 
Allie lebt auf einem Mädchen Internat in Edinburgh und versucht ihren Alltag als Schülerin und Freundin auf die Reihe zu bekommen. Als sie mit ihren Freundinnen allerdings die Katakomben der Stadt besucht taucht plötzlich der gutaussehende Finn auf und nimmt sie einfach mit. Er behauptet sie hätte eine Pforte geöffnet und müsse sie nun wieder schließen. Schnell wird ihr klar das Finn kein normaler Junge ist. Sie weiß gar nicht wie sie mit dem neu gewonnenen Wissen umgehen soll und lässt sich auf ein Abenteuer ein aus dem sie nicht mehr so schnell rauskommt. 


Zuerst mal zur Geschichte. Die Geschichte ist mit dem ersten Teil ja noch nicht fertig weshalb sehr viele Fragen aufgeworfen werden. Ich hoffe sehr dass in den nächsten Teilen etwas mehr Ordnung in das Chaos kommt in das Allison mit hinein gezogen wurde. Da ich nicht Spoilern möchte ist  das alles was ich dazu sage.
Die Geschichte spielt in erster Linie in Edinburgh. Nur einmal gehen die beiden einen Abstecher nach Avalon (wo sie auf alte Bekannte stoßen;))


Ich mag die Protagonistin, Allison, sehr. Sie ist mutig und schlau, neigt allerdings dazu immer mal wieder zu übertreiben. Sie ist klein und hat rote Locken was sehr zu ihrem Charakter. Es fällt mir sehr leicht mich in sie hinein zu versetzen und es macht Spaß aus ihrer Sicht zu lesen.
Und dann ist da noch Finn. Der arrogante, engstirnige Elf Finn, der als Wächter in den Katakomben die Pforte nach Anderwelt schützt. Leider kann man, wenn man die Pan Reihe gelesen hat, es nicht lassen Finn und Lee zu vergleichen. Glücklicherweise haben wie beiden von dem Charakter her nichts gemeinsam. Wärend Lee sehr offen, kokett und lustig ist, ist Finn sehr verschlossen. Man wird nicht richtig schlau aus ihm, denn er scheint in seiner Vergangenheit einen Fehler gemacht zu haben der ihn verändert hat. Das macht in sehr verschlossen und damit vollkommen anders als Lee. Allerdings scheinen sich die beiden ähnlich zu sehen, da beide mit dem Schauspieler Alex Pettyfer verglichen werden.


Was ich vielleicht als Minus-Punkt angeben könnte ist der kleiner George. Ein kleiner Elf-Jähriger Junge der in das Jungen Internat nebenan geht. Er ist mir für sein Alter definitiv zu Weiße und zu intelligent. Ich weiß nicht ob es vielleicht gewollt ist aber es kommt mir ein wenig unwahrscheinlich vor das ein Elf-Jähriger manchmal  genau so redet wie ein 30 Jähriger.  


Mein Fazit ist, dass es ein tolles Buch und ein spannender Auftakt zu einer Reihe ist. Ich freue mich wahnsinnig auf den nächsten Teil und wie es mit Allie und Finn weiter geht. Ein MUSS für jeden Fan der Pan-Reihe.  

  (0)
Tags: anderwelt, elfen, pan   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(869)

1.560 Bibliotheken, 15 Leser, 6 Gruppen, 111 Rezensionen

"liebe":w=19,"fantasy":w=19,"schottland":w=15,"marah woolf":w=10,"shellycoats":w=7,"emma":w=6,"wassermänner":w=5,"jugendbuch":w=4,"romantasy":w=4,"calum":w=4,"shellycoat":w=4,"mondsilberlicht":w=4,"freundschaft":w=3,"magie":w=3,"meer":w=3

MondSilberLicht

Marah Woolf
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace, 12.06.2012
ISBN 9781477593783
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(256)

491 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 29 Rezensionen

"elfen":w=7,"marah woolf":w=4,"theater":w=2,"eliza":w=2,"cassian":w=2,"federleicht":w=2,"mondlichtsaga":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"verrat":w=1,"teenager":w=1,"feen":w=1

FederLeicht. Wie fallender Schnee

Marah Woolf
Buch: 310 Seiten
Erschienen bei Körner, Ina, 15.12.2014
ISBN 9783000474903
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(283)

644 Bibliotheken, 32 Leser, 2 Gruppen, 86 Rezensionen

"liebe":w=9,"illuminae":w=9,"künstliche intelligenz":w=8,"amie kaufman":w=8,"science fiction":w=7,"raumschiff":w=6,"jay kristoff":w=6,"raumschiffe":w=5,"jugendbuch":w=4,"sci-fi":w=4,"weltraum":w=4,"virus":w=4,"weltall":w=4,"dystopie":w=3,"ki":w=3

Illuminae

Amie Kaufman , Jay Kristoff , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423761833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

97 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 39 Rezensionen

"liebe":w=3,"gestaltwandler":w=2,"freundschaft":w=1,"flucht":w=1,"gewalt":w=1,"verlust":w=1,"vertrauen":w=1,"beziehung":w=1,"vater":w=1,"gefühle":w=1,"umzug":w=1,"großmutter":w=1,"nachbarn":w=1,"gestaltenwandler":w=1,"ex":w=1

Am Abgrund des Himmels

Sue-Ellen Pashley , Claudia Max
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 10.07.2017
ISBN 9783407749239
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Das Buch "Am Abgrund des Himmels" durfte ich mal wieder für den Zimmermann lesen. Von meinem ersten Eindruck kann ich sagen das der Klapptext, schon anders ist, als die Geschichte an sich. 


Erst einmal zu Inhalt: 

Als Nick Grace zum ersten Mal sieht, ist es sofort um ihn geschehen. Er ist sich sicher in ihr die wahre Liebe gefunden zu haben. Doch Grace ist noch nicht bereit dafür sich neu zu verlieben. Traumatisiert von ihrer letzten Beziehung zieht sie mit ihrer Großmutter nach Bruny, um ein neues Leben anzufangen. Doch Nick scheint ganz anders zu sein als ihr Ex-Freund. Und das ist er wirklich. Er besitz eine wunderschöne Gabe, welche aber auch Verantwortung mit sich bringt. Eine Gabe die ihrer Liebe im Weg stehen könnte.


Zu dem Buch und dem Schreibstil lässt sich sagen das es aus zwei, beziehungsweise drei, Sichten geschrieben wurde. Aus der von Grace, Nick und Nicks Vater Henry. Dass sorgt dafür das es für den Leser sehr nachvollziehbar und verständlich ist, allerdings nimmt es auch an manchen Stellen die Spannung raus. Ansonsten ist es ein sehr gut geschriebenes Buch, auch mit einem guten Spannungsbogen. Vor allem aber ist es sehr fesselnd und romantisch.  


Mit dem Inhalt habe ich allerdings ein paar Probleme. Es ist an sich eine  wunderschöne Liebesgeschichte und die beiden Hauptpersonen, Grace und Nick, sind mir beide sehr sympathisch. Allerdings habe ich ein Problem mit dem "Fantasy"-Teil der Geschichte. Da es auch im Klapptext steht nehme ich hoffentlich nichts heraus wenn ich erzähle das Nick ein Gestaltwandler ist und sich in einen Adler verwandeln kann. Diese ganze Gestaltwandler-Geschichte scheint mir allerdings an manchen Stellen an den Haaren herbeigezogen zu sein. Es ist als hätte die Autorin vermeintlich versucht einen Grund zu finden warum Grace und Nick nicht zusammen finden können. Die erste Hälfte wird dieser Fantasy-Teil sowieso fast nur nebensächlich erwähnt und ansonsten wird es nur als Grund dahingestellt, warum ihre Liebe nicht möglich ist. Damit es auf irgendeine Art so wirkt wie die unsterbliche Liebe von Romeo und Julia. Allerdings will ich auch nicht spoilern, es kann sich ja jeder sein eigenes Bild machen. 
Außerdem geht mir noch Graces Ex-Freund auf die nerven. Ich finde es etwas übertrieben und auch unrealistisch das er immer auftaucht wenn Grace allein, oder mit Nick zusammen ist. Das ist auch der Teil der sich für mich am längsten gezogen hat.  


Zu Grace lässt sich sagen das sie ein sehr vielseitiger aber auch zurückgezogener Charakter ist. Sie hat in ihrer Vergangenheit viel verloren und musste viel ertragen, weshalb es ihr schwer fällt Leuten zu vertrauen. Aber wenn Nick in der Nähe ist taut sie auf und kann ein bisschen mehr sie selbst sein. Auch wenn sie sich oft sehr stark gibt ist sie doch empfindlich. 
Ganz anders als Nick. Er hat zwar auch viel verloren ist daran aber nicht kleiner geworden. Er ist charmant, treuherzig und hartnäckig. Und wie sich im lauf des Buches heraus stellt auch hoffnungslos Romantisch.
Das ist auch der Grund warum ich nicht verstehe warum im Klapptext und in der Kurzbeschreibung so getan wird als wäre Grace von Anfang an in Nick verliebt, da es eigentlich ja anders herum ist, wie man nach wenigen Kapiteln herausfindet. Grace ist zwar von ihm angetan bleibt aber lange ziemlich skeptisch.


Zusammenfassend lässt sich sagen das es ein gutes Buch und eine schöne Romanze ist. Ich würde es aber eher Lesern empfehlen die auf Liebesgeschichten stehen, mit einem Hauch Fantasy. An manchen Stellen war es mir zwar ein bisschen zu viel und zu sehr an den Haaren herbei gezogen, aber alles in allem ein schönes Buch was flüssig zu Lesen ist.  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(348)

686 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 119 Rezensionen

"götter":w=21,"liebe":w=15,"fantasy":w=9,"marah woolf":w=9,"götterfunke":w=8,"jugendbuch":w=6,"freundschaft":w=4,"hass":w=4,"mythologie":w=3,"griechische mythologie":w=3,"griechische götter":w=3,"athene":w=3,"hasse mich nicht":w=3,"götterfunke hasse mich nich":w=3,"spannung":w=2

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 25.09.2017
ISBN 9783791500416
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Vorneweg muss ich sagen das Marah Woolf eine meiner absoluten Lieblingsautoren ist. Nur sie hat es bisher geschafft mich so dermaßen an ein Buch zu fesseln. Dafür hat sie meinen vollsten Respekt. 
Schon der erste Band der "Götterfunke"- Trilogie hat mich damals sehr mitgerissen. Cayden hat mich sofort in seinen Bann gerissen, und ganz ehrlich, ich wäre ihm auch verfallen. Vollkommen verständlich dass ich den zweiten Band daher noch am Erscheinungstag auf mein E-Book geladen habe. 


Kurz zu dem Inhalt: 
Die Sommerferien sind vorbei und Jess versucht langsam mit den Erlebnissen des Sommercamps abzuschließen. Dass ist allerdings gar nicht so leicht, denn ihre Gedanken kreisen die ganze Zeit um Cayden, der sie verschmäht hat. Es wird nicht besser als gleich am ersten Schultag Gerüchte über sie die Runde machen, sie hätte mit einem völlig Fremden geschlafen. Als der besagt "Fremde" dann plötzlich vor ihr steht ist das Chaos perfekt. Die Götter scheinen es sich zur Aufgabe gemacht zu haben Jess Tag und Nacht zu beschützen. Denn noch immer wird sie durch den Albino Agrios bedroht, dessen Plan es ist Zeus zu stürzen und die Menschheit auszulöschen. Und nebenbei läuft auch gleich die zweite Runde des "Göttlichen Wettstreits" an, was auch gleich die Frage aufwirft: Wer wird Caydens nächstes Opfer?


Ein wirklich göttliches Buch. Wenn ich die Zeit gehabt hätte, hätte ich es wahrscheinlich innerhalb weniger Stunden durch gelesen. Aber das ist immer das Schlimmste an Marahs Bücher, es ist die reinste Suchtgefahr. 
Zu der Geschichte lässt sich sagen das sie von der Logik her sehr gut gelungen ist. Es gibt keine unzusammenhängenden Stellen und der Spannungsbogen schaukelt sich im Laufe der Geschichte auch immer weiter hinauf. Was ich noch sehr mag sind die "Aufzeichnungen des Hermes" die nach jedem Kapitel kommen. Er ist eigentlich immer derjenige der die schlauste Meinung vertritt und sich auch nicht so von seinen Gefühlen leiten lässt. Ich hätte mir nur gewünscht das er aus Jess Sicht ein wenig mehr Einfluss auf die Geschichte nimmt. 
Die Geschichte ist wieder sehr romantisch, wird allerdings auch durch Eifersucht geprägt. Das liegt daran dass die Hauptgeschichte wieder nur aus Jess Sicht beschrieben wird, und diese ihre Gefühle nicht so im Griff hat, wie sie es gern hätte. Ansonsten werden wieder viele Geschichten über Götter erzählt und man erfährt durch dieses Buch auch sehr viel über Griechische Mythologie. 



Die Protagonistin Jess mag ich sehr. Ich kann ihre Gefühle immer sehr gut nachempfinden auch wenn ich sagen muss dass sie manchmal nicht soviel über Dinge nachdenkt, wie sie sollte. Dadurch wirkt sie in mancher Hinsicht fasst schon naiv. Trotzdem hat sie Feuer und ist auch sehr mutig, was ich wiederum sehr an ihr bewundere. Und was ihre Gefühle zu Cayden betrifft, kann ich diese absolut nachempfinden. Allerdings hätte ich mir gewünscht das sie, nach seinem Verrat, nicht immer wieder so schnell einknickt.
Zu Cayden lässt sich sagen das er mal wieder seinen Charme versprüht und damit sämtlichen Mädchen wackelige Beine bereitet. Allerdings muss ich auch sagen das er in diesem Buch, genau wie in dem letzten, nicht so gut wegkommt, wie er es verdient hat. An sich kann er nichts für seine Situation, doch im Laufe des Buches stellt er sich immer mehr als gefühlskalter Herzensbrecher heraus. (Was ja eigentlich nicht der Fall ist.)    
Schade finde ich allerdings das es in diesem Band quasi gar nicht um Apoll geht. Ich hätte mir ein bisschen mehr von ihm gewünscht, vor allem da er mir von allen Göttern als einer der Nettesten (und auch Hübschesten) erscheint.
Am meisten enttäuscht hat mich allerdings Robyn. Zu Beginn des ersten Buches fande ich sie noch wirklich nett, aber jetzt kommt sie mir einfach nur noch wie eine hinterfotzige Kuh vor. Sie macht fast schon einen erbärmlichen Eindruck. Und das Schlimmste ist das ich ihre Art zu denken auch gar nicht nachvollziehen kann. Sie wirkt auf mich so abstoßenden, das ich auch nicht verstehen kann wie Jess jemals mit ihr befreundet sein konnte. 


Was ich mir für den 3 Band wünschen würde ist das Cayden endlich mal mit seinen Gefühlen zurecht kommt und Jess wirklich zeigen kann was er empfindet. Ansonsten wünschte ich mir Apoll würde noch seine große Liebe finden und auch das Josh und Lea endlich zusammen kommen. Für Robyn hoffe ich einfach nur das sie den Kopf gewaschen bekommt. Und natürlich, das Jess und Cayden ihr (wohlverdientes) Happy End bekommen. 


Alles in allem ist es ein Hervorragendes Buch und eine epische Fortsetzung. Es ist dermaßen spannend, dass ich es kaum aus der Hand legen konnte. Für jeden Romantiker, Fantasie-Fan und Götter-Fan ein absolutes MUSS!  

  (1)
Tags: enttäuschung, gefahr, götter, hass, liebe, neid, wettstreit   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.114)

2.219 Bibliotheken, 26 Leser, 6 Gruppen, 138 Rezensionen

"dystopie":w=48,"liebe":w=30,"marie lu":w=21,"legend":w=18,"jugendbuch":w=13,"seuche":w=12,"zukunft":w=11,"republik":w=11,"day":w=11,"krieg":w=9,"kampf":w=9,"militär":w=9,"june":w=9,"trilogie":w=8,"amerika":w=7

Legend – Fallender Himmel

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Loewe, 10.03.2014
ISBN 9783785579404
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(736)

1.212 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

"fantasy":w=17,"elfen":w=17,"pan":w=13,"drachen":w=12,"liebe":w=11,"sandra regnier":w=10,"lee":w=8,"die verborgenen insignien des pan":w=8,"felicity":w=7,"zeitreise":w=6,"krieg":w=5,"zeitreisen":w=5,"insignien":w=5,"jugendbuch":w=4,"verrat":w=4

Die verborgenen Insignien des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.08.2014
ISBN 9783551314352
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(902)

1.932 Bibliotheken, 63 Leser, 3 Gruppen, 344 Rezensionen

"fantasy":w=31,"prinz":w=28,"prinzessin":w=26,"attentäter":w=22,"liebe":w=21,"der kuss der lüge":w=21,"mary e. pearson":w=18,"flucht":w=15,"die chroniken der verbliebenen":w=14,"jugendbuch":w=10,"gabe":w=9,"lia":w=9,"rafe":w=9,"kaden":w=9,"hochzeit":w=7

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ONE, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Jugendbuch

Rezension:


An dieses Buch bin ich durch den Buchhandel "Zimmermann" gelangt, in dem ich Testleserin bin. Als ich dieses Buch bekommen habe war ich zu beginnt skeptisch da es durch den Klapptext und den Einband noch nicht viel hergibt. Es hat sich jedoch als sehr gutes Buch herausgestellt.


Kurz zu dem Inhalt:
Lia ist die Erstgeborene Prinzessin von Morrighan. Als sie jedoch mit einem völlig Fremden Zwangsverheiratet werden soll, beschließt sie ihr altes Leben hinter sich zu lassen, und zu fliehen. Sie hofft das sie, weit weg von ihrer Heimat, ein neues Leben beginnen kann indem niemand weiß wer sie wirklich ist.
Doch schnell heften sich zwei Männer an ihre Fersen. Der verschmähte Prinz und ein barbarischer Attentäter begeben sich auf die Suche nach der geflohenen Prinzessin. Als sie allerdings aufeinander treffen, merken die beiden schnell das Lia anders ist als sie erwartet haben. Ein romantisches Abenteuer beginnt, welches Lia auf eine harte Probe stellt. 


Zu Beginn muss man sagen dass das Buch sehr gut geschrieben ist. Es wird aus drei verschiedenen Sichtweisen erzählt, was allerdings der Spannung keinen Abbruch tut. Manchmal ist es nicht ganz leicht zu folgen oder die Situation zu entschlüsseln aber ich nehme an das ist auch Sinn der Sache. 
Der Beginn der Buchs ist sehr Abrupt. Man wird in Lias Leben hinein geworfen und auf den ersten Seiten habe ich nicht ganz verstanden worum es geht. Der Grund dafür: Es spielt weder in der heutigen Zeit noch in unserer Welt. Von der Zeit her war es sofort klar das es nicht heute spielt, da in diesem Buch Zwangsheiraten, und andere eher altertümliche Dinge, gang und gebe zu sein scheinen. Auch das Vokabular ist auch eher im altertümlichen Stil verfasst, was es sehr realistisch wirken lässt. Zu der Welt kann ich nur sagen das die Länder, wie es damals eben war, noch in Königreiche eingeteilt sind. Eine genaues Bild konnte ich mir allerdings nicht machen.


Zu den Protagonisten lässt sich vieles sagen und sie waren mir eigentlich auch alle (eine Zeit lang) ziemlich Sympathisch.
Lia ist sehr Mutig und hat etwas im Köpfchen. Sie weiß was Menschen wirklich von ihr denken und wie sie ticken. Allerdings hat sie auch sehr viel mit sich selbst zu kämpfen da sie sich vielen Menschen in ihrem Umfeld verpflichtet fühlt. Es fällt ihr schwer eine Heimat zu finden.
Zu den beiden Männern, Kaden und Rafe, möchte ich noch nicht  soviel sagen da es sehr viel vorweg nehmen könnte. Diese beiden Personen bringen allerdings die meisten Wendungen in der Geschichte und sie sind beide sehr spannend.  


Schlussendlich kann ich sagen das es ein sehr gutes Buch ist, indem man die Gefühle und Taten der Protagonisten sehr gut nachvollziehen kann. Manchmal zieht es sich zwar aber es ist trotzdem ein absolut empfehlenswertes Buch. Man taucht in eine neue Welt ein und erlebt eine sehr vielseitige Geschichte.    
  

  (2)
Tags: lieb, lüge, mittelalter, romantisc, spannun, verrat, wendunge   (7)
 
10 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.