Secret-Eden

Secret-Edens Bibliothek

94 Bücher, 29 Rezensionen

Zu Secret-Edens Profil
Filtern nach
94 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(347)

649 Bibliotheken, 12 Leser, 5 Gruppen, 159 Rezensionen

atlantia, dystopie, sirenen, ally condie, fantasy

Atlantia

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 11.02.2015
ISBN 9783841421692
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Zwillinge. Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt.Doch das Schicksal trennte sie.
Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen. 
In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.
Viel zu lange lag dieses Buch ungelesen bei mir in meinem Bücherregal und erst ein Krankenhaus-Aufenthalt sorgte dafür dass ich die Zeit fand diesen Einzelband zu lesen. Und ich muss gestehen, ich ärgere mich über mich selbst es nicht schon früher zur Hand genommen zu haben.Das Cover ist, wie ihr sehen könnt sehr ansprechend Gestaltet. Der Glanz des Wassers und die Silhouette der jungen Frau passen perfekt zu der spannenden Geschichte um die Stadt Atlantia. Leider wurde, wie in den meisten Jugenddystopie, hier wieder die Ego-Perspektive gewählt, wodurch zwar der Hauptcharakter mehr Tiefgang bekam, jedoch die Sätze schnell kurz und kindlich wurden. Dennoch ist dieses stilistische Mittel nicht verkehrt, denn so begleitet man nur Rio und fragt sich immer wieder, was wohl Bay zu diesem Zeitpunkt macht.
Die Geschichte ist spannend und baut sich schön um die liebevoll ausgearbeiteten Charaktere auf, jedoch ist mir das ganze etwas zu vorhersehbar, denn wer Jugenddystopien kennt wird ab einer gewissen Seitenzahl das Ende erahnen, welches dann auch eintritt. Etwas mehr Überraschung hätte ich mir hier doch noch gewünscht.
Eine guter Jugendroman, der leider ein paar kleinere Mängel aufzeigt.


  (2)
Tags: dystopie, jugend, scifi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(830)

1.334 Bibliotheken, 30 Leser, 6 Gruppen, 207 Rezensionen

kreuzfahrt, thriller, kreuzfahrtschiff, fitzek, selbstmord

Passagier 23

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Droemer, 30.10.2014
ISBN 9783426199190
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sebastian Fitzek ist für mich einer der größten Autoren seines Genres. Er schafft es mich auf den ersten Seiten so zu fesseln, dass ich mir genau überlegen muss wann ich seine Bücher lese, denn meist habe ich das Buch dann in einer Nacht beendet und dafür auf meinen Schlaf verzichtet. Aber jeder verzichtete doch gerne mal auf ein, zwei, drei, ... Stündchen Schlaf für ein gutes Buch.
Aber nun zum Buch selbst. Das Cover ist wunderbar. Das Cutout gefällt mir sehr gut, dieser Blick auf das stürmische nächtliche Meer und auch das der einband unter dem Schutzcover so schön gestaltet ist. Dies ist einmal ein Hardcover das auch ohne seinen Schutzumschlag echt was her macht. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und leicht zu lesen. Der Schrecken steckt dabei in jedem Abschnitt, denn Herr Fitzek weiß wie man Grausamkeiten so beschreibt dass sie einem den Ekel auf der Zunge schmecken lassen. Köstlich!
Die Geschichte ist wie gewohnt mit einigen recht unerwarteten Plot-twists versehen (eigentlich müsste man ja so langsam damit rechnen, das tue ich auch und dennoch, jedes Mal überrascht es mich, wirkt am Ende dann doch so logisch und ich frage mich warum ich nicht selbst darauf gekommen bin.
Ein hervorragender Thriller für jeden der mal eine Kreuzfahrt machen wollte, ich für meinen Teil mag Schiffe ohnehin nicht so gern ;D






Ein unglaublich spannender Thriller, perfekt für die dunkle Jahreszeit.

  (6)
Tags: fitzek, kind verschwunden, kreuzfahrt, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

technik, steampunk, verrat, england, intrigen

Stranwyne Castle - Das trügerische Flüstern des Windes

Sharon Cameron , Bettina Arlt
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 02.05.2014
ISBN 9783863960094
Genre: Romane

Rezension:

Auf dieses Buch wurde ich aufmerksam durch das wunderschöne Cover. Die Farbwahl, das erstaunt wirkende junge Mädchen und die hübschen Ornamente haben es mir angetan und vom Cover landete ich, wie die meisten anderen beim Klappentext. Oben steht er ja und wie ihr seht, er verspricht viel und lädt einen ein in diese Welt einzutauchen.
Doch ich hätte nicht erwartet was für eine wunderschöne Welt mich in diesen Seiten erwartet. Liebevolle Charaktere nahmen mich mit in das heruntergewirtschaftete Anwesend und begleiteten mich durch die Geschichte. Ich muss sagen das Ende war etwas vorhersehbar doch die Ereignisse die zwischen dem Anfang und dem Ende geschahen waren es nicht, besonders nicht das Schicksal mancher der Charaktere. Besonders eine Geschichte hat mich sehr berührt. Aber ich möchte euch nicht zu viel verraten um euch diese Geschichte nicht vorweg zu nehmen.
Einziger Manko war die etwas verwirrende Geschichte, manchesmal war es so das ich einige Seiten nochmal lesen musste um zu begreifen was dort wirklich gerade passiert. Aber auch diese Verwirrung passte immernoch gut zum dem gesamten Buch.
Ich hoffe es wird mehr von Frau Sharon Cameron übersetzt werden.





Schöne Geschichte die einem zum schmunzeln anregt aber auch zwischendurch Tränen in die Augen treibt.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

zombies, zombie, spanien, apokalypse, horror

Apokalypse Z

Manel Loureiro , Sybille Martin
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2014
ISBN 9783453315525
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Pünktlich zu Halloween wagte ich mich an eines der gruseligsten Bücher das ich hier noch liegen hatte. Und ja, mit diesem Buch kann man die dunkle Jahrezeit sehr gut einleiten.
Das Cover passt in das typische Schema F, hat dadurch leider keinen hohen Wiedererkennungswert, dennoch finde ich es passend gewählt da es die einsame Stimmung des Buches gut widergibt.
Für mich war mal wieder die Ich-Perspektive zu Anfang ein kleines Manko. Wer schon länger meinen Blog verfolgt weiß dass ich die "ich-Schreibweise" nicht sonderlich mag. Jedoch war sie geschickt gewählt. Denn das Buch ist nicht einfach ein Bericht über das Leben während der Apokalypse, es ist ein Tagebuch eines Mannes gefangen in dieser untergehenden schrecklichen Welt. Dieser Mann ist sympathisch, einer von uns, kein ex-Militär, kein Polizist, einfach nur ein Anwalt überfordert mit der Situation und ängstlich. Er spielt nicht den Held sondern rennt und flieht, riskiert lieber andere Überlebende nicht zu finden als zu sterben. Er handelt wie jeder andere Mensch handeln würde, wodurch dieses Buch erschreckend realistisch wirkt.
Ich mag den Protagonisten und ich mag wie die Geschichte in Form gebracht wurde. Mehr mag ich nicht erzählen da ich euch nichts von der Geschichte vorweg nehmen will.
Jeder der Zombies mag und mal etwas richtig spannendes lesen möchte, dem lege ich dieses Buch ans Herz.





Spannender Zombie-Horror mit realistischen Protagonisten. Auf jeden Fall lesenswert!

  (3)
Tags: apokalypse, horror, zombie, zombies   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

könig, romantasy, romance, jacquelyn frank, liebe

World of Nightwalkers: Verbotenes Begehren

Jacquelyn Frank
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX.digital, 03.04.2014
ISBN 9783802594595
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dies war mein erstes Buch von Jaquelyn Frank und erst nachdem ich das Buch bekommen habe, habe ich erfahren das es ein Ableger ihrer anderen Reihe ist. Ich habe es trotzdem gelesen und kann sagen: auch ohne die voran gegangene Reihe zu kennen, kann man dieses Buch ohne irgendwelche Lücken verstehen.
Ich finde es recht schade dass diese Geschichte relativ schlechte Bewertungen bei Amazon bekommen hat, denn diese hat es meiner Meinung nach nicht verdient. Ok, auch mir ist es schwer gefallen erst einmal in die Geschichte herein zu kommen, doch sobald ich diese Hürde genommen hatte, war ich in den Bann von Ram gezogen. Die Idee hinter den Schattenwandlern fasziniert mich ungemein, die Charaktere finde ich außerordentlich gelungen und das ganze in einem spannenden Schreibstil verpackt. Einziges Manko was mir einfällt ist das die Liebesgeschichte für mich etwas zu rasant beginnt. Ich weiß viele bedienen sich der Liebe auf den ersten Blick, mir hätte es besser gefallen etwas länger "schmachten" zu müssen, bis sie sich endlich kriegen.

Gute kurzweilige Romantasy die einen die kalten Herbsttage versüßt.

  (1)
Tags: dschinn, fantasy, nightwalkers, romance, romantasy   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(341)

653 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 137 Rezensionen

geister, fantasy, kai meyer, phantasmen, tod

Phantasmen

Kai Meyer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 14.03.2014
ISBN 9783551582928
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nie hätte ich erwartet was mich erwartet, als ich dieses Buch in die Hand nahm. Ich wusste das Kai Meyer einen unglaublich tollen bildlichen Schreibstil besitzt der einen in seinen Bann zieht und hatte auch so etwas erwartet. Doch habe ich das Gefühl das er seinen Stil noch etwas mehr perfektioniert hat. Dieses Buch konnte ich zwei Tage nur schwer aus den Händen legen und sobald ich konnte, vergrub ich wieder meine Nase in den Seiten.
Aber nicht nur der wundervolle Schreibstil trug dazu bei, nein auch die Geschichte wie ich eine solche schon lange nicht mehr gelesen hatte. Eine Geistergeschichte die noch lange ihres Gleichen suchen würde. Man hätte nie erwartet wie rasant sich die Geschichte entwickeln würde, wie bedrohlich Geister werden konnten, die einfach nur dort standen und lächelten. Es war magisch und schauerlich und ich wünschte diese spannende Geschichte hätte noch länger an gedauert.
Bitte mehr von solch tollen spannenden Geistergeschichten. Bitte mehr davon werter Herr Meyer!



Ohne es zu wissen habe ich seit Jahren auf dieses Buch gewartet. Spannend lässt einen diese Geschichte nicht los, selbst wenn man die letzte Seite gelesen hat und das Buch geschlossen hat.

  (1)
Tags: fantasy, geister, kai meyer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

280 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

engel, vampire, erzengel, liebe, new york

Gilde der Jäger: Engelslied

Nalini Singh , Dorothea Danzmann
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 06.03.2014
ISBN 9783802589096
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Reihe steigert sich immer mehr ihrem Höhepunkt entgegen. Intrigen, Liebe und immer mächtiger werdende Feinde beherrschen den 6. Band. Schon direkt zum Anfang, als die im Klappentext angesprochenen Katastrophen einbrechen, schafft das Buch mich zu fesseln, so dass ich es verschlinge. Doch gegen Ende, als Frau Singh das erste Mal eine wirklich große Schlacht beschreibt, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Ich würde so gerne mehr zu dieser imposanten fesselnden Story schreiben, jedoch habe ich sorge euch zu spoilern, daher sage ich nur noch: meiner Meinung war dies das bisher spannendste Buch der Reihe.
Das Cover passt dieses Mal wieder gut zum Buch, Die Frau (vermutlich Elena) und auch die New Yorker Skyline sind wichtig für die Story und stellen sie gut dar. Auch behält die Reihe ihren Stil bei, wodurch es sich hübsch im Regal macht.
Zu Nalini Singhs unglaublichen Schreibstil muss ich glaube ich kaum noch Worte verlieren. Er ist wunderbar, ausgeschmückt und schafft es Emotionen unglaublich gut zu vermitteln

Ich fliege gern mit Elena und Raphael und dieses Buch hat mich in neue unbekannte Höhen mit gezogen. Auch ihr solltet euch darauf einlassen, denn der 6. Band ist einfach unbeschreiblich. Schon schade, dass wir nun eine ganze Weile auf den nächsten Band warten müssen.

  (2)
Tags: engel, fantasy, gilde der jäge, nalini singh, romantasy, vampire   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

magie, fantasy, makel, erlöser, band 1

Das Wispern der Schatten

Adam J. Dalton , Maike Claußnitzer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 18.02.2013
ISBN 9783442269129
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover ist, wie ihr seht, unglaublich gut gestaltet so dass man dieses Buch direkt in die Hand nimmt um den Klappentext zu studieren. Auch mich hat dieses Buch durch sein Cover und seinen Klappentext für sich gewonnen so dass ich es lesen wollte.
Die Geschichte startet sehr detailliert bei Jillian und erzählt einiges über die Umgebung in der er Aufwächst und bringt einem somit das Regime in dem die Menschen leben müssen sehr gut näher. Leider bleibt das Buch aber nicht ganz so übersichtlich und wird an einigen Stellen sehr verwirrend und auch etwas holprig, man merkt was für eine tolle Geschichte der Autor erzählen wollte aber an einigen Stellen benötigt man Geduld und einem langen Atem um wirklich zu begreifen was er einen zeigen will (auch mal über 100 Seiten.
Es ist schade, vielleicht liegt das holprige ja an der Übersetzung. Ich fand die Geschichte selbst aber so gut und hab die Charaktere so schnell ins Herz geschlossen, dass das Buch dennoch eine kleine Empfehlung von mir bekommt Wer genügend langen Atem hat und ein wenig über holprige Abschnitte hinweg sehen kann, sollte auf jeden Fall diesem Buch eine Chance geben, denn die Geschichte die er erzählt ist wahrlich "bezaubernd."

  (2)
Tags: fantasy, magie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

478 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

liebe, jugendbuch, holly bourne, fantasy, seelenverwandte

This is not a love story

Holly Bourne , Nina Frey
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2014
ISBN 9783423715850
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Absolut in die Irre geleitet von Klappentext und Cover machte ich mich an dieses Buch. Wollte ich doch einmal mich an Young Adult versuchen. Doch ich muss gestehen die Geschichte hat nicht ganz den üblichen Young Adult Verlauf. Völlig verschwiegen wir den dem Klappentext was den beiden Protagonisten wirklich passiert, und ich mag es euch auch gar nicht verraten. ABER, eins will ich euch sagen, ihr werdet über das kleine eingestreute Sci-Fi-Element staunen, denn dieses peppt meiner Meinung nach die Geschichte erst richtig auf.
Die Story ist, ungewöhnlich und dadurch wirklich etwas neues. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen und jeder der die ersten Seiten gelesen hat wird die Charaktere in "This is not a love story" mögen. Besonders die beste Freundin von Penny, Lizzie, hat es mir angetan. aber lernt sie doch selber kennen und lest dieses Buch.



Unglaublich gutes Buch mit großen Überraschungseffekt. Einzig der etwas zu perfekte Noah macht das Ganze ein wenig unglaubwürdig und lässt mich als eine ältere Leserin die Augen verdrehen, denn so einen Mr Right wird wohl kein Mädchen je finden.

  (1)
Tags: romance, sci fi, young adult   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

fantasy, feuer, magie, krieg, poesie

Die flammenden Schwingen Ethernas

Jennifer Alice Jager
Flexibler Einband: 247 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.02.2014
ISBN 9783845910994
Genre: Fantasy

Rezension:

Wie die meisten von euch wissen liebe ich Fantasy in fast jeder seiner Ausprägungen, habe dadurch schon einige Fantasy Romane gelesen, wodurch jeder neue Fantasy-Roman starke Konkurrenz hat. Und doch schafft es sich "die flammenden Schwingen Ethernas" bei mir durchzusetzen. Ich habe das Buch heute an einem Tag verschlungen und mit jeder Seite mich mehr darin verloren. Die Spannung baut sich langsam aber stetig auf, der Schreibstil ist malerisch und schön detailliert, wie man es sich bei diesen Genre wünscht. Die Charaktere sind etwas vorhersehbar, aber das sind die meisten, und sympathisch. Ein toller Roman den ich jeden ans Herz legen möchte, der gerne einmal Indie-Autoren eine Chance gibt, denn Jennifer Jager hat diese Chance wirklich verdient!
Zwar gehört es mit seinen unter 300 Seiten zu einem recht dünnen Fantasy-Buch, aber es kommen ja noch mehr Teile... hoffe ich... ich will wissen wie es weiter geht :D



Super Fantasy-Roman der trotz deiner geringen Seitenzahl genug Tiefgang hat um auch alte Fantasy-Häsinen wie mich zu begeistern. Klasse Jennifer! Weiter so!

  (1)
Tags: fantasy, indie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

105 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

seuche, tod, dystopie, liebe, romance

Das Lied des roten Todes - Das Mädchen mit der Maske

Bethany Griffin , Susanne Gerold
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.03.2014
ISBN 9783442478286
Genre: Fantasy

Rezension:

Wow, gerade habe ich das Buch beiseite gelegt und irgendwie, lässt es meine Gedanken noch nicht los. Der erste Band war unglaublich, der zweite Band ist ein gelungener Abschluss für die Dilogie, auch wenn er einige kleine Schwächen aufweist.

Ich fand der Anfang hat sich ziemlich gezogen, vieles aus dem ersten Band wurde wiederholt und es dauerte bis die Spannung sich wieder aufbaute, als sie aber da war ging es Schlag auf Schlag und riss einen mit sich. Die Story ist gelungne, es gibt Dinge mit denen man nicht rechnet aber auch einiges was vorhersehbar, also eine gute Mischung. Einzige das Hin und Her zwischen den beiden Männern hat mich sehr genervt, aber naja, Dreiecksbeziehungen sind immer schwierig.

Das Cover finde ich nunja, etwas ungeschickt gewählt. Zwar stimmt es, ja, Araby trägt eine ähnliche Maske wie dort abgebildet ist in dem Roman, aber es geht um eine gänzlich andere Art der Masken in dieser Geschichte, da hätte man dann vielleicht lieber wieder die Rückenansicht einer Frau wählen sollen als dieses Motiv (noch dazu dass die helle Haarfarbe nicht zu der dunkelhaarigen Araby passt)

Aber naja, das cover wählt ja eher selten der englisch-sprachige Autor hier im deutschen Raum aus.

 

 
Gelungener Abschluss dieser Dilogie. Wer den ersten Band mochte, wird den zweiten ebenfalls lieben.

  (1)
Tags: dystopie, romance, steampunk   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

erotik, sex, sophie, snuff, erotikthriller

Dark Room

Sophie Andresky
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.01.2014
ISBN 9783453269088
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Nicht noch ein Eroitk-Buch... aber Moment Erotik-Thriller klingt gar nicht schlecht!" ungefähr so war mein erster Gedankengang als ich das Buch gesehen habe. Und ich muss sagen, es war eine gute Entscheidung es zu lesen.

Das Cover ist aufreizend und zeigt das was das Buch ist, sexy, leider verheimlicht es den Thriller den man erst sieht wenn man den Klappentext liest. Vielleicht sind dadurch einige Leser schon an diesem Werk vorbei gegangen obwohl es für sie ein ideales Buch gewesen wäre, was schade ist. Denn der Schreibstil von Frau Andresky ist etwas Besonderes. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund beschreibt detailliert unterschiedlichste Sexscenen, die abstoßend aber auch anziehend wirken. Es ist wohl für jeden wenigstens eine Scene dabei. Aber diese prickelnden Beschreibungen bilden nur einen Rahmen, dienen dazu zu zeigen in welchen Milieu die Geschichte spielt ohne gezwungen zu wirken. Sie sind ein Beiwerk für einen gelungenen Thriller. Leider dauert es etwas bis die Spannung wirklich in Schwung kommt, jedoch sobald sie loslegt packt sie einen und man mag das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Die Charaktere wirken authentisch undverblümt und jeder für sich absolut souverän. Einzig "Püppi" ist mir etwas zu flach und einige seiner Handlungen wirken mir zu "aufgezwungen" der Story wegen.

 

Prickelnde Erotik gepaart mit einem spannenden Thriller, leicht zu lesen, aber vermutlich nichts für jederman, aber wer will schon "jederman" sein.

  (2)
Tags: erotik, erotikthriller, sex, snuff, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

212 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

seuche, dystopie, araby, liebe, tod

Die Stadt des roten Todes - Das Mädchen mit der Maske

Bethany Griffin , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 19.11.2012
ISBN 9783442478194
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Klappentext lässt nicht erahnen was für eine Geschichte sich in diesem Buch befindet. Kaum zu glauben dass ich bisher schon einige negative Kritiken gelesen habe. Da wurde sich beschwert man könnte nicht einordnen zu welcher Zeit dieses Buch spielt. Das stimmt, denn diese Zeit die dort beschrieben ist, hat unser Planet nicht erlebt. Man könnte die Kultur ansiedeln in de zweite Hälfte des 18 Jahrhunderts, zu Zeitden der Industrialisierung. Doch damit würde man einer Geschichte mit angenehm eingesetzten Steampunk-Elementen meiner Meinung nach unrecht tun. 

Dampfkutschen, kruze Kleider die viel Haut zeigen und die Porzelanmasken. Frau Griffin erschafft hier eine gut beschriebene Welt, in der wie häufig in Dystopien die Kluft zwischen der Ober- und Unterschicht immer breiter wird. Die Charaktere sind nichts was man nicht schon einmal gesehen hätte. Ein Mädchen as von Schuldgefühlen geplagt wird, ein Revolutionär, dem für die große Sache jedes Opfer recht ist und ein junger Mann der Unterschicht der isch irgendwie durchschlägt. Dennoch wachsen sie einem schnell ans Herz.

Der leichte Schreibstil mit den kurzen Sätzen, macht das Buch leicht zu lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Langsam baut sie die Spannung auf, bis es sich am Ende Schlag auf Schlag entäft... und dann... ein Cliffhanger. Ich muss sagen, ich bin froh dass ich bereits den zweiten Band hier liegen habe und werde mich bald daran machen zu lesen wie es weitergeht mit Araby, Will, Elliott und April. Ich bin gespannt.

Gut gelungene Dystopie gepaart mit Steampunk Elementen. Meiner Meinung nach das Highlight, welches ich in diesem Monat gelesen habe.

  (1)
Tags: dystopi, romance, steampunk   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

229 Bibliotheken, 6 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

new york, polizei, krimi, historischer krimi, historischer roman

Der Teufel von New York

Lyndsay Faye , Michaela Meßner
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.03.2014
ISBN 9783423249935
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


New York 1845. Die gerade gegründete Polizei der Stadt ist ein zusammengewürfelter Haufen von Schlägertypen und seltsamen Vögeln. Auch Timothy Wilde gehört dazu – gegen seinen Willen. Bei einem Brand wurden seine Zukunftspläne zerstört, sodass er jetzt jede Arbeit annehmen muss, die sich bietet. Eines Tages läuft ihm ein völlig verstörtes kleines Mädchen in die Arme, bekleidet mit einem blutdurchtränkten Nachthemd. Sie will oder kann nicht sagen, wer sie ist. Da sie selbst körperlich unverletzt ist, muss das Blut von einer anderen Person stammen. Kurz darauf findet Tim auf einem entlegenen Gelände neunzehn Kinderleichen. Es kursieren die wildesten Gerüchte, und die politische Situation ist bis zum Zerreißen angespannt …





Ich habe das Buch gestern abend beendet und es hängt mir immer noch nach. Ich habe schon lange keinen so authentischen historischen Roman gelesen wie diesen.
aber fangen wir von vorne an. Das Cover ist absolut gelungen, das Mädchen in den Blutbefleckten Kleid, genau so wie Timothy Wilde die kleine Bird findet. Noch dazu die Mischung aus Hochglanz und matten Teilen lässt das Buch sehr hochwertig erscheinen.
Der stil der Autorin ist absolut gelungen und erfrischend, sie schafft es mit der damligen Ganoven-Sprache den Leser direkt in das New York der damaligen Zeit zu katapultieren. Hier auch ein großes Lob an die Übersetzerin Michaela Meßner. Überaus gelungen bedient sie sich Wörter des 19. Jahrhunderts aus Deutschland und verleiht dem ganzen weiterhin den passendne "Charme".
Die Story beginnt überaus spannend, direkt mit dem fliehenden kleinen Mädchen, leider gibt es dann einen Zeitsprung und dadurch einen gewissen Spannungabbruch und dort durch diese Seiten, bis Timothy Wilde wieder auf das Mädchen trifft, gab es einige Seiten die ich gerne überblättert hätte da es mir da nicht schnell genug ging.
Nun zu den Charakteren, ich muss sagen ich liebe sie. Jeder einzelne hat seinen eigenen Charme und wirkt authentisch ohne übertrieben sterotyp zu sein. Sie erfüllen die geschichte erst mit richtigem Leben und lassen einem mitfiebern.
Und wer ist nun der Mörder? Na das verrate ich euch nicht. Lest selbst und findet es heraus, mal schauen ab wann ihr auf die richtigen Spuren kommt oder ob ihr euch auch von falschen Fährten verwirren lasst.




  Absolut gelungener  historischer Krimi, den ich jedem empfeheln kann, der dieses Genre mag, aber auch jenen die sich einmal an ihm versuchen möchten. Einzig besagter Spannungsabfall sorgt hier für ein "Herz"-Abzug. Weiter so Frau Faye, ich bin gespannt auf ihre nächsten Werke.

  (1)
Tags: 1945, historisch, historischer krimi, krimi, new york   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

nachts, februa, romance, miss, traum

FebruarNachtsTraum - 2. Miss Energy-Roman

Nicole Sowade
E-Buch Text: 263 Seiten
Erschienen bei null, 26.12.2013
ISBN B00HJO66B2
Genre: Sonstiges

Rezension:


LIEBEN ODER NICHT LIEBEN? DAS IST DIE FRAGE!

Elizabeth Schneider alias Miss Energy hat alles, was ihr Herz begehrt: ihre große Liebe, eine Mama, die den besten russischen Zupfkuchen aller Zeiten backt, tolle Freunde und einen Job, mit dem sie die Welt verbessert. Bis alles aus dem Ruder läuft, weil ihr Freund Roman Bernstein beruflich für drei Monate verreist. Elizabeth vermisst ihn so sehr, dass sie sich auf einen ungewöhnlichen Vorschlag einlässt: Hypnose soll sie den Trennungsschmerz vergessen lassen und einzig der Kuss der wahren Liebe kann den Bann wieder lösen. Alles ganz einfach? Von wegen! Wenn die Hypnotiseurin die beste Freundin ist, die gerade erst ihren Abschluss macht! Wenn der eigene Freund einem einen Bodyguard an die Seite stellt, der eigentlich keiner ist! Und wenn obendrein die Familie Flausen im Kopf hat. Außerdem: Was, wenn die Liebe plötzlich dort lauert, wo man sie nie im Leben erwartet hätte?

Elizabeth wäre natürlich nicht Miss Energy, wenn sie diese Mission nicht erneut meistern würde: mit viel Kribbeln im Bauch, einem Riesenschnitzel und einer extra Portion Humor.





Ich habe dieses Buch bei einem Gewinnspiel der Autorin gewonnen und die süße Widmung hatte es mir sehr angetan. Frau Sowade machte also direkt am Anfnag ohne das ich eine Seite gelesne hatte einen sehr guten Eidnruck. Und ich muss gestehen das Buch hatte es bei mir rehct schwer, die typische "Chick-Lit" ist eigentlich abolut nicht meins und etwas worum ich einen Bogen mache, ausser es ist gerade ein richtiges Juwel in diesem Genre, dadurch habe ich mich am Anfnag rehct schwer getan. Der Schreibstil der autorin ist rehct einfach gehalten und durch die kurzen Sätze ist das Buch ideal um es nebenbei zu lesen, es ist dadurch aber auch nicht so anspruchsvoll wie andere Roman, aber das möchte "Febuarnachtstraum auch gar nicht sein". Ich musste mich hier zuerst an die Ego-Perpsektive gewöhnen, oft hätte ich mir die dritte Person mehr gewünscht und dadurch detailiertere Beschreibungen. Die Story ist recht vorhersehbar, dennoch amüsant und die Charaktere wirken sehr ausgereift.
Was mir aber sehr positive aufgefallen ist, ist das Cover. In absoluter Eigengestaltung hat sie mit sehr simplen mittelne in Cover geschaffen was wirklich das Buch presentiert. Es wirkt ansprechend und lädt den Leser mit einem hübschen "Luftkuss" zum lesen ein.



Für jemanden der ein typisches Chick-Lit Buch sucht, wohl genau das Richtige, für Personen die sich normalerweise eher in einem anderen Genre bewegen, eher nicht das Buch der Wahl

  (1)
Tags: chick-lit, miss energy, romance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

mathematik, history, romance, rätsel, nina rowan

Das Rätsel der Liebe

Nina Rowan , Katrin Harlaß
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.01.2014
ISBN 9783802592645
Genre: Romane

Rezension:


Lydia Kellaway besitzt ein einzigartiges Talent für Mathematik und ist daher in der viktorianischen Gesellschaft eine Außenseiterin. Als sie erfährt, dass Alexander Hall, Viscount Northwood, im Besitz eines Medaillons ist, das ein gefährliches Geheimnis ihrer Vergangenheit birgt, sucht sie ihn auf, um es zurückzuerlangen. Doch Northwood fordert sie zu einem Wettstreit des Geistes heraus. Lydia ahnt nicht, dass dabei ihr Herz auf dem Spiel steht.





"Ich liebe dich" ... " mehr als meine Zahlen."
Ein wunderschönes Zitat aus dem schillernden Roman von Nina Rowan welches den Roman sehr gut beschreibt. Denn ich liebe dieses Buch, ich habe es in wenigen Tagen förmlich verschlungen und es ist mir immer schwer gefallen es beiseite zu legen. Grund dafür waren zum einen das wunserschöne Setting im viktorianischem Zeitalter und die liebenswerten Charaktere. Sei es die Zahlen-süchtige Lydia, die lebensfrohe Jan oder doch der starrsinnige Alexander, sie alle wachsen einem mit jeder Seite mehr und mehr ans Herz. Der Schreibstil von Frau Rowan ist im heutigen 0815-Roman-Zeitalter in dem jeder Teenie innerhlab von 2 Tagen einen Roman runterschreibt erfrischend. Immer wieder lässt sie Zahlenspiele einfließen, gibt Rätsel auf und lässt gerne dem Leser allein damit es zu lösen. Und ja ich gestehe ab und an legte ich das Buch beiseite und grübelte über die Rätsel nach, meist recht kurz, aber es gab da auch eines für das brauchte ich wirklich lange.
Die Spannung baut sich langsam in dem Buch auf, genau sie wo die prickelnde Anziehung des Hauptacharakters und des Lords. Und lange fragt man sich, wohin all die Fäden deuten, was dieses große dunkle Geheimnis ist, welches man zwar relativ früh erahnt, in seinem Ausmaß dennoch genau passend für eine solche Lektüre ist.
Einzig muss ich das Cover kritisieren, es ist wunderschön, keine Frage, aber ich finde es falsch gewählt. Soll die Frau wirklich Lydia darstellen, dann ist das Kleid welches sie trägt viel zu aufwändig für die junge Protagonistin. Was mich dort aber am meisten stört ist die goldene Taschenuhr. Ja, es mag sein dass sie gewählt wurd eum das Medallion darzustellen, aber da ist auch der Fehler, denn es ist ein silbernes Medaillion, keine goldene Taschenuhr. Da wäre mehr drin gewewsen.


Sieht man einma ab von dem Cover, welches nicht hundert prozentig zu dem Roman passt, war es ein herrausragendes Buch. Ich werde Frau Rowan auf jedem Fall im auge behalten... und da das Cover nicht an ihr lag gibt es von mir:

  (5)
Tags: historisch, history, mathematik, romance   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

fantasy, peter orullian, der vergessene, orullian, epische fantasy

Das Gewölbe des Himmels 1: Der Vergessene

Peter Orullian
E-Buch Text: 673 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 16.12.2013
ISBN 9783641080211
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Wenn der vergessene Gott sich regt …

Die Schöpfer formten die Welt. Doch einer von ihnen verdarb ihr Werk, und die Welt war verdammt. Tahn Junell muss seine Heimat verlassen, nachdem ein Dämon das Baby seiner Schwester entführte und der junge Mann es nicht verhindern konnte. Auf seiner Suche erwarten Tahn Rückschläge, Krieg und Verrat. Und jener, dessen Name vergessen werden musste, regt sich in seinem Gefängnis. Tahn schwankt zwischen Bangen und Hoffen. Denn vielleicht ist er derjenige, auf den die Schöpfer des Guten warten – oder aber er ist das Werkzeug des Vergessenen!

Meinung:
Ich liebe Fantasy Romane und bin immer wieder auf der Suche nach einer neuen Reihe, die es schafft mich zu begeistern und das ist meist sehr schwer, denn wer "das Rad der Zeit" kennt, weiß wie imposant ein solcher Fantasy Epos anmuten kann und welch harte Konkurrenz Heroische Fantasy heutzutage hat.
Peter Orullians erster Band seiner Reihe "Das Gewölbe des Himmels" wirft den Leser zu Erst in eine Scene in der sich die Götter streiten und zwar um die Erschaffung einer Welt. Unglaublich farbenfroh udn facettenreich zeigt er sich direkt am Anfang und fesselt den Leser bei den ersten Seiten. Dann geht es allem Anschein nach erst recht zusammenhang los zu Tahn, einen jungen Mann auf der Jagd der auf die ankunft des Vorlesers wartet und einem seltsamen Wesen begegnet. Auch hier schafft er es einem gut bei den Seiten zu halten und nicht wie viele andere seiner Kollegen den Leser mit langwierigen Beschreibungen der Gegend zu langweilen.
Und wie es dann weiter geht? Das verrate ich euch nicht, immerhin sollt ihr dieses tolle Buch noch lesen, denn ich würde es nie schaffen die Charaktere so facettenreich euch zu schildern, wie Herr Orullian sie darstellt.

Fazit:
600 Seiten sind ein gutes Pensum für den ersten Roman einer Fantasy-Roman-Triologie. Genau das Richtige für mich, nicht zu kruz aber auch nciht so lang dass es langweilig wird. Jeder der heroische Fantasy mag, sollte sich an diese Reihe wagen, jedoch denke ich, sollte man bereits ein paar Erfahrungen in dem Bereich der Fantasy gesammelt haben, denn ansonsten könnte ein so wortgewaltiges Werk den "Neulings-Leser" sehr verschrecken.

  (3)
Tags: fantasy, heroische fantasy, magie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

erotik, feen, sidhe, irland, fantasy

Schwanentanz

Jean Francis
Buch: 200 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.10.2011
ISBN 9783941547384
Genre: Fantasy

Rezension:

ch muss gestehen an „Schwanentanz“ von Jean Francis bin ich sehr skeptisch heran gegangen, denn der Klappentext schreckt in meinen Augen mit Wörtern wie „Liebessklave“ sehr ab. Trotz dem habe ich mich an den erotischen Fantasy Roman heran gewagt. Der Roman beginnt direkt mit einem sehr prägenden Satz „Langsam ließ der Schmerz nach.“ und beschriebt recht ausführlich und detailliert wie ein Mann „Brandon“ lust- und schmerzvoll von besagter Cara misshandelt wird. Ganz ehrlich, bei dieser Scene hatte ich überlegt aufzuhören, denn es war absolut nicht meins. Aber ich habe weiter gelesen und meine Meinung zu dem Buch dann noch einmal überdenken müssen. Der Spannungsverlauf steigt kontinuierlich an und hält einen ziemlich am Ball, auch wenn der Roman relativ oberflächlich bleibt. Wodurch er aber ziemlich besticht ist der gut recherchierte Hintergrund, denn die Sídhe von denen „Schwanentanz“ erzählt sind wahrhafte Sagenfiguren aus Irland und auch der Aberglaube sie würden Kinder aus den Betten klauen hat dort seinen Ursprung. Die Charaktere sind trotz der geringen Seitenanzahl mit genügend Tiefgang für einen Erotikroman und auch der ausgeshcmückte Schreibstil von Frau Francis ist sehr überzeugend.
Fazit:
  Wer also knisternde Erotik mit einem Schuss Fantasy mag und nichts gegen etwas „schmerzvollere“ Sex-Praktiken hat, hat hier einen gut recherchierten Roman mit interessanten Protagonisten. Es gibt einen Punkt Abzug von mir, da ich mir gewisse Scenen subtiler gewünscht hätte.

  (3)
Tags: erotik, erotik in der literatur, fantasy, feen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

226 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

bunker, entführung, tagebuch, thriller, angst

Bunker Diary

Kevin Brooks , Uwe-Michael Gutzschhahn
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.03.2014
ISBN 9783423740036
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Sechs Personen in einem Bunker, festgehalten von einem namenlosen Entführer, dessen Identität ebenso unklar ist wie sein Motiv. Der sechzehnjährige Linus ist der Erste. Die neunjährige Jenny sowie vier Erwachsene folgen. Der Willkür des unbekannten Täters ausgesetzt, suchen Linus und seine Mitgefangenen nach einem Weg, in dieser gnadenlosen Situation das zwangsweise Miteinander erträglich zu machen. Doch als der Entführer beginnt, sie aufeinanderzuhetzen und anbietet, einen von ihnen um den Preis des Lebens eines der anderen freizulassen, eskaliert die Situation . . .

Meinung:
Ein Jugenthriller, wie ich bisher keinen Zweiten gesehen habe, genau das ist Bunker Diary und nichts anderes. Die Spannung beginnt direkt mit der ertsen Tagebuchseite. Genau, es ist wie auch der Titel erahnen lässt ein Buch im Tagebuch-Stil, was vielleicht etwas seltsam für viele ist, aber genau dadurch packt einen dieses Buch um einiges mehr. Man fühlt sich als würde man in die Intimsphäre von Linus eindringen (er ist der Schreiber des Tagebuchs), wenn er immer wieder den Leser des Buches anklagt nicht zu helfen und nichts zu tun.

Das Buch ist hart und nicht verblümt, spricht sogar einige philosophische Fragen oberflächlich an (Was genau ist Zeit?) und bringt den Leser ins grübeln.

Einzig das Cover finde ich etwas ungeschickt gewählt. Zwar passt es perfekt zu dem Roman, jedoch ist es durch das grau, die geraden Linien kaum ein Hingucker, weshlab vermutlich viele diese sBuch nicht in die Hand nehmen werden, was schade ist, denn hier verpassen sie wirklich was.

 Fazit:
Jeder der auch einmal Jugenbücher liets und Thriller mag, sollte seine Augen nach Bunker Diary offen halten, denn dieses Buch hat alles was ein guter thriller brauch. Sehr individuelle Charaktere, eine spannende Geschichte, einen Schreibstil den nicht jedes Buch hat und eine packende Story.

  (5)
Tags: bunker, jugendthriller, tagebuch, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

302 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

thriller, tiere, simon beckett, familie, mobbing

Tiere

Simon Beckett , Andree Hesse
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Rowohlt TB., 01.05.2013
ISBN 9783499250194
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

317 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

thriller, krimi, simon beckett, lust, debüt

Voyeur

Simon Beckett , Andree Hesse
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.03.2013
ISBN 9783499259999
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

420 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

thriller, simon beckett, feuer, künstliche befruchtung, brandstiftung

Flammenbrut

Simon Beckett , Michaela Link
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.09.2012
ISBN 9783499259005
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

541 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

thriller, simon beckett, obsession, krimi, autismus

Obsession

Simon Beckett , Andree Hesse
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.08.2012
ISBN 9783499258930
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(413)

708 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

david hunter, thriller, simon beckett, body farm, krimi

Leichenblässe

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.12.2011
ISBN 9783499257889
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(930)

1.549 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 53 Rezensionen

thriller, david hunter, krimi, simon beckett, mord

Kalte Asche

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2011
ISBN 9783499256479
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
94 Ergebnisse