Seelensplitter

Seelensplitters Bibliothek

1.110 Bücher, 777 Rezensionen

Zu Seelensplitters Profil
Filtern nach
1113 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Cupida: Mitten ins Herz

Patricia Eckermann
E-Buch Text: 101 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 26.10.2016
ISBN 9783764190989
Genre: Sonstiges

Rezension:


Meine Meinung zum Ebook:
Cupida
Mitten ins Herz

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt erzähle ich euch in meinem Original Beitrag auf meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Sara ist verliebt, doch den Ersten Schritt zu machen, ist nicht immer gerade leicht. Als dann auch noch Amor in ihr Leben tritt, der zugleich die Ehe der Eltern von Sara auf den Kopf stellt, und die beiden Elternteile fast auseinander bringt, ist klar Sara hat ganz schön etwas zutun um wieder Ordnung in das Chaos zu bekommen.
Doch dabei ist es nicht das einzige was gerade ihre Aufgabe ist, denn Amor übergab ihr die Möglichkeit Pärchen zusammen zu bekommen, indem sie Liebestränke zusammenbraut, dafür braucht sie nur zwei Zutaten. Doch eine Bedingung gibt es, gelingt es Sara sich daran zu halten?

Wie ich das Ebook finde:
Ich finde die Idee die Patricia hinter dieses Ebook steckte genial.
Ein Liebestoller Gott der zugleich ziemlich viel Chaos anstiftet.
Eine Mädchenfreundschaft die aufzeigt, wo es gut ist, nicht allein zu sein, und wo es sinnvoll ist, manchmal an die beste Freundin als an sich zu denken.
Die Würze liegt in der Kürze dieses tollen Ebooks.

Charaktere:
Sara ist ein Jugendlicher, der um die Ecke wohnen könnte, und der sich im Thema Liebe etwas schwer tut, doch das ist gar nicht so schlimm,wenn man eine beste Freundin hat, die einen unterstützt wenn es mal schwer wird.
Und auch die anderen Charaktere im Buch sind eine bunte und schöne Auswahl. Es ist eher ein leichtes Buch, das verhindert das negative Stimmungen überhand nehmen, jedoch die Schwierigkeiten die aufkreuzen sind einfach göttlich amüsant.

Empfehlung:
Ihr wollt anstatt einen Film anzusehen, ein kurzes Ebook lesen, das euch genauso unterhält, wie ein toller Film? Dann greift bitte zu diesem genialen Ebook. Es hat alles was es braucht um einen Happy End Abend zu haben.
Eine Menge Humor, eine Prise Zauber in Form von einem Gott, einen Hauch Schicksal und das zusammen ergibt ein magisches unterhaltsames Buch.

Fazit:
Liebe ist mehr als nur ein Zufall, Liebe ist magisch und zugleich Bestimmung, bist du bereit diesem Weg zu folgen, und deinem Herzen den Raum zu geben, den es braucht um sich zu entfalten? Dann bist du hier richtig!

Sterne:
Ich gebe diesem Buch 5 Sterne

  (47)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

wittenberg, philipp melanchthon, bibel, martin luther, zwingli

Die Feuerschreiber

Claudia Schmid
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Fontis – Brunnen Basel, 14.09.2016
ISBN 9783038480907
Genre: Historische Romane

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:
Die Feuerschreiber

ABBRUCH BUCH!!!

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Welche Erwartungen ich an das Buch hatte und wie ich über Martin Luther etwas denke, das findet ihr auf meinem Blog, wo auch der Original BEITRAG zu finden ist.

Inhalt in meinen Worten:
Martin Luther, 2017 wurde für diesen Mann auserkoren, doch eigentlich fing vor 500 Jahren erst an, was dann die Handlung begann. Er schuf die Bibel, und hat die Katholische Kirche ziemlich auf den Kopf gestellt.
Welche Folgen daraus folgen? Keine die er ahnte. Als dann seine Freunde auch noch die ein oder andere Aktion starten, die er nicht gut heißen kann, steht fest, nichts ist mehr in seiner Welt, wie es noch vor kurzem war.
Wie er damit umgeht? Was daraus folgt, das möchte euch dieses Buch erzählen.

Wie ich das Buch gefunden habe:
Achtung: Es ist ein abgebrochenes Buch und ich kann euch somit nur bis zur Seite 120 meine Meinung über das Buch kund tun, evtl wäre es anders, wenn ich bis zum Ende gekommen wäre

Ich habe dieses Buch abgebrochen. Ich bin einfach nicht warm mit diesem Buch geworden, und war etwas irritiert, wie viele Brocken die Autorin mir hinwirft, aber keine runde Sache daraus formen kann. Was mir das alles aber vergelte, war leider die Sprache im Buch.
Ich hatte einfach das Gefühl, die Autorin wirft Gedankenfetzen und Splitter mir entgegen um daraus eine Geschichte zu bilden, die aber nie richtig gebildet wird. Mir fehlte das Gefühl und die Rundung im Buch.
Was ich sehr schade finde.
Denn gerade mit diesem Thema hätte man wirklich viel schaffen können.

Für mich waren dadurch die Charaktere auch leblos und es wirkte eher kalt. Mir fehlte es einfach wirklich in die Charaktere eintauchen zu können und mich mit ihren Geschichten zu verbinden, doch das gelingt aufgrund der Sprache des Buches und der Menge an Informationen nicht.
Manche Informationen waren mir auch nicht wirklich geläufig, und führten in diesem Buch auch eher in eine Unendlichkeit.

Auch wenn ich selbst das Buch abgebrochen habe, hat das Buch auf Amazon echt viele gute Stimmen. Was mich etwas überrascht, denn ich denke, ich bin nicht die einzige die dieses Buch kritisch und schwer empfinde.

Fazit:
Dieses Buch hat mich leider nicht erreichen können, gut finde ich jedoch, wie die Autorin sich scheinbar mit der Zeit um Martin Luther richtig auseinander gesetzt hat und ihr Wissen in einer prallen Menge mitteilen möchte.

Sterne:
Ich kann diesem Buch leider nur 2 Sterne geben.

  (49)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

287 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 39 Rezensionen

julie kagawa, drachen, talon, fantasy, drachennacht

Talon - Drachennacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 31.10.2016
ISBN 9783453269729
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:
Talon
Drachennacht

ACHTUNG dritter Teil, kann also Spoiler beinhalten :).

Aufmerksamkeit und Erwartung:
In meinem Original Beitrag auf dem Blog, gibt es auch die Links zu Rezension 1 und 2 :).

Inhalt in meinen Worten:
Wenn man als Drache in einen Menschen und einen anderen Drachen verliebt ist, muss man sich erst einmal ordnen, nebenbei müssen Intrigen von Talon und den Georgenskriegern aufgedeckt werden, und die eigenen Gefühle möchten auch noch Aufmerksamkeit. Und wenn dann noch der Zwillingsbruder riesigen Mist anstellt, steht fest, es wird nicht langweilig werden.
Der dritte Teil möchte mit Spannung, Mut und vor allem dem Thema Liebe trumpfen.
Ob es ihm gelingt? Das müsst ihr selbst lesen.

Wie ich das Buch empfunden habe:
Leider habe ich mit diesem Buch jetzt ewig gebraucht. Das lag aber nur begrenzt am Buch. Eigentlich wollte ich nämlich dauernd wissen wie es weiter geht, zugegeben, am Anfang zog sich das Buch wirklich etwas, aber als ich dann richtig in der Geschichte angelangt bin und Embers Gefühlsleben überwinden durfte, war ich wirklich gefesselt. Vor allem als raus kommt, das Talon gar nicht so unbefleckt ist, wie es anfangs den Anschein hatte.
Genau das wird für Embers Liebe zu einer riesengroßen Herausforderung, und sie muss sich beherrschen, dass ihr Drache nicht überhand nimmt, doch das soll euch Ember selbst erzählen, nur so viel, es wird unheimlich, beklemmend, kalt und zugleich heiß, brennend heiß.

Schreibstil:
Hier bleibt sich die Autorin selbst treu und erzählt jeweils aus den Sichten von ihren Charakteren.
Bringt teilweise am Anfang leider die Bremse, doch gerade am Ende überschlagen sich daraufhin die Ereignisse, und das muss ich der Autorin zugestehen, sie bekommt das einfach perfekt hin.
Die Charaktere erzählen stets aus ihren Sichten, und das ist auch gut so.

Charaktere:
Ember hat hier einen riesen Sprung gemacht und konnte dadurch reifer und gelassener werden. Dabei liebt sie bedingungslos und gibt zu, Liebe ist gar nicht so einfach.
Riley ist auch wieder ein faszinierender Charakter, wirkt er unnahbar und kalt, so ist er voller Wärme und Liebe.
Garrey tut mir in diesem Teil etwas leid. Denn er hat sehr harte und schwere Brocken zu verdauen und muss dabei erkennen, dass nicht alles so ist, wie es scheint.
Der Bruder von Ember, denn könnte ich ziemlich an die Wand klatschen, dieser kommt in diesem Teil aber auch nicht allzu oft zu Wort, ich denke, er wird noch einmal eine nähere Rolle in dem kommenden Teil spielen.

Was mich überraschte:
Dieses Buch ist nicht der Abschluss der Reihe, wie ich es ursprünglich angenommen habe, sondern es erwartet uns bald wieder ein Buch von Talon. Ich hoffe sehr dass wir einen geliebten Charakter wieder treffen, dass ein Drache, der kurz aufgeblitzt ist, noch einmal erscheint und das die offenen Fragen geklärt werden.

Was ich nicht so toll fand:
Das das Buch sich anfangs so gezogen hat.

Fazit:
Ein dritter Band der besser als der zweite ist, jedoch auch ein paar kleinere Schwächen hat.
Das Drachenfeuer darf nicht erlöschen und kann doch wie eine Kerze ausgeblasen werden, wenn die Charaktere im Buch ihre Gefühle nicht unter Kontrolle haben. Somit erscheint eine übernatürliche Stärke in diesem Buch, die Drachen nun einmal haben, doch ein Drache ist nicht gleich Drache, und ein Mensch ist nicht gleich Mensch. Wer schwarz weiß denkt, wird erkennen, das dazwischen viele andere Töne der Farbe zu finden sind.
Ich bin gespannt, wie es im vierten Teil weiter gehen wird und wie Ember ihr Leben weiter meistern wird.

Sterne:
Dem Buch gebe ich vier Sterne.

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinderbuch, hörbuch, elefant, der hörverlag, autogenes training

Der kleine Elefant, der so gerne einschlafen möchte

Carl-Johan Forssén Ehrlin , Greta Gold , Peter Kaempfe
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 14.11.2016
ISBN 9783844523706
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Meinung zum Kinderbuch:
Der kleine Elefant, der so gerne einschlafen möchte
Die neue Einschlafhilfe für ihr Kind

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Die Original Rezension und was ich sonst noch zum Hörbuch denke, was nicht direkt in eine Rezension passt, findet ihr bei mir auf dem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Dieses Hörbuch für Kinder ist ein Hilfe. Sie lädt immer wieder ein, die Augen zu schließen, und dabei einfach zu entspannen und dabei dem kleinen Elefant, der ein Freund für ihr Kind sein möchte, zu folgen, in das Traumland.
Keine Angst, wenn ihr Kind dabei einschläft, das ist ja der Ziel dieser CD.

Wie ich dieses Hörbuch empfunden habe:
Für Christen, wie ich manch einen kenne, wäre dieses Hörbuch nichts. Sie denken nämlich leider dass hier Hypnose am Werk ist, aber dass es einfach eine einfache Gedankenreise zur Entspannung ist, und dabei helfen kann, wirklich abzuschalten und dabei sich geborgen zu fühlen, lassen sie gerne außer Acht.
Mir hat das Hörbuch, obwohl es für Kinder ist, und zwar für Kinder ab drei Jahren wirklich geholfen, nicht ewig wach zu liegen und nicht einschlafen zu können, ich kann mich leider auch nicht erinnern, jemals solange ich die CD hier habe, damit bis zum Ende der CD gekommen zu sein. Ich war einfach friedlich eingeschlafen und fühlte mich sicher.
Und genau das finde ich klasse. In einer Zeit, wo Schlaf eh schon sehr gestört ist, einfach mal zu entspannen, und dabei einfach zu entspannen, das fand ich echt toll.

Sprecherstimme:
Die Stimme könnte hier gerne von zwei Stimmen gesprochen werden. Einmal mit einer Frauenstimme und einmal mit einer Männerstimme. Leider liegt diesem Hörbuch nur bisher die Männliche Stimme bei, was vielleicht nicht immer einfach ist, dennoch ist die Stimme sehr einfühlsam und ich fühle mich mit dieser Stimme wirklich wohl.
Dennoch hätte ich mir Abwechslung gewünscht, so wird es nämlich auf Dauer zu gewöhnlich, und es wird irgendwann wieder in die Kiste wandern, weil jeden Abend mag ich mit dieser Stimme nicht in mein Bett. Aber das hat null mit der Stimme des Sprechers zu tun, sondern einfach dass es ein tolles Gimmick wäre.

Fazit:
Dieses Hörbuch ist eine wirklich gelungene Einschlafhilfe. Dabei hilft die CD abzuschalten, einzuschlafen, und zu helfen, los zu lassen, und nicht mehr am Tag festzuhalten.
Für mich eine gelungen Art um den Schlaf wieder kostbar werden zu lassen.

Sterne:
Dem Buch gebe ich 4 Sterne.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Hochzeits-Chaos

Clémentine Beauvais , Rusalka Reh , Becka Moor
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.11.2016
ISBN 9783499217692
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Kinderbuch:
Das Hochzeits-Chaos

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr bei mir auf dem Blog, wo auch die Original Rezension zu finden ist.

Inhalt in meinen Worten:
Holly und Anna sowie Prinz Pepino müssen nach Frankenreich. Dort soll eine Hochzeit stattfinden, doch irgendwas ist mit dieser Hochzeit faul. Was genau, das müssen die Kinder heraus finden. Dabei treffen sie auf einen Vampir, auf ein lesbisches Pärchen und dazu müssen sie sich mit Wasserspeiern, einem Engel und einen Teufel so wie einer Frau als Gott anfreunden.

Wie fand ich das Buch?
Tja, irgendwie bin ich jetzt doch etwas von diesem Buch entsetzt. Obwohl es wirklich schnell zu lesen ist, und auch auf jeder Seite was neues passiert, empfinde ich dieses Buch ab 8 zu heftig.
Nicht nur weil ich nicht glaube, dass Kinder schon mit Vampiren, die so böse sind, oder gar mit Menschen die Homosexualität leben, umgehen können, noch das sie mit den vielen Abenteuern die sie im Buch erleben, umgehen können, ohne hundert Fragezeichen zu haben.
Ich weiß es nicht, wie jedes einzelne Kind mit diesem Buch umgehen könnte, ich selbst finde es aber einfach nicht kindgerecht.
Der erste Teil dagegen war richtig klasse. Der Teil jedoch hat mir irgendwie nicht so gut gefallen, vor allem wie das Ende sich entwickelte, da wurde zu viel Klischee noch zusätzlich dazu gesetzt.

Was ich am Buch dennoch gut finde:
Ich finde es faszinierend, wie die Illustratorin die Zeichnungen in Szene gesetzt hat, und wie die Gedankenwelt der Autorin passend dazugesetzt wurde.
Auch fand ich das Buch bis zur Hälfte mit den Abenteuern wirklich noch angenehm und schön, nur das Ende hat mir dann einfach nicht gefallen.
Auch wenn ihr das erste Buch vielleicht noch nicht gelesen habt, macht das nichts, denn die Zusammenfassung zum ersten Buch findet sich auf den ersten elf Seiten wieder. Und wie gesagt, der Erste Teil ist so völlig anders und einfach toll geschrieben, und mit so viel Humor gespickt, dass ihr mit dem Ersten Teil sicherlich viel Freude habt.

Fazit:
Ein zweiter Teil der mich so überrascht hat, jedoch nicht im positiven Sinn, dass ich echt gespannt bin, wie die Autorin mit dem dritten Buch, das demnächst erscheint, wieder trumpfen möchte.

Sterne:
Ich gebe dem Buch leider nur zwei Sterne, dazu störte ich mich an zu vielen Punkten.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Einstein und die Zeitmaschinen (CD)

Luca Novelli , Siegfreid W. Kernen , Peter Kaempfe , Siegfreid W. Kernen
Audio CD: 1 Seiten
Erschienen bei Audiolino, 20.11.2009
ISBN 9783867370660
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Hörspiel:
Einstein und die Zeitmaschinen

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog. Wo ihr auch den Original Post findet :).

Inhalt in meinen Worten:
Darf ich vorstellen, mein Name ist Einstein. Um genau zu sein Albert Einstein. Ich habe entdeckt, dass es Zeiten gibt, die anders ticken, als die Zeit, die wir kennen. Ich habe dabei aber ziemlich viel auf den Kopf gestellt und durfte auch manches deswegen mir sagen lassen.
Und obwohl ich selbst nicht immer der aller aller beste in der Schule war, so durfte ich bis heute bekannt werden.
Wenn ihr mich näher kennen lernen möchtet, dann lauscht doch dieser CD. Sie wird euch eine Zeitreise schenken, und mein Leben wird euch etwas näher gebracht. Damit es aber nicht zu langweilig für euch wird, ist es ein Hörspiel und kein Hörbuch.

Wie ich das gehörte empfunden habe:
Albert Einstein ist für mich ein sehr interessanter Mann. Er hat sich mit Dingen beschäftigt die mir zu hoch sind und dabei so manches erkennen und entdecken dürfen - sei es dass man in der Zeit reisen könnte, wenn alles zusammen passen würde.
Er entdeckte Lichtgeschwindigkeit und machte dieses Thema Populär und das zu einer Zeit als D.A.CH eh schon im Umbruch gestanden hat.
Doch auch er hatte Widersacher, denen nicht gefallen hat, was er getan hat.
Albert war mit Albert Schweitzer sogar befreundet, dies kommt aber im Hörbuch leider nicht ganz heraus.
Dennoch gibt mir diese CD ein deutliches Gefühl von einer Zeit in der ich selbst nicht gelebt habe und dabei darf ich erkennen, wie das Leben von Albert wohl gewesen war.

Sprecherstimmen:
Hier finde ich die Mischung der Stimmen sehr intensiv. Leider verschlucken manche ein paar Worte und so durfte ich die CD dreimal hören um wirklich alles mitzubekommen und auch mit den Stimmen musste ich anfangs warm werden, als mir das gelungen ist, fand ich es aber spitze.
Ich finde sowieso spannend, wie audiolino immer ihre Sprachtalente hervor holt und mit ihnen eine bunte Mischung an tollen CDs schafft.

Spannung:
Ich persönlich finde das Leben von Albert Einstein wirklich sehr interessant. Denn er brachte vieles auf den Punkt und dennoch lies er Raum um weiter zu forschen und weiter zu entdecken. Er war einfach ein sehr kluger Mann und hat dabei ganz viel geschafft und auch erreichen dürfen. Ich meine, es gibt wirklich nur wenige Menschen die so bekannt sind wie Albert.
Ob er das damals zu seiner Lebenszeit auch daran dachte dass er jemals so berühmt werden wird?

Empfehlung?
Ja. Ich finde allgemein diese Reise von audiolino zu den Menschen, die einst gelebt haben und wertvolle Dinge entdeckten, sehr wertvoll. Einerseits weil es Geschichtsstunde ist, aber eben nicht langweilig sondern wirklich spannend und faszinierend.
Dennoch fand ich schade, dass hier die Sprecher teilweise etwas die Worte verschluckten.

Sterner:
Dem Hörspiel gebe ich 4 Sterne.

  (56)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Mister Dream - Ein Traumtyp zu viel

Brigitte Kanitz , Elsa Klever
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 26.10.2016
ISBN 9783649669234
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Jugendbuch:
Mister Dream
Ein Traumtyp zu viel

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr bei mir auf dem Blog :) Hier ist auch der Original Beitrag zu finden :)

Inhalt in meinen Worten:
Emma hat dieses mal nicht nur ein Problem sie hat mehrere. Und warum ist ausgerechnet der eine Typ mit dem sie nun befreundet ist, auch noch ein Spion ihres Vaters und warum läuft es da wo es doch eigentlich gut laufen soll, so aus dem Ruder. Sie versteht einmal mehr die Welt nicht und dennoch schafft sie es, ihre Ordnung wieder herzustellen, oder etwa nicht?

Wie ich das Buch empfunden habe?
So wie es der Erste Teil schaffte, mich in seinen Bann zu ziehen, tat ich mir mit dem Zweiten Teil jetzt ziemlich schwer. Ich kann gar nicht so genau sagen, woran das liegt, außer dass ich irgendwann nicht mehr mit Emma und ihren Freunden warm wurde, und ich hatte einfach das Gefühl, die Autorin möchte möglichst viele aktuelle Themen in diesem Buch einfassen, das ist gar nicht so einfach für mich gewesen und war irgendwie nicht so das was ich erwartet habe.
Natürlich ist es gut, wenn auch Autoren, die aktuellen Themen aufgreifen, die es so in der Welt gibt, aber muss es jedes Klischee sein, dass um die Ecke streifen könnte?
Emma muss sich in diesem Buch mit ihrem Vater, der die kleine Familie im Stich gelassen hat, auseinander setzen, dabei muss sie auch noch von ihrem Halbbruder erfahren und darf sich mit Jungs Kummer herum schlagen, als dann auch noch die Flüchtlingskrise in ihrem kleinen Wohnort ankommt, ist klar, das ist ein ganz schöner Batzen, den sie managen darf.

Schreibstil:
Ist wie im Ersten Buch angenehm, und hier blieb sich die Autorin treu, und das finde ich gut.

Stärken des Buches:
Dieses Buch ist eigentlich schnell lesbar, nur nicht, wenn man sich auf dieses Buch nicht konzentrieren weil zu viele Themen zeitgleich angesprochen werden, die man selbst schwierig findet.
Denn ein paar Punkte mit Emma hab ich leider gemeinsam.
Hier finde ich aber den Mut und die Kraft die Emma hat, sehr bewundernswert im Buch.

Empfehlung?
Dieses Buch ist ein guter zweiter Band, wenn nicht ganz so gut wie der Erste Teil, dennoch gut.
Gerade für Jugendliche, die gerade ihre Erste Liebe erleben, kann dieses Buch ein guter Ratgeber sein.

Fazit:
Emma ist ein starkes Mädchen, die einiges wegstecken und regeln muss und doch ihre Lebensfreude und ihre Art nicht verliert.

Sterne
Ich gebe diesem Buch drei Sterne.

  (54)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

pfarrer, katholische kirche, zukunft, bibel, kirchliche erneuerung

Himmel - Herrgott - Sakrament

Rainer M. Schießler
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Kösel, 14.03.2016
ISBN 9783466371471
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:
Himmel, Herrgott, Sakrament
Auftreten statt austreten

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr bei mir auf dem Original Post auf dem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Ein Leben hat viel Fassungsvermögen, der eine ist eher auf der einen Seite der andere auf der anderen Seite angegliedert und Rainer ist auf einer besonderen Seite. Er ist an Gottes Seite, zumindest sagt er das von sich selbst.
Wie es dazu kam, dass er Pfarrer wurde, was der Glaube ihm bedeutet, was er kritisch beleuchtet und was er sich wünscht, das möchte er in diesem Buch dem Leser nahe bringen.

Wie ich das Buch fand:
Ich fand leider nicht so ganz in das Buch.
Einerseits weil mir Rainer etwas zu sehr in den Zeiten herum springt, und kaum hat man sich mit der einen Situation angefreundet kommt schon wieder eine neue Situation, oder besser die wo vor ca 10 Seiten beschrieben wurde, kommt noch einmal zur Geltung mit einem anderen Fokus. Das fand ich dann etwas sehr anstrengend und hat mich nicht ganz erreichen können.
Als ich dann auch noch gelesen habe, das er sich wünscht, dass bevor Gotteshäuser abgerissen werden, das diese doch bitte mit Moscheen in Verbindung gebracht werden, denn es ist ja eh alles nur ein Gott. Das fand ich ziemlich heftig zu lesen, und hätte mir dann doch gewünscht, dass Rainer hier anders auftritt.
Denn ich widerspreche ihm hier sehr deutlich. Es gibt nur einen Gott. Aber es würde zu weit führen, das hier nun weiter auszuführen.
Ich kann aber schon nachvollziehen, warum Rainer so denkt und handelt.

Was ich dennoch interessant fand, wie ein Pfarrer, der ja ohne Ehefrau leben muss (Was ich immer noch nicht so ganz verstehe, warum das die Römische Katholische Kirche so handhabt) sich auch mal einsam fühlt, oder auch einfach mal sich Nähe wünscht und nicht alleine wohnen möchte.

Also in diesem Buch findet man eindeutig viel persönliches von diesem Pfarrer - auch wenn er mich nicht ganz erreichen konnte, kann ich mir vorstellen, dass es Menschen gibt, die es zu schätzen wissen, wenn Pfarrer nicht nur starr sind sondern auch mal so locker und flockig wie er er ist. Denn er liebt es auch noch Motorrad zu fahren und dabei die Freiheit zu fühlen.

Was ich andererseits sehr vermisste war wirklich der Glaube und der Hinweis auf Jesus, den genau deswegen griff ich auch zum Buch.

Fazit:
Dieses Buch war nun nicht ganz das was ich erwartet habe, dennoch hat es viele wertvolle Akzente, und es lohnt sich für den ein oder anderen auf jeden Fall.

Sterne:
Dem Buch kann ich leider nur drei Sterne geben - eben durch das ständige hin und her in der Zeit.

  (49)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Babysitter-Chaos

Clémentine Beauvais , Rusalka Reh , Becka Moor , any.way
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.03.2016
ISBN 9783499217494
Genre: Kinderbuch

Rezension:


Meine Meinung zum Kinderbuch:
Das Babysitter Chaos

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr wie immer bei meinem Original Post bei mir auf dem Blog :)

Inhalt in meinen Worten:
Anna und Holly wollen unbedingt einen ganz besonderen Urlaub, nachdem die beiden aber erst 10 sind, haben sie natürlich nicht das Geld um sich dafür anzumelden. Da kommt ihnen der Babysitter Shop gerade recht. Doch da haben die beiden sich auf etwas viel leichteres eingestellt, doch gewisse Prinzenknaben wollen einfach mal Chaos anrichten.
Trotz guter Erklärung des Königspaares geht einfach mal alles schief, als dann auch noch ein König aus einem anderen Königsreich in das Königreich wo Anna und Holly leben eindringen will, wo doch gerade die Eltern nicht da sind, ist das riesen Chaos da. Doch Anna und Holly und der größere Prinz halten zusammen und daraus ergibt sich eine kunterbunte Mischung an Witz, Charme und Spannung!

Wie fand ich das gelesene?
Meine Lachmuskeln sind alle wieder da.
Dieses Buch bringt mich wahrhaftig zum lachen, obwohl es ein Kinderbuch ist.
Der Ernst der Tragik in dieser Geschichte ist wunderschön dargestellt und doch voller Humor gezeichnet.

Charaktere:
In diesem Buch treffe ich 6 Babys (Sechslinge) die die Prinzen sind, die beiden Schwestern Holly und Anna und dann noch einen Prinzen der schon 9 dreiviertel ist. So wie das Königspaar und auch einen Arbeitsvermittler.
Man sollte über den Tellerrand blicken und nicht erwarten, dass es mit alltags gleichen Situationen zu betrachten ist, sondern die Charaktere sind "Alterslos" bis auf das Königspaar da ist klar, dass sie die Erwachsenen im ganzen Buch sind, die nicht unbedingt alles durchschauen.
Alle anderen Charakter sind in sich kindlich und zugleich erwachsen. Naiv und doch auch wieder nicht. Das ist also wirklich schwer in Worte zu fassen. Ihr müsst einfach zu diesem Buch greifen.

Spannung:
Nachdem ich nie wusste, was auf der nächsten Seiten für Genialitäten mich treffen, war das Buch sehr spannend, meine armen Bauchmuskeln mussten sich auch erst mal wieder beruhigen. Das ist einfach total schön gewesen.
Auch finde ich die Idee die hinter dieser Geschichte steckt genial. Einerseits ist klar, dieses Buch ist ein Kinderbuch, und ich vermute das Kinder noch nicht so weit dieses Buch begreifen wie ich es als Erwachsene kann. Dabei muss ich sagen, egal in welchem Alter man dieses Buch liest, jeder hat was davon. Wirklich jeder Leser wird sich köstlich amüsieren und mit Anna und Holly mitzittern.

Illustrationen:
Die Bilder in diesem Buch unterstreichen lediglich das, was man gelesen hat. Und genial finde ich, dass die Bilder so wie sie angesetzt sind, nichts verraten sondern eher mit der Geschichte mitlaufen, und man durch die Bilder eher noch mehr erfährt.
Super Mischung an Comic und Kinderbuch.

Empfehlung?!
Ja auf jeden Fall. Denn das Buch treibt die Lachtränen aus den Augen und zugleich darf ich staunen was für Ideen die beiden Mädchen entwickeln.

Fazit:
Ernst wird in lustigen Streichen verpackt und man darf sich einfach mal treiben lassen.

Sterne:
Ich vergebe diesem tollen Kinderbuch klare 5 Sterne.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

weihnachten, bibel, vorlesen, wahre geschichten, maria

Wunder der Weihnacht: Wahre Geschichten, die das Herz berühren.


Fester Einband
Erschienen bei Gerth Medien, 29.08.2016
ISBN 9783957341679
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:
Wunder der Weihnacht

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog

Inhalt in meinen Worten:
Weihnachten? Ja was ist eigentlich Weihnachten? Weihnachten ist mehr als das, was ich vor Augen habe, mehr als Geschenke, mehr als nur Konsum. Doch was verbirgt sich noch dahinter, dieses Buch möchte mit seinen vielen kurzen Geschichten helfen, dieses Weihnachtswunder zu erleben.
Dieses Buch beherbergt wahre Begebenheiten und Geschichten die zu Weihnachten statt gefunden haben. Jedoch kommen am meisten die Frauen zur Sprache. Und es sind Geschichten von viel früherer Zeit, aber auch von heute.
Wie setze ich das Weihnachten um? Das liegt in jedem einzelnen von uns.

Wie fand ich das Buch?
Obwohl dieses Buch extrem viele Geschichten hat, hat es mich nicht gestört. Jedoch haben mich nicht alle Geschichten erreichen können. Doch die die es taten, luden ein, weiter nachzudenken, und neu über das Weihnachten nachzudenken.

Das Buch selbst ist in 5 größere Portionen geteilt, die jeweils ein Thema als Hauptaugenmerk haben. Und in jedem einzelnen Kapitel gibt es so einige Kurzgeschichten. Diese sind nicht immer nachvollziehbar oder gar ins Herz fallend, andere dagegen schaffen es, mir zu erklären, wie es zum Adventskranz kommt, oder zur Zuckerstange, wie es zu dem Brauch kommt, warum Orane Apfel und anderes im Nikolausstiefel zu finden sind. Einfach und doch klar.

Ich kann euch das Buch empfehlen, jedoch ist es bei gerth.de schon ausverkauft, und ihr müsst versuchen anders an das Buch heran zu kommen. Es ist besonders auch für Weihnachtsfeiern geeignet, weil diese Geschichten auch gut vorgelesen werden können, weil sie doch recht kurz gefasst sind.

Sterne:
An dieses Buch vergebe ich vier Sterne.

  (58)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

adhs, wahrnehmung, jugendbuch, concentr8, william sutcliffe

Concentr8

William Sutcliffe , Moritz Seibert , Katharina Kastner
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.09.2016
ISBN 9783499217395
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Jugendbuch:
Concentr8

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog :)

Inhalt in meinen Worten:
ADHS ist eine Störung die Psychologen gerne mit Medikamenten ruhig stellen, doch was lösen diese Medikamente aus und was ist, wenn es diese Medikamente auf einmal nicht mehr gibt, wie werden Kinder damit zurecht kommen?
Und wer bekommt diese Medikamente? Ist es angebracht genau dem Kind das Medikament zu geben. Dieses Buch möchte aufmerksam machen und auf die Missstände hinweisen. Dabei gebraucht es einerseits eine Jugendgeschichte, andererseits Fakten von verschiedenen Fachzeitschriften und Büchern.

Wie fand ich das Buch?
Ich tat mir ehrlich gesagt sehr schwer mit diesem Buch. Ab der Hälfte ging es dann aber richtig gut voran, vor allem weil ich mich auf das Buch einlassen konnte.

Charaktere:
In diesem Buch gibt es einige Jugendliche die zu Wort kommen, die Polizei, eine Journalistin und ein Bürgermeister.
Und gerade das ist der größte Schwachpunkt des Buches. Es sind für mich zu viele Charaktere, so dass ich hier nicht so richtig warm mit diesem Buch wurde. Und mich stets auf einzelne Charaktere einlassen durfte und musste.
Jedoch hat der Autor es geschafft, jedem Charaktere ein bisschen Leben einzuhauchen und sich in die Situation seiner Charaktere einzufühlen.

Spannung:
In diesem Buch baut die Spannung vor allem auf eines auf. Es macht klar, was Medikamente auslösen können und wie tief man da rein geraten kann. Es ist nicht sinnvoll Medikamente zu verabreichen, wenn es nicht von Nöten ist, und die Pharmaindustrie schafft es sich alles so hinzudrehen, wie es gerade von Nöten ist.

An sich war auch die Geschichte der Jugendlichen interessant, denn wie jedes einzelne Kind/Jugendlicher mit der Entführung zurecht kommt, die doch nur ein "versehen" war, ist faszinierend erzählt. Gerade weil es nicht einfach ist, aus manchen Situationen zu entkommen, zumindest nicht, wenn man keine Hilfe hat.

Nachvollziehbar?
Ich empfinde das Buch hat einige Stärken, jedoch auch die ein oder andere Schwäche. So ist das Ende sehr abrupt und man erfährt nicht wirklich wie es weiter geht, vielleicht gibt es zu diesem Buch noch einen Nachfolger?
Auch fand ich es anstrengend mit den gar so vielen Charakteren. Jedoch konnte ich die einzelnen Handlungen der Figuren recht gut verstehen. Und war auch erschüttert wie mit Ritalin und anderen Medikamenten umgegangen wird, und muss sagen, es regt mich wirklich sehr zum nachdenken an, ob ich jetzt wirklich ein Mittel nehmen werde oder nicht, hier rede ich von Schmerzmitteln. Denn Medikamente haben immer Nachwehen.
Und hier hat der Autor es geschafft nachvollziehbar mich in seinen Bann des Buches zu ziehen. Jedoch hatte ich eher eine Hassliebe zum Buch.

Jugendbuch?
Ich empfinde aufgrund des Sprachgebrauches der manchmal im Buch fällt, dass es kein Jugendbuch ab 13 Jahren ist. Ich würde es erst ab 16 Jahren empfehlen. Auch manche Handlungen in diesem Buch gehören nicht zu Jugendlichen mit 13 Jahren sondern eher zu 16 jährigen.

Empfehlung?
Es ist schwer zu sagen, nein lest es nicht, jedoch rate ich euch, wenn ihr zu diesem Buch, was euch wirklich etwas sagen möchte greift, macht euch auf viele verschiedene Charaktere und viele Themen in einem Buch gefasst.
Auch finde ich das Buch an sich nicht schlecht, nur weil ich nicht richtig warm damit geworden bin und mir echt etwas hart tat, mir das Ende dann doch etwas zu offen dargelegt war und ich mir noch etwas mehr gewünscht hätte. Doch was genau das mehr ist, kann ich euch gar nicht richtig sagen. Ich glaube das Buch wird lange in mir nachhallen.

Sterne:
Ich gebe diesem Buch drei Sterne.

  (56)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

fibonacci, glaube und vergebung, nairobi, hubschrauberabsturz, christlich

Die Kreuzträgerin: Jenseits des Feuersturms

Lydia Schwarz
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Fontis – Brunnen Basel, 30.09.2016
ISBN 9783038481034
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Meine Meinung zum Jugendbuch:
Die Kreuzträgerin (zweiter Teil)
Jenseits des Feuersturms

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Anna hat es geschafft, sie konnte aus Mitteleuropa fliehen, nachdem sie zum Tode verurteilt wurde, weil sie an Jesus Christus glaubt und sich mit Christen getroffen hatte. Doch Annas Leben ist in Afrika, das nun mittlerweile sehr modern ist, nicht einfacher. Sie muss Wahrheiten erkennen, die sie mehr als erschüttern. und zugleich ist ihr Vater nicht wirklich ein Vater, den sie sich gewünscht hat, sondern spielt eine Rolle in einem Spiel das Anna bis kurz vor knapp nicht erkennt, und dann kommt es zu folgenschweren Folgen, die alles andere als lustig sind. Anna muss erkennen, ohne ihren Glauben und ohne Vergebung kommt sie nicht weiter. Als sie diesen Weg geht, wird sie auserwählt. Doch diese Auswahl wird sie alles kosten. Kann Anna diese Kosten zahlen?

Dieses Buch ist eine Dystopie mit einem christlichen Hintergrund und dabei kommen wichtige Themen zum Zug.
Kann diese Mischung Bestand haben? Das kann euch nur dieses Buch erzählen.

Wie ich die Geschichte gefunden habe?
Ehrlich gesagt die Geschichte zog sich etwas in die Länge, was aber eher aufgrund der Seiten und der dichten Schriftsetzung zusammenhängt, als an der Geschichte.

Die Geschichte um Anna hat mich wirklich immer wieder neu begeistert. Kaum bin ich mit der einen Situation die neu auf Anna zurast vertraut, schon kommt die nächste brenzlige Situation und Anna muss sich entscheiden, welchen Weg sie gehen wird.

Themen im Buch:
In diesem Teil kommt vor allem das Thema Vergebung sehr intensiv vor. Auch wie weit Liebe gehen kann, und wie man mit Verrat gut umgehen kann. Auch und gerade der Glaube nimmt seine Rolle ein. Irgendwie sind die Rollen auch vertauscht. Wenn man sich die christliche Welt heute ansieht und auch die Länder wo heute Menschen wegen ihres Glaubens verfolgt werden. Irgendwie hat das Lydia wunderbar in Szene setzen können.

Charaktere:
Vor allem Anna sticht mit einer klaren und strukturierten Linie hervor. Doch auch die anderen Charaktere machen dieses Buch so wertvoll und spannend. Wenn zugleich auch manche Rollen noch etwas blass waren und ich hoffe sehr das Lydia diese Figuren im dritten Teil hervor stechen lässt.

Spannung:
Ist enorm in diesem Buch. Kaum hat man sich irgendwie an eine Situation im Buch gewöhnt, wurde es schon wieder erneut spannend und ich musste erst mal wieder meine Fingernägel aus dem Mund ziehen und weiter lesen.

Was mich etwas störte:
Das das Buch sich etwas gezogen hat, und gerade im letzten Drittel die schwierigen Sätze kamen, die entweder mit zu viel Englisch und vor allem das finnische. Da hätte ich mir mehr gewünscht, dass es normales "Deutsch" wär und es höchstens gestreift worden wäre.

Empfehlung?!
Unbedingt!
Ich hab mich gut mit diesem Buch unterhalten gefühlt, auch wenn ich etwas länger gebraucht habe, als mir lieb gewesen wäre.

Sterne:
Dieses Buch erhält von mir vier Sterne.

  (54)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

290 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, hexenjäger, liebe, witch hunter

Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423761512
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:
Witch Hunter (zweiter Teil)
Herz aus Dunkelheit

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt verrate ich euch auf meinem Blog :)

Inhalt in meinen Worten:
Stell dir vor, das was dich dein Leben lang gerettet hat, damit du am Leben bleibst, egal was passiert, überträgt sich auf einen Freund. Doch dieser verändert sich dank dem Stigmata sehr in sein Gegenteil. Wirst du weglaufen, alles dran setzen, damit du wieder das Stigmata hast, oder würdest du ihn unterstützen, und möge es das letzte sein, was du tun kannst?
Diese Frage muss sich Elisabeth in diesem Teil stellen. Dabei muss sie erkennen, dass ein Leben ohne Übernatürlichen Schutz ziemlich riskant ist, und sie muss sich entscheiden. Immer wieder auf das Neue und erkennen, wozu sie fähig ist.
Als dann auch noch der König, der sich unrechtmäßig den Thron unter den Nagel riss, versucht sein Stigmata zurück zu erhalten, dass er einst Elisabeth gab, ist ein unvermeidlicher Kampf vorprogrammiert, doch was wird dann aus Elisabeth und John?
Diese Frage kann euch nur das Buch beantworten.

Wie empfand ich den zweiten Teil der Reihe?
Ich tat mir anfangs leider etwas schwer in die Geschichte zurück zu finden, nachdem auch kaum Rückblenden zu Teil Eins vorhanden sind, hieß es durchhalten und das lohnte sich auch.
Die Gefühlswelt die die Autorin aufbaut ist einfach wunderschön, mit mancher Tücke. Die Umgebung vom alten London und dabei auch noch die Magie mit in das Spiel zu bringen gelingt bis auf wenigen Ausnahmen der Autorin total gut.
Was mich jedoch störte, war dass es manchmal sehr überschlagend von statten ist, und ich erst mal mich zurechtfinden musste, und irgendwie dadurch nicht alles erfassen konnte, was von statten ging. Jedoch die wichtigsten Eckpunkte waren klar und ich durfte mit Elisabeth deutlich mitfühlen.
Gerade am Ende kommt für mich jedoch ein bisschen die Weltanschauung des schwarz weißen etwas zu heftig herüber.
Hier hätte ich mir gerade gewünscht, dass die Autorin mehr Tücken und Wendungen einbaut und mich somit überrascht.
Dennoch rundherum ist es ein tolles Abenteuer das die Autorin wieder geschaffen hat.

Charaktere:
Sind für mich leider gerade am Ende zu glatt. Wenig Kanten und Ecken. Einerseits richtig schön, wenn alles glatt läuft, doch ich mag es auch mittlerweile, wenn nicht alles nach Schema F geschrieben wird, sondern auch wirkliche Überraschungen vorhanden sind. So hätte der eine Charaktere der gestorben ist, gerne auch das bleiben dürfen, doch leider hat die Autorin am Ende noch ein Spielchen mit ihm vorgehabt, das mir dann "zu viel" des guten war.
Letztlich schafft die Autorin es dennoch eine tolle Mischung an Charakteren zu schaffen. Jedoch wer böse ist, ist böse und wer gut ist, ist gut. Egal was ihm noch erscheinen mag.
Hier hätte ich mir wie gesagt gewünscht mehr Überraschungen zu erleben.

Spannung:Anfangs war diese noch langsam aufgebaut, gerade am Ende überschlug sich diese, so das ich kaum mitgekommen bin. Gerade die Kriegsszenen waren so turbulent geschrieben, dass ich als Zuschauer weniger mitbekam, natürlich die wichtigsten Figuren bekommen ihre Geltung, aber nicht die Nebencharaktere, die doch gerade in Kriegsszenen richtig toll heraus stechen dürfen.

Schreibstil:
Ist einfach wieder total schön. Ich erfahre einerseits aus der Sicht von Elisabeth was vor sich geht, und dann auch wieder Überblickend über alle. Jedoch keine reine ICH-Erzählung, was ich sehr angenehm finde.

Empfehlung:
Wer Band 1 nicht gelesen hat, soll zu erst Band 1 lesen, sonst ist er wirklich überfordert und kann mit den vielen Charakteren und Handlungssträngen eventuell überfordert sein.
Wer aber Band 1 kennt, sollte auf jeden Fall auch diesen Teil lesen, denn es ist einfach schön zu lesen, wenn es auch Tücken und kleinere Stolpersteine gibt.

Fazit:
Eine rundherum spannende Mittelalter Geschichte mit einer starken, frechen und zeitgleich sehr mutigen jungen Dame, die es im Herzen hat, dass das Gute siegen darf und Ungerechtigkeiten aufgeklärt werden.
Ohne Ying kein Yang.

Sterne:
Ich gebe dem Buch vier Sterne

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

wildhexe, wiederkommer, familie, schule, suche

Wildhexe - Chimäras Rache

Lene Kaaberbøl , Gabriele Haefs
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 28.07.2014
ISBN 9783446246300
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Kinderbuch:
Wildhexe
Chimäras Rache

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt verrate ich euch auf meinem Blog :)

Inhalt in meinen Worten:
Clara muss seltsame Dinge miterleben, die sich so hoch spielen, dass ein Mensch dabei fast umkommt. Bei ihrer Tante muss sie erfahren, dass diese auch keinen großen Rat hat, so schickt sie Clara zu einer guter Freundin, die weiß dass in Claras Lebensfaden noch andere Fäden gesponnen sind,diese muss Clara heraus finden, und sich aus den Fadenknoten befreien. Zum Glück ist sie nicht allein, dafür ist Kahla mit dabei. Doch diese muss auch sehr schnell feststellen, dass Clara hier einen Auftrag zu erfüllen, hat der mehr kosten kann, als ihnen allen lieb ist.

Wie fand ich das gelesene?
Ich bin richtig begeistert, das Chimära hier noch einmal eine Rolle bekommt, aber nicht so wie in den anderen Büchern, sondern ich erfahre, warum sie so böse wurde. Doch bis man wirklich an Chimäras Herz vordringt muss man erst mal harte Schalen wegkratzen.
Doch das ist kein Wunder, denn Chimäre hat schlimme Dinge als Kind erlebt und dann auch noch eine falsche Freundin in ihr Leben gelassen.
Und hier vermute ich auch, dass im nächsten Buch mit Clara es genau um diese Freundin gehen wird, zumindest wird es um den Hunger gehen, den Chimära spürte und weswegen sie letztlich so böse wurde.

Charaktere:
Die Figuren sind kindgerecht und lieb dargestellt, das schöne ist, das Tiere eine wichtige Rolle in diesem Buch einnehmen, und das die Botschaft, die die Kinder vermitteln stets Mut und Liebe weiter gibt. Nicht durch gefühlte Emotionen kann man viel schaffen, sondern durch Fakten und der Wahrheit, so muss Clara auch erkennen, das vermeintlich böses auch gutes in sich tragen kann, ohne dass ich zu viel verraten möchte, bin ich dennoch begeistert, wie stark Clara in diesem Abenteuer ist.

Spannung:
War für mich gut vorhanden, natürlich ist es ein Kinderbuch und dadurch sind manche Szenen etwas geschwächt dargestellt, als wenn man es in einem Jugendbuch vorfinden würde. Doch nimmt es dadurch nichts weg, sondern es ist ein Abenteuer, das wirklich jedem der daran seine Freude finde, Spaß machen wird.

Empfehlung?
Auf jeden Fall. Denn ich finde diese Reihe vermittelt nicht nur eine kindgerechte wunderschöne Geschichte, sondern vor allem auch viele wertvolle Eigenschaften, die aber nicht lehrhaft um die Ecke drängen, sondern wirklich einladen, über das was das Mädchen Clara erlebt, nachzudenken und ihr vielleicht sogar nachzueifern.

Sterne:
Gibt es natürlich 5 Sterne.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

häkeln, heidi fuchs

Häkeln. Der Grundkurs-Set

Heidi Fuchs , Maria Natter
Fester Einband
Erschienen bei Bassermann, 20.07.2015
ISBN 9783809434979
Genre: Sachbücher

Rezension:

Meine Meinung zum Handarbeitsbuch:
Häkeln der Grundkurs
Techniken und Muster

Erwartung und Aufmerksamkeit:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Original Post unter meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Dieses kleine Paket hat sehr viel Inhalt. Einerseits die Häkelnadeln andererseits Maschenmarkierer und ein Buch, das mich an das Häkeln heran führen möchte. Schritt für Schritt und mit vielen bunten Facetten was ich mit Häkeln anstellen kann.
Es sollte eigentlich für Neulinge in diesem Hobby eine Hilfestellung geben.

Wie fand ich das Buch?
Ich glaube aufgrund meiner Unfähigkeit Häkeln zu lernen, ist mir es auch nicht bei diesem Buch gelungen. Und ich wollte es wirklich lernen, aber nein, ich stehe mir da leider zu sehr im Wege - Stricken gelingt mir richtig gut.

Jedoch finde ich das Buch nicht schlecht, nur weil ich mir etwas schwerer tue. Das Buch leitet einen Schritt für Schritt an und erklärt eine Menge. Dennoch waren mir die Muster auch etwas zu anstregend und unüberschaubar. Ich hoffe dass ich irgendwann mit diesem Buch mehr anfangen kann, und ich eine Lehrerin im Häkeln finde :).

Gelungen finde ich die vielen tollen Beilagen, die dieses Buch bietet. Fünf verschiedene starke Häkelnadeln, die sich sogar sehr gut in der Hand anfühlen, einige Markierer, die man hin und wieder brauchen wird, auch wenn ich soweit nicht gekommen bin, und natürlich das Buch.

Empfehlung?
Dieses Buch empfehle ich allen, die Lust haben sich auszuprobieren und sich anhand von Büchern auch Dinge erklären lassen können - ich tat mir dann doch etwas schwer.

Sterne?
Ich gebe dem Buch 3 Sterne. Nicht weil es schlecht ist, aber ich kam einfach nicht mit den Anleitungen gut zurecht, obwohl diese eigentlich gut erklärt sind.

  (59)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

märchen, fabeln

Von Eulen, Mäusen und anderen Rätseln der Welt

Irene Grosch , Anja Wunderlich
Fester Einband: 108 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.12.2009
ISBN 9783931989439
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung zum Fabel-Buch:
Von Eulen, Mäusen und anderen Rätseln der Welt

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr bei meinem Original Post bei mir auf dem Blog :).

Inhalt in meinen Worten:
Tierische Begleiter gibt es schon seit jeher. Sei es Katzen, Hunde, Mäuse und Ratten, Eichhörnchen, aber auch Fabelwesen.
In diesem Buch geht es vor allem darum, den Blickwinkel den ich als Mensch einnehme, aus der Sicht eines Tieres zu entdecken und dabei zu entdecken, wie kostbar Dinge auf der Welt sind.
Da wäre einmal ein Grashüpfer der das Gras wachsen hören wollte, und dabei leider etwas vergaß, nämlich zu leben. Sei es eine Henne, die ewig leben wollte, und doch erkannte, wie wertvoll die angemessene Zeit ist, sei es eine Eule, die von ihrer Weisheit bekundet oder aber auch viele andere Tiere.
Jedes Tier hat in diesem Buch etwas zu sagen. Ob es den Leser jedoch erreicht, das liegt bei jedem selbst.

Wie fand ich den das Buch?
Ich tat mir etwas schwer mit der Menge der Geschichten, es gab wirklich auf den Seiten sehr sehr sehr viele Tiere die zu Sprache kamen, doch nicht jedes Tier und seine Geschichte verstand ich und fand es dann doch etwas merkwürdig. Andere Geschichten dagegen, luden mich ein, zu lächeln und zu schmunzeln, andere schafften es, dass ich auch wirklich über manche Begebenheit in meinem Leben nachdenken musste.
Dieses Buch kann man nicht in einem Rutsch lesen, dazu ist es zu viel an der Menge, sonst kann man nicht alles ergreifen und begreifen, und das würde diesem Buch nicht gerecht werden.

Schreibstil:
Hier ist es doch interessant, welche Form die Autorin genutzt hat. Es ist eher Lyrisch als Geschichte. Es wirkt wie aus einer fremden und anderen Zeit, das an sich ist gar nicht mal so übel, jedoch durch das, dass die Geschichten so geballt gekommen sind, war es für mich schwer, wirklich warm mit diesem Buch zu werden.

Empfehlung?
Mögt ihr Fabeln, das sind ja Märchen, die mit Tieren dem Menschen etwas sagen wollen. Dann seid ihr hier sehr gut aufgehoben, erwartet ihr wie ich, ein Kinderbuch und dazu noch viele lustige Geschichten, seid ihr nicht ganz richtig in diesem Buch. Dennoch solltet ihr nicht achtlos an ihm vorbeigehen, sondern es wahr nehmen, und die Geschichten auf euch wirken lassen.

Sterne:
Diesem Buch gebe ich leider nur drei Sterne.

  (58)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kobolde, weihnachten, feiertagsstimmung, magie, wichtel

Magisches Weihnachten: Kurzgeschichten

Birgit Otten
E-Buch Text: 61 Seiten
Erschienen bei Amazon KDP, 11.12.2016
ISBN B01N4D5TIG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung zum Ebook:
Magische Weihnachten - Kurzgeschichten

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog :)

Inhalt in meinen Worten:
In 9 Geschichten führt mich Birgit in die Weihnachtszeit. Manche Geschichten werfen Rätsel auf, andere wärmen mich allein durch die Liebe, die in diesen Geschichten durch kommt, und eine Geschichte ist durch das Erste Weihnachtsbundle von Impress bekannt. Und diese Mischung ist einfach klasse.
Die Geschichten eignen sich super zum vorlesen, zum staunen und zum nebenher naschen.

Wie fand ich das Ebook?
In einem Rutsch habe ich das wunderbare Werk gelesen. Nicht mit allen 9 Geschichten wurde ich warm doch mit den meisten.
Sei es das ich eine Katze beobachten durfte, die gerettet wurde, sei es ein Wichtel, der einen Weihnachtsbaum aufstellt, wo ich gerne wissen würde, ob Christin wirklich ihr Herz öffnet, sei es ein Wichtel, der zu einem Menschen wird, aber sei es auch einfach der Zauber des Schnees und der weißen Winterwelt. Rundherum ein buntes Paket an weihnachtlichen Gefühlen.

Schreibstil:
Obwohl es Kurzgeschichten sind, fand ich, dass sie alle ein klein bisschen Bezug zu einander hatten und ich war wirklich gespannt, was als nächstes kommen wird. Was ich extrem schön finde, ist das Birgit immer wieder neue Facetten und Farben in die Geschichten bringt, so weiß ich als Leserin nie wirklich, was wirklich als nächstes kommt. Einfach eine bunte Palette an wunderschönen Begegnungen.

Spannung:
Ok gut, in Kurzgeschichten die nur eine Seite befassen, kann man nicht wirklich von Spannung sprechen, aber dennoch ist es für mich interessant und spannend, welche Geschichte mir als nächstes begegnen wird, und was mir diese Geschichte wohl sagen möchte.

Empfehlung?
Klar! 1. schafft es Birgit immer wieder mein Herz zu erwärmen 2. eignen sich diese Geschichten wunderbar am Weihnachtstisch vorgelesen zu werden. und 3. ist der Preis natürlich auch nichts im Vergleich zu dem, was mir Birgit liefert.

Sterne:
Ich gebe dem Ebook ganze 5 Sterne.

  (71)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinderbuchklassike, hörbuch, frances hodgson burnett, cbj audio verlag

Der kleine Lord

Frances Hodgson Burnett , Maria Berger , Charles Brauer
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 14.11.2016
ISBN 9783837137293
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch:
Der kleine Lord

Erwartung und Aufmerksamkeit:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Ein kleiner Junge, der der Sohn eines Reichen ist, verliert seinen Vater und wächst mit seiner Mutter auf. Diese ist leider Waise und Cedric ist alles, was sie "besitzt". Umso überraschter war sie, als der verbitterte Vater ihres verstorbenen Ehemannes sich meldet und Cedric zu sich holen möchte. Somit beginnt die Reise von Amerika nach England.
Als Cedric seinen Großvater kennen lernt, übergeht er dessen Verhalten und schleicht sich in das Herz des Alten Mannes.
Bis es an einem Tag, eine komische Nachricht gibt, und Cedric mit einem weiteren Jungen behaupten muss, der etwas schwerwiegendes behauptet, wie das Abenteuer ausgeht? Selbst lesen :).

Wie empfand ich das Buch?
Genial. Natürlich ist dieses Buch sprachlich und auch in der Geschichte weiter als der Film es je sein könnte, jedoch hat mich das Buch wirklich überrascht und sobald ich in der Sprache vertrauter war, wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen.
Das schöne ist, dieses Buch kann man auch getrost im Sommer lesen und es ist dennoch ein klassisches Weihnachtsmärchen, und doch auch nicht.

Faszinierend finde ich, obwohl es zu einer Zeit geschrieben wurde, wo die Frau noch nicht so die Rechte hatte, wie heute, dass es dennoch gut in die heutige Zeit passt. Denn verbitterte Meschen können auch heute noch von anderen lernen, wieder Lebensfreude zu finden, und dass es schön ist, einfach mal ein Lächeln auf den Lippen zu haben. Dabei kommt das Buch nicht altbacken daher sondern wird kreativ in Szene gesetzt.

Sprecherstimme:
Die Stimme vom Hörbuch ist leider ein klein wenig schleppend und die Alte Sprache, wie ursprünglich die Geschichte geschrieben wurde, hört man gut in diesem Hörbuch. Auch hatte ich leider etwas das Gefühl, dass der Autor etwas zu sehr die Buchstaben zwischen den Zähnen hervorziehen musste, und damit machte es das Hörbuch für mich gerade am Anfang nicht ganz so einfach.
Was ich aber dennoch gut finde, dass der Sprecher die verschiedenen Rollen mit ganz vielen verschiedenen Sprachnuancen wieder geben konnte und somit wirklich ein besonderes Feeling in diesem Hörbuch entstehen konnte.
Die wichtigsten Dinge erzählt dieses Hörbuch, jedoch wenn man vor kurzem erst das Buch gelesen hat, merkt man, dass dieses Hörbuch definitiv gekürzt ist.

Fazit:
Dieses Buch sollte jeder Buchliebhaber in der Sammlung stehen haben. Auch wenn das Hörbuch nicht so intensiv für mich war, wie das Buch, so finde ich die Geschichte trotz allem auch mit dieser Sprecherstimme interessant, weil somit noch einmal ein ganz anderes wahr nehmen geboten wird.

Sterne:
Ich gebe dem Hörbuch vier Sterne.

  (48)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften

Irmgard Keun , Jodie Ahlborn
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 11.11.2016
ISBN 9783862318469
Genre: Klassiker

Rezension:

Meine Meinung zum Hörbuch:
Das Mädchen, mit dem die Kinder nicht verkehren durften

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog :)

Inhalt in meinen Worten:
Wer die Rote Zorra und eventuelle auch noch Anne of Green Gable mag, der sollte unbedingt sich diesem Hörbuch widmen. Einerseits weil der Humor und auch die Geschichte mich sehr an diese bekannten Geschichten erinnerten, andererseits weil gerade diese Geschichte einige Dinge erzählen kann, die an etwas erinnern, das längst vergessen zu sein scheint und doch noch hochaktuell ist.
Es will aber nicht lehrhaft und mit bitteren Worten um sich schlagen, sondern mit wertvollen Momenten, die angenehm sind, zu hören.

Wie fand ich das Hörbuch?
Ich musste mich wirklich erst einmal auf dieses Hörbuch einlassen. Und als ich dann etwas recherchierte fiel mir auf, dass diese Geschichte schon etwas älter ist und nun neu heraus gekommen ist. Was ich richtig gut finde. Gerade alte Schätze sollten neu vorgestellt und bewusst wahr genommen werden. Denn auch wenn etwas "alt" ist, so ist dieses Hörbuch immer noch am Puls der Zeit.
Natürlich merkt man schon die Zeit an, wo das Buch spielt, und auch merkt man deutlich, wie damals das Gedankengut vorhanden war.
Was aber nicht im negativen unbedingt zu sehen ist, sondern es kann erklären, wie es überhaupt zu dieser Geschichte wie sie heute Deutschland hat, hat.

Sprecherstimme:
Jodie Ahlborn hat eine warme Stimme, die es schafft, mir wirklich ein freches und doch liebes Mädchen vorzustellen, das zur damaligen Zeit einfach Unsinn im Kopf hatte, ohne zu merken, dass gerade dieser Unsinn falsch ist. Und sie dadurch doofe Folgen mit sich tragen muss.
Denn alles was wir tun, hat Folgen, und das erzählt Jodie. Aber niemals schrill oder langweilig, sondern richtig farbenfroh und voller Gefühl. Einfach interessant und schön.

Geschichte:
Das Buch spielt in Köln, nach dem Zweiten Weltkrieg. Und da war die Zeit noch so, das Mädchen und Frauen minderwertig seien. Und das nur die Männer das wahre Geschlecht sind. Und dadurch das das zehnjährige Mädchen immer wieder trotzig in seltsame Geschichten gerät, wird es ziemlich oft bestraft. Doch anstatt sich unterzuordnen, schafft sie es immer wieder neuen Ärger an Land zu holen.
So wirkt sie für mich wie die Rote Zora und auch wie Anne of Green Gable und finde sie richtig toll.

Die Zeit nach dem Ersten Weltkrieg ist ja leider auch ein Anfang des Zweiten Weltkriegs, das merkt man im Buch jedoch nicht wirklich, sondern eher welche Folgen der Erste hatte.
Und das wird richtig realistisch und wunderbar erzählt. Voller Humor und doch voller staunenden Momenten.

Fazit:
Ein Hörbuch, das angenehm erzählt wird, mich stets an die Rote Zora und an Anne of Green Gable erinnert und dadurch stelle ich mir stets ein kleines Mädchen mit langen Zöpfen und voller Schalk in den Augen vor. Nicht bösartig frech sondern einfach Situationsbedingt goldig.

Sterne:
Dem Hörbuch gebe ich vier Sterne.

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

154 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 75 Rezensionen

alchemie, london, code, jugendbuch, rätsel

Der Blackthorn-Code - Das Vermächtnis des Alchemisten

Kevin Sands , Alexandra Ernst
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 14.10.2016
ISBN 9783423761482
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Jugendbuch:
Der Blackthorn Code
Das Vermächtnis des Alchemisten (Auftakt der Reihe)

Erwartung und Aufmerksamkeit:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog :)

Inhalt in meinen Worten:
Der Erzengel Kult ermordet Apotheker, und gerade von Christopher Rowe, der einen erstklassigen Apotheker als Ausbilder erhalten durfte, muss Abschied nehmen. Und einem wirklich wahnwitzigen Abenteuer in die Augen schauen. Das er dabei ein ganz bestimmtes Rezept findet, und den König dabei schützt, das erzählt euch dieses wunderschöne Buch.

Wie fand ich das Buch?
Darf ich vorstellen, dies ist mein Absolutes Lieblingsbuch im Monat Dezember.

Warum?
Es ist irre spannend, wunderschön geschrieben, hat eine Menge Humor, Spannung, Detailreiche und tolle Szenen, einen Jungen der der Gefahr in das Gesicht schaut, ein paar Rätsel, die mir sogar Spaß machten zu lösen und obendrein ist es einfach von der Stimmung im Buch genial.
Und genau deswegen wurde es mein Lieblingsbuch. Denn ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen, als ich angefangen habe, dieses Buch zu lesen!
Was in diesem Jahr zwar schon hin und wieder passiert ist, doch genau so wie es dieses Buch schaffte, schaffen es wirklich wenige Bücher - mich in ihren Bann zu ziehen.

Geschichte:
Dieses Buch warnt zu Anfang davor, nicht jedes Rezept sollte auch wirklich ausprobiert werden, denn jedes Rezept fordert auch seinen Tribut. Und genau das muss Christopher sehr deutlich spüren.
Außerdem musste Christopher lernen Rätsel zu entdecken, zu bilden und zu entschlüsseln, denn sein Abenteuer kann er nur heil bestehen, wenn er es schafft die Rätsel richtig zu bilden und zu setzen.
Ob ihm das gelingt und was ein Erzengel Feuer damit zutun hat? Das kann euch nur dieses Buch erzählen.

Spannungsbogen:
Ich muss gestehen, dass der Autor an den richtigen Stellen die Spannung nach oben zieht aber auch die Chance lässt hin und wieder zu Atem zu kommen um das was gerade geschieht gut mit Christoph zu verarbeiten. Er lässt es zu, dass man mit rätselt mit erkennt und auch wenn ich gerade am Ende erahnte was wohl kommen wird, hat er es doch geschafft mich immer wieder zu überraschen, welche Wendungen kommen werden. Einfach genial.

Charaktere:
Der Apotheker Blackthorn - diesen Mann möchte jeder als Ausbilder haben, denn er kann so fantastisch mit Jugendlichen und neugieren Menschen umgehen, nur leider ist seine Gutmütigkeit gerade das, was ihn zu Fall bringen wird.
Christopher - anfangs wirkte er kindlich und naiv, gleichzeitig ist er von Anfang ein Abenteurer der es schafft, wirklich jeden Blödsinn anzustellen, doch gerade dieser Blödsinn kann ihm helfen, um weiter zu kommen.
Tom - der beste Freund von Christopher. Ohne ihn würde diesem Buch echt etwas fehlen.
Eine Taube - die eine große Hilfe ist und erkennbar macht, auch Tiere haben ein wichtiges Spektrum.
Die Apotheker Gilde - hätte ich regelmäßig an die Wand schleudern können, denn die machen einfach alles schwierig und dennoch hilft das Christopher.
Der König - ich musste gerade hier immer wieder an den König denken, der bei Robin Hood auch erwähnt wird, der auch nach der Gefangenschaft wieder auftaucht. Obwohl er immer wieder erwähnt wird, begegnet man ihm im Buch nicht unbedingt.
Widersacher - da schreib ich euch mal nicht, wer die bösen sind, sonst könntet ihr gespoilert werden. Ich kann euch nur so viel sagen, es bleibt bist zur letzten Seite spannend.

Zeit in der das Buch spielt:
Dieses Buch spielt in der Zeit 1660 (zumindest etwa). Und gerade hier gefällt es mir gut, wie der Autor auch die damalige Zeit wunderbar in Szene und in eine Kulisse bringt, die "Echt" wirkt und somit einfach besonders ist.

Empfehlung?
Ja! Ein Abenteuer Roman der in der Vergangenheit spielt und dabei wirklich einfühlsam und spannend seine Geschichte erzählt. Mit liebevollen Charakteren, mit lustigen Momenten, und Momenten wo man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Fazit:
Ich liebe dieses Buch! Es zog mich in seinen Bann und lies mich bis zum letzten Augenblick nicht los. Geniale Erzählweise und eine spannende Geschichte laden ein, die ersten Apotheker mehr zu erforschen. Früher eher Alchemisten heute Verkäufer von Medikamenten.

Sterne:
Dieses Buch muss einfach fünf Sterne erhalten, ich würde ja gerne viel mehr geben.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

cecelia ahern, familie, flawed, gebrandmarkt, freundschaft

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh , Merete Brettschneider
Audio CD
Erschienen bei Argon, 17.11.2016
ISBN 9783839815205
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung zum Hörbuch:
Perfect
Willst du die perfekte Welt?

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog :).

Inhalt in meinen Worten:
Eine Flucht die zur Rebellion aufstachelt und gleichzeitig das Regime umwirft, das schafft nur eine, die weiß wie es ist Perfekt zu sein, und dann auf einmal als Fehlerhaft gekennzeichnet ist. Celestine wird zu einer Aufrührerin die doch nur eines will, Gerechtigkeit, ihr wird klar, dass es nur mit den Spielchen der Wisselblower gehen kann.
Das sie dabei ihre Liebe ihres Lebens auf das Spiel setzen könnte, und durch unvorstellbare Gräueltaten schreiten muss, um an das Ende der Geschichte zu gelangen, das könnt ihr in diesem Hörbuch hören.

Wie fand ich das Buch?
Es geht hier nahtlos in das zweite Abenteuer und hier sollte man ganz klar das Erste Hörbuch hören, bevor man zu diesem greift, sonst versteht man zu wenig von der Geschichte.
Wie mir schon im Ersten Teil aufgefallen ist, schafft Cecelia hier einen Spagat der aufzeigt was in der wirklichen Welt von statten geht und doch wie man das alles zu einem natürlichen Weg einläuten kann.
Es werden Themen angeschnitten, die ich aus einer vergangenen Zeit aus Deutschland kenne, wo Juden auch wie das Zweite das unerwünschte behandelt wird, obwohl natürlich in diesem Hörbuch nicht wirklich Fäden dahin gesponnen werden.
Die Autorin schafft hier eine eigene Welt, die unserer gar nicht so unähnlich ist und dafür umso spannender und Gefühlsintensiver wird, als es andere Bücher könnten.

Sprecherin:
Ich mag die Sprecherin in diesem Hörbuch sehr. Sie bringt sehr viel Gefühl in das Hörbuch und kann so gut erzählen, so dass ich das meiste bildlich vor Augen habe. Das schafft nicht jeder Hörbuchsprecher und ich finde es klasse, dass es ihr hier so gut gelingt.
Merete Brettschneider ist auch untere anderem bei anderen Hörbüchern bekannt, und schafft es sich irgendwie wirklich immer auf das Hörbuch einzustellen, und dabei mir eine Welt zu präsentieren, die angenehm ist. Sie verschluckt hier keine Worte, und betont an den richtigen Stellen, sie wirkt nicht gehetzt, außer die Rolle verlangt es gerade.
Also für mich rundherum gut gesprochen. Eigentlich perfekt.

Geschichte:
Die Frage die eigentlich diesem Hörbuch inne liegt, ist Willst du die Perfekte Welt? Eine Frage, die ich ganz klar mit Nein beantworten kann, denn Perfekt ist das höchste Maß, doch muss man stets das höchste Maß erreichen, um etwas wunderbares und schönes zu erstellen?
In dieser Geschichte schafft Celestine mich mit ihren Gefühlen, Wünschen und Enttäuschungen mitzureißen - ihre Erlebnisse sind nicht einfach. Gerade weil sie aufdeckt, dass diese Perfekte Welt, wie es sie zu sein scheint, nicht gibt. Um eine Perfekte Welt zu erschaffen, muss man Dinge tuen, die alles andere als Perfekt sind.
Doch Celestine, bleibt sich wie im Ersten Hörbuch treu und kämpft um die wirkliche Freiheit.
Hoffnung und auch Liebe trägt sie durch dieses Abenteuer, doch gerade die Liebe kann manche Tat verhärten oder gar verschleiern, was die Wahrheit ist.
Am Ende hatte ich immer wieder das Gefühl, diese starke Frauenpersönlichkeit könnte super zu der Geschichte des Zweiten Weltkrieges passen, einerseits weil die Autorin Dinge beschreibt, die aus dem Zweiten Weltkrieg bekannt sind, andererseits hätten wir so eine starke Frauen Persönlichkeit damals gehabt, wer weiß wie das alles damals geendet wäre?
Aber keine Angst, der Zweite Weltkrieg wird im Buch nicht angesprochen, nur wenn man so wie ich, Dinge vergleicht mit Dingen, die einst waren, kann man einen solchen Vergleich eventuell entdecken.

Spannung:
War manchmal unerträglich hoch. Denn ich wollte stets wissen wie es diese Frau die doch eigentlich noch eine Jugendliche ist, das Abenteuer bestehen kann. Letztlich ist nicht einmal die Gerechtigkeit Perfekt, das ist ein Zitat aus dem Hörbuch und macht doch deutlich klar, um was es in diesem Hörbuch geht.
Für mich ist die Spannungskurve in diesem Buch wirklich klasse.

Fazit:
Dieses Hörbuch wird mir lange in Erinnerung bleiben, dazu ist es zu intensiv zu scharf gewürzt und hat doch eine süße die süßer als Zucker ist.
Verzeihen und Vergeben ist ein Prozess der vielen nicht leicht fällt, doch gerade in diesem Hörbuch wird das eines der wichtigsten Grundpfeiler.
Rundherum perfekt, auch wenn es das Hörbuch gar nicht sein möchte.

Sterne:
Diesem Hörbuch muss ich einfach 5 Sterne geben.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

385 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

schneekugel, schneekugeln, winter, liebe, eis

So kalt wie Eis, so klar wie Glas

Oliver Schlick
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 19.08.2015
ISBN 9783764170431
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Jugendbuch:
So kalt wie Eis, so klar wie Glas

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Dieses Punkt, den findet ihr wie stets, auf meinem Blog.

Inhalt in meinen Worten:
Weihnachten - Eiskugeln - Eiskönigin - Frau Holle - und eine magische Geschichte, wie passt das alles zusammen?
Das kann euch nur dieses rasante und spannende Buch verraten.
Voller Magie, einer großen Liebe und einer ganz tiefen Verwurzelung in der Geschichte.
Zum Buch greifen, und sich überraschen lassen, das möchte euch das Buch bieten.

Wie fand ich das Buch?
Es war gar nicht so einfach mich auf die Geschichte einzulassen, denn leider waren für mich ein paar Facetten im Buch anzutreffen, die mich getriggert haben. Aber als ich mich darüber hinweg bewegte und mich auf das Buch eingelassen hatte, war ich wirklich fasziniert, wie viel der Autor hier hineingeschrieben hat.
Sei es fantasievolle blaue Lichter, die nicht unbedingt positiv zu sein scheinen. Verschiedene Wintermärchen, eine Liebe die über das Leben hinaus geht, ein bisschen Grusel und ein bisschen Thrillermomente. Diese bunte Mischung lässt mich die Zeit vergessen, und ich fühlte mich wirklich von diesem Buch unterhalten.

Schreibstil:
Größtenteils nutzte der Autor die Ich Sprache. Das war für dieses Buch aber auch passend, den ich erfahre die Geschichte aus Coras Sicht. Die einfach auch die Hauptrolle in diesem Buch hat.

Charaktere:
Cora verliert irgendwie alles, was ihr wichtig war und ist. Ihre Mutter starb, dann lernte sie ihren Großvater kennen, der ein dunkles Geheimnis hat und darauf folgt ein bittersüßes Erlebnis, dass Cora sich so niemals ausmalen hätte können.
Leider zeigt Cora mir hier etwas zu wenig Gefühle, andererseits ist kein Buch spannend, wenn man sich nur in die Trauer hinein gibt.
Der Blaue Junge, Elsa (Erinnerte mich ein wenig an Elsa die Schneekönigin), ein bester Freund, eine schrille Therapeutin und eine Menge andere Randfiguren nehmen in diesem Buch total klasse ihre Rollen ein.
Hin und wieder war es mir etwas zu glatt gerade am Ende, andererseits zeigte mir das Ende auch wieder den Weihnachtstraum.

Spannung:
Wie schon oben erwähnt, tat ich mir anfangs etwas schwer, als ich dann aber in die Geschichte, die übrigens in drei Teile geteilt ist, hinein gefunden habe, wollte ich nicht unbedingt wieder weg aus der Geschichte, dazu hat mir die Stimmung, die Tiefe und das Gefühl der Geborgenheit trotz einer Kalten und sehr schweren Welt, gut gefallen.

Fazit:
Ich will so gerne noch ein Buch über Cora lesen und bin gespannt, welches Buch als nächstes von diesem Autor erscheint, denn ihm gelingt es auf faszinierende und interessante Welten zu führen.

Sterne:
Ich gebe dem Buch 5 Sterne.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Bibel. Das Projekt

Reinhold Batberger , Barbara Honigmann , Navid Kermani , Hermann Kretzschmar
Audio CD
Erschienen bei der Hörverlag, 11.10.2016
ISBN 9783844522846
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein Versuch diesem Projekt eine gerechte Rezension zu schreiben, einfach sehr vielfältig und ich kann nicht auf alles eingehen.

Die Bibel?
In 66 Büchern ist die Bibel aufgeschlüsselt doch es gibt nicht nur 66 Geschichten es gibt sehr viele Geschichten in der Bibel, wenn man von den Zusatzbüchern Tobit und wie sie heißen absieht. Mit ihnen ist es noch einiges mehr an Stoff, mit dem man sich beschäftigen kann.
Die Bibel gibt es heute in vielen verschiedenen Sprachübersetzungen, allein im Deutschen Sprachgebrauch gibt es viel mehr Übersetzungen als mir manchmal lieb ist, sei es:
Gute Hoffnung, die Gute Nachricht, Luther (allein hier gibt es gerade mehrere Fassungen), Elberfelder, Schlachter, und so viele andere.
Auch Kinderbibeln gibt es auf dem Markt. Hier werden meist nur die wichtigsten Passagen der Bibel am Rand erwähnt.
Umso überraschter war ich auch über dieses Hörbibel Projekt das ich durch den Newsletter entdecken durfte.

Passt das gehörte mit der Bibelfassung zusammen?
Nein. Nicht weil es nicht irgendwie Biblisch ist was ich hier hören könnte, sondern deswegen, dass die Geschichten die in der Bibel auftauchen, vor allem die Bücher aus der Bibel in Hörspielen dargestellt werden.
Und genau hier tat ich mir irgendwann ziemlich schwer.
Denn die Hörbücher sind so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Wie Eis und Feuer. Wie Liebe und Hass und doch finde ich Parallelen zur Bibel.
Wie würde ich die Bibel umsetzen, wenn ich die Geschichten wie sie in der Bibel zu finden sind, nicht so wieder geben darf, sondern genau in meinen Worten, genau in meinen Denkmustern.
Und doch muss ich mich breit fächern, denn die Bibel sollte ja nicht verfälscht werden.
Ein Projekt, das alles andere als einfach ist, umzusetzen.
Gut finde ich hierbei das Begleitbuch. Das mir zeigt, wie ich mit der Geschichte umgehen darf, was mir die Sprecher näher bringen möchte. Wie das alles überhaupt Geschichtlich auch zusammenpasst und wie die Bibel wie wir sie heute entdecken dürfen, existiert.
Eine wirklich breite Bandbreite, und das ist auch für mich irgendwann etwas zu viel auf einmal gewesen,

Geschichten:
Es gibt Geschichten, mit denen ich wirklich was anfangen kann, und umdenken darf, es gibt aber auch Geschichten die hier vertont worden sind, die mir leider etwas in den Ohren weh getan hat. Sei es weil ich einem MRT ausgesetzt war, wo Stimmen noch dazwischen waren, und ich hatte wirklich das Gefühl im Tohuwabohu zu stecken.
Auch fand ich es berührend, wie manche harte Geschichte in der Bibel mir näher gebracht wird, so dass sie nicht mehr fern auf mich zugreift, sondern an mein Herz geht.
Eine andere Geschichte glich ein bisschen der Verschwörungstherorie von 9/11.
Andere Geschichten haben mir zu viel Freiraum geboten. Da wäre die Handlung von Maria und Petrus. das fand ich dann etwas zu heftig und fand das auch nicht gerade schön.
Und ich kann euch nur ein bisschen von den Geschichten erzählen, dazu ist das Hörbuch zu kompakt um wirklich auf alles einzugehen.

Detailreich:
Dadurch dass in dieser Fassung so viele Freiheiten und zugleich so viele Einzelheiten stecken, kann und konnte ich das Hörbuch nicht an einem Stück lesen und musste immer wieder pausieren. Dennoch finde ich die Idee und die vielen Möglichkeiten die Bibel umzusetzen interessant und zugleich spannend, denn sich an solch ein Projekt zu trauen, ist nicht wirklich einfach.

Empfehlung?
Ich kann euch das Hörbuch mit bestimmen Bedenken wunderbar empfehlen.
Einmal dadurch dass es euren Horizont der Bibel erweitern kann, andererseits solltet ihr aber wissen, es heißt Bibel und die Bibel wird in gewissen Punkten auch bearbeitet aber doch so frei und so außergewöhnlich das ich nicht direkt von der "Bibel" sprechen kann.

Wer aber sich gerne einfach mal neu mit der Bibel befassen möchte, neu über das alles was in der Bibel steht beschäftigen möchte, und zugleich vielleicht noch nicht einmal die Bibel kennt, sollte sich überlegen, ob dieses Projekt helfen könnte, sich an die Bibel neu oder überhaupt heran zu wagen. Denn vieles was wir heute leben, haben schon Menschen vor uns erlebt. Vielleicht in anderen Facetten oder Mustern, doch Ähnlichkeiten sind vorhanden.

Bambis:
Hier wird es für mich wirklich schwer. Einerseits finde ich das ganze Projekt cool, doch nicht jede Geschichte hat mir gefallen oder gar fand ich die toll. Deswegen ist es schwer. Denn andere Geschichten dagegen haben wirklich ganz gezielte Punkte die toll sind.
Ich würde dem Buch sozusagen wenn ich jetzt meine Bewertung abgebe nicht wirklich gerecht werden.
Deswegen gebe ich dem Buch drei Sterne.
Es sind aber Bambis, die wandelbar sind, die sich verformen könnten zu vier bis hin zu zwei. Je nachdem wie ich das Hörbuch betrachte. 

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

4 sterne, gedächtnisverlust, mystery, jugendroman, schuld

Brennt die Schuld

Heidrun Wagner , Miri D'Oro
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 24.10.2016
ISBN 9783958820296
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Jugendbuch:
Brennt die Schuld

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Diesen Punkt dürft ihr auf meinem Blog entdecken :)

Inhalt in meinen Worten:
Wenn du deine Vergangenheit nicht kennst, die dich doch ausmacht, und weswegen dir deine Eltern nicht vergeben können, dein Freund ein falsches Spiel mit dir spielt und du immer mehr in Abgründe blickst, dann willst du nur eines. Dein Schicksal selbst in die Hand nehmen und dem Fangnetz das dir der Vogelbauer stellt, entkommen.
Doch was ist, wenn dein Fuß schon längst in der Schlinge steckt und du Stück für Stück die vermeintliche Wahrheit heraus findest?
Wirst du dich stellen oder alles daran setzen, um dich selbst zu schützen?
Diese Fragen, kann euch nur dieser zweiter Teil beantworten, der unbedingt das Vorwissen zu Teil benötigt.

Wie fand ich das Buch?
Obwohl ich die Reihe "Wenn du vergisst - brennt die Schuld - in deinem Herzen" an sich super finde, hab ich gerade mit dem zweiten Teil etwas zu kämpfen gehabt, denn es gab leider einige Punkte die sich in die Länge gezogen haben und das Ende hat sich sehr überschlagen.
Jedoch wird ein Puzzle Stück nach dem anderen aufgedeckt und der Abgrund der sich dazu auftut um so tiefer.
Bis es letztlich und vielleicht schon immer um das Leben geht.
Heidrun hat viele spannende Fäden gesponnen, die leider noch nicht in diesem Band aufgeklärt werden und deswegen brauch ich so bald als möglich den dritten Band um endlich herauszufinden, wie es mit der Protagonistin ausgeht und wer der wahre Täter ist. doch steckt nicht in jedem Opfer auch ein Täter?

Schreibstil:
Wie auch schon in Band 1 finde ich den Schreibstil gut. Er ist meist in der Sicht von Zoe gehalten und ich darf erkennen, wie wertvoll es ist eine Geschichte hinter sich zu haben, selbst wenn sie nicht die einfachste gewesen sein sollte.

Spannung:
War dieses mal nicht ganz so gegeben wie in Band 1. Dafür waren aber viele liebevolle Details gesetzt, die alle zusammen ein rundes Bild abgeben. Gerade am Ende hat sich die Spannung aber leider ziemlich überschlage. Hier hätte ich mir weniger am Ende und mehr zwischen drin gewünscht.

Charaktere:
Sind teilweise etwas im dunklen gewesen. So wurde auch nicht wirklich erkennbar was dahinter steht, und wie es zu den Charakteren gekommen ist.
Was ich aber schön finde, dass Zoe sich mit ihrem Alten Leben auseinander gesetzt hat und mittlerweile offen ist, für Veränderung und Neues.

Fazit:
Ein zweiter Band der die ein oder andere Schwäche aufzeigt, dennoch liebenswert und Neugierde weckend ist. Ich will unbedingt wissen, wie und wann Zoe das Geheimnis das sie umfließt löst - und ob sie es schafft, ihre dunkle Seite die im Buch immer wieder aufblitzt, unter einen Hut zu bekommen und zu erkennen, das jede Schwäche eine Stärke und jede Stärke eine Schwäche beherbergt.

Sterne:
Ich gebe diesem Buch vier Sterne.

  (49)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

hörbuch, rezension, j.m.barrie, ab 8 jahre, kinderbuchklassiker

Peter Pan

J. M. Barrie , Adelheid Dormagen , Rufus Beck
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 14.11.2016
ISBN 9783837137705
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Hörbuch:
Peter Pan

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Dieses Hörbuch hat ein paar Besonderheiten und die ein oder anderen Punkte erläutere ich euch im Original Beitrag meines Blogs :).


Wenn ihr auf das Banner klickt, kommt ihr zur Besonderen Aktion von cbj!!!

Inhalt in meinen Worten:
Wendy bekommt von einem fliegenden Jungen Besuch. Die Nanny von ihr und ihren Brüdern ist ein Hund und die Eltern leben im besinnlichen London im 1900 Jahrhundert. Warum kommt aber Peter Pan stets zu Wendy und was bedeutet es, immer Kind zu sein?
Dieses Hörbuch entführt in eine Welt voller Zauber, Abenteuer, Freundschaft und einer Menge Mut.

Wie fand ich das Hörbuch?
Dieses Hörbuch ist eine Perle. Einerseits weil ich nun endlich weiß was es mit Peter Pan zutun hat und wer dieser besondere Junge ist, und warum Elfen und Feen entstehen und das Tinker Bell nicht immer bei Peter Pan dabei war.
Jedoch wurde ich überrascht, denn wenn ich die anderen bekannten Geschichten über Peter Pan im Kopf hatte, so nimmt dieses Hörbuch eine ganz andere Wendung, die ich einfach schön finde.
Denn nicht immer bekommt man das, was man auch vermeintlich glaubt bekommen zu müssen.

Charaktere:
In diesem Buch kommen so viele besonderen Charaktere vor, das ich euch gar nicht alle erwähnen kann. Jedoch finde ich es schön zu erfahren, was mit Wendy passiert, wenn sie erwachsen wird und das der kindliche Glaube wirklich ein besonderer Zauber ist.
Auch lerne ich Tiger Lili kennen, Hook und wie dieser zu einem Piraten wurde. Ich lerne eine Fantasy Welt kennen, die für sich allein schon eine riesen Leistung vom Autor ist.
Gerade dieses ganze drum herum macht dieses Hörbuch sehr lohnenswert um es zu hören.

Sprecher des Hörbuches:
Rufus Beck passt sehr gut zu diesem Hörbuch. Einerseits weil er einfach so zauberhafte Bücher schon gut besprochen hat (Wie z.B. Harry Potter), aber auch seine Einfühlsame und zugleich eigene Welt bildende Stimme ermutigt sich mit diesem Hörbuch wegzuträumen.

Spannung:
Für mich ist da die Spannung am meisten gewesen, wo ich nicht schon in anderen Fassungen dazu etwas hörte. Sondern mich überraschen lassen konnte. Denn das ist mehr als wertvoll.
Deswegen kann ich zwar nicht total spannend sagen, aber überraschend anders ist es eben.

Fazit:
Ich kann euch dieses besondere Hörbuch über einen Jungen der niemals Erwachsen wird nur wärmstens empfehlen. Es ist herzlich, lebendig und faszinierend erzählt und zugleich ist es für kleine Kinder und große Kinder gleichermaßen schön.

Sterne:
Wie sollte es anders sein, dieses Hörbuch muss 5 Sterne erhalten!

  (47)
Tags:  
 
1113 Ergebnisse