Seelensplitters Bibliothek

1.742 Bücher, 1.410 Rezensionen

Zu Seelensplitters Profil
Filtern nach
48 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"dämonen":w=5,"liebe":w=3,"münchen":w=3,"nosferatu":w=3,"freundschaft":w=2,"fantasy":w=2,"familie":w=2,"engel":w=2,"ratten":w=2,"biss":w=2,"impress":w=2,"vollmond":w=2,"ratte":w=2,"vom vollmond geweckt":w=2,"roman":w=1

Nosferatu. Vom Vollmond geweckt

Barbara J. Zister
E-Buch Text: 438 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 05.02.2015
ISBN 9783646601015
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch: Nosferatu

Inhalt:
Finny ist ein Dämon, doch nicht weil sie es wollte, oder gar als Dämon geboren wurde, sondern weil sie so gemacht wurde.
Sie kämpft jedoch darum, dieses Los nicht anzunehmen. Und genau um diese Geschichte dreht sich das Buch!

Spannung:
Die Autorin schafft ihr Erstlingswerk komplett spannend und auch wunderbar zu erzählen. Dadurch das die Spannung so hoch aufgebaut wurde, war es schwer dieses Buch aus der Hand zu legen.

Gab es etwas was ich nicht gut fand?
Ja, dieses Buch triggert extrem. Ich finde es nicht gut, wenn man in einem Buch ganz detailiert schreibt, wie ein Mensch in diesem Fall Finny sich ritzt. Denn das ist kein Spaß und kann sehr schlimme Folgen mit sich bringen. Ich bin zum Glück über dieses Thema mehr oder weniger hinaus gewachsen, aber für Mädels, die selbst mitten drin stehen, bin ich der Meinung ist das Buch zu hart. Es triggerte ja mich schon mehr oder weniger.

Was fand ich absolut gut?
Die Spannung, die liebevolle Gestaltung der Charaktere, das ich das Gefühl hatte, München noch etwas besser kennen zu lernen. Ich war nämlich nur einmal in München.

Um die Geschichte herum:
Ich bin ehrlich nach den ersten 50 Seiten dachte ich mir, ohje was ist das für ein Buch? Ich hätte es fast auf die Seite gelegt, doch ich gab dem Buch noch eine Chance, und war wirklich beruhigt, das die Autorin nicht das "Böse" und Satan so hoch gelobt hatte, sondern ganz klar war, das Finny wieder ein normales Leben leben möchte, doch wird ihr das gelingen? Oder was folgt noch?

Woran erinnerte mich die Geschichte?
Anfangs an Twillight, ich weiß nicht warum, aber irgendwie hat es mich wirklich daran erinnert, bis hin zu Chroniken der Unterwelt. Wer also gerne diese Geschichten liest, ist beim Erstlingswerk von Barbara absolut zu Hause.

Fazit:
Eine Geschichte, wo ich sage, sehr gut umgesetzt, jedoch fand ich es nicht gut, wie weit das Ritzen detailliert dargestellt wurde, und möchte hier eine Warnung aussprechen!

Sterne:
4 Sterne für ein Erstlingswerk, was mich doch noch in seinen Bann gezogen hat.

  (45)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"zauber":w=1

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.08.2013
ISBN 9783551313126
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Inhalt: 
Harry Potter´s zweites Schuljahr hat begonnen. Bevor dieses Jahr starten kann, fängt es aber schon mal an, das etwas nicht so läuft wie er sich das gewünscht hätte. Denn ein Elf verhindert das Harry Post von seinen Freunden bekommt. Allgemein stellt dieser Elf ziemlich viele Dinge an, um Harry zu hindern an diese Schule zu kommen. Denn Dobby so heißt der tolle Held will Harry´s Leben auf seine Art und Weise retten.

Wie fand ich das Buch?
Es ist schwierig wirklich etwas zu sagen, denn wenn man die Filme gut kennt und auch schon mal das Buch gelesen hat, ist es natürlich keine Überraschung mehr, sondern vertraut. Aber das gute ist, nicht alles was im Buch steht, wird auch im Film gezeigt. Somit kommen dann doch wieder tolle Begebenheiten!
Auch finde ich es einfach total schön wie J.K.Rowling ihre Welt erschaffen hat. Voller Mystik und Zauber, voller Freundschaft und auch Feindschaft.

Was gefiehl mir nicht am Buch?
Tja, erhlich gesagt, kann ich diese Frage nicht beantworten. Denn das Buch ist einfach spitze! Um Ecken schöner als der Film, ist ja eigentlich oft so.

Fazit: 
Der zweite Band aus der wunderbaren Harry Potter Reihe, der einfach gelesen werden will!

Sterne: 5 Sterne

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

deutsche fantasy, finnland, gefahr, island, kelch, kjell, liebe, meerwesen, mystisch, norwegen, romantic fantasy, sag, schweden, skandinavien, wassergeister

Kjell - Versuchung der Ewigkeit

Evelyn Boyd
E-Buch Text: 238 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 08.01.2015
ISBN 9783646600834
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung zum Buch: Kjell Versuchung der Ewigkeit

Inhalt: 
Sofie muss erkennen, das Liebe weiter geht als nur bis zum Tod! Und das manches was sie annahm nicht dem entsprach, dessen sie dachte.

Wie fand ich dieses Buch?
Ich fand es wunderschön wie Emily den Charme von Finnland in ihre Geschichte einfliesen hat lassen. Ich hatte wirklich das Gefühl mit Sofie dort zu sein. Es war wieder eine Liebesgeschichte die berührte und wo man sanft mitbekommen hatte, wie sich die Geschichte zwischen Kjell und Sofie weiter entwickelt hat.
Und ich fand es super wie Emily die Sexualität einfliesen hat lassen, man hat sein eigenes Kopfkino einschalten dürfen ob oder ob nicht ;)
Auch finde ich das Emily mich so faszinierte von ihrer Geschichte, das ich sie einfach nicht mehr aus der Hand legen wollte.
Ich bin übrigens der Meinung, hier muss definitiv noch ein drittes Abenteuer dazu kommen!

Was gefiel mir jetzt nicht so?
Das es doch etwas hervorsehbar war. Das hat manchmal doch die Spannung eingebüßt.

Fazit:
Ein wunderbarer 2. Teil von Sofie. Voller Gefühle und voller Zauber.

Volle 5 Sterne für eine wunderschöne Geschichte

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

140 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"winter":w=4,"liebe":w=3,"magie":w=3,"märchen":w=3,"sommer":w=2,"herbst":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"reise":w=1,"geheimnisse":w=1,"ebook":w=1,"romantasy":w=1,"prinzessin":w=1

Winteraugen

Rebecca Wild
E-Buch Text: 237 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 08.01.2015
ISBN 9783646600889
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch: Winteraugen

Inhalt in meinen Worten:
Rae geht auf Suche nach der Sommerprinzessin, nach dem ihr Zwillingsbruder im Gefängnis sitzt, weil der Verdacht besteht, das er die Prinzessin entführte.
Dabei muss Rae nicht nur damit zu recht kommen, das North sie erst etwas seltsam behandelt, nein auch die Kälte muss sie erst einmal kennen lernen. Denn im Sommer ist natürlich warm im Winter kalt.

Wie fand ich die Geschichte?
Die Autorin Rebecca Wild hat mich wunderbar in ihre Geschichte ziehen können. Es war spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich durfte viele Charakter im Buch kennen lernen, die mich in ihre Welt entführten. Um genau zu sein in alle vier Jahreszeiten.
Und in allen Jahreszeiten gab es besondere Ereignisse oder auch Geschehnisse die das alles einfach zu einem wunderbaren Werk machte.
Am Ende hatte die Geschichte kurz ein paar Hängerchen. Diese waren aber nicht tragisch, denn ich vermute es gibt einen zweiten Band.
Auch durfte ich mein Lieblingstier antreffen, eine Eule.
Wie ich schon ansprach vermute ich das es einen Folgeband geben könnte, denn es ist vieles offen gehalten worden.

SPOILER!Achtung die Zahlen sind Spoiler! 
1) Wird Rae ihren Bruder wieder finden?
2) Wird North zurück verwandelt werden, oder muss Rae mit einer Eule leben?
3) Wie wird die Herbstfee weiter agieren?
4) Wer ist diese seltsame Frau gewesen, die Rae mitteilte das es ihrem Bruder gut geht?
5) Wird Rae und North mit einander glücklich werden?
Spoiler Ende

Fazit:
Ein sehr berührender, spannender und gefühlsvoller Roman, der mich in seinen Bann gezogen hat!

Sterne
5 volle Sterne weil ich das Buch sehr gut fand.

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

familie, freundschaft, liebe, schicksal, selbstbestimmung

Sternen-Trilogie, Band 2: Sternensturm (mit Bonusmaterial!)

Kim Winter
E-Buch Text: 592 Seiten
Erschienen bei Impress, 08.01.2015
ISBN 9783646600957
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung zum Buch: Sternensturm:
Sternensturm ist das zweite Buch aus der Trilogie von der Autorin Kim Winter.

Inhalt: 
Mia muss lernen, sich selbst zu vertrauen und darauf vertrauen das es immer eine Hoffnung gibt. Kann die Liebe zwischen Mia und Iason bestand haben, oder werden die Intrigen diese beiden außeinander reißen?

Wie finde ich das Buch?
Kim schafft es auch mit ihrem zweiten Buch aus der Reihe zu überzeugen.
Durch spannende Handlungen, sowie aber auch dadurch das hier "die Stimme" die Mia beeinflusst immer mehr die Oberhand gewinnt. Bis zum Ende fiebert man mit, ob das alles noch gut ausgehen wird?
Was ich gut finde, das selbst Leser die das erste Buch nicht kennen, hier relativ schnell in die Geschichte finden, denn Kim wiederholt manches aus Band 1.
Kim spielt gekonnt mit den Gefühlen und wer mit Mia mitfühlt kann zwischen Verzweiflung, Bangen, Hoffnung und der Bandbreite der Gefühle die es so gibt, sehr gut mitfühlen.

Was fand ich am Buch nicht so gut?
Am Anfang hat man eigentlich nur eine Perspektive und am Ende findet man sich zwischen Iason´s und Mia´s Rollen. Das hat mir nicht so gut gefallen.

Warum ich das Buch empfehle?
1) es geht mit Mia und Iason weiter. 2 wundervolle Charaktere.
2) man lernt die Welt von Iason kennen und seine Denkweise.
3) Kim macht aber auch gleichzeitig auf die Weltklima Erwärmung aufmerksam.
4) Kim´s Geschichte ist einfach bezaubernd
5) Wer Liebe zwischen Fantasy liebt, ist hier ganz klar auf der richtigen Seite!

Fazit:
Eine würdige Fortsetzung der Reihe. Was ich gut finde, das bei der Impress Version ein paar längere Szenen vorhanden sind.

Sternenanzahl:
4 funkelnde Sterne am Himmel von der Welt von Iason und Mia

  (49)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

211 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

"liebe":w=11,"zeitreise":w=11,"zeitreisen":w=6,"vergangenheit":w=4,"zukunft":w=4,"überleben":w=4,"kim kestner":w=4,"jugendbuch":w=3,"gewalt":w=3,"trilogie":w=3,"spiel":w=3,"kay":w=3,"alison":w=3,"zeitrausch":w=3,"top the realities":w=3

Zeitrausch - Spiel der Zukunft

Kim Kestner
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.06.2014
ISBN 9783646600599
Genre: Jugendbuch

Rezension:

eine Meinung zum Buch: Zeitrausch von Kim Kestner

Inhalt: 
Alison´s Zeitreise geht auf das äußerste. Es geht um Leben und Tod und die Frage ist: Wird Alison das ganze Spiel durchschauen und retten was zu retten ist?

Wie fand ich das zweite Buch?
Einfach spannend und zugleich etwas verwirrender als Band 1.
Ich fühlte mit Kay und Alison mit.
Was mich überraschte war, das es eben nicht wie im ersten Teil weiter gegangen ist, sondern dass das ganze Spiel eine komplett neue Wendung erhalten hat. Eine Wendung die auf das äußerste geht. Die alles abverlangt, die verwirrend und gemein ist. Kim findet hier einen sehr guten Spannungsbogen, den die Autorin auch komplett aufrecht erhalten kann. Was mich sehr überzeugte.

Was fand ich gut an diesem Buch?
Es war nahtlos an das erste anzusetzen, keine sinnlosen Wiederholungen von Band 2 und auch keine leeren Worte. Kim schafft es sogar mich als Leserin sehr zu überraschen und zeitgleich dadurch den Spannungsbogen noch mal komplett aufzubauen.
Und wenn man wirklich überlegt was wäre wenn? Und überhaupt, habe ich die Chance meine Zukunft und Vergangenheit zu ändern. Ein kontroverses Thema das aber sehr sehr sehr gut umgesetzt ist und war.

Was fand ich nicht so gut an diesem Buch?
Es war leider Stellenweise etwas sehr konfus und etwas zu holperig.  So das ich manchmal 1-2 Seiten zurück blättern musste um wirklich alles zu ergreifen was ich im Buch finde.

Fazit: 
Ein sehr guter Folgeroman. Der zwar an der ein oder anderen Stelle etwas geschwächelt hat, aber letztlich mich komplett überzeugen konnte.

4 Sterne.

  (50)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

321 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 75 Rezensionen

"zeitreise":w=21,"liebe":w=19,"zukunft":w=11,"vergangenheit":w=8,"zeitreisen":w=8,"spiel":w=7,"jugendbuch":w=5,"fantasy":w=4,"realitäten":w=4,"kim kestner":w=4,"spannung":w=3,"romantik":w=3,"realität":w=3,"kay":w=3,"reality show":w=3

Zeitrausch - Spiel der Vergangenheit

Kim Kestner
E-Buch Text: 287 Seiten
Erschienen bei Impress, 06.03.2014
ISBN 9783646600506
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zu dem Buch: Zeitrausch Spiel der Vergangenheit

Inhalt in meinen Worten:

Ich dachte im ersten Moment als ich das Buch gelesen habe an einen Film. Dieser Film geht darum, das ein Mädchen seinen Bruder als Hund hat, doch dann stellte ich sehr schnell fest, dieses Buch ist anders. Tiefer. Philosophisch, Nachdenklich, Spannend und vor allem ein Spiel. Ein Spiel in dem es im wahrsten Sinne des Wortes um das Leben geht. Ein Spiel des Lebens.

Wie fand ich die Umsetzung:

Die Geschichte fesselte mich in ihren Bann, als ich immer tiefer in die Figuren der Geschichten tauchen durfte, und feststellte wie brutal gewisse Figuren im Buch sind.
Zum Beispiel diese Jury ist einfach Gnadenlos, und in meinen Augen irgendwie Gewissenslos. Doch genau das macht den Reiz des Buches aus.
Kim baut hier auch sehr auf die Gefühle des Lesers, zumindest vermute ich es. Denn ich fühlte mit. Ich litt mit, ich verdrückte Tränen, vor allem am Ende des Buches und bin froh zu wissen, das Teil 2 schon auf mich wartet.

Was fand ich besonders schön?

Das zarte Band zwischen Alison und Kay. Und wie stark Alison im Buch geworden ist. Sich selbst hinten an gestellt hat, um Dinge zu retten.

Auch fand ich die Hintergedanken, Zeitreise, Veränderung der Geschichte ziemlich spannend und irgendwie auch ziemlich gut durchdacht. Denn was wäre wenn (wer weiß schon was wirklich noch alles existiert ;-) ).

Gab es etwas, was ich nicht so gut fand?

Nein, ich finde dieses Buch ist total gut.

Fazit: 

Kim Kestner legt mir hier ihr Werk vor, das so durchdacht und sehr spannend ist, das ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte. Sie hat für mich einen besonderen Zauber.

Ich gebe dem Buch 5 volle Sterne und bin froh das es mir unter die Augen kommen durfte.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

111 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

blut, blutspende, dystopie, freundschaft, gewalt, impress, jugendbuch, jung, keine selbstverwirklichung, krankheit, krieg, liebe, mensch sein, patricia rabs, pharmagon

Vollkommen

Patricia Rabs
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.11.2014
ISBN 9783646600841
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurze Inhaltsangabe in meinen Worten: 

Stell dir vor, alles was du bisher irgendwie gedacht, gefühlt und erlebt hast, ist eine Lüge, du bist jemand anderes. Jemand der ohne Wurzeln ist. Wie würdest du es schaffen zu überleben?

Was ich an diesem Buch klasse fand!

Ich finde das Buch ist rasant, die Charakter sind sehr gut umgesetzt und auch die Thematik machte mich betroffen, irgendwie. Denn leben wir nicht schon grenzwertig genau in so einem ähnlichen Dilemma? Die Reichen können sich leben kaufen, zumindest vermeintlich kaufen. Viele wollen EWIG leben, keine Krankheit durch machen und suchen sich immer mehr Möglichkeiten, die nicht immer Segen sind. Viele Medikamente werden getestet an Patienten, ohne das sie es wissen. Und irgendwie geht es genau in diesem Buch um diese Thematik. Teresa muss aber sehr schnell raus finden, das letztlich die Welt, ihre Welt, nicht diese Welt ist, die sie gerne geglaubt hätte, sondern alles ist anders. Irgendwie habe ich auch, als ich das Buch und vor allem als ich von der Flucht gelesen hatte, an die ehemalige DDR erinnert.
Wie viele ließen ihr Leben, um eigentlich doch nur in ein besseres Leben an zu kommen?
Teresa ist einerseits anfangs sehr Naiv und muss dinge verstehen, die sie einfach am Anfang nicht verstehen kann. Erst nach und nach kommt sie mit dem ganzen besser zurecht.
Doch ist es dann nicht schon zu spät?
Verliert sie sich selbst, wenn sie doch nur Vertraute rette möchte?

Mich lässt das Buch, nachdenklich zurück. Und zugleich aber auch voller Hoffnung, und ich möchte so gerne wissen wie es weiter geht? Wird es weiter gehen?

Gibt es einen Punkt zum kritisieren?

Höchstens den, das ich nicht sofort in die Geschichte gefunden habe, doch als ich mitten drin war, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Ich denke ich fand deswegen so schwer am Anfang hinein, weil ich irgendwie so wie Teresa erst einmal vor etwas unlösbarem stand.

Wem empfehle ich denn das Buch?

Allen die Dystopien mögen. Die es mögen, zwischen den Zeilen zu lesen, und sich auf etwas einlassen möchten, das ihre Gedanken fordert.

Fazit: 

Ein Buch voller intensiver Momente, das einen zum weiter lesen animiert, so das es kaum aus der Hand zu legen ist.

5 verdiente volle Sterne

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"dämonen":w=5,"engel":w=5,"rotkehlchen":w=4,"weihnachten":w=3,"impress":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"wächter":w=2,"luzifer":w=2,"familie":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"new york":w=1

Flügelschläge in der Nacht

Rebecca Wild
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.11.2014
ISBN 9783646600858
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung zu dem Buch: Flügelschläge in der Nacht

Inhaltsangabe in meinen Worten:

Erst ein Rotkehlchen, dann auf einmal ein Mensch mit Flügeln, der in Gefahr steht und um die sich jeder dreht.  Die Welt völlig anders als noch vor einem Augenblick gedacht, und dazu noch diese Ereignisse. Robin versteht die Welt nicht mehr.

Wie fand ich das Buch im sprachlichen Gebrauch?

Mich hat das Buch von der ersten Zeile an in seinen Bann gezogen, die Autorin Rebecca Wild schafft eine Welt vor meinen Augen, die sich von Spannung zu Spannung aufbaut. So das ich kaum das lesen aufhören konnte.

Wie fand ich in die Geschichte?

Für mich war es anfangs etwas schwierig von all den Dämonen zu lesen, und wie Rebecca ihnen menschliche Wesenszügen eingegeben hat. Aber letztlich macht es diesen Roman dadurch total liebenswert und spannend. Jedoch stand ich kurz in einem Gewissenskonflikt, wegen meinem Glauben.

Charakter:

Die Charakter haben sich sehr gut entwickelt und ich habe wirklich mit Emma und Dorian mit gefühlt. Einziger Kritikpunkt für mich: Dämonen sind in meiner Welt nicht menschlich. Sie sind abgrundtief böse, was mir hier im Buch jedoch etwas fehlte.
Aber im allgemeinen fand ich die Charakter im Buch sehr liebevoll ausgestaltet und ich denke, die Autorin hat sich ihre Figuren im Buch in das kleinste Detail ausgesucht und geplant.

Fazit:

Dieser Roman ist spannend, stark in den Gefühlen und es machte Spaß es zu lesen. Ich kann es jedem empfehlen, der gerne auch mal Gefühlsstarke Aktionen mag.

Sterne:

4 Sterne gebe ich für das Buch

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

126 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"märchen":w=15,"schneewittchen":w=9,"liebe":w=6,"hänsel und gretel":w=5,"freundschaft":w=4,"fantasy":w=3,"wolf":w=3,"impress":w=3,"ann-kathrin wolf":w=3,"magie":w=2,"verrat":w=2,"verlieben":w=2,"grimm":w=2,"zwischen schnee und ebenholz":w=2,"jugendbuch":w=1

Zwischen Schnee und Ebenholz

Ann-Kathrin Wolf
E-Buch Text: 312 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 06.11.2014
ISBN 9783646600865
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zu dem Buch: Zwischen Schnee und Ebenholz

Kurzer Inhalt in meinen Worten:
Alex ist eine junge Erwachsene Frau die kurz vor ihrem 18. Geburtstag steht und dabei erfährt wer sie denn wirklich ist. Nämlich: Schneewittchen. Eine Märchenadaption, die richtig gut hätte sein können.

Warum gebe ich nur drei Sterne für das Buch von Ann-Kathrin, zu erst bin ich nicht wirklich in die Geschichte hinein gekommen, es hat sich alles gezogen und irgendwie wirkte es gedrungen. Als ich endlich angekommen bin im Buch, hat sich kurzzeitig alles überschlagen, und dann wieder zog es sich sehr in die Länge.
Auch gab es Sinnfehler im Buch, die ich etwas irritierend fand. Wie zum Beispiel das ein Adler plötzlich zu einer Eule wurde.

Das Ende war mir zu Rosenhaft. Zu Glücklich. Zu Einfach.


Character Entwicklung:

Mir waren die Personen im Buch nicht wirklich vertraut, sie waren mir fremd und sind es mir leider bis zum Ende geblieben.

Was finde ich an dem Buch gut?

Ich finde die Autorin hat einen Versuch mit ihrem Buch gestartet, der eigentlich ziemlich schön ist.
Eine Märchenadaption in unsere Zeit. Und auch, dass sie so viele verschiedene Zitate von Märchen in dem Buch verarbeitete, fand ich gut. Denn oft genug denkt man gar nicht an all die schönen Märchen, dank dem Buch von Ann-Kathrin konnte ich mich mal wieder an die schönen Märchen erinnern.

Fazit:

Ich denke aus dem Buch hätte man viel mehr rausholen können, viel mehr Bewegung und viel weniger Schwarz -Weiß denken hinein nehmen sollen, dann hätte es mir um einiges besser gefallen.

Deswegen gebe ich dem Buch nur 3 Sterne, so leid es mir auch tut.

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

245 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

"götter":w=13,"fantasy":w=6,"griechische mythologie":w=5,"martina riemer":w=5,"divinus":w=5,"liebe":w=4,"titanus":w=4,"impress":w=3,"titanen":w=3,"essenz der götter":w=3,"freundschaft":w=2,"tod":w=2,"magie":w=2,"kampf":w=2,"krieger":w=2

Essenz der Götter I

Martina Riemer
E-Buch Text: 502 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 06.11.2014
ISBN 9783646600827
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch: Essenz der Götter 1


Grundgedanke zum Buch


Zu aller erst, nein nein nein, es kann nicht sein, das erst im Herbst 2015 das nächste Buch kommen wird, warum kann das nicht sein? Weil das Buch spannend und fesselnd war, geht ja gar nicht, so lange jetzt auf das Buch warten zu müssen. 


Versuch einer echten Rezension ;-)


So nun mal zu einer vernünftigen Meinungsauskunft zu diesem spannenden, witzigen, leicht ziehenden, einer wunderschönen Liebegeschichte, ausstrahlendem Buch.


Dickes Lob zu einem bestimmten Thema im Buch: 


Ja ihr merkt es: Ich bin begeistert von dem Erstlingswerk von Martina. 

Sie schafft es ein ernstes Thema, nämlich den Tot, in ihr Buch zu integrieren, ohne das es übertrieben oder aufgeputscht wirkt. Sie geht ehrlich und sehr gut mit dem Thema Tot um, was ich sehr gut finde. Denn nicht nur das leben gehört zum Leben dazu sondern leider auch das sterben.


Gemeinschaft im Buch:


Ich fühle mit Loreen mit. Von einem zum anderen Ereignis wird sie ziemlich hin und her geschleudert. Sei es in der Liebe wo es ziemlich viele Steine gibt, oder aber auch die Wut, die neuen Erkenntnisse in ihrem Leben, denn sie ist keine normale junge Frau, nein sie Göttin, zumindest ein Teil in ihr ist göttlich. Denn ihr Vater ist ein Gott. 

Auch sind die anderen Figuren, im Buch, mir sehr nahe ans Herz gewachsen, wie sie Freundschaft und Gemeinschaft leben. Sie sind eine eingeschworene Gemeinschaft, die  mit dem was sie zur Verfügung haben, das beste daraus machen wollen. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es für mich ist, weg von Technik, rauf eine Insel wo ich ohne alles was mir vertraut war, leben sollte und doch schaffen sie es.


Der Anfang des Buches:


Es war jedoch am Anfang auch etwas in die Länge gezogen, fand ich. Doch es wurde immer schneller und rasanter und spannender. Vielleicht manchmal auch etwas zu rasant. 


Fazit: 


Warum ich das Buch gut finde zu lesen,...


1) ist es sehr gut umgesetzt worden

2) war die Welt in die Loreen eingetaucht ist, so nah.

3) hat Martina viele verschiedene Bausteine von der Götter Mythologie eingebaut.

4) es gab Momente wo ich einfach herzhaft lachen durfte

5) es gab aber auch Gründe kurz traurig zu sein.

6) nimmt die Autorin ein Thema in die Hand, das viel zu selten wirklich auftaucht in Büchern, über das man einfach nachdenken sollte, denn es gehört zum Leben dazu!

7) das Sprachbild war klar, Neugierde weckend und ich durfte langsam in die Geschichte eintauchen. 



Dem Buch gebe ich sehr gerne 5 Sterne. 

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"dämonen":w=2,"engel":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"kampf":w=1,"schutzengel":w=1,"erzengel":w=1

Unter südlichen Sternen

Natalie Luca
E-Buch Text: 345 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.10.2014
ISBN 9783646600797
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch Unter südlichen Sternen:


Das war nun das 5. Buch zur Geschichte von Victoria und Nathaniel. Ich muss ehrlich sagen, ich verlasse diese Buchreihe nur sehr ungern. Denn ich fand die Ideen die Natalie in ihren Büchern verwoben hat ziemlich gut. Andererseits bin ich froh das nun auch irgendwie das Ende da ist. Denn im letzten Band hat mich nicht wirklich mehr etwas überraschen können. Es war irgendwie das gleiche, wenn auch relativ gut umgesetzt, bis auf die letzen beiden Kapitel da war noch mal ein absoluter Überraschungsmoment, wenn auch irgendwie vorhersehbar. 


Als klar wird, was mit Sam geschieht war ich gleichzeitig überrascht, andererseits konnte es nicht anderst laufen! Sam ist es, um den es primär in diesem Buch auch geht. 


Viktoria ist im letzten Buch eindeutig Erwachsen geworden. Mich freut es das ich mit ihr so einen Weg gehen durfte, und auch das Natalie zwar das Thema Sex zur Sprache brachte, aber so das man sich seinen Teil denken konnte und einfach sich auf die Geschichte einlassen durfte.

Dieser Reihe von Nataniel ist ganz klar meine Lieblingsreihe in diesem Jahr. Soviel Emotion, Spannung, Abenteuer, Humor und Zusammenhalt, finde ich einfach total klasse!


Warum empfehle ich euch, das Buch unbedingt zu lesen?
1) Die Geschichte ist wirklich sehr gut ausgereift

2) Man hat das Gefühl mitten drin zu sein, mir erging es zumindest so

3) Ich finde es spannend wie Natalie ihre Welt der Engel sich zusammen gebastelt hat. Vor allem, total überzeugend.

4) Diese Reihe muss man einfach gelesen haben, wenn man den Impress Verlag gerne liest!


Somit ergibt sich für mich ein 5 Sterne Gefühl.


Danke Natalie Luca für diese besondere Geschichte zwischen Nataniel und Viktoria und wenn ich ehrlich bin, so hoffe ich schon zu erfahren wie es nun weiter geht, nach dem ich euch nicht spoilern möchte, muss das so langen.


  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

183 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"geister":w=9,"elemente der schattenwelt":w=8,"fantasy":w=6,"vampire":w=6,"laura kneidl":w=6,"jugendbuch":w=5,"liebe":w=4,"dämonen":w=3,"soul & bronze":w=3,"reihe":w=2,"vampir":w=2,"hexen":w=2,"geisterjäger":w=2,"ella":w=2,"poltergeist":w=2

Elemente der Schattenwelt - Soul & Bronze

Laura Kneidl
Buch: 548 Seiten
Erschienen bei Impress, 02.10.2014
ISBN 9783646600551
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch: Soul & Bronze von Laura Kneidl

Ich habe zu erst nicht sehr gut in das Buch hinein gefunden. Woran das genau lag, weiß ich gar nicht so genau.
Ab dem 5. Kapitel konnte ich aber nicht mehr aufhören zu lesen und wollte unbedingt wissen, wie Ella sich entwickeln wird. Vor allem wie sie sich  durch setzen wird bei Wayne.
Wayne der ja eigentlich ein Blood Hunter ist. Wie kann also eine Geisterjägerin und ein Vampirjäger zusammen arbeiten, ohne das es zu ständigen Zickereien kommen wird?
Nun, hier ist Ella und Wayne ein gutes Beispiel, wie ein Zusammenhalt aussehen kann. Den Wayne hilft Ella das kämpfen zu erlernen und Ella ihm, wie man mit Geistern umgehen muss. Obwohl sie hier nur bedingt ein gutes Vorbild ist, denn in ihrem Zimmer bei ihrer Mutter lebt ein Geistermädchen. Die mir am Ende leider zu kurz gekommen ist, und ich gerne gelesen hätte wie es mit ihr weiter gegangen ist. Hat es die kleine geschafft? Oder hat der böse Geist um den es hier letztlich geht, die kleine ausgelöscht?

Ella hat sich in diesem Buch von einem Mauerblümchen zu einer standfesten jungen Frau entwickelt, die immer mehr zu sich und ihren Träumen gestanden ist, aber auch lernen durfte, nicht alles ist so bitter und schwer, wie sie dachte, sondern auch leicht. Vor allem wenn man Freunde in seinem Leben hat. Die aus Haut und Knochen bestehen. Denn Wayne´s Freunde wurden auch Ellas Freunde. Hier war es am Ende auch wichtig das jeder sich auf den anderen verlassen konnte.

Ich habe wirklich mitgefiebert und muss sagen, Laura schafft es, mich zu unterhalten. Aber aufgrund dessen das sich für mich einige Dinge nicht sehr gut zusammen gesetzt haben, gebe ich nur 4 Sterne.

Wem empfehle ich das Buch?
Jedem der auf Gefühle steht, die sich auf besondere Art anbahnen.
Jedem der Geister in ihrer Art und Weise mögen. Sei es die "lieben" oder die wirklich abgrundtiefen "bösen".

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

127 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 54 Rezensionen

"aurelia":w=8,"sevan":w=7,"liebe":w=6,"mord":w=6,"jugendthriller":w=6,"freundschaft":w=5,"thriller":w=5,"tod":w=5,"zwillinge":w=5,"mirjam h. hüberli":w=5,"eiskunstlaufen":w=5,"gefrorenes herz":w=5,"vertrauen":w=4,"zwilling":w=4,"natascha":w=4

Gefrorenes Herz

Mirjam H. Hüberli
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.09.2014
ISBN 9783646600704
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe laut dem Verlag Impress:

Sich auf dünnem Eis bewegen, davon könnte die siebzehnjährige Aurelia ein Lied singen. Denn seit ihre Zwillingsschwester Natascha verschwunden ist, scheint sie niemandem mehr trauen zu können. Nicht ihren Freunden, nicht ihren Lehrern, nicht einmal mehr sich selbst. Nur ihre tägliche Eiskunstlaufroutine hält sie buchstäblich über Wasser, dem gefrorenen unter ihren Schlittschuhen wie auch in ihrem Herzen. Und dann ist da noch Sevan, der Neue an ihrer Schule, der sich ausgerechnet an ihre Fersen heftet, wo doch alle Mädchen nach ihm schmachten. Mit ihm zusammen kommt sie der Auflösung des Geheimnisses um Natascha sehr viel näher. Aber irgendjemand ist ihnen immer einen Schritt voraus…

Meine Meinung zu dem Buch:

Ich wusste es ist ein Thriller, ich wusste aber nicht wie spannend er sein wird. Und genau das war dieser Roman.

Der Roman ist aus der Sicht von Aurelia geschrieben, und ich bekomme ziemlich klar mit, wie sie mit dem was sie erlebt, umgehen muss. Manchmal könnte ich Aurelia an die Wand patschen, weil sie einfach so naiv und alle sind gegen mich handelt/denkt. Letztlich ist Aurelia aber eine wirklich starke Persönlichkeit, die nicht klein beigibt sondern kämpft bis sie die Lösung des Rätsels entlarvt. Selbst wenn sie sich damit selbst in Todesgefahr bringt.
Ich muss ehrlich gesagt sagen, ich stand bis zu letzt auf dem Schlauch wer denn nun der "böse" ist, als ich es erfahre bin ich mehr als überrascht und auch echt schockiert, denn ich hatte wirklich immer die falschen Menschen in Verdacht.

Spoiler

Auch muss ich sagen, finde ich es klasse, wie die Autorin über das Thema Multiple Persönlichkeit umgeht, in ihrem Roman. Auch wenn ich schockiert bin, das es wieder irgendwie das Klischee dieser Krankheit ist, die hier zum tragen kommt. Nicht nur schockiert, irgendwie auch traurig. Denn ich wünschte mir wirklich das man nicht nur das negative an solchen Krankheiten sieht, sondern auch das was sie wirklich sind. 

SPOILERENDE

Dieses Buch ist wirklich spannend.
Nicht nur, weil es eine wirklich traurige Geschichte ist, nein weil auch so viele Dinge auf einmal geschehen. Als Leserin habe ich wirklich mitgedacht  und vor allem auch mitgefühlt.
Denn Mirjam H.Hüberli schafft es mich zu begeistern, zum nachdenken zu bringen, mich zu erstaunen. Denn durch ihre kreative Form hat sie es geschafft ihre Geschichte hervor zu heben, sei es durch viele gesprochene Passagen im Text, sowie auch durch Gedichte und vor allem durch ihre besondere Art diesen Roman schriftlich hervor zu heben. Ihr Schriftbild war irgendwie etwas ganz besonderes.

Ich konnte das Buch nicht mehr wirklich weglegen, einfach weil mich alles so begeistert hat, und ich auf jeden Fall wissen musste wie es weiter geht, denn ich habe mit Aurelia mit gelitten. Besonderst stark, als Aurelia dem Täter gegenüber gestanden hat, ich wusste nicht wirklich soll ich nun Wut verspüren, Entsetzen auf jeden Fall aber auch irgendwie Mitleid mit dem Täter. Denn wie sehr muss ein Mensch schlimme Dinge erlebt haben um diese Tat die getan wurde zu tuen?

Es ist einfach auch mal so etwas anderes vom Verlag Impress, was ich persönlich perfekt gelungen finde!

Meine Sterne sind deswegen genau 5

Ich kann euch das Buch wirklich empfehlen, denn es ist einfach komplett etwas anderes als das, was ich bisher im IMPRESS lesen durfte.

VIELEN Dank Impress für dieses geniale BUCH!!!!

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"fantasy":w=2,"meer":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"verrat":w=1,"geheimnisse":w=1,"romance":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"ebook":w=1,"bücher":w=1,"wasser":w=1,"romantasy":w=1,"impress":w=1,"rezensio":w=1

Eisblaue Augen

Sandra Bäumler
E-Buch Text: 284 Seiten
Erschienen bei Impress, 04.09.2014
ISBN 9783646600780
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung zum Buch: Eisblaue Augen - Sandra Bäumler

Ich muss sagen, der Anfang war wirklich spannend geschrieben, auch ist in diesem Buch sehr viel von verschiedenen Genres in einem vermischt, Fantasy, klein wenig Thriller, und  Märchen was für mich eine sehr schöne Spannung erzeugte.

Am Anfang war ganz klar der Brief von der Urur- Verwandten von Alex im Mittelpunkt, und was sie in diesem besonderen Landhaus in England erlebte. Was fast nicht glaubhaft ist, bis Alex es selbst erleben muss.

Alex die neugierig ist, was das alles auf sich hat, zieht ohne ihre Eltern los (sie ist im Buch auch schon 18 Jahre alt) um das Haus von dem der Brief, der wie ein Tagebuch aufgezogen ist, zu erkunden.
Das Haus selbst ist fast wie in diesem Brief geschildert, und auch das Abenteuer das ihre Verwandte erleben durfte, darf Alex in einer anderen Form nach erleben.
Jay den sie dort kennen lernt, im Haus, ist am Anfang Geheimnisvoll und mysteriös, bis zu einem gewissen Punkt, ab dort wird es eher nicht mehr romantisch sondern es hat den Hauch eines Thrillers, dank Verfolungjagden und auch diversen Abenteuern - ist Alex bereit für Jay alles auf eine Karte zu setzen?

Auch fand ich es sehr spannend wie Sandra die verschiedenen Genren vermischte. Eben nicht nur einen klassischen Stil gefahren ist, sondern gemixt hat.
Doch leider hatte die Geschichte für mich ein paar Punkte die ich dann nicht so schön empfunden habe. Wie das in meinen Augen zu viele sexuelle Handlungen ab Mitte des Buches auftauchten. Das hat mir die Freude irgendwie genommen und ich hatte das Gefühl, dass dafür an anderen Stellen, die man genauso gut mit hervorheben hätte können, etwas fehlte. Wie z.B. die Hausbootparty da hätte es mehr geben dürfen.

Letztlich gebe ich dem Buch 4 Sterne, wäre das was ich bemängelte nicht da gewesen, hätte ich 5 Sterne gegeben.
Für das Erstlingswerk von Sandra finde ich es einfach sehr schön und sehr gut durchdacht.

  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

308 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

"zeitreise":w=13,"frankreich":w=10,"versailles":w=8,"17. jahrhundert":w=5,"sandra regnier":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"intrige":w=3,"julia":w=3,"lilien":w=3,"familie":w=2,"tod":w=2,"jugendbuch":w=2,"krieg":w=2,"verrat":w=2

Die Stunde der Lilie

Sandra Regnier
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 07.08.2014
ISBN 9783646600735
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Verlagsinformation zum Inhalt:
Es sollte ein gewöhnlicher Ausritt nach einem anstrengenden Schultag werden. Niemals hätte sich die sechzehnjährige Julia träumen lassen, dass es sie an der mit Lilien gesäumten Weggabelung aus dem Deutschland der Gegenwart ins Frankreich des 17. Jahrhunderts verschlagen würde. Und das ohne eine Möglichkeit der Rückkehr. Von einem Tag auf den anderen muss sich Julia den Sitten des Versailler Königshofes anpassen und zu allem Übel auch noch Französisch lernen. Glücklicherweise bekommt sie jedoch einen einflussreichen Vormund an die Seite gestellt: Etienne Flémont, den Grafen von Montsauvan. Ein Mann, der ihr Schicksal noch weitreich beeinflussen soll … Dies ist der erste Band der Lilien-Reihe. Der zweite Band erscheint am 8. Januar 2015.

Meine Meinung zum Buch:

Cover:
Das Cover ist schön kühl gehalten und bei dem Muster musste ich irgendwie an Grafen denken.  Die Lilie erscheint mir im Cover sehr häufig, weswegen wohl die Lilie auch abgebildet wurde. Ich finde es eine gute Wahl.

Geschichte:
Julia ist mit ihrer Freundin auf einen Ausflug mit dem Pferd, doch eigentlich mag Julia nicht so gerne Pferde, sie hat eigentlich sogar Angst vor ihnen. Zurecht? Wenn man weiter liest, dann erfährt man den Sprung zurück in die Vergangenheit. Wie es genau dazu kommen konnte, versucht die Geschichte einen nicht näher zu bringen. Es geht um die Geschichte von Frankreich um 1677. Und was da nicht alles so passiert ist. Mir tut Julia hin und wieder leid, muss sie sich doch auf einmal komplett anderen Dingen hingeben, als sie es aus dem Jahr 2014 gewöhnt ist. Wird ihr dieser Sprung auch innerlich gelingen?

Inhalt wie er mir gefallen hat:
Ich fand die Geschichte ganz nett. Nicht zu viel Action ist enthalten und ich frage mich während der Geschichte warum Julia nichts unternimmt um wieder nach Hause zu kommen. Andererseits ist genau das zweitrangig im Buch. Es geht eher darum die Geschichte zu erforschen, denn Sandra selbst schreibt im Nachwort das sie zwar manche Jahreszahlen anders nutzte als sie wirklich so waren, und das manche Figuren nur "erfunden" sind, dennoch möchte sie mir die Zeit von damals herüber bringen, was in meinen Augen ihr gut gelungen ist. Mir hat nur hin und wieder etwas gefehlt. Doch zum Schluss wurde ich fast belohnt. Doch hierfür müsst ihr das Buch selbst lesen (denn Spoilern möchte ich euch nicht)

Kritik:
Julia ist zu schnell in der neuen Zeit bzw in der alten angekommen und ist nicht wirklich mit ihren Gedanken zu Hause. Auch erfahre ich nicht (noch nicht) wie es denn gerade bei ihr zu Hause aussieht.
Auch fand ich diese zwischengeschobenen Briefe fehl am Platz (ich verstand nicht so recht warum sie dort zu finden waren)

Lob:
Sandra, schafft es mir die Zeit von früher so gut nahe zu bringen, sei es ein Hängen, Köpfen wie es früher der Fall war, oder auch einfach wie sie mir liebevoll ihre Figuren nahe bringt. So das ich das Gefühl habe, das ich die Figuren anfassen kann, und mitten im Jahre 1677 bin. Gut fand ich auch die Idee. Denn sehr selten habe ich ein Buch das in diese Richtung geht, gelesen. Vorallem danke an Sandra das ich durch das Buch Geschichte zum anfassen erleben durfte. (Was ich sehr liebe) Auch das das Nachwort an uns Leser so informativ war, fand ich klasse!


Letztlich bekommt das Buch 4 Sterne, eben wegen meiner Kritik.

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

308 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

"zeitreise":w=13,"frankreich":w=10,"versailles":w=8,"17. jahrhundert":w=5,"sandra regnier":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"intrige":w=3,"julia":w=3,"lilien":w=3,"familie":w=2,"tod":w=2,"jugendbuch":w=2,"krieg":w=2,"verrat":w=2

Die Stunde der Lilie

Sandra Regnier
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 07.08.2014
ISBN 9783646600735
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Verlagsinformation zum Inhalt:
Es sollte ein gewöhnlicher Ausritt nach einem anstrengenden Schultag werden. Niemals hätte sich die sechzehnjährige Julia träumen lassen, dass es sie an der mit Lilien gesäumten Weggabelung aus dem Deutschland der Gegenwart ins Frankreich des 17. Jahrhunderts verschlagen würde. Und das ohne eine Möglichkeit der Rückkehr. Von einem Tag auf den anderen muss sich Julia den Sitten des Versailler Königshofes anpassen und zu allem Übel auch noch Französisch lernen. Glücklicherweise bekommt sie jedoch einen einflussreichen Vormund an die Seite gestellt: Etienne Flémont, den Grafen von Montsauvan. Ein Mann, der ihr Schicksal noch weitreich beeinflussen soll … Dies ist der erste Band der Lilien-Reihe. Der zweite Band erscheint am 8. Januar 2015.

Meine Meinung zum Buch:

Cover:
Das Cover ist schön kühl gehalten und bei dem Muster musste ich irgendwie an Grafen denken.  Die Lilie erscheint mir im Cover sehr häufig, weswegen wohl die Lilie auch abgebildet wurde. Ich finde es eine gute Wahl.

Geschichte:
Julia ist mit ihrer Freundin auf einen Ausflug mit dem Pferd, doch eigentlich mag Julia nicht so gerne Pferde, sie hat eigentlich sogar Angst vor ihnen. Zurecht? Wenn man weiter liest, dann erfährt man den Sprung zurück in die Vergangenheit. Wie es genau dazu kommen konnte, versucht die Geschichte einen nicht näher zu bringen. Es geht um die Geschichte von Frankreich um 1677. Und was da nicht alles so passiert ist. Mir tut Julia hin und wieder leid, muss sie sich doch auf einmal komplett anderen Dingen hingeben, als sie es aus dem Jahr 2014 gewöhnt ist. Wird ihr dieser Sprung auch innerlich gelingen?

Inhalt wie er mir gefallen hat:
Ich fand die Geschichte ganz nett. Nicht zu viel Action ist enthalten und ich frage mich während der Geschichte warum Julia nichts unternimmt um wieder nach Hause zu kommen. Andererseits ist genau das zweitrangig im Buch. Es geht eher darum die Geschichte zu erforschen, denn Sandra selbst schreibt im Nachwort das sie zwar manche Jahreszahlen anders nutzte als sie wirklich so waren, und das manche Figuren nur "erfunden" sind, dennoch möchte sie mir die Zeit von damals herüber bringen, was in meinen Augen ihr gut gelungen ist. Mir hat nur hin und wieder etwas gefehlt. Doch zum Schluss wurde ich fast belohnt. Doch hierfür müsst ihr das Buch selbst lesen (denn Spoilern möchte ich euch nicht)

Kritik:
Julia ist zu schnell in der neuen Zeit bzw in der alten angekommen und ist nicht wirklich mit ihren Gedanken zu Hause. Auch erfahre ich nicht (noch nicht) wie es denn gerade bei ihr zu Hause aussieht.
Auch fand ich diese zwischengeschobenen Briefe fehl am Platz (ich verstand nicht so recht warum sie dort zu finden waren)

Lob:
Sandra, schafft es mir die Zeit von früher so gut nahe zu bringen, sei es ein Hängen, Köpfen wie es früher der Fall war, oder auch einfach wie sie mir liebevoll ihre Figuren nahe bringt. So das ich das Gefühl habe, das ich die Figuren anfassen kann, und mitten im Jahre 1677 bin. Gut fand ich auch die Idee. Denn sehr selten habe ich ein Buch das in diese Richtung geht, gelesen. Vorallem danke an Sandra das ich durch das Buch Geschichte zum anfassen erleben durfte. (Was ich sehr liebe) Auch das das Nachwort an uns Leser so informativ war, fand ich klasse!


Letztlich bekommt das Buch 4 Sterne, eben wegen meiner Kritik.

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

184 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"jugendbuch":w=6,"blog":w=6,"liebe":w=5,"humor":w=5,"high school":w=5,"contemporary":w=5,"familie":w=4,"freundschaft":w=3,"bad boy":w=3,"tanja voosen":w=3,"unfall":w=2,"wahrheit":w=2,"ebook":w=2,"emily lives loudly":w=2,"usa":w=1

Emily lives loudly

Tanja Voosen
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 07.08.2014
ISBN 9783646600728
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Inhaltsangabe laut Verlag:

Verliebe dich in den besten Freund deines Bruders! Ausgerechnet über dieses Klischee möchte die siebzehnjährige Emily einen Film drehen. Und ganz klar selbst die Hauptrolle darin übernehmen. Nicht so klar ist allerdings, was daraufhin passiert. Wer könnte denn auch ahnen, dass Klischees nicht immer klischeemäßig verlaufen und dass dunkle Geheimnisse selbst dann ans Licht kommen, wenn man es mehr als alles andere verhindern will … Und wieso taucht Austin, der gutaussehende, aber absolut nicht vertrauenswürdige Bad Boy der Schule, plötzlich überall da auf, wo Emily ist? Aber ihr Blog heißt ja nicht umsonst »Emily lives loudly« und ist der perfekte Ort, um das alles sich und den anderen zu erklären.

Meine Meinung zu diesem Buch:

Erster Eindruck: Zu erst einmal war ich richtig erstaunt, das Impress mal nichts mit Fantasy macht sondern etwas aus einem fast normalen Leben :-) das fand ich richtig gut.

Zweiter Eindruck: Die Geschichte hat mich zu Anfang gefesselt und ich war richtig gespannt was mich erwartet. Dann gab es ganz kurz eine flaute :( und zum Schluß die letzten 150 Seiten konnte ich nicht mehr aufhören zu lesen.

Geschichte: Emily führt ein Blog, möchte unbedingt auf die eine bestimmte Kunsthochschule und versucht mit dem Thema Klischees das Thema aufzurunden. Mir begegnen manche Klischees aber auch wie man sie doch umgehen kann. Manche Dinge fand ich seltsam in der Geschichte. Z.B. was Jesus in dem Buch zu suchen hat? Aber nun ja. Was ich interessant fand, wenn man mitgeschrieben hat, wieviele Film und Buch Charaktere mit an den Start gingen allein in diesem Buch, kam ich auf eine ganze Menge :-) Und nein ich schrieb es dann doch nicht auf...
Was ich interessant fand, war die Familiengeschichte auf den letzten Seiten. Das war noch mal richtig spannend, und wie schicksalhaft manches Leben doch laufen kann. Aber damit ich da nicht zuviel verrate lest es.

Aufbau: Es gab verschiedene Arten des Aufbaus. Was ich ziemlich gelungen finde. Erst einmal lerne ich den Blog kennen, und es wie ein Blogeintrag. Doch dann ist es auf einmal eine komplette Geschichte, mit Rückblicken eingebaut.

Cover: Hat alles was von Nöten in der Geschichte ist. Und ist einfach ein Hingucker (finde ich)

Wem empfehle ich dieses Buch:
Allen die gerne bloggen, ja auch wir können etwas daraus lernen :-)
Allen die schnelle Geschichten mögen und es mögen in einer Geschichte mitzudenken.

5 Sterne :-)

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"dämonen":w=2,"fantasy":w=1,"engel":w=1,"schutzengel":w=1,"erzengel":w=1,"höllengeister":w=1

Unter venetischer Sonne

Natalie Luca
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 07.08.2014
ISBN 9783646600681
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe laut Impress:

Fünf Monate sind seit Victorias Entführung und ihrer dramatischen Rettung vergangen, bei der sich Nathaniel und der Dämon Lazarus endlich Auge in Auge gegenüberstanden. Jetzt hätten sie und ihr Schutzengel einen romantischen Erholungsurlaub gut gebrauchen können, aber trotz einer Einladung nach Italien verspricht ihre Reise keineswegs ruhig zu werden. Der scheinbar harmlose Auftrag entpuppt sich nämlich sehr bald als höllisch gefährlich, und es dauert nicht lange, da fliegen den beiden mehr als nur echte Kugeln um die Ohren… Dies ist der vierte Band der Geschichte über Nathaniel und Victoria.

Meine Meinung zu diesem Buch:

Cover: Das Cover zeigt das von dem Engel immer weniger vorhanden ist und das Licht wird immer heller. Auch sieht man Victoria immer mehr im Vordergrund. Die Farben sind gelb und rötlich. und so ungefähr könnte ich mir Italien und Venedig vorstellen :)

Das Buch in meinen Worten:
Victoria und Nathaniel haben Osterferien, diese verbringen sie aber nicht Wien sondern in Venedig. Denn ein Auftrag von Marcello´s muss ausgeführt werden. Dort ist Nathaniel erst einmal in Bedrängnis des Höllenfluches. Somit muss Victoria erst einmal einen Weg finden um ihren geliebten zu befreien, dabei treffen sie auf eine Erdengängerin die ihnen helfen kann. Das ganze nimmt aber ziemlich tramatische Formen an. Gleichzeitig müssen sie den Auftrag erfüllen, den man Nathaniel übergeben hat.

Wie finde ich das, was ich gelesen habe:
Wahnsinnig spannend, und vor allem konnte ich es wieder nicht aus der Hand legen, Ereignis über Ereignis ereignet sich und zum Schluss musste ich ziemlich mit Nathaniel und Viktoria bangen. Es hatte irgendwie einen leichten Thriller Anhauch, was ich aber richtig klasse gefunden habe. Auch konnte ich es nicht fassen wie die Erzengel schon wieder abhausten. Armer Nathaniel.

Natalie Luca schafft es einfach mit ihrem Buch mich zu begeistern. Die ganze Serie ist für mich spannend und ich finde es aufregend wie sie schreibt. Also irgendwie ist es so ein kleines Jahreshighlight, denn ich finde in jedem Buch ist sie überzeugend als Schriftstellerin. Was ich selten in Reihen finde, das alle Bücher gut sind.
Es ist die vierte Geschichte in der Reihe und ich freue mich schon richtig darauf das nächste Buch von ihr zu lesen.

Ganz klare 5 Sterne.

Achja: Der fünfte Band erscheint am 2. Oktober 2014.

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

223 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

"fantasy":w=8,"wanderer":w=7,"kunst":w=5,"sand der zeit":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"jugendbuch":w=3,"schule":w=3,"zeitreise":w=3,"zeit":w=3,"emilia":w=3,"magie":w=2,"jugendroman":w=2,"lieb":w=2,"internat":w=2

Wanderer - Sand der Zeit

Amelie Murmann
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.07.2014
ISBN 9783646600667
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt laut Verlag (Copyright bei dem Verlag Carlsen Impress) 

Der Lebenstraum der sechzehnjährigen Emilia lässt sich in zwei Worten zusammenfassen: »Palaestra Viatorum« – die renommierte Internatsschule, in der nur die Besten der Besten aufgenommen werden. Leider hapert es in Emilias sonst perfektem Zeugnis an der Kunstnote, auf die gerade diese Schule ganz besonderen Wert zu legen scheint. Doch dann trifft Emilia ausgerechnet in einer Kunstgalerie auf Max, den stellvertretenden Schulsprecher der Institution, und zwar nachdem er gerade durch ein modernes Gemälde gesprungen ist... Emilia traut ihren Augen nicht. Als sie dann noch Visionen ihrer eigenen Zukunft bekommt, scheint sich plötzlich nicht nur Max, sondern auch die Palaestra für sie zu interessieren – und lädt sie zu einer ungewöhnlichen Aufnahmeprüfung ein.

Meine Meinung zu diesem Buch:

Zu aller erst finde ich die schriftliche Leistung ziemlich gut. hier und da sind ein paar kleine Fehler, aber doch nicht wirklich.
Bei diesem Buch merke ich ganz klar, das die Autorin mit Herzblut an der Sache war, und genau das finde ich total klasse!

Zu der Geschichte meine Meinung:
Irgendwie habe ich in diesem Buch an einige Bücher denken müssen: Silber, Harry Potter, und manche mehr.
Emilia wird in etwas hineingeboren, was sie erst mit einem Jugendlichen Alter erfährt. Sie ist die Hüterin der Zeit, die Hüterin um das Stundenglas das zerstört wurde, wieder zusammen zu setzen. Doch wird sie dieses Stundenglas schaffen zusammen zu bauen?
Spannung ist hier ganz klar gegeben. Aber leider auch ziemlich viel Gewalt. Dennoch war es in meinen Augen eine gute Umsetzung.
Emilia muss mit vielen Gefahren und vielen neuen Wahrheiten lernen umzugehen, was nicht wirklich einfach ist. Und ich glaube ich wäre an Emilias Stelle extrem überfordert gewesen und nicht so cool wie sie es in manchen Situationen war.
Was ich auch toll fand war die Freundin von Emilia - Kit. Kit ist einfach mein kleiner oder auch großer Liebling in diesem Buch, ihre Art finde ich schön und auch witzig wenn gleich auch etwas anstrengend in einer guten Form.

Letztlich habe ich viele Momente gehabt wo ich in diesem Buch gelacht habe, aber auch ziemlich mitgefiebert und mitgelitten habe.

Wer dieses Buch mag, mag sicherlich Silber, City of ..., Harry Potter und die Klassiker die einfach in diese Richtung gehen.

Weil es mir an manchen Ecken etwas zu verwirrend war, gebe ich diesem Buch 4 verdiente Sterne.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

223 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

"fantasy":w=8,"wanderer":w=7,"kunst":w=5,"sand der zeit":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"jugendbuch":w=3,"schule":w=3,"zeitreise":w=3,"zeit":w=3,"emilia":w=3,"magie":w=2,"jugendroman":w=2,"lieb":w=2,"internat":w=2

Wanderer - Sand der Zeit

Amelie Murmann
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.07.2014
ISBN 9783646600667
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt laut Verlag (Copyright bei dem Verlag Carlsen Impress) 

Der Lebenstraum der sechzehnjährigen Emilia lässt sich in zwei Worten zusammenfassen: »Palaestra Viatorum« – die renommierte Internatsschule, in der nur die Besten der Besten aufgenommen werden. Leider hapert es in Emilias sonst perfektem Zeugnis an der Kunstnote, auf die gerade diese Schule ganz besonderen Wert zu legen scheint. Doch dann trifft Emilia ausgerechnet in einer Kunstgalerie auf Max, den stellvertretenden Schulsprecher der Institution, und zwar nachdem er gerade durch ein modernes Gemälde gesprungen ist... Emilia traut ihren Augen nicht. Als sie dann noch Visionen ihrer eigenen Zukunft bekommt, scheint sich plötzlich nicht nur Max, sondern auch die Palaestra für sie zu interessieren – und lädt sie zu einer ungewöhnlichen Aufnahmeprüfung ein.

Meine Meinung zu diesem Buch:

Zu aller erst finde ich die schriftliche Leistung ziemlich gut. hier und da sind ein paar kleine Fehler, aber doch nicht wirklich.
Bei diesem Buch merke ich ganz klar, das die Autorin mit Herzblut an der Sache war, und genau das finde ich total klasse!

Zu der Geschichte meine Meinung:
Irgendwie habe ich in diesem Buch an einige Bücher denken müssen: Silber, Harry Potter, und manche mehr.
Emilia wird in etwas hineingeboren, was sie erst mit einem Jugendlichen Alter erfährt. Sie ist die Hüterin der Zeit, die Hüterin um das Stundenglas das zerstört wurde, wieder zusammen zu setzen. Doch wird sie dieses Stundenglas schaffen zusammen zu bauen?
Spannung ist hier ganz klar gegeben. Aber leider auch ziemlich viel Gewalt. Dennoch war es in meinen Augen eine gute Umsetzung.
Emilia muss mit vielen Gefahren und vielen neuen Wahrheiten lernen umzugehen, was nicht wirklich einfach ist. Und ich glaube ich wäre an Emilias Stelle extrem überfordert gewesen und nicht so cool wie sie es in manchen Situationen war.
Was ich auch toll fand war die Freundin von Emilia - Kit. Kit ist einfach mein kleiner oder auch großer Liebling in diesem Buch, ihre Art finde ich schön und auch witzig wenn gleich auch etwas anstrengend in einer guten Form.

Letztlich habe ich viele Momente gehabt wo ich in diesem Buch gelacht habe, aber auch ziemlich mitgefiebert und mitgelitten habe.

Wer dieses Buch mag, mag sicherlich Silber, City of ..., Harry Potter und die Klassiker die einfach in diese Richtung gehen.

Weil es mir an manchen Ecken etwas zu verwirrend war, gebe ich diesem Buch 4 verdiente Sterne.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"engel":w=3,"dämonen":w=2,"schutzengel":w=2,"erzengel":w=2,"dämon":w=1,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"romantik":w=1,"luzifer":w=1

Unter irdischem Siegel

Natalie Luca
E-Buch Text: 377 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 08.05.2014
ISBN 9783646600513
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhaltsangabe laut Verlag:
Seinen eigenen Schutzengel zum Freund zu haben, ist schon alles andere als gewöhnlich. Wenn die große Liebe aber halb Engel und halb Dämon ist und sich für eine der beiden Seiten entscheiden muss, ist sogar jemand wie Victoria etwas überfordert. Hinzu kommt, dass ihr Vater sie mal wieder für eine wichtige Geschäftsreise allein lässt und ihr einen ungewollten Babysitter in Form seines jungen Assistenten zur Seite stellt – der zudem ein Auge auf sie geworfen hat, was Nathaniel gar nicht gefällt. Wenn die beiden jedoch wüssten, wie sehr Victoria durch Nathaniels unausweichliche Entscheidung in Gefahr geraten wird, hätten sie das wohl als kleinstes Problem angesehen…

Meine Meinung zu diesem Buch:
Cover: Das Cover ist bunt, es zeigt helle und dunkle Facetten Himmel und Hölle. Es zeigt aber auch Viktoria, die ganz klar durch all die Geschichten mit ihrem Schutzengel reifer geworden ist.

Inhaltsangabe, laut meiner Meinung ;) 
Natalie schafft es ihren geliebten Nathaniel aus der Hölle zu befreien, oder doch nicht? Mir begegnen, Luzifer, Die Erzengel, Lazarus und all die anderen Personen, die mir so schon auch begegnet sind, und doch auch neue Personen, die das ganze sehr gut abrunden. 
Auf jeden Fall darf ich mal wieder mitfiebern, und echt manchmal nein rufen weil es so was von scharf wurde. Und gleichzeitig konnte ich die Geschichte von Lazarus erfahren, wie kam es das er in der Hölle ist, und alle Schutzengel zum fallen bringen wollte. Wenn man die Geschichte von ihm erfährt, bzw als ich es erfahren habe, war ich hin und her gerissen, zwischen, Mitleid und Wut. 
Doch hier müsst ihr euch das Buch selbst besorgen, um zu erfahren wie dies weiter geht.
Nathaniel ist ja jetzt ein Jugendlicher bzw junger Erwachsener Mensch. Und kann immer noch zwischen Himmel und Hölle reisen, und genau das gibt der Geschichte auch die richtige Würzung.
Doch das schönste was kommt, ist die Verbindung zwischen Nathaniel und Viktoria und das alles jetzt "real" ist, und nicht mehr nur so das nur sie ihn sieht.
Anne und all ihre Freundinnen freuen sich einerseits für sie, doch Chrissy ist skeptisch, auch nachvollziehbar in meinen Augen.

Wem empfehle ich das Buch; nun wie bei den beiden Vorgängern ;) Und vorallem denjenigen unter uns die es lieben schnelle Handlungen zu haben, und nicht unbedingt nur die Softy Tour :-)

5 Sterne, die aber verdient sind, ich finde den Band fast am schönsten von allen.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

"zirkus":w=5,"geister":w=4,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"zirku":w=2,"hannah siebern":w=2,"zirkusmagie":w=2,"hannah sieber":w=2,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"geheimnis":w=1,"ebook":w=1,"4 sterne":w=1

Zirkusmagie

Hannah Siebern
E-Buch Text: 445 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.07.2014
ISBN 9783646600575
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhaltsangabe laut Impress:

Die siebzehnjährige Jekaterina führt ein Doppelleben. Während sie im Winter als ganz normale Schülerin bei ihrer Großmutter lebt, reist sie im Sommer mit ihren Eltern quer durch Europa, versorgt exotische Tiere und lässt sich mit Messern bewerfen. Denn Jekaterina ist ein Zirkuskind. Für sie ist das Ungewöhnliche völlig normal. Doch als sie in Dublin dem gutaussehenden, aber auffällig altmodischen Ewan begegnet, scheint ihre Welt plötzlich Kopf zu stehen. Irgendetwas stimmt mit diesem Jungen nicht und irgendwie scheint seine Lebensgeschichte mit der ihren eng verbunden zu sein…

Meine Meinung

Normalerweise gehe ich Geistergeschichten gerne aus dem Weg, und als ich mir das Buch "besorgte" wusste ich nicht, das es eine Geistergeschichte ist. Doch hier in diesem Buch ist es einfach gut umgesetzt worden, so das ich es zum Schluss ganz klar nicht mehr aus den Händen legen konnte, und ich einfach bis um Mitternacht gelesen habe :-)

Um was es geht:
Um Liebe, um Dramatik, um Eifersucht und Neid, um eine falsche Nonne die nichts gutes im Schilde führt, aber vorallem um Jekaterina die für ihr Umfeld mehr Liebe und mehr Kraft aufbringt, als das sie es für sich selbst oft glaubt einzunehmen. Und das macht das Buch in meinen Augen auch so liebenswert.
Was mich gestört hatte, war das Hexenbrett, davon halte ich persönlich nichts und lese darüber auch nicht gerne etwas. Denn die Geister die ich rief, die ich nimmer loswerden wollte ;) Naja oder so ähnlich gibt es doch da ein Sprichwort?

Die Autorin schaffte es mir eine wunderbare Welt des Zirkus vor die Augen zu malen, ich fand es ziemlich authentisch.
Auch schaffte die Autorin die Geisterwelt einfach ziemlich gut, man hatte das Gefühl einfach selbst in einem Sog dieser Welt zu stecken.


Ich kann euch das Buch empfehlen, wenn ihr auf Gefühle steht, auf Drama und auf die große Liebe.
Ich kann euch das Buch nicht empfehlen wenn ihr angst vor Geistern habt, denn diese erscheinen hier im Buch ganz oft.

4 Sterne weil ich eben mit dem Hexenbrett nicht zurecht gekommen bin, sowie das ich am Anfang nicht sofort in die Geschichte gefunden habe.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"werwolf":w=3,"liebe":w=2,"tod":w=1,"humor":w=1,"schule":w=1,"werwölfe":w=1,"vollmond":w=1

Moonlit Nights - Gefunden

Carina Mueller
E-Buch Text: 231 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.07.2014
ISBN 9783646600629
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhaltsangabe laut Verlag:

Jeden Tag im Obstladen ihres Vaters aushelfen, Matheklausuren verhauen und zu keiner Party eingeladen werden… Emma könnte sich mit Leichtigkeit ein tausendmal besseres Leben ausmalen. Doch dann taucht der umwerfend gut aussehende Liam in ihrer Kleinstadt auf, ein Junge, der wirklich jede haben könnte – und scheint sich ausgerechnet für sie zu interessieren. Das käme ihrem Wunschtraum schon recht nah, wäre da nicht das gewisse Etwas, das Liam nicht nur unsagbar anziehend, aber auch ein klein wenig bedrohlich machen würde. Doch Emma wäre nicht Emma, wenn sie ihm nicht die Stirn zu bieten wüsste…
Dies ist der erste Band der Moonlit-Nights-Trilogie. Der zweite Band erscheint am 4. September 2014.


Meine Meinung:

Ich lerne hier eine Emma kennen, Mauerblümchen, tut sich schwer in Mathe, im Zeichnen und Malen ist sie jedoch klasse. Ihr Vater hat einen Obstladen, in diesem Obstladen arbeitet der neue Aushilfsjunge von 17 Jahren - Liam. Liam hat aber ein düsteres Geheimnis. Und dessen darf man hier auf dem Grund gehen, hätte ich nicht gewusst das Impress immer irgendetwas mit Fantasy zu tun hat (zumindest kenne ich diesen Verlag so) hatte ich mich bis zur Hälfte des Buches wirklich gefragt und was ist daran jetzt Fantasy?

Doch zum Glück kommt diese Fantasy doch noch durch, doch bis man zu diesem Geheimnis/Fantasyvolle offiziell gelangt, muss man erst mal eine Emma ertragen die in meinen Augen einfach leicht naiv ist wenn nicht sogar einfach naja .... Ich bin mit Emma nicht gleich warm geworden. Erst als ich auf der Lichtung mit ihr war, wo etwas schreckliches passieren sollte, doch zum Glück oder Unglück war David da. Doch was hier passiert ist und wie es überhaupt dazu kam, solltet ihr selbst euch erlesen ;)

Ich mag dieses ewige wir küssen uns und sind zusammen und doch auch wieder nicht doch dann richtig zusammen nicht so gerne. Ich finde es ehrlich gesagt auch anstrengend. Warum ich jetzt letztlich nicht so begeistert von diesem Buch war. Obwohl mich das Buch Verfluchte Wünsche von der Autorin deutlich mehr angesprochen hat.

Auch habe ich erfahren das dieses Buch schon längst auf dem Markt war, doch neu bei Impress aufgelegt wurde.

Das ist aber kein Bemängelung meinerseits sondern einfach nur, Achtung: Buch war schon mal da ;)

Ich glaube das das Buch Leuten gefallen könnte, die auf Liebesschmerz und leichte Romantik stehen. Ich selbst brauch einfach noch mehr Action, diese war ja auch knapp nach der Hälfte des Buches endlich vorhanden :)


Deswegen gibt es von mir für dieses Buch nur drei Sterne.

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"liebe":w=3,"shadowcaster":w=3,"dämonen":w=2,"parallelwelten":w=2,"seeker":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"geheimnis":w=1,"schule":w=1,"schicksal":w=1,"kampf":w=1,"romantik":w=1,"verrat":w=1,"träume":w=1

Dein Kuss in meiner Nacht: Ein Shadowcaster-Roman

Cathy McAllister
E-Buch Text: 227 Seiten
Erschienen bei Impress, 08.08.2013
ISBN 9783646600049
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt laut Impress
Um Jungs hat Faith schon immer einen Riesenbogen gemacht. Mit ihrer kurvigen Figur und den unbändigen roten Haaren scheint sie Annäherungsversuche jedoch fast magisch anzuziehen – und nicht unbedingt die von der netten Art. Erst als der gutgebaute Neue mit den strahlend blauen Augen in ihrer Schule auftaucht, bekommt auch sie weiche Knie. Cole ist anders als alle Jungen, die Faith kennt, als ob er einer anderen Zeit entsprungen wäre. Doch dann passieren merkwürdige Dinge in Tristan Falls und ein Mädchen wird vermisst. Kurze Zeit später verschwindet auch Faith – in eine andere Welt, in der sie Cole nur noch im Traum begegnen kann …

Meine Meinung zu dem ersten Teil:
Auf dieses Buch wurde ich das erste mal aufmerksam wegen den Zehn Mal Fantastische Weihnachten und letztlich durch Impress selbst, der mir das Buch zum Rezensieren übergeben hat, bzw E-Buch, worüber ich mich sehr freute.

Ich kam sehr gut in diese Geschichte hinein. Und was mir gut gefällt ist das Portal in das man in verschiedene Welten abtauchen kann, bzw ankommen kann. Faith erkennt in diesem Buch bzw in  diesem Teil, wer sie überhaupt ist. Denn nichts ist wie sie selbst davon ausgegangen ist und es gelebt hat. Sie lernt Cole kennen, Cole der mehr als nur ein Hübscher junger Mann ist, doch dazu empfehle ich, lest das Buch selbst ;)
Was mir nicht gefallen hat war die Art wie die Sexualität hoch gehalten wird und ich  insgesamt in der Geschichte 3 mal in sehr schillernden Farben erklärt bekam, wie es denn ablief, so etwas hab ich allgemein nicht so gerne. und finde es auch nicht wirklich sinnig in einem Jugendbuch so das auszubauen, ich denke jedoch: das hier die Meinungen weit auseinander gehen werden.

Dennoch hatte das Buch einfach wirklich gute Szenen, Cherry die vorher nur ein Mode und Mich kann jeder haben Püppchen war, wurde zu einem wirklich tollen Charakter geformt. 

Allgemein haben Faith, Cole und Cherry irgendwie eine komplett neue Reifung bekommen in diesem Buch, was ich sehr gut fand. nicht mehr dieses Mauerblümchen wie es bei Faith der Fall war, sondern wirklich zu einer taffen und schlagfertigen jungen Frau in jeglicher Hinsicht. 

Ich denke wer das Buch mag, bzw wer die Bücher die als nächstes in der Nennung kommen mag, der ist hier gut in der Geschichte aufgehoben :-)


Ich hab mich in der Geschichte an die Geschichte von City of Bones,und Twillight erinnert (was beides sehr gute Reihen in meinen Augen sind) es hat sogar entfernt etwas von Seelen aber wirklich nur sehr entfernt.
Dennoch ist es ein eigenständiges und für sich allein stehendes Buch, was ich gut finde.

3, 5 Sterne 

Dies ist das erste Buch von der Reihe Shadowcaster dieser Band hat alle 3 Bücher in einem vereint :)

  (23)
Tags:  
 
48 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.