Seifenblases Bibliothek

3 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Seifenblases Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

integration-aber wie?, hilfe zur integration, zwischen den kulture, offenheit der kulturen, exil-tamile

Im Glashaus gefangen zwischen Welten

Devakumaran Manickavasagan
E-Buch Text: 195 Seiten
Erschienen bei Engelsdorfer Verlag, 01.01.2012
ISBN 9783954880065
Genre: Romane

Rezension:

Wie oft hört man den Ausspruch: Wer hier in Deutschland  leben will, muss sich  in unsere Gesellschaft integrieren.

Doch wer hinterfragt, welche Probleme mit dieser Integration besonders für Kinder und Jugendliche verbunden sind?

 

Deva – so nennt sich der Autor dieses Buches – ist 1987 in Deutschland geboren, hat aber tamilische Wurzeln. Seine Familie stammt aus Sri Lanka.

Viele Kinder und Jugendlicher, die mit ihren Eltern als Flüchtlinge  nach Deutschland kommen, erleben ihre eigene Kindheit und Jugend wie in einem Glashaus, aus dem es nur schwer ein Entrinnen gibt.

Oftmals leiden sie unter dem Kriegstrauma, das nicht nur die Eltern sondern auch sie mit sich schleppen, dem Anspruch der eigenen Eltern, die sich nur schwer oder auch gar nicht  von der eigenen Kultur lösen können und wollen und dem Leben, das sie in der neuen Heimat erwartet und ihnen oft unerreichbar scheint, weil die eigenen Eltern sich zu wenig auf das neue Leben einlassen.

 

Devas Buch gibt Antworten. Auf der einen Seite gibt der Autor sehr viel aus seinem eigenen Leben preis, denn er selbst kennt viele Hürden, die ein junger Mensch in einer neuen, für ihn fremden Kultur meistern muss. Andererseits beschäftigt er sich seit vielen Jahren genau mit diesen Problemen der Kinder und Jugendlichen, indem er sich mit ihnen darüber auseinandersetzt und ihnen konkrete Hilfen anbietet.

 

Den eigenen Weg finden und auch konsequent gehen, auch gegen den Willen der eigenen Familie, das ist die Botschaft, die der Autor vermitteln will.

Auch wenn er sich vornehmlich auf die Menschen aus dem eigenen Kulturkreis konzentriert, stehen die dargestellten Probleme auch für Migranten aus anderen Ländern und Kulturen und deren Familien.

 

In Anbetracht der Flüchtlingsproblematik und der oft negativen Stimmung in unserem Lande erhält das Buch eine besondere Aktualität.

Ich empfehle es grundsätzlich allen, die mit Flüchtlingsfamilien zu tun haben und ganz besonders Erzieher/nnen und LehrerInnen, um den Blick dafür zu schärfen, wie Integration gelingen kann, ohne dass den Kindern und Jugendlichen unnötige Steine in den Weg gelegt werden und ihr Leben – wie im Falle des Autors – von jahrelanger Therapie

  (0)
Tags: exil-tamile, hilfe zur integration, integration-aber wie?, offenheit der kulturen, zwischen den kulture   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

dänemark, flaschenpost, liebe, begegnungen, scheidung

Begegnungen

Andreas E. Jurat
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Windsor Verlag, 22.06.2016
ISBN 9781627845199
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

kurzgeschichten, hauptstadt, humor, berlin, foto

Berlin

Anja Polaszewski
Flexibler Einband: 132 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 01.12.2011
ISBN 9783837036145
Genre: Historische Romane

Rezension:

Rezension zum Buch
Berlin – Begegnungen und Begebenheiten
Autorin: Anja Polaszewski
Book on Demand, April 2009
ISBN978-3-8370-3614-5

Rezension

Die Spreemetropole Berlin wird durch die Augen der Wahlberlinerin Anja Polaszewski zu einem ganz besonderen Erlebnis.
In ihrem Buch „Berlin – Begegnungen und Begebenheiten“ lässt sie den Leser in vielen Kurzgeschichten teilhaben an ganz normalen Alltagssituationen des täglichen Lebens. Das sind genau die Situationen, die ein Tourist, dessen Augenmerk eher die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten ist, nur selten in dieser Lebendigkeit erlebt. Solche Situationen sind nur dann wahrzunehmen, wenn man den richtigen Blick, Zeit und Muße und eine Liebe zu Berlin in sich hat.

Mit Anja Polaszewski erlebt der Leser intensiv die täglich überfüllten U- und S-Bahnen zur Hauptverkehrszeit, das Gerangel um die Sitzplätze und die unterschiedlichen Typen von Menschen, die für kurze Zeit gemeinsam auf dem Weg sind. Auch Bus- und Autofahrer müssen oft die Nerven behalten, wenn der öffentliche und private Verkehr kurz vor dem Kollaps steht. Berlin ist in Bewegung – ununterbrochen.

Bei soviel Hektik muss man auch mal entfliehen können, eine Auszeit nehmen, um dann gern wieder zurückzukommen. Wie kann man das am besten? Mit dem Flieger, wobei die Turbulenzen des Großstadtlebens selbst am Flughafen nicht aufhören.

Ganz nebenbei entführt Anja Polaszewski den Leser in ein Cafe nach Weißensee, in dem die Ost - West - Annäherung durch ein Jägerschnitzel vorangetrieben wird. In einem anderen Cafe gelingt es einem kleinen Spatzen, ein befreiendes Lächeln auf die Gesichter der angespannten Menschen zu zaubern.

Urlaubsfeeling an der Spree, musikalische Leckerbissen in der O2 World-Arena am Ostbahnhof und letztendlich ein EM-Fußballspiel in einer Kneipe, das an die bewegenden Momente der Weltmeisterschaft erinnert, als Berlin wochenlang im Fußballfieber weilte.

Anja Polaszewskis heitere und besinnliche Texte, ergänzt durch brilliante Fotos, machen neugierig auf Berlin und die Berliner, so wie sie sind: Menschen mit Herz und Schnauze.
Eine gelungene Hommage an die Bundeshauptstadt.

geschrieben von Seifenblase

  (3)
Tags:  
 
3 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks