Selfesteem

Selfesteems Bibliothek

162 Bücher, 112 Rezensionen

Zu Selfesteems Profil
Filtern nach
162 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

sommer, liebe, neuanfang;, madeira, witz

Küsse am Madeira Drive

Alice Vandersee
E-Buch Text: 127 Seiten
Erschienen bei null, 30.06.2016
ISBN B01F4GM4Z8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Normalerweise lese ich nicht gerne Romane, jedoch wurde ich vin diesem total Positiv überrascht.
Die Charaktere wirken am Anfang zwar nett und witzig, aber etwas dämlich, jedoch verändern sich in kurzer Zeit zu einer total sympatischen, Persönlichkeit und man fiebert mit.
Wie schon gesagt gefallen mir die Charaktere sehr gut und sind sehr unterschiedlich, zum größtenteil sehr humorvoll und auf ihre eigene Art liebenswert.
Auch die Geschichte hat mir gut gefallen, es ist eine seichte und trotzdem amüsante Geschichte, bei der man nur ungern das Buch aus der Hand legen möchte.
Der Schreibstil hat mir auch sehr gefallen, vor allem da man das Gefühl hat, dass er sich mit der Veränderung der Charaktere mit verändert.
Kleine Kritik, mir ging die Geschichte etwas zu schnell und das Ende war etwas unrealistisch. Wobei genau das wahrscheinlich einen Roman ausmacht.
Alles in allem eine absolute Empfehlung

  (2)
Tags: humor, liebe, madeira, sommer, witz   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

wolken, fantasy, wolkenreich, piraten, carina raedlein

Die Legenden des Wolkenreiches

Carina Raedlein
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 15.08.2016
ISBN 9783739217949
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch ist in einem sehr angenehmen Schreibstil verfasst, welcher sehr einfach zu lesen ist, wodurch man das Buch nur ungern aus der Hand gibt. 
Auch die Geschichte ist eine tolle Idee, da genau dieser Gedanke aus dem Leben zu flüchten und eine andere Welt zu entdecken in jedem unserer Köpfe fliegt. Auch die umsetzung von diesem Gedanken fand ich sehr gelungen. Da es doch eher ein Jugendbuch ist, ist sowohl der Schreibstil als auch die Geschichte etwas einfacher, aber trotzdem auch für Erwachsene sehr interessant und Lesenswert.

Zu den Charakteren, ich fand sie im Allgemeinen sehr gelungen und ich mochte es sehr gern, dass die Geschichte aus zwei verschiedenen Seiten geschrieben ist. 
Jedoch mochte ich die Hauptcharakterin nicht immer so gerne, sie war nett und man konnte sich gut in sie versetzen, aber sie ist sehr naiv und etwas unüberlegt.

Trotzdem eine absolute Empfehlung!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

geheimdienste, nsa, usa, drohnen, marokko

Never Say Anything

Michael Lüders
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Beck, C H, 15.11.2016
ISBN 9783406688928
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch beginnt meiner Meinung nach schon sehr spannend. Es ist eine deutsche Journalistin in Marroko wo sie Zeugin eines "Anschlags" wird.
Hier werden zunächst zwei Geschichten erzählt, die sich immer wieder kreuzen. Ich finde die Idee hinter dem Buch mega interessant und konnte das Buch kaum aus der Hand legen, auch wenn die Idee einen zum Nachdenken anret und auch etwas gruselt.
Auch den Schreibstil fand ich persönlich super und konnte mich total gut mit den Charakteren vergleichen, auch wenn man nicht immer einer Meinung war.
Ich finde hier auch, dass die Charaktere super ausgearbeitet sind und der Autor sich sehr gut in die Situation gedacht hat und wohl realistisch ist, dass die Charaktere so handeln.
Und auch die Beschreibungen der Umgebung fand ich sehr gelungen.
Alles in allem fand ich das Buch genial und mal ein ganz andere Richtung Thriller wie ich sie gewohnt bin.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

liebe, krähen, berlin, krähenjäger, nacht

Nachtkrähen

Nora Melling
Flexibler Einband: 392 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 09.03.2016
ISBN 9783739228624
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch beginnt zunächst sehr geheimnisvoll und spannend, und auch schon im ersten Kapitel lernt man alle wichtigen Charaktere kennen und findet sowohl Hanna als auch Nicolas zunächst sehr sympatisch. Jedoch bleibt das bei mir leider nicht sehr lange und ich finde vor allem Hanna sehr unsympatisch und finde das sie sich in eine negative Richtung entwickelt und sich für ihr Alter sehr unreif verhält.
Abgesehen davon, hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, sie ist interessant und ich finde es nett auch mal etwas über Krähen und nicht immer nur über Werwölfe oder ähnliches zu lesen. Jedoch finde ich etwas schade, dass das Buch doch realtiv abrupt endet. Auch wenn es weitere Bücher gibt, war ich nicht richtig zufrieden mit dem Ende des Buches.
Ich finde das Cover und die Kapitellänge sehr angenehm und mochte den Schreibstil gerne und ich mochte auch, dass die Sicht sich regelmäßig ändert und man so mehr über die beiden Charaktere erfährt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

dystopie, war chant, sieger, nika s. daveron, kämpfe

War Chant - Sieger

Nika S. Daveron
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 30.09.2015
ISBN 9783958692398
Genre: Fantasy

Rezension:

Mir hat die Geschichte von der ersten Seite ab richtig gut gefallen, es ist spannend geschrieben und die Idee ist sehr eigen und Interessant.
Die Charaktere sind ganz besonders und reagieren dadurch wie sie aufgwachsen sind oft anders wie man es erwartet, was sich auch im Schreibstil wiederspiegelt. Denn schon kleine Kinder denken sehr erwachsen und vorbereitet.

Die Geschichte hat so viele Wendungen mit denen man nicht rechnet, wodruch es extrem spannend ist und man manche Charaktere auch mit ihren Schwächen sehr gerne mag.

Eine Sache die mich etwas gestört hat, es gibt nur am Anfang 2-3 kapitel und danach gibt es einen großen Klotz, was es schwer macht das Buch auch mal auf Seite zu legen oder wieder in die Geschichte zu kommen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 39 Rezensionen

fantasy, mobbing, cardo polar, jugendbuch, kinder

Die Kinder der Kirschblüte

Cardo Polar
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.08.2016
ISBN 9783738655179
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch zu beurteilen fällt mir extrem schwer. Zum einen finde ich die kurze Seitenanzahl, die Idee und den Schreibstil sehr gelunge und spannend und man möchte das Buch gar nicht aus der Hand legen.

Jedoch gibt es für mich einfach ein paar Probleme, dass Buch beginnt und man lernt eine Gruppe junger Menschen kennen, die unzufrieden mit ihrer Welt und sich selbst sind und sich in einer anonymen Gruppe austauschen. Diese Idee finde ich gut, da das bestimmt öfter passiert und daher eine interessante Situration ist, ihre Pläne geraten dann jedoch etwas ausser Kontrolle. Diese Situation finde ich schon etwas übertrieben, jedoch zieht sich ab der Hälft die Situation so auseinander, dass sie einfach zu übertreiben und zum Großen Teil auch nicht verständlich ist. Die Ermittler gehen total seltsam an den Fall ran und auch die Jugendlichen verhalten sich einfach etwas merkwürdig.

Gleichzeitig wird eine Nebengeschichte erzählt die ganz zart in die Richtung fantasy geht, welche auch relativ interessant ist, auch wenn man zu den Charakteren nicht wirklich einen Bezug bekommt.
Was mich dann jedoch ärgert, ist, dass das Buch an der wichtigsten Stelle abbricht, man bisher aber eigentlich kaum Geschichte hatte. 

Da es aber eine Fortsetzung gibt, denke ich, dass sich der Autor noch um einiges steigern kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

254 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

fantasy, magie, krieg, heyne, intrigen

Die Blausteinkriege - Das Erbe von Berun

T.S. Orgel
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.10.2015
ISBN 9783453316881
Genre: Fantasy

Rezension:

Zunächst einmal ist das buch sowohl von Innen als auch von Außen sehr scön aufgemacht, die Landkarten auf der Innenseite sind wirklich sehr gelungen und machen Spaß beim Lesen.

Weiter möchhte ich den Schreibstil erwähnen, es ist wirklich extrem angenehm und spannend. Man liest es gerne und man merkt wie viel Gefühl hinter dem geschriebenen Steckt.

Auch die Charaktere sind sehr eigen und sehr interessant, sie sind verschieden und jeder hat seine eigene kleine Geschichte zu erzählen, welche am Ende aber doch ein großes Ganzes ergibt. Sie durchlaufen verschiedene Stationen und bei manchen bangt man mit was als nächstes passiert.

Nun komme ich zu etwas, über das ich mir selbst nicht so richtig im klaren bin. Zum einen finde ich die Idee hinter der Geschichte und auch die umsetzung gelungen. Jedoch finde ich die Geschichte sehr komplex und man verliert manchmal den Faden. Außerdem war es für mich so, dass sobald ich das Buch weggelgt habe keinen großen Drang hatte weiter zu lesen, obwohl mir die Geschichte gefallen hat,

Aber man muss viele Passagen einfach öfter lesen oder auch überdenken. 
Trotzdem war die Geschichte wirklich sehr gut und hat mir gut gefallen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

thriller, superkräfte, telepathie, fantasy, pubertät

Tödliche Gedanken: Er kennt dein Geheimnis. Wie kannst du ihm vertrauen?

Marcus Johanus
E-Buch Text: 474 Seiten
Erschienen bei Midnight, 11.09.2015
ISBN 9783958190474
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurzbeschreibung

"Ich glaube weder an Gott, noch an das Schicksal - aber heute musste es einfach eine höhere Macht geben, die gegen mich arbeitete."



Patricia Bloch, hochbegabte 18-Jährige in einem brandenburgischen Kaff, will die Provinz endlich hinter sich lassen, als Merkwürdiges geschieht: In einer rätselhaften Vision wird sie vor einem Amoklauf gewarnt. Kurz darauf erlebt sie vor ihrem geistigen Auge einen grauenhaften Mord. Hat Lias etwas damit zu tun – der einzige Mensch, dem sie sich nahe fühlt? Was ist sein Geheimnis? Und ehe sie begreift, was eigentlich geschieht, warnt sie eine innere Stimme erneut: Jemand hat es auf ihr Leben abgesehen.


Hochintelligent, gerissen und in großer Gefahr: Patricia Bloch auf ihrem Weg, ein altes Rätsel zu lösen.

Meine Meinung:

Zunächst einmal, finde ich das Cover wirklich anprechend.

Nun zum Inhalt, ich konnte das Buch ga nicht aus der Hand legen und hab es in einem durchgelesen, da es wirklich spannend ist und man unbedingt wissen möchte wie es weiter geht.

Auch der mitreissende Schreibstil unterstützt die aufgebaute Spannung und bringt einen ausserdem an einigen Stellen zum lachen.

 Außerdem ist es sehr klug geschrieben, was man vor allem durch die Hauptperson merkt, die ihr Wissen gerne mal preisgibt, aber auf eine angenehme weise. 


Nun zu den Charakteren, die Hauptperson ist Patricia welche sehr intelligent und ein Aussenseiter ist. Sie zu begleiten macht spass, vor allem da sie sich über alles ihre Gedanken macht. Jedoch mochte ich ihre Art nicht immer gerne und finde, dass ihr Verhalten nicht immer passt. Auch die anderen Charaktere sind gut beschrieben, auch wenn ich finde, dass man keine richtige Bindungen zu den Nebencharakteren aufbauen kann.


Zum Genre würde ich es nicht direkt in die Ecke Thriller ein ordnen, da es auch Aspekte von Fantasy und auch Young Adult hat, was die Geschichte vielleicht sogar etwas interessanter macht.


Das Grundthema des Buches finde ich auch sehr interessant, da diese Idee eines Supersoldaten  doch schon länger im Raum steht und daran bestimmt geforscht wird.


Im Grunde hat mir das Buch sehr gut gefallen, der Schreibstil und die Geschichte waren unterhaltsam, auch wenn es kleinere Unebenheiten gab.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

141 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, musik, new york, usa, roadtrip

Road to Hallelujah

Martina Riemer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.06.2015
ISBN 9783646600711
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin ohne großen Erwartungen an das Buch heran getreten, da es nicht unbedingt mein Genre ist, da ich jedoch die Autorin mag, habe ich dem Buch eine Chance gegeben und wurde absolut vom positiven Überrascht.

Das Buch beginnt und man ist direkt in der Geschichte gefangen. Man kann die beiden Hauptcharaktere verstehen und mag sie auch direkt. Denn beide sind auf ihre Weise speziell und besonders.

Das Buch bereitet gute Laune, fesselt und man bekommt richtig Lust, sich auch auf die Reise zu machen!


Der Schreibstil, ist wirklich toll, es lässt sich schnell und leicht lesen, ist aber voller Humor, Drama und gleichzeitig klingt alles sehr toll.
Die Charaktere sind auf ihre unperfekte Weise sehr liebenswert und es macht Spaß die beiden zu verfolgen. Mir hat wirklich gut gefallen, dass man immer abwechselnd von beiden Charakteren die Geschichte erzählt bekommt.

Auch das Cover und den titel finde ich wirklich passen und gefallen mir beide gut. 

Alles in allem ist es eine toll Geschichte, eine tolle Idee und absolut empfehlenswert.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

vampire, schutzengel, juliane seidel, band 1, werwölfe

Nachtschatten - Unantastbar

Juliane Seidel
E-Buch Text: 294 Seiten
Erschienen bei null, 31.03.2015
ISBN B00UETCB4K
Genre: Fantasy

Rezension:

Zunächst einmal, bin ich komplett ohne Erwartungen an das Buch heran getreten und wurde absolut positiv überrascht.

Ich wurde vor allem vom Cover und Titel angesprochen und muss hier gestehen, dass ich etwas ganz anderes erwartet habe und auch wenn mir das Cover gefällt, hat es für mich keine wirkliche Verbindung zur Geschichte.

Nun aber zur Geschichte. Die Geschichte beginnt und man weiß immernoch nicht so richtig um was es geht, jedoch wird man schnell in den Schreibstil gewickelt weswegen man schnell in die Geschichte findet.

Die Charaktere, waren für mich das absolute Highlight im Buch, denn sie sind sehr schön beschrieben und es wird viel Wert auf die Interaktion der einzelnen Charaktere gelegt.
Jedoch kommt für mich die Geschichte einfach ein wenig zu kurz, es gibt zwar eine Geschichte, welche natürlich sehr interessant ist, jedoch gibt es einfach sehr lange Passagen, in denen nichts passiert. Und vor allem die vielen Fragen die am Ende bleiben, fand ich sehr schade.

Trotzdem, fand ich das Buch klasse, es hat wirklich Spaß gemacht zu lesen und den Charakteren zu zusehen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

110 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

fantasy, liebe, science fiction, magie, terrestra

Mayra und der Prinz von Terrestra

Marita Grimke
E-Buch Text: 217 Seiten
Erschienen bei null, 16.11.2013
ISBN B00GPKHAZ2
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Zunächst lernt man Mayra kennen und findet sie und ihren besten Freund Fredi direkt sympatisch. Man findet einen schnellen Weg ins Buch und ist direkt in der Geschichte drin.
Zunächst denkt man, es ist eine zarte Geschichte für zwischen durch, was vor allem durch den flüssigen und mitreißenden Schreibstil kommt. Jedoch wird man schnell von Mayras Geschichte in den Bann gezogen und kann richtig Mitfiebern!


Wie schon erwähnt ist der Schreibstil sehr angenehm und macht richtig Spaß zu lesen.
Auch die Charaktere sind alle etwas besonderes und man folgt ihnen gerne.


Toll finde ich, dass Fantasy und Scince- Fiction Elemente miteinander verbunden werden.  Die Geschichte kann man gut Nebenbei lesen und macht richtig Spaß.


Schade finde ich, dass im Klappentext zu viel verraten wird.


Alles in allem eine absolute Leseempfehlung!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

hamburg, krimi, selbstjustiz, rache, korruption

Kanakenblues

David Gray
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Pendragon, 16.02.2015
ISBN 9783865324542
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Da ich den Titel nicht sehr ansprechend finde, habe ich das Buch nur gelesen, da ich den Autoren schon kenne und auch mag.
Jedoch kann ich nach dem Lesen sagen, dass der Titel sehr gut passt und eigentlich ansprechend ist.
Das Buch beginnt mit der Vorstellung Boyels, welchen man gar nicht recht einschätzen kann und welcher auch gar nicht so recht zu passen scheint.

Was an dem Buch so besonders ist, ist die Stimmung die darin aufkommt, es ist wie eine Art Sog, in welchen man gezogen wird und ich finde die Stimmung sehr schwer zu beschreiben. Jedoch passt sie perfekt zur Geschichte und macht den Charme des Buches aus.

Die Geschichte ist komplizierter und hängt an allen Ecken irgendwo miteinander zusammen, was man am Anfang noch gar nicht vermutet. 
Für mich haben sich die Charaktere sehr Nah angefühlt und man konnte an ihren Veränderungen teilnehmen, auch wenn man nicht alles gut findet, kann man sich immer sehr gut in sie hineinversetzten. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

107 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 58 Rezensionen

barcelona, spanischer erbfolgekrieg, historischer roman, spanien, albert sanchez pinol

Der Untergang Barcelonas

Albert Sánchez Piñol , Susanne Lange
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 05.03.2015
ISBN 9783100616074
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der große BARCELONA-Roman vom Bestseller-Autor Albert Sánchez PIÑOL

Barcelona um 1700: Zuvi ist vierzehn, etwas großmäulig, ein Taugenichts mit rabenschwarzem Haar. Als ihn der Graf Vauban auf sein Schloss einlädt, ändert sich Zuvis Leben schlagartig. Vauban, der berühmteste Baumeister seiner Zeit, lehrt ihn, die sichersten und schönsten Festungsmauern zu bauen, und Tochter Jeanne führt ihn in die Liebeskunst ein. Aber dann tobt der Spanische Erbfolgekrieg und Zuvis Heimatstadt Barcelona droht, eingenommen zu werden. Zuvi, inzwischen vom Leben gereift, unternimmt alles, um seine geliebte Stadt zu retten. Mit knisternder Spannung und funkensprühendem Humor erzählt Albert Sánchez Piñol die atemraubende Geschichte Barcelonas – ein Meisterwerk.
Meine Meinung

Die Geschichte beginnt zunächst wirklich gut. Der Erzähler beginnt sehr sympatisch und vor allem die Idee wie erzählt wird, finde ich super. 
Die ersten 200 Seiten verfliegen dann auch wirklich schnell und es macht Spaß Zuvi zu begleiten und über die Kunst des Ingenieurs zu lernen. 
Jedoch wird es dann relativ schnell etwas langweilig und lang gezogen. Die Gliederung im Buch fand ich gut, da es in 3 Abschnitte geteilt ist und dadurch kann man die einzelnen Epochen von Zuvis Leben gut mitverfolgen.

Jedoch sollte man sich als Leser auf Jeden Fall über die historischen Fakten Interessieren.Es ist sehr gut recherchiert und ist wirklich sehr interessant. Die Historisch belegten Stellen sind sehr ausführlich und bildhaft beschrieben.
Schön ist auch, dass Zuvi ebenfalls eine historisch belegte Persönlichkeit ist. 
Grundsätzlich fand ich die Charaktere gut beschrieben.


Den Schreibstil fand ich klasse, denn er lockert das sehr ausführliche Buch auf. Dadurch, dass es einen Erzähler gibt und er zwischendurch den Leser anspricht oder Witze macht fühlt man sich als Leser miteinbezogen und auch in die Geschichte versetzt.


Jedoch muss man dazu sagen, dass man das Buch nicht mal so nebenbei lesen kann, oder wie ich auch über einen Monat für das Lesen benötigt.


Das Cover und die Aufmachung des Buches haben mir gut gefallen und auch das Material des Umschlages fand ich passend.


Trotz der kleinen Kritiken, fand ich das Buch klasse und für Geschichtlich Interessierte bestimmt auch ansprechend.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

dark ages, fantasy, kathrin lichters, prophezeiung, liebe

Dark Ages - Prinzessin der Feen

Kathrin Lichters
E-Buch Text: 372 Seiten
Erschienen bei null, 01.09.2014
ISBN B00N9DCMG0
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzbeschreibung

Ein Krieg zweier Völker, um ein Land. 
Ein Kampf um eine Liebe, die nicht sein darf. 
Eine Prophezeiung, die alles vereinen oder zerstören kann. 

Ein alter Krieg, der über viele Generationen andauert und die Welt der Magie, die Welt der Feen und Elfen zerstört, droht auch die Erde zu zerstören. Doch die Geburt eines Mädchens vermag alles zu ändern. Sie ist Teil einer Prophezeiung, die eine Rettung der beiden Welten verspricht. 

Lily kehrt einem Leben voller Etikette und der Welt ihrer Mutter den Rücken zu, um bei ihrem Onkel und in ihrer alten Heimat ein neues Leben zu beginnen. Doch auch der Ort ihrer Geburt birgt mehr Gefahren, als Lily lieb ist. Als dann auch noch Rian, der Mann aus ihren Träumen auftaucht, und ihr von ihrer wahren Identität und der Prophezeiung erzählt, wird Lilys Leben auf den Kopf gestellt und sie muss sich entscheiden: Will sie die Reise in ein fremdes, magisches Land antreten und ihren wahren Platz in der Welt finden? 

Der erste Teil der Dark Ages Trilogie. 

Meine Meinung:

Ich habe das Buch begonnen und war sofort von der Geschichte und vorallem von Lily gefesselt.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und reißt einen total mit und zerrt einen in die Geschichte. 
Die Charaktere sind sehr realistisch und sehr angenehm und sympatisch. Oft sind mir in solchen Bücher die weiblichen Haupt Charaktere unsympathisch, aber Lily hat mir wirklich gut gefallen. Sie nervt nicht, ist nicht aufdringlich und man kann sich mit ihr identifizieren. 
Es gibt eine sehr schöne "Liebesgeschichte" die genau wie Lily nicht nervt und die Geschichte nicht wirklich dominiert.
Die Geschichte an sich ist wirklich toll und ein bisschen kann man sich auch vorstellen, dass sie real ist.Es sind reltiv viele Rechtschreib- und Grammatik Fehler drin, welche aber nicht wirklich stören.

Alles in allem eine schöne Geschichte für zwischen durch:)

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

feen, elfen, liebe, dark ages, sagenland

Dark Ages - Königin der Feen

Kathrin Lichters
E-Buch Text: 308 Seiten
Erschienen bei null, 30.01.2015
ISBN B00SQ6872I
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Den ersten Band fand ich schon genial und ich würde fast sagen, dass sich Band zwei noch gesteigert hat. Das Buch hat beim Lesen so viele Emotionen in mir geweckt, dass ich mich wie die Hauptcharakterin gefühlt habe. 


Die Geschichte baut so schön auf Band 1 an, dass man sofort in der Geschichte drin ist und sich sofort wieder wohl fühlt. Und man kann es auf keinen Fall aus der Hand legen!  

Der Schreibstil ist etwas ganz besonderes, sehr märchenhaft und total mitreißend. 
Die Charaktere sind ausgereift, liebenswürdig und komplett verschieden. 
Ich freue mich soo auf den nächsten Band!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

rache, wut, thriller, manipulation, psychothriller

Eiskalter Plan

Astrid Korten
Flexibler Einband: 301 Seiten
Erschienen bei CW Niemeyer, 17.02.2015
ISBN 9783827194312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurzbeschreibung:Was wir taten, war unvorstellbar. Verlegerin Alma, erdrückt von Beruf, Familie und dem Desinteresse ihres Mannes, sucht nach radikaler Veränderung. Sie will ihren Mann loswerden. Alma sucht nach Gleichgesinnten und findet sie in einem Chatroom. Vier Frauen, ein gemeinsamer Nenner: Wut. Doch dann geschieht ein heimtückischer Mord, der wie ein Albtraum auf Almas Brust lastet. Als sie begreift, dass sie die Hauptfigur in einem perfiden Rachespiel ist, ist es zu spät. Ein spannender Psychothriller, in dem nichts so ist, wie es scheint, und der den Leser fassungslos zurücklässt.


Meine Meinung:Man beginnt das Buch zu lesen und ist direkt von der Protagonistin gefesselt. Ich finde man kann sich mit ihr sehr gut identifizieren, auch wenn es nicht die Seiten an sich sind, die man selbst mag. Alma ist eine verheiratete Frau, welche mit sich selbst, ihrem Leben und ihrem Mann unzufrieden ist, sie lernt andere Frauen, denen es ähnlich geht kennen und wird dabei in ein gefährliches Spiel verstrickt.

Man liest und liest und wird in den Bann des Buches gezogen, wenn man das Buch das für kurze Zeit aus der Hand legt, ist man darüber verblüfft, dass es für einen Thriller so untypisch ist. Jedoch findet man die Geschichte trotzdem super und ist vom Schreibstil gefangen. Wie auch im Klappentext steht, beginnt eine Geschichte und erst wenn man mittendrin ist, wird einem Klar, dass man eigentlich nur eine Spielfigur in einem höheren Plan ist.
Die Idee der Geschichte finde ich sehr gelungen und die Auflösung wirklich genial, vor allem nachdem man die Danksagung gelesen hat, worin die Autorin erklärt, wie es eigentlich zur Geschichte kommt. 
Für mich war es außerdem toll zu sehen, dass die Autorin auch einen ganz anderen Stil als ihre bisherigen Bücher einschlagen kann. Den Schreibstil fand ich wieder sehr toll, es ist leicht zu lesen, trotzdem werden wichtige Themen behandelt und es steckt wie immer ein wahrer Kern dahinter.
Ein wirklich geniales, klug durchdachtes und sehr unterhaltsames Buch! Absolute Lese Empfehlung.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

entführung, thriller, mord, england, privatermittler

Sei mein Tod

Arwyn Yale
E-Buch Text: 227 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 17.02.2015
ISBN 9781477880708
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurzbeschreibung

Kayley Dugall ist eine polizeibekannte Ausreißerin. Als sie erneut verschwindet, nimmt die Polizei die Sache nicht sonderlich ernst, hatte sie doch erst kurz zuvor im Beisein mehrerer Polizisten ihr erneutes Weglaufen angekündigt. Privatdetektiv Nathan O’Brian wird schnell klar, dass Kayley in großer Gefahr schwebt, als er auf ihrem Laptop einen Songtext findet, der zu einem Entführungsfall im Jahr 1991 führt. Damals war die zwölfjährige Samantha Slater über ein Jahr lang in der Gewalt eines Entführers gewesen, dessen Identität sie aus Angst nie preisgab. Bei seinen Nachforschungen gerät Nathan an die Grenze seiner Belastbarkeit, denn die Ermittlungen bringen seine eigene Familie in Gefahr …


Meine Meinung:

Der erste Band, hat mir schon sehr gut gefallen, jedoch fand ich diesen Teil sogar noch besser!


Mir hat gut Gefallen, dass man viel mehr über Nathan erfährt, seine Gedanken besser nachvollziehen kann. Außerdem hat mir gut gefallen, dass man auch seine Familie noch stärker drin hat und auch seine Vergangenheit eine große Rolle spielt.


In der Geschichte, wird von Zeit zu Zeit immer mehr Spannung aufgebaut und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen! 

Den Schreibstil finde ich toll, da es zum einen sehr leicht und angenehm zu lesen ist, zum anderen man aber auch die Gedanken hinter den Worten sehen und spüren kann.

Die Geschichte fand ich toll, vor allem war ich mir bis zum Ende gar nicht bewusst, wie es nun alles ausgehen wird. Außerdem wird es vor allem den Lesern gefallen, welche nicht so gerne blutige Thriller haben, jedoch trotzdem eine Gewissen Spannung benötigen.

Wirklich tolles Buch, welchem man auf jeden Fall Beachtung schenken sollte!



  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

nsa, verschwörung, weißes haus, vorratsdatenspeicherung, komplott

Das Haus der tausend Augen

Ben Berkeley
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 02.03.2015
ISBN 9783426304228
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kurzbeschreibung

Als sich die tausend Augen der National Security Agency auf Gary Golay, den Stellvertretenden Stabschef im Weißen Haus, richten, wird sein Leben zum Alptraum: Er soll eine Prostituierte ermordet haben, auf grausamste Art und Weise. Während Gary um seinen Ruf, seine Familie und seine Freiheit kämpft werden die Beweise gegen ihn immer erdrückender. Selbst seine Frau kann sich dem Strudel von Verdächtigungen nicht entziehen. Einzig der kauzige Anwalt Thibault Stein und seine Assistentin Pia Lindt glauben seine Geschichte von einer Verschwörung, die bis ins Oval Office reicht. Und die uns alle betrifft, denn das Haus der tausend Augen blickt nicht nur auf Gary Golay. Sondern auch auf Dich.

Meine Meinung:

Das Buch beginnt zum einen sehr spannend, zum anderen gibt es aber auch ein angenehmes Bild auf die Charaktere, ihr Leben, ihren Beruf und die Einstellungen.
Da es sich im einen Politthriller handelt, werden natürlich aktuelle Politische Themen aufgegriffen, jedoch sind sie für den Leser zum einen Verständlich, zum anderen aber auch sehr Interessant, da es eigentlich jeden Menschen betrifft.

Gary ist ein toller Charakter und man begleitet ihn gerne. Obwohl man schon recht früh weiß, wie die Auflösung sein wird, kann man das Buch nicht aus der Hand legen und ist absolut gefesselt.
Das wird vor allem durch die kurzen Kapitel gefördert.

Den Schreibstil fand ich genial, denn zum einen ist es angenehm, spannend und irgendwie witzig geschrieben. Zum anderen sind aber sehr kluge Wortspiele drin, durch die der Leser zum Teil zum Nachdenken angeregt wird, zum anderen aber auch mal schmunzeln kann. Außerdem werden diverse Gefühle im Leser geweckt.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

genmanipulation, vererbung, dystopie, sylvia kaml, sciencefiction/fantasy

Refugium - Kampf im Namen der Freiheit

Sylvia Kaml
E-Buch Text: 202 Seiten
Erschienen bei null, 12.12.2014
ISBN B00QYMJSNS
Genre: Sonstiges

Rezension:

Über das Buch

Im 23. Jahrhundert ist die Erde durch Kriege größtenteils zerstört und verstrahlt. Die übrigen Menschen leben zusammen in einer einzigen Millionenstadt in Afrika.

Doch eine genetische Veränderung, mit der einst Soldaten stärker und widerstandsfähiger gemacht worden waren, taucht langsam im Genom einiger Menschen wieder auf und bedroht den mühsam errichteten Frieden. Dieser muss unbedingt erhalten bleiben und dazu ist der Regierung bald jedes Mittel recht ...


Meine Meinung:

Zuerst lernt man Scan kennen, sie erklärt ihre Welt und ihr Leben. Vom ersten Moment ist man von der Idee fasziniert und es beginnt auch sehr spannend. Die Spannung wird eigentlich über das ganze Buch beibehalten.

Die Charaktere fand ich gut, jedoch hätte es einfach noch tiefer gehen können. Man erfährt über die Fähigkeiten, der 5 oder 6 Hauptcharaktere einiges, jedoch kann man das alles gar nicht so oft sehen und auch die Geschichten der einzelnen könnte noch ausgereifter sein.

Die Grundidee finde ich eine geniale Idee und auch die Umsetzung hat mir gut gefallen, jedoch hat das Buch nicht einmal 200 Seiten, bietet jedoch Stoff für doppelt so viel, was man beim Lesen auch leider merkt.

Der Schreibstil war wie alles im Buch toll, mitreißend, gefühlvoll und konnte den Leser packen.

Mein Fazit lautet: Die Idee, die Charaktere und alles drumherum fand ich genial und hätte für mich zu meinen Top Büchern gehören können, wenn es nicht zu kurz gewesen wäre. Schade, aber ich hoffe, dass es einen zweiten Teil geben wird!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

insel, hexen, fantasy, magie, loreley hampton

Elmarsrog

Loreley Hampton
Fester Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.01.2015
ISBN 9783738605815
Genre: Fantasy

Rezension:

Fluchtartig verließ Beth Cartland vor 35 Jahren mit ihrer Tochter Elmarsrog und verlor nie wieder ein Wort darüber. Doch das Erbe ihrer Schwester zwingt beide zurück auf die Insel. Als Alda Elmarsrog betritt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Sie spürt die Chance auf einen Neuanfang Doch schnell überschatten Zweifel und mysteriöse Zwischenfälle dieses Gefühl. Was für Geheimnisse hat diese Insel und ihre Bewohner? Alda wird hineingezogen in einen Jahrhunderte alten erbitterten Kampf geheimnisvoller Wesen und mystischer Kreaturen. Als wäre das noch nicht genug steht sie plötzlich auch noch ihrer Vergangenheit gegenüber. Lauf! schreit alles in ihr. Doch für Alda gibt es kein Entkommen mehr… Elmarsrog – The Beginning ist der Auftakt einer einzigartigen Mystery Fantasy Reihe.

Zunächst lernt man Alda kennen, man erfährt noch nicht sonderlich viel über sie. Sie fährt mit ihrer Mutter zu einer Beerdigung nach Elmarsrog. Dort lernt sie ihre Familie kennen und zieht in das von Haus, welches sie geerbt hat.
Jedoch ist nicht alles wie es scheint.

Die Idee fand ich sehr gut umgesetzt und die Charaktere wirklich interessant. Man denkt man würde einen Charakter schon kennen und wird dann doch immer wieder überrascht. Es gibt viele Charaktere, jedoch kann man sie gut auseinander halten, da jeder etwas anderes zu bieten hat.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich wirklich gut lesen.Außerdem ist es der Autorin gelungen, den Leser in eine ganz ungewohnte und neue Fantasy Welt zu entführen.


Den einzige Kritikpunkt den ich habe ist, dass es für mich an manchen Stellen zu ruckartig ging und vor allem am Ende zuschnell vorbei war.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

142 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

mode, anna friedrich, frauen, holly, intrigen

Holly - Die verschwundene Chefredakteurin

Anna Friedrich
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.01.2015
ISBN 9783442482016
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe mir unter dem Buch einen Bericht darüber vorgestellt, wie es als Journalist von Mode und Klatsch leben lässt. Die Schattenseiten und die Schönen.
Jedoch hat mich das Buch leider enttäuscht. Der Schreibstil war in Ordnung und hat das Lesevergnügen wohl etwas gesteigert und auch die raschen Szenen fand ich gut. 
Jedoch wird man mit den Charakteren nicht warm und in den einzelnen Abschnitten sieht man eigentlich nicht, um was es in der Geschichte geht. 

Es gibt einige Intressante Szenen, die sehr viel Potential hatten, diese wurden jedoch durch sehr absurde Szenen und viel durcheinander Zerstört.

Für mich hat die Idee eigentlich sehr viel Potential, wird aber nicht genutzt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

fantasy

Der Talisman des Schattens - Aufruhr

Marco Börsch
E-Buch Text: 676 Seiten
Erschienen bei SiebenNeun, 01.12.2014
ISBN 9783981681116
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Talisman des Schattens stammt von den Göttern selbst. Er verleihe seinem Träger unbeschreibliche Macht, behaupten die einen. Er führe zum Verständnis allen Seins, beharren die anderen. Die Geschichten, die sich um das überirdische Artefakt ranken, sind ebenso vielfältig wie widersprüchlich. 

Dennoch behauptet der Blutelf Garn bei der Rückkehr in seine Heimat, den begehrtesten aller Gegenstände gefunden zu haben. Das Angebot, seine Erkenntnis mit dem höchstbietenden Herrscher zu teilen, löst dementsprechend einen Aufruhr aus, der den gesamten Kontinent Thyranaar erfasst. Jeder möchte Garn ergreifen und so entbrennt eine verbitterte Jagd, die latente Feindschaften endgültig aufbrechen lässt.

Meine Meinung:

Zuerst habe ich mich etwas schwer getan in die Geschichte zu kommen. Was aber daran hängt, dass die Geschichte und Welt einfach sehr umfangreich ist, man muss erst viele Personen und Dinge kennen lernen.

Die Geschichte grundsätzlich fand ich jedoch sehr gut, auch wenn die Dicke des Buchs sehr abschreckend wirkt und man manchmal keine Lust hat sich solange mit einer Geschichte zu befassen, sollte man das Buch trotzdem lesen, da es eine tolle Fantasy Reihe wird und eigentlich sehr fesselnd wirkt!

Der Schreibstil jedoch ist sehr angenehm, da er sehr leicht und einfach ist, jedoch alles sehr detailliert beschreibt. Er erfindet tolle Charaktere und schreibt tolle Dialoge. Auch wenn die ein oder andere Stelle mal etwas umständlicher wirkt.

Jedoch würde ich empfehlen, dass Buch mit viel Zeit und vor allem Lust zu lesen, da man es nicht mal wegstellen kann, sondern man an der Geschichte bleiben muss. 


Die Charaktere sind interessant und vielseitig, vor allem Garn fand ich sehr toll und ich konnte ihn bis zum Schluss nicht so recht einschätzen.


Die Idee mit dem Talisman fand ich super, und sowohl das Cover als auch den Titel einfach sehr passend dazu.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

drachen, mytisch, neid, prophezeihung, kinderbuch

Wings of Fire - Das verlorene Erbe

Tui T. Sutherland , Bea Reiter , Sandra Schwittau
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 01.02.2015
ISBN 9783862314775
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Da ich den ersten Teil nicht kenne, wollte ich erst einmal nur in das Buch rein lesen. War dann aber recht schnell von der Story gepackt. Und konnte eigentlich alles gut verstehen und fand die Geschichte so auch super.

Die Charaktere finde ich toll, auch wenn ich die anderen Drachlinge gerne noch mehr im Vordergrund hätte. Trotzdem finde ich ihren Zusammenhalt klasse und mir gefällt, dass jeder einen eigenen Charakter hat.

Die Geschichte ist spannend und für mehrere Altersstufen ansprechend. Die Idee dahinter finde ich in Ordnung und habe ich gerne mitverfolgt. Es gibt lustige und traurige Stellen. Und mir gefällt die Idee mit der Vorsehung. 

Den Schreibstil finde ich angenehm, man kann die Geschichte eigentlich immer lesen. Außerdem gefällt mir, dass die Geschichte und der Stil sowohl Mädchen, als auch Jungs gefallen kann und auch für Erwachsene ansprechend wirkt.

Das Cover finde ich schön, vorallem mit dem Englischen Cover verglichen und die Seitenanzahl, Schriftgröße und Kapitelaufteilung mochte ich gerne.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

wetterstation, mord, ritualmord, kinzigtal, staatsanwaltschaft

Novembermord

Berndt Schulz
Flexibler Einband: 283 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 01.09.2005
ISBN 9783596164509
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als ich das Buch begonnen habe, muss ich sagen, dass es mir gar nicht soo gut gefallen hat. Ich fand die Geschichte in Ordnung und alles war für mich solide.
Aber ungefähr in der Hälfte fand ich das Buch richtig genial. Die Charaktere bekommen persönlichkeit und sind nachvollziehbar. Vorallem die beiden Assistenten finde ich soo toll.
Und die Geschichte wird richtig spannend. Denn man bekommt am Anfang jedes Abschnitts einige Seiten aus sicht des Täters und das hat mich aus den Socken gerissen, der Teil war richtig gut geschrieben und richtig brutal.
Die Ermittlungen wurden ab dem Moment auch viel spannender für mich und haben mir richtig gut gefallen.

Der Schreibstil ist durchweg gut, wird aber auch wie die Geschichte besser und auch leichter zu lesen. Spannung baut sich richtig gut auf.
Auflösung des Falls ist zum Teil auch überraschend. Gut hat mir gefallen, dass nicht nur der Fall gelöst wurde, sondern auch die privaten Probleme des Kommissars.

Absolut empfehlenswert!:)

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

usedom, meer, insel, geheimnisse, sturm

Wen das Meer ruft

Kim Henry
E-Buch Text: 247 Seiten
Erschienen bei null, 24.12.2014
ISBN B00QQD3X6S
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Buch zu bewerten fällt mir schwer, denn mir hat es zum einen sehr gut gefallen, jedoch hat mir irgendwas gefehlt und ich denke, das Buch könnte noch besser sein. Denn ich fand es wurden "unwichtige" Stellen relativ lange beschrieben und wichtige Stellen dafür zu kurz.


Das Cover und den Titel finde ich schön, jedoch stellt man sich darunter eine andere Geschichte vor.

Die Hauptcharaktere sind Interessant, Luzie kümmert sich um ihren Vater, welcher ein Mädchen Tod gefahren hat. Als sie sich bei den Eltern entschuldigen möchte, verbinden sich die Schicksale und Luzie möchte mehr über das Mädchen erfahren. Hierbei kann man nicht immer nachvollziehen, wieso Luzie so reagiert wie sie reagiert, zum einen möchte sie nicht alleine gelassen werden, regt sich aber auch tierisch darüber auf, wenn jemand nett zu ihr ist und sie bemuttert.

Markus ist der Neffe der Familie und er hat im ganzen Ort einen schlechten Ruf wobei ich hierfür die Begründung nicht nachvollziehen kann.

Der Schreibstil ist angenehm und lässt sich gut lesen. 
Die Geschichte ist sehr interessant und facettenreich, da sie verschiedene Themen behandelt.

  (4)
Tags:  
 
162 Ergebnisse