Selin1414s Bibliothek

89 Bücher, 23 Rezensionen

Zu Selin1414s Profil
Filtern nach
89 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(435)

1.013 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 103 Rezensionen

fantasy, dystopie, das juwel, liebe, jugendbuch

Das Juwel / Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Amy Ewing , Andrea Fischer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.04.2017
ISBN 9783841440198
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

delikatessen, eine neue liebe, feinkostgeschäft, gourmetkoch, köstlichkeiten

Der Duft von Rosmarin und Schokolade

Tania Schlie
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.03.2018
ISBN 9783956497810
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Dazwischen: Ich

Julya Rabinowich
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 31.08.2018
ISBN 9783423626859
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

104 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

new york, liebe, sarah morgan, romantisch, verliebt bis über beide herzen

Verliebt bis über beide Herzen

Sarah Morgan , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.03.2018
ISBN 9783956497780
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

69 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

bettina belitz, gut, junge leser, mein date mit den sternen, sterne

Mein Date mit den Sternen - Blaues Funkeln

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 19.03.2018
ISBN 9783570165096
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

246 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

colleen hoover, liebe, liebesroman, geheimnisse, love and confess

Love and Confess

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.12.2017
ISBN 9783423717595
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Seiten: 400
Format: Klappenbroschur
Preis: 12,95€
ISBN: 978-3-423-71759-5

Inhalt:
Nach dem Tod ihrer ersten großen Liebe Adam, zieht Auburn nach Dallas und hofft die Schatten hinter sich lassen zu können. Auf der Suche nach einem Zweitjob, lernt sie wie durch Schicksal den jungen und charmanten Künstler Owen kennen, der ihre Gefühle ganz schön auf den Kopf stellt. Dabei ist er der letzte mit dem sie zusammen sein sollte. Owens Vergangenheit könnte schlimme Auswirkungen auf Aubruns Zunkunft haben und ihr alles was ihr wichtig ist nehmen... 

Cover: 
Nicht unbedingt mein Favorit unter den Colleen Hoover Büchern, trotzdem finde ich es gerade im Bezug auf die Geschichte, sehr passend und auf jedenfall ansprechend. 


Meine Meinung:
OMG! Wie unsere Protagonisten Auburn vermutlich sagen würde😂 Eine wirklich wunderschöne und berührende Liebesgeschichte, die viele Überraschungen mit sich bringt und bestimmt nicht gewöhnlich ist.

"Es gibt Menschen, die man kennenlernt, und solche, die man schon vom ersten Moment kennt."

Auburn und Owen wachsen einem sofort ans Herz und sind bereit für ihre Lieben alles zu opfern. Die Hintergrundgeschichten haben mir äußerst gut gefallen und dadurch, das man immer nur Stück für Stück erfährt, bleibt bis zum Ende alles offen. Und das ist definitiv eine Menge!
Es ist auch nicht besonders leicht etwas über das Buch zu erzählen, da ich sofort spoilern müsste... 
Deshalb solltet ihr es natürlich unbedingt selbst lesen.😂 Trockene Augen sind übrigens eher unwahrscheinlich... Dank dem tollen und lockeren Schreibstil fällt es leicht sich in Auburn und Owen hinein zu versetzten und richtig mitzufühlen... Ich weiß gar nicht wen ich liebe mag: Owen oder Auburn. Beide sind nicht nur wahnsinnig sympathisch, sondern auch sehr natürlich, was mir doch häufig bei anderen Büchern fehlt. Wie die beiden dann zueinander finden, ist zuckersüß und man fragt sich dauernd, welche "Geständnisse" noch gemacht werden müssen. Andere unglaublich sympathische Charaktere sind auch noch Auburns Mitbewohnerin Emory und der Barbesitzer Harrison. Ich mochte sie sogar so, das ich finde sie sollten beide ihre eigene Geschichte bekommen!
Vermutlich bin ich sowieso eine der letzten die dieses Buch gelesen hat, was im übrigen mein zweites der Autorin war. Falls ihr es aber noch nicht kennen solltet, ändert es!😁 Lasst die Zitate auf euch wirken, ihr werdet es garantiert nicht bereuen. Love and Confess ist so viel mehr als der Klappentext oder meine Inhaltsangabe preisgeben könnte.
Nach diesem Buch habe ich auf alle Fälle richtig Lust die weiteren Colleen Hoover zu lesen!

">Du findest es toll, dass Menschen so gut lügen können?< >Das nicht, nein.< Ich holte tief Luft. >Aber ich bin erleichtert das es alle tun. Irgendwie finde ich das tröstlich.<"

Fazit: 
Eine starke und berührende Geschichte, die mir bestimmt noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kunst, mord, neue sichtweisen

Tulpengold: Roman

Eva Völler
E-Buch Text: 481 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 23.02.2018
ISBN 9783732555987
Genre: Sonstiges

Rezension:

Autor: Eva Völler 
Verlag: Bastei Lübbe
Format: Hardcover
Seiten: 467
Preis: 22,00€
ISBN: 978-3-431-04084-5

Inhalt: 
Amsterdam 1636: Während der Tulpenhandel in Holland auf Hochtouren läuft und stetig mehr Menschen begierig ihr letztes Geld für Tulpenkontrakte ausgeben, beginnt der 17-jährige Sonderling Pieter, seine Lehre bei dem berühmten Maler Rembrandt van Rijn. Denn nicht nur mathematisch ist Pieter sehr begabt: Auch malerisch hat er großes Talent, was auch der große Rembrandt schnell erkennt und sich zu nutzen macht. Doch für den Maler sieht es alles andere als rosig aus. Alle wichtigen Auftraggeber, die er porträtiert, sterben kurzerhand an einer Bleivergiftung.... Alle Beweise scheinen für Rembrandt zu sprechen. Pieter beschließt deshalb sich den Ermittlungen anzunehmen und den wahren Täter zu überführen.

Cover: 
Ein sehr hübsches Cover, das sofort ins Auge sticht ohne dabei überladen zu wirken.
Es passt sehr gut zum Thema und ist ebenso edel wie perfekt farblich abgestimmt. 

Meine Meinung:
Wiedermal ein einfach großartiges Eva Völler Buch! Mit ihrem fesselnden Schreibstil und den tollen und interessanten Charakteren die sie auch hier wieder erschaffen hat, lässt sich das Buch nur sehr schwer wieder aus der Hand legen und begeistert von Seite zu Seite mehr. Mir gefällt schon allein die Idee des Buches unglaublich gut! Ein Buch indem es um Rembrandt und eine mysteriöse Mordserie geht? Was will man mehr? Die Geschichte ist nicht nur wahnsinnig spannend, sondern durch die historischen Aspekte rund um den Tulpenhandel auch äußerst interessant. Dank einiger Wendungen und Verstrickungen bleibt es bis zum Ende unvorhersehbar und ich hatte nie eine wirkliche Vorstellung, wer den nun der Mörder sein sollte.
Die Art und Weiße wie die Autorin die Epoche und Amsterdam schildert wirkt authentisch und  gleichzeitig mysteriös. Pieter ist ein sympathischer, wenn auch sehr naiver und sonderlicher Protagonist. Seine Art sorgt für Schmunzler und gibt dem Buch eine gute Menge an Humor. Auch die anderen Charaktere konnten mich durch und durch überzeugen und waren gut durchdacht.
Nachdem Eva Völler durch Bücher wie die Zeitenzauber Trilogie zu einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen geworden ist, hatte ich dementsprechend hohe Erwartungen an das Buch, zudem das Thema auch noch wie für mich gemacht ist. Tja, was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden in jeder Hinsicht erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen! Die Auflöung am Ende war toll verstrickt und logisch. Der einzige Wermutstropfen ist lediglich, das es schon vorbei ist! 

Fazit:
Ein unheimlich spannender und fesselnder Roman über eine Zeit in der man mit Tulpen noch reich werden konnte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

drama, elefanten, freakshow, zirkus

Die bittere Gabe

Ellen Marie Wiseman , Sina Hoffmann
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2018
ISBN 9783492312219
Genre: Romane

Rezension:

Autor: Ellen Marie Wiseman
Verlag: Piper
Seiten: 464
Format: Taschenbuch
Preis: 11,00€ [D] 11,40€ [A]
ISBN: 978-3-492-31221-9

Inhalt:
Die 9-jährige Lilly hat ihr ganzes bisheriges Leben eingesperrt in einer Dachkammer verbracht. Noch nie war sie draußen oder hatte Kontakt mit anderen Kindern. Lillys Eltern halten sie für ein Monster und verstecken sie vor der Welt. Der Grund dafür: Lilly ist ein Albino. Ihre Haut und ihr Haar sind so weiß wie das einer Porzellanpuppe. Als eines Tages ein Zirkus in die Stadt kommt, soll sich ihr Leben schlagartig ändern: Anstatt der versprochenen Zirkusvorstellung, verkauft ihre Mutter sie kurzerhand an den Zirkus. Als Teil der Freak-Show soll Lilly nun als außerirdische Eisprinzessin auftreten... Ein Leben voll von Angst und Verachtung beginnt für sie und ihre schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten sich. Erst als ihre große Begabung im Umgang mit Tieren erkannt wird,  scheint es eine glückliche Wendung zu geben. Lilly darf zusammen mit den Elefanten im großen  Hauptzelt auftreten. Doch ihr Glück ist vergänglich...

Cover:
Mir ist es leider ein wenig zu beladen und ich hätte mir gerade wegen der Thematik des Buches ein schlichteres Cover gewünscht. Das Zelt allein zum Beispiel, hätte vollkommen gereicht.

Meine Meinung:
Eine außergewöhnliche Geschichte mit besonderen Charakteren. Die Autorin erzählt mit flüssigem und klarem Schreibstil über das schlimme Schicksal der kleinen Lilly und baut jede Menge Spannung auf. Schon die Leseprobe konnte mich überzeugen und ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Definitiv zurecht! Die Beschreibung der Menschen und Orte hat mir sehr gut gefallen und wirkte authentisch und die Art und Weise, wie die kleine Lilly sich im Laufe der Zeit entwickelt, hat mir sehr gefallen. Der Umgang mit den Elefanten und ihren neuen Freunden war von der Atmosphäre her ein schöner Ausgleich, zu den sonst eher dunklen Momenten. Die recht ernste Thematik des Buches wurde ausgesprochen gut wiedergeben und die Geschichte war spannend zu verfolgen. Der zweite Erzählstrang im Buch handelt von der 18 - jährigen Julia, die mit 16 von Zuhause weggelaufen ist. Nach dem Tod ihrer Eltern kehrt sie nun wieder auf das heimatliche Gestüt zurück, um einigen schwerwiegenden Geheimnissen auf den Grund zu gehen. Dieser Erzählstrang hat nochmal zusätzliche Spannung mitgebracht und durch die Frage in welcher Beziehung Julia und Lilly stehen, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Recht schnell wird  nämlich bewusst, dass das Gestüt nicht nur Julias ehemaliges Zuhause ist... Das Ende hat mich dann nochmal ziemlich mitgenommen. Es wurde nicht an Dramatik und Emotionen gespart und es war "ein wenig" herzzerreißend. Bestimmt war es nicht mein letztes Buch der Autorin!
 
Fazit:
Eine spannende und mitreisende Geschichte, mit außergewöhnlichen Charakteren.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

210 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

zeitreise, fantasy, eva völler, auf ewig mein, liebe

Auf ewig mein

Eva Völler
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ONE, 23.02.2018
ISBN 9783846600580
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

australien, circus

Im Land der goldenen Hoffnung

Johanna Nicholls , Gertrud Wittich
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.12.2017
ISBN 9783442487172
Genre: Historische Romane

Rezension:

Autor: Johanna Nicholls
Verlag: Goldmann 
Seiten: 758
Format: Taschenbuch
Preis: 11,00€ [D], 11,40€ [A]
ISBN: 978-3-641-20844-8

Inhalt:
Die junge Zirkusartistin Clytie und ihre Mutter Dolores, reisen zusammen mit dem berühmten Zirkus Wildebrand quer durch das Australien um 1901. Clytie liebt ihr Leben als Kunstreiterin im Zirkus, jedoch sehnt sie sich nach einem festen Zuhause. Als sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert und die Wutausbrüche ihres Stiefvaters, Vlad dem Messerwerfer zunehmen, beschliesen Mutter und Tochter ein neues Leben jenseits des Zirkus zu beginnen. In dem kleinen friedlichen Goldgräber Städtchen Hope, finden sie ein neues Zuhause. Und nicht nur das: Auch trifft Clytie hier auf den Abenteuer und Frauenheld Rom Deleaney, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Einen Sommer lang sind die beiden glücklich wie eh und je.... Doch ihr Glück nimmt ein jähes Ende, als Rom über Nacht heimlich nach Südafrika verschwindet, um sich im Krieg gegen die Buren zu beweisen...

Cover:
Ich finde das Cover schon irgendwie schön, allerdings hätte ich mir für diese Geschichte ein anderes gewünscht... Es ist mir ein bisschen too much und ich finde die anderen Covers von Johanna Nicholls Büchern, gelungener.

Meine Meinung:
Eine unglaublich ereignisreiche Geschichte, die einem einen schönen Einblick in die noch relativ junge Australische Geschichte gewährt. Ich finde Australien ist ein sehr interessantes und schönes Land und da ich noch nicht viele Bücher gelesen habe, die in Australien spielen, war es umso spannender. Die Geschichte an sich ist sehr dramatisch, die Autorin lässt wirklich überhaupt nichts aus... Ich glaube ich habe noch nie ein Buch gelesen, in dem soviel passiert ist. Dadurch war es natürlich auch durchgehend spannend und ließ sich schlecht aus der Hand legen. Durch den flüssigen und lockeren Schreibstil lässt es sich auch noch prima nach einem langen und anstrengenden Tag lesen. Die Charaktere waren sehr authentisch und ich mochte die meisten auf Anhieb. So zum Beispiel auch Doc Hundey, der Arzt der sozusagen der Held in Hope ist auch wenn er mit schweren Anschuldungen leben muss. Die Art und Weise wie die einzelnen Personen und ihr Leben beschrieben werden fand ich großartig. So ab der Hälfte kam dann eine Wendung die mich zutiefst schockiert und verwirrt hat und die meine Freude so ein wenig eingeschränkt hat. Nun bin ich aber mit dem Ausgang des Buches relativ zufrieden...
Bestimmt nicht mein letztes Buch der Autorin!


Fazit:
Ein schöner, toll geschriebener Roman in dem sehr viel passiert und der einen guten Einblick in die Geschichte Australiens gibt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

334 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

fantasy, raben, liebe, feen, dämmerung

Die Rabenkönigin

Michelle Natascha Weber
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.10.2016
ISBN 9783959910415
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

103 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liljann, magie, schwestern, tajann

Der Winter der schwarzen Rosen

Nina Blazon
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.10.2017
ISBN 9783570311776
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: Nina Blazon
Verlag: cbt
Seiten: 560
Format: Hardcover/Taschenbuch
Preis: 16,99 € [D], 17,50 € [A]
Reihe: Faunblutwelt #4

Inhalt:
Die zwei Schwestern Lilijan und Tajann, leben zusammen mit ihrem Vater in der Verbannung im Grenzland und jagen die schwarzen Hirsche für Lady Jamala. Beide warten sie auf Lilijans Freispruch, denn als Erstgeborene ist sie dazu auserkoren, neue Gebiete zu entdecken und zu erobern. Doch sie hat Angst. Ihr Weg soll sie ins gefährliche Grauland führen, wo Halbwesen und Menschenfresser ihr Unwesen treiben... Tajann dagegen kann die Freiheit kaum erwarten. Sie sehnt sich nach einem Leben bei Hofe. Als die beiden überraschender Weiße zum Fest der roten Nacht auf die alte Burg eingeladen werden, rückt Tajanns Traum in greifbare Nähe und sie trifft eine folgenschwere Entscheidung, durch die sie nicht nur ihr Herz verliert....

Cover:
Mein Herz geht auf....  Gold und schwarz ist zweifellos eine tolle Kombi und gegen Rosen kann ich eigentlich auch nichts sagen😂 Nein, also ich finde es sieht sehr edel aus und ist ein richtiger Hingucker!

Meine Meinung:
Sehr schöne Geschichte über Liebe, Magie und Verrat. Wie immer schafft es Nina Blazon mit ihrem angenehmen Schreibstil den Leser problemlos in ihre Welt abtauchen zu lassen. Liljann und Tajann sind beide für sich starke und kämpferische Protagonistinnen mit sehr unterschiedlichen Zielen. Dennoch verbindet sie die Liebe zueinander. 

"Die gefährlichsten Feinde sind diejenigen, die dir am nächsten standen und dich einst am meisten liebten. Hass ist ohnehin stärker als Liebe. Aber am stärksten ist Hass, der aus Liebe geboren wurde."

Im Vordergrund der Story, stehen die Ziele und Wünsche von Lilijan und Tajann, aber auch die  kalte Herrschaft von Lady Jamala, deren Ziel es ist, jegliche Magie aus ihrem Reich zu verbannen. Die Lady ist ein sehr unberechenbarer Charakter und wird klasse beschrieben. Überhaupt ist nur wenig so wie es scheint und es kommen immer wieder Überraschungen. Die Atmosphäre ist düster und sorgt für einen guten Einblick. Dank zahlreicher Mythen, die man über das Königreich erfährt, entsteht ein toller Fantasy Flair. Durch das Buch habe ich irgendwie wieder total Lust auf das Fantasy-genre bekommen, was ich in letzter Zeit eher wenig hatte. Und trotz der Länge, bin ich nie irgendwo hängen geblieben, und es war schön und flüssig zu lesen. Die Liebesgeschichten die entstehen sind richtig mitreisend und ohne kitschig zu sein einfach nur schön. Das Ende war leider ein bisschen unbefriedigend, allerdings geschickt gelöst. Wenn das Ende auch ein wenig mein Herz zum bluten gebracht hat...

"Ungewissheit ist das stärkste Gift, das lernte ich nun. Es lähmt unsere Hoffnung und erschafft neue Gespenster." 

Fazit:
Ein toller Fantasyroman von einer tollen Autorin, bei dem man nichts falsch machen kann!
Lässt sich auch großartig als eigenständiges Buch lesen! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(351)

909 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 177 Rezensionen

liebe, reise, wünsche, ava reed, tod

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ava Reed , Alexander Kopainski
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 17.02.2017
ISBN 9783764170721
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

298 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, philip pullman, staub, das magische messer, trilogie

Das Magische Messer

Philip Pullman ,
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.10.2015
ISBN 9783551583413
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

183 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

wintersong, fantasy, erlkönig, ivi, booksbuddy

Wintersong

S. Jae-Jones , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2017
ISBN 9783492704588
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: S. Jae-Jones
Verlag: IVI
Seiten: 464
Format: Papperback
Preis: 15,00€ [D], 15,50€ [A]
ISBN: 978-3-492-70458-8

Inhalt:
Die 18-jährige Liesl ist das Mauerblümchen ihrer Familie. Im Gegensatz zu ihrem Bruder ist sie keine begnadete Geigenspielerin und die strahlende Schönheit ihrer Schwester teilt sie auch nicht. Sie ist nur die pflichtbewusste Tochter, die gerne komponiert... In  Einsamkeit und Unverständnis gefangen, träumt sie schon seit dem Kindesalter vom sagenumwobenen Erlkönig. Er ist es mit dem sie spielt und musiziert, dem sie alles anvertraut. Doch während des Erwachsenwerdens verblassen Glaube und Erinnerung... Als ihre Schwester Käthe eines Tages von einem mysteriösen Fremden entführt wird, tauchen sie jedoch schlagartig wieder auf... In großer Angst folgt sie dem Erlkönig in die Unterwelt, um ihre Schwester zu retten und löst ein schwerwiegendes Versprechen ein. 

Cover:
Auf alle Fälle Daumen hoch! Es hat so etwas mystisches und märchenhaftes und ich finde das mit den Vogelbären eine richtig gute Idee. Es passt alles auch wahnsinnig gut zur Story und es ist so herbstlich/winterlich😄 

Meine Meinung:
Okay, was soll ich sagen? Über den Erlkönig eine Geschichte zu lesen war ja schon irgendwie ein Highlight... Aber dann noch in Kombination mit der ganzen Story.. Hach, hier haben wir doch tatsächlich noch ein Jahreshighlight für 2017! Ich weiß das die Meinungen hier sehr schwanken, für mich war es aber eine absolut tolle Fantasy Story! Der Prolog war sooo märchenhaft und zauberhaft... Ich mochte die Art und Weiße wie der Herr der Unterwelt dargestellt wurde enorm gern und auch wenn mir einige Sachen gefehlt haben, war alles in allem doch genau richtig für mich. Auch die Liebesgeschichte zwischen Liesl und dem Erlkönig war sehr schön, wenn auch etwas oberflächlich, es hat überhaupt nicht gestört. Die ganz Thematik mit der Musik hatte einen  tollen märchenhaften Flair und ich habe das Buch einfach nur verschlungen. An manchen Stellen hat mich Liesl leicht genervt, weil sie so besessen von ihrer Unscheinbarkeit war aber dann auch wieder nicht... Die Sache mit der Entführung ihrer Schwester kam mir auch ein bisschen zu kurz und irgendwie kam dann alles so Schlag auf Schlag. Der Schreibstil war richtig, richtig gut und Wintersong ist für mich eines der Bücher, die man sehr mögen kann, auch wenn sie doch viele kleine Fehler haben. So wie das Ende. Es war schlichtweg nicht wie Enden sein sollten und Unvollständig... Aber hey, es war trotzdem irgendwie perfekt. Ich hoffe ich verwirre euch gerade nicht total, bildet euch am besten eine selbst eine Meinung von dieser bizarr, skurrilen und tollen Geschichte!


Fazit:  
Eine sehr lesenswerte Geschichte, die mich trotz Makel sehr überzeugt hat!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

greg

Gregs Tagebuch 12 - Und tschüss!

Jeff Kinney , Dietmar Schmidt
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Baumhaus , 14.11.2017
ISBN 9783833936562
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

110 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

dystopie, eva siegmund, niemand wird dir glauben, pandora, zukunft

Cassandra - Niemand wird dir glauben

Eva Siegmund
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.11.2017
ISBN 9783570311837
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: Eva Siegmund 

Verlag: cbt

Seiten: 460

Format: Papperback

Preis: 12,99€ [D], 13,40€ [A]

ISBN: 978-3-570-31183-7 

Reihe: Pandora #2


Inhalt:

Nach dem die
Schwestern Liz und Sophie den Fängen des Sandmanns entkommen sind,
scheint sich ihr Leben langsam wieder zu normalisieren. Sophie geht an
die Uni und Liz schreibt inbrünstig als Journalistin für den Blog
Pandoras Wächter. Besonders gegen die Firma Neurolink schreibt sie
heftig an. Umso überraschter ist sie, als sie zu einem Exklusivinterview
mit Harald Winter, dem Chef der Firma eingeladen wird. Doch einen Tag
nach dem Interview ist Winter Tod und Liz die Hauptverdächtige.. .  Zu
allem Überfluss kann sie sich an nichts mehr erinnern. Ist sie am Ende
tatsächlich eine Mörderin? Oder steckt doch mehr dahinter? Immerhin ist
Neurolink einer der einflussreichsten Konzerne überhaupt... Während Liz
mit der Verbannung aus Berlin rechnen muss, versucht Sophie alles um die
Unschuld ihrer Schwester zu beweisen und gerät dabei selbst in große
Gefahr. 



Cover:

Ich finde es
eigentlich sehr hübsch, wenn auch nicht ganz so gelungen wie das Cover
von Band 1. Dort waren irgendwie die Farben noch schöner, was insgesamt
eine schönere Stimmung gemacht hat. Nichtsdestotrotz macht dieses
natürlich auch einiges her. Die Pose der Frau gefällt mir recht gut und
bringt so eine leichte Dramatik. 



Meine Meinung:

Gute Dystopie, wenn auch teilweise etwas schlecht umgesetzt. 

Die Gefühle der
Charaktere und generell der ganze Hintergrund wirkte öfter mal ziemlich
unrealistisch, ja fast schon lächerlich. Schon klar, es ist eine
Dystopie, aber richtig mitreisen konnte sie mich dadurch auch nicht. Ich
meine, alle Leute ziehen aus Angst vor Terrorismus in die Städte? Das
ist schon ein kleines bisschen lächerlich... Auch fehlte mir manchmal
die Düsterheit die bei den meisten Dystopien allgegenwärtig ist. Der
Schreibstil selbst war toll, und dafür das ich Band 1. Nie komplett
gelesen habe, bin ich super mitgekommen. Der Sandmann und die Firma
Neurolink, fand ich sehr interessant und gut beschrieben. Die anderen
Charaktere wie gesagt eher weniger. Ich bin auch mit Liz und Sophie
nicht so ganz warm geworden.. Trotzdem eine Geschichte die sich gut
lesen lässt und auch wenn es mir nicht genug Dystopie war, würde ich es
weiterempfehlen. Einfach weil es auch irgendwie witzig war und die
Aufteilung des Buches klasse! Es wechselt immer zwischen Sophie, Liz und
dem Sandmann und zwischendurch kommen auch immer wieder "Nachrichten",
das war recht unterhaltsam. 



Fazit:

Ansich eine gute Dystopie, teils aber etwas zu unrealistisch und wenig Düster. 

















  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die zweite Luft

Bernd Mittenzwei
Flexibler Einband: 181 Seiten
Erschienen bei A. Fritz Verlag, 05.06.2017
ISBN 9783944771250
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(173)

236 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 147 Rezensionen

liebe, geheimnisse, familie, das glück an regentagen, regentage

Das Glück an Regentagen

Marissa Stapley , Katharina Naumann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 07.11.2017
ISBN 9783499291708
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

129 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

jugendbuch, space opera, fantasy / science fiction, sci-fi, weltall

Herrscherin der tausend Sonnen

Rhoda Belleza , Michaela Link
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 30.10.2017
ISBN 9783570164709
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Autor: Rhoda Belleza
Verlag: cbt
Format: Paperback
Seiten: 397
Preis: 14,99€ [D], 15,50€ [A]
ISBN: 978-3-570-16470-9

Inhalt: 

Rhiannon Ta`an ist die letzte Überlebende Prinzessin der großen Herrscher Dynastie Ta`an. Der Rest ihrer Familie kam ums Leben als sie sechs Jahre alt war. Sie, "Die Rose der Galaxie" soll deshalb an ihrem 16ten Geburtstag zur Kaiserin gekrönt werden, was im Volk nicht nur Zustimmung findet.. Doch Rhee ist noch nicht bereit. Vorher will sie Rache üben. Rache an dem Regenten Seotra, der für den Tod ihrer Familie verantwortlich ist. Davon ist Rhee überzeugt. Jahre lang hat sie auf diesen Tag hin gearbeitet und doch läuft nichts wie in ihrer Vorstellung. Nur knapp überlebt sie einen Anschlag auf sich und schon bald ist sie die einzige die einen schrecklichen Krieg verhindern kann. Währenddessen hat es auch Pilot Alyosha nicht leicht. Er wird zum angeblichen Mörder der Prinzessin ernannt, und das nur weil es er vom falschen Planeten stammt. 

Cover:
Auch hier gefällt mir das Cover wieder ausgesprochen gut. Mit dem Mond und den Sternen hat es wirklich eine tolle "Ausstrahlung" Allerdings ist es für mich auch schon so ein bisschen an der Grenze und ich finde zum Beispiel das Cover des zweiten Teiles definitiv etwas too much...

Meine Meinung:
Auch wenn ich sonst nicht so viel Science Fiktion lese, fand ich dieses Buch richtig klasse. Die Story wurde sehr, sehr gut umgesetzt und hat mich schnell in ihren Bann gezogen. Es war mal wieder eines der Bücher, bei denen ich sofort ab der ersten Sekunde richtig drinnen war. Rhees Wunsch nach Rache treibt sie immer weiter an und ich fand sie sehr sympathisch. Das gleiche gilt aber auch für die anderen Charaktere! Die Autorin hat eine interessante und spannende Welt erschaffen, voller Intrigen und Zukunftstechnik die es bei uns hoffentlich so nie geben wird. Die "Bösen" haben mir ebenfalls richtig gut gefallen und die Story schön düster gemacht. Überraschende Wendungen gab es viele und es war bis zur letzten Seite spannend. Die kleine Liebesgeschichte die sich mehr so nebenbei Entwickelt hat fand ich hier recht schön, es war auch mal nicht zu viel. Die Kapitel wechseln immer zwischen Rhee und Alyosha und ich konnte mich in beide gut hineinversetzen und es war durch den Wechsel schön abwechslungsreich. Das Ende macht definitiv gespannt auf Teil 2! 

Fazit:
Super Science - Fiktion mit vielen überraschenden Wendungen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

mord, inzest, dorf, armut, deutsch

Tannöd

Andrea Maria Schenkel
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 12.10.2015
ISBN 9783455650792
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

schweden, verlag dressler, 2017, dresser, jugendroman

Weißzeit

Christoffer Carlsson , Susanne Dahmann
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Dressler, 25.09.2017
ISBN 9783791500591
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

wächter, liebe, familie, freiheit, fantasie

Wächter: Wahre Liebe ohne Chance?

Jessica Stephens
E-Buch Text: 197 Seiten
Erschienen bei Independently published, 21.08.2016
ISBN B01KTVTQF4
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

95 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

fantasy, drachen, jugendbuch, kinder, akademie des meeres

Luna - Im Zeichen des Mondes

Anne Buchberger
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492704526
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Autor: Anne Buchberger 
Verlag: IVI
Format: Hardcover
Seiten: 368
Preis: 12,99€[D], 13,40€[A]
Reihe: Mondvogel - Saga 1#
ISBN: 978-3-492-70452-6

Inhalt:
Analina ist Prinzessin des Ardenreiches. Aber nicht nur irgendeine. Sie ist die Mondprinzessin! Diejenige, die irgendwann das gesamte Königreich retten wird. Schon von klein auf wird sie deswegen rund um die Uhr trainiert und unterrichtet, doch sie ist skeptisch. Bisher gibt es nicht das geringste Anzeichen von Mondmagie. An ihrem 13. Geburtstag eröffnet ihr, ihre Mutter, dass sie an der bedeutendsten Magierakademie des Landes angenommen wurde. Dort ist sie sicher vor der hinterhältigen Gwenda, der Schwester der Königin. Doch der Preis ist hoch: Schon am nächsten Tag soll sie sich auf die Monatelange Reise begeben und alles vertraute zurücklassen. Zusammen mit ihren Freunden macht sie sich auf den nicht gerade ungefährlichen Weg, mit Gwendas Spähern immer dicht an ihren Fersen... 

Cover/Gestaltung:
Tja, was soll ich dazu noch sagen? Es ist sooo traumhaft... Ich habe es auch neulich bei Thalia im Regel gesehen und es sticht einfach auch wahnsinnig heraus. Ich bin sonst eigentlich nicht so der Goldfan, aber... Ohne sonderlich übertreiben zu wollen: Es ist bestimmt eines der schönsten Bücher in meinem Regal Auch die Gestaltung des Inneneinbands (Ist das ein Wort?) Ist richtig, richtig schön...

Meine Meinung:
Ein spannender Anfang zu einer Reihe mit sehr viel Potenzial! 
Sehr bildhaft und flüssig beschreibt die Autorin Analinas Reise durch das Ardenkönigreich und die vielen Gefahren die auf sie lauern. Ich mag das immer sehr gerne, wenn es um solche reisen geht, warum weiß ich auch nicht Dadurch hat mich das Buch auch ein wenig an Die Magie der Namen erinnert, was glaube ich auch eins meiner Jahreshighlights aus 2016 war. Dazu kommt hier natürlich auch noch der sehr spannende Aspekt mit der sagenumwobenen Mondmagie und den Mondvögeln. Das hat irgendwie so was herrlich märchenhaftes miteingebracht und davon hätte ich gerne noch mehr erfahren. Zu den einzelnen Charakteren muss sagen, dass sie mir allesamt super gefallen haben und das gewisse "etwas" in die Story gebracht haben. Lynda, die Königig zum Beispiel. Nach und nach lernt man sie besser kennen und verstehen und ihre gefühlskalte Maske fällt sozusagen. Analina selbst durchläuft auch eine schöne Entwicklung und ist eine sehr gelungene Protagonistin. Die Welt in der die Geschichte spielt, ist voll von Magie und zauberhaften Wesen, wie Gnomen und Elfen und ich habe sehr gerne über sie gelesen. Ein bisschen Schade war nur das ich gerne noch mehr über Gwendas Absichten gelesen hätte, da sie mir als die Böse auch ziemlich gut gefallen hat. Eben so wie der Regenkönig und der Prinz Also höchste Zeit für Band zwei! Schließlich möchte ich die Akademie des Meeres auch bald kennenlernen!
 

Fazit:  
Ein sehr schöne Geschichte mit starken Charakteren und der Anfang einer Reihe mit sehr viel Potenzil.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

237 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

schweden, südafrika, afrika, atombombe, jonas jonasson

Die Analphabetin, die rechnen konnte

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penguin, 01.08.2016
ISBN 9783328100157
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
89 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks