Sevotharte

Sevothartes Bibliothek

269 Bücher, 211 Rezensionen

Zu Sevothartes Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
269 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

70 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

bronzehaut, debüt, magie, andreas dutter, liebe

BronzeHaut

Andreas Dutter
E-Buch Text: 317 Seiten
Erschienen bei Spielberg Verlag, 01.07.2015
ISBN 9783954520688
Genre: Fantasy

Rezension:

Allein das Ende ist es wert, dieses Buch zu lesen, weil es einfach mal etwas komplett anderes und definitiv nicht 0815 ist! Echt, ganz großes Lob von mir an dieser Stelle an den jungen Autor.

 

Doch nicht nur das grandiose Ende konnte mich überzeugen, sondern auch der rasante Anfang und der spannende, abwechslungsreiche „Zwischenakt“. Vor allem die Charaktere und ihre starke Entwicklung haben es mir angetan und man merkt regelrecht ab der Mitte des Buches, wie stark man mit den einzelnen Figuren mitfiebert und leidet.

 

Die Fähigkeiten der einzelnen Charaktere rund um die Elemente waren ebenfalls ein Thema, das mich restlos begeistern konnte. Ich liebe so starke „Magie“-Effekte einfach und wenn Kämpfe mal so richtig ausarten können, ohne sich langweilig ewig in die Länge zu ziehen.

 

Kurz um: BronzeHaut war voll mein Fall! Tolle Charakter, geniale Fähigkeiten, super Entwicklung, spannende Story und ein definitiv nicht vorhersehbares Ende. So muss ein Debütroman sein! Freu mich schon sehr auf  weitere Werke aus der Feder von Andreas Dutter.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

manga, mystery, servamp, shonen, strike tanaka

Servamp 01

Strike Tanaka
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei TOKYOPOP, 15.04.2013
ISBN 9783842007703
Genre: Comics

Rezension:


Was mich dazu verleitet hat, mir diesen Manga zuzulegen war eindeutig das Coverdesign. Ich liebe die kräftigen Farben, vor allem die Neon-Töne, aber auch das Charakterdesign an sich sprach mich sofort an. Da war es wirklich nur eine Frage der Zeit, bis ich zuschnappen und diesen Leckerbissen verschlingen würde.

Doch was halte ich nun von Servamp?

Zuallererst … ich wurde nicht enttäuscht. Das Charakterdesign spricht mich durchweg an. Die Geschichte verspricht Spannung, Action und auch Tiefe, während der Witz eindeutig im Vordergrund steht. Jeder Charakter, allem voran die Servamps, haben eine ganz besondere Eigenart, die auch gerne einmal in einem immer wiederkehrenden Spruch Ausdruck erhält. Kuro findet zum Beispiel fast alles als »Sehr anstrengend«, während Tsubaki alles schnell als »sehr ermüdend« betitelt. Diese ständigen Wiederholungen mögen vielleicht einige Leser abschrecken, für mich machen diese Sprüche jedoch den Charme der Charaktere aus. Und diese sind es auch, die mich immer wieder dazu verleiten, mir einen weiteren Band der noch laufenden Reihe zuzulegen.

Jeder Servamp, jeder dazugehörige Eve, aber auch sonst viele der auftauchenden Charaktere haben alle ein sehr individuelles Design und sehr abstruse Eigenarten, die den Witz des Manga ausmachen. Gerade wenn viele der Charaktere aufeinandertreffen, sind Humor und verrückte Situationen vorprogrammiert.

Fazit: Wer auf einen witzigen Manga, mit toll gestalteten Charakteren, Vampiren und einer immer wieder gut auftauchenden Portion Action steht, liegt mit Servamp genau richtig. Der Zeichenstil ist grandios und die verrückten Eigenarten der einzelnen Charaktere bringen immer wieder neuen Schwung in die Sache. Ich habe bereits die ersten drei Bände verschlungen und werde auch die weiteren Manga fleißig inhalieren. Fanboy-Modus on! (^_^´)

Mika-chan ~ JapanoHead.de

  (6)
Tags: manga, mystery, shonen, tokyopop, vampir   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

attack on titan, manga, titanenkind, militärpolizei, aufklärungstrupp

Attack on Titan - Before the Fall, Band 1

Hajime Isayama , Ryo Suzukaze , Claudia Peter , Satoshi Shiki
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.02.2015
ISBN 9783551743701
Genre: Comics

Rezension:

Irgendwie hab ich mich mit diesem Spin-Off schwer getan. Ich liiiiiiebe Attack on Titan und auch diese Spin-Off Reihe hat schon ihren Reiz, aber irgendwie ist mir der Zeichenstil hier zu "schön und niedlich" und auch soooooo viele Seiten mit mit "fast Nichts" gefüllt, dass es mir wirklich schwer macht, den ersten Band der Reihe auch wirklich zu mögen. Die Idee und auch das Titanenkind sind echt gut und machen Hunger auf mehr, aber so richtig begeistert bin ich leider nicht. Sehr schade ... nichtsdestotrotz werde ich dem zweiten Band noch eine Chance geben!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

the labyrinth of magic, magi, band 1

Magi - The Labyrinth of Magic - Band 1: Manga aus 1001 Nacht

Shinobu Ohtaka
E-Buch Text: 200 Seiten
Erschienen bei Kazé Manga, 10.03.2015
ISBN 9782889405534
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der erste Band der Magi-Reihe und ich muss wirklich sagen, obwohl ich den Anime bereits kenne, wurde mir beim Lesen des Mangas niemals langweilig. Ich finde, es gibt einige Unterschiede zwischen dem Manga und Anime und auch der Witz kommt im Manga deutlich mehr zum Ausdruck und ist noch besser gelungen als im Anime.

 

Ich liebe die Neuinterpretation der Geschichte von 1001 Nacht im actiongeladenen, magischen und vor allem humorvollen Manga-Gewand. Mir sagt der Zeichenstil vollends zu. Die Mischung ist einfach hervorragend in diesem Manga und ich kann die Fortsetzungen kaum noch erwarten.

 

Aladin und Ali Baba sind ein tolles Gespann und auch die „Antagonisten“ wissen zu gefallen. Die Story entwickelt sich von Kapitel zu Kapitel stetig mehr und man merkt jetzt schon, dass das noch etwas ganz Großes wird.

 

Freue mich schon sehr auf Band 2!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Damon 2 - Verlorene Seele

Michael Schmid
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Oldigor Verlag, 24.02.2015
ISBN 9783958150850
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sengoku - KristallTrauer (Band 2)

Michael Schmid
E-Buch Text: 48 Seiten
Erschienen bei null, 23.05.2014
ISBN B00KJFEYPI
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sengoku - PurpurKlingen (Band 1)

Michael Schmid
E-Buch Text: 42 Seiten
Erschienen bei null, 18.05.2014
ISBN B00KEX5XWI
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

moontide quartet, magie, reihe, fantasy, politik

Die Brücke der Gezeiten - Ein Sturm zieht auf

David Hair , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 16.12.2013
ISBN 9783442269419
Genre: Fantasy

Rezension:

Also dieses Buch zu rezensieren fällt mir wirklich außerordentlich schwer. Gerade weil im Deutschen der erste Original-Band auch noch in zwei Teile gespalten wurde, was heißt, dass wir hier lediglich die erste Hälfte haben, was man „leider“ auch merkt.

Kurz zur Geschichte. Es geht um eine Welt aus zwei Kontinenten, die mit einer Brücke miteinander verbunden wurden, die nur alle 13 Jahre aus den Tiefen des Meeres aufsteigt und passierbar wird. Diese Zeit steht kurz bevor und zeitgleich soll damit ein Krieg zwischen den beiden Kontinenten ihren Anfang nehmen.

Mir hat der Prolog richtig gut gefallen und sofort Lust auf mehr gemacht. Leider folgen daraufhin gute hundert Seiten, die allein mit dem Begriff „Mindfuck“ betitelt werden können. Es folgen sehr lange Kapitel und mit jedem neuen folgt ein neuer Protagonist, neue Nebencharaktere, neue Religionen, Namen, Orte usw. und ganz ehrlich, ich hatte da echt 90% des Lesens das Gefühl, mein Kopf explodiert gleich und ich versteh nur Bahnhof.

Aber dann schwenkt der Autor plötzlich irgendwie um (ich weiß nicht mal genau, wie genau das passiert ist) und dann lässt es sich super flüssig lesen, man wächst mit den Charakteren und der Welt zusammen und es macht einfach Spaß, alles zu inhalieren. Leider merkt man einfach, dass da noch eine zweite Hälfte fehlt, aber im Juni kommt diese ja auch schon zu uns nach Deutschland und ich kann nur sagen, ich freu mich drauf.

Auf jeden Fall eine uneingeschränkte Empfehlung für High Fantasy Fans, die eine komplexe Welt lieben und auch Game of Thrones Leser kommen bestimmt auf ihre Kosten.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

133 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

elfen, fantasy, sabrina qunaj, elfenmeer, elvion

Elfenmeer

Sabrina Qunaj
Flexibler Einband: 501 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 10.03.2014
ISBN 9783746630199
Genre: Fantasy

Rezension:

Auch mit Elfenmeer gelingt es Sabrina Qunaj wieder, ihrer Welt Elvion Leben einzuhauchen und diesmal auf eine ganz neue Art und Weise. Denn diesmal lernen wir das Meer und vor allem die Elfenpiraten kennen. Doch warum haben sie die Elfenkönigin nur entführt?

Tja, das müsst ihr natürlich schon selbst herausfinden. Ich will einfach nur sagen, Sabrina hat wieder einen tollen Roman geschaffen. Diesmal tauchen einige neue Charaktere auf und zwei alte Bekannte dürfen auch noch teilnehmen. Die Piraten und das Meer bringen richtig neuen Schwung in die Saga und das Ende schreit förmlich nach einer Fortsetzung.

Sabrina, mehr davon !!! 

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(348)

677 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 158 Rezensionen

freundschaft, sterbehilfe, meteorit, epilepsie, schweiz

Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat

Gavin Extence , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Limes, 03.03.2014
ISBN 9783809026334
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch zu rezensieren fällt mir wirklich schwer, weil die Geschichte an sich schon sehr ungewöhnlich und anders ist und ich möchte auch nicht zu viel erzählen und verraten, da ich einfach finde, man sollte diesen Roman ohne Vorwissen in sich aufnehmen und wirken lassen. Deswegen halte ich mich auch kurz.

Ich möchte nur erwähnen, dass es sich in dieser Geschichte um das Leben des Alex Woods dreht, der eines Tages in seinem zehnten Lebensjahr, von einem Meteoriten getroffen wird. Doch wer glaubt, dass dies allein sein ganzes Leben verändern wird, der irrt, denn was sein Leben wirklich auf den Kopf stellen wird, ist die Freundschaft zu Mr. Peterson, einem alten Mann, den Alex’ lieben lernen wird. Und auch umgekehrt?

Mich hat dieser Roman wirklich begeistert. Gerade Alex’ Gedankengänge machen dieses Buch aus und auch Mr. Peterson weiß einem einen Lacher zu entreißen und all das geschieht so subtil und trocken, dass man einfach nicht anders kann als zu schmunzeln. Die Geschichte an sich ist neu, anders, interessant, spannend und am Ende auch traurig, aber ehrlich, das müsst ihr schon alles selber erfahren, leben und lieben.

Ich kann euch diesen Debütroman nur wärmstens ans Herz legen, auch wenn der Mittelteil ein wenig schwächelt und mich das Ende nicht ganz so mitreißen konnte, wie ich es mir gewünscht hätte. Egal … mehr davon!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

dekadent, genial, fest, grenzen, einfach klasse!

Story to go - 09 - Das Fest

Andreas Dutter
E-Buch Text
Erschienen bei Titus Verlag, 05.02.2014
ISBN 9783942277693
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wow … Gänsehaut pur …

Was mir an dieser Kurzgeschichte am besten gefallen hat ist die Tatsache, dass es der Autor schafft, auf rund zwanzig Seiten eine bemerkenswert dichte Atmosphäre zu schaffen. Ich war von Anfang an gefesselt und je näher der Höhepunkt des Festes rückte, desto bedrückender und zeitgleich aufgeregter wurde ich. Einfach perfekt!

Die ganze Idee hinter der Kurzgeschichte ist einfach nur schön krank und übertrieben. Auf der anderer Seite aber auch realistisch und möglich, was das Ganze erst richtig besonders macht.

Ja, was soll ich noch großartig sagen, außer … für ein kurzes Thriller Intermezzo wahrlich ein Highlight in meiner Ebook Sammlung. Unbedingt kaufen und genießen! Für ein Debüt wirklich hervorragend …

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(462)

916 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 77 Rezensionen

liebe, dystopie, alex, lena, lauren oliver

Requiem

Lauren Oliver , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2014
ISBN 9783551583017
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Jahr habe ich nach Delirium und Pandemonium auf den dritten und letzten Band der Amor-Trilogie warten müssen und ich bin ehrlich, es war eine harte Zeit. Aber nun weiß ich endlich, wie die Trilogie rund um die Liebe von Lauren Oliver endet. Und mein Fazit?

Tja, erst einmal möchte ich noch ein wenig ausholen. Während es in Delirium stark um das Thema Liebe ging und wie eine Welt ohne diese aussieht, drehte es sich in Pandemonium mehr um den Kampf für die Freiheit und ein Leben mit der Liebe in der Wildnis, ohne Fortschritt und ein bequemes Leben. Und nun, Requiem verbindet für mich perfekt beide Teile und schafft ein grandioses und für mich sehr stimmiges und passendes Ende, das auch ein Stück weit poetisch ist.

In Requiem erleben wir die Geschehnisse aus zwei Perspektiven und zwar einmal aus der Sich von Lena und dann noch einmal von ihrer einstigen, besten Freundin Hana, die nun operiert kurz vor ihrer Hochzeit steht. Mir hat dieser Wechsel sehr gut gefallen und dadurch bleib es auch konstant spannend und man flog regelrecht durch die Seiten.

Abschließend möchte ich nur noch kurz sagen, ich fand den Abschlussband genau richtig und die Amor-Trilogie wird immer eine ganz besondere Dystopie in meinem Herzen bleiben. Einfach nur empfehlenswert!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

150 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

fantasy, magie, high fantasy, wächter, krieger

Der Herr der Tränen

Sam Bowring , Michaela Link , Michaela Link
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.11.2013
ISBN 9783442269433
Genre: Fantasy

Rezension:

Wow … was soll ich zu diesem Meisterwerk der High Fantasy sagen? Ehrlich … ich weiß es nicht. Ich bin einfach sprachlos und hin und weg.

Ich habe schon lange keinen High Fantasy Roman mehr gelesen, der mich so begeistert und mitgenommen hat. Doch in diesem Roman geht es nicht um eine riesige, komplexe Welt mit übelst ausgearbeiteten Orten und Rassen und Familienbanden, nein, hier geht es im Großen und Ganzen ganz allein um die Charaktere an sich und am Ende kann ich nur sagen … hier stimmt einfach alles!

Bereits ab dem zweiten Kapitel ist man ein Gefangener des „Herrn der Tränen“ und man kann den Roman kaum noch aus der Hand legen. Der Autor weiß einfach, wie man eine Geschichte erzählt. Jede Seite passt, nicht zuviel, nicht zuwenig. Jede hat ihren Sinn, es wird nie langweilig. Die Art der Rückblenden, die Charaktere, die Idee der Welt, die Fähigkeiten, alles, wirklich alles stimmt hier von vorne bis hinten und ich kann es nur immer wieder sagen, dieser Auftakt eines Zweiteilers ist einfach perfekt und ein wahrer Traum!

Ich kann echt nicht mehr bis Mitte nächstes Jahr warten … ich sterbe …

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

engel, damon, krieg, fantasy, freunde

Damon

Michael Schmid
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Oldigor Verlag, 08.04.2014
ISBN 9783945016091
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

venedig, pest, orient und okzident, historischer roman, konstantinopel

Die Heilerin von San Marco

Marina Fiorato , Nina Bader
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Limes, 09.09.2013
ISBN 9783809026358
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ich muss gestehen, ich bin eigentlich kein großer Leser von historischen Romanen, aber da mir der Limes Verlag in letzter Zeit sehr zusagt und ich mich einfach in das wunderschöne Cover verliebt habe, musste ich dieses Buch einfach haben und selbstverständlich dann auch lesen.

Und was soll ich sagen? Dieses Buch hat mich wirklich überrascht!

Marina Fiorato hat einen wunderschönen Schreibstil. Sie weiß gekonnt Orte detailgetreu und dabei auch magisch zu beschreiben. Gerade da ich dieses Jahr zum ersten Mal in Venedig war, hatte ich beim Lesen dieser Geschichte oft ein Déjà-vu Gefühl. Sehr oft fühlte ich mich in diese besondere Stadt zurückversetzt, was für mich dieses Buch noch besonderer macht.

Was mir aber am Meisten das Lesen erleichterte waren die tollen und lebensechten Figuren. Gerade die Protagonistin Feyra und der Doctore (Vogelmann) Annibale haben es mir sehr angetan und sie konnten mich regelrecht mit ihren Entscheidungen an jede einzelne Seiten fesseln.

Allgemein muss ich sagen, dass ich nie erwartet hätte, dass ein historischer Roman so spannend sein kann. Ein Thriller ist oftmals ein Dreck dagegen und zeitgleich erhält man so viel Hintergrundwissen über die Stadt Venedig und Konstantinopel, sowie das Leben und die Kultur in dieser Zeit. Auch was Krankheiten und deren „Heilmethoden“ betrifft.

Ich kann nur sagen, mich hat dieser historische Roman wirklich gefesselt und irgendwie flogen die über 400 Seiten nur so dahin. Eine absolute Kaufempfehlung von mir. Vor allem für Histofans und Venedigliebhaber ein Must-Read!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Schneeschütteln in Kamusari

Shion Miura , Antje Bockel
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.10.2013
ISBN 9783551583024
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kaum dass ich dieses Buch in der Pressevorschau des Carlsen Verlages entdeckt habe, wusste ich, dass ich es einfach haben muss. Der Klappentext hört sich wirklich interessant an, es ist von einer erfolgreichen japanischen Autorin verfasst und das Cover ist sowieso ein Hingucker schlechthin. Von daher freute ich mich wie ein Honigkuchenpferd, als es mir freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt wurde.

Doch kommen wir zur Geschichte. Alles beginnt damit, dass Yuki von seiner Mutter in das Provinzdörfchen Kamusari geschickt wird, um eine Lehre in der Forstarbeit zu beginnen. Allein die ersten beiden Seiten sind schon ein Gedicht für sich. Ich musste sofort schmunzeln und lachen und allgemein sind Yukis Gedanken einfach der Hammer. Das Buch wird nämlich aus seiner Sicht in der Ich-Perspektive erzählt und dadurch hat man seine Gedanken immer richtig „vor Augen“.

Für Japan-Fans ist dieses Buch meiner Meinung nach sowieso absolute Pflicht. Man erfährt viel über alte japanische Bräuche und bekommt auch einen guten Einblick, wie das japanische Dorfleben aussieht, zumindest in den Bergen. Zudem erhält man einige Informationen über die Forstarbeit an sich, was aber nie wirklich so im Vordergrund steht, aber doch sehr interessant ist.

Was dieses Buch für mich auszeichnet sind auf jeden Fall Yukis witzige Gedanken und die Charaktere, die einfach grandios ausgearbeitet sind und die man alle während des Lesens zu schätzen lernt. Vor allem die Oma in diesem Buch hat es mir sehr angetan und ich wollte sie die ganze Zeit über adoptieren.

Ich fand die Geschichte vom ersten Jahr des jungen Yuki in Kamusari einfach schön und ich hatte ein so tolles Japanfeeling, das ich noch lange an dieses Buch zurückdenken werde. Wieder eine absolute Empfehlung von mir an alle Japanfans und jene, die es werden wollen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

301 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 78 Rezensionen

weihnachten, reise, familie, berlin, leipzig

Eine wundersame Weihnachtsreise

Corina Bomann
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Schroeder, Marion von, in Ullstein Buchverlage GmbH, 11.10.2013
ISBN 9783547711912
Genre: Romane

Rezension:

Ich muss ja gestehen, dass ich mich, kaum dass ich das Buch zum ersten Mal sah, sofort in es verliebt habe. Dementsprechend waren meine Erwartungen mehr als hoch, vor allem, da es auch noch mein erstes Weihnachtsbuch für dieses Jahr werden sollte und ja, was soll ich sagen, leider wurde ich am Anfang doch sehr enttäuscht.

Irgendwie konnte ich mit der Protagonistin Anna am Anfang wenig anfangen. Da ging es jetzt weniger darum, dass sie ein „Grinch“ ist, sondern einfach, dass ich sie nicht ausstehen konnte, warum, auch immer. Dann fand ich leider auch, dass sich die Geschichte am Anfang irgendwie zog, mich nicht richtig fesselte und dann kam ein „Unglück“ nach dem anderen und eine neue Mitfahrgelegenheit nach der anderen … alles gaaaanz zufällig … na … ja …

Doch dann kommt Anna an eine Raststätte und begegnet einem Omitrio, das so göttlich und unvergesslich ist, dass ich einfach nur noch schwärmen konnte. Wirklich … ich LIEBE diese Omis einfach und ich finde auch, sie machen das Buch erst wirklich zu was besonderem.

Danach ging es für mich nur noch bergauf. Ich war in der Geschichte drin, ich konnte mich mit den „zufälligen“ Begegnungen abfinden und fand sie am Ende auch irgendwie wieder passend. Was das Buch vor allem auszeichnet sind auf jeden Fall die drei Omis von der Raststätte und die nette alte Dame Frau Habermann, die mich vor allem am Schluss sehr berührt hat.

Auch wenn ich am Anfang echt brauchte, um mit dem Buch warm zu werden, habe ich es spätestens ab der Hälfte echt lieb gewonnen und gerade zum Schluss schwelgt man einfach auf der Weihnachtswolke und ist hin und weg.

Ich kann diese Weihnachtsgeschichte ohne Gewissensbisse jedem ans Herz legen, dem Weihnachten wichtig ist und der sich gerne jetzt schon in weihnachtliche Stimmung versetzen lassen will … so wie ich selbst.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

403 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 55 Rezensionen

dystopie, umwandlung, freundschaft, verrat, zukunft

Vollendet - Der Aufstand

Neal Shusterman , Ute Mihr , Anne Emmert
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.08.2013
ISBN 9783737367189
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Erste was ich mir dachte, als ich mit dem zweiten Teil der Vollendet Trilogie begonnen habe, war, dass ich voll vergessen habe, wie grandios ich eigentlich den ersten Teil fand.

Der Autor führt einen wieder sofort und gekonnt in seine Welt der „Umwandlung“ ein und durch geringe Absätze, die sich auf den ersten Band beziehen, kommen auch recht schnell die Erinnerungen daran wieder zurück und man freut sich einfach, dass es endlich weitergeht.

Was ich mir beim Lesen auch oft dachte war die Tatsache, wie realistisch und glaubwürdig die Welt ist, welche Neal Shusterman erschaffen hat. Das Thema ist hart, krass und doch so interessant und spannend, dass man seine Bücher echt nicht aus der Hand legen kann und sie einfach verschlingen muss.

Wie bereits bei Vollendet kann ich auch bei Vollendet – Der Aufstand nichts aussetzen. Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet, man hat sie schnell ins Herz geschlossen und vor allem gibt es so viele unterschiedliche Fassetten, dass es einfach ein Traum ist, ein Teil ihres Lebens mit verfolgen zu dürfen.

Ich kann diese Dystopie jedem ohne Bedenken empfehlen und ganz ehrlich, eigentlich ist diese Reihe für jeden Dystopie Fan ein MUST READ. Ganz, ganz ehrlich!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

179 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, codex alera, jim butcher, band 1, reihe

Codex Alera 1 - Die Elementare von Calderon

Jim Butcher , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.09.2013
ISBN 9783442269372
Genre: Fantasy

Rezension:

Als ich von einem Freund erfahren durfte, wie die Elementare in diesem Buch gehandhabt werden und als mir dann noch die Information zu Ohren kam, dass Pokemon als Vorlage dienten und alles irgendwie Avatar - Herr der Elemente like ist, war es für mich klipp und klar, dass ich diese Buch einfach haben MUSS!

Nun gut. Der Grundstein war also gelegt, Buch kam an, ich fing mit dem 600 Seiten dicken Oschi zu lesen an und was soll ich sagen, ich war (finde ich) dafür sehr schnell durch. Es liest sich eigentlich sehr flüssig, nur bei den Passagen mit den Elementaren musste ich ein wenig intensiver lesen, um sie mir richtig vorstellen zu können.

Ich muss sowieso sagen, mir gefällt die Welt rund um die Elementare sehr gut, aber was die Geschichte wirklich ausmacht, sind die Charaktere, die sehr schön unterschiedlich sind und einem auch rasend schnell ans Herz wachsen. Vor allem Tavi hat es mir angetan. Durch die Tatsache, dass er eben keine Elementare zur Verfügung hat und anders leben und agieren muss, macht ihn einfach besonders. Außerdem ist er sowieso der Beste!

Wie es bei einer Reihe nun mal der Fall und unabwendbar ist, braucht das Buch erst mal, bis es in Fahrt kommt, da eben die Charaktere und die Welt eingeführt werden müssen. Trotz allem war für mich die Geschichte nie langweilig und ich habe den ersten Band sehr gerne gelesen und ich freue mich schon wahnsinnig auf den zweiten Band und wie es mit Tavi und Konsorten weitergeht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

164 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

dystopie, trilogie, jonan, liebe, carya

Das geraubte Paradies

Bernd Perplies , Isabelle Hirtz
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 12.09.2013
ISBN 9783802586392
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach dem wirklich gelungenen, zweiten Band „Im Schatten des Mondkaisers“, der eindeutig Hunger auf mehr machte, war meine Vorfreude auf den dritten und letzten Teil der Carya und Jonan Trilogie immens groß und damit bei mir auch wieder die Befürchtung, dass meine Erwartungen, Hoffnungen und Wünsche nicht erfüllt werden, aber auf der anderer Seite hatte ich diese Ängste bereits beim zweiten Band und da waren sie schon unbegründet. So auch hier?

Auf jeden Fall!

Zwar brauchte ich diesmal etwas, bis ich wieder richtig in der Geschichte drin war, beziehungsweise mochte ich einfach die lange Reise am Anfang nicht so wirklich, aber sobald das uns bekannte Trio die Schwarze Zone erreichte, war es wieder um mich geschehen und die Seiten flogen nur so dahin.

Man merkt einfach, wie stark einem mittlerweile die Charaktere ans Herz gewachsen sind. Gerade Pitlit hat es mir seit dem ersten Band angetan und man fiebert eben mit und will verdammt noch mal wissen, wie es weitergeht und eben auch alles endet.

Gerade zum Schluss trumpft der Autor noch mit einigen unvorhersehbaren Wendungen auf und am Ende bleibt man wirklich mit einem weinenden Auge zurück, weil es eben keinen neuen Band mehr geben wird und wir damit auch kein Abenteuer mit Carya, Jonan, Pitlit und den anderen erleben dürfen.

Diese Dystopie gehört eindeutig zu meinen Lieblingen und die Trilogie stellt ein Highlight in meinem Bücherregal dar. Wer eine authentische, nicht übertriebene Dystopie mit tollen Charakteren und einer gelungenen, mit überraschenden Wendungen aufwartenden Geschichte sucht, wird hier garantiert fündig.

Leute … zugreifen !!!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

579 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 115 Rezensionen

dystopie, enders, starters, lissa price, callie

Enders

Lissa Price , Birgit Reß-Bohusch
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.05.2013
ISBN 9783492702645
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Also eins vorweg. „Enders“ hatte bei mir definitiv keinen einfachen Start. Ich hatte wirklich an seinem Vorgänger „Starters“ auszusetzen und dem Buch auch gerade einmal drei Sterne gegeben, was vor allem an der zweiten Hälfte des Buches und dem Ende lag. Daher waren meine Erwartungen an „Enders“ ziemlich gering bzw. ich dachte mir bereits, dass mich der Anfang wieder nicht fesselnd würde, doch weit gefehlt! Dieser Teil hat mich wirklich überrascht … und das durchweg positiv!

„Enders“ schaffte es wirklich, mich von Anfang an zu begeistern und zu fesseln. Es geht rasend schnell aufregend los und der Spannungsbogen reißt daraufhin auch nicht einmal ab. Ich habe schon lange kein Buch mehr so schnell durchgelesen wie dieses hier. Ich glaube, wenn es am Ende fünf Stunden waren, dann war es wirklich viel und hab es auch in drei Ansätzen verschlungen. Einfach grandios!

Endlich werden alle offenen Fragen aus dem Vorgängerband beantwortet und nicht nur das. Die Autorin hält noch einige Überraschungen bereit und auch mit rasanten Wendungen wird nicht gespart. Mir hat „Enders“ wirklich durchweg sehr gut gefallen und definitiv um einiges besser als „Starters“. Für mich auf jeden Fall eine tolle, zweibändige Reihe, die ich gerne gelesen habe, auch wenn der „Anfang“ noch nicht so ganz meins war.

Leseempfehlung gestempelt !!!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

301 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

leuchtturm, australien, liebe, drama, baby

Das Licht zwischen den Meeren

M. L. Stedman , Karin Dufner
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Limes Verlag , 23.09.2013
ISBN 9783809026198
Genre: Romane

Rezension:

Ich muss gestehen, mein erster Impuls, warum ich dieses Buch unbedingt haben wollte, war zuerst einmal das wirklich äußerst geniale Cover. Ich mag das Farbenspiel, wie der Leuchtturm in Szene gesetzt wurde und ja, es sieht einfach umwerfend aus und ich dachte mir einfach nur „DAS Buch musst du haben“. Zum Glück sprach mich am Ende auch der Klappentext an, weswegen mir die Entscheidung, mir das Buch zuzulegen, zum Schluss mehr als leicht gefallen ist. Doch konnte mich die Geschichte (was ja wirklich das Wichtigste überhaupt ist) auch überzeugen?

Tja, das wollt ihr jetzt gerne wissen, nicht wahr? Und ihr sollt eure „Antwort“ auch erhalten.

Das Buch ist in drei Teile unterteilt. Im ersten Teil folgt zuerst einmal der Sozusagen-Prolog, welcher einem kurz offenbart, wie sich das Leben von Isabel und Tom gravierend verändern wird, ehe das Pendel der Zeit zurückschwingt und man mehr vom Leben der beiden erfährt und vor allem, wie sie sich kennengelernt und verliebt haben. Ab dem zweiten Teil befindet man sich daraufhin wieder in der Gegenwart und die große Entscheidung steht an und die damit verbundenen Konsequenzen, welche im dritten Teil ihren Höhepunkt finden. Und den Rest … nun, den müsst ihr schon selbst lesen.

Von mir gibt es jetzt lediglich noch eine kleine, abschließende Meinung, die euch hoffentlich offenbaren wird, wie viel mir dieses Buch bedeutet. „Das Licht zwischen den Meeren“ ist für mich ein wahres Highlight und Herzstück meiner Buchsammlung geworden. Die Geschichte beginnt langsam, ruhig, erzählt von Toms Leben und wie er Isabel kennenlernt. Erst später kommt das Ereignis aus dem Klappentext dazu und ihre Entscheidung in jener Nacht hat tatsächlich einschlägige Auswirkungen auf ihr beider Leben … und noch einiger mehr.

Je weiter man liest, desto mehr taucht man in die wundervoll beschriebene Geschichte der Autorin ein und verschmilzt fast mit den sehr lebendigen und authentisch gestalteten Charakteren. Ich habe mit jedem einzelnen mit gefiebert und gerade der dritte Teil hat mich in eine emotionale Achterbahn geworfen und unzählige Runden darin fahren lassen. Bei den letzten Seiten hatte ich wirklich glasige Augen und war der Trauer sehr nahe. Das ganze Buch über weiß man nie so genau, für wen man eigentlich Partei ergreifen soll und wer das Recht an seiner Seite hat. Und das Gute daran ist, dass man dies auch ganz individuell und für sich persönlich entscheiden muss. Denn obwohl das Ende für mich vollkommen perfekt war, lässt es einen doch mit einem mulmigen Gefühl und sehr vielen Gedanken zurück.

Mir hat diese Geschichte sehr viel gegeben und ich bin froh, sie habe erleben zu dürfen. Ich hoffe, euch geht es beim Lesen genauso.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(175)

332 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, magie, drachen, jenny-mai nuyen, jugendbuch

Rabenmond - Der magische Bund

Jenny-Mai Nuyen
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.04.2010
ISBN 9783570306703
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.474)

6.588 Bibliotheken, 114 Leser, 18 Gruppen, 361 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(526)

1.081 Bibliotheken, 35 Leser, 5 Gruppen, 76 Rezensionen

liebe, fantasy, hexen, caster, magie

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Kami Garcia , Margaret Stohl , Petra Koob-Pawis , Margaret Stohl Inc.
Flexibler Einband: 557 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2012
ISBN 9783453529090
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
269 Ergebnisse