Shanliras Bibliothek

97 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Shanliras Profil
Filtern nach
97 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

schule, doppelgänger, superhelden

Miraculous - Der dunkle Doppelgänger

Barbara Neeb , Katharina Schmidt
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 09.10.2017
ISBN 9783845822945
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

AchtNacht

Sebastian Fitzek , Simon Jäger
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.03.2017
ISBN 9783785755280
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

superhelden, paris, miraculous, cat noir, ladybug

Miraculous - Die geheime Superheldin

Barbara Neeb , Katharina Schmidt
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 09.10.2017
ISBN 9783845822938
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zur Geschichte

Marinette ist nicht nur eine Schülerin, die nebenbei als Babysitterin arbeitet, sie hat auch eine geheime Identität. Sie ist die unglaubliche Superheldin Ladybug und rettet Paris regelmäßig vor gemeinen Bösewichten. Aber nicht nur sie allein, auch ihr Partner Cat Noir hilft ihr dabei, auch wenn er manchmal ganz schön nervig sein kann. Cat Noir ist total verliebt in Ladybug und flirtet immer mit ihr, sie liebt aber nur Adrien, trotzdem sind sie ein unschlagbares Team.

 

Es ist das große Finale vom Kidz+-Casting und es gibt zwei Finalistinnen, für den begehrten Platz der Wetterfee. Wer wird gewinnen? Die Enttäuschung ist groß bei der Verliererin und der Zorn über ihre Niederlage entflammt in ihr. Diesen Moment nutzt Hawk Moth um mit seinen Akumas, die negativen Gefühle in ihr zu nutzen und sie in eine Superschurkin zu verwandeln. Sie wird zu Stormy Weather und will sich an allen rächen, die nicht für sie gestimmt haben.

 

Währenddessen ist Marinette voll mit Manon beschäftigt, die wie ein kleiner Wirbelwind durch ihr Zimmer rast, babysitten ist auch nicht so leicht. Doch dann kommt die Rettung, Marinette`s beste Freundin Alya kommt zu Besuch und sie hat wichtige Neuigkeiten für sie. Ihr absoluter Schwarm Adrien ist im Park und hat ein Fotoshooting, dass kann sie einfach nicht verpassen. Doch wer kümmert sich um Manon? Kurzerhand machen sie sich gemeinsam auf den Weg, Alya kümmert sich um Manon und Marinette himmelt ihren Schwarm an. Doch sie werden je gestört, von der alles zerstörenden Stormy Weather. Können Ladybug und Cat Noir die Superschurkin aufhalten?

 

Eigentlich ist sie ja total süß mit ihren riesigen Kulleraugen und ihrem Engelsgesicht. Gerade wollte sie sogar, dass ich ihr zwei Zöpfchen mache, damit sie so aussieht wie ich. Echt süß! Das Problem ist nur, dass sie nicht still sitzen kann. Überhaupt nicht. Sie ist ein richtiger kleiner Wirbelwind, nein, ein ausgewachsener Tornado. Sie macht mich echt fertig.

E-Book, Position 84 – 92

Meine Meinung

„Miraculous“ ist das momentane Highlight meiner Tochter, es läuft momentan nur noch die Serie, die Hörspiele und dann kamen wir an dem Buch auch nicht vorbei. Da wir immer ein gemeinsames Buch lesen, dachte ich dass dieses genau das richtige ist. Es ist wirklich ganz toll gestaltet, die Bilder sind aus der Serie und dadurch kann man sich ein gutes Bild zu den Charakteren machen. Meine Tochter war wirklich sehr begeistert über die Geschichte, erzählte mir schon fast mehr darüber, als wie im Buch stand. Es hat auch viel Spaß gemacht es zu lesen.

 

Das typische an der „Mädchenserie“ ist, die Schwärmereien der Charaktere und ich muss zugeben, dass es schon manchmal ein bisschen übertrieben ist. Aber als Kind stört das irgendwie nicht. Wenn ich an Sailor Moon zurück denke, fällt mir auf, dass es da auch nicht anders war. Die Geschichte und die Schwärmereien waren toll, wer weiß was meine Eltern darüber gedacht haben. Vielleicht bin ich einfach aus dem Alter raus und hätte es, wenn es damals schon gelaufen wäre, genauso geliebt.

 

Er sieht so toll aus, dass ich total ausflippe! Ich bewundere jede seiner Posen, die sind wie er: PERFEKT.
Adrien, wie er auf dem Brunnenrand balanciert. (Unglaublich geschickt)
Adrien, wie er sich mit einer Hand durch die Haare fährt (blond und wunderschön).
Adrien, wie er sich zu mir umdreht und ruft: „Marinette, ich habe schon auf dich gewartet!“ … Gut, das habe ich jetzt nur geträumt.
E-Book, Position 155 – 160

 

Der Autor vom Buch war nicht zu ermitteln, deshalb habe ich die Übersetzerinnen, Barbara Neeb und Katharina Schmidt angegeben. Ich gehe davon aus, dadurch dass es sich um eine Kinderserie handelt und das Buch von der erste Folge davon, dass es deshalb keine Autorenangabe gibt. Aber die Schreibweise ist einfach und für Kinder gut geeignet.

Fazit

Die Faszination Superhelden, wird wohl nie abbrechen und das gefällt mir gut. „Miraculous“ ist auf jeden Fall die perfekte Variante für Kinder und ich finde es auch Mal sehr spannend, dass es in Frankreich spielt. Wer hätte gedacht, dass es auch Superhelden in Paris gibt? Aber jeder brauch seine eigenen Helden und ein Mädchen im Marienkäfer-Outfit, ist wirklich Mal was anderes.

 

Auf jeden Fall ist „Miraculous“ eine sehr süße Geschichte, die sowohl zum Vorlesen, als auch für`s Lesen lernen geeignet ist. Ich kann es für Kinder ab 8 Jahren und auch für junggebliebene Erwachsene weiterempfehlen.

  (0)
Tags: arsedition, barbara neeb, die geheime superheldin, katharina schmidt, kinderbuch, miraculous, superhelden   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

thriller, the fourth monkey, blanvalet verlag, reihe, jd barker

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

J.D. Barker , Leena Flegler
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 27.12.2017
ISBN 9783764506247
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zur Geschichte

Der Four Monkey Killer, auch 4MK genannt, hat ein paar eiserne Regeln: Man darf nichts bösen hören, nichts böses sehen, nichts böses sagen und ganz wichtig nichts böses tun. Die letzte Regel nimmt er besonders ernst und er sucht nach Menschen, die diese nicht einhalten. Er bestraft sie, aber nicht direkt. Denn er kidnappt einen wichtigen Menschen aus deren Umfeld und schickt dann drei weiße Päckchen an den, der böses getan hat, mit Körperteilen der besonderen Art. Zum Schluss findet man dann die Leichen, die Polizei weiß dann zwar, dass diese Person Dreck am Stecken hat, doch dafür musste jemand unschuldiges Sterben. Detective Sam Porter ist seit 5 Jahren hinter dem Four Monkey Killer her, konnte ihn bisher aber nicht stellen.

 

Detective Porter hat vor kurzen seine Frau verloren und ist noch nicht wieder im Dienst. Als ein Mann in der Innenstadt von einem Bus erfasst wird und dieser eines dieser bekannten Päckchen bei sich hat, wird er hinzugezogen. Ist dieser Mann etwa der Four Monkey Killer und hat es mit den Morden etwa endlich ein Ende? Das müssen Porter und sein Team erst einmal herausfinden. Doch es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, sie müssen denjenigen finden, dessen Körperteil sie in dem Päckchen gefunden haben. Denn das Opfer könnte noch leben, aber wie lange noch? Ohne Nahrung und mit starkem Blutverlust, sind die Überlebenschancen gering.

 

Meine Meinung

„The Fourth Monkey“ darf sich definitiv Thriller nennen, es war informativ und spannend, von Anfang bis Ende. Der Versuch war da, mir mit der Geschichte Zeit zu lassen, doch das ging nicht. Ich musste unbedingt wissen wie es endet und ich war wirklich begeistert.

 

Die Geschichte ist aus der Sicht von Porter und zwei weiteren Protagonisten geschrieben und zwischendrin sind Tagebucheinträge vom Four Monkey Killer. Diese Variante finde ich sehr interessant und sie haben mir gezeigt wie aus einem kleinen Jungen, nichts anderes werden konnte als ein Killer. Ich kann es irgendwie nachvollziehen, er ist mit den falschen Moralvorstellungen seiner Eltern aufgewachsen. Prinzipiell sind die Four Monkey Regeln auch gut, jeder sollte sie so gut wie es geht einhalten, aber sie sind falsch umgesetzt. Man darf niemanden dafür töten, der diese nicht einhält und dass hat er von seinen Eltern falsch gelernt. Wie soll ein Kind dem solche Dinge beigebracht werden, als Erwachsener noch lernen, dass es falsch ist?

 

J.D. Barker schreibt wirklich sehr angenehm, es sind nicht viele Fremdwörter enthalten und wenn, dann werden sie erklärt. Es wird sehr umgangssprachlich miteinander gesprochen und ab und zu ein bisschen geflucht, aber das macht die Protagonisten absolut menschlich und auch sympathisch. Dafür das es sein erster Thriller ist, ist dieser ihm echt gut gelungen.

 

Der Klappentext hat mir nicht zu viel versprochen. Die Geschichte ist sehr spannend und ich könnte mir eine Fortsetzung vorstellen. Ich durfte die Geschichte schon im Vorfeld lesen, über eine Leseaktion von Jellybooks und konnte es kaum erwarten endlich meine Meinung darüber zu erzählen. Jetzt da das Buch endlich rauskommt, habt ihr natürlich die Chance es endlich auch zu lesen. Ich hoffe, viele von euch sind genauso begeistert wie ich.

  (2)
Tags: blanvalet verlag, geboren um zu töten, jd barker, jellybooks, the fourth monkey, thriller   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

ethan cross, uve teschner, thriller-roman, soziopath, killer

Ich bin die Nacht

Ethan Cross , Thomas Balou Martin
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.12.2013
ISBN 9783785748572
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zur Geschichte

Francis Ackerman Jr. ist einer der gefürchtetsten Serienkiller der USA und durch seinen Ausbruch aus der Psychiatrischen Klinik, wieder auf freien Fuß. Sein Vater hat ihn über Jahre gequält und aus ihm das gemacht, was er heute ist. Doch er tötet nicht einfach, er spielt ein gnadenloses Spiel mit seinen Opfern, in denen sie die Chance bekommen ihr Leben zu retten. Keiner kann gewinnen, denn Ackerman entscheidet wie das Spiel beginnt und auch wie es enden wird, denn Angst kennt er nicht. Doch eines Tages wird jemand kommen, der gegen ihn gewinnt und seinem eigenen Leben ein Ende bereitet. Wird Marcus derjenige sein, der gegen ihn antreten wird?

Marcus ist ein Ex-Cop, doch er hat seinen Job verloren, weil er etwas getan hat, dass er auf ewig bereuen wird. Er lernt Maggie kennen, eine Bardame und die Tochter des Sheriffs. Sie werden von ein paar Proleten angegriffen und da er weiß wie man kämpft, verteidigt er sich und Maggie wirklich gut. Der Sheriff ermahnt ihn ein guter Kerl zu sein und seine Tochter nicht zu verletzen. Als sie nach einem gemeinsamen Essen, Marcus Nachbarin besuchen wollen, entdeckt er sie schrecklich zugerichtet in ihrem Haus. War das Ackerman, der seit neuesten in der Gegend sein Unwesen treibt? Doch irgendwas stimmt hier nicht! Warum sind alle auf einmal gegen ihn?

Meine Meinung

Die Cover der Bücher sind einfach toll. Die 4 Bücher haben alle eine andere Farbe und dass nicht nur auf dem Cover, sondern auch auf den Seiten. „Ich bin die Nacht“ ist in schwarz, „Ich bin die Angst“ in rot, „Ich bin der Schmerz“ in weiß und „Ich bin der Zorn“ in braun gehalten. Dadurch haben sie ein eher schlichtes Aussehen und bringen trotzdem eine gewisse Spannung gleich mit.

Ich habe ja beides, sowohl das Buch, als auch das Hörbuch und dass liegt tatsächlich an der Vorgeschichte „Racheopfer“. Nachdem ich es gehört habe, wollte ich unbedingt weiter zuhören, aber an was ich nicht gedacht habe, zu schauen ob es der selbe Sprecher ist und leider hat dieser gewechselt. Erstmal war ich sehr enttäuscht, weil ich mich an Thomas Balou Martin gewöhnt hatte. Trotzdem habe ich mich mit der Zeit auch an Uve Teschner gewöhnt und er passt tatsächlich fast schon ein bisschen besser mit seiner Stimme in die Geschichte. Es fiel mir nur Anfangs aber schwer.

Ethan Cross hat mit „Ich bin die Nacht“ und Francis Ackerman Jr. einen Serienkiller ins Leben gerufen, der nicht ausschließlich böse ist, sondern auch eine gewisse Sympathie entwickelt. Ich habe ihn nicht gehasst, sondern habe immer gehofft dass er vielleicht schafft, doch noch ein guter Kerl zu werden. Aber da es noch ein paar Bücher gibt, hat er noch die Chance dazu. Er ist schließlich in einer Welt aufgewachsen, die ihn komplett zerstört hat und wenn er eine Chance bekommt, vielleicht durch Marcus kann er sich noch ändern.

Fazit

Die Geschichte war echt spannend und ich habe mitgefiebert. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterlesen/-hören und kann sie jedem nur weiterempfehlen, der sympathische Thriller mag.

  (0)
Tags: ethan cross, francis ackermann junio, hörbuc, ich bin die nacht, thriller-roman, uve teschner   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

thriller, ausbruch, qual, mörder, hörbuch

Racheopfer

Ethan Cross , Thomas Balou Martin
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Bastei Lübbe, 02.10.2013
ISBN 9783838772110
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zur Geschichte

 

Francis Ackerman Jr. hatte eine schwere Kindheit. Sein Vater hat ihn 2 Jahre lang, in einem mit Neonröhren dauerhaft beleuchteten Raum, eingesperrt und hat ihn misshandelt. Francis war in seinen Augen ein Monster und hat ihn auch so behandelt. Jetzt ist er einer der gefährlichsten Serienmörder und Serienausbrecher  in der Geschichte der USA. Ob er schon immer die Neigungen hatte oder sein Vater ihn dazu gemacht hat, weiß keiner so genau.

 

Dr. Jennifer Kelly hat vor vielen Jahren ihre gesamte Familie durch Francis Ackerman Jr. verloren, der zu dieser Zeit noch genauso jung war wie sie selbst. Sie war die einzige die überlebte, aber mit einer Narbe im Gesicht, Angststörungen und jeder Menge Hass auf ihn. Inzwischen arbeitet sie als Psychologin in einer Forschungseinrichtung, die besonders gewaltbereiten Psychopathen helfen soll. Sie versucht mit ihrem Chef zusammen, den in Haft sitzenden Ackerman, in ihre Einrichtung zu bekommen. Als dies gelingt, sieht Jennifer ihre Chance auf Rache, aber zu welchem Preis?

 

Meine Meinung

 

Es handelt sich bei "Racheopfer" um die Vorgeschichte von "Ich bin die Nacht". Ich hatte mir die Geschichte sowohl als E-Book, als auch als Hörbuch geholt, weil ich gerne die Vorlesefunktion vom meinem Kindle HD8 ausprobieren wollte. Tatsächlich ist das nichts für mich, entweder lesen oder hören, sonst macht es keinen Spaß. Im Endeffekt, habe ich mich für hören entschieden, weil ich momentan unterwegs zur Arbeit zu müde zum lesen bin. Da der Sprecher, Thomas Balou Martin, auch noch so eine angenehm gruselig passende Stimme hatte, konnte ich auch nicht mehr aufhören, die Geschichte zu hören.

 

Ethan Cross hat eine sehr interessante Geschichte geschaffen, mit einem Bösewicht der Besonderen Art. Mir haben die Bücher "Ich bin die Nacht" - in schwarz, "Ich bin die Angst" - in rot und "Ich bin der Schmerz" - in weiß, so ins Auge gefallen dass ich nicht dran vorbei kam. Bevor ich aber den ersten Band angefangen habe, habe ich zum Glück die Vorgeschichte entdeckt. Ich mag Ethan´s Schreibweise sehr, der Psychopath Ackerman hat mich gleich so fasziniert, dass ich überlege ob ich mir das Buch oder das Hörspiel zur Gemüte ziehe. Da der Sprecher aber wechselt und ich mich jetzt an Thomas Balou Martin´s Stimme gewöhnt habe, wohl eher das Buch selber lese.

 

"Racheopfer" war zwar kurz, aber eine schöne Einstimmung auf die richtige Geschichte. Es war spannend, mir hat die Atmosphäre der Geschichte und die Erzählweise vom Sprecher, zusammen sehr gut gefallen. Und wer Hörbücher mag, dem empfehle ich dieses auch weiter.

  (3)
Tags: audible.de, ethan cross, hörbuch, racheopfer, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

71 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

thriller, simon jäger, hörbuch, spannung, paranoia

Das Paket

Sebastian Fitzek , Simon Jäger
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2016
ISBN 9783785753897
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zur Geschichte

 

Emma Stein ist eine angesehene Psychologin und setzt sich für Patienten ein, die zu unrecht in bestimmten Einrichtungen zwangsbehandelt werden. Sie selbst hatte schon bereits als Kind eine Therapie, weil sie sich einen Mann in ihrem Schrank eingebildet hatte, der sich mehr um sie gekümmert hatte als ihr eigener Vater.

Die Therapie hat angeschlagen und sie hat dadurch ihren Traumjob gefunden. Inzwischen ist sie verheiratet und sehr glücklich mit ihrem Leben. Als sie eines Tages bei einer Tagung ist, hat sie eine fürchterliche, einschneidende Erfahrung im Hotel und kann ihr Leben nicht mehr so führen wie bisher

.

Ein Killer ist auf den Straßen unterwegs, er vergewaltigt seine Opfer, rasiert ihnen den Schädel und ermordet sie. Er wird von allen der „Friseur“ genannt. Emma ist so paranoid, durch ihre Erlebnisse, dass sie in jedem Mann diesen Killer sieht und um ihr Leben bangt. Sie verlässt ihre Wohnung nicht mehr, hat einige Ticks die sie nicht verhindern kann und hat furchtbare Angst allein zu sein. Ihr Mann weiß nicht mehr weiter und zweifelt inzwischen an allen Aussagen, die von ihr kommen. Hat sie das wirklich alles erlebt oder wird sie verrückt?

 

Emma ist jetzt schon ein halbes Jahr nicht mehr vor die Tür gegangen, alles was sie braucht, lässt sie sich liefern und nur dem einen Postboten macht sie die Tür auf. Als eines Tages, dieser sie darum bittet ein Paket für einen Nachbarn anzunehmen, welchen sie nicht kennt und das obwohl sie schon seit Jahren in der Straße wohnt, ändert sich alles.

 

Meine Meinung

 

Bisher habe ich mich von den Büchern von Sebastian Fitzek nicht so angesprochen gefühlt und sie nicht für voll genommen. Ich hatte lange keine so wirkliche Lust auf Thriller gehabt, aber da ich in letzter Zeit doch wieder vermehrt welche gelesen habe, kam ich doch nicht mehr an ihnen vorbei. Da ich auch wieder mehr Hörbücher höre, dachte ich probiere ich es erstmal aus, ob Sebastian`s Geschichten überhaupt mein Fall sind. Nach „Das Paket“ muss ich sagen, auf jeden Fall.

 

Es fiel mir wahrscheinlich auch leichter zum Hörbuch zu greifen, weil mein absoluter Lieblingssprecher Simon Jäger es liest. Bisher kenne ich ihn eher aus dem Fantasy-Bereich, aber Thriller kann er auch sehr gut rüber bringen. Tatsächlich, war ich richtig traurig, als die Geschichte vorbei war und ich ihn nicht mehr weiter zuhören konnte.

 

Emma hat es echt nicht leicht, sie ist so eine starke Persönlichkeit und nur eine einzige Nacht, zerstört wirklich alles. Wie zerbrechlich die menschliche Seele ist, wird in „Das Paket“ wirklich sehr deutlich. Eine so starke Person und dann so viel Angst zu haben, dass ist wirklich heftig. Jeder behandelt sie auf einmal, als wäre sie verrückt und keiner glaubt ihr mehr. Wirklich schrecklich. Mir tut Emma so leid.

 

Ich habe während der ganzen Geschichte, genauso wie Emma, begonnen in allen das Böse zu sehen. Mir kam auch jedes Mal der Gedanke, „Er ist es, wie konnte ich das nur übersehen?“ und dann löste es sich am Ende doch ganz anders auf. Mit dem Endergebnis habe ich dann doch nicht gerechnet. Ich empfand die Geschichte dauerhaft spannend und hätte sie auch während der Arbeitszeit am Liebsten weitergehört. Tatsächlich habe ich nicht damit gerechnet, dass die Story mich so packen könnte, aber das hat sie.

 

Fazit

 

Ich kann „Das Paket“ nur weiter empfehlen, mich hat die Geschichte sehr gut unterhalten, die Spannung kam nicht zu kurz und man fiebert einfach mit. Die Bücher von Sebastian Fitzek werden jetzt wohl doch noch genauer angeschaut und vielleicht findet ihr demnächst eines hier wieder.

  (3)
Tags: audible.de, das paket, hörbuch, sebastian fitzek, simon jäger, thriller-roman   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

187 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 101 Rezensionen

cyberworld, freundschaft, mind ripper, jugendbuch, liebe

CyberWorld 1.0 - Mind Ripper

Nadine Erdmann
E-Buch Text: 334 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 15.05.2016
ISBN 9783958342033
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zur Geschichte

 

London im Jahre 2038: Die CyberWorld ist ein Treffpunkt für Jugendliche, um andere kennen zu lernen, feiern zu gehen, Filme zu schauen und Spiele zu spielen. Man loggt sich über CyberSpecs, die man an den Schläfen befestigt ein und diese schalten die Körperfunktionen aus, damit man sich und andere nicht verletzten kann. Jeder bekommt seinen eigenen Avatar, den man nur mit seinen Gedanken steuern kann. Dadurch bekommt man das Gefühl komplett im Spiel zu sein, ohne Schmerzen zu empfinden. Man kann einfach jemand anderes sein.

 

Jemma, Jamie und Zack sind nicht nur ein gutes Team in der CyberWorld, sondern auch im Real Life. Jamie und Jemma sind Zwillinge und Zack ist Jamies Freund und sie halten immer zusammen und passen aufeinander auf. Sie sind Cybergamer und lassen so gut wie kein Spiel aus. Gemeinsam erleben sie Abenteuer, bestehen Quests und retten virtuelle Dörfer vor schrecklichen Monstern, wie Ghuls, Monsterwölfe und gigantische Drachen.

 

Der Drache hockte vor dem Eingang seiner Höhle, kaum dreißig Meter entfernt, und spreizte angriffslustig seine Schwingen.

Messerscharfe Krallen zermalmten das Gestein und bei jeder Bewegung spielten eindrucksvolle Muskeln unter der roten Schuppenhaut.

Rauch stieg aus den Nüstern und unter seinen Lefzen stachen lange Reißzähne hervor.

Das Biest war riesig.

Mit Sicherheit gute fünf Meter hoch und die Spannweite seiner Flügel war wenigstens doppelt so weit.

Kapitel 1, Position 7, E-Book

 

Besonders für Jamie ist es wichtig in der CyberWorld zu sein, weil er dann nicht an seine eigenen Schwächen denken muss, mit denen er sich im realen Leben auseinander setzen muss. Jemma und Zack unterstützen ihn dabei, aber da er sich nicht immer so schwach fühlen will, ist für Jamie die CyberWorld die perfekte Zuflucht. Nur dies wird je davon gestört, als drei Jungen in seinem Alter ins Koma fallen und nicht wieder wach werden, auch ein Mitschüler aus ihrer Schule ist betroffen. Auf einmal wird die ganze Sache Realität und ist nicht einfach nur ein Bericht aus den Zeitungen und den Medien. Plötzlich müssen sie sich Gedanken machen, ob sie weiter das Risiko eingehen wollen und weiterhin in die CyberWorld sich einloggen wollen.

 

Als sie die Möglichkeit bekommen, mit zwei anderen Cybergamern herauszufinden, was mit den Jungen passiert ist und wie diese ins Koma fallen konnten. Überlegen sie nicht lange und versuchen alles mögliche um den Jungen zu helfen. Damit es nicht noch anderen so ergeht wie ihnen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

 

Meine Meinung

 

Nadine Erdmann hat eine zukünftige Welt der Games geschaffen, die uns vielleicht auch noch bevor steht. Ich finde es sehr faszinierend, wie die Technik funktioniert und wie diese gut erklärt wird im Buch. Tatsächlich wäre ich voll dabei, diese einmal zu testen.

 

Schwerelosigkeit.

Dieses fantastische Gefühl, seinen Körper nicht mehr zu spüren.

Das war der Moment, den Jamie jedes Mal am meisten herbeisehnte.

Wenn er seine CyberSpecs aufsetzte und das Programm seine Körperfunktionen ausschaltete,

fühlte es sich an, als würde eine tonnenschwere Last von ihm genommen,

und sobald er sich als Avatar in der CyberWorld materialisiert hatte, war es, als hätte er sein altes Leben zurück.

Kapitel 9, Position 1520, E-Book

 

Die Autorin hat eine angenehme Schreibweise, die keine Fragen offen lässt und deshalb habe ich die CyberWorld in einem Rutsch gut lesen können. Jemma, Jamie und Zack sind mir gleich an Herz gewachsen, da diese so liebevoll miteinander umgehen. Jeder passt auf den anderen auf, sehr familiär und so wie sich das jeder wünscht. Sie haben dafür gesorgt, dass der 2. Teil gleich auf meinem Reader eingezogen ist. Außerdem ist die Reihe in meinem absoluten Lieblingsverlag raus gekommen, dem Greenlight Press und deshalb konnte ich an der Geschichte einfach nicht vorbei.

 

Ich hatte mit der CyberWorld wirklich jede Menge Spaß und werde die nächsten Bände definitiv auch lesen. Die Geschichte ist sehr sympathisch erzählt und es ist gar nicht so unwahrscheinlich, dass uns die CyberWorld auch bevorstehen kann. Das Buch ist eine sehr tolle Jugendfantasy-Geschichte und ich kann sie jedem nur empfehlen.

  (3)
Tags: cyberworld 1.0, fantasy, greenlight press, jugendbuch, mind ripper, nadine erdmann   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

14 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Es

Stephen King , Alexandra von Reinhardt , Joachim Körber
Flexibler Einband: 1.536 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453504035
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

406 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

nachtblumen, liebe, carina bartsch, sylt, trauma

Nachtblumen

Carina Bartsch
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.06.2017
ISBN 9783499291081
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zur Geschichte

Jana hatte keine schöne Kindheit und ist stark davon gezeichnet, sowohl seelisch als auch körperlich. Aus diesem Grund lässt sie niemanden an sich heran und ist sehr schüchtern. Als sie bei einem Bewerbungsgespräch, den sympathischen Herrn Völkner kennen lernt und er ihr einen Ausbildungsplatz anbietet, ist sie hin und her gerissen. Einerseits hat sie so eine Chance gesucht, andererseits müsste sie in Sylt ganz von vorne beginnen. Doch ihr Therapeut findet, dass ein Neuanfang für sie gut ist und daraufhin beschließt sie es, mit klopfendem Herzen zu versuchen.

 

In Sylt angekommen, lernt sie ihre neue Therapeutin Dr. Flick kennen und merkt sofort, dass diese anders ist, als alle anderen Therapeuten die sie bisher hatte. Sie bringt Jana in ihr neues Zuhause für die nächsten 3 Jahre. Die Familie Völkner hat ein Wohnprojekt ins Leben gerufen, die Jugendlichen eine Chance bieten, eine Ausbildung und ein familiäres Umfeld zu bekommen, dass sie sonst nicht hätten. Bisher sind 4 andere Jugendliche in dieser Wohngruppe und sie kann es immer noch nicht glauben, dass sie ab jetzt dazu gehören wird.

 

Ihr fällt es nicht leicht, sich zu integrieren und deshalb verbringt sie viel Zeit in ihrem Zimmer. Die Schule und der neue Lernstoff überfordern sie und auch die Nettigkeit der Familie Völkner, ist noch nicht durch ihre Selbstzweifel durchgedrungen. Doch bald beginnt ihre Therapie anzuschlagen und auch Collin, ihr Zimmernachbar, taut in ihrer Gegenwart ein bisschen auf. Sie fragt sich was mit ihm geschehen ist und warum er sich von anderen Menschen abschirmt.

                                              Nachtblumen

               Zu zart und zerbrechlich für das grelle Sonnenlicht

     Immer umgeben von einer ganz eigenen, traurigen Melodie

                 Sie sind die bezauberndsten Blumen von allen

                        Doch sie blühen, wenn alles schläft

                       Und niemand kann sie jemals sehen

                                                   S. 233

Meine Meinung

Das Cover von „Nachtblumen“ hat mir total gefallen, es ist in schlichten weiß mit blauen Blumen und die Schrift ist hervorgehoben. Wenn ich es nicht über eine Leserunde bekommen hätte, hätte ich es mir früher oder später sowieso gekauft.

 

Carina Bartsch hat mit „Nachtblumen“ einen wirklich schönen, aber auch etwas ruhigeren Roman gezaubert, den ich nicht aus der Hand legen konnte. Am Besten hat mir die sympathische und etwas zerstreute Dr. Flick gefallen. Sie war so herzlich und einfühlsam, dass ich mich auch sehr gerne mit ihr unterhalten und Kuchen essen gegangen wäre. Ihre Liebe für Süßigkeiten kann wohl jeder sehr gut nachempfinden. In Jana konnte ich mich auch sehr gut rein versetzen, sie hat was sie erlebt hat, sehr aus der Bahn geworfen und in eine neue Situation zu kommen ist nicht leicht. Genauso anderen Menschen zu vertrauen, wenn man mit sich selbst hadert ist schwer. Herrn und Frau Völkner würde ich sehr gerne kennen lernen, sie sind wirklich sehr liebenswert und so ein tolles Projekt ins Leben zu rufen, nach so einen harten Schicksalsschlag, ist sehr bewundernswert.

 

Ich finde „Nachtblumen“ ist ein sehr schönes Buch, dass einige Schicksalsschläge bereit hält. Eine etwas andere Liebesgeschichte, zwischen zwei Menschen, deren Leben nicht ganz so optimal gelaufen ist. Aber trotz alle dem, sehr viel Spaß gemacht hat zu lesen, mit sehr sympathischen Charakteren. Wer jugendliche Romantik und liebevolle Charaktere mag, sollte dieses Buch unbedingt lesen.


Vielleicht ist es manchmal gut, dass man nicht weiß, wie etwas          ausgeht, weil es sonst niemals bunt werden könnte.

                                              S. 21

  (4)
Tags: carina bartsch, liebe, liebesroman, nachtblumen, roman, rowolth   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

188 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

science fiction, virtual reality, 80er jahre, sci-fi, rollenspiel

Ready Player One

Ernest Cline , Sara Riffel , Hannes Riffel
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.04.2017
ISBN 9783596296590
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Zur Geschichte

Im Jahre 2045: die Welt geht den Bach runter, die Erdölvorräte gehen zu Ende und die Kluft zwischen arm und reich ist gigantisch. Die meisten armen Menschen leben in den Stacks, dass sind aufeinander gestapelte Trailer, in denen mehrere Familien leben müssen. Ihnen werden Essensmarken zugeteilt, da die Armut nichts anderes zulässt. Die einzige Zuflucht aus dieser persönlichen Hölle ist die OASIS, eine virtuelle Realität die sich alle leisten können. Die OASIS ist ein eigenes Universum, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und Abenteuer erleben kann. Der Erfinder dieses virtuellen Universums, James Halliday, war ein sehr exzentrischer und einsamer Mann, der keine eigene Familie hat. Er implementierte  in der OASIS ein Easter Egg, dass nach seinem Tod durch ein Event gefunden werden kann. Derjenige der dieses Easter Egg findet, bekommt nicht nur sein Geld, sondern auch seine Firma überschrieben. Die Jagd beginnt …


       Nur wer feige ist, wird erwischt. Die Mutigen finden einen                                                                     Ausweg.

                                                 Zitat S. 21

 

Fünf Jahre sind seitdem vergangen und niemand hat bisher etwas herausfinden können. Weder einer der drei Schlüssel, noch eines der drei Tore wurde bisher gefunden. Die gefeierten Easter Egg Jäger, sind weniger geworden und inzwischen eine Lachnummer. Die meisten glauben, das Halliday sich einen letzten Spaß mit allen erlaubt hat und dass das Easter Egg nicht existiert. Doch einige geben nicht auf, wie der 18-jährige Wade Watts. Er ist in den Stacks aufgewachsen und ein absoluter Nerd und Halliday Fan. Da er seine Zeit fast dauerhaft in der OASIS verbringt und dort nicht nur zur Schule geht, sondern auch nach Hinweisen sucht, ist es nicht erstaunlich das er der Erste ist, dem das unmögliche gelingt. Er errät den ausschlaggebenden Hinweis und gewinnt den ersten Schlüssel. Doch dadurch macht er sich, nicht nur in der OASIS, sondern auch in der realen Welt Feinde. Ein Wettlauf auf Leben und Tod beginnt, doch wer wird aus dem Spiel als Gewinner herauskommen?

 

Meine Meinung

„Ready Player One“ war nicht meine erste Wahl, aber mein Mann hatte mal wieder Lust ein Buch zu lesen. Also hat er sich dieses in deutsch und englisch geholt. Mein Mann liest jetzt die englische Variante und ich bin überredet wurden die deutsche zu lesen. Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Buch etwas für mich sein könnte, aber es hat mich überzeugt. Dadurch das es nicht so extrem futuristisch geschrieben ist, hat die Geschichte sehr viel Spaß gemacht zu lesen.

 

Tatsächlich ist die Geschichte nicht so abwegig. Die virtuelle Realität ist schon sehr weit fortgeschritten und solche Sache wir die VR-Brille von Sony und die Oculus Rift gibt es ja schon. Genauso sind einige Gaming Accessoire auch schon vorhanden, wie Gaming Sessel und irgendwelche Laufbänder um sich im Spiel fortzubewegen. Es ist also nicht unwahrscheinlich, dass uns so ein Universum wie die OASIS bevorstehen kann. Es ist ein Traum, der zur Wirklichkeit werden kann, deshalb gefiel mir das Buch sehr. Natürlich gab es auch Zukunftsvorstellungen, die ich mir entweder nicht vorstellen kann oder nicht vorstellen will. Zum Beispiel kann ich mir nicht vorstellen, dass egal wie stark die Armut vertreten ist, eine Firma die Systeme und auch Internet kostenlos zur Verfügung stellen würde.


                              Ich mag die Wirklichkeit nicht,

                                  aber sie ist immer noch

                               der einzige Ort, wo es etwas

                                 Vernünftiges zu essen gibt.

                                 Zitat Groucho Marx, S. 245

 

„Ready Player One“ ist eine sehr interessante Geschichte, aber mir haben tatsächlich einige Übersetzungen nicht gefallen. Es gab Sätze, die hätten übersetzt werden sollen, damit man den Zusammenhang versteht. Einige wichtige Wörter, die zum eigentlichen Sinn hätten bleiben sollen, wurden dafür ganz oder teilweise übersetzt. Beispielsweise Easter Egg, wurde ab und zu übersetzt, was natürlich keinen Sinn ergibt. Es heißt bei Spielen, nun mal nicht Osterei, sondern Easter Egg und daran wird sich nichts ändern. Genauso wurden Figuren umbenannt, die nun mal einen englischen Eigennamen haben und dann hätte man es auch so belassen sollen. So wurden die virtuellen Schatzjäger im originalen Gunter genannt. Dies ist eine Zusammensetzung aus Easter Eg(G) und H(unter). Dieser doch sehr prägnante Name, wurde in der deutschen Fassung überhaupt nicht verwendet.

 

In „Ready Player One“ habe ich wirklich alle Gefühlsregungen miterlebt, es war traurig, lustig und zwischendurch romantisch. So viel Gefühl hätte ich dem Buch gar nicht zugetraut. Also, was soll ich darüber sagen? Es lohnt sich alle Male sich die Geschichte anzuschauen, egal ob man nun ein Zocker, Nerd oder einfach nichts mit solchen Sachen am Hut hat. Die Geschichte macht Spaß und die Ansicht von Ernest Cline ist sehr interessant. Da die Geschichte auch noch verfilmt wurde und bald auf die große Leinwand kommt, lohnt es sich umso mehr sie jetzt noch zu lesen.

 

Wer kein Problem mit der englischen Originalfassung hat, dem rate ich dringend zu dieser, dennoch ist auch die deutsche, wirklich gut.

  (3)
Tags: ernest cline, fischer tor, fischer tor verlag, ready player one, science fiction   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

137 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

das erbe der macht, andreas suchanek, feuerblut, fantasy, urban fantasy

Das Erbe der Macht - Feuerblut

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 159 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 09.12.2016
ISBN 9783958342453
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

mords-team, krimi, dynastie, mord, mason

Ein MORDs-Team - Das zerbrochene Glas

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 121 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 16.01.2017
ISBN 9783958342521
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

geheimnisse, andreas suchanek, spiel mit dem feuer, tarnowski-haus, der graf

Ein MORDs-Team - Spiel mit dem Feuer

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 27.06.2017
ISBN 9783958342668
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

nicole böhm, urban fantasy, der weg in die hölle, jaydee, dämonen

Die Chroniken der Seelenwächter - Der Weg in die Hölle

Nicole Böhm
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 23.05.2017
ISBN 9783958342637
Genre: Fantasy

Rezension:

Zur Geschichte

 

Jess und Jaydee sind bei Ashriel um an Informationen zu kommen, wie sie Jess Mutter Cassandra finden und wie sie den Zauber in ihrem Blut los werden kann. Ashriel und Sophia geben ihnen ungern die Informationen. Da Jess Jaydee aber ankern muss und langsam an der dunklen Magie in ihrem Körper zerbricht, bleibt ihnen nichts anderes übrig. Jaydee macht sich extreme Sorgen um Jess.

 

"Deine Erlebnisse, deine Aufgaben, dein Schicksal: Es ist dir vorherbestimmt zu leiden, und es ist noch lange nicht vorüber. Geliebte Menschen werden dich verraten du wirst weiterkämpfen müssen, alles, was dich erwartet, wurde nur zu einem einzigen Zweck erschaffen: deine Seele zu zerbrechen." Ich erinnerte mich noch sehr gut an Ashriels Worte von damals, und genau das bereitete mir Sorgen. Jess machte dicht.

Pos. 649 im E-Book

 

Währenddessen versuchen Akil und Ben, die Dowanhowee, die Akil geheilt hat in Sicherheit zu bringen. Ananka hat weitere Pläne mit ihnen und dass müssen die Seelenwächter verhindern. Dabei helfen ihnen Will und Anna, die ganz und gar verliebt sind und Akil will sie eigentlich nicht stören, doch wenn der Feind gewinnt, könnte es für alle übel ausgehen.

 

Zur selben Zeit, ist Coco wieder erwacht, nachdem sie das Zusammentreffen mit dem Kranich überstanden hat. Doch bevor sie ihre eigenen Pläne umsetzen kann, steht sie selbst einem Feind gegenüber, der es nicht unbedingt gut mit ihr meint.

 

Meine Meinung

 

Nicole Böhm ist für mich, meine absolute Lieblingsautorin. Jeder Band ist etwas ganz besonderes und die Chroniken der Seelenwächter sind mir schon sehr ans Herz gewachsen. Mit "Der Weg in die Hölle" ist die zweite Staffel der Buchserie schon fast vorbei und viele Bücher stehen uns leider nicht mehr bevor. Aber solange werde ich jedes Wort noch genieβen.

 

Auf dem Cover von "Der Weg in die Hölle" sieht man Ananka, sie sieht echt zu gut aus um ein Bösewicht zu sein. Nein, nur Spaβ. Ich liebe diese selbst gemachten Cover von Nicole Böhm, die passen immer sehr gut zu der jeweiligen Geschichte.

 

Am schönsten finde ich immer noch die sich immer mehr entwickelnde Liebesgeschichte von Anna und Will, sie tun sich gegenseitig sehr gut und Anna heilt immer mehr. Das fällt auch Akil und Jaydee auf, die sich beide sehr darüber freuen, dass sich die Liebe der beiden so gut entwickelt.

 

"Sehr gut. Wenn du jetzt dein Grinsen noch ausdehnst: Sooo ...", er machte es vor, "... dann bist du der perfekte glückliche Mann mit einer perfekten glücklichen Frau."

"Nein, dann sehe ich aus wie ein debiler Trottel, der gerade einen Furz gelassen hat und sich freut, dass es stinkt." Akil hielt inne. Er starrte Will an, warf den Kopf in den Nacken und lachte schallend. "Herrje, dass ich das noch erleben darf! Du hast einen Witz gemacht."

Pos. 1489 im E-Book

 

In "Der Weg in die Hölle", gibt es wieder jede Menge Input. Wo ist Cassandra? Was hat Ananka mit den Seelenwächtern und den Dowanhowee´s vor? Und natürlich vieles mehr. Ich muss schon zugeben, ich hab den Band schon wieder durchgesuchtet und dann musste ich erstmal alles sacken lassen, weil er wieder so spannend geendet hat. Ich freu mich schon auf den neuen Band, um endlich zu erfahren wie es weiter geht.

  (3)
Tags: der weg in die hölle, die chroniken der seelenwächte, fantasy, greenlight press, nicole böhm   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

krimi, andreas suchanek, maple peaks, ein mords-team, mords-team

Ein MORDs-Team - Verloren und Vergessen

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 122 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 09.11.2016
ISBN 9783958342279
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zur Geschichte

 

Nachdem sie die Leiche von Corey Parker gefunden und erfahren haben das Wendy Parker im Gefängnis der Dynastien war, versuchen sie mehr Informationen über die beiden herauszufinden. Daraufhin machen sich Sonja und das MORDs-Team auf nach Maple Peaks, um sich mit einer befreundeten Reporterin von Sonja zu treffen. Doch diese hat keine Zeit, denn ein Mann ist verschwunden und sie will bei der Suche helfen. Sie gibt ihnen aber noch ein paar Hinweise und daraufhin entscheiden sie sich, dass sie sich aufteilen. Sonja und Cat wollen zu dem Psychologen von Kathrina Parker um ihm Fragen zu stellen. Mason, Olivia und Randy wollen das Haus der Familie Parker durchsuchen. Was werden sie herausfinden?

 

Währenddessen erwacht Danielle an einem fremden Ort, in einem fremden Internat und ohne Kontaktmöglichkeiten nach draußen. Sowohl ihre Zimmernachbarin, als auch die Hausleiterin kommen ihr feindselig entgegen. Das Internat ist wie eine Festung aufgebaut, wie soll sie diesem Ort nur entkommen?

 

Meine Meinung

 

Das Cover von "Verloren und Vergessen" ist neu gestaltet, man sieht Sonja im Bahnhof der Maple-Peaks-Line, dass passt sehr gut zur Geschichte.

 

“Verloren und Vergessen“ ist wieder sehr sympathisch geschrieben. Ich mag die Charaktere sehr und fiebere mit ihnen mit. Mason muss wirklich immer so sehr leiden, jetzt hat er seine Ruf gerade wieder ins rechte Licht gerückt und dann kommt schon wieder das nächste Gerücht auf, welches ihm Besuche beim Psychologen einbringt. Auch Danielle hat es nicht so leicht, nur weil ihre Eltern sich bekriegen, muss sie nun in diesem Internat verweilen. Ihr Vater ist echt fies.

 

Das MORDs-Team macht auf jedenfall Spaß zu lesen, wer die Reihe noch nicht kennt, sollte aber ab Band 1 beginnen, da es eine zusammenhängende Geschichte ist. Ich persönlich liebe diese Reihe und ich freue mich auf den nächsten Teil. Wer Krimis mag, dem empfehle ich das MORDs-Team weiter. Sie erscheint monatlich als E-Book und alle 3 Bände als Hardcover.

  (4)
Tags: andreas suchanek, ein mords-team, greenlight press, krimi, verloren und vergessen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

books on demand, ein abschied auf raten, bea geht, sebastian willing, biographie

Bea geht

Sebastian Willing
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 03.06.2013
ISBN 9783732241392
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zur Geschichte

 

Sebastian und seine Frau lernen sich früh kennen und wie das Schicksal so will, wird sie schwanger. Bea tritt in ihr Leben und gemeinsam wollen sie der Herausforderung Eltern zu sein, entgegen treten. Die ersten 3 Jahre geht alles gut. Bis eines Tages bei einem Spaziergang Bea zusammenbricht. Im Krankenhaus lässt sich nichts feststellen, aber mit der Zeit kommen die Anfälle immer häufiger und Bea`s Eltern fällt immer mehr auf, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Ihre Entwicklung verzögert sich und bald muss sie sowohl in einen besonderen Kindergarten, sowie später auch in eine besondere Schule. Die Medikamente und auch die Pflege werden immer intensiver, die Verzweiflung ihrer Eltern immer größer. Doch die Ärzte bleiben ratlos und Bea`s Krankheit und eine passende Therapie, wird leider nicht gefunden.

 

Da Bea eine kleine gesunde Schwester hat, fällt es den Eltern sehr schwer beiden gleich gerecht zu werden. Die ständigen Krankenhausaufenthalte und der Alltag mit ihr, zehren an ihren Nerven. Sie lieben Bea zwar, aber sie wird immer auf dem Stand einer 1 1/2 jährigen bleiben. Ihre Pflege muss immer mehr und intensiver gewährleistet sein. Sie wissen irgendwann nicht mehr weiter und müssen eine sehr schwere Entscheidung treffen, sie geben sie mit 13 Jahren in eine Vollzeitpflegeeinrichtung.

 

Meine Meinung

 

Sebastian Willing will mit seinem Buch "Bea geht - Ein Abschied auf Raten", von dem schweren Weg den er und seiner Familie gehen mussten berichten. Denn dieses Buch, ist keine erfundene Geschichte, sondern eine Geschichte, welche das Leben geschrieben hat. Ein Schicksal mit dem er und seine Familie bis heute leben müssen.

 

Bea ist inzwischen 17 Jahre alt und glücklich in ihrem neuen Zuhause, die Entscheidung sie wegzugeben, war für sie wohl die richtige. Sie ist vollzeitbetreut, auf ihre Bedürfnisse wird eingegangen und diese Struktur ist für sie das Richtige. Da ich selber früh Mutter geworden bin, kann ich sehr gut nachvollziehen wie es ist, sich ständig Sorgen zu machen. Wir sind total glücklich, das unsere Tochter gesund zur Welt gekommen ist und wir niemals vor so eine schwere Entscheidung gestellt werden. Das größte Glück ist, wenn alle gesund sind. In Bea`s Fall kann man einfach nur hoffen, dass sie in ihrer eigenen kleinen Welt für immer glücklich ist.

Ich war mir erst überhaupt nicht sicher, ob das Buch für mich das Richtige ist, weil ich sehr emotional bin und schnell bei mir die Tränen fließen. Aber da der Autor aus meinem Wohnort kommt, konnte ich einfach nicht anders und habe mich doch herangewagt. Ich habe absoluten Respekt davor, dass die Familie sich 13 Jahre so intensiv um Bea gekümmert hat und ihre Erlebnisse mit diesem Buch versuchen zu verarbeiten. Dennoch ist mir das Buch teilweise zu distanziert geschrieben, Gefühle und Entscheidungen kommen manchmal zu hart rüber, aber jeder verarbeitet erlebtes anders.

 

Wer Bea und ihre Familie kennen lernen möchte, sollte das Buch einfach lesen und wer wissen möchte, wie es nach dem Buch mit ihr weiter ging kann das auf Sebastian Willing`s Blog verfolgen.

  (2)
Tags: bea geht, biographie, books on demand, ein abschied auf raten, sebastian willing   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

die chroniken der seelenwächter, cassandras fluch, nicole böhm, jessamine, akil

Die Chroniken der Seelenwächter - Cassandras Fluch

Nicole Böhm
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 11.04.2017
ISBN 9783958342606
Genre: Fantasy

Rezension:

Zur Geschichte

Jaydee hat sich allein zu Akil geportet und ihm seine ganze Energie entzogen, damit er ihm endlich das Armband abnehmen kann. Die Dowanhowee haben ihm gezeigt, dass er der Schlüssel dazu ist und es hat funktioniert. Damit sich Akil wieder regenerieren kann, gibt er ihm seine Energie zurück.  Dieser kann es nicht fassen, endlich das Armband los zu sein und mehr Kraft als vorher zu besitzen, er strotzt regelrecht vor Kraft. Als sie zurück in Arizona sind, erzählt ihm Jess von dem Ritual ihrer Mutter und die beiden machen sich auf den Weg zu Ashriel, ins Theater des Grauens. Sie wollen endlich Jess Mutter finden und den Zauber in ihr beenden. Doch werden sie die Informationen wirklich erhalten oder wird es so enden wie beim letzten Mal?

 

In der Zwischenzeit sind Anna und Will in ihrer eigenen kleinen Welt und genießen ihre Zweisamkeit. Anna fühlt sich so unendlich gut in seiner Nähe und sie merkt das er sie heilt. Niemals hätte sie gedacht, dass ein Mann ihr wieder so nah sein könnte. Doch Will ist so einfühlsam, dass ihr alles viel leichter fällt in seiner Gegenwart. Sie liebt ihn und er liebt sie, etwas schöneres kann es doch nicht geben.

 

Meine Meinung

Auf dem Cover von „Cassandras Fluch“ sieht man Ashriel mit 4 Masken und ihrem Stab abgebildet. Nicole Böhm gestaltet ihre Cover selber und aus diesem Grund, passen sie immer sehr gut zu der Geschichte und es trifft wieder voll meinen Geschmack.

 

Nicole Böhm schreibt sehr angenehm und dadurch macht ihre Geschichte soviel Spaß weiterzulesen. In „Cassandras Fluch“ erfahren Jaydee und Jess wieder eine Menge über die 4 Welten und wie deren Gegenstände, mit den beiden zusammenhängen. Außerdem finde ich es wunderschön, wie verliebt Anna und Will sind. Die beiden passen wirklich toll zusammen und stärken sich einander. Das soll bitte auch so bleiben.

 

„Cassandras Fluch“ hat mir wieder sehr gut gefallen und ich kann es nicht genug sagen, man muss diese Reihe lesen!!! Man wird einfach nur süchtig.

  (3)
Tags: cassandras fluch, die chroniken der seelenwächter, fantasie, greenlight press, nicole böhm   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

die chroniken der seelenwächter, nicole böhm, urban fantasy, seelenwächter, hinter der maske

Die Chroniken der Seelenwächter - Hinter der Maske

Nicole Böhm
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 07.03.2017
ISBN 9783958342552
Genre: Fantasy

Rezension:

Zur Geschichte

 

Jess weiß jetzt dank Anna's Hilfe, dass bei dem Ritual, welches ihre Mutter an ihr durchgeführt hat, der Jadestein von Jaydee verwendet wurde. Er liegt auf dem Grund des See's und um an ihn heran zu kommen, muss sie das Element Wasser bezahlen. Zack, der um sich mit ihr auszusprechen, am See auf einmal auftaucht, hat eine Idee. Nachdem sie ihn eingeweiht hat, schlägt er ihr vor, die Gefühle für ihr Zuhause zu opfern, um an den Jadestein heranzukommen. Ob das die richtige Entscheidung ist?

 

Währenddessen ist Jaydee im Chugome, um an Informationen heranzukommen und trifft dort auf einen alten Bekannten. Dieser hilft ihm, die  Geschichte der Seelenwächter und seine eigene endlich zu verstehen. Die Ahnen der Dowanhowee zeigen ihm, wie er Akil helfen kann, das Armband loszuwerden. Jetzt muss er nur noch raus und zu ihm gelangen.

 

In der Zwischenzeit ist Noah in Schwierigkeiten, weil er sich auf einen Hacker eingelassen hat, um Valerian auszuspionieren. Ben haut ihn aus dem Schlamassel wieder raus und gemeinsam mit Akil versuchen sie die Informationen auszuwerten. Das was sie herausfinden, deckt einen Gegner auf, mit dem Akil nicht das erste Mal zutun hat.

 

Meine Meinung

 

Auf dem Cover von "Hinter der Maske" sieht man Jess besten Freund Zack und wenn ihr wissen wollt, wer im Hintergrund abgebildet wird ... dann müsst ihr den Band einfach selber lesen. Mir gefällt das Cover sehr, weil man unbedingt wissen will was es mit dem Bild auf sich hat. Nicole Böhm gestaltet ihre Cover selber und aus diesem Grund, passen sie immer sehr gut zu der Geschichte.

 

Nicole Böhm schreibt sehr angenehm und dadurch macht ihre Geschichte soviel Spaß weiterzulesen. In "Hinter der Maske" ist wieder Action angesagt, es tauchen mal wieder Schattendämonen auf und jeder hat sein eigenes Päckchen zu tragen. Man erfährt wieder eine Menge neues und alte Bekannte, sowohl gut als auch böse, tauchen wieder auf. Ich konnte den Band, gar nicht schnell genug lesen und freue mich schon jetzt auf den Nächsten.

 

"Hinter der Maske" hat mir wieder sehr gut gefallen und ich kann es nicht genug sagen, man muss diese Reihe lesen, es geht einfach nicht anders!!! Man wird einfach nur süchtig.

  (2)
Tags: die chroniken der seelenwächter, fantasie, greenlight press, hinter der maske, nicole böhm   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

nicole böhm, die chroniken der seelenwächter, greenlight press, seelenwächter, wasser

Die Chroniken der Seelenwächter - Es war einmal ...

Nicole Böhm
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 06.02.2017
ISBN 9783958342507
Genre: Fantasy

Rezension:

Zur Geschichte

 

Nachdem sich Jess ein bisschen erholt hat, will sie zu ihrem alten Zuhause reisen und mehr darüber herausfinden, was damals mit ihrer Mutter passiert ist. Anna hilft ihr dabei in ihren Erinnerungen danach zu suchen. Was sie dabei herausfinden, ist nicht nur für sie wichtig.

 

Inzwischen ist Jaydee aus seinem Fieberwahn, bei dem er auf Coco getroffen ist, bei den Dowanhowee erwacht. Er muss sich über die ganzen Informationen und gelüfteten Geheimnisse, die sie für ihn hatte, erst einmal klar werden. Ob ihm dabei die Dowanhowee helfen können?

 

Nachdem Akil Jaydee bei den Dowanhowee`s gelassen hat, macht er sich mit Ben auf den Weg, sein Armband endlich loszuwerden. Doch bevor sie richtig starten können, hat er wieder eine Vision und diese Person die er retten muss, ist ihm nicht unbekannt.

 

Meine Meinung

 

Das Cover von "Es war einmal ..." zeigt die Erschafferin der Seelenwächter Damia. Sehr schön mit den Elementen um sie herum, das gefällt mir sehr. Nicole Böhm gestaltet ihre Cover selber und aus diesem Grund, passen sie immer sehr gut zu der Geschichte.

 

Nicole Böhm schreibt sehr angenehm und dadurch macht ihre Geschichte soviel Spaß weiterzulesen. In "Es war einmal ..." erfährt Jaydee wieder eine Menge über sich selbst und die Ursprünge der Seelenwächter. Klar, die grobe Geschichte kannten wir ja schon, aber jetzt wissen wir alles. Ich muss sagen, damit habe ich nicht gerechnet. Jess weiß endlich mehr, warum ihre Mutter auf einmal verschwunden war und Anna ist ihr eine so große Hilfe und Unterstützung dabei. Ich finde wunderbar, das Anna durch die Liebe zu Will, immer stärker wird und über sich hinaus wachsen kann.

 

"Es war einmal ..." war wieder so informativ und hat mich wieder nicht losgelassen. Ich kann jedem nur empfehlen, die Geschichte zu lesen und wer sie noch nicht begonnen hat, sie endlich anzufangen. Man wird einfach nur süchtig danach.

  (3)
Tags: die chroniken der seelenwächter, es war einmal..., fantasie, greenlight press, nicole böhm   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

nicole böhm, seelenwächter, die chroniken der seelenwächter, fieber, fantasy

Die Chroniken der Seelenwächter - Fieber

Nicole Böhm
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 06.01.2017
ISBN 9783958342446
Genre: Fantasy

Rezension:

Zur Geschichte

Nachdem Jess und Jaydee wieder zu Hause in Arizona sind, müssen sie die Erlebnisse bei Anthony verarbeiten. Jess kann nicht über das Erlebte reden und versucht es zu verdrängen. Anna macht sich große Sorgen, dass sie daran zerbrechen könnte. Jaydee ist noch immer im Fieberwahn und weder die Heilmagie von Akil, noch der Heilsirup der Seelenwächter kann ihm helfen. Sein Körper ist unter Stress, weil Jess in der Nähe ist und der Jäger noch eine Rechnung mit ihr offen hat. Als er in einen Schlafzauber gelegt wird, bringen Akil und Ben ihn zu den Dowanhowee. Ob sie Jaydee helfen können?

Währenddessen muss Coco sich, nachdem der Kranich sie weggebracht hat, ihrer Vergangenheit stellen. Egal wie oft sie diese durchleben muss, es ist der schrecklichste Moment in ihrem Leben und hat sie zu dem geformt was sie heute ist.

Meine Meinung


Das Cover von "Fieber" zeigt Ben`s Großvater Abe, da dieser Band viel mit den Dowanhowee zu tun hat, passt es sehr gut. Nicole Böhm gestaltet ihre Cover selber und ich finde sie gut gelungen.

Nicole Böhm schreibt sehr angenehm und dadurch macht ihre Geschichte soviel Spaß weiterzulesen. In "Fieber" erfährt man eine Menge über Jaydee und Coco. Es wird auch endlich aufgelöst, welche Verbindung sie zueinander haben. Ich hatte schon eine Vorahnung, war dann aber davon doch ziemlich überrascht.

"Fieber" ist eine gelungene Weiterführung der Geschichte und hält alle möglichen Überraschungen bereit. Ich kann jedem nur empfehlen, die Geschichte zu lesen und wer sie noch nicht begonnen hat, sie endlich anzufangen. Man wird einfach nur süchtig danach.

  (3)
Tags: die chroniken der seelenwächter, fantasy, fieber, greenlight press, nicole böhm   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

die chroniken der seelenwächter, der feind in mir, nicole böhm, seelenwächter, magie

Die Chroniken der Seelenwächter - Der Feind in mir

Nicole Böhm
E-Buch Text: 156 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 07.11.2016
ISBN 9783958342330
Genre: Fantasy

Rezension:

Zur Geschichte

 

Akil schafft es, gemeinsam mit Anna und Will, den Dämon Agash für immer unter der Erde einzusperren. Dadurch werden Anthonys Tattoos unwirksam und Jaydee kann sich aus seinen Fängen befreien. Sobald er sich wieder bewegen kann, macht er Jagd auf Anthony.

 

Währenddessen machen sich nicht nur Akil, Anna und Will auf die Suche nach Jess und Jaydee, sondern auch Keira und Coco versuchen die beiden zu finden. Sie haben sich verbündet und machen sich auf den Weg zum Londoner-Anwesen der Seelenwächter. Coco will ein Ritual durchführen, um mit Jaydee in Kontakt zu treten. Auf was hat sich Keira da nur eingelassen und was wird sie dafür opfern müssen?

 

Meine Meinung

 

Das Cover von "Der Feind in mir" zeigt den Bösewicht Anthony und ich muss sagen, genauso habe ich ihn mir vorgestellt. Da Nicole Böhm ihre Cover selber gestaltet, passen diese auch immer gut zu ihren Titeln.

 

Nicole Böhm schreibt immer sehr angenehm und es macht trotz, dass es sich hier um den 18. Band der Reihe handelt, immer noch sehr viel Spaß die Geschichte zu lesen. Man muss halt wissen wie es weiter geht, besonders mit Jess und Jaydee. Aber auch mit den anderen Charakteren fiebert man immer mit und hat sie schon ganz doll ins Herz geschlossen. Ich freue mich total darüber, dass Anna und Will sich endlich näher kommen. Das wurde auch endlich Zeit!

 

"Der Feind in mir", war wieder sehr spannend und man hat wieder eine Menge Informationen bekommen. Genauso konnte man wieder gut den Zwiespalt in Jaydee nach verfolgen und leidet immer mit. Ich kann jedem nur empfehlen, die Geschichte zu lesen und wer sie noch nicht begonnen hat, sie endlich anzufangen. Man wird einfach nur süchtig danach.

  (3)
Tags: der feind in mir, die chroniken der seelenwächter, fantasy, greenlight press, nicole böhm   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kurt lui, hörbuch, horror, dorian hunter, zaubermond-verlag

Dorian Hunter 1 - Im Zeichen des Bösen

Ernst Vlcek , Neal Davenport
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei Zaubermond Verlag, 01.01.2013
ISBN 9783955720018
Genre: Fantasy

Rezension:

Zur Geschichte

Dorian Hunter und Mr. Helnwein treffen das erste Mal aufeinander, bisher hatten sie nur telefonischen Kontakt. Mr. Helnwein hat ein Schwert, welches Dorian unbedingt haben möchte. Aber in der Zwischenzeit hat er einiges erlebt und seine Prioritäten haben sich geändert. Da Mr. Helnwein nicht nur die dunkle Familie kennt, sondern auch an das Übernatürliche glaubt, bittet ihn Dorian um Informationen und Unterstützung. Er will sich an der schwarzen Familie rächen und sie endgültig vernichten. Dazu muss er Mr. Helnwein, aber erstmal alles erzählen und er beginnt mit dem ersten Aufeinandertreffen.

Dorian Hunter und seine Frau Lilian sind auf einer Reise nach Asmodan. Mit ihnen im Bus sind 8 dunkle Gestalten, unter anderem Edmund Belial einem wirklich gruseligen Leichenbeschauer, Bruno Guozzi mit einer Narbe im Gesicht die ihn total verunstaltet und Roberto Copello ein seltsamer Kriminologe. Lilian hat Angst vor den Männern mit denen sie reisen und möchte das sie umkehren, doch Dorian will nichts davon hören. Als sie erfährt, dass all diese Männer das gleiche Geburtsdatum teilen, bestätigt sie das zusätzlich noch in ihrer Sorge. Das kann doch kein Zufall sein.

Eine Prospektwerbung hat alle Männer dazu gebracht, in diesen kleinen Ort zu reisen und niemand hat daran gedacht für die Nacht etwas zur Übernachtung zu buchen. Keines der Gaststätten hat noch Plätze frei, also werden sie von einem Ortsansässigen zum Schloss der Gräfin Anastasia von Lethian gebracht. Diese hat die Männer schon erwartet. Als es Lilian plötzlich nicht gut geht und diese auf ihr Zimmer geht, ist die Gräfin mit den Männern alleine. Diese Zeit nutzt sie, um ihnen ihre dunkelsten Abgründe vor Augen zu führen.

Als ihr dieses gelingt, erzählt sie den Männern warum sie wirklich zu ihr geführt wurden.

Meine Meinung

Das Hörspiel "Dorian Hunter" ist 2008 erschienen und basiert auf der Heftromanserie "Dämonenkiller" von Ernst Vlcek und Kurt Luif. Ein paar bekannte Sprecher sind auch dabei. Hier eine Auflistung der Charaktere des Hörspiels:

Dorian Hunter > Thomas Schmuckert > Chris Argent - Teen Wolf Lilian Hunter > Iris Artajo > Salma Hayek Norbert Helnwein > Hasso Zorn > Martin Landau Asmodi > Klaus-Dieter Klebsch > The Boss Baby Anastasia von Lethian > Bea Kopyto > einige Hörbücher Vukujev > Martin Semmelrogge > Schauspieler Roberto Copello > Udo Schenk > Gelbäugiger Dämon - Supernatural Edward Belial > Santiago Ziesmer > Oz - Buffy im Bann der Dämonen Bruno Guozzi > Marco Göllner > auch Regie Leonie > Marina Zimmermann > einige Hörbücher

Das Hörspiel geht 73 min und das ist für mich, wenn ich mit dem Zug zur Arbeit und zurück fahre die passende Länge.

Ich habe "Dorian Hunter" erst als E-Book gelesen, bis ich die Hörspiel Reihe entdeckt habe. Manchmal mag ich es gerade für unterwegs lieber ein Hörspiel zu hören, als selber ein Buch zu lesen und dafür ist "Dorian Hunter" perfekt. Ich mag die Geschichte und werde sie weiter hören. Wer ein bisschen Fantasy und Horror für unterwegs mag, dem kann ich die Reihe nur weiterempfehlen.

  (2)
Tags: dorian hunter, ernst vlcek, fantasy, hörbuch, horror, im zeichen des bösen, kurt lui, zaubermond-verlag   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

401 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

schattendiebin, fantasy, hexen, jugendbuch, catherine egan

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Catherine Egan , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.01.2017
ISBN 9783473401475
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zur Geschichte

Julia hat eine besondere Gabe, sie kann sich vor den Blicken anderer verbergen, also nahezu unsichtbar machen. Durch diese Fähigkeit ist sie eine sehr gute Spionin und Diebin. Sie hat ihre Mutter sehr früh verloren und das merkt man ihr an, da sie keine Rücksicht auf andere nimmt. Hauptsache sie wird von ihren Auftraggebern bezahlt und kann ein gutes Leben mit ihrem Bruder Dek führen. Man hat nicht viele Möglichkeiten im Elendsviertel von Spira und sie kann sich auch kein anderes Leben mehr vorstellen.

Julia bekommt den Auftrag das Haus von Frau Och, einer reichen alten Damen, auszuspionieren. Also tarnt sie sich als das Hausmädchen Ella. Sie merkt recht schnell, dass es dort nicht mit rechten Dingen vor sich geht. In den Nächten hört man seltsame Tiergeräusche, sie darf nicht in alle Zimmer und ein Mörder ist in den nächtlichen Straßen der Stadt Spira unterwegs.

Jeder Bewohner des Hauses hat seine eigenen dunklen Geheimnisse und Julia bringt sie immer mehr ans Licht. Ihr Auftrag ist anfangs nicht genau definiert und als sie erfährt wie ihre Aufgabe wirklich aussieht, muss sie sich entscheiden ob ihre Lebensweise wirklich die Richtige für sie ist.

Meine Meinung

Irgendwie habe ich es mit Debüt´s, aber das ist wirklich nur reiner Zufall. „Schattendiebin“ ist das erste Jugendbuch von Catherine Egan und ihr Debüt in Deutschland. Die Geschichte ist sehr schön geschrieben, die Spannung kam auch nicht zu kurz und ich konnte es irgendwann nicht mehr aus der Hand legen. Die Protagonisten habe ich gleich ins Herz geschlossen und ich bin jetzt schon gespannt auf die Fortsetzung.

Julia ist eine beeindruckende, junge Frau mit einer außergewöhnlichen Gabe und ihre Liebe zu ihrem leider sehr geschundenen, großen Bruder ist wirklich toll umgesetzt. Ich bin zwar nicht mit allen ihren Handlungen einverstanden, aber sie hat das Herz am rechten Fleck. Ihr Leben ist halt nicht einfach und wer weiß wie wir reagieren oder was wir tun würden, wenn wir in ihrer Lage wären und in so einer Welt leben würden.

Auf jeden Fall hat mich diese magische, unterdrückte und geheimnisvolle Welt von der „Schattendiebin“ in ihren Bann gezogen und ich will unbedingt wissen wie es mit Julia und ihrer Gabe weiter geht. Was sie wohl noch alles kann? Ich kann die Geschichte nur jeden Fantasie-Liebhaber an Herz legen.

  (2)
Tags: catherine egan, fantasy, jellybooks, jugendbuch, ravensburger buchverlag, schattendiebin   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

the walking dead, gute alte zeit, rick grimes, lori grimes, comic

The Walking Dead Softcover 1

Robert Kirkman , Tony Moore
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 26.05.2016
ISBN 9783959812160
Genre: Comics

Rezension:

Zur Geschichte

Rick Grimes ist Polizist und lebt mit seiner Frau Lori und seinem Sohn Carl in der Kleinstadt Cynthiana in Kentucky. Eigentlich ist dies ein sehr ruhiger Ort in dem nicht viel passiert, aber eines Tages bricht ein Mann aus dem Gefängnis aus. Rick und sein Partner Shane machen sich auf den Weg, um den Mann wieder ins Gefängnis zurück zu bringen. Als es zu einer Schießerei kommt, wird Rick schwer verletzt und liegt im Koma.

Er erwacht Wochen später im Krankenhaus und weil niemand auf seine Rufe reagiert, macht er sich selbst auf die Suche nach jemanden der ihm helfen kann. Bis auf ein paar zerfledderten Leichen und den Verrückten die ihn angreifen, findet er niemanden. Ihm bleibt nichts anderes übrig, als sich zu Fuß auf den Weg nach Hause zu machen. Doch die Stadt ist wie ausgestorben. Was ist nur passiert?

Seine Familie ist nicht zu Hause und auch sonst ist keiner von den Nachbarn aufzufinden. Als er niedergeschlagen und in ein Haus gebracht wird, lernt er Morgan und seinen Sohn Duane kennen. Die beiden erzählen ihm, was in der Zwischenzeit alles passiert ist. Keine weiß wie es angefangen hat, (aber jeder der seit dem gestorben ist, bleibt nicht lange tot und macht ) aber alle Tote stehen wieder auf und greifen die Lebenden an. In den großen Städten soll das Militär sich um die Überlebenden kümmern, also bewaffnet er sich und macht sich auf die lange, beschwerliche Reise nach Atlanta. Da er dort Verwandtschaft hat, vermutet er seine Frau und seinen Sohn dort zu finden. Was er alles so erlebt und ob er die beiden wieder findet, müsst ihr schon selber herausfinden.

Meine Meinung

Robert Kirkman will mit seinen Comic´s von „The Walking Dead“ nicht schocken, sondern er will mit der Geschichte die Menschen zum grübeln bringen. Er will herausfinden wie Menschen mit Extremsituationen umgehen und will langfristig erzählen wie Rick sich verändert und weiterentwickelt. Es soll keine Horrorgeschichte sein und wenn man sich erschreckt, dann ist es gut aber nicht der Hauptgrund für den er sich entschieden hat diesen Comic raus zu bringen. Wie wir wissen, ist der Comic sehr gut angekommen und es gibt sowohl Bücher, als auch die Serie im TV und eine Nebenserie dazu. Ich selbst habe erst die Serie geschaut und entschieden, als ich den Comic entdeckt habe, ihn zu lesen und ich finde beides sehr gut umgesetzt.

Tony Moore ist ein sehr bekannter Zeichner und hat schon öfter mit Robert Kirkman zusammen gearbeitet. Die beiden haben sehr gute Arbeit geleistet und ich muss einfach sagen, dass die Zeichnungen trotz gruseligen Zombies sehr schön gestaltet sind. Tony Moore hat sehr viele interessante Details mit eingebunden, um die ganze Tragweite der Geschichte einzubinden. Ich mag seinen Zeichenstil.

Es gibt viele Ähnlichkeiten zur TV-Serie, aber es wurde nicht eins zu eins umgesetzt. Somit gibt es Charaktere im Comic, die in der TV-Serie nicht vorhanden sind und auch umgekehrt. Genauso der Story Verlauf, aber so kann man es als eine andere Geschichte sehen und beide Varianten gefallen mir sehr. Zombie´s sind zwar eigentlich nicht mein Ding, aber „The Walking Dead“ ist nicht die typische Zombie-Apokalypse mit viel Blut und Hauptsache alle sterben, wie die meisten die so kursieren. Irgendwie macht es Spaß den Charakteren bei ihrer Entwicklungen und ihrem überleben zu zusehen.

Da ich Comic´s mit gut umgesetzten Bildern gerne Mal lese, werde ich die Reihe definitiv fortsetzen. Wenn ihr Lust auf Zombie´s bekommen habt, müsst ihr diese Reihe auf jeden Fall lesen.

  (2)
Tags: comic, gute alte zeit, robert kirkman, the walking dead, tony moore   (5)
 
97 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks