Shellysbookshelfs Bibliothek

327 Bücher, 32 Rezensionen

Zu Shellysbookshelfs Profil
Filtern nach
327 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

89 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

liebe, unzustellbare post, briefe, freundschaft, #bloggerportal

Liebe M. Du bringst mein Herz zum Überlaufen

Anna Paulsen
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Penguin, 09.01.2018
ISBN 9783328101574
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

thriller, kinder, london, bunker, mord

Seelenkinder

Sarah Hilary , Astrid Finke
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei btb, 11.09.2017
ISBN 9783442748082
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

familie, familiengeheimnis, liebe, vergangenheit, vertrauen

Die Blütenmädchen

Valentina Cebeni , Ingrid Ickler
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penguin, 12.03.2018
ISBN 9783328101734
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

buchanan, familie, familienroman, geheimnis, betrug

Die Mitternachtsschwestern

Tracy Buchanan , Hanne Hammer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.02.2018
ISBN 9783734104220
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

154 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

hamburg, liebe, kaffee, 2. weltkrieg, familiengeheimnis

Die Oleanderfrauen

Teresa Simon
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2018
ISBN 9783453421158
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

bullet journal, jasmin arensmeier, tipps, kreativbuch, journal

Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode

Jasmin Arensmeier
Flexibler Einband
Erschienen bei Südwest, 05.03.2018
ISBN 9783517096841
Genre: Sachbücher

Rezension:

Titel: Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode
Autorin: Jasmin Arensmeier
Verlag: Südwest
Seiten: 192

An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an das Bloggerportal und den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Klappentext:
Wer einen individuellen und kreativen Planer will, greift jetzt selbst zum Stift. Journaling heißt die sensationelle Methode, mit der man nicht nur alle Termine und To-Dos im Blick hat, sondern auch Gedanken und Ideen festhält. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt – sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern und vielen Vorlagen, wie man das Journal aufsetzt, seinen eigenen Stil findet und mit Handlettering und Co. Einen ganz persönlichen Begleiter entstehen lässt.

Cover:
Das Cover ist eine schöne gestaltete Journal Seite, beschriftet mit dem Buchtitel und verziert mit Blumen und verschiedenen Schriftarten. Um das Buch herum liegen die nötigen Materialien, die man zum Journaln braucht. Sieht sehr schön und ansprechend aus!

Allgemeines:
In dem Buch gibt es eine Einleitung, wo die Autorin erklärt, wie sie auf die Idee zum Journaln kam und eine zweite Einleitung, in der erklärt wird, was es überhaupt ist. Dann gibt es sehr sehr viele Ideen an Trackern und Listen und Strukturen, die jeweils ausführlich erklärt werden, die man selbst anwenden kann. Zu den meisten gibt es auch ein Foto. Die Fotos im Buch zeigen immer eine Journalseite mit der entsprechenden Methode und diese gestalteten Seiten sehen allesamt total vollkommen und perfekt aus. Ich habe mir während des Lesens oft gewünscht, dieses kreative Talent zu besitzen! Am Ende kommen noch ein paar DIY-Ideen, 99 Listenideen, Hilfe zum Korrigieren im Journal und ein Glossar mit Begrifflichkeiten.

Meinung:
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es waren viele gute Ideen dabei, die ich zum Teil ausprobieren werde. Vieles bietet sich für mein Journal nicht an, weil ich zum Beispiel keine Tages – oder Wochenplanung mache. Damit fällt vieles schon raus. Außerdem möchte ich keine To-Dos festlegen (die ja auch mit Tages- oder Wochenplanung einhergehen) und diese Methoden und Tricks fallen ebenfalls weg. Außerdem gab es anfangs einen Selbsttest, um festzustellen, welcher Journal-Typ man ist. Der Test hat mir leider gar nicht gefallen, weil die Antworten nicht so stark variiert haben, dass jeder eine Antwort favorisieren konnte. Ich konnte bei mehreren Fragen keine Antwort nehmen, weil zwei sich glichen oder ich einfach keins davon machen würde und am Ende kam auch keine eindeutige Antwort raus, weil ich jeden Buchstaben einmal hatte und einen dann zweimal (bei vier Fragen), das war für mich nicht sehr eindeutig.
Die Listenideen, Habit-Tracker und Gestaltungsideen waren sehr schön und ich habe sie mir markiert, um sie selbstmal auszuprobieren!
Die Autorin spricht den Leser die ganze Zeit an und duzt ihn. Das ist SEHR gut! Manche Autoren siezen einen bei solchen „Ratgebern“, damit wäre ich in diesem Fall verzweifelt.


Fazit:
Ein schönes Buch, um sich Inspiration für sein Bullet-Journal zu holen. Es ist alles sehr locker geschrieben, sodass man es schnell durchgelesen bekommt. Der Selbsttest am Anfang war leider nicht so gut und öfter wurde man auf eine Seite verwiesen die viel weiter hinten im Buch ist, um sich irgendwas anzugucken, da war ich immer zu faul für. Ansonsten super! Besonders für Leute, die ihre Tage/Wochen/Monate tracken wollen perfekt! Aber auch, wenn man das (so wie ich) nicht so genau nimmt, sondern nur bestimmte Sachen tracken möchte, findet man in dem Buch immer noch viele Anregungen und Ideen!
5/5 Sterne  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

handlettering, kreativbuch, norbert pautner, 2017, kalligrafie

Handlettering. Die 33 schönsten Alphabete mit Rahmen, Ornamenten und Bordüren

Norbert Pautner
Flexibler Einband
Erschienen bei Bassermann, 02.10.2017
ISBN 9783809438038
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

thriller, düster, jobien berkouwer, profilerin, spannend

Summer Girls

Jobien Berkouwer , Simone Schroth
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Penguin, 12.02.2018
ISBN 9783328102229
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

28 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

café, freundschaft, familie, frühling im kirschblütencafe, frühling

Frühling im Kirschblütencafé

Heidi Swain , Cathrin Claußen
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penguin, 12.02.2018
ISBN 9783328101949
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Last Mile

David Baldacci , Uwe Anton , Norbert Jakober
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 30.10.2017
ISBN 9783453270619
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

familie, freundschaft, highschool, humor, basketball

The Absolutely True Diary of a Part-Time Indian

Sherman Alexie , Ellen Forney
Flexibler Einband: 229 Seiten
Erschienen bei Little Brown & Co, 08.04.2009
ISBN 0316013692
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

bretagne, liebe, berlin, claudia winter, frankreich

Die Wolkenfischerin

Claudia Winter
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.12.2017
ISBN 9783442485734
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Die Wolkenfischerin
Autorin: Claudia Winter
Verlag: Goldmann
Preis: 9,99 €
Seiten: 400

An dieser Stelle vielen Dank an das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!

Klappentext:
Charmant und gewitzt hat sich Claire Durant auf der Karriereleiter eines Berliner Gourmet-Magazins ganz nach oben geschummelt. Denn niemand ahnt, dass die Französin weder eine waschechte Pariserin ist noch Kunst studiert hat – bis sie einen Hilferuf aus der Bretagne erhält, wo sie in Wahrheit aufgewachsen ist: Ihre Mutter muss ins Krankenhaus und kann Claires gehörlose Schwester nicht allein lassen. Claire reist in das kleine Dorf am Meer und ahnt noch nicht, dass ihre Gefühlswelt gehörig in Schieflage geraten wird. Denn ihr Freund Nicolas aus gemeinsamen Kindertagen ist längst nicht mehr der schüchterne Junge, der er einmal war, und dann taucht aus heiterem Himmel auch noch ihr Chef auf. Claire muss improvisieren, um ihr Lügengespinst aufrechtzuerhalten – und stiftet ein heilloses Durcheinander in dem sonst so beschaulichen Örtchen Moguériec …

Cover:
Das Cover dieser Ausgabe gefällt mir sehr gut. Mit dem kleinen Dorf am Meer und dem Meer selbst, das beides sanft im Hintergrund liegt, wirkt das Cover nicht überladen, aber das Meer-Flair wird versprüht, ohne aufdringlich zu wirken. Das Fahrrad und der kleine Laden im Vordergrund lassen alles noch harmonischer wirken.

Handlung:
Claire führt ein auf Lügen basierendes, aber gar nicht schlechtes Leben in Berlin, bis eines Tages ein Krankenhaus aus Frankreich anruft und alles durcheinanderbringt. Sie muss nach Frankreich, in die Bretagne, obwohl sie eigentlich nach Paris zu einem Auftrag sollte. In ihrem Heimatdorf scheint die Situation jedoch anders als von ihrer Mutter geschildert, doch sie bleibt und muss zu ihrem Verdruss feststellen, dass ihr Chef, der denkt, sie sei in Paris, gerade Urlaub in dem kleinen Dorf macht. Mit einer kleinen Geschichte tritt sie eine Lawine los, die sie weder geplant noch damit gerechnet hätte.

Schreibstil:
Das Buch ist aus Claires und zu Anfang auch noch aus Gwenaelles Sicht in der 3.-Person-Perspektive geschrieben. In der Ich-Form hätte ich mich stellenweise besser mit Claire arrangieren können, denn manche Handlungen waren nicht oder nur schwer nachvollziehbar. Der Schreibstil selbst war angenehm und ließ sich gut lesen. Mir gefiel das französische Flair, das in den Dialogen oder Gedankengängen durch das gewählte Vokabular durchkam.

Charaktere:
Der Leser begegnet in diesem Buch sehr vielen unterschiedlichen Charakteren und eben diese Vielfalt hat die Charakterpalette sehr interessant gemacht. Auch wenn man über eine Figur nicht viel erfahren hat, weil sie vielleicht nur eine kleine Nebenrolle hatte, wirkte niemand einfältig oder ohne Tiefe. Claire und Maelys haben mir am besten gefallen, was klar ist, da man mit den beiden am meisten zu tun hat und auch am meisten über sie erfährt. Über Anekdoten, Vorgeschichten und Gespräche oder einfach Anmerkungen, die Claire bemerkt (z.B. ein freizügiger Kleidungsstil) ließen die Charaktere in der Fantasie lebendig werden.

Meinung (hier könnten Spoiler auftauchen):
Mir hat das Buch ziemlich gut gefallen. Ich hätte mir eine Erklärung für das „Wolkenfischen“ gewünscht. Ich glaube zwar, dass ich ungefähr verstanden habe, was es damit auf sich hat, aber erklärt wurde es leider nicht. Außerdem habe ich Gwenaelles Namen bis über die Hälfte des Buches falsch gelesen, weil erst da die Erklärung der Aussprache kam. Das hätte ich mir auch etwas früher gewünscht. Einmal wurde ein Name eines Nebencharakters geändert und danach aber wieder wie vorher (sowas mag ich leider gar nicht, weil ich finde, dass die Namen schon miteinander übereinstimmen sollten). Und das war’s auch schon mit der Kritik. Also wirklich nicht viel. Mir hat die Geschichte von Gwenaelle am Anfang sehr gut gefallen, so hatte der Leser die Chance, alles zu verstehen und zu verstehen, wie was zusammenhing. Ich glaube, es wäre sehr verwirrend gewesen, hätte man das irgendwo in der Mitte eingebaut. Sehr gut gelöst an dieser Stelle! Außerdem muss ich einfach sagen, dass ich die Charaktere sehr gerne mochte, auch wenn ich Claire manchmal nicht verstanden habe. Und der Verlauf der Geschichte war total schön und ein bisschen spannend, weil man einfach wissen wollte, wie es ausgeht. Ob Claire zurück nach Berlin geht oder doch in Moguériec bleibt.
Auch das „erste Ende“ und der Epilog aus der Sicht der Mutter haben mir sehr gut gefallen. Eine rundum gelungene Geschichte.

Fazit:
Wir treffen in dieser Geschichte sehr viele unterschiedliche Charaktere, die alle auf ihre Weise einzigartig sind. Die Geschichte spielt teils in der Bretagne, anfangs teils in Paris und zum Teil in Berlin, doch das macht es keineswegs verwirrend oder überladen, sondern abwechslungsreich – wie das Leben. Und so ist auch die Geschichte selbst. 4 / 5 Sternen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

cornwall, café

The Beach Café

Lucy Diamond
Flexibler Einband
Erschienen bei Pan Macmillan Paperback Omes, 22.03.2011
ISBN 9780330533805
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Year of Taking Chances

Lucy Diamond
E-Buch Text: 481 Seiten
Erschienen bei Pan, 15.12.2014
ISBN 9781447257790
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Das Zeichen der Wahrheit

Susan Dennard , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 22.01.2018
ISBN 9783764531928
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

angst, autor, beziehung, dorf, abgeschiedenheit

Schneebraut

Ragnar Jónasson , Ursula Giger
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.10.2017
ISBN 9783596299133
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(736)

1.554 Bibliotheken, 61 Leser, 0 Gruppen, 301 Rezensionen

liebe, laura kneidl, berühre mich. nicht., missbrauch, new-adult

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

london, romantik, weihnachten

Christmas in the Snow

Karen Swan
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei Pan, 06.11.2014
ISBN 9781447251064
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

262 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 18 Rezensionen

rockstar, liebe, paige toon, los angeles, liebesroman

Diesmal für immer

Paige Toon , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.06.2015
ISBN 9783596195510
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

mord, recherche, erinnerungen, darkplaces

Dark Places - Gefährliche Erinnerung

Gillian Flynn
E-Buch Text: 528 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 27.03.2014
ISBN 9783104027852
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

83 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

norwegen, thriller, jo nesbo, krimi, winter

Schneemann

Jo Nesbø , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783548290096
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(622)

1.127 Bibliotheken, 10 Leser, 10 Gruppen, 105 Rezensionen

geocaching, thriller, krimi, mord, salzburg

Fünf

Ursula Poznanski , , ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.07.2013
ISBN 9783499257568
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Rock Your Au Pair Year: The Ultimate Au Pair Advice Guide

Melanie Josephine
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Melanie Josephine, 07.11.2017
ISBN 9781999751005
Genre: Sonstiges

Rezension:

Titel: Rock your Au Pair Year
Autor: Melanie Josephine


Inhalt:
Dieses Buch ist ein Ratgeber für alle, die mit dem Gedanken spielen, AuPair zu machen. Egal, ob man sich sicher ist, dass man es machen möchte oder ob man noch zweifelt, für jeden sind gute Tipps dabei. Auch wenn man vorher schon sehr gut Bescheid weiß und informiert ist (ich war dies zum Beispiel), sind trotzdem immer noch Anregungen darin, die einem helfen können.


Meinung:
Ich fand das Buch wirklich toll. Ich dachte eigentlich, dass ich mir sicher wäre, dass ich das auf jeden Fall machen würde, aber irgendwie hat das Buch es dann geschafft, dass ich mir jetzt wirklich komplett sicher bin. Also noch sicherer. Vor allem motiviert es dazu, nicht auf andere zu hören, nicht wegen anderen Personen ein Ziel zu wählen, das gar nicht der persönliche Favorit ist, oder den Gedanken zu verwerfen, auch nicht wegen eines festen Freundes. Es motiviert, nach dem AuPairjahr weiter im Ausland zu bleiben, wenn man Spaß daran hat (meine Eltern fanden den Gedanken weniger reizvoll als ich), aber genau das ist es, was das Buch vermitteln will: Auf sein Herz zu hören und das zu machen, was man selbst möchte und nicht auf andere zu hören. Denn die anderen sind nicht man selbst. Das ist ein großer Punkt, den ich mitgenommen habe.
Weiterhin gibt das Buch viele Informationen darüber, was man mit den Kindern machen kann, je nach Altersgruppe und was man die Familie auf jeden Fall vor dem Final Match fragen sollte. Darüber habe ich mir erst einmal, zusätzlich zu meinen eigenen Punkten, eine Liste gemacht, die jetzt recht lang ist, die ich aber immer noch erweitern werde.
Ich glaube, wenn ich meine Bewerbung im Sommer antrete, werde ich das Buch noch einmal lesen, um alles nochmal frisch im Kopf zu haben.
Das einzig Negative ist, dass einige kleine Fehler drin sind, aber das ist nicht weiter schlimm und bei einem Interview sind zwei falsche Informationen. Es ist ein Interview und damit bloß das, was die Person gesagt hat, deshalb kann man das kaum kritisieren. Wenn man es nicht weiß, allerdings trotzdem doof. Zum einen wird dort gesagt, man könne auf AuPairworld bloß selbst Familien anschreiben, wenn man den Premiumaccount hat. Stimmt nicht. Ich habe Familien ohne Premium angeschrieben und die Familien hatten (zumindest teilweise weiß ich es) auch keins. Die Anzahl der Nachrichten ist damit beschränkt, aber anschreiben kann man sie und dann eben Daten austauschen. Der zweite Punkt ist, dass das Mädchen sagte, sie würde in Australien, hätte sie es nochmal zu tun, 6 Monate oder länger bei der Familie bleiben. Mehr als 6 Monate bei demselben Arbeitgeber ist mit dem australischen Working Holiday Visum aber nicht möglich, da der Arbeitgeberwechsel eine Voraussetzung für das Visum ist. Wie gesagt, das sind nur zwei kleine Punkte, die kaum wichtig sind und die auch das Buch nicht schlecht machen, keine Frage. Ich wollte sie eben nur kurz nennen.
Ich hätte es außerdem schön gefunden, wenn man eine kleine Art Chronik der Auslandserfahrung der Autorin vorgefunden hätte, um zu sehen, wie viele Monate sie tatsächlich wo geblieben ist und wie alt sie jeweils war, denn das wird nur an verschiedenen Stellen (ich glaube) zu zwei Ländern gesagt. Weil ihre ersten AuPair-Erfahrungen schon einige Jahre zurückliegen, war es für mich etwas schwer nachvollziehbar, wie alt sie wann war und was sie wann gemacht hat, auch mit Studium usw. und ich finde sowas immer sehr interessant. Aber so im Detail ist es auch vielleicht einfach zu persönlich, ich weiß nicht. 
Wie gesagt, sind diese drei Punkte wirklich nur Winzigkeiten und tun dem Buch keinen Abbruch. Es lässt sich leicht lesen, sicher auch, wenn man nicht so gut English kann und es bestärkt einfach unglaublich doll. Hätte ich niemals erwartet. Ich dachte, es wäre eher informativ als motivierend, aber ich glaube es ist fast noch mehr motivierend! Auf jeden Fall beide Punkte super eingebaut und gelöst. Bin begeistert!

Fazit:

Alles in allem also ein sehr gelungenes Werk. Ich würde es jedem empfehlen, der den Gedanken AuPair im Kopf hat. Egal, von wo man kommt und egal, wohin man möchte. Mich hat es noch mehr bestärkt, auch wenn ich dachte, das geht überhaupt nicht mehr und noch einige gute Tipps geliefert. Ich hoffe, damit klappt es bei mir beim nächsten Versuch.
Vielen Dank für diesen hilfreichen Ratgeber!

5/5 Sternen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(428)

951 Bibliotheken, 34 Leser, 0 Gruppen, 98 Rezensionen

zirkus, magie, fantasy, liebe, erin morgenstern

Der Nachtzirkus

Erin Morgenstern , Brigitte Jakobeit
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.10.2013
ISBN 9783548285498
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

173 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, carlsen, bücherreihe, dementor, askaban

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz , Jim Kay
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 04.10.2017
ISBN 9783551559036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
327 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks