Shiro_91

Shiro_91s Bibliothek

375 Bücher, 129 Rezensionen

Zu Shiro_91s Profil
Filtern nach
375 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

276 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

throne of glass, magie, fae, dorian havilliard, freundschaft

Throne of Glass - Königin der Finsternis

Sarah J. Maas , Tanja Ohlsen
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423717076
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.201)

2.053 Bibliotheken, 69 Leser, 8 Gruppen, 178 Rezensionen

london, magie, fantasy, krimi, geister

Die Flüsse von London

Ben Aaronovitch , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2012
ISBN 9783423213417
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

scifi, humor, anhalter, sf, reihe

Und übrigens noch was ...

Eoin Colfer , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 413 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2011
ISBN 9783453407954
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(576)

1.065 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 132 Rezensionen

thriller, serienkiller, ethan cross, serienmörder, mord

Ich bin die Nacht

Ethan Cross
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.12.2013
ISBN 9783404169238
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(468)

734 Bibliotheken, 25 Leser, 2 Gruppen, 99 Rezensionen

mars, science fiction, überleben, astronaut, andy weir

Der Marsianer

Andy Weir , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.10.2014
ISBN 9783453315839
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(515)

944 Bibliotheken, 1 Leser, 14 Gruppen, 50 Rezensionen

thriller, jane rizzoli, boston, krimi, tess gerritsen

Scheintot

Tess Gerritsen ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 10.03.2008
ISBN 9783442368457
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(621)

1.117 Bibliotheken, 5 Leser, 13 Gruppen, 62 Rezensionen

thriller, jane rizzoli, krimi, boston, mord

Schwesternmord

Tess Gerritsen ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 11.12.2006
ISBN 9783442366156
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

319 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 14 Rezensionen

dänemark, thriller, rache, jussi adler-olsen, mord

Verachtung

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.09.2014
ISBN 9783423215435
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

355 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 17 Rezensionen

thriller, dänemark, entführung, krimi, sekte

Erlösung

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2014
ISBN 9783423214933
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

371 Bibliotheken, 33 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

jugendbuch, fantasy, science fiction, rat der neun, galaxie

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.01.2017
ISBN 9783570164983
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

307 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

zauberer, harry potter, phantastische tierwesen, newt, tierwesen

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch

J.K. Rowling , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 14.01.2017
ISBN 9783551556943
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

253 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

krimi, sherlock holmes, jugendbuch, holmes, mord

Holmes und ich – Die Morde von Sherringford

Brittany Cavallaro , Anja Galic
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.02.2016
ISBN 9783423761369
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In der heutigen Zeit kommt man sicherlich nur schwer an irgendeiner Geschichte  des wohl berühmtesten Detektives vorbei. Sei es nun im Fernsehen durch die BBC Serie Sherlock und dessen Verkörperung durch Benedict Cumberbatch, oder die Verfilmungen von Guy Ritchie mit Robert Downy Jr. in der Hauptrolle. Aber auch literarisch kommt man nur schwer um den exzentrischen Mann mit dem Hang zu bewusstseinserweiternden Mitteln herum. Sicherlich habe ich noch nicht alles gelesen was im Zusammenhang mit dem Detektives steht doch ich kann mit Sicherheit sagen, das Holms & Ich - die Morde von Sherringford sicherlich zu den interessanteren dazugehört. Auch wenn es nicht im direkten Sinne mit Sherlock Holmes und Dr. John Watson zu tun hat, sondern ihre Nachfahren im Mittelpunkt stehen.

Doch wo Holmes drauf steht, steckt auch ein Holmes drin. Hier begleiten wir den jungen Urururenkel von John Watson und treffen auf Charlotte Holmes und gemeinsam - auch irgendwie unausweichlich - machen sie sich daran, einen sehr kniffligen und überaus gefährlichen Fall zu lösen, bei dem sie ins Visier geraten und selbst zur Zielscheibe werden.

Jugendbuch und Kriminalroman in einem. Rasante Wendungen und Charakter, die man trotz ihrer vielen Fehler sympatisch finden muss. Besonders ist hier wohl Charlotte Holmes zu erwähnen, die ihrem berühmten Vorfahren in nichts nachsteht, sei es beispielsweise der nüchterne, scharfe Verstand, dem Hang beim Violine spielen nachzudenken oder die Verwendung von Drogen. Doch aber auch James Watson hat etwas mit seinem Urururgroßvater gemeinsam und zwar Holmes vor sich selbst zu schützen. Weiterhin interessant ist das Kennenlernen der Beiden, die Entwicklung der Beide Charakter im Verlauf der Geschichte und wie sie letztlich ein Team werden und gemeinsam agieren.

Ein gut ausgearbeitetes Setting und jede menge Detekivarbeit bekommt man in Holmes & Ich aufgetischt, so dass irgendwie keine Minute vergeht ohne das etwas passiert. Besonders interessant waren für mich die Zusammenhänge mit berühmten Fällen des Duos, die hier in diesem Plot ein, sagen wie einmal, Remake erleben und Charlotte, Jamie und die Leser auf trab halten und immer wieder sich eine Frage stellt, wer könnte hinter diesen Geschehnissen stecken. Es wäre auch kein richtiger Kriminalroman, wenn nicht auch irgendwann einmal eine Leiche auftauchen würde, schlecht nur wenn ausgerechnet Holmes und Watson als Verdächtige in frage kommen.

Schreibstil und der Verlauf der Geschichte waren für mich wirklich sehr gut und auch toll umgesetzt, so dass die Seiten nur so dahin geflogen sind und ich keine Minute das Gefühl hatte mich zu langweilen. Keine übertriebene Lovestory, eher klein und verborgen. Weitaus mehr wird sich hier auf das Wesentliche konzentriert und zwar das Lösen von Kriminalfällen. Sicherlich gibt es auch hier einige Mankos, wie beispielsweise das Fehlen von Zusammenhänge die plötzlich irgenwie aus dem Nichts gezaubert wurden oder das Handeln von Personen, das sich mir immer noch nicht wirklich erschließt. Nun ja, das sind aber Kleinigkeiten, die überall auftauchen können.

Ich bin jedoch überrascht und mit hat insgesamt das Buch gut gefallen, so dass ich mich auf den zweiten Band sehr freue und mich auf ein wiedersehen mit Holmes und Watson freue.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Gotham Academy

Brenden Fletcher , Karl Kerschl
Buch
Erschienen bei Panini, 23.05.2016
ISBN 9783957987532
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

magie, magische wesen, frank green, zauberer, flohzirkus

Dunkelsprung

Leonie Swann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.10.2016
ISBN 9783442485420
Genre: Romane

Rezension:

Dunkelsprung sicherlich kein Buch, dass man in eine Kategorie einordnen kann und auch beim besten Willen nicht tun sollte. Fantastische und gleichzeitig mit detektivischen Elementen macht dieses Buch so ungewöhnlich. Zum einen hat man ein klarer Handlungsstrang dem man folgt, oder besser gesagt versucht zu folgen, zum anderen  passiert an jeder Ecke etwas und man kommt schwer davon los und wird von einer Begebenheit in die Nächste katapultiert. 
Zuweilen ein etwas schwieriges Unterfangen den vielen Handlungen zu folgen, doch wenn man sich fest gelesen hat, entdeckt man allerlei fantastische Wesen. Nicht nur Nixen, Faune und eine Dame die aus lauter Schnecken zu bestehen scheint, sondern auch Drachen und Flöhe tummeln sich in diesem Buch. 
Wird im Klappentext nur von Julius Birdwell als ''Protagonist'' gesprochen stellt sich doch nach einigen Seiten heraus, dass dem nicht ganz so ist und viele verschiedene Charakter hier eine wichtige Rolle spielen und durch ihre Sichtweise die Geschichte vorantreibe und ihren Teil dazu beitragen und durch ihre Art manchmal sehr skurril und eigenwillig eine Katastrophe nach der anderen herbeiführen, aber genau das macht Dunkelsprung zu einem tollen Buch, dass man sich einmal genauer ansehen sollte und sicherlich dem ein oder anderem Geheimnis auf die Spur kommt. 
Verrückte Wesen und pures Chaos das einen roten Faden durch das Buch zieht, ja so könnte man Dunkelsprung sicherlich in einem Satz beschreiben. Auch wenn ich hin und wieder den besagten Faden verloren hatte, gebe ich es zu ich fand es amüsant, nicht herausragen, dennoch eine genauere Betrachtung wert, denn der Schreibstil hat sicherlich einiges dazu beigetragen und diese verzwickte Handlung zwar mit teilweise sehr viel Kuddelmuddel dennoch auf seine Weise schön und interessant erzählt, mit Figuren die unterschiedlicher und eigenwilliger kaum sein können und dennoch toll zusammen agieren und ihre eigenen Hindernisse im Leben zu überwinden haben. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

todesstern, han solo, skywalker, darth vade

Wie Star Wars das Universum eroberte

Chris Taylor ,
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.11.2015
ISBN 9783453317093
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

bücherreihe, star wars, sci-fi

Star Wars™ - Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

James Kahn , Tony Westermayr
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 23.11.2015
ISBN 9783734160677
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

bücherreihe, star wars, sci-fi

Star Wars™ - Episode V - Das Imperium schlägt zurück

Donald F. Glut , Tony Westermayr
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 23.11.2015
ISBN 9783734160660
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Star Wars - Episode IV

George Lucas
Flexibler Einband: 93 Seiten
Erschienen bei Tokyopop
ISBN 9783865808349
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

star wars, science ficiton, bücherreihe, gelesen 2016, sci-fi

Star Wars™ - Episode III - Die Rache der Sith

Matthew Stover , Andreas Brandhorst
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 23.11.2015
ISBN 9783734160646
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Batgirl – Die neuen Abenteuer

Brenden Fletcher , Babs Tarr
Flexibler Einband
Erschienen bei Panini, 25.07.2016
ISBN 9783741600104
Genre: Comics

Rezension:

Nach Band 1 in der Batgirl aka Barbara Gordon in Burnside angekommen und die ersten Probleme aufgetaucht sind, geht es in Band 2 genauso Aktionsreich und spannend weiter. Wie der Titel bereits vorausahnen lässt geht es hier nicht nur die Neuen sondern auch um die alten Freunde Barbaras, von denen ein längst tot geglaubter plötzlich doch unter den Lebenden weilt, aber auch ihre neuen Freunde, beispielsweise Frankie, die Babs immer mal wieder aus der Patsche hilft und ihr ein Alibi verschafft sind mit von der Partie und bereiten Batgirl einige Problemchen.

Gleichzeitig schlägt sie sich auch mit einem Gegner nach dem anderen herum und trifft neben Schüler der Gotham Academy auch auf den neuen Batman, der sie, neben der Polizei, jagt. Nichts ahnend, dass sich unter der Maske ein bekanntes Gesicht verbirgt, mit dem sie nun wirklich nicht gerechnet hat.

Natürlich darf bei dem ganzen auch in Sachen Liebesleben nicht zu kurz kommen. Neben kleinen Dramen und mehr oder weniger Eifersüchteleien hat es Babs gleichzeitig mit zwei Verehrern zu tun, mit dem Einen beginnt gerade erst eine Liebe aufzublühen und mit dem Anderen hat sie nun nicht gerechnet, denn sie wähnte ihn für tot.

Knallig bunt, intensiv, gefühlvoll, voller spannender und aktiongeladener Momente geht auch dieser Band der neuen Batgirl Reihe weiter. Der Leser bekommt sozusagen das volle Programm geliefert. Super interessant und unglaublich gut, nicht nur vom Zeichenstil her, sondern auch von den Storys die man hier aufgetischt bekommt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(344)

688 Bibliotheken, 6 Leser, 9 Gruppen, 76 Rezensionen

thriller, keller, tiere, nigel, pub

Tiere

Simon Beckett , Andree Hesse ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.03.2011
ISBN 9783499249150
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

fantasy, charlie human, apocalypse now now - schatten über cape town, apocalypse now now, südafrika

Apocalypse Now Now - Schatten über Cape Town

Charlie Human , Clara Drechsler , Harald Hellmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.11.2016
ISBN 9783596034987
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

149 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

selbstjustiz, london, krimi, henker, max wolfe

Wer Furcht sät

Tony Parsons
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783404174423
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wer Furcht sät habe ich anlässlich einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen und auch gleich nach Erhalt angefangen. Ich war zuversichtlich, denn der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich ließ mich auch nicht davon beirren, dass es schon der dritte Teil einer Reihe ist. Voller Vorfreude, da ich gerne Kriminalromane lese oder generell gerne solche Geschichten die etwas düster sind. Dennoch hat er meine Erwartungen nicht getroffen, auch wenn die Storyline unterhaltend und zugleich einige Fragen aufwirft, hinsichtlich der Tatsache, wie man mit Selbstjustiz umgehen und ob man dies für Gerechtfertigt hält.
Es ist das erste Buch, dass ich von Tony Parson gelesen habe und auch eigentlich das Thema, welches wer Furch sät behandelt interessant. Hier geht es um Selbstjustiz und deren Folgen, ob es Gut oder Schlecht ist, das Gesetz in die eigene Hand zu nehmen und die Polizei und Gerichte, die als ausführende und gesetzliche Gewalt fungieren, ihre Aufgaben zu nachlässig nachgehen bzw. nicht im Stande sind, Tätern ihrer verdienten Strafe zuzuführen Spannend zu Anfang doch in der Mitte und gegen Ende hat es für mich an Reiz verloren. Wir erleben den Londoner Ermittler Max Wolf, der gemeinsam mit seinem Team eine Gruppe von Leuten nachjagt, die das Gesetz in die Hand nehmen und unter anderem einen Kinderschänder und einen Drogensüchtigen auf brutale Weise ihre- nach deren Meinung - gerechten Strafe erhalten. 
Mit dem Protagonisten Max bin ich nicht sonderlich warm geworden, denn für mich hat es bei ihm an tiefe gefehlt und er sehr oberflächlich und ohne nennenswerte Eigenschaft daherkommt, von der ich sagen kann, wow. Neben ihm sind noch andere Charakter, die mich so gar nicht berühren konnten, wie beispielsweise Max' alter Freund Jackson, der plötzlich aus dem Nichts erscheint und sich ein paar Tage bei Max und seiner Tochter einnistet. Ich weiß nicht was ich von ihm halten soll, denn für mich hatte er nichts zur Story beigetragen und ihn sehr deplatziert fand. Auch der Club der Henker hat meiner Meinung nach etwas gegen Ende nachgelassen. Mag zwar jetzt komisch klingen, aber es war meines Erachtens so. Mehr kann ich nicht dazu sagen, sonst endet es in einem großen Spoiler und wäre für diejenigen, die das Buch noch lesen wollen nicht besonders fair.
Trotz all der Mängel ließt sich das Buch recht flüssig und man kommt eigentlich so auch gut mit der Handlung mit. Man bekommt bildlich die Geschehnisse mit und kann des Öfteren, das Gefühl des Unbehagens. Durchaus eine unterhaltende Geschichte, dennoch hat es für mich an einigen Stellen gehapert. 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Star Wars™ - Schülerin der dunklen Seite

Christie Golden , Andreas Kasprzak
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734161063
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Das Buch Star Wars - Schülerin der Dunklen Seite von Christie Golden, basiert auf insgesamt acht unveröffentlichten Drehbüchern der The Clone Wars Lagacy. Hauptfiguren dieser Storyline sind unter anderem die Kopfgeldjägerin und ehemalige Sith-Schülerin Asajj Ventress und der Jedi-Meister Quinland Vos. Beide haben ein gemeinsames Ziel: Gount Dooku zu eliminieren. Ventress will ihn töten, um mit ihrer Vergangenheit abzuschließen und Rache zu üben, Vos hingegen agiert im Auftrag des Jedi-Rates um dem Krieg endgültig zu beenden und Frieden in der Galaxis herzustellen. 
Hier begegnet man einer Geschichte vollgepackt mit allerlei Fragen: Wer gehört zu den Bösen und wer zu den Guten und wem kann man Vertrauen schenken und wem nicht. Ein Mix aus Verrat, Geheimnissen, Macht, Intrigen und einer traurigen Liebesgeschichte. Selbst die Charakter sind tragisch und lassen ein beklemmendes Gefühl aufkommen.
Ich gestehe, gelockt hat mich definitiv das Cover und der Klappentext. Zwar bin ich ein Star Wars Fan, aber in der Clone Wars Reihe kenne ich mich nicht wirklich aus, trotzdem konnte ich mit meinem bisherigen Wissen gut aus kommen und konnte auch so der Handlung folgen. Diese hat es auch wirklich in sich, denn zu Beginn des Buches wird man direkt in einen Kampf im All hineingeworfen die mit der Ausrottung einer ganzen Spezies beginnt. Traurig ich weiß, aber im gesamten Buch wird diese erdrückende Stimmung fortgeführt. Hin und wieder wird aber dank einiger Anekdoten und Witzen die Stimmung etwas aufgelockert. Besonders ist hier einer der Protagonisten nämlich Quinland Vos zu benennen, zuvor ein unkonventioneller Jedi-Ritter, der durch die Mission Dooku zu töten, tief in die Abgründe der Dunklen Seite der Macht blick und dadurch eine labile Persönlichkeit bekommt, die in zu einer unberechenbaren Figur macht. 
Neben ihm steht Asajj Ventress, die einstige Schülerin Gount Dookus und betraut mit der Dunklen Seite. Sie weiß, wie man den Sith Lord besiegen kann und führt Vos auf diesen Weg den er beschreiten muss, wenn der Jedi-Ritter erfolgreich sein will und den Frieden wiederherzustellen. Gerade weil aber Ventress diesen Weg kennt, kommt doch die Frage auf: Ist es moralisch richtig, jemanden auf den selben Pfad zu führen, den man selbst einst gegangen und fast daran zerbrochen ist? 
Obendrauf dürfen sich die Leser auf Auftritte des Jedi-Rates freuen (Yoda, Mace Windu), Obi Wan Kenobi - welcher in der Geschichte eine tragende Rolle spielen wird - Anakin Skywalker und den Klonen freuen. Als Gegenspieler bekommen es Vos, Ventress und die Jedi es mit Count Dooku zu tun. Eine Bedrohung, die mit jeder Begegnung schwerwiegende Konsequenzen für die beiden Protagonisten mit sich zieht.
So wird es zunehmends schwieriger zwischen den Personen zu unterscheiden welche zur Guten- und welche zur Bösen- Seite gehören. Unerwartete Wendungen geben sich die Klinke in die Hand, dementsprechend ist auch der Spannungsbogen auf einem so hohen Level, das keine Minute Langweile entsteht und man mehr als einmal den Atem anhält. Ein übermächtiger Gegner, eine Beziehung zwischen zwei so unterschiedlichen Charakter, ja Schülerin der Dunklen Seite war definitiv ein Lesevergnügen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

mond, party, mondtourismus, hotel, hippies

Moonatics

Arne Ahlert
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453318144
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Moonatics ist ein sehr spezielles Buch, denn gerade der darin vorkommende Sarkasmus, Witz und Thema (welches uns auch jetzt schon betrifft) machen es zu einer interessanten Lektüre. Man kann es gleich in zwei Kategorien einteilen, zum einen in Science Fiction - da es im Weltraum und in der Zukunft spielt und einige Elemente beinhaltet, wie beispielsweise Roboter (von denen eigentlich nur einer auf der Mondoberfläche existiert) und zum anderen kann man es zu den humorvollen Romanen zählen, da hier besonders der Wortwitz und die handelnden Personen einiges dazu beitragen und ein tolles Leseerlebnis bieten.
Wer hätte gedacht, das es möglich wäre, einmal einen Pauschal-Urlaub auf dem Mond zu buchen. Dieser Roman macht es möglich, zwar nicht persönlich, doch durch den Schreibstil von Arne Ahlert hat man jederzeit das Gefühl selbst auf dem Mond zu wandeln und die Geschehnisse, die Mondoberfläche und die Leute kennen zu lernen. Aus der Sicht des Protagonisten Darian Curtis lernt man das Hotel Levania, die Bewohner, die Gäste und so einige andere kauzige Figuren kennen. Man erlebt gemeinsam mit ihm Drogentrips, (ja ihr habt richtig gehört auf dem Mond wird nicht nur die geringe Scherkraft ausgenutzt) und feiert ohne Ende Partys. 
Dennoch hat alles Gute mal ein Ende, so auch hier, wenn es in Richtung Schluss des Buches geht. Was mich wirklich sehr traurig gestimmt hat und ich auch so nicht erwartet hätte. Trotzdem gibt es einige lustige und schöne Momente, die wiederum mit einigen weniger schönen sich im Gleichgewicht halten und das Buch abwechslungsreich macht. Besonders lässt sich aber in Moonatics die Grundidee bzw das Thema Klimawandel auch in die heutige Zeit übertragen, denn in Zukunft wird es mit Sicherheit dazukommen, dass sich die Menschheit und die Erde selbst auf dem absteigenden Ast zubewegt und die Kontinente zerstört werden und die Menschen (so fern sie sich nicht selbst zerstören) dazu gezwungen sind, eine andere " Welt '' als Lebensbasis zu suchen. Das Ganze gibt dem Roman einen etwas bitteren Geschmack. 
Jedenfalls ist Moonatics wirklich ein Erlebnis, denn es passiert sehr viel und man bekommt keine Sekunde das Gefühl einer Leseflaute, klar man muss sich mit dem Witz auseinandersetzen können, dennoch hat es mir sehr gut gefallen und ich wäre bei einer Fortsetzung nicht abgeneigt diese zu lesen. 

  (7)
Tags:  
 
375 Ergebnisse