Leserpreis 2018

Silbendrechslers Bibliothek

137 Bücher, 73 Rezensionen

Zu Silbendrechslers Profil
Filtern nach
146 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"cosy crime":w=4,"krimi":w=3,"schottland":w=3,"liebe":w=2,"mord":w=2,"dorothea stiller":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"england":w=1,"vergangenheit":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"unfall":w=1,"selbstmord":w=1,"verbrechen":w=1

Tödliche Zeilen (Krimi, Cosy Crime): Ein Fall für Agnes Munro

Dorothea Stiller
E-Buch Text: 276 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 03.01.2019
ISBN 9783960874652
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"krimi":w=2,"alex wagner":w=2,"reihe":w=1,"österreich":w=1,"detektivgeschichte":w=1,"fee empfiehlt":w=1,"lesezeichenfee":w=1,"fee 2019":w=1,"penny küfer ermittelt":w=1,"penny küfer":w=1,"tod einer schnüfflerin":w=1

Tod einer Schnüfflerin: Penny Küfer ermittelt

Alex Wagner
E-Buch Text: 151 Seiten
Erschienen bei null, 26.12.2018
ISBN B07MDGNX8T
Genre: Sonstiges

Rezension:

  "Tod einer Schnüfflerin" ist bereits Band zwei der Krimireihe von Alex Wagner rund um die Jung-Detektivin Penny Küfer.

Penny lernt bei ihrer Schießübung, die auch ein Teil ihrer Detektivausbildung ist, die junge Miriam kennen. Sie macht auch diese Waffenausbildung, obwohl sie nicht an Pennys Akademie ist, als Privatperson. Dabei zittert sie aber so sehr, dass Penny misstrauisch wird und in der Pause ein Gespräch mit ihr beginnt. Dabei stellt sich heraus: Sie lebt mit ihrer Großmutter in einem alten, fast verlassenen Hotel - bis auf ein paar Dauermieter und den Gästen des Restaurants sind sie dort allein in einem sogenannten Lost Place. Und nun ist ihre Oma die Treppe hinuntergestürzt und Miriam ist sich sicher, dass sie ermordet wurde! Selbstverständlich hat Penny Mitleid mit ihr und hilft ihr, Licht in die mysteriöse Geschichte zu bringen, denn Miriams Oma war eine leidenschaftliche Detektivin!

Die Geschichte ist wie schon Band eins, sehr spannend. Trotzdem bleiben dabei die Beschreibung der Schauplätz und der Personen nicht auf der Strecke, sodass man sich ein sehr gutes Bild von allem machen und mitfiebern kann. Die Schauplätze und Orte werden literarisch schön "gezeichnet", man fühlt sich in dem unheimlichen, fast verlassenen Hotel bald zu Hause, so als ob man selbst dort gewesen wäre. Die Figuren werden anschaulich beschrieben und man hat bei jedem eine deutliche Grundstimmung, bei den einen sympathisch, bei anderen sofort unsympathisch. Wie immer bin ich nicht auf die richtige Lösung gekommen, aber das ist für mich auch ein Zeichen für einen guten Krimi, nämlich, dass er nicht vorhersehbar ist. Ich fand die Geschichte in sich stimmig und gut erzählt. Wenn ich von Anfang an schon den richtigen Verdacht hätte, wäre die Geschichte ja langweilig, aber das ganze war gut verschleiert!

Nach wie vor bin ich ein Penny Küfer-Fan und freue mich schon auf weitere Fälle! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Lady Trents Memoiren 4

Marie Brennan
Flexibler Einband: 390 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 05.11.2018
ISBN 9783959818063
Genre: Fantasy

Rezension:

"Im Labyrinth der Draken" ist Band 4 der Fantasyreihe "Lady Trents Memoiren" von Marie Brennan.

Für mich war Band 4 nun tatsächlich mein Einstieg in die Fantasyreihe rund um die Drachenforscherin, ihre Entdeckungen und Abenteuer, aber besonders auch um ihr ganzes Leben mit seinen Höhen und Tiefen. Trotzdem habe ich das meiste gut verstanden. Die Welt in der die Geschichte spielt und ein paar Begriffe haben sich mir dann erst aus dem Zusammenhang erschlossen, aber insgesamt hatte ich keine Nachteile dadurch, dass ich die ersten drei Teile noch nicht kenne.

 In diesem Teil begibt sich Isabella nach Akhien, in das Heimatland der gewaltigen und wilden Wüstendraken, und zwar in offizieller Mission. Sie und Tom sollen es zusammen schaffen, Draken zu züchten. Ein gewaltiges Mammutprojekt, denn das ist schon seit dem Untergang des "antiken" Volkes der Drakoneer niemand mehr geschafft. Ich finde es wunderbar, wie die Autorin die Sprache des Buches tatsächlich so klingen lassen kann, wie Lady Trent, die im Alter auf ein ereignisreiches Leben zurückblickt und genau abwägt, was sie uns davon berichten will und was nicht. Während der Spannenden Passagen liest sich der Text aber dann so, als wäre man mitten drin im Geschehen und dabei bei jeder Gefahr und bei jedem Erlebnis. Man merkt, dass die Autorin in Archäologie und Geschichte sehr bewandert ist. Sie bedient sich aus vielen Kulturen und mischt alles so geschickt mit Fiktion, dass dabei eine realistische Geschichte herauskommt.

Ich fand sowohl den Schreibstil und die Erzählweise der Autorin so gut und überzeugend, als auch die Figuren so sympathisch, dass ich auf jeden Fall die drei vorherigen Bände noch lesen werde. Im März 2019 erscheint dann bereits Band 5 - mal sehen ob ich bis dahin fertig bin! Ich bin ein Fan geworden, von Lady Trent, die diesen Titel erst am Ende dieses Bandes bekommt.
Eine klare Leseempfehlung für alle Fans von Drachen, vom antiken Ägypten, von Fantasyliteratur und von Powerfrauen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"krimi":w=1,"journalistin":w=1,"stuttgart":w=1,"ermittlerduo":w=1,"cosy krimi":w=1

Charlotte Bienert ermittelt / Mord im Museum

Christine Zilinski
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei epubli, 13.04.2017
ISBN 9783742702241
Genre: Romane

Rezension:

Mit "Mord im Museum - Charlotte Bienert ermittelt"  schafft Christine Zilinski den Auftakt zu einer spannenden Krimireihe um ihre Ermittlerin Charlotte Bienert.
Die sympathische junge Journalistin wird mitten in einem Krimi-Spiel im Museum in einen Mordfall verwickelt - sie sieht die Leiche und beobachtet vielleicht sogar etwas, das bei der Aufklärung des Mordes helfen könnte. Natürlich will ihr Chef, dass sie darüber einen Zeitungsartikel schreibt, das Nein der Polizei will er nicht gelten lassen und schickt Charlotte los um selbst zu ermitteln. Dabei kommt sie natürlich dem (zufällig gut-aussehenden) Kommissar in die Quere und findet sich als dessen Helferin bei den Ermittlungen wieder. Am Ende wird es für Charlotte noch ganz schön brenzlig und für uns Leser sehr spannend!

Mir hat der Krimi sehr gut gefallen. Die Hauptfigur Charlotte ist mir sehr sympathisch und ich kann mich gut in sie hineinversetzen. Die Geschichte ist spannend und abwechslungsreich geschrieben, auch die anderen Figuren werden anschaulich dargestellt. Insgesamt merkt man zwar, dass es sich um einen Selbstverlag bzw. eine E-Publikation handelt, aber nur anhand kleiner weniger Leerzeichen-Tippfehler. Ich war gefesselt und werde Charlottes nächste Fälle sicher auch lesen.
Das einzige Manko des Buches: Es ist ein bisschen kurz und sehr schnell ausgelesen. Hoffentlich gibt es schnell Nachschub! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

120 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"zamonien":w=9,"weihnachten":w=6,"walter moers":w=3,"brief":w=2,"hildegunst von mythenmetz":w=2,"moers":w=2,"mythenmetz":w=2,"lindwurmfeste":w=2,"weihnachten auf der lindwurmfeste":w=2,"fantasy":w=1,"rezension":w=1,"kultur":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"bücher":w=1,"schriftsteller":w=1

Weihnachten auf der Lindwurmfeste

Walter Moers , Walter Moers , Lydia Rode
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Penguin, 23.11.2018
ISBN 9783328600718
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tee? Kaffee? Mord! Tod eines Schneemanns (Nathalie Ames ermittelt 6)

Ellen Barksdale
E-Buch Text: 163 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 09.10.2018
ISBN 9783732559381
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tee? Kaffee? Mord! - Folge 02

Ellen Barksdale , Vera Teltz
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 20.07.2018
ISBN 9783838789798
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

"frauen":w=4,"good night stories for rebel girls":w=4,"elena favilli":w=3,"rebel girls":w=3,"francesca cavallo":w=3,"kinderbuch":w=2,"sachbuch":w=2,"feminismus":w=2,"starke frauen":w=2,"biografien":w=2,"außergewöhnlich":w=2,"porträts":w=2,"good":w=2,"geschichten":w=1,"5 sterne":w=1

Good Night Stories for Rebel Girls 2

Elena Favilli , Francesca Cavallo , Birgitt Kollmann
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 05.11.2018
ISBN 9783446261068
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Good Night Stories for Rebel Girls 2" von Francesca Cavallo und Elena Favilli ist der Nachfolger eines grandiosen ersten Bandes. Es werden die Lebensgeschichten berühmter und weniger berühmter Frauen vorgestellt, die bedeutend zu unserem heutigen Selbstverständnis der Gleichberechtigung beigetragen haben. Wir erfahren, wie schon kleine Mädchen, sich nicht unterkriegen lassen und Dinge erreichen, die ihnen nicht zugetraut wurden, weil sie ja "nur Mädchen" sind und wir lernen berühmte, Künstlerinnen, Politikerinnen, Wissenschaftlerinnen uvm. kennen. Das Buch macht uns Mut und Selbstvertrauen. Zusätzlich ist das Buch auch, genauso wie Band 1, wundervoll gestaltet. Jede Geschichte über eine Persönlichkeit wird mit einem Porträt illustriert, alle von verschiedenen Künstlerinnen mit ihrem eigenen Stil geschaffen. Das Buch ist ein Gesamtkunstwerk und ein gesammeltes Beispiel an Frauenpower. Das alles macht es zu einem perfekten Geschenk.  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"krimi":w=5,"mord":w=2,"spannung":w=2,"alex wagner":w=2,"österreich":w=1,"rätsel":w=1,"detektiv":w=1,"agatha christie":w=1,"detektivgeschichte":w=1,"christie":w=1,"cosy crime":w=1,"lesezeichenfee":w=1,"lesespaß":w=1,"zugfahren":w=1,"fee 2018":w=1

Mord im Okzident Express: Penny Küfer ermittelt

Alex Wagner
E-Buch Text: 149 Seiten
Erschienen bei null, 27.10.2018
ISBN B07JYT6FD3
Genre: Sonstiges

Rezension:

Penny Küfer hat vor kurzem eine Ausbildung zur Detektivin begonnen. Sie ist noch nicht weit fortgeschritten, aber diese Ausbildung hat schon dazu geführt, dass ihre Mutter sie enterbt hat - ihr Ruf in der besseren Gesellschaft würde ihres Erachtens unter einem so profanen Beruf ihrer Tochter zu sehr leiden. Auch ihr Verlobter hat Penny verlassen - nachdem sie enterbt wurde, ein Schelm wer Böses dabei denkt. Schon vor all diesen Ereignissen hat Penny bereits eine Fahrt im modernsten Luxus-Zug, dem Okzident-Express, gebucht, die sie nun alleine antritt. Schon zu Beginn der Fahrt erfährt sie, dass die Erfinderin des Zuges eine berühmte, geniale und reiche französische Geschäftsfrau, Madeleine, mit ihrer ganzen Familie auch mit dem Zug fahren wird - in ihrem Waggon! Sie lernt die Familie kennen und ist umso erschütterter als mitten in der Nacht nicht nur ein Sohn, sondern gleich zwei und Madeleine selbst ermordet werden. Penny ist zwar noch nicht fertig ausgebildet, aber im Schneechaos die einzige erreichbare Ermittlerin. Sie befragt alle und kommt der Lösung auf die Spur! 


Ein wirklich spannender und unterhaltsamer Krimi, mit einer klassischen Stimmung trotz der sehr modernen Spielereien im Luxus-Zug. Penny ist intelligent, gewitzt und forsch, eine perfekte und sympathische Hauptperson. Wir können mit ihr die Fahrt genießen, die mitreisenden kennenlernen und miträtseln. 

Ein grandioser Krimi - absolute Leseempfehlung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

"krimi":w=2,"mystery":w=2,"geister":w=2,"humor":w=1,"rätsel":w=1,"grusel":w=1,"südstaaten":w=1,"spuk":w=1,"schauerroman":w=1,"spukhaus":w=1,"kryptisch":w=1,"geheime gesellschaft":w=1,"sanfter grusel":w=1,"golkonda":w=1,"a la lovecraft":w=1

Mörderische Renovierung

Edgar Cantero , Thomas Görden
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Golkonda Verlag, 26.10.2018
ISBN 9783946503491
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Mörderische Renovierung" von Edgar Cantero ist ein sehr besonderer Roman. Er enthält Elemente aus den klassischen romantischen Horrorgeschichten, wie denen von Bram Stoker und Edgar Allan Poe, ist dabei aber gleichzeitig sehr modern. Bei dieser Mischung kommt eine Gruselgeschichte heraus, die wir Leser abwechselnd durch Briefe, Notizen, Video- und Tonaufzeichnungen (alles schriftlich) erleben. Insgesamt eine gute Abwechslung aus Gesagtem/Gezeigtem und Verborgenem um sehr spannend und am Ende sehr überraschend zu werden.

Unsere Hauptperson A. (männlich, 23 Jahre alt, Brite), erbt von einem bisher unbekannten Onkel ein Herrenhaus in den USA. Er fährt zusammen mit seiner Freundin Niamh (sprich "Nief", stumm, kommuniziert mithilfe eines Notizblockes) hin um es sich anzusehen. Das besondere daran ist, dass sich sein Onkel, genauso wie dessen Vater genau mit 50 Jahren aus dem gleichen Fenster im oberen Stock gestürzt hat und dadurch starb. Als die beiden im Herrenhaus ankommen, erfahren sie, dass A.'s Onkel sehr zurückgezogen lebte und mit Freunden, die nur zweimal im Jahr zu Besuch kamen, seltsame okkulte Riten abhielten. Außerdem soll es in dem Haus spuken, in dem die beiden nun wohnen, und das so groß ist, dass sie es nicht ganz erkunden.
Wir erfahren immer mehr von den beiden, können uns durch die Beobachterposition ein gutes Bild der Situation machen, aber doch wissen wir nie so viel wie die beiden selbst.
Die Schreibweise und Sprache sind am Anfang etwas gewöhnungsbedürftige, besonders die nüchternen Protokolle der Aufzeichnungen, aber wenn man sich daran gewöhnt hat, trägt das zur Spannung bei.
Ich möchte weiter nichts verraten. Es sei nur so viel gesagt: Das Buch, die ganze Geschichte, die Personen, all das ist ungewöhnlich und neu - besonders überraschend ist aber das Ende. All diejenigen, die die gleichen Ängste haben wie ich, seien beruhigt: Wir werden am Ende nicht mit einem Abbruch der Aufzeichnungen und einem ungeklärten Ende zurückgelassen, wie in schlechten Horrofilmen.

Eine klare Leseempfehlung für alle Fans klassischer Horrorliteratur und für alle, die in der Vorweihnachtszeit Abstand von der beschaulichen Stimmung gewinnen und sich gruseln wollen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"wien":w=4,"krimi":w=3,"österreich":w=3,"budapest":w=3,"1920er jahre":w=2,"mord":w=1,"krimi-reihe":w=1,"historie":w=1,"schiff":w=1,"2018":w=1,"kreuzfahrt":w=1,"schifffahrt":w=1,"österr. krimi":w=1,"hist. krimi":w=1,"jupiter":w=1

Mord auf der Donau

Beate Maly
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 11.10.2018
ISBN 9783740804565
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Mord auf der Donau" von Beate Maly ist ein wunderbarer, stimmungsvoller historischer Krimi.
 
Wien, 1923: Die pensionierte Lateinlehrerin Ernestine arbeitet als Nachhilfelehrerin für den Sprössling einer wohlhabenden Familie. Hier konnte sie schon öfter von den Brotkrumen profitieren, die vom Tisch der Reichen abfallen. Meist handelt es sich um Theaterkarten o.ä., doch diesesmal ist es eine ganze Donaukreuzfahrt, von Wien nach Budapest und zurück, an Bord eines luxuriösen Donaudampfschiffes. Natürlich hat sie auch dieses Mal wieder zwei Karten und Anton darf sie begleiten. Und wie die Male davor geraten die beiden in einen Kriminalfall. An Bord befindet sich ein kleines, exklusives Publikum und wir lernen alle Mitreisenden gut kennen. So ist es auch nicht schwer zu erraten, wer wohl ermordet werden wird: Der alte Graf, den alle zu kennen und zu hassen scheinen. Der Kapitän will alles vertuschen und auf die Fischsuppe schieben, da müssen Ernestine und Anton natürlich ermitteln und die Wahrheit herausfinden.

Ich habe die beiden vorherigen Bände nicht gelesen, und doch hatte ich keine Probleme mich in die Geschichte und die Charaktere einzufinden. Die Hauptfiguren sind sehr sympathisch, die Mitreisenden und die gesamte Szenerie werden sehr anschaulich beschrieben. Man kann sich gut hineinversetzen und alles miterleben. Die ganze Geschichte ist stimmig und logisch.

Insgesamt ein wundervoller Krimi. Ich werde die vorherigen Bände auch lesen. Die Krimi-Reihe hat einen neuen Fan gewonnen. Eine klare Leseempfehlung für alle Fans der klassischen englischen Cosy-Krimis, besonders der Miss-Marple-Fälle! Ihr werdet Ernestine und Anton genauso ins Herzen schließen wie ich!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

20. jahrhundert, adel, belletristik, britische literatur, england, erzählungen, hörspiel, krimi, lord peter wimsey, mord, radiohörspiel

Der Mann mit den Kupferfingern und andere Lord Peter-Geschichten

Dorothy L. Sayers , Otto Bayer
Flexibler Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Wunderlich, 01.01.2002
ISBN 9783499263682
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

108 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"weihnachten":w=4,"familie":w=3,"geheimnis":w=1,"geheimnisse":w=1,"geschwister":w=1,"tochter":w=1,"sohn":w=1,"virus":w=1,"verlobung":w=1,"familienroman":w=1,"christmas":w=1,"weihnachtszeit":w=1,"ullstein verlag":w=1,"norfolk":w=1,"vater-sohn":w=1

Sieben Tage Wir

Francesca Hornak , Tanja Handels
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.10.2018
ISBN 9783548290898
Genre: Romane

Rezension:

"Sieben Tage wir" von Francesca Hornak ist eine wunderbare Familiengeschichte, die rund um Weihnachten spielt und das Herz froh macht. 
Die Familie Birch besteht aus Vater Andrew, Mutter Emma und den erwachsenen Töchtern Phoebe und Olivia. Schon lange verbringen sie Weihnachten nicht mehr alle zusammen, weil Olivia als Ärztin in vielen Ländern unterwegs ist und humanitäre Hilfe leistet. Auch in diesem Jahr war sie bis vor kurzem bei der Haag-Epidemie in Liberia im Einsatz, aber zu Weihnachten ist ihr Einsatz vorbei und sie kommt nach Hause. Das ist für die restliche Familie auch ganz besonders und sie alle wollen Weihnachten so festlich wie möglich gestalten. Sie verbringen die Feiertage wie früher auf dem Landsitz von Emmas Familie in Norfolk, aber noch abgeschiedener als sonst: Wegen Olivias Infektionsrisiko muss sie - und alle mit denen sie zusammen sein will - 7 Tage in Quarantäne verbringen und jeden Kontakt zur Außenwelt meiden. Das ist gar nicht so einfach, denn die vier Erwachsenen haben sich nicht mehr so viel zu sagen und haben alle das ein oder andere Geheimnis angespart, das sie den anderen um keinen Preis verraten wollen: Olivia hat eine Liebesbeziehung zu ihrem Kollegen Sean begonnen - trotz striktem Kontaktverbot. Kurz nachdem sie in Norfolk ankommt erfährt sie, dass bei Sean Haag diagnostiziert wurde und er im Krankenhaus um sein Leben ringt. Sie leidet mit ihm, darf ihrer Familie aber nichts davon erzählen. Beim Emma wurde kurz vor den Feiertagen ein Knoten entdeckt und ein Krebs diagnostiziert. Das will sie aber noch keinem verraten um die Feiertagsstimmung nicht zu vermiesen. Dabei fühlt sie sich aber immer ein bisschen schwach und will das durch emsige Betriebsamkeit unterdrücken. Andrew hat schon vor Jahren einen Brief bekommen, von eine Frau mit der er während eines Auslandseinsatzes einen One-night-stand hatte, ein einmaliger Ausrutscher, er hat Emma nie davon erzählt. Sie wurde damals schwanger und hat einen gemeinsamen Sohn zur Adoption freigegeben. Andrew hat diesen Brief damals ignoriert, doch nun schreibt ihm sein Sohn auch ausgerechnet kurz vor Weihnachten, dass er ihn gerne kennenlernen möchte.  

Alle miteinander haben also ihr Päckchen zu tragen und wollen gleichzeitig eine fröhliche Weihnachtssttimmung vortäuschen. Das kann auf engstem Raum natürlich nicht lange gut gehen. 

Die Autorin beschreibt die Szenen wunderbar, wir erfahren die Geschichte immer abwechselnd, Kapitel für Kapitel aus der Sicht eines Familienmitglieds und bekommen so verschiedene Sichtweisen und Meinungen zu hören. Das vermittelt uns ein wunderbares und beinahe Allwissendes Bild der Szenerie und so sehen wir schon kommen, was für die einzlnen überraschend ist. Am Ende werden natürlich alle Geheimnisse aufgedeckt und die Familie versöhnt sich - ein reinigendes Gewitter lässt eine neue Vertrauensstimmung aufleben. Dazwischen fand ich die Lösung eines Falles etwas vorhersehbar, aber vielleicht hatte ich auch einfach zufällig den richtigen Riecher.
 Leider ist es am Ende kein reines Happy End. Das fand ich sehr schade. 

Eine wunderbare Geschichte, gerade für die (Vor-)Weihnachtszeit. Sie animiert dazu, mehr miteinander zu reden und einander zu vertrauen. Außerdem senibilisiert sie dafür, nicht immer nur an die eigenen Sorgen zu denken, sondern hinter den "Launen" der anderen auch tiefergehende Probleme zu sehen und einander zu helfen. 
Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte, bis auf den kleinen Wermutstropfen ganz am Ende. Der hätte nicht sein müssen. Mir wäre ein kitschiges Happy End lieber gewesen. 
Sehr empfehlenswert!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

107 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

"krimi":w=7,"weihnachten":w=5,"mord":w=4,"england":w=4,"familie":w=2,"klassiker":w=2,"hass":w=2,"geld":w=2,"künstler":w=2,"englischer krimi":w=2,"das geheimnis der grays":w=2,"anne meredith":w=2,"london":w=1,"kunst":w=1,"geschwister":w=1

Das Geheimnis der Grays

Anne Meredith , Barbara Heller
Fester Einband: 297 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 22.09.2018
ISBN 9783608962994
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Das Geheimnis der Grays" von Anne Meredith ist ein spannender Krimi, der in England um Weihnachten 1931 spielt.
Der alte Hausherr von King's Poplars, Adrian Gray, versammelt wie jedes Jahr seine ganze Familie, mit deren Familien (selbstredend ohne Kinder) um sich. Und wie jedes Jahr beherrschein Neid und Missgunst die Szenerie, alle kommen nur zum Vater auf's Land um ihn um Geld zu bitten. Doch dieses Jahr ist etwas anders: Am Weihnachtsmorgen wird Gray tot aufgefunden. Und beinahe alle im Haus haben einen Grund ihn zu hassen und zu töten. Doch wer war es?

Anne Meredith schafft eine ganz besondere neuartige Krimiform. Hier ist nichts "cosy", wie in den bekannten und verbreiteten Cosy-Krimis, denn all hassen sich und es kommt keine Landhausstimmung auf. Außerdem ist es auch kein typisches "Who-dunnit?", denn wir Leser erfahren die Tat direkt mit und wissen, wer es getan hat. Die Spannung, die dem Roman trotzdem nicht fehlt, spinnt sich um die psychologische Betrachtung des Mörders und der anderen, die nicht wissen wer es war. Anders als bei klassischen Krimis steht hier nicht der Ermittler im Vordergrund, sondern der Täter und sein Umfeld.

Sehr spannend und ganz anders als ein normaler Krimi! Aber Weihnachtsstimmung kommt hier nicht auf!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

"eltern":w=2,"helikopter eltern":w=2,"kinder":w=1,"unterhaltung":w=1,"lustig":w=1,"skurril":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"stress":w=1,"anekdoten":w=1,"dt autor":w=1,"helikopter":w=1,"helikoptereltern":w=1,"nervige eltern":w=1,"wahre gegebenheiten":w=1

Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!

Lena Greiner , Carola Padtberg
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.09.2018
ISBN 9783548377940
Genre: Humor

Rezension:

"Ich muss mit auf Klassenfahrt - meine Tochter kann sonst nicht schlafen!" - der Titel sagt schon alles und gibt einen Vorgeschmack auf die unvorstellbar komischen Situationen, in die man mit Helikopter-Eltern geraten kann. Lena Greiner und Carola Padtberg-Kruse haben viele Zuschriften bekommen und konnten hier eine zweite Sammlung an Geschichten zusammenstellen. Wir begleiten Helikopter-Eltern und ihren Nachwuchs von der Wiege bis zur Bahre - naja, zumindest fast. Schon pränatal wollen diese Eltern nichts dem Zufall überlassen und ihren (noch nicht geborenen) Nachwuchs ultimativ fördern. Danach begleiten sie ihn die ganze Schullaufbahn hindurch (und wir mit), indem sie alle Unannehmlichkeiten aus dem Weg räumen. Da wundert es uns nicht, dass sie ihn später auch noch in Uni und Beruf begleiten müssen - denn was Helikopter-Nachwuchs sicher nicht lernt ist: Selbstständigkeit.
Alle Geschichten sind mehr oder weniger saukomisch (weniger nur, wenn man Ähnliches schon hautnah erlebt hat). Besonders gut hat mir das Kapitel am Ende gefallen, ein später Brief einer Tochter an die eigene Helikopter-Mutter, ein Weckruf für alle Helikopter-Eltern, die nur das Beste für ihre Kinder wollen und ihnen dabei womöglich schlimmes antun.   

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

WER WILL SCHON auf der Titanic reisen?

David Stewart , David Antram
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei JGIM Verlag, 30.07.2018
ISBN 9783950444667
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"WER WILL SCHON auf der Titanic reisen?" von David Stewart ist Teil einer Kinderbuchreihe. Die Titel beginnen alle mit "Wer will schon...".
In diesem Band sind wir Teil der Titanic-Reisegesellschaft und erleben zuvor schon mit, wie das rekordverdächtige Schiff gebaut wird.
Die einzelnen Szenen sind liebevoll und detailreich illustriert. Wir bekommen auf jeder Seite genug aber nicht zu viele sachliche Infos. Weder die Geschichte noch der Sachbuch-Charakter des Buches werden überbetont, alles ist schön ausgeglichen.
Ich finde das Thema etwas hart für ein Kinderbuch, aber es ist wirklich gut gelungen, kein Shocker.
Am Ende gibt es nur vier Sterne wegen der Schiffbruch-Thematik und auch, weil ich eigenlich einen anderen Band hätte bekommen sollen. Die Lieferung des Titanic-Bandes war ein Versehen, und ich hätte mir das Buch mit dieser Thematik auch nicht gekauft. Trotzdem hat es mir gut gefallen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Schule der magischen Tiere - Das Hörspiel (Die Schule der magischen Tiere - Hörspiele 1)

Margit Auer , diverse
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 31.01.2018
ISBN 9783867423922
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Voller Löcher! Das Hörspiel (Die Schule der magischen Tiere - Hörspiele 2)

Margit Auer , diverse
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 31.01.2018
ISBN 9783867423939
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

WER WILL SCHON Römischer Gladiator sein?

John Malam , David Antram
Fester Einband: 36 Seiten
Erschienen bei JGIM Verlag, 30.07.2018
ISBN 9783950444674
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

Norra Latin - Die Schule der Träume

Sara B. Elfgren , Katrin Frey
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG, 31.08.2018
ISBN 9783038800170
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"krimi":w=3,"cevennen":w=3,"frankreich":w=2,"krimi-reihe":w=1,"feuer":w=1,"krimis":w=1,"brand":w=1,"südfrankreich":w=1,"anwältin":w=1,"brutal emordet":w=1,"hälelkrimi":w=1,"frankreich krimi":w=1,"eigenmächtige ermittlungen":w=1,"hundigan":w=1

Brennende Cevennen

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2018
ISBN 9783462050752
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Brennende Cevennen" ist der zweite Teil in der Regional-Krimi bzw. -Roman-Reihe von Anne Chaplet.
Tori hat Carls Tod und die schlimmen Ereignisse in Belleville noch nicht verwunden, da geschehen schon die nächsten: Es hat wochenlang nicht geregnet, das Wetter ist heiß, der Boden ausgedörrt. Da ist nichts schlimmer als ein Brand, doch bei einem bleibt es nicht, ein zweiter kommt hinzu. Dabei sterben zwei Kinder. Sind die Feuer durch Unachtsamkeit ausgebrochen, oder war es Brandstiftung? Warum ist ausgerechnet ein Prototyp der umstrittenen Ferienhäuser abgebrannt? Und wo sind die verschwundenen Personen? Haben sie etwas mit den Bränden zu tun.
Tori hat dabei ihre eigenen Probleme - sie bekommt einen anonymen Drohbrief a la "Ausländer raus". Jan kommt für kurze Zeit zurück, doch kaum ist er bei ihr, wird er niedergeschossen. Galt der Schuss ihm oder ihr? Da hilft es wenig, dass er nicht an sein Handy geht, obwohl es ihm schon besser geht und dass ihn im Krankenhaus eine junge hübsche Frau abholt. Tori versucht sich abzulenken und geht Spuren im Brandfall nach, die die Polizei ihrer Meinung nach vernachlässigt. Es wird spannend!

Wie schon der erste Teil ist das Buch eine Mischung aus wundervoller Landschaftsbeschreibung, lokaler Geschichte, einem regionalen Gesellschaftsporträt und Krimi. Die Personen des ersten Teils werden noch weiter ausgebaut, es kommen neue hinzu.
Die Krimielemente kommen dadurch nicht zu kurz, ungewöhnlich ist nur, dass wie bei Teil eins, am Ende ein Gefühl bleibt, dass nur die wenigsten Fragen aufgelöst wurden und die Lösung wieder praktisch und einfach ist, sodass die Dorfgemeinschaft nicht in Gefahr gerät.

Ich bin ein großer Fan der Krimireihe und hoffe, dass es noch viele Teile geben wird. Trotzdem würde ich mir aber auch wünschen, dass Tori ein bisschen mehr herausfindet und hinter die Dorf-Kulissen schauen darf. Ich fürchte ja immer noch, dass hinter allem jemand steckt, der vom ganzen Dorf gedeckt wird und dem Tori eigentlich vertraut. Hoffen wir es nicht! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

"jules verne":w=3,"science fiction":w=2,"biographie":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"wissenschaftsroman":w=2,"ralf junkerjürgen":w=1,"sachbuch":w=1,"frankreich":w=1,"biografie":w=1,"technik":w=1,"französische literatur":w=1,"vater-sohn-beziehung":w=1,"deutsch-französischer krieg":w=1,"verne":w=1,"fantastische literatur":w=1

Jules Verne

Ralf Junkerjürgen
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), 01.08.2018
ISBN 9783806237467
Genre: Biografien

Rezension:

Ralf Junkerjürgen schafft mit "Jules Verne" eine wunderbare Biographie eines ganz besonderen Schriftstellers.

Jeder hat schon mindestens einen Roman von Jules Verne gelesen und Anspielungen auf viele seiner Geschichten und Motive anderweitig kennengelernt. Wahrscheinlich können aber nur wenige Menschen von sich behaupten, alle seine Werke gelesen zu haben - es sind schlichtweg zu viele!

Jules Verne wächst als Sohn eines Anwalts in Nantes auf. Er erlebt eine Kindheit voller Abenteuer und seine Neugier wird nicht gezügelt. Später studiert er Jura, da er in Vaters Fußstapfen treten soll, aber er weiß schon früh, dass seine Liebe dem Schreiben gilt. Er begibt sich zum Abschluss seines Studiums nach Paris und arbeitet sich in die wichtigen literarischen Zirkel und Netzwerke ein. Er wird immer berühmter und erfolgreicher. Er begründet die neuartige literarische Form des wissenschaftlichen Romans und die Leute lieben diese. In all die verschiedenen Themen, die er in seinen Romanen behandelt, arbeitet er sich selbst ein und bringt sie uns auf spannende und unterhaltsame Weise näher. Am Ende seines Lebens kann er auf eine wirklich beachtliche Menge an Werken und eine literarische Karriere zurückblicken, die bis in die Gegenwart nachwirkt.

Ralf Junkerjürgen findet in seinen Texten und Beschreibungen einen wunderbaren Mittelweg zwischen einem wissenschaftlichen Text, mit vielen Fakten, Textkritik und Informativität und einem unterhaltsamen und spannenden Text. Er bringt uns Vernes Leben, die damaligen geschichtlichen und kulturellen Umstände, und viele seiner Werke näher, ohne dabei langweilig oder monoton zu sein, aber auch ohne wichtige Fakten oder Details wegzulassen.
Eine unterhaltsame Biographie, die den Lesern den Menschen Jules Verne und seine Werke mit ihren Hintegründen kennenlernen lässt.

  (1)
Tags: biographie, jules vernes, wissenschaftlicher roman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"england":w=1,"hörbuch":w=1,"britischer humor":w=1,"krimi-hörbuch":w=1,"cosy crime":w=1,"serienauftakt":w=1,"download":w=1,"netter cosy krimi":w=1,"vera teltz":w=1,"england-krimi":w=1,"wohlfühl-krimi":w=1

Tee? Kaffee? Mord! - Folge 01

Ellen Barksdale , Vera Teltz
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio, 15.06.2018
ISBN 9783838789781
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

95 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

"geister":w=10,"freundschaft":w=5,"kinderbuch":w=5,"tod":w=4,"kinder":w=4,"schule":w=4,"tiere":w=4,"grusel":w=4,"spuk":w=3,"fantasy":w=2,"gespenster":w=2,"haustiere":w=2,"rauhaardackel":w=2,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1

Tiergeister AG - Achtung, gruselig!

Barbara Iland-Olschewski , Stefanie Jeschke
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 16.08.2018
ISBN 9783845820422
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Tiergeister AG - Achtung, gruselig!" von Barbara Iland-Olschewski mit Illustrationen von Stefanie Jeschke ist ein Kinderbuch, das wohl Band 1 und damit Auftakt zu einer neuen - und auch neuartigen - Kinderbuchreihe darstellt.
Die Haupt"person" ist Arik, ein kleiner Rauhaardackel, der von einem Auto erfasst wurde und dabei gestorben ist - ja, unsere Hauptfigur ist tot! Er erwacht in der Nacht in einem tiefen dunklen Wald, aus dem er nicht mehr herausfindet. Er erinntert sich nicht wirklich daran, dass er gestorben ist. Er wird von seinen zukünftigen neuen Freunden gerettet: Der Katze Tara, der Springmaus Chili, dem Hasen Honig und dem Chamäleon Plato. Auch diese Tiere sind alle bereits tot. Zusammen gehen sie auf die Spukschule Burg Ekelburg, die tagsüber eine normale Schule für Kinder ist. Dort lernen sie wie man richtig spukt, Träume webt, unsichtbar wird und vieles mehr. Doch dann ist ihr "Leben" auf der Burg in Gefahr, denn der Raum in dem sie tagsüber sicher schlafen, soll ein Computerraum werden. Da müssen sich die Tiere natürlich etwas einfallen lassen!

Insgesamt fand ich das Kinderbuch sprachlich liebevoll gestaltet. Die Figuren werden beschrieben und erzählen von sich. Man erlebt ihren Unterricht mit, trotzdem ist es nicht zu gruselig, weil man alles aus der Sicht der Gespenster erlebt, deswegen ist es auch für jüngere Leser geeignet.

Leider haben mir die Illustrationen nicht so gut gefallen. Auch die Figuren und ihr Charakter haben nicht sehr viel Tiefgang und man erfährt nicht viel von ihrer Geschichte. Aber vielleicht wird das in den nächsten Bänden besser.
Gute 4 von 5 Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

"sachbuch":w=2,"geschichte":w=2,"dinosaurier":w=2,"vögel":w=1,"abbildungen":w=1,"paläontologie":w=1,"lilaluna.de":w=1,"bernhard kegel":w=1,"dino-buch":w=1,"ausgestorben, um zu bleiben":w=1

Ausgestorben, um zu bleiben

Bernhard Kegel
Fester Einband: 270 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag, 16.04.2018
ISBN 9783832198701
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 
146 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.