Leserpreis 2018

Simona1277s Bibliothek

427 Bücher, 195 Rezensionen

Zu Simona1277s Profil
Filtern nach
432 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"fantasy":w=1,"anna neunsiegel":w=1

Goulard Saga: Episode 1

Anna Neunsiegel
E-Buch Text: 131 Seiten
Erschienen bei null, 13.07.2018
ISBN B07DZNQC3D
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses schöne mysteriöse Cover hat mich sofort angesprochen, als ich dann noch die ersten Worte las „Geister, Phantome, dunkle Feen…“ hatte Anna Neunsiegel mich und ich kaufte mir das Ebook.

Die Schreibweise der Autorin ist leichtgängig und beschreibt sehr bildlich das Geschehen und die Schauplätze. Der Leser wird von der ersten Seite in eine schön schaurige mystische Welt mitgenommen und erlebt spannende Momente. Dazwischen kann man wieder durchatmen und sich auf die nächsten mitreißenden Szenen freuen.

Die Protagonistin trägt den wunderschönen Namen Eonie. Ich fand sie sehr sympathisch und durchaus authentisch. Eonie ist taffer als sie von sich selbst denkt. Es wird mir eine Freude sein, sie in den nächsten Bänden besser kennen zu lernen.

Thorsten hat die männliche Hauptrolle. Sein Auftreten gefiel mir sehr gut. Aalglatt, arrogant, mysteriös und daher sehr undurchschaubar. Leider habe ich mich an seinen Namen nicht gewöhnen können. Thorsten, dieser Name passt nicht zu seiner Erscheinung.

Ich bin sehr gespannt, wie die Geschichte weiter geht.
Wird Eonie auch nach Schottland ins Internat kommen oder spielt  die Geschichte in zwei Ländern weiter? Wer ist Thorsten wirklich? 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"unterweltpakt":w=3,"fantasy":w=2,"vampire":w=2,"dark fantasy":w=2,"sarah lilian waldherr":w=2,"freundschaft":w=1,"mittelalter":w=1,"dämonen":w=1,"buchreihe":w=1,"ritter":w=1,"jäger":w=1,"auftakt":w=1,"kreaturen":w=1,"fantasievoll":w=1,"arrangierte ehe":w=1

Unterweltpakt - König und Ritter

Sarah Lilian Waldherr
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 15.06.2018
ISBN B07D7HT84K
Genre: Fantasy

Rezension:

Unterweltpakt fiel mir sofort durch sein schlichtes und wunderschönes Cover ins Auge. Es ist ein Eyecatcher und fiel mir beim Durchscrollen auf Facebook sofort auf. Besonders hübsch fand ich die verzierten Seiten und Bilder im Buch.

Sarah hat das Alter der Protagonisten sehr jung angesetzt. Für mein Gefühl passten das Alter und  Verhalten nicht richtig zusammen. Die Helden verhielten sich viel erwachsener als 16 Jahre. Was vermutlich der der Zeitepoche und Lebensweise der Protagonisten geschuldet war.

Die weibliche Protagonistin  Lianne ist mir sofort ans Herz gewachsen. Lianne ist ein sehr liebevoller und abenteuerlustiger Charakter mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein und Hartnäckigkeit. Ihren Ehemann Arien konnte ich nicht richtig einordnen. Hin- und hergerissen von Faszination und einem riesen Fragezeichen über meinem Kopf, wurde ich mit Arien nicht warm. Er verhielt sich Lianne gegenüber und auch für den Leser sehr unnahbar und kaltherzig. Eine harte Schale (ich hoffe mit weichem Kern), die Lianne noch durchbrechen muss, denn offensichtlich empfindet sie etwas für Arien. Ich bin sehr gespannt, wie er sich in den nächsten Bänden entwickelt. Er hat jedenfalls Potential ein interessanter Charakter zu werden.

Die Schauplätze wurden von der Autorin wunderbar authentisch und lebhaft beschrieben. Egal ob es sich um einen Spaziergang über den Markt handelte oder um eine spannende Verfolgungsszene mitten in der Nacht, es passte einfach. Das Buch harmoniert mit seinen Hoch´s und Tiefs, so dass der Leser zum Verschnaufen kommt, bevor das nächste Spannende passiert.

Der Schreibstil von Sarah ist leicht und flüssig lesbar und entfacht bei mir ein schönes Kopfkino.

Klare Weiterempfehlung meinerseits!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

264 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"dark prince":w=6,"erotik":w=4,"dark romance":w=4,"drogen":w=3,"düster":w=3,"geheimnisvoll":w=3,"mord":w=2,"london":w=2,"gewalt":w=2,"gefährliches spiel":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"england":w=1,"macht":w=1,"rezension":w=1

Dark Prince - Gefährliches Spiel

J. S. Wonda
E-Buch Text: 378 Seiten
Erschienen bei Independently published, 09.11.2016
ISBN B01N8Q3CTT
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Dark Prince hat mich von der ersten Seite gefesselt und nicht wieder losgelassen. Jane S. Wonda hat einen tollen Schreibstil. Er ist leichtgängig und mitreißend. Da dieser Roman aus mehreren Erzählperspektiven geschrieben wurde, bekommt der Leser einen guten Einblick in die Psyche der Charaktere. Besonders gefiel mir die dunkle und mysteriöse Seite vom Dark Prince. Bei diesem Mafia – Bad Boy – Robin Hood Verschnitt schlug mein armes Herz einige Tackte schneller. Er ist ein heißer Charakter, dem eine Frau nur verfallen kann.
Der zweite männliche Charakter ist auch nicht zu verachten, aber mein Herz gehörte sofort dem Dark Prince.
Bei Florence gefiel es mir sehr gut, dass es sich dieses Mal um eine farbige Protagonistn handelte. Das ist mal etwas anderes.

Die Dialoge sind sehr lebendig und realistisch geschrieben. Ich hatte ein wahres Kopfkino und konnte mir Schauplätze und Charaktere sehr gut vorstellen.
Liebes- bzw. Sexszenen hat Jane heiß beschrieben und kein Blatt vor den Mund genommen. Sehr gut.

Ich habe nicht mehr zu sagen, als her mit Band 2


Besucht mich auf meinem Blog: www.monawest.de

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=4,"rezepte":w=4,"kochen":w=3,"roman":w=2,"restaurant":w=2,"sydney":w=2,"gegenwart":w=1,"geister":w=1,"neuanfang":w=1,"australien":w=1,"essen":w=1,"mystik":w=1,"paranormal":w=1,"überraschung":w=1,"romatik":w=1

Das geheime Rezept für zweite Chancen

J.D. Barrett , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.06.2018
ISBN 9783734104428
Genre: Romane

Rezension:

„Das geheime Rezept für zweite Chancen“ ist eine hinreißende, kurzweilige Sommerlektüre.

Das Buch erzählt den Neuanfang der jungen Protagonistin Lucy, die sich von ihrem untreuen Ehemann getrennt hat. Trotz finanzieller Schwierigkeiten und Sabotagen ihres Exmannes, schafft es Lucy ihren Traum zu verwirklichen.
Ihr zur Seite stehen gute Freunde und Kollegen, sowie ihr ganz spezieller Freund Frankie. Die Fantasie angehauchte Liebesgeschichte glänzt mit ihren lebendigen Charakteren und Dialogen. Der Schreibstil ist humorvoll und leicht zu lesen. Dieses Buch gehört zu den kreativen Ausnahmen, was mir sehr gut gefallen hat.
Leider fehlt der Story ein wenig an Substanz und plätschert mehr oder weniger vor sich hin.  Wirkliche Spannungsspitzen oder emotionale Ausbrüche gab es  kaum.

Wie der Klapptext bereits erahnen lässt, dreht sich das gesamte Buch ums Kochen und Essen. Wer kein Interesse an der Küche hat, sollte dieses Buch schnell wieder weglegen. Kochbegeisterte allerdings, können sich über tolle Rezepte, die humorvoll sind, freuen.


www.monawest.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"das spiel des dunklen prinzen":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"rezension":w=1,"rätsel":w=1,"chaos":w=1,"königin":w=1,"spiel":w=1,"prinz":w=1,"2018":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"spiegel":w=1,"albträume":w=1,"freundschaften":w=1

Das Spiel des dunklen Prinzen

Ney Sceatcher
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 19.04.2018
ISBN 9783946955078
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Spiel des dunklen Prinzen ist eine bezaubernde Märchenadaption aus Alice im Wunderland und die Schneekönigin.

Das Cover und der Klapptext haben mich sofort angesprochen. Das Design des Titelbildes finde ich zum Thema genau passend und grafisch sehr gut gestaltet. Mein Kompliment.

Die Idee zum Altraumschach fand ich gut. Jedoch fand ich die einzelnen Träume viel zu schnell abgearbeitet. Kaum wurde es ein wenig interessanter oder spannend, verpuffte dieser Effekt, indem sich die Protagonistin zu schnell aus den Situationen befreien konnte oder befreit wurde.

Ich hätte mir gewünscht, Tanja wäre tiefer in ihre Alpträume eingetaucht. Die Verzweiflung war nicht wirklich spürbar.

Taija als Charakter hat mir gefallen. Mir gefiel das Mädchen auf Anhieb. Sie war wissbegierig, gutherzig, mutig und emphatisch.

Den Charakter des Prinzen fand ich ebenfalls gut ausgearbeitet. Er hatte das gewisse Etwas an sich. Trotz seiner Unnahbarkeit fühlte man sich beim Lesen zu  den Prinzen hingezogen. Eventuell hätte man den Effekt verstärken können, indem man seine zwei Seelen ein wenig stärker ausgebaut hätte. Der Prinz wirkte auf mich nicht gerade gefährlich, denn er war, trotz seiner schwarzen Augen, zu nett.

Da das Buch zwar wunderschön geschrieben, aber wegen der fehlenden Spannung nicht richtig in Fahrt kam, vergebe ich 4 Sterne.

Die 4 Sterne find ich durchaus gerechtfertigt, denn die Autorin hat mich mit ihrer Geschichte ans Buch gefesselt. Ich musste unbedingt wissen, wie es zu Ende geht.

Der Schreibstil ist leicht und locker, so dass sie Seiten nur so dahin fliegen.

Wer auf Märchen steht, wird dieses Buch mögen und über die vielen bekannten Figuren und Parallelen schmunzeln.


Besucht mich auf www.monawest.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"dystopie":w=6,"faith":w=4,"seelenlos":w=3,"reihe":w=2,"eisermann-verlag":w=2,"gattungen":w=2,"lie":w=2,"faith: seelenlos":w=2,"eltern":w=1,"band 1":w=1,"heirat":w=1,"seele":w=1,"krieger":w=1,"pflanzen":w=1,"auftakt":w=1

Faith: Seelenlos

J. K. Bloom
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 02.02.2018
ISBN 9783961730650
Genre: Fantasy

Rezension:

Am Anfang des Buches wird in einem Prolog erklärt, wie sich die Welt im Laufe der Zeit verändert hat. Diesen Einstieg fand ich nicht so toll gelungen und dachte schon „Oh je, das kann ja was werden.“ Doch ich sollte mich irren. Sobald der Roman richtig ins Laufen kam, hat er mich überzeugt. Die Autorin hat sich ein gutes Zukunftsszenario ausgedacht und es der Protagonistin nicht leicht gemacht.


Das Buch ist in der ICH Perspektive aus der Sicht von Faith geschrieben. Dieser Charakter hat mir außerordentlich gut gefallen. Sie ist eine selbständige, aufopferungsvolle und mutige junge Frau. Sie hat eine schwere Zeit und dennoch trotzt sie allen Widrigkeiten und macht das Beste aus ihrer Situation. 

Auf der anderen Seite ist sie alles andere als Perfekt. Sie macht Fehler, die sie und ihre Freunde in Schwierigkeiten bringt und sie ist teilweise sehr naiv. Einerseits geschuldet durch ihre Jugend und andererseits durch die vielen Lügen des Systems. Ein Charakter ganz nach meinem Geschmack. Auf der einen Seite jubelt man, auf der anderen Seite will man das Mädchen nur schütteln und rufen: Wie blöd bist du eigentlich?

Die anderen Charaktere haben mir auch gut gefallen. Besonders der Krieger Lie. Ein toller Mann mit Verstand und Herz und natürlich gutaussehend. Er hatte etwas Geheimnisvolles an sich und man wusste lange nicht, wo er eigentlich hingehörte. 


Das Setting hat mich ebenfalls überzeugt. Ich fand zum Beispiel die Kriegsszenen sehr gut beschrieben. Ich könnte schwören, mein Atem hat sich beim Lesen etwas beschleunigt. Es passierte so plötzlich und unvorhergesehen. Klar dachte ich... jetzt muss irgendwas passieren, doch etwas in diesem Ausmaß habe ich nicht erwartet. J.K. Bloom schreibt sehr anschaulich und nimmt den Leser mitten ins Geschehen mit. Genauso imponiert hat mich die Flora und Fauna im Buch. Die Atmosphäre in der Faith die leuchtenden Bäume betrachtet, war wunderschön und ich hatte irgendwie den Film „Avatar - Aufbruch nach Pandora“ vor Augen.


Leider endet das Buch mit einem fiesen Cliffhanger. Nun muss ich echt auf den zweiten Teil warten. Ich muss doch wissen, wie es weiter geht ... verdammt ...



Besucht mich auf meinem Blog www.monawest.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Geschlossenes Spiel

Oliver Riede
Flexibler Einband: 473 Seiten
Erschienen bei Independently published, 28.12.2017
ISBN 9781973569626
Genre: Romane

Rezension:

Geschlossenes Spiel ist eine kleine Perle unter den Selfpublishern. Ich weiß nicht genau, in welches Genre dieser Roman gehört. Wir haben jede Menge kriminelle Energie, ein gut ausgedachter Geldcup und viel Liebe. Oliver schreibt sehr anschaulich, fast schon plastisch. Ich mochte die vielen kleinen Details in den Beschreibungen. Beim Lesen wurden irgendwie alle Sinne angesprochen. Mein Kopfkino lief jedenfalls in 3D.


Die Story ist sehr clever ausgedacht und führt zu überraschenden Wendungen. Der Roman hat eine leicht verständliche Schreibweise und man kann ihn flüssig lesen. Die zeitliche Aufteilung im Buch hat mir auch sehr gut gefallen. So konnte man die Story aus verschiedenen Perspektiven erleben und das Schöne: Es blieben keine Fragen offen.


Oliver hat sehr authentische Charaktere geschaffen, die gut im Gedächtnis bleiben.  Durch die gutgeschrieben Dialoge entwickelten sie ein Eigenleben und hatten alle ihre ganz persönlichen Ecken und Kanten.


Fazit: Für mich ein absolut gelungener Debütroman eines vielversprechenden Autors. Er soll auf jeden Fall seinen wunderbaren Schreibstil beibehalten.





Mein Blog: www.monawest.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"juli im winter":w=3,"freundschaft":w=2,"internat":w=2,"mobbing":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"verrat":w=1,"hass":w=1,"gefühle":w=1,"intrigen":w=1,"selbstmord":w=1,"ebook":w=1,"geschwister":w=1

Juli im Winter

A.L. Kahnau
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.12.2017
ISBN 9783746047898
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mir wurde das Buch auf der Leipziger Buchmesse wärmstens empfohlen. Kurz nach der Messe habe ich dieses Buch bei der Autorin bestellt. Natürlich mit persönlicher Widmung.

Dieses Buch war wirklich ein guter Tip. Echt heftiger Stoff und sehr lesenswert.

A.L. Kahnau hat eine sehr bewegende und emotionale Geschichte zu Papier gebracht. Es war faszinierend und gleichzeitig erschreckend zu lesen wie manipulativ Menschen sein können. Ich habe mich (leider) in beiden Seiten wieder gefunden. Früher nannte man es Hänseln, heute heißt es Mobbing. Ein Thema das nie totgeschwiegen werden darf. Dieses Buch gehört in jeder Schule auf den Lehrplan!

Die Autorin schreibt sehr nah am Leben. Ihre Charaktere sind vielschichtig und wirken äußerst autenthisch.

Die Seiten des Buches sind nur so dahin geflogen. Ich konnte gar nicht aufhören mit Lesen. Ich hatte es noch am selben Tag zuende gelesen. Mittags in der Post und Abends ausgelesen. Das passiert mir selten.


Besucht mich gern auf meinem Blog www.monawest.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(287)

606 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 193 Rezensionen

"fantasy":w=9,"emily bold":w=5,"silberschwingen":w=5,"liebe":w=4,"jugendbuch":w=4,"flügel":w=4,"schwingen":w=4,"silberschwinge":w=4,"london":w=3,"halbwesen":w=3,"magie":w=2,"liebesroman":w=2,"romantasy":w=2,"licht":w=2,"planet":w=2

Silberschwingen - Erbin des Lichts

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.02.2018
ISBN 9783522505772
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich zähle Silberschwingen bereits jetzt schon zu eines meiner Lese-Highlights 2018. Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr ein Buch gelesen habt und jeden dieses Buch sofort ans Herz legen wollt? So ging es mir.

Das Buch hatte alles, was ich mag interessante Story, Spannung, ein wenig Bauchkribbeln und Romantik.

Die Charaktere im Buch waren überschaubar und einprägsam. Genau richtig, um nicht alle wieder zu vergessen.

Emily Bold gelang es geschickt, ihren Helden eine eigene Persönlichkeit zu verpassen, die sie sehr authentisch wirken ließen. Thorn mochte ich auf Anhieb. Eine Highschool Schülerin mit ganz normalen Mädchenproblemen, wo die Welt noch in Ordnung ist. Quasi über Nacht wird sie in eine völlig neue Welt hineinkatapultiert. Mir gefiel sehr gut, das Thorn sich zuerst gegen all die seltsamen Vorkommnisse wehrte und nicht alles ohne wenn und aber hinnahm. Sie wehrte sich gegen die Veränderungen. Auch gefiel mir ihr Blick auf die Familie. Der kleine Bruder, der so gerne Detektiv spielte. Die liebevollen Eltern und Throns beste Freundin Ahn. Alles wundervolle und lebendige Charaktere.

Dann war da noch der Rebell Riley. Ein toller Typ. Ihn fand ich viel interessanter als Gegenspieler Lucien. Das kleine Mango an Lucien, ich konnte ihn nicht wirklich ernst nehmen. Seine softe Seite wurde viel zu schnell offenbart. Ich durfte Lucien anfangs nicht hassen. Sehr schade. Ich wusste, der Junge ist im Grunde ein Guter, lebt nur auf der falschen Seite. Vielleicht nahm mir die Erzählweise aus Luciens Sicht  ein wenig die eigene Fantasie. Was hat er vor? Mag er sie? Hasst er sie? Er ist ja selber total verwirrt und hat mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen. Richtig durchschauen konnte ich Lucien dennoch nicht, daher auch ein interessanter Charakter, aber nicht mein Favorit für Thorn. Lieber wäre mir Riley an Thorns Seite. Funken sind ja mehr als genug gesprüht, wenn sich die Beiden nahe kamen. Mal schauen, was der zweite Band ergibt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

222 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 101 Rezensionen

"aliens":w=6,"jugendbuch":w=3,"science fiction":w=3,"zukunft":w=3,"pheromon":w=3,"usa":w=2,"reihe":w=2,"jugend":w=2,"sci-fi":w=2,"planet":w=2,"wurmloch":w=2,"thariot":w=2,"sie riechen dich":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1

Pheromon

Rainer Wekwerth , Thariot , Frauke Schneider
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.01.2018
ISBN 9783522505536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch hat mir außerordentlich gut gefallen. Besonders die Erzählweise hatte es mir angetan. Die Geschichte wird in zwei Zeitsträngen erzählt. Zwei unterschiedliche Geschichten, die am Ende doch geschickt zueinander führen. Sehr gut fand ich die Idee, dass dieses Buch von zwei Autoren geschrieben wurde. Wekwerth und Thariot ergänzen sich wunderbar. Mir fiel gar nicht auf, dass dieser Roman von zwei Autoren stammte.

Einen kleinen Wehrmutstropfen gab es doch. Zeitweise fand ich die Geschichte etwas zu langatmig. Vielleicht lag es auch daran, dass ich die Geschichte um Travis lieber mochte, als die um Jack. Doch dies tut meiner Bewertung keinen Abbruch. Die Charaktere wirken in beiden Erzählabschnitten sehr authentisch und vor allem lebendig. Ich mochte sehr Travis seinen Charakter. Ein Mann der gegen seine inneren und äußeren Dämonen kämpft und ein riesengroßes Herz besitzt. Wunderbar.

Irgendwo las ich, die Charaktere würden nicht im Gedächtnis bleiben. Dies kann ich definitiv nicht bestätigen. Ich habe das Buch vor 4 Wochen (ja Asche auf mein Haupt) gelesen und kann mich noch bestens an die Story und die Protas erinnern.

Die Schauplätze im Roman ließen sich gut nachvollziehen und nahmen beim Lesen Gestalt an.

Rundherum ein gut ausgewogener Roman mit Suchtfaktor. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Die Geschichte beschäftigte mich sogar zwischen den Lesezeiten.

Dies war übrigens der erste Teil einer Trilogie!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

52 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"dystopie":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"amerika":w=1,"verrat":w=1,"gefühle":w=1,"romantasy":w=1,"feindschaft":w=1,"herzklopfen":w=1,"insidia":w=1

Königlich verraten

Dana Müller-Braun
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.01.2018
ISBN 9783646603460
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich fand ihn um einiges stärker als den ersten Band. In Band zwei wird es teilweise sehr unschön bis hin zu schockierend. Wir treffen auf alte und neue Charaktere, die alle ihre Daseinsberechtigung haben. Insidia hat alles verloren und der Leser fragt sich automatisch, wie um Himmels willen kommt sie aus der Situation wieder raus. Wie will sie ihre Liebe retten? Kann sie ihre Liebe zu IHM retten?

Das einzige, was mich doch geärgert hat, und was ich nicht verstehen konnte: Wo war Insidias Kampfgeist? Das Mädchen wurde ihr ganzes Leben zum Kämpfen und Töten ausgebildet. Ich vermisste diese Kämpferin. OK vielleicht lag es an ihrem Gesundheitszustand. Immerhin wurde sie schwer verletzt. Aber sie musste sich nach meinem Geschmack zu oft retten lassen und ihre Reaktionen waren zu ängstlich. Sie war oft in Panik und hat viel geschrien. Ich hätte sie mir ein wenig tapferer gewünscht.

Sehr gut wiederum fand ich die Wendungen in der Erzählung. Es kommt alles anders, als ich es mir hätte ausmalen können.
Band 2 hat mich noch mehr gefesselt und in Atem gehalten. Besonders der Schluss hat mein Herz fast zum Stehen gebracht. Was für ein Cliffhanger.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

135 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=4,"dystopie":w=2,"romantasy":w=2,"prinz":w=2,"dana müller-braun":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"liebesroman":w=1,"geheimnisse":w=1,"jugendroman":w=1,"erste liebe":w=1,"könig":w=1,"prinzessin":w=1

Königlich verliebt

Dana Müller-Braun
E-Buch Text: 392 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.10.2017
ISBN 9783646603453
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe mich aufgrund des spannenden Klapptextes zu der Reihe (die noch nicht zu Ende ist) hinreißen lassen.

Zuerst dachte ich, der Roman wäre ähnlich wie diverse andere „Prinz sucht Frau und veranstaltet einen Wettkampf„ Romane. Auch wenn die Grundidee dieselbe ist, die Ausführung ist doch eine andere. Die Protagonistin Insidia umfasst ein ganz anderer Hintergrund und verspricht eine Menge Trubel. Da sie als Agentin zwar eine gute Kampfausbildung bekommen hat, ihre Emotionen aber ihr Leben lang unterdrückt wurden, wirkt sie auf mich wie ein junger Welpe, der das erste Mal völlig unvorbereitet auf die große weite Welt losgelassen wird. Insidia war so herrlich naiv und vollgepackt mit Hormonen einer pubertierenden 16 Jährigen. Ich hatte zu Beginn meine Zweifel, ob das Konzept der Autorin aufgehen könne. Immerhin kannte sie die normalen Gesellschaftsformen nicht und sollte sich so einen Prinz angeln? Sie kannte ja nicht einmal selbst ihre eigenen Reize und Vorzüge.

Dana Müller-Braun hat bei ihrer Kulisse eine gesunde Mischung aus Antike und Moderne geschaffen. Immerhin spielt der Roman in der Zukunft und die Welt hatte einiges mitgemacht. Kontinente sind in vorausgegangenen Kriegen gefallen und wurden neu strukturiert. Der Leser erfährt nicht viel über die Vergangenheit, dies kommt erst in Band 2 mehr zur Sprache. Es machte richtig Spaß, die neue Welt zusammen mit Insidia zu entdecken. Hologramme und antike Bauten können durchaus zusammen passen. Der Roman ist eine Mischung aus Dystopie, Liebesroman und Thriller.

Dana hat sich bei ihren Charakteren viel Mühe gegeben. Haupt- sowie Nebencharaktere wirkten lebendig und vor allem authentisch. Dialoge und Handlungen haben mich gefesselt. Besonders Emily und Kyle haben mir sehr gut gefallen. Emily die gute Seele. Sie war mir sofort sympathisch und für Insidias Entwicklung unheimlich wichtig. Ohne Emily hätte Insidia ihren Auftrag niemals erfüllen können.
Kyle hatte mich von der ersten Begegnung an gepackt. Am liebsten hätte ich Insidia zur Seite gestoßen und an ihrer stelle die lange Zugfahrt mit ihm verbracht. Ich hätte den Typen mit Sicherheit nicht so abblitzen lassen. Aber wahrscheinlich war genau das, was Kyle an Insidia reizte. Hach ein Badboy mit Herz und Verstand.
Ich muss meine Lobeshymne etwas abkürzen, sonst verrate ich noch etwas. Ich kann nur sagen, ich bin tatsächlich ins Grübeln gekommen und wusste zwischenzeitlich nicht mehr wem man noch trauen konnte und wem nicht. Irgendwer spielte ein falsches Spiel.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"monster":w=3,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"impress":w=2,"lisa rosenbecker":w=2,"monstermagie":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"geheimnis":w=1,"2018":w=1,"experimente":w=1,"aufopferung":w=1,"privatschule":w=1

Monstermagie

Lisa Rosenbecker
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei Impress, 04.01.2018
ISBN 9783646602647
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wo bekommt man diese süßen Monster? Ich möchte auch eins adoptieren!

Dieses Buch ist mir sehr ans Herz gegangen. Mir gefiel die Vorstellung, Kuschelmonster könnte es geben. Jedes einzelne dieser kleinen Monster war eine wundervolle Persönlichkeit mit Ecken und Kanten, die man nur lieb gewinnen konnte. Die Autorin hat mit viel Liebe und Herz ihren kleinen Monstern eine Seele eingehaucht.

So facettenreich wie die kleinen Monster, traten auch die menschlichen Protagonisten in Szene. Leah ist eine sehr sympathische Heldin, die es nicht leicht in ihren Leben hatte. Vor allem gefiel mir ihr Zögern. Sie wollte keine Heldin sein und rutschte mehr oder weniger da rein. Natürlich ließ sie nicht zu, dass jemand ihren kleinen Schützlingen etwas zu leide tat, konnte kommen waswolle.
Blake, der gutaussehende männliche Held mit den Zimtaugen lässt Leahs Herz sofort schneller schlagen. Sein Charakter gefiel mir ebenfalls, auch wenn er mir hin und wieder etwas zu weichgespült wirkte. Er war eben der ein harter Kerl mit einem sehr weichen Herz.
Bei den Nebencharakteren hat Lisa Rosenbecker genauso viel Wert auf ausdrucksstarke Charaktere gelegt wie bei den Helden der Geschichte. Jeder Charakter hatte seine Geschichte und Besonderheiten. Besonders gefiel mir der Polizist Tottori.

Schauplätze und Handlungen wurden lebendig beschrieben und man konnte wunderbar in die Story eintauchen und dem Kopfkino freien Lauf lassen.

Das ungewöhnliche Cover erklärt sich im Laufe der Geschichte und ich verspreche Euch, ihr werdet Taschentücher brauchen. Ich habe jedenfalls bei einem Kapitel Rotz und Wasser geheult. Die Autorin hat es also geschafft alles in ihrer Geschichte zu vereinen. Meine Emotionen sind Achterbahn gefahren.

Ich empfehle dieses Buch sehr gerne weiter

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=1,"spannung":w=1,"tragik":w=1

Die Reservefrau

Karoline Gellauer
Flexibler Einband: 91 Seiten
Erschienen bei Independently published, 30.10.2017
ISBN 9781973131571
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vorab möchte ich mich bei Karoline für das Rezensionsexemplar bedanken.

Dieses kleine Büchlein, welches gerade einmal 91 Seiten beinhaltet, steckt voller Emotionen und ist eine Geschichte, wie sie auch im wahren Leben vorkommt. Ich habe mich sehr gut in der Protagonistin wiedergefunden und konnte sie verstehen.

Ein gutes Buch bleibt in Erinnerung und dieses kleine Schmuckstück gehört auf alle Fälle dazu. Interessant fand ich den Anfang des Buches. Der Leser erfährt auf den ersten Seiten das tragische Ende. Nun geht es darum, wie es zu dieser schrecklichen Tragödie  kommen konnte. Sehr gut gemacht. Das echte Leben hat eben nicht immer ein Happyend vorgesehen.

Die Schreibweise ist locker, flüssig und leicht verständlich. Das Buch ist von Anfang bis Ende fesselnd geschrieben, so das man dieses Buch in einem Rutsch lesen muss.

Das Cover reißt mich jetzt leider nicht vom Hocker. Es ist sehr schlicht gehalten. Herz gegen Verstand kämpfen miteinander. Das sagt dennoch sehr genau aus, um was es in diesen Roman geht. Daher möchte ich es bei 5/5 Sterne belassen.

Fazit: Klare Empfehlung meinerseits.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"weihnachten":w=1

Die Zimtsternprinzessin: Ein modernes Märchen (Novelle)

Kay Noa
E-Buch Text: 133 Seiten
Erschienen bei Publz oHG, 07.12.2016
ISBN B01N9F97LM
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wer möchte nicht gern mal ein Weihnachtswunder erleben? Genau darum geht es in dem kleinen Leseschmöker von Kay Noa.

Das Buch umfast nur 130 Seiten, also ein weihnachtlicher Lesespaß für zwischendurch. Die Story ist sehr gefühlvoll geschrieben.

Die Charaktere fand ich durch die Bank gut beschrieben. Sie hatten alle Ecken und Kanten und vor allem eine Seele. Besonders Juli. Für meinen Geschmack war sie schon ein Tick zu Aufopferungsvoll. Sie ist nie laut geworden, hat alles hinunter geschluckt und das über Wochen.
Als Leser wollte man Juli am liebsten packen und schütteln, oder sie einfach nur in den Arm nehmen und trösten. Besonders wegen Sissi.

Naja aber so ist das in Märchen. Der Buch - Charakter muss sich entwickeln und das haben sie alle.

Die ganze Geschichte passte von vorn bis hinten und wirkte trotz Weihnachtswunder durchaus realistisch. Wer nach diesen schönen Roman keine Lust auf Zweisamkeit und Plätzchen hat, na dem ist auch nicht geholfen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

228 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"märchen":w=6,"sternensand verlag":w=5,"regina meißner":w=4,"märchenadaption":w=3,"schwanenfeuer":w=3,"adaption":w=2,"schwan":w=2,"schwanensee":w=2,"reginameissner;":w=2,"schwanenprinzessin":w=2,"buch":w=1,"rezension":w=1,"hexe":w=1,"rätsel":w=1,"fluch":w=1

Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Schwanenfeuer

Regina Meißner
Flexibler Einband: 354 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 01.10.2017
ISBN 9783906829456
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

2017, beziehung, freiheit, friedemann karig, gelesen 2017, interviews, #jungwildblumenbar, liebe, monogamie, offenheit, partnerschaft, polyamorie, polygamie, sachbuch, sex

Wie wir lieben

Friedemann Karig
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Blumenbar, 17.02.2017
ISBN 9783351050382
Genre: Sachbücher

Rezension:

Es hat dieses Mal lange gedauert, bis ich mir dieses Rezensionsexemplar zur Brust genommen habe. Aber auf dieses Thema muss man echt Bock haben, sonst wird das Buch schnell langweilig und uninteressant. Denn es ist kein normaler Roman. Der Roman ist in mehrere Abschnitte aufgeteilt und erinnert sehr an eine Reportage. Das Thema der Reportage: Die Monogamie ist am Aussterben, hoch lebe die offene Beziehung und das Fremdgehen.

Neben Interviews mit Pärchen wird sehr theoretisch in Daten, Zahlen und Studien hantiert. Im Vordergrund steht die Biologie des Menschen und nicht die Romantik.

Das Buch habe ich nicht zu Ende gelesen. Ich konnte die Sichtweise und Einstellung des Autors nicht teilen und habe mich über seine Thesen geärgert. Konsens des Romans war ja: Treue und langlebige Beziehungen gibt es nicht mehr. Fremdgehen ist an der Tagesordnung. Das soll auf jeden Menschen zutreffen. Damit kam ich nicht klar.

Die Schreibweise des Autors hat mir trotz des Themas gefallen. Er hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil, der sich leicht lesen lässt. An Humor hat es im Text auch nicht gefehlt. Wer sich mit dem Thema des Buches anfreunden kann, hat sicher Spaß am Lesen.

Da ich den Inhalt des Buches kaum bewerten kann, fällt mir eine Einschätzung schwer. Ich habe keine Ahnung ob seine Thesen und Recherchen irgendwo Hand und Fuß haben, oder ob er da völligen Bullshit von sich gelassen hat. Diese Beurteilung überlasse ich anderen. Daher bewerte ich Schreibweise und Aufmachung des Buches. Ich fand die Idee einer Reportage als Buch sehr gut und die Schreibweise empfand ich als sehr angenehm. Daher 3/5 Sterne.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

"adele mann":w=4,"liebe":w=2,"erotik":w=2,"trennung":w=2,"bad boy":w=2,"schwarm":w=2,"gescheiterte beziehung":w=2,"charming bad boy":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"rezension":w=1,"lieb":w=1,"jugendliebe":w=1,"brand":w=1,"wg":w=1

Charming Bad Boy

Adele Mann
Flexibler Einband: 394 Seiten
Erschienen bei Feelings, 02.05.2017
ISBN 9783426216040
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dies war ein Roman den ich wirklich genossen habe. Die Story ist nicht neu, aber was daraus gemacht wurde, war etwas schönes und lesenswertes.

An dem Cover hätte man leicht vorbei gehen können, da es recht unscheinbar ist. Der Klapptext hatte mich jedoch überzeugt und auch nicht enttäuscht.

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut. Interessant erzählt mit Höhen und Tiefen, die mich als Leser bei Laune hielten, dazu noch einer guten Portion Humor und schöne prickelnde Momente.

Das Buch wurde abwechselnd aus der Sicht von Dani und Brock geschrieben. Beide Charaktere haben sich schnell in mein Herz gespielt. Dani natürlich ein wenig schneller als Brock. Mir gefielen ihre Charakterzüge und ihre irische Herkunft. Auch das dies öfter erwähnt wurde fand ich gut. Bei Brock fand ich es sehr sympathisch, dass er Danis Rundungen so mochte. So war nicht alles Perfekt und Modelmäßig, wie in vielen anderen Roman geschildert und daher auch glaubwürdiger.

Alles in allem ein schöner Liebesroman. Adele Mann? Gerne wieder.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"fantasy":w=2,"teil 1":w=1,"carlsen verlag":w=1,"impress":w=1,"die magie der königreichef":w=1,"das verlorene königreich":w=1,"valeria bell":w=1

Das verlorene Königreich - Die Magie der Königreiche

Valeria Bell
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.12.2017
ISBN 9783646603989
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieser Roman war das Debüt von Valeria Bell. Die Idee zum Buch fand ich gut, leider hatte die Ausführung meiner Meinung nach Schwächen.

Für mein Empfinden blieben alle Charaktere im Buch gesichts- und farblos. Ich konnte absolut keinen Draht zu den Protagonisten Sky und Will finden. Sky fand ich teilweise sehr unsympathisch und konnte ihre Handlungen und Gedankengänge öfter nicht nachvollziehen. Sie wirkte mit ihren 19 Jahren sehr unreif auf mich. Will blieb in der ganzen Geschichte Seelenlos. Ich hatte absolut kein Bild zu ihm in meinem Kopfkino. Man hätte soviel aus dem Kerl herausholen können. Aber tatsächlich hatte er keine Chance sich zu entwickeln. Er ließ auch alles über sich ergehen und wirkte eher wie ein Schatten seiner selbst. Die Dialoge zwischen beiden… naja… Oft habe ich gedacht  *Junge mach was, sag was – raste meinetwegen aus. Die Tussi geht dir doch auf den Zeiger.*
Und die Liebe? Wann ist die denn entstanden? Kein Bauchkribbeln, keine Spannung. Auf einmal knutschen die im Pavillon? Da fand ich den Auftritt von Will´s Bruder interessanter.

Die Sprache im Buch war ein Mischmasch zwischen alter und moderner Sprache. Die Autorin versuchte sich in vornehmer alter Sprache, doch das störte unheimlich den Lesefluss, da es nicht glaubwürdig rüber kam.

Die Schauplätze wurden allerdings vorteilhaft in Szene gesetzt und ich konnte mir Landschaften, Wälder etc. gut vorstellen. Das hat es auch ein wenig herausgerissen. Ich war echt am Überlegen dieses Buch abzubrechen.

Valeria Bell hat durchaus Talent zum Schreiben, vielleicht war es auch einfach nicht mein Buch.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

123 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

"liebe":w=3,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"vergangenheit":w=1,"spannend":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"autorin":w=1,"lyx":w=1,"liebesbetrug":w=1,"vertrauensfrage":w=1,"studentenliebe":w=1,"lex martin":w=1,"diese eine große liebe":w=1

Loving Clementine

Lex Martin
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 07.12.2017
ISBN 9783736306035
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wo fange ich am Besten an? Loving Clementine ist ein schöner Liebesroman mit einer Menge Potential. Dieses Potential wurde, meiner Meinung nach, nicht voll ausgeschöpft. Es war einfach zu viel drum herum. Der Roman zog sich für mich ganz schön in die Länge. Ich hatte ab und an Schwierigkeiten mein Interesse am Buch aufrecht zu halten. Vieles war vorhersehbar. Die vielen kleinen Hinweise über den Antargonisten im Buch zum Beispiel. Es war zu offensichtlich und daher eher uninteressant für mich. Die Autorin lieferte viele Elemente. Es wirkte als könne sie sich nicht wirklich für eine Richtung entscheiden. Liebe, Selbstfindungskriese, Familienkriese, traumatische Erlebnisse, verschwinden einer Mitschülerin…

Clementines Entwicklung im Buch gefiel mir auch nicht so recht. Ich mochte dieses Freche und Biestige an ihr. Ihre Schlagfertigkeit und die coolen Sprüche. Das verlor sie mehr und mehr im Laufe der Geschichte. Ich habe mich regelrecht gefreut, als ihr altes Ich hin und wieder aufblitzte. Desweiteren war mir Clementine einfach zu perfekt. Sie hatte zwar einen kleinen Knacks was die Männer anging, aber ansonsten war sie jedermanns Traumfrau. Wunderschön, Blond lange Mähne, Schlank und durchtrainiert. Achja Musikalisch war sie auch noch. Wer solch ein Leben führt ist doch kein Einsiedler. Sie wurde fast vergewaltigt, macht sich dennoch keinen Kopf nachts Joggen zu gehen, selbst dann nicht als ihr Peiniger wieder im Lande ist und ihr offensichtlich droht? Nee…

Die Liebesgeschichte zwischen Clem und Gavin fand ich übrigends sehr schön. Gavin hat mir als Charakter sehr gut gefallen. Der Traum jeder Schwiegermutter. Vielleicht lag es auch an seinem Sixpack, das sehr oft erwähnt wurde. 🙂

Clems Mitbewohnerinnen habe ich auch sehr ins Herz geschlossen. Es waren wunderbare und vor allem lebendige Charaktere. Besonders Jenna hatte es mir angetan. Ich glaube sie verdiehnt ein Buch nur für sich allein.

Für eine Kaufempfehlung möchte ich mich hier jedoch nicht aussprechen. 6,99€ für das Ebook in der Qualität finde ich ein bisschen zu teuer. Da sind viele -,99 Cent Romane besser.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

101 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"dystopie":w=6,"liebe":w=3,"weltraum":w=2,"mars":w=2,"viviensummer":w=2,"soulsystems":w=2,"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"science fiction":w=1,"romantik":w=1,"gesellschaft":w=1,"zukunft":w=1,"sci-fi":w=1,"erde":w=1,"rebellion":w=1

SoulSystems - Finde, was du liebst

Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.12.2017
ISBN 9783646603774
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch war zum Ende des Jahres noch einmal ein kleiner Leckerbissen. Ich fand es wundervoll geschrieben und konnte es kaum aus der Hand legen.

Ella lebt auf dem Mars in einer scheinbar perfekten, kleinen Welt unter einer Kuppel. Alle halten sich an die Spielregeln und alle sind glücklich. Sogar für den richtigen Partner wird gesorgt. So jedenfalls die Idee von Soul Systems. Big Brother ist watching you. Das war mein erster Gedanke. Verlieben vor dem 18. Lebensjahr nicht erlaubt? Für mich undenkbar. Gerade in der Pubertät spielen doch die Hormone verrückt.

Vivien Summer hat für uns eine interessante Welt und vor allem interessante Charaktere geschaffen. Protagonistin Ella habe ich sofort in mein Herz geschlossen. In ihr schlummerte von Anfang an eine kleine Rebellin. Ich fand es gut, das sie sich vorher schon Fehltritte geleistet hatte und nicht das brave Polizistenkind war. Somit waren ihre Gedanken und Handlungen gut nachvollziehbar.

Der Roman wird aus zwei Perspektiven erzählt. Somit hat man auch einen tollen Einblick in die Gedankenwelt des männlichen Protagonisten.
Es dauerte bei mir allerdings etwas, bis er sich in mein Herz geschlichen hat.

Die geheimnisvollen Dialoge von Soul Systems fand ich sehr interessant. Sie beantworteten einiges aber warfen auch immer wieder neue Fragen auf.

Für mich war der Roman ein gelungener Auftakt in eine hoffentlich spannende Reihe. Ich freue mich schon über weitere Bücher.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

142 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"aliens":w=6,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"science fiction":w=2,"flüchtlinge":w=2,"alien":w=2,"jennifer wolf":w=2,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"angst":w=1,"gefühle":w=1,"menschen":w=1,"wolf":w=1,"lovestory":w=1,"washington":w=1

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Jennifer Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.12.2017
ISBN 9783646603255
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe das Buch an einen Tag durchgelesen. Mehr Worte bedarf es doch nicht oder? Ok damit wäre meine Rezension wirklich ultra kurz.

Das Buch hat mich tatsächlich von der ersten Seite an gepackt und nicht wieder losgelassen. Es blieb durchweg interessant und spannend. Ich habe mit dem Protagonisten mitgefiebert, geschmunzelt und auch geweint. An einer Stelle im Buch habe ich besonders viele Tränen gelassen. Somit war dieses Buch für mich zum Jahresende noch einmal ein kleines Highlight.

Die Autorin hat eine leichtläufige Art zu schreiben. Die Seiten flogen nur so dahin. Ihre Charaktere hat sie wunderbar ausgearbeitet, so daß sie sofort Formen in meinem Kopf annahmen. Besonders Neven hat ganz schnell mein Herz erobert. Ich fand seine Entwicklung im Buch fantastisch beschrieben. Man litt mit ihm und man freute sich über seine kleinen Erfolge.

Die weibliche Heldin Melodie fand ich auch ganz toll. Sie ist eine warme und freundliche junge Frau mit einem großen Herz. Auch wenn sie Anfangs sehr skeptisch und voller Vorurteile und Wut Neven und seinem Volk gegenüberstand, konnte sie diese Gefühle überwinden und in das Gegenteil umkehren. Den Prozeß fand ich gut beschrieben und vor allem glaubhaft.

Ich möchte so gern wieder in diese Welt eintauchen. Leider war das Buch viel zu schnell zuende.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Teufelslust (Memyor, Band 1)

Mira Gabriel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Independently published, 13.11.2017
ISBN 9781973155874
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich hatte das Glück Teufelslust im Rahmen einer Lovelybooks Leserunde als Rezensionsexemplar zu gewinnen.
Da mich der Inhalt des Buches angesprochen hatte, überlegte ich nicht lange und bewarb mich einfach. Das Cover fand ich nicht so toll gelungen, aber da hatte ich mit der Autorin schon ausführlich darüber geschrieben. Der Titel lässt ja auf einen sexy Roman schließen. Die Lust wurde dem Leser in kleinen aber feinen Portionen geliefert. Das heißt, dieses Buch hat tatsächlich eine Handlung und nicht nur Sexszenen. Das fand ich sehr gut.

Die Idee zur Geschichte gefiel mir sehr gut. Ich habe mich sehr gut in das Buch hineingefunden und genoss es zusammen mit Hanna in die neue Welt zu treten. Der Text war flüssig und leicht zu lesen. Die Charaktere und Schauplätze bescherten mir ein tolles Kopfkino. Besonders die Welt Memyor wirkte sehr lebendig und bunt auf mich.

Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und eroberten sofort mein Herz. Besonders Tals Familie fand ich bezaubernd. Jeder von ihnen war einzigartig und hatte seine eigenen Facetten und Begabungen. Ich fand Hannas Gabe gut beschrieben. Da es nichts plastisches zum Anfassen war, sondern nur über Gefühle begreifbar, gehörte zur Beschreibung der Gabe viel Fingerspitzengefühl. Dies hat die Autorin meiner Meinung nach sehr gut umgesetzt.

Auch wenn ich von Anfang an wußte, wer zu den Bösen gehörte, überraschte mich die Vielfalt der Ideen und Wendungen im Buch.

Ich empfehle dieses Buch gerne weiter.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"c. r. scott":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"liebesroman":w=1,"romance":w=1,"lovestory":w=1,"erotisch":w=1,"aufgabe":w=1,"las vegas":w=1,"millionär":w=1,"geschäftsmann":w=1,"milliardär":w=1,"game":w=1,"showgirl":w=1

Play My Game: Spiel für alle Sinne

C. R. Scott
E-Buch Text: 351 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 31.10.2017
ISBN B0772RP44N
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wie man an den 5 Sternen schon erahnen kann, hat mir das Buch gut gefallen. Es war eine schöne Liebesstory mit interessanten Wendungen.
C.R. Scott hat mich nach Las Vegas mitgenommen, ohne das ich das Gefühl hatte einen Reiseführer zu lesen. Es hat mir einfach Spaß gemacht, diese Lebendige Stadt mit den Protagonisten zu erleben. Emily und Jayke gefielen mir auch außerordnetlich gut. Die Charaktere wirkten sehr authentisch. Ich fand es sehr schön, dass sie sich auf den 350 Seiten glaubhaft weiter entwickelten. Vor allem Jayke war am Ende des Buches ein Mann zum verlieben.

Sehr symphatisch fand ich C.R. Scotts kleine Nebenrolle im Buch. Da konnte ich mir ein schmunzeln nicht verkneifen.
Meine Ausgabe hatte noch einige Rechtschreibfehler . Aber wie ich gelesen habe, wurde das schon korrigiert. Daher für mich auch kein Beinbruch. Bin ja selber Rechtschreiblegasteniker 🙂

Vielen Dank für das tolle Rezensionsexemplar.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

184 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"märchen":w=4,"liebe":w=3,"fantasy":w=3,"märchenadaption":w=3,"jennifer alice jager":w=3,"prinzessin fantaghiro":w=3,"magie":w=2,"carlsen verlag":w=2,"impress":w=2,"fantaghiro":w=2,"krieg":w=1,"klassiker":w=1,"mittelalter":w=1,"ebook":w=1,"zauber":w=1

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.12.2017
ISBN 9783646603422
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
432 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.