SimoneDorras Bibliothek

27 Bücher, 12 Rezensionen

Zu SimoneDorras Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
27 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

bodensee, island, krimi, mord, kriminalroma

Gnadensee

Ingrid Zellner
Buch: 320 Seiten
Erschienen bei Silberburg, 01.07.2017
ISBN 9783842520561
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lona Mende ist jung, schön und reich. Eigentlich könnte man sie beneiden - wären da nicht die grausamen Alpträume, in denen sie ständig den Unfalltod ihres Vaters neu erlebt. Ihre Mutter hat sich in Antidepressiva und Gleichgültigkeit geflüchtet und ist als liebevolle Bezugsperson ein Totalausfall. Zum Glück gibt es ihre getreue Jugendfreundin Andrea und Lonas Verlobten Dirk. Allerdings verschwindet der ausgerechnet an ihrem Geburtstag spurlos...

Dieser Krimi passt in kein Suspense-Raster und keine Schublade. Die ermittelnden Beamten sind zwar angenehm sorgfältig charakterisiert (wie die meisten Figuren, die sich in "Gnadensee" tummeln), aber der Hauptfokus liegt auf Lonas persönlicher Suche nach ihrem verschollenen Zukünftigen. Wieso meldet Dirk sich nicht? Wieso ist er einfach nicht aufzufinden, und wieso hat er vor kurzem intensive Internet- Recherchen zum Thema Crystal Meth angestellt? Ist es wirklich ein Zufall, dass sein Kommilitone Brynjar aus Island genauso verschwunden ist?

Mehr vom Plot zu verraten wäre sträflich; dazu ist die Geschichte viel zu spannend, der Fall zu verzwickt. Es lohnt sich, an Lonas Seite auf ein neues Geheimnis nach dem anderen zu stoßen, mit ihr immer wieder in die Irre zu gehen und nach der Lösung für das Rätsel von Dirks Botschaft auf der Mailbox eines Handys zu suchen. Was um Himmels Willen bedeutet "Die Sonne schmeckt am besten rückwärts"?

Ingrid Zellner ist mit "Gnadensee" ein außergewöhnliches, eigenwilliges, intensives Krimidebut gelungen. Es spielt zwar am Bodensee und passt damit prima ins Regionalprogramm des Silberburg-Verlages, in dem das Buch erschienen ist, aber es sollte jedem Krimifan von Bayern bis Schleswig-Holstein mindestens genauso gut gefallen. Volle Leseempfehlung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

indien, kashmir, konflikt, waisenhaus, liebe

Das Haus des Friedens

Simone Dorra
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei tredition, 06.02.2017
ISBN 9783734597183
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Cupcake Syndrom

Natalie Crownberg
E-Buch Text: 241 Seiten
Erschienen bei null, 20.04.2015
ISBN B00WGT9YV4
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dass bei manchen eBooks das Lektorat unter den Tisch fällt, ist nichts Neues... hier hab ich die meisten Schreibfehler ganz am Anfang gefunden, aber zum Glück durchgehalten. Denn die Story ist durchaus lesbar.

Dass da eine Oma, die im Eifelstädtchen Mayen ein Café besitzt, nach Köln zur lieben Verwandschaft in Rente geht, kann ich ja noch nachvollziehen. Dass Enkelin Lara das Lädchen übernimmt und einen Cupcake- und Cookie-Shop daraus machen will, obwohl sie in ihrem Leben noch nie einen Kuchen gebacken hat, schon weniger. Aber das ist ja auch nicht die Hauptsache in der Geschichte. Eigentlich geht es um Laras heiße Romanze mit dem appetitlichen Nico, den sie im Sportstudio kennenlernt und der sich als Nachbar entpuppt. Klar ist das Ergebnis der gegenseitigen Anziehung absehbar, und die erotischen Begegnungen der beiden sind gar nicht übel geschrieben. Allerdings geht einem Laras zickiges Theater spätestens nach der ersten Buchhälfte auf den Zeiger - Mensch, Mädel, klar willst du den Kerl, du weißt es, wir wissen es, und dein ewiges Hin und Zurück braucht wirklich niemand. Es macht die Handlung auch nicht wirklich spannender, zumal es von vorneherein klar ist, wie das ausgeht.

Trotz dieser Schwächen - wer ultraleichte Lektüre zum Sommerdrink auf der Liege am Swimming Pool sucht, der hat sicher Spaß an diesem heiteren Geschichtchen mit seiner gehörigen Prise Sex und dem süßem Frosting.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

75 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

märchen, liebe, aschenkindel, familie, aschenputtel

Aschenkindel - Das wahre Märchen

Halo Summer
E-Buch Text
Erschienen bei null, 03.07.2016
ISBN B01HXBDA5A
Genre: Fantasy

Rezension:

Selten hat mich ein Buch so überrascht wie "Aschenkindel". Die Leseprobe (auf die ich mehr oder weniger zufällig stieß) las sich schräg und humorvoll, und Märchen mochte ich schon immer. Und dann stelle ich beim Schmökern fest, dass Halo Summer die vertraute Geschichte von der ausgenutzten Tochter kräftig gegen den Strich bürstet. Die Grundelemente sind geblieben, die Story eigentlich auch, aber Heldin Claerie Farnflee kommt nicht nur mit ihren dornigen Lebensverhältnissen überraschend gut zurecht, sie lebt obendrein in einer bunten, von originellen Ideen überströmenden Fantasywelt voll merkwürdiger Geschöpfe und wundersamer Ereignisse, und als sie zum Ball ins Schloss geht, passieren - natürlich - lauter Dinge, mit denen niemand gerechnet hat... ich am allerwenigsten. (Und ganz ehrlich - eine Autorin, die ein Land namens "Fischlapp", ein Gewürz namens "blauen Kardamom" und einen Schatz für die Heldin erfindet, in den ich mich selbst auf Anhieb verknallt hätte, erobert mich im Sturm. :-D)

So viel Humor, so viel Ideenreichtum habe ich zuletzt bei Peter S. Beagle erlebt, ich habe gelacht, gestaunt und mich wunderbar unterhalten. Endlich mal ein Bestseller, der das auch wirklich verdient hat!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

erotik, liebe, hamburg, julian ahrens, lust

Die Dunkelheit in Dir

Emilia Lucas
E-Buch Text: 144 Seiten
Erschienen bei Feelings, 02.09.2015
ISBN 9783426437001
Genre: Sonstiges

Rezension:

Es gibt gute Gründe, wieso ich die Bücher von Emilia Lucas liebe. Ihre Geschichten sind - anders als bei vielen Autor(innen), die erotische Storys schreiben - nicht nur eine Ansammlung "heißer" Szenen, die man mit etwas fadenscheiniger Handlung zusammenhäkelt. "Die Dunkelheit in dir" ist ein wunderbares Beispiel dafür, was sie anders macht.

Heldin Ivy ist von ihrer intriganten Cousine über den Tisch gezogen worden; Anna hat ihr eine neu entwickelte Software gestohlen und sie an einen Mann verscherbelt, in den sich Ivy schon mit sechzehn so heftig verliebt hat, wie das nur Sechzehnjährige hinkriegen. Damals war Anna mit ihm zusammen, und sie hat ihn ebenso verraten und verlassen wie Ivy. Die sieht sich dem fast unausweichlichen Bankrott gegenüber und wendet sich verzweifelt an eben diesen Mann. Und Julian (der ihr herzhaft misstraut) hat einen ausgefallenen Vorschlag. Sie soll ein ganzes Wochenende bei ihm bleiben und alles tun, was er von ihr verlangt. Dann bekommt sie ihre kostbare Software zurück. Ivy hat eine Riesenangst... aber sie willigt ein.

Das hätte erzähltechnisch gewaltig schief gehen können. Stichwort Häkelhandlung, oder gar ein weiteres Machwerk im Stil von "Fifty Shades of Grey" (und das braucht nun wirklich niemand). Statt dessen kommen sowohl Julian als auch Ivy zu Wort, und man entdeckt fasziniert zwei zutiefst verletzte und verunsicherte Menschen, die mit der merkwürdigen Lage, in die sie sich gebracht haben, fast überfordert sind. Das macht sie unerhört sympathisch und sehr "echt". Ivy hat in puncto Beziehungen und Sex bisher keine gute Erfahrungen gemacht, Julian ist ausgesprochen erfahren, aber er glaubt zunächst, dass Ivy sich auf seinen Handel nur deswegen eingelassen hat, um ihre Software zurückzubekommen. Diese beiden begreifen zu lassen, dass sie zusammengehören, und dass ihre Liebesgeschichte eigentlich schon angefangen hat, als Ivy noch ein scheuer, computerhackender Teenager war, das vermittelt Emilia Lucas sensibel und mit sicherer Hand. Und wenn es dann tatsächlich "zur Sache" geht (und das tut es oft), dann ist es niemals unmotiviert und obendrein ein prickelndes Vergnügen mit viel Herz und starken, leuchtenden Bildern für das Kopfkino. Fazit: kaufen, lesen, genießen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

stockholm, weihnachtsmarkt, freundschaft, feiner humor, liebe

Ein Schwede zum Verlieben

Ingrid Zellner
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Magic Buchverlag, 06.06.2016
ISBN 9783944847481
Genre: Liebesromane

Rezension:

"(Nicht ganz) ein Liebesroman" sagt der Untertitel dieser Geschichte... die eine Romanze zum Inhalt hat, aber gleichzeitig auch eine Freundschaft, die sich im sonnigen Schweden entwickelt, wo sich Verena und Torbjörn in Verenas Urlaub begegnen. Sie können sich sofort gut leiden, und beide sind Singles aus Überzeugung... weswegen Verena sich selbst damit überrascht, dass sie den netten Schweden "einfach so" zu sich nach Hause einlädt, auf das Volksfest nach Dachau. Torbjörn nimmt die Einladung tatsächlich an, und die beiden verbringen ein paar wunderschöne Augusttage miteinander - so schön, dass Verena zum ersten Mal ihren persönlichen "status quo" in Frage stellt. Vielleicht kann sie sich ja doch vorstellen, ihr Leben mit einem andereren Menschen zu verbringen... wenn dieser Mensch Torbjörn heißt.

Ob die beiden sich "kriegen", will ich hier nicht verraten. Aber ob oder ob nicht - Ingrid Zellner erzählt die Geschichte liebevoll, lebensweise und ohne jeden Hauch von lästigem Kitsch. Statt dessen bekommt der Leser viel Atmosphäre in Schweden und Bayern serviert, zwei ungemein sympathische Helden und eine gut ausgewogene Mischung aus nachdenklichem Tiefgang und sanftem Humor. Wer eine schöne, nicht allzu schwere Sommerlektüre sucht, die er auch im Herbst und Winter gern noch einmal in die Hand nimmt, der ist mit Verena und Torbjörn bestens bedient. Volle Leseempfehlung!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

69 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

dänemark, dystopie, peter hoeg, susan-effekt, gesellschaft

Der Susan-Effekt

Peter Hoeg ,
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 27.07.2015
ISBN 9783446249042
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

rentier, schweden, märchen, trauer, skandinavien

Malin und das weiße Rentier

Ingrid Zellner
Flexibler Einband: 84 Seiten
Erschienen bei Magic Buchverlag, 24.09.2015
ISBN 9783944847412
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gute Bücher oder Erzählungen für Kinder zu schreiben ist gar nicht so einfach. Sie müssen leicht verständlich sein und im besten Fall auch einem Erwachsenen Freude machen. "Malin und das weiße Rentier" erfüllt diese Voraussetzungen. In fünf Geschichten schildert das Buch die Begegnungen der kleinen Malin mit dem weißen Rentier Dálvi. Zum ersten Mal sieht das Mädchen Dálvi kurz nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter im Winter; die neue, vierbeinige Freundin weiß sie in ihrem Kummer zu trösten, indem sie ihr von den Bräuchen und Legenden der Sámi erzählt. Von nun an folgt der Leser Malin und Dálvi durch die Jahreszeiten, erlebt das Aufblühen im hohen Norden, die wachsende Kälte des Herbstes, der die Blätter färbt und den wunderbar stillen, weißen Winter, wenn das Nordlicht bunte Bänder über den Himmel flattern lässt.

All das - mitsamt den Sagen der Sámi - wird in einer zauberhaften, trügerisch einfachen Sprache erzählt, die nicht nur Kinder, sondern mit Sicherheit auch Erwachsene in ihren Bann zieht. "Malin und das weiße Rentier" ist ein echtes Kleinod, das einen auch lange nach dem Lesen nicht loslässt. Eltern und Großeltern werden die Geschichten genauso lieben wie die Kinder, denen man sie das ganze Jahr über vorlesen kann. Um das Buch anschließend ins Regal zu stellen (aber nicht zu weit weg), es bald erneut hervorzuholen, wieder und wieder zu lesen und weiter zu verschenken... einfach, weil es so schön ist.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

erotik, liebe, sex, sexy, afrika

Samt

Helen Baxter
Buch: 444 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.02.2015
ISBN 9783864434792
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Backgroundstory (auserwähltes Mädchen aus einem im Verborgenen lebenden Amazonenstamm wird zwecks Blutauffrischung in die weite Welt geschickt, um dort geschwängert zu werden) ist reichlich abenteuerlich. Dann landet die Heldin ausgerechnet in New York, dessen Großstadtdschungel mit dem heimatlichen Urwald so gut wie nichts zu tun hat. Auftritt Hank, unverschämt gutaussehend und sexy und höchst verblüfft, dass sich ihm die Schöne quasi auf der Stelle und nach einem Starbucks-Kaffee an den Hals wirft.

Fortan entdeckt Myrine die Freuden der Liebe - wobei anfangs von "Freuden" noch nicht wirklich die Rede sein kann, denn Hank geht doch ziemlich unsanft mit ihr um. Wenn ich die (als Fleisch gewordenen  rothaarigen Männertraum beschriebene) Amazone wäre, der Mann hätte die erste Nacht vielleicht zwar überlebt, aber ganz bestimmt nicht unbeschädigt. Obendrein hat er einen Best Buddy, in dessen Kopf sich ständig dominante Gewaltphantasien abspielen - und zu dem sich Myrine trotzdem überaus stark hingezogen fühlt. Man wird an einen gewissen Ärzte-Song erinnert: "Manchmal, aber nur manchmal, haben Frauen ein kleines bisschen Haue gern..." Der war ironisch gemeint, die Erotik in "Samt" ist es keineswegs.

"Myrine hat mehr zu bieten als ihren schönen Körper" wirbt der Verlag für seine Heldin. Stimmt... nur dauert es leider eine ganze Weile, bis der Leser ihren Verstand und ihren starken Willen zu Gesicht bekommt. Sobald die entdeckungsfreudige Schöne samt ihren beiden Lovern mehr von ihrem Innenleben zeigt und die Autorin schildert, dass die heiße Dreiecksbeziehung ordentlich Sprengstoff hat, an dem sich alle drei verletzen können, wenn er unversehens hochgeht, wird das Buch ausgesprochen spannend und überaus lesbar... und es macht (fast überall) wirklich Spaß. Obendrein wartet die Autorin jenseits der reichlich eingestreuten Bettszenen mit einigen interessanten Plotideen und Twists auf, die einen bei der Stange halten.

Fazit: "Samt" ist noch kein wirklich raffiniert durchkomponierter und wirklich durchdachter Erotikroman. Aber die Autorin kann trotzdem erzählen, und sie hat echtes Potential. Auf ihr nächstes Buch bin ich sehr gespannt.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

erotik, norwegen, sex, liebe, kreuzfahrt

Steal my heart - Mitternachtssonne

Emilia Lucas
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 10.09.2014
ISBN 9783426433133
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Emilia Lucas heißt die Autorin, und ihre Heldin Ina macht eine Kreuzfahrt zu den norwegischen Fjorden. Angenehme Überraschung gleich am Anfang: mit ihren Schilderungen der Tour inmitten einer Passagiermenge von gefühlten 99 % Senioren bringt Ina mich gleich mehrfach zum Lachen. Und die Autorin erzählt eine "richtige" Geschichte, anstatt Ina und den Mann ihrer erotischen Sehnsüchte stante pede miteinander ins Bett zu schicken. Lucas kann schreiben, Ina ist sympathisch und Held Josh sexy.

"Sex and Landscape" heißt das Teilgenre - will heißen, dass man das Liebespärchen der jeweiligen Geschichte durch möglichst schöne Landschaften reisen lässt. Eigentlich ganz selbstverständlich, und doch eine gute Idee... vor allem, wenn besagte Landschaften so schön beschrieben werden wie hier. Und wenn die erotischen Szenen (die natürlich reichlich vorhanden sind) so gut geschildert werden wie in dieser Story. Heiß, ohne abgedroschen zu sein, gefühlvoll und sinnlich, anstatt sich zu lesen wie eine abgeschmackte Gebrauchsanweisung für den nächsten Beschlaf. Statt dümmlichem Pornogelaber Bilder, die einem noch lange nach dem Lesen im Kopf herumsummen wie eine verführerische Melodie... und nicht einmal die Romantik komt zu kurz. Tolle Idee, dieses Stückchen Erotikroman als kostenlosen "Teaser" zur Verfügung zu stellen: denn jetzt muss ich unbedingt das ganze Buch lesen. Bravo, Emilia Lucas - endlich (wieder) mal jemand, der sein Handwerk beherrscht. Sie haben einen neuen Fan!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

95 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

san francisco, mutter, familie, krimi, entführung

Amandas Suche

Isabel Allende , Svenja Becker
Fester Einband: 479 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 03.08.2014
ISBN 9783518424100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich lese die Bücher von Isabel Allende schon seit Jahren, und das sehr gern. Sie ist genauso eine Märchenerzählerin wie ihre berühmte Figur Eva Luna (mein Lieblingsbuch von ihr), und sie widersetzt sich beim Fabulieren allen Regeln. Bei der Wanderung durch ihre Plots bleibt sie hier stehen, geht da zwanzig Meter weit rückwärts und nimmt dort eine unerwartete Abzweigung; wer da nicht den Überblick behält, der geht bei dem Versuch, ihr zu folgen, in die Irre.

Trotzdem ist ihr erster Krimi „Amandas Suche“ gut geraten. Die Figuren sind so bunt und vielfältig wie immer in Allendes Kosmos, die Titelheldin hat einen Polizeinspektor zum Vater, der es bedenklich findet, dass sie sich für die blutigen Details seiner Kriminalfälle interessiert, und eine Mutter, die mit Aromaölen und Massagen Geistheilung betreibt. Die blitzgescheite Kleine löst als Leiterin einer Internetrunde mit lauter Mitspielern auf verschiedenen Kontinenten Mordfälle und kommt einem Serientäter auf die Spur, der sich ihr im Laufe der Handlung immer mehr nähert und schließlich droht, ihre Mutter zu töten. Das Ganze ist so verwickelt wie spannend, und es hat mich bis zum Schluss bei der Stange gehalten. Man findet „seine“ Lieblingsfiguren und leidet mit ihnen, und der Showdown ist so aufregend wie der Mörder bizarr. Fazit: nicht ganz mein Lieblingsbuch von Allende, aber allemal eine herzliche Leseempfehlung wert.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

binder, krimi, tierisch, giftig, reptilien

Tierisch giftig

Sibylle Luise Binder
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Silberburg, 01.07.2013
ISBN 9783842512788
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Friederike Abele (genannt "Fritz") arbeitet als Amtsveterinärin in Göppingen und ist mit dem Chefdirigenten der Stuttgarter Staatsoper verbandelt, einem ausgesprochen appetitlichen Waliser. Als man sie in die Wohnung eines Selbstmörders ruft, weil dort ein giftiger Frosch, an den sich kein Polizist herantraut, auf einer Zimmerpflanze hockt, eilt sie zu Hilfe... und landet prompt im Krankenhaus.

So beginnt einer der überraschendsten Krimis, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Die Autorin kann herrlich erzählen, hat selbst sichtlich Spaß an ihrem Plot und nimmt den Leser von der ersten Seite mit in ihre Geschichte. Dass Fritz mit ihrem Schatz in einer ehemaligen Kirche haust, dass sie von Wagners Musik "Pickel kriegt", vor Ermittlungen auf eigene Faust nicht zurückschreckt und sich dabei mehr als einmal in Teufels Küche bringt, machen die Story nur noch unwiderstehlicher, und man folgt der Heldin mit Begeisterung auf ihrer Suche nach einem Mörder und seine Verwicklung in illegalen Tierhandel. Wobei die wackere Dame unter anderen in einem Hafenbecken landet... und in einem abgeschlossenen Raum, gemeinsam mit einem zu Tode erschrockenen Leidensgenossen und einer fiesen Schlange namens Hermegunde.

Ich hätte absolut nichts gegen eine Fortsetzung einzuwenden - mit "Fritz" Abele, ihrem Kumpel Adrian, dem patenten Kommissar Gerhardt, mehr Mordfällen, die genau so gut ausgedacht sind wie dieser und - natürlich - mit Corin Llewellyn, dem wundersamen Waliser. Immer her damit!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

dorothea stiller, liebe, freundinnen, chick-lit, hausfrauenporno

Conny und die Sache mit dem Hausfrauenporno

Dorothea Stiller
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei Forever, 11.07.2014
ISBN 9783958180024
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich fand die Leseprobe schon klasse und die Auszüge aus Connys Erotikprosa besser geschrieben als so manches, was sich tatsächlich auf dem Büchermarkt herumtreibt. Die sanft bissigen Seitenhiebe auf gewisse schriftstellernde, amerikanische Hausfrauen sind auch angekommen, und manche Argumente von Connys Verleger habe ich auch schon gehört. Ist das Buch sonderlich anspruchsvoll? Nee. Muss es aber auch nicht sein. Es will unterhalten (und tut das hervorragend), es hat eine liebenswerte, warmherzige Heldin und verpackt einige Lebensweisheiten über Frauen und ihre Ängste ganz selbstverständlich in der munter dahinplätschernden Handlung. Connys Autorenkarriere und ihre wachsenden Probleme mit dem Mann, der für die Öffentlichkeit ihre Rolle spielt, all das macht von der ersten bis zur letzten Seite Spaß - auch wenn ich die Pointe schon nach 50% des Buches gewittert habe. Macht nichts. Ich habe gelacht, mich sehr amüsiert und hatte einen wunderschönen Nachmittag. Sehr gerne und jederzeit wieder!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wenn im Tal der Mondbaum blüht

Madeleine Brent
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.10.1998
ISBN 9783404109661
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Endlich Endzeit

Jürgen Seibold
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Silberburg, 01.07.2012
ISBN 9783842512153
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Mayas behaupten, die Welt würde untergehen, und ein selbsternannter Prophet lässt sich den Glauben einiger Jünger an einen uralten Indianer-Kalender und an seine eigenen Thesen kräftig versilbern. Als in seinem Camp, wo besagte Jünger in der Winterkälte auf den Tag X warten, plötzlich eine verkohlte Männerleiche mit herunter gelassenen Hosen liegt, wird die Sache kompliziert und die Polizei kommt ins Spiel...

Der Fall lebt von der Atmosphäre und von einem gewissen Lokalkolorit. Wer - wie ich - in der Gegend lebt, wo das Buch spielt, erkennt die Schauplätze wieder und freut sich an der Sicherheit, mit der Jürgen Seibold den rechte Ton trifft, bis hin zum Dialekt. Seine beiden Kommissare sorgen für Humor, die diversen Verdächtigen sind interessant genug, um den Leser neugierig und bei der Stange zu halten. Und ich kann nur hoffen, dass ein gewisser Cliffhanger nicht gar so explosiv ausfällt, wie ich es befürchte. :-)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Harun und das Meer der Geschichten

Salman Rushdie , Gisela Stege
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei btb, 10.03.2014
ISBN 9783442747474
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

156 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

fantasy, einhorn, liebe, zauberer, märchen

Das letzte Einhorn

Peter S. Beagle , Jürgen Schweier
Flexibler Einband: 270 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 01.12.2006
ISBN 9783608952049
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

238 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, mittelerde, tolkien, elben, zwerge

Der Herr der Ringe. 3 Bände. Aus d. Englischen v. Margaret Carroux. Gedichtübertragungen v. E.-M. v. Freymann.

J.R.R.: Tolkien
Flexibler Einband
Erschienen bei Klett-Cotta, 01.01.1995
ISBN B009HLQO6W
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

193 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

harry potter, magie, tod, fantasy, zauberer

Harry Potter Schuber

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband
Erschienen bei Carlsen, 01.08.2013
ISBN 9783551313102
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

206 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

indien, slum, gefängnis, mafia, drogen

Shantaram

Gregory David Roberts , Sibylle Schmidt , Sibylle Schmidt
Flexibler Einband: 1.088 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.04.2010
ISBN 9783442473083
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(265)

650 Bibliotheken, 9 Leser, 7 Gruppen, 14 Rezensionen

zeitreise, liebe, schottland, amerika, historischer roman

Ein Hauch von Schnee und Asche

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.301 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 10.04.2007
ISBN 9783442367313
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

389 Bibliotheken, 13 Leser, 8 Gruppen, 8 Rezensionen

zeitreise, amerika, schottland, liebe, jamie

Outlander - Echo der Hoffnung

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.013 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.05.2011
ISBN 9783442372133
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

261 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 7 Rezensionen

schottland, zeitreise, liebe, historischer roman, brianna

Der Ruf der Trommel

Diana Gabaldon ,
Fester Einband: 1.196 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 19.08.2004
ISBN 9783764501693
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(285)

526 Bibliotheken, 9 Leser, 6 Gruppen, 22 Rezensionen

schottland, liebe, zeitreise, claire, jamie

Ferne Ufer

Diana Gabaldon , Petra Hrabak , Sonja Schuhmacher , Barbara Steckhan
Flexibler Einband: 1.088 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.05.2004
ISBN 9783442361076
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

168 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

schottland, liebe, historischer roman, highlands, zeitreise

Die geliehene Zeit

Diana Gabaldon , Sonja Schumacher (Übers.) , Rita Seuß (Übers.) , Barbara Steckhan (Übers.)
Fester Einband: 975 Seiten
Erschienen bei Weltbild Verlag, 01.01.2006
ISBN B001UA7QTC
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
27 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks