SimoneW

SimoneWs Bibliothek

19 Bücher, 19 Rezensionen

Zu SimoneWs Profil
Filtern nach
19 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

liebe, trennung, ehe, christiane von laffert, kinder

Herz verloren, Glück gefunden

Christiane von Laffert
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.04.2016
ISBN 9783442484126
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auf dieses Buch habe ich mich schon eine ganze Weile gefreut und wurde nicht enttäuscht.Das Buch wird aus der Sicht von Victoria, genannt Vicci, in der Ich-Perspektive erzählt. Eigentlich etwas. was ich gar nicht mag, aber in diesem speziellen Fall war es sogar sehr angenehm.Victoria ist Mutter zweier Kinder und verheiratet mit Hubertus, einem Arbeitstier, der sich nur für seine Arbeit und seine Karriere interessiert. Er ist genervt von dem, seiner Meinung nach, "kleingeistigen" Geplapper seiner Ehefrau, wenn sie ihm von ihrem Tag und den Kindern berichten will. Er ist von Anfang an unsympathisch, arrogant, schnöselig und ohne jegliches Taktgefühl gegenüber seiner Frau, der er ständig zu verstehen gibt, dass sie ihm zu dick und langweilig sei.Nach einem besonders krassen Vorfall, nimmt Victoria spontan die Einladung ihrer Freundin Emily an, sie für ein paar Tage nach Lech am Arlberg, einem hippen Skigebiet, zu begleiten. Unter dem Pseudonym Kathy König, einer erfolgreichen PR-Frau, trifft sie in einer peinlichen Situation auf Constantin von Holt, der sofort fasziniert ist und sie innerhalb eines Tages aus mehreren Fettnäpfchen befreit. Die beiden erleben eine stürmische Liebe. Wieder zu Hause, möchte Victoria ihren Seitensprung beichten, doch Hubertus hat wie immer keine Zeit. Doch das Schicksal, wäre nicht das Schicksal, wenn es nicht Constantin nach Hamburg zu Victoria führen würde. In der Bank, in der Hubertus arbeitet kommt es zu einem kleinen Showdown, denn Constantin findet heraus, dass Victoria verheiratet ist und geht. Hubertus macht sich wie immer nur Sorgen um seinen Job und das Victoria alles verdorben haben könnte. Mich hat es sehr beruhigt, als Victoria Nägel mit Köpfen macht und sich einen Job sucht und Hubertus den Laufpass gibt, offen für ein neues Leben...mit Constantin? FAZIT  Für mich war es ein Buch, wie es liebe. Es spielte in Hamburg, also kann ich mir vorstellen, wie es aussieht, es ist leicht und flüssig zu lesen. Ich mag die bissigen Kommentare, die Victoria auf Lager hat. Ich empfehle dieses Buch uneingeschränkt.*** 5 von 5 Sternen Liebsten Dank an Viktoria Hahn von Literaturtest

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

italien, cathrin moeller, freundschaft, humor, schwiegermutter

Wolfgang muss weg!

Cathrin Moeller
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.06.2015
ISBN 9783956491931
Genre: Humor

Rezension:

Tatsächlich habe ich dieses Buch schon im August gekauft, um es meiner Mama Anfang September zum Geburtstag zu schenken. Das Cover sprach mich an und der Klappentext überzeugte mich vollends und meine Mama hat sich auch wirklich wie erwartet gefreut. Insgeheim hatte ich schon geplant, mir das Buch zu leihen, wenn sie es gelesen hat und dann bekam ich das Angebot, das Buch rezensieren zu dürfen und ich konnte nicht nein sagen.Gestern Morgen gegen 10.30 Uhr hat mir der Postbote das Buch überreicht und da das Wetter eh bescheiden war, habe ich mich gleich dem Buch gewidmet und war heute Morgen um 09.36 Uhr durch. Gleich im ersten Kapitel lernen wir Wolfgang zu hassen, ich wollte ihn schon nach den ersten paar Seiten töten und habe mich gefragt, wie Annemie es 18 Jahre mit dem Ekel ausgehalten hat: - "Annemie, das ist aber nicht Muttis selbst gemachte. Wieso kaufst du immer dieses geschmacklose Zeug im Supermarkt?" -"Labberig. Dieses Ei hat niemals sechs Minuten gekocht. Mir ist der Appetit vergangen." - "Kannst du nicht mal was Hübsches anziehen? Du siehst immer so verwahrlost aus. Geh mal zum Friseur. Schmeiß endlich diesen vergilbten Bademantel weg! Und mal ehrlich, etwas Sport würde dir auch guttun." Daraufhin geht Annemie erstmal zurück ins Bett und guckt später fadenscheinige Dokusoaps bevor sie anfängt den Hausputz zu machen. Jemand schleicht sich von hinten an sie ran und als Selbstverteidigung klatscht sie ihm den Schrubber ins Gesicht, im Handgemenge gibt es einen Knall.Dann stellt Annemie fest, dass die leblose Person am Boden ihr Mann ist, doch warum steckt eine Kartoffel auf der Pistole? Während sie versucht den Hergang zu rekonstruieren, klingelt das Telefon und ihre nervige Schwiegermutter ist dran um sich bei Annemie und Wolfgang einzuquartieren. Hektisch versucht sie die Leiche aus dem Weg zu schaffen und wirft sie schlussendlich die Kellertreppe runter und verstaut sie in der Tiefkühltruhe unter dem Gemüse, dann putzt sie hektisch das Blut weg und lasst die Patrone sowie die Hülse verschwinden. Ebenfalls muss der vom glatten Durchschuss getroffene Schlüsselkasten verschwinden und was wenn die Schwiegermutter wie immer die Kühltruhe inspiziert? Mit der Flex entfernt Annemie die letzten drei Treppenstufen in den Keller um die gehbehinderte Schwiegermutter aufzuhalten. Erschwerend kommen die neugierige alte Nachbarin Frau Feldmann hinzu, die einen Schuss gehört haben will, der beste Freund von Wolfgang liefert einen Hänger voll Sand und einen Betonmischer. Annemie erfindet jede Menge Lügen um glaubhaft zu versichern, warum Wolfgang nicht anwesend ist und nicht zum Dienst erscheinen kann. Von einem Kollegen erfährt sie, dass der Chef wenig erfreut ist über die künstliche Urlaubsverlängerung, da Wolfgang doch ab Montag ohnehin drei Wochen Urlaub hätte. Annemie ist verwirrt, denn ihr hat Wolfgang erzählt er müsse zu einem Anti-Terror-Lehrgang. Als Anniemes beste Freundin Dörte auftaucht, merkt diese gleich, das etwas nicht stimmt. Die Schwiegermutter wird mit einem Schlafmittel außer Gefecht gesetzt. Die beiden Freundinnen ermitteln und finden heraus, dass Wolfgang eine Geliebte hat. Dörte ist sehr kreativ und beide finden recht schnell vieles heraus und entführen kurzerhand die Geliebte und stellen auch sie mit Schlafmittel ruhig. Die beiden Frauen beschließen Wolfgang in Italien zu entsorgen und verstecken ihn unter dem Sand auf dem Anhänger, den sein bester Freund auf der Einfahrt hat stehen lassen. Also machen sich die 4 Frauen gemeinsam auf nach Italien mit dem toten Wolfgang im Gepäck. Angekommen geht das eigentliche Abenteuer erst richtig los. FAZIT: Zu gut um es wieder aus der Hand zu legen. Angenehmer Schreibstil und eine so irrwitzige Geschichte die mich gefesselt haben. Ich hoffe, dass dieses Buch verfilmt wird, obwohl ich vom Film sicher enttäuscht wäre. Wenn ihr also schwarzen Humor mögt, dann solltet ihr euch unbedingt dieses Buch kaufen, ihr werdet es lieben. Ich hoffe, dass Cathrin Moeller noch mehr Bücher schreibt, denn ich werde sie mit Begeisterung lesen (verschlingen).

  (0)
Tags: wolfgang muss we   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

hochzeit, erotik, rollenspiel, goldmann, helena s. paige

Kommt eine Frau zur Hochzeit ...

Helena S. Paige , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442481255
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Helena S. Paige ist ein Pseudonym dreier Freundinnen, die gemeinsam unterhaltsame, selbstbewusste Erotik-Romane schreiben. Eben auch dieses  "sexy Rollenspielbuch" Es ist eher ungewöhnlich ein Buch zu lesen, in dem man selber die Handlung bestimmt. Am Ende jeden Kapitels darf man entscheiden wie es weitergehen soll, so zum Beispiel gleich nach der Brautkleidanprobe: Willst du Jane sagen, dass das Kleid ein absoluter Albtraum ist, oder findest du das Kleid hinreißend? Daraus ergeben sich unterschiedliche Geschichten und wirklich abstruse Sexgeschichten, die so unwahrscheinlich konstruiert sind und wirken, als ob jeder Mann gerade mal 2 Minuten schafft, bevor er und "ich" kommen. Auch bin ich nicht dahinter gekommen, ob sich auf Seite 89 ein Druckfehler befindet, oder die Leserin hier geprüft werden soll: denn wenn man erstmal zu Seite 89 weitergeleitet wird ist man in einer Endlosschleife gefangen und ich habe nicht herausgefunden, wo es an dieser Stelle eigentlich weitergehen soll. FAZIT Ich habe mir etwas anderes unter diesem Buch vorgestellt, aufregender und nicht nur voll mit seltsamen alkoholgeschwängerten Quickies, die "mich" total dämlich dastehen lassen. Eigentlich hätte ich erwartet, dass dieses Buch etwas in mir auslöst. Es hat etwas ausgelöst: Langeweile statt Erregung.

  (0)
Tags: kommt eine frau zur hochzei   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

sardinien, urlaub, schwul, humor, hotel

Mami, warum sind hier nur Männer?

Volker Surmann
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.09.2015
ISBN 9783442482078
Genre: Humor

Rezension:

Zu Beginn lernt man Helmer Klotz kennen: ein schwuler Hotelier, der ein Gay-Resort namens "Rainbow Inn" auf Sardinien betreibt. Er verachtet seine hedonistische Klientel zutiefst und bezeichnet sie als Schwuppen, doch er ist Profi genug seine Gäste nicht von seiner Abneigung spüren zu lassen. Ilka hat ihren Mann, Dennis, zum wiederholten Male beim Fremdgehen erwischt und das im Familienurlaub auf Sardinien. Nach einem Streit packt Ilka das Gepäck und die Kinder ins Auto und fährt Richtung Cagliari. Sie geraten in ein heftiges Unwetter und das Auto bleibt an einer Küstenstraße liegen. Tropfnass kommen Ilka, Thea und Felix im Rainbow Inn an.Gregor der Nachtportier möchte die "Bio-Frau" und ihre Kinder am Liebsten sofort wieder los werden, immerhin wirbt das Hotel damit frei von Kindern und Heteros zu sein. Helmer bietet der kleinen Familie an, erst einmal im Hotel zu bleiben und am kommenden Tag um alles weitere zu kümmern. Morgens beim Frühstück gibt es Kommentare wie " Ihhh, ein Kind!" Felix flippt vor Freude aus, als er Schoko-Croissants entdeckt. Eine der "Gastschwuppen" kreischt daraufhin und lässt die Kaffeetasse fallen, ich stelle mir die Person ähnlich wie Albert aus "The Birdcage" vor. Helmer bietet an, das Gepäck mit Ilka aus dem Wagen zu holen, während Andreas der Tagportier sich um Rückflüge nach Deutschland kümmern soll. Der 6jährige Felix hat einen ausgeprägten Rosafimmel und tobt mit seiner pinken Badehose um den Pool, während Thea sich mit dem Transvestiten Olga diValdfee anfreundet.Felix empfindet Freude bei dem schwulen Chor, Die Nachtigayllen, mitzusingen. Anfangs fühlen sich Gäste von der kleinen Familie arg gestört, doch schon bald erobern die Familie alle Herzen im Sturm und sie erfahren viel über die Gäste und deren Leben. Thea und Felix setzen sich in den Kopf Olga und Helmer verkuppeln zu wollen, schließlich wären doch beide einsam, und leiern einen Ausflug an zu dem auch der Portier Andreas mitkommt.Beim Wandern singen sie und Felix singt laut mit:

Leider missversteht der kleine Felix eine Redewendung und Olga verletzt sich dabei, so dass die Wanderung abgebrochen werden muss. Am Hotel angekommen steht dort Dennis und wartet auf seine Frau und die Kinder, nachdem er schon für viel Wirbel im Hotel gesorgt hat. FAZIT: Göttlich! Ich war fast das gesamte Buch hindurch am Grinsen. Volker Surmann hat wunderbar die Klischees bedient, aber auch damit aufgeräumt. Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen, triste Gedanken kann man damit wunderbar vertreiben. Nicht nur das, wenn ihr wissen wollt, was alles passiert und ob es ein Happy End gibt, müsst ihr das Buch unbedingt lesen. *** 5 von 5 Sternen (ich würde ja sogar 7 von 5 geben)
P.S.: Herr Surmann, wer ist denn No.4?

  (0)
Tags: mami warum sind hier nur männer, volker surmann   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

100 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

affäre, trauer, ehe, liebe, verlust

Letzte Nacht

Catherine McKenzie , Marie Rahn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2015
ISBN 9783453418707
Genre: Romane

Rezension:

Eigentlich mag ich Bücher aus der Ich-Perspektive nicht, wenn es dann noch aus drei Ich-Perspektiven erzählt wird, sollte man meinen, dass die Konfusion komplett ist. Während es einerseits sehr angenehm war die Geschichte  aus der Perspektive von Jeff, seiner Frau Claire und der Geliebten Tish zu erleben, war es nicht immer einfach auf Anhieb zu wissen, wer gerade erzählt. Es wäre schön, wenn die einzelnen Kapitel die Namen der Protagonisten angeführt hätten. Jeff hat sich in einer Firma hochgearbeitet und nachdem er einen Mitarbeiter kündigen muss, beschließt er zum Abschalten zu Fuß nach Hause zu gehen, dabei kommt es zu einem tragischen Unfall. Zu Hause warten seine Frau und der gemeinsame Sohn auf ihn, bis dann die Polizei kommt um die traurige Nachricht zu überbringen. In einem anderen Haushalt, wundert sich Tish, dass Jeff sich nicht bei ihr meldet, es macht sie wahnsinnig, nichts zu hören und spricht darüber mit ihrer Freundin. Tish`s Ehemann und die gemeinsame Tochter sind an diesem Wochenende auf einem Wettbewerb und bekommen nicht mit, wie zerrissen Tish ist. Erst am Montag erfährt Tish in der Firma, dass Jeff tödlich verunglückt ist. Im Laufe des Buches erfährt man, wie sich Jeff und Tish kennengelernt haben, auch Claire und Tish sind sich auf der gleichen Veranstaltung schon begegnet.Zur Beerdigung erscheint auch Tim, Jeffs älterer Bruder, mit dem Claire in jungen Jahren zusammen war. Tish verlässt die Kapelle als Jeffs Sohn ein Gedicht vorträgt, das ihre Tochter geschrieben hat. Vor dem Leichenschmaus raucht sie draußen nervös eine Zigarette, Claire gesellt sich zu ihr und bittet auch um eine Zigarette, sie musste aus dem Trubel mit all den Trauergästen raus. Beide Frauen stellen fest, dass sie sich schon einmal getroffen haben, zudem fährt die Polizei vor um Claire die Besitztümer ihres verstorbenen Mannes zu überreichen. Tish findet heraus, dass ihre Tochter während des Wettbewerbs zusammengebrochen ist und fliegt sofort heim, dort streitet sie sich mit ihrem Mann, weil ihr Handy aus war. Aus Jeffs Sicht wird berichtet, dass sich Claire nach der erlittenen Fehlgeburt immer mehr veränderte und förmlich verschwand, er beschreibt es als ein Aquarell das auf einer Leinwand immer mehr verblasst, bis man nur noch die Erinnerung an das Gemälde hat. Auch hat er Claire erwischt, wie sie und Tim sich küssen. Erst nach mehr als 2/3 des Buches wird Claire argwöhnisch und beginnt nachzuforschen. FAZIT: Jeff war das ganze Buch über präsent und erschien einem nicht tot, wirkliche Trauer konnte ich weder bei Claire, ihrem Sohn noch Trish erkennen. Ich habe das Buch schnell durchgelesen, weil ich immer dachte "Im nächsten Kapitel passiert was!" Das Buch ist nicht schlecht, aber das eigentliche Thema kommt viel zu kurz

  (0)
Tags: letzte nacht   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

philosophie, kobold, beste freunde, musik, mittelaltermarkt

Helden in Schnabelschuhen

Anselm Neft
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Knaus, 18.08.2014
ISBN 9783813505610
Genre: Humor

Rezension:

Ehrlich gesagt, war mir der Name Anselm Neft nicht wirklich geläufig, aber die Gruppe "Shelmish" mit der er herum tingelte, ist mir ein Begriff, durch diverse Mittelalter Festivals und meine persönlichen musikalischen Vorlieben. Deswegen hat mich das Buch auch sofort gereizt.
Auf den ersten Seiten des Buches fühlte ich mich, als wäre ich im falschen Film. Helmut Schmidt, der Altkanzler, in Bonn, noch dazu in einer irgendwie voyeuristischen Position. Der "innere Helmut" gehört zu Max und gibt auch immer wieder kluge Ratschläge. Max war ein seltsames Kind, die Lehrer wollten ihn auf eine Sonderschule abschieben. Er war spindeldürr und wurde im Laufe der Zeit von seiner Mutter rundgefüttert. Permanent war er Opfer von gemeinen Attacken seiner Mitschüler, bis Katja auf den Plan trat. Plötzlich wurde aus dem dicken Mobbingopfer Max Wesendonck "Der Donck"! Max und Katja hängen immer zusammen rum und sind beide gleich drauf. Ihr philosophieren übersteigt meinen Horizont dann doch hin und wieder und ich kann dem Thema nicht folgen. Doch je weiter ich in das Buch reinkam und Kobold auf der Deutschlandtour begleiten konnte, begann ich mich wohlzufühlen. Unerwartet und auch ungeplant, gab es in diesem ein ganz aktuelles geschehen: Vor der Bühne auf der Kobold gerade ein Set spielte war eine Gruppe "besorgter Bürger" und Katja ist mutig vorgeprescht und hat ein wenig mittelalterliches Lied der Gruppe "Die Medici" angestimmt, perfekt zur #AktionArschloch die ich auch unterstütze: http://www.aktion-arschloch.de/
Mein liebstes Zitat aus dem Buch findet man zu Beginn in Kapitel 8:"Wenn es um besonders hässliche, trostlose und rundherum widerwärtige deutsche Städte geht, wird schnell Hannover ins Feld geführt." Das mag daran liegen, dass ich viele schlechte berufliche Erinnerungen an diese Stadt habe. Die Situation zwischen Katja und Max spannt sich an, Katja hat sich in einen Journalisten verliebt, Max flirtet mit Nele, dabei ist er doch eigentlich seit 10 Jahren in Katja verknallt...
Ein Buch mit viel Tiefgang und Humor der nicht jedem liegt. Ich habe das Buch mit anderen Erwartungen zu lesen begonnen und tat mich schwer Zugang zu finden. Anfang und Ende waren mir persönlich zu philosophisch, aber mittendrin unterhaltsam mit vielen Stellen zum Schmunzeln.

  (0)
Tags: helden in schnabelschuhen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

101 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

antarktis, familie, maria semple, roman, seattle

Wo steckst du, Bernadette?

Maria Semple , Cornelia Holfelder-von der Tann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei btb, 12.01.2015
ISBN 9783442748518
Genre: Romane

Rezension:

Chaotisch? Das trifft es, das Buch klang lustig, daher habe ich es gern rezensieren wollen. Bernadette Fox ist anders als andere Mütter, im Laufe des Buches erfährt man, durch welche Schicksalsschläge aus der gefeierten Stararchitektin die Bernadette wurde, die die anderen Mütter, die "Gnitzen der Galer Street Privatschule", nicht leiden können. Der Schreibstil ist verwirrend, er besteht aus einem Mix: Erzählung durch die Tochter Bee, die eigentlich Balakrishna heißt, E-Mails und handschriftliche Zettel.Die Ereignisse überschlagen sich und werden so konfus, dass sie tatsächlich passiert sein könnten. Ich war permanent hin und her gerissen, ob mir das Buch nun gefällt oder nicht. Es war anders als erwartet, nicht so lustig , aber doch so schräg, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte, ich wollte doch wissen, was tatsächlich mit Bernadette passiert ist und was die merkwürdige Audrey, und ihr gestörter Sohn damit zu tun haben.Nach etwa 2/3 des Buches ist mir ein Licht aufgegangen, alles ergab einen Sinn und meine Sympathien haben sich doch arg verändert. Im Endeffekt war mir Soon-Li, die Admin von Elgie bei Microsoft die unsympathischste Person von allen. Elgie ist etwas unkonventionell und läuft im Büro und auch auf offziellen Veranstaltungen auf Socken rum, ein liebenswerter Spleen. Es missfällt ihm, dass seine Frau eine virtuelle Assistentin in Indien beschäftigt und verbietet ihr diese. Doch Bernadette, beschäftigt Manjula heimlich weiter und vertraut ihr alle sensiblen Daten an. Bis sich herausstellt, dass hinter der Firma die russische Mafia steckt, die die Bonusmeilen geklaut hat und sich auf dem Weg nach Seattle befindet... FAZIT Ich bin immer noch unschlüssig, ob ich das Buch mag oder nicht. Noch nie habe ich ein Buch derart verschlungen, obwohl ich zwiegespalten war. Doch! Ich würde es bereuen, dieses Buch nicht gelesen zu haben: ein verwirrend guter Edelstein.

  (1)
Tags: bernadette, btb, maria semple, roman, wo steckst du bernadette   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

der sommer der sternschnuppen

Der Sommer der Sternschnuppen

Ava Jordan
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 04.08.2015
ISBN 9783738614039
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ella verlässt nach der dritten Fehlgeburt New York, sie braucht Zeit um wieder den Kopf frei zu bekommen. Sie kommt bei ihrer Jugendfreundin Tara unter, die mit ihrem Ehemann, zwei Jungen und einem kleinem Mädchen, mit einer Entwicklungsverzögerung in New Harbor wohnt. Als sie am Meer entspannen will, sieht sie eine ertrinkende Person im Wasser und springt ohne zu zögern hinterher. Der Schriftsteller David wird zeuge des Geschehens und springt ebenfalls ins Wasser und bringt Ella, sowie Mo, die er für Mutter und Tochter hält, an Land.Mo lebt in einem Heim für junge werdende Mütter, das in dem Haus untergebracht ist, das einmal Ellas Großmutter gehörte. Sie fühlt sich mit der Situation überfordert, doch wollte sie sich wirklich das Leben nehmen oder war es nur ein verzweifelter Hilfeschrei? Ella fühlt sich zunächst unwohl in Umgebung der vielen schwangeren Mädchen, die ungewollt etwas bekommen, wovon sie träumt.Ich war mir erst nicht sicher, inwiefern ich mich mit dem Buch identifizieren kann, denn Kinderkriegen ist definitiv nicht mein Thema. Doch irgendwie hat mich das Buch ganz schnell gefesselt und ich habe keine 24 Stunden gebraucht um es lesen, es hat mich so wunderbar von meinen Ängsten abgelenkt.Ella setzt sich für die jungen Mädchen ein und kommt den falschen Machenschaften der Stiftung auf die Spur, nebenbei hat sie einen Flirt mit einem erfolgreichen Schriftsteller, dem dieser Flirt über die Schreibblockade hinweg hilft. Die beiden küssen sich zwei Mal, aber mehr passiert nicht zwischen den beiden, denn eigentlich liebt Ella ihren Mann Tom und David seine Agentin Lisa. Durch einen Zufall findet Ella raus, dass sie bei der Blutung ich Baby nicht verloren hat, doch Tom denkt, dass David der Vater ist, denn Ella hat ihm von den Küssen erzählt. Tom und Ella entfernen sich voneinander und nehmen eine Beziehungspause. Ella kümmert sich wunderbar um die Mädchen und ihre Freundin, die denkt, dass ihr Mann sie betrügt, weil er kaum zu Hause ist, dabei hat er einen heimlichen Nebenjob um die Therapie für die kleine Tochter bezahlen zu können.Mo wird unter Druck gesetzt einen Adoptionsvertrag zu unterzeichnen, da sie sonst das Heim verlassen müsse, doch eigentlich möchte sie ihr Baby behalten. Dank Tom findet Ella eine Anwältin die den Fall Pro Bono übernimmt und so pendeln sie und Mo zwischen NY und NH hin und her.Die Gründerin der Stiftung für junge werdende Mütter stellt sich als Tante von Ellas Chefin raus und diese vermittelt ein Gespräch. Mo unterdessen versucht zwischen Tom und Ella zu vermitteln, doch leider geht das schief.Es war von Anfang an klar, dass ein Happy End geben würde, doch genau das wollte ich auch. Ich habe mit Ella und Tom gelitten und hätte Tom knutschen können, was er für Ella und sein Kind tut, als er endlich weiß, dass es sein Kind ist. Auch Tara und ihr Mann Bernie finden zueinander, Wege füreinander und einen Weg aus der finanziellen Misere heraus. David und Lisa heiraten, obwohl sie nicht miteinander aber auch nicht ohneeinander  können. Etwas schade finde ich, dass ich nicht erfahren habe, wie es mit Mo weitergeht, aber die Schriftstellerin stellt einen weiteren Roman für den Spätherbst 2015 in Aussicht und wer weiß, vielleicht tauchen dort einige Romanfiguren wieder auf? Ich würde mich freuen, alte Bekannte wieder zutreffen.  FAZIT:Wenn ihr Schnulzen liebt, dann seid ihr hier gut aufgehoben. Allein der Titel des Buches erinnert mich an das "Herzkino" am Sonntag Abend, auf einem öffentlich-rechtlichen Sender. Ava Joran reiht sich für mich wunderbar in die Linie von Emilie Richards, Katie Fforde, Inga Lindstöm und natürlich Rosamunde Pilcher ein. Ich mag Bücher die mir zu Herzen gehen und ein Happy End haben, wenn ihr wissen wollt wie das Buch genau endet, dann solltet ihr es euch dringend holen.

  (0)
Tags: der sommer der sternschnuppen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

glück, liebe, scheidung, venedig, therapeutin

Glück ist nichts für schwache Nerven

Theresia Graw
Flexibler Einband: 442 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.02.2015
ISBN 9783442383252
Genre: Liebesromane

Rezension:

Valentina ist bei ihrer Hippiemutter in einer Kommune groß geworden und hat von einem Spießerleben geträumt, wer hier schmunzelnd an einen gewissen TV Werbespot denkt, teilt meine Gedanken. Valentina ist wie ich ein 1977er Jahrgang und ihr Leben läuft gerade nicht gerade so, wie sie es sich wünscht. Sie erhofft sich Hilfe von der Therapeutin Frau Leberecht, sie wird krank geschrieben und plötzlich geraten die Dinge ins rollen: Zufällig entdeckt sie bei ihrer Mutter eine alte Schachtel, die eine grauenhafte 70er Jahre Krawatte, einen berührenden Abschiedsbrief so wie einen Zeitungsartikel enthält, auf dem ein bekannter Architekt und auch Verfasser des Briefes, eben jene Krawatte trägt. All diese Dinge sind aus der Zeit 9 Monate vor ihrer Geburt, neugierig googelt Valentina ihren vermeintlichen Vater und findet raus, dass er in einer sehr noblen Gegend am Starnberger See lebt. Sie packt eine Reisetasche und will eigentlich nach Italien zum Ausspannen, macht aber einen Abstecher zum Wohnort ihres Vaters. Eigentlich will sie nur gern sehen wie er wohnt und dann weiterfahren, wird aber versehentlich für die neue Altenpflegerin gehalten. Wenn das Leben ihr diese Chance anbietet, muss sie zugreifen, oder? Draußen trifft sie auf Eva, die polnische Pflegerin, erklärt ihr hastig die Situation und quartiert sie in ihrer Wohnung ein und übernimmt die Pflege ihres mürrischen, gehbehinderten Vaters. Mit ihrer offenen und unkonventionellen Art, erobert Valentina schnell das Herz des alten Mannes und verliebt sich in den vermeintlichen Gärtner Felix. Felix jedoch stellt sich als Sohn des Hauses heraus und Valentina muss ihn auf Abstand halten und erfindet eine Beziehung zu dem attraktiven Hausarzt, der jedoch schwul ist. Die Planung zum 75. Geburtstag ihres Vaters laufen auf Hochtouren und er hat so gar kein Interesse daran. Am Tag vor dem Geburtstag flieht er mit Valentina im Taxi nach Venedig, was seiner Frau und der Tochter Cora wenig gefällt. Er blüht in Venedig förmlich auf und vertraut Valentina eine Geschichte aus den 70ern an: über ihn und Doris (Valentinas Mutter). Wieder daheim, wird der Geburtstag im kleineren Kreis nachgeholt und endet im Eklat, denn Nicole, die Haushaltshilfe, schiebt Valentina einen Diebstahl unter und Felix findet heraus, dass Valentina nicht von der Altenpflege Agentur ist. Enttäuscht und verwirrt flüchtet Valentina nach Hause und heult sich bei Eva und ihrer Mutter aus. Gemeinsam finden sie Beweise, dass Valentina den Diebstahl nicht begangen hat. Mit den Beweisen fährt sie wieder an den Starnberger See um alles aufzuklären. Die Tatsache eine leibliche Tochter zu haben, regt den armen alten Mann so sehr auf, dass er einen Herzinfarkt erleidet. Im Krankenhaus, teilt er dann seiner Frau und Tochter Cora mit, dass Valentina seine leibliche Tochter ist. Valentina erfährt, dass Cora und Felix nur adoptiert sind und muss sofort los, dem ahnungslosen Felix ihre Liebe gestehen... FAZIT: Wenn ihr nicht gern laut und unvermittelt loslacht, ist dieses Buch nichts für euch. Dieses war mein erstes Buch von Theresia Graw und ich liebe ihren lebhaften Schreibstil. Ich mochte, das Buch nur ungern aus der Hand legen, so dass ich es leider schon nach 2 Tagen ausgelesen hatte. Ich wäre gern noch länger bei Valentina und ihrer neuen großen Familie geblieben. Liebe Frau Graw, bitte schreiben sie noch viele Bücher, sie sind wunderbare Antidepressiva.  "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" steht schon auf meinem Wunschzettel zum Geburtstag.

  (0)
Tags: das glück ist nichts für schwache nerven, roman, theresia graw   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

goldmann, vintage, familie, vintage guide, projekt

Der Vintage-Guide für einsame Herzen

Kirsty Greenwood , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.07.2015
ISBN 9783442481088
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jessica Beam, genannt Jess, lebt für den Spaß im Leben. Sie wohnt bei ihrer besten Freundin Summer, die gleichzeitig auch ihre Chefin ist, denn Jess schreibt für den Blog "Summer in the City". Beide zusammen haben einen Termin bei einem Verlag um den Blog als Printausgabe herauszubringen und werden am Abend zu einer Launch Party eines anderen Buches eingeladen.Jess und Summer gehen für diesen Anlass shoppen, bevor sie das Hotel verlassen, kippt Summer "ganz aus Versehen" Wein über den seidenen Jumpsuit von Jess, so dass diese sich umziehen muss und nur einen plüschigen Overall im Leoparden Look tragen kann. In dem Moment habe ich Summer angefangen zu hassen. Zusätzlich zu dem furchtbaren Outfit, schafft es Jess, den Abend komplett zu versauen, durch schlechtes Benehmen und Gossensprache, bei der selbst ich mich fremdschäme. Nach der Absage, des Verlags schmeißt Summer Jess aus der gemeinsamen Wohnung und kündigt ihr auch den Job, denn es gibt ja keinen Vertrag. Gedemütigt, zieht sich Jess in eine Bar zurück zum trinken, dort erinnert sie sich dank Schmuddel-Elaine der Bardame an ihre Großmutter, die sie als sehr wohlhabend in Erinnerung hat.Jess schleicht sich in die Wohnung zurück um Ihre Habseligkeiten in einen Müllsack zu stopfen und sich auf den Weg zur Großmutter zu machen, sie wird Zeugin wie Summer gemeinsam mit anderen sie Sektkorken und auf ihren Erfolg anstößt, daraufhin nimmt sie auch Mr. Belding , den gemeinsamen Kater mit. Die Großmutter lebt in einer vornehmen Gegend in einem eleganten, großen Haus. Leider ist sie finanziell auch nicht wirklich gut gestellt und versucht eine Neuauflage ihrer "Die gute Frau" Ratgeber aus den 50ern zu bekommen. Jess findet raus, das Summer einen TV-Vertrag für "Summer in the City" bekommen hat und den Vertrag des Buchverlags abgelehnt hat, denn die gleiche Dame bei der sie den Termin hatten, sucht ihre Großmutter zwecks Verhandlungen auf. Großmutter und Verlegerin hecken einen Plan aus: aus der wilden Jess soll eine Dame werden, die sich den begehrtesten Junggesellen Londons schnappen soll: Leo Frost, eben jenen "Pimmelprinzen" den sie auf der Launch Party mit Champagner begossen und beschimpft hat. Jess soll im Gegenzug ein Buch schreiben, in dem beschreibt, wie ihr die Vintage Tipps geholfen haben. Großmutter und ihre Assistentin Peach geben sich alle Mühe, Jess optisch in eine Dame zu verwandeln. Die schüchterne Peach wird zu einer guten Freundin und Jess tanzt anfangs noch aus der Reihe. Die Tipps aus dem Ratgeber klingen erstmal sehr abgedroschen und absolut unmodern, aber sie zeigen Wirkung. Leo Frost hat Interesse an Jess bzw. Lucille Darling wie sie sich nennt. Der abgebrühte Weiberheld, entpuppt sich als sensibler Mann, der ganz anders ist als er in der Öffentlichkeit dasteht und Jess muss sich eingestehen: "Ach du scheiße. Ich mag Leo Frost." Auf einem Ball erhält Leo eine Auszeichnung und erklärt in seiner Dankesrede Lucille/Jess seine Liebe. Während Jess sich um ihre betrunkene Freundin Peach kümmert, intrigiert Summer hinter ihrem Rücken und zeigt Leo Bilder von der früheren Jess und offenbart ihm wer sie wirklich ist. Jess versucht sich ihm zu erklären, doch er hört nicht zu und verlässt London. Leos Vater schaltet seine Anwälte ein, um zu vermeiden, dass der Name seine Sohnes im Ratgeber erscheint. Die Hoffnung mit den Büchern, ihre Großmutter und sich selber finanziell retten zu können ist dahin. Nachdem Jess die Tagebücher ihrer toten Mutter findet, überwirft sie sich mit ihrer Großmutter und zieht zu einem Freund. Peach interveniert und verabredet sich mit Jess, doch statt Peach taucht die Großmutter auf und spricht sich mit Jess aus. Jess zieht wieder zu ihrer Großmutter, die mittlerweile in einem Reihenendhaus in einer bescheideneren  Gegend lebt, als sie einen Anruf von der Verlegerin erhält.Leo hat die Einwilligung gegeben, dass sein Name im Ratgeber erscheinen darf. FAZIT: Das Happy End war abzusehen, aber ich war trotzdem so traurig und gleichzeitig so sauer, als sich die beiden getrennt haben und dachte nur, die müssen doch endlich miteinander reden, das kann doch so nicht enden. Letztendlich habe ich das Buch mit einem zufriedenen Schmunzeln geschlossen und gelernt, dass damenhaftes Benehmen nicht falsch ist. Bei den meisten Charakteren war ich zwischen Ablehnung und Zuneigung hin und her gerissen, am Ende wollte ich eigentlich nur der hinterlistigen Summer schlimme Dinge sagen.Wenn ihr eine teilweise rüdere Sprache nicht ganz ablehnt und ein Buch wollt, dass ihr am Liebsten nicht mehr aus der Hand legen wollt, dann seid ihr hier gut beraten. Ich habe keine 2 Tage benötigt.

  (1)
Tags: der vintage guide für einsame herzen, einsam, einsame herzen, goldmann, vintage, vintage guide   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

nordsee, campingplatz, 2015, st. peter-ording, wind und meer

Strandperlen

Tanja Janz
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.05.2015
ISBN 9783956491818
Genre: Romane

Rezension:

Tante Lilo ist ein Althippie, der im schönen Sankt-Peter-Ording der Liebe wegen hängen geblieben ist, als alle anderen nach Indien oder Ibiza zogen. Als Bernsteinwasser, Granatbäder und ähnliches nicht mehr helfen und sie nicht mehr aus dem Bett kommt, lässt sie den hausärztlichen Notdienst kommen: Diagnose Rheumathoide Arthritis. Sie macht sich Sorgen, was denn nun aus aus ihrer "Strandperle" werden soll, wenn sie zu ihren Freunden nach Ibiza geht, weil das Klima für sie besser ist. Also beschließt Lilo die Strandperle zu gleichen Teilen ihren Nichten Insa und Stephanie zu schenken. Sie kennt beide nicht, weil die drei Schwestern Lilo, Gilla und Evelyn  im Clinch liegen und das schon bevor Insa geboren wurde. Insa hat Archäologie studiert und bewirbt sich vergeblich auf Stellenausschreibungen, sie hält sich und ihren Jack Russel Terrier "Berlusconi" über Wasser in dem sie ihren Eltern im "Glückauf Grill" zur Hand geht. Ein Brief von einem Notar aus SPO sorgt für Überraschung, Angst und Neugierde. Während Mutter Gilla befürchtet, dass ihre Schwester aus dem Leben geschieden ist, ohne dass sie sich vertragen konnten. Neugierig macht sich Insa samt Hund in ihrem grünen Twingo auf den Weg nach SPO.Stephanie ist hauptberuflich Anwaltsgattin und Mutter des hochbegabten und anstrengenden Paul-Justus, der erstmal als Arschlochkind rüberkommt und am liebsten Pommes mit Fischstäbchen isst. Als Andreas, das gemeinsame Abendessen absagt, wollen Mutter und Sohn ihn im Büro überraschen. Sie treffen ihn und seine Vorzimmerdame in eindeutiger Situation an. Sie fährt mit dem Sohn nach Hause, packt Kleidung, die Post des Tages und  wichtige Unterlagen zusammen und fährt zu ihren Eltern. Dort öffnet sie den Brief aus SPO und befindet, dass ihr diese Schenkung gerade recht kommt. Sie hebt noch einmal den Tageshöchstbetrag von 1000 € vom Konto ab, tankt den Porsche voll und macht sich samt Sohnemann auf den Weg an die Nordsee. Sie mietet sich im teuersten Hotel ein, ihr Mann soll ordentlich bluten. Beim Notar lernen sich die beiden Cousinen kennen und nehmen die Schenkung der Strandperle an, im Glauben ein Strandhotel zu bekommen, und sehen für sich selber eine Zukunft in Unabhängigkeit. Ernüchterung tritt ein, als sie feststellen, dass die Strandperle ein Campingplatz ist, der dringend einiger "Schönheitsreparaturen" bedarf. Joris und seine Hundedame Undine, die für lau auf dem Campingplatz leben stellen sich als wertvolle Bereicherung heraus. Insa und Stephanie suchen sich Jobs um an Geld zu kommen, denn Stephanies Ex hat ihr den Geldhahn zugedreht und versucht sie auf diese Weise zur Rückkehr zu bewegen. Neben ihren Jobs arbeiten sie an der Renovierung des Campingplatzes. Liebeleien, Intrigen und ein archäologischer Zufallsfund verhelfen zu einem Happy End. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, die beiden Jackies haben heute viel im Schatten gelegen und diese Zeit habe ich auf der Liege zum Lesen genutzt. Ich mag es, wenn Bücher an Orten spielen, die ich kenne, ich kann mich dann noch besser hineinversetzen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, etwas schade fand ich den Zeitsprung am Ende des Buches. Es machte den Eindruck, dass die Schriftstellerin schnell ein Ende wollte, aber das ist nur mein persönliches Empfinden. FAZIT Dank Paul-Justus habe ich riesigen Appetit auf Pommes und Fischstäbchen und den Wunsch nach SPO zu fahren und bei Janny`s ein Eis zu essen. Eine sommerlich leichte Lektüre fürs Sonnenbad.

  (1)
Tags: roman, sankt peter ording, strandperlen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

da hinten wird`s schon wieder hell

Dahinten wird's schon wieder hell!

Ina Sprotte
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Boyens Buchverlag, 01.03.2015
ISBN 9783804214132
Genre: Romane

Rezension:

So manch Jugendlicher kann mit der 14-Jährigen Danni mitfühlen, die mit ihren Eltern Urlaub auf Sylt im Strandkorb macht und das Wetter nicht so wirklich prickelnd ist "Da hinten wird's schon wieder hell!" einer typischer Spruch ihres Vaters.

18 Jahre später ist Danni erfolgreich im Hotel "HanseZeit" in Lübeck tätig, als ihr Chef sie zu sich zitiert, sein Ton lässt nichts gutes erahnen. Tatsächlich überträgt er ihr den Aufbau und die Leitung des Hotels "DünenZeit" welches sich zu Dannis Missfallen auf Sylt befindet. Andererseits, kann sie ihrem Ex Jan entfliehen und ihre beste Freundin Moni wiedersehen, die es der Liebe wegen schon vor 10 Jahren zu ihrem Thies nach Sylt verschlagen hat.Als Danni auf Sylt eintrifft, stellt sich das Hotel als ziemlich in die Jahre gekommen heraus, es gibt also viel zu tun. Am Empfang steht Okka, die sehr an Frau Rottenmeier erinnert und gerne als Rotti-Okki bezeichnet wird. Die Azubine Stine, die Küchenfee Lotti und der Hausmeister Knut sind wesentlich herzlicher, aber alle zusammen bilden ein gutes Team und durch die Bauarbeiten wird das Hotel zu einem Schmuckstück.Der böse Petersen vom Nachbarhotel "DünenLäufer" hat den Bürgermeister unter seiner Fuchtel und spielt dem Hotel und Danni übel mit, doch dann reist unter falschem Namen Hertha Petersen, die Mutter von Petersen, an und checkt im Hotel von Danni ein, denn Hertha ist eine alte Freundin von Lotti.Zu allem Überfluss, wie der biestigen Frau Stöterau und ihrem liebenswerten Gatten Karl-Heinz, reist auch Dannis Ex-Freund an und versucht sie zurückzugewinnen. Nach einer Liebeserklärung in einem Restaurant, der Feststellung, dass nicht er mit seiner neuen Flamme Schluss gemacht sondern anders herum, braucht Danni erst Zeit zum Nachdenken und geht durch die frische Seeluft am Strand entlang, wo sie von einem gutaussehenden Fremden davor bewahrt wird, dass die Nordsee ihre Schuhe umfängt.

Während Danni und Moni wie in alten Zeiten einen drauf machen, trifft Danni den  Fremden wieder. Dieser stellt sich als Chris Ingwersen vor, der, laut Moni, aller-, aller-, allerbeste Freund von ihrem Mann Thies.

Bei einem weiteren Abendessen mit Jan, macht dieser ihr Heiratsantrag, aber sie lässt ihn eiskalt ablitzen, woraufhin er schnell und unauffällig die Insel verlässt.
Am Tag danach, taucht Hertha mit ihrem Sohn, den sie sich ordentlich zur Brust genommen hat bei Danni im Büro auf. Sehr kleinlaut entschuldigt sich Petersen bei Danni und lädt sie zum Mittwochs stattfindenden Hoteliersstammtisch ein. Wie ein geprügelter Hund zieht er von dannen, während Hertha und Danni sich einen feixen. Allerdings hat Danni noch Bedenken wegen des Bürgermeisters, aber Hertha wäre nicht Hertha, wenn sie nicht noch ein Ass im Ärmel hätte: Liesel, dem Bürgermeister sin Fru, ist nämlich zufällig eine frühere Skatschwester...

FAZITEin gute Lektüre für nordische Schmunzel-Momente, aber nicht nur für den Strandkorb. Im Garten, auf dem Balkon, auf dem Sofa, wo auch immer man liest sorgt dieses Buch für Vergnügen. Zugegeben, man hätte mehr aus dem Buch machen können. Ich hätte gern gelesen, wie Hertha ihrem Sohn die Leviten liest, dass der Bürgermeister sich entschuldigt und auch die Liebesgeschichte von Danni und Chris ging zu schnell und unromantisch voran.

  (1)
Tags: da hinten wird`s schon wieder hell   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(192)

313 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

liebe, hamburg, fußball, bochum, liebesroman

Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.06.2015
ISBN 9783404172726
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eigentlich bin ich am Freitag mit dem Vorsatz "Nein, ich kaufe kein Buch! Ich will mich nur informieren, schließlich habe ich bald Geburtstag!" in die Thalia Buchhandlung in Hamburg-Volksdorf gegangen.Rausgekommen bin ich mit 2 Büchern: eines für mich, weil ich mich in den Samtigen Schmetterling im Passepartout Cover verliebt habe, weil die Schriftstellerin wie ich aus einer niedersächsischen Kleinstadt stammt, weil das Buch in Hamburg spielt, weil es romantisch klang und ein Buch, für meine Mama zum Geburtstag.Freitag Abend habe ich gleich begonnen zu lesen und Ruck Zuck hatte ich schon ein Viertel des Buches weg und war praktisch Karo`s beste Freundin, neben Saskia. Karo stammt aus Bochum und ihre Eltern, sowie die "Omma" sprechen so, wie man es sich gemein hin vorstellt und ich habe ihre Parts auch ebenso gelesen. Nach der Berufsausbildung zur Verwaltungsfachangestellten, hat Karo neben dem Vollzeitberuf ihr Abitur nachgeholt und ein Fernstudium absolviert.Sie zieht nach Hamburg in die WG ihrer besten Freundin Saskia,  um ihren ersten Job in einer Unternehmensberatung anzutreten. Doch am ersten Tag wird sie dort von der Kripo erwartet, denn der Inhaber hat illegale Geschäfte getätigt.Karo schreibt Bewerbungen und bekommt eine "managementunterstützende" Stellung beim Fußballverein Eintracht Hamburg. Eine nette Umschreibung dafür, dass sie als Anstandswauwau für den Spitzenspieler Patrick "Weidi" Weidinger fungiert und wenn er im Training ist, als Praktikantin ungeliebte Hilfsarbeiten machen muss.Neben den Reibereien mit Patrick, aufkeimender Verliebtheit und einem einem Fake Boyfriend namens Pekka, arbeitet sich Karo im Verein nach oben. Immer wieder scheint ihre "provinzielle", für mich aber liebenswerte Art durch. Hamburger Pannfisch, Tischkicker und eine versehentliche Lieferung von Herzchenluftballons passen so gar nicht in die Schickimicki Vorstellung für die Geburtstagsfeier des Eintracht Hamburg Altstars Röttger, dabei ist dieser und auch die meisten Gäste ganz begeistert, denn er liebt Hamburger Pannfisch.Karo lernt mehr Schickimicki zu denken und bemerkt gar nicht, wie sehr sie sich verändert: statt Zumba und Nachos mit der Vorzimmerdame und anderen Kolleginnen, sind es In-Restaurants und Programmkino. Sie schämt sich für ihre Eltern, die sich tatsächlich sehr "touristisch" aufführen. Von ihren Kollegen wird sie dafür belächelt und Patrick wäscht ihr gehörig den Kopf. Es bedarf noch einigen Wirrwarrs bis es zum erhofften Happy End kommt.  FAZIT  Ich habe mich in dieses Buch verliebt, konnte es kaum aus der Hand legen und hatte es nach knapp 7 Stunden durchgelesen. Sommerlich leichte Lektüre zum Schmunzeln, mitsingen (ja, ich habe gewisse Stellen im Buch gesungen) und das dringende Bedürfnis, den besten Märchenfilm ever zu gucken

  (1)
Tags: fliegen, loopings, schmetterlinge, wenn schmetterlinge loopings fliegen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

117 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

liebe, krebs, das sommerversprechen, sommer, sommerversprechen

Das Sommerversprechen

Elin Hilderbrand , Almuth Carstens
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482405
Genre: Romane

Rezension:

REZENSIONDieses Buch ist mir schon in der Buchhandlung ins Auge gefallen und auch gleich in den Korb gehüpft, dabei hatte ich verdrängt, dass ich genau dieses Buch schon über die Bloggerseite vom Random House Verlag angefragt hatte.Gleich die erste Seite hat mich in den Bann des Buches gezogen, Dabney wirkt so menschlich und nah, als sie eine Mail von ihrer (nicht so wirklich) verflossenen Liebe Clendenin erhält. Sie und Clen waren viele Jahre in ihrer Jugend ein Paar, doch dann nimmt Clen einen Job in Fernost an und Dabney kann und will ihm nicht folgen. Nachdem er fort ist, stellt sie fest, dass sie schwanger ist, sie nennt ihre Tochter Agnes nach einer Vorfahrin. Einige Jahre später heiratet Dabney den deutlich älteren Ökonomen John Boxmiller Beech, genannt Box. Er adoptiert Agnes und sie führen ein ruhiges Familienleben, die hälfte sein Lebens findet jedoch auf dem Festland statt, wo er eine Professur hat und auch in anderen Ländern Lesungen hält.Als Clen wieder auf der Insel Nantucket ist, lodert die, nie erloschene, Flamme zwischen ihm und Dabney wieder auf und sie haben eine heiße Affäre. Box spürt, dass etwas nicht stimmt und ist erfüllt von Eifersucht. Dabney ignoriert, dass sie sich immer häufiger schlecht fühlt und Schmerzen hat, denn sie genießt jeden Tag mit Clen und sorgt sich um Ihre Tochter, die in einer Beziehung zu einem ebenfalls älteren Sportagenten steckt, der sie immerzu bevormundet und unterdrückt. Dabney hat eine Art zweites Gesicht, was das Erkennen von zueinander passenden Paaren betrifft: entweder ist die Aura rosig oder aber einer grüner Nebel wabert herum.Zu spät erfährt Dabney, dass sie an Bauchspeicheldrüsenkrebs leidet und verheimlicht es auch noch recht lang, doch sie kann das kuppeln nicht sein lassen...Ich mag es, wie menschlich die Personen gezeichnet sind, man kann sich in jeden einzelnen hineinfühlen, man liebt und leidet mit. Auf den letzten ca. 50 Seiten habe ich geheult wie ein Schlosshund. Der Moment, als Dabney im Kreis ihrer Lieben stirbt, hat mir förmlich das Herz gebrochen, doch zu sehen, wie alle sich fangen und ihr Leben so führen, wie Dabney es vorhergesehen hat, hat mich doch versöhnt.FAZIT:Warum kannte ich Elin Hilderbrand bisher nicht? Ich habe das Buch in drei Tagen durchgelesen, dank sei meinem verletzen Knie! Liebe und etwas Herzschmerz, genau das was ich brauchte.Die richtige Lektüre für den Strand, oder auch den heimischen Garten.

  (1)
Tags: das, das sommerversprechen, frauenroman, liebesroman, roman, sommerversprechen   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

reihe: stella, leonie & nina, verlieben, kurzweilig, villa, hamburg

Eine Villa zum Verlieben

Gabriella Engelmann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2015
ISBN 9783426517109
Genre: Romane

Rezension:

Es ist wunderbar mitzuerleben, wie sich die Freundschaft entwickelt und sie sich gegenseitig unterstützen, in allem was das Leben bringt. Ich durfte Höhen und Tiefen miterleben und hatte das Gefühl auch mit in der Villa zu leben, vielleicht war ich ja Katze Paula?

Ich mag es, wenn ich mir genau vorstellen kann, wie die Gegend aussieht, in der alles spielt und Hamburg-Eimsbüttel zählt dazu, auch die Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt ist kein fremder Ort für mich, im Gegenteil ich verbinde damit positive Entwicklungen.

Nicht nur das Arbeitsleben, macht den drei Freundinnen zu schaffen, auch die liebe Liebe. Auf Umwegen mit Irrungen und Wirrungen finden Nina und Alexander aka Waldemar zu einander, ebenso Stella und Robert, bei denen sich ungeplant und sehr plötzlich Nachwuchs einstellt und DAS muss Karrierefrau Stella erstmal verarbeiten.

Was mich sehr berührt hat, ist die Tatsache, dass die süße Leonie (ich hab sie total ins Herz geschlossen) kein Happy End in Liebesdingen hat. Ihr Ex-Chef Thomas hat sie zwar um ein Date gebeten, aber das hat sie abgelehnt. Zum Ende des Buches ist sie trotzdem mit sich im Reinen und ich mal wieder in Tränen aufgelöst.

  (1)
Tags: eine villa zum verlieben, hamburg, liebe, roman, verlieben, villa   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

227 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

altes land, hamburg, gabriella engelmann, liebe, neuanfang

Apfelblütenzauber

Gabriella Engelmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2015
ISBN 9783426515778
Genre: Romane

Rezension:

Wie schön, wenn man aber gleich im Anschluss die Fortsetzung lesen kann. Erst war ich irritiert, dass diese aus der Ich-Perspektive von Leonie erzählt wird. Eigentlich mag ich keine Bücher aus der Ich-Perspektive, aber hier kann ich ruhigen Gewissens eine Ausnahme machen.

6 Jahre sind vergangen seit  Stella, Leonie und Nina in die Villa zum Verlieben gezogen waren und Freundinnen fürs Leben geworden sind. Leonie ist die Patentante der kleinen Emma (Tochter von Stella und Robert) und seit 6 Jahren Geschäftsführerin im Restaurant La Lune, welches Alexander gehört.

Aber wie das Leben so spielt: der Pachtvertrag läuft aus und das Gebäude soll abgerissen wissen. Leonie plagen Zukunftsängste und ihr Ex-Chef Thomas taucht wieder auf und bittet sie erneut um ein Date. Sie geht auch drauf ein und ist glücklich, doch später denkt man an das erste Buch zurück und weiß, dass es clever war Thomas nicht zu daten.  Zu all diesem Schlamassel kommen noch Leonies Eltern dazu, Ihre Mutter braucht Abstand und will Europa bereisen und kulturell etwas erleben, Ihr Vater, ein typischer knurriger Altländer, ist wenig begeistert.

Leonie fühlt sich verpflichtet nach Hause zu fahren und ihrem Vater unter die Arme zu greifen, dass sie dort unverhofft der Liebe ihres Lebens begegnen wird kann sie nicht ahnen. Auch das Leben ihrer Freundinnen verläuft nicht ereignislos: Nina trennt sich von Alexander, weil ihr alles zu eng wird und sie Angst bekommt, Stellas Schwiegermutter verstirbt und Robert möchte zurück nach Husum ziehen um dort wieder als Kinderarzt zu praktizieren.

Natürlich löst sich alles in Wohlgefallen auf und alles bekommt sein Happy End, auch Leonie und Markus und das hat mich richtig glücklich gemacht.

  (0)
Tags: altes land, apfelblütenzauber, hamburg, roman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

78 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, insel, nordsee, hotel, hochzeit

Inselhochzeit

Sandra Lüpkes , , ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 30.05.2015
ISBN 9783499270390
Genre: Romane

Rezension:

Die Inselhochzeit von Sandra Lüpkes ist die Fortsetzung von Das kleine Inselhotel. Im vergangenen September habe ich bereits Freundschaft mit Jannike Loog und ihren Freunden geschlossen und war so enttäuscht, dass das Buch nicht das erhoffte Happy End hatte, aber es gab mir Hoffnung auf eine Fortsetzung und dank der Fanseite auf Facebook habe ich erfahren, dass die Fortsetzung im Sommer 2015 erscheint.

Gut gelaunt, habe ich mich der Fortsetzung gewidmet, die man auch ohne "Das kleine Inselhotel" zu kennen lesen kann. Ich empfehle trotzdem beide zu lesen!

Für mich war das Buch als würde ich liebgewonnene Freunde wieder treffen, die ich lange nicht gesehen habe. Die Charaktere sind wunderbar gestaltet, man liebt sie oder wie im Fall von Gerd Bischoff findet man sie einfach nur ätzend.

Jannike und ihre wunderbaren Angestellten entwickeln das kleine Hotel weiter und eröffnen ein Restaurant mit polnischen Spezialitäten, kümmern sich um Hochzeiten, müssen mit zickigen Stars zu Recht kommen, die fiesen Intrigen vom Konkurrenten ausbaden, Liebeskummer in den Griff bekommen und die richtigen Worte für so manche Situation finden.

Ich war wieder einmal hin und her gerissen zwischen Schmunzeln und Tränen. Wie viele Probleme entstehen, nur weil man nicht miteinander spricht und was entsteht, wenn man endlich den Mut hat zu sprechen, so einige hinreißende Happy Ends in diesem Buch, inclusive einer Hochzeit mit der ich zu Anfang gar nicht gerechnet habe, die mich aber so richtig hat heulen lassen.

Die Hochzeit, auf die ich gehofft hatte, gab es wieder nicht, wenn das nicht nach Fortsetzung ruft?

 

FAZIT

Ich habe meinen Kurzurlaub im Hotel von Jannike sehr genossen. doch wie jeder Urlaub war er viel zu schnell vorbei und aus gut informierter Quelle, nämlich von Sandra Lüpkes persönlich, weiß ich, dass es eine Fortsetzung geben wird. Ich buche dann schon mal meinen nächsten Urlaub im Inselhotel bei Jannike und Mattheuz und ihren Lieben.

*** 5 von 5 Sternen

  (0)
Tags: hochzeit, inselhotel, nordsee   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Auf dem falschen Dampfer kommt man auch ans Ziel

Dorothea Böhme
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 22.06.2015
ISBN 9783734100758
Genre: Romane

Rezension:

Eine Kreuzfahrt mit den Schwestern? Ich würde wohl auch eher ablehnen, ich mag meine großen Schwestern, aber eine Woche so dicht aufeinander? Das kann nicht gut gehen.

Juliane ist 40, sie wirkt sehr bieder und steif, hat ihr Studium abgebrochen um sich um die jüngeren Schwestern zu kümmern als die Eltern verstarben. Ricarda ist 35, Biologin und hat kein Händchen für Männer, in Stresssituationen muss sie stricken und ist totunglücklich, als ihr Strickzeug einem Feuer an Bord der "Santa Luisa" zum Opfer fällt. Beatrix, genannt Trixie, ist Mitte 20 und kann sich nicht so recht auf ein Studienfach festlegen und fürchtet Bevormundung durch ihre großen Schwestern.

Es wird sehr schön dargestellt, wie unterschiedlich Geschwister sein können und warum es besser ist über alles zu reden und keine Geheimnisse zu haben.

Nach 5 Jahren Funkstille lädt Juliane mehr oder weniger heimlich ihre Schwestern auf eine Donau Kreuzfahrt ein, um sich dort mit ihnen zu versöhnen. Doch das gestaltet sich als gar nicht so einfach, seltsame Dinge geschehen an Bord, ein Kapitän, der sich verdächtig verhält, ein hinreißender 1.Offizier, der Nörgelrentner Herr Bohr, eine potentielle Nebenbuhlerin namens Clarissa sowie andere Mitreisende fordern die drei Schwestern. Wunderbar schrullige und liebenswerte Personen, durfte ich während der Kreuzfahrt kennenlernen. Manche Personen beginnt man zu hassen, nur um sie später doch ins Herz zu schließen.

Das Buch handelt nicht nur, von drei Schwestern die wieder zueinander finden, es ist nebenbei auch noch ein Krimi, eine Schnulze und an Action mangelt es auch nicht. Das Ende war für mich "Herzkino-reif", dramatisch und romantisch. Genau das möchte ich im Sommer lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

thriller, rache, messer, spanien, mord

MAMMON - Für Deine Sünden wirst Du büßen

Matthias Jösch
E-Buch Text: 467 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 14.02.2013
ISBN 9783955201326
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

MAMMON - Für Deine Sünden wirst Du büßen

von Matthias Jösch

erschienen im Dotbooks Verlagbestellbar bei Amazon Format: Kindle Edition ASIN: B00BIJBT48  Trailer auf YouTube


 

INHALTSANGABE Ein markerschütternder Schrei versetzt das Publikum der Berliner Oper in Angst und Schrecken. Mitten im Zuschauerraum wird ein Mann ermordet – und doch fehlt vom Täter jede Spur. Das Opfer: der Vorstandsvorsitzende einer großen Bank. Die Tatwaffe: ein spanischer Dolch aus dem 15. Jahrhundert. Die Polizei beginnt, unter Hochdruck zu ermitteln. Der junge Kriminologe Adrian von Zollern recherchiert die Geschichte der Waffe. So findet er Hinweise auf eine mysteriöse Mordserie und eine weltumspannende Verschwörung, die vor langer Zeit begann und noch immer blutige Opfer fordert – im Namen der Gerechtigkeit …

Ein atemloser Thriller über Schuld, Rache und die ewige Frage: Heiligt der Zweck wirklich jedes Mittel?   REZENSION "MAMMON - Für Deine Sünden wirst Du büßen" ist das Debüt von Matthias Jösch.  »Unsere Geschichte ist alt …« Braulio sog geräuschvoll Luft ein. »Und du wirst sie fürchten, denn sie ist unheimlich.« Braulios Blick durchbohrte Yasuhiro, während er mit festem Griff die Handgelenke des Japaners packte. »Und wer sie verrät, der stirbt.« Eigentlich sind Thriller mit einem historischen Hintergrund nicht so sehr meine Welt, aber dieses Buch hat mich gepackt!  Drei Erzählstränge die zunächst nicht zueinander passen: 1. Die Ermittlung in Berlin läuft eher nebenbei im Hintergrund, denn Adrian von Zollern, ein Dozent an der Uni der beratend dem BND zur Seite steht, ermittelt zunächst in Spanien. An seiner Seite sein Freund Sebastian und dessen Schwester Violetta. Ob die Ermittlungswege immer legal sind, sei dahingestellt, der Vorgesetzte Ponisega scheint das Vorgehen zu dulden. Die drei kommen einer alten Geschichte auf die Spur und geraten in lebensbedrohliche Situationen. Der in Deutschland ermittelnde sächselnde Kriminalhauptkommissar Ordna wirkt schrullig und inkompetent, er tritt auch nicht häufig in Erscheinung. (Sollte das Buch verfilmt werden, würde Wolfgang Stumph ihn perfekt darstellen. Und das meine ich bewundernd!) 2. 15. Jahrhundert in Spanien, wo die Araber sind. Ignacio kommt dank cleverer Geschäftsideen und florierendem Handel mit den Arabern zu Ruhm und Reichtum. Er unterhält eine Freundschaft mit den Medici in Italien. Heimlich unterstützt er das Vorhaben, die Araber aus Spanien zu vertreiben. Das bleibt natürlich nicht unentdeckt und es werden infame Lügen über ihn an die Inquisition herangetragen. Ignacio wird hingerichtet und seine Familie wird  "enterbt". Sein Vermächtnis an seinen Sohn Yago waren 6 Worte und daraus entsteht ein jahrhunderteüberdauernder blutiger Rachefeldzug der im Zusammenhang mit gestohlenen Dolchen steht, die von der Gruppe "KNIFE" zu Vergeltungstaten benutzt werden. 3. New York: Braulio Ostrogón erpresst Yasuhiro Atakamo mit dessen Vergangenheit. Yasuhiro arbeitet im IT Bereich einer großen Bank und muss Braulio Raum und Zugang zu den Technischen Möglichkeiten gewähren. Braulio erzählt Yasuhiro die alte Geschichte, die zu Strang 2 führt. Mummtaz ein sprechender Graupapagei, gibt entscheidende Hinweise, die Yasuhiro skeptisch werden lassen Mein Fazit:Spannend!! Wenn man angefangen hat möchte man gar nicht mehr aufhören. Also: LESEN!Alles was erst nicht zusammenpasst, wird am Ende zusammengeführt und ergibt einen Sinn.Schade, dass das Buch jetzt zu Ende ist. Herr Jösch, wann kommt das nächste Buch??? Ich gebe 5 von 5 Sternen! Ich danke ganz herzlich Inka Urner-Jösch, die den Kontakt hergestellt hat! http://meinekilos.blogspot.de/2013/10/rezension-mammon-fur-deine-sunden-wirst.html

  (0)
Tags: büßen, mammon, sünden   (3)
 
19 Ergebnisse