Sisch

Sischs Bibliothek

27 Bücher, 26 Rezensionen

Zu Sischs Profil
Filtern nach
27 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

291 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 29 Rezensionen

thriller, öl, usa, erdöl, ölkrise

Ausgebrannt

Andreas Eschbach
Fester Einband: 749 Seiten
Erschienen bei Lübbe, 01.02.2007
ISBN 9783785722749
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Markus Westermann hat es geschafft: Endlich hat er einen Job in den USA. Der ist zwar zeitlich begrenzt, doch für Markus kommt eine Rückreise nach Deutschland nicht in Frage. So boxt er sich durch. Als er auf einer Fahrt nach Chicago zufällig den verschrobenen Technik-Tüftler Block kennen lernt, der eine neue Methode zum Aufspüren von Ölquellen gefunden hat, entwickelt Markus eine zündende Geschäftsidee. Und tatsächlich: Die beiden steigen bald ins große Geschäft ein. Doch dann explodiert in Saudi-Arabien der größte Öl-Hafen und die Dinge nehmen einen ganz anderen Verlauf. Gerüchte gehen um, dass nun das Ende der Ölzeit angebrochen sei. Blocks Idee wird immer begehrter …

Das Ende des Ölzeitalters: das ist das Thema des neuen Öko-Thrillers von Andreas Eschbach. Mit einer Mischung aus harten Wirtschaftsfakten und kühner Fiktion entwirft der Autor ein durchaus realistisches Schreckensszenario. Dabei trifft er genau den Nerv der Zeit, denn das Ölzeitalter endet nicht, wenn kein Öl mehr da ist, sondern wenn das Angebot rapide unter den Bedarf sinkt – und das ist schon heute keine Zukunftsmusik mehr. Wie gut man darauf vorbereitet ist, bleibt abzuwarten. In Eschbachs Szenario jedenfalls setzt das Umdenken viel zu spät ein.
Zwar hält der Autor sein anfänglich hohes Erzähl-Tempo nicht konsequent durch und führt uns manchmal auch durch etwas konstruiert wirkende Passagen, aber trotzdem regt sein Buch auf überaus spannende Weise zum Nachdenken an. „Ausgebrannt“ ist ein ausgeklügelter, informativer und sehr lesenwerter Abgesang auf unseren Lebensstil und den Umgang mit Rohstoffen. Und er wird mit jedem Blick auf die Tanksäule empfehlenswerter!

  (5)
Tags: andreas eschbach, ausgebrannt, öko-thriller, ölkrise, thriller, usa deutschland   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

norwegen, entführung, krimi, terrorismus, präsidentin

Die Präsidentin

Anne Holt , Gabriele Haefs
Fester Einband: 391 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2007
ISBN 9783492046923
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ihr erster Auslandsbesuch führt die neue Präsidentin der USA nach Norwegen, in das Land ihrer Ahnen. Und der GAU passiert: Trotz größter Sicherheitsmaßnahmen verschwindet sie spurlos aus ihrem Hotelzimmer. Die Aufregung ist grenzenlos. Wer steckt hinter der Entführung? Kommissar Yngvar Stubo ermittelt mit einem Riesenapparat von Polizei und Staatsschutz in alle Richtungen. Es macht die Sache nicht leichter, dass amerikanische Geheimdienste in das Land einfallen und überall mitschnüffeln wollen.

Anne Holts neuer Roman ist ein echter Polit-Thriller. In jeder Zeile wird deutlich, dass die frühere norwegische Justizministerin sich auskennt in den politischen Zirkeln Norwegens und der USA. Gekonnt entwirft sie ein Szenario mit dem „worst case“ aller Geheimdienste: die Entführung des höchsten Staatsgastes. Dabei fädelt sie mit großer Ruhe die Geschichte der Drahtzieher ein und lässt das Ganze in einem überaus überraschenden Finale enden – auch wenn manchmal der Zufall etwas zu behilflich wirkt.

Neben ihrem ungleichen Ermittlerpärchen Yngvar Stubo und Inger Johanne Vik taucht auch die Heldin ihrer früheren Romane, die Kommissarin Hanne Wilhelmsen wieder auf, sehr zu Freude ihrer zahlreichen Fans. Ein gelungener Krimi.

  (3)
Tags: anne holt, krimi, polit-thriller, präsedentin, schweden, skandinavien, thriller   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, manga, japan, mord, convention

Tödliche Manga

Sujata Massey , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 381 Seiten
Erschienen bei Piper
ISBN 9783492270472
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Neben der spannenden Krimi-Handlung vermittelt Sujata Massey uns immer auch einen Einblick in die japanische Gesellschaft. Mit ihrer Heldin Rei Shimura, Tochter eines japanisch-amerikanischen Paares, tauchen wir ein in das komplizierte Leben der japanischen Hauptstadt Tokio. Und selbst Rei, die ihre japanischen Wurzeln liebt und sich intensiv mit den japanischen Verhaltensregeln beschäftigt hat, gelingt es spielend, immer wieder ins nächste Fettnäpfchen zu treten.

In ihren drei ersten Büchern brachte uns die Autorin die Themen Ikebana - Blumensteckkunst (offenbar die Passion aller japanischen Hausfrauen), Zen Buddhismus und Haikos (kurze japanische Gedichtkunst) näher. In ihrem neuen Band führt sie uns ein in die Welt der Manga-Comics, dem Universum vieler japanischer Jugendlicher. Tradition und Moderne, japanische Mafia und hippe Comic-, Manga-, Underground-Kultur bilden ein Labyrinth, durch das sich unsere Heldin tapfer kämpft. Das Buch ist ein Muss für jeden Japan-Interessierten und Krimi-Fan.

  (4)
Tags: convention, japan, krimi, manga, rei shimura, sujata massey, tödlich, tokio   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 2 Rezensionen

japan, kimono, krimi, usa, rei shimura

Der Brautkimono

Sujata Massey , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2009
ISBN 9783492246873
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mitten in der Nacht bekommt die Antiquitätenhändlerin Rei Shimura einen Anruf von einem Washingtoner Museum. Sie soll eine Anzahl wertvoller, historischer Kimono von Tokio nach Washington begleiten und Vorträge über deren Bedeutung halten. Für Rei eine willkommene Gelegenheit, ihre Finanzen aufzubessern und ihre Eltern, die in Amerika leben, zu besuchen. Aber leider entwickeln sich die Dinge für Rei nicht sehr erfreulich. Ein besonders wertvoller Brautkimono wird ihr gestohlen, eine tote Japanerin, die im Besitz ihres Passes war, wird gefunden und damit nicht genug, taucht auch noch ihr Ex-Freund Hugh Glendinning auf.

So wie in den anderen Rei Shimura Krimis lernen wir auch in ihrem fünften Abenteuer wieder viel über Japans Kultur und Geschichte. Diesmal steht der Kimono im Mittelpunkt. Sie bekommt heraus, dass der gestohlene Brautkimono im Zentrum einer japanischen Liebesdreiecksgeschichte stand. Und auch sie steht zwischen zwei Männern, einem Japaner und einem Schotten. Und so geht es auch in dieser Geschichte wieder um ihre bikulturelle Identität, mit der sie sich immer wieder auseinander setzen muss. Schön ist, dass wir endlich Reis Eltern, einen japanisch-stämmigen Psychologen und eine amerikanische Innenausstatterin, kennen lernen.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es allerdings in dieser Geschichte. Sie spielt nicht, wie die anderen in Tokio, sondern zum großen Teil in Washington. Und wer jetzt in Reis Welt einsteigt, sollte sich bald die ersten Bücher vornehmen, denn es werden schon einige Kenntnisse vorausgesetzt.

  (4)
Tags: brautkimono, japan, kimono, krimi, museum, sujata massey, tokio, usa, washington   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

martinique, frankreich, jacques ricou, krimi, kolonialismus

Der Richter aus Paris

Ulrich Wickert
Flexibler Einband: 253 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2011
ISBN 9783492242332
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sechs Jahre lang verfolgt der Untersuchungsrichter Jacques Ricou „den General": einen Mann, der durch Seilschaften und Schmiergeldzahlungen Einfluss bis in die höchsten Kreise der französischen Politik hat und seine Kontakte zu höchst fragwürdigen Geschäften und Unternehmungen rund um den Globus nutzt.

Als es endlich Beweise gegen ihn gibt, wird er erschossen und der einzige Verdächtige, ein in Martinique lebender Ex-Diplomat stirbt - hoppla! - bei einem Reitunfall. Der Richter gibt aber nicht auf, fährt nach Martinique und gerät selbst in Gefahr, als er dort auf eine Reihe unschöner Geheimnisse aus Politik und Diplomatie stößt.

Dass "Mr. Tagesthemen" Ulrich Wickert viel über Frankreich und dessen Geschichte weiß, steht außer Frage, und er beweist es auch in seinem neuen Buch wieder auf äußerst unterhaltsame Weise. Sehr spannend und detailliert spinnt er einen Thriller um die wenig rühmliche Kolonialgeschichte Frankreichs in Algerien und Vietnam, aber auch um die Skandale um den ELF-Konzern und die dubiose Parteispendenaffäre vor ein paar Jahren.

Ein gelungenes Buch zwischen Fiktion und Wahrheit, dass uns ein Stück von der nicht immer sauberen Politik (nicht nur) in Frankreich erzählt und dennoch ein echter Krimi ist.

  (3)
Tags: frankreich, jacques ricou, martinique, paris, polit-thriller, richter, untersuchungsrichter   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

frankreich, angola, krimi, macht, richter

Die Wüstenkönigin

Ulrich Wickert
Buch: 302 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 01.08.2005
ISBN 9783455081510
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei einer illegalen Raveparty wird Didier Lacoste festgenommen, Sohn des Chefs der französischen Genehmigungsbehörde für Waffenhandel. Bei seiner Vernehmung packt er gegen Papa aus - und der Untersuchungsrichter Jacques Ricou, der den Fall leitet, erfährt unvermutet brisante Details über illegale Zuwendungen des korsischen Waffenhändlers Sotto Calvi an Lacoste. Zusammen mit der Steuerbehörde will er die beiden wegen Korruption und Steuerhinterziehung anklagen, doch Calvi flieht nach Angola. Als Jacques ihm dorthin folgt, um von ihm eine Aussage zu bekommen, gerät er in Lebensgefahr. Und welche Rolle bei dem undurchsichtigen Spiel spielt Jacques neue Liebe, die aus Angola stammende Lyse?

Mr. Tagesthemen Ulrich Wickert ist wieder ein spannender Krimi mit gut recherchierten Hintergrundinformationen gelungen. Diesmal muss der liebenswürdige Untersuchungsrichter Jacques Ricou gegen korsische Nationalisten und angolanische Waffenhändler ermitteln. Auch wenn alle Figuren in seinem Roman fiktiv sind, erkennt man doch einzelne Personen aus dem politischen Leben Frankreichs wieder.

Wer sich erst einmal in die Handlung des Romans eingefuchst hat, wird von ihm bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen. Besonders die Passagen in Angola sind ebenso temporeich wie beklemmend; an der französischen Rolle im angolanischen Bürgerkrieg lässt der Autor kein gutes Haar. Dennoch: Sehr empfehlenswert für alle Freunde der Grande Nation – und des gepflegten, exzellent informierten Kriminalromans.

  (5)
Tags: angola, frankreich, korsika, landminen, polit-thriller, richter, ulrich wickert; jacques ricou, wüstenkönigin   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

158 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

amelia sachs, thriller, lincoln rhyme, uhrmacher, jeffery deaver

Der gehetzte Uhrmacher

Jeffery Deaver , Thomas Haufschild
Fester Einband: 511 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 16.02.2007
ISBN 9783764502027
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine kleine tickende Standuhr mit exakter Mondanzeige ist die einzige Spur, die die Polizei an mehreren brutalen Tatorten in New York findet. Der gelähmte Polizist Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs stehen vor einem Rätsel, denn außer diesen Uhren hinterlässt der Mörder keine weiteren Spuren. Und es wird noch besser: Sie ermitteln den Uhrenhändler und erfahren, dass der Täter gleich zehn identische Uhren gekauft hat. Es gilt also, die kommenden Morde zu verhindern - ein Wettlauf mit der Zeit beginnt.

Amelia Sachs hat aber auch noch andere Probleme zu bewältigen. Sie ermittelt parallel in einem vermeintlichen Selbstmord und stößt dabei auf einen schwerwiegenden Korruptionsskandal innerhalb der Polizei. Kann es sein, dass auch ihr verstorbener Vater, ein angesehner Polizist und Amelias großes Vorbild, in die Schmiergeldaffäre verwickelt war? Unterstützt werden die beiden von der kalifornischen Verhörspezialistin Kathrin Dance, die sie auf eine entscheidende Spur bringt. Und plötzlich deutet alles darauf hin, dass die beiden Fälle etwas miteinander zu tun haben.

Auch im siebten Fall der Ermittler Lincoln Rhyme und Amelia Sachs gelingt dem Autor ein Thriller mit vielen überraschenden Wendungen und falschen Fährten. Immer wieder schlägt er einen Haken und befördert Nebenschauplätze unerwartet in den Mittelpunkt. Jeffrey Deaver, der uns schon mit dem Roman „Die Assistentin“ erfreute (verfilmt als „Der Knochenjäger“ mit Denzel Washington und Angelina Jolie), versteht sein Handwerk wirklich und beschert uns hier einen ebenso fesselnden wie kurzweiligen Spitzenthriller.

  (5)
Tags: amelia sachs, jeffery deaver. uhrmacher, lincoln rhyme, usa thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

263 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

labyrinth, frankreich, historisch, katharer, geheimnis

Das verlorene Labyrinth

Kate Mosse , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 751 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur , 01.11.2006
ISBN 9783426631614
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

244 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 10 Rezensionen

thriller, krimi, tempe brennan, forensik, gerichtsmedizin

Mit Haut und Haar

Kathy Reichs , Klaus Berr
Flexibler Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 20.03.2006
ISBN 9783442363612
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Überaus spannend ist Kathy Reichs neuer Roman „Mit Haut und Haaren“. Nach bewährten Muster entwickelt sie die Geschichte, die wie in ihren anderen Romanen, die Ermittlerin nicht nur beschäftigt, sondern sie auch in lebensgefährliche Situationen bringt. Immer wieder interessant und wissenschaftlich fundiert sind ihre Passagen über die forensische Anthropologie, denn die Autorin ist selbst Professorin für Soziologie und Anthropologie. Routiniert geschrieben, aber trotzdem ein Muss für jeden Tempe Brennan Fan.

  (6)
Tags: haar, haut, kanada, kathy reichs, montreal, tempe brennan, thriller, usa   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

thriller, engel, los angeles, drohsendungen, schauspieler

Der Wächter

Dean Koontz , Bernhard Kleinschmidt , Dean Koontz
Fester Einband: 735 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 09.03.2005
ISBN 9783453012073
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Ex-Polizist Ethan Truman ist seit einigen Jahren Sicherheitschef auf dem großen Anwesen eines berühmten und sehr reichen Schauspielers in L.A. Seit einiger Zeit bekommt er geheimnisvolle kleine Päckchen mit obskuren Inhalten. Als er eines Tages auf der Überwachungskamera einen Mann beobachten kann, der eines dieser Päckchen über den hohen Zaun wirft, nimmt er die Spur auf und gerät in den Strudel von kriminellen Machenschaften, Entführungen und übersinnlichen Ereignissen.

Dan Koontz arbeitet in seinen Romanen gern mit schillernden Figuren und fantastischen Elementen. So begegnet uns im „Wächter“ nicht nur ein durchgeknallter anarchistischer Professor, der die Ordnung aus den Fugen heben und die Welt ins Chaos stürzen will, sondern auch ein Schutzengel, der an der Seite des Sicherheitschefs Truman die Entführung des zehnjährigen Schauspielersohnes verhindern will. Koontz schafft es zudem, den manchmal etwas absehbaren Handlungsfluss seiner Story durch einen packenden Erzählrhythmus und ein überaus spannendes Finale auszugleichen.

Wer also ein Faible für die Kombination von Thriller und Okkultem hat, wird hier seinen Spaß haben.

  (5)
Tags: dean r. koontz, los angeles, okkult, thriller, übersinnliches, usa, wächter   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(182)

420 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 20 Rezensionen

thriller, krimi, tempe brennan, forensik, gerichtsmedizin

Totenmontag

Kathy Reichs , Klaus Berr
Flexibler Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 09.10.2006
ISBN 9783442366002
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Am Anfang klingt es noch nach einer harmlosen Grusel-Geschichte: In einem Keller in Montreal werden drei skelettierte Leichen gefunden. Im 18. Jahrhundert, so glaubt die örtliche Polizei, seien die Toten gestorben. Doch Dr. Tempe Brennan, die als forensische Anthropologin die wissenschaftliche Spurensicherung an den alten Gebeinen übernimmt, ist anderer Meinung. Sie glaubt, dass die drei Todesfälle jüngeren Datums sind. Und sie hat Recht. Durch ihre Hartnäckigkeit und ihre akribische Knochenarbeit kommt sie der ungeheuerlichen Wahrheit auf die Spur - und bringt nicht nur sich in Gefahr, sondern auch ihre beste Freundin.

In Kathy Reichs siebten Roman geht es um Entführung und Misshandlung junger Mädchen. Der Roman spielt diesmal in Montreal, denn wie die Autorin selbst, hat Reichs Heldin zwei Arbeitsplätze: Einen in Charlotte, USA und den anderen in Montreal, Kanada.

Die Story ist zwar nach bewährtem Muster gestrickt, aber sie führt uns durch einen sehr spannenden Handlungsbogen gut platzierter Überraschungen. Zugegeben, manche Passagen sind etwas sehr brutal, aber wir lernen gleichzeitig wieder eine Menge über forensische Anthropologie. Für jeden Tempe Brennan Fan und für die, die es werden wollen, hat dieser Krimi den richtigen Thrill.

  (5)
Tags: charlotte, kanada, kathy reichs, montreal, tempe brennan, thriller, totenmontag, usa   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.230)

2.425 Bibliotheken, 59 Leser, 16 Gruppen, 222 Rezensionen

barcelona, bücher, spanien, liebe, roman

Der Schatten des Windes

Carlos Ruiz Zafón , Peter Schwaar (Übers.)
Flexibler Einband: 562 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 01.08.2005
ISBN 9783518458006
Genre: Fantasy

Rezension:

Mit 10 Jahren wird Daniel Semperes von seinem Vater in das Geheimnis des Friedhofs der vergessenen Bücher eingeweiht. In dieser geheimnisvollen Bibliothek im Herzen des Nachkriegs-Barcelonas soll sich der Junge einen Band aus den vielen Regalen vergessener Literatur heraussuchen. Seine Wahl fällt auf einen Autor aus seiner Stadt, der auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Mit dieser Wahl verändert sich Daniels Leben. Aus Neugier versucht er etwas über den Schriftsteller zu erfahren und gerät immer mehr in den Sog einer geheimnisvollen und bedrohlichen Geschichte, in der er und der verschollene Autor die Hauptpersonen sind.

Tragische Liebesgeschichten, verpasste Chancen, Rache und Leidenschaft sind die Zutaten dieser ebenso spannenden wie rätselhaften Geschichte. Einmal eingetaucht in die beiden Barcelonas der 30er und der 50er Jahre, ist dieser Schmöker so mitreißend, dass man das Buch selbst nach der letzten gelesenen Seite nicht aus der Hand nehmen will - und sich ein bisschen so fühlt wie der junge Daniel, der seinen „Schatten des Windes“ auch gegen alle Widrigkeiten verteidigt hat.

Einer der schönsten Romane der letzten Jahre

  (9)
Tags: barcelona, carlos ruiz zafon, familie, roman, schatten, schriftsteller, spanien, wind   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.093)

2.145 Bibliotheken, 35 Leser, 6 Gruppen, 169 Rezensionen

meer, thriller, umwelt, wissenschaft, ozean

Der Schwarm

Frank Schätzing
Fester Einband: 1.001 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.02.2004
ISBN 9783462033748
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wow, man möchte die Story der 1000 Seiten „Schwarte“ (das umfangreichste Buch, dass Kiepenheuer & Witsch herausgebracht hat) am liebsten ohne Unterbrechung verschlingen. Atmosphärisch dicht und ungemein spannend treibt der Autor seine Geschichte voran. Wissenschaftlich fundiert (nebenbei erfahren wir sehr viel über Meeresbiologie, Erdölgewinnung in der Nordsee, Walforschung und viele mehr), sehr vielseitig und mit echten filmischen Cliffhangern am Ende jedes Kapitels begeistert uns der Autor Frank Schätzing. Die Balance zwischen wissenschaftlicher Realität und Science Fiction ist eine Gratwanderung, die ihm fantastisch gelungen ist.

  (8)
Tags: deutschland, frankreich, frank schätzing, la palma, meer, norwegen, schwarm, science fiction, thriller, umwelt, wissenschaft   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

thriller, magma, wissenschaft, umwelt, mystery

Magma

Thomas Thiemeyer
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 15.02.2007
ISBN 9783426662137
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Deutsche Astronauten beobachten, eher zufällig, eine Supernova im Weltall. Ein Schweizer Wissenschaftler verschwindet spurlos, und im Mariannengraben vor Japan, dem tiefsten Meeresareal überhaupt, vermehren sich ungewöhnliche seismische Aktivitäten.

Die Geologin Dr. Ella Jordan, die seit Jahren Feldforschung in den abgelegensten Gegenden der Welt betreibt, taucht mit einem kleinen Team auf den Grund der Spalte, um die Ursache der Aktivitäten zu erkunden. Doch die Mission wird sabotiert und misslingt – nur knapp entkommen die Forscher einer Katastrophe.

Wer steckt hinter diesen Anschlag? Und was verbirgt sich hinter den gewaltigen Steinkugeln, die plötzlich überall in der Erdrinde geortet werden? Haben sie etwas mit den zunehmenden Erdbeben und Vulkanausbrüchen auf aller Welt zu tun? Ella Jordan und ihre Kollegen kommen einer unglaublichen Wahrheit auf die Spur.

Thomas Thiemeyers neues Buch ist ein spannender Wissenschaftsthriller. Gekonnt mixt der Autor Science mit Fiction und garniert das Ganze mit einem enormen Wissensschatz aus Geologie und Astronomie. Zusätzliche Würze in die Story bringen eine mächtige Geheimorganisation und eine ebenso gut aussehende wie intelligente Wissenschaftlerin. Einziges Manko: Angesichts der von Thiemeyer aufgebauten Weltuntergangsszenarien fehlt dem Buch stellenweise die Dynamik; das Tempo der Story hält mit der Eindringlichkeit der globalen Katastrophe nicht immer mit.

Dennoch ist der Roman ein spannender und kurzweiliger Wissenschaftsroman, der sich durchaus nicht hinter anderen Vertretern dieses Genres verstecken muss.

  (5)
Tags: magma, science fiction, thomas thiemeyer, thriller, umwelt, vulkan   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi, washington, rei shimura, japan, kriegsverbrechen

Japanische Perlen

Sujata Massey
Flexibler Einband
Erschienen bei Piper
ISBN 9783492271004
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem Massey’s Heldin, die Antiquitätenhändlerin Rei Shimura, als unerwünschte Person aus Japan ausgewiesen wurde, lebt sie zusammen mit ihrem Freund Hugh in Washington. Ihr erster Auftrag in der neuen Heimat ist, ein japanisches Restaurant mit asiatischen Antiquitäten auszustatten. Dort lernt sie Andrea kennen, eine junge Afroamerikanerin, die auf der Suche nach ihrer vor Jahren verschwundenen japanischen Mutter ist. Rei hilft ihr und wird dabei von ihrer Tante Norie unterstützt, die extra aus Japan zu ihren Hochzeitvorbereitungen angereist ist. Gemeinsam kommen die drei einem lang gehüteten Familiengeheimnis auf die Spur.

Sujata Massey neuestes Abenteuer mit Rei Shimura ist wieder einmal mehr als nur ein Krimi. Geschickt verwebt sie ihre spannende Handlung mit einer kenntnisreichen Beschreibung der japanischen Kultur. Und wie immer geht sie auch in diesem Band einer besonderen japanischen Geflogenheit nach: diesmal geht es um die Zubereitung extravaganter Speisen. Dabei ist aber durchaus nicht alles Prima im Multikulti-Mix, denn auch die Schwierigkeiten von binationalen Ehen und vom Leben in der Fremde kommen zu Wort. Schade nur, dass der vorangegangene Band „The Daughters Samurai“ nicht auf deutsch erschienen ist, und dass das Buch diesmal nicht in Japan spielt – wir hoffen darauf, dass die Autorin ihre Heldin demnächst wieder nach Fernost schickt. Lesenswert!

Übrigens: Wer die Abenteuer mit Rei Shimura noch nicht kennt, sollte mit dem ersten Buch „Die Tote im Badehaus“ beginnen – auch wenn der sechste Band der Reihe,„The Daughters Samurai“, leider noch nicht auf deutsch erschienen ist.

  (4)
Tags: amerika, japan, japanische, krimi, perlen, rei shimura, sujata massey, tokio, usa, washington   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

thriller, gentechnik, usa, erbgut, genforschung

Next

Michael Crichton
Fester Einband: 539 Seiten
Erschienen bei Blessing, Karl, 15.01.2007
ISBN 9783896673374
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Frank Burnett fühlt sich betrogen: Erfolgreich hat sich sein Körper gegen den Krebs gewehrt, doch nun werden seine Zellen gegen seinen Willen an eine große Gentech-Firma verkauft. Der Genforscher Henry Kendall wiederum züchtet aus seinen eigenen Genen einen menschlichen Schimpansen und versucht, ihn in seine Familie zu integrieren. Ein anderer Wissenschaftler entwickelt ein „Anti-Drogen-Gen“ und testet es an seiner Verwandtschaft – mit verheerenden Folgen. Im Urwald von Sumatra schließlich taucht ein sprechender Orang-Utan auf und beschimpft die Touristen.

Nachdem Chrichton mit seinem letzten Buch „Welt in Angst“ für einige Irritationen sorgte, indem er die Erderwärmung als natürliches Phänomen abtat und Umweltaktivisten die Inszenierung von Naturkatastrophen vorwarf, beschäftigt sich der Autor von „Jurassic Park“ nun wieder mit einem Thema, in dem er besser zuhause ist. Ganz im Stile von Altmans Erfolgsfilm „Short Cuts“ präsentiert er uns in seinem neuen, mitreißenden Thriller eine Reihe scheinbar unzusammenhängender und teilweise absurd-komischer Episoden, die alle um das Thema Gentechnik und Medizin kreisen.

Skrupellose Geschäftsleute, Kopfgeldjäger auf der Suche nach wertvoller DNA und Forscher mit chronisch klammem Bankkonto: Chrichton macht uns klar, dass Gentechnik heute ein Geschäft ist, in dem eher die Regeln eines entfesselnden Marktes gelten, als die einer Wissenschaft im Dienste der Menschheit. Hinter seinen packend erzählten Handlungssträngen entpuppt sich das Buch als ein leidenschaftliches und hervorragend recherchiertes Plädoyer gegen die aktuelle Genpolitik der USA. Solange es Patente auf einzelne menschliche Gene gibt, so Chrichton in seinem Nachwort, wird die unheilige Verquickung von öffentlicher Forschung und kommerzieller Verwertung weiter voran schreiten – mit erschreckenden Folgen.

Immerhin, soviel darf man verraten: Dieses Buch ist (noch) Fiktion, und es gewinnen nicht immer nur die Bösen.

  (4)
Tags: amerika, gentechnik, michael chrichton, next, politik, thriller, usa   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

frankfurt, deutschland, krakau, polen, entführung

Wintermörder

Krystyna Kuhn
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 08.01.2007
ISBN 9783442462414
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als die 85-jährige Henriette Winkler, Besitzerin einer internationalen Baufirma, ermordet wird, ist das für die Frankfurter Staatsanwältin Myriam Singer der Beginn einer schwierigen Ermittlung.

Denn gleichzeitig wird der Enkel entführt, ohne dass Lösegeld verlangt oder sonst irgendein Motiv erkennbar wird. Stattdessen bekommt Myriam ein Foto von Henriettes verstorbenem Mann zugespielt, auf dem er zusammen mit einer damaligen Nazi-Größe in Krakau zu sehen ist. Alles deutet also darauf hin, dass der Grund für die Verbrechen in der Vergangenheit der Familie Winkler zu suchen ist. Gemeinsam mit dem Kommissar Henri Liebler kommt Myriam einer tragischen Geschichte auf die Spur, deren Wurzeln in den wunderbar verwinkelten Gassen Krakaus liegen.

Wintermörder ist der neue packende Krimi von Krystina Kuhn. Neben der gewohnt spannenden Unterhaltung geht es ihr diesmal um die polnisch-deutsche Vergangenheit während der Nazizeit. Geschickt verwebt sie ihre Krimi-Story mit den historischen Hintergründen und illustriert am Beispiel der Familie Winkler die komplizierte Frage nach Opfern und Tätern. Gewürzt mit einer romantischen Liebesgeschichte, ist Kuhns neues Buch eine prima runde Sache.

  (4)
Tags: deutschland, frankfurt, krakau, krystyna kuhn, ns-vergangenheit, polen, wintermörder   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

china, shanghai, feng shui, krimi, attentat

Shanghai Dinner

Nury Vittachi , Ursula Ballin
Fester Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Unionsverlag, 01.01.2007
ISBN 9783293003699
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der erfolgreiche Feng-Shui-Berater C. F. Wong ist mit seiner 19-jährigen Assistentin, der Australierin Joyce und seiner ewig mürrischen Sekretärin von Singapur nach Shanghai übergesiedelt, um dort für viel Geld die Mächtigen aus Politik und Wirtschaft in spirituellen Fragen zu beraten. Eines Abends wird er in ein teures Restaurant eingeladen, das für geladene Gäste die exotischsten Gerichte der chinesischen Küche bietet – „living food“ ist nichts für Tierliebhaber und schon gar nichts für Vegetarier.

Joyce hingegen, die seit einem Jahr fleischlos isst, hat noch einen Zweitjob: Für eine Vegetarische Catering-Kooperative soll sie gerade an diesem Abend eine wichtige Gruppe veganer Tierschützer mit Essen versorgen. Die Ereignisse überstürzen sich, als sich ihre Veganer als moslemische Terroristen entpuppen, die es nicht auf Gemüsefrikadellen, sondern auf den gerade in Fernost eingetroffenen amerikanischen Präsidenten abgesehen haben. Und so geraten Joyce und Wong nicht nur in den größten Stau Shanghais, sondern sie müssen auch noch einen weißen Elefanten vor den Geheimdiensten retten.

Das vierte Buch mit dem Feng-Shui-Berater C.F. Wong und seiner Assistentin Joyce ist wieder ein Feuerwerk an Ideen, Tempo und Action - garniert mit Humor, asiatischer Weißheit und viel Slapstick, aber auch mit einem scharfen Blick auf die Kultur im Reich der Mitte.

Neben Seitenhieben auf die fernöstliche Staatsbürokratie und den amerikanischen Geheimdienst kritisiert Vittachi die beispiellose Tierquälerei der chinesischen Küche und die wenig rühmliche Politik gegenüber ethnischen Minderheiten. Spannend, witzig und liebenswert frech - ein echter Vittachi.

  (4)
Tags: china, dinner, essen, fengshui detektiv, krimi, nuri vittachi, shanghai, vegan, weißer elefant, welt, wong   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

135 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 13 Rezensionen

krimi, frankreich, paris, adamsberg, jungfrau

Die dritte Jungfrau

Fred Vargas ,
Fester Einband: 474 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 09.02.2007
ISBN 9783351032050
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kommissar Adamsberg hat sich in Paris ein kleines Häuschen zugelegt. Leider glaubt sein etwas verschrobener spanischer Nachbar, dass in dem Gebäude Geister umgehen. Und dies ist nicht der einzige Spuk, mit dem sich Adamsberg auseinandersetzen muss.

Bei einer Reise in die Normandie stößt er zufällig auf Hirschkadaver, deren Herzen herausgerissen wurden. In Paris werden zwei junge Männer ermordet aufgefunden, die merkwürdige Erde unter ihren Fingernägeln haben. Und dann gibt es noch den Neuen, einen jungen Polizisten, der ausgerechnet aus der gleichen gottverlassenen Gegend kommt, wie Adamsberg selbst. So viele Zufälle kann es nicht geben, sagt sich der Kommissar und fängt an, auf die ihm eigene Art zu ermitteln.

Fred Vargas neues Buch hat wieder alles, was ein guter Thriller braucht: einen packenden Plot, viele schräge Dialoge, poetische Fantasien und ein Ermittlerteam, dass in seiner Perfektion und Schrulligkeit kaum etwas mit der Realität zu tun hat. Da gibt es den notorischen Dauerschläfer, den reimenden Jungpolizisten, den intellektuellen Alleswisser und nicht zuletzt den Oberkommissar, der die Fäden mehr durch Intuition als durch akribische Kleinarbeit zusammenhält.

Fred Vargas verzaubert uns in ihrem neuen Roman durch Spannung, literarischen Einfallsreichtum und kriminologische Raffinesse. Ein Muss für alle Fans und die, die es durch diesen Roman bestimmt werden.

  (4)
Tags: adamsberg, dritte, frankreich, fred vargas, jungfrau, krimi, paris, thriller   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

türkei, istanbul, familie, rose, bastard

Der Bastard von Istanbul

Elif Shafak , Juliane Gräbener-Müller
Fester Einband: 458 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 01.02.2007
ISBN 9783821857992
Genre: Romane

Rezension:

Asya Kazanci ist 19 Jahre alt und lebt mit ihren Tanten im Herzen Istanbuls. Ihr Onkel ist vor 20 Jahren nach Arizona in den USA gezogen und hat dort Rose geheiratet, die aus erster Ehe eine Tochter mit dem schönen Namen Armanoush Tchakmakhchian mitbrachte. Der Grund: Ihr Ex-Mann war ein armenischer Einwanderer, dessen Familie nach dem armenischen Völkermord Anfang des 20. Jahrhunderts nach San Fransisco ausgewandert war.

Amy, wie sie von ihrer amerikanischen Mutter kurz genannt wird, möchte die Wurzeln ihrer armenischen Familie erkunden und lädt sich flugs bei der Familie ihres Stiefvaters in Istanbul ein. Als sie dort auf Asya trifft, verstehen sich die beiden jungen Frauen trotz der verschiedenen kulturellen Hintergründe auf Anhieb. In vielen Gesprächen und Unternehmungen stellen sie nicht nur fest, dass die osmanische Vergangenheit auch auf ihren Schultern schwer lastet, sondern sie entdecken auch viele Gemeinsamkeiten und gewinnen durch ihren unbeschwerten Dialog neue, unerwartete Erkenntnisse über ihr Land und ihre Wurzeln.

Elif Shafaks neues Buch ist ein spannend geschriebener Roman und gleichzeitig ein aktuelles Zeitdokument. Denn die Diskussion um den Genozid der Armenier in der Türkei während des Ersten Weltkriegs ist brisant wie nie zuvor – erst vor wenigen Wochen erschütterten der Mord an dem türkisch-armenischen Journalisten Hrant Dink und die überstürzte Ausreise des liberalen türkischen Literaturnobelpreisträgers Orhan Pamuk die Weltöffentlichkeit.

Der Autorin, selbst wegen „Verunglimpfung der türkischen Republik“ angeklagt, geht es in ihrem Roman aber nicht um blinde Schuldzuweisungen, sondern um eine Aufarbeitung der türkischen Geschichte. Und es geht ihr um das private Schicksal zweier Familien und ihrer Frauen, die sich den aufrechten Gang durchs Leben von der Geschichte und den verbrämten Nationalisten nicht verbieten lassen wollen.

Ein sehr empfehlenswerter Blick auf unseren europäischen Nachbarn - und in der Türkei mit über 60.000 verkauften Exemplaren schon jetzt ein Bestseller. Ein Zeichen, das Hoffnung macht.

  (5)
Tags: bastard, elif shafak, istanbul, roman, türkei   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, jungendbuch, phillip kerr, hörbuch, kinderbuch

Das Rätsel der neunten Kobra

P. B. Kerr
Audio CD
Erschienen bei Oetinger
ISBN 9783789102639
Genre: Kinderbuch

Rezension:

John und Philippa sind 12-jährige Zwillinge und, was das besondere ist: Sie sind Dschinns. Das heißt, sie können Menschen Wünsche erfüllen, zaubern, in Lampen leben und in einem Wirbelwind reisen. Normalerweise leben sie allerdings bei ihren Eltern in New York. Dort haben Einbrecher in ihrem Haus aus Versehen ein geheimnisvolles Medaillon hinterlassen, das die beiden auf die Spur eines geheimnisvollen Kobra-Kultes führt.

Zusammen mit ihrem Freund Debug reisen sie flugs nach Kalkutta und weiter in den Nepal, wo sie in einem Ashram auf einen mysteriösen Guru treffen. Kann der weise Meister ihnen helfen, das Schlangen-Rätsel lösen?

Auch das dritte Abenteuer um die Dschinn-Zwillinge und ihre Freunde ist ein fulminanter Spaß mit viel Humor und einer mitunter skurrilen Handlung. P.B. Kerr, der eigentlich mit Krimis wie der Bernhard Gunther-Reihe oder dem Wittgenstein-Projekt bekannt geworden ist, hat hier eine wunderbare Fantasiegeschichte geschaffen.

Jochen Busse, der uns eher als Comedy-Künstler und Schauspieler bekannt ist, liest die Geschichte mit viel Empathie und einem steten Augenzwinkern. Ein Spaß für jede Altersklasse.

  (3)
Tags: fantasy, jochen busse, jungendbuch, kinder dschinn, phillip kerr   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fußball, 11 freunde, fussball, jens kirschneck, lesereise

Lesereise Zwei - Jetzt wird geheiratet

11Freunde , Philipp Köster , Jens Kirschneck
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 29.01.2007
ISBN 9783866044883
Genre: Comics

Rezension:

Wer es noch nicht kennt: 11 Freunde, das ist ein etwas anderes Fußballmagazin. Durch engagierte Berichte und hintergründige Nachrichten will es den denkenden Fußballfan über das Geschehen rund um den Ball informieren. Mit einer Auflage von rund 80.000 Exemplaren avancierte das zur Jahrtausendwende in Berlin gegründete Monatsheft inzwischen zum größten „alternativen“ Fußballmagazin Deutschlands. Das größte Ziel der Macher: gegen die Humorlosigkeit im Fußballjournalismus anzuschreiben.

Auf der jährlichen Lesereise, die die Freunde-Autoren Phillip Köster und Jens Kirschneck zwei Wochen lang durch ganz Deutschland führt, wird regelmäßig eine Auswahl der besten und humorvollsten Texte aus dem Magazin zum Besten gegeben. Auf dieser CD, erschienen zur zweiten Rundreise, werden die beiden Freunde von Manuel Andrack unterstützt. Wer wusste schon, dass der Redakteur aus der Harald-Schmidt-Show allerlei intime Anekdoten aus dem Fanbus der Kölner Ultras beisteuern kann? Aber auch Günther Hetzing – jede Namensähnlichkeit mit einem gewissen Herrn Netzer ist rein zufällig – kommt (wieder) zu Wort. Zu den tiefgründigen Themen gehören Dinge wie die zehn schönsten Trainerentlassungen der Fußballgeschichte oder die Frage, warum Gott Rot-Weiß Essen beschützen soll.

Fazit: Ein pointenreicher Leckerbissen für jeden Fußballfan, der über die schönste Nebensache der Welt schmunzeln will.

  (3)
Tags: 11 freunde, fussball, jens kirschneck, lesereise, phillip köster   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

krimi, köln, frank schätzing, deutschland, mordshunger

Mordshunger

Frank Schätzing
Audio CD
Erschienen bei DHV Der HörVerlag, 01.02.2007
ISBN 9783899409932
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inka Barning wird ermordet aufgefunden. Anstelle eines Beweises gibt es gleich mehrere Verdächtige mit einem ernst zu nehmenden Motiv, was die Arbeit von Hauptkommissar Cüpper und seinem Assistenten Rabenhorst nicht gerade erleichtert. War es Inkas schwerreicher Ehemann, sein aus Security-Gründen engagierter Doppelgänger oder doch eher ihre Tochter, eine Tierpflegerin im Kölner Zoo? Neben dem Ermittlungsdilemma hat Cüpper auch noch mit privaten Problemen zu kämpfen, denn seine Freundin hat ihn verlassen und die halbe Kücheneinrichtung mitgenommen. Wo soll der Kommissar nun seine kulinarischen Fantasien ausleben?

Frank Schätzing weiß zu unterhalten. Er hat seinen „Mordshunger“ nicht nur selbst geschrieben, sondern er übernimmt in diesem Hörbuch, frei nach Rufus Beck, auch sämtliche Sprechrollen selbst – und zwar durchaus überzeugend mit jeweils individueller Intonation und einem zum Teil herzhaft breiten Kölner Dialekt. Sein sprecherisches Engagement hilft den Hörern auch über gelegentliche Schwächen in der Story hinweg. Für „Kölle-“ und Schätzing-Fans ein kurzweiliger Hörgenuss.

  (4)
Tags: deutschland, frank schätzing, köln, krimi, mordshunger   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

london, thriller, krimi, england, psychopath

Die Liebe eines Mörders

Ruth Rendell , Eva L. Wahser
Fester Einband: 415 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 16.02.2007
ISBN 9783764501181
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mix Cellini lebt als Untermieter bei der 85-jährigen Gwendolin Chawcer im berühmten Londoner Stadtteil Notting Hill. Seine freie Zeit füllt er mit zwei Obsessionen, die unterschiedlicher kaum sein können: Gilt die eine dem Serienmörder Reginald Christie, der vor 50 Jahren in der gleichen Gegend sein Unwesen trieb, so ist die andere das von allen begehrte Top-Model Nerissa Nash. Tatsächlich gelingt es Mix, die Schöne kennen zu lernen, doch leider bleibt sein leidenschaftliches Werben ohne Antwort. So driftet Mix immer mehr in seine Tagträumereien ab. Kann es Zufall sein, dass er sich dabei zunehmend von Christies Taten inspirieren lässt? Bald wird der unauffällige Mix für die Menschen in seiner Umgebung zur Gefahr.

In Ruth Rendells neuem Thriller dreht sich alles um Obsessionen und Besessenheit. Dabei beweist die unbestrittene Großmeisterin des klassischen englischen Krimis mal wieder ihr Talent, allen Charakteren eine nahezu lebensechte, vielschichtige Persönlichkeit zu geben. Gepaart mit einer packenden Handlung entsteht so eine wunderbar unterschwellige Spannung, die die Leser bis zum Ende des Buches im Bann behält.

Ein gelungener psychologischer Kriminalroman im bewährten Ruth-Rendell-Stil.

  (3)
Tags: england, krimi, liebe, london, mörder, ruth rendell, thriller   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

243 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 19 Rezensionen

japan, thriller, tokio, nanking, china

Tokio

Mo Hayder , Ute Thiemann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 11.12.2006
ISBN 9783442463206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die junge englische Studentin Grey, die lange Jahre in der Psychiatrie verbringen musste, beschäftigt sich in ihrem Studium intensiv mit den Kriegsverbrechen der Japaner im chinesischen Nanking in den 30er Jahren.

Als sie in einer Fachzeitschrift liest, dass ein alter Professor im Besitz eines einzig artigen Films über diese Gräuel ist, macht sie sich sofort auf den Weg nach Tokio. Doch der Professor will ihr den Film nur dann zeigen, wenn sie hinter das Geheimnis des mächtigen und, wie es scheint, ewig lebenden Mafia-Bosses Fuyuki kommt. Beim Jobben als Hostess in einem Nachtclub sieht sie unerwartet ihre Chance: Sie lernt Fuyuki tatsächlich kennen und kommt ihm und seinen Helfern gefährlich nahe.

Mo Hayders Roman „Tokio" ist unglaublich und mitreißend. Atmosphärisch sehr dicht geschrieben, führt uns die Story zu einem der fatalsten Irrtümer in der Geschichte der Medizin. Und nicht nur hierbei, sondern auch bei der Schilderung der wenig ruhmreichen Taten der Japaner im besetzten China braucht man manchmal starke Nerven. Ebenso interessant sind schließlich die Einblicke in die Welt der japanischen Hostessen - kein Wunder, hat doch die Autorin selbst einige Jahre in Tokio verbracht und dort gearbeitet.

Der dramaturgische Trick, den aktuellen Handlungsfluss immer wieder durch Tagebucheintragungen des Professors aus Nanking zu unterbrechen, steigert dabei die Spannung ungemein. Und auch, wenn es anfangs nicht so scheint: Alle losen Enden der Geschichte führen am Ende zu einem ausgeklügelten Plot, der selbst Thriller-Kenner überraschen wird - obwohl oder gerade weil die Heldin etwas anders ist. Kaufen und weglesen!

  (3)
Tags: england, japan, krimi, mo hayder, nanking, thriller, tokio, tokyo   (8)
 
27 Ergebnisse