Skytia

Skytias Bibliothek

37 Bücher, 13 Rezensionen

Zu Skytias Profil
Filtern nach
37 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

597 Bibliotheken, 17 Leser, 3 Gruppen, 45 Rezensionen

thriller, ethan cross, mord, serienkiller, ich bin die angst

Ich bin die Angst

Ethan Cross
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.11.2014
ISBN 9783404170784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der "Anarchist", ein mysteriöser Killer, verbreitet in Chicago Angst und Schrecken. Er trinkt das Blut seiner Opfer, bevor er sie anzündet. Schlimmer noch: Er zwingt sie, ihm dabei unentwegt in die Augen zu schauen. Denn sie sollen sein wahres Gesicht sehen. Nicht das Gesicht des liebevollen Ehemanns und Vaters, das er seit Jahren für seine Familie aufsetzt, sondern das Gesicht des absolut Bösen. Um den Anarchisten zur Strecke zu bringen, muss Marcus Williams von der Shephard Organization sich ausgerechnet an seine Todfeind wenden: Francis Ackerman junior, den berüchtigtsten Serienkiller der Gegenwart. 

Nach "Ich bin die Nacht" geht das Spiel zwischen Marcus und Ackerman junior in "Ich bin die Angst" weiter. Anfangs bin ich nicht in die Geschichte rein gekommen, doch nach ein paar Kapiteln hat es mich voll gepackt und ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Bereits zu Beginn der Geschichte weiss man, wer der Serienkiller ist und was seine Beweggründe sind. Wie schon das erste Buch ist auch dieses nichts für schwache Nerven. Es ist blutig und brutal, enthält grausame Morde und satanistische Rituale. 

"Ich bin die Angst" ist spannend und erschütternd zugleich. Man sollte doch zuerst den 1. Band "Ich bin die Nacht" lesen, damit man die Beziehung zwischen Marcus und Ackerman junior besser verstehen kann. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

spionage, ermittler

Escape

David Baldacci ,
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.11.2015
ISBN 9783453270107
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es galt als absolut ausbruchsicher: Fort Leavensworth - das best gesicherte militärische Hochsicherheitsgefängnis in den Vereinigten Staaten. Bis dem einstigen Shootingstar der US Army, Robert "Bobby" Puller, wegen Hochverrats zu lebenslanger Haft verurteilt, eine abenteuerliche Flucht gelingt. Sein Bruder John, genauso intelligent und gerissen wie Bobby, soll ihn wieder hinter Gitter bringen. Es ist ein Auftrag, den John sehr widerwillig übernimmt, zumal er nicht richtig an die Schuld seines Bruders glaubt. Aber so hofft er wenigstens, dafür sorgen zu können, dass Bobby lebend verhaftet wird. Es macht die Sache nicht leichter, dass John eine attraktive Agentin zur Seite gestellt wird, die möglicherweise eigene Ziele verfolgt und sich obendrein als genauso clever erweist wie John. Während der Jagd auf Bobby erfährt John endlich die Wahrheit über seinen Bruder. Und ihm wird klar, dass er Bobby so schnell wie möglich finden muss. 

"Escape" ist der 3. Band der "John Puller" Reihe von David Baldacci. In seinem neusten Buch erfährt man mehr über den Ermittler John Puller und seiner Familie - sein an Demenz erkrankten Vater, den 3-Sterne-General und seinen Bruder "Bobby".  Gekonnt verschafft uns Baldacci einen Einblick in die militärischen Strukturen, Diensträngen und (Verhaltens)Regeln der US Army. In der Geschichte kommen jedoch Lügen, Verrat und Morde nicht zu kurz. 

Baldacci hat eine einfache, klare und flüssige Sprache. Die Spannung kann er mit überraschenden Wendungen bis zum Schluss aufrecht erhalten und die Auflösung hat es in sich. Ich habe das Buch gelesen, weil ich die vorderen auch gelesen habe. "Escape" hat mir ebenso wie die anderen zwei gefallen, leider war es aber teils ein wenig langatmig. Nichts desto trotz ist es eine gut konstruierte Agentengeschichte mit interessanten Charakteren.  

Ich kann das Buch allen Politthriller Fans weiterempfehlen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(445)

712 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 133 Rezensionen

thriller, horror, sebastian fitzek, fitzek, max rhode

Die Blutschule

Max Rhode ,
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2015
ISBN 9783404172672
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine unbewohnte Insel im Storkower See. 
Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer. 
Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten. 

Die Teenager Simon und Mark können sich keinen grösseren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das Einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird...

Im Buch "Die Blutschule" gelingt es Max Rhode eine gruselige, angespannte Atmosphäre zu erschaffen. Die Geschichte ist durchaus spannend und zeitweise sehr grausam. Ich würde das Buch jedoch nicht als Thriller betiteln, sondern es gehört eher ins Horrorgenre. Das Buch ist nicht schlecht, aber auch nicht herausragend. Max Rhode hat jedoch einen bildgewaltigen und fesselnden Schreibstil, was mich dazu bewogen hat, das Buch fertig zu lesen. 

Das Buch kann ich denen empfehlen, die gerne Geschichten lesen, die in Richtung Stephen King gehen bzw. Geschichten mit einem Horrortouch lieben. 

P.S. Sebastian Fitzek schreibt hier als Max Rhode. Max ist eine Figur in Fitzeks neuen Roman "Das Joshua-Profil"

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(250)

459 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 98 Rezensionen

thriller, berlin, mord, true crime, rechtsmediziner

Zerschunden

Michael Tsokos , Andreas Gößling
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783426517895
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Serienkiller, der europaweit in der Nähe von Flughäfen zuschlägt. Er ist schnell, er ist unberechenbar, und er ist nicht zu fassen. Seine Opfer: Alleinstehende Frauen, auf deren Körper er seine ganz persönliche Signatur hinterlässt. Ein Fall für Rechtsmediziner Fred Abel von Bundeskriminalamt, der plötzlich tiefer in den Fall involviert ist, als er möchte. Denn der Hauptverdächtige ist ein alter Freund, dessen kleine Tochter im Sterben liegt. 

Mit "Zerschunden" gelingt Michael Tsokos ein mitreissender Auftakt zu seiner True-Crime-Trilogie. Die Kombination von verschiedenen Handlungssträngen, wahren Fällen und interessanten Charakteren ist geglückt und lässt einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Kapital für Kapitel werden verschlungen. In der Geschichte geht es grausam und blutig zu und die Obduktionen werden detailgetreu wiedergegeben, was einem Gänsehaut garantiert!

Ich kann diesen Thriller weiterempfehlen! Ein realitätsbezogener Thriller, der einem den Atem raubt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(312)

551 Bibliotheken, 6 Leser, 12 Gruppen, 109 Rezensionen

thriller, robert hunter, chris carter, mord, serienmörder

Die stille Bestie

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.09.2015
ISBN 9783548287126
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eigentlich wollte Robert Hunter seine wohlverdienten Ferien nach Hawaii antreten, als er nochmals ins Büro gerufen wird. Dort trifft er auf zwei FBI-Agenten, die seine Hilfe benötigen. 
Vor ein paar Tagen wurde ein Mann verhaftet, bei dem im Kofferraum seines Autos zwei abgetrennte Köpfe gefunden wurden. Doch seit seiner Verhaftung hat er noch kein Wort gesagt. Gerade als das FBI seine Verhörmethoden ändern will, spricht er genau 6 Wörter "Ich rede nur mit Robert Hunter." 
Als Robert das Foto des Verhafteten sieht, glaubt er noch an ein Missverständnis. Auf dem Foto ist nämlich sein alter Studienkollege Lucien Folter zu sehen. In dem Glauben, dass Lucien nichts mit den abgetrennten Köpfen zu tun hat, willigt Robert ein dem FBI zu helfen. Doch schon bald beginnt Roberts ganz persönlicher Albtraum. 

"Die stille Bestie" ist bereits der sechste Band der Robert Hunter Reihe. Doch dieser Band ist nicht wie die anderen. Diese Geschichte beruht nämlich zu grossen Teilen auf Tatsachen! Die Namen der Personen / Opfer wurden natürlich geändert. Zu wissen, dass nicht alles erfunden ist, sondern wirklich passiert ist, ist schon erschreckend!

Die Spannung wird nach und nach aufgebaut und je mehr man liest, desto schwieriger ist es, das Buch aus der Hand zu legen. Nichts desto trotz braucht man zwischendurch ein paar Pausen - den Chris Carter zeigt uns die Abgründe der menschlichen Seele auf. Die Story ist erschreckend, blutig und grausam zugleich. Und obwohl man schon von Anfang an weiss, wer der Täter ist verliert die Geschichte nicht an Spannung. 

Ein genialer Thriller! Absolut lesenswert! Chris Carter ist einfach eine Klasse für sich! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(443)

796 Bibliotheken, 7 Leser, 6 Gruppen, 29 Rezensionen

thriller, sara linton, mord, belladonna, karin slaughter

Belladonna

Karin Slaughter , Teja Schwaner
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 08.06.2012
ISBN 9783442379064
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sara Linton ist Kinderärztin und Gerichtspathologin in der Kleinstadt Heartsdale und geniesst gerade ein Mittagsessen mit ihrer Schwester in einem Restaurant. Auf der Damentoilette findet sie die schwer verletzte Sybil Adams. Leider kann Sara die starken Blutungen nicht stoppen und Sybil stirbt in ihren Armen. Was Sara bei der Obduktion herausfindet, lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Als dann noch die Zwillingsschwester der blinden Sybil verschwindet beginnt für Sara und ihren Exmann Jeffrey, der ermittelnde Polizeichef ein Wettlauf gegen die Zeit. 

Mit "Belladonna" ist Karin Slaughter eine gutes Spannungsdebüt gelungen. Wer gerne blutige Thriller hat, welche auch sehr detailreich beschrieben sind, für die ist dieses Buch genau richtig. Das Ende bzw. was mit dem Täter passierte, ist meiner Meinung nach ein zu einfach Weg um zum Ende zu kommen. Nichts desto trotz kann ich den 1. Band der "Grant Country-Reihe" auf jeden Fall weiterempfehlen und werde sicher die nächsten Bände auch noch lesen. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

krimi, helge thielking, kommissarin, bremen, bastei lübbe

Das gute Kind

Helge Thielking
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.08.2015
ISBN 9783404172146
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Femke Sundermann ist Kriminalkommissarin in Bremen. Durch einen tragischen Unfall verliert sie ihren Sohn und wird vorläufig suspendiert. Um in Ruhe  zu trauern, zieht sie sich nach Neuharlingen zurück. Doch Ruhe wird ihr nicht lange gewährt. Vor ihrer Tür taucht plötzlich eine junge Frau auf, die behauptet, die Tochter ihrer besten Freundin Anja zu sein. Doch das ist unmöglich. Anja und ihre Tochter wurde vor 18 Jahren ermordet. Die Leichen wurden zwar nie gefunden, doch gab es damals keinen Zweifel, dass beide tot waren. Wer also ist diese Frau? Wieso behauptet sie die tot geglaubte Tochter zu sein? Femke kann nicht anders und ermittelt auf eigene Faust - was viel Staub aufwirbelt. 


Mit "Das gute Kind" ist Helge Thielking ein packender Krimi gelungen. Mit seinem angenehmen, einfachen Schreibtstil, den kurzen Kapitel,  den beiden Handlungssträngen und den immer weider neuen offenen Fragen gewinnt die Geschichte  immer mehr an Fahrt. Mit dem Ende habe ich nicht gerechnet. Obwohl sich die Ereignisse am Schluss überschlagen und die Geschichte abrupt endet, ist es überraschend und schockierend zugleich. Auf jeden Fall ein Krimi, den ich weiterempfehlen kann. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(240)

396 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

zwillinge, psychothriller, schottland, thriller, trauer

Eisige Schwestern

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426516355
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Angus und Sarah sind überglücklich als ihr eineiige Zwillinge Kirstie und Lydia zur Welt kommen. Sie können ihr Glück kaum fassen. Doch dann passiert die Tragödie. Die 6-jährige Lydia stirbt bei einem tragischen Unfall und die Familie droht auseinander zu brechen. Angus ertränkt seinen Kummer in Alkohol und Sarah verliert sich in ihrer Trauer um ihr verstorbene Tochter. Um neu anzufangen zieht die Familie auf die schottische Insel Torran. Zunächst scheint der Neuanfang geglückt, doch plötzlich behauptet Kirstie steif und fest, dass sie Lydia sei und damals Kirstie gestorben ist. Auf einmal kommen Sarah Zweifel, ob sie damals den richtigen Zwilling beerdigt haben. Dass sie sich nicht mehr an den Tag des Unfalls erinnert, bereitet ihr ebenfalls Sorgen. Doch was weiss Angus von diesem Tag?  Wieso sieht er sie manchmal mit so voller Hass und Abscheu an? Und welcher Zwilling hat nun überlebt?


Die Idee von der Story finde ich wirklich super und die Geschichte hat mich anfangs auch gepackt - ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Doch leider gab es immer wieder Spannungstiefs. Es wird vielfach die schottische Landschaft beschrieben und auch der Gemütszustand der Eltern ist meistens im Fokus. Da die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Sarah und Angus erzählt wird, kommt es immer wieder zu Wiederholungen. Nichts desto trotz hat mich das Ende überrascht - untypisch für einen Thriller, doch mal was anderes.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

194 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

thriller, gefängnis, michael robotham, gefängnisausbruch, um leben und tod

Um Leben und Tod

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.07.2015
ISBN 9783442482818
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wegen einem bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar erbeutet wurden,  muss Audie Palmer für 10 Jahre ins Gefängnis. Doch ein Tag vor seiner Entlassung, bricht Audie aus. Sein Ausbruch macht ihn zu einem begehrten Ziel. Alle glauben, dass er sich das Geld schnappen will. Doch Audie ist nicht wegen dem Geld ausgebrochen. Er muss ein Versprechen halten und dafür setzt er sein Leben aufs Spiel.

Durch regelmässige Rückblenden erfährt man viel über Audie - über sein Leben, seine Familie und seine Ideale. Die Geschichte liest sich recht flüssig. Robotham benutzt einen einfachen und sehr umgangssprachlichen Schreibstil. Die Charaktere mit ihren Klischees sind gut ausgearbeitet und passen zur Geschichte. Die Geschichte ist fesselnd und spannend bis zum Schluss. Ich kann den Thriller auf jeden Fall weiterempfehlen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

221 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

spannung, spannungsroman, familie, deadline, renee knight

Deadline

Renée Knight ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.07.2015
ISBN 9783442314065
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es gibt schöne und schlechte Erinnerungen. An die Schönen will man sich das ganze Leben lang erinnern, doch die Schlechten werden tief vergraben und man hofft, dass diese nie das Tageslicht erblicken werden. Doch was macht man, wenn jemand ausgerechnet davon ein Buch schreibt und dein Geheimnis nun jeder lesen kann?

In „Deadline“ von Renée Knight passiert genau das Catherine. Nach Ihrem Umzug beginnt sie ein Buch zu lesen, dass unverkennbar Parallelen zu ihrem Leben aufweist. Obwohl die Namen geändert wurden, weiss sie mit Bestimmtheit, dass jemand ihr Geheimnis herausgefunden hat und sich nun an ihr rächen will. Dass das Buch mit ihrem Tod endet, hilft Catherine nicht dabei, ihre Nerven zu bewahren. Doch wer ist der Autor? Wie konnte er davon erfahren, was sich im Sommer in Spanien vor 20 Jahren abspielte? Denn der einzige Mitwisser ist tot.

Mit „Deadline“ ist Renée Knight ein beeindruckendes Spannungsdebüt gelungen. Teile der Geschichte sind zwar vorhersehbar, doch das Buch hält trotzdem noch Überraschungen für den Leser bereit. Renée Knight hat einen einfachen, nüchternen Schreibstil. Ihre Geschichte kommt ganz ohne blutige Szenen aus. Der Fokus liegt hier eher bei der psychischen Verfassung der Personen. „Deadline“ ist ein gut durchdachter Spannungsroman, bei dem nichts so ist wie es scheint.  

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

201 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 36 Rezensionen

mord, thriller, usa, alkohol, florida

Samariter

Jilliane Hoffman , Sophie Zeitz ,
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 31.07.2015
ISBN 9783805208949
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Faith Sounders fällt eine Entscheidung, die ihr bisheriges Leben auf den Kopf stellt. Faith fährt nachts während eines Sturms nach einer Geburtstagsparty mit ihrer Tochter nach Hause. Da sie betrunken war, hat sie sich zu einem Stopp in einer Stadt entschlossen und wollte ein paar Stunden im Auto schlafen und am nächsten Tag weiterfahren. Als plötzlich eine Frau an ihr Fenster klopft und um ihre Hilfe bittet. Zu geschockt und verängstigt rührt sich Faith nicht vom Fleck. Als dann auch noch ein Mann in schwarz auftaucht und die Frau mitnimmt, erwacht Faith aus ihrer Starre und fährt schnell weiter.

Aus Angst vor Konsequenzen erzählt Faith niemandem etwas von dieser Nacht. Bis ihre Tochter im Fernseher die Frau, welche tot aufgefunden wurde, wieder erkennt und alles ihrem Vater erzählt. Es folgt der Weg zur Polizei und die Suche nach dem Mann in schwarz. Als noch die Öffentlichkeit von ihrer unterlassenen Hilfeleistung erfährt, gerät ihr Leben vollständig ausser Kontrolle und sie verliert auch den Respekt vor sich selbst. Um ihr Ansehen wieder herzustellen, muss Faith nun mit der ganzen Geschichte von der besagten Nacht rausrücken – denn sie hat ein wichtiges Detail verschwiegen.

Der Thriller ist sehr spannend geschrieben und gibt viel Einblick in die psychische Verfassung von Faith während dem ganzen Prozess. „Samariter“ ist nicht Jilliane Hoffmans bestes Buch ist, doch absolut lesenswert. Das Ende hat mich überrascht und lässt auf weitere Bücher von Jilliane Hoffman hoffen.  

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

137 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

thriller, piper, c.l. taylor, krimi, frauen

Träum was Böses

C. L. Taylor , Frauke Brodd
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.07.2015
ISBN 9783492303804
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Träum was Böses" ist das erste Buch von C.L. Taylor. Die Idee zu dem Buch kam ihr während ihrer Schwangerschaft. Sie wollte einen Roman zum Thema "Geheimnisse bewahren" schreiben und innerhalb von 5 Monate war die erste Fassung fertig.


Charlotte, die Tochter von Sue und Brian Jackson, lief einfach so vor einen Bus und liegt nun im Koma. Brian ist davon überzeugt, dass es ein Unfall war. Doch Sue glaubt nicht daran, denn der letzte Eintrag im Charlottes Tagebuch lautet: "Es bringt mich um, dieses Geheimnis bewahren zu müssen." Sue ist entschlossen der Sache auf den Grund zu gehen. Als Erstes sucht sie Charlottes Freund und beste Freundin auf, um mehr über das Geheimnis zu erfahren. Doch mit Schrecken stellt sie fest, dass sie nicht weiss, was im Leben ihrer 15 jährigen Tochter läuft.

Als wäre dies noch nicht genug, bekommt Sue Post aus der Vergangenheit. Einer Vergangenheit, die nur aus Schmerzen und Terror besteht. Brian glaubt ihr nicht und will, dass Sue zu einer Therapeutin geht um über den Unfall ihrer Tochter zu Reden. Doch was, wenn es keine Hirngespinste sind? Was, wenn ihre Familie in Gefahr ist und nur sie die Bedrohung sieht?  


Dieser Psychothriller hat die 5 Sterne absolut verdient. Die Geschichte ist fesselnd, hat unerwartete Wendungen und auch die düsteren Rückblenden tragen dazu bei, dass die Spannung bis zum Schluss aufrecht erhalten wird. Ein wirklich beeindruckendes Spannungsdebüt! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

174 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

thriller, mord, profiler, james carol, serienkiller

Watch Me - Ich werde es wieder tun

James Carol ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 19.06.2015
ISBN 9783423215954
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Watch me -Ich werde es wieder tun" ist bereits der zweite Fall von Jeffersen Winter. Jeffersen Winter war früher ein FBI-Profiler. Doch nachdem sein Vater als Serienmörder entlarvt und hingerichtet wurde, hat er sich als Profiler selbstständig gemacht.

Sein neuster Fall bringt in eine Kleinstadt in Louisiana. Hier wurde ein Anwalt vor laufender Kamera bei lebendigem Leib verbrannt. Neben dem Video, welches der Mörder ins Netz gestellt hat, gibt es auch einen 13-stündigen Countdown, welcher ein nächster Mord ankündigen wird.


Mein Fazit:

Da ich bereits den 1. Fall  "Broken Dolls" gelesen habe, war ich ein wenig enttäuscht vom zweiten Fall. Nichts desto trotz ist es ein durchschnittlich gut gelungenes Buch. Ich würde es eher als Krimi bezeichnen als eine Thriller, da der Spannungsbogen erst gegen Schluss Fahrt aufnimmt und man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann.

Entweder mag man Jeffersen Winter oder nicht. Obwohl er sehr von sich überzeugt ist, zieht er in dieser Story falsche Schlussfolgerungen mit schmerzhaften Folgen. Auch sind seine Schlussfolgerungen nicht immer nachvollziehbar, was den Lesefluss stocken lässt.

Auf jeden Fall hat mich die Auflösung überrascht und ich werde sicher die nächsten Fälle von Winter lesen.    

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

177 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 4 Rezensionen

ratgeber, lebenshilfe, leben, tipps, ordnung

Simplify your Life

Werner Tiki Küstenmacher , Lothar J. Seiwert
Flexibler Einband: 444 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.01.2008
ISBN 9783426780428
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

379 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

medizin, darm, gesundheit, bakterien, verdauung

Darm mit Charme

Giulia Enders
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 03.03.2014
ISBN 9783550080418
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

264 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

fantasy, hobbit, mittelerde, drachen, orks

Der kleine Hobbit

J. R. R. Tolkien , Walter Scherf , Juliane Hehn-Kynast
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2012
ISBN 9783423214124
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.120)

16.150 Bibliotheken, 58 Leser, 28 Gruppen, 325 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.620)

8.227 Bibliotheken, 62 Leser, 13 Gruppen, 140 Rezensionen

fantasy, bücher, jugendbuch, cornelia funke, tintenwelt

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.565)

8.335 Bibliotheken, 72 Leser, 23 Gruppen, 109 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.02.2008
ISBN 9783551354044
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(500)

599 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

fantasy, drachen, magie, drachenreiter, elfen

Eragon 01. Das Vermächtnis der Drachenreiter

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis (Übersetzer)
Flexibler Einband: 604 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 12.09.2005
ISBN 9783442362912
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.517)

15.184 Bibliotheken, 102 Leser, 32 Gruppen, 441 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.657)

7.259 Bibliotheken, 17 Leser, 14 Gruppen, 113 Rezensionen

liebe, vampire, bella, vampir, edward

Bis(s) zum Morgengrauen

Stephenie Meyer , Karsten Kredel (Übers.)
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2008
ISBN 9783551356901
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.642)

5.090 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

klassiker, freundschaft, märchen, philosophie, kinderbuch

Der Kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry , Grete und Josef Leitgeb
Buch: 96 Seiten
Erschienen bei Karl Rauch Verlag GmbH & Co. KG, 01.01.2016
ISBN 9783792000496
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

230 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

baby, schwangerschaft, michael mittermeier, humor, geburt

Achtung Baby!

Michael Mittermeier
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 24.11.2011
ISBN 9783462043594
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(312)

508 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

liebe, boston, new york, zeitsprung, sommiliere

Vielleicht morgen

Guillaume Musso , Bettina Runge , Eliane Hagedorn
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 11.08.2014
ISBN 9783866123762
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
37 Ergebnisse