Smberge

Smberges Bibliothek

313 Bücher, 125 Rezensionen

Zu Smberges Profil
Filtern nach
319 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

19 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der Tote im fremden Mantel

Britta Bolt
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei HOFFMANN UND CAMPE VERLAG GmbH, 17.02.2017
ISBN 9783455814224
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

jaeger

Die Zeit, in der wir träumten

Meredith Jaeger , Corinna Rodewald
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.03.2017
ISBN 9783746632964
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

8 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Fürchtet euch und folgt uns

Michael Laczynski
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 06.03.2017
ISBN 9783218010627
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

24 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

kräuter, küchenkräuter, hausapotheke, garten, kräutergarten

Mein Kräutergarten

Christine Weidenweber
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 19.01.2017
ISBN 9783800108671
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

52 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

thriller, cia, agenten, flucht, james rayburn

Sie werden dich finden

James Rayburn , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Tropen, 11.03.2017
ISBN 9783608503784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

23 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

spionage, berlin, juniaufstände, geschichte, 17.juni 1953

Der Tag X

Titus Müller
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blessing, 27.02.2017
ISBN 9783896675040
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

88 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

thriller, berlin, eismann, hospital, mord

Das Hospital

Oliver Ménard
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.02.2017
ISBN 9783426519721
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Berlin: Die investigative Journalistin Christine Leneve wird nach einer Auslandsreise von ihrem Freund Albrecht vom Flughafen abgeholt. An einem Zeitungskiosk sieht Albrecht die Titelseite einer Zeitung, die das Foto einer Leiche zeigt, die aus der Spree gefunden wurde. Sofort erkennt er seine Ex-Freundin Nana, die er aus seiner Zeit als Untergrundhacker kennt. Zusammen mit Christine macht er sich auf die Suche nach den Hintergründen der Tat.

Meine Meinung:

Dieser Krimi war sehr spannend und hat mich von der ersten Seite an gefangen genommen. Ich habe mich zwar immer wieder gefragt, wie realistische es ist, dass sich zwei Laien mit der Jagd nach dem Mörder machen und dass sie sogar von dem leitenden Kommissar als Hilfskräfte angeheuert werden, aber diese Frage hat der Geschichte keinen Abbruch getan.
Die Handlung ist spannend konstruiert und logisch aufgebaut. Bis zum Ende halten überraschende Wendungen den Leser gefangen und es ist schwer das Buch aus der Hand zu legen.
Die Charaktere sind sehr sympathisch und man lernt sie auch als Menschen kennen, ein Umstand, der mir immer sehr wichtig ist, wenn ich einen Krimi lesen. Auch die Perspektivwechsel zwischen dem Täter, dem Opfer und Christine und Albrecht tragen zur Spannung bei, denn so sind wir als Leser in der angenehmen Situation, schon mehr zu wissen als die Handelnden.
Insgesamt also ein lesenswerter Krimi, mit spannenden Charakteren, interessanten Wendungen und einer guten Stimmung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

48 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

krimi, aquitaine, frankreich, bordeaux, polizei

Retour

Alexander Oetker
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 17.03.2017
ISBN 9783455000092
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

168 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 102 Rezensionen

thriller, moor, maya, mooresschwärze, krimi

Mooresschwärze

Catherine Shepherd
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.11.2016
ISBN 9783944676067
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

krimi, niederrhein, lukas born, privatdetektiv, pharmavertreter

Hopsgegangen

Erwin Kohl
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783404174409
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

geburt, muttersei, erfahrung, kaiserschnitt

Karriere im Kinderzimmer

Franca Steffen
Flexibler Einband: 210 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 23.05.2016
ISBN 9781533086532
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

mord, krimi, nazivergangenheit, nazischergen, denunziation

Der Mordfall Franziska Spiegel

Norbert Sahrhage
Flexibler Einband
Erschienen bei Pendragon, 31.10.2016
ISBN 9783865325709
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Die Jüdin Franziska Spiegel führt mit ihrem Mann und ihrem Sohn ein zurückgezogenes Leben in einem abgelegenen Kotten. Sie hat es bisher geschafft bisher, den Naziverfolgern zu entgehen. Am 4. November 1944 wird sie verraten und von 2 Angehörigen der Waffen im nahegelegenen Wald erschossen.
Nach dem Krieg, 1948 nimmt sich der Polizist Gernot Zöllner des Falles an. Während der Nazidiktatur musste er aus dem Polizeidienst ausscheiden, da er Sozialdemokrat war und seine Frau als Jüdin aus Deutschland geflohen ist. Bei seinen Ermittlungen stößt Zöllner auf die tatsächlichen Ereignisse und auf eine Mauer des Widerstands gegen seine Ermittlungen.

Meine Meinung:

Diese Geschichte ist sehr ergreifend, zeigt sie doch deutlich, wie in den Behörden in der Nachkriegszeit gearbeitet wurde. Viele der Polizisten und Kommissare waren auch während der Nazizeit im Polizeidienst und sollten jetzt in einem Fall ermitteln, der einen politischen Hintergrund hatte. Deutlich werden hier auch die Netzwerke der Altnazis, die sich gegenseitig unterstützen und im Notfall die Flucht organisieren.
Das Buch ist recht kurz, die Geschichte zeichnet aber ein ziemlich genaues Bild der Verhältnisse in Deutschland in den späten 40er Jahren. Dem Fall wurde von Anfang an keine hohe Priorität beigemessen, da Franziskas Ehemann jedoch keine Ruhe gab, wurden dem Rückkehrer Zöllner dieser Fall zugeteilt, wohl in der Erwartung, dass hier nicht viel passieren wird. Zöllner stürzt sich aber mit vollem Engagement in die Ermittlungen, erkennt er doch die Parallelen zu seinem eigenen Leben.
Ein empfehlenswertes Buch, das den Leser anhand dieses kurzen Geschichte beispielhaft vor Augen führt, wie die Stimmung in der Zeit war und wie die Verbindungen im Hintergrund liefen. Die Geschichte hat mich sehr ernüchtert zurückgelassen, aber leider spiegeln sich hier die Zustände in diesen Jahren.
.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

holocaust, 2. weltkrieg, konzentrationslager, geschichte, polen

Der letzte Überlebende

Sam Pivnik , Ulrike Strerath-Bolz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2017
ISBN 9783806234787
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

usedom, rosen, neuanfang, liebe, geheimnis

Ein Sommer im Rosenhaus

Nele Jacobsen
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.02.2017
ISBN 9783746632629
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

9 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ein Leben ohne Müll

Olga Witt
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Tectum, 13.02.2017
ISBN 9783828838437
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

krimi, erpressung, karawanken, schulfreunde, eifersucht

Tod in den Karawanken

Andrea Nagele
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 19.10.2016
ISBN 9783954519613
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Kommissar Rosner hält sich in einer Entzugsklinik auf, in der er seine Alkoholsucht behandeln lässt und versucht den Tod seiner Tochter Klara zu verarbeiten. Als die 13-jährige Tochter seines Freundes Hanno verschwindet wird er jäh aus dem Klinikalltag gerissen und ist gerne bereit seinem alten Schulfreund bei der Suche zu helfen. Im Rahmen der Nachforschungen gerät er in eine Strudel aus alten Geschichten, in denen auch Ereignisse aus seiner Schulzeit zusammen mit seinen Freunden eine wichtige Rolle spielt.

Meine Meinung:

Ein spannender Krimi, der so schön unblutig ist. Es ist zwar bekannt, dass es zu Todesfall in der Vergangenheit gekommen ist, jedoch werden wir hier als Leser nicht mit einem blutigen Tatort konfrontiert. Dieser Krimi arbeitet mehr auf der psychologischen Ebene und nicht mit der akribischen Arbeit an Indizien.
Auch die menschliche Ebene spielt hier eine wichtige Rolle. Rosner hat seine Tochter verloren und arbeitet an seiner Alkoholsucht, die auch für den Verlust der Tochter mit verantwortlich war. Auch seine Jugendfreunde Lilo und Hanno haben mit Eheproblemen zu kämpfen und dann gibt es noch den ungeklärten Tod von der gemeinsamen Schulfreundin Magdalena, die bei einer gemeinsamen Wanderung von Lilo und Magdalena verschwunden ist. Diese damaligen Ereignissen überschatte noch immer Lilos Leben und anscheinend wird sie deswegen auch erpresst.

Insgesamt handelt es sich um einen relativ ruhigen Krimi, der jedoch nichts an Spannung einbüßt. Gut gezeichnete Charaktere und eine interessante Handlung mit einem tiefen Einblick in die Ereignisse der Vergangenheit, die die Gegenwart überschattet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

mord, autorin, krimi, lesereise, eifel

Lesereise in den Tod

Jürgen Schmidt
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 19.01.2017
ISBN 9783958130807
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Mona de la Mare ist eine engagierte, junge Autorin, die mit jedem Mittel versucht, ihre Bücher zum Erfolg zu bringen. Aus eigenen Mitteln veröffentlich sie ihr aktuelles Buch „Passwort Hurensohn“ und begibt sich auf eine Lesereise durch Deutschland. Auch im Internet ist sie auf verschiedenen Foren und Facebook aktiv und postet dort alle Neuigkeiten über ihre Lesereise und die Erfolge ihres Buches. Leider wird Bad Münstereifel die letzte Station ihrer Reise sein……

Meine Meinung:

Diese Buch ist ein netter Kurzkrimi, den man schnell gelesen hat. Leider fehlte mir etwas die Rafinesse der Handlung, was sicherlich bei grade mal 200 Seiten auch nicht so ganz einfach ist.
Andreas Mücke, ein Privatermittler der von Monas Familie engagiert wird, ist ein sehr sympathischer Mensch, den wir auch mit seinem Privatleben und den gescheiterten Ehen gut kennenlernen. Er hat einen gewissen Witz seiner Art und ich mußte über einige Szenen doch schmunzeln.
Bei mir kam schon zu Beginn der Geschichte die Frage auf, wie realistisch es ist, dass ein Privatermittler eine Mordermittlung führt, die klassische Polizeiarbeit mit Spurensicherung etc. fehlt in diesem Buch total. Anscheinend ist es wohl auch bei der Polizei üblich auf Hilfe von Extern zurückzugreifen, aber dass ein Vater einen Privatdetektiv engagiert und dieser die kompletten Ermittlung führt…..????
Andreas führt also seine Ermittlungen durch reine Befragung und kommt dem Täter so auf die Spur.
Das Buch ist angenehm geschrieben, auch wenn die Personen teilweise etwas überraschend in der Handlung auftauchen und man sie erst mal wieder einsortieren mußten.
Ich musst aber für mich feststellen, dass die Handlung einige Seiten mehr hätte gebrauchen können, um die Handlung etwas runder zu machen.
Insgesamt ein netter Kurzkrimi, der mich leider nicht so ganz mitreissen konnte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

111 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

dornenmädchen, karen rose, thriller, mordversuch, romantic suspence

Dornenmädchen

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426516904
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Faith ist auf der Flucht vor einem Stalker, der schon mehrere Versuche unternommen hat, sie zu töten. Sie hat das Haus ihrer Großmutter geerbt und zieht daher von Miami nach Ohio, um das geerbte Haus zu beziehen. Sie verbindet schlechte Erinnerungen mit dem Haus, aber sie sieht auch eine Chance für einen Neuanfang. Einige Tage nach ihrer Ankunft läuft ihr auf einer Landstraße ein junges Mädchen vors Auto, sie kann es grade noch vermeiden, dass das Mädchen verletzt wird. Bei die daraufhin beginnenden Ermittlungen stellt sich heraus, dass das Mädchen in dem Haus der Großmutter gefangen und mißhandelt wurde. Zunächst steht Faith selber unter Verdacht, an den Ereignissen beteiligt zu sein, doch der ermittelnde Detective Decan Novak schenkt ihren Berichten glauben und beide machen sich gemeinsam an die Aufklärung der Hintergründe.

Meine Meinung: 

Dieses Buch war mein erster Thriller von Karen Rose und ich muß sagen ich war zunächst von der Seitenzahl etwas erschlagen, beinahe 900 Seiten ist schon ein Wort. Die Geschichte hat mich aber gefangen genommen, so dass die Seiten nur so geflogen sind.
Die Handlung ist immer spannend und hat keine Längen. Wir erleben die Ereignisse aus 3 Perspektiven, aus der Sicht von Faith, den Täter und eines der Opfer. So haben wir als Leser immer einen kleinen Wissensvorsprung vor den Personen in den einzelnen Abschnitten und das hat bei mir die Spannung entwickelt.
Die Geschichte ist gut konstruiert, nimmt immer wieder interessante Wendungen und auch das Private der Hauptpersonen kommt nicht zu kurz. Es ist zwar fraglich, ob die Liebesbeziehung zwischen Faith und Decan in der Ausprägung notwendig gewesen ist, aber mir ist der persönliche Aspekt der Hauptpersonen in einem Thriller immer sehr wichtig.
Leider war der Thriller sehr blutgetränkt, denn der Täter hinterlässt in der Gegenwart etliche Opfer und die Zahl seiner Opfer in der Vergangenheit ist erschreckend. Ich habe irgendwann aufgehört zu zählen, aber wir werde hier mit weit mehr als 20 Leichen konfrontiert. Eiskalt werden die Menschen hier getötet, also nichts für schwache Nerven.
Sehr gut hingegen hat mir der psychologische Hintergrund gefallen. Warum handeln die Menschen so, wie sie es tun? Auch Faith leidet sein Jahren unter einer alten Geschichte, die sich in diesem Haus abgespielt hat. Auch das wird sehr spannend aufgearbeitet.
Insgesamt ein sehr vielschichtiger Thriller, der trotz der wirklich hohen Seitenzahl nicht langweilig wird. Daher gibt es von mir 5 Stern.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

153 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

england, hilary mantel, thomas cromwell, historischer roman, historisch

Wölfe

Hilary Mantel , Christiane Trabant
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 09.08.2016
ISBN 9783832161934
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

76 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

tuchvilla, familie, jacob, modeatelier, augsburg

Das Erbe der Tuchvilla

Anne Jacobs
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.12.2016
ISBN 9783734103261
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

vietnam, ddr, hanoi, familienepos, amerikanischer krieg

Die Töchter des Roten Flusses

Beate Rösler
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.01.2017
ISBN 9783746632704
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

syrien, krieg, bürgerkrieg, assad, is

Siegen heißt, den Tag überleben

Petra Ramsauer
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 20.01.2017
ISBN 9783218010603
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch analysiert auf gut verständliche Art und Weise den Konflikt in Syrien. In dem Buch heißt es zwar „Wer den Konflikt in Syrien verstehen will, muß in das Land reisen“, das nimmt uns in diesem Fall die Autorin Petra Ramsauer ab, die das Land aus eigenen Reisen kennt.

Sehr verständlich führt sie den Leser mit einem kurzen Überblick in die syrische Geschichte ein, in der die Wurzeln des Konflikts liegen. Dann nimmt sie uns mit in das Land, zu Menschen, die in diesem furchtbaren Konflikt leben müssen. Aber nicht nur Einzelschicksale werden uns vorgestellt sondern auch die Machtkämpfe unter den verschiedenen Kriegsparteien, die Einflussnahme ausländischer Mächte wie die USA, Russland, die Türkei und verschiedener arabischer Staaten werden verständlich beschrieben. Dabei schafft es die Autorin durch eine angenehme Mischung aus Hintergrundwissen und Beschreibungen der Lebens in diesem Land die Problematik auf interessante Art zu beschreiben, so dass keine Sachbuchgefühl auftaucht.

Das Buch lässt sich trotz der doch recht komplexen Hintergründe sehr flüssig lesen und hat eigentlich keine Längen. Nach dem Lesen dieses Buches habe ich das Gefühl, den Konflikt besser zu verstehen, aber leider wird einem auch klar, wie schwer es werden wird, für diesen Konflikt eine Lösung zu finden und den Menschen wieder ein Leben in Frieden zu ermöglichen.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, dass man lesen sollte, wenn man die Hintergründe der Ereignisse in Syrien verstehen will und auch erfahren möchte, was der Konflikt für die Menschen in diesem Land bedeutet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fremd, flüchtlinge, toleranz, flüchtling

Lauter Fremde!: Wie der gesellschaftliche Zusammenhalt zerbricht

Livia Klingl
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei Verlag Kremayr & Scheriau, 27.01.2017
ISBN 9783218010740
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

94 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

krimi, schweden, flüchtlinge, organhandel, tom stilton

Schlaflied

Cilla Börjlind , Rolf Börjlind , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 20.02.2017
ISBN 9783442757169
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

In einem Wald in Smaland wir eine grausam zugerichtete Jungenleiche gefunden. Mette Olsäter, die Leiterin des zuständigen Ermittlerteams, glaubt zunächst an einen Pädophilenring, der für die Tat verantwortlich ist. Erst als Tom Stilton wieder zu dem Team stößt, deutet die Richtung der Ermittlungen in eine andere Richtung. Der Junge scheint aus Rumänien zu stammen und Tom reist zu weiteren Ermittlungen nach Bukarest.
Hier wird ihm die erschreckende Dimension des Falles klar.

Meine Meinung:

Für mich war es das erste Buch dieses Autorenduos und ich muß sagen, ich war begeistert. Schon die ersten Seiten habe mich komplett in die Handlung hineingezogen und ich konnte das Buch nur noch schwer aus der Hand legen.
Die Handlung ist gut recherchiert und sehr glaubwürdig. Hier wird ein erschreckendes Szenario aufgebaut, das aber besonders in Zeiten, in den vielen unbegleitete, jugendliche Flüchtlinge nach Europa kommen durchaus realistisch erscheint. Ich habe das Buch daher auch als eine Mahnung empfunden, die uns auf die Risiken für junge Flüchtlinge hinweist.
Tom, als ehemaliger Ermittler, der aufgrund von Schicksalsschlägen in der Obdachlosigkeit landet und von dort den Weg zurück ins normale Leben gefunden hat, ist ein sehr starker Charakter, der einen sehr glaubhaften Ermittler abgibt. Auch Muriel, die junge Obdachlose, die sich eines jungendlichen Flüchtlingsmädchens annimmt, hat mich als Charakter sehr überzeugt.
Der Schreibstil ist flüssig und sehr gut zu lesen, die Seiten fliegen einfach nur so dahin.
Insgesamt ein sehr spannender, angenehm zu lesender Krimi zu einem Thema, das in der Presse noch nicht thematisiert wurden, aber sicher so passieren könnte. Ich habe das Buch auch als eine Mahnung zum höheren Schutz unbegleiteter, jungendlicher Flüchtling empfunden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

119 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

ostpreußen, familiensaga, mitgift, familie, mamsell

Das Lied der Störche

Ulrike Renk
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.01.2017
ISBN 9783746632469
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt:

Ostpreußen 1920:
Nach der Hochzeit ihrer Mutter mit Eric von Fennhusen, zieht die 11-jährige Freddy mit ihren Geschwistern Gerta und Fritz von Potsdam nach Ostpreußen auf das Gut ihres Stiefvaters. Das Leben dort unterscheidet sich erheblich von ihrem bisherigen. Nach anfänglichen Problemen mit dem Leben auf dem Land, kommen die Geschwister langsam auf dem Gut an und lernen das Gutsleben und die Menschen dort schätzen und lieben.

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch verschlungen. Schon auf den ersten Seiten tauchte man in eine andere Welt ab, die des Lebens auf einem Gutshof in Ostpreußen in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts. Das Kaiserreich und der 1. Weltkrieg ist noch nicht lange vorbei und die Menschen kämpfen noch immer mit den Folgen des Krieges und der gesellschaftlichen Veränderungen. Die Reparationszahlungen lasten schwer auf der deutschen Wirtschaft und besonders Ostpreußen ist durch den Korridor vom Rest des Reiches abgetrennt.

Hierher zieht Freddy mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern. Während Greta und Fritz aus der 2. Ehe der Mutter mit dem Bruder des jetzigen Mannes stammen, steht Freddy als Tochter aus erster Ehe ohne Verwandtschaftliche Beziehungen zu Eric da und schon früh wird deutlich, dass sie ohne eine große Aussteuer in eine Ehe gehen wird. Dieses Wissen scheint ihre Jugend zu überschatten.

Sehr schön zeichnet die Autorin das Leben auf dem Gut, das Verhältnis der Angestellten und der Herrschaft, den Wechsel des Lebens im Ablauf des Jahres. Vor der Geschichte von Freddys Leben und ihrer Entwicklung von einem Stadtkind zu einem Kind, dass das Leben auf dem Gut lieben lernt, nehmen wir an dem Leben auf dem Gut teil, erleben die Feste, das Leben mit den Tieren, die Jagden, die ausgetragen werden.

Neben dem Leben auf dem Gut erfahren wir auch viel von der allgemeinen Stimmung der Zeit, die politische Entwicklung und die Nöte der Menschen während der Wirtschaftskrise und den folgenden politischen Veränderungen. Auch die Moralvorstellungen und die Gesellschaft allgemeine werden beleuchtet.

Insgesamt handelt es sich um eine ruhige Geschichte, die aber ein detailliertes Bild der Zeit zeichnet und den Leser von der ersten bis zur letzten Seite gefangen nimmt. Schade nur, dass die Geschichte an einer spannenden Stelle endet und wir für die Auflösung auf die Fortsetzung vertröstet werden.

  (6)
Tags:  
 
319 Ergebnisse