Leserpreis 2018

Smilla507s Bibliothek

1.217 Bücher, 639 Rezensionen

Zu Smilla507s Profil
Filtern nach
1218 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"mädchen":w=1,"bilderbuch":w=1,"junge":w=1,"abenteuerlust":w=1,"zeltlager":w=1,"rollenverhalten":w=1,"rollenbild":w=1,"geschlechterklischee":w=1,"jungs und mädchen":w=1,"carola sieverding":w=1,"collien ulmen.-fernandes":w=1,"ferienvergnügen":w=1

Lotti und Otto

Collien Ulmen-Fernandes , Carola Sieverding
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 07.09.2018
ISBN 9783961290086
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

24 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 13 Rezensionen

Paule und Sneakers

Frauke Scheunemann , Antje Szillat , Nikolai Renger
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 05.10.2018
ISBN 9783961290734
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Conni-Erzählbände 32: Conni und die Nacht im Museum

Julia Boehme , Herdis Albrecht
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551556226
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"kinderbuch":w=2

Mitten im Dschungel

Katherine Rundell , Henning Ahrens
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.11.2018
ISBN 9783551554802
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

31 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"jugendroman":w=1,"schottland":w=1,"erste liebe":w=1,"monarchie":w=1,"witzig und leicht zu lesen":w=1,"guter stil":w=1

Für immer dein Prinz - Eine schokozarte Schneeromanze

Stephanie Kate Strohm , Ivana Marinovic
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei cbj, 01.10.2018
ISBN 9783570165270
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

94 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"weihnachten":w=3,"new york":w=2,"romance":w=2,"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"winter":w=1,"vorurteile":w=1,"ravensburger buchverlag":w=1,"pippa":w=1,"geplante hochzeit":w=1,"um weihnachten":w=1,"julia k. stein":w=1,"eine hochzeit im dezember":w=1,"all i want for christmas":w=1,"wilde braut":w=1

All I Want for Christmas. Eine Weihnachts-Romance in Manhattan

Julia K. Stein
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 19.09.2018
ISBN 9783473585366
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die verrückte Viererbande

Wolfram Hänel , Marek Bláha
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 05.10.2018
ISBN 9783961290161
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Maxwell und die Hundegang

Steve Voake , Bettina Obrecht , Jim Field , Jim Field
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.11.2018
ISBN 9783570174968
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"familiengeschichte":w=2,"glaube, gott, jesus":w=1,"frieden und vergebung":w=1,"mutter-tochter-probleme":w=1,"roman":w=1,"verlust":w=1,"vertrauen":w=1,"glaube":w=1,"gott":w=1,"familiensaga":w=1,"generationen":w=1,"christlicher roman":w=1,"gebet":w=1,"christlicher glaube":w=1,"eine familiengeschichte":w=1

Zu Hause wartet die Hoffnung

Kim Vogel Sawyer , Antje Balters
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 27.08.2018
ISBN 9783957345004
Genre: Romane

Rezension:

Hazel, Margaret Diane und Meghan - drei Frauen - drei Generationen und ein großes Geheimnis, das darauf wartet, aufgeklärt zu werden.

Alles beginnt damit, dass Meghan zu ihrer Großmutter nach Nevada reist. Nach einem Autounfall ist sie für eine längere Zeit krankgeschrieben und sehnt sich nach der Geborgenheit, die sie bei Hazel immer findet. Doch kaum bei Hazel angekommen trifft sie auf ihre Mutter Diane, die dort ebenfalls zu Besuch ist.

Da der 80. Geburtstag bei Hazel ansteht, überlegt Meghan, ihr ein besonderes Geschenk zu machen mit Fotos aus Hazels Leben. Dabei stößt sie auf ein Foto, das vergrabene Gefühle und Erinnerungen in der betagten Dame auslöst. Was Meghan und Diane bis dahin nicht wussten: Hazel hatte eine kleine Schwester, die eines Tages beim Brombeerenpflücken spurlos verschwand.

Was ist aus dem kleinen, damals dreijährigen Mädchen geworden? Lebt sie noch? Wurde sie ermordet? Entführt? Der Polizeiinstinkt lässt Meghan keine Ruhe und so begibt sie sich auf die Spur eines 70 Jahre zurückliegenden Ereignisses.

Die Handlungen und Erinnerungen werden in verschiedenen Erzählsträngen und aus den Perspektiven der drei Protagonistinnen erzählt. Das hat dazu geführt, dass ich eine Weile brauchte, bis ich mich eingelesen hatte. Durch die Flashbacks schreitet die Handlung nicht beständig voran. Anfangs wird man mit der aktuellen, angespannten Beziehung zwischen Hazel und ihrer Tochter Diane konfrontiert. Man merkt schnell, dass dies in dem Verlust begründet ist, den Hazel in ihrer Kindheit erfahren hat.

Und so wird nicht nur ein »Fall« gelöst, sondern auch die Mutter-Tochter-Beziehungen beleuchtet, Ängste, Trauer und seelische Verletzungen müssen verarbeitet werden und heilen. Hazels Anker ist dabei ihr Glaube an Gott, von dem sie unverblümt erzählt. Ihre Tochter und Enkelin sind dem gegenüber mehr oder weniger aufgeschlossen.

Richtig spannend wird es erst zum Ende hin, was mich mit dem etwas zähen Einstieg wieder versöhnte. Grundsätzlich bin ich kein großer Fan von Geschichten über Familiengeheimnisse und dass die Handlung aus 3 Erzählsträngen plus Vergangenheitssträngen besteht, war für mich aus dem Klappentext nicht erkennbar. Und bei so vielen Perspektivwechseln (+ einem schlechten Namengedächtnis) konnte ich bei dieser Lektüre nicht so recht entspannen.

Von der Art her hat mich »Zu Hause wartet die Hoffnung« an die Mutter-Tochter-Dilogie von Francine Rivers und an die vierbändige Reihe von Sharon Garlough Brown erinnert. Es ist Lektüre mit viel Tiefgang und man sollte sich dafür Zeit und Ruhe nehmen.

  (26)
Tags: christlicher roman, frieden und vergebung, glaube, gott, jesus, mutter-tochter-enkelin-beziehung, mutter-tochter-probleme   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Wieder zurück auf Anfang

Melissa Tagg , Rebekka Jilg
Flexibler Einband: 315 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.08.2018
ISBN 9783963620072
Genre: Romane

Rezension:

Katie, sag mir, wann sich ein Plan jemals so entwickelt hat, wie man es gerne gehabt hätte. [...] Ich sage ja nicht, dass man sein Leben ziellos vor sich hin leben sollte. Aber man muss flexibel bleiben, abwarten und sehen, was sich ergibt. Es ist sehr heilsam, das zu erkennen.«

Kate Walker befindet sich in einer Phase, in der sie erkennen muss, dass ihre Arbeit als Drehbuchautorin nicht das ist, was sie glücklich macht. Sie ist einfach nicht mehr zufrieden. Als sie erfährt, dass in ihrer Heimatstadt Maple Valley ein Tornado gewütet hat, reist sie zu ihrem Vater, um ihm beim Wiederaufbau seines Museums zu helfen.
Zur gleichen Zeit steht Footballstar Colton vor dem Ende seiner Karriere. Viel zu früh und verletzungsbedingt muss er der Presse mitteilen, dass er sich zurückziehen wird. Aber wie soll es beruflich weitergehen? Als sein Freund Logan Walker ihn einlädt, ihn nach Maple Valley zu begleiten, nimmt er gerne an.

Dort treffen Kate und Colton aufeinander, beide in derselben Situation. Sie müssen sich neu orientieren, neue Wege beschreiten, was teilweise Überwindung kostet und nicht immer von Erfolg gekrönt ist. Zu erkennen, was man wirklich möchte, was einem liegt - das ist manchmal gar nicht so einfach.

Rückhalt bietet dabei das Städtchen Maple Valley, in dem man füreinander da ist. Auch Kates Familie, insbesondere ihr Vater, helfen und ermutigen auf liebevolle Weise.

Diese Suche nach dem richtigen Weg hat mich in meiner Situation sehr angesprochen. Ich konnte den beiden gut nachfühlen, wie es ihnen geht, fand die Ermutigungen ebenfalls wohltuend.

Die Szenen zwischen Colton und Kate sind wunderbar, besonders wenn sie sich foppen. Trotz der äußeren Umstände können sie gemeinsam lachen und verlieren nicht ihren Humor. Es gibt aber auch leise Momente, in denen über Gottes Handeln, die Vergangenheit und die Zukunft nachgedacht und gesprochen wird. Während des Lesens kommt einem schnell der Verdacht, dass da noch weitere Bände folgen werden und das bestätigte sich nach einem Blick auf die Homepage der Autorin. Ähnlich wie in Denise Hunters Romanen wird eins der Geschwister in den Fokus genommen.

Die Schreibweise erinnert auch an Denise Hunter: Locker, romantisch und mit einer gewissen Portion Tiefgang. Weshalb ich dem Roman 4 Sterne gebe, liegt daran, dass ich manche Stellen als holprig empfand, bei denen ich stockte, weil ich den Zusammenhang nicht gleich verstand oder den Sinn. Ich hatte den Verdacht, dass die Übersetzung sich schwer gestaltet hat, weil manches typisch amerikanisch war.

Dennoch macht dieser Reihenauftakt neugierig auf die Folgebände und ich freue mich schon darauf mehr über die Walker-Familie zu lesen und in den »Maple-Valley-Kosmos« einzutauchen.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

166 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

"liebe":w=4,"das herz der kämpferin":w=4,"fantasy":w=3,"kampf":w=3,"adrienne young":w=3,"familie":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"verlust":w=1,"glaube":w=1,"rezension":w=1,"blut":w=1

Das Herz der Kämpferin

Adrienne Young , Henriette Zeltner , Sylvia Bieker
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.10.2018
ISBN 9783959672481
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"weihnachten":w=2,"rätsel":w=2,"jesus":w=2,"advent":w=2,"adventskalender":w=2,"stern":w=2,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"geheimnis":w=1,"spaß":w=1,"maria":w=1,"labyrinth":w=1,"lukas":w=1,"mitmachbuch":w=1,"krippe":w=1

Lukas, der Stern und die geheimnisvollen Fremden

Juliane Jacobsen , Tanja Husmann
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 20.08.2018
ISBN 9783417288230
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gemeinsam mit Lukas haben wir uns auf den Weg nach Bethlehem gemacht. Lukas lebt am Hof von König Herodes und wird Dolmetscher für 3 Fremde, die auf der Suche nach einem neuen König sind. Herodes gibt Lukas den Auftrag, dafür zu sorgen, dass die Männer anschließend wieder zurück zu ihm kommen, denn er fürchtet den neuen König. Und so begleitet Lukas die drei seltsamen Männer,, die sich ständig nach einem Stern orientieren und erlebt eine abenteuerliche Reise, fernab des Königspalasts.

Jeden Tag gibt es eine Doppelseite zu öffnen, was das Geheimnisvolle noch erhöht. Denn Lukas hat auch einige Geheimnisse aufzudecken bzgl. seiner Herkunft. Meine Töchter fanden das Aufritzen der Seiten toll. Außerdem gibt es für jedes Kapitel ein Rätsel oder etwas zum Ausmalen. Jedes Kapitel hat eine Art Deckblatt, das anfangs noch ziemlich leer ist und sich mit jedem Tag füllt: Ein Mensch, Tier oder Engel kommen täglich hinzu, bis am Ende eine weihnachtliche (nicht verschneite) Szene abgebildet ist. Ich habe das anfangs gar nicht realisiert, bis meine Siebenjährige mich darauf aufmerksam machte.

Die Illustrationen von Tanja Husmann sind gewohnt niedlich und haben uns sehr gut gefallen! Manche Rätsel waren tatsächlich so knifflig dargestellt, dass selbst ich lange »suchen« musste. :) Lösen konnten wir sie immer, zur Not kann man jedoch hinten nachschauen, wo es eine Auflösung der Rätsel gibt.

Die Geschichte bietet einen anderen Blick auf die schon bekannte Weihnachtsgeschichte. Man bekommt einen Eindruck von der damaligen Lebensweise und wie es wohl den 3 Fremden ergangen sein muss auf der Suche nach dem neuen König. Von der Erzählweise würde ich das Buch tatsächlich ab ca. 6 Jahren empfehlen, mit viel Luft nach oben. Meine Siebenjährige fand es durchweg sehr spannend, wohingegen meine Fünfjährige nach ca. einer Seite Text vorlesens das Interesse verlor. (Ist natürlich auch Typsache)

Wer also mal einen etwas anderen Adventskalender sucht, ist hier genau richtig!


  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"advent":w=2,"weihnachten":w=1,"rezepte":w=1,"basteln":w=1,"kreativ":w=1,"kalender":w=1,"texte":w=1,"verlag adeo":w=1,"(be)sinnlich":w=1

Leuchttage: Ein Begleiter durch den Advent 2018

Sarah Kersting , Gorana Guiboud-Ribaud , Sophia Frey
Spiralbindung: 48 Seiten
Erschienen bei Adeo, 07.06.2018
ISBN 9783863341763
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich muss ehrlich gestehen, dass es Liebe auf den ersten Blick war! Dass der Adventskalender DIN A4 Format hat, überraschte mich zunächst ein wenig, aber ich wurde von Inhalt und Gestaltung sofort verzaubert!

Worin sich dieser Adventsbegleiter von anderen unterscheidet, ist die Tatsache, dass er bis zum 6. Januar, also dem Dreikönigstag geht. Denn nach dem 24. ist die »besondere« Weihnachtszeit noch nicht um!

Die Gestaltung ist wunderschön, sehr vielfältig und inspirierend. Da gibt es Möglichkeiten etwas auszumalen (im »Zentangle«-Stil), nachzubasteln, zu backen, auszuschneiden. An manchen Tagen gibt es kürzere oder auch mal längere Texte zum Innehalten und Reflektieren.

Schon jetzt möchte ich am Liebsten alles ausprobieren und immer wieder durchblättern, aber ich will mir noch etwas für die Adventszeit aufheben. Sehr schön finde ich bspw. das Rezept vom 27.12., in dem man Plätzchen verwerten kann oder die Weihnachtsbäume am Stiel.

An manchen Rezepten oder Ausmalbildern werden bestimmt auch meine Töchter (5 + 7 J.) ihre Freude haben, so dass wir mit Sicherheit ein paar Sachen zusammen entdecken werden. Allein der Anblick des Adventskalenderbildes wird dafür sorgen, dass ich nicht darum herum komme. ;)

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"verlust":w=1,"glaube":w=1,"hochzeit":w=1,"band 3":w=1,"abschied":w=1,"vergebung":w=1,"neubeginn":w=1,"christlicher roman":w=1,"verlag: gerth":w=1,"reihe: sensible shoes series":w=1

Du bleibst an meiner Seite

Sharon Garlough Brown , Eva Weyandt
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 27.08.2018
ISBN 9783957345011
Genre: Romane

Rezension:

In diesem dritten Band geht die Glaubensreise der vier Freundinnen Meg, Hannah, Charissa und Mara weiter. Nahtlos knüpft die Handlung an den vorherigen Bänden an und führt die Geschehnisse weiter: Mara kämpft mit ihrer Vergangenheit, mit der Scheidung, den Sorgen um ihre Söhne. Hannahs Beziehung zu Nathan vertieft sich, worüber die Heimatgemeinde wenig erbaut ist. Charissa ist mit Umzug und Schwangerschaft beschäftigt, bekommt aber auch noch die Möglichkeit zu unterrichten. Und Meg hat schwer mit ihren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, mit der Beziehung zu ihrer Tochter Becca. Und alle Vier vereint das Thema »Loslassen« und das Erlebnis, von ihren Freundinnen und Gott durchgetragen zu werden.

Diese vier Freundinnen sind Frauen, die mit solch authentischen, lebensnahen Problemen zu kämpfen haben, wie sie viele von uns kennen. Wenn auch nicht jede Herausforderung gerade auf das eigene Leben zutrifft, so sind doch die »Grundprobleme« häufig so beschrieben, dass ich mich darin wiederfinde.

Die Glaubensimpulse und -einheiten sind wieder in die Handlung eingefügt. Am Ende des Buches gibt es einen Leitfaden für Gebets- und Gesprächsrunden, Meditationen mit weiterführenden Fragen, Bibelstellen zum Nachlesen, Gebete (die auch im Roman eine Rolle spielen).

So »anspruchsvoll« der Inhalt auch klingt, kann ich jedes Mal wunderbar abschalten beim Lesen dieser Reihe. Ich komme zur Ruhe, bin bewegt und inspiriert von dem, was die Frauen mit Gott erleben. Dieser dritte Band hat mich besonders stark ergriffen (sogar zum Weinen gebracht) und ich bin froh und dankbar, dass die Reise der Frauen noch nicht zu Ende ist und es einen vierten Band geben wird. Denn so kann ich sie nicht ziehen lassen. Eigentlich ging ich immer von einer Trilogie aus, aber vier Bände machen in jedem Fall Sinn - es sind ja auch vier Frauen, vier Freundinnen, die mir zu »Buchfreundinnen« geworden sind!

Info: Wer diese Reihe lesen möchte, sollte unbedingt die Reihenfolge einhalten: Band 1 »Unterwegs mit dir«, Band 2 »Weil du mit mir gehst«. Hier ist ein Quereinstieg nicht sinnvoll!

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

115 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"fantasy":w=1,"berlin":w=1,"dystopie":w=1

H.O.M.E. - Das Erwachen

Eva Siegmund
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.12.2018
ISBN 9783570312308
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

156 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"schottland":w=15,"highlands":w=7,"geheimnisse":w=4,"liebe":w=3,"geheimnis":w=3,"historischer roman":w=3,"spuk":w=3,"herrenhaus":w=3,"fallsucht":w=3,"geschichte":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"mythen":w=2,"highland":w=2,"melodien":w=2,"1837":w=2

Die Melodie der Schatten

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2018
ISBN 9783404177745
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mit ihrem neuen historischen Roman entführt uns die frischgebackene Gewinnerin des »Goldenen Homer« ins viktorianische Zeitalter. Es ist die Zeit um Samhain, (heute auch Halloween genannt) und Fiona Hemington befindet sich gerade auf einer Reise durch die schottischen Highlands. Bei einem Überfall auf die Kutsche kommt die junge Frau gerade noch mit dem Leben davon und stößt bei ihrer Flucht auf ein dunkles Herrenhaus. Man bietet ihr dort Unterschlupf, allerdings fühlt sich Fiona dort nicht wohl. Schon bald merkt sie, dass dieses Gefühl durch den Hausherrn Aidan verursacht wird.

Auch hört sie nachts seltsame Geräusche, in ihr selbst eine Melodie, hat verwirrende Träume. Wie bei einem Krimi beginnt man zu rätseln, was für Geheimnisse sich zwischen den alten Gemäuern verbergen, worin die Ursache das abweisende Verhalten des Hausherrn liegt. Maria W. Peter baut gekonnt die Spannung auf, gibt dem Leser immer wieder Grund, neue Überlegungen anzustellen und sich mit Leichtigkeit in den Schmöker zu vertiefen.

Ich liebe historische Romane, in denen ich für mich neue geschichtliche Ereignisse kennenlerne und das ist bei »Die Melodie der Schatten« der Fall gewesen. Mit Schottland verbindet man häufig das, was Hollywood auf die Leinwand bringt, aber nicht das, was die Autorin hier zu Sprache bringt.

Außerdem bin ich Fan von Regency-Romanen à la Jane Austen. Und auch wenn dieser Roman zeitlich ein wenig nach eben jener Epoche spielt, hatte ich von der Stimmung her Assoziationen zu »Northanger Abbey / Kloster Northanger« und Brontës »Jane Eyre«.

Ein wenig düster, sehr geheimnisvoll, spannend und romantisch (nicht kitschig)! Für mich ist »Melodie der Schatten« das perfekte Buch für lange Herbst- und Winterabende. Mit einer Tasse Tee einkuscheln und lesen!

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"heilsarmee":w=5,"zürich":w=4,"weihnachten":w=3,"prostituierte":w=3,"roman":w=2,"glaube":w=2,"einsamkeit":w=2,"prostitution":w=2,"verlag: fontis":w=2,"rote meile":w=2,"liebe":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"gott":w=1,"schweiz":w=1

Die Nacht der Vergessenen

Iris Muhl
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Fontis, 01.09.2018
ISBN 9783038481515
Genre: Romane

Rezension:

Dies ist mit Abstand die ungewöhnlichste Weihnachtsgeschichte, die ich bisher gelesen habe! Sie ist fernab von nostalgisch-romantisch Romanen und beruht auf wahren Begebenheiten.

Mit Nicole »Niki« betreten wir am Heiligen Abend das Rotlichtmilieu. Sie und Heidi arbeiten für die Heilsarmee und möchten den Prostituierten etwas Gutes tun, ihnen kleine Kuchen und Aufmerksamkeiten, Ermutigung und ein offenes Ohr schenken. Es schneit unaufhörlich, es ist kalt und viele Türen bleiben an diesem Abend geschlossen. Niki ist sehr entmutigt, kämpft mit ihrer Enttäuschung, ihren Zweifeln: Ist ihre Arbeit wichtig? Nach so langer Zeit hat sie keine Erfolge zu verbuchen. Ihre Hilfsangebote - alle falsch? Sie hadert mit Gott.

Das Besondere an diesem Roman ist, dass die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt wird. Zu Beginn erfährt man von Nikis inneren Konflikten, die eng verwoben sind mit verschiedenen Personen des Rotlichtmilieus. Die Perspektive wechselt dann zu eben jenen, man erlebt deren Probleme, Gedanken, Vergangenheit, Ausweglosigkeit. Manchmal vermischen sich die Perspektiven sogar. Wie kam es dazu, dass die Person in dem Gewerbe landete? Das zu lesen hat viele Gefühle in mir hervorgerufen: Erschütterung, Traurigkeit, Erschrecken, Ungläubigkeit, Mitgefühl, Verständnis (teilweise) ...

Der Abend wird also von mehreren Seiten beleuchtet. Mal befindet man sich außerhalb der »Schwarzen Perle« (Bordell) und mal innerhalb. So oft schon hat Niki dort angeklopft und immer blieb die Tür verschlossen. Werden die starken Verflechtungen jemals aufbrechen und einen Weg frei machen für einen Funken Hoffnung?

Dieses Buch hat mir bewusst gemacht, dass sehr viele Frauen nicht freiwillig als Prostituierte arbeiten, sondern dass jede eine Geschichte hat. Es hat mir gezeigt, welch riskanten und kaum beachteten Dienst verschiedene Organisationen verrichten, um den Frauen zu helfen. Er katapultierte mich vom heimeligen Sofa in eine Realität, die ich ausblende, da ich kaum mit ihr konfrontiert werde.

Soll man sich also zu Weihnachten damit auseinandersetzen? Ja! Gerade dann den Blick jenen zuwenden, die es nicht so gut haben, an Weihnachten auf die Straße müssen. Und dankbar sein!


  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=2,"new york":w=2,"geschichte":w=1,"amerika":w=1,"reise":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"historisch":w=1,"hunger":w=1,"entscheidung":w=1,"erbschaft":w=1,"frauenschicksal":w=1,"wettbewerb":w=1,"wilder westen":w=1,"wette":w=1

Wenn du für mich bist

Jody Hedlund , Silvia Lutz
Flexibler Einband: 329 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.08.2018
ISBN 9783963620058
Genre: Historische Romane

Rezension:

Elise Neumann, Tochter einer deutschen Einwandererfamilie, lebt mit ihren Schwestern als Waise in New York. Durch eine Finanzkrise erschüttert gibt es nicht genügend Arbeitsplätze - insbesondere für Frauen. Zunächst kommen die Schwestern in einer Missionsstation für bedürftige Frauen als Näherinnen unter, aber auch da gibt es bald keine Arbeit mehr für sie. Aus der Not heraus und um dem erneuten Leben auf der Straße zu entgehen, reisen Elise und andere Frauen mit dem Zug nach Quincy, Illinois. Dort versucht Thornton, eine Stadt aus dem Boden zu stampfen, im Wettstreit gegen seinen Zwillingsbruder Bradford. Der Gewinner wird Geschäftsführer der Firma ihres Vaters.

Aber kann man auf Biegen und Brechen einfach eine Stadt errichten? Thornton möchte endlich einmal seinen Bruder übertrumpfen. Und Elise möchte das verdiente Geld an ihre Schwestern in New York schicken - bekommt jedoch so wenig, dass kaum etwas übrig bleibt.

Jody Hedlund veranschaulicht diese Diskrepanzen sehr deutlich. Sie bereichert die Handlung mit historischen Fakten, ohne sie dadurch zu beschweren. Ich habe viel Hintergrundwissen dadurch hinzugewonnen. Die Romanschauplätze und Perspektiven wechseln zwischen 3 Personen ab: Elises und Thorntons - als Hauptprotagonisten kommen sie am häufigsten zu Wort - und Mariannes. Sie ist die nächst jüngere Schwester und ihr wird dadurch der Weg zu Band 2 geebnet.

Eine Liebesgeschichte entspinnt sich natürlich auch, was nicht überrascht, aber ich finde sie zauberhaft. Es gibt flotte Schlagabtäusche, Veränderungsprozesse und ein kleines Städtchen, in dem Zusammenhalt eine immer größer werdende Bedeutung bekommt. Alles durch Elise initiiert - die das Vertrauen in Gott nach all den Schicksalsschlägen verloren hat.

Mir hat der Auftakt dieser Trilogie sehr gefallen! Ich hoffe, dass die Folgebände ins Deutsche übersetzt werden, denn es bleibt einiges über das weitere Ergehen der Schwestern offen.


  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Galaxy Kids

Thomas Franke , Björn Steffens
Fester Einband: 72 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 27.08.2018
ISBN 9783957345172
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die Galaxy Kids haben es meinen Töchtern angetan! Meine siebenjährige Tochter (2. Klasse) schnappte sich das Buch direkt und fing an, loszulesen.

Nun ist das für sie zwar noch etwas zu viel Text, aber die Aufmachung ist so einladend und bunt, dass sie das wenig störte. Wir haben dann einen Teil gemeinsam gelesen und den Comic-Teil hat sie alleine lesen wollen.

Die Geschichte handelt zwölftausend Jahre nach unserer Zeit, auf dem Planeten Tectum. Dort leben Leo Orphan, Zara von Tectum, Titus Discovery und ein kleiner Roboterhund. Und natürlich noch viele andere Menschen, Roboter, Commander, Bösewichte, Forscher... Die Bibel spielt eine wichtige Rolle. Eigentlich wurde diese verbannt, aber ein Exemplar konnten die Wächter der Wahrheit retten. Die Kinder begeben sich auf eine abenteuerliche und spannende Reise, um die versteckten Teile der Bibel zu finden. Und lernen nebenbei biblische Hintergründe. So z.B. über König Josia in Teil 1 und über die 10 Gebote in Teil 2 des Buches.

Die Handlung wird teils in zusammenhängendem Text, teils in Comics erzählt. Drumherum gibt es Rätsel, Experimente und Bastelanleitungen. Der kleine Roboterhund und einige humorvolle Szenen lockern das Abenteuer ebenfalls auf.

Das Ganze kam so gut an, dass wir sogar die Hörbücher gehört haben. Diese können wir ebenfalls sehr empfehlen. Uns haben sie nicht das Interesse und die Spannung am Buch genommen. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass dieses Kinderbuch auch Lesemuffel begeistert und zum Lesen animiert.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"novelle":w=1

Ein Herzog zu Weihnachten

Christi Caldwell , Lily Adrian
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 02.10.2018
ISBN 9782919805822
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nicht gerade ein literarisches Meisterwerk, aber kann man mal lesen. ;) Ich hab mich etwas schwer getan mit dem Geplänkel und den teilweise zusammenhanglosen Dialogen, manches fand ich unglaubwürdig. Aber wenn man mal was zum Entspannen mit einer großen Prise Herzschmerz lesen will, ist das Buch ganz okay.

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"hauck":w=1

Weil du siehst, wie schön ich bin

Rachel Hauck , Anja Lerz
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Brendow, J, 22.08.2018
ISBN 9783961400713
Genre: Romane

Rezension:

Dieser Kurzroman bietet eine süße Aschenputtelgeschichte, in die man sich für ein paar Stunden oder ein gemütliches Wochenende vertiefen kann.

Ginger, eine junge Frau, hat sehr mit ihrem Äußeren zu kämpfen: Nach einem schweren Unfall ist ihr Körper mit Brandnarben übersäht. Mit einem solchen Aussehen kann sie nur davon träumen, den Mann für’s Leben zu finden. Stattdessen verhilft sie anderen in ihrem Schönheitssalon zu einem strahlenden Auftritt.

Eines verschneiten Wintertages steht jedoch ihr Jugendfreund Tom im Salon und bittet um einen Haarschnitt. Ginger würde ihn am Liebsten vor die Tür setzen, denn in ihr schwelen noch Ereignisse aus der Vergangenheit...

Aufgrund der Größe dieses Büchleins war ich zunächst ein wenig skeptisch, denn Kurzromane haben meist die Angewohnheit, dass etwas »zu kurz« kommt. Rachel Hauck hat es m.E. jedoch geschafft, der Geschichte sowohl Tiefgang als auch eine ausgereifte Handlung zu geben. Ich mag ihre Schreibweise, ihre kreativen Beschreibungen.

Der Glaube an Gott spielt eine entscheidende Rolle. Er liebt uns alle - so wie wir sind, mit all unseren »Makeln«, seelischen und körperlichen Narben. Da hat Ginger einiges aufzuarbeiten.

Natürlich ist das Ende nicht überraschend. ;) Ein Wohlfühlroman fürs Herz, den man zwischendurch oder zum Entspannen liest.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Das Kind aus dem versteckten Dorf

Irma Joubert , Thomas Weißenborn
Fester Einband: 490 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.08.2018
ISBN 9783963620010
Genre: Romane

Rezension:

»Man versucht einfach nur zu überleben.« (S. 247)

Niederlande, 1943: Mentje de Vries ist 9 Jahre alt, als man ihren Vater festnimmt und in ein Gefangenenlager überführt. Er hatte eine jüdische Familie auf seinem Bauernhof versteckt. Nun ist die Halbwaise auf sich allein gestellt, muss sich verstecken. Ein Nachbar bringt sie in den Wald, in dem sich ein verstecktes Dorf befindet. Im s.g. »Pass-Auf-Lager« befinden sich lauter Juden. So verbringt Mentje einige Monate in einer Grashütte, welche sich größtenteils unter der Erde verbirgt. Aber irgendwann ist es auch dort nicht mehr für sie sicher und man fährt sie zu ihrer Tante nach Arnheim. Wenn der Krieg vorbei ist, hofft Mentje, wird sie zurück auf den Bauernhof kehren, zurück zu ihrem Vater.

Arnheim wird die Hölle auf Erden. Irma Joubert hat mich mit Mentjes Augen an diesen traumatischen Erlebnissen teilhaben lassen. Einem Mädchen, dem die Kindheit durch den Krieg viel zu früh genommen wird, das viel zu früh sehr viel Verantwortung übernehmen muss. Mentje ist ein patentes Kind, mit einem starken Willen, einem großen Herzen, Ausdauer und der Fähigkeit, in bedrohlichen Situationen den Kopf zu behalten. Immer wieder muss sie sich neu eingewöhnen, eine neue Heimat finden, sich mit der Frage auseinandersetzen: Wo in all dem Leid ist Gott? Man gewinnt sie mit jeder Seite mehr lieb und möchte sie am Ende des Romans gar nicht mehr ziehen lassen.

Wie gut, dass eine Fortsetzung in Arbeit ist! Im Nachwort erzählt die Autorin, dass »Sehnsuchtsland« der Vorgängerband dieser Trilogie ist, die allerdings nur lose zusammen hängt. Das kann ich bisher so bestätigen. Da ich den ersten Band gelesen habe, traf ich auf ein paar bekannte Personen, aber in welcher Reihenfolge man die Bücher liest, ist unerheblich. In Band 3 sollen die Fäden dann zusammengeführt werden.

Irma Joubert ist Historikerin, das spürt man beim Lesen mit jedem Wort! Sie vermittelt die Ereignisse so bildhaft, dass man ganz tief in die Geschehnisse eintaucht und nur so durch die Seiten fliegt. Dabei ist ihr Schreibstil einzigartig. Bei ihrem ersten Roman musste ich mich noch daran gewöhnen: Sie nimmt als Erzählform die Gegenwart, die Satzstruktur ist einfach gehalten, fast schon kryptisch. Aber ich weiß diesen Stil inzwischen sehr zu schätzen.

Es gibt auch einen zweiten Handlungsstrang, der die Perspektive des Fallschirmjägers Tinus erzählt. Der Südafrikaner kämpft für die Alliierten und irgendwann, so viel sei verraten, kreuzen sich die Wege von ihm und Mentje. Nachdem ich alle Romane der Autorin kenne, hatte ich so eine Vermutung, wie die Handlung verlaufen würde, aber sie hat mich ziemlich überrascht.

Auch wenn er inhaltlich herausfordernd ist, da man sich mit Leid und dem zweiten Weltkrieg auseinandersetzen muss, hat mich dieser Roman sehr gefesselt!

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Lieselotte hat Langeweile

Alexander Steffensmeier , Alexander Steffensmeier
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 26.09.2018
ISBN 9783737355810
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lieselotte, die Bäuerin und der Postbote haben gemeinsam einen Drachen gebastelt. Klar, dass Lieselotte es kaum erwarten kann, den Drachen steigen zu lassen - aber dann regnet es in Strömen! Als die Bäuerin Lieselotte verkündet, dass das nichts wird mit dem Drachensteigen, ist die Kuh alles andere als begeistert!

... und dann kommt das, was wir Eltern wohl alle kennen: »Mir ist soooo langweilig!!« Das sagt Lieselotte zwar nicht, aber man kann es wunderbar von ihrem »Gesichtsausdruck« ablesen! Zum Schießen! Nichts macht mehr Spaß, alle Puzzle, Schallplatten, Bücher sind langweilig, alleine spielen ist auch langweilig. Mit den anderen Hoftieren kann sie auch nicht so recht was anfangen. Doch dann hat Lieselotte eine Idee: Sie geht auf den Dachboden!

Was die Bäuerin da alles aufbewahrt! Meine Töchter (5 + 7 Jahre) hatten ihre helle Freude, die Gegenstände zu entdecken. Und für mich war es eine kleine Zeitreise in meine eigene Kindheit. Wahrscheinlich sind die Bäuerin und ich derselbe Jahrgang. ;)

Die Hühner spielen in diesem Bilderbuch (leider) keine so große Rolle. Das fanden wir ein bisschen schade, denn die sorgen immer für extra Spaß, weil sie so viel aushecken. So sind die Bilder wieder sehr wimmelig und laden zum Entdecken ein, jedoch war das vorige Bilderbuch »Lieselotte will nicht baden« etwas lustiger. Deswegen gibt’s ein Sternchen Abzug, möchte aber betonen, dass uns das Buch trotzdem sehr gefällt und wir uns amüsiert haben. Lieselotte gehört in jedes Kinderzimmer!

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"kinderbuch":w=3,"freunde":w=3,"freundschaft":w=2,"paul maar":w=2,"gefühle":w=1,"bilderbuch":w=1,"fantasie":w=1,"hund":w=1,"hunde":w=1,"bilder":w=1,"vorlesen":w=1,"unsichtbar":w=1,"leseanfänger":w=1,"unsichtbare freunde":w=1,"fantasiewelten":w=1

Snuffi Hartenstein und sein ziemlich dicker Freund

Paul Maar , Sabine Büchner
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 24.09.2018
ISBN 9783789108174
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Irgendwo im Nirgendwo trifft Snuffi Hartenstein auf Mops Mucki, dem er seine Geschichte erzählt: Er gehört zu Niko. Und Niko zu ihm. Gemeinsam haben sie ganz viel unternommen und Snuffi hat ihn überallhin begleitet. Doch dann kam Ole in die Klasse und auf einmal hat Niko keine Zeit mehr für Snuffi. Mucki versteht ihn: Er hat genau dasselbe erlebt! Aber wie kommen sie wieder raus aus Nirgendwo?

Die frechen und detailverliebten Illustrationen haben unsere Herzen im Sturm erobert. Meine Töchter (5+7 Jahre alt) waren sofort Feuer und Flamme für Snuffi! Die Bilder laden zum Betrachten ein und bei genauem Hinsehen kann man kleine Details und Hinweise entdecken. Und auch den Text sollte man aufmerksam lesen.

Meine Zweitklässlerin hat das Buch ganz allein gelesen. Für sie war das Text-Bild-Verhältnis super, denn der Text ist schön aufgelockert - nicht nur durch die Illustrationen, sondern auch durch Sprechblasen. Keine Angst: Es gibt auch längere, zusammenhängende Textabschnitte, welche durch viele Leerzeilen gestreckt sind. Die Mischung fand sie auf jeden Fall ganz toll! Wir mussten zwischendurch selbst immer mal unterbrechen, denn eine Kapiteleinteilung gibt es nicht.

Zum Vorlesen eignet sich die Geschichte ebenfalls (m.E. ab 5 Jahren). Wir haben uns alle köstlich amüsiert! So einen unsichtbaren Freund zu haben, hat schon was! Und das wird auch bildlich schön veranschaulicht: In Gegenwart anderer ist Snuffi nur als Schemen abgebildet.

Wir haben inzwischen mehrfach darin gelesen und geblättert. Man entdeckt immer noch ein paar Kleinigkeiten und hat lange Freude an Snuffi & Co. Für meine 7jährige war es das erste Buch mit etwas mehr Text, das sie nicht abgeschreckt hat.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

110 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

"dystopie":w=3,"organspende":w=3,"flucht":w=2,"zukunft":w=2,"überleben":w=2,"connor":w=2,"umwandlung":w=2,"neal shusterman":w=2,"lev":w=2,"risa":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1

Vollendet - Die Flucht

Neal Shusterman , , Anne Emmert , Ute Mihr
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 22.08.2018
ISBN 9783733504434
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
1218 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.