Snarkys Bibliothek

57 Bücher, 14 Rezensionen

Zu Snarkys Profil
Filtern nach
57 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

314 Bibliotheken, 36 Leser, 1 Gruppe, 119 Rezensionen

afrika, children of blood and bone, fantasy, fischer verlag, götter, inan, jugendbuch, magie, maji, orisha, schriftrolle, sonnenstein, stab, tomi adeyemi, unterdrückung

Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

Tomi Adeyemi , Andrea Fischer
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.06.2018
ISBN 9783841440297
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi ist eins dieser Bücher, die man zur Zeit in den Sozialen Medien überall sieht und jeder darüber redet. Und ich finde, dass das Buch dem Hype definitiv gerecht wird. Das Buch ist wirklich ein sehr guter Start für die Reihe. Schon in den ersten Kapitel geht es sehr rasant zu, so dass man förmlich in den Geschichte hineingezogen wird und man möchte nur weiterlesen.
Gegenüber der Magie gibt es starke Vorurteile, weshalb diese von der vorherrschenden Klasse ausgelöscht werden soll, aber auch sehr realitätsbezogene Rassenprobleme haben einen Einfluss auf die Geschicht. Zusätzlich basiert die Geschichte auf nigerianische Mythologie, etwas was wirklich neu für mich ist in diesem Genre. Der überwiegende Teil des Genre bedient sich ja eher römischen bzw. europäischen Überlieferungen. Die Begriffe und Beschwörungen in Yoruba macht es schwierig die Geschichte an einigen Stellen zu folgen, aber ohne diese könnte ich mir das Buch trotzdem nicht vorstellen.

Children of Blood and Bone erzählt die Geschichte aus drei Perspektiven: Zélie, Amari und Inan. Zélie ist die Auserwählte, deren Mission es ist die Magie zurückzubringen. Amari ist die Prinzessin, welche gegen ihren Vater rebelliert und so alles ins Rollen bringt. Sie hatte bis zu ihrer Flucht, den Palast nie verlassen. Inan ist der Bruder von Amari und der Kronprinz. Sein Handeln ist oft beeinflusst durch sein Hadern mit Pflicht und Moral. Im Laufe des Buches entwickelt sich jeder Charakter in seine eigene Weise.

Children of Blood and Bone hat mir sehr gut gefallen. Es gehört definitiv zu einem meiner Favoriten dieses Jahres. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

92 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

bikerclub, bikergang, blutsekte, entführungen, erotik, gehirnwäsche, gewalt, glaube, hades, hades hangmen, kirchensekten, liebe, lyx, mc, missbrauch

Hades' Hangmen - Styx (Hades-Hangmen-Reihe 1)

Tillie Cole
E-Buch Text: 375 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.06.2018
ISBN 9783736308114
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover von Hades' Hangmen - STYX erinnerte mich stark an die Serie Sons of Anarchy. Und die Leseprobe war auch vielversprechend, denn genau wie in der Dramaserie gibt es auch im Buch von Tillie Cole einen Motorradclub.

Dementsprechend ist die verwendete Sprache oftmals sehr derb und vulgär. Dieser Umgangston mag für eine Biker Gang typisch sein, dennoch könnte es vielleicht einigen Lesern stören. Gleich am Anfang des Buches befindet sich das Glossar mit den wichtigsten Terminologien des Ordens und der Hades’ Hangmen, als auch die Organisationsstruktur der Hagmen. Dies hat den praktischen Vorteil, dass der Leser nicht immer zum Ende des Buches blättern muss. Der Leser liest gleichzeitig aber auch darüber, so dass die Begriffe geläufig sind, da in der Geschichte die Begriffe nicht weiter erklärt werden.

Ebenfalls am Buchanfang zu finden ist die Anmerkung der Autorin. In dieser geht sie darauf ein, wie ihr Studium der Religionswissenschaften und die Arbeit an ihrer Bachelorarbeit das Buch inspirierte. Dass sich die Autorin mit neue religiöse Bewegungen, Kulte und Sekten beschäftige, mit Aussteigern sprach und die Handlung in Texas abläuft, ließ schon eine gewisse Schwere des Themas erwarten. Dennoch wäre eine Warnung zu Beginn bezüglich der Pädophilie und dem Missbrauch der Mädchen ab dem Alter 8 im Orden, sowie dass dies zu einem gewissen Grad beschrieben wird, wünschenswert gewesen. Eine Andeutung des Missbrauches ist nur im Glossar zu lesen, wo der Begriff “göttliche Teilhabe” als “ritueller Sexualakt zwischen männlichen und weiblichen Mitgliedern des Ordens” unter Einsatz von Betäubungsmitteln erklärt ist.
Die Protagonistin Salome “Mae” hat ihr ganzen Leben beim Orden in der Gemeinde verbracht. Ihr Leben ist gezeichnet von jahrelangen Missbrauch. Seit ihrem achten Lebensjahr wurde sie von älteren Männern regelmäßig vergewaltigt. Nach ihrer Flucht würde jeder andere erwarten, dass sie professionelle Hilfe benötigt, stattdessen scheint von allem unbeeinflusst zu sein, keine Flashbacks oder Alpträume. Viele Dinge außerhalb der Gemeinde waren für sie unverständlich und neu, Mae passt sich aber ziemlich schnell ihrem neuen Leben und den Regel der Hangmen an. Verwunderlich war es trotzdem, dass sie umgangssprachliche Begriffe wie Waschbrettbauch kannte, obwohl ihr dieser eindeutig nicht geläufig sein dürften.

Problematisch war auch Mae Beziehung zu River “Styx”. Beide konnten sich seit dem Tag, als sie sich im Wald trafen und küssten, nicht vergessen - kurz Insta-Love. Trotzdem geht Styx erstmal Wochenlang auf Tour, da er sich als Präsident der Hades’ Hangmen zunächst um die Belange des Clubs zu kümmern muss und um Mae aus dem Weg zu gehen, da er keine Schwäche zeigen darf. Dennoch reagiert er eifersüchtig, impulsive und besitzergreifend, weil Rider sich mit Mae angefreundet hat, in der Zeit die er unterwegs war. Für die Beziehung von Mae und Styx gibt es keine Entwicklung von Gefühlen oder Kennenlernen. Es gibt nur diese Fixierung seit dem Treffen im Wald ohne tieferen Grund. Als Beide im Bett landen, scheint der Missbrauch den Mae in den letzten 15 Jahren erfahren hat, vergessen. Dies erscheint einfach nicht logisch. Die Autorin wendet mehr Zeit auf die Beziehung zwischen Rider und Mae zu entwickeln als die zwischen Styx und Mae.

Das Handlung entwickelt sich im ersten Drittel des Buches nur sehr langsam und es geschieht recht wenig. Durch den Zeitsprung bekommt der Leser nicht mit, wie Mae sich im ersten Monat an ihr neues Leben gewöhnt. Die Autorin verzichtet somit erste Reaktionen und Gedanken zu zeigen. Nach dem ersten Drittel passieren dann sehr viel Dinge auf einmal und durch die vielen Nebenhandlungen vergisst man schnell, was eigentlich die Haupthandlung ist.

Wäre ich nicht Teil der Leserunde auf Lesejury gewesen, hätte ich das Buch bereits nach dem ersten Drittel abgebrochen, weil einfach nichts passierte. Stattdessen musste ich mich durch das restliche Buch quälen, obwohl die Kapitel dann schon schneller zu lesen waren. Dennoch machte es die schwere des Missbrauches die Mae erfahren hat und ihre ungesunde Beziehung zu Styx nicht leicht. Ich hatte zunächst überlegt, der Autorin noch eine Chance zu geben und den nächsten Band zu lesen, habe mich dann nach reichlicher Überlegung doch dagegen entschieden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

bauplan, liebe, lucy, lucy score, mr. fixer upper, score

Mr Fixer Upper: Bauplan für die Liebe

Lucy Score
E-Buch Text: 330 Seiten
Erschienen bei Forever, 04.06.2018
ISBN 9783958182189
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mr Fixer Upper - Bauplan für die Liebe ist das erste Buch, dass ich von Lucy Score gelesen habe.  Aufgefallen war mir das bei Forever by Ullstein veröffentlichte Buch bei NetGalley vor allem wegen dem “Fixer Upper” im Titel, da ich ab und an die Show selber gerne schau.

Und genauso wie Fixer Upper geht es hier in dem Buch um eine Renovierungs-Reality-Show, in dem die Häuser von Familien auf Vordermann gebracht werden, die es sonst aus finanziellen Gründen nicht können. Hauptdarsteller der Show sind die gutaussehenden Zwillinge Catalina “Cat” und Gannon King.

Im Gegensatz zu seiner Schwester ist Gannon temperamentvoll und aufbrausend. Damit treibt er vor allem seine Aufnahmeleiterin Paige St. James in den Wahnsinn. Beim Dreh der ersten Folge der neuen Staffel sieht Gannon sie plötzlich in einem ganz anderem Licht. Bisher hielt er sie immer nur für eine Eiskönigin und eine Marionette der Senderbosse. Doch sie kann auch menschlich sein.

Paige musste nur noch eine weiter Staffel durchhalten, dann hatte sie endlich genug Geld zusammen, um Dinge zu drehen die etwas bedeuten. Privates und Berufliches trennt sie strikt, weshalb es keine gute Idee ist gerade jetzt eine Affäre mit Gannon anzufangen, egal wie gut er aussieht. Als die Kamera aufzeichnet, wie die Funken zwischen Gannon und Paige fliegen, sehen die Senderbosse ihre Chance die Einschaltquoten in die Höhe zu treiben und dies führt auch zu einigen Problemen.

Paige ist eine selbstbewusste und zielstrebige Frau, die klar weiß was sie will und was nicht. Sie verliert nie ihr Ziel den Dokumentation über Frauen in der Fernsehindustrie inkl. Lohngefälle, Geschlechterstereotypen, sexuelle Belästigung aus den Augen. Ein Thema was auch sehr gut in die heutige Zeit passt. Dass sie aber ständig wiederholt “ich will nichts von dir” und “ich will keine Beziehung” wird aber auf Dauer anstrengend, weil die Botschaft nach dem zweiten Mal lese des Satzes definitive angekommen ist.

Zu Beginn der Geschichte machten die Wutausbrüche Gannon eher unsympathisch. Doch im weiteren Verlauf erfährt der Leser ziemlich schnell, warum dieser den Weg vor die Kamera gewählt hat, obwohl er es so sehr hasst. Er gibt alles, um die Frauen in seinem Leben zu unterstützen und den Rücken zu stärken.

Während die Beziehung und der verbale Schlagabtausch zwischen Paige und Gannon sehr unterhaltsam war, so wären die Konflikte vermeidbar gewesen, hätten beide klar ihren Standpunkt dargebracht und Gesprächen ausgewichen.

Die Handlung ist in vier Teile unterteilt, welche jeweils eine Jahreszeit entsprechend. So hat der Leser zwar eine gute zeitliche Einordnung des Geschehens bekommt, vor allem zu Beginn. Die Autorin geht sehr genau auf die Produktionsabläufe der Show ein, von der Besprechung bis hin zu den einzelnen Drehtagen. Dennoch zieht sich in den späteren Teil des Buches die Handlung etwas, da sich vieles zu wiederholen scheint, was vermutlich der Hauptcharakterins Aussage geschuldet ist, denn diese wiederholt keine Fehler.


Mr Fixer Upper - Bauplan für die Liebe war klare eine gute Unterhaltung mit einem einfühlsamen Helden und einer selbstbewussten und zielstrebigen Protagonisten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

261 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

bianca iosivoni, firsts reihe, geheimnis, liebe, liebesgeschichte, liebesroman, lyx, lyx verlag, new-adult, tate, tnt, tod, trevor, trevor alvarez, vergangenheit

Die letzte erste Nacht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736307179
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Sie hätten niemals miteinander im Bett landen dürfen – das ist Tate und Trevor klar. Und schon gar nicht sollten sie den Wunsch verspüren, das Ganze zu wiederholen. Doch für die beiden ist es unmöglich, das Kribbeln zwischen ihnen zu ignorieren. Dabei kann Trevor auf keinen Fall erneut bei Tate schwach werden. Zu nah kommt die junge Studentin seinem dunkelsten Geheimnis: Während sie versucht, herauszufinden, warum ihr Bruder starb, setzt er alles daran, die Antwort auf diese Frage für immer vor ihr zu verbergen. (Quelle: luebbe.com)

Mit Die letzte erste Nacht geht es zurück an die Blackhill Universität, den Schauplatz der Firsts- Reihe von Bianca Iosivoni. In den vorherigen zwei Bänden (Der letzte erste Blick und Der letzte erste Kuss) lernte man bereits die Clique - bestehend aus Dylan, Emery, Luke, Elle, Tate, Trevor, Mason und Grace - kennen. Während Tate und Trevor bisher nur Nebencharaktere waren, wird in diesem Band nun ihre Geschichte erzählt.

Das Cover von Die letzte erste Nacht gefällt mir sehr gut, da es im selben Stil gehalten ist, wie die bereits erschienen Teile der First Reihe. Während das Cover seine eigene Farbe (lila) hat, greift es gleichzeitig die Farben der anderen Bücher auf. Die Personen auf dem Cover ähneln der Beschreibung von Trevor und Tate.

Die Bianca Iosivoni ist ihren gewohnt lockeren Schreibstil treu geblieben, wodurch das Buch wieder super zu lesen war. Sie versteht es die Spannung so aufzubauen, dass ich immer weiterlesen musste.

Besonders weil die Handlung sich eindeutig von den anderen beiden Büchern unterscheidet. Die letzte erste Nacht ist weniger unbeschwert, da es nunmal um den Tod von Tate ihren Bruder geht. Aber auch die Gewalt und der Konsum von Drogen ist nicht für jedermann. Ich hätte mir aus diesem Grund einfach eine Warnung am Anfang des Buches gewünscht. Die Autorin schafft es zwar eine neue Geschichte und Konflikte für Trevor und Tate zu schaffen, dennoch war es an einigen Stellen vorhersehbar. Gestört hat mich auch, dass plötzliche auftauchen und wieder verschwinden eines neuen Charakters. Aber anders wäre es an dieser Stelle nicht möglich gewesen, die Handlung weiter voranzutreiben;  jedenfalls so wie ich es seh.

Bisher war Tate mir immer sympathisch. Sie ist die strebsame und zielstrebige Studentin, die ihre Freunde wie eine Löwin verteidigt, diese zu Lern- Sessions verdonnert und auch gerne richtig feiert. Sie wirkt stark, selbstsicher und resolut. In Die letzte erste Nacht zeigt die Autorin nun sowohl Tates verletzliche, als auch ihre leicht zerstörerische Seite. Der damals plötzliche Tod ihres Bruders nimmt sie verständlicherweise immer noch sehr mit. In der Art wie sie nur für einige Zeit versucht dies zu vergessen, büßt Tate bei mir ein paar Sympathiepunkte ein. Nichtsdestotrotz besitzt Tate Charaktereigenschaften, die ich sehr gerne noch öfter im New Adult Genre sehen möchte.

Bislang galt Trevor, der Mitbewohner von Luke und Dylans, nur als ruhiger Streber, der genauso viel Zeit in der Bibliothek verbringt wie Tate. In diesem Buch erfährt man aber auch, dass er seine Familie sehr liebt und einige Dinge auf sich nimmt, um diese zu unterstützen. Dinge, die eng mit seinem dunkelsten Geheimnis verbunden sind. Leider kann ich nicht ins Detail gehen, weil ich das Buch einfach nicht spoiler will. Und selbst wenn ich's könnte, ist es mir laut der ersten Regel untersagt darüber zu sprechen.

Positiv überrascht war ich in diesem Band auch von Grace und Mason. Und ich bin deshalb schon sehr gespannt, wie es im nächsten und leider schon letzten Teil der Reihe mit den beiden weitergeht.

Trotz der Kritikpunkte finde ich, dass Die letzte erste Nacht eine gelungene Fortsetzung der Firsts- Reihe ist. Und obwohl die Handlung vorhersehbar war, wird einem beim Lesen definitiv nicht langweilig.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

dt autor, familie, familiengeheimnis, farben, frankreich, geheimnis, gemälde, gregg, italien, jule jensen, kunst, künstlerin, liebe, malerei, sommer

Der Sommer der blauen Nächte

Stefanie Gregg
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.05.2018
ISBN 9783746634111
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman Der Sommer der blauen Nächte von Stefanie Gregg ist am 18. Mai erschienen. Genre-technisch wird der Roman zu den Liebesromane gezählt, aber das ist nicht ganz so passend, denn das Buch ist eigentlich viel mehr.


Ihre Mutter ist gestorben. Und sei dies nicht schwer genug, haben sich Jule und ihr Bruder nach der Beerdigung um die Wohnungsauflösung ihrer Mutter zu kümmern. Dabei nimmt sie nur Dinge mit, die ihrer Mutter immer sehr am Herzen gelegen haben: ein weißes Kleid, Bücher und eine Fotokiste. In dieser Kiste findet sie neben Bildern von Familienurlaub, auch Bilder von einem fremden Mann, aufgenommen in dem Sommer in dem ihre Mutter so glücklich war. In Jule wirft diese Entdeckung einige Frage auf. Hatte ihre Mutter eine Affäre? Was für ein Leben hatte ihre Mutter geführt?

Aus diesem Grund macht sich Jule auf den Suche nach Antworten und reist an die Orte, an denen ihre Mutter so oft alleine gemalt hat, um nach diesem Leben zu suchen, dass Mutter nicht mit ihrer Familie teilen wollte. Während der Reise lernt Jule nicht nur, zu verzeihen, sondern auch den Mut zu finden, die Liebe zuzulassen.

Jule ist ein sympathischer Charakter und ihre Trauer aber auch ihre Reaktion auf die Erkenntnisse über das Leben ihre Mutter verständlich. Wobei man sich fragt, ob eine Psychologin wirklich so reagiert würde, so impulsiv. Aber Psychologen sind auch nur Menschen und vielleicht sollten ihre vorschnellen Reaktionen zeigen, wie sehr sie der Tod der Mutter aus der Bahn geworfen hat.

Die Autorin hat eine sehr schönen Schreibstil, mit dem sie die Gefühle - die Wut, die Trauer und die Freunde - der Charaktere sehr gut vermittelt. Mit sehr viel Liebe zum Detail beschreibt die Autorin die Ort an denen Jule reist. Das Buch selber ist in vier Teile geteilt, die die verschiedenen Positionen der Entdeckungsreise darstellen.

Der überwiegende Teil der Kapitel fokussiert sich auf Jule, ihre Reise und Entdeckungen. Im Buch gibt es auch, Kapitel, die auf die Vergangenheit anderer Charaktere zurückblickt, wie zum Beispiel Marie, Jules Mutter. So bekommt man ein Verständnis für ihre Gefühle und ihr Handeln.

Wer noch auf der Suche nach ein Buch für den Sommer ist, kann ich Der Sommer der blauen Nächte nur empfehlen.


Mein Dank gilt dem Aufbau Verlag und NetGalleyDE  die mir ein Leseexemplar zur Verfügung gestellt haben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

120 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

backen, belletristik, familie, familiengeschichte, familienrezepte, familienroman, fischer, leidenschaft, michigan, obstplantage, rezepte, romantik, tradition, unterhaltungsliteratur, warmherzige familiengeschichte

Weil es dir Glück bringt

Viola Shipman , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 23.05.2018
ISBN 9783810530486
Genre: Romane

Rezension:

Weil es dir Glück bringt von Viola Shipman ist ein sehr schönes Buch und erzählt die Geschichte einer Familie. Der Hauptcharakter ist Samantha - kurz Sam - und sie wuchs auf der Obstplantage ihrer Eltern im nördlichen Michigan auf. Doch das Leben auf dem Land erschien ihr eintönig und so träumte sie von der großen weiten Welt. Ihren Traum realisiert sie, in dem sie als Koch in New York arbeitet. Dieser Job ist leider nur nicht so toll, wie sie es sich erhofft hatte. Also beendet sie den Job und kehrt nach Hause zurück.

Von ihrer Familie wird Sam mit offenen Armen empfangen, denn das 100-jährige Jubiläum des Obstplantage steht bevor, das mit dem 75. Geburtstag von Sams Großmutter zusammenfällt und dies soll groß gefeiert werden. Auf der Plantage arbeitet sie schnell wieder mit - zusammen mit den Frauen in ihrem Leben, die ihr immer so viel bedeutet haben. Während sie sich durch die Rezepte in der Familienrezeptbox arbeiten, entwickelt Sam nicht nur ein tieferes Verständnis für die Geschichte ihrer Familie, sondern  auch deren Vermächtnis. Sam begibt sich auf eine Reise der Selbstfindung, die ihre Leidenschaft für das Backen neu entfacht und ihr Herz für die Liebe öffnet.

Obwohl das Buch nicht zu den Genres gehört, die ich sonst lese, hat es trotzdem Spass gemacht zu lesen. Der Autor beschreibt sehr liebevoll und sehr detailreich die Umgebung von Michigan, so dass man das Gefühl bekommt, direkt dort zu sein. Ich finde es auch sehr schön, dass jeder Abschnitt des Buches - es sind 11 insgesamt - mit kleine Illustration passend zum Rezept beginnt, auf welches sich der Abschnitt konzentriert. Durch die Augen von mehreren Familienmitgliedern wird dann erzählt, wie das Rezept zu einem so beliebten Familienerbstück wurde. Am Ende des Abschnittes ist dann zusätzlich noch das Rezept zu finden, so dass man selber sein Glück versuchen kann.

Die starken weiblichen Charaktere in diesem Buch sind einfach nur zu bewundern. In den guten, sowie in den schweren Zeiten, fand jede der Frauen ihren Weg. Die Frauen betrieben die Obstplantage, und sie taten es mit Glück, Liebe und Entschlossenheit, sowie ein paar süßen Leckereien und Rezeptkästen.

Weil es dir Glück bringt von Viola Shipman ist eine herzerwärmende Geschichte von Familie, Liebe, Tradition und Veränderung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

57 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

deutschland, emotionen, erste liebe, erste male;, familie, freunde, gay love, gay romance, hindernisse, hoffnung, homosexualität, keine akzeptanz;, keine toleranz;, liebe, probleme

Herzflüstern

Katharina B. Gross
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Forever , 08.06.2018
ISBN 9783958189713
Genre: Liebesromane

Rezension:

Herzflüstern: Julian & Markus von Katharina B. Gross ist eine “niedliche” Geschichte, über die erste Liebe und das Erwachsen werden.

Denn Julian ist 17 Jahre und hat gerade von seiner Mutter erfahren, dass die beiden in den Herbstferien zu seiner Mutters Freund nach Köln ziehen. Mitten im Schuljahr. Wenn dies nicht schon schlimm genug sei. Doch dann trifft Julian Markus, welcher ihn ganz schön den Kopf verdreht. Markus absolviert obendrein ein  Praktikum an seiner Schule und damit eigentlich tabu.

Julian glaubte bis zu dem Zeitpunkt immer auf Mädchen zu stehen, obwohl er noch nie mit jemandem zusammen war, und nicht schwul zu sein. Doch immer öfter sucht er Markus’ Nähe und die Gefühle der beiden werden immer stärker. Dies macht die Dinge aber nicht leichter. Denn Julians Mutter ist nicht sehr davon begeistert, dass ihr Sohn schwul sein könnt, sondern auch Markus‘ schwierige Vergangenheit holt die beiden ein.

DIe Geschichte wird aus Julians Perspektive erzählt und so erfährt man als Leser seine komplette Gefühlswelt. Julian ist ein sympathischer Charakter, aber wirkt oft auch sehr hilflos, so dass man ihn am liebsten in den Arm nehmen möchte. Markus hat mir als Charakter zwar auch gefallen, aber auf Grund seines Handelns nicht von Beginn an. Am besten hat mir Tim gefallen. Er ist der beste Freund von Julian und ist immer für ihn da, wenn er ihn braucht.

Zu Beginn las sich die Geschichte noch etwas holprig und der Schreibstil war gewöhnungsbedürftig. Doch in den späteren Kapitel war es leichter zu folgen, da es sich viel flüssiger las. Eigentlich geht es in dem Buch um Julian und Markus, weshalb ich den starken Fokus auf die Beziehung von Julians Freunden sehr störend empfand. Es zog das Buch und Geschichte unnötig in die Länge. Vielleicht wäre eine separates Buch mit deren Geschichte besser gewesen.  Ich finde aber auch, dass die Autorin das Thema Coming-Out und damit verbundenen Konflikte sehr gut verarbeitet.

Herzflüstern: Julian & Markus von Katharina B. Gross hat mir gut gefallen. Die emotionale Achterbahnfahrt der Hauptcharakteren nimmt einen nur mit.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

99 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

betrug, boxer, heiß, lennon, liebe, liebesroman, lucas, piper rayne, romantisch, san francisco, san francisco hearts, tahlia, thalia, the boxer, vergangenheit

The Boxer

Piper Rayne , Dorothee Witzemann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Forever , 08.06.2018
ISBN 9783958189553
Genre: Liebesromane

Rezension:

The Boxer von ist der zweite Teil der San Francisco Hearts Reihe von Piper Rayne. Obwohl das Buch Teil einer Reihe ist, ist die Geschichte in sich abgeschlossen und kann eigenständig gelesen werden. Es sollte aber trotzdem darauf hingewiesen werden, dass die Charaktere aus dem ersten Teil der Reihe in diesem Teil als Nebencharaktere auftauchen. Möchte man also Spoiler vermeiden, sollte man beim ersten Teil The Bartender beginnen.

Es sind sechs Monate vergangen seitdem Tahlia herausgefunden hat, dass ihr Verlobter Chase Webbster sie betrogen hat. Sechs Monate in denen Tahlia sich abgeschottet hat und in Selbstmitleid versunken ist. Doch ihre besten Freundinnen, Lennon und Whitney, haben die Nase voll und wollen ihr wieder auf die Beine helfen. Die Beiden laden ihre Freundin zu einem Amateurboxkampf ein, bei dem Tahlia den Boxer Lukas Cummings kennen lernt. Beide verstehen sich auf Anhieb und flirten intensiv miteinander, doch dank Lennon und Whitney endet Tahlia ihr Abend, anders als erwartet, im Desaster.

Weil ihre Freundinnen noch nicht aufgeben wollen, melden sie Tahlia beim Abenteuerdating an und fordern sie förmlich daran teilzunehmen. Da Tahl niemand ist, die vor eine Herausforderung zurückschreckt, zieht sie es durch. Und dies scheint keine so schlechte Idee gewesen zu sein, denn dort trifft sie Lukas wieder. Obwohl das letzte Treffen der Beiden nicht gerade rosig ausgegangen war, ist Lucas immer noch an sie interessiert. Aber auch Lucas hat Geheimnisse.

Ich habe den vorherigen Teil noch nicht gelesen, kam aber trotzdem gut in die Geschichte rein. Der Schreibstil der Autorinnen ist sehr flüssig. Die Geschichte ist zwar einfach gestrickt, aber die Autoren wissen, wie man kontinuierlich die Spannung aufbaut. Die Wendung am Ende war vorhersehbar, aber sehr gut umgesetzt.

Die Beziehung zwischen Tahlia und ihren besten Freundinnen ist einfach nur super. Man merkt, dass die Drei sich schon sehr lange kennen und einander wichtig sind. Jeder Charakter hat eine für sich typische Eigenart. Whitney ist die ruhige, Lennon  Während Tahlia die liebe, nette und verantwortungsvolle Freundin ist, so


Obwohl die Hauptcharaktere von The Boxer Lukas und Tahlia sind und die Chemie zwischen den beiden einfach nur passt, stiehlt ihnen Lennon die Show. Lennon ist in ihrer aufbrausenden resoluten, gleichwohl liebevollen Art die Quelle für viele Lacher in diesem Buch. Es macht einfach nur Spass jede Passagen mit ihr zu lesen und ich freu mich auch schon auf den dritten Teil der Reihe, weil in diesem Lennon ein Hauptrolle spielt.


The Boxer ist ein unterhaltsamer Liebesroman, der einem zum Lachen bringt und eine fantastische Wendung am Ende hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(365)

867 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 175 Rezensionen

biancaiosivoni, bianca iosivoni, college, emery, firsts reihe, freundschaft, liebe, liebesroman, lyx, lyx verlag, mobbing, neuanfang, new adult, teil 1, vergangenheit

Der letzte erste Blick

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX, 24.04.2017
ISBN 9783736304123
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(245)

457 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 143 Rezensionen

beziehung, college, dana, eishockey, freundschaft, hartley, liebe, lyx, lyx verlag, new-adult, probleme, rollstuhl, sarina bowen, the ivy years, unfall

The Ivy Years - Bevor wir fallen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304505
Genre: Liebesromane

Rezension:

Am 29. März 2018 ist auch hierzulande The Ivy Years - Bevor wir fallen von Sarina Bowen im LYX- Verlag erschienen. Es ist der erste Teil der fünfteiligen Reihe und erschien im Original bereits 2014.

Die Handlung spielt am Harkness College, ein Elite College in Connecticut, was schon über 300 Jahre besteht. Auf Grund seines langjährigen Bestehen und den damit verbundenen alten Gebäuden ist Harkness leider nicht vollständig barrierefrei. Dies stellt besonders Corey Callahan vor einigen Schwierigkeiten, denn sie ist seit einem Hockeyunfall auf einem Rollstuhl angewiesen. Doch sie lässt sich nicht von ihren Schicksal unterkriegen und beginnt nur acht Monat nach ihrem Unfall ihr Studium am Harkness College. Gleich am ersten Tag trifft Corey Adam Hartley, welcher bedingt durch eine Sportverletzung das barrierefreie Zimmer direkt gegenüber bewohnt.
Corey und Adam bzw. Callahan und Hartley, da sich beide nur beim Nachnamen ansprechen, freundet sich schnell an. Das beide nicht uneingeschränkt, wie andere Studenten, auf den Campus unterwegs sein konnten, verband sie. So kam es das Callahan und Hartley oft Freitag- und Samstagabend wetteifern vor der Konsole verbrachten. Eins war dabei Corey immer klar, dass aus ihrer Schwärmerei nie mehr werden würde, den Adam hatte eine bildhübsche Freundin.

Das Buch hatte mir schon auf den ersten Blick gefallen, denn das Cover ist im typischen College Style gehalten mit den Blumen und der Schriftart. Überzeugt, dass ich das Buch unbedingt lesen muss, hat mich dann letztendlich die Leseprobe auf der Verlagsseite.
Mit Corey Callahan hat Bowen einen von Beginn an sehr sympathischer Charakter erschaffen. Sie ist scharfsinnig und lustig. Trotz ihres Schicksal geht sie wie selbstbewusst zum College und versucht am Studentenleben teilzunehmen. Sie besitzt eine absolute Entschlossenheit, nicht als hilflos oder weniger angesehen zu werden. Doch wie jeder andere Mensch im realen Leben auch, zweifelt sie manchmal innerlich an sich selbst.
Die Dynamik zwischen Adam und Corey ist einfach nur grandios und und die Entwicklung ihrer Beziehung schön anzusehen. Die Dialoge der beide, wie sie sich während des gemeinsamen zocken aufziehen sind einfach nur unterhaltsam.
The Ivy Years - Bevor wir fallen von Sarina Bowen ist eine unterhaltsame College Geschichte mit Herz und Humor. Es ist ein Buch des New Adult Genre, welches ideal für Fans von Laura Kneidl “Berühre mich. Nicht.”-Reihe und Bianca Iosivoni “Die Firsts”-Reihe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(210)

504 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

beste freunde, bianca iosivoni, college, elle, familie, firsts, freunde, freundschaft, humor, kuss, liebe, liebesgeschichte, luke, lyx verlag, politik

Der letzte erste Kuss

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 525 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736304147
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

bibliothek, bibliothekarin, drachen, drachen elfen & gedöns, elfen, fantasy, gangsterbanden, new york, parallelwelten

Das dunkle Archiv

Genevieve Cogman , André Taggeselle
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.03.2018
ISBN 9783404209033
Genre: Fantasy

Rezension:

Das dunkle Archiv ist bereits der vierte Band der Reihe Die Bibliothekare von Genevieve Cogman. Aus diesem Grund empfehle ich nur weiterzulesen, wenn man die anderen drei Bücher bereits gelesen hat.


Auch in diesem Band lässt sich Irene Winters nicht beirren und gibt alles, um die Integrität der unsichtbare Bibliothek weiter zu waren. Als eines Tages eine Drachenfrau sie für einen brisanten Auftrag anheuern will, um ein seltenes Buch zu finden und ihr damit zu einem machtvollen Posten zu verhelfen, lehnt Irene ab. Aber ein Bibliothekar konnte der Versuchung nicht widerstehen, den heiklen Auftrag anzunehmen, und so machen sich Irene und ihr Lehrling Kai auf die Jagd nach dem begehrten Buch. Die Jagt führt sie in das New York der 1920er-Jahre, in die Zeit von Prohibition, Gangstern und Verbrechen.


Von Beginn an kommt man gut ins Buch rein. Von Irenes Versuch, ein Buch auf normale Weise zu akquirieren, geht es fließend in die aktuellen Handlung des Buches über. Dabei bleibt die Autorin ihren gewohnten Schreibstil treu. Das Setting der Welt und Teile der Handlung erinnern an alte schwarz-weiß Gangsterfilme.


Was mir gut gefällt, ist dass die Geschichte sich mehr auf die Drachen und deren politische System fokussiert. Dies wirft natürlich auch Fragen über Kai’s Rolle in der Bibliothek auf. Außerdem macht es einfach Spass zu sehen, wie es Irenen immer wieder schafft, sich aus schwierigen Situation zu befreien und sich so einfach ihrer Umgebung anzupassen.


Das dunkle Archiv ist eine gelungene Fortsetzung der Reihe und ist von Anfang bis Ende unterhaltsam. Ich werde definitiv, den nächsten Band auch lesen.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

149 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

drachen, elben, fae, fantasy, freundschaft, gestaltwandler, krieg, liebe, magie, patriacht, rassismus, rassissmus, völker, werwölfe, zaubern

Die schwarze Zauberin

Laurie Forest , Freya Gehrke
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.03.2018
ISBN 9783959671699
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die schwarze Zauberin ist der Fantasy Debütroman der Autorin Laurie Forest und wurde von Freya Gehrke ins Deutsche übersetzt. Erschienen ist das 560 Seiten umfassende Fantasywerk am 05. März 2018 beim HarperCollins Verlag. Das Buch ist sowohl als gebundene Ausgabe, als auch als Ebook erhältlich. Mir wurde freundlicherweise ein Rezensionsexemplar von HarperCollins via NetGalley zur Verfügung gestellt. 

Klappentext zu Die schwarze Zauberin

Die 17-jährige Gardnerierin Elloren ist die Enkelin der schwarzen Zauberin, der letzten großen Hexe ihres Volkes. Obwohl sie ihr sehr ähnlich sieht, spürt sie keine magischen Kräfte in sich. Ein Traum wird wahr, als sie dennoch auf die berühmte magische Universität gehen und das Handwerk der Apothekerin erlernen darf. Doch dort lernen auch Elben, gestaltwandelnde Lykaner und geflügelte Icarale - die Erzfeinde der Gardnerier. Und als das Böse aufzieht, bleibt Elloren keine andere Wahl, als ausgerechnet denjenigen zu vertrauen, die sie für die schlimmsten Verräter gehalten hat. (Klappentextquelle: HarperCollins)

Beim Lesen hatte ich zu Beginn einige Schwierigkeiten in die Geschichte hineinzukommen, obwohl der Schreibstil der Autorin sehr gut und fließend ist. Sie beschreibt die Welt, deren vorherrschende Glauben, die sozialen Gesichtspunkte, sowie die Kultur und der verschiedenen Wesen sehr detailreich, so dass man ein sehr genaues Bild von allem hat. Dabei greift sie Themen wie Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus auf und bindet sie hervorragend in die Story ein. Stilistisch ist das Buch in drei Teile unterteilt und jeder Teil beginnt einleiten mit einem Prolog.

Die Geschichte wird aus der Perspektive von Elloren erzählt, welche zunächst behutsam mit ihren Brüdern bei ihren Onkel auf dem Land aufgewachsen ist, wodurch sie aber auch eine sehr naive Art besitzt. Dadurch dass sie so beschützt aufgewachsen ist und durch ihre Vorurteile  gegenüber Elben, Lykaner und Icarale kommt es zu Problemen als sie an der Universität ihre Apothekerausbildung beginnt. Im Laufe der Geschichte erkennt sie aber, dass die Dinge nicht so sind, wie sie scheinen und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Während sie sich weiterentwickelt und die wahre Welt kennen lernt, kann sie ihre naive Art noch nicht ganz ablegen. Zeitweise empfand ich ihre Naivität auch schon als sehr anstrengend.

Nichts­des­to­trotz ist Die schwarze Zauberin von Laurie Forest ein guter Auftakt der Reihe. Ich kann mich an keinen Fantasy-Roman erinnern, der so gut die Themen wie Diskriminierung und Rassismus aufnehmen und einbinden kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(911)

1.854 Bibliotheken, 73 Leser, 0 Gruppen, 336 Rezensionen

angst, ängste, berühre mich. nicht., college, freundschaft, laura kneidl, liebe, liebesroman, luca, missbrauch, nevada, new-adult, sage, usa, vergangenheit

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

50 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

band 1, faerie, fantasy, feen, feenland, feenwesen, gefährlich, holly black, intrigen, jugendbuch, macht, teil 1, the cruel prince, the folk, the folk of the air

The Cruel Prince

Holly Black
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Little, Brown Books for Young Readers, 02.01.2018
ISBN 9780316310277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(431)

770 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 211 Rezensionen

caraval, es ist nur ein spiel, fantasy, geheimnis, jugendbuch, julian, legend, liebe, magie, scarlett, schwestern, spiel, stephanie garber, zauber, zirkus

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: caraval   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

batman, d.c., dc comics

Batman: Nightwalker (DC Icons Series)

Marie Lu
E-Buch Text: 290 Seiten
Erschienen bei Random House Books for Young Readers, 02.01.2018
ISBN 9780399549793
Genre: Sonstiges

Rezension:

In Batman: Nightwalker geht es darum, dass in Gotham City die Nightwalkers ihr Unwesen treiben. Bei der Elite der Stadt richten sich die  Sicherheitssysteme ihrer Häuser gegen sie, werden wie Beute gefangen halten und einer nach dem anderen hingerichtet. Bruce Wayne ist der nächste auf der Liste.

Bruce, der gerade 18 geworden ist und dabei ist, das Vermögen seiner Familie zu erben, ganz zu schweigen von den Schlüsseln zu Wayne Enterprises und all den technischen Spielereien, die sein Herz sich wünschen kann.

Nachdem er sich mit den Nightwalkern eine Verfolgungsjagd liefert und somit mit der Polizei zusammenstößt, wird er dazu verdonnert gemeinnützige Arbeit zu leisten – im Arkham Asylum, dem berüchtigten Gefängnis, das die brutalsten Kriminellen der Stadt beherbergt.

In Arkham trifft Bruce Madeleine Wallace. Ein brilliants Mädchen mit Verbindung zu den Nightwalkers. Aber was ist ihr Geheimnis und warum spricht sie nur mit Bruce?

Um ehrlich zu sein, hatte ich große Schwierigkeiten in Batman: Nightwalkerhineinzukommen; ich kann auch nicht sagen warum oder voran es genau lag. Anders umschrieben kann man nur sagen, dass die Geschichte mir zu Anfang nicht abgeholt hat und mitgenommen.

An der Handlung war auch nicht wirklich neues und aufregend, sondern sie war eher vorhersehbar – aber vielleicht liegt dies auch daran, dass ich mit Batman groß geworden bin

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(678)

1.138 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 239 Rezensionen

angst, ängste, freundschaft, laura kneidl, liebe, liebesroman, love, luca, lyx, missbrauch, nevada, new-adult, sage, trennung, verliere mich nicht

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit Verliere mich. Nicht. erschien am 26.01.2018 im LYX Verlag, die Fortsetzung von Laura Kneidl’s Berühre mich. Nicht. Ich hatte das Glück, dass mir eine Exemplar von LYX zur Verfügung gestellt wurde.


Inhaltlich knüpft das Buch da an, wo der erste Teil aufgehört hat: Sage hat sich von Luca getrennt. Nun wohnt sie einem schäbigen Motel in Melview und versucht Luca aus den Weg zu gehen und zu vergessen. Aber leichter gesagt als getan, wenn man sich ständig über den Weg läuft. Doch eines Tages steht Luca plötzlich vor der Tür ihres Motelzimmers und bittet sie wieder bei ihm einzuziehen – nur als Freund. Aber können die beiden wirklich nur Freunde sein?

Durch den leichten und fließenden Schreibstil der Autorin wird man sofort wieder in die Geschichte hineingezogen und man fühlt mit Sage sowie den Schmerz und die Traurigkeit, die mit einer Trennung einhergehen.

Auch Lucas Verhalten nach der Trennung ist nachvollziehbar, doch auch bei aller Liebe hätte ich ihn gerne zu Beginn ab und zu getreten. Selbst wenn es ihm schmerzte, versucht er im Laufe der Story trotzdem für Sage da zu sein.

Verliere mich. Nicht. ist ein wunderbarer Abschluss der zweiteiligen Reihe, auch wenn ich mir am Ende etwas mehr erwartet habe. Es war eher antiklimatisch. Am Anfang ist das Tempo der Geschichte genauso wie in Berühre mich. Nicht., doch zum Ende hin ändert es sich und gibt der Handlung ein abruptes Ende. Im Ganzen soll dies der Reihe aber im Großen und Ganzen keinen Abbruch tun. Ich kann sie nur wärmsten empfehlen.

Und noch was: dadurch das Verliere mich. Nicht. direkt an Berühre mich. Nicht. anschliesst, können beide Bücher direkt hintereinander gelesen werden.

  (0)
Tags: laura kneidl, netgalley, verlieremichnicht   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

479 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 117 Rezensionen

angst, brittainy c. cherry, brooks, bücher, familie, freundschaft, geschwister, liebe, liebesroman, mord, musik, new-adult, stumm, trauma, wie die stille unter wasser

Wie die Stille unter Wasser

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305502
Genre: Liebesromane

Rezension:

 Ich konnte es nicht aus der Hand legen, so dass ich es in einem durchgelesen hab

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Afterlife of Holly Chase

Cynthia Hand
Fester Einband: 389 Seiten
Erschienen bei Harper Teen, 24.10.2017
ISBN 9780062318503
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The False Prince

Jennifer A. Nielsen
Fester Einband: 342 Seiten
Erschienen bei Scholastic, 01.04.2012
ISBN 9780545284134
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

294 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

e. lockhart, englisch, familie, familiengeheimnis, freundschaft, insel, jugendbuch, liebe, schuld, sommer, unfall, usa, vermont, we were liars, young adult

We Were Liars

E. Lockhart
Flexibler Einband: 227 Seiten
Erschienen bei Hot Key Books, 15.05.2014
ISBN 9781471403989
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

How to Lead a Life of Crime

Kirsten Miller
Fester Einband: 358 Seiten
Erschienen bei Penguin Group USA, 21.02.2013
ISBN 9781595145185
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(328)

649 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 22 Rezensionen

bartimäus, dämon, dämonen, dschinn, fantasy, humor, jonathan stroud, jugendbuch, london, magie, magier, reihe, ring, salomo, zauberer

Bartimäus - Der Ring des Salomo

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 477 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.03.2012
ISBN 9783570223048
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: bartimäus, jonathan stroud   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(359)

660 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 12 Rezensionen

bartimäus, beschwörung, dämon, dämonen, dschinn, england, fantasy, jonathan stroud, jugendbuch, london, magie, magier, zauber, zauberei, zauberer

Bartimäus - Die Pforte des Magiers

Jonathan Stroud , Katharina Orgaß , Gerald Jung
Flexibler Einband: 599 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 12.10.2009
ISBN 9783442373338
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: bartimäus, jonathan stroud   (2)
 
57 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.