Sognante

Sognantes Bibliothek

45 Bücher, 7 Rezensionen

Zu Sognantes Profil
Filtern nach
45 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gesellschaft, populärwissenschaftlich, psychologie

Das passende Leben

Remo H. Largo
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 24.05.2017
ISBN 9783103972740
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: gesellschaft, populärwissenschaftlich, psychologie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

70 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

russland, musik, komponist, diktatur, schostakowitsch

Der Lärm der Zeit

Julian Barnes , Gertraude Krueger
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2017
ISBN 9783462048889
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

217 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

elefant, gentechnik, genmanipulation, zirkus, diogenes

Elefant

Martin Suter
Fester Einband: 351 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 18.01.2017
ISBN 9783257069709
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, familie, intrigen, historischer roman, armut

Die Wanderapothekerin

Iny Lorentz
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2017
ISBN 9783426515518
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: familie, historischer roman, liebe, starke frauen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

wissenschaft, biografie, natur, forscher, biographie

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Andrea Wulf , Hainer Kober
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 11.10.2016
ISBN 9783570102060
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags: biographie, natur, naturphilosophie, wissenschaft   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

psychologie, forensik, kriminalpsychologie, psychiatrie, profiling

Jeder kann zum Mörder werden

Nahlah Saimeh
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.11.2012
ISBN 9783492300735
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: forensik, psychiatrie, ; psychologie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

360 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

thriller, liebe, flucht, folter, usa

The Chemist – Die Spezialistin

Stephenie Meyer , Andrea Fischer , Marieke Heimburger
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 08.11.2016
ISBN 9783651025509
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

berufsfindung, ratgeber, sachbuch ausbildung & studium, jobsuche, beruf

Eigentlich wär ich gern ...

Beate Westphal , Anne Jacoby
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Campus, 01.08.2010
ISBN 9783593390963
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: berufsfindung, psychologie, ratgeber   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

philosophie, moral, werte

99 moralische Zwickmühlen

Martin Cohen , Thomas Wollermann , Thomas Wollermann , Helmut Reuter
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2010
ISBN 9783492264327
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: moral, philosophie, werte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ratgeber

Schüchtern war gestern: Der Schlüssel zu mehr Ausstrahlung, Selbstvertrauen und Lebensfreude

Petra Wüst
E-Buch Text: 241 Seiten
Erschienen bei Orell Füssli Verlag, 24.08.2012
ISBN 9783280037065
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: ratgeber   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

populärwissenschaftlich, psychologie, achtsamkeit, positive psychologie, positive gefühle

Die Macht der guten Gefühle

Barbara L. Fredrickson , Nicole Hölsken , Ursula Nuber
Fester Einband: 297 Seiten
Erschienen bei Campus, 01.09.2011
ISBN 9783593390819
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: achtsamkeit, populärwissenschaftlich, positive gefühle, positive psychologie, psychologie   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

koran, syrien, reportage, is, gesellschaft

Inside IS - 10 Tage im 'Islamischen Staat'

Jürgen Todenhöfer
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Penguin, 12.12.2016
ISBN 9783328100836
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: gesellschaft, politik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

122 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

liebe, hamburg, rosen, hausboot, aura

Wildrosensommer

Gabriella Engelmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2016
ISBN 9783426518458
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: familie, hamburg, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

265 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

mittelerde, fantasy, zwerge, hobbit, abenteuer

Der kleine Hobbit

Tolkien
Fester Einband
Erschienen bei Bertelsmann Buchclub, 01.01.1991
ISBN B00B6S1FSQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

195 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

selbstfindung, pilgerreise, freundschaft, england, roman

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Rachel Joyce , Maria Andreas-Hoole
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.04.2014
ISBN 9783596513154
Genre: Romane

Rezension:

Der pensionierte Harold Fry möchte eigentlich nur einen Brief verschicken, in dem er in knappen Worten einer an Krebs erkrankten alten Freundin sein Mitgefühl ausdrückt. Am Briefkasten angekommen festigt sich jedoch der Wunsch, dass er mehr tun und damit auch eine alte Schuld begleichen möchte.
Und so läuft er los, letztendlich 1000 Kilometer durch England, in dem festen Glauben, dass seine Freundin weiterlebt, wenn er seinen Fußmarsch immer weiter fortsetzt.

Auf seiner Reise begegnet er den verschiedensten Menschen und am allermeisten sich selbst. "Die unwahrscheinliche Pilgereise des Harold Fry" beschreibt sehr anrührend, wie Harold mit jedem Kilometer mehr Mitgefühl und Verständnis für sich selbst und seine Mitmenschen erlangt. Auch der Leser lernt durch Gedanken und Erinnerungen der Protagonisten Stück für Stück mehr über die Ängste, Sorgen und Freuden der Charaktere, wobei Harold selbst, seine Frau Maureen und ihr gemeinsamer Sohn David im Vordergrund stehen.
Mir ist jeder Charakter ans Herz gewachsen und es war schön ihre Entwicklung zu verfolgen. Diese Geschichte über Liebe, Freundschaft, Familie und Selbstfindung ist wirklich berührend.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig, was das Lesen durchgehend angenehm macht. Inhaltlich hatte das Buch kaum Längen, aber ca. im letzten Drittel gesellen sich weitere "Pilger" zu Harold, die sich in unangenehmer Weise in seine Reise einmischen und irgendwie einen Bruch in der ruhigen, besinnlichen Atmosphäre erzeugen, die sonst im Roman vorherrscht. Das Ende hat mir dann wieder gut gefallen.

Insgesamt hatte ich einige schöne, das Herz berührende Lesestunden.

  (29)
Tags: altern, ehe, familie, freundschaft, liebe, selbstfindung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

216 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

neuseeland, goldrausch, astrologie, goldgräber, historischer roman

Die Gestirne

Eleanor Catton ,
Fester Einband: 1.000 Seiten
Erschienen bei btb, 09.11.2015
ISBN 9783442754793
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: goldrausch, historischer roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

177 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

nietzsche, philosophie, psychologie, psychoanalyse, freud

Und Nietzsche weinte

Irvin D. Yalom , Uda Strätling
Flexibler Einband: 463 Seiten
Erschienen bei Piper
ISBN 9783492243285
Genre: Romane

Rezension:

1882 arrangiert eine junge, selbstbewusste Frau namens Lou Salomé ein Treffen mit dem Wiener Arzt Josef Breuer. Sie zeigt sich äußerst besorgt um ihren Freund Friedrich Nietzsche und befürchtet, dass er dem Selbstmord nahestehe. Sie erhofft sich von Dr. Breuer, dass er Nietzsche, ebenso wie seiner ehemaligen Patientin Anna O., durch eine Art "Redekur" helfen könne, seine Verzweiflung zu lindern. Breuer ist von der forschen jungen Frau fasziniert und willigt in die Behandlung ein. Der Haken an der Sache ist, dass Nitzsche nicht wissen darf, dass er wegen seelischer Leiden in Behandlung ist und schon gar nicht, dass Lou Salomé diesen Besuch angeregt hat, denn beide verbindet eine komplizierte Beziehung.
Nitzsche begibt sich also bei Breuer wegen seiner schlimmen Migräneattacken und anderer körperlicher Beschwerden in Behandlung und mit der Zeit vertieft sich die Beziehung zwischen den beiden Männern und die Grenzen zwischen Arzt und Patient werden fließend.

Der amerikanische Psychiater, Psychotherapeut und Psychoanalytiker Irvin D. Yalom hat drei große Männer der Medizin und Philosophie in seinem Roman zusammengebracht - Josef Breuer, Friedrich Nietzsche und Sigmund Freud. Für alle philosophisch und psychologisch Interessierten ist diese fiktive Verwebung dieser drei realen Persönlichkeiten sehr spannend. Der Autor hat größtenteils versucht die Charaktere so wirklichkeitsnah wie möglich denken und handeln zu lassen, sodass deren jeweilige Überzeugungen und Einstellungen zum Leben deutlich werden.
Ich lese immer gerne etwas über große Denker und es gefällt mir, dass man mit der Lektüre dieses Romans auf sehr unterhaltsame Art und Weise auch noch so Einiges lernen kann. Am Anfang fand ich es noch etwas schwierig in den Roman hineinzukommen und fand die vielen Einblicke in Breuers Innenleben ein bisschen zu weitschweifig. Im Verlauf fügte sich aber alles zusammen und ich habe den Roman verschlungen.

Zusammenfassend würde ich sagen, dass "Und Nietzsche weinte" ein fesselnder, inspirierender Roman ist, aus dem ich anregende Ideen für meine eigene Sicht auf das Leben mitnehmen konnte. Nach dem Lesen war ich tatsächlich etwas zufriedener und glücklicher als vorher.

  (31)
Tags: freud, nietzsche, philosophie, psychoanalyse, psychologie   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

102 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

historischer roman, petra schier, koblenz, reliquie, 14. jahrhundert

Die Bastardtochter

Petra Schier , ,
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.09.2015
ISBN 9783499268014
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Bastardtochter von Petra Schier ist der dritte Teil der Kreuz-Trilogie, lässt sich aber aufgrund vieler kleiner eingebauter Rückblicke auch gut alleine lesen.
Die 20jährige Enneleyn ist die uneheliche, aber anerkannte Tochter des Grafen Johann von Manten, in dessen liebevoller Familie sie behütet aufwächst. Sie war schon immer ein sehr pflichtbewusstes, strebsames Mädchen, stets darauf bedacht, Stand und Ansehen ihres Vaters gerecht zu werden. Sich deutlich ihrer niedrigeren Herkunft bewusst, ist Enneleyn sofort von dem Ritter Guntram von Eggern angetan, der ungeachtet dessen, vom ersten Augenblick an um sie wirbt. Nach außen stets liebenswürdig, entpuppt sich ihr Gemahl schon in der Hochzeitsnacht als grob, geringschätzig und insgesamt nicht gerade als Sympathieträger. Wie weit seine Niederträchtigkeit reicht, ist anfangs jedoch noch nicht absehbar, sodass Enneleyn sich als rechtsgültig verheiratete Frau nach Kräften bemüht ihr vermeintliches Schicksal anzunehmen und ihrem Mann eine gute Ehefrau zu sein. Als sich ihre häusliche Situation immer weiter zuspitzt, gerät ihre Entscheidung ins Wanken, was nicht zuletzt der unerwarteten Begegnung mit Enneleyns Kindheitsfreund Anton Bongert geschuldet ist.

Ich durfte den Roman im Rahmen einer Leserunde entdecken und muss sagen, dass ich mich wirklich sehr gefreut habe dabei sein zu können.
Ich hatte Spaß beim Lesen und fieberte der Auflösung am Ende entgegen. Die Figuren sind mit sehr viel Herz und gut nachvollziehbar gezeichnet worden. Der ganze Roman liest sich sehr flüssig, die geschickt eingestreuten Rückblicke sind gut mit der Geschichte verwoben, sodass sie nicht störend wirken, sondern den Zusammenhalt der Familien noch verständlicher machen und eine warme Atmosphäre erzeugen.
Alles in allem war es eine herzerwärmende Geschichte zum Mitfiebern, in der Liebe, Glaube, Familie und Freundschaft eine bedeutende Rolle spielen. In der Leserunde fiel das Thema auch immer wieder auf die Rolle der Frau und besonders der Ehefrau zur damaligen Zeit. Die Sprache ist zwar einfach gehalten, erlaubt aber ein flüssiges Lesevergnügen.
Als kleines Extra gibt es noch ein mittelalterliches Rezept für "Griechische Hühnchen", das ich auf jeden Fall ausprobieren werde : ).
Ein Sternchen habe ich abgezogen, da ich es doch sehr schade fand, dass man nur wenig über das mittelalterliche Koblenz erfahren hat, was es mir auch erschwerte mir ein besseres Bild über die Lebensumstände der Hauptfiguren zu machen. Ich zweifele auch ein wenig daran, wie realistisch die, doch sehr weit
vor ihrer Zeit liegenden, Einstellungen und Handlungen der Protagonisten
wirklich sind. Außerdem mag ich es ganz gern, wenn die Sprache ein wenig anspruchsvoller und bildhafter ist, aber das ist natürlich mein ganz persönlicher Geschmack. Aber es bleibt eine angenehme Geschichte fürs Herz.

  (36)
Tags: historischer roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

131 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 12 Rezensionen

magie, fantasy, kirche, gair, sang

Die Lieder der Erde

Elspeth Cooper , Michael Siefener
Flexibler Einband: 558 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.11.2011
ISBN 9783453267138
Genre: Fantasy

Rezension:

"Ein Hexer muss sterben!

Darüber lässt das heilige Buch von Eador keinen Zweifel. Grausam verfolgt die Kirche all diejenigen, die bei der Ausübung von Magie erwischt werden. Doch dann geschieht das Unfassbare: Der junge Gair, eben noch auf seine Verurteilung als Hexer wartend, kann mithilfe eines mysteriösen Fremden fliehen. Auf der weiten Reise zu den Westinseln erfährt Gair, dass er eine besondere Gabe besitzt: Er kann den magischen Schleier, der die Welt vor dem Chaos und der Zerstörung dämonischer Wesen bewahrt, weben. Gairs unbekannter Retter entpuppt sich als Hüter des Schleiers und als Lehrer an der Akademie, an der Gair lernen wird, seine Gabe zu nutzen. Doch viel zu früh werden auch Gairs Feinde auf ihn aufmerksam und treffen ihn dort, wo er am verletzlichsten ist: bei seiner ersten großen Liebe, der charismatischen Aysha. Als der Schleier zu zerreißen droht und ein unerbittlicher Kampf zwischen den Welten entbrennt, trifft Gair eine schicksalhafte Entscheidung..."

Soweit der Klappentext zum Auftakt von Elspeth Coopers Fantasyreihe. An sich entwickelte die Autorin eine interessante Welt, in der sich Magie in Farben und Musik manifestiert und das Gute vom Bösen durch einen Schleier getrennt ist.
Leider konnte ihre Geschichte bei mir kaum Spannung auslösen. Es gab kurze Momente, die mich neugierig machten auf das, was noch kommen würde und die mich letztlich auch bewegten das Buch zuende zu lesen. Am Ende wurde es tatsächlich noch spannender , aber dennoch werde ich den zweiten Band wohl eher nicht lesen. Der erste Band hat für meinen Geschmack viel zu viele Längen und ist zu vorhersehbar, wenn man schon mehrere Fantasybücher gelesen hat.

Die Charaktere konnten mich leider auch nicht so recht überzeugen. Gair finde ich viel zu typisch heldenhaft, sodass seine Handlungen eigentlich keine Überraschungen bargen. Er ist außersordentlich talentiert, sich seiner gesamten Macht aber nicht bewusst und nach und nach findet er heraus, dass er im Grunde alles kann - etwas überspitzt gesagt. Das macht ihn als Hauptakteur leider ziemlich langweilig. Auch die Nebencharaktere waren ziemlich stereotypisch und gefielen mir, bis auf wenige Ausnahmen, wie zum Beispiel die Heilerin Tanith, nicht so gut.

Die Sprache war sehr angenehm zu lesen. Sie ist sehr bildreich, was auf der einen Seite bestimmte Gefühle der Protagonisten und Aspekte der Geschichte verständlich und nachvollziehbar macht. Auf der anderen Seite war mir der Metapher-Reichtum fast schon zu viel des Guten, da die Geschichte dadurch meiner Meinung nach an Natürlichkeit einbüßte.

Alles in Allem ist "Die Lieder der Erde" ein solider Fantasyroman, der für meinen Geschmack aber zu wenig Neues lieferte und mich nicht richtig fesseln konnte.

  (23)
Tags: fantasy, liebe, magie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

157 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

syrien, liebe, exil, damaskus, flucht

Sophia oder Der Anfang aller Geschichten

Rafik Schami
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.08.2015
ISBN 9783446249417
Genre: Romane

Rezension:

Rafik Schami ist bekannt und ausgezeichnet für seine bildreichen, märchenhaften Erzählungen, die häufig von zwei Welten handeln -  Morgenland und Abendland.
Meistens sind sie mehr oder weniger autobiographisch geprägt, was auch "Sophia oder Der Anfang aller Geschichten" eine eigene Mischung aus phantastischer Erzählung und authentischem Erlebnis verleiht.
Schamis durchaus romantischer, poetischer Schreibstil ist gleichzeitig wunderschön flüssig zu lesen und schafft es in beeindruckender Leichtigkeit äußerst schwierige, brisante und emotionale Inhalte zu vermitteln.

Es geht um den Syrer Salman, der seit vielen Jahren glücklich und erfolgreich im Exil in Deutschland und Italien lebt. Seine Sehnsucht nach der Welt seiner Kindheit zieht ihn nach vierzig Jahren zurück nach Damaskus, wo eine schreckliche Intrige seine Rückreise nach Italien mehr als erschwert. Die Namensgeberin der Geschichte, Sophia, ist Salmans Mutter und man erfährt in verschiedenen Handlungssträngen etwas über Sophias Jugend, ihre Liebe zu einem Mann namens Karim, ihrer beider Lebensläufe in Syrien und Salmans Leben im heutigen Europa.

Der Roman befasst sich mit einem sehr spannenden Thema und ich war sehr bewegt von den vielen, auch intimen Einblicken in die syrische Kultur und Lebensweise, genauso wie von der politischen und gesellschaftlichen Situation des Landes. Die emotionale Verfassung von Salman, als einem Exilanten, der zwar glücklich in Europa lebt, aber dennoch diese starke Sehnsucht nach seinen Wurzeln empfindet, ist beeindruckend beschrieben. Die Zeit in Damaskus mit all seinen Veränderungen verschiebt langsam Salmans idealisierte Erinnerung und verändert auch seine Persönlichkeit. Was mich persönlich erleichterte, denn ich fand es zuweilen ziemlich schwierig den Protagonisten sympathisch zu finden und ähnlich wie manch andere Rezensenten empfand ich die fast ununterbrochenen Affären und Liebschaften anstrengend zu lesen. Seine Geschichte ließ Salman merklich reifen.

Als Fazit kann ich sagen, dass Rafik Schami diese innere und äußere Reise bestechend und gleichzeitig weich gezeichnet hat und den Leser dabei sanft und weitestgehend wertfrei begleitet. Ich empfehle diesen Roman gerne weiter.

  (35)
Tags: damaskus, exil, syrien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

reisen, asien, nepal

Nepal

Dieter Glogowski
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Bruckmann
ISBN 9783765443879
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: asien, nepal, reisen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

backen

Backen ganz einfach

H. Stuber, H. , H. Stuber, H.
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei BLV Buchverlag, 07.04.2014
ISBN 9783835412453
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: backen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

kochen, salat

Salatglück

Caroline Hofberg , Gesa Füßle
Fester Einband
Erschienen bei Christian München, 20.02.2013
ISBN 9783862442546
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: kochen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

thailand, kochen, dara spirgatis, thailändische küche

Thailand

Dara Spirgatis , Margit Proebst
Fester Einband: 166 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 14.09.2004
ISBN 9783774266278
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: kochen, thailändische küche   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

kochen

Küchenschätze

Anne-Katrin Weber , Sabine Schlimm
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 05.09.2015
ISBN 9783833849138
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: kochen   (1)
 
45 Ergebnisse