Sonjalein1985

Sonjalein1985s Bibliothek

264 Bücher, 255 Rezensionen

Zu Sonjalein1985s Profil
Filtern nach
264 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

10 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Blindes Misstrauen

Swantje Oppermann
E-Buch Text: 247 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 07.10.2016
ISBN 9783958247185
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

weihnachten, selbstfindung

Santa schmeißt hin

Jana Voosen
E-Buch Text: 235 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 04.10.2016
ISBN 9783732526741
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Nach dreißig Jahren als Weihnachtsmann hat Santa die Nase voll. Die Kinder tanzen ihm nur auf der Nase rum und auch sonst macht ihm das Weihnachtsfest schon lange keinen Spaß mehr. Als er zwei Wochen vor Weihnachten kündigt hofft er, dass man ihn zu besseren Bedingungen zurückholt. Aber Ersatz ist bereits da.
Und dann gibt es noch die kleine Lotta, die einen ganz eigenartigen Wunsch hat.

Meinung: „Santa schmeißt hin“ ist die etwas andere Weihnachtsgeschichte von Jana Voosen. Hier wird der Weihnachtsmann mit allerlei Emotionen und weltlichen Seiten beschrieben. Und sein Handwerk lernte er ganz bodenständig in einer Schule, ebenso wie die Zahnfee, der Sandmann oder der Tod.
Seine rumreichen -Zeiten sind allerdings schon lange vorbei und so muss er sich praktisch jeden Morgen zum Aufstehen zwingen. Diese besondere Art die berühmte Sagengestalt des Weihnachtsmannes zu sehen hat mir sehr gut gefallen. Sie ist einfach vollkommen anders. Es gibt sicher viele Weihnachtsgeschichten, aber keine ist so wie dieser hier. Denn der Weihnachtsmann mag Pornos und Alkohol. Das weihnachtliche Rundherum, wie zum Beispiel Rentier Rudy, ist natürlich trotzdem reichlich vorhanden.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und es hat mir gut gefallen, wie Santa mit den Figuren interagiert, sein Leben wieder auf die Reihe bekommen muss und am Ende doch einiges dazulernt.
Auch die kleine Lotta, die Weihnachten hasst, hat mir sehr gut gefallen. Sie ist eine süße, neunmalkluge kleine Person, die Santa zwar fast in den Wahnsinn treibt, deren Charme aber auch der grummelige Herr nicht lange wiedersehen kann.
Alles in allem ist dieses Buch perfekt für die Weihnachtszeit geeignet. Es bringt einen schön in Weihnachtsstimmung und ist super für jeden, der mal nicht perfekte Weihnachtsmänner sehen oder von ihnen lesen möchte. Sondern einfach von Gesellen, die zwar nicht ganz perfekt, aber dennoch durch und durch zauberhaft sind.

Fazit: Tolle Weihnachtsgeschichte, die den Weihnachtsmann mal aus einem anderen Licht zeigt. Herzerfrischend und weihnachtlich. Einfach sehr zu empfehlen.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

familie, teenager, liebe, jugendbuch, patchwor

Bad Family Days

Silke Schellhammer
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei bloomoon, 14.03.2016
ISBN 9783845813127
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Penelope hat alles was sie sich wünschen kann. Ihre Eltern sind reich und in der Schule ist sie beliebt. Allerdings ist die Schattenseite, dass ihre Eltern öfter mal auf Forschungsmission gehen, denn sie sind anerkannte Archäologen. Dieses Mal wollen sie allerdings gleich für zwei Jahre weg bleiben und laden die Tochter kurzerhand bei Verwandten ab. Hier bekommt die verwöhnte Penelope erstmal einen Kulturschock. Statt Villa gibt es ein vollbesetztes Haus und statt Einzelkind sind hier bereits vier Kinder vorhanden. Bald fühlt sich das Mädchen völlig überfordert. Kann sie es hier zwei Jahre lang aushalten?

 

Meinung: „Family Days: Mein Sommer im Chaos“ hat mir sehr gut gefallen. Bereits nach den ersten paar Seiten hatte ich die schlagfertige und taffe Penelope in mein Herz geschlossen und dort blieb sie auch das ganze Buch über. Sie ist sehr frech und teilweise selbstironisch und hat mich mit ihren Sprüchen oft zum Lachen gebracht. Allerdings hat sie es hier alles andere als einfach. Die Verwandten kennt sie eigentlich gar nicht, da ihr Vater und ihr Onkel bereits vor langem den Kontakt abgebrochen haben. Sie kommt also zu ihr unbekannten Menschen, mit unbekannten Regeln und Gewohnheiten und hat es damit alles andere als leicht. Ihr Onkel Joachim ist ein Grummel, die Zwillinge hassen sie und das Zimmer ist ohnehin viel zu klein. Einzig die Tante und ihren kleinen Cousin kann sie erstmal für sich gewinnen. Und dann ist da auch noch ein weiterer Sohn der Tante, der äußerst attraktiv ist, sie jedoch kaum zu beachten scheint.

Ich mochte es sehr, Penelope bei ihrem neuen Familienchaos zuzusehen. Vorallem ihre Wandlung im Laufe des Buches hat mir sehr gut gefallen. Ihre ganze Art und der Schreibstil des Buches machen die Geschichte einfach nur lesenswert.

Hier geht’s unter anderem darum sich zusammen zu raufen, um Familie, Freundschaft, Selbstfindung und auch zarte Gefühle. Alles in allem eben ein richtig gutes Buch.

 

Fazit: Ein witziges Jugendbuch über ein Mädchen, das plötzlich in einer Großfamilie lebt. Sehr witzig, einfühlsam und gut erzählt. Sehr zu empfehlen.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

waldgeister, magie, band der magie

Fairy - Das Band der Magie 3

Liane Mars
Flexibler Einband
Erschienen bei bookshouse, 16.11.2016
ISBN 9789963534951
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Dies ist die Geschichte der Pari Fairy, die der Leser schon in dem Vorband kennen lernen durfte. Sie ist schon seit langem in Brahn verliebt, doch als er ihre Gefühle endlich zu erwidern scheint und auch noch ungefragt das Band der Magie mit ihr webt, gerät alles aus den Fugen. Fairy spürt dass noch etwas anderes in ihr ist, etwas dass keine Pari sonst hat. Dann verlangt die Urmutter, die Herrscherin ihres Volkes, auch noch etwas Schreckliches von ihr. Etwas, dass entweder ihr Volk oder Brahns zerstören könnte. Und vor allem die Liebe des Mannes, der das Band der Magie mit ihr gewebt hat.

Meinung: Auch im 3. Buch der „Das Band der Magie“-Reihe habe ich mich wieder gut unterhalten gefühlt. Die Autorin versteht es einfach wunderbar magische Elemente mit romantischen zu vereinen. Im Mittelpunkt steht dieses Mal die kleine Pari Fairy, die ihr Volk liebt, sich aber auch immer mehr zu Brahn hingezogen fühl Die Liebesgeschichte der beiden ist rührend, romantisch, manchmal zum weinen und einfach wunderschön. Brahn durfte der Leser bereits in den anderen Büchern kennenlernen und hier steht er nun endlich im Mittelpunkt. Und andere liebgewonnene Charaktere wie Aeri, Liah, Tristan und Keelin sind ebenfalls mit von der Partie. Der Leser erfährt nicht nur wie es mit den anderen Pärchen weitergeht, sondern darf eben auch Fairy und Brahn zuschauen.
Nebenbei gibt’s natürlich allerlei Schwierigkeiten und eine Widersacherin, die ihresgleichen sucht.
Alles in allem konnte mich Fairys Geschichte wieder vollkommen überzeugen und in ihren Bann ziehen. Ich bin sogar richtig traurig, dass diese Trilogie nun vorbei ist und werde die Bücher sicher noch das eine oder andere Mal zur Hand nehmen.

Fazit: Toller Abschluss einer romantischen und magischen Reihe. Sehr zu empfehlen.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

jugendbuch, rabenkuss, anja ukpai, fantasy, lord

Rabenkuss

Anja Ukpai
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.09.2016
ISBN 9783522505246
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: June ist in Jacob verliebt. Aber warum verhält er sich plötzlich so abweisend? Als sie dann erneut von Geistern heimgesucht wird und ein Mitschüler verschwindet, ist sich Jules sicher, dass es den Rabenlord wirklich gibt. Aber wer ist es? Das Mädchen stellt Nachforschungen an und stürzt sich und die Menschen dir ihr nahe stehen, in größte Gefahr.

Meinung: „Rabenkuss“ von Anja Ukpai ist ein spannendes Fantasy-Jugendbuch mit sympathischen Charakteren, übernatürlichen Erscheinungen und der ersten Liebe.
Im Mittelpunkt steht June, die Geister sehen kann und nach dem Verschwinden eines Mitschülers unbedingt wissen möchte, wer der Rabenlord ist. Denn dass es ihn gibt, ist ihr bereits klar. June hat mir als Charakter sehr gut gefallen, da sie hilfsbereit und liebenswürdig ist. Ebenso wie ihre Familie, die aus ihrem Vater und der leicht verrückten Tante Phoebe besteht. Tante Phoebe war es auch, die zu meinem absoluten Lieblingscharakter geworden ist. Sie steht auf übernatürliche Dinge, wie zum Beispiel Tarot und bringt damit ihren bodenständigen Bruder immer mehr an den Rand der Verzweiflung. Mit ihr kann June über ihre Ängste reden und auch über ihre eigenen Erscheinungen.
Die Liebesgeschichte zwischen June und Jacob hat mir ebenfalls gut gefallen.
Ebenso wie die Spannung in diesem Buch. Denn ich als Leser wollte unbedingt wissen, wer der Rabenlord ist. Das wird allerdings erst zum Schluss erklärt. Ich hatte zwar schon einen Verdacht, der dann bestätigt wurde, aber dennoch fand ich den Showdown sehr mitreißend, und die Autorin hat es mit einer Aktion geschafft, mich noch zu überraschen.
Alles in allem glänzt „Rabenkuss“ durch seine übernatürlichen Elemente, seine Spannung, seinen flüssigen Schreibstil, aber auch durch die Charaktere, die je nachdem liebenswert, schrullig, unheimlich oder sympathisch sein können.
Mich hat dieses Buch auf jeden Fall gut unterhalten, und ich bin gut in die Geschichte hineingekommen, obwohl ich den Vorband nicht kannte.

Fazit: Spannendes Fantasy-Jugendbuch mit sympathischen Charakteren. Unbedingt lesen.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

hotelzimmer, massage, rückenschmerzen, treue, ehepaar

Sapiosexuell

Lyl Boyd
E-Buch Text: 12 Seiten
Erschienen bei BoD E-Short, 09.11.2016
ISBN 9783743103160
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Johannes ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, der oft beruflich verreisen muss. Als eines Abends die wunderschöne junge Melanie vor seinem Hotelzimmer steht, glaubt er erst an eine Verwechslung. Aber sie ist ebenso geschäftlich hier wie er. Und sie wurde von keiner geringeren angeheuert als Johannes Frau.

Meinung: Diese Kurzgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie wirft nicht nur die Frage auf, ob Männer treu sein können, sondern zeigt auch was eine Frau für ihren Mann alles tut. Denn die schöne Melanie wurde von Johannes Frau angeheuert, die ihn liebt.
Ob Johannes auf dieses Angebot eingeht, wird hier natürlich nicht verraten, aber es lohnt sich dies herauszufinden. Denn „Sapiosexuell“ lässt sich gut lesen und bringt einen zum Nachdenken.
Auf jeden Fall eine schöne Kurgeschichte, die mich gut unterhalten hat und die man super zwischendurch lesen kann.

Fazit: Tolle Kurgeschichte über Liebe und Treue. Gut für zwischendurch geeignet und sehr zu empfehlen.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

287 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

fantasy, sabaa tahir, jugendbuch, kauf, gefängnis

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.11.2016
ISBN 9783846600382
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Nachdem Elias durch Laia gerettet worden ist, fliehen die beiden gemeinsam. Der Plan sieht vor Laias Bruder Darin zu retten, der die Hoffnung für alle Kundigen ist. Auf dem Weg zu dem berüchtigten Gefängnis Kauf müssen die beiden jedoch einige Abenteuer bestehen und ihre Gefühle füreinander werden auf eine harte Probe gestellt. Denn auch der gutaussehende Rebell Kinan, der Laia ebenfalls alles andere als egal ist, ist mit von der Partie.

Meinung: Lange habe ich auf die Fortsetzung von Elias und Laia gewartet, denn „Die Herrschaft der Masken“ war mein Lesehighlight im letzten Jahr.
Die Geschichte des 2. Bandes beginnt sofort nach Ende des ersten, nämlich bei der Flucht von Elias und Laia und der anschließenden abenteuerreichen Reise in Richtung des Gefängnisses.
Die Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen. Elias und Laia ohnehin, aus deren Sicht das Buch erzählt wird. Aber Helena, Elias Jugendfreundin mochte ich hier noch lieber. Der Leser darf die Geschichte auch aus ihrer Sicht erleben.
Das Buch ist wieder unheimlich spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Man sollte allerdings darauf vorbereitet sein, dass es hier teilweise noch brutaler zugeht als im ersten Teil. Denn die Kommandantin ist ebenfalls wieder dabei und hat beschlossen die Kundigen auszurotten.
Inmitten von Kämpfen, Abenteuer und Spannung kommt aber wieder sehr viel Gefühl durch. Laia ist nämlich sowohl in Kinan, als auch in Elias verliebt, was, gerade bei ihr, zu einem Gefühlschaos und Verwirrung sorgt.
Alles in allem halte ich diese Fortsetzung für sehr gelungen, da sie alles hat, was ich schon im ersten Band so geliebt habe: tolle Chartere, Kämpfe und viel Gefühl.
Ausserdem erscheint hier noch ein neuer Feind am Firmament, sodass ich mich bereits jetzt auf den dritten Band freue und gespannt bin, wie es weitergeht.

Fazit: Gelungene Fortsetzung. Sehr zu empfehlen.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

47 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

hexe, werwolf, medusa, dämon, vampir

Die Gilde der Rose: Dämonenfessel

Talira Tal
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 15.01.2016
ISBN 9783738055283
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Freyja Rose wird im Jahre 1616 der Hexerei beschuldigt und zum Tode verurteilt. In der Nacht vor ihrer Hinrichtung erscheint ihr ihre verstorbene Großmutter und das Mädchen erfährt, dass die Anklage der Hexerei gar nicht so falsch ist. Ausserdem, dass ihre Mutter Axara von einem Dämon in die Zukunft entführt wurde. Freyja muss nun 400 Jahre durch die Zeit reisen um diese zu retten. Dabei stehen ihr allerlei Fabelwesen zur Seite und sie erlebt das Abenteuer ihres Lebens.

Meinung: „Die Gilde der Rose- Dämonenfessel“ ist ein spannendes Fantasybuch, in dem es um Zeitreisen, Fabelwesen und Liebe geht.
Im Mittelpunkt steht die gerade achtzehn gewordene Freyja Rose, die in die Zukunft reisen muss, um ihre Mutter zu retten. Dabei erfährt sie nicht nur, dass sie und die Frauen ihrer Familie Hexen sind, sondern auch, dass es Wesen gibt, die sie bis dato nur aus Geschichten kannte. Ausserdem erleidet sie einen Kulturschock erster Klasse, da sich in 400 Jahren ja doch eine Menge verändert. Dieser Kulturschock wurde von der Autorin mit viel Witz und Charme beschrieben und ist so immer wieder für einen Lacher gut. Ohnehin ist Freyja sehr sympathisch und auch unschuldig, fast schon naiv. Sie wurde einfach zu lange im Dunkeln gelassen und muss nun schnell lernen um ihre Mutter zu befreien und in der fremden Zeit zu bestehen.
Ihr zur Seite steht Werwolf Michael, der ihr unsere Zeit näher bringt und zu dem sie sich bald hingezogen fühlt. Ich mochte die Art, wie er sie behandelt und das obwohl er auch noch Gefühle für seine Ex hat.
Diese Ex, eine Meduse spielt hier ebenfalls eine große Rolle und ich mochte ihre zickige und selbstsüchtige Art irgendwie. Sie ist das ganze Gegenteil von Freyja, zeigt aber doch hin und wieder Gefühle. Auch Vampir-Hexe Vick, die alles für die Medusa tun würde ist mit von der Partie.
Als Gegenpart gibt es hier den Dämon Zaratostus, der sehr gut aussieht, aber das pure Böse ist. Er hält nicht nur Axara gefangen, sondern noch andere übernatürliche Wesen und Freyja steht ebenfalls auf seiner Liste. Er glänzt vor allem durch Bösartigkeit und teilweise durch Charme.
Die Geschichte ist spannend und gut durchdacht und ich mochte sowohl die zarte Liebesgeschichte zwischen Freyja und Michael, als auch die übernatürlichen Elemente und Wesen. Was mir besonders gut gefallen hat, war allerdings die Zeitreise und die aufgezeigten Unterschiede zwischen damals und heute.
Alles in allem fand ich das Buch also recht gut und lesenswert.

Fazit: Lesenswertes Buch über eine Reise in die Zukunft, erste Liebe und allerlei Fabelwesen.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

carlsen, mystisch, anna sopia caspa, neue nachbarn, romanti

Verzaubert - Geheimnisvolle Nachbarn

Anna-Sophie Caspar
E-Buch Text: 328 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.11.2016
ISBN 9783646602913
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Als neue Nachbarn in die alte Kaiser-Villa ziehen sind Effie und ihre Familie gespannt auf diese Menschen. Am nächsten Tag kann jedoch keiner außer Effie mehr die Villa sehen. Mehr noch, sie gilt als lange abgerissen. Effie beginnt auf eigene Faust nachzuforschen und gerät immer mehr in den Sog des attraktiven Eden und seiner Freunde.

Meinung: Ein wundervolles Jugendbuch mit übernatürlichen Elementen hält der Leser mit „Verzaubert – geheimnisvolle Nachbarn“ in der Hand. Im Mittelpunkt steht Effie, das nette Mädchen von Nebenan. Sie ist neugierig und schmiedet gerade Zukunftspläne als in eine alte Villa neue Nachbarn einziehen. Von dem attraktiven und geheimnisvollen Eden ist sie von Anfang an fasziniert. Aber auch die Geheimnisse rund um ihn und seine Freunde ziehen das Mädchen bald in ihren Bann.
Die aufkommenden Gefühle zwischen Eden und Effie sind schon alleine sehr lesenswert, aber auch die Geheimnisse, hinter die Effie immer mehr kommt sind unheimlich spannend. Hier gibt’s mal keine Vampire, Engel oder ähnliches, sondern etwas ganz neues. Es ist schwer bei der heutigen Flut von übernatürlichen Büchern noch etwas Neues zu lesen und so war ich von diesem Buch und der Grundidee der Autorin sehr angetan. Gepaart mit der tollen Geschichte und dem lockeren Schreibstil hat das Buch damit seine fünf Sterne mehr als verdient.

Fazit: Neue Nachbarn, neue Ideen und tolle Geschichte. Sehr zu empfehlen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

fördestadt, hanseburg

Aurora - Das Casino

Ann-Kathrin Karschnick
E-Buch Text: 97 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 17.10.2016
ISBN 9783959624237
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Mila ist nicht gerade begeistert, als dieses Mal ihr Partner und Geliebter Pete den Auftrag des Titanen bekommt. Andererseits kann sie so viel besser ihre eigenen Ziele verfolgen. Der neue Auftrag erweißt sich dann allerdings als komplizierter als gedacht, denn Zielperson Jamila entkommt dem eingespielten Team immer wieder wie durch Zauberhand. Und deren Boss, der Casino-Betreiber Reisefeld hat ebenfalls mehr auf dem Kerbholz, als der Titan denkt.

Meinung: Einen sehr spannender Band der Aurora-Reihe hält der Leser mit „Yin Yang 1.2 – das Casino“ in Händen. Wie bereits im ersten Yin Yang-Buch müssen Mila und ihr Partner Pete Derivatoren (Menschen mit bestimmten Fähigkeiten) jagen und Mila geht nebenbei weiterhin ihren eigenen Nachforschungen nach und versteckt ihre Kräfte vor Pete.
Hier jedoch ist es Pete, der bei dem neusten Fall die Fäden in der Hand hält. Dies ist für beide eine vollkommen neue Situation, die Mila alles andere als gefällt. Umso natürlicher ist es für diesen taffen und selbstbewussten Charakter alleine zu ermitteln und alles auf eine Karte zu setzen. Dabei gerät Mila allerdings in größere Schwierigkeiten als zunächst gedacht.
Spannung gibt es in diesem Buch mehr als genug und außerdem erfährt der Leser mehr über Milas Leben vor dem Titan. Die neuen Nebencharaktere und neuen Verwicklungen laden ebenfalls zum Lesen ein.
Wer Superhelden, Action und taffe weibliche Hauptcharaktere mag, der wird an Yin Yang definitiv seinen Spaß haben.

Fazit: Spannendes Superheldenbuch mit Action und tollen Charakteren. Hier macht das Lesen Spaß.

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

traumwanderung, elias, leif, drachenhöhle, lilo majah

Morgana (1.2) - Herrin der Träume (Aurora 15)

Stephanie Linnhe
E-Buch Text: 92 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 10.10.2016
ISBN 9783959624220
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Svea hat ihr Leben vollkommen aufgegeben und sich, zusammen mit Hund Spence, im sogenannten Feuerviertel versteckt. Hier leben die Menschen am Rande der Gesellschaft. Svea fühlt sich aufgenommen und findet in Aussteiger Red einen echten Freund. Aber die Sicherheit ist trügerisch, denn schon bald sind ihr Jethro und seine Schergen von Labryd wieder auf den Versen. Svea erkennt, dass sie kämpfen muss um zu überleben und dass sie nicht die einzige ihrer Art ist.

Meinung: Ein sehr spannender Teil der Aurora-Teile, in dem es um Menschenversuche und die dunkle Seite der Wissenschaft geht. Svea wird mit alldem konfrontiert und lernt auch weitere Menschen mit besonderen Fähigkeiten kennen.
Ausserdem lernt sie ihre eigenen Fähigkeiten zu beherrschen und muss kämpfen, um am leben zu bleiben. Kurz gesagt es bleibt spannend um Svea.
Und interessante neue Charaktere werden hier ebenfalls eingeführt. Einmal natürlich der attraktive Red, der sich um alle Aussteiger kümmert und mit dem Svea sich anfreundet. Dann ist da noch Jethros Assistentin Mella, die nicht gerade ungefährlich ist.
Diese beiden Charaktere machen das Buch noch lesenswerter als ohnehin schon und so kann ich diesen Aurora-Teil wieder uneingeschränkt empfehlen.

Fazit: Spannendes Buch über eine Heldin, die um ihr Überleben kämpft. Sehr zu empfehlen.

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

federwelt, federherz, pink, elisabeth denis, liebe

Federwelt

Elisabeth Denis
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 26.09.2016
ISBN 9783958820081
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Mischa ist in Hain, der Welt ihres Vaters. Hier soll sie drei Tage bleiben und dann mit einem Wechselbalg tauschen um wieder nach Hause zu können. Aber es kommt anders und Mischa erfährt, dass sie als Mischling alles ändern könnte. Sie könnte die beiden Welten in Frieden vereinen. Aber sie will nur nach Hause. Denn sie vermisst ihre Mutter, ihren besten Freund Klaas und ihren Schwarm Basil, der noch in Hainpforta ist. Und um zu ihnen zurück zu kehren, würde sie alles tun.

Meinung: „Federwelt“ ist die Fortsetzung von „Federherz“ und auch der letzte Band dieser Dialogie. Im Mittelpunkt steht wieder Mischa, die nun weiß, dass sie nur zur Hälfte ein Mensch ist. Während sie im ersten Teil noch geschockt von Basils Federn war, ist es hier für sie zur Normalität geworden, von andersartigen Wesen umgeben zu sein. Nun ist es aber sie, die angestarrt wird, denn Menschen sind in Hain nicht an der Tagesordnung. Und Mischlinge schon gar nicht. In diesem Band ist auch nicht mehr Basil der Mann an ihrer Seite, denn dieser steckt in Hainpforta fest und taucht deshalb nur selten auf. Ihre Sehnsucht zueinander hat mir aber sehr gut gefallen. Ohnehin hat Mischa die meiste Zeit über Heimweh und will eigentlich nur weg. Denn der Mann an ihrer Seite, ihr Vater, kommt ihr plötzlich fremd und abweisend vor und das Mädchen hat ohnehin den Eindruck als ginge in der anderen Welt nicht alles mit rechten Dingen zu. Während Mischa einen Weg sucht, um wieder Heim zu kommen, stolpert sie in eine Intrige, die sie und alle die sie liebt in größte Gefahr bringt.
Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen. Er ist sehr bildlich und deswegen konnte ich mir die fremde Welt Hain und ihre Bewohner sehr gut vorstellen. In diesem Buch gibt es sehr viel Action und Abenteuer und Mischa muss über sich selbst hinauswachsen um das alles zu meistern.
Die liebgewonnenen Figuren und Charaktere aus Teil 1 sind alle wieder mit dabei, aber es gibt auch ein paar interessante Neuzugänge, wie zum Beispiel die Erzin, die gleichzeitig Mischas Großtante ist.
Alles in allem hat mir das Buch wieder sehr gut gefallen und auch mit dem Ende war ich ganz zufrieden. Wer „Federherz“ gelesen hat, wird garantiert von „Federwelt“ nicht enttäuscht sein.

Fazit: Gelungenes Finale, mit einer andersartigen Welt und sympathischen Charakteren. Sehr zu empfehlen.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

4 sterne, hanseburg, kult, neurrocity, hell's abyss

Gemini (1.2) - SubSonic (Aurora 14)

Anja Bagus
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 03.10.2016
ISBN 9783959624213
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Andrea lernt nach und nach ihre Fähigkeiten zu beherrschen und mit ihrem neuen Freund Nick läuft alles mehr als gut. Aber ihre Zwillingsschwester Lisa ist immernoch wie vom Erdboden verschluckt und die Polizei steht vor einem Rätsel. Während Andrea auf eigene Faust ermittelt und sich selbst in größte Gefahr bringt, bekommt auch Nick immer mehr Probleme. Und das Paar stellt sich bald die Frage wer hinter alldem steckt und wie sie diesen jemand aufhalten können.

Meinung: „Gemini“ ist ja ohnehin schon etwas sehr besonderes, unter den Aurora-Büchern, da es hier um Zwillinge geht. Aber hier setzt die Autorin noch einen drauf und schafft gleich noch mehrere Besonderheiten, die sich vor allem um Freund Nick drehen.
Nebenbei versucht Andrea nach wie vor Lisa zu finden und wird auch noch weiterhin von den Thyssens gejagt. Hilfe erhält sie von Polizistin Linda, aber deren Möglichkeiten sind begrenzt.
Andrea ermittelt immer mehr auf eigene Faust und gerät bald in größte Gefahr. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und lebt von Andreas Nervenkitzel und der Angst um ihre Schwester. Was mir an diesem Buch außerdem gefallen hat, ist, dass Nick, der ja im ersten Teil nur ein Nebencharakter war, hier nun mehr in den Fordergrund rückt. Er hat eine sehr liebevolle Art mit Andrea umzugehen, die jedes Frauenherz höher schlagen lässt.
Wer den ersten Gemini-Band der Aurora-Reihe bereits gemocht hat, sollte hier unbedingt weiterlesen. Ihr werdet nicht enttäuscht werden.

Fazit: Andreas Suche nach Lisa gestaltet sich gefährlich und spannend. Ausserdem kommen noch ein paar weitere Schwierigkeiten auf Andrea und Nick zu. Unbedingt lesen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

4 sterne, papierverzierer, superheldin, aurora, madam mosella

Ylva Pauer (1.2) - Selbstmörderische Scharade (Aurora 13)

Sandra Baumgärtner
E-Buch Text: 107 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 26.09.2016
ISBN 9783959624206
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Die erste Aufregung über die neu erworbenen Kräfte ist gerade erst verflogen, da wird Ylva gebeten einen Jungen aus den Händen der gefährlichen Madam Mosella zu retten. Und das ausgerechnet von dem attraktiven Rocker Aurelius, der zu Mosellas Schergen gehört. Ylva lässt sich darauf ein. Aber kann sie Aurelius wirklich vertrauen?

Meinung: Ein super Buch, das sowohl durch Witz, als auch durch Charme und Romantik begeistert. Ylva und Aurelius tauschen abwechselnd Schläge und Küsse und das Knistern war die ganze Zeit über spürbar. Das hat mir unheimlich gut gefallen und ich freue mich darauf zu erfahren ob und wie es mit den beiden weitergeht.
Dann ist da noch der kleine Lucan, den Mosella gefangen hält. Der freche und neunmalkluge Junge ist einfach super und ich mochte ihn sofort. Vorallem in Verbindung mit Ylvas Freund Kay ist er immer für einen Lacher gut.
Ylva selbst hat ihn diesem Buch sehr viel Action und beherrscht ihre Fähigkeiten immer besser. Sie beweist hier wieder sehr viel Mut und Schlagfertigkeit und mausert sich langsam aber sicher zu einer echten Heldin.
Das Buch ist sehr spannend und eben auch sexy und romantisch und gerade das macht es ja so lesenswert.
Ich empfehle diese Geschichte nicht nur Fans der Aurora-Superhelden, sondern auch von romantischer Literatur.

Fazit: Tolle Geschichte mit Romantic und Action. Sehr zu empfehlen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kult, elenora, 5 sterne, experiment, tante gitty

Ghost (1.2) - Gestorben (Aurora 12)

Caroline G. Brinkmann
E-Buch Text: 118 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 19.09.2016
ISBN 9783959624190
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Nachdem ihr Vater sie in eine andere Einrichtung gebracht hat, werden nun Experimente mit Eleonora durchgeführt. Hierbei soll erforscht werden, welche Kräfte sie genau besitzt. Sie ist nicht die einzige Patientin dieser gefährlichen Klinik, die von dem mysteriösen Kult betrieben wird. Eli weiß, dass sie hier unbedingt raus muss. Aber sie kann ihre Fähigkeiten noch nicht kontrollieren und die Tests sind nicht ungefährlich.

Meinung: Mittlerweile gehört Ghost zu meinen absoluten Lieblingscharakteren der Aurora-Reihe. Eli ist einfach ein toller Charakter, der her mit noch mehr Problemen zu kämpfen hat. Der Kult besitzt Macht und Einfluss ohne Ende und ihr Vater scheint auch noch Mitglied zu sein. Bald kann sie außer dem Geist ihrer Tante Gitty keinem mehr trauen.
Dieses Buch bietet ein paar Einblicke in Gittys Leben und dem Verhältnis zu ihrer Schwester, Eleonoras kalten und oberflächlichen Mutter. Ausserdem tauchen neue Charaktere auf und die Suche nach ihrer Freundin geht weiter.
All dies geschieht wieder so spannend, dass man diesen Aurora-Band einfach nicht aus der Hand legen kann. Auch dass Eli ihre Kräfte nicht richtig kontrollieren kann und diese einzigartig zu sein scheinen, fließt in den positiven Gesamteindruck mit ein.
Ich freue mich schon auf den nächsten Ghost-Teil, denn ich freue mich darauf zu erfahren wie es mit den so liebgewonnenen Figuren weitergeht.

Fazit: Hohes Suchtpotential. Bitte mehr davon.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

odette, superheldin, hell's abyss, aurora, odi

Lexi Littera (1.2) - Macht der Worte (Aurora 11)

Lucia S. Wiemer
E-Buch Text: 87 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 12.09.2016
ISBN 9783959624183
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Clara hat gerade ihren ersten Gegner besiegt, da steht schon der nächste auf der Matte. Und zwar in Form von Lady Parfume, die sich als mächtige Widersacherin entpuppt. Als wäre das noch nicht genug bekommt sie auch in der Schule immer mehr Schwierigkeiten und Odette steht diesmal nicht als Hilfe zur Verfügung.

Meinung: Das zweite Lexi Littera Buch hat mir sehr gut gefallen. Clara ist einfach ein sehr sympathischer und liebeswerter Charakter, bekommt allerdings in „Macht der Worte“ noch mehr Schwierigkeiten, denn Lady Parfume ist eine mehr als würdige Gegnerin. Diese akkurat gekleidete Frau hat mir sehr gut gefallen und ist eine perfekte Böse.
Neben ihren Kräften muss sich Clara wieder mit ganz normalen Alltagsproblemen rumschlagen, denn das Mobbing hat ebenfalls nicht aufgehört. Und ihre Gefühle stehen hier sehr im Vordergrund, auch für ihren Exfreund.
Als Nebencharakter hat mir Claras sprechender Kater sehr gut gefallen und öfter ein Lächeln entlockt.
„Lexi Littera – Macht der Worte“ nimmt den Leser von der ersten Minute an wieder mit.

Fazit: Tolle Fortsetzung. Sehr zu empfehlen. Bitte mehr davon.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

zeitreisen, sicherheitschefin, marinesoldatin

Morlock - Ferne Gezeiten

Sandra Florean
E-Buch Text: 89 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 05.09.2016
ISBN 9783959624176
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Alex Kräfte sind nach wie vor schwer zu kontrollieren, aber sie ist dennoch fest entschlossen dem Meeresungeheuer, das schon mehrere Menschen angriff, auf die Spur zu kommen. Deswegen reißt sie immer öfter in die Vergangenheit.
Allerdings ist Zeitreisen eben keine exakte Wissenschaft und so kommt sie in ein verändertes Leben nach Hause. Hier bekommt sie die Chance in ihrem Traumberuf zu arbeiten und mit Richard zusammen zu sein. Sie muss sich entscheiden welches Leben ihr wichtiger ist und alles auf eine Karte setzen, um es zu bekommen.

Meinung: Der 2. Morlock-Teil hat mir sehr gut gefallen. Alex ist eine taffe und starke Persönlichkeit und das gefällt mir sehr gut. Sie ist allerdings auch sehr stur, was sie öfters in Schwierigkeiten bringt. In diesem Band geht es mehr als in dem ersten um das Ungeheuer, das schon mehrere Matrosen und ihren Kollegen verletzt hat. Alex möchte alles tun um ihm auf die Schliche zu kommen und reißt immer öfter in der Zeit zurück. Hier kommt sie nicht nur dem Wesen auf die Spur, sondern findet bei ihrer Rückkehr auch noch eine total veränderte Realität vor. Ich war sehr gespannt was dahintersteckt und wie sie sich nun entscheidet.
„Ferne Gezeiten“ hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen, da er spannend und gut durchdacht ist.

Fazit: Gelungene Fortsetzung mit neuen Schwierigkeiten. Sehr zu empfehlen.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

vik, ronna, 5 sterne, benno

Aurora - Zwielicht

Melanie Vogltanz
E-Buch Text: 122 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 29.08.2016
ISBN 9783959624169
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Ronna hat die jüngsten Ereignisse gerade erst verarbeitet, da schlendert sie schon in die nächsten Schwierigkeiten. Ein Mann scheint sie und ihren geliebten Bruder Vik zu verfolgen und plötzlich hat sie es auch noch mit angeblich Toten zu tun. Ronna muss nun alles, woran sie glaubt, in Frage stellen und gerät in größte Gefahr.

Meinung: „Nox 1.2- Zwielicht“ hat mir noch besser gefallen, als der erste Nox aus der Aurora-Reihe. Wieder steht Ronna mit ihren neuen Fähigkeiten, die sie aber nun besser beherrscht, im Mittelpunkt. Dieser Charakter gefällt mir immer besser. Sie ist cool und neugierig und möchte noch immer ihren Bruder und dessen Hund, der ja mit ihr redet, beschützen. Für diese beiden Geschöpfe würde sie einfach alles tun.
Aber ihre Neugier treibt sie zu weiteren Ermittlungen bezüglich ihres Verfolgers und schon bald stehen wieder jede Menge Action und Konfrontationen auf dem Programm.
Dieses Buch ist sehr spannend und temporeich und lässt den Leser einfach nicht mehr los. Ich freue mich schon auf den nächsten Nox-Band, da ich unbedingt wissen möchte, wie es mit Ronna weitergeht.

Fazit: Hier bekommt Ronna noch mehr Schwierigkeiten als im ersten Band. Aber dieses Buch ist auch spannender und temporeicher und sehr zu empfehlen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

australien, thriller, doppelgänger, verschwinden, teenager

Ihr letzter Sommer

Anna Snoekstra , Jan Schönherr
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 15.08.2016
ISBN 9783959670357
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Vor über zehn Jahren ist die damals 16-jährige Rebecca Winter spurlos verschwunden. Auch die intensiven Nachforschungen der Polizei konnten keine Ergebnisse bringen. Als nun eine junge Herumtreiberin auftaucht, die behauptet die Verschwundene zu sein, ist die Freude der Freunde und Familienangehörigen erstmal groß. Schnell lebt sich die junge Frau in Rebeccas Leben ein. Aber umso mehr sie in das neue Leben hineinwächst, umso näher kommt sie der Vergangenheit. Und den Geheimnissen, die schon so lange unentdeckt blieben.

Meinung: Zuerst einmal finde ich, dass „Ihr letzter Sommer“ mehr in die Kategorie Jugendthriller einzuordnen ist, da dies einfach zu den Charakteren und auch dem Schreibstil besser passt. Aber dort gehört das Buch zweifellos zu den besten Büchern, die ich je gelesen habe.
Schon nach den ersten Seiten wird dem Leser klar, dass es sich bei der heimgekehrten Tochter, nicht um Rebecca Winter handelt. Aber Schein-Bec hat sehr viele Tricks drauf und manipuliert so geschickt die Umgebung und ihre Mitmenschen, dass dies gar nicht weiter auffällt. Schein-Bec hat mir ohnehin durch ihre manipulative Art und immer größer werdenden Zweifel sehr gut gefallen. Sie genießt es, das Leben als geliebte Tochter und Schwester zu führen, aber bald schon möchte sie unbedingt wissen, was mit der echten Bec geschah und beginnt auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Hierbei begibt sie sich in größte Gefahr.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Schein-Bec heute und der echten Beck vor 11 Jahren erzählt. Beides sind sehr interessante und spannende Erzählstränge, da ich die ganze Zeit wissen wollte, was damals denn genau passiert ist. Die Auflösung kommt allerdings erst ganz zum Schluss und ich habe so auch nicht damit gerechnet. Gerade das macht das Buch für mich aber so gut, da ich oft schon nach den ersten paar Seiten weiß was geschehen ist und wieso. Hier jedoch nicht. Hier habe ich wirklich bis zum Schluss mitgefiebert und gerätselt und bin einfach nicht auf die Lösung gekommen. Nicht nur Rebeccas Verschwinden gab mir hier Fragen auf, sondern auch die Motive von Schein-Bec. Auf beides gibt es eine befriedigende Lösung, nur eben erst ganz zum Schluss.
Die beiden Charaktere waren mir beide sehr sympathisch, wenn auch total verschieden. Schein-Bec ist eine erwachsene Frau, die es versteht Menschen zu manipulieren und zu täuschen und eben ihren Willen durchsetzt. Bec ist ein 16-jähriges Mädchen, das zwar sehr auf ihr Äußeres bedacht ist, aber eben erst sechzehn ist, was man auch an mehreren Stellen merkt. Sie ist sehr jung und ein Streit mit der Freundin bedeutet für sie gleich den Weltuntergang.
Das Buch hat alles, was ein guter Jugendthriller für mich braucht. Er ist sehr spannend geschrieben und bleibt auch bis zur letzten Minute spannend und mitreißend. Die Charaktere mochte ich ebenfalls und der Schreibstil ist sehr flüssig.
Alles in allem also ein sehr gutes Buch, das ich allen Fans von Jugendthrillern wärmstens empfehlen kann.

Fazit: Toller Thriller für Jugendliche und Junggebliebene, der begeistert.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

35 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

magier, zauberer, high-fantasy, fantas, high fantasy

Rodinia - Die Rückkehr des Zauberers

Laurence Horn
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 10.11.2016
ISBN 9783959622929
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Eintausend Jahre nach dem Sieg der Magier über die Zauberer, taucht plötzlich ein Zauberer in der Welt Rodinia auf. Sein Eintreffen ändert das Leben der jungen Mira und des ganzen Landes.

Meinung: In Rodinia regieren die Magier. Es gelten ihre Gesetze und Regeln und sie beherrschen sogar das Wetter. Allerdings sind sie nicht unbedingt die besten Herrscher, da man schnell merkt, dass sie andere Rassen diskriminieren und sogar als Diener an sich binden.
In dieser Welt lebt die junge Mira, die durch ihr äußeres Erscheinungsbild (weiße Haut und weißes Haar) zur Außenseiterin wurde. Nicht mal ihre Eltern bringen dem gerade mal 19-jährigen Mädchen Verständnis oder Liebe entgegen. Als sie jedoch im Wald auf eine Ansammlung Magier trifft, ändert sich ihr Leben schlagartig. Denn sie haben etwas gefangen, was es eigentlich gar nicht geben dürfte: einen Zauberer. Zwischen Zauberern und Magiern gab es vor langer Zeit einen Krieg, nachdem Zauberer als ausgestorben galten.
Mira sieht nun mehr, als gut für sich ist und bevor sie es sich versieht, befindet sie sich auf der Flucht. Denn sie weiß nicht, was die Magier oder der Fremde von ihr wollen.
Mira ist sehr sympathisch. Sie ist zurückhaltend und sehr lieb. Aber auch schüchtern und manchmal etwas naiv. Ich mochte sie von der ersten Seite an und das hat sich auch das ganze Buch über gehalten. Im Laufe der Geschichte wird sie immer selbstbewusster und mutiger, was mir sehr gut gefallen hat.
Eine andere Hauptfigur ist ohne Zweifel Kyrian, der Zauberer. Erst im Laufe des Buches wird klar, warum er nach Rodinia kam und was er hier möchte. Seite Gewissenskonflikte und seine Entschlossenheit haben mir ebenfalls sehr gut gefallen.
Auch Val, die Magierin, die Kyrian verfolgt, hat mir gut gefallen. Sie ist teilweise ein richtiges Miststück und, obwohl sie erst 16 Jahre alt ist, sehr brutal und gefährlich. Sie verfolgt ihre Ziele mit harter Hand.
Die Geschichte an sich ist sehr spannend und nimmt den Leser mit, in eine zauberhafte andere Welt, in der es Trolle, Feen und Zwerge gibt. Ausserdem jede Menge Magie und Abenteuer. Der Schreibstil ist flüssig und ich bin sehr gut in das Buch hineingekommen.
Empfehlen würde ich es jeden, der gerne Fantasy mit magischen Elementen und ein paar Rätseln liest.

Fazit: Spannendes Fantasybuch, mit einer zauberhaften und andersartigen Welt, die begeistert.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

abenteuer, james cook, alexander von humboldt

Die Abenteuer der deutschen Entdecker - Zwei Abenteuerromane in einem Band (Bundle) (Jugend, Historisch)

Claudia Zentgraf
E-Buch Text: 474 Seiten
Erschienen bei null, 05.10.2016
ISBN 9783960871217
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Als sich durch Zufall der Hafenarbeiter Henry und Georg, der Sohn eines Naturforschers begegnen, ist es praktisch Freundschaft auf den ersten Blick. Und so sorgt Georg dafür, dass sein neuer Freund auf der „Resolution“ dem Schiff des legendären James Cook als Leichtmatrose anheuern kann. Dieser will auf Entdeckungsreise gehen, um den Südkontinent zu finden. Henry und Georg hoffen auf das Abenteuer ihres jungen Lebens. Aber es lauern auch eine Menge Gefahren auf die Entdecker. Neben kriegerischen Eingeborenen, Stürmen und Flauten haben die Jungen bald schon einen Verdacht gegen ein Mannschaftsmitglied.

Meinung: „Eine Reise um die Welt“ ist ein wunderbarer Abenteuerroman über Seefahrt, fremde Länder und jeder Menge Abenteuer auf See. Henry und Georg sind die Hauptcharaktere dieses Buches und kommen aus völlig unterschiedlichen Gesellschaftsschichten. Während Georg der Assistent seines Vaters, dem Naturforscher Johann Foster, ist, muss Henry als Waisenkind alleine für sein Überleben sorgen. Auf dem Schiff werden die beiden aber schnell zu sehr guten Freunden und wollen bald sogar gemeinsam einen gefährlichen Dieb überführen.
Der beschriebene Alltag auf der Schiffsreise hat mir besonders gut gefallen. Ich bin sicher, dass die Menschen damals tatsächlich mit den Begebenheiten, wie sie in diesem Buch beschrieben werden, zu kämpfen hatten. Hunger, Krankheit und das Wetter werden auf See zu sehr großen Gefahren.
Die Art, wie die Natur und die fremden Inseln beschrieben werden, hat mir ebenfalls gefallen. Die Schreibweise ist sehr bildlich und ich konnte mir alles gut vorstellen.
Auch die Spannung bleibt nicht auf der Strecke, denn neben den Gefahren, die der Mannschaft ohnehin bereits ausgesetzt sind, kommt auch noch eine Gefahr aus den eigenen Reihen dazu.
Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es ist ein guter Abenteuerroman, der für jedes Alter geeignet ist.
Das 2. Buch in diesem Bundle habe ich noch nicht gelesen, deswegen bezieht sich diese Rezi ausschließlich nur auf „Eine Reise um die Welt“.

Fazit: Toller Abenteuerroman, mit sympathischen Charakteren und interessanten Beschreibungen.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

zirkuswelt, fantasy

Glühwürmchen in Flaschen

Laura Adams
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei neobooks, 06.10.2016
ISBN 9783738087062
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Die Schülerin Chloe ist eine Träumerin, mit sehr viel Phantasie. Für sie ist die Welt bunt und voller Geschichten. Als eines Tages ein Jahrmarkt in die Stadt kommt, muss sie einfach dorthin. Begeistert von den Schaustellern und ihren Künsten wird sie immer tiefer in die Geheimnisse des Jahrmarktes hineingezogen. Der undurchsichtige Noah hat es ihr besonders angetan. Aber hier ist nichts wie es scheint. Und bald ist Chloe mittendrin.

Meinung: „Glühwürmchen in Flaschen“ ist ein zauberhafter Roman über Freundschaft, die erste Liebe, dem Glauben an sich selbst und der Macht der Phantasie. Im Mittelpunkt steht Chloe. Sie ist eher eine Außenseiterin und lebt in ihrer eigenen Welt, die sich vor allem um Kreativität und Bücher dreht. Sie ist mitfühlend, lieb und ein toller Charakter, den man einfach mögen muss.
Die anderen Charaktere sind ebenfalls super und teilweise zauberhaft. Es gibt hierbei zum Beispiel Meerjungfrauen und Feen, also kommt die Magie auch nicht zu kurz.
Von der ersten Seite an begibt sich der Leser in eine wunderbare Jahrmarktswelt, die einen mitzieht und gefangen nimmt.
Die Geheimnisse und Geschichten der einzelnen Personen fand ich besonders spannend.
Der Schreibstil tut hierbei sein übriges und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es ist praktisch eine andere Welt, die in unserer liegt.
Alles in allem ist dies ein wunderbares und spannendes Buch, das sowohl magische Elemente, als auch Lebensweisheiten beinhaltet und gerade deswegen sehr zu empfehlen ist.

Fazit: Spannendes und zauberhaftes Buch über einen magischen Jahrmarkt und seine Schausteller.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

engel, fantasy, halbengel, todesengel, liebe

Das Vermächtnis der Engelssteine - Blutopal

Saskia Louis
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783946172321
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Ella ist glücklich mit ihrem Leben. Sie hat ihren Abschluss in der Tasche und will bald mit ihrer besten Freundin Leah nach Australien reisen. Ihre Mutter und deren Lebensgefährte Ian lieben sie über alles und auch sonst kann sich Ella nicht beschweren. Als sie jedoch an ihrem 18. Geburtstag einer Frau das Leben rettet, wird sie plötzlich zur Gejagten und stellt fest, dass ihr ganzes bisheriges Leben eine Lüge war. Sie ist der letzte Halbengel und soll von Engeln und deren Kopfgeldjägern verfolgt werden. Und sie muss ihre Kräfte trainieren, um überleben zu können. Hierbei unterstützt sie ausgerechnet der attraktive Todesengel Gabe, den sie die meiste Zeit nur in den Hintern treten möchte.

Meinung: „Das Vermächtnis der Engelssteine: Blutopal“ ist ein tolles Fantasy-Jugendbuch mit interessanten Charakteren und einer spannenden Geschichte.
Im Mittelpunkt steht Ella, die am Anfang erstmal ein normales Mädchen ist und deren Welt dann von einen Tag auf den anderen vollkommen auf den Kopf gestellt wird. Sie hat mir als Charakter unheimlich gut gefallen. Sie ist einerseits manchmal unsicher, hat aber andererseits einen tollen Humor und ist sehr schlagfertig. Besonders gut finde ich auch, dass Ella nicht von Anfang an an Engel glaubt und es ihr praktisch erstmal bewiesen werden muss.
Der andere Hauptcharakter in diesem Buch ist Gabe, ein Todesengel und guter Kämpfer, der dazu auserkoren wird, Ella auszubilden. Dabei kommen sich die beiden öfters näher, stoßen sich aber auch immer wieder gegenseitig voneinander. Die zarte Liebesgeschichte zwischen den beiden ist sehr unterhaltsam und man fiebert die ganze Zeit mit.
Die Geschichte an sich ist ebenfalls sehr spannend und nicht nur für Engelsfans geeignet. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der auf Fantasy- und/oder Jugendbücher mit tollen Charakteren steht.

Fazit: Starkes Jugendbuch mit tollen Charakteren. Bitte mehr davon.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

274 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

fantasy, hexen, magie, scheiterhaufen, everflame

Everflame - Verräterliebe

Josephine Angelini
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Dressler, 24.10.2016
ISBN 9783791526324
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt: Lilys Kampf ist noch nicht vorbei. Auch im letzten Band dieser fantastischen Reihe muss die nun mächtige Hexe wieder kämpfen: Um das Land, dass ihr inzwischen so viel bedeutet. Aber wer wird ihr dieses Mal zur Seite stehen? Und was für Pläne haben Alaric und Lillian? Lily muss alles geben und sie weiß, wenn sie versagt, werden viele sterben.

Meinung: Dieses Buch beginnt genau an der Stelle, an der das zweite geendet hat: Lily und ihre Verbündeten wurden von den Bienenwirkern verschleppt und finden sich nun auf einer großen Wiese, vor einer Stadt wieder. Diese Stadt scheint perfekt. Aber schon bald können die Freunde hinter die Fassade schauen und Lily erkennt, dass auch hier eben nicht alles perfekt ist.
Ausserdem muss Lily in diesem Buch wieder viel kämpfen und leiden, um alle, die sie liebt zu beschützen. Der Leser erfährt weiterhin endlich das lang gehütete Geheimnis der Wirker und noch einige interessante Fakten, über die man in den anderen Büchern bereits gegrübelt hat.
Natürlich geht es ebenfalls um die Liebe zwischen Lily und Rowan, der sie ja im letzten Buch verraten hat. Nun kann Lily ihm nicht verzeihen und so habe ich die ganze Zeit mit den beiden mitgefiebert und gehofft, dass sie doch noch ein Paar würden. Ob das Daumen drücken etwas genutzt hat, wird hier natürlich nicht verraten.
Es lohnt sich auf jeden Fall den letzten Teil dieser fantastischen Reihe zu lesen und noch einmal mit Lily, Lillian, Rowan, Tristan und allen anderen mitzufiebern. „Verräterliebe“ ist ein gelungener Abschluss einer wunderbaren und zauberhaften Reihe, die süchtig macht.

Fazit: Grandioses Finale einer tollen Reihe. Unbedingt lesen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

rockstar, liebe, familie, pferde, verhaltenstherapeutin

Rockstar Sommer - Gesamtausgabe (Band 1-4) (Chick-Lit, Liebe) (Rockstar Sommer-Reihe)

Sandra Helinski
E-Buch Text: 569 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 18.10.2016
ISBN 9783960871026
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt: Als Anna ein großes Haus erbt, scheint ihr Traum Wirklichkeit zu werden. Hier kann sie nun endlich einen Hof aufmachen und als Verhaltenstherapeutin für schwierige Tiere arbeiten. Leider muss das Haus erstmal renoviert werden. Und dann drückt ihr ihre beste Freundin auch noch einen nicht tierischen Patienten aufs Auge, der sich inmitten von Ruhe und Natur erholen soll. Bei diesem Patienten handelt es sich jedoch um Eddi, den Sänger von Annas Lieblingsband. Und der ist so gar nicht so, wie sie sich ihr Idol immer vorstellt hat.

Meinung: Diese Reihe hat mich einfach begeistert und ich freue mich sehr, dass sie nun als Gesamtausgabe zu erwerben ist.
Hier gibt’s einfach alles, was das Frauenherz begehrt, Liebe und Romantik inbegriffen. Und natürlich ein großes Herz für Tiere.
Im Mittelpunkt steht Anna, die sich ihren lang gehegten Traum erfüllen möchte. Allerdings stößt sie hier nach und nach auf einige Schwierigkeiten und auch ihre tierischen Patienten sind nicht so einfach. Als Eddi in ihr Leben tritt, weiß sie nicht, wie sie mit ihm umgehen soll, ist sie doch ein großer Fan und er so gar nicht wie erwartet. Die Schwingungen zwischen den Beiden reißen den Leser von der ersten Begegnung an mit und wachsen zu einer wunderschönen Liebesgeschichte. Ob diese jedoch eine Zukunft hat, wird hier natürlich nicht verraten.
Die Rockstar Sommer-Reihe zu lesen, lohnt sich auf jeden Fall, da man her richtig gut unterhalten wird. Nicht nur von den menschlichen Charakteren, auch die Tierszenen fand ich sehr interessant.

Fazit: Eine super Reihe, die zu lesen einfach Spaß macht. Sehr zu empfehlen.

  (30)
Tags:  
 
264 Ergebnisse