Sonne63s Bibliothek

207 Bücher, 176 Rezensionen

Zu Sonne63s Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
210 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

tollkühn

KJ Weiss
E-Buch Text: 286 Seiten
Erschienen bei null, 06.10.2018
ISBN B07J47FH1W
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

40 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

"spannung":w=3,"thriller":w=3,"mord":w=2,"rache":w=2,"berlin":w=2,"trilogie":w=2,"serienkiller":w=2,"oliver menard":w=2,"christine lenéve":w=2,"reihe":w=1,"serie":w=1,"psychologie":w=1,"action":w=1,"psychothriller":w=1,"leiche":w=1

Der Kratzer

Oliver Ménard
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.12.2018
ISBN 9783426522370
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"italien":w=3,"mord":w=2,"mafia":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"thriller":w=1,"rache":w=1,"macht":w=1,"unfall":w=1,"blut":w=1,"hund":w=1,"qual":w=1,"bestie":w=1

BLUT FORDERT BLUT (Spelzer/Hollmann 5)

H.C. Scherf
E-Buch Text: 199 Seiten
Erschienen bei null, 18.09.2018
ISBN B07HHHLFFK
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt (lovelybooks):
Eine ganze Region zittert vor ihr, obwohl sie Schutz versprach. Eine schöne Frau regiert nach dem Tod des Don unnachgiebig eine italienische Region. Nur einer durchschaut ihr Intrigenspiel, kennt ihr Geheimnis, das sie angreifbar macht. Geduldig wartet er auf den Tag der Abrechnung.
Ein grausamer Mafiakrieg, in den die Gerichtsmedizinerin Karin Hollmann, Hauptkommissar Spelzer und ein Serienkiller unaufhaltsam hineingezogen werden. Sie versuchen, Unschuldige zu schützen.

Meinung:
Wie macht er das nur? Im Kopf des Autors scheinen sich unzählige Ideen zu tummeln, denn auch im fünften Band der Spelzer/Hollman-Reihe kommt der Leser ganz auf seine Kosten.
Dieses Mal agieren H.C. Scherfs Figuren im schönen Italien, denn nach 4 Bänden Verbrecherjagd ist Erholung angesagt. Dass es dabei nicht nur um Sonne, Meer und Amore gehen kann, steht von vornherein fest.
Es ist unglaublich, wie gekonnt der Autor stetig die Spannung aufbaut. Immer wieder nimmt die Geschichte einen unerwarteten Verlauf. Dabei versteht er es, mit seinen gut ausgewählten Worten beim Leser ein Bild im Kopf zu formen, das einem das Gefühl gibt, direkt am Geschehen teilzuhaben. Rasante Szenenwechsel, witzige Dialoge und gekonnte Platzierung von Cliffhangern lassen es kaum zu, das Buch aus der Hand zu legen. Der unheimlich große Wortschatz und die Art und Weise, wie der Autor Szenen, Personen und Orte beschreibt, ziehen den Leser so in den Bann, dass eine Leseunterbrechung einer Folter gleichkommt.
Trotz teilweiser schockierender Szenen, in denen das Blut in Strömen fließt, lässt es sich H.C. Scherf nicht nehmen, bei so manchem Dialog auch einmal etwas mehr in die Tiefe zu gehen und zum Nachdenken anzuregen. Insgesamt gesehen eine gute Mischung aus Spannung, Action, kleinen Lebensweisheiten. Und so ganz nebenbei erfährt man noch Informatives zum verarbeitetem Thema.

Fazit:
Beste Thriller-Lektüre, die an Spannung und Überraschungen auch im 5.Band nicht nachlässt.
Warnhinweis: Absolute Voraussetzung für dieses Buch ist, dass man Blut sehen kann. Ansonsten könnten die Bilder im Kopf zur Ohnmacht führen. Am besten vor dem Lesen ein Glas Rotwein und ein paar Grissini zur Entspannung und Erste-Hilfe-Maßnahme bereitlegen.

  (118)
Tags: bandenkrieg, bestie, blut, don, familie, hund, italien, lea mantonelli, macht, mafia, mord, schutzgeld, tod, unfall   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

118 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

"thriller":w=9,"profiling":w=8,"england":w=6,"mord":w=5,"spannend":w=4,"vergewaltigung":w=4,"norwich":w=4,"entführung":w=3,"psychologie":w=2,"serienmörder":w=2,"serientäter":w=2,"profiler":w=2,"thriller-reihe":w=2,"serienvergewaltiger":w=2,"dania dicken":w=2

Die Profilerin - Am Abgrund seiner Seele

Dania Dicken
E-Buch Text: 356 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 03.10.2016
ISBN 9783732520398
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Die Einwohner des beschaulichen Norwich leben in Angst: Seit Wochen werden Studentinnen auf dem Campus ihrer Uni überfallen und vergewaltigt. Als eines Tages die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, die eindeutig die gleichen Verletzungen wie die bisherigen Vergewaltigungsopfer aufweist, ist klar: Der Täter schreckt vor nichts mehr zurück. Die Polizei tappt völlig im Dunkeln, um wen es sich bei dem Mann handeln könnte, bis die Psychologiestudentin Andrea Jahnke ihn bei einer Vergewaltigung stört. Und sich damit selbst in seine Schusslinie bringt...

Meinung:
Mein Kopf ist noch voll von den Eindrücken, die dieses Buch in mir hinterlassen hat. Schockierend detailliert beschreibt die Autorin Gedanken und Handlungsweise eines Psychopathen. Sie zeigt, was es psychisch und physisch aus seinen Opfern macht, wie eine ganze Stadt in Angst und Schrecken versetzt wird. Und er ist sich sehr sicher. Niemand kennt ihn, sodass er immer dreister sein Katz- und Mausspiel durchführt. An dieser Stelle kommen dann Profiler ins Spiel.
Sehr anschaulich zeigt Dania Dicken wie wichtig diese Aufgabe ist. Und es ist eine schwierige Aufgabe, der viel Wissen und eine gute Ausbildung zugrunde liegt. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse spielen dabei ebenfalls eine große Rolle. Handlungsmuster lassen Rückschlüsse auf Täter, Bildungsstand, Alter, Täterumfeld zu.

Die Autorin legt einen äußerst fesselnden Schreibstil an den Tag. Sie lässt die Spannung stetig ansteigen, bis es am Ende für den Leser fast schon eine Erlösung ist, den Schluss des Buches erreicht zu haben und endlich zu erfahren, ob alles gut ausgeht.
Dass ihre Geschichte so authentisch beim Leser ankommt liegt daran, dass sie die realistische Arbeit von Profilern und Polizisten zugrunde legt. Im Anhang erfährt man deshalb auch Wissenswertes zu ihrer Recherchearbeit.

Beim Lesen standen mir die Haare mehr als einmal zu Berge. Wirklich sehr gut geschrieben. Einzelne Kapitel, in denen der Leser mit den Gedankengängen des Täters konfrontiert wird, lassen die Spannung zusätzlich steigen. Die Emotionen schwappen voll auf den Leser über, man fühlt sich mitten im Geschehen, leidet mit. Orte und Personen werden gut beschrieben, die Bilder dazu entstehen sofort im Kopf. Die Figuren sind optimal ausgearbeitet und weisen großen Wiedererkennungswert auf.

Fazit:
Schockierend, spannend, fesselnd. Ein Psychothriller aus dem Profilermilieu. Wer Thriller aus dem Profiler-Genre liebt, wird um diese Serie nicht herum kommen.

  (132)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

241 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 107 Rezensionen

"halloween":w=10,"thriller":w=8,"jonas winner":w=4,"krimi":w=3,"party":w=3,"die party":w=3,"geheimnis":w=2,"freunde":w=2,"feier":w=2,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"horror":w=1

Die Party

Jonas Winner
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453439184
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Es ist der 31. Oktober – Halloween: Zehn Jugendfreunde freuen sich auf ein Wiedersehen nach vielen Jahren. Brandon, der elfte im Bund, hat sie alle in einen Glasbungalow geladen, der sich auf einem Felsplateau hoch über dunklen Wäldern erhebt. Auf dieser Party will Brandon die Zeit der achtziger Jahre aufleben lassen – was damit beginnt, dass alle ihre Handys abgeben müssen. Doch als die Freunde begrüßt werden, überschlagen sich die Ereignisse. Aus einem vermeintlichen Schockeffekt wird tödlicher Ernst: Ein Kronleuchter löst sich von der Decke und begräbt den Gastgeber unter sich. Ein tragischer Unfall. Oder? In diesem Moment wird der Gesellschaft klar: Unter ihnen ist ein Killer. Die Party beginnt … ihre letzte Party!

Cover/Buchqualität:
Prägecover, Klappenbroschur. Covergestaltung ist gut gewählt, passt zum Thema, sehr ansprechend. Es handelt sich zudem um ein qualitativ hochwertiges Buch, das sehr gut in der Hand liegt. Schriftgröße, Zeilenabstände und Einteilung sind zum Lesen optimal gewählt. Die Seiten bestehen aus etwas dickerem Papier und können, trotz hoher Seitenzahl, gut auseinandergebogen werden. Auch nach mehrmaligem Lesen ist bei dieser Buchqualität keine Beschädigung zu erwarten.

Meinung:
Als ich die ersten Kapitel gelesen hatte, dachte ich bei mir: „Oh, das kommt dir doch bekannt vor!“
Zwar sind Ort, Handlung und Personen auf die heutige Zeit abgestimmt, aber im ersten Moment schimmert im Handlungsablauf Agatha Christies erfolgreichstes Buch "Und dann gab’s keines mehr", verfilmt auch bekannt unter "Zehn kleine Negerlein", durch.
„Nun gut“, dachte ich so bei mir weiter, „schriftstellerisch neu aufgearbeitet, sicher nicht schlecht. Mal sehen, was der Autor daraus gemacht hat.“
Doch ich lag ja sowas von daneben! Außer, dass zehn Freunde zu einer Party eingeladen wurden und sich ihre Anzahl mit der Zeit dezimiert, hat die Geschichte nichts, aber auch gar nichts mit Agatha Christies Bestseller gemeinsam. Der Autor will das den Leser nur im ersten Augenblick glauben lassen.

Wortgewandt, fesselnd und mitreißend zieht er den Leser in seinen Bann. Man spürt regelrecht die unterschiedlichen Emotionen seiner Figuren, die nicht mehr wissen, was sie glauben sollen. Dem Leser ergeht es dabei nicht anders. Wer steckt dahinter? Wo liegt die Lösung? Doch so einfach macht es Jonas Winner nicht. Mehr als einmal überzog sich mein Körper mit Gänsehaut, die Nerven dabei bis zum Zerreißen angespannt. Die vom Autor eingestreuten Rückblenden verstärkten diesen Effekt sogar noch.
Das Ende des Buches ist absolut gekonnt inszeniert, voller Action und Spannung, aber auch gleichzeitig schockierend. Niemals hätte ich auch nur annähernd in diese Richtung gedacht.


Fazit:
Mein absolutes Thriller-Highlight in diesem Jahr. Für mich persönlich gehört dieses Buch eindeutig auf die Bestsellerliste 2018. Hervorragend!

  (137)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"england":w=1,"mutter":w=1,"wald":w=1,"junge":w=1,"psychopath":w=1,"keller":w=1,"entstellt":w=1,"jesper":w=1

JESPER

Michael Barth
E-Buch Text: 202 Seiten
Erschienen bei null, 03.09.2018
ISBN B07H32P3DQ
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Manchmal ist die Wahrheit furchtbarer als die Legenden, die daraus entstehen. Eine dieser Legenden berichtet von Hans Ortmann, dessen Geist den beschaulichen Urlaubsort Schausende an der Ostsee nie verlassen haben soll. Im Laufe der Jahre verschwanden immer wieder Frauen auf unerklärliche Weise, nachdem sie sich seinem alten Haus am Waldrand genähert hatten.
Der Regisseur Gregor Rott verbringt mit seiner Frau Melanie und Hündin Luna seinen Winterurlaub in dem kleinen Ferienort. Er ist stets auf der Jagd nach besonders mysteriösen Drehorten und begibt sich, von Abenteuerlust und Neugierde gepackt und entgegen aller Warnungen, auf Ortmanns Spuren.
Was so harmlos beginnt, wird zum Albtraum, als seine Frau plötzlich verschwindet. Da ihm nicht einmal die Polizei glaubt, versucht er selbst, die dunkle Vergangenheit des unheimlichen Hauses zu ergründen. Schließlich offenbart sich ihm eine grausige Wahrheit, die nie ans Licht kommen sollte.

Meinung:
Der Autor schreibt sehr mitreißend über einen Jungen, der anders ist als andere Menschen. Trotzdem findet er Menschen, die es gut mit ihm meinen. Doch Jesper hat durch dieses „anders sein“ bereits so tiefe seelische Wunden erlitten, dass er für sich und andere zu einer Bedrohung wird, eine Bedrohung, die in einer Katastrophe endet.
Sehr authentisch, aber auch teilweise sehr gruselig, mysteriös. Dem Leser stellen sich szenenweise die Nackenhaare auf, Gänsehaut wandert über den ganzen Körper. Schockierende Bilder entstehen im Kopf.

Fazit:
Eine Mischung aus Psychothriller und Horrorgeschichte. Hervorragend in Szene gesetzt, toll geschrieben. Besonders interessant, da der Handlungsort in der Realität existiert, was der Autor im Anhang mit entsprechenden Bildern im Anhang eindrucksvoll belegt. Für mich klare 5 Sterne.

  (24)
Tags: england, entstellt, jesper, junge, keller, mutter, psychopath, wald   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"kurzgeschichte":w=3,"schulfreunde":w=2,"zahnpflege":w=2,"nachdenken":w=1,"zahnarzt":w=1,"zähne":w=1,"putzen":w=1,"loser":w=1,"denkanstöße":w=1,"schein und sein":w=1,"shortstory":w=1,"lyl boyd":w=1,"zähne putzen":w=1,"alte schulfreunde":w=1,"schall und rauch":w=1

Schall und Rauch

Lyl Boyd
E-Buch Text
Erschienen bei Books on Demand, 03.09.2018
ISBN 9783752847512
Genre: Sonstiges

Rezension:

Und wieder hat Lyl Boyd es geschafft. Ich sitze hier gemütlich auf der Couch, gerade las ich den letzten Satz. Mein Gehirn arbeitet noch, denkt über das soeben Gelesene noch nach.

Samuel und Ruben, zwei ehemalige Schulfreunde, die sich nach Jahren wiedersehen. Wir werden mit beiden Charakteren konfrontiert und können Vergleiche ziehen. Wer hat mehr aus seinem Leben gemacht? Der geschäftstüchtige Ruben, der es zur eigenen Firma brachte oder der eher schüchterne Samuel, der sich oft als Verlierer fühlt, in seinem niedrig bezahlten Job, aber völlig aufgeht, wenn Fachwissen gefragt ist?

Rein äußerlich betrachtet, liegt die Antwort klar auf der Hand. Doch Äußerlichkeiten sind oft nur „Schall und Rauch“. Auf die inneren Werte eines Menschen kommt es an. Das Leben wird erst lebenswert durch Menschen, die sehen, was ich wirklich brauche, die mir helfen, und beistehen, wenn es nötig ist und für mich da sind. Wir brauchen Menschen um uns, auf die wir uns verlassen können, denen wir voll vertrauen. Doch oft wird uns ein „X“ für ein „U“ vorgemacht. In den schönsten Farben wird uns etwas vorgegaukelt, sodass wir am Ende verunsichert sind und uns fragen: Hast du in deinem Leben alles richtig gemacht? Was ist, wenn der andere recht hat? Sollte ich mein Leben oder etwas darin ändern?

Dieses Mal hat Lyl Boyd nicht nur zum Nachdenken angeregt. Nein, er brilliert auch mit detaillierten Ausführungen bei seinem gewählten Leitthema. Er schildert eine Verkaufsveranstaltung par excellence. Natürlich auch wieder sehr fesselnd geschrieben. Perfekte Grammatik und niveauvoller Wortschatz sind bei ihm sowieso selbstverständlich.

Fazit:
Beurteile einen Menschen nie nach dem Äußeren oder dem ersten Eindruck, denn seine wahren Werte sind oft tief in seinem Inneren wie ein wertvoller Schatz vergraben. Lass dich nicht einwickeln von Phrasen und Versprechungen. Höre liebe auf deine innere Stimme, treffe deine eigenen Entscheidungen, mach dir ein eigenes Bild.

Für mich zählt diese Kurzgeschichte zu eine der besten, die Lyl Boyd bisher schrieb.

  (97)
Tags: kreisende bewegung, loser, oszillieren, schulfreunde, zähne putzen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"mord":w=1,"freunde":w=1,"vergewaltigung":w=1,"gut und böse":w=1,"satan":w=1,"erschlagen":w=1,".teufel":w=1,"tof":w=1

Kinder, die zum Töten taugen

Reinhard Berk
E-Buch Text: 181 Seiten
Erschienen bei neobooks, 07.06.2017
ISBN 9783742785107
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Ihre ausgelassene Abiturfeier artet für drei Schüler zu einem Alptraum aus. Das leibhaftig gewordene Böse führt Regie. Es will ihre Seelen! Fast scheint der perfide Plan aufzugehen, aber einer der jungen Männer entzieht sich seinem Zugriff und wird Pfarrer. Neunzehn Jahre später präsentiert ihnen der Teufel die Quittung. Mit der gleichen tödlichen Konsequenz, die sie, in jener Sommernacht einem jungen Mädchen hatten zuteil werden lassen. Hinterhältig, verstörend und blutig!

Meinung:
Bereits nach den ersten Seiten ist deutlich erkennbar, dass es sich um einen waschechten Thriller handelt. Sehr fesselnd schreibt der Autor, sodass man kaum das Buch wieder aus der Hand legen mag. Schockierend brutal wird dem Leser ein Blick in die tiefsten Abgründe des Bösen gewährt. Wenn man glaubt, das Ende zu erahnen, nimmt die Geschichte plötzlich eine absolut unvorhersehbare Richtung ein.
In diesem Buch stellen sich alle schlechten Eigenschaften der Menschheit vor: Hass, Wut, Eifersucht, Lust, Freude an Gewalt. Freundschaften zerbrechen, der Mensch wird zum Spielball des Bösen. Ein Kräftemessen zwischen Gut und Böse, dessen Intensität den Leser das Blut in den Adern gefrieren lässt.

Fazit:
Psychothriller der besonderen Art mit mystischem Touch. Absolut top, aber nichts für schwache Nerven.

  (98)
Tags: erschlagen, freunde, gut und böse, mord, satan, .teufel, tof, vergewaltigung   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"thriller":w=1,"leben":w=1,"jungen":w=1,"radikal":w=1,"michael tietz":w=1

Apfeldiebe

Michael Tietz
E-Buch Text: 464 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 13.06.2012
ISBN 9783937357133
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"mord":w=1,"vergewaltigung":w=1,"kurzgeschichte":w=1,"kindesmissbrauch":w=1,"selbstjustiz":w=1,"sexueller missbrauch":w=1,"tagträume":w=1,"geschäftsfrau":w=1,"ausgenutzt":w=1,"junger liebhaber":w=1

Vergeltung (Kurzgeschichte, Krimi) (Die booksnacks Kurzgeschichten-Reihe)

Rainer Güllich
E-Buch Text: 36 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de
ISBN 9783960872184
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Jahrelang von einem Mann ausgenutzt und verhöhnt, fasst eine Frau einen alles verändernden Plan: Niemals wieder will sie sich demütigen und auf ihre Gutmütigkeit oder ihr Geld reduzieren lassen. Es gibt nur einen Weg in die Freiheit: Vergeltung!

Meinung:
Eigentlich habe ich mir von dieser Kurzgeschichte mehr erhofft. Mehr Spannung, mehr Abwechslung, mehr Humor. Es scheint mir, als hätte der Autor die Ereignisse aufgezählt, so als würde er einen Bericht darüber schreiben. Mir fehlten die Emotionen dazu, denn diese Frau handelt, einerseits, weil sie bestimmte Gefühle hat, andererseits, weil sie bestimmte Gefühle auch nicht mehr erleiden will. Natürlich hat sich der Autor kein leichtes, dafür aber immer wieder sehr aktuelles Thema ausgesucht. Diskussionsstoff bietet die Geschichte auf jeden Fall genug.
Mir persönlich hat die Art und Weise, wie diese Geschichte erzählt wird, nicht so ganz gefallen. Bei der Vorstellung seines Lebenslaufes bei lovelybooks hat der Autor einen ganz anderen Schreibstil verwendet: witzig, schlagfertig, fesselnd. Deshalb vermute ich auch, dass Rainer Güllich in voller Absicht diese besondere Thematik dem Leser relativ nüchtern nahebringen möchte, um ihn in seinen Gedankengängen nicht zu beeinflussen. Er fordert den Leser quasi dazu auf, sich nicht nur Gedanken über die Psyche und Verhaltensweise der Protagonistin zu machen, sondern sich auch zu überlegen, welche Gefühle vorherrschen könnten. Aus diesem Grund bekommt er dann auch trotz meiner Kritik 4 Sterne.

Fazit:
Ein aktuelles Thema, bei dem die Protagonistin ein großes Problem auf eigene Weise löst. Wer allerdings einen spannenden Kurzkrimi erwartet, wird enttäuscht werden.

  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"tod":w=1,"thriller":w=1,"blut":w=1,"vergewaltigung":w=1,"trauma":w=1,"gedächtnisverlust":w=1,"real":w=1,"authentisch":w=1,"sebastian":w=1,"zelten":w=1,"katharina":w=1,"eva-maria silber":w=1,"30 jahre später":w=1,"karfreitag 1984":w=1,"fünf teenager":w=1

Forgotten Girl (Thriller, Psychothriller)

Eva-Maria Silber
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 27.03.2018
ISBN 9783960873778
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Fünf Teenager zelten am Karfreitag 1984 am Totenmaar. Am nächsten Morgen sind drei von ihnen tot – sie wurden auf grausame Art und Weise ermordet. Die anderen beiden überleben schwer verletzt. Sebastian behauptet, nichts gesehen zu haben und Katharina hat durch das Trauma ihr Gedächtnis verloren. Der Täter wurde nie gefunden.
30 Jahre später werden die Morde von Ermittlerin Janna Habena als „cold cases“ wiederaufgenommen. Bei der erneuten Befragung trifft Katharina nach all den Jahren wieder auf Sebastian und die beiden verlieben sich ineinander. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen? Spielt Sebastian ihr nur etwas vor, weil er Angst hat, dass sie sich erinnert? Und weiß er mehr als er zugibt?
Forgotten Girl basiert auf einem authentischen, ungelösten Mordfall aus Finnland.

Meinung:
Noch immer klingt die Handlung dieses Buches in mir nach. Mitreißend geschrieben las ich es in einem Rutsch durch. Unbedingt wollte ich wissen, wie es ausgeht.
Sehr geschickt schreibt die Autorin abwechselnd über die Ereignisse bzw. die Polizeiarbeit, dann wieder aus der Sicht einer Frau, die damals als Teenager die Ereignisse miterlebte, sich aber nur bruchstückhaft daran erinnern kann. Eva-Maria Silber taucht dabei äußerst glaubwürdig in die emotionale Welt der Hauptfigur ein, so als schlüpfe sie geradezu selbst in sie hinein. Der Leser wird brutal real mit Panikattacken, Albträumen, Essstörungen, Verhaltensanomalien konfrontiert. Schockierende Szenen, die einem Horrorfilm entsprungen sein könnten, erzeugen beim Lesen Gänsehaut. Langsam wird der Leser auf eine Fährte gelockt, doch das Ende entpuppt sich viel dramatischer, als man sich vorstellen kann. Das alles wird unglaublich realistisch dargestellt und führt einem vor Augen, dass die Vorlage für diesen Psychothriller in der Realität zu finden ist.
Fesselnder Schreibstil, fehlerfreie Grammatik, gut gewählter Handlungsaufbau, Überraschungsmomente, all diese schriftstellerischen Fähigkeiten beherrscht die Autorin perfekt und lässt dieses Buch zum leserischen Hochgenuss werden.

Fazit:
Ein unglaublich gut konstruierter Psychothriller, der einem stellenweise das Blut in den Adern gefrieren lässt. Absolut top!

  (83)
Tags: authentisch, blut, katharina, real, sebastian, tod, vergewaltigung, zelten, zermalmtes gesicht   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"enkeltrick":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=2,"mafia":w=2,"regionalkrimi":w=2,"thriller":w=1,"betrug":w=1,"band 2":w=1,"lesenswert":w=1,"krimi/thriller":w=1,"ruhrgebiet":w=1,"hochspannung":w=1,"fortstzung":w=1,"ruhrpott":w=1,"senioren":w=1

Enkeltrick

Astrid Plötner
Flexibler Einband: 474 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 08.08.2018
ISBN 9783839223307
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (Klappentext):

Im westfälischen Unna wird bei einer polizeilichen Befragung ein Mann mit der Waffe von Hauptkommissar Max Teubner erschossen. Von Teubner fehlt nach der Tat jede Spur. Erste Recherchen ergeben, dass er das Mordopfer aus seinen Dienstjahren in Köln kannte. Damals brachte er zahlreiche Mitglieder der Enkeltrickmafia ins Gefängnis. Ist er jetzt in deren Fänge geraten? Für das Team um Hauptkommissarin Maike Graf beginnen dramatische Ermittlungen, die sie bis nach Köln führen. Von Teubner gibt es weiterhin kein Lebenszeichen ….

Meinung:
Als ich das Cover sah, mit orangenem Wahlscheibentelefon der 1970er Jahre, einem Barockengel und Mustertapete, dazu den Titel „Enkeltrick“ las, erwartete ich einen beschaulichen Kriminalroman. Ich dachte auf alte, schrullige Leute zu stoßen, vielleicht etwas senil, die über’s Ohr gehauen werden. Doch was für ein fataler Irrtum. Stattdessen hielt ich einen spannungsgeladenen Thriller in den Händen. Actionreich, teilweise brutal, faszinierend, fesselnd und absolut glaubwürdig.
Die Autorin zeigt sehr eindrucksvoll die oftmals sehr zeitraubende Suche der Polizei nach der berühmten heißen Spur. Dabei können durchaus Kompetenzrangeleien und persönliche Gefühle im Weg stehen. Akribisch wird sozusagen nach der Nadel im Heuhaufen gesucht.
Man erkennt deutlich die detaillierte Recherchearbeit von Astrid Plötner, die sicherlich viel Zeit gekostet hat. Doch sie hat sich gründlich in das Thema eingearbeitet. Ihre Figuren wurden mit viel Liebe gestaltet. Jede einzelne von ihnen hat ihre besonderen Merkmale, was einen hohen Wiedererkennungswert bei eventuellen Folgebänden garantiert. Detaillierte Beschreibungen der Handlung, der Personen und der Handlungsorte lassen beim Leser die zugehörigen Bilder wie selbstverständlich im Kopf entstehen. Ein besonderer Reiz besteht darin, dass die Autorin ihre Figuren in einem realen Umfeld agieren lässt, dass der ortskundige Leser sicher wiedererkennen wird. Der fesselnde Schreibstil rundet die ganze Geschichte perfekt ab.

Fazit:
Fesselnd, spannend, logisch, realitätsnah. Ein Thriller, der alles hat, was man braucht, um gut unterhalten zu werden.

  (75)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"leichen":w=1,"pathologie":w=1,"rechtsmedizin":w=1,"irrtümer":w=1,"arbeitsumfeld":w=1

Sind Tote immer leichenblass?

Michael Tsokos
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2018
ISBN 9783426788240
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=1,"krimi":w=1,"freundschaft":w=1,"vertrauen":w=1,"krimi-reihe":w=1,"münchen":w=1,"korruption":w=1,"journalist":w=1,"zusammenarbeit":w=1,"pharmaindustrie":w=1,"elysium":w=1,"elisa gerlach":w=1,"henrik wieland":w=1,"morgenpost":w=1,"hypercholesterinämie":w=1

Wissen. Macht. Angst.: Der 3. Fall für Elisa Gerlach und Henri Wieland (Elysium-Krimireihe)

Liv Morus
E-Buch Text: 347 Seiten
Erschienen bei null, 02.09.2018
ISBN B07H27B7RH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Ein Teilnehmer der Münchner Herz-Tage, einer Fortbildungsveranstaltung für Mediziner, wird tot im Garten des Kongresshotels aufgefunden. Kriminalhauptkommissar Henri Wieland bekommt bei den Ermittlungen Unterstützung von Reporterin Elisa Gerlach, nachdem sich herausstellt, dass der Tote kein Arzt war, sondern Journalist. Er war einem Korruptionsfall in der Pharmaindustrie auf der Spur. Elisa nutzt ihre Pressekontakte, um seine Recherche nachzuvollziehen. Henri stößt mit seinem Team dagegen auf eine Mauer des Schweigens. Doch dann wird der Täter nervös ...

Meinung:
Und wieder schaffte es die Autorin, mich zu fesseln. Dieses Mal ist der Fall, den Henri bearbeitet, sehr komplex. Die Geschichte spielt im Milieu eines Pharma-Konzerns. Zeitweise wurde mir fast schummrig vor Augen, so viel Informationen packte Liv Morus in dieses Buch hinein. Sie muss unheimlich viel Recherchearbeit betrieben haben.
Ich fand es außerdem schön, liebgewonnenen Figuren hier wieder zu begegnen. Schon wie in den letzten beiden Bänden, gefällt mir der Schreibstil der Autorin sehr gut. Erst einmal Fahrt aufgenommen, wird der Leser in eine Geschichte voller Überraschungen entführt.
Sie schreibt sehr realistisch über die Sisyphusarbeit der Kriminalbeamten, die von Befragungen, Laufarbeiten, Nachforschungen geprägt ist. Nicht immer stellt sich sofort der Erfolg ein. Dabei bleiben sie immer noch Menschen, mit ihren Stärken und Schwächen, Höhen und Tiefen. Sie lieben und leiden, haben Sehnsüchte und Träume. Eben Menschen wie du und ich.
Eine gut ausgedachte Handlung mit gutem Spannungsbogen.

Fazit:
Auch der dritte Band hat mich überzeugt. Ein spannender, realitätsnaher Krimi, kombiniert mit ein bisschen Herz-Schmerz-Romantik. Sehr empfehlenswert.

  (47)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

"krimi":w=1,"freunde":w=1,"krimi-reihe":w=1,"regionalkrimi":w=1,"bäckerei":w=1,"odenwald":w=1,"kindermund":w=1,"callmeabookaholic":w=1,"schmuckdiebstahl":w=1,"markenklamotten":w=1,"reiche frauen":w=1,"zerschnittene bremsleitung":w=1,"burgbesichtigung":w=1,"manipulierte kilometerzähler":w=1,"burg frankenstein":w=1

Schatten über dem Odenwald

Susanne Roßbach
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Midnight, 12.10.2018
ISBN 9783958199439
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Alexandra König ermittelt wieder. Endlich Urlaub! Nachdem Alex zu Kommissar Tom Brugger nach Beerfelden gezogen ist, kämpfen die beiden mit den Tücken des Zusammenlebens. Zusätzlich muss Tom einen neuen Fall übernehmen. Ein Auto ist auf Burg Breuberg den Hang hinuntergestürzt und es gibt eine Leiche. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Kopfverletzung des Toten nicht durch den vermeintlichen Unfall entstanden ist. Alex‘ Neugier ist geweckt und sie beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Unterstützt wird sie dabei von ihren Freunden Hedi und Herbert, die für ein paar Wochen zu Besuch gekommen sind. Tom ist davon alles andere als begeistert. Vor allem, als Alex in die Schusslinie des Mörders gerät …

Meinung:
Schade! Ich bin schon am Schluss dieses Buches angelangt. Dabei habe ich gar nicht bemerkt, wie schnell die Seiten an mir vorbeigeflogen sind. Susanne Roßbach zeigt mit diesem Buch, dass spannende Kriminalunterhaltung und eine gehörige Portion Humor sich nicht gegenseitig ausschließen. Rasant und witzig wuseln ihre Protagonisten durch die Geschichte. Mir gefällt vor allen Dingen der Optimismus und die Lebensfreude, die sie dabei ausstrahlen. Auch das Zwischenmenschliche wird beleuchtet, alles eingebettet in die wundervolle Natur des Odenwaldes. Natürlich darf auch ein Hauch Romantik nicht fehlen.
Schriftstellerisch betrachtet ist deutlich erkennbar, dass die Autorin ihr Handwerk versteht. Ein gut aufgebauter Spannungsbogen wird mit Hilfe einer lockeren Sprache zum Ausdruck gebracht. Witzige Dialoge, zwei Handlungsstränge (privat und beruflich) lassen den Leser mit Spannung auf die Lösung des Falles / der Probleme warten. Ich fühlte mich durchweg sehr gut unterhalten, hatte nie das Gefühl, mit langatmigen Passagen hingehalten zu werden. Ganz im Gegenteil, es fiel mir äußerst schwer, das Buch aus der Hand zu legen.
Für einen Autor ist es immer schwierig, das Niveau eines Vorgängerbandes aufs Neue zu erreichen. Das ist hier nicht nur bestens gelungen, nein, es wurde meiner Meinung nach sogar noch getoppt. Ich bin sicher, wir haben hier nicht das letzte Mal von Alex und Tom, Hedi und Herbert gehört.

Fazit:
Kurzweilig und spannend. Bauchmuskeltraining der besonderen Art. Wer gerne einmal wieder von Herzen lachen und dabei aber nicht auf spannende Unterhaltung verzichten möchte, der sollte dieses Buch unbedingt lesen!

  (81)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tod im Höhlensee

Ursula M. Muhr
Flexibler Einband: 223 Seiten
Erschienen bei Spielberg Verlag, 01.10.2012
ISBN 9783940609823
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Hauptkommissarin Beate Maiwald muss routinemäßig in einem Fall von Selbsttötung ermitteln; ein älterer Mann hat sich in der Wohnung seiner Geliebten mit Tabletten das Leben genommen. Nach und nach tauchen Ungereimtheiten auf, die Beate Maiwald stutzig machen. Ist es Zufall, dass die drei im Ausland lebenden Söhne zum Zeitpunkt der Tat in der Stadt sind? Ist seine Geliebte wirklich so schüchtern und hilflos, wie sie sich gibt? Welche Rolle spielt die betrogene Ehefrau? Oder hat die Tat mit der Suche des Verstorbenen nach seinem leiblichen Vater zu tun? Immer wieder finden sich Hinweise darauf, dass es möglicherweise doch kein Selbstmord war. Die Kommissarin ist jedoch mit ihren privaten Problemen so beschäftigt, dass sie Wichtiges übersieht. Eine Katastrophe bahnt sich an.

Meinung:
Der Schreibstil dieser Autorin hat mir außerordentlich gut gefallen. Vor allem die locker flockigen, teils sehr witzigen Dialoge geben den Protagonisten eine sympathische Note. Sie sind überhaupt außergewöhnlich. So handelt es sich bei der ermittelnden Hauptkommissarin um eine Frau über 50, voll im Leben stehend. Ursula M. Muhr zeigt die akribischen Ermittlungen ihrer Kommissare auf, ihre Fehlschläge, ihr auf-der-Stelle-treten, ihre teilweise erfolglose Suche nach Spuren. Zum Ende hin wird es teilweise etwas langatmaig, was dann leider die Spannung etwas herausnimmt. Trotzdem überrascht das Ende, das auf einen Folgeband schließen lässt.
Sollte es keine Fortsetzung geben, würde mir das Ende dieses Buches so wie es ist nicht gefallen. Auch werden zu oft Ermittlungsergebnisse wiederholt diskutiert. Viele unbekannte Fremdwörter erschweren den Lesefluss.

Fazit:
Ein gutes Ermittlungsteam mit tollen Dialogen. Doch die Geschichte selbst hat so ihre Tücken. Trotzdem absolut lesenswert.

  (85)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(219)

462 Bibliotheken, 5 Leser, 7 Gruppen, 24 Rezensionen

"krimi":w=19,"frankfurt":w=18,"julia durant":w=17,"rache":w=9,"korruption":w=9,"mord":w=8,"deutschland":w=8,"prostitution":w=8,"andreas franz":w=8,"bibelzitate":w=7,"spannung":w=6,"organisiertes verbrechen":w=6,"ritualmorde":w=5,"drogen":w=4,"briefe":w=4

Das achte Opfer

Andreas Franz
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.04.2000
ISBN 9783426617892
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"krimi":w=3,"mord":w=3,"kinderstar":w=2,"thriller":w=1,"geheimnis":w=1,"suche":w=1,"unfall":w=1,"lügen":w=1,"intrige":w=1,"bruder":w=1,"missbrauch":w=1,"erpressung":w=1,"alptraum":w=1,"vertuschung":w=1,"verwicklungen":w=1

Alinas Grab

Silke Nowak
E-Buch Text: 209 Seiten
Erschienen bei Viktoria Publishing, 06.07.2018
ISBN B07FBG9J9R
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Kurz nach ihrem achten Geburtstag wird der Kinderstar Alina Odermatt ermordet im Garten ihrer Eltern gefunden. Obwohl die Ermittlungen unter Hochdruck laufen, kann der Fall nicht aufgeklärt werden. Er gehört zu den größten Rätseln in der deutschen Kriminalgeschichte.
Jahre später wendet sich der Vater des getöteten Mädchens an die Detektei Fuchs & Bentwood mit dem Auftrag, Alinas Bruder Mark ausfindig zu machen. Der damals Elfjährige stand zeitweise selbst unter Tatverdacht und brach später den Kontakt zur Familie ab.
Ruby Fuchs und John Bentwood machen sich auf die Suche nach dem jungen Mann. Schnell wird klar: Sein Verschwinden hängt mit dem Geheimnis um den Mord an Alina zusammen. 12 Jahre nach der schrecklichen Tat bricht das Eis des Schweigens – und der Alptraum beginnt erneut. Wie weit würdest du für die Wahrheit gehen?

Meinung:
Dieses Buch hat mir sehr gefallen. Spannend geschrieben, ein guter Plot, sowie ein sehr überraschendes Ende haben mich in den Bann gezogen. Die Autorin zeigt, dass Geld und Ruhm allein nicht glücklich machen. Manchmal ist es sogar besser, dem Einfluss dieser Dinge zu entfliehen.
Was passiert, wenn dein Kind ums Leben kommt und der Mörder nicht gefunden wird? Was passiert dann mit dir? Wie gehst du damit um? Machst du dich selbst auf die Suche? Was ist mit vermeintlichen Hinweisen, die ein Gericht aber nicht verwerten kann? Wie geht dein Umfeld in dieser Situation mit dir um? All diese Fragen werden gestellt. Der Leser bekommt auch Antworten darauf. Antworten, die er so nicht erwartet hat. Ruby, ehemalige Kommissarin und nun Privatdetektivin, und ihr Partner John überzeugen in ihren Rollen, was auf eine Fortsetzung mit ihnen hoffen lässt.

Fazit:
Guter Thriller. Spannend, fesselnd, kurzweilig. Lässt auf eine Fortsetzung hoffen. Absolut Empfehlenswert!

  (88)
Tags: alina, bruder, eisprinzessin, mord, ruby, thriller, unfall   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

44 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"thriller":w=3,"macht":w=2,"intrigen":w=2,"geld":w=2,"krebs":w=2,"forschung":w=2,"ewiges leben":w=2,"spannung":w=1,"deutschland":w=1,"leben":w=1,"lügen":w=1,"ebook":w=1,"europa":w=1,"medizin":w=1,"wunsch":w=1

Die Ewigen

V.S. Gerling
Buch: 480 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 01.05.2018
ISBN 9783956691041
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Als die Ehefrau des Millionärs Maximilian Kirchner im Sterben liegt, nimmt sie ihrem Mann ein Versprechen ab: Er soll alles dafür tun, ein Heilmittel gegen den Krebs zu finden, um so das Leben ihrer gemeinsamen Tochter zu retten. Kirchner setzt alles daran, dieses Versprechen zu erfüllen und engagiert den Molekularbiologen Professor Krohn. Diesem gelingt das Unfassbare: Mit seiner Methode ist nicht nur Krebs heilbar, sondern der Alterungsprozess des Menschen wird gestoppt. Aus der anfänglichen Idee wird eine kontroverse Behandlung, die nur einem kleinen Kreis von Super-Reichen des Planeten angeboten wird: Das ewige Leben. Einem Hacker gelingt es, in das System des Forschungsprojektes einzudringen. Er veröffentlicht die Namen der Personen, die behandelt werden sollen. Unter ihnen befinden sich viele, die für eine globale Finanzkrise verantwortlich sind. Es beginnt eine weltweite Jagd auf die, die man „Die Ewigen“ nennt. Auch Professor Krohn gerät in das Visier der Verfolger. Kann er für die Sicherheit der Testgruppe und sich selbst sorgen? Als sich die Gejagten ein bisschen Luft verschaffen können, tauchen die ersten Nebenwirkungen der Behandlung auf…


Meinung:
Was für ein packender Thriller. Völlig glaubhaft erzählt dieses Buch, was Molekularbiologie heute schon fast möglich macht. Hier zusätzlich schriftstellerisch fiktiv in Szene gesetzt, doch wer weiß, ob etwas in dieser Art nicht schon längst irgendwo auf der Welt ausprobiert wird. Doch der Fortschritt bringt nicht nur Segen. Nicht alles, was möglich ist, ist gut. Was treibt die Menschen an, den Fortschritt voranzupuschen? Ist es der Wunsch, anderen zu helfen? Oder möchte man Macht ausüben? Geld verdienen? Was bleibt dabei auf der Strecke?
Spannend und fesselnd werden diese Fragen beantwortet, in einem Schreibstil, der einen nicht mehr loslässt.

Fazit:
Toller Thriller, der einen so schnell nicht wieder loslässt. Sehr empfehlenswert.

  (115)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"liebe":w=3,"ferienlager":w=3,"freundschaft":w=2,"vertrauen":w=2,"verlieben":w=2,"erwachsen werden":w=2,"ferien":w=2,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"romantik":w=1,"musik":w=1,"beziehung":w=1,"jugendroman":w=1,"beziehungen":w=1

Sternensommerküsse

Sandra Pulletz
E-Buch Text: 371 Seiten
Erschienen bei null, 29.06.2018
ISBN B07DPSJBYP
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Für Beziehungen hat die 19-jährige Nelly keine Zeit, ihre Leidenschaft für das Tanzen steht an erster Stelle. Doch die Begegnung mit Marten bringt Nellys Leben aus dem Takt. Ihr Herz klopft schneller als nach einem Tanzmarathon. Schließlich traut sie sich und lädt ihn auf ein Date ein, doch er lässt sie eiskalt abblitzen. Diese Abfuhr sorgt endgültig dafür, dass sie von der Liebe die Nase voll hat. Um sich abzulenken, springt sie kurzfristig als Betreuerin im Ferienlager ein. Blöd nur, dass sie im Waldeulen-Nest ausgerechnet auf Marten trifft, der ihr plötzlich doch Avancen macht. Ihr Herz tanzt Merengue: Entscheidet sich Nelly für die Liebe oder gewinnt ihr Verstand?

Meinung:
Eigentlich bin ich nicht so der Leser von Liebesgeschichten, aber ab und zu möchte ich einfach mal die Seele baumeln lassen. Dann kommt mir so ein Buch gerade recht. Und dieses Buch hat mir doch sehr gefallen.
Sehr lebendig erzählt die Autorin die Erlebnisse der 19jährigen Nelly. Eigentlich schon erwachsen, muss sie ihr Leben erst noch in den Griff bekommen. Ihre Gefühle fahren Achterbahn, Missverständnisse sind vorprogrammiert.
So ganz nebenbei erfährt der Leser Grundlegendes über Freundschaften, Liebe, Vertrauen, Verantwortung, Sozialverhalten. Doch zu keiner Zeit erhebt die Autorin mahnend den Zeigefinger. Sie lässt den Leser seine eigenen Schlüsse ziehen. Stellenweise geht es sehr emotional zu, und wer nahe am Wasser gebaut hat, kann schon einmal feuchte Augen bekommen.

Fazit:
Tolle Sommerlektüre. Romantik mit einem Hauch Lebensweisheit. Empfehlenswert.

  (121)
Tags: ferienlager, liebe, mißverständnis, romantik   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"sprichwörter":w=2,"literatur":w=1,"geschichten":w=1,"sprache":w=1,"mythen":w=1,"fabeln":w=1,"salat":w=1,"hanser verlag":w=1

Da haben wir den Salat!

Rolf-Bernhard Essig , Regina Kehn
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 23.07.2018
ISBN 9783446260597
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt (Klappentext):

80 Geschichten über Sprichwörter aus aller Welt – unterhaltsam erzählt vom „Sprichwörter-Papst“ Rolf-Bernhard Essig. In Irland heißt es Die Nacktschnecke ist der gefährlichste Fisch in der See. In Finnland sagt man: Ich warte hier mit dem Bart im Briefkasten! Und in Palästina: Es ist eine Ziege, selbst wenn sie fliegt. Woher diese Redewendungen wohl kommen? Was sie wohl bedeuten? Es stecken Geschichten dahinter, aus unterschiedlichsten Gegenden und Sprachen der Welt. Sie vermitteln eine andere Kultur, aber oft ähnliche Weisheiten wie unsere eigenen. Dieses Buch erzählt, was sich hinter Sprichwörtern aus rund 40 Ländern verbirgt. Nur wer die Geschichte hinter der Redensart kennt, versteht sie richtig.

Meinung:

Sprichwörter. Sie bereichern unser Leben, sind kleine Weisheiten für jeden Tag. Ein Sprichwort erklärt meist eine Situation, ohne viel drumherum sagen zu müssen. Jeder weiß, was gemeint ist. Doch Sprichwörter gibt es nicht nur hier bei uns. Sie werden auf der ganzen Welt benutzt. Manche gab es schon vor hunderte von Jahren, andere wiederum sind nahezu neu.
Dieses Buch ist ein kleines Kleinod. Die ganze Familie kann ihren Spaß daran finden. Ob als Vorlesebuch für die Kleinen vor dem Einschlafen oder als Informationsbuch, um etwas über fremde Kulturen zu erfahren, für alle ist etwas geboten. Dazu ist es sehr interessant gestaltet: Lustige Illustrationen von Regina Kehn, einer bekannten Illustratorin aus Hamburg, begleiten jede einzelne Geschichte. Der Einband ist auffallend bunt und ansprechend gestaltet. Zudem liegt das Buch in Hardcoverqualität vor. Auch nach dem hundertsten Hervorkramen und Aufschlagen wird das Buch keinen Schaden nehmen, was ebenso für die einzelnen Seiten gilt, die aus festem Papier gestaltet wurden.
Der Schreibstil ist locker, humorvoll, interessant, informativ. Langeweile kommt hier garantiert nicht auf.

Fazit:
Eine sprichwörtliche Reise um die Welt für die ganze Familie. Sehr beeindruckend. Es macht unheimlich Spaß, die vielen neuen Sprichwörter zu entdecken. Sehr empfehlenswert.

  (91)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"highlands":w=3,"schottland":w=2,"liebe":w=1,"erotik":w=1,"leidenschaft":w=1,"historischer liebesroman":w=1,"leichte unterhaltung":w=1,"historische romantik":w=1,"teresa medeiros":w=1,"mündel":w=1,"erzwungene heirat":w=1,"falsche vorstellungen":w=1,"herz in den highlands":w=1,"sub-abbau":w=1,"gefangene der leidenschaft":w=1

Gefangene der Leidenschaft

Teresa Medeiros
E-Buch Text: 271 Seiten
Erschienen bei Amber House Books, LLC, 07.02.2016
ISBN 9781943505173
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt (Auszug aus dem Klappentext):
Manche mögen’s gefährlich … Catriona Kincaid ist nur von einem Wunsch beseelt: Sie möchte endlich wieder zurück in ihre geliebten Highlands. Und sie hat auch schon einen Plan … der beinhaltet, dass sie sich nach Newgate begibt und die Hilfe des berüchtigten Frauenhelden Simon Wescott sucht. Im Gegenzug für Geld und Freiheit soll er sie nach Schottland bringen. Allerdings hätte sie sich nie träumen lassen, dass der attraktive Schurke es wagen würde, einen viel höheren Preis für seine Dienste zu verlangen.

Meinung:
Ein wunderbares Buch zum Entspannen. In einem mitreißendem Erzählstil schreibt die Autorin über die Liebesgeschichte zwischen Simon und Catriona. Dabei zeichnet sie ihre Figuren sehr liebevoll und detailreich. Man fühlt sich mitten ins Geschehen hineinversetzt, sieht die Bilder direkt vor sich.
Man findet viele Facetten in diesem Buch: Humor, Eifersucht, Macht, Liebe, Romantik, auch etwas Erotik. Natürlich werden auch ein paar Klischees bedient, aber das stört nicht weiter. Ganz im Gegenteil, wer dieses Genre mag, rechnet sogar damit.

Fazit:
Herrlich lockere, humorvolle Liebesgeschichte in den schottischen Highlands. Eine wundervolle Urlaubslektüre, allerdings hauptsächlich für Frauen.

  (102)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"rache":w=2,"sekte":w=2,"tschechien":w=2,"chapel island":w=2,"irland":w=1,"insel":w=1,"journalist":w=1,"sturm":w=1,"gabriel":w=1,"leuchtturm":w=1,"mutterliebe":w=1,"klippen":w=1,"halbgeschwister":w=1,"rahel":w=1,"david wagner":w=1

Rachesturm

Julia Starck
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Independently published, 13.07.2018
ISBN 9781717718099
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Er denkt, er hätte sie gebrochen … … doch sie ist ihm längst auf der Spur. Nur knapp hat Rahel ihre letzte Begegnung mit Sektenführer Gabriel überlebt. Trotz der Narben, die er bei ihr hinterlassen hat, und der Selbstzweifel, die an ihr nagen, kann die junge Frau nicht widerstehen und geht einem Hinweis nach, der sie erneut auf seine Spur führt. In dem kleinen Ort in Tschechien angekommen erhält sie Hilfe von unerwarteter Seite. Doch schon bald gerät sie in Gefahr, als sie einigen von Gabriels Anhängern gegenübersteht ... Kann Rahel ihrem neuen Gefährten trauen? Und wird sie Gabriel endlich zur Strecke bringen?

Meinung:

Julia Starcks erster Band mit ihrer Protagonistin Rahel „Racheblind“ war schon etwas Außergewöhnliches. Doch auch die Fortsetzung ist absolut gelungen. Dabei ist Rahel, die Hauptperson beider Bände, eine Heldin ganz anderer Art. Tief verletzt, seelisch und körperlich, mit dementsprechend psychischen Problemen und dem Unvermögen, Menschen zu vertrauen, stürzt sie sich nahezu kopflos in ein Abenteuer, um endlich ihren Seelenfrieden zu finden.
Äußerst gekonnt schildert Julia Starck Situationen, Emotionen, Örtlichkeiten. Man fühlt sich mitten im Geschehen, spürt den Wind auf der Haut, riecht den Angstschweiß der Personen, fühlt, wie die Gänsehaut den Körper überzieht. Alles ist sehr lebendig geschrieben. Der Spannungsbogen raubt dem Leser stellenweise den Atem. Man schaut in den tiefen Abgrund des absolut Bösen.

Der Autorin liegt ohne Zweifel das Schreiben im Blut. Sprachgewaltig baut sie die Handlung auf, hat ihre Charaktere detailliert ausgearbeitet. Auf jeder Seite werden ihre schriftstellerischen Fähigkeiten deutlich.

Fazit:
Ein hervorragender Thriller, der durch die Schwächen seiner Protagonistin besticht und herausragt. Außergewöhnlich und erfrischend menschlich. Spannung von Anfang bis zum Schluss. Ein pures Lesevergnügen für jeden Thriller-Fan. Absolut Top!

Hinweis: Um in den hundertprozentigen Lesegenuss zu kommen, sollte unbedingt Band 1 (Racheblind) vorher gelesen werden!

  (121)
Tags: chapel island, gabriel, halbgeschwister, insel, klippen, leuchtturm, mutterliebe, rache, rahel, sekte, sturm, tschechien   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

Dysbalance (German Edition)

Lyl Boyd
E-Buch Text: 15 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 10.07.2018
ISBN 9783734773983
Genre: Sonstiges

Rezension:

Oh, oh, Lyl! Dieses Mal hast du es geschafft! Ich las die Geschichte zu Ende und saß erst einmal da. Minutenlang. Die Uhr tickte, mein Gehirn versuchte, das soeben Gelesene einzuordnen. Wer in dieser Geschichte nicht den tiefen Sinn sucht, wird vielleicht ein bisschen ratlos sein. Diese Story lebt nur durch ihren Tiefgang. Und der ist wirklich tief.

Am Beispiel Doping wird erklärt, dass in der heutigen Welt vieles schief läuft, das Gleichgewicht stimmt nicht mehr. Es zählen nur noch Rekorde, Höchstleistungen, Ruhm und Geld. Wir wollen von der Umwelt wahrgenommen werden, wollen, dass man mit dem Finger auf uns zeigt, Alle Leute die Köpfe zusammenstecken und tuscheln: Schau mal, was für ein toller Typ!
Doch das Glücksgefühl darüber wird nicht lange anhalten. Ganz im Gegenteil, es schlägt in Frust um, spätestens dann, wenn wir diese Leistungen nicht immer wieder aufs Neue erreichen. Oft wird nach Lösungen gesucht, sich wieder an diesen Punkt zu pushen, teilweise auch illegal.
Doch wieviel erfüllender ist es, Erfolg aus eigener Kraft zu erzielen? Doch dazu muss man in sich gehen, seine Fehler suchen und finden, schauen, wo irgendetwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Nicht nur im Sport ist das so. Vielleicht hören wir unserem Partner nicht mehr zu und wundern uns, dass wir seine Gefühle nicht einordnen können (=Dysbalance). Oder vielleicht ärgern wir uns über einen Arbeitskollegen, der seine Mitmenschen immer verbessert und übersehen dabei den Menschen, der zuhause immer unterdrückt wird (= doppelte Dysbalance). Oder ein Kind schaut uns ängstlich an, obwohl wir ihm nichts Böses getan haben. Weißt du, ob dieses Kind nicht schon schlimme Erfahrungen hinter sich hat (=Dysbalance)? Bei all diesen Beispielen liegt irgendetwas im Argen. Doch durch hinsehen statt wegschauen, durch handeln statt stillhalten, könnte man so einiges wieder ins Gleichgewicht bringen.

Fazit:
Versuche mit dir und deiner Umwelt im Gleichgewicht zu leben, anstatt Glück und Zufriedenheit für kurze Zeit künstlich herzustellen.
Öffne Augen und Ohren für noch so kleine Missstimmungen und versuche, sie zu beseitigen, dann wirst du bei Gelingen eine Art von Glück empfinden, die mit Geld nicht bezahlbar ist.

  (63)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(686)

1.192 Bibliotheken, 5 Leser, 10 Gruppen, 118 Rezensionen

"thriller":w=89,"vergewaltigung":w=55,"serienmörder":w=32,"mord":w=29,"spannung":w=25,"krimi":w=24,"staatsanwältin":w=16,"cupido":w=14,"psychothriller":w=13,"usa":w=10,"gericht":w=10,"jilliane hoffman":w=10,"angst":w=9,"justiz":w=9,"rache":w=8

Cupido

Jilliane Hoffman , , ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.05.2005
ISBN 9783499239663
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (Klappentext):
Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet … «

Meinung:
Ohne Zweifel ist hier eine Autorin am Werk gewesen, die ihr Handwerk versteht. Sie lässt den Leser in einer Achterbahn der Gefühle einsteigen. Es geht rauf und runter. Ihre Protagonistin zieht alle Register ihres Könnens, um einen gefährlichen Verbrecher zur Strecke zu bringen. Doch sieht sie alles professionell? Ist sie gefühlsmäßig nicht zu sehr beeinflusst? Kann sie sicher sein, den richtigen Täter im Visier zu haben?
C.J. ist eine außergewöhnliche Frau: Stark und verletzlich zugleich, klug und doch lässt sie sich zu Dummheiten hinreißen. Jillian Hoffmann hat all das schriftstellerisch meisterhaft in Szene gesetzt. Zudem verfügt sie über großes Wissen, was die Zusammenhänge im amerikanischen Rechtssystem betrifft. Ihre Figuren sind absolut glaubwürdig dargestellt.

Fazit:
Ein fesselnder Justizthriller von der ersten Seite an, der neugierig auf die Fortsetzung mit der Protagonistin macht. Erstklassig.

  (93)
Tags:  
 
210 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.