Sonnenwinds Bibliothek

1.148 Bücher, 443 Rezensionen

Zu Sonnenwinds Profil
Filtern nach
1209 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

12 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

schuld, scheidung, verantwortung, vergebung, rache

Das Licht scheint in die Finsternis

Thomas Franke
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 15.01.2018
ISBN 9783957344632
Genre: Romane

Rezension:

Maik und Jonathan sind Halbbrüder, ihre Mutter hatte mit beiden Ehen einen Fehlgriff getan. Der erste Mann ist weg, und der zweite kommt mit dem älteren Maik nicht zurecht.

Maik seinerseits fühlt sich ungeliebt, und seine Mutter kann das auch nicht kompensieren. Als Maik dann ein Gespräch mithört, das er besser nicht gehört hätte, bricht die Beziehung vollends auseinander und Maik kommt auf die schiefe Bahn.

Jahre später hinterläßt ihre Mutter den beiden Söhnen ein nicht unbeträchtliches Erbe, das sie aber nur gemeinsam antreten können. Zu dieser Zeit ist Maik schon lange verschollen. Jonathan nimmt die Suche auf.

Diese Suche hat einige Blickwinkel, die meiner Lebenseinstellung entgegenstehen. Die Handlung ist mir zu gruselig und gewinnt dadurch trotzdem nicht an Aussage. Manche Persönlichkeitsentwicklungen - auch schon vor den Ereignissen im Buch angesiedelt - sind dagegen sehr überzeugend.

Insgesamt konnte ich das Buch gut lesen, nur der eine Erzählstrang ist völlig an mir vorbeigegangen.

  (0)
Tags: rache, scheidung, schuld, verantwortung, vergebung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

gambler, alienangriff, aliens, zirkus, flugkunst

Abgrund: Der Gambler 2

Susanne Gavénis
E-Buch Text: 505 Seiten
Erschienen bei null, 06.08.2017
ISBN B074M99V5B
Genre: Sonstiges

Rezension:

Seit meiner frühen Jugend lese ich SF. Mit der Zeit hat sich das Genre aber zu einer Fantasy-Variante entwickelt, der ich nichts mehr abgewinnen konnte. Sehr selten kam mal ein Lichtblick, der hoffen ließ, aber das meiste war Durststrecke. Bis ich diese Bücher entdeckt habe. Sobald ich die Vorstellung der Figuren hinter mir hatte, wurde es so spannend, daß ich mit tränenden roten Augen halbe Nächte durchgelesen habe. Das ist mir schon lange nicht mehr passiert!

Danny Sims ist ein Gambler, das ist eine Mutation der Menschen, mit besonderen Fähigkeiten: Außergewöhnliche Intelligenz, Schnelligkeit und alle möglichen anderen Fähigkeiten, die man auch heute schon von Piloten erwartet, nur weit gesteigert.

So ist auch Danny, obwohl erst 17, Pilot. Und was für einer! (Ich mag Helden.) Als die Erde von Aliens angegriffen wird, denen man nicht Herr werden kann, meldet er sich kurzerhand zum Militär. Von den Gamblern ist er der einzige, denn zwischen normalen Menschen und Gamblern herrscht die maximale Konkurrenz: Die Normalos sind neidisch auf die Fähigkeiten der Mutanten - und die Mutanten haben Angst vor Gewaltexzessen, die es in der Vergangenheit schon häufiger gegeben hat.

Aber Danny bleibt dran. Der gesamte Widerstand der Erde macht sich an seiner Person und seinen Fähigkeiten fest. Während der Beschreibung geht man als Leser durch ein Wechselbad der Gefühle. Spannung ohne Ende läßt einen am Buch kleben. So gutes Lesefutter habe ich jahrelang gesucht!

Wer SF mag und spannende Lektüre sucht, ist mit diesen beiden Bänden gut beraten. Endlich mal wieder SF wie früher! Ich habe es genossen!

  (2)
Tags: aliens, flugkunst, gambler, invasion, pilot, widerstand, zirkus   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tiefschwarze Nacht / Heißkalte Rache

Linda Castillo , Ivonne Senn
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch ein Imprint von HarperCollins Germany GmbH, 10.08.2015
ISBN 9783956492044
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

gefahr, tiere, exmann, junge, castillo

Schrei im Morgengrauen

Linda Castillo , Miriam Höllings
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch ein Imprint von HarperCollins Germany GmbH, 10.07.2014
ISBN 9783956490392
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(360)

605 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 52 Rezensionen

thriller, amisch, amish, serienmörder, mord

Die Zahlen der Toten

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512416
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(224)

423 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

thriller, amisch, kate burkholder, usa, linda castillo

Tödliche Wut

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.07.2013
ISBN 9783596196128
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(278)

501 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 48 Rezensionen

kate burkholder, thriller, krimi, amisch, usa

Wenn die Nacht verstummt

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.05.2012
ISBN 9783596184521
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kate burkholder, krimi, amisch, thriller, minderjährige

Blutige Stille

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 09.10.2012
ISBN 9783596512669
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

266 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

thriller, amisch, kate burkholder, ohio, usa

Grausame Nacht

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 28.07.2016
ISBN 9783596032631
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

290 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

thriller, amisch, mord, kate burkholder, usa

Mörderische Angst

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783596032402
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

325 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

amisch, mord, thriller, kate burkholder, usa

Teuflisches Spiel

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.06.2014
ISBN 9783596196135
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

science fiction, aliens, raumflug, raumfahrt, raumstation

Invasion: Der Gambler I

Susanne Gavénis
E-Buch Text: 553 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 06.08.2017
ISBN B074M9B37Q
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ein richtig tolles Buch! In der letzten Zeit begegnen einem - bis auf wenige Ausnahmen - nur so weichgespülte SF-Geschichten, die eher Fantasy sind und nichts Faßbares bieten. Hier ist das anders. Zuerst war ich ja etwas skeptisch, weil es hieß, die Psychologie trage die Handlung, aber das ist wirklich toll umgesetzt. Ich habe das Buch in vollen Zügen genossen. Endlich mal wieder SF mit Substanz! Ein Leckerbissen! Mehr Zeit habe ich jetzt nicht, ich muß gleich im zweiten Band weiterlesen!

  (3)
Tags: eidetisches gedächtnis, invasion, raumflug, raumstation, sonderbegabung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

korruption, l'aquila, erdbeben, mafia, antiseismische isolatoren

Zona Rossa

Sara More
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Fact-Fiction-Verlag, 19.10.2017
ISBN 9783945194102
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es ist schon fast vier Jahre her, als ich das erste Buch der Autorin über L'Aquila entdeckt habe - und bis auf die Knochen erschüttert war. Ich hätte mir nie träumen lassen, daß so etwas passieren kann! Wenn nicht an allen Ecken gepfuscht worden wäre, hätte das Erdbeben kaum größere Folgen gehabt. Aber nachdem so viele und nicht zuletzt die Mafia den warmen Geldregen abgefangen haben, sind die Menschen von L'Aquila alleingelassen im Regen stehengeblieben.

Dieser Band bringt nun die Fortsetzung, und statt Happy End geht das Chaos weiter. Jahrelang geschieht fast nichts, die Erdbebenopfer, die alles verloren haben, werden in schnell aus dem Boden gestampfte Neubauten gepfercht, die nach kürzester Zeit schon anfangen zu bröckeln. Wo von Anfang an die Heizungen nicht funktionieren, es zum Dach hereinregnet und, und, und. Die Menschen haben nicht nur den Verlust ihrer Lieben zu verkraften, sondern müssen sich auch noch gegen die allmächtige Verbrecherwelt wehren. Genauso erschütternd wie der erste Band!

Fact Fiction ist ein tolles Genre, die trockenen Tatsachen werden mit persönlichen Schicksalen und Umständen aufgepeppt, so daß man nicht nur einen erschütternden Bericht liest, sondern auch persönlichen Schicksalen nahekommt, die so oder ähnlich wirklich geschehen sind. Bei einem solchen Thema ist das sehr wichtig, denn die Welt geht über das Geschehen schnell hinweg - aber die Menschen, die am meisten betroffen sind, stecken auch nach Jahren noch in ihrem Elend. Das dürfte so nie geschehen! Deshalb ist es um so wichtiger, diese Geschichte weiterzuerzählen, und lesenswert ist sie nebenbei auch noch! Klasse gemacht!

  (4)
Tags: bestechung, betrug, erdbeben, korruption, l'aquila, mafia, opfer, pfusch   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

ernährung, low carb, gesundheit, kohlenhydrate, eiweiß

Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel

Marion Grillparzer
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453604155
Genre: Sachbücher

Rezension:

Am Anfang habe ich mich mit dem Stil etwas schwergetan: Telegrammstil, Satzfragmente, Halbsätze. Aber mit der Zeit habe ich mich daran gewöhnt und konnte mich auf den Inhalt konzentrieren. Und obwohl ich mich jetzt schon eine Weile mit dem Thema beschäftige (nicht zum Abnehmen, was aber hier der Hauptschwerpunkt ist), habe ich doch einige gute neue Ernährungstips gefunden, auch neue Zutaten, die ich noch nicht kannte.

Mir ist es wichtig, die Zusammenhänge zu hinterfragen, damit ich weiß, warum ich mich wie ernähren muß - und die Autorin hat da Kenntnisse, von denen ich profitieren kann. Leider muß man noch immer umdenken, nachdem man jahrzehntelang mit der "Hauptsache Kohlenhydrate!"-Lehre konfrontiert worden ist - und die DGE fährt noch immer auf dem gefährlichen Zug. Endlich hat man aber andernorts gemerkt, daß diese Lehre für die vielen Übergewichtigen und Diabetiker verantwortlich ist. Zum Glück geht es jetzt vorwärts. Ich bin froh, daß ich das Buch gekauft habe!

  (4)
Tags: abnehmen, diabetes, eiweiß, ernährung, gesundheit, kohlenhydrate, low carb, no carb   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

serienmörder, thriller, freundschaft, auftragskiller, mord

Enthüllt

Dee Henderson , Dorothee Dziewas
Flexibler Einband
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.01.2014
ISBN 9783868274257
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch habe ich genossen! Keine unnötige Gewalt und Schlachtszenen, dafür viel Persönliches, saubere Entwicklung der Charaktere und eine hervorragend ausgearbeitete Liebesgeschichte, die ausgezeichnet in Worte faßt, wie sich so etwas entwickeln kann.

Paul ist FBI-Beamter und in dem Alter, in dem man darüber nachdenkt, ob man heiraten und eine Familie gründen soll, oder ob man so weiterleben möchte, wie man es gewohnt ist. In dieser Situation läuft ihm Ann über den Weg - Polizeibeamtin, allseits geachtet und eine Koryphäe auf ihrem Gebiet. Sie bietet ihm ihre Informationen zu seinem Fall an und hilft ihm sogar bei der Auflösung, ohne für sich selbst etwas zu fordern. Paul ist hin und weg. Aber das ist nur der Anfang.

Dieses Buch war für mich eine Gelegenheit, auf spannende und ansprechende Weise von meinem Streßpegel runterzukommen. Sehr angenehm zu lesen. Genau das, was ich gebraucht habe!

  (2)
Tags: albträume, fbi, liebesgeschichte, serienmörder, sheriff   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, familie, adoption, amish, glaube

Was auch geschehen mag

Beverly Lewis , Silvia Lutz
Flexibler Einband: 255 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.07.2003
ISBN 9783861226284
Genre: Romane

Rezension:

Über die Amish people habe ich schon verschiedene Bücher gelesen, aber jedesmal lerne ich wieder etwas dazu. Einerseits bewundere ich diese Leute für ihre Kompromißlosigkeit, sie gehen ihren Weg, egal, was alle Welt sagt. Ihr Glaube beeindruckt mich auch sehr, obwohl ich manches nicht so ganz nachvollziehen kann. Was an Musik falsch sein soll, verstehe ich nicht: Wieviele Lieder hat David geschrieben - oder auch Luther. Als Konsequenz Leute in eine unfreiwillige Beichte zu zwingen, halte ich doch für sehr fragwürdig.

Wie auch immer, das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich werde mir auch die Folgebände zulegen. Jetzt in der ruhigen Zeit über Weihnachten hat mir das Buch einige nette Stunden bereitet.

  (3)
Tags: amish, erwachsenwerden, familie, liebe, religion, religiöse zwänge, verlust   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

alaska, liebe, kreuzfahrt, abenteuer, christlicher roman

Verschollen

Dani Pettrey , Dorothee Dziewas
Flexibler Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.01.2016
ISBN 9783868275575
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Was für ein tolles Buch! Alles drin: Spannung, plastische Charaktere, inhaltliche Tiefe - es bleiben keine Wünsche offen. Allerdings scheint das nicht der erste Band der Serie zu sein, ich habe also noch Nachholbedarf.

Die Journalistin Darcy hat früher Undercover-Recherchen gemacht, konnte das dann aber mental nicht mehr verkraften und hat damit aufgehört. Doch nun kann sie dem nicht ausweichen: Ihre Freundin Abby, die noch immer in dem Bereich arbeitet, bittet sie um Hilfe und verschwindet gleich darauf spurlos. Also ist Darcy wieder mitten in der Gefahr...
Empfehlenswert!

  (2)
Tags: abenteuer, alaska, freundschaft, kameradschaft, kreuzfahrt, liebe, menschenhandel, sexsklavin   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

hochwasser, frankfurt, ritter, richard dübell, mittelalter

Zorn des Himmels

Richard Dübell
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.09.2016
ISBN 9783404173976
Genre: Historische Romane

Rezension:

Wieder etwas dazugelernt! 1342 fand eine verheerende Flutkatastrophe statt: das Magdalenenhochwasser, benannt nach einem Heiligen-Gedenktag. Eigentlich ist es seltsam, daß ein so verheerendes Hochwasser (man konnte mehrere Meter über den Stadtmauern mit dem Boot fahren) so völlig unbekannt ist. Ein apokalyptisches Szenario. Daß es überhaupt so viel Wasser geben kann, ist schon erstaunlich. Man fühlt sich unwillkürlich an die Sintflut erinnert.

Um diese Naturkatastrophe herum ist eine Geschichte gestrickt aus teils historischen Personen, die sehr angenehm und spannend zu lesen ist. Für mich hätte es etwas gestraffter sein dürfen, aber ich habe es trotzdem genossen. Noch ein paar zusätzliche Zutaten, tapfere Ritter, etwas Liebelei, Tapferkeit, Freundschaft, die auf die Probe gestellt wird und der bildhaft beschriebene Grusel, wie Leichen und tote Tiere mit dem Wasser weggeschwemmt werden.

Insgesamt eine sehr angenehme Unterhaltung mit einigem Informationswert. Hat mir gut gefallen.

  (2)
Tags: deutschorden, fährmann, frankfurt, freundschaft, hochwasser, leichen, liebe, main, ritter, tapferkeit, trockenheit, unwetter   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

223 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 138 Rezensionen

thriller, psychothriller, schweden, stockholm, krimi

Glücksmädchen

Mikaela Bley , Katrin Frey
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548288444
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:




Die achtjährige
Lycke ist verschwunden und wird recht bald tot aufgefunden. Die
Journalistin Ellen nimmt sich des Falls an, und zwar nicht nur mit
der gebotenen Empathie, sondern geradezu besessen: sie selbst hat als
Kind erlebt, wie ihre Zwillingsschwester umgekommen ist, und man
spürt noch immer, daß sie das nicht verarbeitet hat.






Der Kreis der
Verdächtigen ist recht klein, trotzdem sieht und hört man wenig von
der Polizei. Eigentlich ermittelt die Reporterin, und auch das nicht
sonderlich intensiv. Der Krimi war recht interessant zu lesen, vor
allem die Gefühle der einzelnen Personen fand ich gut beschrieben,
aber richtig mitreißend spannend fand ich die Story nicht. Das ist
aber auch nicht das Wichtigste und deshalb fand ich das Buch
insgesamt doch recht gut zu lesen. Das Schicksal von Lycke hatte mich
schon ziemlich bald im Griff und ich hätte gern noch etwas länger
um sie gezittert. Aber dann war ich mehr von ihrem Leben betroffen
und habe mit ihr gelitten.






Vermutlich gibt es
viele solche Kinder und auch Erwachsene, die eigentlich niemand
haben, dem sie wirklich wichtig sind, und allein für diesen Punkt
fand ich es gut, ein Buch dazu zu schreiben. Unsere Zeit ist so
lieblos geworden, so interesselos – Lycke ist ein Beispiel für die
vernachlässigten Kinder, auch Scheidungskinder – , die heutzutage
unter uns leben, ohne daß irgendjemand Anteil nimmt. Das ist
erschütternd, aber leider auch tägliche Realität. Ich fand es gut,
das mal thematisiert zu lesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

323 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 176 Rezensionen

thriller, kreuzfahrt, mord, journalistin, norwegen

Woman in Cabin 10

Ruth Ware , Stefanie Ochel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.12.2017
ISBN 9783423261784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:




Laura ist
Reisejournalistin, seit ihrer Jugend auf Psychopharmaka angewiesen
und alkoholabhängig. Sie ist unfähig, ein Alkoholangebot abzulehnen
und findet vor sich selbst ständig neue Entschuldigungen. Weil ihre
Chefin ausfällt, hat sie das Vorrecht, an der ersten Kreuzfahrt
einer Luxusjacht teilzunehmen, die einem reichen Industriellen
gehört. Wo es dann auch dauernd Alkohol gibt, auf den sie prompt
hereinfällt.






Am ersten Tag an
Bord kommt sie in Kontakt mit einer Mitreisenden in der Nachbarkabine
(Cabin 10, daher der Name), aber am nächsten Tag ist die
verschwunden. Laura glaubte, in der Nacht etwas gehört zu haben und
auch, eine Person im Meer versinken gesehen zu haben, aber weil
niemand sonst etwas davon zu wissen scheint, ist sie sich sehr
unsicher und weiß nicht, ob wirklich etwas geschehen ist oder ob sie
halluziniert hat. Niemand außer ihr scheint die Person gesehen zu
haben.






Im Vorfeld wird in
ihre Wohnung eingebrochen, als sie gerade einen Rausch hat. Deshalb
weiß sie nachher nie, was nun Wahrheit ist und was nicht. Weil die
Story aus ihrer Sicht erzählt wird, weiß der Leser genausowenig,
was nun Wahrheit und was Delirium ist.






Diese Umstände
füllen die erste Hälfte des Buches und man ist geneigt, das Buch
wegzulegen. Dann bleibt ein schaler Nachgeschmack. Aber wenn man
durchhält und an dem vielen Alkohol vorbeikommt, wird es doch noch
ein recht netter Krimi. Die Fragen klären sich auf, und der Fall ist
gelöst.






Tiefere Inhalte hat
das Buch keine, es wird nicht einmal deutlich, daß man sich vom
Alkohol fernhalten sollte – was in diesem Fall naheliegend gewesen
wäre. Man konnte das Buch gut lesen, aber ein Fan werde ich wohl
nicht, hauptsächlich wegen des strömenden Alkohols. Ansonsten ist
der Stil in Ordnung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

wikinger, spannung, archäologie, mord, krimi

Die Ersten

Barry Stiller , Dana Stiller
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei epubli, 01.08.2017
ISBN 9783745007909
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Stiller&Stiller sind inzwischen schon bekannt und ein Markenzeichen: Hochspannung und archäologische Entdeckungen. Von den Protagonisten Peter Conrad – Doktorand der Archäologie – und seiner Partnerin Lisa Franks ist diesmal Lisa nicht mit von der Partie.


Wir schreiben das Jahr 1988. Gerade von einer Grabung in Ägypten (beschrieben im ersten Roman, „Informium“) zurückgekehrt, reist Peter ziemlich überstürzt zu einer Ausgrabung im Südosten Kanadas, weil ein Fachkollege dort tödlich verunglückt ist und er dringend gebraucht wird. Für ihn ist Grabung im Ewigen Eis völliges Neuland, aber er freut sich auf die Herausforderung. Doch es ist nicht alles so wie es scheint. Schon bald wird die nächste Leiche gefunden. Und dann wird Peter selbst zu neugierig...


Zwar wurden bei der Grabung eine alte Wikingersiedlung und einige Mumien gefunden, aber einige Details irritieren die Forscher. In den Mumien finden sich seltsame Parasiten von enormer Größe. Niemand kann sie identifizieren. Sind diese Wikinger daran gestorben? Und was ist das?


Eine beteiligte Archäologin stammt aus dem Volk der Inuit und bringt von dieser Seite aus völlig neue Ideen mit, die dort gängig sind. Sehr interessant, auch Einblicke in die Vorstellungswelt dieses Volkes zu nehmen! Auch wenn die indianischen Schauermärchen dem Nachtschlaf des Lesers nicht gerade förderlich sind...


Die Handlung springt von der Gegenwart in die Zeit der Wikinger und zurück, und dadurch wird dem unbedarften Leser vieles klar: Geschichte hautnah. Man begegnet den Mumien zu Lebzeiten und gewinnt einen Einblick in ihr Leben, den man anders nicht hätte.


Was auch noch ein besonderer Faktor dieser Grabung ist: Einmal muß nicht gespart werden. An mangelhafte Ausrüstung und viel Improvisation gewöhnt, fühlt Peter sich wie im Paradies: Es ist Technik vorhanden, die er sich nie hätte träumen lassen. Dadurch sind Erkenntnisse möglich, die man anders nicht hätte gewinnen können.


Für mich war „Die Ersten“ schon das dritte Buch der Autoren, und zum dritten Mal habe ich das Lesen sehr genossen. Spannung ist natürlich immer toll und hält den Leser bei der Stange, aber für mich ist das, was ich daraus lernen kann, immer besonders viel wert. Weil die Autoren aus der Praxis kommen, selbst Archäologie studiert haben und auch schon selbst auf Grabungen gearbeitet haben, wissen sie, worüber sie schreiben. Verstehen die Umstände und kennen die Hintergründe, Verwicklungen und Machtspielchen. Das ist die Fachwürze, die einen Roman für mich interessant macht.


Leider bin ich kriminologisch nicht so versiert (Krimis sind mir in aller Regel zu flach), und deshalb stehe ich öfter auf dem Schlauch, wenn andere schon den Täter identifiziert zu haben glauben. Aber diesmal liefen die auch in Sackgassen, und das hat mir sehr gut gefallen. Gut gemachte Krimihandlung im Nebenthema – klasse! So treibt einen die Spannung von der ersten Seite an um und hält bis zum Schluß. Man merkt gar nicht, wieviel man ganz nebenbei lernt! Ich freue mich schon auf das nächste Buch.

  (3)
Tags: amerika, archäologie, entdeckung, erstbesiedlung, grabung, inuit, mord, parasiten, wikinger   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

israel, israelisch, aromatisch, orientalisch, gemüse

Köstliches Israel

SCM
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei SCM Collection, 22.08.2017
ISBN 9783789398070
Genre: Sachbücher

Rezension:

Von diesem Buch bin ich rundum begeistert! Die Rezepte sind einfach nur toll, und obwohl sie einfach nachzukochen sind und keine besonders hohen Anforderungen stellen, haben sie doch einfach immer einen Pfiff. So kenne ich die israelische Küche: Lecker und ausgesprochen aromatisch.

Einige Zutaten konnte ich hier in der Provinz nicht auftreiben, aber ich habe sie dann einfach weggelassen oder ähnlichen Ersatz gesucht. Geschmeckt hat es trotzdem ausgezeichnet.

Dieses Buch kann ich nur jedem empfehlen, und zwar zu jeder Jahreszeit. Bei der aktuellen Hitze habe ich mich natürlich mehr auf die Sommergerichte konzentriert, aber mit der Zeit will ich das ganze Buch durchkochen und meine Lieblingsrezepte finden. Darauf freue ich mich schon!

  (6)
Tags: aromatisch, fleisch, gemüse, israel, küche, rezept, salat   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

kurzgeschichte, taiga, booksnack, humor, zugfahrt

Ein Ort names Taiga (Kurzgeschichte, Humor) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Bettina Klusemann
E-Buch Text: 10 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 04.10.2016
ISBN 9783960871187
Genre: Humor

Rezension:


Kaum hatte ich angefangen zu lesen, war die Story schon wieder zu Ende. Aber sie war soweit sehr nett, wenn man auch sagen muß, daß schon einiges dazugehört, bei einem viertelstündigen Zugaufenthalt so gut wie ohne alles aus dem Zug zu springen. In der Realität undenkbar, selbst im verspäteten Rußland.

Aber die Pointe ist richtig gut! Hat mir sehr gefallen.

  (5)
Tags: ausweise, freunde, geld, koffer, mißgeschick, rußland, sehenswürdigkeit, taiga, zugfahrt   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

befreiung, theologie, evangelisch, luther, reformation

Luther

Friedrich Schorlemmer
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.02.2017
ISBN 9783746632810
Genre: Biografien

Rezension:

Friedrich Schorlemmer hat als Prediger an der Schloßkirche zu Wittenberg und als geborener Thüringer den größtmöglichen Einblick in die Umgebung und die Hintergründe zur Person Luthers und der Reformation. Dementsprechend liefert er eine ausgesprochen gründliche Untersuchung über diesen höchst wichtigen Abschnitt der Kirchengeschichte. Wer die Reformation verstehen und die Hintergründe erfahren möchte, ist mit diesem Buch bestens beraten.


Zuerst fällt die Sprache wohltuend auf: Keine moderne, von Politikern verordnete künstliche Rechtschreibung, sondern gewachsene Sprache, die der Autor virtuos anzuwenden weiß. Ebenso der Inhalt: Welche Fragen man auch immer in die Lektüre mitgebracht haben mag – hier werden sie beantwortet. Im Grunde ist der Inhalt dieses Buches wie eine Vorlesungsreihe im Fach Kirchengeschichte: Die Person Luthers wird mit allen Facetten deutlich, sowohl sein kindlich-reines Gottvertrauen, seine Ängste wegen seiner Sünden als auch seine Ausbrüche gegen die Juden, seine persönlichen Fragen und auch die Antworten, die er bei seinem Herrgott fand.


Wir begleiten Luther von seiner Kindheit in Eisleben über die Zeit im Kloster bis zum großen Umbruch der Befreiung der Kirche aus den Fesseln des Papsttums und dann weiter die Entwicklung der jungen Kirche, die eigentlich nie geplant war, über Luthers gesamten Lebensweg.


Die Wandlung in der Person Luthers wird deutlich, wenn man mitverfolgt, wie er an seiner eigenen Person verzweifelt, mit Buße Gottes Wohlgefallen zu verdienen sucht und daran scheitert, dann aber die Erlösung, die Jesus Christus auf Golgatha erworben hat, an sich selbst erlebt, frei wird und anderen den Weg in die Freiheit zeigt.


Luthers Kampf für die Wahrheit zu verfolgen, ist eine wirklich spannende Angelegenheit. Zum Beispiel die Zivilcourage ist ein Thema, das direkt auf Luther zurückgeht. Die evangelische Sicht auf das Verhalten des Christen ist völlig anders als die katholische: Ein Katholik verhält sich innerhalb seiner Kirche korrekt, wenn er gehorsam ist. In der evangelischen Kirche ist eine solche Haltung undenkbar. Der evangelische Christ ist gefordert, sich seine Haltung gegenüber seiner Umwelt aus der Bibel und im Gebet zu erarbeiten und dann dazu zu stehen. Man kann also kein echter evangelischer Christ sein, ohne eine Beziehung zu Jesus Christus, dem HERRN, zu haben und täglich in der Schrift zu forschen. Ohne Bibelkenntnis ist ein evangelischer Christ nicht denkbar.


Eins der größten Verdienste Luthers ist zweifellos die Übersetzung der Bibel. Sie war nicht die erste Übersetzung ins Deutsche, aber die am weitesten verbreitete. Mit dem Text hat er sich viel Mühe gegeben, obwohl natürlich auch einige Schnitzer passiert sind. So hat er nicht alle vorliegenden Urschriften beachtet und somit nicht die ganze Fülle der Informationen aufgenommen. Trotzdem ist seine Übersetzung für das Volk eine Quelle der Kraft geworden, denn nicht nur die philologisch gebildeten Gläubigen konnten sich nun damit beschäftigen, sondern jedermann. Den Wert davon kann man gar nicht hoch genug ansetzen.


Anfangs glaubte Luther, wenn er den Messias und seine Aussagen deutlich macht, würden die Juden ihm in Scharen zulaufen. Als sich das nicht erfüllte, war er frustriert und hat sich in seinen menschlichen Gefühlen zu einigen Aussagen hinreißen lassen, die man nicht akzeptieren kann. Auch ein Reformator hat schwache Seiten, wie im Buch auch deutlich wird und das Bild abrundet.


Auch Luthers Weggefährten kommen zur Sprache. So ist Melanchthon als Mitkämpfer ein größerer Teil des Textes gewidmet. Er brachte es fertig, sowohl Luthers als auch Erasmus' Freund zu sein, obwohl diese beiden regelrechte Gegensätze verkörpern. Aber eine Bewegung braucht verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Begabungen. In der Reformation waren alle vertreten.


Am Ende folgt noch eine Beschreibung der Auswirkungen, der Spuren, die Luther und sein Werk bis in die heutige Zeit hinterlassen haben.


Gut gemacht fand ich auch die Fragen am Ende des Buches: Unsere modernen Probleme werden mit Worten und Aussagen Luthers beantwortet, und man wundert sich, wie treffend Luther schon Maßstäbe und Richtlinien formuliert hat.


Luther mochte die Diskussionen nicht: „Das weiß ich gewiß, daß wenn ich den Unrat bekämpfe, mag ich siegen oder besiegt werden, ich immer beschmutzt werde“ (S. 210). Das ist ein wahres Wort. Wenn man sich mehr daran halten würde, wäre das Leben einfacher. Dennoch kann man solche Situationen nicht umgehen. Auch heute müssen wir für die Wahrheit einstehen. Die Richtschnur des Evangeliums ist auch heute noch für jeden verbindlich.


Sein ganzes Leben und seine ganze Kraft investierte Luther in sein Lebenswerk. Und er schuf die Basis für eine moderne Gesellschaft, in der Bildung hochgeschätzt und Forschung ehrenwert ist. Unser Leben heute wäre ohne Luther und die Reformation nicht vorstellbar. Dieses Buch liefert eine hervorragende Grundlage, um Luther und seine Zeit genauso zu verstehen wie ihre Auswirkungen auf unsere heutige Gesellschaft. Ein Buch, das man gelesen haben sollte!

  (5)
Tags: befreiung, buße, evangelisch, katholisch, kloster, luther, melanchthon, reformation, schloßkirche, theologie, wittenberg   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

anthologie, thomas kowa, zombies, ring, aliens

Nehmen Sie am Saturnring die dritte Ausfahrt

Thomas Kowa
E-Buch Text
Erschienen bei booksnacks.de, 22.05.2017
ISBN 9783960871538
Genre: Sonstiges

Rezension:

Science-Fiction ist mein Lieblingsgenre. Ich mag es, mich in fremde Welten zu verlieren, fremdartige Wesen kennenzulernen und unvorstellbare Technik vorstellbar zu machen. Es reizt mich, physikalische Probleme zu lösen und dabei Neues zu lernen. Gefahren an einem sowieso gefährlichen Ort wie dem Weltraum zu bestehen, Teamgeist zu entwickeln und das Beste aus sich rauszuholen - das genieße ich.

Zusätzlich bietet die SF die immens wichtige Ebene darunter, wie es schon Brave New World und 1984 geleistet haben. Deshalb greife ich zu, wenn ich nur ansatzweise das Gefühl habe, dazuzulernen.

Bei diesem Büchlein war das anders. Ich hatte es mir mitgenommen, als ich eine unfreiwillige Pause füllen mußte. Leider mußte ich den Reader in der Zeit dreimal ausschalten, weil ich immer wieder über dem Text eingeschlafen bin. Mich hat leider überhaupt nichts angesprochen. Am besten fand ich noch die Hühnergeschichte, aber SF, wie ich gehofft hatte, war das alles nicht. Es genügt nicht, sich fremdartige Wesen vorzustellen, ohne daß etwas passiert.

Andere mag es vielleicht ansprechen, für mich war es nichts. Obwohl ich gut gemachte Kurzgeschichten sehr genieße.

  (5)
Tags: aliens, kurzgeschichte   (2)
 
1209 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks