SophiasBookplanet

SophiasBookplanets Bibliothek

150 Bücher, 56 Rezensionen

Zu SophiasBookplanets Profil
Filtern nach
152 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

nonfiction, sachbuch, ratgeber

Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger

Jennifer Van Allen , Bart Yasso , Amby Burfoot , Pamela Nisevich Bede
Flexibler Einband
Erschienen bei Südwest, 12.12.2016
ISBN 9783517095271
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

184 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

maybe not, maybe someday, liebe, wg, colleen hoover

Maybe not

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423717250
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

76 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

molly mcadams, häusliche gewalt, to the stars - wenn du die sterne berührst, wenn du die sterne berührst, liebe

To the Stars - Wenn du die Sterne berührst

Molly McAdams , Justine Kapeller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 06.03.2017
ISBN 9783956496417
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

ally taylor, new york diaries, new york, droemer knaur, lovestory

New York Diaries - Phoebe

Ally Taylor
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2017
ISBN 9783426519417
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

heyne, carly phillips, im zweifel für die liebe, dare to love

Im Zweifel für die Liebe

Carly Phillips , Karla Lowen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453419858
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(845)

1.562 Bibliotheken, 32 Leser, 0 Gruppen, 191 Rezensionen

liebe, colleen hoover, musik, maybe someday, ridge

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, exfreund, sarah saxx, saxx, küsse

Küssen verboten, lieben erlaubt

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.02.2017
ISBN 9783743125339
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

44 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

soulsister, jennifer benkau, jenniferbenkau, roman, rezension

Soulsister

Jennifer Benkau
Flexibler Einband
Erschienen bei cbj, 20.03.2017
ISBN 9783570174050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

jugendbuch, rezension, liebe, mobbing, rockstar

Don't Kiss Ray

Susanne Mischke
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423740265
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die wohl bekannteste Liebesgeschichte aller Zeiten wurde von William Shakespeare geschaffen und bei vielen Frauen flattert bereits das Herz, wenn sie auch nur die Namen "Romeo udn Julia" hören, denn viele verbinden mit diesen unter anderem Leonardo DiCaprio als Romeo. Dazu aber hier nicht mehr, denn zu diesem Thema habe ich euch noch in meinem Blogtour  - Beitrag mehr zu sagen. Worum es hier geht, ist, dass dieses allseits bekannte Liebesdrama durch Susanne Mischke modernisiert und in die Welt von Instagram und Facebook gesetzt wurde, so zumindest der Klappentext.

Jill und Rays erste Begegnung habe ich einfach unheimlich geliebt. Ihre Chemie stimmte sofort und hat mich zum Schmunzeln gebracht. Sie waren niedlich und authentisch und Jill hatte zum Glück nicht einen solchen "Oh mein Gott, ich will ihn" - Moment, wie ich es leider mittlerweile aus viel zu vielen Büchern kenne. Sie haben sich auf Anhieb verstanden, naja, zumindest nachdem Jill ihn zurecht gewiesen hat. Es wird mehr oder weniger abwechselnd aus ihren beiden Perspektiven geschrieben, was durch unterschiedliche Schriftarten deutlich wird. Dabei hätte ich mir jedoch noch mehr von Ray gewünscht, da er für mich einfach der interessantere Charakter war. Auch wenn ich mich sehr gut mit Jill identifizieren konnte, und das nicht nur weil ich ihre Gedanken zu der Trennung ihrer Eltern sehr gut nachvollziehen kann. Die anderen Charaktere, zum Beispiel Jills Freundinnen, mochte ich nicht sonderlich, kann aber auch nicht genau sagen, warum, immerhin handeln sie trotz allem sehr authentisch. Paul, der große Bruder einer ihrer Freundinnen, hat mir da noch am besten gefallen, da er sich während des Buches sichtlich entwickelt hat und Jill in entscheidenden Momenten zur Seite stand.

Was für mich noch ein großer Bonus für diese Geschichte ist, ist der Tango, dem sich Ray und Jill beide sehr hingebungsvoll widmen. Ein toller Tanz, der in diesem Roman immer mal wieder etwas Abwechslung von dem Rockstar- und Alltagsleben bringt. Mal etwas, das mir nicht so Mainstream erscheint. Die Geschichte und die Charaktere sind mir zwar so noch nicht untergekommen, aber ich hatte auch nicht das Gefühl, eine neue, unheimlich originelle Geschichte zu lesen, was leider jedoch nicht daran lag, dass sie der Romeo und Julia - Story so sehr ähnelte. Nach dem zweiten Kapitel hatte ich mir einfach sehr viel erhofft, denn wie bereits oben erwähnt, mochte ich das erste Aufeinandertreffen unserer Protagonisten sehr. Doch die Spannung und der Sog konnten sich leider nicht bis zum Ende halten.

 

Fazit:

Eine sehr authentische und moderne Liebesgeschichte mit vielen Facetten, die endlich mal nicht zu schnulzig, jedoch romantisch und süß war. Dennoch nichts, was man unbedingt lesen muss, aber durchaus eine schöne, kurzweilige Romanze.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

270 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

dystopie, zukunft, utopie, gesundheit, kontrolle

Corpus Delicti

Juli Zeh
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei btb, 09.08.2010
ISBN 9783442740666
Genre: Romane

Rezension:

Auf dieses Buch hatte ich zugegeben sogar mehr Lust als auf bisher so ziemlich alle anderen, die ich jemals für die Schule lesen musste. Denn ein recht moderner Roman, noch dazu eine Dystopie, liest man nicht sonderlich oft in der Schulzeit. Dann begann ich zu lesen und kam wirklich schnell voran, auch wenn mir der Inhalt dieses Buches vorerst etwas suspekt erschien. Die Geschichte von Mia, die nach dem unschuldigen Tod ihres Bruders Moritz sich nach und nach immer weiter gegen das bestehende, in seinem Fall versagt habende System wendet, fällt aus so ziemlich jedem meiner Raster.

Wenn ich eines über dieses Buch zu sagen habe, dann, dass es aus all meinen Bewertungskriterien herausfällt. Ich könnte sie nun Schritt für Schritt abarbeiten: Waren mir die Charaktere sympathisch? Alles andere als das! Kramer war zwar interessant, aber auch irgendwie gruselig. Mia war okay, jedoch mir an einigen Stellen auch zu irre, auch wenn man das bei ihrer Geschichte verstehen kann. Alle anderen, bis auf Moritz, waren einfach nur flach und hatten für mich nicht wirklich Charakter. Vielleicht noch Rosentreter, den ich eigentlich recht gut leiden konnte, aber es gab einfach keinen Charakter, von dem ich sagen kann: Wow, gäbe es den nur in Echt, ihm würde ich mal begegnen wollen.

Es gibt auch einen Charakter, der sogar noch gruseliger ist als Kramer. Die sogenannte Ideale Geliebte ist, wie man will, eine Wahnvorstellung Mias, die Moritz erschaffen hat und die sie jetzt nach seinem Tod begleitet und tröstet. Ich mochte ihren Part, sie hat immer offen gesagt, wozu Mia zu feige war, auch wenn sie ja schlussendlich nicht wirklich da war sondern nur in ihrem Kopf. Aber sie hat mich zumindest hin und wieder etwas amüsiert im Gegensatz zu dem Rest des Buches.

Was an diesem Buch wirklich außergewöhnlich ist, ist die Erzählform. Der Erzähler berichtet über Mia in der Sie - Form, ist dabei allwissend und übernimmt teilweise sogar eine Art Kommentatorfunktion, die Wissen vermittelt, das nicht unbedingt in den Zusammenhang passt. Weiterhin findet man in diesem Buch teilweise sehr verspachtelte und komplexe Sätze, immerhin sprechen die Charaktere öfters von einem uns unbekannten System und Mia ist noch dazu Naturwissenschaftlerin. Daher denke ich nicht, dass das Buch jedem gefallen wird, dennoch sollte man es meiner Meinung unbedingt lesen.

 

Fazit:

Ein literarisches Unikat über die Frage, was uns mehr bedeutet: Wohlergehen und Gesundheit oder Freiheit. Eine Frau, die das Vermächtnis ihres Bruders lebt, den sie erst nach seinem Tod wirklich zu verstehen glaubt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Stadtschwärmer Leipzig


Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Stadtschwärmer Leipzig, 27.11.2015
ISBN 9783000499838
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vom Zentrum, über den Norden, Westen und Süden bis hin zum Osten der Stadt - meiner Stadt. Die ich jedoch noch nie so erlebt habe wie in diesem Buch. Eine Rundumsicht auf die Buchstadt Leipzig, für Touristen aber definitiv auch Einheimische.

Dieses Buch verspricht viele Geheimtipps, wundervolle Bilder auf eine Stadt, die man ansonsten nur auf Augenhöhe sieht, und ebenfalls Übernachtungsratschläge für Durchreisende oder Urlauber. Und wie es scheint, lohnt es sich wirklich sehr, in dieser Stadt ein paar Tage, wenn nicht sogar sein ganzes Leben zu verbringen.

Selbst ich, die von sich behaupten kann, mehrmals im Monat in Leipzig zu sein, konnte hier noch so einiges lernen. Gut, ich bin nicht unbedingt der Typ, der durch die Stadt läuft, bis er etwas gefunden hat, wo er gerne bleiben will - für eine kurze oder lange Weile. Aber nachdem ich dieses Buch gelesen und angesehen, diese Bilder und Impressionen in mich aufgenommen habe, möchte ich mir eine Jacke und meine besten Schuhe zum Laufen anziehen und loslaufen.

Oder naja, eher erst einmal eine halbe Stunde mit dem Zug fahren und dann loslaufen. Leider, leider wohne ich nämlich nicht direkt in der Stadt, werde dieses Buch aber, sobald ich alles in mir aufgesaugt habe, an meine Schwester verschenken, die soeben ihren Mietvertrag für die Großstadt unterschrieben hat. Ich glaube, auch wenn sie bereits den Großteil ihres momentanen Daseins in dieser Stadt verbringt, kann sie dennoch hier in diesem Buch vieles Neues entdecken.

Was ich als Buchliebhaber jedoch etwas schade finde, ist, dass nur ein einziger Buchladen vorgestellt wird, wobei ich glaube, noch viele weitere finden zu können, wenn ich mich mal wirklich auf die Suche begebe. Aber Geschmäcker sind eben unterschiedlich und man muss nun einmal eingestehen, dass die Mehrheit der Städtler oder Touristen sich wohl mehr für Bars und Clubs als für Leserattenparadiese interessieren.

Das Buch hat eine wundervolle Gliederung und die Autoren nehmen den Leser auf einen Trip durch die einzelnen Stadtteile mit, ohne dass er sich selber bewegen muss. Was er bei einer solchen Auswahl an wundervollen und sehenswerten Stops jedoch auf jeden Fall einmal tun sollte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

195 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

fantasy, penhaligon, kendare blake, giftmischer, drei schwestern

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 09.05.2017
ISBN 9783764531447
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

witz und weisheiten des tyrion lennister, tyrion lannister, zitate, dasliedvoneisundfeuer, illustrationen

Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister

George R.R. Martin , Andreas Helweg , Jörn Ingwersen
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 27.03.2017
ISBN 9783764531577
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

66 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

liebe, krebs, mila, studium, berlin

Das Leben zwischen Jetzt und Hier

Cara Mattea
E-Buch Text: 391 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.01.2017
ISBN 9783733785857
Genre: Romane

Rezension:

Gleich zu Beginn möchte ich schnell erwähnen, dass dieses Buch mittlerweile auch im Taschenbuchformat erschienen ist und man es so auch lesen kann, wenn man wie ich kein eBook - Fan ist. Als ich die Email der Autorin vor einigen Wochen erhielt, war ich auch erst einmal etwas skeptisch, da ich mir eigentlich vorgenommen hatte, keine eBooks mehr anzunehmen, immerhin "stapeln" sie sich bei mir geradezu. Doch der Klappentext konnte mich wirklich überzeugen, vor allem durch den Zusatz, dass Leo Modedesign studiert. Ich war sofort Feuer und Flamme, auch wenn mich das Cover an sich nicht angesprochen hätte. Da gefällt mir das der Print - Ausgabe schon um einiges besser.

Und obwohl ich nicht gerne eBooks lese, hat es mir in diesem Fall dennoch viel Freude bereitet, auch wenn ich bedauere, Mila und Leos Geschichte nicht von Anfang an aktiv gelesen, sondern es mir mehr für unterwegs aufgespart zu haben. Denn hätte ich mich wirklich Vollzeit mit diesem Buch auseinander gesetzt, hätte ich es sicher in drei oder vier Tagen durchgelesen. Und Mila und Leo hätten das wirklich verdient gehabt! Sie sind mir beide unheimlich sympathisch geworden und ich hätte nicht wenig Lust, mal einen Abend mit ihnen in Berlin zu verbringen. Noch bevor sie mich jedoch begeistern konnten, stahlen ihre Geschwister mein Herz. Milas Bruder Johannes hat es mir vor allen anderen angetan, aber auch Ben, Leos Bruder, war toll. Als es bei Leo ziemlich drunter und drüber ging, war es so gut wie möglich da. Das kann man auch über Jason, seinen besten Freund, sagen, der meiner Meinung nach sein eigenes Buch verdient hat! Er ist ein toller Freund und sorgt sich um Leo wie ich es in nicht vielen Büchern bisher erlebt habe. Ihre Konversationen haben mein Herz erwärmt und mich zum Lächeln gebracht, was auf jeden Fall ein großer Pluspunkt für dieses Buch ist!

Die Geschichte von Leo und Mila, die beide keineswegs perfekt, aber dadurch gerade so authentisch sind, nimmt ziemlich schnell an Fahrt zu und nach nur 300 Seiten hatte ich das Gefühl, ein ganzes Leben gelebt zu haben. Ihre Liebesgeschichte ist real, nicht zu schnulzig, wenn auch liebe- und gefühlvoll. Ich habe es genossen, meine Zeit mit ihnen zu verbringen, mit ihnen nach Amsterdam zu reisen und, auch wenn es schwierig war, die harte darauf folgende Zeit zu durchstehen. Es gab nur zwei kleine Sachen, an denen ich mich etwas gestoßen habe. Die eine ist vermutlich sogar ziemlich lächerlich, aber ich mochte es gar nicht, wenn Mila Leo "Hase" genannt hat. Über solche Kleinigkeiten konnte ich aber schnell hinwegsehen, denn die Geschichte hat mich mit ihren unerwarteten Handlungen gepackt.

Fazit:

Das Leben geht immer weiter, egal wie schlecht es einem manchmal gehen mag. Deine Vergangenheit bestimmt dich nicht. Liebe macht dich stark.

Das alles nehme ich allein aus 300 Seiten mit. Und das ist vermutlich noch nicht alles. Diese Geschichte ist mehr als eine Liebesgeschichte auf herkömmliche Weise, denn sie konnte mich vor allem durch Familie und Freundschaft begeistern.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(871)

1.485 Bibliotheken, 34 Leser, 1 Gruppe, 280 Rezensionen

erotik, liebe, geneva lee, royal, royal passion

Royal Passion

Geneva Lee , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.01.2016
ISBN 9783734102837
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Geneva Lee ist, wie ich aus persönlicher Erfahrung sagen kann, eine wundervolle Frau mit einem großen Herz und viel Humor. Nach ihrer Vita ist sie auch eine große Romantikerin, wovon ich in ihrem Buch leider nicht so viel mitbekommen habe. Oder man definiert Romantik eben über pausenlosen Sex. Denn so würde ich diesen Roman zusammenfassen. Die Idee war wirklich unglaublich schön: Ein mehr oder weniger "normales" Mädchen stößt auf Prinzen und muss sich dem ganzen Trubel stellen, der einer Beziehung mit ihm folgt. Dieser Teil des Buches war ja auch wirklich schön und ich habe es sehr genossen und fand es durchaus romantisch, wenn Alexander, der Thronfolger, Clara, unsere Protagonistin (aus deren Sicht das Buch erzählt wird), vor all der Publicity und dem Klatsch schützen will. Nur hat dieser Teil gerade einmal 5% des Buches ausgemacht.

Das Buch beginnt während Claras Abschlussfeier, auf der sie Alexander, von dem sie noch nicht weiß, wer er wirklich ist, kennenlernt. Und natürlich kann sie sich seiner Anziehung nicht entziehen und lässt sich von ihm küssen und die Knie weich machen. Ein wenig Insta, oder? Aber ich dachte: Lass dich drauf ein, gib den beiden eine Chance. Und meiner Meinung nach wurde es immer wieder besser, während die Geschichte voranschritt, jedoch auch immer wieder mal schlechter. Die ersten Male, die unsere Protagonisten im Bett landeten, fand ich sogar noch ganz interessant, schön geschrieben und prickelnd. Ihre gesamte Beziehung ist sehr prickelnd. Doch andererseits wurde sie durch die ständigen Wiederholungen (nicht in Worten, aber in Taten) flach.

Clara hat viele Selbstzweifel, wie kann es auch anders sein, wenn man mit einem perfekten Prinzen wie Alexander zusammen ist, statt ihr jedoch zu sagen, wie sehr er sie für ihren Charakter liebt und mag, erzählt er ihr, warum er ihren Körper am liebsten gleich wieder flachlegen will. Was dann sofort auch wieder passiert... Wer kann auch einem Prinzen wie Alex wiederstehen? Aber das war mein Problem. Ich konnte ihre Beziehung bald nicht mehr als mehr als Sex sehen. Diese ganzen Szenen haben mir das Gefühl hinter ihrer Verbindung geraubt und das habe ich sehr bedauert. Ich hoffe sehr, dass sich das Gefühl in Band 2 wieder aufbaut, denn leider habe ich den bereits im Regal stehen und werde ihn deshalb eher oder später auch lesen. Zum Glück ist er nicht mehr so seitenreich und erinnert Quellen zufolge nicht mehr ganz so sehr an Shades of Grey.

Was mir jedoch sehr gut gefallen hat in diesem Buch, sind die Nebencharaktere. Vor allem Edward und David habe ich sehr ins Herz geschlossen und ich hoffe, sie in den folgenden Bänden öfter zu treffen. Doch bis auf diese beiden konnte ich dem Buch nicht sonderlich viel abgewinnen. Der Wechsel zwischen zu schnulzig und zu erotisch hat mir einfach nicht gefallen und ist für mich nicht auf den Nenner "romantisch" gekommen.

 

Fazit:

Für Shades of Grey - Liebhaber ein Muss, für alle, die ein wirkliches Märchen mit viel Romantik suchen, eher weniger. Ich bin wirklich enttäuscht, denn die Autorin hatte meine Lust auf dieses Buch sehr gesteigert. Leider konnte ich die Gefühle zwischen Clara und Alexander nur hin und wieder spüren, da sie in all dem Sex ertrunken sind.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

447 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 45 Rezensionen

fantasy, shadow falls, vampire, werwölfe, gestaltwandler

Shadow Falls - After Dark: Im Sternenlicht

C.C. Hunter ,
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.07.2015
ISBN 9783841422330
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

L.A. Guards: Inspire Me (Liebesroman)

Amélie Duval
E-Buch Text: 216 Seiten
Erschienen bei null, 30.12.2016
ISBN B01NBPS703
Genre: Sonstiges

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(291)

661 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

colleen hoover, liebe, nächstes jahr am selben tag, dtv, feuer

Nächstes Jahr am selben Tag

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.03.2017
ISBN 9783423740258
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mittlerweile glaube ich wirklich an eine kleine sadistische Ader in mir. Bevor ihr jedoch Angst bekommt, sollte ich wohl noch hinzufügen, dass sie sich ganz alleine gegen mich selbst richtet. Zumindest meistens. Ich muss jedoch gestehen, dass ich hin und wieder vor meinen Freunden schon einmal von Colleen Hoovers Büchern geschwärmt habe und sie unwillentlich, selbstverständlich, dazu gebracht habe, auch eines dieser Bücher lesen zu wollen. Dabei weiß ich doch aus erster Hand, dass ihre Bücher mich immer wieder zum Weinen bringen und mein Leben scheinbar total über den Haufen werfen. Colleen Hoovers Bücher gehen mir jedes Mal so unheimlich nah und tief unter die Haut, dass ich erstens gar nicht mehr aufhören will, zu lesen, und zweitens mir all den Schmerz, den ich mit den Protagonisten teile, nicht mehr antun will. Doch bisher habe ich jedes Buch von ihr beendet, denn ich weiß, dass das Ende, welches auch dieses Mal wieder wunderschön war, mein Herz wieder heilen wird. Zumindest größtenteils.

Fallon als Protagonistin zu haben fühlt sich an wie eine Reinigung. Und damit meine ich keinen Hausputz, sondern eine innere Katharsis, wie es so schön heißt. Nach allem, was diese Frau durchmachen musste, ist sie dennoch so unheimlich liebenswert und stark, dass man als Leser glaubt, alles schaffen zu können, da Fallon, die so gezeichnet, verloren und gefangen ist, es auch schafft. Ben hingegen gibt dem Leben eine völlig neue, wunderschöne Melodie. Er findet wundervolle Worte für Fallon und auch für uns als Leser, die eine der Nachrichten dieses Buches übermitteln: Keep dreaming.

Doch nicht nur diese beiden Charaktere haben mich eine neue Sicht auf die Dinge finden lassen. Es gab ein Wiedersehen mit unseren Protagonisten aus "Zurück ins Leben geliebt", Miles und Tate. Auch wenn die Hintergründe mich unheimlich fertig gemacht haben, konnte ich mir ein kleines Lächeln dennoch nicht verkneifen, als diese beiden einen Gastauftritt bekommen haben. Auch Ian, Bens Bruder, ist uns bereits aus dem eben genannten Roman der Autorin bekannt. Er hat für mich und Ben eine ganz bedeutende Rolle in diesem Werk gespielt und ich könnte mir gut vorstellen, auch über ihn ein Buch zu lesen, würde es mir sogar wünschen, aber bekanntlich ist Colleen Hoover nicht so der Typ dafür, ganze Blutlinien abzuarbeiten.

Ein Auf und Ab der Gefühle ist bei Colleen Hoover Büchern nichts Ungewöhnliches, aber in diesem Fall hat sie sich meiner Meinung nach selbst übertroffen. Sieben Jahre erleben wir mit unseren Protagonisten und wir sehen sie leiden und lieben, zerbrechen und heilen. Immer wieder. Bereits zu Beginn des Buches wurden Andeutungen gemacht, die darauf hinweisen, dass noch irgendeine große Offenbarung auf uns wartet, die mir schließlich unheimlich viele Tränen abverlangt hat. Ja, nennt mich empfindlich, aber lest erst einmal selber dieses Buch, ohne Tränen in den Augen zu haben und eure Nase kitzeln zu fühlen.

 

Fazit:

Zu sagen, dass dieses Buch von Colleen Hoover etwas ganz Besonderes ist, ist vermutlich Mainstream, aber ich komme einfach nicht drum herum. Mit unheimlich packenden Wendungen, herzzerreißenden Dialogen, liebevollen Charakteren und wundervollen Zitaten am Anfang eines jeden neuen Jahres hat mich dieses Buch mitgerissen und wird mich hoffentlich im Herzen für den Rest meines Lebens begleiten. Und es würde mich stark wundern, wenn bei dieser ergreifenden Geschichte jemand keine Tränen in den Augen hat. Challenge accepted?

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

158 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

englisch, schule, freundschaft, lehrer, liebe

Dead Poets Society

Nancy H. Kleinbaum
Flexibler Einband: 166 Seiten
Erschienen bei Random House, 01.12.1990
ISBN 0553282980
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als ich mich im Englischunterricht dafür ausgesprochen habe, dass wir dieses Buch statt einem anderen lesen, hatte ich nicht wirklich eine Ahnung, um was es überhaupt geht. Jedoch hatte ich einige positive Meinungen über diese Geschichte, dieses Buch, seinen Film gehört, sodass ich mich unbehelligt an das Lesen gemacht habe. Und nach dem ersten Kapitel war ich auch bereits im Geschehen, habe die Charaktere langsam aber stetig gerngewonnen und mich auch schon kurz darauf von dem Unterricht von Mr. Keating begeistern lassen. Hätten wir nur mehr von solchen Lehrer an unserer Schule...

Zuerst möchte ich sagen, dass die Beziehung zwischen Knox, Neil, Todd, Pitts, Charlie und Meeks mich einfach unheimlich mitgerissen hat. Todd war zwar der Neue an der Schule, doch er wurde so herzlich aufgenommen, wie man es heutzutage vermutlich nur noch selten findet. Die Jungs hielten zusammen wie Pech und Schwefel, stärkten sich den Rücken, sagten sich aber auch gegenseitig, wenn etwas es nicht wert ist, darum zu kämpfen. Auch bei Eltern wie die von Todd oder Neil, die ihre Söhne nur unter Druck setzen, sie einzuschränken und in ihre Bahnen zu drängen versuchen, bleiben sie standhaft und stehen füreinander ein. Von dieser Freundschaft könnte sich vermutlich jeder eine Scheibe abschneiden.

Der Unterricht bei dem neuen Lehrer Mr. Keating bringt ganz andere Seiten an den Schülern zum Ausdruck. Sie blühen nach und nach immer weiter auf, sogar der Charakter, der sich völlig dagegen wehrt. Sie finden sich selbst auf eine ganz neue Art und Weise wieder, entdecken Talente und Seiten an ihnen, die von ihren Pflichten und Zwängen unterdrückt wurden. So zum Beispiel Neil, der seine Liebe zum Theater entdeckt, auch wenn sein Vater das nie dulden würde. Ganz nach dem Motto des Buches: Carpe Diem. Lebe für dich, preise den Tag. 

Fazit:

Eine unglaublich berührende, emotionale und inspirierende Geschichte über Freundschaft, die erste große Liebe und Selbstfindung. Noch dazu ein schockierendes und ergreifendes Ende, das dem Leser die Tränen in die Augen treibt. Ein Buch, das jede Klasse, sogar jeder Mensch lesen sollte.

Lebe dein Leben, wie du es willst.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

117 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

liebe, jenny han, jennyhan, psistillloveyou, verlieben

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254800
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem mich der erste Band von Jenny Han als Hörbuch bereits mitreißen und begeistern konnte, hatte ich sehr große Erwartungen, wie es eben immer ist, wenn eine Autorin oder ein Autor so einen tollen Auftakt liefert. Im zweiten Band stellten sich Lara Jean und Peter ganz neuen Herausforderungen, nachdem sie bereits im ersten Buch so einiges durchstehen mussten. Nachdem Band 1 mit einem tollen Cliffhanger geendet hat, musste ich den zweiten sofort hinterher hören. Auch wenn er sich statt über zwei Tage über drei gezogen hat, konnte auch er mich wieder mitreißen und mein Herz schneller schlagen lassen.

Lara Jean war mir erneut sehr vertraut, auch wenn ich an ihrer Stelle schon lange Peter vor den Kopf gestoßen hätte, immerhin stellt er Genevieve wirklich immer vor Lara, zumindest erscheint es dem Hörer und ihr selber so. Noch dazu ist dies nicht die einzige Sache, die ihre Beziehung gefährdet, denn ein Video von der Szene am Whirlpool taucht auf und zeigt Lara Jean und Peter beim "Sex", was jedoch nicht der Fall war. Das macht unsere Protagonistin und auch Peter bald völlig fertig und ich habe mit ihnen gelitten. Dennoch liebe ich es, wie Peter sich für Lara Jean einsetzt und sie verteidigt, auch öffentlich.

Ein weiterer Faktor, der Lara Jean an ihrer Beziehung zu Peter bald schon zweifeln lässt, ist, dass sie einen Brief von John erhält, dem letzten Empfänger einer ihrer vier Liebesbriefe aus dem ersten Band. Da er umgezogen ist, hat sich das Ganze etwas verzögert, doch jetzt... ist er wieder da. Erst als Brieffreund, dann wieder in der Stadt, als Lara Jean die alte Truppe zusammen ruft, da das Baumhaus, in dem sie sich damals immer getroffen haben, abgerissen werden soll. John wirkt auf eine Weise liebevoll und aufmerksam und humorvoll, die Lara Jean vor Augen führt, was ihr mit Peter fehlt. Doch gleichzeitig bemüht sich ihr Freund sichtlich um ihre Liebe, darum, dass ihre Beziehung trotz Genevieve hält. Man merkt immer wieder, dass er ihr keineswegs absichtlich wehtut.

Erneut ist Lara Jean und mit ihr der Hörer zwischen zwei tollen Typen hin und hergerissen. Erneut eine Dreiecksbeziehung. Doch dieses Mal so völlig anders als in Band Eins. Ich habe gezittert und gelitten, den einen und dann auch mal jemand anderen gehasst. Lara Jean hat es wirklich nicht einfach, dennoch geht sie richtig mit der Situation um. Das schätze ich sehr an ihr. Sie ist nicht perfekt, aber sie tut, was ihr Herz ihr sagt. Und diese Sprache versteht man durch Jenny Hans tollen Schreibstil auch als Zuhörer.

Fazit:

Du bist verliebt in die Liebe, sagt Margot einmal zu Lara Jean. Und damit hat sie völlig recht. Und ich glaube, in diesem Punkt stimme ich genau mit unserer Protagonistin überein, sodass mir dieses Hörbuch erneut unheimlich unter die Haut ging und mir mein Herz zerrissen und wieder geflickt hat.

Eine authentische Geschichte über die erste, nicht ewige Liebe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

452 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 116 Rezensionen

liebe, liebesbriefe, briefe, jenny han, familie

To all the boys I’ve loved before

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 25.07.2016
ISBN 9783446250819
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Gedanke an dieses Hörbuch reicht und ich lächle sanft vor mich hin, während mein Herz schmerzt. Ich hatte extrem hohe Anforderungen an dieses Buch, immerhin ist es in der Buchwelt bekannt wie ein bunter Hund. Zumindest war das mein Gefühl, als ich es als Hörbuch angefragt habe. Doch dieses Buch hat meine Erwartungen noch einmal übertroffen, denn ich hatte nicht erwartet, in meinem Tun inne zu halten, wenn ich an eine besondere Stelle komme, doch so war es immer wieder. Ich starrte lange Momente lang einfach vor mich hin, atmete flacher, spürte, wie sich mein Herz vor Freude oder Schmerz zusammenzog. Und davon hatte ich in diesen sieben Stunden reichlich.

Lara Jean war mir schnell sympathisch. Und nach einigen Minuten wurde mir immer mehr bewusst, wie erschreckend ähnlich sie mir ist. Ja, ich schreibe keine Liebesbriefe, um mich von meinen Schwärmen zu verabschieden, aber ich war schon ähnlich oft verliebt. Und dann auch noch in ähnliche Arten von Typen. Nur habe ich bisher keine Beweise für meine Schwärmereien hinterlassen, ganz anders als unsere Protagonistin, die sich plötzlich mit der Tatsache konfrontiert sieht, dass ihre Liebesbriefe an die vier Jungen, denen irgendwann einmal ihr Herz gehörte, gesendet wurden. Oder gehört einem von ihnen noch immer ihr Herz? Oder gleich mehreren?

Ich hätte mich vermutlich nicht so "leicht" entscheiden können wie Lara Jean, denn ich liebe Josh und ich liebe auch Peter. An einigen Stellen des Buches hatte ich wirklich Angst, dass das Ganze zu Mainstream wird. Mädchen geht Fake - Beziehung ein, um Schwarm eifersüchtig zu machen, und verliebt sich schließlich in Fake - Freund. Aber auch wenn es manchmal eben diesen Anschein machte, kann ich sagen, diese Geschichte ist nicht Mainstream. Durch viele Kleinigkeiten, durch viel Humor und viele Gefühle wird dieses Hörbuch zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Ebenso hatte ich an beiden Jungen Kleinigkeiten, die mir nicht gepasst haben, aber eben das hat Lara Jeans Gefühle so interessant und real gemacht. Denn ich konnte sie so mitfühlen. Ich habe mit Lara gezittert, die anderen Charaktere gehasst und dann auch geliebt. Doch auch die Nebencharaktere, sogar Kitty, Lara Jeans kleine Schwester, finde ich unheimlich einprägsam, sehr authentisch. Jeden von ihnen, naja, vielleicht bis auf Genevieve, hätte ich wahnsinnig gerne in meinem Leben, da sie mir wie wirklich tolle Persönlichkeiten erscheinen.

Das Ende hat mich noch einmal sehr positiv überrascht, obwohl ich mittlerweile das Gefühl habe, Jenny Han hätte mir jedes Ende als perfekt verkaufen können. Ich habe an Leonie Landas Worten gehangen, wollte nicht, dass Lara Jeans erste Geschichte ein Ende findet. Doch der Schluss hat mir erneut bewiesen, dass dieses Buch doch ganz anders ist, als ich es erwartet hatte, jedoch auf eine sehr gute Art und Weise. Immer wieder hat Jenny Han mich mitgerissen und, wäre ich nicht zu oft unter Leuten gewesen, vermutlich auch zum Weinen gebracht.

Fazit:

Mit vielen herzlichen Kleinigkeiten wurde dieses Buch zu einem ganz besonderen großen Ganzen. Keine Protagonistin war mir je so nah, so vertraut wie Lara Jean, vielleicht mit dem Unterschied, dass meine Schwärme nicht plötzlich auf mich stehen. Dennoch hatte ich so oft wie bei kaum einem anderen Buch so oft Herzklopfen. Einfach nur toll, toll, toll!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

L.A. Guards: Mister Perfect (Liebesroman)

Amélie Duval
E-Buch Text: 196 Seiten
Erschienen bei null, 29.07.2016
ISBN B01JDHN17E
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

249 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

carrie price, musik, new york, new york diaries, adriana popescu

New York Diaries – Sarah

Carrie Price
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.01.2017
ISBN 9783426519400
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nach dem wahnsinnig tollen Reihenauftakt von Ally Taylor aka Anne Freytag hatte ich sehr große Erwartungen an Carrie Price aka Adriana Popescu. Das einzige Buch, das ich bisher von ihr gelesen hatte, schlug bei mir ein wie eine Bombe, denn ich liebe ihren Humor, ihren Bezug auf alle möglichen Fandoms und ihre Art, die schönsten Gefühle der Welt bezaubernd in Worte zu fassen. Und all diese Fähigkeiten, die ich so sehr an "Versehentlich verliebt" geschätzt habe, hat sie mir in ihrem ersten New Your Dairy erneut und nur noch mehr bewiesen. Ab der ersten Seite hatte sie mich gefangen genommen und mir mit Sarah New Yorks schönste und gleichzeitig täuschendste Seiten gezeigt.

Sarah, die Protagonistin dieses Romans, durften wir bereits in Ally Taylors Band, dem ersten der Reihe, kennenlernen, sodass ich sehr gespannt auf sie war. Mit ihrer Leidenschaft zur Musik kam sie mir gleich sehr vertraut vor und dieses Gefühl hat sich nur noch verstärkt, desto weiter sie mich durch ihre Geschichte führte. Jedoch würde ich lügen, wenn ich behaupten würde, dass meine Faszination für diesen Roman nicht auch von diesen zwei unglaublich herzensguten udn humorvollen Männern herrührt, die nicht nur Sarahs Herz im Sturm erobert haben. Will mit seiner Verschwiegenheit, seinem ruhigen Wesen und seinen Emotionen, Charlie mit seinem Humor, seinem Charme und seiner Entschlossenheit haben es mir echt nicht leicht gemacht, nicht zu heulen, weil mein eigenes Leben nicht auch solche Traumprinzen parat hält. Jedoch sind sie keineswegs perfekt, Will nicht mit seiner Verschlossenheit und Charlie nicht mit seiner Verantwortung für seinen Beruf. Sie scheinen beide neben Sarah noch eine ganz andere Welt zu haben, die es ihr nicht einfach macht, zu ihnen vorzudringen.

Erneut hat Adriana mich mit Erwähnung Michael Fassbenders, Benedict Cumberbatchs oder anderen bekannten Schauspielern zum Schmunzeln gebracht. Man erkennt in ihren Büchern immer sofort, dass sie genauso ein großes Fangirl ist, wie ich mich fühle. Und dafür liebe ich sie. Ebenso dafür, dass sie es schafft, die Gefühle in mir, wenn ich meinen Lieblingslieder lausche, in Worte zu fassen. Denn ich fühle mich keineswegs dazu fähig, doch ihr gelingt es scheinbar federleicht und immer wieder.

Fazit:

Trotz hoher Erwartungen hat dieses Buch diese um Weiten übertroffen. Nach Beenden dieses humorvollen, emotionalen und mitreißenden Romans fehlten mir einfach die Worte. Ich wollte zurück zu Sarah, in ihre Welt voller Musik und Liebe, auch wenn sie wie jeder normale Mensch Fehler begeht. Doch Adriana Popescu findet einfach die perfekte Balance, sodass ihre Geschichte wie ein Märchen und doch unheimlich authentisch und lebensecht wirkt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

79 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

weihnachten, auf den ersten blick, kurzgeschichten, reihen-bände, liebe

Auf den ersten Blick

Stephanie Perkins , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 07.09.2016
ISBN 9783401601830
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

millionär, sarah saxx, erotik, chicag, womanizer

KING of Chicago: Verliebt in einen Millionär

Sarah Saxx
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei null, 31.12.2016
ISBN B01NAP1UT5
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als Erstes: Dieses Cover ist einfach mal zum Anbeißen! Schon alleine deswegen sollte dieses Buch die volle Punktzahl kriegen. Aber um ehrlich zu sein hat das Innere nicht ganz gehalten, was seine äußere Erscheinung versprochen hat. Ich kann gar nicht genau sagen, was mir gefehlt hat, denn es war alles da: Gefühl, Humor, ein heißer Protagonist, eine nicht nervige Protagonistin (heutzutage schwer), was will man mehr? Aber insgesamt konnte mich dieses Buch nicht wie erwartet mitreißen und mitfiebern lassen. Dafür war die Idee und die Handlung meiner Meinung nach nicht originell genug.

Unsere Protagonisten an sich waren mir sympathisch, vor allem Travis. Erst einmal liebe ich diesen Namen, noch dazu konnte er mich bereits bei seiner ersten Begegnung mit Ashley zum Schmunzeln bringen und ließ mich auch leicht hibbilig werden. Wirklich ein sehr scharfer Charakter, der für eine sehr interessante Chemie zwischen ihm und unserer Protagonistin sorgt. An dieser habe ich mich leider ein paar wenige Male angestoßen. Mir tat Travis so einige Male leid, da sie ihm so schnell etwas unterstellt hat, wo er ihr eben noch seine Gefühle gestanden hat. Ja, sie ist gebrandmarkt, aber in dem Fall tat mir Travis einfach mehr leid als Ashley.

Die Beziehung zwischen Ashley und Travis ist zwar wirklich sehr schön und auch emotional geschrieben, konnte mich jedoch leider nicht mitreißen, da mir die Handlung wie oben bereits erwähnt nicht originell genug war. Vieles war vorhersehbar, was dem Lesefluss und dem Vergnügen zwar keinen Abbruch tat, für mich dieses Buch jedoch zu nichts Besonderem machte. Dennoch sollte man dieses Buch als schnelle, unterhaltsame Lektüre für ein paar kribbelige Stunden, denn die gab es bei den zahlreichen Sexszenen auf jeden Fall, nicht unterschätzen.

Fazit:

Eine tolle, schnelle Liebeslektüre mit verführerischem Protagonisten, der sich "Vorsicht, heiß!" auf die Stirn tätowieren lassen sollte. Ebenso sein Bruder, von dem wir hoffentlich noch einiges mehr in der Fortsetzung "King of Los Angeles" hören werden. Wobei ich hoffe, dass mich seine Geschichte mehr mitreißen können wird.

  (0)
Tags:  
 
152 Ergebnisse