Sophies-Buecherwelt

Sophies-Buecherwelts Bibliothek

67 Bücher, 59 Rezensionen

Zu Sophies-Buecherwelts Profil
Filtern nach
67 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

317 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 78 Rezensionen

dystopie, die auslese, joelle charbonneau, trilogie, zukunft

Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben

Joelle Charbonneau , Marianne Schmidt
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 12.01.2015
ISBN 9783764531188
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Auslese
Nichts vergessen und nie vergeben
Autorin: Joelle Charbonneau 
Erscheinungsdatum: 12 Januar 2015
Seitenanzahl: 416 Seiten
Verlag: Penhaligon Verlag (http://www.randomhouse.de/penhaligon/)

Inhaltsangabe:
Cia Vale ist gemeinsam mit ihrem Freund Tomas an der Akademie von Tosu City aufgenommen worden. Und obwohl die Regierung ihnen ein Medikament verabreicht hat, das alle Erinnerungen an das brutale Auswahlverfahren der »Auslese« löschen soll, hat Cia nichts vergessen – weder die schrecklichen Todesfälle noch ihre Liebe zu Tomas.

Ab sofort kennt sie nur noch ein Ziel: die »Auslese« zu beenden, indem sie dafür sorgt, dass die ganze Welt die grausame Wahrheit erfährt. Doch damit bringt Cia nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die sie liebt, in größte Gefahr .

Cover:                        5 Herzchen
Ich habe mich in das Cover verliebt, denn es passt einfach alles so gut zusammen. Man merkt einfach, dass sich die Disigner des Covers etwas dabei gedacht haben.

Geschichte:            5 Herzchen
Ich fand das erste Buch schon gut aber dieses Buch hat meine Erwartungen um weiten übertroffen. Die Geschichte ist keine Seite lang langweilig, sie ist abwechslungsreich und man bekommt etwas geboten, was man sich nicht erwartet hat.
Außerdem zeigt es eine Zukunft, welche sich irgendwann vielleicht verwirklichen könnte und das macht einem doch schon ein bisschen Angst, denn es gibt jetzt schon sehr viel Leistungsdruck in den Schulen, vor allem in China und deshalb ist diese Version der Zukunft gar nicht mehr so abwegig wie man vielleicht zuerst denkt.

Figuren:                    5 Herzchen
Cia wird verändert sich durch das ganze Buch hindurch. Sie wird immer mutiger, klüger und entschlossener und das hat mir sehr gut gefallen, denn sie ist ein Charakter, der die Sachen gerne selbst in die Hand nimmt und auch nachdenkt bevor sie etwas tut.
Aber auch die anderen Charaktere haben sich einen Weg in mein Herz geschlichen.
Außerdem finde ich es gut, dass man die Figuren nicht sehr leicht durchschauen kann, denn man ist sich nicht wirklich sicher ob man ihnen nun vertrauen kann oder nicht. Dies macht alles einfach noch spannender.

Spannung:               5 Herzchen
Die Spannung beginnt bei der ersten Seite und endet bei der Letzten. Das Buch hat so viele unerwartete Wendungen, sodass es nicht langwelig wird.
Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil es einfach so voller Spannung ist und deshalb habe ich es auch an einem Tag durchgelesen.  

Fazit:      5 Herzchen
Mehr als gelungene Fortsetzung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(263)

547 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 82 Rezensionen

panic, angst, mutproben, spiel, freundschaft

Panic - Wer Angst hat, ist raus

Lauren Oliver , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583291
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Panic- Wer Angst hat, ist raus 

Cover: 

Mir gefällt das Cover richtig gut. Es passt und ist auch mal etwas anders, weil das Motiv auf dem Cover etwas mit der Geschichte zu tun hat. 

Geschichte: 

Die Geschichte hat mich vom Anfang an begeistert. Sie zeigt, mit welchen Ängsten Jugendliche zu kämpfen haben. Außerdem zeigt es einem wie wichtig die Freundschaft und das Vertrauen sind. 

Figuren: 

Die Figuren haben mich begeistert. Sofort konnte man sich in Heather hineinfühlen und außerdem ist sie kein bisschen Naiv. Sie ist ein starker Charakter und lässt sich so einfach nichts sagen. Sie kämpft für das was ihr wichtig ist und das finde ich beeindruckend.Aber auch die anderen Charaktere waren mir bis auf ein paar kleine Ausnahmen sympathisch und ich konnte sie verstehen. Deshalb ist es keine Übertreibung wenn ich sage, dass die Charaktere sehr gut gelungen sind. 

Spannung: 

Die Spannung war schon ab der ersten Seite vorhanden. Doch die Spannung war nicht konstant. Sie wurde immer mehr. Ich konnte das Buch dann wirklich nicht mehr weg legen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es ausgeht. Es hat mich sogar fast in den Wahnsinn getrieben nicht zu wissen wie es weitergeht.

Fazit: 

Eins steht fest, Panic wird jeden verändern 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.671)

3.329 Bibliotheken, 20 Leser, 7 Gruppen, 107 Rezensionen

mittelalter, historischer roman, liebe, deutschland, konstanz

Die Wanderhure

Iny Lorentz
Flexibler Einband: 606 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2005
ISBN 9783426629345
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

597 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

atlantis, lauren kate, teardrop, eureka, tränen

Teardrop

Lauren Kate , Michaela Link
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.08.2014
ISBN 9783570162774
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Teardrop

 

Autorin: Lauren Kate

Seitenanzahl: 528 Seiten

Erscheinungsjahr: 25 August 2014

Verlag: Cbt Verlag (http://www.randomhouse.de/cbt/)

 

 

 

Cover :

5 Herzchen

Ich habe mich Hals über Kopf in das Cover verliebt.

 

Geschichte:

5 Herzchen

Klappentext:

»Vergieße nie eine einzige Träne!« Dieses Versprechen musste Eureka ihrer Mutter geben und siebzehn Jahre lang hat sie sich daran gehalten. Selbst als ihre Mutter bei einem Autounfall starb. Doch dann trifft sie Ander, einen attraktiven und äußerst mysteriösen Jungen. Er bringt sie so durcheinander, dass sie eine Träne vergießt – und Ander fängt sie mit seiner Fingerspitze auf. Auch er scheint zu wissen, dass Eureka nicht weinen darf. Doch was ist ihr großes Geheimnis? Warum wissen alle anderen davon, nur sie nicht? Und warum verhält sich ihr bester Freund, Brooks, plötzlich so aggressiv ihr gegenüber? Waren sie nicht kurz davor, ein Paar zu werden? Wem kann Eureka noch vertrauen?

 

 

Ich war vom Anfang an begeistert von der Geschichte und wurde nur immer mehr in sie hineingezogen. Lauren Kate schafft es wieder einmal eine völlig neue Art der Menschenwelt zu schaffen, welche es zuvor noch nie gegeben hat. Auch wenn es viele Fantasieelemente beinhaltet sind genauso viele „menschliche“ Parte dabei.  Es geht nicht nur um Liebe sondern auch um Freundschaft, Vertrauen und Familie.

Ich weiß gar nicht, wie ich alles was ich fühle in Worte fassen kann. Deshalb lasse ich es lieber denn so etwas Fantastisches muss man einfach selbst erlebt haben.

 

Figuren:

4 Herzchen

Jede Figur ist anders und das macht alles noch spannender. Die Meisten kann man nicht durchschauen und sind immer für eine Überraschung gut.

Doch Eureka war mir manchmal ein bisschen lästig da sie sich immer selbst widersprochen hat. Einmal will sie das und nach ein paar Seiten wieder etwas anderes. Das hat einen nach der Zeit wirklich zum Verzweifeln gebracht. 

 

Spannung:

5 Herzchen

Die Spannung war im ganzen Buch vorhanden und hat nur an wenigen Stellen kurz abgenommen. Oft dachte ich ich wüsste was passieren würde doch ich wurde dann immer wieder überrascht und verblüfft was sich Lauren Kate alles ausgedacht hat. 

 

Fazit:

5 Herzchen

Toller Auftakt einer neuen Reihe!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

373 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, avery, trust in me, j. lynn, j.lynn

Trust in Me

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.07.2014
ISBN 9783492305723
Genre: Liebesromane

Rezension:


Trust in me

Autorin: J.Lynn

Seitenanzahl: 304 Seiten

Erscheinungsdatum: August 2014

Verlag: Piper (http://www.piper.de/)

Cover:
 
4 Herzchen
Ich finde das Cover wirklich schön und es passt auch gut zum Inhalt des Buches. Trotzdem habe ich beim Cover irgendetwas vermisst!

Geschichte:

5 Herzchen
Inhalt:
Cameron Hamilton bekommt alles, was er will. Vor allem, wenn es um Frauen geht. Nur Avery scheint gegen seine blauen Augen und den jungenhaften Charme immun zu sein. Er kann die Körbe, die sie ihm bisher gegeben hat, schon längst nicht mehr zählen. Trotzdem bekommt er sie einfach nicht mehr aus dem Kopf. Diese unwiderstehliche Mischung aus Verletzlichkeit und Verführung … Avery Morgansten ist für ihn ein Rätsel – ein wunderschönes Rätsel, das er vorhat zu lösen.
Ich fand die Geschichte richtig gut! Es war keine typische Liebesgeschichte es hatte auch etwas tiefes an sich. Man kann sich einfach in die Geschichte fallen lassen und am liebsten möchte man dort gar nicht mehr raus.
Die Geschichte lehrt einen auch, dass es nicht einfach ist jemanden zu vertrauen und es schwer ist die Vergangenheit hinter sich zu lassen.
Aber es zeigt einem auch, dass es wichtig ist um das zu kämpfen was man möchte oder für das was man richtig hält.

Figuren:

5 Herzchen
Ich habe mich in die Figuren verliebt und wollte sie gar nicht mehr gehen lassen. Sie waren so voller Charm und Witz und es hat echt Spaß gemacht mit ihnen durch die Geschichte zu rasen.
Jede Person hatte eine eigene Persönlichkeit was alles noch spannender macht.

Spannung:

5 Herzchen
Obwohl es eine Liebesgeschichte ist hat es trotzdem Spannung die einen dazu verleitet immer weiter zu lesen.

Fazit:

5 Herzchen
Wunderschöne Liebesgeschichte von der man auch was lernen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

144 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

krebs, liebe, john green, englisch, krankheit

The Fault in Our Stars

John Green
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Penguin Books Ltd, 01.05.2014
ISBN 9780141355078
Genre: Jugendbuch

Rezension:

THE FAULT IN OUR STARS

Autor: John Green             

Seiten: 336 Seiten

Erscheinungsdatum:  3.Januar.2013

Verlag: Penguin

Cover:   

5 Herzchen

Ich finde das Cover echt  wunderschön.

Schreibstil:

5 Herzchen

Ich liebe diesen Schreibstil einfach. John Green schafft es, dass man die Gefühle und Ängste selbst spürt. Man denkt einfach man sei Hazel du erlebt mit ihr diese wunderbare Geschichte

Geschichte:

5 Herzchen

Inhalt:

Despite the tumor-shrinking medical miracle that has bought her a few years, Hazel has never been anything but terminal, her final chapter inscribed upon diagnosis. But when a gorgeous plot twist named Augustus Waters suddenly appears at Cancer Kid Support Group, Hazel's story is about to be completely rewritten. Insightful, bold, irreverent, and raw

Ich finde diese Geschichte echt wunderschön. Es zeigt, dass das Leben voller Höhen und Tiefen ist. Das ein Tag dein ganzes Leben ändern kann. Das eine einzige Person dein Leben auf den Kopf stellen kann. Es ist einfach so realistisch und durch diese Geschichte werden einem einfach die Augen geöffnet.

 

Figuren:

5 Herzchen

Ich glaube zu den Figuren muss man nicht mehr viel sagen. Außer, dass jede Figuren auf ihre Weise stark und perfekt ist.

 

Fazit:

5 Herzchen

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

257 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 38 Rezensionen

dystopie, trilogie, jugendbuch, teri terry, kyla

Vernichtet

Teri Terry , Petra Knese
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, F, 02.06.2014
ISBN 9783649611851
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vernichtet

Autorin: Teri Terry

Erscheinungsdatum: 2.Juni.2014

Seiten: 376

Verlag: Coppenrath (http://www.coppenrath.de/)

Cover:

5 Herzchen

Also ich finde das Cover von diesem Buch genau so schön wie vom ersten Teil. Zwar weiß ich nicht genau warum das Cover so aussieht aber egal.

Schreibstil:

5 Herzchen

Ich finde den Schreibstil von Teri Terry besonders und er zieht mich jedes Mal wieder in seinen Bann.

Geschichte:

5 Herzchen

Inhalt:

Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren. Denkt sie. Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?

Spannung:

5 Herzchen

Also diesen Band fand ich persönlich am spannendsten. Teri Terry hat mich bis zum Schluss in die Irre geführt. Ich war in der Geschichte bis zur letzten  Seite und musste immer weiter lesen.

Figuren:

4 Herzchen

Ich kann nicht wirklich viel zu den Figuren sagen, weil ich sonst spoilern  würde und das will ich nicht. Aber ein paar Figuren fand ich halt nicht so super und ein paar Andere haben mich überrascht

 

Fazit:

Ein gelungenes Finale.

5 Herzchen

5 Herzchen

 

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(527)

831 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, abbi glines, rosemary beach, grant, geheimnis

Take a Chance - Begehrt

Abbi Glines , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.06.2014
ISBN 9783492305662
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Take a Chance-Begehrt

Autorin:  Abbi Glines

Erscheinungsdatum: 10. Juni 2014

Seiten: 318 Seiten

Verlag: Piper    (www.piper.de)

Cover.

5 Herzchen

Ich finde das Cover einfach nur wunderschön und es spricht einen gleich an.

Schreibstil:

5 Herzchen

Also ich finde den Schreibstil von Abbi Glines einfach nur genial. Sie kann Dinge beschreiben wie keine andere und hat dabei auch noch Witz.

Geschichte:

Inhalt: Als Harlow von ihrem Vater nach Rosemary Beach geschickt wird, um bei ihrer Halbschwester Nan zu wohnen, gibt es da gleich zwei Probleme: Zum einen kann Nan sie auf den Tod nicht ausstehen, weshalb Harlow versucht, möglichst keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Zum anderen kommt eines Morgens Grant Carter aus Nans Zimmer. Harlow weiß, dass sie mit diesem verboten attraktiven Playboy nichts zu tun haben will, der sich von ihrer fiesen Halbschwester um den Finger wickeln lässt … allerdings sollte sie dann auch aufhören, ihn so anzustarren.

4,5 Herzchen

 

Also ich finde die Geschichte echt toll. Es ist zwar eine Liebesgeschichte aber sie unterscheidet sich trotzdem von allen anderen wie ich finde. Die Geschichte hat Witz, ist süß aber hat auch einen traurigen Hintergrund. Das alles macht die wunderschöne und magische Geschichte aus.

Spannung:

4 Herzchen

Dafür, dass es eine Liebesgeschichte ist fand ich, dass es an Spannung nicht fehlt.

Figuren:

5 Herzchen

Die Protagonistin Harlow hat einfach mein Herz erobert. Sie ist keine typische Hauptfigur. Sie lebt ihr leben so wie sie will, sie ist stark und lässt sich von keinem etwas sagen und das finde ich so toll an ihr.

Aber auch Grant und die Nebenfiguren sind fantastisch. Ich mochte alle auf Anhieb und verstehe warum Harlow sie so gerne mag.

Fazit:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte die auch die nicht so schönen Seiten des Lebens zeigt.

4,5 Herzchen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

256 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

norwegen, thriller, mord, kjetil johnsen, liebe

Dark Village - Zu Erde sollst du werden

Kjetil Johnsen , Anne Bubenzer , Dagmar Lendt
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.05.2014
ISBN 9783649613053
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dark Village – Zu Erde sollst du werden

Autor:  Kjetil Johnson

Erscheinungsdatum:  1.Mai

Seiten:  304 Seiten

Verlag:  Coppenrath (http://www.coppenrath.de/ )

Cover:          

5 Herzchen

Ich finde das Cover echt schön und es passt zur Geschichte, zum Titel und zur Reihe. Außerdem gibt es nicht so viele grüne Bücher deshalb sticht es auch heraus.

Schreibstil:

5 Herzchen

Ich liebe einfach den Schreibstil von Kjetil Johnson. Dieser Stil zieht mich jedes mal wieder in seinen Bann und man fliegt nur so durch die Seiten ohne zu realisieren, dass man schon so viel gelesen hat. Einfach nur magisch.

Geschichte:

5Herzchen

Ich glaube ich finde den letzten Band am besten.  Die Geschichte wird so gut ausgebaut. Es hat wirklich alles was eine gute Geschichte haben muss. Ich wüsste nicht was in diesem Buch fehlen könnte.

Spannung:

5 Herzchen

Die Spannung hält man in diesem Buch einfach nicht mehr aus. Man will einfach wissen wer der Mörder ist und denkt einfach die ganze Zeit darüber nach.  Außerdem führt einen Kjetil Johnson bis zum Schluss hinters Licht und man wird wie immer in die Irre von ihm geführt.

Figuren

4 Herzchen

Ja die Figuren sind genau so naiv wie am Anfang aber daran ist man auch schon gewohnt deshalb finde ich es persönlich nicht mehr so schlimm.  Sonst finde ich, dass die Charaktere sich im positiven sinne Verändert haben.

Fazit:                                               

5 Herzchen

Toller Abschluss von einer grandiosen Reihe, die jeder lesen sollte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

239 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

sommer, liebe, freundschaft, jugendbuch, sex

Es duftet nach Sommer

Huntley Fitzpatrick , Catrin Frischer
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei cbj, 29.04.2014
ISBN 9783570157503
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es duftet nach Sommer

Autorin: Huntley Fitzpatrick

Erscheinungsdatum: 29. April 2014

Seiten: 480 Seiten

Verlag: cbj (http://www.randomhouse.de)

Cover:

  5 Herzchen

Ich liebe dieses Cover. Es macht einen richtig Lust auf Sommer. Außerdem sieht es super neben dem anderen Buch von Huntley Fitzpatrick ( Mein Sommer nebenan) aus.

 

Schreibstil:

5 Herzchen

Der Schreibstil ist einfach so wunderschön. Man spürt die Gefühle richtig und man kann sich die Umgebung und alles einfach so gut vorstellen. Es ist wie wenn man selbst die Hauptperson wäre. Ich versinke jedes mal wieder in dem Buch.

Geschichte:

Sommer, Sonne, Meer – und die erste große Liebe

Die 17-jährige Gwen kann es nicht fassen: Ausgerechnet der größte Fehler ihres Lebens, Cassidy Somers, lässt sich dazu herab, den Sommer über auf ihrer Heimatinsel als Gärtner zu jobben. Anders als Gwen, die befürchtet, sich wie ihre Eltern mit miesen Jobs durch Leben schlagen zu müssen, ist er einer der reichen Kids vom Festland. Doch Gwen träumt davon, dem allen zu entfliehen. Nur was würde das für ihr Leben bedeuten? Gwen verbringt einen berauschenden Sommer auf der Suche nach Antworten darauf, was ihr wirklich wichtig ist, an ihrem Zuhause, den Menschen, die sie liebt und schließlich an sich selbst. Und an Cassidy, der sie in einen verwirrenden Gefühlstaumel zwischen magnetischer Anziehungskraft und köstlicher Unsicherheit stürzt.

 

5 Herzchen

Jetzt denken sich wieder alle. Dieses Buch ist so ein typischer Liebesroman. Aber das ist er nicht. Ich finde es geht viel tiefgründiger zu. Die Geschichte ist wunderschön, lustig, traurig und spannend. Die Geschichte wollte mich einfach nicht mehr los lassen.

 

Spannung:  

4 Herzchen

Also für eine Liebesgeschichte fand ich das Buch wirklich spannend und es lässt einen einfach nicht mehr los. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen.

 

Figuren:

 5 Herzchen

Ich mochte eigentlich alle Figuren wirklich gerne. Keiner war perfekt. Jeder hatte seine Ecken und Kanten und genau das hat mir so super gefallen. Ich gebe zu ich habe mich auch ein bisschen in Cass verguckt.

 

Fazit: 

5 Herzchen

Ein wunderschönes Buch, das einen einfach verzaubert.

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

schwestern, star sisters, pink bücher, schule, mädchen

Star Sisters

Aygen-Sibel Çelik , Aygen-Sibel Celik
Buch: 176 Seiten
Erschienen bei PINK!, 01.04.2014
ISBN 9783864300240
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Star Sisters

Autorin:  Aygen-Sibel Celik

Erscheinungsdatum: 1. April 2014

Seiten: 176 Seiten

Verlag: PINK!

Cover:  

4 Herzchen

Mir gefällt das Cover eigentlich sehr gut! Es passt zum Buch und zur Thematik.

Schreibstil:

4 Herzchen

Der Schreibstil war wirklich angenehm und man konnte das Buch sehr schnell lesen. Die Regieerzählungen waren auch immer lustig und eine gute Idee.

Geschichte:

Warum hat Gott nicht einfach halbe, halbe gemacht?« Jola hätte gerne etwas von der Schönheit ihrer jüngeren Schwester, und Finja wäre froh, wenn die Eltern ihr mehr zutrauen würden. Die zwei Schwestern sind total unterschiedlich. Klar, dass es zwischen den beiden oft kracht. Dann verliebt sich Jola ausgerechnet in den Mädchenschwarm Gökhan und ist überglücklich, als sie in der Schul-TV-AG mit ihm einen Film drehen darf. Doch die hübsche Finja denkt, sie sei der Star, und schiebt sich ständig vor die Kamera

3 Herzchen

Eigentlich fand ich die Geschichte und die Thematik gut. Doch auch wenn es zum Ende hin erster wurde habe ich ein paar Sachen vermisst. Das Verhältnis von Jola und Finja wurde so extrem dargestellt, dass ich nur den Kopf schütteln konnte. Natürlich streiten sich Geschwister aber so schlimm und in diesem Ausmaß auch wieder nicht. Ich konnte es einfach nicht nachvollziehen deshalb war die Geschichte auch nicht so gut.  

Spannung:

2 Herzchen

Spannung war eigentlich fast keine da. Aber etwas anderes habe ich mir auch nicht erwartet. Zwar ist in der zweiten Hälfte etwas Spannendes passiert aber das konnte die Spannung auch nicht retten. Natürlich war man gespannt wann die Zwei endlich zusammen kommen und das lässt ja auch lange auf sich warten. 

Figuren:

3 Herzchen

Die meisten Figuren mochte ich aber ein paar konnte ich einfach nicht ausstehen.

Finja: Ich konnte sie nicht verstehen. Hallo so benimmt sich nie im Leben eine 12-Jährige. Das ist so was von unwahrscheinlich.

Die Eltern: Die konnte ich auch nicht ausstehen. Sie waren mir einfach zu verliebt in Finja und das hat mich nach der Zeit total gelangweilt. Finja hier Finja da. So schlimm sind Eltern auch nicht wie sie hier hingestellt werden.

Fazit:

Ein gutes Buch für zwischen durch und für jüngere Leserinnen!

3,5 Herzchen

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(905)

1.542 Bibliotheken, 36 Leser, 7 Gruppen, 158 Rezensionen

dystopie, liebe, tris, fraktionen, jugendbuch

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.03.2014
ISBN 9783570161579
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Bestimmung

-  Letzte Entscheidung

Autorin:  Veronica Roth

Seiten: 512 Seiten

Erscheinungsdatum: 24 März 2014

Verlag: cbt (http://www.randomhouse.de/cbt/

 

Cover:  

4 Herzchen

Ich mag das Cover eigentlich sehr gerne. Es passt zu den anderen Büchern. Aber irgendwie ist mir das Grün zu stark, deshalb geraten die anderen Teile eher in den Hintergrund.

Schreibstil:

5 Herzchen

Ich liebe den Schreibstil von Veronica Roth. Er ist so leicht und er lässt einen einfach durch das Buch fliegen. Was in dem Buch steht kommt einem einfach so echt vor, sodass es nicht schwer ist die Worte zu glauben.

Geschichte:

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ... Der atemberaubende Abschluss der Trilogie.

 

4 Herzchen

Ich fand die Geschichte wirklich spannend  und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Zwar hat die Geschichte eine Richtung eingeschlagen die ich nicht erwartet habe. Doch das muss nichts schlechtes sein. Es hat mich nur verwundert. Es war manchmal ein bisschen zu viel zu denken auf einmal. Man bekommt einfach in kurzer Zeit so viel reingetrichtert, dass es das Lesen ein bisschen anstrengend gemacht hat.

Ich muss auch etwas zu dem Ende sagen. Ich weiß Krieg geht nie gut aus. Aber warum? Ich verstehe es nicht. Warum müssen die Autorin am Ende immer alle sterben lassen. Es ist zum Verzweifeln.

 

 

Spannung:   

4-5  Herzchen

Am Anfang war die Spannung noch gering doch sie stieg immer weiter an. Am ende war die Spannung einfach so groß, dass man es fast nicht ausgehalten hat.

Figuren:

5 Herzchen

Ich liebe alle Figuren und ich bewundere die Veränderungen die sie bis zum Ende gemacht haben.

Zwar regen mich ein paar Figuren auf, weil sie einfach so schlimm Dickköpfig sind aber so sind sie eben.

Fazit:  

5 Herzchen

Unerwartet trauriges Buch mit ein paar nicht so gelungenen Stellen aber trotzdem ein Meisterwerk.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

268 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

liebe, jugendbuch, julie leuze, träume, nordsee

Sternschnuppenträume

Julie Leuze
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 03.04.2014
ISBN 9783863960650
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover/ Gestaltung: 4/5 Pkt.

Ich finde das Cover wirklich sehr schön. Außerdem passt es sehr gut zu dem anderen Buch von Julie Leuze (Der Geschmack von Sommerregen). Zwar habe ich mir Svea und Nick anders wie auf dem Cover vorgestellt aber naja.

Schreibstil: 5/5 Pkt.

Ich liebe diesen Schreibstil. Er ist einfach so locker und es lässt sich alles so schnell durchlesen. Außerdem dadurch, dass das Buch aus zwei Sichten erzählt wird ist es noch besser.

Geschichte/Inhalt: 3-4/5 Pkt.

Für die 17-Jährige Svea bricht eine Welt zusammen....ihre Mutter muss fort, und dies aus unvorstellbaren Gründen. Wie konnte sie so etwas ihrer Familie antun? Damit sie fortan gut über die Runde kommen, muss Sveas Vater viel arbeiten, außerdem darf das Geheimnis der Mutter niemand erfahren!!! Wie gut, dass Svea ihre beste Freundin Rieke hat, die ihr in allem den Rücken stärkt. Doch dann taucht plötzlich der attraktive Nick auf, der ebenfalls eine große Last mit sich rumschleppt, an einem Abend am Meer können sie ihre Sorgen gemeinsam vergessen..doch Svea bekommt Panik und lässt die Nähe zu Nick nicht mehr zu..zu groß ist die Gefahr, dass jemand hiner ihrer Geheimnis kommen würde, außerdem haben die beiden sowieso keine Zukunft, oder?

Ich fand die Geschichte eine gelungene Liebesgeschichte. Das Buch muss man einfach nur verschlingen. Aber diese Story handelt auch von einem ernsten Thema und zwar wie gehe ich mit einem schweren Thema um.

Spannung: 2/5 Pkt.

Ja ich fand es nicht wirklich spannend. Zwar war ich gespannt was Sveas Geheimnis ist aber sonst war es eben nicht spannend. Aber eine Liebesgeschichte ist meistens nicht so voller Aktion und Spannung.

Charaktere: 5/5 Pkt.

Ich habe alle guten Charaktere ins Herz geschlossen und wollte sie gar nicht mehr gehen lassen.

Fazit:  4 Sterne

Schöne, romantische Liebesgeschichte, die es nicht immer leicht hat.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

95 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

freundschaft, bücher, tod, judenverfolgung, familie

The Book Thief

Markus Zusak
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Transworld Publishers Ltd, 02.01.2014
ISBN 9780552779739
Genre: Romane

Rezension:

The Book Thief

Inhalt: Liesel, a nine-year-old girl, is living with a foster family on Himmel Street. Her parents have been taken away to a concentration camp. This title tells her story and the story of the inhabitants of her street when the bombs begin to fall.

Bewertung:

Das Cover ist wirklich schön und ich habe mir Liesel auch so vorgestellt! Es ist eine Augenweide.

Der Schreibstil ist einfach nur sagenhaft. Man kann die Gefühle, die Atmosphäre einfach alles nachvollziehen. Die Worte sind klug gewählt und so erwachen Charaktere und Orte zu Leben.

Die Erzählersicht ist auch mal etwas anderes. Der Tod hat wirklich Humor. Ich habe noch nie so ein Buch gelesen aus so einer Sicht deshalb war es etwas besonders für mich. Zwar erzählt der Tod schon während der Geschichte das Ende. Doch das fand ich jetzt nicht so schlimm.

Viele sagen das Buch war ein bisschen langatmig. Das fand ich nicht. So bringt es einem die Geschichte noch besser rüber und man merkt die Freude, die die Leute früher verspürt haben wenn sie nur ein bisschen was hatten.

Ich bin einfach nur begeistert. Ich habe es verschlungen. Dieses Buch lässt mich die Leute die früher gelebt haben noch besser verstehen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

162 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

leichenfund, verhaftung, viele verdächtige, kjetil johnsen, jugendkrimi

Dark Village 4: Zurück von den Toten

Kjetil Johnsen
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei Coppenrath Verlag, 01.03.2014
ISBN 9783649617648
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dark Village

-       Zurück von den Toten

Inhalt: Nora ist von Selbstzweifeln zerfressen. Benedicte hält einen tödlichen Beweis in den Händen. Trines brutaler Mord stellt die Ermittler weiter vor ein Rätsel. Vilde stürzt sich in eine gefährliche Affäre, um den Schmerz über den Verlust ihrer großen Liebe zu betäuben. Einst waren sie unzertrennlich – doch die Freundschaft der Mädchen bricht unaufhaltsam auseinander. Nichts ist, wie es scheint. Die Serie an grausamen Morden in dem idyllischen Bergdorf Dypdal reißt nicht ab. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Aber wer ist Täter? Wer Opfer? Und wie hängen all die schrecklichen Fälle miteinander zusammen? Plötzlich scheint jeder verdächtig. Der wahre Mörder bleibt jedoch weiter im Verborgenen. Eiskalt ve

Die Geschichte fängt wieder mal unscheinbar an aber wird dann wirklich mega gut. Ich konnte es wieder einmal nicht aus der Hand legen. Dieses Buch ist spannend bis zum Schluss. Man selbst denkt man weiß was als nächstes passiert aber bei diesem Buch wird man vom Gegenteil überzeugt. Ich hatte keine Ahnung wie es weiter geht und wurde sogar noch in die Irre geführt.

Die meisten Figuren sind mir schon ans Herz gewachsen und ich will einfach wissen wie es mit denen weiter geht.

Ich habe regelrecht gemerkt wie die Köpfe der Ermittler gearbeitet haben und ich will jetzt selbst auch unbedingt wissen wer der Mörder ist!

Ich freue mich schon so riesig auf den 5 Teil und hoffe ihn bald lesen zu können!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(405)

678 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 50 Rezensionen

liebe, freundschaft, dexter, emma, london

Zwei an einem Tag

David Nicholls , Simone Jakob
Flexibler Einband: 541 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2011
ISBN 9783453503908
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

128 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, berufe, romanze, liebesgeschicht, freundschaft

Zwei an einem Tag

David Nicholls
E-Buch Text: 545 Seiten
Erschienen bei Kein und Aber (Bücher+Tonträger), Zürich, 01.06.2011
ISBN 9783036991023
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Kinkerlitzchen für die Leselust - Alfreds Geheimnis

Jörg F. Nowack
E-Buch Text: 230 Seiten
Erschienen bei null, 21.07.2013
ISBN 9783944421124
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kinkerlitzchen für die Leselust

Inhalt: Es war einmal ... so fingen früher Märchen an. Früher? Es war einmal die Fee Leselust. Deren Geschichte wird im Buch des Autors Felix Grimmig erzählt und im Kinkerlitzchen-Verlag zur Herausgabe vorbereitet. Der Verleger unterhält sich mit seinem Freund vertraulich darüber, dass ihre Enkel nicht lesen wollen. Das hört die Fee, die kurz zuvor dem Manuskript entstiegen war. Sie warnt die Großväter, dann die Enkel. Als alles nichts fruchtet, verwünscht sie die Kinder. Sie nimmt ihnen die Fähigkeit, die sie ohnehin nicht nutzen: das Lesen. Plötzlich bemerken sie, dass sie im Grunde immerzu lesen, und sind erschrocken. Doch an wen und wohin sollen sie sich wenden, um ihre verlorene Fähigkeit zurückzugewinnen? In den Stunden höchster Not erinnert sich Tims Großvater an eine Geschichte, die er nur vom Hörensagen kennt.

Bewertung: Ja was soll ich zu diesem Buch nur sagen außer genial!! Dieses Buch enthält alles was ein gutes Buch haben muss. Es ist spannend es hat Witz aber es geht in diesem Buch auch um ein ernstes Thema.

Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen und ich konnte mich schnell mit ihnen anfreunden. Die Figuren sind authentisch und auch nicht perfekt, wie es in manchen Bücher ist.

Der Schreibstil packt einen einfach und lässt einen nicht mehr los. Man taucht durch diesen sofort in die Geschichte ein und durch ihn fliegt man nur durch die Seiten.  Ich habe angefangen und dann war das Buch auch schon vorbei. Es ging einfach zu schnell.

Das Cover passt wirklich zum Buch und man hat sich dabei was gedacht. Außerdem muss man an dieser Stelle die tollen Illustrationen erwähnen, die das Buch ergänzen und schön abrunden.

Ich bin wirklich begeistert von dem Buch und es zeigt einem, dass man nichts erzwingen kann. Egal um was es geht ob es jetzt um das Lesen oder um das Lernen geht. Ich glaube, dass dieses Buch viele begeistern kann.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

vampyr, fantasy

House of Night - Versucht

P.C. Cast , Kristin Cast
E-Buch Text: 597 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 11.05.2011
ISBN B00518S4RW
Genre: Jugendbuch

Rezension:

House of Night

-  Versucht

Inhalt: Nachdem Zoey und ihre Freunde Kalona und Neferet aus Tulsa vertrieben haben, hätten sie eigentlich eine Pause verdient. Aber leider ist ihnen allen keine Ruhe vergönnt. Stevie Rae glaubt, dass sie mit ihren außergewöhnlichen Kräften alles allein regeln kann und verheimlicht ihren Freunden, was in den Tunneln unter Tulsa vor sich geht. Dort breitet sich eine mysteriöse und beängstigende Macht aus, die ihnen allen gefährlich werden könnte. Zoey stellt sich mittlerweile die Frage, ob sie ihr überhaupt noch vertrauen kann. Werden die beiden Freundinnen die richtigen Entscheidungen treffen?

Bewertung: Ich muss zugeben ich habe das Buch zum Schluss einfach nur mehr überflogen. Ich fand es so langweilig und nervig. Das Zoey nicht weiß was sie will, finde ich einfach nur störend. Als sie dann mit Erik Schluss gemacht hat, war das Buch so und so schon bei mir unten durch. Ich werde den 7 Teil zwar noch eine Chance geben, aber wenn dieser auch so schlecht ist wie dieser. Dann ist es aus

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

636 Bibliotheken, 6 Leser, 4 Gruppen, 140 Rezensionen

dystopie, flucht, artikel 5, ember, liebe

Artikel 5

Kristen Simmons , Frauke Meier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 16.04.2013
ISBN 9783492702867
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Artikel 5

Inhalt: Wer nach Einbruch der Dämmerung sein Haus verlässt, Bücher liest oder uneheliche Kinder zeugt, wird im Amerika der Zukunft hart bestraft. Denn die sog. Moralmiliz entmündigt mit ihren totalitären Artikeln die Bürger der Vereinigten Staaten. Ember ist eines der unzähligen Opfer jener neuen Gesetze und muss für ihre Freiheit kämpfen ... Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen die strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war. Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase.

Bewertung: Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch. Ich wollte es am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte hat mich so berührt, dass ich öfters weinen musste. Da man sich in Ember einfach so gut hineinversetzten kann. Zwar war ich mit ihr nicht immer einer Meinung aber sie ist zum Glück auch kein großes Naivchen. Ich finde es auch toll, dass man nach und nach Sachen aus Embers Vergangenheit erfährt. Chase ist auf seine Weise so süß obwohl er so viel durchgemacht hat. Ich finde es schade das Ember es nicht, dass Chase das alles macht um sie zu beschützen, weil er sie liebt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 6 Rezensionen

drogen, blond, lucky, familie, harburg

Vorstadtprinzessin

Carmen Korn
Fester Einband: 349 Seiten
Erschienen bei cbt, 19.09.2011
ISBN 9783570161197
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vorstadtprinzessinen

          Von Carmen Corn

Inhalt: Seine Opfer sind jung, sein Motiv ist alt

In einem Waldstück am Stadtrand von Hamburg werden kurz nacheinander mehrere Mädchen ermordet aufgefunden. In der Bevölkerung geht die Angst um, denn der Mörder muss aus der unmittelbaren Umgebung stammen. Zur selben Zeit taucht im Leben der seit der Kindheit befreundeten Theo und Lucky die mysteriöse Leni auf. Leni, in die Theo sich unsterblich verliebt, die sich aber zunächst mit dem attraktiven Lucky einlässt. Doch auch Lucky kommt nicht wirklich an die unstete, nach Abenteuern hungrige Leni heran. Als ihr die Nähe zu Lucky und Theo zuviel wird, tut Leni das, was sie schon immer getan hat: Sie geht auf Abstand, lässt sich mit anderen, zwielichtigen Typen ein. Eines Tages verschwindet sie ganz …

Bewertung: Ich weiß nicht recht was ich von diesem Buch halten soll. Auf der einen Seite ist es einfach nur so spannend und auf der anderen Seite ist es komisch. Ich finde es ein bisschen nervig, dass das Buch aus so vielen Sichten erzählt wird. Auch Leni finde ich so was von nervig. Ich weiß einfach nicht was alle an ihr finden. Wenn ich es mir so recht überlege, dann finde ich alle Charaktere komisch und weiß nicht so recht was ich mit ihnen anfangen soll.  Am Schluss geht einfach alles viel zu schnell. Es bleiben einfach viel zu viele Fragen offen.


 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

alkohol, party, mobbing, myfriends, freunde

Blinder Rausch

Doris Bezler
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei cbt, 27.08.2012
ISBN 9783570161425
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Blinder Rausch

Von Doris Bezler

Inhalt: Die Rivalin tot – die Erinnerung weg

Leonie wacht im Schilf des Stadtparkweihers auf. Ihre Kleidung ist zerrissen und blutverschmiert. Doch es ist nicht ihr Blut, sie ist unverletzt ... Unter Schock versucht das Mädchen zusammen mit ihrem Kumpel Niklas die Nacht zu rekonstruieren. Da war die wilde, rauschende Party bei Frederik. Viel Alkohol, Kokain – und dann ist da nur ein Filmriss. Leonie gefriert das Blut in den Adern, als sie erfährt, dass eine Leiche im Stadtpark gefunden wurde, und dass es sich um Denise handelt, ihre Rivalin im Kampf um die Gunst des Gastgebers. Leonie ist kurz davor, durchzudrehen. Mit Niklas macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Was aber, wenn Niklas mehr weiß als er zugibt? Ist er der Mörder? Ist sie es? Plötzlich gibt es einen weiteren Toten ...

Bewertung: Ich gebe ehrlich zu, dass Buch hat mich positiv überrascht. Auch wenn ich lieber Bücher in der Ich Perspektive lese, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Aber an Leonie stört mich einfach, dass sie wirklich ein kleines Naivchen ist.Sie glaubt immer das Blaue vom Himmel und das stört mich ein bisschen. Dafür finde ich Niklas einfach nur klasse. Ich habe das Buch verschlungen und an einem Tag durchgelesen. Was ich auch nicht so toll finde ist, dass ich zum Schluss noch so viele Fragen habe, die nicht beantworten werden. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend.


 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

dreiecksbeziehung, dystopie, liebe, trilogie

The Selection

Kiera Cass
Fester Einband: 327 Seiten
Erschienen bei Harper Teen, 24.04.2012
ISBN B008KTQHAA
Genre: Sonstiges

Rezension:

Selection

Von Kiera Cass

 

 

Inhalt: Die Chance deines Lebens?
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Bewertung: Was soll ich zu diesem Buch nur sagen? Mir fehlen die Worte. Es ist einfach so genial. Ich bin verliebt. Der Schreibstil und die Idee ist einfach nur toll. Maxon ist so liebevoll und einfach ein Traummann. Es ist einfach nur TOLL!! Es ist mal wieder etwas anderes. Auch wenn ich Amerika oft nicht ganz verstehe, ist es dennoch leicht sich in sie hineinzuversetzen. Ich kann gar keinen deutschen Satz schreiben, da der diesem Buch so und so nicht gerecht werden könnte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.462)

9.570 Bibliotheken, 76 Leser, 9 Gruppen, 318 Rezensionen

krebs, liebe, tod, krankheit, john green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423625838
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Von John Green

 

 

Inhalt: Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

Bewertung: Irgendwie war ich enttäuscht. Ich habe mir mehr vorgestellt. Obwohl das Buch einfach nur WOW war. Es zeigt einem einfach eine andere Seite von Krebs. Hazel&Gus sind einfach das Traumpaar schlecht hin. Sie lieben sich einfach so wie sie sind. Der Stile ist einfach was anderes und lebhaft. Das Buch zeigt das ein Moment auf den anderen alles in Staub zerfallen kann. Doch man sollte trotzdem nicht aufgeben. Doch so loben wie andere kann ich das Buch leider auch nicht. Zwar musste ich ein paar Tränen unterdrücken aber erst am Ende. Doch dieses Buch hat mir gezeigt, dass man niemals aufgeben soll und einfach man selbst sein sollte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

194 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

liebe, jugendbuch, wer schön sein will muss sterben, thriller, freundschaft

Wer schön sein will, muss sterben

Michele Jaffe , Astrid Gravert
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.08.2011
ISBN 9783841421203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wer schön sein will, muss sterben

Von Michel Jaffe

Inhalt:  »In der einen Minute gehörst du zu den beliebtesten Mädchen deiner Schule, bist mit dem heißesten Typen der Stadt zusammen und tanzt auf der coolsten Party des Jahres – in der anderen liegst du halbtot in einem dornigen Rosenstrauch. Du wachst auf und kannst dich an nichts erinnern.«
So geht es der 16-jährigen Jane, die nach einem Unfall mit Fahrerflucht im Krankenhaus wach wird. Doch während der zahlreichen Besuche von Familie und Freunden kommt die grausame Erinnerung wieder – Stück für Stück. Jemand wollte sie töten – aber wer?
»Als wir ankamen, war die Party eine pulsierende Masse bunter, tanzender Körper, die sich teilte wie das Meer, als wir sie erreichten. Dabei schienen alle gleichzeitig aufzuatmen, als hätten sie auf uns gewartet. Kate, Langley und ich tanzten uns quer durch den Raum.
Ich erinnere mich genau an diesen Moment: Langley mit ihren hellblonden Haaren, Kate mit ihren honigbraunen und ich mit meinen rabenschwarzen. Ja, wie drei Märchenprinzessinnen. Ich dachte, das wäre mein Leben. Wie in einer Make-up-Werbung. Und es war perfekt.
Nur fünfeinhalb Stunden später werde ich halbtot in einem Rosenstrauch liegen.«

Bewertung: Ich bin so froh, dass ich mir das Buch gekauft habe. Die Geschichte von Jana berührt mich so sehr. Oft flossen bei mir Tränen, weil es mich so mitnahm. Mein Herz „setze“ öfters aus, weil es einfach so spannend war und ich nicht glauben wollte was da stand. Als ich die letzte Seite gelesen hatte wollte ich einfach nicht, dass es schon das Ende war. Ich hätte EWIG weiterlesen können. Der Schreibstil ist einfach so OMG toll!! In Jane hinein versetzen ist einfach so leicht, weil alles so emotional und echt ist. Es zeigt einem wie Menschen Masken aufsetzen können und was alles passieren kann wenn man nicht ehrlich ist. Das Buch ist einfach so schockierend, weil soetwas auch im echten Leben passiert. Ich wünschte es gäbe eine Fortsetzung

 

 

  (3)
Tags:  
 
67 Ergebnisse