Spreelings Bibliothek

41 Bücher, 38 Rezensionen

Zu Spreelings Profil
Filtern nach
41 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

48 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"umweltskandal":w=4,"thriller":w=2,"alkohol":w=2,"mobbing":w=2,"bonfire":w=2,"krysten ritter":w=2,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"kleinstadt":w=1,"highschool":w=1,"umwelt":w=1,"anwältin":w=1,"vergiftung":w=1,"umweltverschmutzung":w=1,"sie gehörte nie dazu":w=1

Bonfire – Sie gehörte nie dazu

Krysten Ritter , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.08.2018
ISBN 9783453292130
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Abby ist erfolgreiche Anwältin. Das war in der Kindheit nicht vorraus zu sehen. Als Kind wurde sie gemobbt. Endlich konnte sie die Kleinstadt verlassen und die Vergangenheit auch. Jetzt führt ein aktueller Fall sie jedoch zurück. Die alten Feinde sind noch da und Abby muss sich ihnen stellen.

Der Plot hat mir viel versprochen. Das Buch war dann an einigen Stellen doch etwas langatmig. Es gibt zu viele Schauplätze im Geschehen. So konnten die Figuren nicht genug heraus gearbeitet werden. Das fand ich schade! 
Für einen Debüt Roman solide gemacht. Beim nächsten vielleicht nur eine Handlung und mehr Tiefe bei den Figuren!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(990)

1.780 Bibliotheken, 63 Leser, 5 Gruppen, 244 Rezensionen

"thriller":w=67,"sebastian fitzek":w=38,"achtnacht":w=35,"berlin":w=27,"fitzek":w=21,"mord":w=16,"the purge":w=16,"internet":w=15,"jagd":w=14,"menschenjagd":w=12,"spannung":w=11,"psychothriller":w=11,"vogelfrei":w=11,"todeslotterie":w=11,"hetzjagd":w=9

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"thriller":w=2,"spannung":w=1,"politik":w=1,"wissenschaft":w=1,"leihbuch":w=1,"umwelt":w=1,"journalistin":w=1,"vernichtung getreideernten durch pilz":w=1,"mordserie an genforschern":w=1

Schwarzer Rost

Axel Hollmann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.08.2018
ISBN 9783752880106
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Finn ist Reporter und in Afrika unterwegs. Dort vernichtet ein Pilz die gesamte Getreideernte und stürzt die Bevölkerung in eine Hungersnot. Durch seine Ermittlungen, Neugier und Zufall kommt Finn langsam einem Geheimnis in der Forschung auf die Spur. Es verschlägt ihn von Afrika nach Amerika und Malaysia. Durch den Reporter ist der Leser im Geschehen und erfährt genauso viel wie er.


Das Buch beschreibt ein mögliches Szenario um die Genforschung. Was kann bei Gen Transfair geschehen? Wie wirkt sich das auf die Bevölkerung und die Wirtschaft aus. Das Buch von Axel Hollmann beschreibt sehr anschaulich die Möglichkeiten und Probleme. Mit wenigen Personen erlebt der Leser das Geschehen. Das hat mir gefallen. Es gibt eine gleichbleibende Spannung und bis zum Schluss ist das Motiv unklar. Am Ende gibt es eine vollständige Aufklärung und keine Fragen bleiben offen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

"sizilien":w=5,"liebe":w=3,"humor":w=3,"mafia":w=3,"urlaub":w=2,"amore":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"italien":w=1,"erinnerungen":w=1,"sommer":w=1,"witz":w=1,"jugendliebe":w=1

Nie wieder Amore!

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.07.2018
ISBN 9783548290928
Genre: Humor

Rezension:

Moni, Rentnerin, ihre Tochter Tanja , Apothekerin, und deren Sohn Jan, Student der Architektur haben der Liebe abgeschworen. Moni war verheiratet, hat aber ihre Jugendliebe nie vergessen. Tanja ist geschieden und durch ihre pummelige Figur nicht das Objekt der Begierde. Jan hat nur sein Studium im Kopf und will danach nach Amerika. Da ist es schwierig mit einer festen Freundin. Moni denkt, ihre Jugendliebe ist verstorben. Als sie eine Nachricht bekommt, dass ihr Vincenzo gesehen wurde, hält sie nichts !ehr in Deutschland. Enkel Jan begleitet sie. Auf Sizilien treffen sie auf Lena und die Italienerin Francesca. Die beiden wollen eine Sprachschule eröffnen und schon sind die Deutschen mitten im Geschehen. Als Tanja auch noch eintrifft, ist das Verwirren vorprogrammiert.
Tessa Henning schreibt lustig und anschaulich. Italien und die Lebensfreude konnte ich spüren. Probleme mit dem Bauamt und Spekulanten erhöhten die Spannung. Natürlich haben am Ende alle ihre Meinung über die Liebe geändert.
Die Geschichte war mir aber zu gestellt. Alle Vorurteile wurden bedient. Aber werden Fremde wirklich gleich zum Kaffee oder zum Übernachten eingeladen?! Natürlich lösen sich die Probleme in Luft auf. Natürlich wird Vincenzo gefunden.
Und wenn Moni eine Apotheke hatte, müsste sie viel mehr als 20000 € auf der hohen Kante haben. Die Apotheker hier haben jedenfalls sehr große Häuser und teure Autos.
Keine besondere Geschichte, aber ein witziges Buch für den Strand.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

208 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

"berlin":w=7,"charite":w=7,"medizin":w=6,"liebe":w=4,"historischer roman":w=3,"historisch":w=3,"cholera":w=3,"krankenhaus":w=2,"historie":w=2,"ulrike schweikert":w=2,"totenhaus":w=2,"1831":w=2,"professor dieffenbach":w=2,"pflegerin elisabeth":w=2,"hebamme martha":w=2

Die Charité

Ulrike Schweikert
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.06.2018
ISBN 9783499274510
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Charité spielt im Jahr 1831. Sie ist das bis heute noch bekannteste Krankenhaus in Deutschland. Wir begleiten drei unterschiedliche Frauen bei ihrer Arbeit im Krankenhaus. Die Pflegerin Elisabeth. Sie geht mit Hingabe an ihre Aufgaben. Entgegen der anderen Frauen, welche von der Straße oder aus dem Gefängnis kommen, ist Elisabeth von ihrer Aufgabe überzeugt und will helfen. Sie würde eine gute Ärztin abgeben, aber Frauen war es damals verboten zu studieren.
Marthe ist Hebamme und wechselt aus persönlichen Gründen ins Krankenhaus.
Eine Person aus dem wahren Leben ist Dr. Dieffenbach. Er ist maßgeblich an der Weiterentwicklung der Chirurgie beteiligt gewesen. Mit der finanziellen Unterstützung von der Gräfin Ludovica werden die Forschung gut unterstützt.
In Zeiten von Cholera und Windbrand war der Aufenthalt im Krankenhaus noch gefährlicher. Viele Menschen starben nicht an der Krankheit oder der Operation, sondern an der nicht vorhandenen Hygiene.
Ulrike Schweikert hat die Zeit und die Zustände sehr gut recherchiert. Ich konnte mir die furchtbaren Zustände sehr gut vorstellen. Das war schon manchmal eklig. Durch die verschiedenen Personen kann der Leser gut die verschiedenen Lebensumstände nachvollziehen. Wie wurden Frauen und Männer behandelt. Wie die Armen im Krankenhaus und die reichen Privatpatienten.
Es gibt auch eine Liebe im Buch. Diese ist aber zurückhaltend und nimmt nicht zu viel Raum ein.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(276)

499 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 193 Rezensionen

"liebe":w=17,"vergangenheit":w=8,"rosie walsh":w=7,"england":w=5,"ohne ein einziges wort":w=5,"tod":w=4,"liebesroman":w=4,"unfall":w=4,"romantik":w=3,"drama":w=3,"verlust":w=3,"geheimnisse":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"sehnsucht":w=3,"schuld":w=3

Ohne ein einziges Wort

Rosie Walsh , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.05.2018
ISBN 9783442487387
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Beginn der Liebe zwischen Sarah und Eddie ist wunderschön. Die beiden begegnen sich und es ist Liebe auf den ersten Blick. Sie verbringen eine wunderbare Woche miteinander und wollen unbedingt zusammen bleiben. Aber Eddie meldet sich nicht mehr und Sarah ist verzweifelt. 
Was wie eine einfache Liebesgeschichte beginnt in deren Verlauf einer nicht mehr auftaucht und der andere ihn verzweifelt sucht, entpuppt sich als viel tiefgründiger. 
Rosie Wals spielt mit den Gefühlen des Lesers, wie mit ihren Protagonisten. Man ist hin und her gerissen zwischen Verzweiflung, Wut und Hoffnung. 
Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Als erstes erleben wir die Liebesgeschichte. Der zweite Teil beschreibt Sarahs Leben zu Hause und ihre Sehnsucht nach Eddie. Der Leser erfährt jetzt auch den Grund für Eddies schweigen. Der Teil endet mit einem Verdacht und als Leser ist man verzweifelt. Kann es so viel Unglück geben?! 
Im dritten Teil erzählt Eddie von seinem Leben und seiner Liebe. 
Rosie Wals erzählt, wie ein Unglück Familien zerstören kann und noch Jahre später seine Folgen hat. Wann muss man verzeihen? Wie kann !an vergessen? Wie neu anfangen? 
Ein wunderbares Buch mit unvorhergesehenen Wendungen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Bullenbrüder

Edgar Rai , Hans Rath , Christoph Maria Herbst
Audio CD
Erschienen bei Argon, 23.05.2018
ISBN 9783839816189
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Holger und Charlie sind ein besonderes Ermittlerteam. Holger ist bei der Polizei und von offizieller Seite dabei, während Charlie Privatdetektiv ist und sich gerne einmischt. 
Holger wird von seiner Chefin eher privat angesprochen, er möchte sich doch Mal um die verschwundene Smooth Sister Victoria kümmern. Charlie soll im Auftrag einer alten Freundin ihren untreuen Ehemann beschatten. Irgendwann treffen beide bei ihren Nachforschungen aufeinander und merken, die Fälle hängen zusammen. Von da an geht es turbulent weiter, bis der erste Tote gefunden wird. 
Tote haben kalte Füße ist der zweite Fall um die Bullenbrüder. Den ersten Teil kenne ich nicht, aber das ist kein Problem bei der Lektüre. 
Der Kriminalroman ist recht unterhaltsam und auch spannend. 
Das Auftauchen der Mutter fand ich irgendwann aber nervend. Ich hätte sie rausgeschmissen. 
Das Buch ist unterhaltend und eigentlich unblutig. Das kleine, handliche Format eignet sich gut für den Urlaub.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

162 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 124 Rezensionen

"thriller":w=7,"spannung":w=4,"rache":w=4,"mord":w=3,"berlin":w=3,"skorpione":w=3,"geheimnis":w=2,"feuer":w=2,"explosion":w=2,"sand":w=2,"sahara":w=2,"gewalt":w=1,"unfall":w=1,"hilfe":w=1,"opfer":w=1

Der Flüstermann: Thriller

Catherine Shepherd
Buch: 336 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.07.2018
ISBN 9783944676203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als im Internet ein grausames Video mit einem Mord auftaucht, ist die Ermittlerin Laura Kern alarmiert. Durch ihren Internetspezialisten können sie den Tatort bald finden. Der Mord war besonders grauenvoll und es finden sich keine Spuren vom Täter. Bald tauchen zwei weitere Videos auf. Die Tötungsarten sind unterschiedlich und die Opfer sind sehr verschieden und schienen sich nicht zu kennen. Das erschwert die Ermittlungen sehr. 

In einer zweiten Zeitebene erfährt der Leser etwas über eine Gruppe junger Studenten auf einer Urlaubsfahrt nach Tunesien. Dem Leser dämmert bald, das die Morde mit dem Geschehen von damals zusammen hängen.
Ich bin vom Schreibstil von Catherine Shepherd begeistert! So perfide Morde und die Zusammenhänge muss man sich erst einmal ausdenken. Es war ein logischer Ablauf der Geschehnisse. Die Rückblenden passten perfekt. Als Leser wurde man auf eine Spur geschickt, die man zwischendurch immer wieder anzweifelt. 
Die Ermittler sind sympathisch, haben Mal nicht total verkorkste Eigenschaften. Die Freunde sind immer da aber nicht im Vordergrund. Eine kleine Romanze macht die Ermittler menschlich und sympathisch!
Ich will mehr von Catherine Shepherd lesen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"oma":w=1

Urlaub ohne Grenzen - Heiß und nass | Erotischer Roman

Ginger Hart
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei blue panther books , 31.05.2018
ISBN 9783862777631
Genre: Romane

Rezension:

Im Buch geht es um Klaus und seinen wohlverdienten Urlaub. Schon am zweiten Tag macht er Bekanntschaft mit zwei Frauen, die ihm beide nachstellen. Eine ist in seinem Alter, die zweite wesentlich älter. Nach einigen Gesprächen über Vorlieben und Abneigungen werden sich die sexpartner schnell einig.

Der Schreibstil ist sommerlich locker. Es gibt einige moralische Ansätze und gute Gedanken. 
Warum zerreißen sich die Leute den Mund, wenn ein Mann etwas mit einer älteren Frau hat? Warum wird in mancher Ehe nicht über Wünsche beim Sex gesprochen? 
Für mich war zu viel dirty Talk dabei. Sehr wenig Handlung. Und über Schutz wurde gar nicht geredet!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"thriller":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2,"anwalt":w=2,"krimi":w=1,"wahrheit":w=1,"gefängnis":w=1,"lüge":w=1,"gericht":w=1,"justizthriller":w=1,"vergewaltigungsopfer":w=1,"verlag: harpercollins":w=1,"grippando":w=1,"maimi":w=1,"swyteck":w=1

Zwischen Wahrheit und Lüge

James Grippando , Marco Mewes
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959672139
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Isa mit ihrer Familie nach Florida reist um ihrer Tochter eine schwere OP zu ermöglichen, wird sie noch am Flughafen verhaftet. Ihr wird ein vor langer Zeit begangener Mord vorgeworfen. Sie wollten Freunde des Mannes besuchen und dieser übernimmt sofort Isas Verteidigung. In Jack hat sie einen sehr guten Verteidiger , der trotz Idas Geheimniskrämerei beharrlich zu ihr hält. Aber ist Isa wirklich unschuldig? Oder hat sie ihren vergewaltiger ermordet? Diese Frage wird auch dem Leser erst am Ende des Buches offenbart.

James Gripoando beschreibt den Fall und das anschließende Gerichtsverfahren sehr anschaulich. Aber es wird nie unübersichtlich im Gericht. Das amerikanische Gerichtssystem wird dem Leser gut verständlich erklärt. Es gibt immer neue Geheimnisse und mögliche verdächtige. Eine Vergewaltigung wird zur Anzeige gebracht und die Familie wird darauf hin ins Unglück gestürzt. Daraufhin bringt Isa ihre eigene Vergewaltigung nicht zur Anzeige und wird dadurch unglaubwürdig im Prozess. 
Kurze Kapitel steigern das Tempo. Die Spannung bleibt bis zum Schluss aufrecht. Die Auflösung ist verständlich und glaubhaft.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

139 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 109 Rezensionen

"krimi":w=12,"bergwerk":w=7,"polizeiseelsorger":w=7,"ruhrpott":w=6,"ruhrgebiet":w=5,"honig":w=5,"mord":w=4,"religion":w=3,"duisburg":w=3,"martin bauer":w=3,"vergangenheit":w=2,"entführung":w=2,"glaube":w=2,"serienmörder":w=2,"leiche":w=2

Tiefer denn die Hölle

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 06.04.2018
ISBN 9783548290355
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Buch geht es um den Polizei Seelsorger Martin Bauer. Eigentlich wollte er mehr Zeit mit seiner schwangeren Frau verbringen, als ihn ein Anruf zu einem stillgelegten Bergwerksschacht ruft. Sein katholischer Kollege Vaals erlitt einen Herzinfarkt. Was brachte den Mann so aus dem Gleichgewicht, dass er um sein Seelenheil fürchtet? Da sich im Schacht eine Leiche befindet, ist auch die Polizei am Tatort. Bauer hat schon mit Verena Dohr zusammen gearbeitet und auch jetzt bringt sie dieser Fall zusammen. Bauer muss neben seinen Ermittlungen um seine Familie kämpfen, die auseinander zu brechen droht. Dohr dagegen hat in ihrer Abteilung Neider, die ihr den Posten nicht gönnen. Sie muss sich ganz genau an die Vorschriften halten und doch umgeht sie für Bauer auf möglichst legalem Weg einige Dienstvorschriften. 
Der Krimi um den Seelsorger Martin Bauer hat mich sehr gut unterhalten. Die Autoren haben anschaulich die Ermittlungen beschrieben, die Gegend um die Bergwerksstollen waren bildhaft und der kirchliche Hintergrund verständlich. Es waren einige Bibelstellen eingefügt, die sehr gut zum Inhalt passten. 
Auf Bauer und Dohr wurde sehr eingegangen, sodass ich ihr Verhalten gut nachvollziehen konnte. Die Figuren waren mir sehr sympathisch. 
Der Krimi war gut aufgebaut und am Ende schlüssig gelöst. Es blieben für mich keine Fragen offen. Obwohl es einen Vorgänger gibt, kann man das Buch gut ohne Kenntnis dessen lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

"freundschaft":w=4,"liebe":w=2,"krankheit":w=2,"brighton":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"humor":w=1,"england":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"meer":w=1,"enttäuschung":w=1,"jugendliebe":w=1,"vergebung":w=1

Du und ich und das Meer

Sandy Taylor , Marion Ahl
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959671927
Genre: Romane

Rezension:

Im jahJa1954 treffen zwei unterschiedliche Mädchen aufeinander. Die quirlige Mary und die stille Dottie. Die beiden werden beste Freundinnen und durchleben gemeinsam durch dick und dünn. Sie erleben den Schulstress, die elternhäuser und erste Liebe gemeinsam. 

Bis es eines Tages zu einem großen Verrat kommt und die Freundschaft zu zerbrechen droht. 
Die lebensabschnitte sind gut dargestellt. Als Leser kann man die Entwicklung nachvollziehen. Dottie ist die verständige, vernünftige und liebevolle Person. Mary ist die fordernde und überdrehte von beiden. Sie will raus aus dem Ort in die weite Welt um Künstlerin zu werden. Dottie dagegen will heiraten, eine Familie gründen und da bleiben. Ein verrat wirft beider Leben durcheinander!
Die Schreibweise war anschaulich und gut nachvollziehbar. Im ersten Drittel erfährt der Leser viel aus dem Leben zur damaligen Zeit. Das war aber etwas langatmig. Dann legt das Buch an Spannung zu. 
Ein Buch über Freundschaft und Verzeihen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

brot, croissants, eier, einfach, exotisch, faffiniert, früchstück, frühstück, frühstücken, frühstückskochbuch, frühstückskost, kochbuch, kochen, kulinarisch, waffeln

halb zehn - das Frühstückskochbuch

Agnes Prus , Yelda Yilmaz
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Stiftung Warentest, 13.03.2018
ISBN 9783868514766
Genre: Sachbücher

Rezension:

Diese Frühstück-, Kochbuch bietet eine große Auswahl an Gerichten nicht nur zum Frühstück! 
Mit dieser vielfältigen Auswahl kann das Frühstück zu einem Brunch ausgeweitet werden. Es gibt nicht nur süßes, sondern viele herzhafte Dinge zum nachmachen! 
Die meisten Rezepte erfordern jedoch eine längere Planung. Man kann nicht Mal eben früh ins Buch schauen und etwas nachmachen. Außerdem werden Zutaten benötigt, die nicht unbedingt im Haushalt sind. 
Aber mit ein bisschen Planung kann man die verschiedensten Köstlichkeiten kreieren. 
Die Rezepte sind nach Themen geordnet. Es gibt Gebackenes, Gebratenes, Gekochtes und Gerührtes. 
Kleinigkeiten müssen im Ofen gebacken werden, das finde ich sehr verschwenderisch! 
Der Aufbau der Rezepte ist sehr übersichtlich! Die Beschreibungen sind sehr verständlich und die Fotos ansprechend! 
Eine große Auswahl an kleinen Gerichten, die auch Mal zum Mittagessen oder Abendbrot lecker sind! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

95 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

"thriller":w=4,"flucht":w=3,"rache":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"usa":w=2,"kalifornien":w=2,"gangs":w=2,"vater-tochter beziehung":w=2,"road-movie":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"gewalt":w=1,"kampf":w=1

Die Rache der Polly McClusky

Jordan Harper , Conny Lösch
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 23.02.2018
ISBN 9783550081507
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Polly ist ein ruhiges unscheinbares Mädchen. Ihr liebster Freund ist ein Teddy. Eines Tages steht nach der Schule ihr Vater vor der Tür um sie abzuholen. Ihr Vater saß im Gefängnis wegen einiger Überfälle. Was macht er hier? Sie darf nicht nach Hause und auch nicht mehr in ihre Schule. Ihr Vater hat im Gefängnis vom Hinrichtungsbefehl für seine ehemalige Frau, die Tochter und sich erfahren. Für die Frau kam die Hilfe zu spät, aber für seine Tochter möchte er da sein und sie retten. 
Nate hat einen Plan, er will, dass der Befehl aufgehoben wird. Er will den Aryan Steel so lange schaden, bis sie einknicken. Aber hat er mit einem kleinen Mädchen an der Seite überhaupt eine Chance. 

Die Kapitel sind abwechselnd aus Sicht von Nate, Polly und Mitgliedern der Aryan Steel. So kann der Leser gut die einzelnen Beweggründe nachvollziehen. Manche kamen nur durch Zufall an die Gruppe und schafften den Absprung nicht. 
Nate unterweist Polly in Kampftechniken und erklärt ihr Zusammenhänge. Polly ist Anfangs mit der ganzen Situation überfordert. Aber dann erwacht ihr Kampfgeist. 
Das Buch hat einige sehr gewalttätige Szenen. Es ist ein ganz anderer Thriller, als ich bisher gelesen habe. Obwohl ein Kind mitspielt, ist das Buch nicht für Kinder! 
Es zeigt aber schön, dass ein Vater doch noch für sein Kind eintreten kann. Und das sich beide annähern können. Nate und Polly machen eine starke Entwicklung durch. Nate wird selbstlos und Polly reifer und selbstbewusster. Auch wenn sie immer noch mit Teddy unterwegs ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

195 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 124 Rezensionen

"kluftinger":w=9,"allgäu":w=7,"krimi":w=5,"regionalkrimi":w=3,"jubiläumsband":w=3,"reihe":w=2,"vergangenheitsbewältigung":w=2,"lokalkrimi":w=2,"kempten":w=2,"altusried":w=2,"enkelkind":w=2,"allerheiligen":w=2,"klüpfel":w=2,"kobr":w=2,"totensonntag":w=2

Kluftinger

Volker Klüpfel , Michael Kobr
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 27.04.2018
ISBN 9783550081798
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist der 10 Band um den Kriminalermittler Kkluftinger. Er ist glücklich in seinem Beruf und hat von seinem Sohn den lange ersehnten Enkel bekommen. Als die Familie einen Besuch auf dem Friedhof macht, erleben sie jedoch eine schlimme Überraschung. Es gibt ein frisches Grab mit Kluftingers Namen. Was einige und auch Kluftinger selbst als Scherz abtun, hat doch folgen. Kluftinger grübelt, wer eine Rechnung mit ihm offen hat und ihm ans leben möchte!!


Das Buch war für mich weniger ein Krimi als eher ein Familienroman. In Erinnerungen erfährt der Leser viel über die Vergangenheit des Klufti. Wieso ging er zur Polizei, wie lernte er seine Frau kennen und wie war er überhaupt als junger Mann. Er wollte nie wie sein Vater werden und hat doch viele Züge von ihm an sich.

Das Buch ist locker geschrieben. Man findet sich gut zwischen Vergangenheit und Gegenwart zurecht. Es gibt viele witzige Szenen im Buch! 
Leider dreht sich alles um vergangene Fälle und das Ende ist offen.
Haben es die Autoren wirklich nötig, so auf einen Folgeband hinzuarbeiten?! 
Man sollte die vorherigen Bücher gelesen haben und ein Fan der Reihe sein, um dieses teure Buch zu kaufen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

asien, chinesisch, kochbuch, kochen, lecker, rezepte, shrimps, wok, wokgerichte, wok-gerichte

50 leckere Wok-Rezepte

Mattis Lundqvist
Spiralbindung: 92 Seiten
Erschienen bei epubli, 22.04.2018
ISBN 9783746718644
Genre: Sachbücher

Rezension:

In diesem Buch gibt es viele leckere Rezepte für den Wok. Schnörkellos, kompakt und sehr übersichtlich werden die Rezepte vorgestellt. Die Zutaten sind alle problemlos zu erhalten und nicht zu ausgefallen. Das finde ich sehr positiv. Die Arbeitsgänge sind einfach und gut beschrieben.

Es gibt bei den meisten Rezepten noch extra Tipps. 
Als zweiten Teil gibt es Hinweise zum Umgang mit dem Wok. Erklärungen zu den Gemüsen sind auch hilfreich. Selbst gemachte Gewürzmischungen runden das Buch und dem Geschmack ab. Bilder gibt es keine im Buch. Die eigene Ansicht des fertigen Essens ist somit perfekt.
Ungünstig finde ich das Buch selbst. Ein weiches Paperback mit Klebebindung. Wenn ich also ein Gericht nachkochen möchte muss ich das Buch gewaltvoll aufbiegen. Wie lange das wohl halt?!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

"thriller":w=5,"zons":w=5,"schwangerschaft":w=2,"eingemauert":w=2,"lebendig eingemauert":w=2,"mord":w=1,"deutschland":w=1,"reihe":w=1,"mittelalter":w=1,"ermittlungen":w=1,"ebook":w=1,"leiche":w=1,"kloster":w=1,"2018":w=1,"nonnen":w=1

Knochenschrei

Catherine Shepherd
Flexibler Einband: 335 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.04.2018
ISBN 9783944676104
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Krimi von Catherine Shepherd spielt in zwei Zeitebenen. Einmal begleiten wir den Stadtsoldaten bastian in der Vergangenheit  bei der Ermittlung um eine verschwundene Nonne. Er beteiligt sich an der Suche, wobei er auf ein paar getötete Nonnen stößt.


Dann ist in der Gegenwart Oliver auf der Suche nach einem Mörder. Er ermittelt in einem Fall von toten jungen Frauen, die eine Nachricht bei sich haben. Darauf ein Datum und eine Zahl. Doch was soll dies bedeuten?

Die Verknüpfung der zwei Zeitebenen war sehr gut gelöst. Jedes Kapitel ist mit Gegenwart oder Vergangenheit überschrieben, sodass der Leser erkennt, wann er sich befindet. Auch die Fälle haben miteinander zu tun, da neben jeder Leiche in der Gegenwart eine tote Nonne gefunden wird. 
Lange war ich als Leser auf der falschen Spur. Es werden von der Autorin viele Verdächtige geliefert. Auch mit den Opfern konnte man mitfiebern, ob die Rettung noch rechtzeitig kommt. 
Der Schreibstil war flüssig, gut aufgebaut und das Ende löste alle Fragen. Die Kapitel enden mit einem Cliffhänger, sodass man immer weiter lesen möchte.

Shepherd beschreibt die Figuren und Gegenden so anschaulich, das ich mir sowohl das hier als auch die Zeit vor 500 Jahren gut vorstellen konnte. 
Gerne lese ich weitere Bücher der Autorin!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

193 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 96 Rezensionen

"krimi":w=12,"cold case":w=8,"hamburg":w=6,"mord":w=5,"elbmarsch":w=5,"vergangenheit":w=4,"marsch":w=3,"apfelernte":w=3,"romy fölck":w=3,"apfelhöfe":w=3,"totenweg":w=3,"deichgraben":w=3,"spannend":w=2,"kriminalroman":w=2,"düster":w=2

Totenweg

Romy Fölck
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 23.02.2018
ISBN 9783785726228
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Was haben ein kurz vor der Pensionierung stehender Ermittler und eine junge Polizistin gemeinsam? Beide waren in einen Mordfall vor 20 Jahren verwickelt. Haverkorn war damals der leitende Kommissar, er konnte den Fall aber bis heute nicht aufklären. Damals wurde Fridas Freundin getötet. Frida hat sie gefunden und wusste einiges über die Umstände. Aber sie schwieg. Jetzt bringt die beiden ein neuer Fall im Ort sie zusammen. Fridas Vater wurde niedergeschlagen. Fridas Jugendfreund lebt noch immer da und alte Wunden reißen auf. 

Der Roman von Rita Fölck hat mir sehr gut gefallen. Sie beschreibt die Elbmarsch realistisch, die Bauern und ihr hartes Leben. 
Frida lässt den Leser in Gedanken an der Vergangenheit teilhaben. Diese Abschnitte bewirken aber keinen Bruch beim lesen. Es sorgt für ein besseres Verständnis der Geschehnisse! 
Die Bewohner, die Apfelhöfe und der Zusammenhalt der Gemeinschaft wurden dem Leser nahe gebracht. Die Ermittler finden langsam zusammen. Hier sind die Ermittler Mal keine kaputten Typen, das ist angenehm.
Ein richtig guter Krimi! Keine offenen Fragen am Ende und doch warte ich auf den nächsten Roman von Romy Fölck!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"köln":w=4,"nachkriegszeit":w=4,"eifel":w=4,"mord":w=3,"hungerwinter":w=2,"krimi":w=1,"deutschland":w=1,"kind":w=1,"krimi-reihe":w=1,"juden":w=1,"hunger":w=1,"historischer krimi":w=1,"kälte":w=1,"besatzung":w=1,"40er jahre":w=1

Echo der Toten. Ein Fall für Friederike Matthée

Beate Sauer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.01.2018
ISBN 9783548289571
Genre: Historische Romane

Rezension:

In diesem Krimi geht es nicht nur um Mord, sondern auch um geschichtliche Aufarbeitung. Man merkt, dass Beate Sauer schon historische Romane geschrieben hat! 
Im Winter 47 wird auf einem Dorf ein Mann erschlagen. Die Polizei findet heraus, dass er Schwarzmarkt Händler war und vermutet ein Tat mit diesem Hintergrund. Ein Junge hat die Tat beobachtet und soll bei den Ermittlungen helfen. Dazu wird Friederike von der weiblichen Polizei um Unterstützung gebeten. Da sie mit ihrer Vorgesetzten gar nicht zurecht kommt, ist sie froh über diesen Auftrag. Mit Davies von der britischen Royal Military Police nimmt sie die Spur auf. Sie finden den Täter dann aber in einem anderen Zusammenhang. 
Beate Sauer hat die damalige harte Zeit sehr lebendig beschrieben. Ich konnte die Kälte und den Hunger fast spüren. Alle Personen haben einen persönlichen Hintergrund und waren am Krieg beteiligt. Natürlich waren alle gegen die Nazis und halfen jüdischen Personen. Aber man merkt immer wieder, daß die alten Ideologien noch in vielen Köpfen sind. Auch jetzt werden Juden schief angesehen. Alte Nazis sitzen wieder in wichtigen Ämtern.
Ein anderes Problem ist die Gleichberechtigung der Frau. Haben Frauen im Krieg das Leben und die Wirtschaft am Laufen gehalten, so sind sie jetzt wieder nur Handlanger. Das muss Friederike immer wieder spüren. 
Die Personen und Beschreibungen waren alle sehr gut und doch blieben Friederike und Davies unnahbar. 
Als Leser merkt man, daß auch Davies und Friederike eine schlimme Vergangenheit haben. Es gibt immer wieder Hinweise, bis der Leser alles erfährt. Das ist für das Verständnis des Handelns auch wichtig. 
Ich bin auf weitere Bücher von Beate Sauer gespannt!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

"lucrezia borgia":w=5,"italien":w=4,"renaissance":w=4,"cesare borgia":w=4,"historischer roman":w=3,"florenz":w=3,"borgia":w=3,"rom":w=2,"ferrara":w=2,"niccolo machiavelli":w=2,"1502":w=2,"macchiavelli":w=2,"familie":w=1,"rache":w=1,"politik":w=1

Die letzte Borgia

Sarah Dunant , Peter Knecht
Flexibler Einband: 522 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 15.01.2018
ISBN 9783458363194
Genre: Historische Romane

Rezension:

Von spreeperl

Was für eine Familie! 
Das Haus Borgia ist im Begriff ganz Italien einzunehmen. Der Papst Alexander scheute sich nicht, seine Kinder offen anzuerkennen und jetzt für seine Zwecke einzuspannen. Cesare hat eine eigene Armee und unterwirft Herzogtümer. Lucrezia wird zum dritten Mal verheiratet, um die Verbindung in Ferrara zu sichern und sich einen Herzoginnentitel zu kaufen. Die Borgia wollen sich ganz Italien unterwerfen. 
Aber am Ende siegen Krankheit und ihre Feinde! 

Sarah Dunant schafft es, die Zeit und die Geschichte dem Leser zu vermitteln. Abwechselnd erfahren wir von Lucrezia, Cesare, dem Papst und einem Diplomaten des Feindes was in Italien passiert. Lucrezia will ihrem Mann gefallen und dem Herzog einen Erben schenken. Cesare unterwirft mit Taktik und Gewalt Städte und der Papst kümmert sich mehr um seine Kinder als um das Seelenheil der Christen. 
Mit Mord wurde eine Ehe beendet und mit Geld eine neue gestiftet. Durch Mord wurden Herzogtümer ohne Herzog und damit fielen sie an die Kirche. 
Damals wurde alles mit Kurieren übermittelt und doch schien die ganze Welt über die Machenschaften der Borgia Bescheid zu wissen. Aber der Tod von Papst Alexander VI bringt die Borgia zu Fall. 
Sarah Dunant hat sehr gut recherchiert und Geschichte in einen spannenden Roman verpackt. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

156 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

"thriller":w=5,"künstliche intelligenz":w=4,"dystopie":w=3,"privatermittler":w=3,"tom hillenbrand":w=3,"holografie":w=3,"hologrammatica":w=3,"digitale gehirne":w=3,"liebe":w=2,"science fiction":w=2,"verrat":w=2,"homosexualität":w=2,"aliens":w=2,"virus":w=2,"kriminalfall":w=2

Hologrammatica

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462051490
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Mit Hologrammatica hat Tom Hillenbrand wieder ein ungewöhnliches Buch geschaffen! 
Der Leser befindet sich im Jahr 2088 und Galahad Singh wird beauftragt eine verschwundene Wissenschaftlerin zu suchen. Dazu reist er von London nach Paris. 

Damit sind auch schon alle Gemeinsamkeiten mit heute erschöpft. Denn in diesem Jahr ähnelt nichts mehr dem heute. Durch Umwelteinflüsse sind schon viele Gegenden unbewohnbar. Sibirien wird auf Grund des Klimas zum Sehnsuchtsort. Australien ist unbewohnt, Paris einfach zu heiß! Die Städte sind heruntergekommen, aber das sieht man nicht auf den ersten Blick. Eine neue Technik legt über alle Flächen eine holographische Schicht. Es werden nicht nur Fassaden geschönt, es entstehen ganze Gebäude. Auch der eigene Körper und die Kleidung wird aufgehübscht. Und wer Mal jemand ganz anderer sein möchte, verlässt seinen Körper. Da kann es schon passieren, das aus einer Frau ein Mann wird. Das Gehirn wird in ein Gefäß (einen Klon) geladen. Gefährliche Hobbys, kein Problem. 

Die Ideen und Begriffe, die uns Tom Hillenbrand vermittelt, waren mir vollkommen neu. Auf solche Sachen muss man erst einmal kommen. Dadurch wurde die Aufmerksamkeit gefordert. Alles erklärt sich dem Leser aber schlüssig und was unklar ist, ist auch Singh unklar. Er lässt es sich erklären und damit weiß auch der Leser wieder mehr. 
Am Ende des Buches gibt es ein Glossar mit vielen Begriffen. 

Singh ist mir sympathisch gewesen. Er hinterfragt die Technologie.Es gibt auch viele Seitenhiebe auf die heutige Welt. 
Für Fantasy Fans ein Muss!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

236 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

"sprache":w=8,"fantasy":w=7,"wort":w=5,"roman":w=4,"worte":w=4,"elias vorpahl":w=4,"schatz":w=3,"wortschatz":w=3,"der wortschatz":w=3,"fantasie":w=2,"geschichten":w=2,"debüt":w=2,"sinnsuche":w=2,"alice im wunderland":w=2,"wortspiele":w=2

Der Wortschatz

Elias Vorpahl , Julia Marie Stolba
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Buchblatt Verlag, 02.01.2018
ISBN 9783000571695
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch ist wirklich außergewöhnlich. Ich kann es nicht direkt einem Genre zuordnen, es ist aber voller Phantasie und Poesie. 

Ein Wort hat seinen Sinn verloren und soll in die Vergessenheit. Dagegen kämpft es an und findet auf der Suche nach seinem Sinn ungewöhnliche Freunde. 
Es geht um Worte die wir benutzen und noch kennen. Um Worte, die vergessen wurden und nie mehr benutzt werden. Um tote Sprache. Wir begleiten Wort nach Babel zu den Sprachen und zu Wortspielen. 
Elias Vorpahl entführt den Leser in die Welt der Worte. Wenn wir im Sprachgebrauch immer einfacher werden, oder unsere Sprache verenglischen werden immer mehr Wörter verschwinden und ihren Sinn verlieren. Das sollte nicht passieren! 
Wunderschön sind die Bilder vor jedem Kapitel und auch dazwischen gibt es kleine Illustrationen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

152 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

"mobbing":w=11,"selbstmord":w=9,"roman":w=6,"usa":w=5,"schule":w=5,"kalifornien":w=5,"suizid":w=5,"social media":w=5,"lindsey lee johnson":w=5,"freundschaft":w=4,"erwachsenwerden":w=4,"high school":w=4,"jugendbuch":w=3,"leben":w=3,"jugend":w=3

Der gefährlichste Ort der Welt

Lindsey Lee Johnson , Kathrin Razum
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423281331
Genre: Romane

Rezension:

Man könnte denken, der gefährlichste Ort befindet sich irgendwo. Aber er ist direkt vor der Haustür - in der Schule! 
Tristan spürt das am deutlichsten. Er ist anders, kleidet sich nicht cool und schreibt ehrliche Liebesbriefe. Sein ruhiges, sympathisches Wesen bietet Angriffsfläche für Mobbing. Nach Veröffentlichung seines Briefes und den darauf folgenden Kommentaren, begeht er Selbstmord. 
Für mich als Leser war es der erste Schock. Das Verhalten der Mitschüler der nächste. Nach einem kurzen Moment des Innehalten gehen sie zur nächsten Aktion über. Als wäre ein Spiel vorbei und das nächste liegt schon bereit. 
In den folgenden Kapiteln erleben wir aus Sicht der beteiligten Schüler die nächsten Jahre. Die Kapitel beziehen sich aufeinander und wir erfahren, wie die Jugendlichen damit umgehen und sich ihr Leben weiter gestaltet. 
Nach außen geben sie sich meistens anders als sie denken und empfinden. Nur um in der Gemeinschaft zu überleben! 
Schule und Eltern bekommen von diesen Kämpfen nichts mit. Sie stehen auf verlorenen Posten. 
Lindsey Lee Johnson beschreibt anschaulich das Leben in der Schule. Sie überlässt die Wertung aber dem Leser. 
Sehr gute Lektüre für Kinder und Eltern und Lehrer! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

106 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

"jackpot":w=5,"berlin":w=4,"glück":w=4,"lotto":w=4,"freundschaft":w=3,"lottogewinn":w=3,"kiosk":w=3,"gewinn":w=2,"millionen":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"freunde":w=1,"schicksal":w=1,"wahrheit":w=1,"schriftsteller":w=1

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Florian Beckerhoff , Steffi Korda
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.10.2017
ISBN 9783959671347
Genre: Romane

Rezension:

Was macht der Mensch mit einem Millionen Gewinn? Oder was macht die Aussicht auf so einen Gewinn mit dem Menschen? 
Dieser Frage geht das Buch nach. 

Herr Haiduk ist Inhaber eines kleinen Kiosk in Berlin. Dort gibt es Zeitungen, Tabak und auch Lotto-Scheine. Und dazu jede Menge besonderer, eigenwilliger Menschen. Alma ist eine ruhige Frau, die nie spricht, sondern nur Illustrierte liest, um am Leben der Reichen und Schönen teilzunehmen. Herr Haiduk respektiert sie und lässt sie in der Ecke lesen. Dann wird Alma mit dem Leben konfrontiert. Sie findet einen Lottoschein, der 13 Millionen Jackpot! Sie ist sich darüber nicht bewusst und will den Verlierer finden. Als Herr Haiduk darauf aufmerksam wird, will er sie bei der Suche unterstützen. 
Als die Kiosk Besucher darauf aufmerksam werden, versucht jeder auf seine Art, den Gewinn für sich zu beanspruchen! 
Im Buch werden die Personen gut beschrieben. Jeder hat seine Eigenheiten und gute Gründe das Geld zu bekommen. 
Herr Haiduk hat philosophische Ansichten über das wahre Glück. Wenn man erst mit dem Geld glücklich ist, heißt es dann, das man jetzt unglücklich ist?! Muss man lügen, um an das Glück zu gelangen? 
Die Lektüre regt den Leser an, selbst nachzudenken, was man mit einem großen Gewinn machen würde. Oder was man als Finder eines Lotto-Scheines mit Gewinn machen würde. Wären wir alle so ehrlich wie Alma?! Würden wir auch Gründe für die Notwendigkeit des Gewinns finden?! 
Sehr schönes Buch zum Nachdenken und auch Schmunzeln. Für Lottospieler ein schönes Geschenk! 
Das Cover passt sehr gut zum Inhalt und ist unaufdringlich.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

"markt":w=5,"rezepte":w=4,"kochbuch":w=4,"berlin":w=3,"paris":w=3,"london":w=2,"kochen":w=2,"wien":w=2,"kopenhagen":w=2,"märkte":w=2,"wochenmarkt":w=2,"buch":w=1,"reisen":w=1,"europa":w=1,"reiseführer":w=1

It's Market Day

Fabio Haebel , Timon Koch , Ulf Pape
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 04.09.2017
ISBN 9783710601064
Genre: Sachbücher

Rezension:

Fabio Haebel war mir bislang unbekannt. Jetzt halte ich ein ungewöhnliches Kochbuch in den Händen. 
Im Buch werden acht europäische Märkte in großen Städten vorgestellt. Es gibt eine grafische Darstellung mit kurzen Infos. Wo liegt der Markt, wie viele Stände gibt es, wann hat der Markt geöffnet. 
Wichtig finde ich die Adresse und auch die Internetseite! 
Zu jedem Markt gibt es eine Geschichte zu einer Person, die dort einen Stand betreibt. Das fand ich sehr informativ und macht es noch persönlicher! 
Als kleinen Tip gibt es Hinweise, was dort eine Spezialität ist und was der Autor noch nirgends gefunden hat. Als Rezepte gibt Spezialitäten der Region. Die Zutaten sind nicht zu außergewöhnlich und die Fotos machen Lust zum nachkochen! 
Schade finde ich die wenigen aussagekräftigen Fotos. Ein nahes Bild des Gemüses, eine Großaufnahme des Autors vor einem Stand können überall entstanden sein. Da findet man auf den Webseiten schönere Fotos, was ja nicht Sinn der Sache war. 
Auf jeden Fall ein schönes Geschenk für Koch- und Back - begeisterte.

  (1)
Tags:  
 
41 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.