StSchWHVs Bibliothek

94 Bücher, 79 Rezensionen

Zu StSchWHVs Profil
Filtern nach
94 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Dreadful Tale of Prosper Redding

Alexandra Bracken
Fester Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Disney-Hyperion, 05.09.2017
ISBN 9781484778173
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Buch glänzt nicht nur aufgrund des genial-schönen Covers (!!!), sondern und vor allem, wegen seiner Hauptfigur Prosper Redding, der gleichzeitig unser Erzähler ist, und seinem Gegenspieler Alastor.

Aus dem Fluch, der auf der Familie Redding lastet (selbst herbeigeführt wohlgemerkt) gibt es für Prosper keinen Ausweg. Er ist derjenige, der ihn ausbaden und mit Alastor leben muss, der in seinem Körper haust und nur darauf wartet endlich die Führung zu übernehmen. Von seiner Familie getrennt, um seine Liebsten nicht in Gefahr zu bringen, ist er zudem noch ziemlich auf sich allein gestellt. 

Die Diskussionen zwischen den beiden - Prosper und Alastor - sind witzig und unterhaltsam, die Story ein echtes Mysterie und Brackens Schreibe spannend bis zur letzten Seite. Alastor hat sich mit diesem Buch zudem einen Platz auf der Liste der besten Bösewichte aller Zeiten verdient!

Ein großes Lesevergnügen voller Hexerei, Flüche, Legenden, unerwarteten Wesen und einem Ende, dass ich so nicht vorher gesehen habe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

A City Dreaming

Daniel Polansky
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei Hodder & Stoughton, 06.10.2016
ISBN 9781473634275
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um ehrlich zu sein kann keine Rezension Polanskis verquerer, verrückter und eindringlicher Welt gerecht werden.

Seine Schreibe ist brilliant! Und ich meine BRILLIANT! Auf den Punkt, am Ende immer wieder überraschend und extrem unterhaltsam. Die Dialoge allein sind es wert.
Polanskys Welt ist es umso mehr. Unsere Hauptfigur M (einen richtigen Namen gibt es das ganze Buch über nicht) trottet so durch sein Leben, seine Stadt New York, seine Bars und Nachbarschaftscafés. Das heißt aber nicht, dass er keine Ambitionen hat. Nur liegen die eben darin es ohne Schweirigkeiten durchs Leben zu schaffen. Die Magie, die dieses Leben prägt ist untergründig, wird selten im Detail erläutert und ist dadurch umso spannender, düster, komprimisslos und einzigartig. Zwei Königinnen herrschen in der Stadt, die unserem New York aufs Haar gleicht. Nur M und einige wenige andere, die die Magie beherrschen, wissen überhaupt davon. Seine Freunde übrigens sind illustre Gestalten und der Leser weiß mindestens so gut wie M, dass vielleicht keiner von ihnen wirklich ein Freund ist.

Dazu noch wahnhafte Abenteuer, drogenbenebelte Parties, die keine Parties sind, und immer wieder die Frage: kann man sich auf dich verlassen, M? Wenns hart auf hart kommt?

Das ganze Buch ist in genialen kurzen, unfassbar gut lesbaren und einfach großartigen Kurzgeschichten aufgebaut. Alles gehört natürlich zusammen, aber die Zusammenhänge werden von Polanski wirklich selten aufgedeckt. Für mich ist A City Dreaming dadurch umso mehr eine absolute Empfehlung. Weil man wirklich nicht kriegt, was man zu kriegen glaubt.

M ist eine geniale Figur!
Polanski ein Meister und wie M sagen würde, hat er sich mit dem Management gerade gut gestellt, denn der Coup, der ihm hier gelungen ist? Respekt!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Clade

James Bradley
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Titan Books, 05.09.2017
ISBN 9781785655487
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein kleiner Roman (nur 300 Seiten) mit großen Auswirkungen. Denn wer nach dem Lesen nicht verstanden hat, das wir keine Zeit mehr haben den Weg, den wir für unsere Zukunft eingeschlagen haben, zu ändern, sondern im besten Fall nur noch gegensteuern können, hat nicht aufgepasst.

Ganz unaufgeregt zeigt uns Bradley hier, was mit uns und unserer Welt passiert, weil wir heute so leben, wie wir leben. Ohne Zeigefinger und ohne Lösung. Es ist eine Aussicht auf eine Zukunft, die gar nicht mehr fern ist.
Die Hauptfiguren sind sympathische Everybodys und das Buch ist in Kurzgeschichten aufgeteilt, von denen jede ein bisschen mehr von dem offenbart, was wir hier eigentlich tun. Ein Lesevergnügen das nachwirkt. Und das sollte es auch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Johannes Cabal the Necromancer

Jonathan L. Howard , Jonathan L. Howard
Flexibler Einband: 337 Seiten
Erschienen bei Headline, 19.01.2010
ISBN 9780755371976
Genre: Fantasy

Rezension:

Wer Johannes Cabal bisher nicht kannte, sollte dies schleunigst nachholen! Cabal ist eine der aufregendsten Figuren, die es zur Zeit zwischen zwei Buchdeckeln zufinden gibt.

Nachdem er feststellen musste, dass es nicht ganz so schlau war, seine Seele an den Teufel zu verkaufen, weil man so etwas tatsächlich braucht - vor allem er, der allerhand alchemistische Experimente unternimmt - will er sie zurück und schlägt einen Deal vor.

100 Seelen für seine eigene. Ein Wanderzirkus soll ihm beim Sammeln helfen, seinen Bruder musste er dafür auch wieder aus der Höhle befreien, in der er ihn einst zurückgelassen hat, weil es allein nicht geht, denn die Sache hat natürlich einen Haken: er hat nur 1 Jahr Zeit.

Ein Jahr also dürfen wir den Gebrüdern Cabal dabei über die Schulter schauen, wie sie diese Mission erfüllen, und nichts könnte unterhaltsamer sein. Allein schon weil Cabal und sein Sarkasmus ein eigenes Museum verdienen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Johannes Cabal and the Fear Institute. Johannes Cabal, Das Institut für Angst und Schrecken, englische Ausgabe

Jonathan L. Howard
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Headline, 27.01.2012
ISBN 9780755348008
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich liebe dieses Buch! Mein Favorit der kompletten Reihe bisher. Nicht nur, weil der Plot fantastisch und das Setting extrem cool ist, sondern auch, weil ich Johannes Cabal einmal mehr unterschätzt habe, sogar enttäuscht von ihm war, und er mich jedesmal zurückgewinnt.

Howard hat sich mit diesem Buch selbst übertroffen. Aber Vorsicht: Die Dreamlands, in die Cabal hier im Auftrag des Fear Institutes geschickt wird, sind eine Lovecraft-Erfindung. Alles! absolut alles in diesem Buch ist surreal, wenn nicht sogar vollkommen an den Haaren herbeigezogen. Darauf muss man sich einlassen. Nichts ist wie es scheint.

Der Twist gegen Ende ist es wert.

Und wie gesagt, Cabal mit seinem beißenden Sarkasmus, seinem Intellekt und seiner rücksichtlosen Vorgehensweise ist ein Erlebnis, und auch in diesem Fall ist auf ihn Verlass, wenn es darum geht, das Richtige zu tun. Was auch immer der Leser hofft, was in dieser Situation das Richtige ist. Ich jedenfalls würde Johannes nach diesem Buch jederzeit überall hin folgen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Johannes Cabal: The Fear Institute (Johannes Cabal 3) by L. Howard, Jonathan (2012) Paperback

Jonathan L. Howard
Flexibler Einband
Erschienen bei Headline, 01.01.1111
ISBN B00NPNQ0E4
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich liebe dieses Buch! Mein Favorit der kompletten Reihe bisher. Nicht nur, weil der Plot fantastisch und das Setting extrem cool ist, sondern auch, weil ich Johannes Cabal einmal mehr unterschätzt habe, sogar enttäuscht von ihm war, und er mich jedesmal zurückgewinnt.

Howard hat sich mit diesem Buch selbst übertroffen. Aber Vorsicht: Die Dreamlands, in die Cabal hier im Auftrag des Fear Institutes geschickt wird, sind eine Lovecraft-Erfindung. Alles! absolut alles in diesem Buch ist surreal, wenn nicht sogar vollkommen an den Haaren herbeigezogen. Darauf muss man sich einlassen. Nichts ist wie es scheint.

Der Twist gegen Ende ist es wert.

Und wie gesagt, Cabal mit seinem beißenden Sarkasmus, seinem Intellekt und seiner rücksichtlosen Vorgehensweise ist ein Erlebnis, und auch in diesem Fall ist auf ihn Verlass, wenn es darum geht, das Richtige zu tun. Was auch immer der Leser hofft, was in dieser Situation das Richtige ist. Ich jedenfalls würde Johannes nach diesem Buch jederzeit überall hin folgen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

49 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

cyberpunk, erfinder, zeitenkollision, zukunft, armand baltazar

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Armand Baltazar , Tanja Ohlsen , Armand Baltazar
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei cbj, 23.10.2017
ISBN 9783570174470
Genre: Comics

Rezension:

(Im englischen Original gelesen)

Ich gebe zu, ich habe dieses Buch aufgrund des genialen Covers in die Hand genommen, die Illustrationen darin haben mich seit dem ersten flüchtigen Durchblättern in der Buchhandlung nicht mehr losgelassen, gekauft aber habe ich es weil der Klappentext mich überzeugt hat.

Und das Buch hält jedes einzelne Versprechen, das es gibt!

Das große Abenteuer, dem sich unsere jugendlichen Protagonisten stellen, bietet vor allem durch die Illustrationen ein großes Lesevergnügen. Aber dem Autor geht es um viel mehr. Nach einer Zeitkollision ist unsere Welt nicht mehr dieselbe. Ganze Städte sind überflutet, elektrische Geräte nutzlos, dampfgetriebene Fahrzeuge wieder das Maß aller Dinge. Menschen aus einer Vergangenheit, in der Mädchen ihr Schicksal nicht selbst entscheiden dürfen, treffen auf Menschen einer fernen Zukunft. Doch auch in dieser Welt, in dieser neuen Zeit, gibt es zwei Seiten, die einander nichts gönnen und nicht übereinkommen wollen. Die Krieg führen, die Macht haben, alles wieder rückgängig machen wollen.

Doch so funktioniert es nicht, oder? Ein Zurück gibt es nicht. Stattdessen sollten wir alle in die Zukunft sehen, sie besser machen, unsere Zeit annehmen, wie sie ist.

Dieses Jugendbuch hat eine großartige Message und ist deswegen eine absolute Empfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 20 Rezensionen

oliver bottini, ackerland, securitate, der tod in den stillen winkeln des lebens, korruption

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Oliver Bottini
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 08.11.2017
ISBN 9783832197766
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eigentlich ist das hier mehr als nur ein Krimi, denn obwohl der Mordfall im Mittelpunkt steht, sind alle anderen Plots in diesem Roman tiefgehend und spannend erzählt. Der Titel spricht da Bände "Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens". Nicht nur der Ermittler ist eine Figur mit schwerwiegender Vergangenheit, die ihn zu ersticken droht, auch die betroffenen Angehörigen des Mordopfers sind so weit durch ihr Leben geprägt, dass es kaum einen Ausweg zu geben scheint. Dieser Tod stellt sie alle an die Wand.

Dicht erzählt, großartig komponiert und dazu eine klare, schöne, fast schon literarische Stimme!

Ein großes Plus obendrauf: die gut recherchierte Geschichte Rumäniens über Landkauf und Ausbeutung, unterstützt durch das Grenzgänger-Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung. Das allein ist schon ein unschlagbares Argument für diesen Roman.

Und noch etwas hat mich das Lesen dieses Buches gelehrt: bei Bottini ist man in guten Händen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

bilderbuch, einsamkeit, sternennacht, china, illustrationen

Die Sternennacht

Jimmy Liao , Marc Hermann
Flexibler Einband: 70 Seiten
Erschienen bei Chinabooks E. Wolf, 01.11.2017
ISBN 9783905816693
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch erzählt die anrührende Geschichte eines kleinen Mädchens und ihrer Sicht auf die Welt, ihren schwierigen Schritte auf andere Menschen zu und ihre ersten großen Verluste im Leben.

Die Illustrationen sind hochwertig, wunderschön und mit vielen kleinen Zitaten zur europäischen Kunstgeschichte und deren großen Meisterwerken gespickt, darunter van Goghs Sternennacht. Auf den großformatigen Illustrationen ist viel zu entdecken, der Text dazu ist betont kurz gehalten.

Ein Bilderbuch für Erwachsene - der neue Trend aus Asien - kann überzeugen, wenn auch meiner Ansicht nach nur mit Abstrichen. Ich finde die Idee interessant, würde mir als erwachsener Leser aber doch lieber auch erwachsene Protagonisten wünschen.

Von daher ist dieses Buch für mich eher eine Empfehlung für jüngere Leser.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

shakespeare, drama, roman, theater, eifersucht

Das verborgene Spiel

M. L. Rio , Karin Dufner
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Penguin, 11.09.2017
ISBN 9783328100539
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"If we were villains" - so der englische Titel! Und der macht schon viel mehr her.

Die Spirale rund um die winzige Gruppe an Schauspielstudenten des Dellecher College dreht sich immer tiefer hinein in Abgründe, Eifersucht, Verdächtigungen und eben das Schauspiel. Es wird immer schwerer zu unterscheiden, wer hier wann spielt und wann es derjenige vielleicht doch toternst meint.

Die vielen, vielen Shakespeare Zitate weben sich in die Erzählungen und die Dialoge. Selten so viel Spaß mit dieser Art Literatur gehabt. Noch spannender sind die Theaterstücke, in denen die Studenten spielen. Eine halb-improvisierte Veranstaltung nach der anderen, bei der jeder nur seinen Text kennt, aber nie weiß, wer wen spielt. Ein  Feuerwerk!

Wer danach keine Lust hat doch noch mal Shakespeare zur Hand zu nehmen, hat nicht aufgepasst.

Einzig eines gibt es zu bemängeln... okay, zwei Sachen: Das Cover und der Titel sind verglichen mit dem Original ein gewaltiger Fehler. Im deutschen erscheint das Buch wie ein winterlicher Frauenroman und das ist er nicht. Die Autorin merkt auch in ihrem Nachwort an, das die Sprache der Studenten fast schon eine Geheimsparache voller Shakespeare Zitate ist. Das kommt nicht so recht raus, im Deutschen.

Daher empfehle ich, die englische Version zur Hand zu nehmen.

Enter the players. There were seven of us then, seven bright young things with wide precious futures ahead of us, though we saw no farther than the books in front of our faces. ...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

komet der einschlag

Komet - Der Einschlag

Larry Niven , Jerry Pournelle
Flexibler Einband: 660 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 13.11.2017
ISBN 9783945493977
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ein Katastrophenfilm zum Lesen! Absolut gelungen.

Ich bin immer überrascht, dass ein SciFi Klassiker aus den 70ern sich so aktuell anfühlen kann. "Komet" ist für mich vor allem deswegen genial, weil es im ersten Teil des Buches um das Chaos vor dem Kometeneinschlag geht (sorry, falls das ein Spoiler ist, aber ich glaube uns war allen klar, dass das Ding einschlägt, egal wie ungern unsere Protagonisten daran glauben wollen), das Buch aber da nicht aufhört. Stattdessen sehen wir auch noch die ersten Wochen danach, die kaputte Gesellschaft, die vielen, die für sich kämpfen und die wenigen, die noch an eine Zukunft glauben. Bruderschaften, Clans, Festungen - ein radikaler Versuch zu Überleben nach dem anderen.

Ein echt gelungener Mix aus einem der guten Emmerich-Katastrophen-Filme und im Anschluss die ganze Gewalt einer post-apokalyptischen Gesellschaft, in der Geld nichts mehr wert ist und jeder eine Waffe braucht, wie bei Walking Dead. Um ehrlich zu sein, ich meine fast jede filmische Umsetzung, die einem zum Thema so in den Sinn kommt, hat hier etwas stibitzt.

Natürlich ist der Schauplatz größtenteils die USA. Nichts desto trotz ist die Gruppe an Protagonisten, denen wir folgen ganz homogen. Man kommt gut mit und der Episodenhafte Charakter der Erzählung stückelt den ca. 750 Seiten-Brocken etwas auf.

Auch die Einspieler, die sich rund um den besagten Kometen drehen, machen Spaß und zoomen aus der US-zentrierten Story raus in die Welt.

Wer auf Katrasprophenfilme steht - ganz ehrlich - es gibt keinen Grund zu zögern!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

93 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

iain reid, thriller, psychothriller, the ending, reid

The Ending

Iain Reid , Anke Kreutzer , Eberhard Kreutzer
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426306192
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Rückblindend bin ich begeistern von der Kürze (ca. 230 Seiten) dieses Thrillers. Denn die paar Seiten liest man so weg und das ist auch gut so. Gönn Dir hier keine Pause! Es gibt ohnehin keine Kapitelunterteilung, nur ein flüssiger Text unterbrochen durch einen einseitigen, wohldosierten Einspieler hier und da, der auf zukünftige Ereignisse schließen und dir keine Zeit zum Luftholen lässt.

Ich kann hier in der Bewertung kaum etwas sagen, ohne zu Spoilern, daher nur so viel...

Am Anfang schien mit das Hin und Her im Kopf unserer Erzählerin willkürlich und störend, aber am Ende machte alles Sinn und ich war geplättet. Eine Empfehlung für jeden Thriller-Fan. ABER Vorsicht - der hier wirkt nach!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

john sinclair, mark benecke, horror, geisterjäger, john sinclai

Brandmal

Mark Benecke , Florian Hilleberg
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.09.2017
ISBN 9783404175864
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Der Autor Florian Hilleberg hat hier ganze Arbeit geleistet und diesen Sinclair durch die Unterstützung von Co-Autor Mark Benecke einzigartig gemacht.

Die Geschichte um mysteriöse Todesfälle durch Selbstentzüngung startet in Deutschland, wo das Team um den Kriminalbiologen Benecke mit der Untersuchung der Umstände beauftragt wird. Parallel geschieht ähnliches in Sinclairs London und  schließlich treffen beide Plots in der Slowenien zusammen. Dort müssen die zwei vollkommen unterschiedlichen Teams nun den Ursprung der seltsamen Todesfälle ermitteln und sich mit einer ganzen Stadt unter dem Bann dunkler Kräfte auseinandersetzen.

Soviel zur Story.
Besonders unterhaltsam ist die Figur Mark Benecke, weil eben nicht nur co-Autor, sondern mitten drin. Und die Tatsache das beide - Benecke und Sinclair - aufeinandertreffen.

Die Story gibt viel her - Mystisches, Action, Tauchgänge in vampirverseuchten Seen, der gewohnt großspurige Sinclair und viele unterhaltsame Nebencharaktere.

Das Ende ist zudem spektakulär.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

musik, waisenhaus, fantasie, tiere, anders sein

Der Wunderling

Mira Bartók , Sabine Schulte , Mechthild Großmann
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 29.09.2017
ISBN 9783867423434
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Bei diesem Hörbuch hat mich die Sprecherin mit ihrer dunklen Märchenstimme mehr überzeugt, als der Text, aber der Reihe nach...

Die Geschichte vom Wunderling erinnert nicht nur mich an ein altes Märchen, eine wundervoll ausstaffierte Fabel oder sogar Oliver Twist und andere Dickens Texte. Die vielen Nebenfiguren sind liebevoll gezeichnet und wachsen einem als Zuhörer fast noch mehr ans Herz als unser Wunderling. Dass die Musik von CD zu CD immer mehr von Bedeutung ist, finde ich besonders spannend, denn tatsächlich gibt es Geschichten mit diesem Schwerpunkt nicht so oft.

Die Aufmachung des Hörbuchs ist einfach traumhaft schön und die Sprecherin, wie bereits erwähnt, eine großartige Wahl.

Den einen Minuspunkt gibt es von mir, da die Szenerie (vor allem zu Beginn) zum Teil wirklich trübselig ist, was einen als Zuhörer dann lange nicht loslassen will. Ansonsten sei gesagt, dass das Hörbuch mit jedem Kapitel schöner wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

zukunft, geschichte, buch, lesen, gefangene der zukunft

Gefangene der Zukunft

Steve Schild
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei novum premium ein Imprint von novum publishing , 14.06.2017
ISBN 9783903155145
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Mich hat das Buch leider nicht überzeugt. Da ich aber keinem den Lesespaß verderben will, halte ich mich in meiner Rzension kurz. Schließlich ist Leser nicht gleich Leser und Dinge, die mir nicht gefallen, werden einen anderen Sci-Fi Fan wenig stören.

Die Charaktere hier sind mir arg zu blass und die Nebendarsteller praktisch Blaupausen. Zudem sugeriert der Titel zwar, dass es hier um Zeitreisen und die Figuren geht, die darin gefangen sind, dieser Teil des Romans ist aber wirklich nur kurz und wird nie wirklich ausgespielt. Was schade ist, denn ich mochte die Idee sehr, auch den kleinen Kniff, das unsere beiden versehentlichen Zeitreisenden in der Zukunft bekannt sind und gesucht werden, wegen Verbrechen gegen die Zeit. Auch die Story, wie es zu dieser Zukunft gekommen ist, ist in Prinzip ganz cool gewesen. Mehr davon, bitte!

Stattdessen geht es um Neu-Germanien gegen den Rest der Welt. Also im Prinzip das freie New Amerika gegen das von den Nazis eingenommene Europa. Den Rest könnt ihr euch denken.

Diese Welt ist so groß! Und so vielfältig! Die Zukunft ist voller Möglichkeiten, wie das hier ausgehen kann. Warum läuft es bei solchen Endzeit-Romanen immer auf die gleichen Gegenspieler hinaus? Wie wär´s stattdessen mal mit Militanten Dekokraten, die die Welt einnehmen? Saboteure, die in einer großangelegten Aktion und unter Verlusten sämtliche Kernwaffen dieser Welt außer Betrieb nehmen und nun seht zu, wie ihr eure Konflikte löst? Oder die Amis sind einfach mal nicht die Guten, weil Europa aus dem letzten Führer gelernt hat und so einen Unsinn nicht noch einmal zulässt.

Steve Schild werde ich trotzdem im Auge behalten, weil seine Autorenbiographie echt spannend klingt und ich ihm eigentlich viel mehr zutraue.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Six Wakes

Mur Lafferty
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Orbit, 31.01.2017
ISBN 9780316389686
Genre: Sonstiges

Rezension:

(IM ENGLISCHEN ORIGINAL GELESEN) Eines der besten Bücher, das ich dieses Jahr in der Hand hatte! Der Klappentext lässt nicht im Ansatz erahnen, auf was für eine komplexe, tiefgängige und spannende Story man sich hier einlässt.

Die Story in kurz: sechs Leute wachen auf einem Raumschiff auf, umgeben von ihren vorherigen Klonen, die allesamt Minuten vorher ermordet wurden. Die küstliche Intelligenz, die das Schiff steuert, ist manipuliert und nicht mehr zu gebrauchen, das Schiff ist off course und einer von Ihnen ist ein Mörder. Der größte Stolperstein, die letzte Erinnerung, die den derzeitigen Klonen zur Verfügung steht, endet an dem Tag an dem sie das Schiff betreten haben - vor 25 Jahren.

Mur Lafferty schmeißt einen aber nicht nur hier direkt in die Situation hinein. Nein, wir sind auch mitten in einer hunderte Jahre andauernden Debatte über das Klonen und die ethischen Konsequenzen. Und das macht soviel mehr Spaß, als als Leser zusammen mit den Charakteren erst einmal auf hunderten Seiten an das Thema herangeführt zu werden, vertraut mir.

Die komplette Raumschiff-Umgebung ist absolut glaubwürdig. Die Charaktere allesamt spannend und unterhaltsam, wenn auch nicht immer "gut" - habe ich schon erwähnt, dass die Crew als geklonten Kriminellen besteht, die alle als Lohn für Ihren Job eine weiße Weste am Ende der Reise versprochen bekommen haben? Ups.

Mur Lafferty hat zudem alle Fäden fest in der Hand. Ganz ehrlich, ich war überrascht, wie nahtlos alles zusammen passt, wie großartig das Ende war und wie leicht sich das Buch liest, obwohl die Story rückblickend so gewaltig ist.

Ein Mega-Plus zum Schluss (nicht, dass das Buch noch mehr überzeugende Argumente braucht): IAN - der Bordcomputer - bringt jede Menge unerwartete Lacher!

Viel Spaß!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

104 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

fantasy, amber, die neun prinzen von amber, chroniken von amber, roger zelazny

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Roger Zelazny , Thomas Schlück
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 14.10.2017
ISBN 9783608981278
Genre: Fantasy

Rezension:

          Die Neuauflage des Fantasy-Klassikers lohnt vor allem, aber nicht nur, wegen der wundervollen Gestaltung des Taschenbuchs. Das Cover als Spielkarte mit direktem Bezug zur Story und matt eingefärbten Seitenrändern. Auch die Übersetzung scheint überarbeitet und das lohnt umso mehr, denn so ein Schatz von 1970 ist schnell mal nicht mehr ganz zeitgemäß.

Zum Plot: das Thema ist richtig spannend. Die Stadt Amber im Zentrum des "Universums" und Corwin, einer der Prinzen von Amber mit Anspruch auf den thron, der ohne Erinnerung in unserer Welt erwacht (einer Welt, die wie alle anderen, aus Amber hervorgegangen st). Das ganze magische System ist nicht uninteressant, denn in Amber, der wahren Welt, gibt es davon praktisch nichts, während jeder Schritt näher in die Schatten mehr Magie und magische Wesen erlaubt.

Dennoch: mit knapp 260 Seiten ist das Buch echt kurz. Und vor allem bei einer so umfangreichen fantastischen Welt fehlt es einem unterwegs ein bisschen an... naja, irgendwie allem. Außer an Zigaretten, die gibt es in jeder Welt, auch im mittelalterlichen Amber, zu hauf.

Spaß beiseite: Zelazny ist eine Fantasy-Größe mit einzigartigen Ideen und großem Einfluss auf die ganze Szene. Schön, dass die Hobbit-Presse ihm ein solches Denkmal setzt!
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

glück, ratgeber, sachbuch, isabell prophet, zufriedenheit

Die Entdeckung des Glücks

Isabell Prophet
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 11.09.2017
ISBN 9783442393237
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Entdeckung des Glücks* ist eine kompakte Erkenntnissammlung. Das ist ersteinmal nichts schlechtes, ganz im Gegenteil. Die Autorin hat alles an Ergebnissen zur neuesten Glücksforschung zusammengetragen und präsentiert dies in verständlicher, unterhaltsamer Weise. Auch schmeißt sie hin und wieder eigene Schnipsel aus ihrem Leben hinein und das macht schon richtig Spaß. Weil man sich natürlich wiedererkennt. Weil man auch glücklich sein will. Weil man die Arbeit nach der Arbeit endlich aus dem Kopf kriegen muss!

Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Im ersten erfahren wir, wie wir uns das Glück ständig selbst klauen; im zweiten, wie man das Glück auf der Arbeit und andersorts überhaupt findet und im dritten gibt es ganz praktische Tipps. Der dritte Teil ist erstaunlich schlank gehalten. Allerdings ist ohnehin die Mitte des Buches das eigentliche Juwel, denn wer versteht, wo das Glück ist, der kann sich selbst denken, wie er da ran kommt.

Kleiner Tipp: es wächst nicht auf Bäumen :)

Das Fazit also: Hier wird keine neue Wissenschaft betrieben, sondern handlich hergereicht. Ein Großteil der Erkenntnisse sind den meisten von uns schon bekannt, aber es kann auch nicht schaden, das alles mal wieder vor Augen zuhaben. Und jetzt Schluss mit der Arbeit! Es ist Sonntag.

Achso, großes Plus: es gibt einen Anhang, für alle die, die sich in das Thema einlesen wollen.

*den Titel finde ich irgendwie irreführend. Nicht, weil er nicht passt, sondern weil er auf den ersten Blick an einen historischen Roman erinnert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

verwirrend, england, selbstmord, englisch, tochter

Into the Water

Paula Hawkins
Audio CD
Erschienen bei Audiobooks, 02.05.2017
ISBN 9781786140906
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die wichtigsten Infos vorab: Das Hörbuch ist ungekürzt (10 CDs) und und liegt in der britischen Version vor, d. h. man sollte sich auf ein paar interessante Akzente gefasst machen. Es gibt mehrere Sprecher, die alle gut voneinander zu unterscheiden sind, und im Ganzen ist das Hörbuch eine absolute Empfehlung.

ABER es ist keins, das man so nebenbei hören kann. Es fordert ziemlich viel Aufmerksamkeit und für alle, die das Buch vorher nicht gelesen haben, heißt es durch die ersten 3-4 CDs kommen ohne das man versteht, was hier eigentlich vor sich geht.

Die Stimmung ist fast durchgängig bedrückend, was natürlich kein Nachteil ist. Nur eben doch sehr deutlich spürbar und ohne großen Stimmungswechsel, so dass man nach ca. 2 CDs am Stück wirklich eine Pause braucht. Dabei empfiehlt es sich die CDs zügig hintereinander zu hören. Ansonsten fehlen einem ziemlich viele Zusammenhänge.

Idealerweise kennt man das Buch vorher!

Zum Inhalt: erwartungsgemäß spannend und Hawkins-like einzigartig. Auch Girl on the Train war storytechnisch rückblickend gar nicht so ausgefeilt, aber die Stimmung die Hawkins erzeugt trägt den Plot mühelos.

Das Hörbuch an sich hat zudem einen Riesenvorteil gegenüber vielen anderen: es ist ganz bestimmt richtig toll es noch einmal zu hören. Man wird den Zusammenhang viel besser verstehen und all die kleinen Sachen zwischendrin, die einem beim ersten Mal durchgerutscht sind. Und da die Lesung an sich recht gut gemacht ist, würde ich es gern noch 1 oder 2 hören.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

hörbuch, hörspiel, großbritannien , urban fantasy, fantasy

His Dark Materials Trilogy: Three BBC Radio 4 Full-Cast Dramatisations

Philip Pullman
Audio CD
Erschienen bei BBC Physical Audio, 06.01.2003
ISBN 9780563529286
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gleich vorab - die 4 Punkte verdient das Hörspiel unabhängig davon wie ich in den Inhalt bewerte. Wie gewohnt bei BBC-Hörspielen bekommt man hier richtig gute Qualität. Die Sprecher sind wunderbar ausgesucht - vor allem Lyra und Mrs Coulter (auch wenn ich hier immer Nicole Kidman vor mir sehe, wenn sie spricht :) )
Die Hintergrundgeräusche sind sauber und ich denke, auch Hörer, die nicht so flüssig im Englischen sind, haben eine echte Chance das hier zu genießen.

Alle drei Bände sind natürlich gekürzt. In dem Fall aber ein echter Vorteil, denn das Buch ist jeweils ein ziemlicher Brocken und ich finde, vor allem im dritten Band, der so viele Thesen aufstellt, ist die Kürzung besser für das Verständnis. Die knapp zwei Stunden pro Band lassen sich auch super "weghören"!

IN ALLER KÜRZE: ein sehr gutes Hörbuch, mit idealer Länge! Ein toller Einstieg in die Bücher.

Zum Inhalt - pew! Ich kannte nur den ersten Band (Buch und Film) und wusste nicht, wie weit Pullman wirklich denkt, wie theologisch, wie kritisch.

Northern Lights - Lyras Welt und ihr Dämon Pantaleimon, Iorek Byrnison, der gepanzerte Bär, die verschwundenen Kinder und das Magisterium.  Das alles macht richtig Spaß und ist ein farbenfrohes Fantasieabenteuer.

The Subtle Knife - Wills Welt (die unserer sehr ähnlich ist) und Lyra stoßen aufeinander, was eine tolle Dynamik gibt. Ich mag die beiden! Zusammen geht es weiter, Serafina Pekkala ist auch wieder mit dabei und Lee Scorsbee ebenfalls. Erst am Ende tauchen die ersten Engel auf und die ersten wichtigen Charaktere sterben :( Keine Spoiler, versprochen, aber der Schluss war echt hart.

The Amber Spyglass - wie gesagt: pew! Gott, Staub, Engel, die Liebe und... nicht schlecht, wirklich nicht, nur irgendwie eine Richtung, die ich nicht erwartet habe.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Hold Back the Stars

Katie Khan
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Transworld Digital, 26.01.2017
ISBN 9781473541177
Genre: Sonstiges

Rezension:

Hold Back the Stars ist kein schlichtes Sci-Fi Werk, das rein zufällig gerade genretechnisch in Mode ist. Es ist nicht einmal besonders "science fiction"-mäßig, auch wenn unsere Geschichte hier im All startet und auch dort zuende geht. Stattdessen kriegt man hier eine bodenständige Romanze, einen ungeschönten Blick auf das Leben von Mitte-Zwanzig-jährigen, der realer nicht sein könnte, und einen echten Grund einmal kritisch auf unsere Welt zu schauen.

Das grundlegende Konzept eines Europia (Europa + Utopia) ist smart und regt wirklich zum Nachdenken an. Ein Land, in dem man mehr Individuum ist, als Familienmitglied; mehr man selbst, als Teil einer Gesellschaft. In dem man alles machen kann, vollkommen ungebunden und ohne gesellschaftliche Zwänge. Wie kommt man damit klar? Und was, wenn man zwischendrin feststellt, dass das Konzept einfach nicht aufgeht?

Hat richtig Spaß gemacht.
Aber Vorsicht: unsere beiden Protagonisten haben von der ersten Seite an nur noch knapp 90 Minuten Zeit. Mehr nicht. 90 Minuten Sauerstoff, um ein ganzes Leben zu leben. Am Anfang ist das noch ganz entspannt, aber sobald die letzten Minuten anbrechen, wirst du hin und her gerissen sein zwischen weiterlesen und Nein, ich will das Ende nicht sehen.

PS: Das US-amerikanische Cover - Simon&Schuster - ist viel schöner und - ich gestehe - der Grund, warum ich überhaupt auf das Buch aufmersam geworden bin und sogar das Hardcover gekauft habe :)

Und hier das passende ZItat und meine neue Lieblingsantwort:

I miss you.
Finally! he replied. What took you so long?
Time.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

158 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

drachen, fantasy, das erwachen des feuers, krieg, anthony ryan

Das Erwachen des Feuers

Anthony Ryan , Birgit Maria Pfaffinger , Sara Riffel
Fester Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 09.09.2017
ISBN 9783608949742
Genre: Fantasy

Rezension:

Zuerst einmal: Das Cover!! Oder?

Und es hält, was es verspricht. Knapp über 700 Seiten* Hochspannung und keine einzige ohne einen Drachen, sei es als Gegner, Reiseziel, furchteinflößende Zukunftsaussicht oder Freund. Die Welt dieses Romans ist wahnsinnig spannend und durchweg gut aufgebaut. Es wird schnell sehr politisch, aber die Seiten sind klar und man kommt gut mit. Noch dazu gibt es eine kompromisslose Spionin, einen Seekrieg, Piraten und eine Wanderung durch den Dschungel auf der Suche nach einem Schatz, die mich an Indiana Jones erinnerte.

Das magische System in diesem Buch ist zudem richtig cool. und hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Ein paar wenige Menschen haben das Glück vom Blut eines Drachens nicht verletzt oder gar getötet zu werden. Sie können von dem Blut tatsächlich profitieren und jeder der Drachen - Grün, Rot, Blau und Schwarz - bringt andere Vorteile.

Einen Extra-Punkt gibt es von mir für die überschaubar Personenanzahl. Insgesamt werden wir von drei Hauptcharakteren durch das Abenteuer gelotst, von denen mich zwei richtig begeistert haben!

Das Ende war mehr als zufridenstellend. Um ehrlich zu sein, hat es meine Erwartungen übertroffen. Ein vielversprechender Auftakt für die Reihe.

* nicht wie überall angegeben knapp über 800!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

china, shanghai, dreißiger jahre in china, krieg, kolonien

Die Verschwörung von Shanghai

Xiao Bai , Lutz-W. Wolff
Fester Einband: 426 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 07.08.2017
ISBN 9783458177173
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Buch ist ein Bestseller im asiatischen Raum, konnte aber die englischsprachige Welt nicht überzeugen und wird es wohl auf dem deutschen Markt auch nicht leicht haben.

Dabei handelt es sich um einen ganz passablen Spionageroman, der einem Leser mit Durchblick, was die Geschichte Shanghais und Chinas kurz vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs angeht, durchaus auch Spaß machen kann. Leider sind die Charactere nicht besonders gut zu durchschauen und die wirkliche Action folgt recht spät.

Die Motivation hinter den Handlungen unserer Spieler liegt oft in der chinesischen Kultur begründet und werden aus gutem Grund vom Autor gar nicht hinterfragt oder gar näher beleuchtet. Nur dem deutschen Leser wird das in dem Fall nicht genügen.

Das letzte Drittel ist auf jeden Fall spannend und das Ende im ganzen zufriedenstellend.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

münchen, dublin, patsy logan, krimi, mord

Harte Landung

Ellen Dunne
Flexibler Einband: 441 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 07.08.2017
ISBN 9783458362883
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gleich vorweg: Der Plot ist verzwickt und zudem noch richtig aktuell. Es geht nicht nur um den Tod einer Frau, die mehr oder weniger erfolgreich versucht Karriere und Familie unter einen Hut zu kriegen, sondern auch um ein großes Start-Up kurz vor dem Börsengang. Die Medien machen die Aufklärung ebenso wenig leichter, wie die Auflagen des Unternehmens gegenüber ungebeten Gästen.

Das eigentlich beeindruckende an diesem Krimi ist aber Ellen Dunns sagenhafte Schreibe! Wenn da auch nur ein Absatz dröge war, eine Vernehmung irgendwie zu lang - ich habe nichts dergleichen bemerkt. Durch den Krimi rauscht man durch ohne es so recht zu merken. Sogar die Nebencharaktere sind spannend und der zwischenzeitliche Ausflug von München nach Dublin sorgt für einen interessanten Stimmungswechsel.

Patsy Logan ist zudem eine Sache für sich. Jaja, viele Ermittler haben ein kompliziertes Privatleben, viele eine verworrene Vergangenheit, und die meisten sind Exzentriker, aber Patsy nimmt einen mit ihrer Persönlichkeit sofort gefangen und man will ihr einfach immer weiter zuhören, auch wenn man ihre Entscheidungen (beruflich und privat) nicht immer gutheißt.

Kleine Trigger-Warnung zum Schluss: Das Thema "(un)gewollt kinderlos" ist in dem Buch sehr präsent.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

indien, krimi, kalkutta, mord, kolonialismus

A Rising Man

Abir Mukherjee
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Vintage, 04.05.2017
ISBN 9781784701345
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Captain Sam Wyndham, kürzlich erst nach Calcutta versetzt und gleich mit einem brisanten Mord konfrontiert, ist einem schon auf den ersten Seiten sympathisch. Und das nicht nur, weil er gut in seinem Job ist, sondern auch weil ihn seine Vergangenheit quält, er sich aber dieser Tatsache gradenlos stellen kann, weil er und sein trockener Humor jedem ein Schmunzeln abverlangen und weil er sich von niemand gern seine Meinung vorbeten lässt.

Auch sein Partner der Inder Banerjee ist ein gut gezeichneter Charakter, dem man gern über die Schulter schaut. Es bahnt sich zudem eine kleine Romanze mit einer Zeugin/Verdächtigen an, die Dank Wyndham nicht so klischeebelasted ausfällt, wie man das bei einem britischen Mystery erwarten konnte.

Rund um eine absolute Empfehlung. Der Plot ist verstrickt, die Erzählgeschwindigkeit rasant und als Leser bewegt man sich in einer Stadt zu einer Zeit, die für die meisten Leser zweifellos vollkommen unbekannt, exotisch und einnehmend sein wird.

Mehr Potenzial für eine Reihe kann ein erster Band kaum aufbringen. Wyndham wird also sehnlichst zurückerwartet.

  (2)
Tags:  
 
94 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks