Starry-skys Bibliothek

82 Bücher, 53 Rezensionen

Zu Starry-skys Profil
Filtern nach
83 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

145 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

thriller, köder, ullstein, london, methoden der manipulation

Hangman - Das Spiel des Mörders

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2018
ISBN 9783548289212
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

london, krimi, oligarch, england, thriller

London Killing

Oliver Harris , Wolfgang Müller
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.06.2013
ISBN 9783453437173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

161 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 65 Rezensionen

weihnachten, liebe, waisenkind, familie, angelika schwarzhuber

Der Weihnachtswald

Angelika Schwarzhuber
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734101366
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

hochzeit, weihnachtsroman, goldmann challenge, nantucket island, schneemassen

Winterhochzeit

Elin Hilderbrand , Almuth Carstens
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.11.2017
ISBN 9783442486540
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wie so oft bei den Weihnachtsbüchern, war auch „Winterhochzeit“ ein klassischer „Coverkauf“. Ich hatte mich auf den ersten Blick in der wunderschöne Cover verguckt und nachdem mir auch der Klappentext sehr gut gefallen hatte, war klar, dass ich dieses Buch in der Vorweihnachtszeit lesen möchte. Bei „Winterhochzeit“ handelt es sich um den dritten Teil der Reihe um das Winter Street Inn. Ich habe die beiden Vorgängerbände nicht gelesen, habe mich aber bewusst dafür entschieden, das Buch trotzdem zu lesen, weil der Klappentext so ansprechend wirkte. Vorneweg kann ich verraten, dass ich diese Entscheidung nicht bereut habe: Auch ohne die beiden Vorbände zu kennen hatte ich keinerlei Verständnisprobleme.

Was mich mit Blick auf den Titel gewundert hat, ist die Tatsache, dass die Geschichte im Frühling beginnt und sich dann bis Herbst/Winter zieht. Erzählt wird die Geschichte aus den Perspektiven mehrerer Personen, die alle zur Familie Quinn gehören. Ich finde Perspektivwechsel allgemein positiv (solange sie nicht verwirrend sind), sodass ich hier das Gefühl hatte, richtig gut in die Handlung eintauchen zu können. Die Zeit bis zum Winter hin ist gefüllt von typischen kleineren und größeren familiären Problemchen und Angelegenheiten, die nicht umwerfend spannend sind, aber doch Freude beim Lesen bereiten. Spannend wird es zu den Feiertagen, weil nicht nur die übliche Feier ins Haus steht, sondern Kevins Hochzeit. Natürlich ist nicht alles so einfach wie es scheint: Ein großer Schneesturm bricht los und es ist nicht klar, ob die Feier überhaupt stattfinden kann.

Die Autorin schreibt sehr angenehm und unterhaltsam, sodass es sich bei „Winterhochzeit“ um eine angenehme, leichte Familiengeschichte handelt. Auch der relativ geringe Umfang der Geschichte (301 Seiten) führ  dazu, dass ich das Buch sehr empfehlenswert für zwischendurch finde. Gefehlt hat mir, wie oben angedeutet, ein stärkerer Bezug zum Winter und somit die weihnachtliche/winterliche Stimmung, auf die ich angesichts des Covers und Buchtitels definitiv gehofft hatte. Für Leser, die nicht viel Wert auf winterliche Stimmung oder allzu stark ausgeprägte Spannung legen, spreche ich eine klare Leseempfehlung für diese leichte, atmosphärische Familien- und Liebesgeschichte aus.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

45 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

england, autismus, englische autorin, asperger-syndrom, anwältin

Lass mich los

Jane Corry , Angelika Naujokat
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.11.2017
ISBN 9783453359383
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

138 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

bossman, sexy, liebesroman, officeromance, goldmann-verlag

Bossman

Vi Keeland , Babette Schröder
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.11.2017
ISBN 9783442486762
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Jeder ist beziehungsfähig

Stefanie Stahl
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kailash, 16.10.2017
ISBN 9783424631395
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nachdem ich „Das Kind in dir muss Heimat finden“ regelrecht verschlungen habe, und total begeistert von dem Ansatz/der Theorie der Autorin war, hatte ich sehr hohe Erwartungen an „Jeder ist beziehungsfähig“. Mir selbst ist in letzter Zeit in meinem Freundeskreis aufgefallen, das dieses Thema in Zeiten von Internetdating und dem Streben nach Freiheit und Unverbindlichkeit wirklich Berechtigung hat.

Das vorliegende Buch ist selbstständig gut lesbar, es ist also nicht nötig, andere Werke der Autorin gelesen zu haben, um die aufgeführten Konzepte und Darstellungen zu verstehen. Vielseitige Übungen und Beispiele helfen einerseits beim theoretischen Verständnis der Materie, bringen dem Leser zusätzlich Informationen über die eigenen Verhaltensweisen in bestimmten Situationen und lassen das eigene Handeln reflektieren. Dies hat mir sehr gut gefallen, weil ich persönlich nie in dieser Genauigkeit mein Verhalten betrachtet habe und mir sind wirklich Schuppen von den Augen gefallen und ich habe verstanden, warum ich mich in manchen Situationen auf gewisse Art verhalte und wie ich mich anderweitig verhalten kann. Somit wurden mir Hintergründe aufgezeigt, die ich vorher nicht wahrgenommen habe, wofür ich sehr dankbar bin. Gerade am Anfang einer neuen Beziehung ist es wichtig, die eigenen „psychischen Problemzonen“ zu erkennen, um sich auf etwas einlassen zu können. Auch für Menschen in langen Beziehungen halte ich das Buch aber für sehr aufschlussreich, weil durch das Aufzeigen der verschiedenen Handlungsstrategien Verständnis füreinander geschaffen werden kann. Ein Highlight des Buches waren für mich die oben erwähnten Übungen, die graphisch sehr ansprechend aufbereitet sind sowie die Möglichkeit, auf der Homepage der Autorin einen Persönlichkeitstest zu absolvieren. Dieser Test nutzt einfache Fragen zu alltäglichen Situationen, um Charakterzüge herauszuarbeiten und Verhaltensweisen zu erklären. Mir hat der Ansatz des Buches also rundum gefallen und auch die Schreibweise war dazu passend. Stefanie Stahl hat die richtige Mischung aus wissenschaftlichem Anspruch und unterhaltender Lektüre gefunden, weswegen ich dieses Buch an jeden weiterempfehle, der grundsätzlich Interesse an psychologischen Themen hat und bereit ist, sich selbst etwas besser kennen zu lernen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

terroranschlag, paris, 13. november 2015, mut, weitergehen

Wir werden glücklich sein

Aurélie Silvestre , Nathalie Lemmens
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.10.2017
ISBN 9783453292017
Genre: Biografien

Rezension:

Der Grundstein der Autobiographie liegt in dem Terroranschlag, der am 13.11.2015 in Paris verübt wurde. Bei dem islamistisch motivierten Anschlag auf einem Konzert einer Amerikanischen Rockband haben mehrere Menschen ihr Leben verloren. Einer von ihnen war Matthieu, der Ehemann von Aurélie. Sie war schwanger und ist mit ihrem Sohn zu Hause geblieben, während Matthieu das Konzert besuchte. Vor dem Anschlag hatte Aurélie noch eine Textnachricht von ihrem Ehemann erhalten, in den Stunden nach dem Attentat war sie besorgt, hat aber nicht die Hoffnung aufgegeben, dass ihr Mann unversehrt geblieben ist. Erst einen Tag später erhielt Aurélie die traurige Gewissheit, dass auch ihr Matthieu unter den Opfern des Anschlags war.

Diesen Schicksalsschlag hat die Autorin als Anlass genommen, um das vorliegende Buch zu schreiben. Daran beschreibt sie die Zeit, beginnend mit dem Verlust ihres Ehemannes, über die Geburt der gemeinsamen Tochter und ihrem 35. Geburtstag. Bewundernd ist hierbei, der Lebensmut und die unbändige Stärke, die die Autorin ausstrahlt. Wie der Titel des Buches bereits vermittelt, hat sie sich den Leitsatz gefasst, trotz der schrecklichen Ereignisse ein glückliches Leben führen zu wollen.

Die Autorin beschreibt außerdem, wie sie ihren Mann kennengelernt hat und wie sie die erste Zeit nach dem Anschlag erlebt und bewältigt hat. Hier hat mich sehr beeindruckt und gleichsam verwundert, wie stark Aurélie mit dieser grausamen Situation umzugehen weiß – immer mit dem Ziel, für ihre beiden Kinder da zu sein und ihnen ein gutes Vorbild darzustellen. Ihre Autobiographie strahlt beim Lesen viel Mut und Kraft aus, was mich sehr fasziniert und beeindruckt hat. Ich spreche eine Leseempfehlung aus, insofern man grundsätzlich Interesse an einer Autobiographie in Verbindung mit einem heiklen Thema wie diesem hat. Mich hat die Geschichte von Aurélie und Matthieu Silvestre sehr berührt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

106 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

iain reid, thriller, psychothriller, the ending, kanada

The Ending

Iain Reid , Anke Kreutzer , Eberhard Kreutzer
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426306192
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

lebensweisheiten, danke sagen, adeo-verlag, freundschaft und glauben, sprüche

Herzensmensch

Melanie Wolfers
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei adeo Verlag, 28.08.2017
ISBN 9783863341725
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses kleine Büchlein ist perfekt dazu geeignet, um Freunden oder anderen geliebten Menschen einfach mal Danke zu sagen - oder um sich selbst eine Freunde zu machen. Auf 160 Seiten werden in verschiedenen Zusammenhängen wunderschöne Weisheiten und Denkanstöße zum Thema Freundschaft präsentiert. Ich selbst lese gerne und häufig Zitate und Sprüche, weswegen ich befürchtet hatte, dass ich einen großen Teil der enthaltenen Weisheiten schon (zumindest in ähnlicher Form) kenne. Zu meiner Überraschung war das überhaupt nicht der Fall. Das Büchlein beinhaltet einzigartige und besondere Sprüche, die beim Lesen Freude machen, Dankbarkeit ausstrahlen und zum Nachdenken anregen. Abgedroschene oder oberflächliche Sprüche sind in dem Buch nicht zu finden, was für mich ein großer Bonuspunkt ist. Erwähnenswert ist auch die handliche Größe von ungefähr DIN A6, weswegen dieses Buch wirklich eine schöne Kleinigkeit und ein tolles Mitbringsel für besondere Menschen ist. Das Design ist sowohl beim Cover als auch auf den Innenseiten eher schlicht gehalten, sodass dieses Büchlein für alle Altersklassen bestens geeignet ist. Der Leser kann sich vollkommen auf den Inhalt konzentrieren, ohne von überladener Gestaltung abgelenkt zu werden. Meine Erwartungen von diesem tollen Büchlein wurden beim Durchschauen sogar übertroffen und ich habe mir mehrere Sprüche markiert, die mich besonders angesprochen haben. Daher bekommt es eine klare Empfehlung von mir - sowohl als Geschenk, als auch zum selbst lesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, berlin, vorwärts küssen rückwärts lieben, sybille hein, suche nach traumprinz

Vorwärts küssen, rückwärts lieben

Sybille Hein
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 28.08.2017
ISBN 9783764505790
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

116 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

liebe, new york, das saphirblaue zimmer, mehrere zeitschienen, lauren willig

Das saphirblaue Zimmer

Karen White , Beatriz Williams , Lauren Willig , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734104275
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

hochzeit, liebe, glaube, hohelied der liebe, braut

Die Liebe hört nie auf

Betsy Duffey , Laurie Myers
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 28.08.2017
ISBN 9783957344564
Genre: Romane

Rezension:

Dieses christliche Buch beschäftigt sich mit dem „schönsten Tag im Leben“ des Liebespaares Douglas und Julia. Alles ist vorbereitet, die Gäste und auch der Bräutigam warten voller Vorfreude auf den Beginn der Zeremonie um die Eheschließung. In letzter Minute ändert Julia, die Braut, aber ihre Meinung. Sie lässt sich von den Zweifeln mitreißen und beschließt, nicht die Ehe mit Douglas einzugehen. Während die Gäste also warten, ob die Braut doch noch rechtzeitig auftaucht, orientieren sie sich am Hohelied der Liebe, welches die Gedanken der Hochzeitsgesellschaft auf verschiedene Weise beeinflusst.

Besonders positiv ist mir der rote Faden der Handlung aufgefallen, der sich durch die Orientierung am Hohelied der Liebe quasi von selbst ergibt. Allgemein ist der Schreibstil tiefgründig, aber doch sehr ansprechend, was das Lesen unterhaltsam macht obwohl es tiefsinnige Inhalte behandelt. Es ist toll zu verfolgen, wie ein einziger Bibelvers gleich mehrere Menschen leiten und beeinflussen kann, sodass sie Gottes Wirken und seine Liebe spüren können. Der Leser wird hier auch zum Nachdenken über sein eigenes Verhalten im Alltag nachgedacht und darüber, ob das mit dem Bibelvers zusammen passt, oder ob man vielleicht eine Chance zur Veränderung sieht. Was mir besonders gut gefallen hat, ist die „Moral“, dass Gottes Liebe die Grundlage für die zwischenmenschliche Liebe, wie bei dem Brautpaar Julia und Douglas, darstellt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

www.die-rezensentin.de, originalmanuskripte, f. scott fitzgerald, manuskript

Das Original

John Grisham , Kristiana Dorn-Ruhl , Bea Reiter , Imke Walsh-Araya
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 21.08.2017
ISBN 9783453271531
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nach langer Zeit habe ich mich mal wieder an ein Buch von John Grisham gesetzt,weil der Klappentext mich so neugierig gemacht hat. Die Geschichte baut darauf auf, dass aus der Bibliothek der Universität in Princeton bei einem Raubüberfall Originalskripte von John Fritzgerald entwendet werden. Die Tatsache, dass es Originalausgaben sind, die somit nicht nur für die Universität einen hohen Wert haben, macht den Raub zu einem wahren Desaster. 

Eine der Hauptpersonen, Mercer, ist an der Uni beschäftigt, träumt insgeheim aber von einer Karriere als Schriftstellerin. Sie steckt momentan in ziemlichen finanziellen Problemen, weswegen sie nicht gerade ein leichtes Leben führt. Da bekommt sie plötzlich den Vorschlag, sich undercover mit einem Buchhändler, Bruce Cable, anzufreunden, um ihn und seine Geschäfte unter die Lupe zu nehmen. Hinter diesem Vorschlag steckt ein Versicherungsunternehmen, das den Verdacht hat, Cable könnte in den Raub bzw. Handel der gestohlenen Originalmansukripte verstrickt sein. Gedrängt durch ihre finanzielle Lage willigt Mercer schließlich diesem Vorschlag ein und versucht, den ihr gestellten Auftrag zu erfüllen. 

Wie gewohnt schreibt John Grisham wieder in seiner etwas einzigartigen Schreibweise, die oft einer Aufzählung gleicht. Mich persönlich hat das beim Lesen nicht gestört, weil ich seinen Schreibstil vorher kannte und somit wusste, worauf ich mich einlasse. Für mich war die Thematik der Originalausgaben bzw. ersten Exemplare spannend und ich denke wer selbst gerne liest oder sich für Literatur interessiert wird an diesem Buch ebenfalls Gefallen finden. 

Die Charaktere wirkten für mich an manchen Stellen zu flach und nicht authentisch genug, was mich aber nicht wirklich gestört hat, da der Autor dieses Manko durch die spannende Handlung und eine dazu passende Erzählweise ausgleichen konnte. Für mich war "Das Original" somit absolut lesenswert und ich spreche eine Leseempfehlung aus, insofern man sich für das behandelte Thema interessiert und die etwas spezielle Schreibweise von John Grisham mag.

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

169 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 99 Rezensionen

island, thriller, mord, missbrauch, sog

SOG

Yrsa Sigurdardottir , Tina Flecken
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei btb, 18.09.2017
ISBN 9783442756643
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„SOG“ von Yrsa Sigurdardottir ist der zweite Thriller, in dem Komissar Huldar ermittelt. Er arbeitet an einem Fall, in dem eine mysteriöse Zeitkapsel in Rejkjavik gefunden wurde. Darin enthalten sind Briefe, die von Schülern geschrieben und vor 10 Jahren vergraben wurden. Die Schüler haben in ihren Briefen niedergeschrieben, wie sich in ihrer Vorstellung Island bis ins Jahr 2016 verändern wird. Neben den Briefen enthält die Kapsel aber auch ein Schriftstück, das die Initialen von Menschen beinhaltet, die ermordet werden sollen. Im Rahmen seiner Ermittlungen bezieht der Kommissar Huldar Freyja mit in seine Arbeit ein, da er sich von der Kinderpsychologin Hilfe bei der Aufklärung des Verbrechens erhofft.

Der Schreibstil von Yrsa Sigurdardottir ist wie gewohnt durch Spannung und geschickte Wendungen geprägt. Die Charaktere dieses Buches sind sehr authentisch dargestellt und fügen sich sinnvoll und passend in die Handlung ein, sodass ein schlüssiges Gesamtbild entsteht. Hin und wieder werden Vermutungen offen gelassen, die den Leser zum rätseln und nachdenken anregen, was für mich ein weiterer Pluspunkt in Bezug auf die Spannung dargestellt hat. Man kann zwar grob abschätzen, welcher Hintergrund zu der Tat existiert, aber trotzdem gibt es unerwartete Geschehnisse und Ereignisse, was für mich eine perfekte Mischung ist, weil ich das Ende nicht vorhersehen konnte.

Mir hat der außergewöhnliche Plot dieses Thrillers sehr gut gefallen, ebenso wie der Schreibstil von Yrsa Sigurdardottir, den ich auch in der Vergangenheit immer sehr gemocht habe. Für dieses gut durchdachte Buch gibt es daher eine klare Leseempfehlung von mir.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die echte kroatische Küche

Ino Kuvačić
Fester Einband
Erschienen bei Südwest, 28.08.2017
ISBN 9783517096322
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein wahnsinnig tolles Kochbuch, dass nicht nur mit leckeren Gerichten aus der kroatischen Küche, sondern auch mit der Kultur und Lebensart des Landes aufwartet.  Die Gestaltung des Covers und der Seiten ist modern und erinnert stellenweise an Reisemagazin, das Fernweh weckt. Die Fotos der zubereiteten Gerichte sind professionell und qualitativ angerichtet und gedruckt, was die Lust auf das Nachkochen bei mir weiter verstärkt hat. Hinzu kommen Bilder von Landschaften des Landes, aber auch von Menschen oder typischen Szenen, was mir sehr gefallen hat. Besonders, wer schon in Kroatien war wird hier an das schöne Flair und die Stimmung erinnert. Also quasi ein kulinarischer Urlaub für die Seele und für den Gaumen. 


Die Portionsgrößen sind passend gewählt und alle benötigten Gegenstände und Produkte sind ausführlich beschrieben, sodass beim Nachkochen keine Fragen offen geblieben sind - und das obwohl ich wirklich untalentiert bin, was das Kochen angeht. Ein weiterer Pluspunkt ist die Vielfalt der Gerichte: Gemüse, Fischgerichte, süße Speisen - da wird jeder fündig. Mein Highlight waren ganz klar die Süßspeisen, und das obwohl ich generell lieber herzhaft esse. Die kroatische Küche hat wirklich viel zu bieten, was Nachspeisen und süße Snacks angeht. Verliebt habe ich mich in die kleinen Krapfen (Fritule), die mich bei jedem Bissen an meinen letzten Urlaub erinnert haben. Auch der Birnenstrudel war wirklich jede Sünde wert und wird bei der nächsten Gelegenheit noch einmal zubereitet, weil er auch in meinem Freundeskreis großen Anklang gefunden hat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

97 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

liebe, zweiter weltkrieg, großmutter, familie, kristin harmel

Heute fängt der Himmel an

Kristin Harmel , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 470 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.08.2017
ISBN 9783734102899
Genre: Liebesromane

Rezension:

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, auf das ich schon seit längerem sehnsüchtig gewartet habe, nachdem ich vor einer Weile zuerst den Klappentext und dann die Leseprobe las - beides hat mich direkt überzeugt und ich konnte nicht erwarten zu wissen, wie es weiter geht. 

Die Journalistin Emily Emerson steckt gerade in ziemlich schwierigen Lebensumständen. Sie hat ihren geliebten Teilzeitjob verloren, indem sie eine Kolumne über Familie und Beziehungen für eine landesweitbekannte Zeitung geschrieben hat. Ihre Verwirrung wird stärker, als sie plötzlich ein Päckchen aus Deutschland erreich. Darin enthalten ist ein wunderschönes Gemälde. Darauf zu sehen ist eine Junge Frau in einem roten Kleid - der Himmel hinter ihr ist violett. Bestaunt stellt Emily fest, dass diese Frau eine beachtliche Ähnlichkeit zu ihrer eigenen Großmutter aufweist, die kürzlich gestorben ist. Als Emily dann auch noch die Notiz "Sie war die Liebe seines Lebens" findet, steht sie vor einem großen Rätsel. Bezieht sich die Notiz auf ihren Großvater? Nie hat ihre Großmutter Margaret über ihn geredet, weil er sie verlassen hat, als sie schwanger war. Was hat es also mit dieser mysteriösen Notiz auf sich? Emily hat ein komisches Gefühl bei der Sache und beschließt sich auf die Suche nach ihrem verschollenen Großvater zu begeben, auch wenn die Chancen nicht gut stehen, dass sie ihren Großvater finden wird. 

Wie erwartet hat das Buch mich durch seine emotionale Geschichte von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Stellenweise wurden nahezu poetische und philosophische Elemente, in Form von Briefen und Zitaten, eingearbeitet, was für mich einen großen Bonus darstellte. Der Schreibstil der Autorin hat perfekt zu dem Inhalt des Buches gepasst und sie hat geschafft, die Gefühle der Charaktere jeweils passend auszudrücken. Die Charaktere waren (absichtlich) nicht alle sympathisch, aber so hat alles perfekt zusammen gepasst und der Leser konnte auch anhand dieser Personen einige Lehren beziehungsweise Weisheiten für das eigene Leben mitnehmen. 

Die Autorin hat sich gut über die Zeit des 2. WK und die Zeit danach, sowie das Leben der Soldaten und Gefangenen informiert, was beim Lesen deutlich wird. Diese authentischen Einflüsse haben mir gut gefallen, weil sie die Handlung und Hintergründe der Geschichte unterstützt haben. Das einzige, was ich nicht ganz so toll fand, war das Ende. Obwohl es sehr emotional ist und an sich gut die Geschichte abrundet, wirkt es für mich zu konstruiert und zu dick aufgetragen. Da kommen einige Zufälle bzw. Umstände zusammen, die zwar durchaus so passiert sein könnten, aber für mich waren es zu viele Ereignisse, die zu plötzlich und überrumpelnd kamen. Trotzdem hat die komplette Geschichte mich, auch in der Zeit nach dem Lesen, sehr berührt und ich habe das Gefühl, einige Impulse für mein eigenes Leben mitgenommen zu haben. Das Buch ist somit nicht nur eine einfache Liebesgeschichte, sondern sie ist sehr mit Weisheiten fundiert, bringt historische Geschehnisse authentisch mit ein und hält einige Wendungen und Überraschungen für den Leser bereit. Aus diesem Grund spreche ich eine hundertprozentige Leseempfehlung aus und kann sagen, dass das Buch meine Erwartungen sogar noch übertroffen hat.

Wie erwähnt finden wir im Buch viele emotionale Zitate. Eines meiner liebsten möchte ich euch hier abbilden: "Ihr beide lehrt mich Tag für Tag, dass Liebe größer, stärker und schöner sein kann, als ich mir je hätte vorstellen können. Solange am Himmel Sterne stehen, werde ich euch lieben."

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

band 18 der reihe temperance brennan, serie, krimi, gerichtsmedizin, canada

Die Sprache der Knochen

Kathy Reichs , Klaus Berr
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.03.2017
ISBN 9783453438774
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als bekennender Fan von Kathy Reichs war klar, dass ich auch dieses Buch von ihr unbedingt lesen muss. Der vielversprechende Klappentext hat diese Leselust noch gesteigert, sodass ich es kaum abwarten konnte, mich auf das Buch zu stürzen. 

Eines der Merkmale, das mir an Reichs' Art zu schreiben besonders gefällt, ist, dass sie es schafft, die Fälle von Tempe perfekt mit ihrem Privatleben zu kombinieren. Somit schafft sie zwei spannende Ebenen, die mich beide sehr gefesselt haben. Ein weiteres Highlight war, dass der vorliegende Fall sehr außergewöhnlich gestaltet und perfekt durchdacht ist. Man merkt, dass die Autorin viel Erfahrung im Schreiben hat, weil wirklich alles stimmig ist, was in meinen Augen eine große Besonderheit ist. Mich hat das Buch regelrecht in seinen Bann gezogen, sodass ich nach dem Lesen gewissermaßen "geflasht" war und noch lange über die Hintergründe der beschriebenen Geschehnisse gegrübelt und nachgedacht habe. 

Obwohl es sich hier schon um den 18. Band um die Anthropologin Tempe handelt, hatte ich das Gefühl, dass Kathy Reichs immer weider spannende und reizvolle Themen findet, die ihr als Hintergründe für die Verbrechen dienen. Wie im Klappentext erwähnt wird, spielt in "Die Sprache der Knochen" eine Sekte eine zentrale Rolle, was für mich einer der Gründe war, warum dieses Buch ein absoluter Pageturner ist. 

Insgesamt hatte ich beim Lesen viel Spaß und Spannung, sodass ich das Buch uneingeschränkt weiterempfehlen kann - auch an diejenigen, die bisher noch nichts von Kathy Reichs gelesen haben. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

prostitution, postkarten, ichbezogen, freizügig, varite

Postkarten an Dora

Clara Gabriel
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 30.06.2017
ISBN 9781547209880
Genre: Historische Romane

Rezension:

Was mich zuerst aufmerksam gemacht hat, ist das sehr schöne, altmodisch gestaltete Cover des Buches. Dort sehen wir eine junge, anmutige Dame mit hellem und aufmerksamen Blick. Man erkennt also sofort, dass es sich um einen historischen Roman handelt, dessen Hauptfigur eine junge Dame ist, worauf der Titel schon schließen lässt. 

Die Handlung beginnt damit, dass wir die Hauptfigur des Romans, namens Dora, kennenlernen. Sie wirkt sympathisch, authentisch und für die damalige Zeit außergewöhnlich selbstständig. Im Laufe der Geschichte lernt der Leser Dora immer besser kennen, begleitet ihren Weg und ihr Leben, leidet und hofft mit ihr. Ebenso stehen immer weitere Figuren im Fokus, die allesamt vielseitig gestaltet. Dadurch bringen die verschiedenen Charaktere viel Spannung und Spaß beim Lesen in die Geschichte, was der Autorin sehr gut gelungen ist.

Der Schreibstil ist ansprechend und flüssig, sodass man auch längere Passagen am Stück lesen kann. Die Seiten fliegen wie im Flug und ich wollte das Buch nicht mehr bei Seite legen, weil ich so tief in die Handlung eingetaucht bin. Man merkt, dass die Autorin viel Zeit in Recherche investiert hat. Sie beschreibt detailliert und anschaulich, sodass man ein gutes Bild der damaligen Zeit und der Geschehnisse der Geschichte bekommt. Das ist für mich ein großer Pluspunkt, weil dadurch ein besonderes Leseerlebnis geschaffen wurde. 

Besonders gut fand ich auch, dass es immer wieder Überraschungen gab, die ich vorher nicht erwatet oder erahnt hatte. Das ist unter anderem auf die vielseitigen Charaktereigenschaften der handelnden Personen zurückzuführen.  Obwohl ich ein etwas anderes Ende erwartet hatte, konnte mich dieses tolle Buch voll und ganz überzeigen, sodass ich es uneingeschränkt weiterempfehlen werde.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

415 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

jane austen, stolz und vorurteil, klassiker, england, roman

Stolz und Vorurteil

Jane Austen , Andrea Ott , Elfi Bettinger
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Penguin, 09.05.2017
ISBN 9783328101666
Genre: Klassiker

Rezension:

Nachdem ich das Buch schon längere Zeit lesen wollte, habe ich nun die Chance genutzt, als es mir im Bloggerportal vorgeschlagen wurde. Die Geschochte, die ungefähr im 18./19. Jahrhundert spielt, hat mich neugierig gemacht, weil es um ein stets präsentes Thema geht: Liebe.

Ich habe bereits viele historische Romane gelesen (die in der aktuellen Zeit geschrieben wurden) und bei "Stolz und Vorurteil" hat man sprachlich noch einmal klar gemerkt, dass es sprachlich in einer anderen Zeit spielt. Das ist anfangs gewöhnungsbedürftig, war für mich aber keineswegs negativ. Der Umstand, dass vor 200 Jahren andere Sitten und Gegebenheiten herrschten erklärt auch, warum die Charaktere in manchen Situationen ganz anders handeln, als es heute bei uns üblich wäre. Diese gesellschaftlichen und historischen Einblocke in die damalige Zeit haben mir sehr gut gefallen.


Thematisch geht es um Familie Bennett, die aus den beiden Elternteilen und deren fünf Töchtern besteht. Vor allem die Mutter ist sehr bestrebt, ihre Töchter, die mittlerweile junge Frauen sind, möglichst standesgemäß bzw. aufwertend zu verheiraten. Damit möchte sie der Familie ein finanzielles Polster und auch ein gewisses soziales Ansehen schaffen - eine sehr interessante Thematik, wie ich finde. Der Fokus der Erzählung liegt auf Elizabeth und ihrer Schwester Jane. Da die Mutter der jungen Frauen auf der Suche nach passenden Schwiegersöhnen ist, tauchen direkt zu Beginn des Buches mehrere mögliche Kandidaten für Hochzeiten auf, die der Leser immer besser kennen lernt. Sie sind charakterlich sehr unterschiedlich, was viel Spannung und Abwechslung bietet. Mich haben die vielen Charaktere vor allem zu Anfang des Romans verwirrt, weil Personen teilweise abwechselnd mit Vor- und Nachnamen angesprochen wurden und es mehrere Nebencharaktere gibt, sodass ich oft nicht wusste, wer gerade wer ist. Das hat sich allerdings gegen Ende des Buches aufgelöst, weil ich dann zumindest die Hauptfiguren namentlich auseinander halten konnte.

Die Charaktere wurden sehr umfassend beschrieben, sodass man sich gut in sie hineinfühlen konnte, auch wenn aufgrund der damaligen Zeit, einige Sachn anders gehandhabt wurden, als es heute der Fall wäre. Während des Lesens merkt man immer mehr, wie gut der Titel zu dem Roman passt und welche Einflüsse die gesellschaftlichen Gegebenheiten damals auf das Leben der Personen hatten. Trotzdem ist das Thema natürlich aktuell, sodass mich das Lesen des Buches sehr zum Nachdenken über mein eigenes Verhalten angeregt hat, was ich als positiven Effekt empfand. Ich finde die Bekanntheit und Beliebtheit des Buches daher definitiv gerechtfertigt und würde jedem die Lektüre dieses tiefgründigen Buches empfehlen, weil es nicht "nur" ein Liebesroman ist, sondern auch ein gesellschaftskritisches Werk, was gut zur Allgemeinbildung beiträgt.






  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

japan, erwachsen werden, musik, bibliothek, suche

Kafka am Strand

Haruki Murakami , Rufus Beck
Audio CD
Erschienen bei Deutsche Grammophon, 22.06.2004
ISBN 9783829114417
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(298)

577 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 20 Rezensionen

japan, haruki murakami, kafka, liebe, katzen

Kafka am Strand

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 891 Seiten
Erschienen bei btb, 21.09.2009
ISBN 9783442740437
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Erleb mal was!

Doro Ottermann
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Mosaik , 14.08.2017
ISBN 9783442392766
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

kochbuch, vegetarisch, gemüse, regional, schnelle küche

Gemüseliebe

Tina Ganser
Fester Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 11.07.2017
ISBN 9783706626071
Genre: Sachbücher

Rezension:

Mich hat dieses Buch gleich angelächelt, als ich es bei Lovelybooks gesehen habe. Das Cover wirkt sehr modern und ansprechend gestaltet, darüber hinaus handelt es sich um ein vollkommen vegetarisches Kochbuch, mit Gemüse im Fokus. Somit schien das Kochbuch zu 100% zu meinen Bedürfnissen zu passen, weswegen ich mich beworben habe.


Als ich das Buch dann per Post erhalten habe, wurde der positive Eindruck weiter bestärkt. Das Cover ist im real life noch ansprechender, weil es sehr hochwertig verarbeitet ist. Dies trifft auch auf die Gestaltung der Rezepte und die Qualität der Fotos zu. Mir persönlich ist das sehr wichtig, denn je ansprechender ein Kochbuch gestaltet ist, desto mehr Lust habe ich darauf, Rezepte aus diesem Buch zu kochen. 


In Vorbereitung auf diese Rezension habe ich, [gemeinsam mit meiner Mutter, die sehr begeistert von diesem Buch war] drei Gerichte nachgekocht. Dazu habe ich mit drei Gerichte aus verschiedenen Kapiteln ausgesucht, um möglichst viel Überblick zu erlangen. Alle Gerichte, die ich zubereitet habe, waren einfach umzusetzen, obwohl sie sehr kreativ und lecker waren. Somit ist das Buch auch für Personen geeignet, die nicht gerade begabt sind, was das Kochen angeht. Für mich ist das ein großer Pluspunkt, da auch bei mir das Kochen eher eine Schwäche darstellt. 

Mir ist aufgefallen, dass bei den Gerichten - für meine Verhältnisse - viel Sahne verwendet wird. Das habe ich abgewandelt, damit es zu meinen Essgewohnheiten passt und das stellte kein Problem dar. Außerdem möchte ich erwähnen, dass in dem Buch viele österreichische Wörter enthalten sind, was eine Besonderheit darstellt. Wer die österreichische Sprache mag, wird daran besonders Gefallen finden. Das Buch beinhaltet allerdings auch eine Liste, in der die deutsche Übersetzung zu den Wörtern steht, sodass man bei Zweifeln dort nachschauen kann. Mich hat es manchmal gestört, dass Wörter benutzt wurden, die im deutschen Sprachgebrauch nicht vorkommen. Andererseits entsteht somit natürlich ein gewisser regionaler Charme. Ob das bei einem vegetarischen Kochbuch passend ist, weiß ich nicht, mich hat es aber nicht besonders gestört, sondern es verleiht dem Buch einen gewissen Wiedererkennungswert. 

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen, weil die Gerichte wirklich allesamt toll und gut umsetzbar sind. Die Zubereitung wird verständlich beschrieben und es gibt vielfältige Rezepte-Kategorien, wo sicherlich für jeden was dabei ist. Ich habe mir direkt einige Backrezepte markiert, die ich im Herbst, wenn es kühler wird, ausprobieren werde. Von mir gibt es also eine ganz klare Lese- und Kochempfehlung für "Gemüseliebe" von Tina Ganser!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

familiensaga, sibirien, jeffrey archer, england, london

Die Wege der Macht

Jeffrey Archer , Martin Ruf
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453419926
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
83 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks