Leserpreis 2018

Stayystrongs Bibliothek

231 Bücher, 34 Rezensionen

Zu Stayystrongs Profil
Filtern nach
235 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

51 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"england":w=1,"london":w=1,"zukunft":w=1,"weihnachten":w=1,"trennung":w=1,"theater":w=1,"schauspieler":w=1,"weihnachtsroman":w=1,"zwei perspektiven":w=1,"männliche und weibliche perspektive":w=1,"zwei ich-perspektiven":w=1,"weihnachtsliebesroman":w=1

Kiss me in London

Catherine Rider , Franka Reinhart
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 01.10.2018
ISBN 9783570165201
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(385)

742 Bibliotheken, 12 Leser, 2 Gruppen, 152 Rezensionen

"anne freytag":w=16,"liebe":w=15,"den mund voll ungesagter dinge":w=12,"homosexualität":w=11,"jugendbuch":w=10,"freundschaft":w=9,"münchen":w=9,"lesbisch":w=6,"rezension":w=5,"hamburg":w=5,"umzug":w=5,"lgbt":w=5,"patchworkfamilie":w=5,"sex":w=4,"teenager":w=4

Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.03.2017
ISBN 9783453271036
Genre: Jugendbuch

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"kopenhagen":w=3,"transsexualität":w=3,"liebe":w=2,"transgender":w=2,"das dänische mädche":w=2,"angst":w=1,"frankreich":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"historisch":w=1,"kindheit":w=1,"mut":w=1,"eifersucht":w=1,"verfilmt":w=1,"zwillinge":w=1,"malerei":w=1

Das dänische Mädchen

David Ebershoff , Werner Schmitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.12.2015
ISBN 9783442472796
Genre: Romane

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

59 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"tod":w=2,"verlust":w=2,"bucket list":w=2,"mia b. meyers":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"leben":w=1,"sex":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"romantik":w=1,"trauer":w=1,"beziehung":w=1

Bucket List

Mia B. Meyers
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Belle Epoque Verlag, 17.05.2017
ISBN 9783945796900
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung

Ich hatte bisher noch nie etwas von Mia B.Meyers gelesen, aber das Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht.,und ich wurde mehr als überrascht.                                                                                                                                           

 Das Thema des Buches ist sehr sensibel:Tod,Trauer,Freundschaft und Liebe.                                               

Der Schreibstil hat mich sehr überrascht,da ich mit einer traurigen und sehr bedrückten Stimmung gerechnet habe,doch dies war nur anfangs der Fall.                                                     

Der Schreibstil,hat mir sehr gut gefallen.                                                                               

 An manchen Stellen,sind mir sie Tränen über das Gesicht gelaufen und ich habe Taschentücher gebraucht und an anderen Stellen,konnte ich gar nicht mehr aufhören zu lachen.                                                                                                                                                                     

Trotz des nicht ganz so leichten Themas,war der Schreibstil so angenehm,dass ich immer weiter lesen wollte.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         Die Länge der Kapitel ist meiner Meinung genau richtig.                                                                                                                                                                              Es ist kein typisches Buch über Tod,Verlust und Trauer.                                                                      

Man spürt von Anfang an,wie sehr Noah und Amy sich geliebt haben.                                    

Und wie eng Kyle und Noah befreundet waren.                                                                                 

Amy trauert so sehr um Noah,das für sie der normale Alltag unmöglich ist.                                                                                                           Kyle versucht sich mit Alkohol und One Night Stands abzulenken.                                                                                                                                               Erst als die beiden einen Brief von Noah bekommen,in dem er die beiden bittet seine Bucket List für ihn zusammen zu erledigen,fangen sie wieder ein bisschen an zu leben.Bei jedem Brief der die beiden erreicht hat,hatte ich einen Kloß im Hals und Tränen in den Augen.                                                                                                            

Anfangs sind Amy und vor allem Kyle von der Bucket List wenig begeistert,doch für Noah überwinden die beiden sich.                                                                                                                     Dadurch kommen die beiden in einige sehr amüsante Situationen,bei denen man als Leser zum Schmunzeln gebracht wird.                                                                                                                                  Doch als die Beziehung der beiden sich verändert,trifft Kyle eine für mich teilweise nachvollziehbare Entscheidung.                                                                                                  

Sind die roten Briefe von Noah für die beiden eine Art Wegweiser zurück ins Leben?

 

                  Bewertung

Eine wichtige Frage der Geschichte war: “Wie lange darf man um einen geliebten Menschen trauern?“ und vor allem wer hat das Recht, dies vorzuschreiben?   Ein paar Wochen? Ein paar Monate? Jahre?                                                                                                                         

Tod,Trauer und Verlust,sind sehr sensible Themen,doch Mia-B.-Meyers hat es meiner Meinung nach geschafft,diese Themen,die uns irgendwann leider  alle betreffen werden,in eine besondere Geschichte zu verpacken.Ich habe noch nichts gelesen,was mit diesem Buch vergleichbar wäre.Die Geschichte ist unglaublich intensiv..Und für mich persönlich eine absolute Achterbahn der Gefühle.                                                                                                        Denn auch wenn es vielleicht merkwürdig klingt,ist die Botschaft dieser Geschichte : „Egal wie schlimm es ist,das Leben geht weiter“.                                                                                    

Denn echte Liebe und echte Freundschaft geht weit über den Tod hinaus.

Das Ende der Geschichte war meiner Meinung nach nicht vorhersehbar.Am Anfang des Buches steht,dass Mia Beyers Buch nur für den Moment ist und keine Geschichte über die man lange hinterher noch nachdenkt,doch das stimmt meiner Meinung nach bei „Bucket List – Zurück ins Leben“ definitiv nicht.Ich habe noch lange,nach dem ich das Buch beendet habe,darüber nachgedacht und tue es immer wieder.                                                          

Eine besondere Geschichte die 5 Sterne verdient hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Es geht nicht immer nur um dich!

Kim Becky
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 18.10.2018
ISBN 9783740745622
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Vor weg,dieses Buch,hat mich an meine Emotionale Grenze gebracht.                                                                                                   Wie ihr ja schon aus der Rezension „Als ich Amanda wurde“ wisst,ist das Thema Transexualität,ein sehr persönliches.                                                                                                                                       

Der Schreibstil hat mir sehr,sehr gut gefallen.                                                                                        

Die Kapitellänge war nicht zu kurz,aber auch nicht zu lang.                   Ich persönlich finde nur,der Titel passt nicht so ganz zur Geschichte.                                                                                                Annika war mir schnell sehr sympathisch.                                                                                          Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen,da der Schreibstil der Autorin mir das sehr leicht gemacht hat.                                                                                                                                                                  Annika ist ein sehr sensibles Mädchen,dass in ihrem Leben schon sehr viel Ablehung erfahren hat.                                                                                                                                               Was besonders schlimm für sie ist,ist das ihre Mutter sich von ihr abgewendet hat und sie immer noch als einen Jungen sieht und behandelt.                                                                                              Der einzige Mensch,dem Annika wirklich vertraut,ist ihre beste Freundin Emily.                                                                                                      Die beiden kennen sich seit der Grundschule.Emily war die erste,der Annika von ihrer Transsexualität erzählt hat.                                                                                                             Emily unterstützt Annika wie sie nur kann.                                                                                                                  Auch wenn Annika eine Depressive Phase hat,ist Annika an ihrer Seite und steht ihr bei.                                                                                        In der Schule verteidigt sie Annika sogar.                                                                                                                                                           Als Annika wieder eine wirkliche Depri Phase hat,fährt Emily spontan mit ihr nach Sylt.                                                                                      Dort kommen die beiden sich näher,doch Emily zieht sich immer wieder zurück.                                                                                                 Trotzdem Erleben die beiden viel zusammen                                                                                                         Emily konfrontiert Annika nach und nach mit ihrer Angst unter Menschen zu gehen.                                                                                Und dann kommen die beiden sich näher,als jemals zuvor.                                                                                                                             Doch Emily zieht verheimlicht Annika etwas.                                                                                                                                 Solange bis etwas Schreckliches passiert und das Leben der beiden,komplett auf dem Kopfstellt.                                                                                                                                          Und auch in dieser schweren Zeit kämpfen die beiden zusammen und jede für sich.

                 Bewertung

Die Geschichte von Annika und Emily hat mich sehr berührt.                                                                                            Obwohl die beiden Mädchen es jede für sich nicht leicht hat,halten sie zusammen.                                                                                        Auch diese Geschichte,habe ich wie „Als ich Amanda wurde“ aus einem bestimmten Grund gelesen.                                                                                                                                                                                       In „Es geht nicht  immer nur um dich!“ ;wird behutsam gezeigt,wie schwer der Alltag als Transgender sein kann.Und mit welchen Vorurteilen man zu kämpfen hat.                                                  Teilweise hat mich die Geschichte emotional so berührt,dass ich beim Lesen eine Pause machen musste.                                                                                                                                  Vielleicht ist dieses Buch nicht für jeden geeignet,aber ich kann es jedem empfehlen,der sich dafür interessiert.Es ist kein typisches Jugendbuch mit Happy End,aber genau das macht es so besonders für  mich.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

278 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"vergewaltigung":w=3,"missbrauch":w=3,"jugendbuch":w=2,"frauen":w=2,"drogen":w=2,"mobbing":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"freunde":w=1,"drama":w=1,"mut":w=1,"jugendliche":w=1,"jugendroman":w=1,"alkohol":w=1,"young adult":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

107 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"jugendbuch":w=3,"gewalt":w=3,"missbrauch":w=2,"jetzt ist alles was wir haben":w=2,"amy giles":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"misshandlung":w=1,"kindesmissbrauch":w=1

Jetzt ist alles, was wir haben

Amy Giles , Isabel Abedi
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 15.10.2018
ISBN 9783570164877
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Ich bin ohne Erwartungen an die Geschichte herangegangen und was soll ich sagen,sie hat mich komplett umgehauen.                                                                                                                Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen.                                                                                                    Es wurde aus Hadleys Leben erzählt,es wird unterteilt in „Damals“ und „Jetzt“.                                                                                           Die Kapitellänge,war für mich genau richtig.                                                                        Man merkt schon am Anfang des Buches,das Hadley unter großem Druck steht.                               Ihr Vater erwartet von ihr Höchstleistungen im Sport und in der Schule-mit anderen Worten Hadley muss perfekt sein.Wenn sie das nicht ist nicht,erlebt sie ihren persönlichen Horror.                                    Jeden Morgen vor der Schule muss sie mit ihm Joggen gehen und mittags geht es mit Training weiter.                                                                                                                                   Ihr Vater bestimmt ihr gesamtes Leben,mit wem sie wann,wo hingeht…                                   Für ihre Mutter zählt nur,das die Familie nach außen hin markellos Am besten sogar perfekt. wirkt.                                                                                                                                               Sie ist kühl und distanziert zu ihren Töchtern.                                                                                                 Ich hatte leider nie das Gefühl gehabt,dass sie ihre Töchter wirklich liebt.                                                                                                    Denn auch sie hat ein dunkles Geimnis,das Hadley mit aller Macht zu verstecken versucht.                                                                                              Doch Hadley nimmt das alles in kauf,damit ihre geliebte kleine Schwester Lila unbeschwert aufwachsen kann.                                                                                                                         Lila und Hadley haben eine sehr enge Bindung zueinander.                                                          Man merkt wie sehr die beiden auf sich gestellt sind.                                                                                                                                                         Lila ist ein tolles,lebensfrohes Mädchen.                                                                                             Den einzigen Mensch,auf den sich Hadley teilweise verlässt ist ihre Großmutter.                                                                                             Doch als sie sich Charlie verliebt,kann sie das alles nicht länger verbergen.                                 Charlie ist ein sehr sympathischer Charakter,der Hadley immer zur Seite steht,auch wenn er nicht weiß,wie groß ihr Leidesdruck wirklich ist.                                                                                                  Anfangs schämt er sich sehr,da seine Familie nicht so vermögend ist,dies Verändert sich ein bisschen.Doch als etwas Schreckliches passiert,droht die gesamte Lüge zu platzen.

               Bewertung

Im Laufe der Geschichte,stand ich persönlich vor der moralischen Frage,darfst du einen Menschen hassen,ihm sogar den Tod wünschen,wenn er ein Teil deiner Familie ist?             Wenn er dir dein Leben zur Hölle macht?                                                                                     Ehrlich gesagt kann ich diese Frage,weder wirklich mit ja noch mit nein beantworten.               Hadleys Geschichte,hat mich schockiert und sprachlos gemacht.                                                      An manchen Stellen,war ich unglaublich wütend,an anderen habe ich geweint.                             Eine tolle Geschichte,bei der man merkt,dass nicht immer alles so ist,wie es scheint,das wir die Menschen in unserem Umfeld nicht nach Geld,ihrem Sozialenstatus,ihrer Kleidung… beurteilen sollten,da wir nicht wissen,was hinter dieser Fassade steckt.Und das Familie einem alles bedeuten kann,egal was passiert.

Die Bewertung von „Jetzt ist alles was wir haben“ fällt mir sehr schwer,es ist eine Geschichte,die bewegt,schockiert,,wütendt,traurig,fassungslos macht.Trotzdem war es für mich ein tolles Buch,welches 4 Blumen verdient hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(163)

362 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 98 Rezensionen

"magersucht":w=13,"essstörung":w=13,"therapie":w=11,"bulimie":w=11,"tod":w=8,"trauer":w=6,"hoffnung":w=6,"klinik":w=6,"anorexie":w=6,"alles so leicht":w=6,"krankheit":w=4,"familie":w=3,"jugendbuch":w=3,"schuld":w=3,"bruder":w=3

Alles so leicht

Meg Haston , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 13.07.2015
ISBN 9783522202152
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Diese Rezension,ist irgendwie sehr schwierig für mich,da Stevies Geschichte etwas besonders ist und ich genau das in meiner Rezension zum Ausdruck bringen möchte,ich hoffe es gelingt mir.                                    Schon das Cover hat mich nachdenklich gemacht.                                                   Und im Nachhinein muss ich sagen,es passt einfach perfekt zu Stevie und ihrer Geschichte.                                                                                       Der Schreibstil hat mich sehr berührt,er war intensiv und einfühlsam.                                                                                        Stevie möchte aus ihrem Leben verschwinde,dass wird einem schon nach den ersten Seiten klar.Sie ist rebellisch und lässt niemanden an sich ran.                                                                                                       Am Anfang der Geschichte,weiß man nicht warum genau Stevie in das Therapiezentrum gebracht wird und was alles in ihrer Vergangenheit geschehen ist.                                                                                                        Das Einzige was man weiß ist,das Stevie in 28 Tagen Sterben möchte.Doch dann kommt sie in das Therapiezentrum für Essgestörte Mädchen nach New Mexico.                                                                         Anfangs lässt sie niemanden an sich heran und verweigert jegliche Therapieversuche.Man merkst aber schnell,das Stevie eigentlich ein sehr emotionales und sensibles Mädchen ist,dies aber um jeden Preis verbergen möchte.                                                                                      Doch ihre Therapeutin Anna schafft es zu ihr durch zu dringen langsam und behutsam ohne Stevie zu überfordern.Nach und nach lernt man Stevies (traurige)Vergangenheit und den Grund ihrer Essstörung kennen.Aber man lernt nicht nur Stevie kennen,sondern auch die anderen Mädchen in ihrer Therapiegruppe.                                                      Es wird einfühlsam beschrieben,wie die erkrankten Mädchen sich fühlen.In der Geschichte entwickeln sich besondere und intensive Freundschaften,mit denen ich persönlich nicht gerechtet hätte.Die Mädchen halten in dieser für sie unglaublich schweren Zeit zusammen.Auch als etwas Schreckliches passiert.                                                          Die Autorin führt den Leser einfühlsam an den Alltag einer Essgestörten Person heran,trotzdem wird es schonungslos ehrlich.Ich musste oft eine Pause einlegen,weil ich so von Emotionen überschüttet wurde.    Besonders Anna,Stevies Therapheutin war für mich ein sehr starker Charakter.Sie kämpft um Stevie und ist für sie da als ihr ihre Welt zusammenbricht,doch auch sie hat ihre Geheimnisse,die aber sehr sympathisch machen.                                                                                         Man hat als Leser das Gefühl Stevie und die anderen Mädchen selbst zu kennen und möchte ihnen helfen.

 

                Bewertung

Das Cover passt einfach mehr als perfekt zu Stevie und ihre Geschichte.Ein Satz der mich sehr berührt hat ist der Satz über dem Klappentext.

„Ich will das du sauer wirst,wenn du sauer werden sollst.und traurig ,wenn du traurig werden musst.Ich will das du gesund wirst Stevie.“ Diesen Satz sagt Anna zu Stevie. Und er beschreibt so viel.

Stevies Geschichte hat mich sehr berührt.                                                              Sie hat mich sprachlos gemacht,hat mich zum Weinen gebracht,hat mich wütend gemacht und hat mich trotzdem auch zum Lächeln gebracht,eine wahre Achterbahfahrt der Gefühle.                                                                     Die Geschichte ist schon fast schonungslos ehrlich und genau das macht sie so besonders,denn keiner von und kann seine Vergangenheit ändern.Stevies Geschichte ist zwar fiktiv,aber das merkt man nicht einen Augenblick lang.                                                                                             Freundschaft und Gefühle spielen eine entscheidende Rolle.                     Die Freundschaften,die in der Geschichte entstehen,sind etwas besonderes,Echtes.

Noch lange nach dem lesen des letzten Satzes hat diese Geschichte mich berührt und bewegt.                                                                                      Für mich hat die Geschichte kein klares Happy End aber sie hat mich mit viel Hoffnung verabschiedet.                     

 

Die Geschichte  hat defintiv 5 Sterneverdient.                                              Vielen Dank,an den Carlsen Verlag,der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat.

https://ninasbuecherchaos.jimdo.com/2018/10/23/alles-so-leicht/

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(358)

598 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"poetry slam":w=20,"gedichte":w=15,"julia engelmann":w=15,"poesie":w=11,"leben":w=9,"eines tages baby":w=8,"poetry":w=7,"poetry-slam":w=7,"lyrik":w=5,"texte":w=5,"gefühle":w=4,"träume":w=4,"berührend":w=4,"zeitlos":w=3,"slam":w=3

Eines Tages, Baby

Julia Engelmann
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.05.2014
ISBN 9783442482320
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

219 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=4,"jenny han":w=4,"familie":w=3,"erste liebe":w=3,"college":w=3,"high school":w=3,"always and forever lara jean":w=3,"hanser verlag":w=2,"usa":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"rezension":w=1,"trilogie":w=1,"hochzeit":w=1

Always and forever, Lara Jean

Jenny Han , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 12.03.2018
ISBN 9783446258655
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

70 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"poetry-slam":w=5,"julia engelmann":w=5,"keine ahnung ob das liebe ist":w=4,"gedichte":w=3,"goldmann-verlag":w=2,"poetry":w=2,"liebe":w=1,"sachbuch":w=1,"lyrik":w=1,"rezension":w=1,"poesie":w=1,"goldmann":w=1,"modern":w=1,"slam":w=1,"rezensionsexemplare":w=1

Keine Ahnung, ob das Liebe ist

Julia Engelmann
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442488544
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

260 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"liebe":w=6,"kelly moran":w=5,"freundschaft":w=4,"liebesroman":w=4,"roman":w=3,"usa":w=3,"tierarzt":w=3,"redwood love":w=3,"#kellymoran":w=3,"kyss":w=3,"redwood":w=3,"redwoodlove":w=3,"humor":w=2,"tiere":w=2,"brüder":w=2

Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275395
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung

 

Nachdem ich den ersten Band der Redwood Reihe geliebt habe,war ich gespannt,wie es im zweiten Band weitergeht.                                                                          Und ich wurde nicht enttäuscht.                                                                                       Das Cover ist einfach ein Traum.                                                                                                                                                                                                    Der Schreibstil ist einfach toll.                                                                                                 Man kann schnell und flüssig lesen.                                                                                                                 Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen.                                                                                                                                  Die Kapitellänge ist meiner Meinung nach genau richtig.                                             Gabby und Flynn,kennt man ja schon aus Band 1,da Flynn der Bruder von Cade ist und Gabby mit Cade und Avery befreundet ist.                                                                   Flynn hat eine enge Bindung zu Averys Tochter Hailey,die ebenfalls nicht spricht.                                                                                                                      Gabby war mir von Anfang an sehr sympatisch,sie ist ein liebenswürdiger und humorvoller Charakter.                                                                                                                   Sie ist der Sonnenschein der Tierartztpraxis.                                                                                                             Man merkt schnell,das Gabby und Flynn ein eingespieltes Team sind und sich blind verstehen,da sie seit ihrer Schulzeit kennen.                                                                                                                                        Ihre Beziehung ist etwas besonderes,da Gabby Flynn im Alltag unterstützt ohne das sie es müsste,für sie ist genau das selbstverständlich.                                                              Aber nicht für Flynn,durch Gabby ist sein Handicap nicht ganz so belastend für ihn.                                                        Die beiden sind schon lange befreundet,doch plötzlich verändert sich etwas zwischen den beiden.                                                                                                               Natürlich spielt das Drachen Trio wieder eine amüsante Rolle.                                                 Als Flynn und Gabby zu einem Ausseneinsatz gerufen werden und etwas Schockierendes entdecken,was Gabby sehr belastet,ist es Flynn der für sie da ist.                 Besonders berührt,hat mich eine Art Zeitreise,die Flynn mit Gabby unternimmt.

                  Bewertung

Ich habe ja schon Band eins geliebt wie ihr in meiner Rezension dazu lesen könnt. Aber  Gabby und Flynns Geschicht,hat mich noch mehr verzaubert.                                  Die beiden sind so tolle und liebenswürdige Charaktere.                                                   Man muss sie einfach lieben .                                                                                                                                Gabbys Humor hat mich sehr oft zum Lachen gebracht.                                                                   Das Flynns Behinderung eine besondere,aber nicht negative Rolle in der Geschichte spielt,hat mir sehr,sehr gut gefallen.

Schon nach den ersten Seiten hat es sich wie nach Hause kommen nach Redwood angefühlt.                                                                                                                                   Ein großen Dankeschön an den Kyss Verlag,dass mir dieses tolle Buch als Rezensionexemplar zum Vorab lesen zur Verfügung gestellt wurde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

198 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

"poetry slam":w=5,"julia engelmann":w=5,"gedichte":w=3,"liebe":w=2,"leben":w=2,"goldmann":w=2,"poetry-slam":w=2,"sehnsucht":w=1,"baby":w=1,"lebensfreude":w=1,"jetzt":w=1,"4":w=1,"texte":w=1,"goldmann verlag":w=1,"eines tages baby":w=1

Jetzt, Baby

Julia Engelmann
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.10.2016
ISBN 9783442485680
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

273 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"poetry slam":w=6,"julia engelmann":w=4,"leben":w=3,"gedichte":w=3,"poetry-slam":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"goldmann":w=2,"slam":w=2,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"zukunft":w=1,"eltern":w=1,"alltag":w=1

Wir können alles sein, Baby - Neue Poetry-Slam-Texte

Julia Engelmann
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.10.2015
ISBN 9783442484089
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(176)

307 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

"liebe":w=6,"jenny han":w=6,"p.s. i still love you":w=6,"lara-jean":w=4,"jugendbuch":w=3,"erste liebe":w=3,"jennyhan":w=3,"jugend":w=2,"young adult":w=2,"fortsetzung":w=2,"hanser":w=2,"hanser verlag":w=2,"lara jean":w=2,"lara jean und peter":w=2,"freundschaft":w=1

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254800
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Nach dem Ende im ersten Band,war ich gespannt,wie es bei Lara Jean und Peter weiter geht und ich wurde nicht enttäuscht.                                                                                               Der Schreibstil war,wie beschreibe ich es am besten ?                                                                 Leicht und locker.                                                                                                                                    Wie Zuckerwatte                                                                                                                                 Lara Jean und Peter sind ein tolles und humorvolles Paar.Und dass,obwohl sie so verschieden sind.                                                                                                                                     Peter gibt sich sehr viel Mühe,sie glücklich zu machen.                                                                                                                                    Den einzigen Charakter,mit dem ich nicht warm wurde,war Genevie.                                                              An manchen Stellen,merkt man,das sie und Lara Jean einmal sehr eng befreundet waren und beide dieser Zeit hinter trauern.                                                                                                Und beide verbringen teilweise ungewollt Zeit miteinander,da sie die Ex Freundin von Peter ist und die beiden immer noch sehr viel Zeit mit einander verbringen.                                                          In dieser Hinsicht,verstehe ich warum Lara Jean manchmal etwas misstrauisch ist und an Peters Treue zweifelt.                                                                                                                                          Und es kommt eine neue Person hinzu Mrs.Rothschild.                                                                           Sie war mir von Anfang an sehr sympathisch.                                                                                     Lara Jeans Vater blüht durch sie wieder sichtig auf.                                                                                                                                                      Und vor allem liebt sie Kitty sehr und sie liebt Kitty.                                                                                         Für Kitty ist sie ein bisschen wie ein Mutter Ersatz.                                                                                                                                           Besonders Jamie Fox Pickle habe ich schnell ins Herz geschlossen.                                  Das Video spielt vor allem im ersten Drittel der Geschichte eine große Rolle.                                                          Dadurch wird das Thema Mobbing und Cyber Mobbing aufgegriffen. Lara Jeans Familie und ihre Freunde stehen trotzdem zu ihr. Und zu allem Destaster entwickelt Lara Jean auch noch Gefühle für John,zu dem sie inzwischen eine enge Brieffreundschaft entwickelt hat.Lara Jean ist hin und her gerissen.

                         Bewertung

Mir hat der zweite Band genauso gut gefallen,wie der erste Band.                                                         Man begleitet Lara Jean und Kitty dabei erwachsen zu werden.                                                                                               Und merkt,wie die Mädchen sich weiter entwickeln.                                                                            Ich finde es toll,wie sehr die Familie zusammen hält.                                                                                  Das dass Thema Mobbing ein die Geschichte eingeflochten wird,hat mir sehr gut gefallen,da dieses jeden schneller betreffen kann,als man denkt.                                                                 Außerdem spielt auch dieses mal Freundschaft und Liebe eine sehr große Rolle.                             Lara Jean ist ein toller Charakter,sie sich im Laufe der Geschichte weiter entwickelt und erwachsen wird.Es bleibt genauso humorvoll wie im ersten Band.Der Schreibstil ist wie ich es oben schon gesagt habe,wie Zuckerwatte.Süß und fluffig.

Ich denke jeder der den ersten Band mochte,wird den zweiten Band (so wie ich ) lieben.

 

https://ninasbuecherchaos.jimdo.com/2018/10/15/p-s-i-still-love-you/

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(400)

824 Bibliotheken, 32 Leser, 1 Gruppe, 156 Rezensionen

"liebe":w=21,"liebesbriefe":w=17,"briefe":w=14,"jenny han":w=12,"familie":w=11,"schwestern":w=9,"jugendbuch":w=7,"erste liebe":w=6,"teenager":w=5,"liebesroman":w=3,"jugend":w=3,"love":w=3,"young adult":w=3,"erwachsen werden":w=3,"highschool":w=3

To all the boys I’ve loved before

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 25.07.2016
ISBN 9783446250819
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Ich habe das Buch schon sehr oft in der Buchhandlung gesehen und dadurch, dass es jetzt verfilmt wurde bin ich neugierig geworden.                 Lara Jean mochte ich von Anfang an.                                                                              Ich finde es sehr süß, dass sie jedem Jungen, in den sie einmal verliebt war, einen Abschiedsbrief schreibt. Insgesamt5.                                                              Lara Jeans Handlungen bzw. ihr Verhalten waren für mich leider nicht immer ganz nachvollziehbar.                                                                          Teilweise ist sehr witzig, wie Lara Jean auf die Briefe angesprochen wird.                                                                                                               Bei Peter wusste ich am Anfang überhaupt nicht, wie ich ihn einschätzen soll, doch nach und nach ist er mir immer mehr ans Herz gewachsen. Man merkt, wie sich die Beziehung zwischen Lara Jean und ihm langsam verändert. Man lernt dem „echten“ Peter kennen, nicht nur, den Peter, um den sich viele Gerüchte ranken. Die beiden erleben viele amüsante Dinge zusammen, sodass man immer etwas zu lachen hat.                                                

Lara Jeans Schwestern sind tolle Charaktere, obwohl sie komplett verschieden sind.                                                                                                                   Durch Kittys kindliche und niedliche Art, muss man sie einfach mögen. Sie hat immer einen frechen oder lustigen Spruch auf den Lippen.                

Ein weiterer toller Charakter ist Lara Jeans Vater, er gibt sich große Mühe, den drei Mädchen die verstorbene Mutter ein bisschen zu ersetzen.                                                                                                                  

 Margot ist die älteste der drei Song Schwestern.Da sie allerdings für ein Studium wegzieht,verändert sich für die Familie einiges.Margots Freund Josh spielt eine große Rolle im Leben der Song Schwester,selbst als Margot nicht mehr zu Hause lebt,verbringt er viel Zeit bei den Songs. Und als dann Lara Jeans Liebesbriefe verschwinden,verändert sich einiges.

                        Bewertung

Ich finde die Idee der Geschichte richtig toll,allerdings finde ich,dass man an manchen Stellen mehr aus Geschichte hätte machen können. 

Trotzdem fand ich das Buch gut,ich konnte es flüssig und schnell lesen.Es ist eine süße,lockere Geschichte,die mich irgendwie an Zuckerwatte erinnert hat.Die Geschichte hat aber auch ein klein wenig Spannung,da man nicht weiß,wer die Briefe verschickt hat und warum.Der Schreibstil hat mich oft zum schmunzel und Lachen gebracht.Aber auch wer Romantik mag,kommt auch nicht zu kurz.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(383)

623 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 262 Rezensionen

"liebe":w=12,"kelly moran":w=12,"redwood love":w=12,"redwood":w=10,"tierarzt":w=9,"autismus":w=8,"oregon":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"liebesroman":w=4,"roman":w=3,"familie":w=3,"usa":w=3,"tiere":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung

Schon das Cover des Buches hat mich verzaubert und es passt perfekt zur Geschichte.                                                                                                                        Schon mach den ersten paar Seiten,war ich in das süße kleine Städtchen Redwood verliebt.Avery und Hailey waren mir von Anfang an sehr sympathisch.                       Genau wie Averys Mutter,obwohl sie zum stadtbekannten „Drachentrio“ gehört.              Obwohl man nicht ganz genau weiß,warum Avery mit Hailey dorthin zieht spürt man,dass es Avery bis dahin nicht leicht hatte.                                                           Die beiden werden von Beginn an sehr liebevoll in Redwood aufgenommen.                     Doch schon der erste Abend nach Averys Ankunft in Redwood ist turbulent.          Durch diese Ereignisse kommt sie in die Tierartztpraxis der O’Gradys.                                     Ihr erstes Zusammentreffen mit Cade O’Grady ist sehr humorvoll und voller Missverständnisse.                                                                                                               Auch Cade mochte ich von Anfang an sehr gerne,vorallem sein Humor,am Anfang der Geschichte denkt man,er wäre der typische Bad Boy,aber man merkt nach und nach dass sich das verändert.                                                                                        Und seine Brüder sind genauso toll,obwohl sie beide mit ihren „Schicksalsschlägen“ zu Recht kommen müssen.                                                                                                    Nach und nach lernt man immer mehr Menschen aus Redwood kennen,aber trotzdem wird es nie verwirrend.                                                                                                    Das Städtchen hilft Avery wo es nur kann und vor allem Hailey wird sehr liebevoll behandelt und jeder geht auf ihre durch ihre Behinderung speziellen Bedürfnisse ein.Ich persönlich war sehr berührt davon,wie liebevoll Redwood mit Hailey und ihrer Behinderung umgeht,da ich aus eigener Erfahrung weiß,dass das nicht selbstverständlich ist.Ich könnte noch so viel über Hailey schreiben oder über Hailey und Cade aber ich möchte,dass ihr diese wundervolle Geschichte selbst kennen lernen könnt.

 

 

        

 

 

 

Bewertung

Redwood Love hat mich von der ersten Seite an verzaubert.                                               Der Schreibstil ist einfach zuckersüß und humorvoll.Ich habe beim Lesen sehr oft geschmunzelt und gelacht.Die Kapitel hatten für mich die perfekte Länge.                                                                             Ich wollte immer weiter lesen,da ich mich in Redwood so wohlgefühlt habe.                          Das Hailey als behindertes Kind eine besondere Rolle spielt,hat mich sehr berührt. Das los lassen alter Gewohnheiten und Ängste,hat  in Geschichte eine wichtige Rolle,nicht nur bei Avery.                                                                                                              Ich würde selbst gerne in Redwood leben oder Urlaub machen.                                            Diese wundervolle und zuckersüße Geschichte kann ich jedem nur ans Herz legen,da sie mich sehr berührt hat.Ein großen Dankeschön an den Kyss Verlag,dass mir dieses tolle Buch als Rezensionexemplar zum Vorab lesen zur Verfügung gestellt wurde.Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bände.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

459 Bibliotheken, 27 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"fae":w=5,"fantasy":w=4,"magie":w=4,"throne of glass":w=4,"liebe":w=3,"sarah j. maas":w=3,"aelin":w=3,"high fantasy":w=2,"lysandra":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"kampf":w=1,"hexen":w=1,"prinzessin":w=1,"königin":w=1

Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

Sarah J. Maas , Michaela Link
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.06.2018
ISBN 9783423717892
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

88 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

"liebe":w=2,"transgender":w=2,"meredith russo":w=2,"als ich amanda wurde":w=2,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"angst":w=1,"mutter":w=1,"vater":w=1,"frau":w=1,"erste liebe":w=1,"streit":w=1,"homosexualität":w=1,"mann":w=1,"freundschaf":w=1

Als ich Amanda wurde

Meredith Russo , Barbara Lehnerer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423717496
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(299)

565 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

"homosexualität":w=14,"liebe":w=12,"coming out":w=12,"freundschaft":w=9,"jugendbuch":w=8,"schwul":w=5,"erste liebe":w=4,"carlsen":w=4,"lgbt":w=4,"familie":w=3,"erwachsenwerden":w=3,"high school":w=3,"simon":w=3,"blue":w=3,"nur drei worte":w=3

Nur drei Worte

Becky Albertalli , Ingo Herzke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551556097
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

166 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

"mythologie":w=3,"griechische mythologie":w=3,"percy jackson":w=3,"jugendbuch":w=2,"lustig":w=2,"unterhaltsam":w=2,"griechen":w=2,"rick riordan":w=1,"percy jackson erzählt griechische heldensagen":w=1,"griechische heldensage":w=1

Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551556714
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

317 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

"percy jackson":w=7,"götter":w=6,"griechische mythologie":w=6,"mythologie":w=5,"zeus":w=4,"sagen":w=3,"hades":w=3,"apollo":w=3,"rick riordan":w=3,"hera":w=3,"persephone":w=3,"humor":w=2,"kampf":w=2,"legenden":w=2,"artemis":w=2

Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.01.2016
ISBN 9783551556615
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

129 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

"fantasy":w=2,"rick riordan":w=2,"jugendbuch":w=1,"zauberer":w=1,"götter":w=1,"3 sterne":w=1,"griechische mythologie":w=1,"halbgötter":w=1,"percy jackson":w=1,"ägyptische mythologie":w=1

Percy Jackson - Auf Monsterjagd mit den Geschwistern Kane

Rick Riordan , Gabriele Haefs , Claudia Max
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 10.01.2017
ISBN 9783551556837
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(778)

1.314 Bibliotheken, 9 Leser, 8 Gruppen, 50 Rezensionen

"percy jackson":w=20,"götter":w=16,"olymp":w=16,"fantasy":w=14,"rick riordan":w=12,"griechische mythologie":w=9,"titanen":w=9,"percy":w=9,"jugendbuch":w=8,"krieg":w=8,"halbgötter":w=7,"kampf":w=6,"mythologie":w=6,"zeus":w=6,"poseidon":w=6

Percy Jackson - Die letzte Göttin

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.08.2013
ISBN 9783551312464
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(945)

1.727 Bibliotheken, 14 Leser, 10 Gruppen, 59 Rezensionen

"percy jackson":w=21,"fantasy":w=19,"götter":w=18,"rick riordan":w=17,"griechische mythologie":w=13,"labyrinth":w=13,"percy":w=12,"mythologie":w=10,"jugendbuch":w=9,"annabeth":w=9,"halbgötter":w=8,"grover":w=8,"dädalus":w=8,"abenteuer":w=7,"olymp":w=6

Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.05.2012
ISBN 9783551311566
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
235 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.