StefanieFreigerichts Bibliothek

794 Bücher, 324 Rezensionen

Zu StefanieFreigerichts Profil
Filtern nach
810 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"krimi":w=2,"mord":w=2,"tod":w=2,"flucht":w=2,"hund":w=2,"leiche":w=2,"schwarzer humor":w=2,"empathielosigkeit":w=2,"humor":w=1,"hörbuch":w=1,"lustig":w=1,"einsamkeit":w=1,"selbstmord":w=1,"wald":w=1,"schauspieler":w=1

Frauen, die Bärbel heißen

Marie Reiners , Katja Riemann
Audio CD: 6 Seiten
Erschienen bei Argon, 08.03.2018
ISBN 9783839816134
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"mord":w=1,"thriller":w=1,"new york":w=1,"macht":w=1,"ermittlungen":w=1,"geld":w=1,"serienmörder":w=1,"tagebuch":w=1,"killer":w=1,"serienkiller":w=1,"mafia":w=1,"gier":w=1,"plan":w=1,"thriller-roman":w=1,"series":w=1

The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

J.D. Barker
E-Buch Text: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 01.12.2017
ISBN 9783641206994
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Ex-Wife: A Nail Biting Gripping Psychological Thriller

Jess Ryder
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Bookouture, 05.06.2018
ISBN B07DFRJ4LF
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

".teufel":w=3,"piemont":w=3,"liebe":w=2,"krieg":w=2,"historischer roman":w=2,"italien":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"erotik":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"verlust":w=1,"religion":w=1,"leidenschaft":w=1,"hoffnung":w=1

EDELFA UND DER TEUFEL

Caroline Sesta
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ediZioni, 14.05.2018
ISBN 9783963920028
Genre: Romane

Rezension:

1557. Der in sich gekehrte bodenständige junge Piemonteser Lauro (sprich: La-uro) soll aus seiner geliebten besetzten Heimat für den französischen König in den Krieg ziehen. Gleichzeitig wird die junge Edelfa aus ihrer Heimat Neapel in die Ferne verheiratet. In den Kriegswirren geraten sie gemeinsam in eine Gefangenschaft, bei der es nicht nur um die Macht über ihre Körper geht, sondern vor allem um ihre Seelen. Doch die beiden finden zusammen zu innerer Stärke.

Uff. Nee. Also, die Grundidee, historischer Roman mit Liebesgeschichte, ist ja nicht neu, wenn auch eher nicht meins. Hierzu kommt dieser Mystik-Part, die „Bösen“ sind hier nämlich eher „das Böse an sich“, so mit Teufel und ewigem Leben. Das ist nun überhaupt nicht meins. Dazwischen kommt dann das, was ich an sich mag, historische Fakten. Die wirken hier auf mich seltsam, weil das ist wie Sachbuch-Text zwischen den Schmonzetten-Parts. Der Part mit der Gefangenschaft wirkt wie ein Hauch "Graf von Monte Christo" gekreuzt mit "Frankenstein".

Dazu sind die Figuren speziell. Lauro ist 30, 1557 war das wohl eher kein Knabe, unverheiratet, und tollt mit seinem 18-jährigen Brüder herum wie ein turtelndes Pärchen oder wie kleine Kinder. Da naschen sie und es „bekicherten sich darauf zwei Blaubeerschnuten“ S. 16 Ehrlich jetzt?

Das Lektorat fehlt oder hat geschlafen. Und jetzt muss ich den Klugscheixxxmantel anziehen: Es gibt Sprünge in der Handlung – eben noch erfährt Lauro von der Lehnspflicht und dann schwört ihm sein Pferdeknecht Gefolgschaft (woher er von der Notwendigkeit weiß?) und dann sieht er einen guten Freund wieder und redet über dasselbe Thema. Klar, man musste ja die Themen unterbringen, da hätte eine Überleitung zu sehr angestrengt. Dann passt’s nicht in der Logik: „Noch vor wenigen Wochen hatte sie zur gleichen frühen Tageszeit ihrer Leidenschaft frönen können. Ungeachtet dessen, was sie erwartete.“ S. 29 – warum macht man hier nicht mit einem weiteren Komma einen einzigen sinnvollen Satz daraus?
S. 96 „Widerstandslos trug er sie…“ – nein, widerstandslos ließ SIE sich von ihm tragen – warum sollte er, der sie bewusst und willentlich trägt, dagegen Widerstand leisten?
Dazu en masse Deppenapostrophe, wiederholt „Lauro’s“, „Fausto’s“ und so weiter, aber auch inklusive völligem Schwachsinn wie „die Familie der Montemano’s“ S. 11 Das ist ein ganz normaler Plural, bitte.

Ich habe mich irgendwann nur noch kurzsorisch durchgekämpft. Ich habe einige Bastelanleitungen für alte Bücher, die fand ich bislang ketzerisch. Ein Buch über den Teufel hat mich bekehrt, hat doch was.

1 Stern.

  (25)
Tags: 1557, ewiges leben, fantasyroman, historischer roman, horrorroman, liebesroman, piemont, schlechtes lektorat, seelenraub, .teufel   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

80 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

"frankreich":w=4,"krimi":w=3,"provence":w=2,"isabelle bonnet":w=2,"mord":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"band 1":w=1,"essen":w=1,"sonne":w=1,"küste":w=1,"fee empfiehlt":w=1,"lesezeichenfee":w=1,"madame le commissaire":w=1,"pierre martin":w=1

Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer

Pierre Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783426513842
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

24 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"jugend":w=1,"humor satire":w=1,"kleinstadtidylle":w=1

Wie ich fälschte, log und Gutes tat

Thomas Klupp
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag, 04.09.2018
ISBN 9783827013668
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"love":w=1,"secret":w=1,"suspicion":w=1,"unrequited love":w=1

Lie to Me

Jess Ryder
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Bookouture, 19.04.2017
ISBN B06Y6DFWQQ
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Deutsche Version am Ende - Buch bislang nur im englischsprachigen Original erhältlich.

In her father’s attic, Meredith “Meri” Banks finds an old video tape. “I look at the label again and count on my fingers – July 1990: I was four and a half then. It was a few months before Becca (I no longer refer to her as Mother, Mummy, Mum) disappeared from my life.” p 8 Despite her father’s warnings, Meri watches the tape. Her mother tries to force her four-year-old self to tell the police a rather mysterious story. The recording points her in the direction of an old crime that happened in 1984, with Cara Jane Travers and Christopher Jay in the midst of it and … Becca. When Meredith asks her ex, detective constable Eliot Myles, to investigate into the affair, it will lead to some discoveries about the past that will turn her understanding about herself upside down forever and not just her life will change.

For all those sensitive to the hard stuff: not very explicit, no violent sex scences, nothing splatter-slasher-wise (but violence does happen).

The story evolves with an ever-present sense of dark foreboding, although I would say that when calling this a psychological thriller, the stress is on “psychological” and you might with as much reason rate it to be a mystery, even a who-dunnit, where you know all of the suspects, sorry editors and blurb-writers, but I still could hardly turn it off or put it down. Author Jess Ryder mixes passages from Meri’s point of view with whom the reader is likely to identify most (“me”)  with  that of some of the other protagonists, switches between now and then, thus inevitably leading to the climax – and turning point, and next, and next…Nothing is quite as it seems and it is not just the good intentions that the way to hell is paved with. Mostly, this is about love. And about the downsides of it. I had a number of ideas about how everything would be solved and had to put them down with the next chapter. Even when my guessing was right (finally! after missing like 10 times? like guessing Meri dreamt it?) and when I had a clue about 7 chapters ahead, I dismissed my correct guess when Ryder mislead me again. And still, a solution might not be a solution after all…

Dislikes? Well, I could have done without the session on Harley Street. And in the audio version, the speaker is brilliant apart from when voicing Isobel – I did listen to some public school voices apart from Margaret Thatcher’s fake one and this was even worse than her. Cara  in August 1984 was 22 on page 50, but on page 105 she lived from 1960-1984 which makes her 24 in 1984 – no influence on the story, just annoying. I also wondered wether Meri was created in a realistic way, she seemed to mostly behave much younger than her age, but then, as she herself came to the conclusion at some point, had not her upbringing prevented her from developing fully? 
4 ½ stars.

I enjoyed this book mostly as an audio and, time and again, as an ebook – my first try with whispersync and a direct hit. 4 1/2 stars for the story and 5 for whispersync to finally fulfill (most of) my audio book needs. I love audio books for a number of occasions – during domestic chores, calming down before sleep, while travelling. Downside: I cannot scroll back to check what Meri’s father had said first about his wife disappearing or similar matters. I do not know how a name is written, do not get that expressioin or abbreviation I never heard before, cannot take down a quotation. And: sometimes the pace is too slow for me if I listen. 
When I can swop in between audio and ebook, no more issues with that. The progress synchs, and I can go back. Great. I loved my first experience.
Disadvantage: I only know Amazon to offer this feature. And: in Germany, the price for books ist regulated by law. So you best pick the ebook first, than the audio to go along with it (immediately or later). Sometimes, the audios will be at a reduced price. I had the ebook as a price offering for € 0,99 (to be honest, I still will not buy for a much higher price – it is not a “real book”, I cannot lend it, borrow it, sell it, or kill a fly with it...) and the audio came for 2,95. 




Auf dem Dachboden ihres Vaters findet Meredith "Meri" Banks ein altes Video. (frei:) "Ich schaue wieder auf den Aufkleber und zähle mit den Fingern ab - Juli 1990: Ich war damals viereinhalb. Es war wenige Monate, bevor Becca (ich beziehe mich auf sie nicht mehr als Mutter, Mami, Mum) aus meinem Leben verschwand." S. 8
Gegen den Widerstand ihres Vater schaut sich Meri das Band an. Ihre Mutter versucht, ihr vierjähriges Ich dazu zu zwingen, der Polizei eine recht mysteriöse Geschichte zu erzählen. Die Aufzeichnung weist auf ein altes Verbrechen, das 1984 geschah, mit Cara Jane Travers and Christopher Jay in dessen Zentrum und ... Becca. Als Meredith ihren Ex, Detective Constable Eliot Myles, bittet, Nachforschungen anzustellen, wird das zu Entdeckungen über die Vergangenheit führen, die ihr Verständnis über sich selbst für immer auf den Kopf stellen wird und nicht nur ihr Leben ist betroffen.

Für alle, die bei den harten Sachen empfindlich sind: nicht sehr explizit, keine gewalttätigen Sex-Szenen, nichts mit Splatter und Slasher (wobei Gewalt definitiv vorkommt).

Die Geschichte entwickelt sich mit einem dauerpräsenten Gefühl einer dunklen Vorahnung, obwohl ich bei der Einschätzung als Psychothriller die Betonung auf "Psycho" sehe. Man könnte mit gleichem Recht einen Krimi sehen, ein "Wer wer es", wo alle Verdächtigen bekannt sind, auch wenn mir das jetzt sehr leid tut für die Herausgeber und die Schlagwort-Schreiber, egal, ich wollte die Geschichte möglichst nicht unterbrechen. Autorin Jess Ryder mischt Abschnitte aus der Perspektive von Meri, mit der sich der Leser wohl am ehesten identifizieren kann ("ich"), mit der von anderen Protagonisten, wechselt zwischen heute und damals, führt so zum unvermeidlichen Höhepunkt - und Wendepunkt, und wieder, und wieder...Nichts ist, wie es scheint, und es sind nicht nur die guten Absichten, mit denen der Weg zu Hölle gepflastert ist. Es geht meistens um Liebe. Und über die dunkle Seite davon. Ich hatte etliche Lösungsansätze und musste sie mit dem nächsten Kapitel verwerfen. Selbst als ich dann richtig lag (endlich! nach vielleicht zehn Fehlversuchen? Inklusive, dass Meri das vielleicht alles träumt?), mit sieben Kapiteln Vorsprung, verwarf ich meine Idee und wurde von Ryder erneut in die Irre geführt. Und selbst dann ist eine Auflösung vielleicht immer noch keine Auflösung...

Was gefiel nicht? Ich hätte auf die Sitzung in der Harley Street verzichten können. Auch ist in der englischen Audioversion die Sprecherin brilliant, bis sie Isobel spricht - ich habe schon einigen "Public School"-Stimmen gelauscht jenseits von Margaret Thatchers aufgesetzter Version, und das hier war sogar noch schlimmer. Dann war Cara auf Seite 50 im August 1984 22, aber auf Seite 105 lebte sie von 1960 bis 1984, was sie in 1984 24 Jahre alt macht - ohne Auswirkung auf die Geschichte, das stört halt nur. Ich habe mich auch gefragt, ob Meri ein realistischer Charakter ist, sie benahm sich mir meist deutlich jünger als ihr Alter, aber andererseits, wie sie selbst irgendwann schlussfolgert, hatte nicht ihr Aufwachsen eine normale Entwicklung verhindert?
4 1/2 Sterne.

Ich habe diese Geschichte meistens gehört und gelegentlich als ebook gelesen - mein erster Versuch mit Whispersync und ein Volltreffer. 4 1/2 Sterne für die Geschichte und 5 für Whispersync, das endlich (fast) alle meiner Audiobuch-Bedürfnisse erfüllt. Ich liebe Hörbücher zu etlichen Verwendungen, bei häuslichen Arbeiten, zum Herunterfahren vor dem Schlaf, auf Reisen. Nachteil: ich kann nicht zurückscrollen und überprüfen, was Meris Vater zuerst über das Verschwinden seiner Frau gesagt hatte und ähnliches. Ich weiß nicht, wie ein Name geschrieben wird, bekomme unbekannte Begriffe oder Abkürzungen schlechter mit, kann keine Zitate herausschreiben. Und: manchmal geht es mir nicht schnell genug.
Wenn ich wechseln kann zwischen Audio und ebook gibt es das Problem nicht mehr. Der Fortschritt wird synchronisiert, ich kann zurückblättern. Großartig. Ich liebe diese Erst-Erfahrung.
Aber: ich kenne das nur über Amazon. Und: In Deutschlang gibt es die Buchpreisbindung. Also muss ich am besten zuerst das ebook auswählen, dann das Hörbuch (sofort oder später). Etliche Audios gibt es zu ermäßigten Preisen.. Ich hatte hier eine Aktion von € 0,99 für das ebook (und ganz ehrlich will ich nicht viel mehr zahlen, es ist kein "echtes Buch" für mich, ich kann es nicht tauschen, verborgen, verkaufen, als Briefbeschwerer nutzen...), das Hörbuch lag dann bei 2,95.

  (25)
Tags: love, secret, suspicion, unrequited love   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lie to Me: A gripping psychological thriller with a shocking twist

Jess Ryder
E-Buch Text: 322 Seiten
Erschienen bei Bookouture, 19.04.2017
ISBN 9781786811882
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Ex-Wife: A nail biting gripping psychological thriller

Jess Ryder
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei Bookouture, 05.06.2018
ISBN 9781786814043
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"liebe":w=2,"mord":w=2,"eifersucht":w=2,"new orleans":w=2,"thriller":w=1,"niederlande":w=1,"drohung":w=1,"unschuldig":w=1,"vielschichtig":w=1,"interessante charaktere":w=1,"psychologischer kriminalroman":w=1,"unschuldig im gefängnis":w=1,"das perfekte verbrechen":w=1,"zeuge des spiels":w=1

Zeuge des Spiels

Daan Heerma van Voss , Thomas Heerma van Voss , Ulrich Faure
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Schöffling, 07.08.2018
ISBN 9783895612084
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Für unschuldig befunden zu werden ist etwas anderes, als unschuldig durchs Leben zu gehen.“ S. 16. Aron Mulder weiß das. Der frühere Psychiater lebt möglichst unauffällig in seiner Ferienwohnung in den Niederlanden, seit dem unaufgeklärten Mord an seiner Frau. Da wird sein Sohn in New Orleans des Mordes beschuldigt, seine Freundin wurde erstochen. Wie der Vater, so der Sohn?

„Dropje voor dropje kwaliteit“, dieser uralte Werbespruch gilt auch für dieses Produkt aus den Niederlanden. Was für ein Brett. Man kann mich bei meiner „Krimi-Thriller-Schlagzahl“ wohl schwer überraschen, immerhin hatte meine Omma (ja, doppeltes „m“) mich in zarter Jugend schon in die Familientradition eingeführt, aber dieses Buch hier macht mich sprachlos. Es entzieht sich in vielerlei Sicht der Kategorisierung, offenes Ende, geschlossenes Ende, privater Ermittler, beschädigter Cop, Thriller, Psychodrama – alles Quatsch. Einfach Heerma van Voss – die Herren trauen sich was, ich werde gleich einmal weitere Werke von ihnen suchen. Dabei ist nicht nur der Plot ganz anders – auch die Schreibweise bietet einiges.

Während sonst der Standard wäre, ständig ein „Achtung, hier lauert ein Geheimnis“-Schild vor die Seiten zu stellen, werden die Informationen hier ganz einfach präsentiert, aber halt Schritt für Schritt. Da steht dann zum Beispiel „Monatelang hatte Hanna heimlich an dem Fall weitergearbeitet, bis sie eines Tages nach Hause geschickt wurde.“ S. 75 Und an anderen Stellen erfährt man dann quasi nebenbei, was dahintersteckt. Aber nur, wenn man ALLE diese Stellen gelesen hat. Und so ist es mit allen anderen Informationen auch. Dabei, und das ist die Perfidie, weiß man eigentlich…neee, selbst lesen, los!

Und dann das Ende – grandios, ich mag das gar nicht! 5 Sterne. Ich hole schon mal die Streichhölzer. Ich werde wohl gleich Albträume haben.

  (26)
Tags: drohung, eifersucht, liebe, mord, unschuldig   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"bedrohung":w=1,"medizinthriller":w=1,"rizzoli":w=1,"maura":w=1,"rizzoli & isles":w=1,"zwillingsschwester ermordet":w=1,"frau detektiv ballad eifersüchtig":w=1,"mutter handelt mit babys":w=1,"ameltha":w=1

Schwesternmord

Tess Gerritsen

Erschienen bei Rheda-Wiedenbrück RM Buch und Medien Vertrieb, 01.01.2005
ISBN B003DA2LHO
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Stell‘ dir vor, du kommst nachts heim von einer beruflichen Veranstaltung, verspätet, im Jetlag, und vor deinem Haus ist die Straße gesperrt, Blaulicht, viele Polizeifahrzeuge, entsetzte Nachbarn. Aber bei den Nachbarn ist nichts passiert. Dann darfst du erfahren, dass in dem Auto vor deiner Haustür eine Frau sitzt. Erschossen. Und die – sieht aus wie du! So geht es los in dem, was sich als richtiger Pageturner für mich erwies, wenn auch mit einigen Einschränkungen zu Logik und Plausibilität. Es geht übrigens nicht um dich oder mich, die heimgekehrte Frau ist Dr. Maura Isles, Gerichtsmedizinerin. Und sie ermittelt mit der Polizistin Jane Rizzoli zusammen. 

Das Buch ist Band 4 der Serie, ich hatte die anderen nicht gelesen, was problemlos ging trotz der mehrfachen Erwähnung eines vorigen Falls. Nach einem zu Beginn nur Verwirrung stiftenden Prolog, der sich später selbstverständlich nahtlos einfügt, ist der Leser gleich mittendrin und bleibt es auch. Die Nacht wurde kurz für mich – sehr spannend, sehr mitreißend. Irgendwie war ich dennoch direkt im Anschluss schon heimgesucht von dem unguten Gefühl, es sei „zu viel“ des Guten. Das sind zu viele Zufälle, die nötig sind, damit der ganze Fall erst möglich wurde. Da bekommen Kriminelle ein Kind, das weit weg von diesen aufwächst, seine Eltern nie kennenlernt, und zielsicher einen Job auf Seiten des Gesetzes wählt (das Kind des Tierquälers wäre analog dann Tierschützer usw., ganz zufällig). Und ein Fall bringt genau diese Leute zusammen (und nein, das ergibt sich hier nicht wirklich logisch, nicht, wenn man den Ursprung der Kratzer kennt).

Bis dahin jedoch ist die Handlung wirklich spannend, wie die „Königin der Toten“ (S. 41) Maura Isles und ihre im 8. Monat schwangere Polizisten-Kollegin Jane Rizzoli (ja, die USA und der deutsche Mutterschutz haben wenige Berührungspunkte) ermitteln. Maura misstraut bald ihrem ganzen Umfeld, dafür steht sie emotional zwischen gleich zwei Männern, noch dazu einer ein Priester, der andere ein überengagierter Cop in dem Fall. Außerdem wirft die Handlung noch Fragen dazu auf, wodurch bestimmt wird, wer wir sind, durch unsere Gene oder durch unsere Sozialisation, und mit welchem Wissen wir leben können.

Ich schwanke zwischen 3 und 4 Sternen. Spannend, ja, aber die Plausibilität? Außerdem bin ich gerade im Frust zu „NOCH eine Serie??“. Ich runde genervt 3,5 Sterne ab zu 3 für „Schwesternmord“ (passt nicht, niemand ermordet seine Schwester – aber das Original „Body Double“ ist auch nicht so prickelnd).

Kleiner Nachtrag zu der Fernsehreihe:
Wenn ich das zusammenbekomme, ist der Fernsehcharakter der Ärztin eher fast zwanghaft koordiniert, gebildet, beherrscht –  in die Nähe gesetzt zu dem beliebten Serien-Typus des Asperger-Autisten. Die Buch-Pathologin darf hingegen fluchen und kippt Drinks in doch reichlicher Frequenz. Außerdem ist sie schwarzhaarig. Die Herkunftsfamilie ist deutlich anders angelegt (ich meine, ein Mafia-Vater oder so?, deshalb wurde sie zur Adoption freigegeben von ihrer charakterlich ähnlichen Ärztin-Mutter, ich grübele gerade).
Die Buch-Rizzoli ist früh verheiratet und halt schwanger. Im TV ist sie eher Beziehungs-Chaot, auch spielt ihre Familie auf dem Bildschirm eine große Rolle.

  (10)
Tags: bedrohung, rizzoli & isles   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die letzte Fahrt der München

Cay Rademacher
E-Buch Text: 25 Seiten
Erschienen bei null, 19.11.2012
ISBN B00AAGB1I4
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

An American Princess: The Many Lives of Allene Tew

Annejet van der Zijl
E-Buch Text: 225 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 01.05.2018
ISBN 9781542099745
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

AUSTRALIEN-GESCHICHTEN: Hintergründiges und Kurioses

Klaus Kilian
E-Buch Text: 215 Seiten
Erschienen bei null, 08.05.2018
ISBN B07CZ11SYT
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"thriller":w=2,"mord":w=1,"mörder":w=1,"serienmörder":w=1,"killer":w=1,"serienkiller":w=1,"fbi":w=1,"psychopath":w=1,"leichen":w=1,"profiling":w=1,"partner":w=1,"privatermittler":w=1,"schlaflosigkeit":w=1,"serienmörde":w=1,"verstümmelt":w=1

Der Lebkuchenmann - Ein Jack-Daniels-Thriller

J.A. Konrath
E-Buch Text: 373 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 03.06.2014
ISBN 9781477872352
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"liebe":w=2,"kanada":w=2,"familie":w=1,"thriller":w=1,"geheimnis":w=1,"hoffnung":w=1,"unfall":w=1,"2017":w=1,"to":w=1,"schutz":w=1,"expedition":w=1,"droge":w=1,"arktis":w=1,"gelesen 2017":w=1,"verra":w=1

Die Fremde auf dem Eis

Bernadette Calonego
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei Edition M, 20.09.2016
ISBN 9781503995284
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"krimi":w=2,"mord":w=1,"geheimnis":w=1,"intrige":w=1,"erpressung":w=1,"missbrauch":w=1,"vertuschung":w=1,"verwicklungen":w=1,"wendungen":w=1,"süddeutschland":w=1,"kinderstar":w=1,"mauer des schweigens":w=1,"silke nowak":w=1

Alinas Grab

Silke Nowak
E-Buch Text: 209 Seiten
Erschienen bei Viktoria Publishing, 06.07.2018
ISBN B07FBG9J9R
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"mord":w=1,"hypnose":w=1,"psychotherapeutin":w=1

Mordflüsterer

Fiona Limar
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei null, 01.06.2018
ISBN B07CZN6JCM
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Kindred: The ground-breaking masterpiece

Octavia E. Butler
E-Buch Text: 306 Seiten
Erschienen bei Headline, 27.03.2014
ISBN 9781472214829
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Snow Child

Eowyn Ivey
E-Buch Text: 434 Seiten
Erschienen bei Review, 01.02.2012
ISBN 9780755380558
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Salzpiratin: Historischer Roman

Beate Maly
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 01.12.2017
ISBN 9783843716161
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"wahrheit":w=2,"thriller":w=1,"lügen":w=1,"lüge":w=1,"täuschung":w=1,"zeuge":w=1,"festival":w=1,"sonnenfinsternis":w=1

Vier.Zwei.Eins.

Erin Kelly
E-Buch Text: 405 Seiten
Erschienen bei FISCHER E-Books, 23.05.2018
ISBN 9783104905464
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Für Laura und Kit ist es die große Liebe, da teilen sie auch Kits Leidenschaft, bei Sonnenfinsternissen live dabei zu sein. Doch in Cornwall 1999 findet Laura zuerst ein Portemonnaie, dann dessen Besitzerin. Auf ihr liegt ein Mann. Es war einvernehmlich, wird er später sagen. Laura ist vom Gegenteil überzeugt. „Zum ersten Mal begriff ich, dass Männer sich ebenso sehr davor fürchteten, dieser Tat bezichtigt zu werden, wie Frauen davor, sie zu erleiden.“ Was ist die Wahrheit, vor allem, was ist der Unterschied zwischen Wahrheit und Recht, was darf man tun, um jemanden zu schützen oder jemandem zu helfen? Bald werden Laura und Kit ihre Namen ändern und untertauchen. Was ist wirklich geschehen? Was war in Sambia? „Bei einer Wiederaufnahme würden wir Beth erneut begegnen. Und meine Lüge käme ans Licht. Ich weiß nicht, was schlimmer wäre.“

Der Hype trägt bei diesem Psychodrama mit Thrillerelementen und ohne explizite Beschreibungen (für Sensible), der Fischerverlag war klug, es nicht als reinen Thriller anzubieten. Der Aufbau lässt die Handlung von damals ab 1999 langsam immer näher an die Gegenwart von 2015 heranrücken, wechselt zwischen den Zeiten und den Perspektiven von Kit und Laura, immer die verschiedenen Phasen der Sonnenfinsternis als Überschrift, quasi sogar als eine Art Motto. Der Leser erfährt den Ausgangspunkt, zumindest darf er das annehmen, er erfährt von Lauras Panikattacken, ihrem Kratzen, von Jamies PR-Kampagne, von Kits Fürsorge und von Beths Anhänglichkeit. Doch ist hier alles so, wie es scheint?

Sprachlich empfand ich das Buch als deutlich oberhalb des Genres, jetzt weniger durch eine besonders anspruchsvolle Wortwahl oder besondere Satzkonstrukte, dafür fielen die oft treffenden Bemerkungen auf: „Ich kann die soziale Säuberung meiner Nachbarschaft und den Zustrom attraktiver, gutsituierter Mütter nicht gutheißen, obwohl ich für Außenstehende wohl genauso wie sie aussehe.“ Oder „Selbst in guten Ehen ist ein Gespräch nie wirklich neutral; auf allem, was man sagt, lastet das Gewicht aller Gespräche, die man je geführt hat.“ Nur den Titel hätte man besser wörtlich übersetzt „He Said/She Said“ also „er sagte/sie sagte“. Dafür passt für mich auch das Ende, die Auflösung, wobei nach meiner Meinung sogar die richtigen Fragen offen bleiben, die an die Meinung des Lesers. Die vielen Wendungen und Hakenschläge hielten mich endlich wieder einmal vom Schlafen ab ;-)

5 Sterne mit nur ganz winzigen Abstrichen

  (13)
Tags: lügen, täuschung, wahrheit, zeuge   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Never Stop Walking: A Memoir of Finding Home Across the World

Christina Rickardsson
E-Buch Text: 249 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 01.06.2018
ISBN 9781503956636
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"mord":w=1,"wahrheit":w=1,"schuld":w=1,"dorf":w=1,"gier":w=1,"verantwortung":w=1,"vergebung":w=1,"vertuschung":w=1,"bayerischer wald":w=1

Schweigend steht der Wald

Wolfram Fleischhauer , Detlef Bierstedt
Audio CD
Erschienen bei Argon, 26.09.2013
ISBN 9783839812792
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

…leider halten das etliche andere Rezensenten anders. Schade – damit verpufft einiges am Überraschungseffekt.

„Den Wald lesen“

Die 28jährige Anja Grimm ist Forstamtsstudentin. Bereits als sie ein Kind war, hatte ihr Vater, ein Biologielehrer, in ihr die Liebe zum Wald erweckt. Dann verschwand er während der Ferien spurlos, als sie erst acht Jahre alt war. Durch ein Praktikum, bei dem die Bodenbeschaffenheit des Bayerischen Walds kartiert werden soll, gelangt sie wieder dorthin, wo die Familie einst mehrere glückliche Urlaube verbracht hatte. Doch sie trifft nicht unbedingt auf Gegenliebe: voller Misstrauen wollen einige aus der miteinander stark verflochtenen Dorfgemeinschaft hinter ihrem Eintreffen andere Absichten erkennen. Doch steht deshalb einer der Dörfler mit einer Waffe im Anschlag vor ihr? Wem kann sie hier trauen? Und was ist hier der Zusammenhang? Dann werden zwei Leichen gefunden. Doch Anja kann den Wald lesen, erkennt Zusammenhänge, die anderen verborgen bleiben.

Hier ist schlicht lovelybooks schuldig. Durch die Hörrunde zu Fleischhauers „Das Meer“ hatten sie mich angefixt für diesen Autor. Krimi – kenne ich schon. Dieser Autor ist anders: er schreibt über ein gesellschaftspolitisch relevantes Thema und transportiert das sehr geschickt, finde ich, in einem Krimi. Hier gibt es ein Hauptthema (das ich nicht verraten werde) und nebenbei lernt man noch einiges zum Thema Forstwirtschaft und Wald. Dazu wird die Stimmung oft gewechselt: da gibt es drohende Grundstimmung, Action, Verzweiflung, Frust, sehr bildhafte Darstellung davon, in den Schuhen eines anderen zu laufen, und wenn es ohne Schuhe auf Kies ist – Langeweile kam bei mir nicht auf. Fleischhauer schafft es, nicht belehrend zu wirken und zum Nachdenken aufzufordern, dabei aber auch blitzschnell die Perspektive zu wechseln, um es sich nicht zu leicht zu machen. Auch der Vortrag durch Detlef Bierstedt hat mich überzeugt. Ich würde 4 ½ Sterne geben, wenn das hier ginge…

  (12)
Tags: bayerischer wald, dorf, gier, mord, schuld, verantwortung, vergebung, vertuschung, wahrheit   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

38 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

"roman":w=3,"belletristik":w=1,"deutsch":w=1,"deutscher":w=1,"gedankenspiel":w=1,"liste von afrikaforschern":w=1

Der Platz an der Sonne

Christian Torkler
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 30.08.2018
ISBN 9783608962901
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
810 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.