Steff8824s Bibliothek

24 Bücher, 7 Rezensionen

Zu Steff8824s Profil
Filtern nach
24 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"spannung":w=1,"los angeles":w=1,"klinik für arme":w=1

Dr. Knox

Peter Spiegelman , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.07.2018
ISBN 9783959671989
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

77 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 32 Rezensionen

"kenia":w=3,"afrika":w=2,"kolonialismus":w=2,"coming-of-age":w=2,"erste liebe":w=1,"kolonie":w=1,"englische autorin":w=1,"zeitgenössische belletristik":w=1,"farmer":w=1,"roaring twenties":w=1,"nairobi":w=1,"golden twenties":w=1,"britische kolonien":w=1,"dekandenz":w=1,"happy valley set":w=1

Kenia Valley

Kat Gordon , Mayela Gerhardt
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 24.04.2018
ISBN 9783455002775
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"amrum":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"liebesroman":w=1,"sommer":w=1,"urlaub":w=1,"sommerroman":w=1,"vw-bus":w=1,"von_taxina":w=1

Immer wieder im Sommer

Katharina Herzog
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499275333
Genre: Romane

Rezension:

Kurzrezi: „Immer wieder im Sommer“ von Katharina Herzog ~~~ Inhalt: Von ihrem Ehemann Max geschieden, lebt Anna mit ihren Töchtern in München und arbeitet halbtags als Zimmermädchen in einem Hotel. Eines Tages erhält sie einen Brief von ihrer Mutter Frieda mit der Bitte um ein Gespräch, seit sie als 18-Jährige ausgezogen ist, hatte sie keinen Kontakt mehr zu ihr. Anna entscheidet, während ihre Töchter bei Max in den Ferien sind, mit ihrem alten VW-Bus einige Tage nach Amrum zu fahren, um ihre Jugendliebe Jan wiederzusehen. Auf dem Weg dorthin will sie bei ihrer Mutter vorbeischauen. Doch dann kommt alles ganz anders: sie erwischt Max inflagranti mit einer Frau im Bett, als sie gerade Sophie und Nelly abliefern will. Daraufhin wollen die Töchter nicht dort bleiben. Dann sitzt auch Max mit im Bus und nach dem Besuch bei ihrer Mutter steigt auch Frieda noch mit zu. Unterwegs wird noch der 15-jährige Anhalter Milan aufgelesen. Annas Reise entwickelt sich ganz anders als geplant. Und das geht in Amrum so weiter – keine ruhige Minute, Stress mit Max und Sophie, Annährung mit Frieda und nie Zeit, um Jan mal zu treffen. Aber auf einmal sind andere Themen wichtiger, denn Frieda vergisst immer mehr und die Demenz kommt immer mehr zum Vorschein. Alles wird sich ändern und steht noch einmal auf dem Prüfstand und dabei ist eine der wichtigsten Fragen: Was ist eigentlich Glück? ~~~ Meinung: Katharina Herzog schreibt diesen Sommerroman sehr locker und flüssig und es wird zwar manchmal, z. B. durch die Thematik Demenz sehr ernst, aber im Ganzen wirkt der Roman eher positiv und unterhaltsam. Man ist schnell in die Familienverhältnisse eingeweiht und fühlt mit den Charakteren mit. Das bewirken besonders die häufigen Perspektivwechsel der unterschiedlichen Charaktere, man begleitet so die Gedanken und Gefühle der Figuren und versteht ihre inneren Beweggründe sehr gut. Man kann sich in die jeweiligen Figuren perfekt hineinversetzen und fühlt sich fast wie ein Teil der Familie. Eben ein entspanntes Sommerbuch, dem aber der Tiefgang, gerade in der Thematik Demenz fehlt. ~~~ Fazit: Tolles Buch, für entspannte und leichte Leseabende. Im Genre Roman bekommt das Buch 4 von 5⭐️

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

christina michels, freundschaft, geheimnis, jugendbuch, liebe, lügen, neid, pferde, suche nach wahrheit, teenager, unfall, unglück, verrat, wahrheit, wahrheitsfindung

Wahrheit schmeckt wie Mokkatorte

Christina Michels
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734856037
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

"die mütter":w=3,"brit bennet":w=2,"amerika":w=1,"amerikanische autorin":w=1,"historischer lliebesroman":w=1

Die Mütter

Brit Bennett , Robin Detje
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 24.04.2018
ISBN 9783498006839
Genre: Romane

Rezension:

Kurzrezi „Die Mütter“ von Brit Bennett ~~~ Inhalt: Nadia Turner, 17 Jahre, lebt mit ihrem Vater in Oceanside Kalifornien. Ihre Mutter hat sich eine Kugel in den Kopf gejagt und Nadia möchte nun Sex haben, sich ausleben, weil sie fühlen möchte. Sie wird von Luke, dem Sohn des örtlichen Pastors, schwanger. Dieser musste nach einem schweren Unfall seine vielversprechende Footballkarriere an den Nagel hängen und humpelt nun durchs Leben. Nadia entscheidet sich für eine Abtreibung, weil sie so intelligent ist, dass sie ein Stipendium bekommt und bald weg aus Oceanside möchte. Ein Kind passt nicht in ihre Welt und ihre Mutter hat sie immer vor einer zu frühen Schwangerschaft gewarnt. Dann ist da noch Aubrey, die mit dem Keuschheitsring, die ruhig und gläubig ist, die immer wieder den Freund ihrer Mutter als Kind in ihrem Bett ertragen musste. Alle drei Protagonisten haben Schreckliches erlebt, was sie nie wieder loslässt. Nadia und Aubrey freunden sich an und die Geschichte um Zerrissenheit, Trauma, Zuneigung und Entscheidungen nimmt ihren Lauf. ~~~ Meinung: Die beiden jungen Frauen können unterschiedlicher nicht sein, doch sie sind innig miteinander verbunden, bis Nadia zur Uni nach Michigan geht und Aubrey sich in Luke verliebt. Eine Dreiecksgeschichte nimmt ihren Lauf und Brit Bennett schafft es in ruhiger Schreibweise diese tiefgründige und verzwackte Story dem Leser sehr nahe zu bringen. Man leidet mit, denn Aubrey wird von Luke schwanger. Und Nadia? Sie weiß mit ihren Gefühlen nicht umzugehen, denkt an ihr Kind, was sie nicht hat und versucht sich auf der Uni abzulenken, mit Männern, Parties und dem prallen Leben. Und immer wieder die Mütter, die erfahren und ermahnend über die Vorgehen im Ort und die Menschen reden, sie selbst vom Leben „gezeichnet“, immernoch zwar den ermahnenden Finger in der Höhe doch einfühlsam und auf ihre Art herzlich. Es ist ein Roman, der den Leser in die Welt des schwarzen Amerikas mitnimmt (alle Protagonisten sind schwarze Bürger des Ortes) und der immer leicht das Thema Rassismus mitschwingen lässt, aber nicht offen anspricht. Der Roman trägt den Leser mit Spannung durch die jungen Jahre von Nadia, Aubrey und Luke und lässt einen am Ende mit einem aktuellen aber doch fragwürdigen Bild des neuen Amerika zurück. ~~~ Fazit: Ein gefühlvolles Buch aus verschiedenen Perspektiven dunkelhäutiger Protagonisten. Sehr gelungen 4 von 5 ⭐️

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"roman":w=2,"historischer roman":w=2,"kanada":w=2,"schuld":w=1,"unschuld":w=1,"wahre begebenheit":w=1,"piper verlag":w=1,"doppelmord":w=1,"kanadische autorin":w=1,"margaret atwood":w=1,"oktober 2017":w=1,"alias grace":w=1

alias Grace

Margaret Atwood , Brigitte Walitzek
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492313476
Genre: Historische Romane

Rezension:

Kurzrezi: „alias Grace“ von Margaret Atwood ~~~ Inhalt: 1843 werden Thomas Kinnear und seine Haushälterin Nancy Montgomery ermordet aufgefunden, schnell verdächtigt sind die beiden Angestellten, James McDermitt und Grace Marks, die auf der Flucht gefasst werden. McDermitt wird hingerichtet, Graces Todesurteil wird in eine Haftstrafe umgewandelt. 1859 sucht der junge Arzt Simon Jordan Grace im Gefängnis auf. Er interessiert sich sehr für psychische Krankheiten und wurde von einem Komitee, das sich um Graces Haftentlassung bemüht, beauftragt, Grace zu untersuchen. Diese kann sich auch in die Tat nicht erinnern, Simon hofft ihre Erinnerungen wach zu rufen und dadurch womöglich ihre Unschuld zu beweisen. ~~~ Meinung: Dieser Roman ist alles zugleich: spannender Krimi, Historienroman, Biografie ... Die Geschichte der Grace Marks, die 1843 zusammen mit ihrem angeblichen Liebhaber ihre Arbeitgeber ermordet haben soll, ist seit langem ein Mythos in der Geschichte Kanadas. Erst 16 Jahre alt wird Grace zuerst zum Tode verurteilt, dann begnadigt und muß die nächsten 30 Jahren hinter Gittern und in Nervenanstalten verbringen. 16 Jahre nach dem Doppelmord untersucht sie ein junger ambitionierter Nervenarzt und kommt zu dem Schluß, daß Grace unschuldig ist. Aus wenigen Fakten und widersprüchlichen Zeugenaussagen hat Atwood der historischen Figur Leben eingehaucht. Hervorragend recherchiert ist der zeitgeschlichtliche Hinergrund, das Quilten, die Rolle der Frau, und die Anfänge einer Psychologie wie wir sie heute kennen. Wie Atwood diese Informationen in einen spannenden Roman einbaut ist atemberaubend. Hier wird das Kanada Mitte des vorigen Jahrhunderts lebendig. Und die Charakterzeichnung ist einmalig. Mit wenigen Eigenschaften versteht es die Autorin, komplexe und glaubhafte Figuren zu schaffen. Mittlerweile habe ich mir auch die Serie auf Netflix angesehen und muss sagen, dass auch hier die Umsetzung sehr gelungen und sehr nah am Buch ist. ~~~ Fazit: Ein Roman, der in so viele Kategorien passt und sehr viel Tiefgang hat. Ohne aktionsreich zu sein, wird man dennoch an jede Seite gefesselt 5 von 5⭐️

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(341)

742 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 42 Rezensionen

"fantasy":w=15,"magie":w=15,"jugendbuch":w=9,"zwillinge":w=9,"nicholas flamel":w=9,"michael scott":w=9,"alchemie":w=8,"götter":w=6,"die geheimnisse des nicholas flamel":w=5,"san francisco":w=4,"stein der weisen":w=4,"der unsterbliche alchemyst":w=4,"hexen":w=3,"zauberei":w=3,"flamel":w=3

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

Michael Scott ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.03.2010
ISBN 9783570400005
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(511)

1.045 Bibliotheken, 29 Leser, 3 Gruppen, 212 Rezensionen

"dystopie":w=18,"fantasy":w=16,"tod":w=16,"neal shusterman":w=15,"scythe":w=12,"zukunft":w=10,"jugendbuch":w=8,"scythe - die hüter des todes":w=8,"utopie":w=6,"science fiction":w=5,"spannend":w=4,"unsterblich":w=4,"citra":w=4,"jugendroman":w=3,"töten":w=3

Scythe – Die Hüter des Todes

Neal Shusterman , Pauline Kurbasik , Kristian Lutze
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737355063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(499)

877 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 202 Rezensionen

"liebe":w=38,"hamburg":w=25,"restaurant":w=12,"sommer":w=11,"blumenladen":w=11,"petra hülsmann":w=11,"glück":w=10,"essen":w=10,"blumen":w=10,"roman":w=9,"freundschaft":w=7,"koch":w=7,"chaos":w=6,"schokoladenmalheur":w=6,"liebesroman":w=5

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783404173648
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

292 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

"dystopie":w=10,"frauen":w=4,"science fiction":w=3,"totalitärer staat":w=3,"usa":w=2,"klassiker":w=2,"magd":w=2,"margaret atwood":w=2,"der report der magd":w=2,"roman":w=1,"kinder":w=1,"gesellschaft":w=1,"fantasie":w=1,"tagebuch":w=1,"sci-fi":w=1

Der Report der Magd

Margaret Atwood , Helga Pfetsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492311168
Genre: Romane

Rezension:

Kurzrezi: „Der Report der Magd“ von Margaret Atwood ~~~ Inhalt: Gilead, ein fiktiver Militärstaat in den USA. Die Geburtenrate ist minimal, atomare Gaus haben zur Unfruchtbarkeit der Menschen geführt. Ein totalitäres Regime übernimmt die Macht und schürt die Ängste der Bevölkerung. Andersgläubige, Andersdenkende, Andersliebende werden zu Feindbildern stilisiert, umerzogen, aus dem Weg geräumt oder in die Kolonien verbannt wo sie Giftmüll entsorgen müssen. Frauen werden entrechtet, ihr Besitz geht an den Ehemann oder den nächsten männlichen Verwandten über. Bibelzitate müssen herhalten, um den menschenverachtenden Ideologien eine Berechtigung zu geben. Es gibt keine freie Meinungsäußerung, keine freien Medien mehr, das Fernsehen ist zum Propaganda-Sprachrohr geworden. Die Frauen werden in Kasten eingeteilt, aus denen es keinen anderen Ausweg gibt, als den Tod. Es gibt die Ehefrauen, die zur herrschenden Klasse gehören, Martas, die deren Haushalt führen und die Mägde, die wenigen fruchtbaren Frauen, die zu nichts anderem bestimmt sind, als die Kinder der hochrangigen Militärs zu gebären. Sie haben keine Rechte, keine Stimme, nicht einmal einen eigenen Namen. ~~~ Meinung: Eine wahnsinnige Dystopie, die betroffen macht. Wir lesen hier über das Leben von Desfred, eine Magd des Fred. Eine Geschichte über eine Frau, die vom Menschen zum Mittel-zum-Zweck degradiert wird. Eine Geschichte über Entwürdigung, Erniedrigung und Entrechtung. Eine Geschichte, die nicht nur eine Geschichte sein könnte. Und das ist es, was Margaret Atwoods Dystopie so eindringlich macht. Alles was sie beschreibt ist so oder ähnlich schon passiert und könnte wieder passieren. Der Schreibstil von Atwood ist zwar etwas statisch, aber man findet sich nach und nach hinein und ist beim Lesen zeitgleich immer wieder entsetzt, wie mit Frauen, insbesondere mir den Mägden, umgegangen wird, so dass es einem beim Lesen kalt den Rücken hinunterläuft. ~~~ Fazit: Es macht betroffen und regt definitiv zum Nachdenken an. Im Genre (Erwachsenen-)Dystopie bekommt das Buch klare 5 von 5 ⭐️

  (2)
Tags: dystopie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"amerika":w=1,"schicksal":w=1,"hörbuch":w=1,"kindheit":w=1,"kindheitserinnerungen":w=1,"alternativ":w=1

Schloss aus Glas

Jeanette Walls ,
Audio CD
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 13.02.2006
ISBN 9783455304367
Genre: Romane

Rezension:

Kurzrezi: „Schloss aus Glas“ von Jeanette Walls ~~~ Inhalt: Jeannette Walls wird 1960 in eine sehr ungewöhnliche Familie hineingeboren: Rex und Mary Rose Walls leben ein chaotisches Nomadenleben und ziehen mit Jeannette und ihren Geschwistern Lori, Brian und Maureen von Arizona nach Kalifornien und von dort über Nevada nach West Virginia. Nirgendwo bleiben sie lange, ständig sind sie auf der Flucht vor Gläubigern und Krankenhausrechnungen. Die Familie wohnt in baufälligen Häusern, einem Wohnwagen, in Autos und irgendwann sogar auf der Straße. Während der Vater ein ambitionierter Träumer und hoffnungsloser Säufer ist, widmet sich die egomanische und arbeitsscheue Mutter vollkommen ihrer Malerei und lässt die Kinder verwahrlosen. Weitgehend auf sich selbst gestellt und von einer dürftigen Mahlzeit zur anderen lebend, erleben Jeannette und ihre Geschwister ihr unstetes Leben als ein einziges großes Abenteuer. Bis die Last des Außenseitertums und der bitteren Armut und das Erwachsenwerden sie schließlich zu erdrücken droht. ~~~ Meinung: Was Walls als Kind und Jugendliche erlebt hat, ist unbeschreiblich. Der illusorisch-verlotterte Lebensstil ihrer Eltern, die sich mit aller Macht gegen jede Form der modernen Gesellschaft sträuben, kann selbst die Kinder bald nicht mehr über die gravierenden Mängel hinwegtäuschen. Zwischen glorifizierter Naturverbundenheit und dem Leben nach den “wahren Werten” auf Art der “Indianer und Pioniere von damals” müssen die Geschwister barfuß und in löchrigen Kleidern herumlaufen, in Pappkartons statt in Betten schlafen und sich vor lauter Hunger aus Mülltonnen ernähren. Detailliert, ohne dabei zu ausschweifend zu sein und absolut fesselnd schildert Jeannette Walls ihre außergewöhnliche Kindheit. Dabei gelingt es ihr voller Ehrlichkeit und niemals anklagend oder in geringster Weise Mitleid heischend zu sein. Auch die Figur von Jeannettes Vater ist total interesaant, einem hochintelligenten Mann, der unfähig ist, sich in die Gesellschaft zu integrieren, der seine Kinder abgöttisch liebt, ihnen in seiner Trunksucht aber jegliche Lebensgrundlage entzieht. Walls erzählt voller unerschöpflichem Lebensmut und dabei blitzt immer wieder Humor durch. Sie macht das Beste aus den schwierigen Umständen, unter denen sie aufgewachsen ist und schafft es, selbst den schlimmsten Erfahrungen etwas Gutes abzugewinnen. ~~~ Fazit: Ein ganz erstaunliches Buch über eine außergewöhnliche Kindheit, das allen Widrigkeiten und negativen Erlebnissen zum Trotz durch und durch positiv ist und zeigt, dass man aus ärmlichen Verhältnissen ausbrechen kann, wenn man den den Willen und Mut dazu hat. Im Genre Autobiografie erhält das Buch von mir 5 von 5 ⭐️

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"hexen":w=1,"düster":w=1,"hexe":w=1,"jugendliteratur":w=1,"unheimlich":w=1,"cbt":w=1,"fantasy; jugendbuch":w=1,"naomi novik":w=1,"dunkler wald":w=1,"agnieszka":w=1,"das dunkle herz des waldes":w=1,"böse kraft":w=1

Das dunkle Herz des Waldes

Naomi Novik , Marianne Schmidt
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.11.2018
ISBN 9783570312445
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzrezi: „Das dunkle Herz des Waldes“ von Naomi Novik ~~~ Inhalt: Die 15-jährige Agnieszka liebt das Tal, in dem sie lebt: das beschauliche Dorf und den silbern glänzenden Fluss. Doch jenseits des Flusses liegt der Dunkle Wald, ein Hort böser Macht, der seine Schatten auf das Dorf wirft. Einzig der »Drache«, ein Zauberer, kann diese Macht unter Kontrolle halten. Allerdings fordert er einen hohen Preis für seine Hilfe: Alle zehn Jahre wird ein junges Mädchen ausgewählt, das ihm bis zur nächsten Wahl dienen muss – ein Schicksal, das beinahe so schrecklich scheint wie dem bösen Wald zum Opfer zu fallen. Der Zeitpunkt der Wahl naht und alle wissen, wen der Drache aussuchen wird: Agnieszkas beste Freundin Kasia, die schön ist, anmutig, tapfer – alles, was Agnieszka nicht ist. Niemand kann ihre Freundin retten. Doch die Angst um Kasia ist unbegründet. Denn als der Drache kommt, wählt er nicht Kasia, sondern Agnieszka. ~~~ Meinung: Der Einstieg in die Geschichte ist mir erstaunlich leicht gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist nicht kompliziert aber stellenweise doch ein wenig komplex bzw. zu zäh und langweilig. Auf den 576 Seiten geballte Fantasy hatte ich schon manchmal das Problem, dem Inhalt zu folgen und alles zu verstehen. Der rote Faden war zwar da, aber dennoch hatte ich oft das Gefühl, dass ich ihn manchmal aus den Augen verlieren könnte. Teilweise fand ich es sehr schwer, mir die ganzen Orts- und Personennamen zu merken und herauszufinden, wer wer ist. Und als manche Leute dann quasi noch einen 2. Namen hatten, war es endgültig bei mir vorbei. Da kam ich immer wieder durcheinander. Eine Karte wäre bei den ganzen Orten, die genannt wurde, echt nützlich gegessen, um sich in dieser Welt orientieren zu können, mal davon angesehen, das Karten in Büchern immer wunderschön sind. Mit der Protagonistin Agniezka würde ich zwar nicht so richtig warm, trotzdem hat die Story mir gut gefallen. Teilweise hat mich das Buch gut gepackt und unterhalten, Stellenweise dann jedoch etwas gelangweilt und verwirrt. ~~~ Fazit: Ein solides und gutes Fantasy-Buch, welches meine Erwartungen leider aber nicht ganz erfüllt hat. Von mir gibt es 3 von 5 ⭐️

  (2)
Tags: fantasy; jugendbuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(716)

1.228 Bibliotheken, 42 Leser, 5 Gruppen, 96 Rezensionen

"magie":w=15,"throne of glass":w=14,"fantasy":w=11,"liebe":w=8,"fae":w=7,"champion":w=7,"sarah j. maas":w=6,"celaena":w=6,"celaena sardothien":w=6,"kampf":w=5,"königreich":w=5,"dorian":w=5,"chaol":w=5,"chaol westfall":w=5,"freundschaft":w=4

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716529
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzrezi: „Throne of Glass - Kriegerin im Schatten“ von Sarah J. Maas ~~~ Inhalt: Celaena ist nun Champion des Königs und hat als solche auch Verpflichtungen. Sie wird von nun an für die Drecksarbeit des Königs zuständig sein und dieser will Köpfe rollen sehen. Doch Celaena kann dem König nicht ohne Weiteres vertrauen und hintergeht ihn. Zu ihrem Leidwesen behält sie dieses für sich und daraus ergeben sich ganz schnell Probleme. Wie lange kann sie dieses gefährliche Spiel noch spielen? Denn es gibt noch andere Dinge die unerbittlich auf sie zukommen und noch mehr Geheimnisse, denen sie hinterher jagen muss.... ~~~ Meinung: Wenn man sich im Fantasy-Genre bewegt, kommt man eigentlich gar nicht an Sarah J. Maas und „Throne of Glass“ vorbei. Der erste Band hatte mir damals widererwartend gut gefallen. Ich muss sagen, dass mich die Cover der kompletten Reihe immer enorm abschrecken, den die sind überhaupt nicht mein Fall. So häääääässlich! Aber auf den Inhalt kommt es ja an und der hat mich auch im 2. Band wieder total überzeugt. Die Autorin hat einen sehr angenehmen Schreibstil, der nicht zu überladen und verworren ist und dennoch Tiefe und Detailreichtum hat, und verhilft damit dem Leser in eine andere Welt abzutauchen. Es wird wieder geheimnisvoll und spannend, dennoch gab es für meinen Geschmack schon ein paar trockene Stellen, die die Spannung etwas ausbremsten. Diese wurden dann aber gleich wieder von neuen Geheimnissen abgelöst und machten Lust, diesen beim Lesen weiter auf die Schliche zu kommen. Ich bin gespannt auf den 3. Teil, der bei mir auch schon parat liegt. ~~~ Fazit: Im Genre „Fantasy“ gibt es von mir, mit nur einem einzigen Abzug für ein paar kleine Schwächen: 4,5 von 5 ⭐️

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

330 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 97 Rezensionen

"claudia gray":w=8,"constellation":w=7,"science fiction":w=5,"raumschiff":w=5,"roboter":w=5,"liebe":w=3,"jugendbuch":w=3,"dystopie":w=3,"erde":w=3,"weltraum":w=3,"künstliche intelligenz":w=3,"cbj":w=3,"abel":w=3,"mech":w=3,"noemi":w=3

Constellation - Gegen alle Sterne

Claudia Gray , Christa Prummer-Lehmair , Heide Horn
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.11.2017
ISBN 9783570174395
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tanz in den Tag

Katherine Pancol , Nathalie Lemmens
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.04.2017
ISBN 9783328101260
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=1,"spannung":w=1,"angst":w=1,"frauen":w=1,"schicksal":w=1,"gewalt":w=1,"hass":w=1,"verknüpfungen":w=1,"muchachas":w=1,"muchachas - kopfüber ins leben":w=1,"katherine panchol":w=1

Muchachas - Kopfüber ins Leben

Katherine Pancol , Nathalie Lemmens
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei carl's books, 11.04.2016
ISBN 9783570585573
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(766)

1.640 Bibliotheken, 76 Leser, 1 Gruppe, 138 Rezensionen

"fantasy":w=19,"gläsernes schwert":w=18,"victoria aveyard":w=15,"dystopie":w=13,"mare":w=10,"die farben des blutes":w=10,"jugendbuch":w=8,"cal":w=8,"rebellion":w=7,"liebe":w=6,"neublüter":w=6,"krieg":w=5,"blut":w=5,"carlsen":w=5,"kampf":w=4

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.664)

3.075 Bibliotheken, 69 Leser, 9 Gruppen, 379 Rezensionen

"fantasy":w=46,"dystopie":w=41,"blut":w=37,"liebe":w=30,"rot":w=29,"silber":w=28,"die rote königin":w=27,"victoria aveyard":w=25,"rebellion":w=24,"verrat":w=18,"die farben des blutes":w=17,"jugendbuch":w=15,"krieg":w=14,"mare":w=14,"königin":w=11

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.05.2015
ISBN 9783551583260
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(425)

918 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

"marissa meyer":w=18,"wie monde so silbern":w=14,"märchen":w=13,"cyborg":w=12,"cinder":w=11,"cinderella":w=10,"fantasy":w=8,"aschenputtel":w=8,"zukunft":w=6,"mond":w=6,"liebe":w=5,"prinz":w=5,"science fiction":w=4,"luna-chroniken":w=4,"jugendbuch":w=3

Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315281
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(600)

1.179 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 91 Rezensionen

"märchen":w=16,"rapunzel":w=15,"cinder":w=14,"cress":w=14,"cyborg":w=10,"scarlet":w=9,"marissa meyer":w=9,"luna":w=8,"androiden":w=8,"liebe":w=6,"krieg":w=6,"hochzeit":w=6,"prinzessin":w=6,"mond":w=6,"thorne":w=6

Wie Sterne so golden

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551582881
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(795)

1.492 Bibliotheken, 21 Leser, 5 Gruppen, 154 Rezensionen

"wolf":w=30,"rotkäppchen":w=27,"märchen":w=22,"cyborg":w=20,"cinder":w=20,"scarlet":w=16,"luna":w=15,"marissa meyer":w=13,"dystopie":w=10,"liebe":w=9,"krieg":w=9,"flucht":w=8,"mond":w=8,"wie blut so rot":w=8,"fantasy":w=7

Wie Blut so rot

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2014
ISBN 9783551582874
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(420)

924 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

"märchen":w=13,"luna":w=12,"liebe":w=10,"winter":w=10,"mond":w=10,"fantasy":w=8,"cinder":w=8,"luna-chroniken":w=8,"levana":w=8,"cyborg":w=7,"schneewittchen":w=6,"scarlet":w=6,"dystopie":w=5,"prinzessin":w=5,"königin":w=5

Wie Schnee so weiß

Marissa Meyer ,
Fester Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.01.2016
ISBN 9783551582898
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.319)

2.594 Bibliotheken, 84 Leser, 3 Gruppen, 344 Rezensionen

"fantasy":w=46,"sarah j. maas":w=34,"fae":w=33,"liebe":w=32,"das reich der sieben höfe":w=32,"feyre":w=21,"fluch":w=16,"jugendbuch":w=15,"tamlin":w=14,"dornen und rosen":w=14,"magie":w=12,"familie":w=9,"jagd":w=9,"frühlingshof":w=8,"lucien":w=7

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.223)

2.441 Bibliotheken, 17 Leser, 5 Gruppen, 251 Rezensionen

"liebe":w=49,"dystopie":w=41,"prinz":w=41,"casting":w=39,"kiera cass":w=31,"selection":w=30,"prinzessin":w=21,"jugendbuch":w=18,"rebellen":w=18,"america":w=16,"kasten":w=16,"aspen":w=16,"armut":w=14,"auswahl":w=14,"maxon":w=14

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783411811250
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
24 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.