Steffi1611

Steffi1611s Bibliothek

227 Bücher, 115 Rezensionen

Zu Steffi1611s Profil
Filtern nach
228 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

234 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

liebe, kochen, taste of love, restaurant, poppy j. anderson

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.01.2017
ISBN 9783404174683
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

söldner, new york, felix a. münter, thriller, krimi

Mercenary: Thriller

Felix A. Münter
E-Buch Text: 186 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 13.04.2017
ISBN 9783959626033
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

familie, paris, adoption, usa, simon van booy

Mit jedem Jahr

Simon Van Booy , Claudia Feldmann
Fester Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 26.03.2017
ISBN 9783458176992
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

115 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

thriller, rainer löffler, martin abel, gummersbach, brutal

Der Näher

Rainer Löffler
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.04.2017
ISBN 9783404174546
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Rainer Löffler liefert mit „Der Näher“ den dritten Fall um Fallanalytiker Marin Abel. Für mich war es der erste Fall mit dem Ermittler. Aber um es schon einmal vorweg zu nehmen, es war nicht der letzte, wo ich Herrn Abels Ermittlungen begleiten werden.

Zum Inhalt des Buches. Martin Abel wird nach Gummersbach geschickt, da es dort zwei Fälle von verschwundenen Frauen zu untersuchen gibt. Diese sind wohl längst kalt, aber nach dem letzten Einsatz vom Analytiker soll er es ruhiger angehen lassen. Dies passt ihm gar nicht und seinen Unmut tut er sehr deutlich kund. Aber er begibt sich auf die Reise und auf die Suche nach den Frauen. Was er dann in Gummersbach und Umgebung findet und aufdeckt, sprengt jede Vorstellung. Mit Hilfe des örtlichen Polizeireviers wird ein Vier-Mann Team um Abel gebildet. Neben Doris Strange und Voß ist auch der Leiter Thomas Borchert Mitglied. Während sich Doris Strange durch ihre Art und Weise sowie ihr Auftreten zur absolute Sympathieträgerin entwickelt, ist dies bei Borchert und Abel nicht der Fall. Borchert ist absolut verbohrt und wirkt einfach nur arrogant, sowie unfähig in seiner Position. Abel bleibt, obwohl er der Hauptermittler und Hauptcharakter der Geschichte ist, für mich sehr farblos. Mag er noch so fähig in seinem Job sein, so hat er mit zwischenmenschlichen Beziehungen seine Probleme.

Die Geschichte dreht sich um ein Thema, welches mir vorher nicht bekannt war. Aber durch die gute Recherchearbeit des Autors und einigen Erklärungen im Buch versteht man es. Dies war für mich in diesem Thriller sehr wichtig. Einfach nur gruselige, erschreckende, blutige und unmenschliche Fakten kann jeder erzählen, aber hier wird alles geklärt und erklärt.
Der sehr gelungene Thriller bietet alles was ein Buch dieses Genre benötigt. Beim Lesen wurde ich mehr und mehr in den Bann der Geschichte gezogen. Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven wurde die Spannung aufrechterhalten. Verschiedene falsche Fährten wurden auf der Suche nach dem Mörder gelegt und doch war ich beim Abschluss und der Aufdeckung des Täters überrascht.
Dies gelingt nicht jedem Autor, aber Herr Löffler hat es geschafft.

Für dieses Buch kann ich nur eine Leseempfehlung aussprechen, aber jedem sollte klar sein, dass diese Geschichte nichts für schwache Nerven ist. Es ist blutig, grausam und hat einen hohen Ekelfaktor. Jeden denn das nicht stört, wird begeistert sein.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(169)

300 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

samantha young, liebe, hero, sex, verlieben

Hero - Ein Mann zum Verlieben

Samantha Young , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2015
ISBN 9783548287492
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

344 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, samantha young, familie, schottland, edinburgh

Nightingale Way - Romantische Nächte

Samantha Young ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 07.08.2015
ISBN 9783548287515
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hauptcharakter ist dieses Mal Logan McLeod, welcher Fans schon aus „Scotland Street“ bekannt ist. Der Bruder von Shannon saß 2 Jahre wegen Körperverletzung im Gefängnis und fängt jetzt wieder von vorne an. Die Geister der Vergangenheit lassen ihn aber nicht komplett los…
Grace Farquhar hat in ihrem Leben einiges durchgemacht um dahin zu kommen, wo sie jetzt ist. Aber ihr jetziges Leben mit einem tollen Job und super Freunden als Familienersatz kann nur noch der passende Mann verbessern. Nur sollte dieser nicht so ein Frauenheld, wie ihr neuer Nachbar Logan sein…
Als Logan´s Leben eine nicht erwartete Wendung nimmt, stellt Grace vor der Frage, ob sie sich in ihrem Nachbarn nicht doch getäuscht hat. Vielleicht steckt mehr als ein Frauenheld in Logan?

Im letzten Band der Edinburgh-Reihe wird Samantha Young ihrem Ruf wieder absolut gerecht. Durch ihren lockeren und leichten Schreibstil fliegen die Seiten nur so dahin. Außerdem gelingt es ihr toll die schon bekannten Charaktere mit einzubauen. Für mich eine echte Freude alle „wiederzusehen“ und von ihnen zu erfahren, wie es weiterging. Wer die anderen Bücher kennt, kann verstehen, was ich meine.

Es handelt sich nicht um mein Lieblingsbuch der Reihe, aber um einen sehr gelungenen Abschluss. Zum Ende bekommt der Leser noch einen kurzen Ausblick bzw. Einblick wie es bei allen weitergeht. So fällt der Abschied von Edinburgh nicht ganz so schwer.

Klare Leseempfehlung für jeden Fan von Samantha Young und für alle, welche sich einfach nur in einem Buch fallen lassen wollen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

frankreich, paris, freundschaft, freundinnen, liebe

Fast perfekte Heldinnen

Adèle Bréau , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548613253
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Blutrosen

Monika Feth , Katja Danowski , Jonas Mues , Jana Schulz
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 05.05.2017
ISBN 9783833737381
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Blutrosen“ war für mich das erste Buch von Monika Feth und der erste, obwohl schon dritte Band, der Romy-Reihe. Die Geschichte dreht sich um ein wichtiges Thema in der Gesellschaft und wird viel zu oft unter den Teppich gekehrt. Häusliche Gewalt und wie man es schafft dieser zu entkommen. Hauptperson ist Fleur, welche uns an ihrer Geschichte teilhaben lässt. Romy kommt durch ihren Beruf dazu und möchte einen Artikel über das Thema schreiben. Beide Frauen verstehen sich gut und fangen an eine Freundschaft zu entwickeln. Weiterhin spielt Fleur´s Exfreund Mikael eine tragende Rolle sowie der Kommissar Melzig.
Durch den Aufbau des Buches wird die Geschichte aus den unterschiedlichen Perspektiven erzählt, absoluter Pluspunkt da man auf diese Weise die Psyche der einzelnen Personen besser versteht und kennenlernt. Leider wird der immer wieder aufkeimende Spannungsbogen fast augenblicklich wieder zerstört, so dass für mich beim Hören fast keine Spannung vorhanden war. Für einen Thriller hätte ich mir etwas anderes gewünscht. Das Thema der Geschichte hat durchaus Potenzial für einen Psychothriller, aber durch die sehr zentrale Rolle von Romy und ihrem Liebesleben rückte es für mich in den Hintergrund.
Es handelte sich für mich um das erste Hörbuch mit mehreren Sprechern. Ich fand es toll. Die Sprecher haben einen guten Job gemacht und die Geschichte getragen.

Schlussendlich war ich von der Umsetzung der Story eher enttäuscht, aber von den Sprechern begeistert. Für jeden der die beiden anderen Romy-Teile kennt und mag, wird dieser hier sicherlich ein Muss sein. Neulinge sollten wohl mit den Vorgängern beginnen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor

Darcey Bell , Tanja Geke
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Lübbe Audio ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 10.04.2017
ISBN 9783961090273
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

psychothriller, bielefeld, mord, mörderisches spiel, spannend bis zum ende

Blutige Seiten

Mary-Anne Raven
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 12.04.2017
ISBN B06ZZ76VBN
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte beginnt mit einem Mord. Einem sehr brutalen und in sehr detailgetreuer Weise beschriebenem. Aber es handelt sich nur um ein Buch, welches die Hauptperson Lea unseres Buches liest. Lea ist Studentin und führt ein normales durchschnittliches Leben. Mit einem Job im Cafe, sowie anstrengenden Eltern, guten Freundinnen und einem Studiums Fach, welches sie gerne wechseln möchte.
Nach kurzer Zeit fallen Lea Parallelen zwischen dem Buch und ihrem Leben sowie Umfeld auf. Bildet sie sich das nur ein oder sind die Ähnlichkeiten wirklich da? Aber es wird doch niemand das Buch nachstellen oder? Und warum grade das, was Lea liest?

Schon nach den ersten Seiten ist klar, dass es sich hier um einen Thriller handelt, welcher blutig, brutal und direkt ist. Grade das Buch im Buch spiegelt diese Erzählweise wieder. Hier liest man mit Lea zusammen einen Thriller, welcher Mittelpunkt von ihrem Leben wird. Durch die sich abwechselnden Handlungsstränge wird es sofort spannend. Zu Beginn wollte ich unbedingt wissen, wie es in dem Buch weitergeht, aber mit der Zeit wandelte sich diese Neugier und ich wollte nur noch wissen, wie Lea´s Leben weitergeht. Wirklich gelungener Spannungsaufbau, welcher sich über die komplette Geschichte hält.

Das Cover mit der blutbefleckten Buchseite hätte nicht besser gewählt werden können. Außerdem handelt es sich bei dem Text um eine Seite aus dem Thriller im Buch. Detailtreue bis ins Kleinste, finde ich super. Ebenso fügt sich der Titel sehr gut ein und passt zur Aufmachung des Buches.

Der Autorin Mary-Anne Raven ist hier ein großartiger Psychothriller gelungen, wo mir als Leser nie 100 prozentig klar war, wer wirklich der Täter ist. Mit einem erklärenden Ende wird die Geschichte abgerundet und ich bleibe gut unterhalten und ein wenig sprachlos zurück.

Klare Leseempfehlung und ich hoffe auf mehr Werke der Autorin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

jessi kirby, hörbuch, mein herz wird dich finden, herztransplantation, verlust

Mein Herz wird dich finden

Jessi Kirby , Anne Brauner , Annina Braunmiller-Jest , Dirk Kauffels
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 25.02.2016
ISBN 9783839847190
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, tod, krankheit, liebesroman, liebesdrama

Love Story

Erich Segal , Isabella Nadolny , Mark Waschke
Audio CD
Erschienen bei Argon, 23.03.2017
ISBN 9783839815281
Genre: Romane

Rezension:

Oliver und Jenny lernen sich in Harvard kennen. Er studiert Jura und kommt aus besseren Kreisen, sie studiert Musik und wurde von ihrem Vater in einer Kleinstadt alleine großgezogen. Die Welten der beiden passen überhaupt nicht zusammen, aber sie verlieben sich und wollen zusammen sein.
Oliver´s Eltern sind gegen die Beziehung der beiden, aber sie wiedersetzen sich und heiraten. Ohne Geld aber dafür mit noch mehr Liebe meistern sie ihr Leben. Nach Oliver´s Abschluss ziehen sie zusammen nach New York und stehen mit knapp Mitte 20 vor einer tollen Zukunft. Aber das Schicksal schlägt zu und ihre Welt zerfällt.

Schon zu Beginn erfährt der Hörer das Ende der Geschichte. Es wird kein Happy End geben! Jenny ist krank und stirbt. Ein wenig ungewöhnlich diese Info gleich zu Beginn. Die Geschichte entwickelt sich sehr schnell und wird aus Oliver´s Sicht geschildert. Er berichtet unglaublich nüchtern und ohne viele Worte. Emotionen kamen bei mir erst zum Ende der Story auf. Vorher war es einfach ein Bericht, wie sich zwei Menschen kennen lernen und ihr Leben gestalten. Keine wirkliche Tiefe und die Charaktere sind nicht nah genug beschrieben um mit ihnen zu fühlen oder zu leiden.

Der Sprecher des Hörbuchs hat eine angenehme Stimme und erzählt die Geschichte genauso, wie sie geschrieben steht. Ohne viele Emotionen und nüchtern hintereinander weg.
Auf Grund der Länge (3 Std.) der Geschichte kann man diese aber gut in einem Rutsch hören.

Genauso schnell wie man Oliver und Jenny kennen lernt, genauso schnell vergisst man sie wieder. Im Nachhinein werde ich über die Geschichte nicht weiter nachdenken, da es mich nur kurz bewegt hat. Vielleicht würde hier der Film mehr Emotionen vermitteln. Diesen werde ich mir sicherlich einmal anschauen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

125 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, scheidung, nicholas sparks, tod, familie

Seit du bei mir bist

Nicholas Sparks , Astrid Finke
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Heyne, 27.03.2017
ISBN 9783453268777
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(437)

901 Bibliotheken, 66 Leser, 5 Gruppen, 134 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, achtnacht, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

144 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 90 Rezensionen

jugendbuch, convention, liebe, nerd, ana und zak

Ana und Zak

Brian Katcher , Ute Mihr
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423650250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ana und Zak könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie die Streberin und Zak der nerdige Typ, welcher auf Comics, SiFi und die dazugehörigen Spiele steht. Im letzten Jahr vor dem Abschluss hat Zak es übertrieben und steht kurz davor keinen zu bekommen. Die Lehrerin gibt ihm eine letzte Chance, er muss an der Quiz-Meisterschaft in Seattle teilnehmen. Das wäre kein Problem für ihn, wenn nicht grade an dem Wochenende dort die Science-Fiction-Comic-Convention stattfinden würde. Schlecht gelaunt fährt er zum Quiz und weiß noch nicht, dass es wohl das interessanteste, spannendste, schmerzhafteste und schönste Wochenende seines Lebens wird. Ebenfalls in der Quiz-Mannschaft ist Ana und ihr jüngerer Bruder Clayton. Die beiden unternehmen in ihrem normalen Umfeld so gut wie gar nichts, aber das ändert sich an diesem Wochenende. Clayton haut ab und besucht die Convention. Zak begleitet Ana um ihren kleinen Bruder zu finden. Die Suche wird anders als erwartet und steckt voller Überraschungen. Beide werden nach diesem Abend nicht mehr dieselben sein.

Die Hauptcharaktere der Geschichte sind mir schnell sympathisch geworden. Schon ganz am Anfang ist klar in welche Schublade man sie jeweils stecken kann, aber umso mehr Zeit man mit den Beiden und der Geschichte verbringt umso mehr Tiefgang erhalten sie.
Außerdem konnte ich beim Lesen eine klare Entwicklung bei Beiden erkennen. Beide haben sich etwas vom anderen abgeschaut. Das sich Gefühle zwischen ihnen entwickeln, war von Beginn an klar. Aber diese Entstehung zu Begleiten empfand ich gut dargestellt. Der Schreibstil des Autors ist einfach gehalten und lässt sich ohne Probleme lesen. Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven wird es nicht langweilig und man kann abwechselnd in Zak´s bzw. Ana´s Kopf schauen.
Das ganze Drumherum um die Convention fand ich interessant. So viele Menschen, welche einfach mal ihre Leidenschaft und Hobby ausleben ohne komisch angeschaut zu werden. Sicherlich war einiges übertrieben aber im Großen und Ganzen würde ich jetzt auch gerne eine Convention besuchen. Das Cover passt toll zum Thema der Geschichte und ist ein schöner Blickfang.

Mein Fazit für diesen Jugendroman fällt fast durchgängig positiv aus und so kann ich ihn nur weiterempfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(375)

844 Bibliotheken, 46 Leser, 2 Gruppen, 216 Rezensionen

prinzessin, prinz, fantasy, der kuss der lüge, mary e. pearson

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Mary E. Pearson ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600368
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

schmuckstück, liebe, kelly doust, doust, historischer roman

Aimées geheimer Wunsch

Kelly Doust
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei eBook by Kiepenheuer&Witsch, 06.04.2017
ISBN 9783462316919
Genre: Romane

Rezension:

Begonnen wird die Geschichte 1891 bei Aimee in der Normandie. Sie selber fertigt den Kragen für ihre Hochzeit. Mit Angst und Unsicherheit behaftet, geht sie die Ehe ein und legt alle Hoffnung in den Kragen. Möge eine bessere Zukunft vor ihr liegen.

In der Gegenwart treffen wir auf Maggie, welche bei einem Auktionshaus arbeitet und durch Zufall zu dem Kragen kommt. Angezogen von der Schönheit, dieser aufwendigen Arbeit, begibt sie sich auch für eine Kundin auf eine Zeitreise um mehr über die Vergangenheit des Kragens zu erfahren.

In „Aimées geheimer Wunsch“ schafft die Autorin Kelly Doust eine Zeitreise durch unterschiedliche Epochen und bringt dem Leser in jedem Abschnitt eine Person näher. Der Werdegang des Kragens schließt sich von Seite zu Seite mehr und ist mit viel Tragik, Kummer, Liebe und Leid verbunden.
Maggies Leben ist eine zentrale Rolle in dem Buch. Immer wieder wird in die Vergangenheit gesprungen, aber man landet immer wieder bei Maggie und erfährt mehr über sie. Selber hat sie einiges erlebt und eine Schuld auf sich geladen. Außerdem wird ihre Familie involviert und dem Leser wird gezeigt, was wichtig im Leben ist. Bindeglied zwischen allem bleibt der Kragen.
Schöne Idee ein Buch um einen Gegenstand zu schreiben und den Werdegang von jenem zu beschreiben. So kam nie Langeweile auf, auch wenn einige Schicksale nur sehr kurz angerissen wurden.
Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich leicht lesen. Durch die Kapitelüberschriften findet man sich in den Zeiten auch gut zurecht.
Alles in allem ein sehr gelungenes Buch, welches mich unterhalten hat und welches ich gerne gelesen habe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

luise hel

Eine Handvoll Worte

Jojo Moyes , Marion Balkenhol , Luise Helm
Audio CD
Erschienen bei Argon, 19.05.2014
ISBN 9783839892121
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte „ Eine Handvoll Worte“ wird in zwei unterschiedlichen Erzählsträngen erzählt. Die 60er Jahre und die Gegenwart, welche hier 2003 spielt.
In der Vergangenheit lernen wir Jennifer Stirling kennen, welche nach einem Autounfall im Krankhaus erwacht und an Amnesie leidet. Dieses verbessert sich nach und nach, aber alle Lücken werden nie ganz gefüllt. Jennifer lebt ein gutes Leben und wie üblich zu dieser Zeit ist sie Hausfrau. Geldsorgen hat sie keine, da ihr Mann ein erfolgreicher Geschäftsmann ist. Aber Jenny kann keine Gefühle zu ihrem Mann aufbauen. War das schon immer so oder kann sie sich an die Liebe nur nicht erinnern. Beim Aufräumen findet sie Briefe. Liebesbriefe an sie gerichtet. Von wem sind diese Briefe? Wer schreibt mit so viel Gefühl und warum kann sie sich an ihn auch nicht erinnern? Und wo ist er?
Jennifer entwickelt eine Liebe zu dem Briefeschreiber, welche nicht weniger stark ist, als die früher empfunden wirkliche Liebe. Sie muss ihn finden.
2003 arbeitet Ellie bei einer Zeitung und soll für eine Sonderausgabe recherchieren. Im Archiv des Verlages stößt sie auf einen Liebesbrief. Wer hat diesen geschrieben? Ellie ist ergriffen von den Zeilen und möchte unbedingt mehr herausfinden. Mit Anfang 30 glaubt sie an die Liebe und denkt diese auch gefunden zu haben. Leider ist der Auserwählte verheiratet. Sie steckt privat somit in einer Zwickmühle und will zumindest mehr über die beiden Liebenden vor so langer Zeit in Erfahrung bringen. Gab es ein Happy End? Sind sie glücklich oder haben sie sich doch getrennt?
Ellie begibt sich auf die Suche.
Während dieser Suche kann der Hörer in der Vergangenheit nachverfolgen, was wirklich geschah und wie sich alles entwickelt hat. Die beiden Zeitepochen werden von Jojo Moyes zum Ende hin schön zusammen gefügt.

Das Hörbuch sowie die Geschichte fingen eher schleppend an. Die Hauptcharakterin der Gegenwart sowie der Vergangenheit blieben erst einmal sehr kühl und distanziert. Umso weiter die Geschichte voran schritt umso mehr Emotionen wurde bei mir geweckt. Zumindest Jennifer wurde mir immer sympathischer und ich war froh, dass so viel von ihr berichtet wurde.
Es gab bei der Geschichte viele Tiefen und ein paar Höhen. Zwischenzeitlich habe ich echt daran gezweifelt, ob man es jetzt noch mal in diese Richtung treiben muss, aber schlussendlich und alles in allem ist es eine schöne Geschichte. Für Frauen und Fan´s von Jojo Moyes sehr zu empfehlen. Persönlich habe ich „Ein ganzes halbes Jahr“ von ihr ebenfalls gehört und mag die Hörbücher zu ihren Büchern. Ob ich das Buch wirklich gelesen hätte, weiß ich nicht genau. Vielleicht hätte mich der Anfang schon so gestört, dass ich es wieder weg gelegt hätte. Aber die Sprecherin Luise Helm war großartig. Ihre Erzählweise und ihre Stimme haben das Buch wirklich hörenswert gemacht. Sie schafft es Gefühle zu übertragen, so dass diese ankommen.
Das Cover lässt durch die grünen Töne Hoffnung erwachen und zeitgleich durch den Wind in den Bäumen mit einem Sturm rechnen. Die fliegenden Blüten bilden ein halbes Herz und deuten auf die Gefühle in der Geschichte hin. Der Titel „ Eine Handvoll Worte“ passt zur Geschichte, da damit vielleicht die Briefe gemeint sind.

Als Fazit zum Schluss, eine Geschichte mit einem langsamen Start, welche mit der Zeit ein wenig an Fahrt aufnimmt und einer unglaublich tollen Sprecherin.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

233 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 120 Rezensionen

thriller, entführung, helen callaghan, dear amy, psychothriller

Dear Amy - Er wird mich töten, wenn Du mich nicht findest

Helen Callaghan , Heike Reissig
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur, 10.01.2017
ISBN 9783426654200
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

90 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

thriller, fiona cummins, der knochensammler, die ernte, knochenkrankheiten

Der Knochensammler - Die Ernte

Fiona Cummins , Birgit Schmitz
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 23.03.2017
ISBN 9783651024991
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Knochensammler lebt in London und schafft sich sein eigenes Museum. Er liebt Knochen und am meisten die von besonderen Menschen. So wie der kleine Jakey, welcher unter einer seltenen Knochenkrankheit leidet. Beim „Münchmeyer-Syndrom“ verknöchert der eigene Körper nach und nach. Das Skelett würde gut in das Museum vom Sammler passen.

Der Einstieg in die Geschichte gelang mir noch gut, aber schon nach kurzer Zeit änderte sich meine Meinung zu dem Buch. Der Inhalt vom Klappentext und der wohl eigentliche Mittelpunkt der Geschichte, die Entführung Jakey´s, geschieht erst nach über der Hälfte des Buches. Bis dahin wurden mehr oder weniger nur die Charaktere dargestellt und mit diesen wurde ich nicht warm. Die Ermittlerin Etta mit ihren eigenen privaten Problemen, sowie dem noch offenen Vermisstenfall von vor einem Jahr. Der Vater von Jakey, welcher antriebslos und bemitleidenswert rüber kommt, ebenso wie seine Frau, welche gar keine Freude mehr am Leben hat. Alle Personen der Geschichte haben unglaublich viel Ballast mit sich rumzutragen. Alleine dazu könnte man ein Vorgängerbuch schreiben, damit man es hier nachvollziehen kann. Einzig sympathisch waren mir Clara und Jakey und ihre Passagen lassen sich sehr zügig.

Positiv empfand ich die gute Recherche zu der Krankheit. Ich kannte diese vorher gar nicht und habe so zumindest noch etwas gelernt. Außerdem mochte ich die kurzen Kapitel. So wurde viel aus unterschiedlichen Perspektiven beschrieben. Die Einteilung in die jeweiligen Tage fand ich gut. Der komplette Aufbau von dem Buch ist gelungen, aber der Inhalt überzeugt mich über weite Strecken leider nicht.
Einen Spannungsaufbau konnte ich nur am Rande spüren und war relativ schnell wieder abgeflacht. Dazu kommt das sich einige Charaktere zwischenzeitlich wirklich naiv verhalten.
Der Showdown am Ende war nach der Geschichte zu übertrieben und wirkte ein wenig, als wenn jetzt doch noch etwas passieren muss um es Thriller nennen zu können.

Schlussendlich ist es sehr Schade das die Umsetzung nicht komplett gelungen ist, da ich die Grundidee des Buches sehr interessant finde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Daddy's Princess: Hardcore - Psychothriller

Simone Trojahn
E-Buch Text
Erschienen bei null, 29.01.2017
ISBN B01N399JBR
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

119 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

holocaust, auschwitz, konzentrationslager, polen, 2. weltkrieg

Der letzte Überlebende

Sam Pivnik , Ulrike Strerath-Bolz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2017
ISBN 9783806234787
Genre: Biografien

Rezension:

1926 wird Sam Pivnik im polnischen Bendzin geboren. An seinem 13. Geburtstag fallen die Deutsch in Polen ein und beginnen den Krieg. Noch ändert sich nicht viel für Sam aber nach und nach bekommt er durch die deutschen Besatzer zu spüren, was es heißt ein Jude zu sein. Mit seiner Familie zusammen werden sie aus ihrer Wohnung vertrieben und 1943 nach Ausschwitz-Birkenau gebracht. Nach der Ankunft in dem Lager erfolgt die erste Selektion von vielen, welche Sam erleben wird. Die Handbewegung über Leben und Tod geht für ihn nach rechts und somit weg von seiner Familie und rein in einen Überlebenskampf, welchen die wenigsten gewonnen haben.
1945 hat es endlich ein Ende und Sam ist frei. Aber wie frei ist er wirklich nach den Jahren des Leides und der Grausamkeit? Einzig sein Bruder Nathan hat ebenfalls überlebt, sie finden sich wieder und gehen über Konstanz nach London. Später kämpft er für Israel gegen Palästina bevor er wieder nach London zurück kehrt und dort bis heute lebt.

Hauptteil der Geschichte ist die Gefangenschaft von Sam während der Nazi-Zeit. Seine Erinnerungen wurden in diesem Buch verarbeitet und sollten von jedem gelesen werden. Die Grausamkeiten und die Wahrlosigkeit mit welcher über Menschen entschieden wurde, ist einfach unfassbar. Jeder hat in der Schule oder anderen Büchern schon darüber gehört oder gelesen. Aber man kann nie genug über diese Zeit hören/lesen. Die Menschheit darf nicht vergessen, was damals passierte und es darf nicht zu gelassen werden, dass es jemals wieder soweit kommt.

Sam´s Mut seine Geschichte zu erzählen und zu veröffentlich kann man ihm nur hoch anrechnen. Er hat Auschwitz überlebt, aber mit welchen Folgen? Darüber wird keine Auskunft gegeben. Vielleicht wollte Sam uns Lesern nicht noch mehr Einblick in sein Innerstes gewähren.
Mit dem Buch begleitet man ihn während der schlimmsten Zeit seines Lebens. Die Erzählungen sind sehr ausführlich und detailliert. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen und wirkte auf mich an einigen Stellen sehr nüchtern. Aber wie soll es auch sonst klingen? So war es nun mal und da kann man auch nichts verschönern oder leichter machen. Der Wunsch nach Gerechtigkeit wird geweckt und in einigen Fällen wurde diese durch die Justiz umgesetzt. Nur waren es zu wenige, wie berichtet wurde, wollten selbst die Kriegssieger nicht wirklich über das ganze Ausmaß der Grausamkeit nachdenken. Es gibt sogar immer noch Menschen, die leugnen, dass es den Holocaust wirklich gab. Unvorstellbar!

Für das Buch kann ich nur 5 Sterne vergeben und es weiterempfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

krebs, weltreise, roman, leben, überleben

Überleben ist ein guter Anfang

Andrea Ulmer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548613086
Genre: Romane

Rezension:

Anja beschließt es bei einer Selbsthilfegruppe zu versuchen, damit ihr Mann Ruhe gibt. Dieser ist nämlich übervorsorglich geworden, als bei Anja Krebs diagnostiziert wurde.
Aber was soll so eine Gruppe helfen, wo nur Kranke sind und das ganze Gejammer von denen? So wie vorgestellt ist es aber gar nicht. Anja merkt schnell, dass die 5 Frauen sehr positiv sind und aus ihnen vielleicht Freundinnen werden können.
Die älteste von ihnen Sieglinde hatte immer eine Weltreise als Ziel. Sie hat schon genügend Geld zusammen und die Route der Tour steht auch schon. Aber das Schicksal kommt dazwischen und sie stirbt vor Reiseantritt. Die übrigen 5 Frauen beschließen für Sieglinde die Reise zu machen.
Und so begleitet man beim Lesen absolut unterschiedliche Frauen auf einer abenteuerlichen Reise, wo nicht die Krankheit im Mittelpunkt steht.

Der Autorin ist es gelungen mich mit auf diese Reise zu nehmen. Neben den tollen Charakterdarstellungen der Frauen, überzeugt ebenfalls die Beschreibung der besuchten Orte. Außerdem merkt man beim Lesen schnell, wie sich eine gute und tiefe Freundschaft entwickelt. Jede hat ihre eigenen Probleme, ob privat oder mit der Krankheit, aber auf dieser Reise geht es in erster Linie um die Wunscherfüllung von der Verstorbenen. So wird zum Beispiel eine Raftingtour und ebenso ein Casinobesuch gemacht.
Auf der anderen Seite bekommt man mit, wie die zurückgebliebenen Familien mit der Situation, dass die Frau nicht im Hause ist umgehen. Klappt bei einigen besser als bei anderen.
Mit Humor und Gefühl wurde nicht gespart. Durch den leichten Schreibstil fließen die Seiten nur so dahin. Wirklich doppelt Lesen musste ich nur den Dialekt, aber daran gewöhnt man sich und merkt wie lustig dieser klingen muss.
Das Cover ist nicht überladen und wirkt zurückhaltend sowie ruhig.

Zum Abschluss kann dieses Buch nur empfohlen werden. Es ist kein Krankenbericht sondern eine Geschichte über Freunde und Lebensfreude.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

63 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

berlin, ruhrgebiet, anna basener, prostitution, berlin-kreuzberg

Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte

Anna Basener
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783847906254
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch „Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte“ in der Aufmachung einer Eve Zigarettenschachtel ist ein absoluter Hingucker. Wer von dem Cover angelockt wurde, wird sich über den ungewöhnlichen Titel wundern und es auf jeden Fall einmal in die Hand nehmen um den Klappentext zu lesen.

Der Inhalt dreht sich um die 26-jährige Bianca aus deren Perspektive auch erzählt wird, sowie deren Familie und Freunde. Bianca lebt in Berlin, hat sich als Schauspielerin versucht und ist gescheitert, macht momentan auf Designerin für Seiden-Schlüpfer mit mäßigem Erfolg und arbeitet um überhaupt zu überleben als Kellnerin. Klar hat sie studiert, aber mit dem Studium kann sie nicht so viel anfangen.
Als dann die Mitzi stirbt, trifft sie dieser Verlust sehr. Mitzi war 70 Jahre und hat fast ihr ganzes Leben als Prostituierte gearbeitet. Außerdem war sie die beste Freundin und Mitbewohnerin von der Omma. Bianca´ s Omma Anna hat früher als Wirtschafterin im Puff gearbeitet und hat sich mit einer Pension und der Mitzi in Essen-Rellinghausen selbstständig gemacht.
Nach dem Tod beschließt die Omma zur Bianca zu ziehen. In einer Zwei-Zimmerwohnung und einem Altersunterschied von knapp 50 Jahren kann das nicht harmonisch ablaufen. Zu guter Letzt zieht sogar Bianca´s Vater nach Berlin. Alle sind jetzt in Berlin und Bianca ist überfordert. Außerdem gibt es da noch die Frage, woran die Mitzi überhaupt gestorben ist und warum die Omma ihr das nicht sagen will…
Aber keine Sorge alle Fragen werden im Laufe des Buches geklärt, obwohl zu Beginn eher noch weitere auftreten.

Die Geschichte ist eine unglaubliche Mischung aus allem. Es geht um Prostitution, Liebe, Schicksalsschläge, Familienchaos und und und. Genauso bunt gemischt sind die Empfindungen beim Lesen. Von Kopfschütteln bist laut Lachen war wirklich alles vertreten bei mir. Ein wirklich unterhaltsamer Roman für Leser die das etwas andere Buch suchen.
Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen, obwohl es eine Besonderheit gibt. Durch die Herkunft der Protagonisten gibt es einen Ruhrpott-Dialekt in der Geschichte, an welchen man sich gewöhnen muss. Dies ist mir recht schnell gelungen, auch wenn mir der Dialekt vollkommen fremd war.
Es wurde dadurch für mich noch lustiger und unterhaltsamer. Außerdem wird alles direkt angesprochen und nicht verblümlicht.

Einziger negativer Punkt für mich war, dass ich mit dem Hauptcharakter so gar nicht warm wurde. Bianca ist da und trotzdem denke ich die ganze Zeit, was will sie, was macht sie, wie kann man so sein. Sie ist kein Mensch mit dem ich selber Kontakt haben möchte und ich konnte bei ihr auch keine Entwicklung im Laufe der Geschichte feststellen.

Alles in allem ein sehr gelungener unterhaltsamer Roman und für´s Lesen geeignet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

amnesie, überfall, psychothriller, thriller, stalker

Blinde Schatten

Anna Martens
E-Buch Text
Erschienen bei Midnight, 02.12.2016
ISBN 9783958190986
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Johanna wacht im Krankenhaus auf und ihre Welt hat sich verändert. Nach einem brutalen Überfall auf sie steht sie vor den Scherben ihres Lebens. Nicht nur das ihre Hand schwer verletzt ist, welche sie für die Ausübung als Goldschmiedin benötigt, nein sie hat auch noch eine riesige Erinnerungslücke. Die letzten 6 Monate sind einfach so weg…
Zurück bleiben nur Fragen. War es ein direkter Angriff auf sie oder ging es um das Juweliergeschäft? Warum ist Luca so? Wem kann sie überhaupt glauben? Wer würde so etwas tun? Und wird er zurückkommen?

Anna Martens hat einen Psychothriller geschrieben, welcher einem zeitweise wirklich unter die Haut geht. Die Erzählersicht aus Johanna´s Perspektive ist gut gewählt und lässt uns an ihren Ängsten und Zweifeln teilhaben. Durch einige Kapitel aus Sicht des Täters, weiß der Leser, was als nächstes geplant ist. Der Schreibstil ist klar und lässt sich flüssig lesen. Der Spannungsaufbau der Geschichte ist durchwachsen. Grade zu Beginn dauert es eine Weile bis es wirklich interessant wird, aber nach und nach werden immer mehr Ungereimtheiten eingestreut, dass man beim Lesen selber an allen zweifelt. Vertrauen kann man keinem, nicht einmal Johanna selbst und das obwohl man sie am Besten kennen lernt. Zum Ende überschlagen sich die Ereignisse fast, aber der Abschluss ist rund und gelungen.

Meine Meinung zu dem Buch ist fast komplett positiv. Ein paar Längen hatte es aus meiner Sicht, aber diese wurden recht schnell übergangen. Das Cover passt super zu einem Gedächnisverlust. Alles ist verschwommen und nicht klar zu erkennen. Der Titel hingegen ist für mich sehr nichts sagend.
Eine gute Geschichte, welche Psychothrillerfans für ein paar Stunden unterhalten kann.

  (4)
Tags:  
 
228 Ergebnisse