Steffi1611s Bibliothek

276 Bücher, 145 Rezensionen

Zu Steffi1611s Profil
Filtern nach
276 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"sex":w=2,"gericht":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"erotik":w=1,"eifersucht":w=1,"witzig":w=1,"hilfe":w=1,"schwul":w=1,"prostitution":w=1,"prostituierte":w=1,"tanzen":w=1,"club":w=1,"hure":w=1

GLORY: Lucys nasses Schlamassel

Alec Xander
E-Buch Text
Erschienen bei X-Scandal Books, 16.04.2018
ISBN B07C7V2LRD
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

412 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 90 Rezensionen

"thriller":w=22,"vergewaltigung":w=13,"schwestern":w=13,"kanada":w=13,"chevy stevens":w=12,"flucht":w=11,"mord":w=8,"gewalt":w=8,"vergangenheit":w=7,"rache":w=7,"those girls":w=7,"misshandlung":w=6,"spannung":w=5,"angst":w=5,"entführung":w=5

Those Girls – Was dich nicht tötet

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596034703
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"charite":w=3,"1862":w=2,"nora berger":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1,"frauen":w=1,"historischer roman":w=1,"schicksal":w=1,"berlin":w=1,"paris":w=1,"eifersucht":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"familiengeschichte":w=1

Spielball des Schicksals

Nora Berger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 17.07.2018
ISBN 9782919801701
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

322 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"thriller":w=10,"amnesie":w=7,"unfall":w=3,"tagebuch":w=3,"psychothriller":w=3,"psycho":w=3,"vergessen":w=3,"schlafen":w=3,"london":w=2,"ehe":w=2,"lügen":w=2,"schlaf":w=2,"s. fischer verlag":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1

Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

S.J. Watson , Ulrike Wasel ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.02.2013
ISBN 9783596512881
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jeden Morgen aufzuwachen und sich zu wundern, wo man ist und neben wem man aufwacht… Wie kann man dies Leben nennen? Christine erlebt es jeden Tag und lässt sich von ihrem Mann am Morgen alles Wichtige erzählen um über den Tag zu kommen. Bis jemand anruft und behauptet ihr Psychiater zu sein und dass sie doch ihr Tagebuch lesen soll. Wirklich jeden Tag wiederholt sich dieses Spiel. Durch das Tagebuch werden einige Sachen viel klarer, aber kann es stimmen was dort drinsteht oder stimmt das, was ihr Mann sagt?


S.J. Watson gelingt ein Thriller, wo es nicht um brutale Gewalt oder Unmengen Blut geht. Es ist ein leiser Thriller mit einer gewissen Grundspannung, welche sich an einigen Stellen verliert aber zum Ende hin wiedergefunden wird. Die Grundgeschichte ist sehr interessant und auch die Umsetzung ist gut gelungen, auch wenn das Ende ein wenig vorhersehbar war. Die Auflösung hat es für mich rund und zu einem lesenswerten Buch gemacht.

Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen auch wenn es für mich als Leser an einigen Stellen schon anstrengend war, dass sich alles bzw. vieles wiederholt. Aber dies muss für die Geschichte sein. Des Weiteren wird ausschließlich aus der Sicht von Christine oder ihrem Tagebuch berichtet. Hier hätte ich mir zwischenzeitlich auch noch ein oder zwei Kapitel aus der Sicht von ihrem Mann oder dem Psychiater gewünscht.
Das Cover wirkt eher nichts sagend und auch nicht ansprechend. Der Titel hingegen passt zur Story und macht neugierig.

Mein erster Thriller von S. J. Watson und mit Sicherheit auch nicht mein letzter.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.094)

2.007 Bibliotheken, 82 Leser, 0 Gruppen, 389 Rezensionen

"mona kasten":w=35,"liebe":w=30,"save me":w=24,"new-adult":w=17,"oxford":w=15,"maxton hall":w=15,"college":w=9,"ruby":w=9,"england":w=8,"geld":w=8,"lyx":w=8,"james":w=8,"lyx verlag":w=7,"privatschule":w=6,"freundschaft":w=5

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Autorin Mona Kasten nimmt den Leser dieses Mal mit nach England und öffnet die Tore zum Maxton Hall College. Die Schule ist eine der angesehensten des Landes und alles von Rang und Namen schickt ihren Nachwuchs dorthin.
Unter ihnen befindet sich auch Ruby, aber sie ist anders. Sie kommt aus einer normalen Familie und hat mit dem Glamour und Luxus nichts am Hut. Aber Ruby ist intelligent und verfolgt das Ziel nach Oxford zukommen und der erste Schritt ist ein Abschluss von der Maxton Hall. Durch ein Stipendium ist es ihr möglich die Schule zu besuchen. Durch einen Zufall erfährt Ruby etwas, was sie ins Blickfeld von James Beaufort geraten lässt. Er ist der Sprössling eines Herrenausstatterimperiums und der heimliche Anführer der Maxton Hall. Alle in seinem Umfeld sind ebenso reich und sie leben nur für ihren eigenen Spaß. Schule ist nicht so wichtig und so wird sich von einer Party mit Alkohol, Drogen und zwanglosen Affären zur nächsten gehangelt.
Diese beiden unterschiedlichen Welten treffen auf einander und sorgen im Verlauf der Story für viele lustige, gefühlvolle sowie unverständliche Momente.

Die beiden Hauptcharaktere sind charakteristisch sehr verschieden und entwickeln sich im Laufe der Geschichte langsam aber stetig. Nach und nach erlebt der Leser, wie die beiden Gefühle für einander entwickeln. Aus einem einzigen kleinen Samen wächst die Liebe hervor. Diese Darstellung ist der Autorin sehr gelungen und ich glaube beiden Charakteren, dass diese Liebe echt ist.
Ebenfalls gibt es liebenswerte sowie abstoßende Nebencharaktere. Hier wird bei vielen nicht so sehr ins Detail gegangen, was man sich als Leser aber wünschen würde. Aber es gibt noch 2 Teile und dort entwickeln diese sich sicherlich ebenfalls weiter.

Das Buch greift viele unterschiedliche Themen auf, wie Homosexualität, Erfolgsdruck, Gewalt, nicht geliebt werden, sozialer Abstieg sowie Harmonie in der Familie, Freundschaft, Schwangerschaft. Es sind wirklich sehr viele. Einige werden nur nebenbei erwähnt, aber im Hinterkopf hat man diese nach einmaligen Lesen sofort und kann viele Handlungen der Beteiligten besser nachvollziehen.

Erzählt wird aus der Sichtweise von Ruby und James. Diesen Punkt finde ich super, da man so auch mal weiß, wie der andere die Situation erlebt hat. Zum Ende der Geschichte sind Rubys Erzählanteile aber überwiegend. Die Schreibweise ist leicht und locker. Das Lesen geht zügig voran und man ist im Nu durch das Buch durch.
Das Cover lässt sich sicherlich auf unterschiedliche Weisen interpretieren, aber für mich steht es für die Vermischung der beiden Welten. Gold für James und Beige für Ruby.
Der Titel überzeugt mich dahingegen gar nicht. Aber er passt zu den noch 2 folgenden Büchern der Reihe.

Rund um ein gelungener Auftakt zu einer neuen Reihe und lesenswert für jeden Fan von Mona Kasten und alle, welche sich gerne in einer Geschichte verlieren möchten.
Der Cliffhanger am Ende des Buches war für mich einen Tick zu viel, aber ich bin gespannt, wie dies im zweiten Teil gekittet werden soll und freue mich auf die Veröffentlichung von „Save You“.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"abschied":w=6,"college":w=5,"liebe":w=4,"trennung":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugend":w=1,"polizei":w=1,"beziehung":w=1,"mut":w=1,"jugendliche":w=1,"erste liebe":w=1,"neuanfang":w=1,"young adult":w=1,"party":w=1

Der erste Blick, der letzte Kuss und alles dazwischen

Jennifer E. Smith
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.02.2018
ISBN 9783959671682
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.024)

2.039 Bibliotheken, 68 Leser, 0 Gruppen, 361 Rezensionen

"liebe":w=37,"laura kneidl":w=32,"berühre mich. nicht.":w=23,"missbrauch":w=19,"angst":w=14,"new-adult":w=13,"freundschaft":w=9,"vergangenheit":w=8,"liebesroman":w=8,"sage":w=8,"nevada":w=8,"luca":w=8,"ängste":w=7,"college":w=6,"usa":w=5

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(341)

551 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 222 Rezensionen

"thriller":w=40,"london":w=23,"serienmörder":w=14,"ragdoll":w=14,"mord":w=9,"serienkiller":w=9,"wolf":w=8,"daniel cole":w=7,"spannung":w=5,"england":w=5,"flickenpuppe":w=5,"ermittlungen":w=4,"todesliste":w=4,"spannend":w=3,"rache":w=3

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.03.2017
ISBN 9783548289199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(517)

1.112 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 189 Rezensionen

"liebe":w=22,"trauer":w=15,"verlust":w=14,"brittainy c. cherry":w=12,"tod":w=11,"wie die luft zum atmen":w=11,"schicksal":w=8,"familie":w=7,"tristan":w=7,"sex":w=6,"erotik":w=6,"liebesroman":w=6,"unfall":w=6,"lyx":w=6,"roman":w=5

Wie die Luft zum Atmen

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 13.01.2017
ISBN 9783736303188
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

184 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 99 Rezensionen

"weihnachten":w=9,"glasengel":w=9,"england":w=8,"winter":w=6,"queen victoria":w=6,"reise":w=5,"liebe":w=4,"corina bomann":w=4,"glasmacherin":w=4,"london":w=3,"armut":w=3,"engel":w=3,"diebstahl":w=3,"glas":w=3,"schwaben":w=3

Winterengel

Corina Bomann
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783471351611
Genre: Romane

Rezension:

Die Glasbläserin Anna Härtel hat es nicht leicht sich, ihre kranke Mutter sowie jüngere Schwester durchzubringen. Der Vater brachte Anna vor seinem Tod die Kunst des Glasblasens bzw. –gießens bei.
Neben ihrer Aushilfstätigkeit in einer Glaswerkstatt kann sie dort ihre eigene Kunst herstellen. Die von ihr gefertigten Engel finden den Weg ins Englische Königshaus. Die Queen ist begeistert und lädt Anna ein. Leider verläuft die Reise als gedacht und es treten Komplikationen auf. Aber mit dem Diener John an ihrer Seite wird sie diese sicherlich meistern.

Die Bücher von Corina Bomann lese ich immer sehr gern und lasse mich von ihr in eine andere Zeit und Welt mitnehmen. Leider ist dies bei „Winterengel“ nicht komplett gelungen.
Ich fand es an einigen Stellen wirklich sehr unrealistisch und konnte manche Handlungen nicht nachvollziehen. Außerdem kamen mir die Gefühle ein wenig zu kurz. Die aus Anna´s Sicht geschilderte Geschichte wirkt zeitweise sehr gestellt. Es passt zum Ende hin einfach schon zu perfekt.

Das Cover wirkt winterlich passend, aber ich hätte mir hier schon ein paar Glasengel gewünscht, wie sie in der Geschichte beschrieben werden. Der Titel dahingegen finde ich sehr gut.

Nicht mein Lieblingsbuch von der Autorin aber Lesen kann man es auf jeden Fall mal.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

336 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 179 Rezensionen

"thriller":w=16,"megan miranda":w=12,"tick tack":w=10,"wie lange kannst du lügen?":w=6,"lügen":w=4,"ticktack":w=4,"nic":w=3,"tick tack wie lange kannst du lügen":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=2,"spannend":w=2,"drama":w=2,"mädchen":w=2,"vater":w=2,"unfall":w=2

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Megan Miranda , Elvira Willems , Cathrin Claußen
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.11.2017
ISBN 9783328101628
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nic kehrt in ihre Heimatstadt zurück um ihren Bruder beim Verkauf des Elternhauses zu helfen. Der Vater der beiden leidet an Demenz und lebt im Heim. Vor 10 Jahren verließ Nic das kleine Städtchen und ließ alles hinter sich. Sie find neu an in Philadelphia und hat sich dort ein Leben aufgebaut.
Aber durch ihre Rückkehr kommen die Erinnerungen ebenfalls zurück. Ihre beste Freundin Corinne ist hier vor 10 Jahren verschwunden und wurde nie gefunden. Kaum ist Nic zurück verschwindet wieder ein Mädchen. Wir hängen diese Fälle zusammen und was hat Nic damit zu tun?

Megan Miranda wählt für ihren Thriller eine besondere Erzählweise. Sie lässt die Geschichte rückwärts ablaufen. Zu Beginn befindet man sich noch in der normalen Erzählweise, welche sich dann ändert und mit Tag 15 beginnt. Dieser Versuch etwas Neues auszuprobieren, hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Leider konnte mich der Versuch nicht überzeugen. Ob es jetzt wirklich an der Rückwärtserzählung lag, weiß ich nicht. Aber fast zwei Drittel des Buches kommt gar keine Spannung auf und die Geschichte plätschert nur so vor sich hin. Zum Ende hin wurde es dann auch endlich ein wenig spannend, aber dies reicht nicht aus um diese Geschichte einen Thriller zu nennen.
Erzählt wird aus der Sichtweise von Nic, welche mir das ganze Buch über ein Rätsel bleibt. Weder kann ich alles nachvollziehen noch verstehen, was sie macht. Leider verhält es sich mit den übrigen Charakteren nicht viel anders. Alle bleiben sehr blass und niemand wird mir nachdem Ende des Buches in Erinnerung bleiben.
Gut gelungen ist die Auflösung zum Schluss. Alle Fragen wurden geklärt und für mich blieb nichts offen.

Das Cover wirkt sehr ansprechend und dient als Blickfang. Der Titel ist einprägsam, aber grade das „Tick Tack“ wird im Buch so oft wiederholt, dass es zeitweise schon nervig war.

Mich konnte die Geschichte nicht in ihren Bann ziehen und ebenfalls nicht überzeugen. Eher ein durchschnittliches Buch, welches man nicht lesen muss.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

173 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"frankreich":w=11,"liebe":w=6,"schwestern":w=6,"krieg":w=5,"zweiter weltkrieg":w=5,"frauen":w=4,"2. weltkrieg":w=4,"juden":w=4,"widerstand":w=4,"besatzung":w=4,"resistance":w=4,"paris":w=2,"mut":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"überleben":w=2

Die Nachtigall

Kristin Hannah , Karolina Fell
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.10.2017
ISBN 9783746633671
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(176)

411 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

"liebe":w=7,"england":w=7,"geheimnis":w=7,"liebesbrief":w=4,"spannung":w=3,"vergangenheit":w=3,"verlust":w=3,"verbotene liebe":w=3,"roman":w=2,"london":w=2,"irland":w=2,"briefe":w=2,"journalismus":w=2,"berühmt":w=2,"freundschaft":w=1

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda Riley , Ursula Wulfekamp
Flexibler Einband: 680 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.09.2017
ISBN 9783442484065
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

"roofer":w=3,"jugendbuch":w=2,"höhe":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"angst":w=1,"gefahr":w=1,"mut":w=1,"klettern":w=1,"dummheit":w=1,"mutprobe":w=1,"mu":w=1,"kick":w=1,"liebesbeweis":w=1

Roofer

Jutta Wilke
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 14.06.2017
ISBN 9783649615095
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Autorin Jutta Wilke ist es mit „Roofer“ gelungen ein aktuelles Thema der heutigen Jugendlichen aufzugreifen und zu beschreiben.
Grade heutzutage wollen Jugendliche sich gegenseitig ständig übertrumpfen und übertreffen. Keiner macht sich Gedanken über Konsequenzen oder ähnliches. Hauptsache der nächste Post oder Tweed wird noch spektakulärer als der vorherige. Ebenso müssen die Aufrufe und Likes vom letzten Mal übertroffen werden. Was könnte man noch anstellen um im Mittelpunkt zu stehen? Sein Leben riskieren und noch leichtsinniger werden, als alle anderen. Aber ist es das wert?

Das Buch wird zum größten Teil aus der Sicht von Alice erzählt. Die 15 Jährige hat familiäre und schulische Probleme. Ihr ganzes Leben dreht sich um ihre beste Freundin Nasti, diese lernt eine Gruppe Jugendlicher kennen und verliebt sich in den „Anführer“. Es handelt sich um so genannte Roofer. Die Truppe klettert bei Baustellen auf Dächer, Kräne und Stahlträger. Hauptsache höher und riskanter als beim letzten Mal. Alice ist das Ganze nicht geheuer, aber Nasti zu liebe geht sie mit.
Dies kann nicht gut ausgehen oder?
Nebengeschichte und Nebencharakter der Geschichte ist Nik. Auch aus seiner Perspektive wird erzählt und zeigt das Leben eines 16 Jährigen, welcher obdachlos ist und versucht zu überleben. Ohne Ziel, ohne Plan, ohne Besitz…
Im Laufe des Buches werden die Geschichten zusammen geführt. Nik´s Situation fällt für mich dadurch eher in den Hintergrund. Hier wird im weiteren Verlauf zu wenig auf ihn eingegangen. Im Mittelpunkt stehen absolut die Roofer und die Gefahr, sowie deren Konsequenzen.
Grade die Konsequenzen sind wichtig in diesem Buch, damit die Zielgruppe gewarnt ist und vielleicht vorher einmal nachdenkt.

Der Schreibstil ist passend und nach einer kleinen Anlaufschwierigkeit kam ich gut in die Geschichte und sie ließ sich zügig Lesen.
Cover sowie Titel finde ich sehr stimmig zur Geschichte.
Gefehlt hat mir ein Einblick in die Gedanken der Roofer, so ein oder zwei Kapitel aus deren Sicht wären klasse gewesen.

Aber Alles in Allem ist es ein sehr gelungenes Jugendbuch, welches ich nur weiterempfehlen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

259 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

"liebe":w=11,"antiquariat":w=7,"bücher":w=6,"roman":w=5,"poetry-slam":w=5,"familie":w=4,"vergangenheit":w=4,"leben":w=3,"poesie":w=3,"buchladen":w=3,"ich treffe dich zwischen den zeilen":w=3,"vertrauen":w=2,"gedichte":w=2,"literatur":w=2,"bücherliebe":w=2

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Stephanie Butland , Maria Hochsieder-Belschner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.10.2017
ISBN 9783426520758
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

187 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 95 Rezensionen

"fantasy":w=13,"his dark materials":w=6,"abenteuer":w=5,"jugendbuch":w=4,"england":w=4,"fluss":w=4,"flut":w=4,"philip pullman":w=4,"freundschaft":w=3,"spannung":w=3,"religion":w=3,"spionage":w=3,"über den wilden fluss":w=3,"flucht":w=2,"dämon":w=2

Über den wilden Fluss

Philip Pullman , Antoinette Gittinger
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 17.11.2017
ISBN 9783551583932
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

100 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"thriller":w=6,"spannung":w=2,"entführung":w=2,"schottland":w=2,"thriller-reihe":w=2,"bastei lübbe verlag":w=2,"helen fields":w=2,"mord":w=1,"band 1":w=1,"edinburgh":w=1,"wahn":w=1,"pageturner":w=1,"reihenauftakt":w=1,"spannung pur":w=1,"leseempfehlung":w=1

Die perfekte Gefährtin

Helen Fields , Frauke Meier
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2017
ISBN 9783404176199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Erzählt wird die Geschichte aus zwei unterschiedlichen Perspektiven. Die eine aus der Sicht von Luc Callanach. Er tritt grade seinen Dienst bei der Police Scotland in Edinburgh an. Der Detective hat schottische Wurzel, wuchs aber in Frankreich auf und arbeitete dort bei Interpol. Gleich sein erster Fall ist ein besonderer. Beginnend mit einem Entführungsfall und einem Leichenfund, wird die Geschichte zunehmend spannender und nimmt an Fahrt auf.

Die zweite Perspektive fand ich interessant gewählt, es wird aus der Sicht des Täters berichtet. Soweit nicht ungewöhnlich, aber man erfährt gleich zu Beginn namentlich wer der Täter ist. Nach anfänglicher Skepsis von meiner Seite aus, wie es jetzt noch spannend werden soll, kann ich nur sagen, der Autorin ist es gelungen.

Helen Fields gelingt der Spagat zwischen Ermittlungen und Täterhandlungen sehr gut. Sie hat immer wieder eine Überraschung für den Leser parat und schließt zum Ende hin alles schlüssig ab und lässt keine Fragen offen.
Der Schreibstil ist klar und lässt sich flüssig lesen. Es gibt ein paar Nebengeschichten, welche mit einflossen und das Buch so ein wenig in die Länge gezogen haben. Aber im Nachhinein würde ich diese nicht als störend empfinden.

Die Autorin schafft es eine Stimmung zu vermitteln, welche geladen ist mit Angst, Spannung und Hoffnungslosigkeit.

Das Cover lässt nachdem Lesen einen ganz anderen Eindruck zurück als noch davor. Ist es wirklich ein Schmetterling?
Der Titel passt toll zum Buch. Immerhin ist der Titel das Ziel des Täters. Aber wird er dieses Erreichen?

Ein sehr gelungener und spannender Thriller mit einem guten Hauptcharakter und einem noch viel sympathischeren Nebencharakter.
Ich freue mich auf weitere Bücher aus der Feder der Autorin. Klare Leseempfehlung für jeden Thrillerfan.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

82 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"thriller":w=5,"catherine shepherd":w=4,"spannung":w=3,"mord":w=2,"julia schwarz":w=2,"nachtspiel":w=2,"krimi":w=1,"vergangenheit":w=1,"serie":w=1,"rache":w=1,"polizei":w=1,"träume":w=1,"serienmörder":w=1,"ermittlung":w=1,"erinnerung":w=1

Nachtspiel

Catherine Shepherd
Buch: 348 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783944676098
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Durch den ersten Teil kannte ich die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz und den Polizeikommissar Florian Kessler schon und freute mich auf den zweiten Fall der Beiden.
Dieser hat es in sich. Eine ermordete Polizistin, ein verschrobener und gewalttätiger Nachbar, ein Drogenboss und noch ein Opfer mit welchem niemand gerechnet hat. Schlag auf Schlag sterben die Menschen in der Geschichte und die Ermittlungen kommen gar nicht hinterher. Außerdem hat Julia grade private Probleme. In letzter Zeit mehren sich die verstörenden Träume um ihren getöteten Bruder. Was kann sie nur dagegen tun? Warum hört sie Michael ständig?

Catherine Shepherd ist es wieder gelungen einen spannenden Thriller zu schreiben. Zu Beginn gab es für mich mehrmals den Moment, dass ich mir gar nicht sicher war, worauf es überhaupt hinausläuft. Aber nach und nach wurde hier Licht ins Dunkel gebracht. Obwohl ich grade an Hand des Buchrückentextes eine komplett andere Geschichte erwartet habe. Aber der Abschluss und die endgültige Aufklärung haben ein stimmiges Gesamtwerk ergeben.

Das Cover passt gut in die Reihe und wirkt für einen Thriller sehr ansprechend und düster. Der Titel erscheint mir nach dem Lesen nicht besonders passend. Für mich hatte es einfach nichts mit einem Spiel zu tun. Es war alles Berechnung und Absicht.

Alles in allem eine gelungene Fortsetzung mit einer starken weiblichen Hauptperson. Für jeden Fan der Autorin ein Muss.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"thriller":w=3,"krimi":w=1,"rezension":w=1,"sekte":w=1,"miissbuch":w=1,"miissbuchblog":w=1,"edition m":w=1,"bernadette calonego":w=1,"die letzte erkenntnis":w=1

Die letzte Erkenntnis

Bernadette Calonego
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei Edition M, 17.10.2017
ISBN 9781542048521
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lester Debuisson ist Schauspieler und Sohn einer kanadischen Politikerin. Während einer Feier werden ihm Unterlagen seines Bruders übergeben. Vor 4 Jahren wurde sein Bruder ermordet und vom Täter fehlt jede Spur. Die Unterlagen könnten Hinweise enthalten. Lester macht sich daran mehr über den Mord herauszufinden. Dabei stößt er auf drei Wissenschaftler, welche ebenfalls Tod sind. Dabei kann es sich nicht um einen Zufall handeln? Er reist nach Deutschland um Nachforschungen an zu stellen.

Parallel dazu wird in dem Buch noch ein zweiter Handlungsstrang aufgegriffen. Hier steht Tia Brekmann im Zentrum der Geschichte. Sie reist nach Kanada um sich mit ihrem Freund auf einer Pferderanch zu treffen. Ihr Freund kommt später als geplant an und bis dahin muss Tia ihre Zeit alleine in der Wildnis verbringen. Die Menschen auf der Ranch sind nett, aber Tia ist seelisch sehr labil und fühlt sich nicht besonders Wohl an diesem Ort.

Der Autorin ist es auf jeden Fall gelungen beide Handlungen zum Ende hin zusammen zu führen und viele offene Fragen zu beantworten.
Leider ist während des Lesens so gut wie nichts passiert in der Geschichte. Der Prolog begann richtig stark aber schon die folgenden Kapitel haben alles an Spannung rausgenommen. Es passierte eine unglaubliche lange Zeit einfach nichts. Man wollte schon wissen, wie alles zusammen hängt und wer da hinter steckt, aber um an dieses Ziel zu gelangen, musste man sehr lange warten.
Es wurden unterschiedliche Themen wie Evolution und Wissenschaft sowie fanatischer Glaube und Sektenzugehörigkeit aufgegriffen. Mich konnte keins davon fesseln.
Wirklich an Geschwindigkeit aufgenommen, hat die Story zum Ende hin. Obwohl hier dann alles auf einmal kam und schon fast ein wenig zu viel war.

Für mich war es einfach kein Thriller und die Geschichte konnte mich nicht fesseln und überzeugen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

aggressivität, depression, misogynie, psychopathischer stalker, sexuelle gewalt, thriller, traum und realität, vergewaltigung, verlust und trauer

Ich liebe dich zu hassen

Leon Herz
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 05.04.2016
ISBN 9781530876242
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"humor":w=1,"vater":w=1,"familienbande":w=1,"bielendorfer":w=1

Papa ruft an

Bastian Bielendorfer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492309783
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

eishocke, eishockey, erste liebe, esssucht, familie, fettleibigkeit, freundschaft, humor, jugendlicher, liebe, maskottchen, mobbing, schwergewicht, teenager, tige

Billy the Beast - Ein Traum von einem Tiger

Jörg Menke-Peitzmeyer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 24.02.2017
ISBN 9783548289113
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bert hat es nicht leicht mal abgesehen von seinen 101 kg, ist seine Mutter unglaublich anstrengend und so unfassbar naiv. Der Vater taucht so gut wie nie auf und auch der Großvater ist keine Hilfe. Eigentlich ist Bert allein und lindert dieses Gefühl mit Süßigkeiten. Durch einen Nebenjob kommt er zu dem Maskottchenkostüm von Billy the Beast und dieser Tiger ändert alles.

Das Buch thematisiert sehr viele unterschiedliche Probleme von einem Jugendlichen. Mobbing, Übergewicht, getrennte Eltern, neue Lebenspartner sowie auch das erste Verliebt sein.
Diese wurden alle gut dargestellt und auch aus Bert´s Sichtweise beschrieben.

Leider gab es für mich bei der Erzählweise ständige Auf und Abs. Am Schlimmsten habe ich die ständigen WWW-Fragen empfunden. Zu Beginn fand ich es noch interessant, aber mit der Zeit war es mir einfach zu nervig. Ebenso konnte ich Bert´s Gedanken nicht immer folgen oder nachvollziehen.
Mit 250 Seiten ist die Geschichte nicht lang und umfangreich, aber ich kam einfach nicht schnell voran beim Lesen.

Das Cover sowie den Titel finde ich passend und ansprechend. Auch Bert als Hauptcharakter war mir schnell sympathisch. Die Idee mit dem Tiger und dem damit verbundenen Verstecken, ist eine schöne Idee. Wer möchte nicht einfach mal irgendwo dazugehören ohne erkannt und vorverurteilt zu werden?

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"familie":w=6,"alkohol":w=4,"liebe":w=3,"vater":w=3,"familiengeschichte":w=3,"tochter":w=3,"roman":w=2,"krieg":w=2,"eltern":w=2,"streit":w=2,"sucht":w=2,"alkoholismus":w=2,"flucht":w=1,"mutter":w=1,"erinnerungen":w=1

Sonntags fehlst du am meisten

Christine Drews
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783548290201
Genre: Romane

Rezension:

Mit Anfang vierzig ist Caro endlich angekommen und steht auf eigenen Beinen. Nur eine Versöhnung mit ihrem Vater Karl fehlt noch. Die Beiden haben sich seit einem Jahr nicht mehr gesehen und auch nicht mehr miteinander gesprochen.
Jetzt steht die Goldene Hochzeit von Caro´s Eltern vor der Tür und dieser Tag wäre doch perfekt für eine Versöhnung.

Erzählt wird die Geschichte in verschiedenen Zeitepochen mit Sprüngen bis zurück in den 2. Weltkrieg. Mal erfährt man mehr über Karl und an anderer Stelle wird über Caro berichtet. Nach und nach fängt man an langsam zu verstehen, warum Karl so gehandelt und warum Caro wohl so reagiert hat. Es setzt sich eine Geschichte zusammen, welche mit jeder Seite wächst und einem die Charaktere näher bringt. Grade Caro hat bis zum jetzigen Zeitpunkt eine große Entwicklung durchgemacht.
Neben den doch recht häufigen traurigen und besorgniserregenden Abschnitten kommt es vorwiegend in der Gegenwart zu sehr lustigen Ereignissen und neuen Bekanntschaften.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und die knapp 300 Seiten lassen sich zügig lesen.
Das Cover finde ich schön und sehr passend. Man kann die Freude und die Liebe zwischen dem Vater und der Tochter förmlich spüren.
Der Titel wirkt vielleicht erst, wenn man länger drüber nachdenkt. „Sonntags fehlst du am meisten“ heißt doch eigentlich, dass du immer fehlst, aber an diesem Tag nochmal besonders. Somit war der Vater wohl nicht viel anwesend und das passt sehr gut zur Geschichte.

Mein Fazit fällt fast komplett positiv aus. Einzig das Ende hätte ich mir ein wenig anders vorgestellt, einige offene Fragen bleiben zurück. Aber auch so ist es ein rundum gelungener Roman, welchen ich gern weiterempfehle.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"thriller":w=4,"mord":w=3,"london":w=3,"internet":w=2,"sean corrigan":w=2,"rache":w=1,"entführung":w=1,"serienmörder":w=1,"buchreihe":w=1,"ermittlung":w=1,"täter":w=1,"ermittler":w=1,"hinrichtung":w=1,"finanzkrise":w=1,"wirtschaftskrise":w=1

Sie zu strafen und zu richten

Luke Delaney , Ulrike Moreno
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.09.2017
ISBN 9783404175574
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wenn ein sogenannter Rächer des Volkes im Internet über das Leben seiner Opfer abstimmen lässt, kann das nur ein Scherz sein oder? In diesem Fall handelt es sich nicht um Spaß. Noch bevor die Leiche des Bankers gefunden wurde, wird der Fall an DI Sean Corrigan und sein Team übergeben. Der letzte Fall ist noch nicht mal vor Gericht verhandelt worden und schon steht der nächste an. Der jetzige hat es in sich und erfordert einen schnellen Ermittlungserfolg, da sonst jede Abstimmung ein weiteres Opfer bedeutet.

Luke Delaney´s viertes Buch aus der Reihe um DI Sean Corrigan beginnt spannend und fesselnd. Leider bleibt dieses Gefühl nicht lange erhalten. Schon nach den ersten Kapiteln ist die komplette Spannung verschwunden. Für mich blieb sie das über einen größten Teil der Geschichte auch. Erst zum Ende hin wurde wieder Fahrt aufgenommen.
Erzählt wird die Geschichte aus unterschiedlichen Perspektiven. Größtenteils sind wir bei den Ermittlern, aber ebenso beim Täter oder dem Journalisten. Diesen Aspekt fand ich gut gewählt und umgesetzt, ebenso kann man einige der Internetuser bei ihren Gedankengängen begleiten und erfährt deren Meinung zum „Rächer“.
Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen, auch wenn an einigen Stellen die vielen Namen und der Wechsel zwischen Vor- und Nachnamen für leichte Verwirrung sorgten.
Die Covergestaltung passt gut zum Vorgängerbuch und wirkt ansprechend für einen Thriller. Der Titel hingegen ist nicht wirklich überzeugend. Grade durch das Vorwort des Autors und die darin enthaltene Anspielung auf den Originaltitel „The Jackdaw“ (die Dohle) wäre es hier besser gewesen diesen beizubehalten. Ebenso wird dieser Name im Laufe des Buches erwähnt. Hier wurde durch den geänderten Titel die Stimmigkeit und die Übereinstimmung absichtlich entfernt. Schade

„Sie zu strafen und zu richten“ war das zweite Buch aus der Reihe, welches ich gelesen habe. Schon der Vorgänger hatte mich nicht komplett überzeugen können, aber ich wollte dem Autor noch eine Chance geben. Aber jetzt steht fest, dass es für mich das letzte Buch aus der Reihe um DI Sean Corrigan war.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"thriller":w=3,"libellen":w=2,"der flug der libellen":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"spannend":w=1,"gegenwart":w=1,"geheimnisse":w=1,"rezension":w=1,"essen":w=1,"mobbing":w=1

Der Flug der Libellen

H.C. Scherf , Harald Schmidt
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.10.2017
ISBN 9783744869997
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Prolog der Geschichte beginnt stark, aber schon ab dem ersten Kapitel bleibt die Spannung auf der Strecke. Die Hauptperson Andrea Lesbe wird während ihrer Schulzeit, wegen ihres Namens gemobbt. Einziger Freund wird der schüchterne und stotternde Holger. Beide verbindet eine tiefe Freundschaft, welche sich ändert, als Andrea eine Freundin findet. Doch diese verschwindet kurz darauf. Nach einem Zeitsprung treffen wir Andrea als erwachsene Frau wieder. Holger und sie hatten sich aus den Augen verloren.
Während dieser ganzen Zeit geschehen parallel dazu Morde an Prostituierten, welche aber nicht wirklich auffallen, da es sich um Frau handelt, die niemand wirklich vermisst. Ein Serienmörder treibt sein Unwesen.
Die beiden Handlungen werden durch den ermittelnden Kommissar verbunden. Dieser hat zwar keine Hauptrolle in der Geschichte, aber er macht einen kompetenten und sympathischen Eindruck.

Leider hatte die Geschichte für mich ein paar Schwächen. Die ganze Kindheitsgeschichte um Andrea ist zwar interessant und das Thema Mobbing wird gut erklärt und behandelt, aber mit einem wirklichen Thriller und der Geschichte hat es für mich nichts zu tun. Somit stieg die Spannung erst im zweiten Teil. Hier darf der Leser auch aus der Sicht des Mörders bei seinen Taten zuschauen. Des Weiteren wird der Kommissar und die Ermittlungsarbeit mit eingebaut. Dies hält sich aber im Rahmen und wird nicht übertrieben. Auch die Sicht der Opfer ist spannend geschrieben. Die Angst kann man förmlich spüren. Dies macht für mich einen guten Thriller aus. Leider wurde es hier nur phasenweise geboten und mehr als 3-3,5 Sterne kann ich der Geschichte nicht geben.
Des Weitern waren mir die Beweggründe des Serienmörders zu schwach und auch das Ende der Geschichte kam dann doch recht schnell. Hier hätte ich mir mehr gewünscht.

Für eine kurze Unterhaltung zwischendurch ist dieses Buch sicherlich zu empfehlen, aber man muss mit einigen Schwachstellen rechnen.

  (1)
Tags:  
 
276 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.