Steffi1982

Steffi1982s Bibliothek

17 Bücher, 17 Rezensionen

Zu Steffi1982s Profil
Filtern nach
17 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

84 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

england, zweiter weltkrieg, frauenchor, singen, musik

Der Frauenchor von Chilbury

Jennifer Ryan , Andrea O´Brien
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 07.09.2017
ISBN 9783462048841
Genre: Romane

Rezension:

          "Der Frauenchor von Chilbury" von Jennifer Ryan hat mir im Großen und Ganzen gut gefallen, mich aber auch nicht vom Hocker gehauen. Es war mein erster Roman in Form von Tagebucheinträgen und Briefen und ich fürchte, dass der fehlende Textfluss mich daran gehindert hat, mich vollends in die Geschichte einzufinden. Einen Vorteil hat diese Romanart allerdings: Die Figuren erzählen ihre eigene Geschichte, so dass man über die einzelnen Motive nicht spekulieren muss.

Der Roman ist sehr vielschichtig, beleuchtet viele Aspekte des 2. Weltkriegs in England, immer aber mit Blick auf den Frauenchor von Chilbury. Es ist eine Mischung aus Kriminalroman, Spionagethriller, Liebesgeschichte, Historiendrama und Kriegsliteratur. Gerade auch das Sprichwort "Im Krieg und in der Liebe ist alles erlaubt" kam mir während des Lesens öfters mal in den Kopf. Leider sind manche Teile des Buchs regelrecht haarsträubend - ich bin sicher, dass es sich damals genau so zugetragen haben kann, aber in Summe war es für meinen Geschmack vielleicht etwas zu viel für einen Roman.

Mein Liebling in der Geschichte war Mrs. Tilling. Ich habe gerne mitverfolgt, wie die anfangs gehemmte und in ihren Ängsten gefangene Frau sich im Laufe des Buches emanzipiert und weiterentwickelt hat zu einer starken und unabhängigen Person, die ihre Stimme findet und fortan für sich und die Menschen, die sie liebt, einsteht.

Sehr neugierig war ich aufgrund der Ankündigung, dass der Roman papego-fähig sei. Leider musste ich feststellen, dass meine Handy-Software dafür bereits zu alt ist. Schade, ich hätte das sehr gerne mal ausprobiert!

Unabhängig davon mein Fazit: 3 Sterne von 5
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

83 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

football, liora blake, liebe, grand valley, fair catch

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

Liora Blake
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 04.09.2017
ISBN 9783958181816
Genre: Liebesromane

Rezension:

          "Fair Catch" von Liora Blake hat mich durch dieses Wochenende begleitet. Den Anfang fand ich sehr stark, nur leider fehlte mir im Laufe des Buches die Spannung. Ein Roman ohne Ecken und Kanten.
Die Protagonisten fand ich beide recht sympathisch - Whitney's naturverbundene Art würde mir auch im wahren Leben gut gefallen. Und Cooper ist natürlich ein Traum von einem Mann - immer zuckersüß und auf Whitney's Wohlbefinden bedacht. Das Kennenlernen der beiden hat mir sehr gut gefallen, die Autorin hat es geschafft, ein wunderschönes Gefühl des Frischverliebtseins in mich hinein zu zaubern - ich konnte gut mit den beiden Turteltäubchen mitfühlen. Leider hat sich das Gefühl irgendwann tot gelaufen, die nachfolgende Story war mir zu weich, zu blümchenhaft und zu wenig herausfordernd. Schade!
Mein Fazit: 3 Sterne von 5
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

83 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

liebe, irland, herzmuscheln, neuanfang, guesthouse

Herzmuscheln

Elaine Winter
E-Buch Text: 268 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.09.2017
ISBN 9783732542208
Genre: Liebesromane

Rezension:

          "Herzmuscheln" von Elaine Winter fand ich wunderbar leicht und romantisch. Die Protagonisten Kyla und Ryan passen perfekt zusammen und es war schön, ihnen dabei zuzusehen, wie sie ihre Liebe zu einander entdeckten. Meine Lieblingsfigur war allerdings Rupert, ein etwas schrulliger, aber auch hinreißend liebenswerter älterer Herr, der das Herz am richtigen Fleck hat und alles versucht, um seinen Lebensabend nicht alleine verbringen zu müssen.

Die Autorin hat einen sehr mitreißenden Schreibstil und auch das Cover passt perfekt zu diesem leichten Roman.

Einen Stern ziehe ich ab, weil mir das Ende nicht so gut gefallen hat. Es war mir etwas zu viel, zu kitschig. Ich hätte mich gefreut, wenn Kyla am Ende etwas selbstbewusster gewesen wäre und Ryan eingebremst hätte.

Mein Fazit: 4 von 5 Sternen!
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

66 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 51 Rezensionen

rosenheim, fußball, krimi, bayern, reporterin

Wildfutter

Alma Bayer
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei btb, 14.08.2017
ISBN 9783442715312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

          Schade - ich hatte mich auf einen lustigen und trotzdem auch spannenden Heimatkrimi à la Rita Falk gefreut! Am Ende muss ich sagen, dass die Spannung eher auf Sparflamme gekocht wurde und lustig fand ich's auch nur bedingt. Es geht um fußballverrückte Eltern, verhängnisvolle Affären und um eine Wildsau namens Priscilla.

Alma Bayer hat ihr Pseudonym sicherlich nicht zufällig gewählt. Der Rosenheim-Krimi ist betont bayerisch, an der ein oder anderen Stelle ist es mir als bayerischer Muttersprachlerin aber schlicht zu viel des Guten geworden. Ich bin ein Fan von Lokalkolorit, aber bitte nur in Maßen! Der Krimi liest sich an manchen Stellen wie ein schlechter Reiseführer mit integrierter Fremdworttabelle (dem bayerischen Ausdruck folgt die hochdeutsche Übersetzung) und bedient jedes vorhandene Klischee vom derben Bayern. Gnadenlos wird auch jedes Wortspiel ausgeschlachtet, das sich im Laufe der Handlung bietet.

Der Krimi ist in sehr kurze Kapitel eingeteilt (teilweise nicht mal zwei Seiten lang), die einen schnellen und häufigen Perspektivenwechsel erlauben. Leider tragen innerhalb der Kapitel oft unpassende Absätze dazu bei, den Lesefluss zu hemmen. Auch mit den Figuren konnte ich mich überhaupt nicht anfreunden.

Mein Fazit: 2 Sterne von 5, da in den letzten 30 Seiten am Ende dann doch noch ein bisschen Spannung aufkam...
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

98 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

marx, darwin, london, charles darwin, karl marx

Und Marx stand still in Darwins Garten

Ilona Jerger
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 11.08.2017
ISBN 9783550081897
Genre: Romane

Rezension:

          "Und Marx stand still in Darwins Garten" von Ilona Jerger hat mir unglaublich gut gefallen. Zuerst fiel mir natürlich die Überschrift ins Auge - ein Satz über zwei große Männer, die meines Wissens nichts miteinander zu tun hatten, komplett aus dem Zusammenhang gerissen, und bei dem man sich unweigerlich fragt: "Ja, wieso steht er denn nun da?"
Ilona Jerger beschreibt auf sehr unterhaltsame Weise die Entwicklung der beiden Herren und die Gespräche, die sie im Laufe ihres Lebens mit dem Arzt Dr. Beckett führen und die einem so einen Einblick in ihr Fühlen und Denken geben. Besonders die Szenen, in denen Darwins Arbeit beschrieben werden, empfand ich als sehr humorig, und ich konnte mir lebhaft vorstellen, wie er nachts auf ein Pläuschchen zu seinen Regenwurmfreunden ging.
Während Darwin mir als schrulliger, aber liebenswerter Forscher näher gebracht wurde, hat die literarische Begegnung mit Karl Marx bei mir eher einen unangenehmen Geschmack hinterlassen. Ich empfand ihn als Unsympathen, unabhängig von seiner politischen Einstellung und seinem fanatischen Streben nach sozialer Gerechtigkeit, sondern schlicht aufgrund seines Charakters. Ob das tatsächlich so war oder ob die Autorin ihn nur so gezeichnet hat? Ich weiß es nicht...
Bei aller Fiktion hat Ilona Jerger versucht, so viel Realität wie möglich einfließen zu lassen. Nach Abschluss des Romans habe ich mir die Wikipedia-Einträge zu den beiden Herren zu Gemüte geführt und festgestellt, dass tatsächlich viele Tatsachen in dem Roman enthalten waren. Ich würde also behaupten, dass ich neben der guten Unterhaltung noch dazu etwas gelernt habe bei der Lektüre. :-)
Alles in allem gibt es für mich nichts zu mäkeln - 5 Sterne von 5!
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

familie, geheimnisse, ex-mann, famili, lügen

Kleine Lügen erhalten die Familie

Katia Weber
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 16.06.2017
ISBN 9783548288901
Genre: Romane

Rezension:

          Ich habe lange überlegt, in welches Genre ich "Kleine Lügen erhalten die Familie" von Katia Weber stecken würde. Ein Frauen- / Liebesroman? Ein Familiendrama? Am Ende habe ich mich für eine Gaunerkomödie entschieden, denn - wie man bereits dem Klappentext entnehmen kann - Dreck am Stecken hat hier jeder, ohne Ausnahme.

Die Story an sich ist absolut an den Haaren herbei gezogen und bei jeder neuen überraschenden Wendung schwankte ich anfangs zwischen Lachen und Kopfschütteln. Sobald ich jedoch akzeptiert hatte, dass die Geschichte per se einfach total skurril und unglaublich ist, konnte ich mich entspannt zurück lehnen und die Autorin innerlich zu ihrer kreativen Ader und diesem bunten Sammelsurium an Kuckuckskindern, Gelegenheitsdieben, Drogendealern und Seitenspringern beglückwünschen.

Das Buchcover gefällt mir sehr gut, ebenso der Schreibstil der Autorin. Die fast 400 Seiten sind flüssig zu lesen, die Kapitel haben auch eine gute Länge. Gefallen hat mir, dass die Kapitelüberschriften mit zum Fließtext gehören - mal was anderes...

Mein Fazit: 4 Sterne von 5! Für den fünften Stern war's mir dann doch ein bisschen zu sehr over the top.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

japan, tokio, liebe, krieg, spionage

Demnächst in Tokio

Katharina Seewald
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag , 27.03.2017
ISBN 9783958901063
Genre: Romane

Rezension:

          Bücher über den Zweiten Weltkrieg kennt man ja. Und auch Dreiecksgeschichten sind ja an sich nichts Neues. "Demnächst in Tokio" fügt nun aber beides auf sehr gelungene Weise zusammen, noch dazu vor der Kulisse eines Landes, das auf die damaligen Geschehnisse einen großen Einfluss hatte und dennoch oft in den Geschichtsbüchern nur stiefmütterlich behandelt wird. Es war äußerst spannend, die asiatische Seite des Krieges mitzuverfolgen, und man kann sich gut vorstellen, wie das Leben an der deutschen Botschaft in Japan zu jener Zeit war. Katharina Seewald schreibt sehr anschaulich und es ist mir leicht gefallen, mich in Elisabeth hinein zu versetzen.
Der Roman war bis zum Schluss spannend. Ich gebe 4 von 5 Sternen, da ich ein wenig mit dem Ausgang des Buches gehadert, mich aber sonst exzellent unterhalten gefühlt habe.
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

erotik, liebe, alleinerziehender vater, liebesroman, gefühle

First Taste: Eine Nacht ist nicht genug

Jessica Hawkins
E-Buch Text: 515 Seiten
Erschienen bei Forever, 01.05.2017
ISBN 9783958181748
Genre: Sonstiges

Rezension:

"First Taste" von Jessica Hawkins hat mir gut gefallen, phasenweise konnte ich es gar nicht mehr aus den Händen legen! Der Roman lebt meiner Meinung nach von der Tiefe der einzelnen Charaktere: In erster Linie natürlich Andrew, der ein wahres Prachtexemplar von Mann zu sein scheint und als alleinerziehender Vater mein Herz sofort zum Schmelzen gebracht hat, sowie Amelia, die hinter ihrer toughen Karrierefrau-Fassade selbst erst ihren weichen Kern wiederentdecken muss. Ich habe es geliebt, dass das Pferd in diesem Roman mal von hinten aufgezäumt wurde, und gerne verfolgt, wie sich Andrew und Amelia von Minute zu Minute mehr aufeinander einließen, bis aus dem geplanten One-Night-Stand schließlich eine waschechte Beziehung und vielleicht sogar die große Liebe wurde.
Aber auch die Personen im direkten Umfeld der beiden - Bell, Sadie, Nathan, Pico und Flora - gefallen mir und tragen dazu bei, dass aus einer plumpen Liebesgeschichte eine runde und realistische Sache wurde.

Es gibt zwei Dinge, die mich etwas gestört haben: Zum einen die vielen Rechtschreib- und Grammatikfehler, über die ich leider alle Nase lang gestolpert bin und von denen ich hoffe, dass sie in der finalen Version des ebooks einem aufmerksamen Lektoren zum Opfer gefallen sein werden. Zum anderen ging mir der Sex ein bisschen zu weit. Sicher, der Autorin war es wichtig, darzustellen, dass Amelia sich voll und ganz auf Andrew einlässt und ihm vertraut. Dennoch - ich schätze, es hätte der Geschichte nicht geschadet, wenn Andrew sich mit dem ein oder anderen Vorstoß etwas zurückgehalten hätte... Der Roman wäre mit weniger Erotik auch sehr lesenswert gewesen, da für mich die emotionale Entwicklung der Protagonisten das eigentliche Highlight der Geschichte ist.

Mein Fazit: 4 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung, gerade für die bevorstehende Urlaubszeit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(195)

358 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 146 Rezensionen

liebe, abschiebung, new york, schicksal, familie

The Sun is also a Star.

Nicola Yoon , Susanne Klein , Dominique Falla
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.03.2017
ISBN 9783791500324
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"The sun is also a star" hat mich total begeistert! Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil ich es nicht weg legen konnte. Die Geschichte handelt von Daniel und Natasha und erzählt einen Tag aus ihrem Leben. Nicht irgendeinen Tag, sondern den Tag, an dem sich die Wege der beiden kreuzen und dadurch ihr Leben für immer verändert. Eine Ansammlung von Zufällen, die die beiden zusammen geführt hat - oder doch Schicksal?

Die Autorin wechselt sehr häufig die Erzählperspektive, wodurch man nicht nur zu den Protagonisten, sondern auch zu sämtlichen Nebenfiguren eine enge Beziehung und ein großes Verständnis aufbauen kann. Man erfährt sämtliche Hintergründe eines Geschehens, weiß, warum die Handelnden getan haben, was sie getan haben, und warum die Dinge so geschehen sind, wie sie geschehen sind. Außerdem gibt Yoon zwischendrin immer wieder Hintergrundinformationen zu Themen, die Daniel und Natasha bewegen - und die einen dadurch selbst herausfordern und zum nachdenken anregen.

Einen Extrapunkt würde ich gerne für das Cover geben - anfangs fand ich es einfach nur schön, aber am Ende des Buches erkennt man die tiefere Bedeutung der vielen Fäden, die alle miteinander verwoben sind und dieses schöne Muster ergeben.

Mit voller Überzeugung: 5 Sterne von 5!
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

thriller, liebe, cynthia eden, identität, serienmörder

Bound - Tödliche Erinnerung (Last Option Search Team 1)

Cynthia Eden
E-Buch Text: 315 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 07.03.2017
ISBN 9783732534364
Genre: Sonstiges

Rezension:

          Laut Beschreibung ist "Bound - Tödliche Erinnerung" von Cynthia Eden ein Romantic Suspense Liebesroman. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, würde ich sagen: Ein äußerst spannender und packender Thriller, der ab und zu von detailliert ausgeschmückten Liebesszenen unterbrochen wird. Der Plot ist absolut stimmig und beinhaltet einige unerwartete Wendungen, die den Leser überraschen und zum Teil auch schockieren.

Besonders gut gefallen hat mir der Einblick in die Arbeit der einzelnen Mitglieder von LOST - das hatte ein bisschen was von CSI...

Mein Fazit: 4 Sterne von 5! Einen Stern ziehe ich ab, weil's für meinen Geschmack einfach etwas zu viel Blut und zu viele persönliche Tragödien waren. Außerdem wären die Sexszenen eigentlich nicht nötig gewesen - besser hätte sich die Autorin darauf konzentriert, "nur" einen Thriller zu schreiben...
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

kinderbuch, fantasie

Die Götter sind los

Maz Evans
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei Chicken House, 03.03.2017
ISBN 9783646928853
Genre: Sonstiges

Rezension:

So sehr ich auch versucht habe, mich in mein 10-jähriges Ich zurück zu versetzen - die Geschichte um Elliot und die griechischen Götter hat mich leider nicht vom Hocker gerissen. Einige Stellen waren derart albern, dass mir schon Zweifel kamen, ob ich das Buch zu Ende würde lesen können.
Gefallen hat mir, wie gut die Charaktere herausgearbeitet waren. Zeus, Hermes und Co. sind sehr überspitzt, aber dadurch auch äußerst amüsant dargestellt. Sehr fantasievoll fand ich auch die Spitznamen, die Elliot von seiner Nachbarin angehängt bekommt - Patricia Porshley-Plum hat mich an einigen Stellen zum Schmunzeln gebracht.
Ich bin mir nicht sicher, ob ein 10-jähriges Kind viel Freude daran hat, sich durch die vielen griechischen Eigennamen und Begriffe aus der Mythologie zu kämpfen. Zumal ein paar der amüsanteren Stellen auch nur mit einem gewissen Hintergrundwissen in griechischer Mythologie verständlich sind.
Mein Fazit: 3 von 5 Sternen!
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

127 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

alter, freundschaft, sibirien, roman, bäume

Betrunkene Bäume

Ada Dorian
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein fünf, 24.02.2017
ISBN 9783961010011
Genre: Romane

Rezension:

"Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen" - dieses Sprichwort kommt mir bei Betrunkene Bäume von Ada Dorian als erstes in den Sinn. Die Teenagerin Katharina ist aufgrund der Trennung ihrer Eltern von zu Hause ausgebüchst und merkt erst durch die Begegnung mit Erich, dass sie vor ihrem Glück davon läuft. Und Erich selbst ist ein etwas kauziger und sturer alter Herr, der immer noch seiner verlorenen Liebe hinterher trauert und sich im Alter von seinem Umfeld unverstanden und nicht mehr gebraucht fühlt. Erst durch Katharina findet er den Mut sein Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen - wenn es dafür nicht schon zu spät ist...

Hinter dem vermeintlich witzigen Titel versteckt sich ein Roman mit viel Tiefgang. Wir sollten alle unsere Augen öffnen für die schönen Seiten des Lebens und wieder anfangen, die Dinge, die uns selbstverständlich erscheinen, wert zu schätzen.

Mein Fazit: 4 Sterne von 5! Ich habe mich gut unterhalten gefühlt, ziehe aber einen Stern ab, weil das Buch an manchen Stellen etwas schwer zu lesen war.
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

abenteuer, fantasy, freundschaft, akademie, jugendbuch

Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!

Wade Albert White , Ulrike Köbele , Timo Grubing
Fester Einband
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.02.2017
ISBN 9783522505437
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Saint Lupin's Academy" hat mich begeistert! Wade Albert White erschafft eine Welt voller Magie, in der man noch echte Abenteuer erleben kann - voller Drachen, magischer Artefakte und Bücher, die ihren Text an die jeweilige Situation des Lesers anpassen.
In diesem ersten Teil der Reihe begleiten wir das Waisenkind Anne auf ihrer ersten magischen Mission, die sie nicht nur an die entlegensten Orte ihrer Welt, sondern auch an ihre persönlichen Grenzen bringt. Es hat mir großen Spaß gemacht, gemeinsam mit Anne zu rätseln und zu verfolgen, wie sie zusammen mit ihren Gefährten von Abenteuer zu Abenteuer stolpert. Der Roman ist mit viel Witz geschrieben und bleibt durch einige unvorhergesehene Wendungen spannend bis zur letzten Seite.
Besonders schön fand ich die zwischen den einzelnen Kapiteln eingeschobenen Anmerkungen - erklärende Texte aus magischen Büchern, die mich jedes Mal zum schmunzeln gebracht haben.

Mein Fazit: Eine schöne Lektüre für Kinder und Kind-Gebliebene - 4 Sterne von 5!
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

207 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

scarlett cole, tattoos, erotik, liebe, under your skin

Under Your Skin - Halt mich fest

Scarlett Cole , Alexandra Hölscher
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548288581
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Under your skin: Halt mich fest" von Scarlett Cole hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen. Die Charaktere der beiden Protagonisten sind so liebevoll und realistisch angelegt, dass es dem Leser leicht fällt, sich in sie hinein zu versetzen und "hautnah" mitzuerleben, wie die Liebe der beiden wie ein zartes Pflänzchen wächst. Dazu trägt auch der Schreibstil der Autorin bei: Die Erzählperspektive wechselt auch innerhalb der Kapitel zwischen Trent und Harper, so dass man den beiden zu jedem Zeitpunkt in die Seele und ins Herz blicken kann.
Absolut begeistert war ich von Trent - welche Frau wäre das auch nicht? Endlich mal wieder ein bodenständiger Typ, kein kontrollsüchtiger Milliardär, wie man sie derzeit in etlichen anderen Romanen dieses Genres erleben kann, sondern ein Tätowierkünstler, der noch dazu ordentlich was auf dem Kasten hat. Ich habe auch gerne mitverfolgt, wie Harper ihre Vergangenheit aufarbeitet und sich vom verschüchterten und für's Leben gezeichneten Opfer zu einer selbstbewussten und lebensbejahenden jungen Frau entwickelt.
Auch das richtige Maß an Spannung ist mit dabei - denn natürlich holt die Vergangenheit Harper doch noch einmal ein...

Von mir 5 Sterne, die unter die Haut gehen! :-)
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

roadtrip, bucket list, amerika, selbstfindung, krankheit

Eliza will Fahrrad fahren

Kim Nina Ocker
E-Buch Text: 366 Seiten
Erschienen bei Forever, 13.01.2017
ISBN 9783958181618
Genre: Romane

Rezension:

Was für ein schönes Buch! Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen... :-)

INHALT
Harlow's Leben verläuft in geregelten Bahnen. Sie hat gerade das Studium beendet und ist drauf und dran für ein Praktikum von Hannover nach Berlin zu ziehen, als das Schicksal ihr einen Strich durch die Rechnung macht: Ihre lebenslustige Großmutter und "Heldin" Eliza, zu der Harlow eine ganz besonders innige Beziehung hat, erleidet einen Schlaganfall und Harlow beschließt, den Umzug abzublasen. Im Krankenbett überzeugt Eliza Harlow davon, ihr vorhersehbares Leben kurzzeitig auf Eis zu legen und eine Abenteuerreise in die USA anzutreten, um dort Eliza's alte Bucket List abzuarbeiten. Wer hätte gedacht, dass Harlow am Ende der Reise nicht nur sich selbst, sondern auch die große Liebe findet...

MEINUNG
Das Buch ist in einem wunderbar frischen Stil und mit viel Witz geschrieben. Die Charaktere sind absolut authentisch angelegt und man möchte am liebsten Teil dieses kuriosen Road-Trips sein. Die Liebesgeschichte zwischen Harlow und Jesse entwickelt sich auf hinreißend romantische Art, ohne ins Kitschige abzudriften - dafür sorgen die schlagfertigen Dialoge. Zentrales Element des Romans ist natürlich die besondere Großmutter-Enkelin-Beziehung zwischen Harlow und Eliza, die eindrucksvoll zeigt, wie wichtig der Austausch zwischen den Generationen auch für die eigene Persönlichkeitsentwicklung sein kann.

"Eliza will Fahrrad fahren" hat mir mehr als ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und mir einige Stunden Lesevergnügen beschert - dafür gebe ich mit Freuden 5 Sterne! :-)
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

luxemburg, krimi, koch, guide gabin, xavier kieffer

Gefährliche Empfehlungen

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 12.01.2017
ISBN 9783462049220
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Gefährliche Empfehlungen" war mein erster Roman aus Tom Hillenbrand's Reihe um den luxemburgischen Ex-Sternekoch und Hobbydetektiv Xavier Kieffer. Zugegeben: Ich hätte im Regal nicht nach dem Buch gegriffen, da ich das Cover als sehr antiquiert und wenig ansprechend empfunden habe. Umso positiver war ich überrascht, als ich feststellte, dass ich den e-book-Reader nach 50 Seiten einfach nicht weglegen konnte - das Kieffer-Fieber hatte mich gepackt! Die Story ist wohldurchdacht und entwickelt sich logisch fort, gemeinsam mit Kieffer versucht man, das Rätsel um den Guide Gabin aus dem Jahre 1939 zu lösen. Hillenbrand gibt geschickt einen Einblick in die Arbeit der Geheimdienste während des Zweiten Weltkriegs und schafft es dennoch, einen glaubhaften Bogen ins 21. Jahrhundert zu schlagen.

Drei Punkte sind mir negativ aufgefallen:
- Leser, die weder kulinarisch besonders bewandert, noch des französischen mächtig sind, müssen teilweise ganze Passagen überfliegen, da der Autor sich gerne in der Beschreibung ganzer Menüs ergeht.
- Die ein oder andere Szene wirkt etwas bemüht, so
als hätte der Autor verzweifelt versucht, auch aktuellen Problematiken wie dem IS-Terror Rechnung zu tragen.
- Eine klarere Kennzeichnung der einzelnen Kapitel (1944 / 2016) wäre schön gewesen und hätte an mancher Stelle (besonders am Anfang des Buches) zum besseren Verständnis beigetragen.

Dennoch alles in allem ein absolut lesenswerter Kriminalfall!
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

530 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 159 Rezensionen

erotik, trinity, liebe, audrey carlan, vergangenheit

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Audrey Carlan , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2017
ISBN 9783548289342
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

          "Trinity - Verzehrende Leidenschaft" ist der erste Teil der neuen 5teiligen Romanreihe der Bestseller-Autorin Audrey Carlan ("Calendar Girl"). Und wer "Calendar Girl" gelesen hat, der weiß, worauf er sich bei "Trinity" einlässt: Viel Sex gepaart mit nicht allzu viel Handlung.

Gillian Callahan hat eine dunkle Vergangenheit und deshalb mit den Männern abgeschlossen - bis ihr der smarte Superman Chase Davis über den Weg läuft. Die beiden fühlen sich sofort zueinander hingezogen und entwickeln innerhalb kürzester Zeit eine innige und leidenschaftliche Beziehung, die jedoch auch stark durch Chases's Kontrollsucht geprägt wird. Plötzlich wird Gillian von ihrer Vergangenheit eingeholt und auch Chase ist kein unbeschriebenes Blatt... werden die beiden es schaffen, sich gegenseitig und ihre Beziehung zu retten?

Der Roman ist wunderbar geeignet als seichte Unterhaltung an langen Winterabenden. An der ein oder anderen Stelle musste ich mich über Gillian wundern und ärgern - die rothaarige Protagonistin kommt leider allzu oft rüber wie ein blondes Dummchen. Außerdem muss ich zugeben, dass ich die recht häufigen und sehr detailliert beschriebenen Sexszenen ab der Hälfte des Buches nur noch überflogen habe. Man stumpft recht schnell ab, wenn alle naselang gepimpert wird, dass die Fetzen fliegen... Hätte man diese Szenen auf ein angenehmes Maß gekürzt, hätten wahrscheinlich drei Romane für die gesamte Reihe ausgereicht...

Gegen Ende des Buches wurde es dann endlich auch mal spannend! Ich freue mich deshalb auf den zweiten Teil und hoffe, dass Audrey Carlan dann auch in Sachen Handlung eine Schippe drauf legt... 3 Sterne von 5!
       

  (1)
Tags:  
 
17 Ergebnisse