Steffi85

Steffi85s Bibliothek

4 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Steffi85s Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

224 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

märchen, anthologie, fantasy, drachenmond, kurzgeschichten

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

Julia Adrian , Susanne Gerdom , Kate Forsyth , Nina Blazon
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959911818
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich finde es gar nicht so einfach, dieses Buch zu beurteilen, da es viele Geschichten enthält und diese von verschiedenen Autoren geschrieben wurden. Insgesamt gefällt es mir sehr gut, wobei mich einige Geschichten viel mehr begeistern konnten, als andere. Es war keine wirklich schlecht, auch wenn mir manche hal,t nicht zugesagt haben.

Gleich die erste Geschichte "Die Kinderfresserin" fand ich sehr gut. Diese an den Anfang des Buches zu stellen war auf jeden Fall eine gute Idee. Die Geschichte war spannend und doch auch ziemlich brutal, aber nicht zu brutal (wobei mancher das wahrscheinlich anders sieht). Ich kannte allerdings auch das Buch "Die dreizehnte Fee" schon, in dem die Kinderfresserin auch eine Rolle spielt, schon da fand ich sie super.

Ebenfalls sehr angetan hat es mir "Das Rosenkind", die Idee dahinter ist wirklich klasse, zumal es mich gleich an "Die Schöne und das Biest" erinnert hat und ich diese Geschichte ebenfalls sehr toll finde. Sie ist sehr märchenhaft geschrieben und mir ist es gut gelungen in sie einzutauchen, sie hat mich gleich in den Bann gezogen.

Bei "Der Schuh der Dryade" war mir auch super schnell klar, welches Märchen als Vorbild diente. Und ich kann sagen, dass ich diese Version sogar noch viel besser finde als die Orginalversion, da es mir ähnlich ergangen wäre wie Hannah. Ihre Gedanken und Handlungen konnte ich demnach sehr gut nachvollziehen.

Dagegen hat mich "Sei still und lausche" eher verwirrt, diese Geschichte war für mich sehr undurchsichtig, dass finde ich sehr schade, denn schlecht war sie eigentlich nicht, aber auch zum Ende hin habe ich sie nicht so ganz verstanden, dass ist natürlich ein großer Minuspunkt.

Ich finde die Idee dazu auf jeden Fall super und wünsche mir noch mehr solche Geschichten, denn Märchen konnten mich einfach schon immer begeistern. Das diese jetzt anders umgesetzt wurden ist eindeutig gelungen. Das Lesen hat mir viel Freude bereitet und mich immer wieder in andere Welten enführt. Ich kann dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

tanja bern, thomas dellenbusch, irlan, pia rech

Der Zauber Irlands

Tanja Bern , Pia Recht , Thomas Dellenbusch
E-Buch Text: 223 Seiten
Erschienen bei KopfKino-Verlag Thomas Dellenbusch, 15.09.2015
ISBN B015FZAXTC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Besonders die erste Novelle (Distant Shore...) konnte mich sehr berühren. Die Geschichte ist sehr gefühlvoll und könnte sich meiner Meinung nach wirklich so abgespielt haben. Das man in Irland wieder zu sich selbst finden kann, habe auch ich gespürt. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum ich mich in dieser Geschichte so gut aufgehoben gefühlt habe. Ich konnte mich sehr gut in Ben hineinversetzen. Auch die anderen Charaktere sagten mir sehr zu, und zeigten alles in allem sehr viel Gefühl.
Die Landschaft ist sehr eindrucksvoll beschrieben, und ich glaube an einige Orte dieser Geschichte möchte ich auch, wenn ich mal wieder in Irland bin und die Chance habe diese zu besuchen, denn sie haben mich schon in der Geschichte fasziniert.
Die zweite Novelle "Der Herzschlag Connemaras" da war der Einstieg für mich eher schwierig. Vielleicht lag dies auch so ein bisschen daran, dass ich mit Pferden nicht ganz so viel anfangen kann, aber auch hier konnte mich die Landschaft wieder in ihren Bann ziehen und die Liebesgeschichte an sich ist auch gut ausgearbeitet und nicht zu schnulzig.
Bei der dritten Novelle ("Liebe ist kein Gefühl" war ich wieder eher gefesselt, auch wenn ich es zu viel fand, wie lang der Zeitungsartikel war, dadrin konnte ich mich nicht so ganz wieder finden. Als sie dann aber wirklich auf dem Weg ist und vorallem sich in Irland befindet, von den Menschen dort berichet und auch dem Pub, konnte mich die Story doch schon wieder mehr ansprechen. Die Charaktere sind auch hier wieder gut ausgearbeitet, so dass ich mich recht gut in sie hineinversetzen konnte.

Gut finde ich auch die Länge der einzelnen Kurzromane, da sie wirklich einer Spielfilmlänge gleichen und ich sie so gut lesen kann, wenn mein Partner einen Film guckt, der mich nicht anspricht.

Alles in allem würde ich dieses Buch auch wieder lesen, mit jeder Geschichte. Im Normalfall würde ich die Geschichten unterschiedlich bewerten, was die Punktzahl angeht.
"Distant Shore..." hätte von mir 5 Punkte bekommen, "Der Herzschlag..." leider nur 3, dafür aber "Liebe ist..." 4.

Daher vergebe ich im Schnitt:

4 von 5 Punkten


Die Rezension von mir ist auf meinem Blog:
http://leseengelsblog.blogspot.de/2016/02/ebook-rezi-der-zauber-irlands.html
und auf Amazon zu finden

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(342)

758 Bibliotheken, 9 Leser, 7 Gruppen, 152 Rezensionen

dystopie, liebe, kyria, reb, flucht

Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt

Andrea Schacht
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.02.2012
ISBN 9783863960162
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zunächst der Schreibstil, dieser gefiel mir sehr gut. Er lässt sich flüssig lesen. Auch die Erklärungen über die dortige Politik konnte man gut lesen und auch super verstehen. Ohne diese Erklärungen hätte mir denke ich auch was gefehlt, weil man dann bestimmte Charakterzüge von Kyria nicht verstanden hätte. So lässt sich vieles was sie sagt gut nachvollziehen.
Auch Reb gefällt mir sehr gut, er ist halt wie er ist, genau wie Kyria ziemlich stur, was natürlich das ein oder andere Mal zu Problemen führt. Doch gerade das ist interessant. Wie die beiden sich dann teilweise gegenseitig angiften, da musste ich schon oft grinsen. Sie sprechen oft sehr verschlossen, aber auch das passt zu dem was sie bisher erlebt haben.
Ich finde die Idee zu dem Buch einfach super. Und meiner Meinung nach wurde dieses auch gut umgesetzt. Ich konnte das Buch sehr schnell durch lesen. Was hauptsächlich daran lag, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen wollte, ich musste einfach wissen wie es weiter geht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

181 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

kongo, bonobos, freundschaft, dschungel, wissenschaft

Lucy

Laurence Gonzales , Britta Mümmler
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei dtv, 18.11.2011
ISBN 9783423248907
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
4 Ergebnisse