SteffiFees Bibliothek

200 Bücher, 164 Rezensionen

Zu SteffiFees Profil
Filtern nach
200 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"thriller":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"ewiges leben":w=1,"sifi":w=1,"koblenz":w=1,"triller":w=1,"krimi; thriller":w=1

Das Ambrosia-Experiment

Volker Dützer
E-Buch Text: 442 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED, 01.03.2019
ISBN 9783732567003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"gefahrvoller weg":w=1,"gestaltwandler (werwölfe)":w=1,"seltsame kreaturen":w=1

Saat des Bösen (Fedora Chronik 1)

Jeanette Peters
Sonstige Formate: 378 Seiten
Erschienen bei null, 01.05.2019
ISBN B07QD1SXMT
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Seit neun Jahren ist Sofies ältere Schwester Beatrice verschwunden. Aber auch andere Kinder werden schon seit Jahren vermisst und die Suche nach ihnen blieb erfolglos. Sofie gibt sich nicht mit der Erklärung zufrieden, dass die Kinder von Kreaturen entführt und verspeist worden sind. Eines Tages verlässt sie ihr Heimatdorf, um in den Wäldern den Dingen auf den Grund zu gehen. Sie weiß, wie gefährlich die Bewohner des Waldes sein können, denn dort leben Werwölfe, Vampire und Ghoule. Als sie nach einiger Zeit von einem Monster angegriffen wird, rettet sie ein Rudel Werwölfe. Sofie freundet sich mit dem Alphawolf Luc an und gemeinsam setzen sie die Suche nach Sofies Schwester fort. Bald darauf geraten sie in einen Strudel von dunklen Geheimnissen.

Meine Meinung: Dies ist der erste Teil der Fedora-Reihe, die aus drei Bänden besteht. Im Mittelpunkt steht die Hauptfigur Sofie, die mir zunächst etwas naiv erschien, da sie sich völlig unvorbereitet in den Wald begibt, obwohl sie von den dortigen Gefahren weiß. Als sie den Alphawolf Luc kennenlernt, ist sie zunächst überrascht, wie fortschrittlich die Werwölfe leben.Obwohl sie aus einem altertümlichen Dorf kommt, findet sie sich aber schnell in der modernen Welt zurecht. Aus anfänglicher Freundschaft wird schnell mehr zwischen Sofie und Luc, so dass sie seine Gefährtin wird. Ich hatte es mir zwar schon gedacht, dass die beiden ein Paar werden, aber mir hat noch etwas mehr Romantik bei dieser Liaison gefehlt. Was die Handlung betrifft, fand ich das Buch durchweg spannend und ideenreich ausgearbeitet. Die Autorin schreibt flüssig und sehr fantasievoll, so dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Die Charaktere sind ebenfalls interessant und sorgen für gute Unterhaltung. Und da nicht alle Geheimnisse gelüftet worden sind, bin ich mächtig auf Teil Zwei gespannt.

Fazit: Abenteuerreiche Geschichte mit tollen Figuren

  (29)
Tags: gefahrvoller weg, gestaltwandler (werwölfe), seltsame kreaturen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"ostern":w=2,"osterhase":w=2,"kinderbuch":w=1,"arbeit":w=1,"streik":w=1,"ostereier":w=1,"ostern, osterhase":w=1,"osterwerkstatt":w=1,"ostern retten":w=1,"ostermuffel":w=1,"igor findet ostern langweilig":w=1

Igor, der Ostermuffel

Audrey Harings
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Independently published, 16.03.2019
ISBN 9781090674524
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Der junge Rabe Igor arbeitet in einer Osterwerkstatt. Dort muss er den lieben Tag lang Löcher in Eier picken, was er sehr langweilig findet. Sein Chef Eddy, von Beruf Osterhase, bemalt die Ostereier kunterbunt, um anschließend Bäume zu schmücken und Nester zu füllen. Damit will er den Kindern eine Freude machen. Igor würde aber lieber seinen Cousins bei den Halloween-Vorbereitungen helfen. Und da Eddy sehr streng ist, fliegt Igor eines morgens einfach nicht mehr zur Arbeit. Die Werkstatt versinkt im Chaos und um Ostern noch zu retten, benötigt der Osterhase schnell Hilfe.

Meine Meinung: Das kunterbunte Cover macht einen fröhlichen Eindruck und stimmt den Leser auf eine tierische Ostergeschichte ein. Im Vordergrund ist der Rabe Igor mit seinem Lieblingsschaf zu sehen, in dessen Fell er gerne mal ein Nickerchen hält. Igor ist ein richtiger kleiner Frechdachs, der anstatt zu arbeiten, lieber faulenzt und auch mal gerne etwas von anderen stibitzt. Dennoch hat er eine so drollige Art, dass man ihm einfach nicht böse sein kann. Für Kinder ist die Geschichte sehr lehrreich ohne belehrend zu sein. Sie eignet sich wunderbar zum Vorlesen und enthält ausdrucksstarke Illustrationen. Außerdem sorgen wieder viele verschiedene Tiere für gute Unterhaltung. Die Autorin Audrey Harings hat mal wieder ein gutes Händchen für abenteuerliche Kindergeschichten bewiesen.

Fazit: Das ideale Osterbuch für Kinder ab 6 Jahren

  (56)
Tags: ostereier, ostern, osterhase   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"science fiction":w=2,"mystery":w=2,"aliens":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"angriff":w=1,"mutanten":w=1,"akte x":w=1,"biologisch":w=1,"creature":w=1,"vermehrung":w=1,"ghostbusters":w=1,"muntation":w=1

Fressfeind

Mikael Lundt
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei null, 13.03.2019
ISBN B07PNHNWRP
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Ein schuppiges Biest, mit einem überlangen Rüssel und scharfen Zähnen treibt sein Unwesen. Zunächst wird ein Mann in seiner Wohnung brutal ermordet und ausgeweidet, danach werden Tiere im Zoo getötet. Weitere Opfer folgen und Kommissar Hausmann fragt sich, wer dahinter stecken könnte. Der Hobby-Alienjäger Henry ist davon überzeugt, dass der Mörder ein Außerirdischer ist. Gemeinsam mit seinen Freunden und einem selbstgebastelten Detektor begibt er sich auf die Jagd.

Meine Meinung: Das Buch fängt sofort spannend an und meine Neugierde wurde schnell geweckt, ob der „Fressfeind“ wirklich ein Alien ist. Es wird schnell klar, dass es sich um ein nichtmenschliches Wesen handeln muss, so wie die Leichen zugerichtet wurden. Während der Kommissar lange im Dunkeln tappt, haben die Alienjäger längst eine Spur. Aber wer glaubt schon ein paar Hobby-Alienjäger? Mir sind die vier Freunde jedenfalls schnell ans Herz gewachsen, gerade weil es sehr skurrile Charaktere sind, die für eine gute Portion Humor in der Geschichte sorgen. Es geht also nicht nur brutal zur Sache, sondern auch sehr lustig. Der Autor hat den Bogen raus, Spannung aufzubauen und lebendige Szenen zu entwickeln. Der Schreibstil lässt sich schnell und flüssig lesen und sorgt dafür, dass keine Langeweile aufkommt. Mir gefiel die Mischung aus Crime, Science Fiction und Mystery. Zum Ende hin wird offenbart, wer wirklich der Übeltäter des Ganzen ist und gerade diese Idee fand ich absolut genial umgesetzt.

Fazit: Toller Science-Fiction Krimi mit sympathischen Charakteren und einer guten Portion Humor.

  (55)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"witzig":w=1,"mops":w=1

Mode, Mops und Moneten

Audrey Teddington
Sonstige Formate: 304 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2019
ISBN 9783960876656
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"entführung, psychothriller":w=1

Tödliches Andenken: Thriller

Simon Geraedts
null: 199 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 21.03.2019
ISBN B07NNPFQLM
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Auf der Flucht vor ihrem Verfolger steigt Kathi völlig erschöpft in ein fremdes Auto. Ihr Retter scheint zunächst hilfsbereit zu sein, doch schon kurz darauf entpuppt er sich als brutaler Kidnapper, der nichts Gutes mit ihr im Sinn hat. Als sie später in einem Keller zu sich kommt, ist sie nicht allein. Eine weitere Frau wird dort gefangengehalten und sie muss als Erste dran glauben. Kathi bekommt mit, wie bestialisch der Entführer mit der Gefangenen umgeht. Auf keinen Fall möchte auch sie ihm zum Opfer fallen. Sie entdeckt, dass der Mauerstein an dem sie gekettet ist, lose ist. Um den Mörtel nach und nach wegzukratzen, benötigt sie Zeit. Kathi hofft, dass sie den Psychopathen mit ihrer interessanten Lebensgeschichte so lange aufhalten kann, bis ihr die Flucht gelingt.

„Tödliches Andenken“ ist eine moderne Scheherazade-Geschichte und zugleich ein packender Thriller.

Meine Meinung: Der Einstieg beginnt sofort sehr spannend, so dass man sich mitten im Geschehen befindet. Zum Glück hält sich der Autor nicht mit langatmigen Beschreibungen auf, sondern schreibt spannend und rasant. Die Spannung hält sich auch bis zum Schluss und ich habe mich immer wieder gefragt, wer wohl Kathis Entführer ist, der sich die ganze Zeit über, hinter einer Wolfsmaske verbirgt. Kathi erzählt ihm eine Lebensgeschichte, die es wirklich in sich hat. In der Vergangenheit hat sie nicht nur unter ihrem brutalen Vater gelitten, sondern auch unter anderen Männern. Sie musste Schlimmes über sich ergehen lassen und ist dadurch zu einer Kämpferin geworden. Ich habe mit Kathi mitgezittert und wurde zum Ende hin, mit einer unerwarteten Wendung überrascht. Zwischendurch kamen mir einige Szenen sehr unglaubwürdig vor, was sich teilweise aber aufgeklärt hat. Außerdem sind mir manche Handlungen wiederum zu schnell vonstatten gegangen. Insgesamt hat mich der Thriller überzeugt und ich kann es mir gut vorstellen, weitere Bücher von Simon Geraedts zu lesen.

Fazit: Rasantes Thriller-Vergnügen mit vielen spannenden Szenen.

  (61)
Tags: entführung, psychothriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"achtsamkeit":w=2,"hutmacherin":w=2,"fabel":w=1,"wertschätzung":w=1,"bahnfahrt":w=1,"anker":w=1,"mücken":w=1,"sommertag":w=1,"kirchturm":w=1,"reiher":w=1,"literaturagentin":w=1,"aufsteller":w=1,"junger maler":w=1,"bernburg":w=1,"sommerfabel":w=1

Sommerfabel

Lenny Löwenstern
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei BoD – Books on Demand, 13.05.2019
ISBN 9783749409990
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Die 29-jährige Hutmacherin Josefine ist schon sehr speziell. Sie spricht mit Tieren ebenso wie mit Dingen und liebt es, die Umgebung zu beobachten und dabei ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Mit dieser Gabe erlebt sie an einem heißen Sommertag viele magische Momente. Doch tief in Josefines Innern, schlummert ein Gefühl der Traurigkeit. Nicht nur, dass sie sich selbst fremd ist, sie trauert auch ihrer verflossenen Liebe nach. Wird Josefine es schaffen loszulassen und wieder zu sich selbst finden?

Meine Meinung: Die Sommerfabel beginnt sogleich mit einem witzigen Dialog zwischen Josefine und einer Mücke. Das hatte mich sofort gecatcht und meine Neugierde war geweckt. Die Geschichte setzt sich sehr besonnen fort, mit einem wunderschönen Schreibstil voller Poesie. Längst vergessene Worte haben in diesem Buch ihren Platz gefunden und der Autor hat einen feinen Sinn für Zitate, die einen zum Nachdenken und Schmunzeln bringen. Es gibt keine großartigen Höhepunkte oder Actionszenen, vielmehr begleitet man Josefine durch den heißen Sommertag und wird Zeuge ihrer wundersamen Erlebnisse. Ich persönlich habe für mich die Botschaft mitgenommen, wie kostbar ein einziger Augenblick sein kann und dass man nie aufhören sollte zu träumen. Genau wie Josefine, sollte man mehr Achtsamkeit an den Tag legen, gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit. Daher kann ich dieses Buch denjenigen empfehlen, die es beim Lesen mal etwas ruhiger angehen lassen möchten.

Fazit: Berührende Geschichte über das Loslassen und Träumen

  (49)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"brutal emordet":w=1,"harter psychothriller":w=1,"quälereien":w=1

Das Insekt

Rebekah Stoke
E-Buch Text: 378 Seiten
Erschienen bei null, 30.12.2018
ISBN B07M6GKX73
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Die Bestsellerautorin Sarah Thompson fühlt sich seit einiger Zeit verfolgt und zieht deshalb mit ihrem Mann auf eine abgelegene Farm. Schon lange rechnet sie damit, dass die Vergangenheit sie eines Tages einholen wird. Es nützt ihr auch nichts, die Fenster ihres Hauses zu vernageln, denn der Rächer weiß längst wo sie wohnt. Er kündigt sich mit einem anonymen Brief an, der nichts weiter als eine tote Libelle enthält. Sarah weiß was diese Botschaft bedeutet: Ich bin zurück und ich möchte spielen!

Meine Meinung: Den schrecklichen Inhalt dieses Buches musste ich erst mal sacken lassen. Ich bin gewissermaßen ein Fan von spannenden Horrorthrillern, aber dies ist wohl das schockierendste was ich je gelesen habe. Zunächst ist nichts so wie es scheint. Als Leser zittert man mit der Hauptfigur Sarah mit, weil sie bedroht wird und man fragt sich, was sie getan haben kann, dass jemand sie bestrafen will. Stückweise offenbart sich Sarahs Vergangenheit, in der sich eine Familientragödie abgespielt hat, an der sie nicht ganz unschuldig war. Die beschriebenen Szenen sind an Spannung und Ekel kaum zu übertreffen. Sämtliche Charaktere wurden authentisch und realistisch gezeichnet und passen gut in das Geschehen. Die Autorin beschreibt die bedrohliche Atmosphäre sehr gut und gibt gekonnt Einblick in die menschliche Seele und deren Abgründe. Die heftigen Ekel-Szenen sind allerdings nicht für Insekten-Phobiker geeignet und nichts für schwache Nerven.

Fazit: Einer der härtesten Psychothriller die ich je gelesen habe.

  (23)
Tags: brutal emordet, harter psychothriller, quälereien   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"hochzeit":w=4,"schweden":w=3,"humor":w=2,"eltern":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"drama":w=1,"gefühle":w=1,"chaos":w=1,"witz":w=1,"heiraten":w=1,"sprichwörter":w=1,"pannen":w=1,"schwiegereltern":w=1,"turbulent":w=1

Mein Leben mit Anna von IKEA – Hochzeit (Anna von IKEA-Reihe 4)

Thomas Kowa
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 01.03.2019
ISBN 9783960875574
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt: Bei Matthias und Anna läuten endlich die Hochzeitsglocken. Als Anna ihre Eltern einladen will, erfährt sie, dass diese längst geschieden sind. Sie überlässt den Eltern die Organisation der Hochzeit, in der Hoffnung, sie dadurch wieder zusammenzubringen. Leider haben sie jedoch sehr unterschiedliche Vorstellungen, und das Chaos ist vorprogrammiert. Matthias Eltern sind auch keine große Hilfe. Anstatt sich gemeinsam mit Matthias und Anna auf den großen Tag zu freuen, nehmen sie die geplante Vermählung nicht ernst. Die Mutter glaubt, Matthias hätte seine Verlobte erfunden und der Vater möchte sich lieber das Heimspiel seines Fußballclubs ansehen, denn bei einer Hochzeit steht das Ergebnis ja von vornherein fest. Schnell wird klar, dass mal wieder nichts so laufen wird, wie Matthias und Anna es gerne hätten.

Meine Meinung: Meine Lachmuskeln sind mal wieder voll auf ihre Kosten gekommen. Nachdem ich die letzten Bände ja schon kenne, war mir klar, dass es auch diesmal wieder drunter und drüber gehen wird. Bei Matthias und Anna ist eben immer etwas los und jedes mal denkt man, hoffentlich hält ihre Beziehung dabei stand. Wenn man um seine eigene Hochzeit zittern muss, weil die Eltern ein totales Desaster fabrizieren, kann man eigentlich nur durchdrehen. Ich habe mich gefragt, wie die beiden es ausgehalten haben, denn ich wäre wahrscheinlich geflüchtet, schließlich soll das eines der schönsten Tage im Leben werden. Für das Desaster hatte der Autor mal wieder sehr ausgefallene und lustige Ideen. Die Figuren sind bunt gemischt und werden lebhaft beschrieben. Man trifft auch auf alte Bekannte, beispielsweise Kemal – Matthias Chef und bester Freund, der auch immer für gute Stimmung sorgt. Entsprechend der Handlung ist der Schreibstil sehr locker und humorvoll und nebenbei lernt man ein paar schwedische Wörter kennen. Bis zum Ende hin bin ich nur so über die Seiten geflogen und habe mit dem Brautpaar mitgezittert. Auch den 4. Teil fand ich wieder sehr gelungen!

Fazit: Turbulente und witzige Unterhaltung für zwischendurch.

  (51)
Tags: chaotisch komisch, geplante hochzeit, turbulent, witzig und leicht zu lesen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"bauernhof":w=3,"familie":w=2,"tiere":w=2,"großeltern":w=2,"kinderbuch":w=1,"spannend":w=1,"witzig":w=1,"geschwister":w=1,"schwester":w=1,"bruder":w=1,"zusammenhalt":w=1,"humorvoll":w=1,"landleben":w=1,"tante":w=1,"onkel":w=1

Wir Kinder vom Kornblumenhof - Ein Schwein im Baumhaus

Anja Fröhlich , Ulla Mersmeyer
Fester Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 13.02.2019
ISBN 9783473403158
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt: Auf dem Kornblumenhof leben sieben Kinder, sieben Erwachsene und sieben Ferkel. Natürlich gibt es auch noch viele andere Tiere und alle haben lustige Namen, wie zum Beispiel Zwergesel Pavarotti oder die Kühe Miss Elsa und Madame Butterfly. Die Geschichte wird von Mai erzählt. Für Mai ist der Kornblumenhof der schönste Ort der Welt, denn er steckt voller Abenteuer. Besonders als Wollschweinmama Fräulein Stinkewitz mit ihren Ferkeln so überfordert ist, dass Mai und die anderen Kinder, bei der Versorgung der Kleinen mithelfen müssen. Außerdem müssen sie immer auf der Hut sein, weil sich der seltsame Abraxas mit seiner Jungsbande eines der Ferkel holen will. Zum Glück haben die Kinder ein tolles Baumhaus, von wo aus sie alles überblicken können.

Meine Meinung: Die Geschichte eignet sich wunderbar zum Vorlesen und enthält kunterbunte Illustrationen vom Kornblumenhof. Es gibt viele lustige Szenen, die einen zum Schmunzeln bringen. Da alle Kinder Tiere gerne mögen, kommen die jungen Leser hier voll auf ihre Kosten. Die Tiere sind einfach zum Knuddeln und die Kinder vom Kornblumenhof haben Spaß daran, den Ferkeln lustige Namen zu geben. Die Handlung wurde sehr ideenreich ausgearbeitet und steckt voller Anregungen für Spiele und Aktivitäten in der freien Natur. Bei so vielen Kindern und Erwachsenen ist natürlich immer eine Menge los und es kommt auch mal zu kleinen Streitereien, aber am Ende zählt doch der Zusammenhalt, was gut hervorgebracht wird. Im Anhang findet man ein leckeres Schokotörtchen-Rezept, dass ebenfalls in dem Buch vorkommt.

Fazit: Sehr gelungener erster Band für Kinder ab 8 Jahren.

  (41)
Tags: abenteuerliche geschichte, für tierfreunde, kinderbuch-reihe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"krimi":w=1,"roma":w=1,"für katzennarren":w=1

Katzenlieb

Kai Oliver
Flexibler Einband: 394 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 30.08.2014
ISBN 9781500871406
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie weit Tierliebe gehen kann, zeigt der Autor Kai Oliver in seinem Kriminalroman „Katzenlieb.“

Tim Bergmann würde für seinen geliebten Kater Caesar alles tun, also sogar über Leichen gehen. Einst bekam er den Kater von seiner Exfreundin als Abschiedsgeschenk und baute sofort eine starke Bindung zu ihm auf. Caesar steht immer an erster Stelle, was Tims neue Partnerin deutlich zu spüren bekommt. Der Beziehungskonflikt spitzt sich immer mehr zu und man ahnt als Leser, dass es zu einer Katastrophe kommen wird. Die Geschichte ist zwar spannend, aber leider viel zu langatmig. Zu viele Handlungsstränge werden intensiv ausgeleuchtet, dadurch wurde viel Potenzial verschenkt. Die Idee hat mir eigentlich gut gefallen, aber meiner Meinung nach, hätten dem Roman 100 Seiten weniger gut getan.

  (48)
Tags: für katzennarren, krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"tierschutz":w=3,"andrea stift-laube":w=3,"katzen":w=2,"verschwinden":w=2,"umweltschutz":w=2,"roman":w=1,"kindheit":w=1,"tiere":w=1,"österreich":w=1,"schwestern":w=1,"ökologie":w=1,"veganismus":w=1,"2019":w=1,"umweltzerstörung":w=1,"franziska":w=1

Schiff oder Schornstein

Andrea Stift-Laube
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 04.02.2019
ISBN 9783218011549
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Franziska ist verschwunden und niemand weiß, was passiert ist. Wahrscheinlich ist sie wieder irgendwo Tiere befreien, sagt man sich, denn als Tier- und Umweltschützerin ist Franzi häufig lange unterwegs. Doch leider bleibt sie diesmal spurlos verschwunden. Ihre Schwester Ila macht sich große Sorgen und begibt sich auf die Suche, in der Hoffnung Antworten zu finden. Sie trifft auf den Umweltaktivisten Konstantin, der unglücklich in Franzi verliebt ist. Auch er kann sich Franzis Verschwinden nicht erklären. In ihrer Trauer beschließen Ila und Konstantin, eine Aktion zu starten, die im Sinne Franzis gewesen wäre. Dabei handelt es sich um ein schräges Kunstprojekt, das ein Zeichen gegen Massentierhaltung und Fleischkonsum setzen soll. Sie veröffentlichen einen Online-Versand für Katzenfleisch und bringen die Menschen damit in Aufruhr. Es sollte lediglich eine Provokation sein, doch bald darauf kommt alles anders...

Meine Meinung: Aus zwei Perspektiven geschildert, ist die Geschichte einfach spannend und man erfährt eine Menge über Franzi. Während Ila viel aus der Kindheit erzählt und dass sie und ihre Schwester von Kindesbeinen an Tierretter sind, lernt man aus der Sicht von Konstantin auch die andere Seite von Franzi kennen. Da ich selbst aktive Tierschützerin bin, habe ich mich gefragt, wie weit darf Tierschutz für einen selbst gehen. Ich habe mich eher in Ila wiedergefunden, die sehr empathisch und fürsorglich ist. Franzi ist eindeutig die Extremere von beiden, absolut aufopferungsvoll bis zur Verzweiflung hin, was sich für mich nicht mehr gesund dargestellt hat. Die Autorin hat die unterschiedlichen Charaktere unwahrscheinlich gut entwickelt und auch die aktuelle Thematik rundum den Tier- und Umweltschutz. Der Tierschutz ist ein sehr bewegendes Thema und es ist unbestritten, dass der derzeitige Fleischkonsum weder uns Menschen, noch der Erde und seinem Ökosystem guttut. Seitens der Tierschützer kommt es auch mal zu drastischen Aktionen, wie im Buch beschrieben, um auf das Leid der Schlachttiere aufmerksam zu machen. Abschließend kann ich sagen, dass mich der Roman sehr berührt hat und ich ihn bestimmt weiterempfehlen werde, weil er einfach in das heutige Zeitgeschehen passt und eine Menge Gesprächsstoff zum Diskutieren bietet.

Fazit: Eine Thematik die nahe geht, man hinterfragt und überdenkt viele Handlungen.


  (41)
Tags: natur- und tierschutz, vermißtenfall   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"kurzgeschichte":w=2,"putzfrau":w=2,"lyl boyd":w=2,"spionage":w=1,"spion":w=1,"ärzte":w=1,"anwälte":w=1,"short story":w=1,"putzen":w=1,"hochmut":w=1,"verschwiegenheit":w=1,"shortstory":w=1,"arztpraxis":w=1,"wartezimmer":w=1,"gründlichkeit":w=1

Putzmuffel

Lyl Boyd
E-Buch Text: 13 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.01.2019
ISBN 9783748159049
Genre: Sachbücher

Rezension:

Inhalt: Wenn Amir mit der Schule fertig ist, möchte er am liebsten Geheimagent oder Spion werden. Seine Mutter hingegen hält das für eine abstruse Idee. Sie besitzt eine kleine Reinigungsfirma mit einigen Mitarbeitern und ist bei den Kunden sehr geschätzt, gerade weil sie so professionell ist. Für Amir käme Putzen niemals in Frage. Statt den Dreck von anderen Leuten wegzumachen, möchte er lieber die Welt retten. Dass er trotzdem in Luxus leben kann, wundert ihn nicht und seine Mutter ist froh darüber, dass er keine Fragen stellt. Wenn der wüsste...

Meine Meinung: Da ich selbst ein Putzmuffel bin, hat mich die Geschichte sofort neugierig gemacht. Schon gleich zu Beginn, zeigt ein Wichtigmacher, dass es ihm egal ist, wer seinen Schmutz beseitigt. Dabei sollte man Putzfrauen lieber nicht unterschätzen. Die weiteren Fähigkeiten von Amirs Mutter haben mich jedenfalls überrascht. Schön, dass Lyl Boyd eine erstaunliche Wendung in die Geschichte hineingebracht hat, damit hatte ich gar nicht gerechnet.

Fazit: Kurzweilige Unterhaltung mit unverhoffter Wendung. Einfach Klasse!

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"mallorca":w=6,"krimi":w=4,"krimi-reihe":w=1,"essen":w=1,"spanien":w=1,"regionalkrimi":w=1,"schatten":w=1,"restaurant":w=1,"ns-zeit":w=1,"ausgrabungen":w=1,"tödlich":w=1,"kulinarisch":w=1,"familienzwist":w=1,"1936":w=1,"verlag: edition oberkassel":w=1

El Gustario de Mallorca und der tödliche Schatten

Brigitte Lamberts
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 14.03.2019
ISBN 9783958131675
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Sven Ruge, Journalist und Gastrokritiker, ist von Düsseldorf nach Mallorca ausgewandert. In Düsseldorf war er gut etabliert und hofft nun, sich auch auf Mallorca einen Namen zu machen. Er hat bereits einen kulinarischen Reiseführer über die Insel geschrieben, der sich in Deutschland gut verkauft. Zum Glück hat er auf Mallorca gute Freunde, unter anderem den Mallorquiner Manuel, der ein Restaurant besitzt und ein exzellenter Koch ist. Als sachkundiger Genießer raffinierter Speisen, kommt Sven bei Manuel voll auf seine Kosten. Als sich im Restaurant einige mysteriöse Vorfälle ereignen, ahnt Sven noch nicht, dass sein Freund in Gefahr schwebt. Da Manuel sich für den Wettbewerb „Tour de Menue“ angemeldet hat, geht Sven davon aus, dass die Konkurrenz ihm einen Strich durch die Rechnung machen will. Aber es geht um viel mehr. Als Sven seinem Freund helfen will, gerät er in eine Familienfehde um Ansehen, Geld und Macht hinein. Der damalige spanische Bürgerkrieg hat seine Spuren hinterlassen und die Vergangenheit holt nun auch Manuel ein, denn in der Geschichte seiner Vorfahren ist etwas Furchtbares passiert. Sven setzt alles daran, die Wahrheit aufzudecken.

Meine Meinung: Es gibt bereits einen ersten Band über den „El Gustario de Mallorca“, in dem der Düsseldorfer Gastrokritiker Sven Ruge die Hauptrolle spielt. Obwohl ich den ersten Teil nicht gelesen habe, bin ich recht schnell in die Geschichte hineingekommen. Es ist mal etwas ganz anderes, dass ein Journalist in einem Kriminalfall ermittelt, vor allem weil Sven eher mit der Kulinarik bewandert ist, als mit der Kriminalität. Ich mochte ihn als Charakter sofort, gerade weil er offen für alles ist und ein feines Gespür hat. Wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat, lässt es ihm keine Ruhe, selbst wenn die Lage bedrohlich zu werden scheint. Aber auch alle anderen Charaktere haben mich gut unterhalten. Die Autorin schreibt sehr anschaulich und als Leser erfährt man neben der Handlung eine ganze Menge von der Schönen Insel, samt Gastrotipps. Bisher hatte ich mich noch nicht mit der Geschichte Spaniens befasst, und es war interessant, etwas über den spanischen Bürgerkrieg und dessen Auswirkungen zu lesen. Man merkt sofort, dass hier ausführliche Recherchearbeit geleistet wurde, was ich gerne bemerken möchte. Mallorca-Liebhaber werden bestimmt ihre Freude an diesem Krimi haben.

Fazit: Spannende Unterhaltung, wunderschöne Kulisse und sympathische Protagonisten

  (48)
Tags: gastronomiebranche, krimi, mallorca   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"katzen":w=3,"kamikatze":w=3,"emons verlag":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"berlin":w=1,"action":w=1,"hunde":w=1,"meditation":w=1,"agenten":w=1,"kgb":w=1,"katzenkrimi":w=1,"erster fall":w=1,"rettungsaktion":w=1,"kunstdiebstahl":w=1

Kamikatze

Kerstin Fielstedde
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783740802653
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Stubenkater Ian wundert sich wo seine Schwester Indy geblieben ist. Im Boden eingeritzt findet er eine Nachricht in uralter Katzenkeilschrift. Er kann die Botschaft nicht sofort entziffern, ist sich aber sicher, dass Indy etwas Schreckliches passiert sein muss. Und tatsächlich, die Katzenagentin wurde entführt! Ian stellt ein iCats-Team auf die Pfoten und gemeinsam machen sie sich auf eine abenteuerreiche Suche. Sie heften sich an die Fersen des fiesen Unterweltbosses Maulwurf Sumo, der Indy in eine Tierversuchsanstalt gesteckt hat. Die iCats wissen, dass jede Sekunde zählt und geben alles, um sie zu retten. Zum Team gehören unter anderem, eine sprengstoffverliebte Ratte, ein halber Regenwurm, sowie ein arroganter Schoßhund.

Meine Meinung: Schon gleich zu Beginn kam ich mir wie in einem James Bond-Film vor, denn Indy steckt mitten in einem Kampf und man zittert sofort mit ihr mit. Das Zittern und Hoffen bleibt einem auch noch länger erhalten, zumal Indy in eine Tierversuchsanstalt gesteckt wird, wo es natürlich alles andere als tierfreundlich zugeht. Aber zum Glück gibt es das Icats-Team und es folgt eine spannende Szene nach der anderen. Das Team ist sehr bunt gemischt und als Leser denkt man, was kann denn ein halber Regenwurm schon großartig bewirken oder ein kleiner Spatz, doch gerade die Kleinen haben es faustdick hinter den Ohren. Jeder im Team trägt etwas zur Rettungsaktion bei und alle haben etwas Besonderes und Liebenswertes an sich. Die Geschichte wird sehr lebhaft und anschaulich erzählt. Bei so vielen unterschiedlichen Tieren geht es natürlich auch humorvoll zu. Ich musste oft lachen, wie sie sich gegenseitig foppen oder aus brenzligen Situationen gerettet haben. Irgendeiner hat immer eine gute Idee oder eine Lösung parat. Was den Ideenreichtum angeht, muss ich die Autorin wirklich loben, dass war zum Teil echt filmreif. Zwischendurch hätte ich mir allerdings auch mal ein paar ruhigere Szenen gewünscht, denn ich kam kaum zum Durchatmen, da passierte schon wieder etwas Aufregendes. Gut gefallen haben mir die Zeichnungen der mitwirkenden Tiere im Anhang und die kurzen Beschreibungen dazu.

Fazit: Ein spannendes Katzenabenteuer mit außergewöhnlichen Figuren.

  (31)
Tags: actionroman, für katzennarren, rettungsaktion, schlaue tiere, tierversuchslabor   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"krimi":w=2,"reihenauftakt":w=1,"leah und louis reihe":w=1

Die verkaufte Schwester

Olivia Meltz
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Molden Wien, 22.03.2011
ISBN 9783854852728
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Die engagierte Polizistin Leah DeMarco erfährt von ihren Eltern, dass ihre totgeglaubte Schwester vor dreißig Jahren nach der Geburt entführt worden ist. Die Eltern haben das Geständnis von einem reuevollen Arzt bekommen und bald darauf fährt Leah nach Venedig um nach ihrer Schwester zu suchen. Die Suche gestaltet sich schwierig und ruft schnell einen gefährlichen Gegner auf den Plan.

Meine Meinung: Durch wechselnde Schauplätze und Perspektiven, gestaltet sich die Handlung sehr abwechslungsreich. Es geschieht ein brutaler Auftragsmord in Frankfurt, es finden spannende Ermittlungen in Heidelberg statt, sowie in der schönen Lagunenstadt Venedig. Die Protagonisten sind bunt gemischt und charakterlich verschieden. Leah, die Hauptfigur ist sehr mutig und fokussiert und die Neckereien zwischen ihr und ihrem Noch-Ehemann Louis, bringen ein wenig Humor in die Geschichte. Louis ist ebenfalls Polizist, teilweise aber eher oberflächlich. Oftmals hat es mich etwas gestört, dass ihm und seinem Partner bei den Ermittlungen in Deutschland einige Fehler unterlaufen sind, was aber sicherlich so gewollt war. Umso rasanter geht es dafür in Venedig zu, mit spannenden Verfolgungsjagden auf dem Wasser. Mit vielen Kenntnissen wird italienisches Flair vermittelt und ich konnte mir alles bildlich vorstellen. Leider war ich oftmals bei den Dialogen irritiert, weil kein Absatz gemacht wurde, wenn jemand neues redet. Dadurch wurde etwas der Lesefluss gestört. Ansonsten hat mich die Geschichte gut unterhalten.

Fazit: Solide Unterhaltung und ein schöner Schauplatz

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Alfies Bestattungsladen: Eine bitterböse Krimikomödie aus dem Harz

Helmut Exner
E-Buch Text: 220 Seiten
Erschienen bei EPV, 21.05.2014
ISBN 9783943403381
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt: Alfons Witzki, genannnt Alfie, betreibt mit seiner Familie ein Bestattungsunternehmen im Harz. Da das Geschäft nicht besonders gut läuft, brütet er neue Ideen aus um es wieder in Gange zu bringen. Zum Glück sorgt Lilly Höschen, eine alte Freundin der Familie, gelegentlich für Kundschaft. Dann ist da noch Alfies erwachsene Tochter Rebecca, die einem jungen Mädchen aus der Nachbarschaft regelmäßig Nachhilfeunterricht gibt. Als das Mädchen plötzlich gewaltsam ums Leben kommt, gerät Rebeccas heile Welt aus den Fugen. Eines Tages lernt sie bei der Chorprobe Harry kennen, der ihr sofort sympathisch ist. Die Freundschaft zu ihm, gibt Rebecca Halt. Sie ahnt nicht, dass auch ihr eigenes Leben in Gefahr ist.

Meine Meinung: Zunächst bin ich auf das etwas bizarr aussehende Cover aufmerksam geworden. Zusehen sind die Füße eines Verstorbenen und darüber steht in Leuchtreklame der Titel „Alfies Bestattungsladen“. Das fand ich sofort lustig und wollte wissen was sich dahinter für eine Geschichte verbirgt. Es handelt sich um eine Krimikomödie, die es wirklich in sich hat. Der Schreibstil ist sehr witzig und spritzig, genauso wie die mitwirkenden Charaktere. Man denkt, in einem Betattungsinstitut geht es eher bedächtig zu; nicht aber bei Alfie, der immer einen lustigen Spruch auf den Lippen hat. Ebenso sorgt sein Sohn für gute Unterhaltung, in dem er gerne mal mitten im Laden im Sarg schläft oder sich dort mit einem Mädchen vergnügt. Es kommt natürlich auch zu einigen Todesfällen und besonders der Mord an dem jungen Mädchen, bringt Spannung in die Geschichte. Nebenbei erhält man als Leser auch einen Eindruck vom Harz, der immer wieder gut in Szene gesetzt wird. Weniger gut gefallen hat mir der zweite Teil im Buch. Auf einmal wechselte die Perspektive und es ging plötzlich um die kanadische Prärie und die Religionsgemeinschaft der Hutterer. Ich hatte etwas Schwierigkeiten mich dort hineinzulesen, da ich noch mit dem ersten Teil beschäftigt war, aus dem man praktisch herausgerissen wurde. Irgendwann fügt sich das Ganze aber wieder zusammen und zum Ende hin baute sich die Spannung erneut auf.

Fazit: Skurrile Krimikomödie, nicht nur für Harzliebhaber

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

44 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"krimi":w=6,"zypern":w=5,"mord":w=2,"griechenland":w=2,"polizistin":w=2,"aphroditefelsen":w=2,"yanis kostas":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"politik":w=1,"gefahr":w=1,"selbstmord":w=1

Tod am Aphroditefelsen

Yanis Kostas
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 07.01.2019
ISBN 9783455004298
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Die erfolgreiche Elitestudentin Sofia Perikles reist in ihre Heimat Zypern und erhofft sich dort eine steile Karriere im Innenministerium. Als Diplomatentochter ist sie es gewohnt im goldenen Käfig zu leben. Doch kaum betritt sie den griechischen Boden, kommt alles anders als gedacht. Nach einer politischen Intrige wird Sofia nach Kato Koutrafas versetzt, ein trostloses Kaff nahe der griechisch-türkischen Grenze. Sie soll dort als Dorfpolizistin arbeiten, obwohl sie diesbezüglich null Erfahrungen hat. Da es in dem Dorf eher gemächlich zugeht, bereitet sie sich auf ein langweiliges Dasein vor. Doch der Schein trügt, denn der Tod macht auch vor der Einöde nicht Halt. Somit ist Sofia plötzlich gefordert einen Mordfall aufzuklären. Auf ihren schlechtgelaunten Chef Kostas kann sie dabei leider nicht zählen, da der sich lieber dem Alkohol widmet. Sofias Ermittlungen bringen sie bald darauf in tödliche Gefahr.

Meine Meinung: Das griechisch aussehende Cover und der Titel „Tod am Aphrodite Felsen“ haben mich sofort angesprochen. Durch den locker leichten Schreibstil bin ich schnell in die Geschichte reingekommen und hatte alles bildhaft vor Augen. Anhand der anschaulichen Beschreibungen, merkt man dass der Autor sich in Griechenland gut auskennt, zumal sein Vater aus Zypern stammt. Ich hatte mich zuvor noch nicht eingehender mit dem Zypernkonflikt befasst und fand es interessant, neben der eigentlichen Handlung eine Menge darüber zu lernen. Die Handlung selbst ist sehr atmosphärisch, spannend und humorvoll, also ein Krimi wo garantiert keine Langeweile aufkommt. Dafür sorgen schon die vielen unterschiedliche Figuren. Am liebsten mochte ich die scharfsinnige Hauptfigur Sofia und und den versoffenen Chief Inspector Kostas Karamanlis. Während die eine Engagement zeigt, verbringt der andere seine Zeit lieber mit einer Flasche Schnaps. Auch Sofia ist dem Alkohol und der Liebe nicht abgeneigt, zwischendurch geht es durchaus auch mal feuchtfröhlich und romantisch zu. Dennoch hat sie ein Ziel vor Augen: Sie will unbedingt den Mordfall aufklären, und dass hat für sie oberste Priorität. Ich wurde jedenfalls bis zum Ende hin gut unterhalten.

Fazit: Humorvolles Krimi-Vergnügen vor wunderschöner Kulisse

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"tierkommunikation":w=2,"wolf":w=1,"wölfe":w=1,"neustart":w=1,"lebenskrise bewältigen":w=1,"wolfsbruder":w=1

Der Weg zu mir

Ilka Sommer
Flexibler Einband: 198 Seiten
Erschienen bei Sommer, Ilka, 02.08.2018
ISBN 9783981913033
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Zusammen mit seinen vier Freunden streift Jan durch den Wald und trifft plötzlich auf einen Wolf. Dann geht auf einmal alles ganz schnell: Ein Schuss fällt und der Wolf kippt tot um! Jan kann es nicht fassen. Sein bester Freund Mike hat den Schuss abgegeben, um Jan das Leben zu retten. Dabei fühlte Jan sich zu dem imposanten Tier hingezogen und spürte eine starke Verbindung zu ihm. Diese Begegnung ändert alles in Jans Leben. Ihm wird klar, dass er sich bisher immer den anderen angepasst hat und Dinge mitgemacht hat, die eigentlich gar nicht zu ihm gehörten, wie z.B. mit seinen Freunden auf die Jagd zu gehen, obwohl er keine Tiere töten kann. Außerdem sagt ihm seine Arbeit als Banker nicht mehr zu und in der Beziehung zu seiner Freundin Silvia kriselt es, weil sie kein Verständnis für seine Bedürfnisse zeigt. Einzig und allein fühlt er sich in seinen Träumen wohl, in denen er in den Körper eines jungen Wolfes schlüpft. Er entdeckt die mystische Welt der Tierkommunikation und lernt Schritt für Schritt, zu sich selbst zu finden.

Meine Meinung: In der heutigen Zeit gibt es bestimmt viele Menschen, die fremdbestimmt leben und verlernt haben, auf die innere Stimme zu hören. Jedoch hat nicht jeder den Mut etwas zu verändern, oftmals aus Bequemlichkeit oder weil man andere Menschen nicht enttäuschen möchte. Die Hauptfigur Jan gibt ein gutes Beispiel dafür ab, dass Veränderungen möglich sind, wenn man es nur will und sich selbst als wichtigsten Menschen im Leben betrachtet. Mit dieser einfühlsam geschriebenen Geschichte, bringt uns die Autorin das Thema „Tierkommunikation“ näher und beschreibt, wie es möglich sein kann, mit Tieren auf der telepathischen Ebene in Kontakt zu treten. Für mich ist das kein esoterischer Humbug, sondern eine Fähigkeit, die jeder erlernen kann, sofern man dafür offen ist. Da ich mich schon seit längerer Zeit mit Krafttieren beschäftige und mich auf der feinstofflichen Ebene zu Tieren verbunden fühle, ist dieses Buch eine Bereicherung für mich. Ich werde mich sicherlich noch eingehender mit dem Thema beschäftigen und freue mich auf eine Fortsetzung des Romans.

Fazit: Eine berührende Geschichte, die dazu anregt, sich mit dem eigenen Leben zu beschäftigen.

  (24)
Tags: lebenskrise bewältigen, neustart, tierkommunikation, wolfsbruder   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"fantasy":w=3,"dima zales":w=2,"liebe":w=1,"hass":w=1,"urban fantasy":w=1,"zauberer":w=1,"mystik":w=1,"zauberei":w=1,"fantasy buch":w=1,"schock":w=1,"zauberin":w=1,"teil ":w=1,"zaberer":w=1,"der zaubercode":w=1,"mozaika verlag":w=1

Der Zaubercode (Der Zaubercode: Teil 1) (German Edition)

Dima Zales , Anna Zaires
E-Buch Text: 402 Seiten
Erschienen bei Mozaika Publications, 31.07.2014
ISBN 9781631420153
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"ernährung":w=1,"energie":w=1,"abnehmen":w=1,"gesunde ernährung":w=1,"ketose":w=1,"ketogene ernährung":w=1
Rezension:

Inhalt: In diesem kleinen Büchlein gibt der Autor Dennis Streichert hilfreiche Tipps für die Ketogene Ernährung. Ziel ist es, sich möglichst konstant kohlenhydrat- und zuckerarm zu ernähren, um mehr Power im Leben zu erlangen. Erläutert werden die Vorteile dieser Ernährungsform und wie man sie am besten umsetzt. Anbei befindet sich auch eine Liste an Lebensmitteln, die besonders gut für die Ketogene Ernährung geeignet sind, sowie eine Reihe an abwechslungsreichen Rezepten.

Meine Meinung: Das Buch eignet sich gut als Einstieg in die Ketogene Ernährung. Um in den Zustand der Ketose zu kommen, sollte man sich diszipliniert kohlenhydratarm ernähren und gesunde hochwertige Fette zu sich nehmen. Natürlich ist auch regelmäßige Bewegung wichtig, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Da ich ein Genussmensch bin, stelle ich mir die Umstellung auf eine Ketogene Ernährung nicht ganz einfach vor, denn zwischendurch esse ich auch gerne mal ein Stück Kuchen. Außerdem kommen nicht alle empfohlenen Lebensmittel für mich in Frage, da ich mich vegetarisch ernähre. Auf alle Fälle wurde ich dazu angeregt, mich näher mit dieser Ernährungsform zu beschäftigen und es gibt diesbezüglich auch Bücher für Veganer und Vegetarier. Insgesamt fand ich den Inhalt aber sehr informativ und teilweise auch gut anwendbar.

Fazit: Guter und verständlicher Ernährungs-Ratgeber

  (44)
Tags: gesunde ernährung   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"drogen":w=1,"folter":w=1,"münchen":w=1,"80er jahre":w=1,"filmbranche":w=1,"schickeria":w=1,"schwabing":w=1,"pornos":w=1

Isargrauen: Kriminalroman

Max Winter
Flexibler Einband: 204 Seiten
Erschienen bei Independently published, 26.08.2018
ISBN 9781719897624
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Die Geschichte spielt im Jahre 1989 in München. In der Filmbranche laufen die Geschäfte glänzend. Die Hauptfigur Jana ist Produktionsfahrerin beim Film und hat sehr gut zu tun. Ganz in ihrer Nähe wird eine grausam zugerichtete Leiche gefunden und Jana weiß nicht, dass sie den Toten gut gekannt hat. Plötzlich verschwindet auch noch ihr Freund Olli spurlos. Zuvor brachte er ein paar Videokassetten mit nach Hause. Darunter befindet sich ein sogenannter „Snuff Film“ der Jana in die Hände fällt. Sie sieht darauf wie eine junge Frau gefoltert und anschließend ermordet wird. Geschockt bringt sie den Film zur Polizei und meldet gleichzeitig ihren Freund als vermisst. Die Polizei nimmt die Ermittlungen auf, tappt aber im Dunkeln. Die Zeit drängt, denn Jana gerät bald darauf selbst in tödliche Gefahr.

Meine Meinung: Ich fand es interessant, mal etwas aus der Filmbranche zu lesen, dass war bisher neu für mich. Diesbezüglich vermittelt der Autor auch aufschlussreiche Einblicke. Die Handlung gestaltet sich unterhaltsam und spannend, aber auch vorhersehbar. Ich hätte gerne noch mehr über die polizeiliche Ermittlungsarbeit erfahren, die zum Ende hin kaum noch erwähnt wird. Das Ende selbst kam dann doch etwas zu abrupt für mich. Dennoch hat mir die Idee des Buches samt seiner Charaktere gut gefallen.

Fazit: Unterhaltsamer Regionalkrimi mit einigen spannenden Szenen

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=3,"leben":w=1,"anthologie":w=1,"short stories":w=1,"sammelband":w=1,"kurzweilig":w=1,"doppelleben":w=1,"lebensweisheiten":w=1,"nachdenken":w=1,"brustkrebs":w=1,"bunt":w=1,"geschichtensammlung":w=1,"erschrecken":w=1,"demo":w=1,"seemannsgarn":w=1

Achtzehn

Lyl Boyd
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.12.2018
ISBN 9783748110224
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: In dieser Ausgabe „Achtzehn“ befinden sich sechs gesammelte Werke von Lyl Boyd. Die Geschichten zeichnen sich durch ihre Kürze aus und die jeweilige Handlung ist einzigartig und aussagekräftig. Es werden hauptsächlich Themen aus dem Alltag der Protagonisten beschrieben und das Ende wird von einer Pointe begleitet.

Meine Meinung: Ich habe schon viele Kurzgeschichten von Lyl Boyd gelesen und sie sind jedes mal wie eine Wundertüte für mich, weil ich so gespannt bin was drinsteckt und welche Überraschung auf mich wartet. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht, denn sämtliche Ereignisse und Charaktere wurden meisterhaft in Szene gesetzt und zum Schluss gab es wieder den Wow-Effekt, den ich so liebe. Die Auswahl an Geschichten ist eine gute Mischung aus Spannung, Humor und Tiefgründigkeit. Wer unterhaltsame Short Stories sucht, ist hier richtig.

Fazit: Tolle Kurzgeschichten die zum Nachdenken anregen

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"krimi":w=3,"österr. krimi":w=1,"sprachgewandt und spannend geschrieben":w=1,"ermordete":w=1,"neonazi-szene":w=1,"kufstein":w=1,"tirol krimi":w=1

Dein ist die Schuld

Maria Höfle
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2018
ISBN 9783492501880
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Ermittlerin Dorothea Keusch war einst selbst Schülerin im katholischen Eliteinternat in Kufstein. Trotz schlimmer Erinnerungen an diese Zeit, ist sie gezwungen dort den Mord an der siebzehnjährigen Elena aufzuklären und muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da der Fall als Selbstmord abgewickelt wird und Dorotheas Vorgesetzter nicht möchte, dass sie weitere Nachforschungen anstellt. Dorothea hält sich jedoch nicht an diese Anweisung und ermittelt auf Drängen eines Kollegen von der Mordkommission eigenmächtig weiter. Damit macht sie sich nicht nur Feinde, sondern setzt auch ihre Karriere aufs Spiel.

Meine Meinung: Das Gesamtpaket dieses Buches hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig, die Hauptfigur und weitere Mitwirkende sind interessant und die Handlung baut sich spannend auf. Die Ermittlerin Dorothea Keusch wird gut dargestellt, denn sie ist nicht perfekt, sondern hat ihre Ecken und Kanten. Trotz einiger Selbstzweifel bleibt sie am Ball und lässt sich nicht unterkriegen, was erstaunlich ist, zumal sie überwiegend auf sich alleine gestellt ist. Die Autorin hat auch wichtige und interessante Themen in die Handlung integriert, wie beispielsweise Mobbing, Missbrauch an Schülern und Neonazismus.

Fazit: Ein gut durchdachter Krimi für fesselnde Lesestunden

  (27)
Tags: ermordete, krimi, neonazi-szene, sprachgewandt und spannend geschrieben   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 31 Rezensionen

"weihnachten":w=3,"kinderbuch":w=2,"drachen":w=2,"freundschaft":w=1,"kinder":w=1,"freunde":w=1,"weihnachtsmagie":w=1,"weihnachten kinderbuch":w=1,"weihnachtsdrache":w=1,"weihnachtsdrachen":w=1

Ferdinand der letzte Weihnachtsdrache

Audrey Harings , Stefanie Ziermann
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei AH Tales and Stories S.L., 25.11.2018
ISBN 9788494830341
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt: Weihnachtsdrache Ferdinand lebt einsam und alleine in einer Höhle. Er ist der letzte seiner Art, obwohl er eigentlich noch drei Geschwister hat. Die schlummern aber leider seit Jahrhunderten in magischen Dracheneiern. Erst wenn die Menschen wieder an Weihnachtsdrachen glauben, kann Ferdinand seine verlorene Magie zurückgewinnen und seine Geschwister zum Leben erwecken. Zum Glück plumpst eines Tages die Fledermaus Hugo in Ferdinands Höhle und gemeinsam tüfteln sie einen Plan aus, wie sie die Eier ausbrüten können.

Meine Meinung: Endlich eine Weihnachtsgeschichte von Audrey Harings! Den zauberhaften Weihnachtsdrachen Ferdinand habe ich sofort in mein Herz geschlossen, aber auch die Fledermaus Hugo. Außerdem spielt noch die Henne Hilde eine wichtige Rolle, auch sie fand ich einfach nur drollig. Kinder ab 6 Jahren werden diese Geschichte lieben und Erwachsene werden Spaß dabei haben, sie vorzulesen. Die Handlung ist zauberhaft und steckt voller Magie, so wie man es in der Weihnachtzeit mag. Im Mittelpunkt steht freundschaftlicher Zusammenhalt und der Glaube an ein Weihnachtswunder.

Fazit: Ein magisches Abenteuer mit schönen Illustrationen. Sehr zu empfehlen!

  (31)
Tags: weihnachten kinderbuch   (1)
 
200 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.