SteffiFees Bibliothek

112 Bücher, 83 Rezensionen

Zu SteffiFees Profil
Filtern nach
112 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

gefah, eichhörnchen, ratten, alleine, freunde

CanGu auf der Suche nach Saphir

Audrey Harings
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei AH Tales and Stories S.L., 22.09.2017
ISBN 9788494667350
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

krimi, kurzgeschichte, thomas kowa, roadtrip, alkohol

Jack (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Thomas Kowa
E-Buch Text: 29 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 01.09.2017
ISBN 9783960871514
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein Mann fährt in völlig schlechter Verfassung mit seinem Auto durch die Gegend. Er glaubt, dass er zwei Frauen in seinem Kofferraum gefangen hält. Dabei hat er ein viel größeres Problem - sein Begleiter Jack.

Mit dieser spannenden Kurzgeschichte gewann Autor Thomas Kowa den 2. Preis im Krimi-Wettbewerb Süddeutsche Zeitung. Die Handlung ist kurz und knackig und regt zum Nachdenken an.
Mir hat es großen Spaß gemacht diesen Kurzkrimi zu lesen und ich kann ihm jedem der booksnacks mag nur empfehlen.

  (15)
Tags: alkohol, krimi, kurzgeschichte, schlechter gemütszustand   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

wien, brüder, tod, drogen, undurchsichtig

Schmidt ist tot

Raoul Biltgen
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Verlag Wortreich, 04.09.2017
ISBN 9783903091313
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Schmidt Patrick kann es kaum glauben, als ihm die Polizei telefonisch mitteilt, dass sein Bruder Schmidt René tot sei. Daraufhin reist der Luxemburger nach Wien, wo sein Bruder zuletzt gewohnt hat. Beide hatten nur wenig Kontakt zueinander und nach und nach stellt Patrick fest, dass er seinen Bruder kaum kannte. In Wien erfährt er auch noch, dass René ein gefährlicher Waffenhändler und Terrorist gewesen sein soll und im Gefängnis Selbstmord begangen hat. Als er jedoch auf Renés Freundin trifft, hört er eine ganz andere Version und fängt an, der Polizei gegenüber misstrauisch zu werden. Bald darauf wird er beschattet und verfolgt und gerät selbst in Gefahr. Patrick möchte endlich die ganze Wahrheit erfahren und wissen, welches Geheimnis René tatsächlich mit ins Grab genommen hat.


Meine Meinung: Dem Autor Raoul Biltgen ist mit diesem Werk ein beeindruckender Krimi gelungen, toll und gefühlvoll erzählt, mit einer guten Mischung aus Tragik und Humor. Gut gefallen hat mir der Spannungsaufbau und wie sich die Geheimnisse um Schmidt René langsam gelüftet haben. Die Charaktere sind sehr authentisch, besonders der Hauptprotagonist Schmidt Patrick, der immer wieder in die Vergangenheit zurückblickt um im Nachhinein Geschehnisse zu deuten, die damals im Elternhaus passiert sind. Er kämpft geradezu darum, den abgründigen Fall um seinen Bruder herum aufzuklären. Mich hat die Geschichte um das ungleiche Brüderpaar sehr berührt, beide waren sich so fremd, jeder hat sein Leben geführt - nichts ahnend, dass eines Tages so ein Unglück passieren könnte. Außerdem wird auch das kritische Thema Polizeigewalt beleuchtet, was der Geschichte einen Bezug zur Realität verleiht. Insgesamt ist „Schmidt ist tot“ ein toller Krimi, der spannend bis zum Schluss bleibt.


Fazit: Von mir gibt’s fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung!

  (17)
Tags: drogen, familiengeheimnis, gewalt, polizei, terrorist, ungleiche brüder, waffen, wien   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

tierethik, gnadenhof, vegetarisch, philosophie, wissen

Artgerecht ist nur die Freiheit

Hilal Sezgin
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 19.10.2015
ISBN 9783492308441
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

schweiz, mord, kaum schlafen, vertuschen, medikament

Erik Lindberg ermittelt (Thriller-Bundle, Thriller, Kriminalthriller) (Kommissar Erik Lindberg-Reihe)

Thomas Kowa
E-Buch Text: 819 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 11.04.2017
ISBN 9783960871286
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Diese Gesamtausgabe enthält zwei spannende Thriller, die aus der Feder von Thomas Kowa stammen. In Band 1 „Remexan“ ermittelt Kommissar Erik Lindberg in einem sehr makaberen Fall, in dem ein Serienmörder seine Opfer verstümmelt wie Versuchsaffen. Ob militante Tierschützer dahinterstecken? Viele Hinweise deuten auf den Pharmakonzern Geneknov, der das neue umstrittene Medikament „Remexan“ auf den Markt gebracht hat, welches den täglichen Schlafbedarf auf eine Stunde verkürzt. Der Boss des Pharmakonzerns wurde eiskalt ermordet und nicht nur er, sondern auch eine Prostituierte, die an einer Remexan-Studie teilgenommen hat. Kommissar Lindberg gerät schnell unter Druck und auch privat läuft nicht alles rosig bei ihm, denn seine Freundin liegt im Koma und ein Schwerstkrimineller, der aus dem Knast ausgebrochen ist, macht ihm das Leben schwer.
In Band 2 „Redux“ werden mehrere Frauen ermordet und nach einem bestimmten Ritual getauft und anschließend bestattet. Kommissar Lindberg stößt auf eine Sekte, die das jüngste Gericht heraufbeschwört. Es tauchen Bekennerbriefe auf, die Spuren von Anthrax (Milzbrand) aufweisen. Eine Studentin kann dem Täter entkommen und wird für Erik Lindberg zu einer wichtigen Zeugin. Doch wieder einmal rennt ihm die Zeit davon. Der Bundesanwalt droht dem Kommissar damit, ihm den Fall zu entziehen, wenn er ihn nicht innerhalb von 2 Tagen gelöst hat.

Meine Meinung: Beide Bände haben bei mir geradezu eine Lesesucht ausgelöst. Ich fühlte mich wie in einem spannenden Filmkrimi, hatte ständig alles bildhaft vor Augen und habe gehofft und gebangt, dass am Ende alles gut ausgehen wird. Die Handlungen sind gut durchdacht und gründlich recherchiert worden. Besonders die Charaktere haben mir gefallen, ob Ermittler, Täter oder Opfer, allesamt sind sie sehr interessant und authentisch. Kommissar Lindberg ist mir richtig ans Herz gewachsen, mit seiner ganz eigenen Art zu ermitteln, aber auch mit seinen vielen Facetten. Ich kann es kaum erwarten mehr von ihm zu lesen.

Fazit: Fesselndes Lesevergnügen für Thrillerfans!

  (31)
Tags: kriminallfall, medikament, milzbrand, mord, ritual, schweiz, thriller, tierschützer   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

china, yeti, lyl boyd, yunnan, abenteuer

Yeti

Lyl Boyd
E-Buch Text
Erschienen bei BoD E-Short, 07.08.2017
ISBN 9783744893039
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Eine junge Frau reist nach China in die Provinz Yunnan um sich mit den Traditionen ihrer Heimat zu befassen. Dort trifft sie am Erhai-See einen jungen Abenteurer, der sich davon überzeugen will, dass es keine Yetis gibt, denn er kann sich nicht vorstellen, dass einst sein Onkel im Yunling-Gebirge welche gesehen hat. Ebenfalls neugierig geworden, welche Wesen der Onkel wohl gesehen haben mag, begleitet die junge Frau den Abenteurer in die Wildnis. Tatsächlich treffen sie ein paar zottelige Wesen, die aufrecht auf zwei Beinen laufen und komische Geräusche von sich geben. Aber handelt es sich dabei um Yetis?

Meine Meinung: Auch mit dieser Kurzgeschichte konnte mich der Autor Lyl Boyd wieder überzeugen. Der Inhalt wurde gut recherchiert, denn die beschriebene traditionelle Fischfangmethode mit Hilfe von Komoranen gibt es wirklich und auch der Schauplatz ist real. Hinzu kommt eine gute Portion Fantasie und die Botschaft, wie wenig Rücksicht Menschen auf Tiere und Umwelt nehmen, wenn sie damit Profit machen können. Die Handlung ist spannend, besonders die Atmosphäre in der Wildnis, das hat der Autor gut rübergebracht.

Fazit: Spannend, kurzweilig und sehr interessant!

  (19)
Tags: abenteuer, china, kurzgeschichte, tierquälerei, tradition, wildnis, yeti   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

irland, liebe, das glück ist einen flügelschlag entfernt, stefanie lahme, roadtrip

Das Glück ist einen Flügelschlag entfernt: Ein Irland-Roman

Stefanie Lahme
E-Buch Text: 378 Seiten
Erschienen bei Forever, 07.08.2017
ISBN 9783958182059
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt: Lukas und Josefine lernen sich auf der Fähre nach Irland kennen. Bei einem Glücksspiel gewinnen sie einen gemeinsamen Aufenthalt in einem Ferienhaus. Da jedoch beide nicht gegensätzlicher sein können, ist es ihnen unvorstellbar den Urlaub miteinander zu verbringen. Dennoch reisen sie zunächst gemeinsam quer durch Irland, um gegeneinander in einem Battle anzutreten. Derjenige der die meisten perfekten Tage organisiert, bekommt am Ende das Ferienhaus. Während dieser Reise, lernen Lukas und Josefine sich immer besser kennen und versuchen – manchmal auf spaßige Art und Weise – mit den Macken des anderen umzugehen. Lukas ahnt zunächst nicht, dass die fröhliche Josefine ein Geheimnis verbirgt.

Meine Meinung: Die Geschichte stammt aus der Feder von Stefanie Lahme, die wahrlich eine Irland-Kennerin ist. Diese romantische Liebesgeschichte führt den Leser die irische Westküste entlang und man erfährt eine ganze Menge über die Sehenswürdigkeiten und Traditionen der grünen Insel. Alles wird so liebenswürdig und anschaulich beschrieben, dass man am liebsten so schnell wie möglich selbst dort hinreisen möchte. Besonders neugierig haben mich die Papageientaucher und die irischen Pubs gemacht. Außerdem hat mich die Liebesgeschichte sehr berührt, denn sie ist keine null-acht-fünfzehn Lovestory, sondern eine Geschichte mit Gehalt. Die beiden gegensätzlichen Hauptfiguren hat die Autorin sehr gut dargestellt. Sie haben ihre Ecken und Kanten und ich habe mich gefragt, mit wem ich lieber meinen Urlaub verbringen würde. Keine einfache Frage, denn es handelt sich um eine Chaotin und einen Erbsenzähler. Der humorvolle Schreibstil und die vielen lustigen Dialoge haben mich gut unterhalten und immer wieder zum Schmunzeln gebracht. Ich hätte ewig weiterlesen können und kann das Buch jedem Irland-Fan, aber auch jedem der warmherzige Liebesgeschichten mag, wärmstens empfehlen.

Fazit: Humorvolle Unterhaltung, tolle Charaktere und eine traumhafte Kulisse.

  (28)
Tags: gegensätze, irische pubs, irland, liebesroman, papageientaucher, roadtrip   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

magie, freundschaft, tiere, fantasy, magische steine

Die sechs magischen Steine

Daniela Böhm
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.07.2017
ISBN 9783744800303
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Als eines Tages der Adler Araun eine Traumbotschaft seiner Urahnen erhält, weiß er, dass es Zeit ist die magischen Steine zu finden. Es sind sechs an der Zahl, wobei der magische Rubin als verschollen gilt und über den schwarzen Diamanten ist nichts bekannt. Die Steine müssen an einen gemeinsamen Ort gebracht werden, damit die Erde und ihre Bewohner gerettet werden können. Schon lange steht es schlecht um die Erde, da die Menschen das Bewusstsein für die Tiere und die Natur verloren haben. Araun erhält unter anderem Unterstützung von einem weisen Wolf, einer pfiffigen Ratte und einem mutigen Wasserschwein. Aus der Ferne werden sie von der Schneeeule Lila, die über starke magische Kräfte verfügt, geschützt. Doch leider gibt es auch einen sehr mächtigen und bösen Feind aus einer längst vergangenen Zeit, der das Vorhaben der Tiere unbedingt verhindern will.

Meine Meinung: Die Autorin Daniela Böhm setzt sich aktiv für den Tierschutz ein, was sich deutlich in der Geschichte widerspiegelt. Besonders gut hat mir gefallen, wie sie Fantasie und Realität miteinander verknüpft hat. Die Handlung ist sehr spannend und es ist wirklich rührend, wie sich die Tiere für die Rettung der Erde einsetzen und prima zusammenhalten, obwohl sie alle sehr unterschiedlich sind. Die Charaktere sind mir allesamt ans Herz gewachsen. Da ich selbst ein großes Herz für Tiere habe, hat mich die Geschichte umso mehr berührt, denn gerade der Bezug zur Realität regt einen zum Nachdenken an. Ich hoffe, dass viele der Leser so denken wie ich und sich mehr für die Welt und ihre Bewohner einsetzen werden, so wie die Tiere es in der Geschichte getan haben.

Fazit: Spannendes Abenteuer für kleine und große Tierfreunde. Klare Leseempfehlung!

  (28)
Tags: edelsteine, fantasy buch, gefahr, magie, mut, rettung der erde, tierschutz   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kamera, natur, steinkauz, freundschaft, schneeeule

Wo die Liebe hinfliegt

Tanja Brandt
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 11.11.2016
ISBN 9783431039696
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

meerjungfrau, musik, monster, marismera - die insel der zaubermagie, kinderbuch

Marismera

Anna-Maria Nagy
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei epubli, 01.02.2016
ISBN 9783737553001
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt: Das hätte Veronica sich nicht träumen lassen, dass sie kurz nachdem sie zu ihrem Vater gesagt hat: „Ich laufe von zu Hause weg!“, auf eine fantastische Insel voller Magie gelangt. Eigentlich wollte sie ihrem Vater nur einen Schrecken einjagen, doch als sie mit ihrem Koffer am See steht, sieht sie auf einmal wie dort ein fliegendes Boot landet. Sie kann ihren Augen kaum trauen, als sie plötzlich einem sprechenden Hund und einer sprechenden Katze gegenübersteht. Beide stammen aus Marismera, einer vom Rest der Welt abgeschnittenen Insel. Sie bitten Veronica, mit ihnen dorthin zu reisen, damit sie ihnen dazu verhelfen kann, deren einstige menschliche Gestalt wiederzuerlangen. Dazu muss sie auf der Insel allerdings die acht Zaubersmaragde finden, die überall versteckt sein können. Veronica lässt sich auf dieses Abenteuer ein und lernt bald darauf neue und außergewöhnliche Freunde kennen. Allerdings steckt ihre Mission auch voller Gefahren, denn im Urwald der Insel, lauert ein schauderhaftes Monster, das auf jeden Fall verhindern will, dass Veronica ihr Ziel erreicht.

Meine Meinung: Zunächst hat mir das wunderschöne Cover sehr gut gefallen, denn mit den Meeresfarben ist es ein wahrer Blickfang. Und auch die Geschichte hat mich schnell in ihren Bann gezogen, da der Schreibstil von Anna Maria Nagy schön lebendig und anschaulich ist. Die Handlung ist ideenreich, fantasievoll und gut durchdacht. Ich habe mit der Hauptfigur und ihren Freunden mitgezittert und gehofft, dass am Ende alles gut ausgehen wird. Mit Marismera, hat die Autorin eine magische Welt mit tollen Bewohnern geschaffen. Als Leser möchte man am liebsten selbst dorthin reisen und in die klaren Fluten tauchen.

Fazit: Fantasievoller Abenteuerroman für Kinder ab 10 Jahren, aber auch für ältere Leser geeignet. Klare Leseempfehlung!

  (19)
Tags: abenteuergeschichte, freundschaft, liebe, magie, meer, meerjungfrau, monster, musik, mut   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

frankreich, normandie, liebe, neue wege gehen, familie

Ein Sommer in der Normandie

Nadine Roux
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei epubli, 29.06.2017
ISBN 9783745090352
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Die erfolgreiche Krimiautorin Camille Brochard hat mit ihren 29 Jahren ein sehr kratzbürstiges und provokantes Verhalten. Sie genießt es TV-Moderatoren bloßzustellen oder ihre Hausangestellte zu triezen. Tief drin ist sie dabei alles andere als kalt und herzlos. Doch was hat sie so verbittert gemacht? Und wieso leidet sie plötzlich unter einer Schreibblockade? Auf Anraten ihrer ungeliebten Lektorin hin, reist Camille in die Normandie, weg von ihrem Ehemann Marc, zu dem sie schon seit einiger Zeit Abstand hält. Lediglich zu ihrem Schwiegervater Georges hält sie eine gute Verbindung. in Trouville-sur-Mer wohnt Camille bei ihrer besten Freundin mit Familienanhang. Dort trifft sie auf viele außergewöhnliche Menschen, unter anderem auf den fröhlichen Koch Romain, der immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hat und versucht Camilles Panzer zu durchbrechen. Für Camille beginnt ein unvergesslicher Sommer.


Meine Meinung: „Ein Sommer in der Normandie“ ist der erste Roman von Nadine Roux. Der Schreibstil ist sehr anschaulich und bildhaft und es ist unverkennbar, dass die Autorin eine Frankreich Kennerin ist. Die ersten Kapitel habe ich recht flott gelesen, doch leider verlor die Geschichte für mich irgendwann an Spannung. Zum Ende hin wurde es aber wieder interessanter und das Ende selbst kam für mich auch stimmig rüber. Die Hauptfigur Camille ist ein schwieriger Charakter, mit dem man nicht unbedingt warm wird. Ich hatte oftmals Mitleid mit ihr, weil sie sich selbst im Weg stand und ihre Mitmenschen mit einer Fassade geblendet hat. Zum Glück gab es auch Momente in denen man als Leser gemerkt hat, dass sie tief in ihrem Herzen ein anderer Mensch ist. Von den weiteren Charakteren fand ich einige gut und andere eher mittelmässig. Als Frankreich Fan hat mir der Schauplatz gefallen, aber zum Teil waren es mir auch zu viele Beschreibungen von der Landschaft, was eher an einen Reiseführer erinnert hat. Insgesamt finde ich den Roman nicht allzu berauschend, sondern eher durchschnittlich.

Fazit: Leichter Roman für zwischendurch

  (25)
Tags: beziehungsprobleme, krise, neue wege gehen, normandie, schöne landschaften, schreibblockade, sommerroman   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 5 Rezensionen

kurzgeschichten, horror, wald, anthologien, natur

Wald: Anthologie

Iver Niklas Schwarz , Monika Grasl , Nadine Buch , Chris Tewes
Flexibler Einband: 164 Seiten
Erschienen bei Mondschein Corona Verlag, 22.06.2017
ISBN 9783960680765
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Dieses Buch entführt den Leser in die geheime Welt der Wälder und zeigt anhand von 6 spannenden Kurzgeschichten, wie unheimlich es dort sein kann. Hier ein kurzer Überblick:

In „Die letzten weißen Flecken auf der Karte“ von Iver Niklas Schwarz, begibt sich ein Vermessungstrupp in die Tiefe eines Waldes, um die Kartierung des Totenbergs und seiner Umgebung vorzunehmen. Am Ziel angekommen, gerät die Expedition total außer Kontrolle.

In „Aokigahara“ von Monika Grasl, kommt es zu einem Flugzeugabsturz mitten in einem verfluchten Waldgebiet.

In „Stumme Zeugen“ von Nadine Buch, begegnet die Hauptfigur bei einem Waldspaziergang drei Fremden und wird prompt von der Vergangenheit eingeholt.

In „Das Netz“ von Chris Tewes, wird eine Wanderung zum Horrortrip.

In „Der Wald der Dryaden“ von Nina Krumschmidt, erfahren fünf junge Menschen, an der eigenen Haut, wie erbarmungslos der Wald sein kann.

In „Die Ruinen im Wald“ von Sarah Drews, lassen sich vier junge Wanderer leider nicht von einem Warnschild abschrecken, was fatale Folgen für sie hat.

Meine Meinung: Mich hat jede dieser Kurzgeschichten gut unterhalten und mir teilweise einen kalten Schauer über den Rücken laufen lassen. Die sehr unterschiedlichen Handlungen sind allesamt gut durchdacht und hätten reichlich Potenzial für einen Horrorthriller. Wer sich gerne gruselt und den Wald von seiner düsterern und geheimnisvollen Seite kennenlernen möchte, kommt hier auf seine Kosten.

Fazit: Kurzweiliges Lesevergnügen für Horrorfans und Liebhaber spannender Geschichten.

  (32)
Tags: anthologien, horror, kurzgeschichten, spannende handlung, wald   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

fabelwesen, impress, magie, drachen, packend

Die wundersame Welt der Fabelwesen. Abigail & Darien

Vanessa Riese
E-Buch Text: 267 Seiten
Erschienen bei Impress, 01.06.2017
ISBN 9783646602753
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Die siebzehnjährige Abigail lebt bei ihrer Tante, tief verborgen in einer Hütte im Wald. Gemeinsam versorgen sie kranke und verletzte Fabelwesen.Tagtäglich begegnen Abigail Drachen, Feen, Einhörner und viele andere magische Tiere. Sie würde liebend gerne ihre heilenden Kräfte bei der Behandlung der Tiere einsetzen, doch aus irgendwelchen Gründen, hat die Tante es ihr verboten. Als sie schließlich bei einer heiklen Situation heimlich ihre Gabe einsetzt, ändert sich schlagartig ihr Leben. Sie trifft auf den gutaussehenden und charmanten Darien und erfährt immer mehr über ihre wahre Bestimmung.

Meine Meinung: Das magisch aussehende Cover und der Titel haben mich sofort neugierig gemacht, denn ich liebe Fabelwesen. Die Geschichte wird aus Abigails Sicht erzählt und der Schreibstil liest sich locker und flüssig. Abigail kommt als Hauptfigur zunächst sehr aufgeschlossen und selbstsicher rüber, doch bei einigen Szenen wunderte ich mich manchmal über ihre Handlungsweise oder über ihre Gedankengänge, die hin und wieder ein wenig unüberlegt oder unreif wirkten. Dennoch war sie mir als Charakter aber sympathisch, denn sie geht mutig ihren Weg und lässt sich von anderen nichts vorschreiben. Auch die weiteren Charaktere haben mir gefallen, wie z.B. Darien, der junge Mann mit den saphirblauen Augen, zu dem Abigail sich hingezogen fühlt. Außerdem trifft man in der Geschichte auf viele verschiedene Fabelwesen, von einigen hatte ich noch nie etwas gehört und hätte diesbezüglich gerne mehr erfahren. Hier wäre vielleicht ein Glossar oder Fabelwesenverzeichnis hilfreich gewesen. Das Ende war für meinen Geschmack etwas zu abrupt, doch ansonsten war es stimmig und hat mir gefallen.

Fazit: Unterhaltsamer Lesespaß für Fantasyfans und alle die Fabelwesen lieben.

  (24)
Tags: fabelwesen, fantasieroman, gefahr, heilende kräfte, jugendbuch, magie, verliebt sein   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Spur des Mondbären

Gill Lewis , Siggi Seuß
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.12.2016
ISBN 9783423717137
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

reiseführer, slowenien, entdeckung, abenteuer, reise

Fantastische Reisen: Liebesgeschichten, Mythen und Legenden - PIRAN: Nicht nur für Reisende!

Pia Kovarik
E-Buch Text: 38 Seiten
Erschienen bei null, 22.06.2017
ISBN B0735H1S8G
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: In diesem kurzweiligen Büchlein geht es um die malerische Mittelmeerstadt Piran, im äußersten Südwesten Sloweniens. Dort begegnen sich Louisa und Franz zum ersten Mal. Es geht sehr romantisch zwischen ihnen zu, denn Franz erweist sich als zuvorkommender Stadtführer, der einiges über Piran zu berichten hat. Er verzaubert Louisa mit den schönsten Liebesgeschichten, Mythen und Legenden. In seinen Erzählungen geht es um:

- Das Venizianerhaus

- Die Legende des Heiligen Georg

- Pirans Campanile – Erzengel Michael

- Die Meerjungfrau

Meine Meinung: Die Geschichten haben mich mal wieder verzaubert. Nachdem ich schon einiges von der Autorin Pia Kovarik gelesen habe, bin ich auch diesmal wieder von dem märchenhaften Schreibstil angetan. Ich war geradezu in den Geschichten versunken, was sich für mich wie eine kleine Urlaubsauszeit angefühlt hat. Piran scheint wirklich eine Reise wert zu sein. Zu jeder Geschichte gibt es ein wunderschönes Bild, so dass man als Leser einen Eindruck erhält. Dieser Reiseführer der anderen Art konnte mich vollauf überzeugen.

Fazit: Ein magisches Lesevergnügen für alle die gerne reisen und märchenhafte Geschichten lieben.

  (39)
Tags: kurzgeschichte, legenden, liebesgeschichte, mythen, piran, reiseführer, romantik   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

freundschaft, abenteuer, kinderbuch, zauberer, leserunde

Keylam und der Stachel des Bösen

Anne Schmitz
E-Buch Text: 67 Seiten
Erschienen bei Amazon Media, 07.12.2016
ISBN B01N7COT9W
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Im zweiten Teil der Keylam-Trilogie, begeben sich die Tallinge Keylam und Saomi auf die Insel der Elfen, um für Keylams violetten Kristall ein geflochtenes Band aus Elfenhaar zu besorgen. Vom Zauberer Nu erfährt Keylam, dass der Kristall magische Kräfte hat und stark mit ihm verbunden ist. Keylam möchte von nun an ein Kämpferling sein und sich gegen den bösen Zauberer Skarkorok stellen. Unterwegs erlebt er viele Abenteuer und trifft auf einige außergewöhnliche Wesen.

Meine Meinung: Wie schon in der ersten Keylam- Geschichte von Anne Schmitz, habe ich mich vom Anfang bis zum Ende gut unterhalten gefühlt. Das Wiedersehen mit den Tallingen hat mich gefreut, da sie ganz spezielle und drollige Geschöpfe sind, die ihre Aufgaben sehr ernst nehmen. Die Hauptfigur Keylam weiß endlich seine Bestimmung, denn er möchte ein Kämpferling sein und es ist toll mitzuerleben, wie mutig er sein Ziel verfolgt, gegen das Böse zu kämpfen. Auch diesmal geht es sehr fantasievoll und abenteuerlich zu. Die Kapitel sind kurzweilig, ideenreich und spannend geschrieben.

Fazit: Ein wunderbares Kinderbuch das neugierig auf den dritten Teil macht.

  (27)
Tags: abenteuer, drachen, freundschaft, kinderbuch, kristall, mut, spinne, zauberer   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

orient, märchen, reise, seelenspiegel, meditation

Das Geheimnis des Seelenspiegels

Tom Glasauer
Fester Einband
Erschienen bei Ansata, 10.04.2017
ISBN 9783778775257
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Der junge Händler Mansaar fühlt sich seit einiger Zeit innerlich leer und antriebslos. Dabei ist er erfolgreich, hat eine liebe Familie und führt ein Leben in Wohlstand. Als es ihm immer schlechter geht, sucht er verschiedenen Ärzte auf. Doch die können ihm auch nicht weiterhelfen. Schließlich erfährt er vom geheimnisvollen Seelenspiegel und macht sich auf die Suche nach ihm, in der Hoffnung endlich geheilt zu werden. Doch die Reise die er antritt, ist alles andere als einfach, denn bis er sein Ziel erreicht hat, muss er viele Lektionen lernen.

Eine Erzählung aus Tausendundeiner Nacht, die unsere heutige Gegenwart widerspiegelt, in Bezug auf Burnout, Leistungsdruck und Entfremdung.

Meine Meinung: Ich fand die Geschichte zum einem sehr unterhaltsam und zum anderen aber auch hilfreich, da sie viele interessante Lektionen enthält. Das Buch ist somit eine Mischung aus abenteuerlicher Erzählung und Ratgeber. Als Leser erkennt man so einige Parallelen zum eigenen Leben und erhält viele Ratschläge für die Reise zu sich selbst, die, wie in dem Buch völlig richtig beschrieben, die wohl schwerste Reise des Lebens ist. Der Autor Tom Glasauer hat in „Das Geheimnis des Seelenspiegels“, seine eigenen Erfahrungen mit der Krankheit Burnout mit einfließen lassen. Im Anhang findet sich eine Meditationsanleitung zur inneren Einkehr.

Fazit: Ein Buch das man öfter lesen sollte, um die hilfreichen Lektionen zu verinnerlichen. Gut geeignet für alle, die mehr über sich selbst erfahren möchten und die Reise zu sich selbst antreten möchten.

  (35)
Tags: burn out, erkenntnisse, lebenshilfe, märchenhafte erzählung, mutlosigkeit, orient, reise zu sich selbst, seelenspiegel, verzweiflung   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

seuche, gefahr, mut, quarantäne, freundschaft

Windgeflüster in Fella

Lara Kessing
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 25.11.2016
ISBN 9781540515964
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Sorija spürt, dass hinter dem Wind, der seit Monaten über Fella wütet, etwas Ernsteres steckt. Diese Vorahnung bewahrheitet sich, als ein massiver Hagelsturm von einem Tag auf dem anderen, alles zerstört. Häuser werden unbewohnbar, so dass die Menschen Unterschlupf finden müssen.  Sorija flüchtet mit ihrer Familie und den Nachbarn in den Keller. Bald darauf erfahren sie, dass die Senk, eine Gruppe gewaltbereiter Fella-Bürger, draußen die Kontrolle übernommen haben. Sorijas Familie flüchtet vor den Senk und möchte zu dem Onkel reisen, der in einem anderen Sektor von Fella wohnt. Leider werden sie auf dem Weg voneinander getrennt und Sorija muss sich mit ihrer jüngeren Schwester Mirina alleine durchkämpfen. Als sie um die Sicherheit ihrer Schwester bedacht ist, passiert ihr ein gravierender Fehler. Es beginnt ein eiserner Kampf ums Überleben und die Senk bleiben dabei nicht die einzigen Feinde. Um ihr Ziel zu erreichen, muss Sorija ihre Angst ablegen und die Rolle ihres Lebens spielen.

Meine Meinung: Ich bin wirklich froh, dass ich den Auftakt dieser spannenden Geschichte kennenlernen durfte. Die Autorin Lara Kessing hat den Bogen raus, den Leser mitreißend zu unterhalten. Ich war immer wieder über die vielen Wendungen in der Story überrascht. Immer wenn ich eine ungefähre Vorstellung hatte, wie es weitergehen könnte, kam es plötzlich doch ganz anders. Es wirken sehr viele interessante und unterschiedliche Charaktere mit und auch der Schauplatz ist irgendwie außergewöhnlich. Besonders die Hauptfigur Sorija ist mir ans Herz gewachsen, da sie ihre Ängste in den Hintergrund stellt und für ihr Ziel kämpft, koste es was es wolle.

Fazit: Band 1 macht neugierig auf mehr. Absolut empfehlenswert!

  (28)
Tags: angst, dystopie, familie, freundschaft, gefahr, liebe, machtspiele, mut, seuche, unwetter, zusammenhalt   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

einhorn, märchen, fantasy, london, jagd

Nacht aus Schatten und Saphiren: Einhorn-Geschichten

Kerstin Arbogast
E-Buch Text: 128 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 27.04.2017
ISBN B0713TND28
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Diese Buch, geschrieben von Kerstin Arbogast, beinhaltet drei märchenhafte Kurzgeschichten, in denen Einhörner eine wichtige Rolle spielen.

In „Nacht aus Schatten und Saphiren“ kämpfen zwei Waisenkinder im viktorianischen London ums Überleben und bekommen von einem fantastischen Einhorn Unterstützung.

In „Das kalte Herz der Sterne“ geht es um eine tragische Liebesgeschichte, bei der ein Einhorn zugegen ist, welches stark an einen Hirschen erinnert.

In „Jagdherz“ hat ein französischer Adliger eine wundersame Begegnung im Wald, die für immer sein Leben verändert.

Jede dieser Geschichten hat eine spannende und außergewöhnliche Handlung. Mir gefiel, wie die Einhörner in Szene gesetzt worden sind und in unterschiedlichen Rollen gewirkt haben. Die Ideen der Autorin haben mir sehr gut gefallen und vor allem der anschauliche Schreibstil. Ich konnte mir alles bildlich vorstellen und habe zum Teil mit den Figuren mitgefiebert. Hier und da gab es auch mal Stellen, die ich ein wenig langatmig fand und nicht immer gefiel mir das Ende, aber größtenteils war das Buch für mich zufriedenstellend.

Fazit: Wer gerne fantasievolle und märchenhafte Geschichten liest, wird an dem Buch Freude haben. Ein kurzweiliges Vergnügen, nicht nur für Einhornfans.

  (47)
Tags: adel, einhorn, fantasy, jagd, liebe, london, märchen, schwestern, tragisch, wald   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

märchen, abenteuer, liebe, könig, chihuahua

Die Saga der wahrhaften Märchen: Die wahrhafte Prinzessin auf der Erbse

Pia Kovarik
E-Buch Text
Erschienen bei Pia Kovarik, 25.05.2017
ISBN B072FS1WW8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Die wahrhafte Prinzessin auf der Erbse kommt nicht aus dem Menschenreich, sondern - wie man auf dem in rosa gehaltenen Cover erkennen kann: aus dem Hundereich. Prinzessin Lilly ist eine Chihuahua Hündin und die Königstochter des mächtigsten Chihuahua-Königs aller Zeiten aus dem sagenumwobenen Land der Azteken. Lilly ist wunderschön, außerdem wissbegierig und unwahrscheinlich abenteuerlustig. Der Chihuahua- König würde sich darüber freuen, wenn er seine  Tochter in Sicherheit wüsste und sie mit einem edlen und tugendhaften Mann verheiraten könnte. Lilly möchte aber lieber auf Reisen gehen und sich die ganze Welt anschauen. Der König kann seiner Tochter keinen Wunsch abschlagen und befehligt seinem treuesten Hauptmann, die Prinzessin zu begleiten und gut auf sie Acht zu geben. Mit einem Schiff geht es schließlich in Richtung Europa. Gefolgt von ihrem Beschützer, erlebt die Prinsessin so einige Abenteuer und verliebt sich sogar in den gutaussehenden Cavalier King Charles Spaniel. Aber ist er wirklich der Richtige für Lilly? Eines weiß die Prinzessin mit Sicherheit: Sie mag keine Erbsen! Weder im Essen, noch unter der Matratze.

Meine Meinung: Die Autorin Pia Kovarik hat es wieder einmal geschafft, ein altes Märchen neu zu beleben, indem die Protagonisten Hunde sind und die Handlung dadurch einen etwas anderen Verlauf nimmt. Einige Ähnlichkeiten zu dem bekannten Märchen "Die Prinzessin auf der Erbse", sind natürlich vorhanden, was mich wirklich zum Schmunzeln gebracht hat, weil ich ja eine Hundeprinzessin vor Augen hatte. Und Lilly ist ist so, wie man sich eine Chihuahua Prinzessin vorstellt: Eigensinnig, hochmütig, ungeduldig und launisch. Wobei sie sich nicht für Mode, Schmuck und Prinzessinnen-Tamtam interessiert, was sie wirklich symphatisch macht. Stattdessen reist sie lieber um die Welt.
Der Schreibstil passt zu der Geschichte, denn er ist märchenhaft und humorvoll. Da es sich um eine Kurzgeschichte handelt, fliegt man relativ schnell durch die Seiten, was sich wunderbar für Zwischendurch eignet.  Nach  "Die wahrhafte Geschichte des Froschkönigs", ist mir auch dieses Märchen ans Herz gewachsen.

Fazit: Kurzweiliges und humorvolles Lesevergnügen!

  (39)
Tags: abenteuer, chihuahuas, hunde, könig, liebe, märchen, prinzessin auf der erbse, reisen   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 12 Rezensionen

drachenkinder, fantasie, neue identiät, infusion, drachen

Kind der Drachen 1 – Nebel oder Dunkelheit?

Sabine Hentschel
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei epubli, 09.06.2015
ISBN 9783737552226
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt: Immer wieder träumt Cara von einem geheimnisvollen Mann, eingehüllt in einem schwarzen Mantel. Er zieht sie in seinen Bann und sie fühlt sich zu ihm hingezogen. Ihre beste Freundin Lisy macht ihr klar, dass es sich lediglich um einen Traum handelt. Gemeinsam beschliessen sie, sich in der realen Welt mit ein paar Jungs zu treffen. Bald darauf verabredet Cara sich mit Rey und bei einem gemeinsamen Ausflug - bei dem auch Lisy und Reys Freund Stene mit dabei sind, nehmen die Dinge ihren Lauf. Drei dubiose Gestalten verabreichen Cara und Lisy eine Infusion mit Drachenblut. Dieses Experiment endet dramatisch und hinterlässt Spuren bei Cara.  Danach reist sie mit Rey zum Haus des Hüters - dem Wächter der Verdammten, um Antworten zu finden. Sie staunt nicht schlecht, als sie feststellt, dass es sich bei dem Hüter um den Mann aus ihren Träumen handelt. Er heisst Marces und es stellt sich heraus, dass er bereits auf Cara gewartet hat und bewusst in ihre Träume eingedrungen ist. Von nun an findet Caras Leben zwischen zwei Welten statt - der Sterblichen und der Unsterblichen. Für wen wird sie sich entscheiden? Für Rey (Nebel) oder Marces (Dunkelheit)?

Meine Meinung: Band 1 der Reihe "Kind der Drachen" hat mich gut unterhalten. Mir gefielen die vielen unterschiedlichen Charaktere und erste Einblicke in das Leben der Drachenkinder. Ab und an, fehlte es mir ein wenig an Spannung und hier und da, zog es sich auch mal in die Länge. Manchmal verwirrten mich die Perspektivwechsel, aber im Großen und Ganzen war die Geschichte  gut durchdacht und flüssig erzählt.

Fazit: Fantasievoller Auftakt, der neugierig auf die weiteren Bände macht.

  (19)
Tags: drachenkinder, fantasie, formwandler, freundschaft, infusion, jugendbuch, liebe   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 40 Rezensionen

drama, entführung, suche, thriller, russland

Katerina - Schatten der Vergangenheit

Jennifer Wego
Flexibler Einband: 222 Seiten
Erschienen bei Roman Verlag, 19.02.2017
ISBN 9781946332073
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieser Roman ist sehr außergewöhnlich, denn als Leser weiß man nicht, ob die Hauptfigur männlich oder weiblich ist und somit auch nicht, wie sie heißt. Man bekommt die Möglichkeit, die Geschichte aktiv mitzugestalten, wodurch die eigene Fantasie angeregt wird. Im Mittelpunkt steht die Suche der Hauptfigur nach den leiblichen Eltern. Ihre falschen Eltern, hatten sie als Baby entführt. Von einem Privatdetektiv hat sie Informationen über ihre richtige Mutter bekommen und begibt sich daraufhin auf eine aufregende Reise durch verschiedene Länder. Die Nachforschungen sind jedoch alles andere als einfach, so dass sie mit vielen Herausforderungen und auch Niederlagen zu kämpfen hat. Zum Glück steht ihr ein guter Freund zur Seite. Der Verlauf der Geschichte war mir oftmals zu temporeich. Es gab diverse Zeitsprünge, schnelle Ortswechsel und zum Teil überzogene Action. Meiner Meinung nach, war inhaltlich nicht alles gut durchdacht und realistisch. Auf alle Fälle fühlte ich mich jederzeit gut unterhalten und habe mit dem Protagonisten regelrecht mitgefiebert. Am Ende gab es für mich noch viele offene Fragen, was aber auch irgendwie nicht schlimm war, denn die Story war gewissermaßen ein „Experiment“ zum Mitgestalten. Die Autorin Jennifer Wego, hat bewusst einiges offen gelassen, damit man als Leser bei der Gestaltung mitarbeiten kann. Das war etwas ganz Neues für mich, was mir wirklich gut gefallen hat.

Fazit: Unterhaltsame Geschichte mit kleinen Schwächen, aber auch vielen Stärken.

  (32)
Tags: andere länder, drama, entführung, familie, freundschaft, gefahr, geheimnisse, suche nach leiblichen eltern   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kinderbuch, sprechende tiere, umweltzerstörung, wisperwald, brüder

Der Wisperwald

Jörg Benne
E-Buch Text: 150 Seiten
Erschienen bei null, 03.12.2015
ISBN B018Y1M6P8
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt: Die ungleichen Brüder Vincent und Julian verbringen eine Woche bei ihrer Großmutter auf dem Land. Die Großmutter wohnt direkt am Wisperwald und als die Kaninchen der beiden Brüder dort hineinlaufen und sie ihnen folgen, wundern sie sich, dass Tiere und Pflanzen sprechen können. Im Wald herrscht allerdings keine gute Stimmung, denn er soll zerstört werden, damit ein Einkaufszentrum gebaut werden kann. Von der Großmutter erfahren Vincent und Julian, dass jeder bisherige Versuch, dieses Unternehmen zu stoppen, leider misslang. Darüber sind die Brüder sehr traurig, weil ihnen die friedlichen Waldbewohner ans Herz gewachsen sind. Gemeinsam mit ihrer Großmutter, suchen sie nach einer Lösung.

Meine Meinung: Geschildert wird die Geschichte mal aus Vincents und mal aus Julians Sicht. Dieser Perspektivenwechsel hat mir gefallen, somit konnte man sich ein gutes Bild von beiden machen und die jeweiligen Situationen in die sie geraten sind, waren sehr bildhaft erzählt. Der Wisperwald wird absolut fantastisch beschrieben, mit all den wunderbaren Tieren und Bäumen. Als Leser spürt man geradezu, wie wichtig der Erhalt der Natur ist und es ist toll, wie die Brüder um diesen Erhalt kämpfen. Ich kann diese Geschichte jedem Naturliebhaber ans Herz legen, besonders natürlich den Kindern, für die sie schließlich geschrieben wurde. Die Botschaft, dass unsere Wälder und deren Bewohner wertvoll und schützenswert sind, wird gut herübergebracht. Der Aufbau ist spannend, mit überraschenden Wendungen und vielen fantasievollen Szenen.

Fazit: Ein tolles Kinderbuch, fantastisch erzählt, mit einer wichtigen Message!

  (49)
Tags: brüder, ferien, großmutter, kinderbuch, sprechende tiere, umweltmärchen, umweltzerstörung, wisperwald   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

tierheim, hunde, eifersucht, familie, kinderbuch

CanGu und die Kuchenkrümel

Audrey Harings
Flexibler Einband: 204 Seiten
Erschienen bei AH Tales and Stories S.L., 29.03.2017
ISBN 9788494667329
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt: Familie Jansen ist ganz aus dem Häuschen, denn die Hündin Coco hat drei kleine Welpen geboren! Die Kleinen sorgen zunächst für allerhand Action. Doch schon bald haben sie sich eingelebt und die Jansens beschließen in den Urlaub zu fahren. Die Hunde werden in Pflegefamilien untergebracht. Welpenhündin Gucci kommt auf einen Bauernhof mit vielen verschiedenen Tieren. Sie versteht sich mit allen gut, außer mit Kater Canelo, denn der möchte die Aufmerksamkeit seines Frauchens nicht mit Gucci teilen. Als Canelo der kleinen Hündin eine gemeine Falle stellt, nehmen die Dinge ihren Lauf.

Meine Meinung: Das ausdrucksvoll gestaltete Cover zeigt deutlich: Hund und Katze verstehen sich nicht. Das ist natürlich nicht ungewöhnlich, wie jeder weiß. Aber die Geschichte macht deutlich, wieweit Eifersucht führen kann. Die Tiere geben hier ein wunderbares Beispiel ab. Die Story ist kindgerecht und humorvoll geschrieben und ernste Themen, wie z.B. Krankheit und Tod werden gefühlvoll integriert. Kinder erfahren so einiges über Tierschutz und den Umgang mit Tieren. In erster Linie geht es aber um freundschaftlichen Zusammenhalt, was mir besonders gut gefallen hat. Im Buch findet man wunderschöne Illustrationen von den Tieren. Kleine und große Tierfreunde kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten, wie ich finde.

Fazit: Ein tierisches Abenteuer, welches ich nur empfehlen kann.

  (40)
Tags: bauernhof, eifersucht, hunde, katzen, mut, tierfreundschaft, tierheim, welpen   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

bären, wildnis, suche, umwelt, tiere

Seekers - Auf dem Rauchberg

Erin Hunter , Karsten Singelmann
Fester Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 11.09.2014
ISBN 9783407811158
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
112 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks