Stern007

Stern007s Bibliothek

23 Bücher, 9 Rezensionen

Zu Stern007s Profil
Filtern nach
23 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

dystopie, schweden, zukunft, jugendbuch, familie

Sturmland - Die Kämpferin

Mats Wahl , Gesa Kunter
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 01.02.2016
ISBN 9783446250918
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt :
Der zweite Band setzt ein Jahr später nach den Geschehnissen aus Band eins ein. Elins Tochter Gerda ist inzwischen zur Welt gekommen. Nachdem, die als Terroristin geltende, Karin, Elins Tante, der Familie einen Besuch abgestattet hat, wird Elin samt Gerda von der Regierung festgenommen und unter härtesten Bedingungen verhört. Bald darauf folgt die gefährliche Flucht.
Meine Meinung :
Nachdem mir der erste Band schon sehr zugesagt hat, legt der zweite Band noch eine Schippe drauf. Die Charaktere in diesem Buch, nebst der noch reifer gewordenen Protagonistin Elin, sind so vielschichtig, dass sich mir beim Lesen immer die Frage nach der Intention bzw. dem Gut und dem Böse stellte, welche alles andere als leicht zu beantworten ist. Mats Wahl versteht es den Leser hierdurch zum Grübeln und Zweifeln zu bringen. Nicht nur durch durch diese komplexen Wesenszüge sondern auch durch die rasante Abfolge an Geschehnissen, welche nicht selten für den Leser völlig überraschend erscheinen, wird man regelrecht an diese Story gefesselt. Seinem aus Band eins bekanntem Schreibstil bleibt Mats Wahl ein Glück treu. Erzählt wird im Präsens auf eine sehr nüchterne Art. Aus meiner Sicht passt dieser Stil aber sehr gut zu dieser Zukunftsvision. Eine Zukunftsvision die so erschreckend real erscheint. Als kleiner Kritikpunkt ist anzumerken, dass es kaum Erläuterungen für Nichtleser des ersten Bandes gibt, jedoch sehe ich dies nicht als großes Problem an, da der erste Band auch sehr lesenswert ist und zu viel Rückblenden, Kenner eher ermüden. Ein sehr großer Kritikpunkt hingegen ist für mich jetzt die Wartezeit auf Band drei.
Fazit:
Leser von Sturmland - die Reiter müssen diese Fortsetzung einfach lesen. Geboten wird eine fesselnde und erschreckend reale Zukunftsvision mit mitreißender Story.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

dystopie, schweden, zukunft, jugendbuch, familie

Sturmland - Die Reiter

Mats Wahl , Gesa Kunter
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 01.02.2016
ISBN 9783446249363
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt :
Schweden in der Zukunft. Das Land so wie wir es kennen gibt es nicht mehr. Naturkatastrophen wie heftige Stürme und Blutregen sind allgegenwärtig. Schnee gibt es gar nicht mehr dafür jedoch eine Plage an radioaktiv verseuchten Wildschweinen. Die Regierung kontrolliert alles und jeden und schreckt auch vor harten Verhörmethoden nicht zurück. Die Medien sind zensiert und es gibt terroristische Aktivitäten. Die Bevölkerung lebt also in Angst und Schrecken. So auch die Familie der 16 jährigen Elin, welche mit ihrem Bruder Vagn in einen Hinterhalt einer befeindeten Nachbarsfamilie gerät, woraufhin Elin aus Notwehr tötet und ihr Bruder Vagn gefangen genommen wird. Elin macht sich allein auf den gefährlichen Weg ihren Bruder zu retten.
Meine Meinung:
Dieses Buch ist der erste Band einer vielversprechenden Serie. Besonders gefesselt hat mich die Mischung aus Altertum und Moderne. Einerseits der Kampf ums überleben durch Selbstversorgung anderseits die moderne Technik die nicht nur bei der Überwachung Einzug gehalten hat. Generell habe ich den Eindruck, dass diese Zukunftsvision nicht allzuweit hergeholt ist. Es erscheint für mich alles vorstellbar und das macht mir schon ein mulmiges Gefühl. Die Story um die 16 jährige Elin hat mich schon von Beginn an begeistert. Elin ist ein sehr sympathischer, starker und bewundernswerter Charakter. Gerade für ihr Alter zeigt sie eine große Reife. Woran ich mich jedoch zugegebenermaßen erst gewöhnen musste, ist der innovative Schreibstil, welchen Mats Wahl in seinem Werk anwendet. Er bedient sich beim Erzählen des Präsens. Hierdurch wirkt die Erzählweise auf mich als sehr sachlich und nüchtern. Aber aus meiner Sicht passt es genau in diese Zukunftsvision und verstärkt beim lesen dieses unbehagliche Gefühl dieser Dystopie. Natürlich aber warten auch Gefühle wie Haß, Wut, Verzweiflung, Liebe und Trauer auf den Leser und zwar in rasanter Abfolge. Dadurch viel es mir wirklich schwer das Buch aus der Hand zu legen. Einzig eine Erklärung wie diese Welt zu eben dieser wurde fehlt mir. Und einige weitere Handlungsfragen bleiben offen, aber somit freue ich mich umso mehr auf die nächsten Bände.
Fazit:
Ich spreche eine absolute Leseempfehlung für alle aus, die ein erschreckend reales Zukunftsbild in Verbindung mit einer spannungsgeladenen Handlung miterleben möchte. Vorsicht : Sucht auf die folgenden Bände höchstwahrscheinlich !

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

170 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

humor, frauen, sachbuch, männer, klischees

Hinten sind Rezepte drin

Katrin Bauerfeind
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 21.01.2016
ISBN 9783596033966
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zum Inhalt :
Die Fernsehmoderatorin und Autorin Katrin Bauerfeind widmet sich in diesem Buch dem Frauenbild in verschiedensten Kategorien. Behandelt werden hierbei unter anderem die Bereiche : Beziehungen zwischen Mann und Frau, Religion, Wellnesswahnsinn, Gebärdienstverweigerung und noch viele mehr.
Meine Meinung:
Das Buch gliedert sich in 46 kurze, voneinander unabhängige Kapitel. Diese sind sowohl mit Klischees als auch persönlichen Anekdoten von Katrin Bauerfeind gespickt und kommen frech und teilweise überspitzt daher, jedoch haben sie sehr oft meinen Humor getroffen und mich zum Lachen gebracht. An vielen Stellen habe ich mich wiedererkannt und musste somit auch über mich selbst schmunzeln. Ein Buch, welches mir auf witzige Art einen Spiegel vor Augen hält, verdient für mich auf alle Fälle schon mal einen Pluspunkt. Aber wie so oft im Leben gibt es auch in diesem Werk Stellen, die mir zu überspitzt und teilweise etwas überheblich vorkamen. Durch die Kürze der Kapitel, konnte ich diese aber schnell hinter mir lassen und mich wieder ganz neuen Bereichen des Frauenbildes widmen. Einziger Minuspunkt hierbei war für mich persönlich, dass sich, durch diese Aneinanderreihung verschiedenster "Kurzgeschichten", ein Lesen am Stück als sehr schwierig gestaltete. Der Schreibstil zeichnet sich als frech und umgangssprachlich aus und läßt sich sehr gut und leicht lesen. Der Humor zieht sich in der gleichen Art durch jegliches Kapitel aber flacht keinesfalls ab. Die persönlichen Anekdoten aus dem Leben Katrin Bauerfeinds fand ich überaus gelungen und mutig und ich entwickelte besonders zur Oma eine große Sympathie. Und auch wenn man nicht jedes Kapitel so ernst nehmen sollte, gibt es durchaus Aspekte über die man sich Gedanken machen kann. Mir erging es besonders bei dem beschriebenen Wellnesswahn und den geschilderten Erziehungsproblemen so. Es steckt für mich viel Wahres darin. Das Thema des Frauenbildes gestaltet sich in meinen Augen als zeitlos, die Autorin aber versteht es daraus einen modernen und beachtenswerten Stoff darzustellen und das alles versehen mit einer großen Prise Humor. Für mich ein gutes Buch mit Leseempfehlung.
Fazit:
Wer sich auf moderne, humorvolle, kurzweilige und freche Art mit dem Frauenbild befassen möchte, ist bei diesem Buch gut aufgehoben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

projekt, trennung, rom, chiara, 10 minuten

Das Zehn-Minuten-Projekt

Chiara Gamberale ,
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag, 05.10.2015
ISBN 9783827012623
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt :
Als für Chiara plötzlich alles Lebenswerte zerbricht, indem ihr Mann sie verlässt und sie auch noch ihren geliebten Job verliert, da ihre Kolumne in einer Wochenzeitschrift durch einen Liebeskummerkasten ersetzt wird, rät ihr ihre Therapeutin sich jeden Tag mindestens 10 Minuten etwas völlig Neuem in ihrem Leben zu widmen. Chiara lässt sich auf dieses spannende Projekt ein und findet hierdurch nicht nur neue Bekannte und neue Eindrücke sondern es öffnet ihr die Augen. Sie findet sich selbst und gibt ihrem Leben eine Richtung.
Meine Meinung:
Obwohl die Kapitel selbst recht kurz gehalten sind und an eine Art Tagebuch erinnern, bekam ich als Leserin sehr schnell einen Bezug zur Protagonistin Chiara. Ich fand es aufregend, sie bei ihren täglichen Übungen begleiten zu dürfen und und mit ihr sowohl Glücksmomente als auch Rückschläge in Gedanken zu teilen. Als Leser bekommt man bei diesem Werk meiner nach wirklich interessante Denkanstöße geliefert und wird ermutigt Neues in seinem eigenen Leben zuzulassen und sich selbst zu überwinden. Manche 10 Minuten Übungen erscheinen vielleicht etwas albern oder fragwürdig, nichtsdestotrotz führt jede einzelne Chiara ein Stück weiter in eine neue Zukunft und führen zu Erkenntnissen. Chiara erlangt durch dieses Projekt entschieden mehr Selbstbewusstsein und es hat mir beim Lesen Freude bereitet diese Entwicklung Stück für Stück mitzuerleben.
Fazit:
Ich empfehle dieses ermutigende Buch allen Lesern die entweder selbst Neues in Ihrem Leben Eintritt gewähren möchten oder den Weg einer Frau begleiten möchten, welche sich von einer bemitleidenswerten schwächeren Person zu einer bewundernswerten und hoffnungsvollen Frau entwickelt. Und das allein durch 10 Minuten Ausbruch aus dem normalen Alltag.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

426 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 113 Rezensionen

thriller, mord, folter, spannung, karin slaughter

Pretty Girls

Karin Slaughter , Fred Kinzel
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.12.2015
ISBN 9783959670074
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt :
Dieses Mal habe ich wirklich Schwierigkeiten den Inhalt gut darzustellen, da ich keinesfalls etwas von der Spannung dieses Buches nehmen möchte. Die Story dreht sich vor allem um die Protagonistin Claire Scott, deren Mann Paul vor ihren Augen unter seltsamen Umständen getötet wird. Nach seinem Tod kommen aus seinem Besitz wirklich extreme Videos zu Tage, in welchen Frauen auf brutalste Weise missbraucht und getötet werden. Des Weiteren wird über Lydia Delgado berichtet, welche nach schwierigen Familienverhältnissen und einer exzessiven Lebensphase ihr Glück in ihrem Partner und ihrer Tochter gefunden haben zu scheint. Außerdem sind immer wieder Tagebucheinträge eines Vaters an seine vermisste Tochter zu lesen.
Meine Meinung:
Zuerst wurde ich etwas durch die drei verschiedenen Handlungsstränge abgeschreckt. Allerdings liefen diese recht schnell zu einer gesamten Handlung zusammen und boten so, aus meiner Sicht, schon sehr schnell einen gelungenen, spannenden Auftakt. Gespickt mit vielen Dialogen und den Tagebucheinträgen eines gebrochenen Vaters, führte die Schreibweise Karin Slaughters prompt zu einer Verbindung zwischen mir als Leser und den Protagonisten. Die Geschichte kam mir beim Lesen so real vor und ich fühlte sämtliche Arten von Emotionen ganz einfach mit. Mir kamen beim Lesen teilweise wirklich Tränen, die meiste Zeit allerdings, las ich mit einer Gänsehaut. Dieses Buch ging bei mir tatsächlich an die Psyche. Zum einen trug das aktuelle Thema von Snuff Videos, sehr detailliert beschrieben und nichts für schwache Nerven, als auch die überraschenden Wendungen dazu bei und natürlich die über allem thronende Frage, wen man aus seinem Umfeld wirklich trauen kann. Ich selbst habe mich dabei erwischt, mich getäuscht zu haben. Karin Slaughter gelingt es meisterhaft mit den Gefühlen des Lesers zu spielen und diesen somit an das Buch zu fesseln.
Fazit:
Ich empfehle dieses Buch ausnahmslos allen hartgesottenen Thriller Fans, die es lieben wenn eine Geschichte an die Psyche geht. Vorsicht : schlaflose Nächte nicht ausgeschlossen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fremd, thriller

Fremd

Ursula Poznanski , Arno Strobel , ,
Audio CD
Erschienen bei Argon, 30.10.2015
ISBN 9783839814338
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt :
Den Inhalt werde ich kurz halten um nicht zu viel zu verraten. Die Story beginnt damit, dass Joanna in ihrem Haus einen für sie fremden Mann namens Erik anfindet, welcher behauptet ihr Partner zu sein. Es sind allerdings keinerlei persönliche Gegenstände von ihm zu finden, welche bezeugen könnten, dass Erik wirklich mit Joanna zusammen lebt. Wer von beiden spricht die Wahrheit und was genau steckt hinter diesem Umstand?
Meine Meinung:
Ich persönlich finde die Geschichte sehr spannend, und hab auch immer wieder geschwankt, wer von beiden Protagonisten denn nun die Wahrheit spricht. Beide Sichtweisen werden sehr gut in diesem Hörbuch über eine männliche und eine weibliche Stimme in Ich-Perspektive dargestellt. Als Hörer kamen die Emotionen sehr deutlich herüber und ließen mich wirklich mitfühlen. Zeitlich überschneiden sich die Handlungsstränge teilweise, aber dadurch erfährt der Hörer umso mehr Verständnis beider Ansichten. Das hat bei mir zu wirklichen Spannungsmomenten geführt und warf immer wieder die Frage auf, ob es sich um Gedächtnisverlust oder Verbrechen handelt. Beides sehr mitreißende Themen. Ich möchte hier nicht zu viel verraten, aber es sei gesagt, die Thematik bei der Auflösung ist aktueller denn je. Einziger Kritikpunkt waren bei mir, die zum Teil wirklich klischeehaften Nebencharaktere, aber da konnte ich hinsichtlich der fesselnden Handlung gut hinüber weg sehen.

Fazit:
Ich empfehle dieses Hörbuch allen, die Lust auf eine spannende und top aktuelle Story haben, und darüber hinaus bereit sind für ihr eigenes Kopfkino, denn dieses stellte sich zumindest bei mir beim Hören immer wieder ein.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

205 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

tommy jaud, humor, ratgeber, bier, satire

Sean Brummel - Einen Scheiß muss ich

Tommy Jaud
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 30.09.2015
ISBN 9783596032273
Genre: Humor

Rezension:

Zum Inhalt :
Dieses Buch gestaltet sich als humorvoller Ratgeber für viele Lebenslagen. Behandelt werden hierbei die Themengebiete : Gesundheit, Ernährung, Erfolg, Freizeit, Gesellschaft und Sinn des Lebens. Tommy Jaud schreibt dieses Werk aus der Sicht des fiktiven Autors Sean Brummel. Nach einer Einleitung, in welcher der Leser erfährt, was Sean Brummel dazu veranlasst hat, diesen Ratgeber zu verfassen, wird jedes Themengebiet gesondert behandelt.
Meine Meinung:
Die Figur Sean Brummel stellt sich als sehr markante aber dennoch sympathische Person da, die aus Ihrem bisherigen "Normalo - Alltag" ausbricht und mit dem folgenschweren Satz : " Einen Scheiß muss ich" ein neues Leben startet. Hierbei kämpft er erfolgreich gegen sein Muss-Monster an, welches ein jeder Leser auch selbst durch gesellschaftliche Richtlinien und Trends aber auch durch eigenes Pflichtgefühl kennt. Er liefert eine zwar durchaus stark abgehobene aber gleichzeitig amüsante Argumentation, die die Leser dazu veranlassen soll, ihre Lebensweisen zu überdenken und statt allerlei Pflichten und auferlegten Zwängen den Spaß in ihr Leben zu lassen. Obwohl viele Aussagen natürlich extrem überspitzt sind, konnte ich doch auch Wahrheiten erkennen und muss zugeben, dass Sean Brummel oftmals gar nicht so falsch mit seiner Sichtweise der Dinge liegt. Er gibt Denkanstöße und untermauert seine Thesen hierbei mit allerlei Studien und Sonstigem, welche durch das Quellenverzeichnis dem interessierten Leser offen stehen und zu wirklichem Staunen führen. Des Weiteren ist das Buch gespickt von Zeichnungen des Muss-Monsters und einigen Fotos. Diese sorgten bei mir immer für Aufheiterungen, da ansonsten jedes Kapitel immer gleich aufgebaut ist. Es beginnt jedesmal mit einem Zitat, gefolgt von der Argumentation des zu behandelnden Themas. Am Schluss folgt dann die Zusammenfassung mit den wichtigsten Aussagen und eine geforderte Unterschrift des Lesers, bestimmte Dinge nicht mehr tun zu müssen. Hierbei ist Tommy Jaud meiner Meinung nach ein großer Wurf gelungen, da ich mich hierdurch wirklich mit einbezogen gefühlt habe. An vielen Stellen musste ich herzhaft Lachen und ein bisschen mehr Sean Brummel in uns allen, könnte unsere Gesellschaft in meinen Augen wirklich gut tun. Als kleiner Kritikpunkt ist vielleicht anzumerken, dass es keine wirkliche Story gibt, wie man es aus Jauds anderen Werken kennt. Da dieses Buch aber als Ratgeber erscheint, muss das meines Erachtens aber auch so sein. Keine Sorge der Humor kommt trotzdem nicht zu kurz.
Fazit:
Wer Lust auf Jauds Humor in einem ganz besonderen Ratgeber hat und wer auch mehr Spaß in sein Leben bringen möchte, ist hier hervorragend aufgehoben. Wem aber eine lustige Story wichtig ist, sollte lieber zu einem anderen Werk ( wie z.B. Hummeldumm ) greifen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

#hoffung, liebe, zweifeln und doch nicht aufgeben, familienleben, lebensgeschichte

Nur ein halbes Herz

Debbie Wyrich , Tanja Janz
Geheftet: 256 Seiten
Erschienen bei Eden Books, 12.10.2015
ISBN 9783959100144
Genre: Biografien

Rezension:

Zum Inhalt :
Debbie und Ihr Ehemann Paul mit Sohn Ryan aus Südafrika freuen sich über Ihren scheinbar kerngesundem Nachwuchs Daniel. Nur ein Tag später aber erfolgt die niederschmetternde Diagnose, dass Daniel nur ein halbes Herz hat. Es beginnt eine Zeit mit vielen OPs und Schwierigkeiten die zu bewältigen sind. Debbie gibt ihren Laden auf und kämpft an der Seite von Daniel auch darum, die notwendigen Zusatzkosten für die Behandlungen zusammen zu bekommen. Sie gründet sogar eine Selbsthilfegruppe. Ihre Ehe jedoch leidet und es folgt die Scheidung, sowie Ihre Auswanderung nach Deutschland zu Ihrer Jugendliebe. Alles jedoch mit dem Ziel Ihre Kinder, deren Sorgerecht in Südafrika dem Vater zugesprochen wurde, nachzuholen. Dieses gelingt zumindest bei Daniel, wohingegen Ryan bei seinem Vater leben möchte. Der Kampf um Daniels Überleben geht weiter gepaart mit Problemen wie z.B. die richtige Schule zu finden und sogar den eigenen Lebenskampf durch Erleidung eines Herzinfarktes. Daniel meistert seine OPs, die Schule und findet sowohl Arbeit als auch seine Liebe.
Meine Meinung:
Diese wahre Geschichte ist geschrieben aus der Sicht der Mutter des schwerst kranken Sohnes Daniel. Sie lässt den Leser teilhaben an Ihrem Leben, ihren Sorgen, Ihrer Hoffnung, ihrem Kampf und Ihren Entscheidungen, welche sicherlich nicht von jedem immer nachvollziehbar sind, jedoch ihr Leben widerspiegeln. Und das gelingt Debbie wirklich einmalig. Durch ihre Augen durfte ich alles miterleben, und das bescherte mir Gefühle wie Sorgen, Kummer, Freude, Wut und vor allem Zuversicht beim Lesen. Mein einziger Kritikpunkt richtet sich an zum Teil für den Leser interessanten aber fehlenden Informationen, wie z.B. der Werdegang Selbsthilfegruppe nach Weggang der Gründerin. Ich war begeistert von diesen beiden starken Persönlichkeiten von Mutter und Sohn. Diesbezüglich ist auch das Buchcover gut gewählt. Der Sohn im Vordergrund, die Mutter verschwommen im Hintergrund. Es macht für mich gleich den Eindruck, als Stärke sie ihm den Rücken und als sei der Sohn für sie der Fokus. Oftmals wurde ich beim Lesen zum Nachdenken angeregt, da Themengebiete wie Schicksal, Schuld, Religion in Verbindung mit Medizin sowie Gesundheitssysteme förmlich dazu auffordern. Über allem natürlich die fortwährende Frage, wie ich selbst mit solchen Schicksalsschlägen umgehen würde. Immer wieder ertappte ich mich dabei, dankbar zu sein, dass ich im Verhältnis gesehen nur mit sehr kleinen Problemen zu kämpfen habe und zugleich eine Tiefe Bewunderung für eine Mutter zu empfinden, die im Kampf um ihren Sohn eigene Grenzen überschreitet. Aus meiner Sicht sind sowohl Debbie, als auch Daniel, Personen, vor denen viele den Hut ziehen können. Sie vermitteln das ganze Buch über ein überdurchschnittliches Maß an Stärke und Durchhaltevermögen. Besonders das Ende des Buches macht Mut auch für andere betroffenen Familien. Daniel lebt, trotz sehr großer gesundheitlicher Probleme, ein weitestgehend normales und vor allem lebenswertes Leben und hat es so, allen für ihn abgegebenen schlechten Prognosen gezeigt!
Fazit:
Wer teilhaben möchte an einer wahren Geschichte einer Mutter und ihrem schwer kranken Sohn, welche neben vielen Schicksalsschlägen vor allem aber Hoffnung und Kampfgeist vermittelt ist hier bestens aufgehoben. Der Leser darf teilhaben an ihrem Leben und durchlebt auch selbst ein Wechselbad der Gefühle.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

153 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 72 Rezensionen

thriller, bestatterin, blum, bernhard aichner, mord

Totenhaus

Bernhard Aichner
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 17.08.2015
ISBN 9783442754557
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt :
Bestatterin Blum,so scheint es, hat wieder Ruhe und Zufriedenheit gefunden, welche jedoch jäh unterbrochen wird, durch die Entdeckung einer Zwillingsschwester welche als Leiche zu einem Kunstobjekt hergerichtet wurde. Blum geht der Sache auf den Grund und lernt in einem nahezu verlassenem Luxushotelkomplex namens Solveig den Adoptivvater und Bruder Ihrer Schwester kennen. Zeitgleich werden bei einer Exhumierung auf dem Friedhof Ihres Heimatortes nicht zur Leiche gehörende Leichenteile entdeckt. Die Spur führt zu Blum, welche zunächst im Solveig untertaucht, bizarre Dinge erfährt und erlebt und dann beschließt Ihre Kinder zu holen um mit ihnen zu fliehen.
Meine Meinung:
Der Schreibstil des Autors ist außergewöhnlich. Kurze prägnante Sätze und Dialoge mit Bindestrich nehmen den Leser mit auf eine ganz eigene, rasante Lesereise, die mich zumindest bis zum Ende mitgerissen hat. Auch wenn man hierbei keinen Thriller mit massig Blutvergießen und brisanten Ermittlungen erwarten darf, reiht sich dieses Werk, bei mir persönlich zu meinen Favoriten ein. Die Thriller Elemente zeichnen sich hier jedoch vor allem durch die ganz eigenen unheimlichen Charaktere und durch die Achterbahnfahrt der Gefühle aus, auf welche der Leser mitgenommen wird. Was aber keinesfalls heißt, dass es in dieser Story völlig unblutig zugeht. Und über allem thront die Frage, wer ist jetzt gut und wer ist böse. Zu diesem Aspekt finde ich auch das schlicht gestaltete Cover in den Farben Schwarz und Weiß sehr gelungen. Auch erwähnenswert ist, dass der Autor aufmerksam macht auf den Umgang mit Tod und Leichenkörpern. Einerseits wird durch die Bestatterin sehr würde- und respektvoll damit umgegangen, allerdings zeigt sich auch eine völlig andere, erschreckende Seite, welche durch die zur Schau Stellung von abstrus bearbeiteten Leichen als Kunstobjekte und dem hieraus gewonnenen Profit mehr als Gänsehaut bereitet. In Zeiten von bestimmten Welten Ausstellungen ein durchaus zu überdenkendes gesellschaftliches Thema. Man sollte sich im Klaren sein, dass dieses Buch eine Fortsetzung ist zu Totenfrau und es sich in jedem Fall empfiehlt Totenfrau vorher zu lesen. Zwar erfährt der Leser in diesem Buch wichtige Dinge aus Band 1 jedoch ist es unmöglich alles unterzubringen. Gerade auch in Hinsicht darauf die Protagonistin Blum kennenzulernen, sie zu verstehen und mit ihr mitzufühlen, ist das Kennen des Vorgängers aus meiner Sicht unumgänglich. Hieran knüpft sich auch mein einziger Kritikpunkt an Totenhaus. Ich finde in diesem Buch wird etwas zu häufig an Blums schwere Kindheit erinnert. Es macht vielleicht Sinn für Leser, welche Band 1 nicht kennen, für mich allerdings war es zu viel.
Fazit:
Alles in allem ein wärmstens zu empfehlendes Buch für alle Leser, die Lust haben auf ein rasantes, spannendes Leseerlebnis und mehr über die Serienmörderin Blum, ihre Familie und ihr Leben nach Ihren Morden erfahren möchten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(283)

534 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

thriller, simon beckett, obsession, krimi, autismus

Obsession

Simon Beckett , Andree Hesse
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.08.2012
ISBN 9783499258930
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

277 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 52 Rezensionen

kochen, humor, mord, gift, rattengift

Ich koch dich tot

Ellen Berg
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 20.05.2013
ISBN 9783746629315
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

137 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 15 Rezensionen

thriller, geiselnahme, berlin, radiosender, radio

Amokspiel

Sebastian Fitzek ,
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.09.2007
ISBN 9783785733790
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

99 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

kreuzfahrt, passagier 23, sebastian fitzek, kreuzfahrtschiff, hörbuch

Passagier 23

Sebastian Fitzek , null , Simon Jäger
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 30.10.2014
ISBN 9783785750476
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

211 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 20 Rezensionen

thriller, psychothriller, klinik, hypnose, amnesie

Der Seelenbrecher

Sebastian Fitzek ,
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2008
ISBN 9783785737002
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

313 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 25 Rezensionen

thriller, schizophrenie, psychiater, berlin, therapie

Die Therapie

Sebastian Fitzek ,
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.08.2007
ISBN 9783785733783
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(893)

1.594 Bibliotheken, 11 Leser, 10 Gruppen, 95 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, berlin, amnesie

Splitter

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2010
ISBN 9783426503720
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(210)

383 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

frankreich, thriller, simon beckett, hof, bauernhof

Der Hof

Simon Beckett , Juliane Pahnke ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 31.07.2015
ISBN 9783499268380
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.862)

4.922 Bibliotheken, 22 Leser, 9 Gruppen, 111 Rezensionen

thriller, david hunter, krimi, simon beckett, england

Die Chemie des Todes

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2011
ISBN 9783499256462
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(192)

372 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 14 Rezensionen

thriller, dänemark, rache, carl mørck, jussi adler-olsen

Verachtung

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.09.2014
ISBN 9783423215435
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(215)

429 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 19 Rezensionen

thriller, dänemark, entführung, flaschenpost, sonderdezernat q

Erlösung

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2014
ISBN 9783423214933
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(598)

1.073 Bibliotheken, 16 Leser, 6 Gruppen, 36 Rezensionen

dänemark, thriller, sonderdezernat q, krimi, jagd

Schändung

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.03.2013
ISBN 9783423214278
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.863)

3.845 Bibliotheken, 25 Leser, 13 Gruppen, 174 Rezensionen

thriller, dänemark, entführung, krimi, sonderdezernat q

Erbarmen

Jussi Adler-Olsen , Hannes Thiess
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2011
ISBN 9783423212625
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

282 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

rache, mord, thriller, totenfrau, vergewaltigung

Totenfrau

Bernhard Aichner
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei btb, 11.05.2015
ISBN 9783442749263
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
23 Ergebnisse