StillerStillers Bibliothek

53 Bücher, 7 Rezensionen

Zu StillerStillers Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
54 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Null Peilung in Kyoto

Sabine Engel
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei epubli, 14.07.2018
ISBN 9783746742502
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Toten von Vindobona: Ein Kriminalroman aus dem römischen Wien

Alex Wagner
Flexibler Einband: 283 Seiten
Erschienen bei Independently published, 08.10.2018
ISBN 9781724104823
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Spur des Emirs: Ein apulischer Roman

Ursula Janßen
Flexibler Einband: 221 Seiten
Erschienen bei Independently published, 20.06.2018
ISBN 9781983207525
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Brandprobe: Kriminalroman (Holler & Sieben)

Roger Morgenroth
E-Buch Text: 122 Seiten
Erschienen bei neobooks, 28.09.2018
ISBN 9783742720931
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"mord":w=1,"vergangenheit":w=1,"forschung":w=1,"physik":w=1,"nobelpreis":w=1,"labor":w=1,"flashback":w=1

Neondunkel

Solveig Engel
Flexibler Einband: 524 Seiten
Erschienen bei epubli, 10.01.2018
ISBN 9783745079784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„NEONDUNKEL – Jeder bekommt, was er verdient hat.“ ist ein sehr spannender Krimi, dessen Handlung sich zu großen Teilen im Kopf der Protagonistin Dr. Melanie Glanz abspielt. Schnell bemerkt man, dass mit der Hauptdarstellerin irgendetwas nicht stimmt. Nur was? Lange rätselt man mit, was wohl wirklich passiert, was Einbildung ist, was ein Déjà-Vu. Am Ende glaubt man, sich als aufmerksamer Leser ein schlüssiges Bild zusammengebaut zu haben – trotzdem bekommt man noch „einen übergebraten“.

Für die „äußere“ Handlung lese man den Klappentext. Entgegen einiger anderer Rezensionen möchte ich anmerken, dass NEONDUNKEL in keiner Weise ein Wissenschaftskrimi ist. Wissenschaft, Labor, Teilchenbeschleuniger und schweres Wasser bilden hier nur das (hervorragend recherchierte) Bühnenbild – und das ist gut so! Solveig Engel hätte die Geschichte der Melanie Glanz auch in jedem anderen Setting (Politik, Krankenhaus etc.) unterbringen können, und es hätte funktioniert… wie bei jeder wirklich guten Geschichte eben.

Die Autorin kommt erfreulicherweise ohne langweilige Gewaltorgien, alberne Splattereffekte und unglaubwürdige Psychospezialabartigkeiten aus. Dafür erschafft sie umso mehr Gruselstimmung und Unbehagen. Melanie Glanz steckt sicherlich nicht in jedem von uns, aber ganz bestimmt kennt fast jeder eine Melanie Glanz...

Spannung und unerwartete Wendungen buchstäblich bis zur letzten Seite. Deshalb eine klare Empfehlung und fünf Sterne. Solveig Engel hat mit NEONDUNKEL nicht zu Unrecht den Indie-Autor-Preis der Jury 2018 gewonnen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"thriller":w=3,"geheimbund":w=3,"verschwörung":w=2,"krebsforschung":w=2,"spannung":w=1,"action":w=1,"buchreihe":w=1,"dan brown":w=1,"geheimbun":w=1

Akte Kronos

Matthias Bürgel
Flexibler Einband: 428 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 15.09.2017
ISBN 9783744810371
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Akte Kronos" von Matthias Bürgel ist ein spannender Action-Krimi, der zweite große Fall des Polizisten David Sprenger, authentisch und höchst unterhaltsam.

Sprenger ist ein Querkopf und Ermittler mit Gespür. Er kennt die Spielregeln und lässt sich von ihnen trotzdem nicht daran hindern, das Richtige zu tun. So findet er sich bei weiteren -  eigentlich nicht angeordneten - Ermittlungen in einem angeblichen Selbstmord in der Rolle des Beschützers einer jungen Frau wieder, die zu viel weiß.

Sina Forgets Rolle ist lange Zeit undurchsichtig. Es scheint geradezu unmöglich, dass sie wirklich nicht ahnt, warum ihr jemand auf den Fersen ist und nach dem Leben trachtet. Doch ist sie abgebrüht genug, um ihre Verzweiflung nur vorzutäuschen? Und würde sie das Leben ihrer ältesten Freundin aufs Spiel setzen?

Die Suche nach der Wahrheit führt Sprenger und Sina auf eine atemlose Hetzjagd, bei der sie ihren Verfolgern oft nur eine Haaresbreite voraus sind. Und bei der sie schließlich auf Antworten stoßen, die viel größer sind als das Geheimnis, das sie zu verfolgen glaubten.

Matthias Bürgel schreibt auch seine Nebenfiguren mit viel Gespür und Glaubwürdigkeit. Im Finale führt er die Handlungsstränge überzeugend zusammen und klärt auch vermeintliche Zufälle logisch auf.
Ein rundum  empfehlenswerter Thriller, der Lust auf mehr macht!

  (1)
Tags: geheimbund, spannung, verschwörung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Projekt Optarmis: Eugenoi

Gerd Hoffmann
E-Buch Text: 268 Seiten
Erschienen bei null, 01.08.2017
ISBN B0733117MN
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"verfolgung":w=1,"experimente":w=1,"gentechnik":w=1,"gerd hoffmann":w=1,"projekt optarmis: ascension":w=1

Projekt Optarmis: Ascension

Gerd Hoffmann
E-Buch Text: 281 Seiten
Erschienen bei null, 11.11.2016
ISBN B01MCZPA8C
Genre: Sonstiges

Rezension:

Optarmis: Ascension ist der erste Teil einer Science-Fiction-Trilogie, die in der nahen Zukunft angesiedelt ist.
Die Geschichte spielt mit heute schon sehr real scheinenden Möglichkeiten des ›genetic engineering‹ und ist dabei angenehm zurückhaltend mit unplausiblen bis hanebüchenen Übertreibungen, wie sie in dem Genre gern bemüht werden. Nein, in dieser Geschichte bleiben auch die mehr oder weniger künstlichen Geschöpfe gerade deswegen glaubhaft, weil es eben nicht übersteigerte Superfähigkeiten allein, sondern auch ein durchdachtes Programm ›drumherum‹ sind, die sie von anderen Menschen unterscheiden.

Ohne von der Geschichte selbst zu viel vorwegzunehmen seien einige weitere Stärken benannt:
Die handelnden Figuren haben allesamt überzeugende Interessen und dabei werden schablonenhafte Charakterisierungen geschickt vermieden, Dass es auch unsympathische Figuren und klassische Antagonisten gibt, stimmt, allerdings wird die Grenze zwischen Gut und Böse doch mehr als ein Mal gründlich verwischt - so darf man sich als Leser durchaus selbst fragen, bis zu welchem Punkt die Handlungen der einen oder anderen Seite mit den eigenen Moralvorstellungen noch in Einklang stehen.
Gerade das Zulassen dieser ethischen Grauzonen macht das Buch zu mehr als einem simplen »Übermenschen«-Roman, und dass diese Frage dabei fast nie EXPLIZIT aufgeworfen wird, hat mich ganz besonders gefreut. So darf man sich als Leser wirklich selbst sein Bild und seine Gedanken machen, ohne mit der Nase auf die Moral der Geschichte gestoßen zu werden.

Die Interaktionen der Figuren waren unterhaltsam, oftmals sparsam in den Beschreibungen und gerade deswegen gefühlt »echt«.
Die Erzählweise insgesamt meidet überflüssigen »Fülltext« jeder Art. Es ist fraglos eine Geschmackssache, ob man dies als angenehm oder eher als Nachteil empfindet. Meiner Meinung nach unterstützt es den Fokus auf das Wesentliche dieser Geschichte und passt zu den übrigen Umgebungsvariablen (etwa dass die Geschichte in der jüngeren Vergangenheit und der näheren Zukunft spielt).

Einige Figuren der Geschichte bieten die Möglichkeit zur Identifikation, keineswegs nur die vermeintlichen Protagonisten. Vielmehr überraschen auch andere Figuren den Leser angenehm mit größerer Tiefe, als dies zu Beginn zu erkennen ist. Womit die letzte Stärke genannt sei, nämlich der Raum, der für die Entwicklung der Charaktere erkennbar geworden ist. Auf viele Fragen gibt es noch keine Antwort, einige Rätsel wurden noch nicht gelöst, und bei einer ganzen Reihe von Figuren sieht man das Potenzial *mehr* zu werden.

Ich freue mich auf den Nachfolger Optarmis: Eugenoi!

  (3)
Tags: gentechnik   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Green Mamba

Barry Stiller , Dana Stiller
Flexibler Einband: 452 Seiten
Erschienen bei epubli, 10.05.2017
ISBN 9783745085426
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

abenteuer, archäologie, die ersten, eismumie, finstere legenden, forschung, historische krimis, internationales forscherteam, kanada, kanadische arktis 1988, krimi, krimi-reihe, krimi-serie, legenden, mordserie

Die Ersten

Barry Stiller , Dana Stiller
E-Buch Text: 202 Seiten
Erschienen bei neobooks, 10.07.2017
ISBN 9783742783387
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: 1980er, abenteuer, archäologie, forschung, historische krimis, kanada, krimi, krimi-reihe, krimi-serie, legenden, mordserie, mumien, mystery, sensationeller fund   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"science fiction":w=1,"alie":w=1

Der Kommissar und sein Alien: Komplette Ausgabe

Gerd Hoffmann
E-Buch Text: 664 Seiten
Erschienen bei null, 20.09.2016
ISBN B01LZJU442
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"wissenschaft":w=1

Der Navajo-Code

Ingo Lackerbauer
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 15.02.2017
ISBN 9783743124226
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Geheimnisse gehören zu Eva Grafs Leben schon lange dazu. Als Historikerin ist sie an Altem, Verlorenem, Vergessenem und Mysteriösem sowieso interessiert – aber seit sie Leiterin einer ganz besonderen Geheimorganisation geworden ist, sind die Geheimnisse, um die es geht, doch von ganz anderer Dimension...

Der zweite Fall des ungleichen Duos Dr. Eva Graf und Kolja Kleeberg, ehemaliger Polizeibeamter, führt den Leser erneut in historisch wie wissenschaftlich aufregende „Grenzregionen“. Von den USA und Deutschland der Dreißigerjahre bis in die Gegenwart, vom Münchner Untergrund mit seinen unerwarteten Überraschungen bis zu den Möglichkeiten der neuesten Hochtechnologie spannt der Autor den Bogen, der einen fast atemlos zurücklässt. Wissenschaftsjournalist Ingo Lackerbauer gelingt es dabei, ungewöhnliche Schauplätze ebenso zu wählen wie falsche Fährten zu legen. Auch die Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren kommt nicht zu kurz – angesichts der dramatischen Veränderungen und Entscheidungen in diesem Teil dürfte auch diese Seite der Geschichte künftig sicher eine wichtige Rolle spielen.

Es ist übrigens nicht zwingend erforderlich, aber ganz sicher sehr sinnvoll, den ersten Teil der Eva-Graf-Reihe, Das Tesla-Artefakt, zu kennen. Nur so kann man neben dem zentralen Plot auch die Figuren und ihre Entwicklungen voll auskosten.

 Es wäre schade, über den Klappentext hinaus viel vom Inhalt zu verraten... also bleibt nur zu sagen, dass die Geschichte voller unerwarteter Wendungen und Offenbarungen steckt, Action ebenso bietet wie nachdenkliche, hintergründige Momente und nicht selten mit den Erwartungen des Lesers spielt, um dann geschickte Haken zu schlagen.

Hoffentlich folgen noch viele weitere so aufregende Fälle für Eva und Kolja!

  (3)
Tags: wissenschaft   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

17. jahrhundert, afrika, brandenburg-preußen, deutsche kolonialgeschichte, deutschland, historischer roman, sklaverei

Auf den Schwingen des Windes

Harry Baumann
E-Buch Text: 672 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 20.12.2016
ISBN 9783743132146
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Roman 'Auf den Schwingen des Windes' von Harry Baumann ist eine ungewöhnliche, hoch unterhaltsame Mischung aus atemlosem Abenteuer, Romanze und Geschichtsstunde.
Wie so oft im wahren Leben zeigt der Roman das Schicksal der Hauptfiguren als Reise, bei der die Akteure zwar ein Ziel ins Auge fassen, aber immer wieder auf die Welt um sie herum und unerwartete Geschehnisse reagieren müssen - und das tun sie in diesem Roman oft ganz anders, als das der Leser möglicherweise erwarten würde. Dieser Bruch mit den Erwartungen und stereotypen Figuren anderer historischer Romane ist eine, vielleicht sogar die, große Stärke des Buches.
Sowohl die weibliche als auch die männliche Hauptfigur treten ausgesprochen klar als Individuen hervor... eine Aussage, die vielleicht einer Erklärung bedarf. Es ist für Autoren oftmals verführerisch bei der Schilderung vergangener Epochen und/oder fremder Kulturkreise eine sehr eingeschränkte Sicht einzunehmen - so dass bestimmte Merkmale meist ganz besonders betont und andere, oftmals weniger bekannte, gänzlich fehlen. Das hat natürlich unmittelbare Auswirkungen nicht nur auf die Glaubwürdigkeit und die empfundene Nähe der Protagonisten, sondern beeinflusst oft schon die Handlung der Geschichte ganz maßgeblich. Diesen Fehler macht Harry Baumann in beiden Fällen an keiner Stelle:
Seine Figuren sind so, wie sie sind, von ihrer Zeit und den Umständen geprägt, aber nicht durch sie allein bestimmt. Jeder trifft Entscheidungen und lebt mit den Konsequenzen. Jeder hat Schwächen, Stärken und vor allen Dingen die Fähigkeit, das Unerwartete zu tun und eben nicht nur eine 'Rolle' im Plot zu erfüllen. Besonders deutlich wird dies bei den Protagonisten, aber es gibt auch eine Vielzahl liebvoll ausgearbeiteter Nebencharaktere, die dieselben Züge erkennen lassen.
'Auf den Schwingen des Windes' bietet gerade in der heutigen Zeit einen interessanten Blick auf die Frage nach Heimat, kultureller Unterschiede und dem Umgang damit. In einer Gegenwart, in der das Fremde nur noch selten den Beiklang von Abenteuer und Neugier besitzt, sondern im Gegenteil meist negativ besetzt ist, öffnet sich hier ein Fenster in eine Zeit der Möglichkeiten. Dabei werden die Schattenseiten wie Sklaverei, religiöse Verfolgung und Unterdrückung durch die Kolonialmächte keineswegs ausgeblendet; sie werden aber auch nicht als Mittelpunkt des gesamten damaligen Lebens dargestellt, wodurch erneut eine einseitige Darstellung, die den erhobenen Zeigefinger immer erahnen lässt, vermieden wird.
Wenn es einen Kritikpunkt gibt, dann den, den man bei jedem "Piece of Life" anbringen kann: Es gibt keine Auflösung, keinen Showdown, keinen dramatischen Schlussakt im Sinne etwa eines Thrillers. Die Reise, die der Leser begleitet, beginnt und endet nicht im Roman und so bleiben natürlich Geschichten unerzählt, die sicher ebenso interessant wären. Zugleich sind es diese Realitätsnähe und Unmittelbarkeit, die 'Auf den Schwingen des Windes' zu einem so  spannenden und immer unvorhersehbaren Lesevergnügen machen.

  (2)
Tags: 17. jahrhundert, afrika, brandenburg-preußen, deutsche kolonialgeschichte, deutschland, historischer roman, sklaverei   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

krimi, lackerbauer, tesla-artefak, verschwörung

Das Tesla-Artefakt

Ingo Lackerbauer
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.10.2015
ISBN 9783738649628
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nikola Tesla war ein schillernder Charakter mit der Mischung von Genialität und Verrücktheit, die förmlich nach einer mysteriösen Kriminalgeschichte verlangt. Kein Wunder, dass ein Wissenschaftsjournalist auf die Idee kommt, einen Thriller um eine von Teslas vermeintlichen Erfindungen zu stricken.

Der Autor spinnt eine Geschichte, die sich in mehreren Erzählsträngen entwickelt und welche, soviel sei vorweggenommen, am Schluss ein stimmiges Finale mit überzeugender Auflösung erreicht. Man glaubt Ingo Lackerbauer, dass er seine Story sorgfältig recherchiert und geplant hat – und, dass er am Beginn der Geschichte das Ende bereits kannte… das ist erwähnenswert, weil ich leider zu oft den Eindruck habe, dass diese Selbstverständlichkeit immer mehr aus der Mode kommt.

Der Roman beginnt mit der Ermordung Teslas durch geheimnisvolle Agenten. Dann werden wir im Schlepptau eines zwielichtigen Einzelkämpfers auf eine sehr spannend erzählte Reise ins ewige Eis geschickt, um ein verschollenes Flugzeugwrack mit begehrter Ladung aufzuspüren. Währenddessen wird die Protagonistin, scheinbar zufällig, in einen weiteren Mordfall verstrickt und gerät zwischen die Fronten obskurer Organisationen, die auf der Jagd nach dem Tesla-Artefakt sind. Der richtige Zeitpunkt, den LKA-Ermittler Kolja Blomberg für die reichlich folgenden Gefahren an Grafs Seite zu stellen.

Die Charaktere sind für meinen Geschmack gut und glaubhaft eingeführt. Dabei bietet die wichtigste Figur, die frischgebackene Museumskuratorin Dr. Eva Graf, genügend Möglichkeiten der Identifizierung.

Gefehlt hat mir im Tesla-Artefakt nichts. Wenn ich einen Wunsch hätte, dann den, mehr über die Hintergründe der konkurrierenden "Gesellschaften", Teslas Gedankenwelt und das Artefakt zu erfahren… Aber es muss ja auch etwas für weitere Geschichten mit dem Ermittlerpaar Graf und Blomberg übrig bleiben.

Eva Grafs erster Fall war spannend, war angehm zu lesen, hatte kaum Längen und eine – wenn man grundsätzlich bereit ist, sich auf Verschwörungsgeschichten und Grenzwissenschaftliches einzulassen – glaubhafte Story mit einem interessanten Aufhänger, der sogar noch für den ein oder anderen Spin-Off reichen würde.

Deshalb eine klare Leseempfehlung, fünf Sterne für das Tesla-Artefakt und die Erwartung, dass der Nachfolgeroman "Der Navajo-Code" ebenfalls ein Lesevergnügen wird!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

146 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"klassiker":w=12,"vampir":w=9,"dracula":w=7,"vampire":w=6,"fantasy":w=5,"bram stoker":w=3,"horror":w=2,"rumänien":w=2,"graf":w=2,"transsylvanien":w=2,"van helsing":w=2,"stoker":w=2,"roman":w=1,"tagebuch":w=1,"grusel":w=1

Dracula

Bram Stoker
Fester Einband: 522 Seiten
Erschienen bei Hanser, 01.06.1999
ISBN 9783446173330
Genre: Klassiker

Rezension:

Eine möglichst "nahe" Übersetzung in einem liebevoll gestalteten Hardcover... perfekt wär's ohne die etwas(!) albernen Blutstropfen ;-) 

Über die Geschichte, Erzählkunst und die literarische Bedeutung des Klassikers gibt es nichts zu rezensieren...

Ein 6-Sterne-Klassiker.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

leonardo da vinci, louvre, mord, paris, rätsel

The Da Vinci Code

Dan Brown
E-Buch Text: 498 Seiten
Erschienen bei Transworld Digital, 06.07.2010
ISBN 9781409091158
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Erbe von Mykene

Gerd Hoffmann
Flexibler Einband: 334 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.11.2015
ISBN 9781519411105
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

(COLD VENGEANCE ) By Preston, Douglas J. (Author) Hardcover Published on (08, 2011)

Douglas J. Preston
Fester Einband
Erschienen bei Grand Central Publishing, 02.08.2011
ISBN B005EVSGCO
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"thriller":w=4,"pendergast":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"spannend":w=1,"macht":w=1,"mystery":w=1,"geld":w=1,"winter":w=1,"feuer":w=1,"reichtum":w=1,"reich":w=1,"sherlock holmes":w=1,"forensik":w=1

Attack - Unsichtbarer Feind

Douglas Preston , Lincoln Child , Michael Benthack
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Droemer, 20.12.2013
ISBN 9783426199855
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

334 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"krebs":w=18,"liebe":w=14,"tod":w=10,"krankheit":w=7,"englisch":w=6,"amsterdam":w=6,"john green":w=6,"freundschaft":w=5,"cancer":w=5,"jugendbuch":w=4,"the fault in our stars":w=4,"love":w=3,"verlieben":w=3,"augustus":w=3,"usa":w=2

The Fault in Our Stars

John Green
Fester Einband
Erschienen bei Dutton Books, 10.01.2012
ISBN 8580001039152
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

199 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"jugendbuch":w=5,"john green":w=5,"liebe":w=3,"looking for alaska":w=3,"tod":w=2,"englisch":w=2,"internat":w=2,"freundschaft":w=1,"freunde":w=1,"teenager":w=1,"freiheit":w=1,"highschool":w=1,"schullektüre":w=1,"umgang mit dem tod":w=1,"adoleszenz":w=1

Looking for Alaska

John Green
Flexibler Einband
Erschienen bei Speak, 01.01.2006
ISBN B0052IGH66
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

182 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"college":w=7,"freundschaft":w=6,"mord":w=4,"krimi":w=3,"usa":w=3,"geheimnis":w=3,"tod":w=2,"amerika":w=2,"schuld":w=2,"studium":w=2,"donna tartt":w=2,"roman":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"freunde":w=1

Die geheime Geschichte

Donna Tartt , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.12.2013
ISBN 9783442480579
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

pendergast

Two Graves: An Agent Pendergast Novel (Agent Pendergast 12)

Lincoln Child , Douglas Preston
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Orion, 13.12.2012
ISBN B009M1QRM8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

A Cold Vengeance

Lincoln Child , Douglas Preston
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Orion Publishing Co, 18.08.2011
ISBN 9781409133193
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Fever Dream

Douglas Preston , Lincoln Child
Flexibler Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Orion Publishing Co, 17.03.2011
ISBN 9781409119975
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
54 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.