Stinsomes Bibliothek

579 Bücher, 77 Rezensionen

Zu Stinsomes Profil
Filtern nach
624 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

38 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Bernhard Hennen
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 29.12.2017
ISBN 9783596297269
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

230 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

narkolepsie, liebe, rock am ring, festival, bettina belitz

Mit uns der Wind

Bettina Belitz
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei script5, 09.03.2015
ISBN 9783839001608
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

391 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

roadtrip, liebe, new adult, erotik, musik

Wenn du mich küsst, dreht die Welt sich langsamer

Jessica Redmerski , Christoph Göhler
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.06.2014
ISBN 9783442383269
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Reich der sieben Höfe – Sterne und Schwerter

Sarah J. Maas
E-Buch Text
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423433686
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

gefühle, lustig, familie, liebesroman, beziehung

Stockwerk Liebe

Maria Resco
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei null, 08.12.2017
ISBN B0776JYSL6
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

25 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Gut geplant ist halb verliebt

Lauren Layne , Sonia Savic
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.12.2017
ISBN 9783956497759
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

35 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

popcorn, filme, programmkino, glück, liebe

Glück schmeckt nach Popcorn

Marie Adams
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.11.2017
ISBN 9783734104947
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

299 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

abbi glines, sea breeze, misbehaving, jess, jason

Misbehaving - Jason und Jess

Abbi Glines , Lene Kubis
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.09.2015
ISBN 9783492306966
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe

Der und niemand sonst

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.07.2016
ISBN 9781535351027
Genre: Sonstiges

Rezension:

Worum geht es?

Niemals hätte Rourke gedacht, dass sie an den Ort zurückkehren würde, an dem ihr in ihrer Kindheit das Leben zur Hölle gemacht wurde. Um sich jedoch von ihrem Schmarotzer von Ehemann endlich scheiden lassen zu können, muss die Summe für seine Abfindung her: 100.000 Dollar. Ihre Mutter hat die rettende Idee, ihr Elternhaus in Hailsboro zu verkaufen, und da Rourke keine Alternative sieht, macht sie sich widerwillig in die Stadt auf, die sie eigentlich nie wieder betreten wollte. Nicht genug damit, dass sie dort angekommen feststellen muss, dass das Haus in einem desaströsen Zustand ist und vor dem Verkauf erstmal auf Vordermann gebracht werden muss, es stellt sich außerdem heraus, dass Alex Heughan, der Albtraum ihrer Kindheit, immer noch nebenan wohnt und der einzige zu sein scheint, der Zeit hat, ihr bei der Herrichtung ihres Hauses zu helfen…

Meine Meinung

Die Thematik dieses Buches hat mich von allen Poppy J. Anderson - Büchern am meisten angesprochen. Ich hatte unglaublich hohe Erwartungen, die teilweise erfüllt, teilweise enttäuscht wurden.

Wie immer liest sich Poppy J. Andersons Schreibstil flüssig, angenehm und regelmäßig mit einem Grinsen auf den Lippen. Die Figuren liefern sich auch hier herrliche Schlagabtäusche, die – wie man es von der Autorin kennt – nicht gezwungen wirken und sehr unterhaltsam sind. Schon nach wenigen Seiten waren mir sowohl Rourke als auch Alex unglaublich sympathisch.

Es ist genau so, wie ich es mir nach diesem Klappentext erhofft habe: Rourke ist nach all den Jahren zu einer wunderschönen, erfolgreichen Frau geworden, die sich nun verbal zur Wehr setzen kann, Alex feindselig gegenübersteht und keine Gelegenheit auslässt, ihm dies offen zu zeigen. Sie ist eine wahnsinnig tolle Protagonistin, die tough und schlagfertig, aber auch verletzlich ist – man kann sie eigentlich nur gernhaben.

Ebenso verhält es sich mit Alex, der sich nach der langen Zeit als gar nicht mal so übel herausstellt. Er mag Rourke in der Vergangenheit schlimme Spitznamen verpasst haben, scheint jetzt aber wie gewandelt – beziehungsweise können wir uns als Leser gar nicht vorstellen, dass dieser hilfsbereite, charmante und verständnisvolle junge Mann so ein Fiesling gewesen sein soll. Mal abgesehen davon, dass es ein wenig durchschimmert, wenn er provozierende Kommentare gegenüber Rourke fallen lässt, die nun aber – anders als früher – neckend gemeint sind und ihn nur noch sympathischer machen.

Die Entwicklung der Liebesgeschichte fand ich trotz der Kürze des Buches überraschenderweise sehr realistisch und nachvollziehbar. Die Veränderung von Rourkes Einstellung zu Alex kommt nicht aus heiterem Himmel, sondern ist an einem gewissen Punkt klar festzumachen und auch verständlich. Dennoch hätte ich mir mehr Seiten gewünscht, auf denen sich die Entwicklung noch etwas langsamer vollzieht. Die Geschichte war so schön, aber leider auch so furchtbar kurz. Ich hätte gerne noch etwas mehr von den Figuren gehabt.

Fazit

Insgesamt ein süßer, unterhaltsamer Liebesroman für zwischendurch, der Potential zu mehr gehabt hätte, wenn die Seitenanzahl höher gewesen wäre. Dennoch wieder ein tolles Buch von Poppy J. Anderson – sie weiß einfach, wie es geht. Ich vergebe 4 Sterne!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der letzte Versuch

Miranda J. Fox
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 19.10.2017
ISBN 9783744864114
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext (Lovelybooks)

Carrie ist Single und steht kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag: ein persönlicher Albtraum. Besonders, da ihre gescheiterten Beziehungen ihr ein paar hartnäckige Extrapfunde auf der Waage beschert haben. Ein Fitnessstudio muss her, damit sich Carrie für das große Dating-Event fit machen kann, auf dem sie hoffentlich endlich ihren Traummann finden wird. Blöd nur, dass ihr im Studio ein Missgeschick nach dem anderen unterläuft und sich ausgerechnet ihr Fitnesstrainer Wesley mit seinem stahlharten Waschbrettbauch und den türkisgrünen Augen als wahrer Traummann entpuppt. Doch Carrie hat bereits genaue Vorstellungen von ihrem zukünftigen Partner - und der ist ganz sicher kein vier Jahre jüngerer Student, der nur Frauen und Partys im Kopf hat...

Meine Meinung

Erstmal muss ich sagen, dass der Klappentext gegen Ende völlig falsche Erwartungen schürt und ein ganz anderes Bild von Wesley zeichnet, als es letztendlich der Fall ist.

Wesley ist zwar ein vier Jahre jüngerer Student, aber ein Kerl, der nur Frauen und Partys im Kopf hat? Das mögen Carries Vorurteile sein, aber er ist nicht ansatzweise so ausschweifend und leichtlebig, wie sie das vielleicht denkt. Der Eindruck kommt wirklich zu keiner Zeit auf. Er ist ein unglaublich toller Kerl, der schon gleich zu Anfang keinen Hehl daraus macht, wie angetan er von Carrie ist. Während sie sich zwar auch zu ihm hingezogen fühlt, aber den "großen" Altersunterschied zwischen ihnen bemängelt, hat er keine Probleme damit und lässt sich nicht so einfach abwimmeln. Als Leser verliebt man sich zusammen mit Carrie in ihn, denn das Buch ist komplett aus Carries Sicht geschrieben und man muss vor allem gegen Ende hin sehr viel miträtseln, was sein Verhalten antreibt.

Carrie ist ebenfalls eine sympathische Protagonistin. Zwar hat sie mich stellenweise aufgeregt, wenn sie sich die Kante gegeben hat - diesbezüglich habe ich in "All for you" schon negative Erfahrungen gemacht -, aber glücklicherweise hält sich das hier in Grenzen. Auch, wenn sie stellenweise durch Wesley etwas eingeschüchtert ist - wie es wohl viele von uns wären - ist sie schlagfertig und selbstbewusst, trotz der Tatsache, dass sie der Meinung ist, dass sie sieben Kilo zu viel auf die Waage bringt und diese dringend loswerden muss, bevor sie zu einem Marshmallow mutiert. Welche Einstellung Wesley dazu hat, bleibt auch nicht lange ein Geheimnis...

Das Buch hat mir die meiste Zeit ein Grinsen auf die Lippen gezaubert, gegen Ende hin - dem großen Knall, den es ja in nahezu jedem Liebesroman gibt - hatte ich dann mal echt ein ungutes Gefühl. Da ich aber so meine Vermutungen hatte - ingesamt ist das Buch schon relativ vorhersehbar - war das aushaltbar. Ich habe in diesen Momenten sowohl stark mit Carrie mitgelitten, als auch mit Wesley, obwohl man das wahrscheinlich weniger erwarten würde...

Am Ende - ganz am Ende! - ging mir alles ein bisschen zu schnell. Carrie hat durch ihre Reaktion zwar Reife bewiesen, aber um ehrlich zu sein hätte ich an ihrer Stelle anders gehandelt. Zudem hat mir definitiv ein kleiner Epilog gefehlt, der die Story etwas abgerundet hätte. So war alles auf einmal vorbei. Ich hätte gerne noch etwas von den beiden gehabt, die ich über die Seiten ins Herz geschlossen habe.

Fazit

Ein Liebesroman, der definitiv zu überzeugen weiß, aber auch seine Schwächen hat. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten, sogar das Drama, das mir gegen Ende ein ungutes Gefühl beschert hat, fand ich super spannend und unterhaltsam. Ich vergebe 4 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

327 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 103 Rezensionen

kochen, liebe, taste of love, poppy j. anderson, maine

Taste of Love - Geheimzutat Liebe

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.01.2017
ISBN 9783404174683
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

80 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

weihnachten, engel, liebe, winter, jo berger

Schneeflockenküsschen

Jo Berger
E-Buch Text: 132 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 27.10.2017
ISBN B075PK9P8Q
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

73 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

gefühle, prickelnd und sinnlich, erotik, bücher, roma

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft

Seressia Glass , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426521618
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Worum geht es?

 

Im Mittelpunkt des Romans stehen Nadia Spiceland, Inhaberin des Cafés Sugar & Spice, und Kaname Sullivan, College-Professor für Sexualpsychologie, am College auch unter dem Namen „Professor Sex“ bekannt. Nadia ist endlich wieder bereit für eine intime – rein körperliche – Beziehung und äußert gegenüber ihren Freundinnen die Absicht, sich auf Männerfang zu begeben. Kane hört zufällig das Gespräch mit, fackelt nicht lange und stellt sich – völlig selbstlos – zur Verfügung, da es auch auf Anhieb heftig zwischen den beiden funkt. Die beiden lassen sich auf ein erotisches Abenteuer miteinander ein, bis langsam mehr daraus wird. Nadia jedoch möchte nach ihrer überwundenen Tablettensucht nie wieder die Kontrolle über sich verlieren und nach etwas – oder jemandem – süchtig sein…

 

Meine Meinung


Mit „Glühende Leidenschaft“ beginnt die neue erotische Liebesroman-Reihe „Sugar & Spice“. Schon in diesem ersten Band lernen wir sowohl die aktuellen Protagonisten als auch die künftigen aus den Folgebänden kennen. Wir gewinnen von jeder Person einen groben Eindruck, der nicht zu viel verrät, aber definitiv auf die verschiedenen Personen neugierig macht. Dadurch bin ich zumindest schon mal auf die nächsten Bände aufmerksam geworden.

 

Dieser Band hier war aber nicht ganz mein Geschmack. Er startet sehr vielversprechend und direkt, da weder Nadia und ihre Freundinnen (die nächsten Protagonistinnen Siobhan, Audie und Vanessa) noch Kane ein Blatt vor den Mund nehmen, sondern offen aussprechen, was sie denken – sei es bei sexuellen oder anderweitigen Angelegenheiten. Aufgrund dieses angenehm selbstbewussten ersten Eindrucks, den beide Protagonisten in der Leseprobe machen, hatte das Buch sofort mein Interesse geweckt.

 

Dies ändert sich auch nicht im weiteren Verlauf des Buches. Keiner der beiden ist schüchtern, sie probieren sich sexuell aus und lassen sich auch von Zurückweisungen (auf emotionaler Ebene) nicht abschrecken. Beide (!) zeigen immer wieder Initiative, sodass es nie langweilig wird. Dazukommt, dass Nadia offen mit ihrer Vergangenheit umgeht und nicht unnötig auf geheimnisvoll tut – was in den meisten Büchern dann ja gegen Ende in das große, künstliche Drama gipfeln würde. Drama gibt es auch hier, aber definitiv kein künstliches. Es ist nachvollziehbar und für das Buch sehr passend.

 

Das war jetzt so viel Lob – wo hapert es denn dann?

Nun ja. Zum einen ist das Buch vor allem im ersten Drittel sehr oberflächlich gehalten, weil die Erotik stark überwiegt und keinerlei Gefühle spürbar sind. Für eine sexuelle Beziehung zu Anfang wahrscheinlich nachvollziehbar, aber auch in Bezug auf Nadias Probleme oder die ihrer Freundinnen stand ich sehr distanziert zu dem Geschehen und konnte mich nicht in die Figuren hineinfühlen. Dadurch, dass sich Nadia und Kane auf nahezu jeder Seite sexuell austobten, wirkte die Story auf mich sehr belanglos, obgleich die erotischen Szenen ansprechend geschildert waren und man die Funken zwischen Nadia und Kane wirklich spüren konnte. Mir fehlte in diesem Drittel ganz klar TIEFE.

 

Dies wurde in den restlichen Dritteln besser, da die Beziehung der beiden langsam auf eine tiefergehende Ebene gehoben wurde und – endlich! – mal Unterhaltungen geführt wurden, die sich nicht darum drehten, was sie denn diesmal aus dem Duftenden Garten ausprobieren sollten. Mit Voranschreiten der Seitenzahl wurden Gefühle spürbar und die Figuren greifbarer und zugänglich. Es wurde verständlich, warum die beiden tiefergehende Gefühle füreinander entwickelten, da sie füreinander da waren und sich gegenseitig Halt gaben. Dennoch – und das liegt wohl einfach am Genre – wurde vieles auch einfach mit Sex gelöst oder es gipfelte zumindest darin – immer. Das schien irgendwie jedes Mal das Ventil zu sein, wodurch die Beziehung der beiden ihren leicht oberflächlichen Charakter bis zum Schluss nicht gänzlich ablegen konnte.

 

Darüber hinaus fehlte mir das Besondere an der Geschichte, das, was einen ständig am Weiterlesen hält und sie aus dem Genre hervorhebt. Das gab es leider einfach nicht, weshalb ich das Buch im guten Mittelfeld einordnen würde und für die Folgebände zuversichtlich bin. Audie und Siobhan haben schon einen sehr interessanten Eindruck gemacht, sodass dies sicher nicht das letzte Buch aus der Reihe sein wird, das ich gelesen habe.

 

Fazit

 

Insgesamt nette Unterhaltung für zwischendurch mit funkensprühenden Erotikszenen, aber leider nichts Besonderes in dem Genre und die emotionale Ebene muss zurückstecken. Ich vergebe 3 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jugendbuch, schule, scifi, benson fisher, dorf

Ihr seid nicht allein

Robison Wells
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 27.10.2016
ISBN 9783596812943
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

43 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, one-night-stand, jana von bergner, schwangerschaft, dreiecksgeschichte

Zwischen zwei Brüdern

Jana von Bergner
E-Buch Text
Erschienen bei null, 14.11.2017
ISBN B077H664WY
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext (Lovelybooks)

Die unkonventionelle Deutsch-Amerikanerin Kim und den pflichtbewussten Alexander verbindet nur eine leidenschaftliche Nacht, sonst haben sie wenig gemeinsam. Doch als Kim schwanger wird, stehen die beiden vor der schweren Entscheidung, ob sie trotz der widrigen Umstände eine Familie gründen wollen. Ausgerechnet jetzt verliebt sich Kim – in Alexanders Bruder.

Meine Meinung


Nach „Für die Liebe und das Leben“ ist dies der zweite Roman der Autorin, den ich gelesen habe. Wie auch der erste Roman wartet „Zwischen zwei Brüdern“ mit ordentlich Gefühlschaos, sympathischen Charakteren und einem angenehmen Schreibstil auf, obwohl die Bücher nicht unterschiedlicher sein könnten.

Während „Für die Liebe und das Leben“ einen ernsten und manchmal auch bedrückenderen Unterton hat, ist „Zwischen zwei Brüdern“ überwiegend in einem lockeren, spielerischen Ton geschrieben, obwohl auch ernstere Themen aufgegriffen werden und Charaktere eingebunden sind, die einen manchmal zur Weißglut treiben können.

Geschrieben ist das Buch aus drei Sichten (Kim, Alex und dessen Bruder Maxim), was den Lesespaß enorm erhöhte, da man gleich in drei verschiedene Köpfe hineinschauen konnte. Zudem war dadurch relativ offen gehalten, mit welchem der Brüder Kim letztendlich ihr Glück findet. Vor allem am Anfang hätte ich mich sogar mit beiden Varianten abfinden können, da ich sowohl Alex als auch Maxim sehr sympathisch fand.

Alex lernen wir (und Kim) zuerst kennen. In seiner leicht versnobten, spießigen Art ist er anfangs erstmal gewöhnungsbedürftig, stellt sich jedoch als lieber, verantwortungsvoller Kerl heraus, der sich in den Anfangskapiteln mächtig ins Zeug legt, um Kims Aufmerksamkeit zu gewinnen. Mit seiner charmanten und hin und wieder authentisch unbeholfenen Art konnte er definitiv meine Sympathie gewinnen. Bis zu diesem Punkt dachte ich mir noch, dass es gar keines weiteren Typens bedurft hätte, da ich auch mit einem Kim/Alex-Pairing zufrieden gewesen wäre …

… doch dann kam Maxim. Und Maxim ist völlig anders als Alex – er legte die Messlatte nochmal um einiges höher. Im Gegensatz zu seinem Bruder, der stark von der Meinung ihres Vaters abhängig ist und es diesem immer wieder rechtmachen möchte, ist Maxim das typische schwarze Schaf der Familie, das rebelliert und die hohen Erwartungen seines Vaters nicht erfüllen kann und auch nicht möchte. Neben dem leichtlebigen, draufgängerischen Frauenheld mit schwieriger Vergangenheit lernen wir jedoch auch noch eine andere Seite von ihm kennen: Eine fürsorgliche und einfühlsame, die ihn unglaublich sympathisch machte.

Die Frau in diesem Bunde ist Kim, eine deutsch-amerikanische Stewardess und Tochter eines Zauberkünstlers in Vegas. Aufgrund dieses ungewöhnlichen Hintergrundes war sie auf Anhieb interessant. Mit der Zeit bewies sie jedoch, dass sie definitiv auch ohne diesen Hintergrund eine interessante Protagonistin abgibt: Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit, die für sich und andere einsteht und sich nicht den Mund verbieten lässt. Es machte einfach Spaß, aus der Sicht einer so toughen Protagonistin zu lesen, die sich im Gegensatz zu anderen Figuren von dem Antagonisten des Buches nicht unterkriegen ließ.

Aufgrund diverser Hintergrundgeschichten der einzelnen Figuren und gelegentlichen Rückblicken in die Vergangenheit war die Handlung stellenweise spannend und durchgehend unterhaltsam. Anders als in „Für die Liebe und das Leben“ war dieses Buch nicht gänzlich frei von Kitsch und Klischees und manchmal eher unrealistischer Natur, was meinem Spaß beim Lesen jedoch keinen Abbruch tat. Im Gegenteil: Irgendwie passte es wunderbar in die Geschichte hinein. Man hatte beim Lesen einfach ein schönes Gefühl.

Minimal zu bemängeln ist vielleicht die Tatsache, dass die Gefühle – allen voran die „Liebe“ – manchmal etwas auf der Strecke blieben, da es doch sehr schnell ging, bis davon gesprochen wurde. Ein paar mehr Momente zwischen den betreffenden Personen wären da schön gewesen und hätten diese tiefen Gefühle nachvollziehbarer gemacht, aber Anziehung und starke Zuneigung konnte die Autorin mir in vielen schönen Szenen gut vermitteln.

Fazit


Alles in allem hatte ich mit „Zwischen zwei Brüdern“ sehr viel Lesespaß. Ich habe gegrinst und geschmunzelt, war bedrückt, fassungslos und wütend. Ein Liebesroman zur Winterzeit … mit Gefühlschaos, Herzschmerz und einer starken Protagonistin. Ich vergebe 4,5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

lieb, verliebt, wunderbarer humor, liebe humor, glüc

Zum Glück verliebt

Iva Olsen
E-Buch Text
Erschienen bei independently published, 18.10.2017
ISBN B076KD6MGD
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext (Lovelybooks)

 

Annas Leben könnte nicht besser laufen: Sie ist erfolgreich, weltweit gefragt als Restauratorin alter Gemälde und mit ihrem langjährigen Freund plant sie ihr zukünftiges Leben in New York. Wäre da nicht dieser eine Auftrag in einem winzigen Dörfchen im Norden Deutschlands. Denn plötzlich sieht sich Anna – statt einer imposanten Skyline – eigenwilligen Vierbeinern und kauzigen Dorfbewohnern gegenüber, von denen ausgerechnet der uncharmante Eric ihr Herz auf ganz besondere Weise berührt. Und auf einmal scheint ihr ganzes Leben auf links gedreht …

 

Meine Meinung

 

„Zum Glück verliebt“ war nach einem etwas schwächeren Start eine positive Überraschung, die mir spaßige Lesestunden bereitet hat. Das Buch ist genau das Richtige für einen Faulenzertag auf der Couch oder im Bett – ein Wohlfühlroman, bei dem man über kleinere Schwächen hinwegsehen kann.

 

Ich gestehe, zu Beginn des Buches war ich erstmal skeptisch. Trotz des tollen Schreibstils, der sich das gesamte Buch über sehr flüssig und angenehm lesen ließ, traf der anfängliche Humor nicht ganz meinen Geschmack. Meiner Meinung nach brauchte er seine Zeit, um sich einzupendeln. Je weiter ich in die Geschichte eintauchte, desto mehr konnte mich dann auch der Humor überzeugen.

 

Ebenso verhielt es sich mit der weiblichen Protagonistin. Ganz zu Anfang wirkte Anna ein bisschen verrückt – im besten Sinne – und durchaus sympathisch. Mit dem ersten Aufeinandertreffen von Eric und ihr änderte sich dies jedoch, da sich in meinen Augen nicht Eric uncharmant verhielt, wie es der Klappentext behauptet, sondern Anna, die ihrem männlichen Gegenpart gar keine andere Wahl ließ, als sich unfreundlich zu verhalten. Dies war jedoch glücklicherweise nur von kurzer Dauer, denn Anna mutiert sehr schnell zu einer sympathischen Protagonistin, aus deren Sicht man gerne liest. Was nicht bedeutet, dass die hitzigen Schlagabtäusche zwischen Eric und Anna schon so früh ihr Ende finden: Diese sind ein beständiger, amüsanter Begleiter, bei denen Anna dann jedoch viel besser wegkommt.

 

Anna zeichnet sich durch diverse Eigenschaften aus, die ich bei Protagonistinnen wertschätze: Sie ist tough, nicht auf den Mund gefallen, kontaktfreudig, eigenwillig, tierlieb und die meiste Zeit des Buches im absoluten Gefühlschaos. Obwohl sie mit Eric zu Anfang nicht wirklich kann und immer wieder mit ihm aneinandergerät – trotz der Tatsache, dass er gleichzeitig auch noch völlig andere Gefühle in ihr weckt – wird sie in dem kleinen Dörfchen von aller Mann herzlich aufgenommen und der Leser schließt diese mit Anna gemeinsam ins Herz, da es eine Vielfalt an wunderbaren Nebencharakteren gibt.

 

Eric ist ein männlicher Gegenpart, der vielleicht nicht unbedingt aus der Masse heraussticht, den man aber einfach nur mögen kann. Anfangs gab es einige Stimmungswechsel – von genervt zu breit grinsend – die sich mir nicht erschlossen haben, aber auch er gewann immer mehr an Kontur, wurde in seinem Verhalten nachvollziehbarer und stellte sich schließlich als tollen Fang heraus.

 

Die Gefühle, die sich zwischen den beiden entwickeln, waren ebenfalls so ein Aspekt, in den die Autorin erst noch hineinfinden musste. Relativ schnell ist von Bauchkribbeln die Rede, das für mich gewissermaßen aus dem Nichts kam und sich nicht entwickeln konnte. Daran hat vermutlich auch die geringe Seitenanzahl ihren Anteil, die eine derartige Entwicklung schwierig machte. Mit Voranschreiten der Seitenzahl war dann jedoch auch diese Schwäche beseitigt, denn die Funken wurden spürbar und die Gefühle nachvollziehbarer, je mehr die beiden einander kennenlernten.

 

Nachdem diese anfänglichen Schwächen überwunden waren, machte das Buch viel Spaß und konnte von mir nicht mehr zur Seite gelegt werden. Es wurde spannend, je mehr es auf das Ende zusteuerte, obgleich – wie das in Liebesromanen nun mal meistens so ist – die Handlung auch vorhersehbar war. Gestört habe ich mich daran jedoch nicht. Im Gegenteil, ich bin mehr als froh, dass es so gekommen ist und dass mich das Ende mehr als zufrieden zurückgelassen hat.

 

Fazit

 

„Zum Glück verliebt“ ist ein lockerleichter Liebesroman, der anfangs noch hier und da schwächelt, mit der Zeit aber zu überzeugen weiß. Ich hatte einige schöne Lesestunden mit diesem Buch und empfehle es gerne weiter. Ich vergebe 3,5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Bad Boy Christmas: Wunder geschehen zu Weihnachten

Ilka Hauck
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 28.10.2017
ISBN 9781979248006
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

wette, stealing three kisses, anna katmore, liebe, freunde

Stealing Three Kisses (Vernasch Mich 1)

Anna Katmore
E-Buch Text: 322 Seiten
Erschienen bei null, 03.11.2017
ISBN B0767CZ1M7
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

aus versehen verlobt, love emergency, täuschung, familie, beziehung

Love Emergency - Aus Versehen verlobt (Love-in-Emergencies-Reihe 1)

Samanthe Beck
E-Buch Text: 229 Seiten
Erschienen bei Lyx.digital, 05.01.2017
ISBN 9783736304840
Genre: Sonstiges

Rezension:

Laute Musik und ein Farbdosenunfall führen die Nachbarn Savannah und Beau zusammen. Über ein gelegentliches Grüßen im Treppenhaus und eine Musterung aus der Entfernung ging ihr Kontakt nicht hinaus. Die lebenslustige, spontane Savannah mit ihrem Anwalts-Freund und der kecke, aber emotional distanzierte Sanitäter Beau, der nach dem Tod seiner Frau und Tochter keine Beziehung mehr eingehen möchte, könnten unterschiedlicher nicht sein. Zu laute Schluss-Mach-Musik und ein kleiner Farbdosenunfall sorgen jedoch dafür, dass die beiden zum ersten Mal richtig miteinander ins Gespräch kommen, Beau mit einer Platzwunde am Kopf in die Notaufnahme gebracht werden muss und die Eltern der beiden, die zum Thanksgiving-Essen eingeladen wurden, aufgrund einiger Missverständnisse annehmen, dass Beau und Savannah sich verlobt haben. Während Savannah dieses Missverständnis sofort aufklären möchte, bittet Beau sie, mit der Wahrheit noch bis nach den Feiertagen hinter dem Berg zu halten, da seine Eltern nach drei Jahren zum ersten Mal wieder glücklich und unbeschwert wirken. Und obwohl Savannah ihre Eltern nicht belügen und verletzen möchte, stimmt sie zu…

Wieder einmal haben wir es mit einer wunderbaren Fakebeziehungsgeschichte zu tun. Und „Love Emergency – Aus Versehen verlobt“ gehört meiner Meinung nach auch zu den besseren dieser Geschichten, obwohl gar nicht mal so sehr das „Faken“ der Beziehung im Vordergrund steht. Viel mehr haben wir es hier zu Anfang mit starker sexueller Anziehungskraft zu tun, der die beiden schließlich erliegen, und während sie diese „Freundschaft mit Bonusleistungen“ ausleben, ist das „Faken“ einer Verlobung gar keine so große Herausforderung mehr.


Die Herausforderung besteht eher in der Gefühlsentwicklung. Sowohl in den Momenten, wenn Beau und Savannah das glücklich verlobte Paar spielen, als auch in denen, in denen sie miteinander allein und ganz sie selbst sein können, entwickeln sich diese Gefühle mehr und mehr und der Leser kann gar nicht anders, als sich ebenfalls in die Figuren zu verlieben, denn sowohl Beau als auch Savannah sind wunderbare, sympathische Protagonisten.


Schon gleich zu Anfang merkt man, dass Savannah ein ehrlicher, lieber Mensch ist. Es behagt ihr nicht, ihren Eltern eine Verlobung vorzuspielen und sie dadurch womöglich zu verletzen und zu enttäuschen. Das ganze Buch über begleiten sie Schuldgefühle, gleichzeitig möchte sie Beau einen Gefallen tun, da sie seine Beweggründe verstehen kann. Sie versucht ihm Halt zu geben, bietet ihm Trost und Unterstützung und merkt langsam aber sicher, dass sie sich emotional mehr in die Sache eingelassen hat, als sie wollte. Zu keinem Zeitpunkt hat sie Sympathiepunkte bei mir eingebüßt, ihr Handeln war stets nachvollziehbar und authentisch und ich habe sie sehr schnell ins Herz geschlossen.


Mit Beau geht es mir ganz genauso, obwohl er mich an einer Stelle des Buches fürchterlich aufgeregt hat (das war dann das große Drama, aber das musste ja kommen). Dennoch ist er ein wahnsinnig toller Kerl, der der Liebe zwar abgeschworen hat, mit Savannah aber dennoch flirtet, herumwitzelt und sich ihr langsam aber sicher immer mehr anvertraut. Seine Vergangenheit hat mich sehr berührt, ich habe mit ihm ständig deswegen mitgelitten. Mehr als einmal hatte ich Tränen in den Augen.


Zu Anfang des Buches schrieb die Autorin, wie sich ihr Respekt und ihre Bewunderung Sanitätern gegenüber entwickelt hat, und dass sie hofft, dass sich dies bei Beau wiederfindet – ich kann definitiv sagen: Ja! Beau ist ein wundervoll entworfener Charakter, für den meine Sympathie vor allem in den Momenten, in denen er seinen Job als Sanitäter ausgeführt hat und mit seinen Patienten so verständnisvoll, gelassen und empathisch umgegangen ist, in die Höhe geschossen ist.


Ebenfalls muss ich noch den schönen Schreibstil der Autorin hervorheben, der lockerleicht und angenehm zu lesen ist. Ich kam sehr schnell durch die Seiten und hatte viel Freude am Lesen. Die Funken, die zwischen Beau und Savannah fliegen, waren auch beim Leser spürbar und das so deutlich, wie ich das bisher selten bei Büchern hatte. Ich werde definitiv auch noch den nächsten Band lesen, in dem es um Hunter und die Patientin Madison geht, die wir beide auch schon kennenlernen durften. Hunter ist ja mindestens genauso toll wie Beau – das kann nur gut werden.


Fazit


Dieses Buch kann ich guten Gewissens weiterempfehlen. Eine unterhaltsame, humorvolle Liebesgeschichte, die auch in die Tiefe geht und wunderbare Charaktere aufbietet. Bitte mehr von den Rettungssanitätern von Atlanta! Ich vergebe 4,5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die letzte erste Nacht

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736307179
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

255 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 74 Rezensionen

the cage, megan shepherd, science fiction, entführt, dystopie

The Cage - Entführt

Megan Shepherd , Beate Brammertz
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.08.2016
ISBN 9783453268937
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

510 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

diabolic, liebe, science fiction, weltall, dystopie

Diabolic

S.J. Kincaid , Ulrich Thiele
Fester Einband: 488 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2017
ISBN 9783401602592
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

52 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, serie, sehnsucht, band 4, tastoflove

Taste of Love - Mit Sehnsucht verfeinert

Poppy J. Anderson
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2017
ISBN 9783404176601
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dies war mein erster Band aus der Taste of Love-Reihe, obwohl er
eigentlich erst an vierter Stelle steht. Von Poppy J. Anderson habe ich aber bereits schon so einige andere Bücher mit sehr viel Genuss gelesen und auch „Mit Sehnsucht verfeinert“ ist wieder ein humorvoller, spannender Liebesroman, wie man es von der Autorin gewohnt ist.

In diesem Band geht es um Hailey und Scott – vor drei Jahren das Traumpaar schlechthin, mit gemeinsamer Wohnung und bereits geplanter Hochzeit, bis Hailey Knall auf Fall ihre Koffer packt, ein Jobangebot in San Francisco annimmt und Scott in Boston zurücklässt. Während es Hailey in unterschiedliche Länder verschlägt, klettert Scott immer weiter die Karriereleiter hinauf und gilt schließlich als einer der begehrtesten Junggesellen der Ostküste. Vermutlich wäre Hailey nie nach Boston zurückgekehrt, wenn sie nicht ein vielversprechendes Jobangebot im Bonfire gelockt hätte. Sie kehrt in ihre Heimatstadt zurück und läuft bei der Eröffnungsfeier des Restaurants prompt Scott in die Arme, den sie am liebsten nie wiedergesehen hätte. Scott dagegen sieht das völlig anders, vielmehr hat er es förmlich auf dieses Treffen angelegt…

Auch in diesem Buch gibt es wieder einmal eine sehr interessante Ausgangssituation, von der im Klappentext meiner Meinung nach ein völlig falsches Bild vermittelt wird. Es ist nicht Hailey, die hofft, dass ihre Liebe eine zweite Chance bekommt, sondern Scott, der sie unbedingt zurückhaben möchte. Hailey kann nicht vergessen, was in der Vergangenheit passiert ist und macht es Scott im Laufe des Buches unglaublich schwer. Während der Leser miträtselt, was sich denn so Schlimmes zugetragen haben könnte, liefern sich Hailey und Scott amüsante Schlagabtäusche, streiten sich und nähern sich langsam aber sicher wieder an. Man wird zum Grinsen gebracht, aber auch zum Schwärmen.

Zwischendrin finden sich einige Vergangenheitspassagen, die einen Eindruck der früheren Hailey und des früheren Scott vermitteln. Es wird ihr Kennenlernen geschildert, einige süße Etappen in ihrer Beziehung und schließlich finden sich auch Einblicke in die Vergangenheit, die Licht ins Dunkle bringen und aufdecken, was damals passiert ist. Diese Passagen haben mir am besten gefallen, da die Beziehung der beiden damals eine neckende Leichtigkeit hatte, die entspannend auf den Leser wirkt, ihn glücklich macht und ihm ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, während die Textstellen aus der Gegenwart manchmal etwas anstrengend (wenn auch trotzdem unterhaltsam) waren.

Vor allem im ersten Drittel des Buches verhält sich Hailey ziemlich … aufbrausend. Sie faucht Scott so ziemlich wegen allem an, sodass einem der arme Kerl eigentlich nur leidtun kann. Dennoch ist sie im Großen und Ganzen eine toughe, schlagfertige und sympathische Protagonistin, wie ich sie gerne habe. Sie gibt Scott ordentlich Kontra und imponierte mir schon in der Leseprobe.

Scott ist ein ebenso überaus sympathischer Gegenpart, der sich von Hailey nicht so leicht ins Bockshorn jagen lässt. Er liebt sie immer noch und möchte sie zurück, aber er lässt nicht alles mit sich machen und verweist Hailey, anders als in der Vergangenheit, auch in ihre Schranken. Es machte Spaß, den Unterhaltungen der beiden zu folgen. Gleichzeitig überzeugt er durch seine einfühlsame, verständnisvolle Art, die sowohl in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart immer wieder durchschimmert und einen sofort für ihn vereinnahmt.

Wenn eine Geschichte Charaktere aufbietet, die man sofort ins Herz schließt, macht das Lesen gleich viel mehr Spaß – hier kommen auch noch zahlreiche Nebencharaktere dazu, die man durch die Vorgängerbände kennengelernt haben könnte und das Lesen ebenfalls amüsant gestalten. Ich habe definitiv Lust auf die anderen Charaktere bekommen und werde mir die dazugehörigen Bände zeitnah vorknöpfen.

Fazit

Insgesamt wieder ein toller Poppy J. Anderson-Roman, der durch Witz, Spannung und nicht-kitschiger Romantik überzeugt. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und kann „Mit Sehnsucht verfeinert“ guten Gewissens weiterempfehlen. Ich vergebe 4 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

74 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

sex, erotik, sexszenen, verletzt, familie

Embrace me

Cherrie Lynn , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 05.06.2015
ISBN 9783802597879
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

musik, tanzen, singen, alpha, tanz

Alpha-Reihe / Alpha One

Minny Baker
Flexibler Einband: 716 Seiten
Erschienen bei epubli, 06.02.2017
ISBN 9783741890437
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
624 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks