Stinsomes Bibliothek

717 Bücher, 130 Rezensionen

Zu Stinsomes Profil
Filtern nach
759 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

bianca iosivoni, lyx

Der letzte erste Song

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 30.11.2018
ISBN 9783736309135
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

9 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

This is War - Travis & Viola

Kennedy Fox
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309074
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

badboy, familie, freundschaft, gefühlschaos, greenvalley, humor, liebe, mißverständnisse, new-adult, penny, penny reid, reid, usa, vertrauen, winston

Winston Brothers: Wherever you go (Green Valley 1)

Penny Reid
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 02.07.2018
ISBN 9783958182707
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=2:wq=37935,"freundschaft":w=2:wq=18448,"new-adult":w=2:wq=237,"humor":w=1:wq=11505,"usa":w=1:wq=11469,"liebesroman":w=1:wq=4387,"rezension":w=1:wq=2365,"ebook":w=1:wq=1947,"studium":w=1:wq=1296,"teil 1":w=1:wq=697,"college":w=1:wq=607,"wg":w=1:wq=350,"lyx":w=1:wq=331,"erotischer roman":w=1:wq=201,"mitbewohner":w=1:wq=101

Between us (Burnham Reihe 1)

Julianna Keyes
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 05.07.2018
ISBN 9783736309050
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wie ein Kartenhaus im Sturm: Band 2

Elena Losian
E-Buch Text: 398 Seiten
Erschienen bei Edition Polygon Noir, 09.06.2017
ISBN 9783959491402
Genre: Romane

Rezension:

Normalerweise bin ich bei Liebesromanen mit mehreren Bänden immer erstmal skeptisch. Meist wird die Story dadurch unnötig in die Länge gezogen und sie verliert ihren Charme und ihre Spannung, wenn diese denn überhaupt in einem Liebesroman vorhanden ist. Hier jedoch waren alle Sorgen absolut unbegründet, denn es passiert so unglaublich viel, dass man sich überhaupt nicht langweilen kann, weil man die ganze Zeit auf Trab gehalten wird. Diese Fortsetzung macht ihrem Vorgänger alle Ehre. Ich liebe Phil und Julis Geschichte einfach.

Spätestens mit Lesen des zweiten Bandes würde ich raten (und der Rat kommt deshalb wahrscheinlich reichlich spät), die eigentliche Reihenfolge der Bücher über den Haufen zu werfen und "Eisprinz und Herzbube" vor "Wie ein Kartenhaus im Sturm" zu lesen. Warum? Weil es das ganz besonders amüsant und unterhaltsam macht, wenn man weiß, wie sich alles entwickelt. Es entwickelt sich nämlich teilweise ganz anders, als es manchmal angedeutet wird, und dieses besondere Hintergrundwissen verleiht der Geschichte nochmal ihren ganz eigenen Charme. Es bleibt jedem Leser aber natürlich selbst überlassen, ob er sich ein bisschen spoilern lassen möchte ...

Ich bin richtig froh, dass sich Phil und Julis Geschichte über zwei (bzw. drei) Bücher erstreckt und man sich nicht so schnell von den beiden trennen muss. In Band 2 haben sie in meinen Augen nochmal eine ganze Schippe draufgelegt, ich habe sie noch stärker ins Herz geschlossen als ohnehin schon. Während Band 1 vor allem die Kennenlernphase schilderte - mit Drama, Eifersucht und allem drum und dran - ging es hier langsam in Richtung Beziehung und wie die beiden das meistern. Wieder haben Phil und Juli einen herrlich unterhaltsamen Kontrast abgegeben: Phil mit seiner rasenden Eifersucht und Juli mit seiner erstaunlich reifen Art und seinen gelassenen Reaktionen. Der Gegensatz hat mir total gut gefallen, vor allem, weil Phil zwar einer meiner Lieblingscharaktere ist, meine Loyalität aber immer irgendwie Juli zugeneigt war.

Juli macht eine erstaunliche Wandlung durch. Der im ersten Band stellenweise melancholische, ruhige Typ mit den gelegentlichen Gefühlstiefs wird in diesem Band stärker und reift an den Hindernissen, die ihm das Leben in den Weg legt, und an seiner Beziehung zu Phil, die mich auch hier stetig ins Schwärmen hat geraten lassen. Neben dem Herzklopfen, das die beiden Kerle mir beschert haben, ist das Buch unglaublich spannend, weil ein Problem auf das nächste folgt und man darauf wartet (oder befürchtet), dass bestimmte Geheimnisse ans Licht kommen, die wieder Staub aufwirbeln. Ich habe mich wirklich zu keiner Sekunde gelangweilt und stand oft unter Hochspannung. Ich habe das Buch nicht zur Seite legen können und bin jetzt fast ein bisschen traurig, dass ich es so schnell ausgelesen und nichts mehr von Phil und Juli habe. Ich werde die beiden echt vermissen.

Fazit

Eine wahnsinnig schöne und erstaunlich spannende Fortsetzung, die für Gay-Romance-Fans ein absolutes Muss ist. Phil und Juli sind einfach klasse und werden mir bestimmt noch lange im Gedächtnis bleiben. Ein neues Lieblingsbuch, bei dem ich definitiv eine Leseempfehlung ausspreche und wie auch Band 1 die volle Punktzahl vergebe. Ich könnte nicht sagen, welcher Band besser ist als der andere.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Wie ein Kartenhaus im Sturm

Elena Losian
Flexibler Einband
Erschienen bei Main Verlag, 02.06.2017
ISBN 9783959491396
Genre: Romane

Rezension:

Nach „Eisprinz und Herzbube“ musste ich unbedingt wissen, wie Milos Väter Juli und Phil zusammengekommen sind. Und ich kann guten Gewissens sagen, dass ihre Geschichte sogar nochmal um einiges spannender, dramatischer und süßer erzählt ist und mir noch ein kleines Stück mehr Spaß gemacht hat als Milos und Nicks Liebesgeschichte. „Wie ein Kartenhaus im Sturm“ ist eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle.

Das lag zu einem Großteil an der Gestaltung der Charaktere. Phil und Juli legen gegenüber Milo und Nick noch einmal eine ganze Schippe drauf, weil sie besonders interessante Charakterzüge und spannende Hintergrundgeschichten aufweisen. War der Kontrast zwischen Milo und Nick schon beträchtlich, so schießen Juli und Phil den Vogel ab. Phil, ein schwuler, selbstbewusster Punk mit blauen Haaren und allen nur erdenklichen Piercings, trifft auf den schwarzhaarigen, gutaussehenden Juli mit dem vermeintlich überheblichen und von sich selbst überzeugten Grinsen. Phil kann Juli auf Anhieb nicht ausstehen, muss mit der Zeit jedoch feststellen, dass viel mehr hinter Julis selbstbewusstem Auftreten steckt, als er denkt. Und so kommt es dazu, dass es ihn irgendwann wurmt, dass Juli scheinbar nur auf Frauen steht.

Ich habe die beiden unglaublich schnell ins Herz geschlossen. Phil mit seiner vorlauten „Ist-mir-doch-egal-was-andere-von-mir-denken“-Art hat sich fix zu einem meiner Lieblingscharaktere gemausert. Besonders charmant fand ich ihn jedoch in den Momenten, in denen auch seine andere Seite - die unsichere, liebevolle - durchgeschimmert ist. Das war meistens dann der Fall, wenn es Annäherungen zwischen Juli und ihm gab, und hat regelmäßig Herzklopfen zwischen den Seiten verursacht. Juli weist die gleiche „Mir-egal-was-andere-von-mir-denken“-Haltung auf (außer in Bezug auf Phil, dessen zu Anfang offen zur Schau gestellte Abneigung ihm gehörig gegen den Strich geht), ist gleichzeitig aber doch völlig anders als Phil. Auf der einen Seite ist er der charmante Typ, der sich mit jedem gut versteht und jedem die Laune verbessern kann, auf der anderen Seite ist er manchmal aber auch der nachdenkliche Typ mit düsterer Laune und leerem Blick, was nicht verwundert, wenn man die Situation bei ihm Zuhause und sein Geheimnis kennt, dem Phil recht schnell auf die Spur kommt.

Eingekreist werden Juli und Phil von einer Clique an buntgemischten Charakteren, von denen ich einige mehr und andere weniger mochte. Da ich zuvor das Spin-Off gelesen habe, war es nochmal eine ganz andere Erfahrung, die Charaktere, die man schon aus „Eisprinz und Herzbube“ kannte, von ganz anderen Seiten kennenzulernen. Man stiefelt ja hier im Prinzip durch ihre Vergangenheit und muss das Bild, das man von ihnen hat, noch einmal gründlich revidieren. Das galt zum Beispiel für Milos Mutter Olli, die in „Eisprinz und Herzbube“ in ein nicht ganz so günstiges Licht gerückt wurde, hier aber auf einmal zu einer überraschenden Sympathieträgerin wurde.

Durch das gesamte Buch zieht sich eine ganz besondere Art von Spannung. Sei es durch die Hintergründe der Charaktere, die merkwürdigen Beziehungsentwicklungen innerhalb der Clique oder durch das Herzklopfen verursachende Annähern zwei so unterschiedlicher Charaktere. In diesem Buch gibt es unglaublich viel Drama, das aber zu keiner Zeit niveaulos und stets glaubwürdig bleibt, ein stetiges Hin und her und vor allen Dingen Eifersucht, weil es innerhalb der Clique nicht besonders viele Hemmungen oder Grenzen gibt. Ein Grund, warum sich alles auch gehörig verkompliziert.

Was bin ich froh, dass ich jetzt direkt den zweiten Band hinterherschieben kann. Ich muss nämlich dringend wissen, wie es mit Juli und Phil weitergeht.

Fazit

Definitiv ein wahrer Lesegenuss, der mir unglaublich viel Spaß gemacht hat und mich ins Schwärmen hat geraten lassen. Von mir gibt es selbstverständlich eine Leseempfehlung und die volle Punktzahl!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

coming of age, coming out, gay, gay romance, liebesgeschichte, schwul, verliebte jungs, zwei väter

Eisprinz und Herzbube

Elena Losian
Flexibler Einband
Erschienen bei Main Verlag, 15.10.2015
ISBN 9783945118955
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext

Es gibt drei Dinge, von denen Emilio überzeugt ist. Erstens: Der Lebensgefährte seines Vaters ist ein Sadist und Meister darin, ihn zum Explodieren zu bringen. Zweitens: Die Schule und ganz besonders seine Mitschüler sind einfach mal total für den Arsch. Und drittens: Der schwule Schulsprecher Nicholas ist der arroganteste Kerl unter der Sonne. Emilios ohnehin nicht allzu langer Geduldsfaden wird ein bisschen zu heftig strapaziert, als er durch ein Missverständnis mit Nicholas aneinandergerät – und ein ungewollter Kuss alles verändert ...

Meine Meinung

Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, in der ich Emilio alias Milo noch ein bisschen gewöhnungsbedürftig fand, war ich von diesem Buch, das ja eigentlich eine Fortsetzung bzw. ein Spin-Off ist, hellauf begeistert. In dem Gay-Romance-Genre gehört es definitiv zu den Highlights, weil es lebensecht und glaubwürdig erzählt wird, um ernstere Themen keinen Bogen macht und die Protagonisten dem Leser mit Humor und Charme nähergebracht werden.

Ich gebe zu, Milo hatte mich anfangs etwas abgeschreckt, weil er mit seinem fünfzehn Jahren noch sehr jung und naiv wirkt und dabei immer wieder Probleme hat, sein Temperament zu zügeln. Er lässt sich leicht provozieren und hat (leider?) das Glück, mit einer großen Klappe gesegnet zu sein. Das war anfangs gewöhnungsbedürftig, aber je mehr ich in der Geschichte angekommen war, desto mehr hat mich Milos Selbstbewusstsein und besagte große Klappe beeindruckt. Auch, wenn es besser wäre, den Mund zu halten, lässt er sich nicht unterbuttern und weist seine Widersacher bestimmt in ihre Schranken - das hat meine Sympathie für ihn in die Höhe schießen lassen. Dass er dann auch noch in Bezug auf Nicholas - später - auch ganz anders, unsicher, sein kann, machte ihn noch charmanter.

Nicholas ist anfangs ein richtiger Großkotz, aber man kann sowohl Milo als auch seine Sichtweise verstehen, weil beide völlig unterschiedliche Blickwinkel haben. Nick, der sich vergangenes Jahr geoutet hat, hält Milo für homophob, weil der ihn beim Fußballtraining immer angeht, ihm im Gegensatz zu allen anderen Kontra gibt und sich durch einige Missverständnisse diesbezüglich in ein noch ungünstigeres Licht rückt - Nick kann ja nicht wissen, dass Milo selbst für schwul gehalten wird, weil seine Väter es sind. Anfangs macht das Nick zwar wütend, aber er lässt es weitgehend an sich abprallen. Mit der Zeit merkt er jedoch, dass es ihn aus unerfindlichen Gründen verletzt, dass Milo ihm so abweisend und feindselig gegenüber eingestellt ist. Ein Umstand, den er sich selbst nicht erklären kann. Wegen dieses Gefühlswirrwarrs und aus Frust kommt es schließlich zu besagtem Kuss im Klappentext, der anders verläuft, als man es vielleicht annehmen würde, aber trotzdem einiges ins Rollen bringt.

Genau wie Milo habe ich Nick mit der Zeit liebgewonnen, vor allem, je mehr man über ihn und sein Familienleben erfahren hat. Er ist vielleicht überheblich und ein wenig zu sehr von sich überzeugt, aber er wird nicht umsonst von allen außer Milo geliebt: Eigentlich ist er ein lieber, hilfsbereiter und tief in seinem Inneren auch etwas unsicherer Kerl mit einem leichten Hang zur Arroganz – ein sehr charmanter Gegenpart für Milo, den ich sehr mochte.

Besagtes Familienleben ist eine der Stellen, bei denen Tiefe in die Handlung kommt, da neben der Liebesgeschichte auch noch einige ernstere Themen behandelt werden: körperliche Gewalt und fehlende Aufmerksamkeit in der Familie, Mobbing, Tod und Verlust, psychische Krankheiten, etc. Aufgrund dessen gibt es auch einige bedrückendere Szenen, aber ohne, dass das Buch seine insgesamt angenehme, positive Atmosphäre verliert.

Im Mittelpunkt steht natürlich die Liebesgeschichte zwischen Milo und Nick sowie Milos Entdeckung seiner Sexualität. Er muss sich mit ungewohnten Träumen, der feindseligen Stimmung in seiner Klasse, seiner mehr oder weniger schüchternen Freundin, seiner leiblichen Mutter und ordentlich viel Gefühlschaos herumschlagen und entdeckt etwas an sich, vor dem er bisher immer Angst hatte. All das wird lebensecht und glaubwürdig erzählt, man fühlt mit den Charakteren mit und kommt bei Milo und Nicks süßer Geschichte auch etwas ins Schwärmen. „Eisprinz und Herzbube“ ist definitiv eine süße, realistische Wohlfühlgeschichte.

Fazit

Mir hat Milos und Nicks Liebesgeschichte unglaublich viel Spaß gemacht und einige Stunden Schlaf geraubt, weil ich sie an einem Stück durchlesen musste. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 4 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

amulett, ann-kathrin karschnick, fantasy, götter, kämpfen, magie, magischen fähigkeiten, melissa, mitreißendes buch, mythologie, naiv, novensil, reihenauftakt, welten, weltenamulett

Weltenamulett

Ann-Kathrin Karschnick , Ann-Kathrin Karschnick
Flexibler Einband: 398 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 01.06.2018
ISBN 9783961114801
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

117 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

"liebe":w=3:wq=37935,"königin":w=3:wq=732,"königshaus":w=3:wq=111,"cecilia":w=3:wq=20,"familie":w=2:wq=16486,"europa":w=2:wq=1501,"brüder":w=2:wq=1063,"sterne":w=2:wq=369,"monarchie":w=2:wq=183,"gelb":w=2:wq=44,"wenn die sterne schleier tragen":w=2:wq=1,"anna nigra":w=2:wq=1,"noran":w=2:wq=1,"geheimnis":w=1:wq=5178,"intrigen":w=1:wq=2606

Wenn die Sterne Schleier tragen

Anna Nigra
Flexibler Einband: 399 Seiten
Erschienen bei A TREE & A VALLEY, 05.07.2018
ISBN 9783947357062
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Way too hot: (K)ein Stiefbruder zum Verlieben

Holly Birglund
E-Buch Text: 220 Seiten
Erschienen bei null, 15.02.2018
ISBN B079VDX1GV
Genre: Sonstiges

Rezension:

Worum geht es?

Seit ihr Stiefbruder Jake ihr bei ihrem ersten Treffen vor vier Jahren klar gemacht hat, dass er sie als lästigen und unerwünschten Besuch ansieht, hat es sich Lily zur Lebensaufgabe gemacht, ihm so weit wie möglich aus dem Weg zu gehen. Das Leben macht aber seine eigenen Pläne: Als Tristan, Lilys jahrelanger Schwarm, seinem besten Freund nach ihrem ersten Kuss mitteilt, dass ihm Lily zu unerfahren ist, und Lily dieses Gespräch zufällig mitanhört, zieht es sie nach Maine zu ihrem Dad, um schleunigst aus New York wegzukommen. Dummerweise hat der eine Reise mit seiner neuen Frau und deren Tochter geplant und der einzige, der zuhause ist, ist Jake mit seinen Studentenfreunden, die gemeinsam an einem Projekt arbeiten. Eigentlich eine absolute Horrorvorstellung für Lily, aber könnten besagte Studentenfreunde nicht die passenden Versuchskaninchen sein, um ihrer Unerfahrenheit ein Ende zu machen? 

Meine Meinung

Ich bin an dieses Buch ohne große Erwartungen herangegangen und dementsprechend sehr positiv überrascht. Für zwischendurch ist Lilys und Jakes Liebesgeschichte genau das Richtige: Süß, witzig und gut geschrieben.

Lily war eine sehr angenehme Protagonistin, aus deren Sicht ich gerne gelesen habe. Sie hat Humor, womit sie mich stellenweise zum Grinsen gebracht hat, sie hat kein unrealistisch hohes, aber auch kein unangenehm niedriges Selbstbewusstsein - sie findet da ein gutes Mittelmaß - und sie ist stellenweise ein bisschen naiv, zeigt aber immer wieder auch Reife in ihren Entscheidungen. Sie hat sich öfter in Situationen gebracht, die schnell ins Fremdschämen hätten umdriften können, aber die Autorin hat da immer wieder die Kurve gekriegt, sodass es dazu letztendlich keinen Grund gab.

Jake war ein Gegenpart, der unglaublich schwer zu durchschauen war. Von Anfang an begegnet er Lily mit Ablehnung, dann verhält er sich merkwürdig höflich, dann mal wirklich nett und schließlich wieder völlig ungehobelt. Nicht selten ist er von jetzt auf gleich in eines der Extreme umgeschlagen, was ich sehr merkwürdig und unrealistisch gefunden hätte, wenn es nicht auch erklärt worden wäre. Als echte Person wäre Jake vermutlich enorm anstrengend, hier fand ich ihn dadurch aber ziemlich interessant und unterhaltsam. Er war definitiv auch ein Grund, warum das Buch so viel Spaß gemacht hat.

Handlungstechnisch wird das Rad hier nicht neu erfunden, was dem Lesespaß aber keinen Abbruch tut. Jakes und Lilys Liebesgeschichte ist wirklich amüsant und lädt zum Schwärmen ein, weil man auch fühlt, wie die Funken zwischen den beiden sprühen. Die Gefühle entwickeln sich vielleicht ein bisschen schnell, aber das fand ich ausnahmsweise nicht besonders tragisch. Dafür haben mir die Annäherungen der beiden zu oft ein breites Grinsen auf die Lippen gezaubert.

Fazit 

Insgesamt kein Meisterwerk, aber definitiv ein schönes Buch für zwischendurch, das Spaß macht und auch zur Urlaubslektüre geeignet ist. Ich vergebe 4 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

555 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

avery, calla, erotik, fehlgeburt, jax, j.lynn, j. lynn, liebe, liebesroman, new adult, nick, piper, schwangerschaft, stephanie, young adult

Forever with You

J. Lynn ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2016
ISBN 9783492308236
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

331 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 85 Rezensionen

2017, dystopie, gerechtigkeit, jugendbuch, kerry drewery, manipulation, marthas widerstand, mord, one, roman, tod, todesstrafe, tv-show, verbrechen, widerstand

Marthas Widerstand

Kerry Drewery , Sabine Bhose
Fester Einband: 426 Seiten
Erschienen bei ONE, 16.03.2017
ISBN 9783846600436
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

92 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

dystopie, fernsehn, flucht, gemauschel, gesellschaftskritik, jugendbuch, jugendroman, kerry drewery, korruption, manipulation, martha, marthas mission, mord, rebellion, widerstand

Marthas Mission

Kerry Drewery
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ONE, 23.02.2018
ISBN 9783846600627
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

108 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

behinderung, dad, dan, ein kleines wunder würde reichen, england, familie, finn, fjb, freunschaft, geheimnis, jemma, jodi, jugendbuch, jugendbücher, jugenddrama

Ein kleines Wunder würde reichen

Penny Joelson , Andrea Fischer
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 23.05.2018
ISBN 9783841440235
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

98 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"flughafen":w=5:wq=195,"liebe":w=4:wq=37939,"episodenroman":w=2:wq=70,"verkuppeln":w=2:wq=59,"vielflieger":w=2:wq=4,"familie":w=1:wq=16487,"humor":w=1:wq=11505,"london":w=1:wq=4840,"liebesroman":w=1:wq=4388,"unterhaltung":w=1:wq=4220,"irland":w=1:wq=1701,"neuanfang":w=1:wq=1298,"enttäuschung":w=1:wq=714,"kollegen":w=1:wq=203,"urlaubslektüre":w=1:wq=139

Liebe in Reihe 27

Eithne Shortall , Janine Malz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.06.2018
ISBN 9783453359802
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

app, bittersweet, coming out, erste liebe, erster kuss, eshort, gitarre, homosexualität, jennifer wolf, jugendbuch, kurzgeschichte, liebe, myflirt, see, sommer

Summer Boys <3 (BitterSweets)

Jennifer Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei bittersweet, 17.06.2015
ISBN 9783646601541
Genre: Sonstiges

Rezension:

Summer Boys <3 ist perfekt für Gay-Romance-Fans, aber auch für Leser, die mal in das Genre hineinschnuppern wollen. Jennifer Wolf hat hier eine süße Kurzgeschichte geschaffen, die für wenige Stunden gute Unterhaltung bietet und zum Wohlfühlen einlädt.

Wir lesen aus der Sicht von dem eher introvertierten Musiker Ian, der sich gegenüber seinen Freunden und seiner Familie noch nicht geoutet hat. Dem Einzigen, dem er sich anvertraut hat, ist Lucas - ein anonymer Typ in einer Flirt-App, hinter dem sich jeder, vielleicht auch jemand, der sich einen Scherz mit ihm erlaubt, verbergen könnte. Als seine beste Freundin Katrin ihn zu einem Wochenende am See einlädt, bei dem auch ihr Freund Marc und dessen bester Freund Fynn dabei sind, wird seine Geheimnistuerei ganz schön auf die Probe gestellt, denn er soll Zeit mit Fynn alleine verbringen, wenn sich Marc und Katrin mal zurückziehen wollen. Das Problem dabei? Fynn darf nicht erfahren, dass Ian schon seit zwei Jahren in ihn verknallt ist, denn Fynn ist schließlich hetero ...

Ich hatte großen Spaß an Ians und Fynns Liebesgeschichte, weil die beiden einfach süß zusammen sind. Ian ist der geheimnisvolle, introvertierte Musiker, der sich ohne seine Gitarre nackt fühlt und mit seinen Gefühlen hinter dem Berg hält. Fynn die extrovertierte, selbstbewusste Sportskanone. Obwohl das immer so erwähnt wurde, haben die beiden aber doch ganz anders auf mich gewirkt, was wohl daran lag, dass die Geschichte viel zu kurz war, um die Protagonisten näher kennenzulernen. Ian wirkte nicht schüchtern auf mich und Fynn nicht übermäßig extrovertiert - Fynn war es eigentlich, der für den Leser ein Rätsel darstellte und ziemlich blass blieb.

Für eine Kurzgeschichte typisch blieben auch die Gefühle auf der Strecke, weil sie nicht nachvollziehbar aufgebaut werden konnten. Es wurde von Liebe gesprochen, obwohl die beiden kaum Worte miteinander gewechselt haben - und es wirkte auch nicht so, als hätten sie das vor Beginn des Buches oft getan. Wenn man darüber hinwegsehen kann, kann man trotzdem mitschwärmen.

Wer die "No Return"-Reihe der Autorin gelesen hat, wird hier außerdem auf Parallelen stoßen. Ein bisschen schade, dass die Autorin hier von sich selbst abgekupfert hat, weil ihr wohl die Ideen fehlten - oder weil sie besonders Gefallen an bestimmten Elementen gefunden hat.

Fazit

Für zwischendurch hat die Geschichte trotz einiger Kritikpunkte viel Spaß gemacht. Wenn es sich aber nicht um eine Kurzgeschichte handeln würde, gäbe es von allem einfach zu wenig. Einfach darüber hinwegsehen, zurücklehnen und sich ein wenig von diesem süßen Pärchen berauschen lassen. Ich vergebe 4 Sterne.

  (35)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

No Return - Versteckte Liebe

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.02.2018
ISBN 9783551301017
Genre: Liebesromane

Rezension:

Achtung, dies ist der zweite Band der Rockstar-Romance-Dilogie um Tony und Drew, deshalb sind Spoiler zum ersten Band enthalten!


Nachdem ich von dem ersten Band unglaublich begeistert war, musste ich den zweiten Band direkt hinterherschieben, weil ich wissen musste, wie es mit Drew und Tony weitergeht.

Der erste Band endete diesbezüglich ja ziemlich fies: Tony musste seine Gefühle für Drew zurückstellen und ihn abblitzen lassen, um die Band nicht zu gefährden. In diesem zweiten Band geht es nun darum, dass sich die beiden endlich den Gefühlen füreinander stellen und versuchen, ihre Liebe und die Band unter einen Hut zu bekommen. Dabei gibt es einige Hindernisse, die es zu überwinden gilt. Immer wieder sind da Steine, die ihnen in den Weg gelegt werden, nicht zuletzt Tonys eigene Unsicherheit. Er muss nicht nur die geheime Beziehung zu Drew gedeichselt kriegen, sondern er muss auch endlich mit sich selbst ins Reine kommen und seine Homosexualität akzeptieren.

Ich habe durch den ersten Band unglaublich viel vom zweiten Band erwartet, vor allem, weil die Bewertungen auf Amazon bei diesem sogar noch besser waren. Aber statt eines emotionalen, witzigen, epischen Finales, der das hohe Niveau, das Herzklopfen und die Trilliarden Schmetterlinge im Bauch des ersten Bandes halten kann, war dies eher ein anstrengender Folgeband, der Drama um Drama aneinanderreiht und zu sehr auf die Tränendrüse drückt. Wenn ich ganz ehrlich bin, hätte ich den Anfang und das Ende von Band 2 genommen, diese ans Ende des ersten gesetzt und damit die Liebesgeschichte von Drew und Tony zu einem angenehmen, süßen Ende geführt – ohne das nervenaufreibende Hin und her im Mittelteil.

Dass dieser Band so „anstrengend“ ist, liegt ausgerechnet an Tony, den ich im ersten Band so sehr mochte. Während er im ersten Band immer einen lockeren Spruch auf den Lippen hatte und der „Witzbold“ in der Band war, hat er sich in diesem Band in einen völlig anderen, sehr nah am Wasser gebauten Menschen verwandelt, der mich mit seiner Melodramatik manchmal ziemlich aufgeregt hat. Die Botschaft des Buches ist wichtig und einer der Gründe, warum ich die Reihe eigentlich auch so toll finde: Sei so, wie du bist, stehe zu dir und pfeif auf die Menschen, die nicht mit dir zufrieden sind. Dass Tony an diesen Punkt gelangt, an dem es ihm wirklich völlig egal ist, was andere über ihn sagen oder denken – dass er diese enorme Entwicklung hingelegt hat – ist beeindruckend, aber der Tony aus dem ersten Band ist nicht ansatzweise wiederzuerkennen. Statt des Sprücheklopfers, der gelegentlich in emotionale Tiefs stürzte, bekommen wir hier einen sehr labilen Melodramatiker vorgesetzt, der eigentlich auf jeder Seite in Tränen ausbricht. Das war so schade und hat mir teilweise echt den letzten Nerv und auch ein bisschen die Freude am Lesen geraubt. Irgendwann habe ich mich nur noch dabei ertappt, wie ich darüber die Augen verdreht habe.

Mir war das Drama hier einfach viel zu viel und diese durch Herzklopfen und Schmetterlinge im Bauch getränkte Spannung aus dem ersten Band fehlte hier völlig. Es gibt durchaus Szenen, bei denen man mitfiebert und die einem ein Lächeln oder ein Grinsen auf die Lippen treiben, aber leider sind diese stark in der Unterzahl, sodass der Folgeband in meinen Augen nicht ansatzweise mit Band 1 mithalten kann.

Fazit

Für mich leider ziemlich enttäuschend. Die süße Liebesgeschichte von Tony und Drew verliert sich hier in endlosem, unnötigem Drama und macht daher leider nicht mehr so viel Spaß wie noch in Band 1. Für Anton-Fans ist die Fortsetzung aber natürlich ein Muss. Ich vergebe 3,5 Sterne.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

110 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"liebesroman":w=5:wq=4388,"liebe":w=3:wq=37938,"kathryn taylor":w=3:wq=14,"geheimnisse":w=2:wq=3327,"irland":w=2:wq=1701,"taylor":w=2:wq=51,"verlag bastei lübbe":w=2:wq=33,"familie":w=1:wq=16487,"spannung":w=1:wq=12119,"tod":w=1:wq=11658,"romantik":w=1:wq=4027,"verlust":w=1:wq=3590,"gefühle":w=1:wq=2666,"sommer":w=1:wq=1647,"herz":w=1:wq=676

Wo mein Herz dich findet

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404176694
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören.

Meine Meinung

„Wo mein Herz dich findet“ war mein erster Roman von Kathryn Taylor, weshalb ich keine Ahnung hatte, was ich von der Geschichte zu erwarten habe. Nach dem interessanten Klappentext und der neugierig machenden Leseprobe war mein Interesse jedoch geweckt und ich wollte das Buch unbedingt lesen. Und was habe ich bekommen? Ein absolutes Wohlfühlbuch, das mir entspannende Lesestunden beschert hat.

Zu Beginn wusste ich nicht, dass Cara und Liams Liebesgeschichte nicht die einzige ist, die wir in dem Buch verfolgen dürfen. Erst einige Kapitel später lesen wir neben Cara und Liam auch aus der Sicht von Caras bester Freundin Amy und Caras Bruder Patrick, die sich vor sechs Jahren nach jahrelanger Freundschaft näher gekommen sind und die Grenze zwischen Freundschaft und Liebe überschritten haben. Kurz danach hat Amy jedoch ihre Sachen gepackt und den Heimatort verlassen, was Patrick mit gebrochenem Herzen zurückgelassen hat. Jetzt nach sechs Jahren geht sie aus Geldsorgen auf Caras Angebot ein, ihren alten Job im Hotel wieder aufzunehmen, und kehrt mit ihrem kleinen Sohn Charlie in ihre Heimat zurück, in der sie als allererstes natürlich dem Menschen über den Weg läuft, dem sie am liebsten für immer aus dem Weg gegangen wäre: Patrick. Patrick, der kurz vor der Hochzeit mit einer anderen steht und von ihrer Wiederkehr nicht ganz so begeistert ist. Oder trügt der Schein vielleicht? Dass er innerhalb kürzester Zeit das Herz ihres kleinen Sohnes erobert, macht es jedenfalls schwer, ihm aus dem Weg zu gehen, und noch schwerer, etwas Wichtiges vor ihm geheim zu halten…

Ich gebe gern zu, dass mir diese Liebesgeschichte sogar noch ein klitzekleines Bisschen besser gefallen hat als die von Cara und Liam, weil sie durch den kleinen Charlie irgendwie einen gewissen Charme und den nötigen Süßheitsfaktor hatte. Vor allem in Hinblick auf die Emotionen wusste Amy und Patricks Geschichte auch mehr zu überzeugen, weil die Gefühle zwischen den beiden glaubwürdig transportiert werden - aus dem einfachen Grund, weil sie ja schon jahrelang vorhanden sind und es somit nicht mehr nötig war, diese nachvollziehbar aufzubauen. Man spürt von Anfang an, dass sich die beiden zueinander hingezogen fühlen, und man spürt auch die quälenden, verzweifelten Gefühle, die hin und wieder an die Oberfläche drängen, weil das mit den beiden damals so unschön geendet hat und beide mit der derzeitigen Situation nicht zufrieden scheinen.

Bei Cara und Liam hatte ich jedoch den Eindruck, dass es etwas zu schnell geht und die tiefen Gefühle zu verfrüht waren, um glaubwürdig zu sein - zumindest aus Sicht des Lesers, der nicht an allen Treffen zwischen den beiden teilhaben darf. Durch Amy und Patricks Erzählstrang wurde dieses Defizit jedoch ausgeglichen, sodass man darüber hinwegsehen kann - wäre es jedoch eine alleinstehende Liebesgeschichte gewesen, würde ich diesem Punkt kritischer gegenüberstehen.

Worin mich das Buch jedoch absolut überzeugt hat, waren die Charaktere. Vor allem Cara und Patrick haben es mir besonders angetan. Cara ist mit ihrer offenen, hartnäckigen Art genau das, was Liam braucht, um seiner Zurückgezogenheit ein Ende zu machen. Er ist zu Beginn des Buches ein grimmiger, misstrauischer Typ, der allein in einer Hütte im Wald lebt und am liebsten keiner Menschenseele begegnen würde. Von Caras unfreiwilligem „Besuch“ ist er nicht besonders begeistert - bis er sie ein bisschen näher kennenlernt, denn Cara lässt sich von seiner unfreundlichen, grummeligen Art nicht abschrecken und taucht sogar einen Tag später wieder bei ihm auf, obwohl er ihr fast schon befohlen hat, ihn so schnell es geht zu vergessen und keinem von der Begegnung mit ihm zu erzählen. Es hat Spaß gemacht, mitzuverfolgen, wie Liam immer mehr auftaut und sich Caras freundlicher Art schließlich nicht länger erwehren kann.

Patrick hat vor allem mit seinem Verhalten dem kleinen Charlie gegenüber überzeugt. Immer wieder wird er als lockerer, freundlicher Kerl beschrieben, der sich mit jedem gut versteht - und das deckt sich auch die meiste Zeit mit seinem Verhalten gegenüber Amy, denn trotz der Tatsache, dass er eigentlich wütend auf sie sein möchte, kommt er doch nicht drumherum, ihr immer wieder helfen zu wollen. Dieser Helferinstinkt scheint in der Familie zu liegen. Amy musste hinter Cara ein bisschen zurückstecken, aber auch sie ist eine sehr angenehme Protagonistin, mit der ich immer wieder mitgelitten habe. Sie hat Charlie, mit dem sie ganz liebevoll umgeht, ohne Hilfe großgezogen und macht ihre Probleme lieber mit sich selbst aus. Wegen Charlies immer noch andauernden Keuchhustens und den zunehmenden Geldsorgen weiß sie sich jedoch nicht anders zu helfen, als wieder nach Namara zurückzukehren, obwohl sie das eigentlich nie vorhatte.

Die Handlung des Buches ist relativ vorhersehbar. Sämtliche Geheimnisse, die die Figuren haben und zunächst nur angedeutet werden, lassen sich schon Seiten vorher erahnen, sodass man keine großen Überraschungen erwarten sollte. Das ist aber auch gar nicht nötig, denn trotz der Vorhersehbarkeit liest sich die Geschichte spannend und fesselnd. Es geht nicht darum, selbst herauszufinden, welche Geheimnisse die Figuren mit sich herumzutragen, sondern wann es die betreffenden Personen endlich erfahren und wie ihre Reaktionen darauf ausfallen. Die Vorfreude darauf hat den Lesespaß stetig hochgehalten und macht das Buch absolut lesenswert.

Fazit

Insgesamt ist „Wo mein Herz dich findet“ eine unterhaltsame, süße Wohlfühllektüre für zwischendurch, die sich angenehm und flüssig lesen lässt und trotz Vorhersehbarkeit spannend und fesselnd ist. Wir bekommen hier nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern gleich zwei, die unterschiedlicher nicht sein könnten und beide gut unterhalten. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und vergebe 4 Sterne.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

bastei lübbe, jessica clare , mit einem einzigen kuss, wild games

Wild Games - Mit einem einzigen Kuss

Jessica Clare , Angela Koonen
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 31.08.2018
ISBN 9783404177011
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"wild games":w=3:wq=5,"erotik":w=2:wq=5122,"fernsehen":w=2:wq=385,"show":w=2:wq=119,"reality show":w=2:wq=33,"preisgeld":w=2:wq=11,"in einer heißen nacht":w=2:wq=1,"liebe":w=1:wq=37934,"sex":w=1:wq=5179,"liebesroman":w=1:wq=4386,"intrigen":w=1:wq=2606,"insel":w=1:wq=1635,"gut":w=1:wq=592,"spiele":w=1:wq=341,"bastei lübbe":w=1:wq=292

Wild Games - In einer heißen Nacht

Jessica Clare , Angela Koonen
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404177004
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Warcross - Das Spiel ist eröffnet

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.09.2018
ISBN 9783785587720
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

highlight, liebe, new-adult, rockstar, rockstars, sina müller

Tom & Malou 2: Liebe Backstage

Sina Müller
Flexibler Einband: 270 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 15.04.2018
ISBN 9783958693432
Genre: Romane

Rezension:

Achtung, dies ist der zweite Band der Rockstar-Reihe um Malou & Tom! Die Rezension enthält Spoiler zum ersten Band.

Nach dem fiesen Cliffhanger am Ende des ersten Bandes war die Vorfreude auf den zweiten Band riesengroß. Glücklicherweise wird man als Leser nicht lange auf die Folter gespannt und das erste Kapitel ist direkt aus Toms Sicht, sodass man direkt erfährt, was für Dummheiten er (mal wieder) begangen hat. Diese haben zur Folge, dass Malou ihn endgültig abschreibt und sich nur noch auf ihren Job konzentrieren möchte. Bei Tom stellen sich jedoch exakt die gegenteiligen Gefühle ein: Ihm wird klar, dass er gehörig Mist gebaut hat und Malou nicht verlieren möchte. Er setzt alles daran, die angespannte Stimmung zwischen Malou und sich zu vertreiben und sie wieder für sich zu gewinnen. Ob ihm das gelingt?

Nachdem ich von Band 1 regelrecht begeistert war, war ich sehr gespannt darauf, ob die Autorin das gute Niveau des ersten Bandes hier halten konnte. Das ist bei Liebesgeschichten, die sich über mehrere Bände ziehen, nicht immer leicht. Hier waren jedoch alle Sorgen unbegründet, denn Band 2 war sogar noch ein Stück besser als der erste!

Im Gegensatz zum ersten Band, in dem die Beziehung zwischen Malou und Tom sich hauptsächlich auf der neckenden Kennlernebene befand, sind die Gefühle hier schon von Anfang an da – und das spürt man als Leser auch bei jeder Begegnung. Dadurch machen die Szenen zwischen den beiden Protagonisten ganz besonders viel Spaß. Wir lernen nochmal einen ganz anderen - einen feinfühligeren, stellenweise auch leicht unsicheren – Tom kennen, der mit Malou ganz anders umgeht als in Band 1. Er möchte für sie da sein und zeigt ihr, dass sie sich auf ihn verlassen kann. Nachdem mir im ersten Band noch etwas bei Tom gefehlt hat, hat er sich hier zu einem sehr sympathischen Book Boyfriend gemausert, der sich manchmal auch ganz kreative Wege einfallen lässt, um Malou wieder näherzukommen. Dabei bleibt er aber trotzdem seinem Wesen treu, denn witzige Neckereien zwischen ihm und Malou gibt es weiterhin, wenn sie auch manchmal hinter den emotionalen Momenten zurückstecken müssen.

Ob witzig oder emotional – Band 2 bietet wieder eine Vielzahl an süßen Momenten, in denen die Chemie zwischen Malou und Tom durchkommt. Die Autorin lässt sich in diesen Szenen Neues einfallen und greift nicht immerzu in die Klischeekiste, sodass gute Unterhaltung garantiert ist. Lediglich an einer Szene am Ende hatte ich etwas auszusetzen, weil es mir dort ein wenig zu „typisch“ für einen Liebesroman wurde. Das Drama wäre in meinen Augen nicht nötig gewesen, weil das Buch auch gut ohne ausgekommen wäre. Abgesehen davon handelt es sich aber um ein sehr süßes und für Malou & Tom würdiges Ende, bei dem man auch ein klein wenig traurig darüber ist, dass man sich von den Charakteren trennen muss. Ich vermisse die beiden und das Amblish-Paket jetzt schon.

Fazit

Eine sehr gelungene, witzige und süße Fortsetzung mit großen Emotionen, Neckereien und Szenen, die einen gelegentlich zum Schmelzen und Schmachten bringen. Unbedingt lesen!
Wieder gibt es von mir fast perfekte 4,5 Sterne.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(313)

649 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

"liebe":w=15:wq=37937,"leben":w=6:wq=6332,"jugendbuch":w=5:wq=10634,"identität":w=4:wq=848,"david levithan":w=4:wq=17,"universum":w=3:wq=423,"fjb verlag":w=3:wq=15,"letztendlich sind wir dem universum egal":w=3:wq=4,"fantasy":w=2:wq=17863,"gefühle":w=2:wq=2666,"rezension":w=2:wq=2365,"lovestory":w=2:wq=536,"berührend":w=2:wq=436,"lgbt":w=2:wq=81,"roman":w=1:wq=18819

Letztendlich sind wir dem Universum egal

David Levithan
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.09.2016
ISBN 9783596811564
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

bagdad, dschinnland, fantasy, glutsand, kai meyer, skarabapur, sturmkönige-trilogie

Die Sturmkönige - Glutsand

Kai Meyer
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783404208470
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(456)

831 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 42 Rezensionen

blut, dämon, dawn, familie, fantasy, geheimnis, jugendbuch, julien, lamia, liebe, lynn raven, romantik, schule, vampir, vampire

Der Kuss des Dämons

Lynn Raven
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.03.2010
ISBN 9783570305546
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
759 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.