Stinsomes Bibliothek

756 Bücher, 147 Rezensionen

Zu Stinsomes Profil
Filtern nach
790 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

107 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"liebe":w=2,"familie":w=2,"kampf":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"krieg":w=1,"verlust":w=1,"glaube":w=1,"rezension":w=1,"blut":w=1,"geschwister":w=1,"gott":w=1,"dorf":w=1,"kämpfen":w=1

Das Herz der Kämpferin

Adrienne Young , Henriette Zeltner , Sylvia Bieker
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.10.2018
ISBN 9783959672481
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"liebe":w=2,"vergangenheit":w=1,"krieg":w=1,"vertrauen":w=1,"hilfe":w=1,"winter":w=1,"missbrauch":w=1,"zeit":w=1,"misstrauen":w=1,"vergebung":w=1,"sturm":w=1,"stalking":w=1,"erlebnisse":w=1,"erkrankung":w=1,"miteinander":w=1

Mitten im Sturm

Jessica Winter
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.09.2018
ISBN 9783752885507
Genre: Romane

Rezension:

Es passiert selten, dass mich ein Buch schon mit dem ersten Satz abholt.
„Ich habe einen Menschen getötet“ heißt es am Anfang von Jessica Winters neuem Liebesroman. Die Neugier auf den weiteren Verlauf der Geschichte ist sofort geweckt, ebenso werden Fragen zu der Vergangenheit der Protagonistin aufgeworfen.

In diesem Fall ist das Grace, die mir schon gleich zu Anfang sofort sympathisch war, als sie Eric ungefragt seinen Kaffee abnimmt und sich damit als verpeilte, positiv verrückte Persönlichkeit outet. Wenn wir es nicht schon durch den ersten Satz des Buches ahnen würden, so wird spätestens durch die hingesprühte Nachricht auf Grace‘ Tür deutlich, dass sich irgendetwas in ihrer Vergangenheit zugetragen hat, was sie jetzt einholt – die Leichen in ihrem Keller klopfen buchstäblich an ihre Tür. Statt um Hilfe zu bitten, versucht sie die Angelegenheit mit sich selbst auszumachen und ein Lügengerüst um sich herum aufzubauen, um die Wahrheit mit niemandem teilen zu müssen. Ein Umstand, der Eric sofort bitter aufstößt und ihn trotz aller widerwilligen Faszination misstrauisch macht, denn Ehrlichkeit ist für Eric das A und O. Aufgrund dessen lernt man auch Eric sofort als absoluten Sympathieträger kennen, denn er ist jemand, dessen Unterstützung und Loyalität man sich sicher sein kann, sollte man ihn zum Freund haben. Er tut alles für seine Familie und ist aus Sorge um seinen Freund Matt, der Grace offensichtlich verfallen ist, Grace gegenüber besonders vorsichtig. Es dauert aber nicht lange, bis er diese Vorsicht in den Wind schießt und es auf einmal Grace ist, die er um jeden Preis beschützen will.

Man entwickelt recht schnell eine Ahnung, was sich in etwa in Grace‘ Vergangenheit zugetragen haben könnte. Aufgrund dessen habe ich eine emotionale Liebesgeschichte erwartet, die nicht wenige Hürden zu überwinden hat, aber angesichts des Humors, der bereits in der Leseprobe anklingt, auch Momente zum Luftholen und Lachen bieten wird. Tatsächlich ist dies auch der Fall, jedoch hatte ich mit der Zeit zunehmend das Gefühl, keine Liebesgeschichte, sondern eine Geschichte darüber zu lesen, wie sich die Protagonistin den Dämonen ihrer Vergangenheit stellt und daran wächst. Die Autorin greift hier ein sensibles Thema auf und behandelt dieses authentisch und feinfühlig, ohne unnötig dramatisch zu werden und eine unrealistische Charakterentwicklung zu zeichnen. Grace‘ Geschichte ist bedrückend und vermag es, den Leser ins Herz zu treffen und zu berühren.

Jedoch muss die Liebesgeschichte hinter dieser starken Hintergrundgeschichte zurückstecken, sodass man sie schon fast als nebensächlich bezeichnen kann. Es wird viel Wert auf den Aufbau der Liebesgeschichte gelegt, der sich durch das gesamte Buch zieht und den Leser dazu zwingt, viel Geduld aufzubringen. Normalerweise mag ich das sehr, weil gerade das Knistern und das Entwickeln der Gefühle das Spannende in einem Liebesroman ist, aber hier kam das Knistern und das Aufbauen der Gefühle viel zu kurz – ja, eigentlich war es fast gar nicht existent. Es hätte auch genauso gut eine Geschichte über Freundschaft sein können, denn Liebesgefühle kommen eigentlich erst gegen Ende richtig durch – und das geschah mir fast zu unspektakulär, wenn ich ehrlich bin. Natürlich spielt in diese Tatsache mit hinein, dass Grace keine leichte Vergangenheit hat und man aufgrund dessen nicht erwarten kann, dass es sofort eine Annäherung zwischen den beiden gibt, aber für mich persönlich bewegten sich die beiden dennoch zu sehr auf der platonischen Ebene, sodass mir die Schwärmereien und das Entgegenfiebern auf mehr zwischen den beiden etwas abkam. Dies kam auch dadurch zustande, dass zu viele Probleme von Nebenfiguren in den Fokus gerückt und zu ausführlich behandelt wurden.

Alles in allem ist die Liebesgeschichte also mehr ein netter Beigeschmack, während die Charaktere mit ernsten Problemen zu kämpfen haben. Wenn man so will, also eine Geschichte, die direkt aus dem Leben gegriffen sein könnte – nur mit einer Aneinanderreihung von schweren Schicksalen, wie man sie in dieser Vielfalt wohl seltener in der Realität antreffen würde.

Fazit

Für mich persönlich, die eine emotionale, aber auch humorvolle Liebesgeschichte lesen wollte, erfüllt das Buch nur zu Anfang meine Ansprüche, um sich dann immer mehr in den tragischen Hintergrundgeschichten der Personen zu verlieren. Das Buch ist angenehm und emotional geschrieben, aber wegen meiner falschen Erwartungshaltung bin ich leider enttäuscht, weil es zu viele Momente gab, die ich lieber überflogen hätte, da sie mich nicht so sehr interessiert haben. Aufgrund dessen vergebe ich 3,5 Sterne und eine bedingte Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(240)

538 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 128 Rezensionen

"dystopie":w=32,"partials":w=14,"jugendbuch":w=7,"krieg":w=7,"samm":w=6,"virus":w=5,"marcus":w=5,"kira":w=5,"science fiction":w=4,"new york":w=4,"zukunft":w=4,"dan wells":w=4,"tod":w=3,"krankheit":w=3,"trilogie":w=3

Partials - Aufbruch

Dan Wells , Jürgen Langowski
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2013
ISBN 9783492702775
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

209 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"liebe":w=3,"erin watt;":w=2,"eine fast perfekte liebe":w=2,"one small thing":w=2,"roman":w=1,"schule":w=1,"jugend":w=1,"verlust":w=1,"gefühle":w=1,"eltern":w=1,"schuld":w=1,"teenager":w=1,"probleme":w=1,"young adult":w=1,"lovestory":w=1

One Small Thing – Eine fast perfekte Liebe

Erin Watt , Franzi Berg
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.09.2018
ISBN 9783492061292
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

54 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"leben":w=1,"mut":w=1,"sterben":w=1,"berührend":w=1,"todgeweiht":w=1,"letzter tag":w=1

Am Ende sterben wir sowieso

Adam Silvera , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Arctis Verlag, 21.09.2018
ISBN 9783038800194
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

46 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"emotional fesselnd":w=1,"liebend":w=1,"sehr traurig und emotional":w=1

PS: Du fehlst mir

Hannah Siebern
E-Buch Text: 429 Seiten
Erschienen bei null, 17.09.2018
ISBN B07HG6XMKM
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

211 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"jane austen":w=15,"liebe":w=10,"football":w=10,"familie":w=7,"highschool":w=7,"emma mills":w=7,"freundschaft":w=5,"zukunft":w=5,"adoption":w=3,"devon":w=3,"königskinder":w=3,"ezra":w=3,"jane & miss tennyson":w=3,"jugendbuch":w=2,"schule":w=2

Jane & Miss Tennyson

Emma Mills , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.03.2016
ISBN 9783551560254
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

123 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

"liebe":w=5,"experiment":w=4,"gefühle":w=2,"ängste":w=2,"paul":w=2,"hildy":w=2,"vicki grant":w=2,"36 fragen":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"geld":w=1

36 Fragen an dich

Vicki Grant , Astrid Finke
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.03.2018
ISBN 9783453271654
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

74 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"lyx":w=1,"all in":w=1,"emma scott":w=1,"tausend augenblicke":w=1

All In - Tausend Augenblicke

Emma Scott , Inka Marter
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736308190
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

362 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"liebe":w=4,"colleen hoover":w=3,"gedächtnisverlust":w=2,"charlie":w=2,"silas":w=2,"tarryn fisher":w=2,"familie":w=1,"freunde":w=1,"betrug":w=1,"alkohol":w=1,"gefängnis":w=1,"bruder":w=1,"briefe":w=1,"freund":w=1,"erinnerung":w=1

Never Never

Colleen Hoover , Tarryn Fisher , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423740340
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"krimi":w=1,"action":w=1,"eroti":w=1,"kombination":w=1

So Right, So Wrong - Verführerisches Spiel mit dir

Philippa L. Andersson
E-Buch Text: 361 Seiten
Erschienen bei kein Verlag, 06.07.2017
ISBN B073S9RZ1Y
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"tod":w=2,"abenteuer":w=2,"reise":w=2,"runen":w=2,"kopfgeldjäger":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"leben":w=1,"macht":w=1,"wächter":w=1,"imperium":w=1,"abtrünnige":w=1

Wächter der Runen (Band 1)

J. K. Bloom
E-Buch Text: 515 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 28.09.2018
ISBN B07GNQ3LMC
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

498 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 101 Rezensionen

"fantasy":w=10,"liebe":w=5,"krieg":w=5,"lia":w=5,"rafe":w=5,"kaden":w=5,"mary e. pearson":w=5,"der glanz der dunkelheit":w=5,"prinzessin":w=4,"morrighan":w=4,"dalbreck":w=4,"venda":w=4,"freundschaft":w=3,"jugendbuch":w=3,"verrat":w=3

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Glanz der Dunkelheit

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ONE, 29.03.2018
ISBN 9783846600603
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

196 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"fantasy":w=3,"game of thrones":w=3,"george r. r. martin":w=3,"der winter naht":w=3,"das lied von eis und feuer":w=2,"westeros":w=2,"historischer roman":w=1,"serie":w=1,"sommer":w=1,"arya":w=1,"jon schnee":w=1,"böser könig":w=1

Game of Thrones - Der Winter naht

George R.R. Martin , Jörn Ingwersen
Fester Einband: 832 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 14.03.2016
ISBN 9783764531522
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"erste liebe":w=2,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"selbstfindung":w=1,"panikattacken":w=1,"angststörung":w=1,"gehörlos":w=1,"selektiver mutismus":w=1,"erwachenwerden":w=1,"kommunikationshandicap":w=1

Vielleicht passiert ein Wunder

Sara Barnard , Ilse Layer
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 23.05.2018
ISBN 9783737355605
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"schizophrenie":w=1,"probleme & krankheiten":w=1,"psychische krankheiten":w=1

Kompass ohne Norden

Neal Shusterman , Ingo Herzke , Brendan Shusterman
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 20.08.2018
ISBN 9783446260467
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

376 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 48 Rezensionen

"anne freytag":w=6,"nicht weg und nicht da":w=6,"selbstmord":w=2,"liebe":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"trauer":w=1,"rezension":w=1,"verlieben":w=1,"depression":w=1,"suizid":w=1,"depressionen":w=1,"bipolar":w=1,"tod des bruders":w=1,"suizide":w=1

Nicht weg und nicht da

Anne Freytag , Martina Vogl
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.03.2018
ISBN 9783453271593
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

208 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"high fantasy":w=1,"endlich":w=1,"muss ich haben":w=1

Wütender Sturm

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 784 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 12.10.2018
ISBN 9783551583819
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

30 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

"argentinien":w=2,"ballester":w=1,"blumige sprache":w=1,"wandermadonna":w=1,"roman":w=1,"deutschland":w=1,"religion":w=1,"kirche":w=1,"lateinamerika":w=1,"katholizismus":w=1,"buenos aires":w=1,"shortlist deutscher buchpreis;":w=1,"s. fischer":w=1,"argentinische autorin":w=1

Nachtleuchten

María Cecilia Barbetta
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 15.08.2018
ISBN 9783103972894
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=4,"hochzeit":w=3,"familie":w=1,"eifersucht":w=1,"alltag":w=1,"chick lit":w=1,"erkenntnis":w=1,"kurzroman":w=1,"nadin hardwiger":w=1,"just not married":w=1

Just not married (Chick Lit, Liebe) (Romance Alliance Love Shots-Reihe)

Nadin Hardwiger
E-Buch Text: 119 Seiten
Erschienen bei Lovebirds, 27.08.2018
ISBN 9783960875147
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext

»Möchtest du mich heiraten?« »Aber sicher heirate ich dich!«

Wen auch sonst sollte Ineke heiraten, wenn nicht ihren langjährigen Freund Björn! Das Planen der Hochzeit läuft genauso unaufgeregt wie der Heiratsantrag und ehe Ineke sich versieht, ist das Hochzeitskleid gefunden, das Standesamt gebucht und der Ort der Hochzeitsfeier festgelegt. Doch ständig scheint etwas dazwischenzukommen. Erst sind es die vergessenen Flitterwochen, dann der vergessene Ring …

Und was, wenn Ineke vor dem Traualtar diese verflixten Worte nicht herausbringt? Denn es gibt da etwas, das sie zögern lässt … oder jemanden?

Meine Meinung

Dieser Liebesroman ist so völlig anders, als ich erwartet habe. Er hat sich in eine Richtung entwickelt, mit der ich irgendwie so gar nicht gerechnet hätte, und das muss ich der Autorin wirklich positiv zugutehalten, denn bei Liebesromanen passiert sowas doch recht selten. Dennoch ist mein Gesamteindruck eher im Mittelfeld einzuordnen, weil ich leider doch die eine oder andere Sache auszusetzen habe.

Nachdem ich von dem Schreibstil schon nach wenigen Seiten sehr angetan war, da er sich schnell, flüssig und angenehm lesen lässt, wurde das Lesen bis etwa zur Hälfte des Buches trotzdem sehr träge. Das lag daran, dass ich immer ungeduldiger wurde, weil ich keine Ahnung hatte, was ich von den nächsten Seiten und allgemein der Geschichte zu erwarten habe, da der Klappentext sich diesbezüglich in Schweigen hüllt und nur schwammige Andeutungen macht. Auf diesen Seiten passierte recht wenig Wichtiges, was die Lust am Weiterlesen hätte aufrechthalten können: Man lernt (wie für eine Kurzgeschichte üblich) sehr oberflächlich die handelnden Personen kennen, verfolgt die Hochzeitsvorbereitungen und Inekes unterschwellige Zweifel und hängt bei alldem etwas orientierungslos in der Luft. Spannung und richtige Lust, weiterzulesen, kommt sehr spät, ja eigentlich erst am Ende auf.

Zudem wird Unwichtiges in meinen Augen zu ausführlich erzählt, während Wichtiges nicht einmal ausgeschrieben, sondern nur angedeutet wird. Ich habe mich in solchen Szenen um berührende Momente betrogen gefühlt, da es ja schließlich gerade diese waren, denen ich die ganze Zeit entgegengefiebert habe. Das hat mir ein bisschen den Lesespaß genommen und hätte auch in einer Kurzgeschichte für mich ausführlicher sein müssen.

Aber auch wenn das Buch kein Meisterwerk ist (das erwartet bei einer Kurzgeschichte auch keiner), so ist es dennoch eine unterhaltsame Lektüre für zwischendurch, denn es ist kurz (perfekt für einen regnerischen Nachmittag), flüssig zu lesen und lässt den Leser mit einem glücklichen Gefühl zurück, insofern die leichten Schwächen nicht so eng gesehen werden. Das Besondere der Geschichte kommt durch die Tatsache zustande, dass die Liebesgeschichte herrlich bodenständig und realistisch gehalten ist und man durch eine völlig falsche Erwartungshaltung ziemlich von dem Handlungsverlauf überrascht wird. Nach Beenden des Buches halte ich es für richtig, dass sich der Klappentext so bedeckt hält, auch wenn dieser Umstand mein Durchhaltevermögen bis zur Hälfte des Buches ganz schön strapaziert hat.

Es wird keine unrealistische, dramatische Hollywood-Romanze erzählt, sondern eine Liebesgeschichte aus dem Alltag. Eine echte und glaubwürdige. Das hat mir sehr gefallen und die Kritikpunkte ein wenig abgedämpft.

Fazit

Insgesamt eine solide Kurzgeschichte, die für wenige Stunden unterhält, aber leider am falschen Ende spart, um vollends zu überzeugen. So ist die Geschichte für mich leider nur Mittelmaß und bekommt von mir 3 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"hochzeit":w=1,"frauenroman":w=1,"chick lit":w=1,"chicklit":w=1,"eroberung":w=1,"traummann":w=1,"herzbube":w=1,"exfreundinnen":w=1

Mein Traummann, seine Exfreundinnen und ich (Liebe, Chick Lit)

Daniela Braith
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 13.09.2018
ISBN 9783960872382
Genre: Liebesromane

Rezension:

Worum geht es?

Klara hat es eigentlich gut getroffen: Ihr absoluter Traummann Max ist endlich in einer Beziehung mit ihr. Wenn da nur nicht seine Ex Margot wäre, die sich ihm ständig an den Hals schmeißt.

Also sucht Klara Unterstützung bei den Frauen, die Max am besten kennen: Seinen anderen Ex-Freundinnen. Die krempeln die Ärmel hoch. Schließlich wollen sie Max nicht noch einmal an die Zicke Margot verlieren. Zusammen entwerfen sie einen Schlachtplan …

Meine Meinung

Aufgrund des Klappentextes hatte ich eigentlich eine amüsante, lustige Liebesgeschichte zum Abschalten erwartet, die mit einer außergewöhnlichen Handlung aufwartet. Bekommen habe ich leider etwas ganz anderes: Eine leere, zu gewollt lustige Handlung, ein distanzierter Schreibstil und absolut unsympathische Charaktere, von denen die Protagonistin noch am Schlechtesten wegkommt.

Der Klappentext fasst eigentlich nur das letzte Viertel des Buches zusammen und auch die „ersten Leserstimmen“ vermitteln in meinen Augen ein falsches Bild von dem Buch:
„Eine herrliche Geschichte über Frauenpower, Liebe und Rache mit überraschendem Ende.“
„Die Ex-Freundinnen sind erfinderisch, liebenswert und ganz schön gerissen.“
Ein überraschendes Ende muss lange gesucht werden, denn die Handlung ist vorhersehbar, wenn man mal Klaras merkwürdige Lügengeschichten außer Acht lässt, die man nie kommen sieht, die Ex-Freundinnen sind alles andere als liebenswert und ihre Ideen gleichen denen von Kindergartenkindern. Wenn ich solche Eindrücke lese, muss ich mich wirklich fragen, ob ich das gleiche Buch gelesen habe.

Mit der Protagonistin Klara konnte ich bis zuletzt nicht warm werden. Wenn ich sie beschreiben soll, fällt mir auch kein einziges positives Adjektiv zu ihr ein. Ganz im Gegenteil: Sie ist paranoid, missgünstig, hinterhältig, verlogen, manipulativ und kindisch. Sie verhält sich ihres Alters nicht angemessen, handelt ohne nachzudenken und ist eine absolut nervige Person, die an ihrem Freund wie eine Klette hängt, ihn in einer Tour belügt und Spielchen mit ihm spielt.

Da ist es fast noch schlimmer, dass besagter Freund Max offenbar kein Problem damit hat und sich sogar noch von ihren manipulativen Aktionen und Lügen geschmeichelt fühlt. Jeder echte Mann mit Verstand hätte wohl die Beine in die Hand genommen und wäre gerannt. Aber Max ist schließlich der perfekte Mann, der sich nicht falsch verhält und dem Leser lediglich mit seinen unangebrachten Schwärmereien von seinen Exfreundinnen auf den Keks geht – unter dem Aspekt wundert es einen dann wiederum nicht, wenn Klara vor Eifersucht kocht.

Da ich keinerlei Sympathie für die Charaktere aufbauen konnte, weder für Max und Klara noch für irgendwelche Nebencharaktere, denn Klaras Freundin Leni scheint genauso oberflächlich zu sein wie sie und Max‘ Exfreundinnen kommen vor allem zu Beginn so schlecht weg, dass sie das nicht wieder kitten konnten, konnte ich das Buch leider nicht genießen. Der Humor ging an mir vorbei und die Handlung wirkte zu konstruiert auf mich. Die vermeintlich lustigen Situationen lösten nur Fremdschämen bei mir aus, sodass ich statt zu lachen nur regelmäßig mit dem Kopf schütteln oder die Augen verdrehen konnte. Schade, denn der Klappentext hatte so viel versprochen.

Fazit

Alles in allem bin ich sehr enttäuscht, denn ich konnte mich beim Lesen nicht wirklich amüsieren oder wohlfühlen. Statt über die ungünstigen Situationen zu lachen, in die sich Klara durch ihre Lügen immer wieder bringt, war ich bloß von ihr genervt. Die Handlung erscheint angesichts des unspektakulären Endes bedeutungslos und nichtssagend – schade! Ich vergebe 1,5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"familie":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"vertrauen":w=1,"detektive":w=1

Whisper

Isabel Abedi
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Arena, 26.05.2016
ISBN 9783401508917
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Blut ist im Schuh

Anna Schneider
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 29.05.2017
ISBN 9783744819152
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

"lehrer":w=3,"schule":w=2,"humor":w=1,"sachbuch":w=1,"rororo":w=1

Musstu wissen, weißdu!

Stephan Serin , ,
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.04.2012
ISBN 9783499628139
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

65 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"fantasy":w=2,"krieg":w=2,"mären":w=2,"azuhr":w=2,"spannung":w=1,"märchen":w=1,"trilogie":w=1,"fortsetzung":w=1,"kaiserin":w=1,"die chroniken von azuhr":w=1

Die Chroniken von Azuhr - Die Weiße Königin

Bernhard Hennen
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 26.09.2018
ISBN 9783596299997
Genre: Fantasy

Rezension:

Puh. Das waren wahnsinnig anspruchsvolle 622 Seiten. Nicht nur, dass Hennen hier einer gewaltigen, intelligent zusammengesponnenen Idee Leben eingehaucht hat, die man bis zuletzt nicht komplett zu durchblicken scheint, auch der zeitliche Abstand zu Band 1 war für mich eine große Herausforderung, denn ich hatte viele wichtige Details vergessen, die mir für das volle Verständnis der Handlung gefehlt haben. Aufgrund dessen rate ich definitiv, die Bände wenn möglich direkt hintereinander zu lesen, damit keine Wissenslücken aufkommen, wie es bei mir der Fall war. Diese werden nämlich nicht alle durch den zweiten Band geschlossen.

Auch aufgrund dessen waren die ersten 300 Seiten für mich mehr Anstrengung als Freude. Man wird erbarmungslos in die Welt gestoßen, zunächst mit unbekannten Figuren konfrontiert, die man nicht einzuordnen weiß, und mit den zahlreichen Namen der verschiedenen Völker überhäuft, dass ich mich erstmal ganz schön überfordert gefühlt habe, weil alles aus Band 1 nicht mehr so präsent war. Dazu kam, dass die ersten 300 Seiten vor allem Einblicke in das Kriegsgeschehen geben und das Schmieden und Umsetzen von Schlachtplänen und Intrigen im Vordergrund stehen.

Ich muss gestehen, es fiel mir diese 300 Seiten lang wirklich schwer, am Ball zu bleiben, weil mich diese Schlachteinblicke nicht in dem Ausmaß interessiert haben. Es ist definitiv wahnsinnig gut und anschaulich geschrieben, sodass man sich Personen, Handlungen und Umgebungen gut vorstellen kann, aber Hennen verliert sich – für meinen persönlichen Geschmack – manchmal etwas zu sehr in Details, zum Beispiel in die ausführliche Beschreibung von Rüstungen. Wenn man dann nicht so sehr mit dem dazugehörigen Vokabular vertraut ist, kann das beim Lesen eher anstrengend werden. Gleichzeitig wird aber gerade dadurch die Kriegsatmosphäre aufgebaut.

Es ist anspruchsvoll und man muss konzentriert lesen, um alles zu verstehen, aber für mich hat sich das nach den 300 Seiten wirklich gelohnt. Denn hat man erstmal die erste Hälfte des Buches gelesen, tritt das Kriegerische schließlich immer mehr hinter den Mären zurück, die mich schon in Band 1 so gefesselt haben. Die Märenfiguren, die auftauchen, kommen einem stellenweise bekannt vor, sind aber doch ganz eigen und machen die Geschichte zu etwas Besonderem. Durch das Auftauchen der verschiedenen Wesen wird die Spannung immer wieder in die Höhe geschraubt. Das Lesen hat in der zweiten Hälfte unglaublich viel Spaß gemacht und ich bin ein weiteres Mal beeindruckt davon, wie viel Überlegung und Kreativität hinter der Geschichte steckt. So viele vermeintlich unabhängige Handlungsstränge laufen zu einem großen Ganzen zusammen, das sich uns wohl erst in dem finalen Band erschließen wird.

Dieser zweite Band hat mich vor allem mit Verwirrung zurückgelassen, denn es haben sich Wendungen ergeben, die eigentlich mehr Fragen aufgeworfen als Antworten gegeben haben. Das Besondere der Reihe liegt auch darin, dass man eigentlich zu keinem Zeitpunkt weiß, auf wessen Seite man stehen sollte. Wer ist hier gut, wer ist böse? Jeder hat seine Licht- und Schattenseiten. Die Figuren wirken wie echte Menschen. Es gibt nicht die eine gute Seite, die all die intelligenten Pläne knüpft, um die andere Seite in eine Falle zu locken, sondern jede Seite hat ihre sympathischen Figuren mit genialen Einfällen, die sich gegenseitig immer wieder herausfordern. Zu keinem Zeitpunkt ist klar, welche Seite siegen wird, niemand ist dem anderen gnadenlos überlegen. Dadurch weiß die Reihe einen stetig zu überraschen, zu fesseln und, ja, auch zu verwirren.

Fazit

Alles in allem hat mir dieser zweite Band wieder gut gefallen. Es ist keine leichte Kost, man muss konzentriert lesen und stetig mitdenken, um alles zu verstehen. Die erste Hälfte des Buches kann für Leser, die sich nicht so sehr für Kriegsführung und dergleichen interessieren, nicht ganz so spannend, ja vielleicht sogar anstrengend sein (ich persönlich habe das so empfunden). Aber in der zweiten Hälfte treffen wir immer mehr auf interessante Märengestalten (Basilisken, Einhörner, der Krähenmann, etc.) und das Fantasy-Feeling kommt endlich durch und reißt einen mit. Ab da war ich durchgehend begeistert und kann deshalb vier Sterne vergeben und eine klare Leseempfehlung aussprechen.

  (2)
Tags:  
 
790 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.