Streiflicht

Streiflichts Bibliothek

67 Bücher, 48 Rezensionen

Zu Streiflichts Profil
Filtern nach
67 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

kochen, englische küche, diana henry, kochbuch, diverse gerichte

Simple

Diana Henry , Margot Fischer
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 13.01.2017
ISBN 9783869137599
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch hat mir schon von der Idee her gefallen. Der Untertitel "Kleiner Aufwand, grandioser Geschmack" ist sehr verlockend. Und das Buch hält, was der Titel verspricht. Die Rezepte sind einfach geschrieben und leicht nachzumachen und trotzdem schmeckt es herrlich. Genau wie ich es mir erhofft hatte.
Ich habe bereits das Rezept Brokkoli mit Harissa und Koriander-Gremolata ausprobiert und es ging ganz unkompliziert und einfach. Und geschmeckt hat es sehr, sehr gut. Das wird auf jeden Fall noch öfter gekocht werden.
Das Fischcurry aus Goa steht nun als nächstes an. Ich freue mich schon drauf.

Sehr gut gefällt mir auch die Gestaltung des Buches. Es zeigt wunderschöne Bilder vom Essen, das aber nie übertrieben angerichtet ist. Die Rezepte und Fotos sind übersichtlich gestaltet und auch das Register hinten ist praktisch angelegt. Insgesamt ein Volltreffer!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

low carb, kochbuch, lchf, diät, rezepte

Easy. Überraschend. Low Carb.

Bettina Matthaei , Oliver Brachat
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 02.12.2016
ISBN 9783954531127
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ich liebe Kochbücher und freue mich daher immer wieder über neue Exemplare. Auf dieses hier war ich besonders gespannt, da ich mich bisher nicht ernsthaft mit Low Carb auseinander gesetzt habe, es aber interessant fand. Ein Buch, das einfach und überraschend sein soll, erschien mir daher passend. Und genauso ist es auch.
Das Buch fängt ganz von vorne an und erklärt erst einmal, was Low Carb ist und vorauf man achten sollte. Gerade für mich als Laien war das sehr interessant. Außerdem werden schon Tipps gegeben, wie man das Buch am besten nutzen kann. Ein toller Index mit Beilagenregister am Ende des Buches vereinfach die Handhabung weiter.
Denkt man an Diät, denkt man schnell an übelriechende Kohlsuppen und quälenden Hunger. Hier aber werden einem leckerste Rezepte mit vielen raffinierten Varianten genannt. Schon das Durchblättern macht Lust auf mehr - die vielen tollen, aber niemals künstlichen Bilder laden ein zum Nachkochen und Genießen.
Der Rezeptteil mit Aufstrichen und Broten, Fleich, Fisch, Vegetarisch, Schnellen Gerichten, Frühstücksideen und Desserts ist toll untergliedert und sehr übersichtlich. Die einzelnen Rezepte sind gut beschrieben und leicht nachvollziehbar. Ich freue mich schon auf viele tolle Koch- und Essstunden mit diesem Buch!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

rezept, camping, outdoor, berge, trekking

The Great Outdoors

Markus Sämmer , Steffen Schulte Lippern , Peter Greppmayr
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Neuer Umschau Buchverlag, 05.01.2017
ISBN 9783865288332
Genre: Sachbücher

Rezension:

Auch dieses Kochbuch hat mich total begeistert! Es besticht durch eine wunderschöne, unaufgeregte Aufmachung, die mich total angesprochen hat. Ein kleines Extrabüchlein, das hinten ins Cover eingearbeitet ist, ist eine schöne Überraschung. Es lässt sich leicht abtrennen und mit ins Abenteuer nehmen.
Das Buch The Great Outdoors begeistert durch seine Authentizität und am liebsten würde man sich das Buch unter dem Arm klemmen und sofort ins Abenteuer stürzen und eine Reise unternehmen.
Auf der ersten Seite stellt sich der Autor kurz selbst vor. Der Text hat mich sehr berührt und auf seinem Foto zeigt er sich sehr entspannt. Es geht darum, sich gesund zu ernähren und satt zu werden, zufrieden zu sein und den Stress des Alltags zu vergessen. Vorgestellt werden zum Beispiel ein Risotto genauso wie Burger, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Getränkerezepte und Desserts runden das Buch ab.
Viele schöne, ansprechende Bilder zeigen das Abenteuer und locken nach draußen, wo dann auch lecker gekocht wird. Ein absolut gelungenes Kochbuch der ganz anderen Art!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 61 Rezensionen

low carb, salat, rezepte, salate, dressing

Shaking Salad Low Carb

Karin Stöttinger
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 09.01.2017
ISBN 9783710601040
Genre: Sachbücher

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

erziehung, kinder, humorvoll, eltern, zw

Eltern haften an ihren Kindern

Martin Zingsheim
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.12.2016
ISBN 9783548376585
Genre: Humor

Rezension:

Dieses Buch ist mir vor allem durch seinen Titel aufgefallen. Erst bin ich sozusagen darüber gefallen, dann habe ich geschmunzelt und schon wollte ich das Buch lesen. Der Autor ist mir bisher ungekannt gewesen, auch wenn es sich um einen wohl recht bekannten Kabarettisten handelt, der 2015 den Deutschen Kleinkunstpreis und 2016 den Salzburger Stier gewonnen hat.
Martin Zingsheim ist Vater von drei Kindern und erlebt den chaotischen Alltag mit ihnen. So kann er aus dem Vollen schöpfen, wenn es um witzige Anekdoten, Begebenheiten oder Aussprüche der Kleinen geht. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es nicht nur witzig und humorvoll ist, sondern auch authentisch. Man merkt, dass der Autor ganz genau weiß, worüber er schreibt. Dabei hat er eine wunderbare, unnachahmliche Art, den Alltag seiner fünfköpfigen Familie zu beschreiben. Als Leser muss man immer wie-der schmunzeln und kann sich auch wiederfinden. Vieles kommt einem bekannt vor und es fallen einem beim Lesen eigenen Erlebnisse ein, die man gerne mit den Autor teilen würde. Überhaupt kann man sich gut vorstellen, mit dem Autor auf einen Kaffee zusammen zu kommen und mit ihm Geschichten auszutauschen. Er wirkt einfach so sympathisch, dass man ihn gerne näher kennen lernen würde. Ich hoffe, ihn bald einmal im TV oder auf einen Bühne erleben zu können.
Besonders gut gefallen hat mir das Kapitel über die pseudoenglische Sprache, die Martin Zingsheim mit seiner Frau spricht, wenn die Kinder nicht verstehen sollen, was die Erwachsenen sagen. Da kann man einfach nur lachen, weil man es so gut nachvoll-ziehen kann, es gleichzeitig aber nur witzig ist. Vor allem als er dann weiterhin so spricht, auch wenn die Kinder schon seit Stunden im Bett sind.
Meine Lieblingsstelle im Buch ist die, an der Zingsheim seinen ältesten Sohn fragt, welchen Namen Baby Nummer zwei erhalten soll. Völlig ruhig sagt das Kind: „Blumentopf!“. Nachdem der Vater sich von seinem Lachanfall erholt hat, fragt er, wie das Baby denn heißen soll, wenn es ein Mädchen ist. Die schlichte Antwort: „Chamäleon“. Ich habe Tränen gelacht und werde diesen Namen natürlich allen werdenden Eltern empfehlen.
Martin Zingsheim schreibt einfach herrlich und ich kann dieses Buch nur empfehlen. Wer Humor mag und sich für den ganz normalen Alltagswahnsinn in Familien interes-siert, ist hier genau richtig. Gut geeignet ist das Buch auch für alle Eltern mit kleinen Kindern, denn es ist in sehr kurze Kapitel untergliedert, sodass man auch schnell mal zwischendrin lesen kann oder bevor einem die Augen zufallen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

173 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 104 Rezensionen

thriller, moor, maya, krimi, mooresschwärze

Mooresschwärze

Catherine Shepherd
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.11.2016
ISBN 9783944676067
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen, aber anfangs fand ich es doch sehr zäh. Ich weiß nicht, warum, aber ich hatte nach den ersten Seiten keine große Lust mehr weiterzulesen. Dann habe ich es doch getan und das Buch hat mich noch so richtig gepackt und ich fand es wirklich spannend. Das Cover hat mir gut gefallen und ich fand auch, dass es sehr gut zum Titel und zum Inhalt des Buches passt. Der Titel wird schon im Prolog deutlich, denn da wird eine junge Frau in der Tiefe und Schwärze des Moores versenkt und dadurch getötet. Man bekommt ihre Gedanken direkt mit und das ist schon berührend. Hauptfigur ist die Rechtsmedizinerin Julia Schwarz zusammen mit Kommissar Florian Kessler, der in diesem Fall ermittelt. Die beiden haben eine gute Beziehung und pflegen ihre Freundschaft, auch wenn da mehr sein könnte. Ich nehme an, dass dieses Buch Auftakt einer Serie ist und sich zwischen den beiden noch etwas entwickelt. Julia Schwarz hat ihren Bruder verloren, als sie noch ein Teenager war. Er war einfach zur falschen Zeit am falschen Ort und wurde missbraucht und ermordet. Sie macht sich bis heute Vorwürfe, weil sie meint, sie hätte für ihn da sein und ihn beschützen müssen. Daher ist sie auch Rechtsmedizinerin geworden, um anderen Opfern und ihren Familien helfen zu können. Dieses Trauma hat sie tief geprägt und beeinflusst auch heute noch ihr Leben. Florian Kessler wird recht unbekümmert dargestellt, aber auch er hat seine Tiefen. Ich hätte mir gewünscht, noch mehr über ihn zu erfahren. Der Krimi ist sehr spannend und der Leser ist immer ganz nah am Geschehen. Das geht schon los im Prolog, wenn das Mädchen ermordet wird, und setzt sich so fort. Nach und nach werden weitere tote Mädchen gefunden und alle haben ein ganz besonderes Tattoo. Schnell erkennen die Ermittler, dass es etwa mit dem Fall zu tun haben muss.... Gut gefallen hat mir die Erzählweise aus zwei Perspektiven: Einmal aus der Sicht von Julia Schwarz und auf der anderen Seite aus der Sicht von Teenagern, die sich im Internet kennen lernen und mit geheimnisvollen Fremden verabreden. Ich mag es, wenn zwei Geschichten erzählt werden, die dann im Laufe des Romans immer weiter mit einander verschmelzen und sich verbinden. Ein gutes Buch, das den gelungenen Auftakt einer Reihe bildet. Ich bin gespannt, wann es weitergeht!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

69 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

südtirol, krimi, mord, commissario grauner, ultental

Die Stille der Lärchen

Lenz Koppelstätter
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 13.10.2016
ISBN 9783462047349
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lenz Koppelstätter ist nach "Der Tote am Gletscher" mit "Die Stille der Lärchen" eine tolle Fortsetzung gelungen. Grauner und sein Kollege Saltapepe nehmen den Leser erneut mit in ein Tal in Südtirol, in dem es eine Tote gegeben hat. Voller Lokalkolorit, aber niemals kitschig zeigt dieser zweite Band um den Südtiroler Commissario und seinen Kollegen, der aus Neapel hierher verbannt wurde, wie sehr der Autor mit seiner Heimat verbunden ist. Beim Lesen entstehen wunderschöne Landschaftsbilder im Kopf und dank der beiden Landkarten vorne und hinten im Coverinnenteil weiß man auch immer, wo man sich als Begleiter von Grauner oder Saltapepe befindet.
Erneut wird ein Tal, dieses Mal das Ultental, in den Vordergrund gerückt. Hier wird ein totes Mädchen gefunden, das bei den Lärchen liegt, die - wie jeder hier weiß - der Eingang zur Hölle sind. Grauner und seine Kollegen stehen vor einem Rätsel. Ein bekannter Architekt hat den Mord gestanden, die Einwohner des Dorfes aber halten seinen seltsamen Sohn für schuldig. Wo liegt die Wahrheit? Und was haben die rätselhaften Papiere damit zu tun?
Eine gelungene Fortsetzung, die Lust auf einen weiteren Band macht!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

rezepte, knoblauch, kochbuch, kochen, jenny linford

Knoblauch

Jenny Linford , Manuela Schomann
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 15.09.2016
ISBN 9783869137148
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch erfreut sicherlich das Herz eiens jeden Knoblauchfans. Da ich und mein Mann auch welche sind, habe ich mich sehr über dieses Buch gefreut. Besonders gut gefällt mir die Aufmachung des Buches. Das Cover ist relativ schlicht, zeigt aber auf den ersten Blick, worum es geht. Auch innen ist das Buch sehr schön und ansprechend gestaltet. Die jeweiligen Fotos zu den Rezepten machen Lust aufs Kochen und anschließende Essen.
Gut gefallen haben mir die Vorstellung der vielen verschiedenen Knoblaucharten und die Möglichkeiten der Zubereitung und Lagerung. Hier erfährt man viel Wissenswertes, das in der Küche hilfreich ist. Die jeweiligen Exkurse in den einzelnen Kapiteln haben mich gut unterhalten. Das Inhaltsverzeichnis am Ende des Buches gibt einen guten Überblick.
Ausprobiert habe ich bisher leider nur das allererste Rezept "Hummus". Das hat mich aber wirklich überzeugt! Es war einfach nachvollziehbar, was zu machen ist und das Rezept ist mir gut gelungen. Es hat herrlich geschmeckt und ich freue mich auf weitere Knoblauch-Experimente!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

365 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 177 Rezensionen

thriller, psychothriller, hamburg, entführung, spannung

Die Wahrheit

Melanie Raabe
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 29.08.2016
ISBN 9783442754922
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Thriller, der spannend bis zur letzten Seite ist, obwohl kein Tropfen Blut fließt und es keine Gewaltszenen gibt. Einfach nur gut. Melanie Raabe hat einen ganz besonderen Schreibstil, der Lust auf mehr macht.
Viele Menschen sind auf der Suche nach der Wahrheit, Sarah ganz besonders. Ihr Mann ist vor sieben Jahren verschwunden und sie fragt sich bis heute, was passiert ist. Dass er tot ist, hat sie nie geglaubt. Und dann, als ihr Leben so langsam ruhiger wird und in neuen Bahnen verläuft, kommt ein Anruf, der alles verändert. Philipp lebt und kommt nach Deutschland zurück. Sie kann es nicht fassen und ist voller Vorfreude, bis ihr und dem gemeinsamen Sohn plötzlich ein Fremder am Flughafen gegenüber steht. Sarah ist fassungslos und hilflos. Denn niemand glaubt ihr, dass sie diesen Mann nicht kennt und das macht ihr eine namenlose Angst. Was ist die Wahrheit? Wer kennt sie und was will der Fremde von Sarah? Ihr Haus, ihr Leben, ihren Sohn oder das viele Geld? Und was ist hinter dieser Tür, von der sie immer wieder so lebhaft träumt? Welches dunkle Geheimnis hat sie all die Jahre verborgen? Fragen über fragen tauchen auf und Sarah gerät zunehmend unter Druck. Sie ist auf sich allein gestellt und völlig hilflos. Wenn sie doch nur wüsste, was damals - vor sieben Jahren - passiert ist...
"Die Wahrheit" besticht durch eine gut zu lesende Sprache und eine Geschichte mit unvorhersehbaren Wendungen, die bis zuletzt spannend bleibt.
Sehr gut gefallen haben mir die vielen guten Schilderungen und Einblicke in das Seelenleben der beiden Hauptfiguren, aus deren Sicht das Geschehen abwechselnd erzählt wird. Und auch das sehr veröhnlcihe Ende hat mir sehr gut gefallen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

364 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 175 Rezensionen

organspende, liebe, transplantation, lily oliver, depression

Die Tage, die ich dir verspreche

Lily Oliver
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426516768
Genre: Liebesromane

Rezension:

Aufgrund einer Krankheit musste Gwen monatelang auf ein neues Herz warten und sich einer Transplantation unterziehen. Jetzt sagt ihr jeder, wie glücklich sie doch sein muss und wie toll das alles ist. Wieviel Glück sie hatte. Doch Gwen ist deprimiert und traurig. Ständig hat sie den Tod des ihr unbekannten Spenders vor Augen und kann nicht verwinden, dass ein anderer Mensch sterben musste, damit sie (weiter-)leben kann. Sie empfindet Schuldgefühle und möchte so nicht weitermachen. Sie möchte ihr "neues" Herz verschenken und sterben.
Noah glaubt zuerst an einen üblen Scherz, merkt aber dann, wie verzweifelt die Berlinerin Gwen wirklich ist, als sie plötzlich vor seiner Haustüre in München steht.
Ein Buch über das wichtige Thema Organspende, das mich selbst sehr interessiert und mit dem ich mich auch schon intensiv befasst habe. Die Frage nach Schuldgefühlen hab ich mir dabei allerdings nie gestellt. Daher fand ich es sehr interessant, mal aus dieser Richtung auf das Thema zu schauen. Leider konnte mich das Buch aber nicht richtig überzeugen. Anfangs haben mich die Zweifel und Schuldgefühle von Gwen noch mitfühlen lassen, aber irgendwann war es mir zuviel. Auch das Abtriften des Buchs in einen Liebesroman hat mir nicht so gut gefallen. Insgesamt aber durchaus lesenswert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

brot, backbuch, brot backen, rezepte, backen

Brot backen in Perfektion

Lutz Geißler , Hubertus Schüler
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 21.09.2016
ISBN 9783954531042
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Brotbackbuch besticht gleich durch mehrere Dinge: Erstens durch die wunderbaren Fotos, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Klar sind die Fotos gestellt, aber das Brot oder jeweilige Backwerk ist so schön in Szene gesetzt, dass es einfach Spaß macht, das Buch durchzublättern und sich inspirieren zu lassen. Am tollsten ist das Inhaltsverzeichnis, das jeweils ein Foto mit dem Namen des Gebäcks zeigt.
Als zweites sind die einfachen Rezepte zu nennen, die klar strukturiert und gut verständlich aufgeschrieben sind. Hier kann jeder - egal wie gut er vorher backen konnte - etwas lernen und am Ende sicherlich ein gutes Backergebnis vorweisen. Vor allem die einleitenden Kurzkapitel sind hilfreich, auch wenn man schon mal Brot gebacken hat.
Drittens fand ich es sehr sympatisch, dass der Autor mit großem Foto vorgestellt wird und selbst das Vorwort geschrieben hat. Auch sein Blog ist sehr interessant, dessen Adresse bereits am dem Cover verraten wird.
Viertens und eigentlich ist das auch das Wichtigste: Der Praxistest! Bereits in der Leseprobe gab es ein Rezept für Pain d´Épi. Dieses besondere Baguette kenne ich bereits aus dem Urlaub und liebe es sehr. Ich habe es schon nachgebacken und bin begeistert. Einfach und lecker!
Ein herrliches Buch, für Anfänger und Fortgeschrittene, das schon beim Durchblättern und noch mehr beim Nachbacken Spaß macht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

geld, sebastian schnoy, zinsen, hyperinflation 1923, lustig

Von Krösus lernen, wie man den Goldesel melkt

Sebastian Schnoy
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492060554
Genre: Humor

Rezension:

Dieses Buch ist das erste, das ich von diesem Autor gelesen habe. Er wurde mir schon mehrfach empfohlen und jetzt weiß ich auch warum. Schnoy schreibt unterhaltsam und lehrreich zugleich. Der Untertitel "Von der irren Jagd nach dem Geld" trifft es perfekt.
In witzigen Exkursen wandert er von seiner eigenen erlebten Gegenwart in die frühe Vergangenheit der Menschheit, als das Geld noch nicht erfunden war und Menschen tauschten oder sich eben auch das Ersehnte einfach raubten. Er berichtet darum, warum Krösus heute den meisten von uns ein Begriff ist und warum es immer gut ist, viele hilfreiche Freunde zu haben - so spart man nämlich jede Menge Geld. Er erklärt, wie das Papiergeld entstand und warum Geld immer soviel wert ist, wie man ihm beimisst. Er schreibt von Amerikas Goldreserven und vielem mehr. Und das immer so unterhaltsam, dass man nie denkt, dies wäre ein trockenes oder langweiliges Thema. Finanzen können so unterhaltsam sein!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

93 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

game of thrones, mittelalter, westeros, sachbuch, got

Winter is Coming

Carolyne Larrington , Jörg Fündling
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.09.2016
ISBN 9783806233506
Genre: Sachbücher

Rezension:

Carolyne Larrington gelingt es auf sehr unterhaltsame Art und Weise geschichtliche Hintergründe und Geschehnisse mit der mittelalterlichen Welt von Game of Thrones zu verbinden. Sie erklärt anschaulich die Lebenswelt der Menschen von damals, sodass auch Laien gut verstehen können, was damals wie war und wie die Welt funktionierte. Historische Illustrationen untermalen die Texte wirkungsvoll.
Als Leser erfährt viele wichtige Kleinigkeiten und auch größere Dinge, die bedeutend sind, um Martins fantastisches Universum noch besser zu verstehen. Erklärt werden nicht nur die damalige Lebensweise und das Handeln der Menschen, sondern auch die nordische Mythologie und Fabelwesen, die immer wieder vorkommen. Für mich ein absolut lesenswertes Buch!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

jugendbuch, krimi-reihe, krimi, spannung, kevin brooks

Travis Delaney - Was geschah um 16:08?

Kevin Brooks , Uwe-Michael Gutzschhahn
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.09.2016
ISBN 9783423717014
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch ist spannend bis zur letzten Seite. Eigentlich ein Jugendbuch hat es auch mich sehr gut unterhalten. Bis zum Ende wusste ich nicht, was genau kommt und erlebte dann noch eine Überraschung. Schade fand ich, dass meiner Meinung nach das Rätsel nicht richtig aufgeklärt wird. Da es aber bereits die Bände 2 und 3 gibt, nehme ich an, dass dieser Cliffhanger gewollt ist und man weiterlesen soll. Was ich auch gerne tun werde.
Travis hat bei einem rätselhaften Autounfall seine Eltern verloren und lebt nun bei seinen Großeltern. Er ist voller Trauer und kann einfach nicht verstehen, was passiert ist. Er versucht heraus zu finden, warum seine Eltern gerade an diesem Ort waren als sie verunglückten und warum der Unfall geschehen ist. Er möchte wissen, woran sie gearbeitet haben, als sie umkamen. Die Familie Delaney hat nämlich schon lange eine Privatdetektei, in der bereits der Großvater gearbeitet hat. Und dann die Eltern. Travis hat ihnen oft geholfen und möchte nun auch herausfinden, was geschehen ist. Und was der verschwundene pakistanische Boxer damit zu tun hat.
Sehr spannend und gute Unterhaltung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

glaub nicht ich hätte dich vergessen, dana, vergangenheit, super schreibstil, emilia licht

Glaub nicht, ich hätte dich vergessen

Emilia Licht
E-Buch Text: 218 Seiten
Erschienen bei null, 29.05.2016
ISBN B01GCTKL2E
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieser Roman vereint auf wunderbare Art und Weise Krimi und Liebesroman miteinander. Lange Zeit wusste ich nicht, worauf sich der Titel bezieht und wer wen nicht vergessen hat. Das hat sich für mich erst auf den letzten Seite geklärt, was es sehr spannend gemacht hat. Denn ich wusste bis zum Ende nicht, wer der Täter ist und warum das alles passieren musste.
Insgesamt war das Buch bis zum Ende spannend und unterhaltsam. Dieser erste Krimi de Autorin Emilia Licht ist nicht nur ein Krimi, sondern zugleich auch ein Liebesroman. Das hat mir gut gefallen.
Die Hauptfigur Dana war mir von Anfang an sympatisch, auch wenn sie in ihrer Verliebtheit teilweise sehr alber war. Das ist aber auch schon mein einziger Kritikpunkt. Sonst hat mir das Buch sehr gut gefallen und mich gut unterhalten.
Das Buch ist nicht so dick und daher schnell zu lesen. Auch der flüssige Schreibstil führt dazu, dass man das Buch gut und rasch gelesen hat. Die Schilderungen von Orten, Geschehnissen und Personen sind anschaulich und detailreich, sodass man als Leser immer nah am Geschehen und mitten drin ist.
Das Cover gefällt mir gut, da es durch die Skizze der beiden Personen rästelhaft wirkt und so gut zu einem Krimi und der vorliegenden Geschichte passt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

historischer krimi, heinrich maler, krimi, münster, historische krimis

Die Sichel des Todes

Maria Rhein , Dieter Beckmann
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 03.08.2016
ISBN 9783839219119
Genre: Historische Romane

Rezension:

Dieses Buch ist das erste, das ich vom Autoren-Duo Maria Rhein und Dieter Beckmann gelesen habe. Es wird aber nicht das letzte sein, ich habe mir bereits den ersten Teil der Reihe bestellt, da ich vom vorliegenden Buch so begeistert bin. Das Buch unterhält wunderbar, ist bis zur letzten Seite spannend und die geschichtlichen Hintergründe sind hervorragend recherchiert. Was will man mehr als Krimileser? Gleichzeitig gab es noch ein paar Liebeleien und einige Stellen, an denen man schmunzeln konnte. Herrlich!
Hauptfiguren sind der Kommissar Heinrich Maler und sein Kutscher und Freund Jolmes Winterbach. Beide waren mir von Anfang an sympatisch und ich freue mich, wenn ich wieder einmal (hoffentlich noch ganz oft!) mit ihnen ermitteln kann.
Maler glaubt nicht an den Selbstmord des reichen Amerikaners, der im preußischen Staat investieren wollte. Oder was wollte Rodman wirklich in Müster? Und was hat die Geschichte Münsters rund um die Wiedertäufer viele Jahre vorher damit zu tun, dass es plötzlich einen Toten nach dem anderen gibt? Fragen über Fragen, die Heinrich und Jolmes klären müssen. Dabei werden ihnen immer wieder Steine und Fallstricke in den Weg gelegt.
Spannende Unterhaltung auf höchstem Niveau mit geschichtlichem Hintergrund! Danke, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

kochen, rezepte, roman, usa, familie

Die Geheimnisse der Küche des Mittleren Westens

J. Ryan Stradal , Anna-Nina Kroll
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.08.2016
ISBN 9783257069754
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch hat mir gut gefallen, auch wenn es anders war als gedacht. Für gute Unterhaltung haben bei mir neben der Schreibweise, die immer wieder humorvoll ist und mich zum Schmunzeln gebracht hat, die Rezepte und die Beschreibungen der Zutaten und Gerichte gesorgt. Das Lesen dieses Buches hat mich immer wieder hungrig gemacht.
Insgesamt hätte ich mir gewünscht, dass das Buch manchmal mehr in die Tiefe geht. Auch die Zeitsprünge haben mir nicht so gut gefallen. Auch Eva als Hauptfigur war nicht immer so nah bei mir wie ich es mir als Leser gewünscht hätte. Insgesamt waren es mir zu viele Personen, die meiner Meinung nach nicht immer wichtig gewesen wären.
Sehr passend zum Buch und auch zum Titel finde ich das Cover mit dem vielen Gemüse und dem Hirschen.
Fazit: Ein unterhaltsames Buch, das Appetit macht, und eine nette Lektüre verspricht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

152 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 70 Rezensionen

thriller, hades, australien, candice fox, spannung

Hades

Candice Fox , Thomas Wörtche , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 341 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 08.05.2016
ISBN 9783518466735
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Schatten aus der Unterwelt greifen immer wieder nach einem, wenn man sie erst einmal entdeckt hat.

Hades, in der griechischen Mythologie bekannt als Herrscher der Unterwelt, ist ein bekannter Krimineller. Er lässt Leichen auf der Mülldeponie verschwinden, aber nachweisen konnte ihm noch nie jemand was. Eines Tages bringt einer der Verberecher, die regelmäßig seine Dienste in Anspruch nehmen, zwei Kinder, die ebenfalls entsorgt werden sollen. Er entdeckt aber, dass die Kinder noch gar nicht tot sind und päppelt sie wieder auf und zieht sie groß.

Schon bald aber wird klar, dass Eden und Eric die schlimmen Vorfälle ihrer Kindheit nicht ohne schlimme Folgen überstanden haben. Sie sind gewalttätig und kommen mit anderen Kinder nicht klar.

Gleichzeitig gibt es einen zweiten Erzählstrang, der in der Gegenwart spielt. Eden und Eric sind Polizisten, die aber auch finstere Pläne haben... Als Frank Edens neuer Partner wird, wird es für alle Beteiligten höchst gefährlich und Menschen sterben wie Fliegen.

Ein spannendes Buch, das sich gut lesen läßt. Besonders gut gefallen haben mir die zwei Erzählstränge in der Gegenwart und der Vergangenheit. So erfährt der Leser nach und nach, warum Eden und Eric sind wie sie sind und was sie antreibt.

Ich hatte von dem Buch viel gehört und war sehr gespannt darauf. Es hat miene Erwartungen voll erfüllt und ich war überrascht, wie schnell ich das Buch gelesen hatte. Nun freue ich mich schon auf Teil 2, der im Herbst erscheinen wird.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Gods of War - Casto: Gefährte des Feuers

Xenia Melzer
E-Buch Text: 346 Seiten
Erschienen bei Forever, 12.08.2016
ISBN 9783958181298
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieses Buch habe ich mir ausgesucht, weil es mal was ganz anderes ist als das, was ich sonst so lese. Und ich bin überrascht und begeistert. Das Buch hat mir von der ersten Seite an gut gefallen und nachdem ich den Anfang, der etwas kompliziert war, weil sehr viele Namen und Götter und Hintergrundwissen auftauchte, hinter mir hatte, habe ich voller Begeisterung weitergelesen.
Renaldo und sein Bruder sind Halbgötter, die auf Erden eine wichtige Mission haben. Wie schon der Titel sagt, sind sie Götter des Kriegs und kämpfen ständig. Und dann begegnen sie Casto...
Besonders gut gefallen hat mir der Anfang, der zwar etwas schwierig zu lesen war, aber alles erklärte. Hier wird eine fantastische Welt geschaffen, die durchaus mit den großen Werken mithalten kann. Mir hat es sehr gut gefallen und ich war auch schnell drin in der Geschichte.
Die Autorin beherrscht es sehr gut, wortgewaltige Sätze zu schreiben und den Leser mit auf eine ganz besondere Reise zu nehmen. Interessant fand ich auch den Gegensatz zwischen Krieg und Kampf einerseits und Erotik auf der anderen Seite. Mal was ganz anderes!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

veilchenzauber, freundschaft, frauen, liebe, roman

Veilchenzauber

Isabella Muhr
E-Buch Text: 244 Seiten
Erschienen bei Forever, 17.06.2016
ISBN 9783958180932
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieses Buch hat mir ganz gut gefallen, aber es hat mich leider nicht in allen Punkten überzeugt. Es beschreibt auf interessante Art und Weise die Lebenskrise einer Frau, die nach der Geburt ihres Kindes plötzlich kein Verhältnis mehr zu ihrem Mann hat. Es geht ihnen finanziell gut und alles könnte schön sein, aber sie verstehen sich einfach nicht mehr. Sie kann sein Verhalten nicht nachvollziehen und er ihres nicht. Als sie dann einen netten, alleinerziehenden Nachbarn kennen lernt, scheint ein Seitensprung mit ihm die perfekte Lösung zu sein. Oder etwa nicht?
Insgesamt ein interessantes Thema, das auch gut geschrieben ist. Stellenweise war mir der Roman aber viel zu pathetisch und die Hauptfigur zu sehr in Klischees verhaftet. Trotzdem habe ich das Buch gerne gelesen und werde mich auch den anderen beiden Teilen widmen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

104 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

israel, liebe, palästina, new york, nahostkonflikt

Wir sehen uns am Meer

Dorit Rabinyan
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 11.08.2016
ISBN 9783462048612
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dass heute noch eine Liebe verboten oder unmöglich ist, kommt uns Mitteleuropäern seltsam vor, wir kennen das nicht. Dennoch ist es aber Tatsache, dass auch im Jahr 2016 nicht jeder Mensch frei entscheiden kann, wen er liebt und mit wem er lebt. Die Geschichte um Liat und Chilmi zeigt das in eindrucksvoller Weise. Die eine odere andere Gänsehaut ist bei dieser Lektüre garantiert.
Schon der Einstieg in das Buch ist gewaltig. Liat bekommt Besuch und muss sich für ihren Aufenthalt in New York rechtfertigen. Mir haben schon auf den ersten Seiten die Beschreibungen sehr gut gefallen. Die Autorin, die selbst in Israel geboren wurde, weiß, wovon sie schreibt. Gleichzeitig schreibt sie sehr eindringlich, detailreich und nah am Geschehen. Man ist als Leser ganz eng mit der Geschichte verknüpft und verfolgt atemlos Liats Leben.
Ein wunderbares Buch, das zurecht mit Preisen ausgezeichnet wurde, und zeigt, dass sich Liebe nicht an Konventionen hält. Beeindruckend!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

kochbuch, frühstück, rezepte, kochen, backen

sweet & salty

Andrea Martens , Jo Kirchherr
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei AT Verlag AZ Fachverlage, 15.08.2016
ISBN 9783038009436
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch begeistert schon durch sein Cover, das süße und salzige Leckereien für ein ausgiebiges Frühstück verspricht. Die appetitlichen Fotos auf dem schwarzen Hintergrund machen Lust auf mehr und auch innen bietet das Buch eine ansprechende Optik mit vielen tollen Bildern der jeweiligen Rezepte. Das Buch bietet Frühstück für den ganzen Tag mit Waffeln, Toasts und anderen schnellen Kleinigkeiten.
Auf den ersten Blick klingen die Rezepte seltsam und auch kurios in ihrer Mischung der teilweise doch sehr unterschiedlichen Zutaten, Das ist gewollt, denn das Buch möchte Leckereien bieten, die man immer essen kann - egal welche Uhrzeit es gerade ist.
Gut gefällt mir, dass sich die meisten Zutaten leicht finden und besorgen lassen und dass die Rezepte einfach und übersichtlich gestaltet sind. Selbst für Anfänger in der Küche sollte das Gelingen quasi garantiert sein.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

zukunft, sem und tricy, dystopie, waisenheim, totalitäres system

Tribes - Das Heim

Dirk Koeppe
E-Buch Text: 309 Seiten
Erschienen bei Midnight, 11.09.2015
ISBN 9783958190450
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch hat mich total positiv überrascht und ich habe voller Begeisterung gelesen. Der Anfang war etwas holprig, da ich mich mit den vielen Namen und Personen und Orten schwer tat, aber das hat sich nach ein paar Seiten gelegt und dann habe ich voller Spannung weitergelesen.
Es geht um den Zwiespalt der Menschen, die in einer sehr geregelten und überwachten Zivilisation leben und den anderen, die als Stammesmitglieder sehr naturverbunden in den weiten der Wälder leben. Sie sehen den Wald als Lebewesen, z.B. sagt jemand: "Da gibt es etwas, das dem Wald Sorge bereitet."
Während die Städter unter totaler Überwachung leben, glauben sie an Geld und Technik. Die anderen Menschen dagegen glauben an Gott, den Menschen und die Natur. Dieser Gegensatz wird wunderbar und sehr eindringlich dargestellt.
Bis zu letzten Seite herrscht Spannung pur und auch dann weiß man noch nicht, wie es weitergehen wird. Werden Sem und Johannes es zum schützenden Stamm schaffen und wird dieser es schaffen, seinen Verfolgern zu entkommen und zu überleben? Teil 2 habe ich bereits angefangen und es liest sich genauso gut wie der erste Teil!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

fantasy, emba, dystopie, energie, liebe

Emba - Bittersüße Lüge

Carina Zacharias
E-Buch Text
Erschienen bei Bastei Entertainment, 02.08.2016
ISBN 9783732526864
Genre: Fantasy

Rezension:

Selten habe ich mich so gut unterhalten gefühlt. Die Geschichte um Emba ist einfach nur fantastisch. Sie ist ein verwöhntes Papakind, das fast alles darf und ihn immer wieder um den Finger wickelt, und wächst in Pantreas auf. Ihr größter Traum ist es, Runar-Jägerin zu werden und dafür auf der Jägerschule angenommen zu werden.
Nachdem sie die Aufnahmeprüfung nur mit Mühe schafft, beginnen die Abenteuer. Ständig gibt es Probleme und Emba hat Angst um ihr Leben. Gleichzeitig lernt sie Fynn kennen. Zwischen ihr und ihm besteht von Anfang an eine starke Anziehungskraft.... Und am Ende ist alles ganz anders und sie merkt, dass ihr bisheriges Leben eine bittersüße Lüge war. Ein schreckliches Familiengeheimnis zerstört ihr bisheriges Leben, macht aber auch Hoffnung auf ein neues, tolles Leben.
Für mich war dieses Buch das erste von dieser Autorin, aber mit Sicherheit nicht das letzte. "Emba" ist Fantasy auf höchstem Niveau und bietet tolle Unterhaltung.
DIe Welt, in der Emba lebt, ist futuristisch und zugleich höchst spannend. Alles basiert auf Energie und ihrer seltsamen Herkunft. Die Tatsache, dass die Energie knapp wird, fand ich sehr realitätsnah und einen guten Ansatz. Die Autorin hat es geschafft, eine logische und in sich schlüssige Welt zu erschaften und nimmt den Leser mit auf eine fantastische Reise. Die klaren, detaillreichen Beschreibungen dieser Welt und von Pantreas haben mir sehr gut gefallen, auch der Plan der Jägerschule hilft hier sehr gut.
Ich bin begeistert und freue mich schon auf Anfang Oktober, wenn dann Teil 2 erscheint.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

hamburg, wien, sternekoch, liebe, pubertät

Champagner und ein Stück vom Glück

Brigitte Teufl-Heimhilcher
E-Buch Text: 224 Seiten
Erschienen bei null, 11.07.2016
ISBN 9783950404210
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auch dieses Buch von Brigitte Teufl-Heimhilcher hat mir wieder sehr gut gefallen. Es unterhält auf guten Niveau und sorgt immer wieder für ein Lächeln oder Schmunzeln während des Lesens. Die Figuren werden authentisch und liebevoll beschrieben und wirken auf den Leser sehr sympatisch. Ich mag Helga und ihre Art. Sie möchte nach ihrer kaputt gegangenen Ehe eine neue Beziehung anfangen, aber am wichtigsten ist ihr Sohn. Auch er soll glücklich werden. Kann sie das alles unter einen Hut bringen?

Sehr gut gefallen haben mir die einzelnen Kapitel aus Sicht jeweils unterschiedlicher Personen, sodass sich für den Leser ein komplettes Bild der Vorgänge zeigt. Das hat die Geschichte für mich noch lebendiger und interessanter gemacht.
Ebenfalls sehr gut fand ich die vielen tollen Rezepte, die mich begeistert haben. Fast jedes würde ich gerne ausprobieren und ich denke, sie sind so formuliert, dass auch jeder Hobbykoch zu einem guten Ergebnis kommt!

  (2)
Tags:  
 
67 Ergebnisse