Streiflichts Bibliothek

181 Bücher, 162 Rezensionen

Zu Streiflichts Profil
Filtern nach
189 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

gute grundidee, das buch konnte mich leider nicht überzeugen ;

Das Geheimnis um Burg Landshut

Anna-Lena Hees
Flexibler Einband: 199 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783845924786
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch von der jungen Autorin Anna-Lena Hees hat mir sehr gut gefallen. Meiner Meinung nach ist es sehr gut für junge Leser geeignet, denn sowohl die Sprache als auch die Hauptfigur sind jugendlich. Aber auch für Erwachsene ist das Buch sehr spannend und erzählt eine interessante Geschichte über das Geheimnis, das die Burg Landshut in Bernkastel-Kues versteckt.

Die Hauptfigur Luna ist ein typischer Teenie, der alles besser weiß und seine Nase auch in alles hineinstecken muss. Das bringt sie und ihre Freundin dann auch in Gefahr. Von den Erwachsenen glaubt ihr keiner, dass sie etwas so seltsames beobachtet hat...

Eine schöne, spannende Geschichte, die mich gut unterhalten hat. Sprachlich an manchen Stellen etwas holprig, aber das verzeihe ich einer jungen Autorin gerne. Ansonsten kann ich nur sagen: Weiter so!

 

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

thriller, spannung, catherine shepherd, julia schwarz, nachtspiel

Nachtspiel

Catherine Shepherd
Buch: 348 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783944676098
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch dieses Buch von Catherine Sheperd hat mir wieder sehr gut gefallen und mich bis zum Ende begeistert. „Nachtspiel“ bietet Spannung pur und das bis zur letzten Seite. Die Gerichtsmedizinerin Julia Schwarz arbeitet hier in ihrem zweiten Fall zusammen mit dem Kollegen Florian Kessler von der Polizei. Die beiden stehen sich auch sehr nahe und es ist zugleich auch noch sehr interessant, was in ihrem Privatleben passiert.

Es tauchen wieder mehrere Leichen auf und der Mörder kommt den Ermittlern immer näher oder umgekehrt? Das bleibt bis zum Schluss die Frage... Gleichzeitig hat Julia auch immer wieder Alpträume und hört die Stimme ihres Bruders, der schon als Kind einem brutalen Vergewaltiger und Mörder zum Opfer fiel. Diese grausame Tat kann Julia bis heute nicht verstehen und richtig verarbeiten und nun fängt der Alptraum wieder von vorne an.

Nach „Mooresschwärze“ eine gelungene Fortsetzung, die mir sogar noch besser als der erste Band gefallen hat.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

thriller, spannung, catherine shepherd, julia schwarz, nachtspiel

Nachtspiel

Catherine Shepherd
Buch: 348 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783944676098
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auch dieses Buch von Catherine Sheperd hat mir wieder sehr gut gefallen und mich bis zum Ende begeistert. „Nachtspiel“ bietet Spannung pur und das bis zur letzten Seite. Die Gerichtsmedizinerin Julia Schwarz arbeitet hier in ihrem zweiten Fall zusammen mit dem Kollegen Florian Kessler von der Polizei. Die beiden stehen sich auch sehr nahe und es ist zugleich auch noch sehr interessant, was in ihrem Privatleben passiert.

Es tauchen wieder mehrere Leichen auf und der Mörder kommt den Ermittlern immer näher oder umgekehrt? Das bleibt bis zum Schluss die Frage... Gleichzeitig hat Julia auch immer wieder Alpträume und hört die Stimme ihres Bruders, der schon als Kind einem brutalen Vergewaltiger und Mörder zum Opfer fiel. Diese grausame Tat kann Julia bis heute nicht verstehen und richtig verarbeiten und nun fängt der Alptraum wieder von vorne an.

Nach „Mooresschwärze“ eine gelungene Fortsetzung, die mir sogar noch besser als der erste Band gefallen hat.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

14 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Einfach backen

Conny Zimmermann-Längle
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Löwenzahn Verlag, 27.09.2017
ISBN 9783706626019
Genre: Sachbücher

Rezension:


Wenn jeder mit so einem schönen Buch backen lernen würde, dann könnte es auch jeder. Die Autorin Conny Zimmermann-Längle kann nicht nur backen, sondern auch schreiben. Sie selbst hat alle Rezepte ausprobiert und teilweise auch so verbessert, dass sie einfach gelingen. Man merkt einfach, dass sie Spaß an der Sache hatte. 90 bewährte Rezepte erfreuen das Leserherz und nach dem Backen auch den Gaumen und den Magen.

Auf der Liste stehen dabei nicht nur kompliziertere Sonntagstorten, sondern auch Kuchen, Muffins und vieles weitere für den Alltag. Sprich: man braucht nicht jede Menge exotischer Zutaten und es geht auch einfach und schnell. Egal, ob man Anfänger oder Fortgeschrittener ist, in diesem Buch findet jeder das passende. Auch für jeden Geschmack ist etwas dabei, vom Zitronenkuchen bis über die Käsesahne zu weihnachtlichen Schnitten.

Sehr gut gefällt mir auch das Backeinmaleins, das Grundteige und Füllungen beschreibt und erklärt. So kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Die genauen Anleitungen und die vielen praktischen Tipps aus dem Alltag der Autorin tun ihr Übriges.

Ein tolles Buch, mit dem Backen einfach Spaß macht! Ich backe selbst sehr gerne und viel und kann dieses Buch einfach nur empfehlen.

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

backpacking, afrika, rucksackreise, abenteuer, michaela gruber
Rezension:


Dieses Buch ist schön zu lesen und sehr unterhaltsam. Und zugleich auch interessant und wichtig für alle, die selbst einmal eine besondere Reise abseits der bekannten Pfade unternehmen möchten. Die Autorin Michaela Gruber ist selbst alleine als junge Frau durch Afrika gereist, wie auch der Untertitel sagt. Überhaupt ist der Titel samt Cover sehr gut gelungen und vermittelt Lebensfreude und Reiselust pur. Sehr sympathisch.

Das Buch beinhaltet einerseits authentische Berichte der Autorin von ihren Begegnungen und Erfahrungen vor Ort in Afrika, aber auch im Voraus bei der Planung der Reise. Andererseits sind auch Listen enthalten, die den potenziellen Reisenden das Leben leichter machen sollen. Hier gibt Michaela Gruber ihre Informationen gerne weiter und hilft so beim Planen und Entscheiden. Ein schönes Buch, das sehr unterhaltsam und zugleich auch hilfreich ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

245 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 137 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, aditi khorana, märchen, amrita am ende beginnt der anfang

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Aditi Khorana , Peter Klöss
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 21.08.2017
ISBN 9783791500560
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen und mich gefesselt. Es ist spannend und schön zugleich, mystisch und voller Geheimnisse. Amrita ist ein junges Mädchen, dem als Königstochter ein schweres Schicksal bevorsteht. Um ihren Vater und sein Reich zu retten, soll sie König Sikander heiraten. Danach müsste sie dann in seinem Harem leben...

Schon nach dem Lesen der kurzen Inhaltsangabe war ich begeistert von diesem Buch und sehr neugierig. Das Buch hat mir gut gefallen, auch wenn es stellenweise etwas kitschig war. Aber ich bin normalerweise halt auch ein Krimi- und Thrillerleser, daher bin ich sicherlich kein Maßstab, was das angeht. Man merkt schon, dass das Buch ein Jugendbuch ist. Aber das hat mich nicht wirklich gestört.

Gut gefallen hat mir die fantastische Welt, in der Amrita lebt. Und auch die Themen, um die es geht, sind spannend und interessant. Ein toller Ausflug in eine mystische Welt mit einem Mädchen, das stark und kraftvoll ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

pony, elsass, mädchen, krimi, mord

Mord ohne Grenzen

Elke Schwab
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 01.11.2016
ISBN 9783741288753
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, da es meiner Meinung nach alles hat, was ein guter Krimi braucht. Von Anfang an wird Spannung aufgebaut und diese lässt auch nicht nach. Bis zum Ende hin bleibt es spannend und interessant. Und die Frage, was mit dem kleinen Mädchen passiert ist, treibt nicht nur die beiden Ermittler, sondern auch den Leser um.

Die Autorin Elke Schwab hat eine herrliche Schreibweise, die so detailreich und gut beschreibend ist, dass man als Leser direkt vor Ort dabei ist. Es ist wie ein Ausflug ins Elsass. Man spürt den Wind, der durch den kleinen Ort pfeift, man riecht den beißenden Rauch, der das Dorf vernebelt, und man merkt regelrecht, dass die Einwohner etwas zu verbergen haben. Erst nach und nach stellt sich heraus, wer warum schweigt oder wie agiert. Gleichzeitig zeichnet die Autorin die Figuren in ihrem Roman so, dass man mitleidet, mitfühlt oder auch jemanden nicht mag – richtig gut.

 

Der Elsass-Krimi hat mich bestens unterhalten und ich würde mich freuen, wenn ich bald wieder ein Buch von Elke Schwab lesen dürfte!

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, blume, wind, büchlein, beflügelt

Ich wollte wissen, was Liebe ist...

Bastian Aue
Flexibler Einband: 100 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 23.09.2017
ISBN 9781977560803
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wieder hat mich ein Büchlein von Bastian Aue sehr berührt und mitgenommen. Bastian schreibt mir einfach aus der Seele und scheint in mein Innerstes zu blicken. Gut gefällt mir an dieser Sammlung die bunte Vielfalt. Liebe ist nicht nur das, was man landläufig darunter versteht, sondern auch ganz vieles anderes – das sich manchmal vielleicht auch erst auf den zweiten Blick erschließt.

Meine Lieblingssätze sind: Liebe ist...

den Wind über Weizenfelder streifen zu sehen und ... wenn Du weißt, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, auf den Du so lange gewartet hast.

Allerdings konnte ich mich fast in jedem Satz wiederfinden und könnte auch noch einige dazuschreiben.

Es ist immer wieder ein Genuss, die kleinen Büchlein von Bastian Aue zu lesen. Besonders gerne mag ich es, dass man hier einfach blättern kann, wie man mag. Egal ob vorwärts oder rückwärts, man kann Seiten überspringen oder mehrmals lesen. Wunderbar! Ein kleines Stück Glück und Liebe für den Alltag.

 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

herrausforderung, bookshouse, geheimnis, notizbuch, selbstmord

Salzwassertinte

Antonia Anders
E-Buch Text: 488 Seiten
Erschienen bei Bookshouse, 09.08.2017
ISBN 9789963537976
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen und hat mich schnell mitgenommen in die Welt von Lila. Sie ist ein launischer Teenager, der Probleme hat, einen Job zu behalten und immer wieder mit der Mutter aneinander gerät. Dann vermittelt ihr die Mutter einen Job in einer Minibuchhandlung auf einer Nordseeinsel. Macht sie diesen, darf sie anschließend zum Studieren nach Amerika. Da das ihr größter Wunsch ist, fügt sie sich und geht auf die Insel.

Dort angekommen, lernt Lila Ned kennen. Er ist ihr sympathisch, aber gleichzeitig nervt er sie auch total. Er hat etwas an sich, das Lila zugleich anzieht und abstößt. Und dann findet sie dieses seltsame Notizbuch, das zurückschreibt und ihr Anweisungen gibt. Lila gerät in gefährliche Situationen und eine schreckliche Geschichte in der Vergangenheit kommt ans Licht...

Ein zauberhafter und mysteriöser Roman, den ich sehr gerne gelesen habe. Die Spannung steigt und man weiß bis zum Ende nicht so genau, was wirklich passiert ist und wer was warum getan hat. Herrlich! Gleichzeitig sind auch Gefühle im Spiel und so bietet das Buch mit dem wunderschönen Titel alles, was ein guter Roman braucht!

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

107 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

thriller, blind, berlin, jenny aaron, behinderung

Niemals

Andreas Pflüger
Fester Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 09.10.2017
ISBN 9783518427569
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schon „Endgültig“, das erste Buch um Jenny Aaron, hat mich ab der ersten Seite völlig begeistert und in seinen Bann gezogen. Und auch der Nachfolger „Niemals“ ist wieder absolut genial. Ich war sofort wieder mittendrin und habe begeistert Jennys Leben mitverfolgt. Auch dieses Mal wird es wieder ernst und nicht nur sie selbst, sondern auch ihre Freunde und Mitstreiter geraten in Gefahr. Ich hatte wirklich Angst um die „Gefährten“ und auch um den kleinen Jungen.

Wieder war ich beeindruckt von der Kraft und Energie, die in Andreas Pflügers Worten steckt. Er hat erneut einen rasanten und atemberaubenden Thriller geschrieben, der mich wirklich begeistert hat. Man lebt und leidet mit den Figuren – allen voran Jenny – mit. Erneut gelingt es dem Autor, Gegenwart und Vergangenheit genial zu verbinden. Man erfährt noch mehr aus Jennys Leben vor ihrem schrecklichen Unfall und hofft mit ihr, dass sich eine Lösung findet, dass sie künftig wieder (besser) sehen kann. Mir haben auch die vielen medizinischen und politischen Details sehr gut gefallen. Die Geschichte wirkt sehr gut recherchiert und dann umgesetzt. Andreas Plüger versteht sein Handwerk! „Niemals“ ist ein echter Pageturner, der hoffentlich bald eine weitere Fortsetzung findet.

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

neuschwanstein, könig ludwig, geheimnis, waisenhaus, verschwendungssucht

Ins Herz

Markus Richter
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei edition tingeltangel, 18.09.2017
ISBN 9783944936321
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Dieser historische Roman begeistert mit unglaublich viel Geschichte und Lokalkolorit, dabei ist er aber nie trocken oder schnulzig, sondern immer authentisch und mit ganz viel Herz. Die Spannung bleibt bis zur letzten Seite und man fiebert richtig mit den Hauptfiguren Lenz und Klara mit. Sie haben sich heimlich verabredet, doch da wird der Bauführer auf der Baustelle von Schloss Neuschwanstein erschossen. Bevor er stirbt, drückt er aber Klara noch ein geheimnisvolles Kästchen in die Hand.... Dessen Inhalt ist hoch brisant und kann angeblich König Ludwig gefährden.

Der Autor Markus Richter versteht es auf wunderbare Art und Weise, die Genres Historischer  Roman und Thriller zu vermischen und lässt einen atmosphärisch dichten, authentischen Roman entstehen. Die Figuren sind einfach facettenreich und detailliert beschrieben und das macht das Buch unglaublich sympathisch. Gleichzeitig ist die Geschichte temporeich und voller Spannung. Erst nach und nach erfährt der Leser, was passiert ist, und kann sich die einzelnen Puzzleteilchen zu einem Gesamtbild zusammenlegen. Herrlich!

Ein wunderschöner Roman, der die Begeisterung des Autors für Bayern, die Geschichte des Landes und das Schloss Neuschwanstein zeigt – und gleichzeitig auch sein Können als Schreiber. Ich hoffe, es gibt bald einen Nachfolger!

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

zeit, abenteuer, mythologi, titanen, action

Erbin der Zeit: Die Schlacht von Pyrinas

Xenia Blake
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.10.2017
ISBN 9783741289828
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Dieses Buch geht sofort in die Vollen und man wird als Leser regelrecht in die Geschichte geworfen. Das hat mir sehr gut gefallen, denn es geht direkt los und ist von Anfang an superspannend und interessant. Xaenym Davine hält sich für ein normales Mädchen, das ein wunderbares Leben führt. An ihrem 16. Geburtstag aber erfährt sie, dass alles nur eine Lüge war, denn ihr Vater ist der Titan Chronos und damit ist sie keine Sterbliche, sondern eine Halbtitanin. Und die Sagen der griechischen Antike sind nicht nur ausgedachte Geschichten, sondern die knallharte Wahrheit. Schnell findet sie sich wieder in einem Krieg der Götter gegen die Titanen und kämpft nicht nur um ihr eigenes Leben.

Dieses Buch hat mich absolut begeistert – umso mehr, da die Autorin Xenia Blake gerade einmal 17 Jahre alt ist. Faszinierend, was sie geschaffen hat. Die Welt, in die Xae kommt, ist logisch dargestellt und in vielen Details beschrieben. Es macht einfach Spaß, tief einzutauchen, in diese magische und fantastische Geschichte voller Gefahren, Monster und Krieg, bei der die Freundschaft und der Zusammenhalt eine ganz wichtige Rolle spielen. Einer alleine kann es nicht schaffen, nur die Gruppe. Alle müssen zusammen helfen, um das Große zu schaffen, jeder muss seine Gaben und Begabungen einsetzen.

Ein wunderbares Buch, das mich gut unterhalten hat. Voller Spannung, Humor und Magie – eine tolle Mischung aus Fantasy, Krimi und Liebesroman. Einfach herrlich! Gut, dass der zweite Band schon erschienen ist und ich quasi direkt weiterlesen kann.

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 52 Rezensionen

südtirol, brenner, mord, commissario grauner, krimi

Nachts am Brenner

Lenz Koppelstätter
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 05.10.2017
ISBN 9783462050080
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Auf dieses dritte Buch von Lenz Koppelstätter hatte ich mich schon sehr gefreut. Sowohl der „Tote am Gletscher“ als auch „Die Stille der Lärchen“ hatten mir beide sehr gefallen und so war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Commissario Grauner ist wie ein lieber alter Bekannter für mich geworden und die Ermittlungen mit ihm und dem jungen Ispettore Saltapepe waren wieder super spannend. Dieses Mal geht es nicht nur um einen Mord, der direkt am Brennerpass verübt wird, sondern auch um die Vergangenheit des Ortes. Und nicht nur um die Vergangenheit des Ortes, sondern auch um die von Grauner selbst und die seiner Eltern, die ja gewaltsam zu Tode kamen. Auch dieses Rätsel wird endlich gelöst und er erlöst.

Auch dieses Mal gelingt es dem Autor wieder ganz herrlich, die Szenerie zu beschreiben und das Geschehen so detailreich zu schildern, dass es ist als stünde man selbst auf dem Brenner, der Trennlinie zwischen Österreich und Italien bzw. Südtirol, zwischen den Kulturen. Die Figuren sind umfangreich beschrieben und ganz lebendig. Das macht die Romane von Lenz Koppelstätter so liebenswert, so spannend, so toll.

Wahnsinnig spannend und wunderbar verstrickt mit alten Geschichten und aktuellen Morden. Mir hat dieser Fall sehr gut gefallen und wie es schon in der Kurzbeschreibung heißt, es war der persönlichste Fall Grauners bisher. Das machte das Buch für mich zu etwas ganz Besonderes, das mich sehr berührt hat.

Ich hoffe nur, dass das nicht das Ende der Grauner-Reihe war, sondern nur ein Höhepunkt.

 

 

 

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

basar in jerusalem, berger, verrat, emir, findelkind

Das Hexenzeichen

Nora Berger
E-Buch Text
Erschienen bei Tinte & Feder, 15.08.2017
ISBN 9781542097352
Genre: Historische Romane

Rezension:

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an begeistert und fasziniert. Nora Berger gelingt es, das Leben im Mittelalter des 15. Jahrhunderts so zu beschreiben, dass man als Leser quasi eine Zeitreise macht. Die Hauptfigur Emma ist sympathisch und man fiebert gerne mit ihr mit. Sie wird als Kind vor einem Kloster ausgesetzt und hat dann das Glück, von Burgherrin Magdalena aufgenommen und als ihre Tochter großgezogen zu werden. Sie liebt ihre Familie, die Eltern und den Bruder, doch dann schlägt das Schicksal zu und sie muss viel erleiden und erdulden. Wird am Ende die Liebe siegen? Auch in Zeiten der großen Kirchenreformen und der Verfolgung der Anhänger von Jan Hus?

Die Autorin schreibt spannend und historisch fundiert über eine ganz besondere Zeit in der deutschen Geschichte. Während ihr Vater und ihr Bruder auf eine Pilgerreise nach Jerusalem im Heiligen Land gehen, gerät Emmas Welt, wie sie sie bisher kannte, aus dem Gleichgewicht. Habgierige, böse Menschen kreuzen ihren Weg und zerstören ihr bisheriges Glück.

Ein wunderbarer Roman, der die Lebensgeschichte von Emma vor dem Hintergrund der Pilgerreisen nach Jerusalem und der Kirchenreformen beschreibt. Eine gelungene Mischung von Historie, Spannung und Liebe! Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Nora Berger!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

vintage, zwanziger jahre, krimi, bonn, ägyptologi

Emma Schumacher & Der verschwundene Professor

Andrea Instone
E-Buch Text: 403 Seiten
Erschienen bei null, 25.09.2017
ISBN B075G16BXT
Genre: Sonstiges

Rezension:


Emma Schumacher ist eine wunderbare, liebenswürdige junge Dame, die es in ihrem Leben nicht leicht hatte. Nach dem allzu frühen Tod der Mutter schickte sie der Vater nach England, wo sie bei ihrer Großmutter aufwuchs. Diese pflegt ihre Standesdünkel, auch wenn sie ihre Enkelin von Herzen liebt – umso mehr als sie ihrer Mutter so gleicht. Emma leidet unter der Entfernung zu ihrem Vater und freut sich schon sehr auf ihren Geburtstag, den sie in Deutschland bei ihrem Vater verbringen wird. Dieser ist ein begeisterter Ägyptologe und freut sich ebenfalls auf den Besuch seiner Tochter. Doch dann ist er plötzlich verschwunden und niemand weiß, wo er sein könnte. Schon häufen sich Berichte über eine angebliche Vortragsreise, auf der er sich befinden soll. Wertvolle antike Kunstwerke verschwinden und die Diebstähle werden ihm zugerechnet. Emma kann das alles nicht glauben und macht sich auf die Suche nach ihrem geliebten Vater.

 Das alles wäre an sich schon spannend, aber die Autorin Andrea Instone schreibt einfach auf eine wunderbare Art und Weise über die Lebensverhältnisse im Jahre 1926. Mit viel Humor, etwas Romantik und ganz viel Spannung zeichnet die Autorin Emmas Abenteuer. Detailreich und immer liebevoll wird Emmas Werdegang beschrieben. Wie sie voller Angst um den Vater nach Bonn reist, wie zwei junge Männer sie umwerben und sie sich von einer schüchternen, zurückhaltenden jungen englischen Lady in eine anmutige, aber selbstbestimmte junge Frau entwickelt. Das ist einfach herrlich!

Eine gelungene Mischung aus Krimi, historischem Roman, Liebesgeschichte und noch viel mehr!

                             

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

weihnachten, adventskalender, adventsgeschichten, geschichten, sammelband

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Heike Abidi , Anja Koeseling
Geheftet: 272 Seiten
Erschienen bei Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 06.10.2017
ISBN 9783959100861
Genre: Humor

Rezension:

Dieses Buch verspricht 24 Geschichten aus der chaotischen Weihnachtszeit und schon das Cover zeigt, wie wild und witzig das werden kann. Da es genau 24 Geschichten sind, eignet sich das Buch meiner Meinung nach auch als witziger Adventskalender, der tägliche eine kleine Auszeit vom stressigen Alltag bietet.
Die Geschichten sind von unterschiedlichen Autoren geschrieben und daher total verschieden, was mir besonders gut gefallen hat. Jede der 24 Geschichten hat ihren Reiz und ihre Besonderheiten.

Die Aufmachung des Buches ist gut gemacht und die verschiedenen Extras nach den Überkapiteln bieten noch mehr Spaß und auch Hilfe für die Advents- und Weihnachtszeit. So zum Beispiel Rezepte, verschiedene Tipps, wie man Stress vermeidet, gute Weihnachtslieder und vieles mehr.
Ein humorvolles und witziges Buch, das gute Unterhaltung bietet und den Leser immer wieder schmunzeln lässt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 4 Rezensionen

finnland, krimi, skandinavien, maria kallio, kupfermine

Kupferglanz

Leena Lehtolainen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.12.2006
ISBN 9783499243004
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kupferglanz war das dritte Buch der finnischen Autorin Leena Lehtoilanen, das ich gelesen habe. Wieder war ich total begeistert und hätte am liebsten direkt mit dem nächsten Band angefangen. Maria Kallio ist eine unglaublich sympathische Hauptfigur. Sie wird mit allen ihren Ecken und Kanten beschrieben und ist einfach lebensnah dargestellt. Sie ist Polizistin und Ermittlerin mit Leib und Seele und möchte Unrecht aufklären, den Opfern Frieden verschaffen und die Täter fangen. Gleichzeitig ist sie aber auch eine junge Frau, die an einem Scheideweg steht: Soll sie weiterhin als Polizistin arbeiten, soll sie ihren Freund heiraten und Kinder bekommen.... Man erlebt von Band zu Band mit, wie Maria ihr Leben gestaltet und sich weiterentwickelt. Das mag ich sehr.

Kupferglanz hat mir besonders gut gefallen, weil man mehr über das Leben in Finnland erfährt. Ich weiß leider sehr wenig über dieses Land, das eigentlich gar nicht so weit weg ist und doch Welten entfernt scheint. Maria arbeitet nun vertretungsweise in der Kleinstadt Arpikylä, die durch den Kupferabbau geprägt war. Heute ist die Mine stillgelegt, aber noch immer dominiert sie die Stadt. Und dann stürzt auch noch eine bekannte Künstlerin vom Turm der Mine... War es nur ein Unfall, Selbstmord oder Mord? Maria fängt an zu ermitteln und stellt fest, dass in dieser kleinen Stadt, in der sie selbst auch aufgewachsen ist und in der auch ihre Familie lebt, ganz viele Geheimnisse lauern, von denen die Betroffenen nicht möchten, dass sie aufgedeckt werden.

Spannung bis zuletzt und wieder ein ganz toller Krimi mit Maria Kallio! Wer einmal einen Fall mit ihr erlebt hat, möchte immer nur noch mehr von ihr lesen! Ich freue mich schon auf die folgenden Bände, die zum Glück schon bei mir im Regal liegen....

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 4 Rezensionen

finnland, krimi, skandinavien, maria kallio, kupfermine

Kupferglanz

Leena Lehtolainen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.12.2006
ISBN 9783499243004
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kupferglanz war das dritte Buch der finnischen Autorin Leena Lehtoilanen, das ich gelesen habe. Wieder war ich total begeistert und hätte am liebsten direkt mit dem nächsten Band angefangen. Maria Kallio ist eine unglaublich sympathische Hauptfigur. Sie wird mit allen ihren Ecken und Kanten beschrieben und ist einfach lebensnah dargestellt. Sie ist Polizistin und Ermittlerin mit Leib und Seele und möchte Unrecht aufklären, den Opfern Frieden verschaffen und die Täter fangen. Gleichzeitig ist sie aber auch eine junge Frau, die an einem Scheideweg steht: Soll sie weiterhin als Polizistin arbeiten, soll sie ihren Freund heiraten und Kinder bekommen.... Man erlebt von Band zu Band mit, wie Maria ihr Leben gestaltet und sich weiterentwickelt. Das mag ich sehr.

Kupferglanz hat mir besonders gut gefallen, weil man mehr über das Leben in Finnland erfährt. Ich weiß leider sehr wenig über dieses Land, das eigentlich gar nicht so weit weg ist und doch Welten entfernt scheint. Maria arbeitet nun vertretungsweise in der Kleinstadt Arpikylä, die durch den Kupferabbau geprägt war. Heute ist die Mine stillgelegt, aber noch immer dominiert sie die Stadt. Und dann stürzt auch noch eine bekannte Künstlerin vom Turm der Mine... War es nur ein Unfall, Selbstmord oder Mord? Maria fängt an zu ermitteln und stellt fest, dass in dieser kleinen Stadt, in der sie selbst auch aufgewachsen ist und in der auch ihre Familie lebt, ganz viele Geheimnisse lauern, von denen die Betroffenen nicht möchten, dass sie aufgedeckt werden.

Spannung bis zuletzt und wieder ein ganz toller Krimi mit Maria Kallio! Wer einmal einen Fall mit ihr erlebt hat, möchte immer nur noch mehr von ihr lesen! Ich freue mich schon auf die folgenden Bände, die zum Glück schon bei mir im Regal liegen....

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 4 Rezensionen

finnland, krimi, skandinavien, maria kallio, kupfermine

Kupferglanz

Leena Lehtolainen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.12.2006
ISBN 9783499243004
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kupferglanz war das dritte Buch der finnischen Autorin Leena Lehtoilanen, das ich gelesen habe. Wieder war ich total begeistert und hätte am liebsten direkt mit dem nächsten Band angefangen. Maria Kallio ist eine unglaublich sympathische Hauptfigur. Sie wird mit allen ihren Ecken und Kanten beschrieben und ist einfach lebensnah dargestellt. Sie ist Polizistin und Ermittlerin mit Leib und Seele und möchte Unrecht aufklären, den Opfern Frieden verschaffen und die Täter fangen. Gleichzeitig ist sie aber auch eine junge Frau, die an einem Scheideweg steht: Soll sie weiterhin als Polizistin arbeiten, soll sie ihren Freund heiraten und Kinder bekommen.... Man erlebt von Band zu Band mit, wie Maria ihr Leben gestaltet und sich weiterentwickelt. Das mag ich sehr.

Kupferglanz hat mir besonders gut gefallen, weil man mehr über das Leben in Finnland erfährt. Ich weiß leider sehr wenig über dieses Land, das eigentlich gar nicht so weit weg ist und doch Welten entfernt scheint. Maria arbeitet nun vertretungsweise in der Kleinstadt Arpikylä, die durch den Kupferabbau geprägt war. Heute ist die Mine stillgelegt, aber noch immer dominiert sie die Stadt. Und dann stürzt auch noch eine bekannte Künstlerin vom Turm der Mine... War es nur ein Unfall, Selbstmord oder Mord? Maria fängt an zu ermitteln und stellt fest, dass in dieser kleinen Stadt, in der sie selbst auch aufgewachsen ist und in der auch ihre Familie lebt, ganz viele Geheimnisse lauern, von denen die Betroffenen nicht möchten, dass sie aufgedeckt werden.

Spannung bis zuletzt und wieder ein ganz toller Krimi mit Maria Kallio! Wer einmal einen Fall mit ihr erlebt hat, möchte immer nur noch mehr von ihr lesen! Ich freue mich schon auf die folgenden Bände, die zum Glück schon bei mir im Regal liegen....

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

john sinclair, mark benecke, horror, geisterjäger, john sinclai

Brandmal

Mark Benecke , Florian Hilleberg
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.09.2017
ISBN 9783404175864
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Dieses Buch hat es absolut in sich. Geboten werden Übersinnliches, Spannung pur, interessante Einblick in die Arbeit von Geisterjägern und forensischen Ermittlern und Kriminalbiologen, aber auch Liebe und eine gute Geschichte.

Von den ersten Seiten an war ich begeistert und voll drin in der Geschichte. Ich wollte einfach immer nur weiterlesen und erfahren, wie es ausgeht und ob es auch gut ausgeht. Hauptfiguren sind Geisterjäger John Sinclair, Privatdetektivin Jane Collins, eine sehr enge Freundin von ihm und Dr. Mark Benecke sowie seine Kollegin Tina. Die vier Personen sind sehr verschieden und ergänzen sich auf perfekte Art und Weise, vor allem als es dann vor Ort im wahrsten Sinne des Wortes brenzlig wird.

Selbstentzündungen in Deutschland und England entsetzen die Öffentlichkeit und machen auch erstmal die Experten ratlos. Nach und nach setzen sich die Puzzlestücke zusammen und enthüllen ein schauriges Bild.

Die Schreibweise ist klar und deutlich, actionreich und voller Tempo. So macht Lesen Spaß!

Ich mag John Sinclair schon ich ein Teenie war, aber die Ergänzung um Dr. Mark Benecke und seine Kollegin fand ich einfach nur genial. Ich habe das Buch regelrecht gefressen und hoffe, dass es eine Fortsetzung geben wird. Aufgrund des Cliffhangers am Ende bin ich guten Mutes.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

fantasy, trilogie: vakouja, irina grabow, trilogie, high fantasy

Vakouja - Ränkespiele

Irina Grabow
Flexibler Einband: 452 Seiten
Erschienen bei Lysandra Books Verlag, 31.08.2017
ISBN 9783946376323
Genre: Fantasy

Rezension:

Vakouja ist ein besonderes Buch, auf dessen Fortsetzung ich mich jetzt schon freue. Von der ersten Seite an ist man sofort ganz gefangen in dieser besonderen Welt von Vidar! Die Autorin Irina Grabow schafft es auf perfekte Art und Weise, eine fantastische Welt zu beschreiben, die vor den Augen des Lesers im wahrsten Sinne des Wortes entsteht. Die Hauptfigur Lian ist unglaublich sympatisch und ich möchte ihn so sehr. Es ist spannend, mitzuerleben, wie er sich verändert und entwickelt. Er hat es nicht leicht, gibt aber nie auf und kämpft sich durch. Er ist mutig und tapfer und lässt sich sogar von Königen nichts gefallen, auch wenn er Strafen fürchten muss.


Sehr gut gefallen haben mir die vielen detailreichen Beschreibungen der Szenarien und der besonderen Welt von Vidar! Alles wirkt sehr authentisch und durchdacht und rund! Einfach nur perfekt! 


Ein wunderbares Buch,  das alles bietet, was man sich als Leser so wünscht: Spannung, Liebe, eine fantastische Welt und ganz viel Lesespaß!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

reiseführer, sachbuch, magische orte, spezielle orte, tolle fotos

111 Orte in Klagenfurt und am Wörthersee, die man gesehen haben muss

Andrea Nagele , Marion Assam , Martin Assam
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 18.06.2015
ISBN 9783954515912
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Buch ist eine absolute Bereicherung für jeden Urlaub in Klagenfurt und am Wörthersee! Selbst Einheimische und langjährige Besucher finden hier noch ganz besondere Orte, Schmankerl und Geschichten, die man auf gar keinen Fall verpassen sollte. Gemeinsam haben Autorin Andrea Nagele und die Fotografen Marion und Martin Assam ein wunderbares Nachschlagewerk, einen ganz besonderen Reiseführer geschaffen.
Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll, denn jeder dieser 111 Orte ist ganz speziell und einen Besuch wert! Sehr gut gefallen haben mir auch die Landkarten hinten im Buch! 
Die Kombination von Text und Bild ist hier sehr gelungen und macht einfahc nur Spaß.


Eine perfekte Mischung aus Reiseführer, Anekdoten und Geschichten, die jeden Urlaub zum Erlebnis und unvergesslich machen. Tolle Tipps, um magische, verrückte und ausgefallene Orte zu entdecken und sich begeistern zu lassen. Ein wunderbares Stück Lebensfreude und Reiselust!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Ich mal mich glücklich: Malbuch für Erwachsene

Christine Rechl
Flexibler Einband: 96 Seiten
Erschienen bei mvg, 11.04.2016
ISBN 9783868826777
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch zum Ausmalen für Erwachsene ist einfach wunderschön. Es ist herrlich zart, romantisch und einfach auch sehr liebevoll gestaltet. Man merkt, dass die Autorin und Textilgestalterin Christine Rechl Spaß am Gestalten und Entwerfen hat und das Malbuch voller Begeisterung entwickelt hat. Die Designs sind alle naturnah und bieten unglaublich viele Schönheiten aus Tier- und Pflanzenwelt. Umschlungen von herrlichen Mustern entstehen tolle, verzauberte Bilder.


Besonders gut gefällt mir, dass an alles gedacht ist. Die Linien sind absichtlich fein gedrückt, damit die Bilder nachher wie selbst gemalt aussehen und nach Belieben weitergeführt werden können. Außerdem sind die einzelnen Blätter perforiert, sodass jedes der 45 Motive ganz problemlos aus dem Blick getrennt werden kann - zum verschenken und aufhängen.


Ein tolles Buch, das mir auf den ersten Blick gefallen hat und sicherlich noch ganz viele entspannte Stunden schenken wird!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

russland, st. petersburg, zar peter, sankt petersburg, newa

Die Stadt des Zaren

Martina Sahler
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351543
Genre: Historische Romane

Rezension:


Dieser historische Roman begeistert einerseits dadurch, dass er sehr spannend und unterhaltsam ist, aber auch sehr gut recherchiert. Man merkt der Autorin Martina Sahler an, dass sie gerne schreibt und ihr diese Geschichte am Herzen lag. Es geht in diesem Buch nicht nur um St. Petersburg und den Zaren Peter, sondern auch um die vielen „kleinen Menschen“, die dort leben und arbeiten. Das hat mir besonders gut gefallen, dass nicht nur der reiche Zar, sondern auch die Handwerker, die vielen Ausländer, die bei der Stadterrichtung helfen und die Leibeigenen detailreich beschrieben werden. So erlebt man die Entstehung der Stadt aus ganz vielen verschiedenen Blickrichtungen, was den Roman umso authentischer macht. Die vielen verschiedenen kleinen Geschichten der unterschiedlichen Figuren verweben sich perfekt zum großen Ganzen und machen das Lesen zu einem Genuss.

Als Leser erlebt man mit, wie der Zar das künftige Gebiet der Stadt zum ersten Mal betritt und aussucht und wie es dann weitergeht. Zar Peter hat große Pläne und möchte diese auch gegen alle Widerstände durchsetzen. Das geht natürlich nicht ohne Opfer und Pannen. Absolut faszinierend, wie dort an der Neva aus dem Nichts eine ganze Stadt entsteht, die heute noch berühmt ist und die Menschen fasziniert.

Ein toller Roman, der nicht nur gute Unterhaltung bietet, sondern auch Spannung, Liebe und Historisches. Eine gelungene Mischung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

russland, st. petersburg, zar peter, sankt petersburg, newa

Die Stadt des Zaren

Martina Sahler
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351543
Genre: Historische Romane

Rezension:


Dieser historische Roman begeistert einerseits dadurch, dass er sehr spannend und unterhaltsam ist, aber auch sehr gut recherchiert. Man merkt der Autorin Martina Sahler an, dass sie gerne schreibt und ihr diese Geschichte am Herzen lag. Es geht in diesem Buch nicht nur um St. Petersburg und den Zaren Peter, sondern auch um die vielen „kleinen Menschen“, die dort leben und arbeiten. Das hat mir besonders gut gefallen, dass nicht nur der reiche Zar, sondern auch die Handwerker, die vielen Ausländer, die bei der Stadterrichtung helfen und die Leibeigenen detailreich beschrieben werden. So erlebt man die Entstehung der Stadt aus ganz vielen verschiedenen Blickrichtungen, was den Roman umso authentischer macht. Die vielen verschiedenen kleinen Geschichten der unterschiedlichen Figuren verweben sich perfekt zum großen Ganzen und machen das Lesen zu einem Genuss.

Als Leser erlebt man mit, wie der Zar das künftige Gebiet der Stadt zum ersten Mal betritt und aussucht und wie es dann weitergeht. Zar Peter hat große Pläne und möchte diese auch gegen alle Widerstände durchsetzen. Das geht natürlich nicht ohne Opfer und Pannen. Absolut faszinierend, wie dort an der Neva aus dem Nichts eine ganze Stadt entsteht, die heute noch berühmt ist und die Menschen fasziniert.

Ein toller Roman, der nicht nur gute Unterhaltung bietet, sondern auch Spannung, Liebe und Historisches. Eine gelungene Mischung!

  (2)
Tags:  
 
189 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks