Stylefluesterin

Stylefluesterins Bibliothek

21 Bücher, 15 Rezensionen

Zu Stylefluesterins Profil
Filtern nach
21 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

In Topform durch die Wechseljahre

Annette Nellessen
Fester Einband
Erschienen bei Herba Press, 20.11.2016
ISBN 9783946245025
Genre: Sachbücher

Rezension:

Annette Nellessen hat es selbst ausprobiert und teilt ihre positive Erfahrungen in dem umfangreichen Gesundheits- und Ernährungsratgeber überzeugend und anschaulich mit. Jede Frau schafft es, ihren Körper trotz Wechseljahre mit  vollwertigen veganen Ernährung in Topform zu bringen, so die Autorin. Sie ermutigt alle Frauen dazu, ein positives Verhältnis zu den Wechseljahren zu entwickeln und sich im eigenen Körper wohl zu fühlen. Schritt für Schritt zeigt sie auf, wie frau Beschwerden und Nahrungsunverträglichkeiten er­kennen sowie Mangelerscheinungen und Risikofaktoren ausschließen kann. Der 120 Seiten starke Rezeptteil wird ergänzt mit  veganen Beauty-Tipps und Anregungen zu Stressmanagement und digitalem Detoxing. Ebenso werden einige der besten alternativen Heilmethoden vorgestellt. 


Im praktischen Teil wird die Leserin mit köstlichen veganen Rezepten und wunderschönem Bildmaterial belohnt – ein Highlight das Appetit auf mehr macht! Keine Frau muss mit veganer Ernährung verzichten, um Ihre Ziele zu erreichen.

Der 120 Seiten starke Rezeptteil wird ergänzt mit veganen Beauty-Tipps und Anregungen zu Stressmanagement und digitalem Detoxing. Ebenso werden einige der besten alternativen Heilmethoden vorgestellt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

123 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

glasgow, krimi, mord, streifenpolizist, schottland

Die Mädchen von Strathclyde

Denzil Meyrick
E-Buch Text: 80 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959676656
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

280 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

barcelona, spanien, zafón, carlos ruiz zafón, der friedhof der vergessenen bücher

Das Labyrinth der Lichter

Carlos Ruiz Zafón , Peter Schwaar
Fester Einband: 944 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 16.03.2017
ISBN 9783100022837
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Spanien in den bleiernen Tagen des Franco-Regimes: Ein Auftrag der Politischen Polizei führt die eigenwillige Alicia Gris von Madrid zurück in ihre Heimatstadt Barcelona. Unter größter Geheimhaltung soll sie das plötzliche Verschwinden des Ministers Mauricio Valls aufklären, dessen dunkle Vergangenheit als Direktor des Gefängnisses von Montjuïc ihn nun einzuholen scheint. In seinem Besitz befand sich ein geheimnisvolles Buch aus der Serie ›Das Labyrinth der Lichter‹, das Alicia auf schmerzliche Weise an ihr eigenes Schicksal erinnert. Es führt sie in die Buchhandlung Sempere & Söhne, tief in Barcelonas Herz. Der Zauber dieses Ortes schlägt sie in seinen Bann, und wie durch einen Nebel steigen Bilder ihrer Kindheit in ihr auf. Doch die Antworten, die Alicia dort findet, bringen nicht nur ihr Leben in allerhöchste Gefahr, sondern auch das der Menschen, die sie am meisten liebt. 


Meine Meinung:


Für mich war es der erste Band aus der Feder von Carlos Ruiz Zafón. Am Anfang musste ich mich ganz schön in die Erzählstränge und die verschiedenen Personen und ihrer Charaktere einarbeiten. Keine leichte Kost zum Lesen mal schnell in der U-Bahn. 


Doch die wunderbare Sprachvielfalt von Carlos Ruiz Zafón begeistert einen endlos. Die spielerische Leichtigkeit mit der er Fiktion, Thriller und reale Ereignisse auf der Franco-Zeit in Spanien vermischt, macht den Band so lesenswert. Seinen gelungenen Wordkombinationen erfordern die volle Aufmerksamkeit des Lesers - man kann den Band kaum aus der Hand legen 


Die spannende Geschichte leidet allerdings etwas an einem zuviel an Details und Nebenschauplätzen, sodass man leicht den Überblick verliert. Wenn auch dieser Band ohne seine Vorgänger zu lesen sei, würde ich es nicht noch einmal machen.Manchmal könnte man auch durchaus etwas kürzen, um den Inhalt kompakter zu machen. Deshalb gibt es von mir nur vier Sterne. 

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Meer Liebe auf Sylt

Claudia Thesenfitz
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.03.2017
ISBN 9783843714013
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Henrietta hat sich mühsam den Platz der Chefredakteurin eines Frauenmagazins erkämpft und blickt mit ihren 59 Jahren auf ein erfülltes Leben zurück. Sie liebt den Luxus und die schönen Dinge des Lebens. Ihre beiden Töchter unterscheiden sich deutlich von ihr, von Karriere keine Spur. Eine der Töchter hat eine Zweijährige, deren Geburtstag gefeiert werden sollte, doch die Tochter reiste Hals über Kopf nach New York ab, um ihre Ehe zu retten. Die Mutter ihres Mannes ist Ulla und unterschiedlicher können zwei Frauen nicht sein. Ulla ist Veganerin, streng esoterisch und rettet die Erde durch den Kauf von abgelaufenen Lebensmitteln. Doch eines verbindet die beiden Frauen: Die Liebe zu ihrer Enkelin Emma und so stehen die beiden plötzlich vor der gemeinsamen Aufgabe, sich um Emma zu kümmern, bis ihre Mutter wiederkommt. Ob sie überhaupt wiederkommt? Meine Meinung: Ein witzig und einfallsreich geschriebener Frauenroman, der durchaus auch seine ernsten Seiten hat. Sehr schön werden die unterschiedlichen Sichtweisen von Sylt gezeigt, denn Sylt ist nicht nur Luxus, SUV's und Halligalli. Sylt hat seine bodenständigen Kneipen Radwege und große Naturschutzgebiete. Dazu endlos lange Wanderwege. So kommen sich auch die beiden Protagonistinnen immer näher. Zunächst erscheinen ihre unterschiedlichen Ansichten unüberwindbar, doch unter der Sorge, alles richtig zu machen mit der kleinen Emma, werden so manche Paradigmen über Bord geworfen. Beide Heldinnen des Romans entdecken sich neu und erweitern ihren Horizont. Locker und mit einigen Zitaten versehen schreibt Claudia Thesenfitz den anfänglichen Kampf der beiden um die richtige Ansicht der Welt. Erfrischend locker baut sie einige Spannungsbögen ein, sodass man den Roman zügig lesen kann. Macht richtig Lust auf den nächsten Sommerurlaub in Sylt. Fazit: Der ideale Reisebegleiter für alle Sylt-Urlauber und alle, die dort hin wollen, aber noch nie da waren.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

schweden, mord, thriller, stockholm, rache

Der Mörder und das Mädchen

Sofie Sarenbrant , Hanna Granz
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 17.02.2017
ISBN 9783352008931
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

 Inhalt: Cornelia hat von ihrem gewalttätigen Mann die Nase voll und will mit ihrer Tochter Astrid ausziehen. Am nächsten Morgen soll es soweit sein - doch dann liegt Hans tot im Gästezimmer und Cornelia kommt schnell in der Visier der Fahnder. Insbesondere als sich herausstellt, dass sie als Begünstigte in einer nicht unerheblichen Lebensversicherung eingetragen ist. 
Meine Meinung: Nach den ersten Seiten lichtet sich die Verwirrung, die zunächst durch den Wechsel verschiedener Perspektiven entstehen und schnell folgt man der Story.  Die einzelnen Kapitel sind flüssig geschrieben und auch fehlerfrei übersetzt. Manchmal nehmen die Dramen der Protagonistinnen etwas überhand und der Roman führt etwas vom Spannungsbogen weg. Doch das Ende versöhnt wieder und vor allem lässt die überraschende Lösung auf eine Fortsetzung hoffen. Ein sehr gelungenes Erstlingswerk der Autorin, die man beobachten sollte. 
Fazit: Ein gelungener Skandinavien-Krimi, der Lust macht auf weitere Werke aus der Feder der Autorin.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

karen perry, geheimnis, familie, rache, vergangenheit

Was wir getan haben

Karen Perry , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.07.2017
ISBN 9783596034857
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ihre Vergangenheit holt sie wieder ein: Katie, die inzwischen in Dublin als Journalistin arbeitet und Nick, dessen älterer Bruder Luke verstorben ist. Sie sollen seine Asche am Fluß ihrer Kindheit in Kenia verstreuen. Doch ein toter Vogel in der Post zeigt Katie ganz deutlich, dass man seiner Vergangenheit nicht entfliehen kann. 


Sprachlich ist das Buch ausnehmend gut geschrieben, auch die Übersetzung folgt dem Wortspiel des Originals. Die Story wechselt zwischen der unbeschwerten Kindheit in Kenia und dem heutigen Dublin. Abwechselnd erzählen die beiden Protagonisten die Geschichte aus ihrer Sicht. Etwas langatmig schleicht sich das Buch dann doch über seine 384 Seiten und geht leider manchmal die Spannung verloren, auch wenn das Buch ein überraschendes Ende hat. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

männer von fast perfekten heldinnen, adèle bréau

Männer von fast perfekten Heldinnen

Adèle Bréau , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548613260
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

frankreich, paris, freundschaft, freundinnen, liebe

Fast perfekte Heldinnen

Adèle Bréau , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548613253
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

frankreich, england, liebe, altenheim, freunde

Der Mann an der Reling

Barbara Brandt
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 11.10.2016
ISBN 9781503995970
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

zombies, schottland, rezension, islay, urban fantasy

Einfach zauberhaft - Zombiekarnickel

Lucy Moregan
Flexibler Einband: 402 Seiten
Erschienen bei Moiné, 29.11.2016
ISBN 9783000548116
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

bk, leserunde, tempelritter, society, aktuell

Zorn und Gier

Roman Armin Rostock
Flexibler Einband: 548 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 12.10.2016
ISBN 9783740715588
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Was hat der Tod eines Muezzins in Köln mit dem eines Journalisten im Süden des Landes zu tun? Bei der Eröffnung einer Moschee i in Köln wird der Muezzin durch einen gezielten Schuss von einem Scharfschützen getötet. Zunächst steht das Ermittlerteam um Hauptkommissar Sacher vor einem Rätsel und der Druck der Medien und der Bevölkerung lastet auf jedem einzelnen Mitglied des Teams. Zumal auch direkt nach dem Mord in Köln die ersten Ausschreitungen stattgefunden haben, wird klar, dass die Zeit begrenzt ist. Es müssen Fahndungserfolge her und zwar schnell bevor das Pulverfass explodiert...

Meine Meinung: Selten hat mich ein Buch so fasziniert wie "Zorn und Gier" schon von ersten Satz an so fasziniert. Autor Roman Armin Rostock versteht sein Handwerk und schreibt mit leichter Feder einen hochspannenden und realitätsnahen Thriller. Das Ermittlerteam um Sacher wird mit Aysun ergänzt, die mit ihrem Migrationshintergrund zwischen den verschiedenen Religionen und Weltbildern vermittelt. So geschickt und überzeugend, dass man jeder Seite bedingungslos folgen möchte. Ein spannend zu lesendes Buch, das sauber recherchiert und flüssig geschrieben wurde.

Mein Fazit: Unbedingt an einem Wochenende beginnen, wenn man das Buch nicht aus der Hand legen muss. Eine ganz klare Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

paris, louvre, napoleon, ballett, intrige

Celeste - Zwischen Himmel und Erde

Annabelle Tilly
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 13.12.2016
ISBN 9781503943056
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt: Napoleon wird gekrönt und die Seiltänzerin Celeste bezaubert nicht nur den Direktor der Pariser Oper, sondern ganz Paris liegt ihr zu Füßen. Ebenfalls ihrem Charme und ihrer Grazie erliegt der deutsche Adlige Viktor von Löwenstein, der in Paris studiert. Eifrig umwirbt er Celeste, bis ein Einbruch im Louvre alles auf den Kopf stellt. Die Liebesbeziehung wird von den ständig neuen Ermittlungen stark belastet - wird Celeste das Geheimnis des Mörders ihrer Eltern lösen können ohne ihre Liebe zu verlieren?


Meine Meinung: Selten hat mich ein historischer Roman so fasziniert. Ich konnte den Band kaum noch aus der Hand legen. Eine fast als modern zu bezeichnende Frau zu Zeiten der Krönung Napoleons, die stark und selbstbewußt auftritt. Die Autorin Annabelle Tilly zeichnet ein anschauliches Bild der damaligen Lebensverhältnisse und beschränkt sich dabei nicht auf die Häuser des Adels, sondern auch der kleinen Leute wie den Gauklern. Ein absolut hinreißender Buch, entweder zum Selberlesen oder zum Verschenken an die beste Freundin.

Mein Fazit: Ein ganz klare Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

deutschland, geist

Gustaf Alter Schwede

Claus Vaske
E-Buch Text: 216 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.01.2017
ISBN 9783959676120
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Lange sucht Familie Baumann nach einem bezahlbaren Haus. Endlich finden sie eines und vermuten einen Haken bei ihrem Traumhaus. Es dauert nicht lange, da entpuppt sich der Haken als Geist namens Gustav, der seit 400 Jahren tot ist, durch das Gemäuer spukt und so einiges anstellt. 



Meine Meinung: Das Buch ist witzig und spritzig geschrieben, auch die Krankenhausszenen sind gut durchdacht. Man muss Gustav einfach lieb haben, auch wenn er einen in den Wahnsinn treibt. Der Schreibstil des Autors bleibt auf den 200 Seiten gleichbleibend locker und angenehm zu lesen. Das Ende ist nicht unbedingt meines, aber sicherlich hat sich der Autor dabei etwas gedacht. 


Fazit: Ein klare Leseempfehlung, wer schnell einen witzigen und nicht zu anstrengenden Titel zu lesen sucht. 



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

200 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 184 Rezensionen

liebe, rocky mountains, wilderer, virginia fox, roman

Rocky Mountain Lion

Virginia Fox
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 02.12.2016
ISBN 9783906882048
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Auf der Wildtierstation Lone Wolf Ranch im kleinen Örtchen Independence arbeitet die Ethnologin Quinn Davis. Eigentlich wollte sie nur kurz zu einem Besuch in ihrem Geburtsort in Colorado bleiben, aber ihre Eltern sind pflegebedürftig. Nun hat sie eine Anstellung auf der Wildtierstation bekommen, doch gleichzeitig machen Wilderer den Wald unsicher. Dazu kommt auch noch der tolpatschige neue Kollege Archer Miller, der sie anfangs ohne Ende nervt. Doch dann nehmen die Liebe und das Drama mit den Wilderen ihren Lauf und lassen Quinn nicht mehr zur Ruhe kommen. 


Meine Meinung: 

Die Liebesgeschichte zwischen Quinn und Archer hat sich zu schnell entwickelt und hätte sich ruhig noch über mehrere Kapitel hinziehen können. Sehr authentisch und eindringlich ist die Schilderung des Unfalls von Quinn und der Spannungsbogen um die Wilderer ist geschickt gespannt. 


Wer die ersten Bände nicht kennt, für den sind die doch etwas längeren Abhandlungen mit den vielen anderen Bewohnern von Independence etwas langatmig zu lesen. Aber dafür entschädigt die spannende Story über die Wilddiebe und die aufregend zu lesende Schilderung der wilden Tiere im Schutzgebiet. 


Mein Fazit: 

Ein spannend zu lesendes Buch aus einer Serie. Obwohl es schon Band 9 ist, macht es Lust, die vorherigen acht Bänder zu lesen. In das Urlaubsgepäck auf eine tropische Insel würde ich es nicht mitnehmen, aber jederzeit in den Skiurlaub. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

hund, dackel, puppenspiel, liebe, kasperl

Die Dackel sterben aus

Dieter Hermann Schmitz
E-Buch Text: 466 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 13.12.2016
ISBN 9781503997738
Genre: Humor

Rezension:

Inhalt:
Karl ist verwitwet und kämpft sich als Lokalreporter durch das Leben. Regelmäßig hat sein Nachbar einen Ratschlag im reinsten Rheinisch für ihn parat. Dann kommt alles auf einmal: Karl wird krank und muss zu Hause bleiben. Seine Schwester will sich scheiden lassen und bringt ihre Kinder kurzfristig bei ihm unter. Der schrullige Nachbar bekommt einen Schlaganfall und der in rheinischer Mundart bezeichnete Köttel kommt auch noch bei Karl unter. Wie bekommt er das alles unter einen Hut? Karl beginnt für die Kinder Kasperle-Theater zu spielen und damit beginnt eine Entwicklung, die ungeahnte Folgen haben wird...

Meine Meinung:

Ein herzliches und absolut witziges Buch, das in einem Rutsch durchgelesen werden muss. Man kann es nicht aus der Hand legen. Der Protagonist Karl ist liebevoll gezeichnet und man kann die kleinen Widrigkeiten des Lebens (jeder erhält den Computer im Leben, den er verdient) nur allzu gut nachvollziehen. Das könnte einem selbst jeden Tag passieren und so liest sich der Titel spannend von Kapitel zu Kapitel. Schließlich stürmen die Kinder seiner Schwester in sein Leben und wie kann Karl sie beschäftigen, bzw. unterhalten? Karl nimmt einfach alte Kasperlepuppen und  beginnt Geschichten mit den Puppen zu erzählen. Kurze Zeit später entwickeln sich die kleinen Geschichten zu Theaterstücken, die begeistern. Karl motiviert zum politisch motivierten Puppenspieler. Zu herrlich seine Ansichten, die der Autodidakt vertritt. Autor Dieter Herrmann Schmitz hat einen Roman geschrieben, der witzig und leicht zu lesen ist, gleichzeitig durchaus Tiefgang ausweist.

Fazit: Absolut lesenswert!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

politik, gesellschaft, verschwörung, roman, osama bin laden

Geronimo

Leon de Winter , Hanni Ehlers
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.08.2016
ISBN 9783257069716
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Geronimo lautet das Codewort, das die Männer vom Seals Team 6 durchgeben sollten, wenn sie Osama bin Laden gefunden hatten. Doch ist die spektakuläre Jagd nach dem meistgesuchten Mann der Welt wirklich so verlaufen, wie man uns glauben macht? Ein atemberaubender Roman über geniale Heldentaten und tragisches Scheitern, über die Vollkommenheit der Musik und die Unvollkommenheit der Welt, über Liebe und Verlust.


Meine Meinung:


Leon de Winter behält zu jedem Zeitpunkt die Fäden der Handlung fest in der Hand und führt den Leser geschickt von Spannungsbogen zu Spannungsbogen. Jede Person ist klar und verständlich dargestellt und UBL wird in einem ganz anderen Licht gezeichnet. Sicherlich hat die Handlung auch einige grausame Momente, die jedoch von der Liebe in ihrer unterschiedlichsten Facetten überstrahlt werden. Sei es die Liebe zu klassischen Musik von Bach und den Goldberg-Variatione, sei es die unschuldige Liebe zwischen zwei Kindern. Leon de Winter spinnt eine Verschwörungstheorie, die durchaus im Bereich des Möglichen ist. Und er verkauft die Geschichte glaubhaft und schlüssig – so bleiben am Ende doch tatsächlich Zweifel, was Realität und was Fiktion ist.


Fazit:  Eine absolute Leseempfehlung. Jede Zeile ist lesenswert.




  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

93 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

assistentinnen, new york, spesenabrechnung, betrug, assistentin

Die Assistentinnen

Camille Perri , Stefanie Zeller
Flexibler Einband
Erschienen bei INK ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.11.2016
ISBN 9783863960957
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Tina Fontana arbeitet für Robert Barlow als Assistentin in einem internationalen Medienkonzern. CEO Barlow lässt die Puppen tanzen und Tina muss Rechnungen für Geschäftsreisen begleichen, die ihr Gehalt bei  weitem überschreiten. Ihr Gehalt reicht eh kaum für ein Leben in New York. Durch einen Fehler in der Buchhaltung bekommt sie 20.000 Dollar überwiesen. Für sie ein Haufen Geld, für ihren Boss sind es die berühmten "peanuts". 

Sie entscheidet sich, dafür das Geld zu behalten und setzt damit einen Kreislauf von Ereignissen in Gang, der atemberaubend ist...  

Meine Meinung:Das Thema, das heute das Gehalt eines Jobs alleine oft nicht mehr den Lebensunterhalt ausreicht, nimmt heute immer mehr Formen an. Immer mehr Angestellte sind davon betroffen. In den USA und speziell New York ist dieses Ungleichgewicht schon lange die Regel und die Autorin traut sich mit ihrem Erstlingswerk an ein durchaus ernstes Thema. Auch die horrenden Studiengebühren und die Kredite, bzw. deren Rückzahlung stellt in den Staaten vielen junge Menschen, die gerade erst ihr Berufsleben beginnen, vor große Probleme. Erschreckend gleich ist jedoch auf beiden Seiten des Atlantiks die Tatsache, dass Frauen mit einem tollen Berufsabschluss, lediglich als Assistentinnen - vollkommen überqualifiziert - eingestellt werden. Keinem Mann würde man solche einen Posten mit abgeschlossenem Studium zumuten - oder habe ich die unzähligen Assistenten in den Bürofluchten übersehen? 
Camille Perri greift diese sehr  ernsten Themen auf und die beschreibt mit großer Selbstironie und in der Ich-Form eine authentische Assistentin Tina. Es ist das reine Vergnügen, den Gedanken und Handlungen der liebenswerten Tina zu folgen. Dann kommt die Fehlüberweisung und Tina kann sich über einen großen Geldsegen freuen. Was hätte ich gemacht? Ganz ehrlich, es ist schwer zu sagen...Tina entscheidet sich, das Geld zu behalten und prompt kommt ihr die erste Assistentin auf die Spur. Eine Assistentin in der selben Lage wie Tina und ehe sich Tina versieht, hat sie eine Mitwisserin. Und damit fällt der erste Stein wie bei einem Dominospiel und die Angelegenheit zieht immer weitere Kreise. Geschickt spannt Camille Perri den Spannungsbogen von einem Desaster zum nächsten...Fazit:Keine schwere Weltliteratur, aber ein unterhaltsam und absolut witzig geschriebenes Buch, der Sprachwitz der Autorin bliebt auch in der deutschen Übersetzung erhalten. Absolut lesenswert. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

108 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

italien, insel, familiengeschichte, sizilien, roman

Die langen Tage von Castellamare

Catherine Banner , Marion Balkenhol
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783471351307
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

island, freundschaft, frauen, freundinnen, reykjavik

Genau mein Typ

Björg Magnúsdóttir , Tina Flecken
Flexibler Einband: 278 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 14.11.2016
ISBN 9783458361923
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Bei Bryndis, Regina, Inga  und Tinna geht es um die Liebe, um den richtigen Mr. Right, aber auch um Berufliches und Themen des Alltags. Brandys wird wieder rückfällig und trifft ihren Exfreund wieder. Sehr zum Entsetzen ihrer Mitbewohnerin Regina, die Bryndis nach der schmerzlichen Trennung wieder aufbaute. Regina hingegen kämpft um ihren beruflichen Erfolg und setzt auf den falschen Mann. Inga plant ihre Hochzeit und verliert vor lauter Planung und Stress den Sinn ihres Tuns. Tinna hingegen hat zwar ihre eigenes Magazin, aber noch keinen Mr. Right. Zwischen Lachen und Chaos erleben die vier Frauen den Frühling in Reykjavik und so mache unerwartete Überraschung… 



Meine Meinung: Auch wenn man den ersten Band „Nicht ganz mein Typ“ von Björg Magnúsdóttir nicht kennt, kann man sofort in Buch und das Leben der Vier einsteigen.  Die einzelnen Charaktere sind sehr schlüssig und authentisch geschildert. Am Anfang zittert mit Bryndis mit, wenn sie die Nachricht ihres Ex-Freundes liest. Ingas Probleme zeigen sich erst in den späteren Kapiteln und Reginas Fehlgriff entwickelt sich schnell und spannend in einem Kapitel. 

Die isländische Autorin nimmt jedoch auch ernstere Themen wie Magersucht, Alkoholismus und sexuelle Gewalt in ihren leicht und amüsant zu lesenden Titel „Genau mein Typ“ auf. 


So unterschiedlich die Frauen sind, am Ende siegt die Freundschaft und ihre unzerstörbare Verbundenheit. Ein heiterer Roman, der Probleme aufzeigt, aber auch die Wege daraus. 




  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

dina casparis, beautypille, high heels, chick-lit, heisse deals

High Heels - Heisse Deals

Dina Casparis
Fester Einband
Erschienen bei Münsterverlag, 20.11.2016
ISBN 9783905896596
Genre: Romane

Rezension:

Cover und Klappentext haben mich total begeistert und ich erwartete einen spannenden, witzigen Frauen-Roman mit Verwirrungen in Sachen Liebesbeziehungen und viel Spannung. Leider bleibt das Buch weit hinter den Erwartungen zurück. Zu chaotisch die vielen Fachbegriffe - auch das Glossar hilft nicht weiter, weil man mehr im Glossar wie im Buch liest. Auch ist die schnelle Abwechslung zwischen Zickenkrieg und enger Freundschaft zwischen Tara und Valerie nur schwer nachvollziehbar. Sorry für mich war der Titel sehr schwer zu lesen und ich überflog viele Seiten. Zu viele Seiten, um das Buch empfehlen zu können.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

alpen, trauer, mord, walter bachmeier, schmuck

Affären, Alpen, Apfelstrudel

Walter Bachmeier
E-Buch Text: 249 Seiten
Erschienen bei Midnight, 18.11.2016
ISBN 9783958190962
Genre: Sonstiges

Rezension:

Vor drei Jahren verlor Chefinspektor Martin Egger seine geliebte Frau durch einen Unfall in den Bergen. Er trauert immer noch immer und hat sein Haus in einen Schrein der Erinnerungen verwandelt. Zu einem Fast-Zusammenbruch kommt es, als er sein Mordopfer sieht: Die Musikstudentin Leni heißt nicht nur wie seine verstorbene Frau, sie sieht ihr auch sehr ähnlich. Wie auch die verstorbene Ehefrau ist die junge Leni ein aufstrebende und begnadete Musikerin. Der Kreis der Verdächtigen ist schnell zusammengestellt, ein dubioser Musikprofessor oder sind es die eifersüchtigen und neidischen Studentinnen, die Leni ihr Talent und ihren Erfolg missgönnen?

In der Einleitung werden Martin Egger und seine zwei Söhne ausführlich vorgestellt und man kann sich gut in den Protagonisten einfühlen. Dann überschlagen sich Ereignisse und Liebschaften und die Suche nach dem Mörder rückt in den Hintergrund. Martin Egger beginnt eine Liaison mit zwei Zeuginnen, die auch aus Tatverdächtige nicht ausgeschlossen sind. Die bis dahin spannende Jagd nach dem Täter geht in den Eifersüchteleien der Zeuginnen und einem Familiengeplänkel unter.

Für eine Liebesgeschichte hat der Krimi zu wenig Romantik, als Krimi geht der Titel aber auch nicht durch. An Schluss wird mit wenigen Zeilen der Täter fast lieblos und wenig überraschend präsentiert. Schade ist eigentlich, dass so wenig Mundart in diesem Alpenkrimi vorkam, außer einem kaum bekannten österreichischen Wort für Weste. Bein einzigen Besuch in einem Café ist der Chefinspektor lieber Sachertorte statt Apfelstrudel. 

  (6)
Tags:  
 
21 Ergebnisse