Su_Sanne_Bars Bibliothek

4 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Su_Sanne_Bars Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

34 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

"thriller":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"deutschland":w=1,"reihe":w=1,"politik":w=1,"verrat":w=1,"zukunft":w=1,"dystopie":w=1,"wissenschaft":w=1,"widerstand":w=1,"diktatur":w=1,"nanotechnologie":w=1,"gelenktes denken":w=1

Nanos - Sie bestimmen, was du denkst

Timo Leibig
Flexibler Einband
Erschienen bei Penhaligon, 24.09.2018
ISBN 9783764531904
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Rezension

" Nanos- Sie bestimmen, was du denkst " von Timo Leibig - Autor
Danke an Jellybooks_Deutsch und an den Penhaligon Verlag

»Ein actionreicher Thriller von einem sehr talentierten Autor!« Marc Elsberg

Deutschland 2028: Die Bevölkerung ist hörig. Dank Nanoteilchen in Lebensmitteln und im Trinkwasser glauben die Menschen alles, was ihnen die Regierungspartei weismacht. Nur wenige sind »free«, also resistent gegen die manipulativen Nanos – und sammeln sich im Untergrund zu einer Rebellion. Unter ihnen befindet sich der entflohene Sträfling Malek, ein Mann, der nur ein Ziel hat: überleben. Und wer wie er nichts zu verlieren hat, den kümmert auch kein Freiheitskampf – wäre da nicht jenes Versprechen, das er seinem besten Freund auf dem Totenbett gab …

Meine Meinung:

Ich habe das Buch schon sehr lange vor Erscheinung gelesen, ich bin eigentlich kein Fan von Büchern die in der Zukunft spielen, doch wo Timo Leibig draufsteht, steckt auch definitiv Timo Leibig drin.

Wir befinden uns im Jahr 2028, gerade einmal 10 Jahre in der Zukunft, doch was sich in 10 Jahren beim schnellen Wandel der Zeit für uns alles verändern "könnte" beschreibt der Autor in seinem neuen Buch " Nanos - Sie bestimmen, was du denkst " auf sehr erschreckende und anschauliche Art und Weise. Während des Lesens konnte ich mich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen, je tiefer ich in das Buch eingedrungen bin, desto mehr kam ich zu dem Schluss, das es gar nicht mal so abwegig ist was Timo Leibig hier an Thematik einbringt.

Der Einstieg in das Buch fiel mir leicht, spannend und rasant nimmt Timo Leibig den Leser mit in die Zukunft, während des Lesens vergisst man das man sich eigentlich in Jahr 2028 befindet, diese Methode, das Volk von sich abhängig bzw. hörig zu machen, passt auch schon gut in die Gegenwart.
Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig und auf den Punkt gebracht, Timo Leibig kommt ohne großes drum herum schreiben aus. Die Protagonisten sind sehr authentisch und lebendig gezeichnet. Besonders Malek gefällt mir sehr gut. Ob nun Fiktion oder Realtität, nach dem Lesen ist das Buch noch immer fest in den Gedanken, denn was vielleicht heute noch nicht ist, kann in absehbarer Zeit schon der Realität entsprechen.

Ein actionreicher Thriller, der den Leser gefangen hält und lange nicht loslässt. Komplex, subtil, spannungsreich und mit dem absoluten Thrill bis hin zum fulminanten Ende.

Ganz Klare Leseempfehlung

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

60 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"thriller":w=4,"mord":w=3,"romantik":w=3,"gefängnis":w=3,"liebe":w=2,"spannung":w=2,"kindesmissbrauch":w=2,"spannend":w=1,"angst":w=1,"hass":w=1,"erste liebe":w=1,"missbrauch":w=1,"romantisch":w=1,"fesselnd":w=1,"brutal":w=1

Narbensohn

Mika D. Mon
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 10.09.2018
ISBN 9783961117208
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

Sie will einen Mörder interviewen, in seine tief vernarbte Seele vordringen, nicht ahnend, dass sie ihm schon bald ausgeliefert ist. Romantischer Thriller: Tief verborgen in jedem Menschen, selbst in der dunkelsten Seele, sollte doch ein Funken Gutes, ein Schimmer Liebe ruhen. Das dachte zumindest die Autorin Helena, als sie die Schwelle zur JVA betrat, um einen Mörder zu interviewen. Doch als die tiefen Narben seiner Vergangenheit langsam aufreißen und Helena in Welten vordringt, die sie lieber nie betreten hätte, gibt es bereits keinen Weg zurück mehr. Über 220.000 mal online gelesen, ist das Debüt des Autorinnen-Duos Mika D. Mon endlich auch im Buchhandel erhältlich. Prickelnd heiß und schaurig kalt. Ein Genre-Mix, der es in sich hat.

Meine Meinung:

Als ich die Leseprobe auf vorablesen.de gelesen hatte, war ich schon angefixt, das ich dann auch noch zu den auserwählten Lesern gehören durfte war perfekt.

" Narbensohn " ist das Debüt des Autorenduos Mika D. Mon. Ein Romantischer Thriller der hält was er verspricht. Von absoluter Spannung bis prickelnd heiß konnte mich das Buch durchweg überzeugen.
Helena und Liam, die Protagonisten sind sehr gut ausgewählt, lebendig und überzeugend dargestellt. Je weiter ich in die Geschichte der beiden eingetaucht bin, desto faszinierter war ich. Das man soviel Spannung und heiße Romanze miteinander vereinen kann, ist mir so in noch keinem Buch aufgefallen. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Emotionen und Thrill perfekt aufeinander abgestimmt. Als Leser fühlt man sich regelrecht in Helena und Liam ein, bekommt einen tiefen Blick in die vernarbte Seele von Liam und kann nicht aufhören zu lesen.

Ein gelungenes Debüt, welches ich nur allzu gerne weiterempfehle.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

"humor":w=7,"theater":w=6,"theaterstück":w=5,"komik":w=3,"theaterstücke":w=3,"klassentreffen":w=2,"kritisch":w=2,"monolog":w=2,"beamte":w=2,"beamter":w=2,"martin schörle":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"leben":w=1,"witzig":w=1

»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

Martin Schörle
Flexibler Einband
Erschienen bei Engelsdorfer Verlag, 06.12.2016
ISBN 9783960084082
Genre: Romane

Rezension:

Rezension

"Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten" und "Einladung zum Klassentreffen": Zwei Theaterstücke von Martin Schörle

Der kabaretteske Monolog "Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten" beschert dem geneigten Leser Einblicke in das Leben des Vollblutverwaltungsgenies Hans Fredenbek, der sich in seinem ganz eigenen Gedankengewirr aus Aktenzeichen, Dienstverordnungen, statistischen Erhebungen zusehends verheddert. Es wird deutlich, dass er sich von dem Leben jenseits seines Büros nahezu völlig verabschiedet hat. Vor allem aber wird schonungslos aufgedeckt, dass es zwischen Slapstick und Tragik eine Nahtstelle gibt. Und dass diese Nahtstelle einen Namen hat. Und dass dieser Name Hans Fredenbek ist. Mit einer Lesung aus seinem Stück war Schörle 2008 beim Autorenwettbewerb "Perlen vor die Säue" im Literaturhaus Hamburg erfolgreich (2. Platz von acht Finalteilnehmern aus insgesamt rund 100 eingereichten Beiträgen). Das Stück wurde außerdem im Rahmen der "Hamburger Theaternacht" als offizieller Beitrag des Hamburger Sprechwerks von "Caveman" Erik Schäffler auszugsweise gelesen. - "Einladung zum Klassentreffen" In ihrer Schulzeit hatten Marina und Carsten eine Liebesbeziehung. Nach 20 Jahren soll ein Klassentreffen stattfinden. So meldet sich Carsten, einer der Initiatoren, auch bei Marina, deren Leben nach Schicksalsschlägen zeitweilig aus den Fugen geraten war. Die gemeinsame innige Zeit ist für sie längst Vergangenheit, ein Früher. Aber an Carstens Gefühlen hat sich anscheinend nichts geändert. Sein Anruf weckt auch bei Marina Erinnerungen. Das unverfänglich begonnene Telefonat führt beide in ein Wechselbad der Gefühle ... Inhaltlich eine Liebesgeschichte wagt das Stück den Spagat zwischen Komik & Tragik, Lachen & Weinen. "Einladung zum Klassentreffen" wurde vom Publikum beim Wettbewerb "Stücke Schießen - Neue Dramatik. Neue Autoren. Neue Theatertexte" der Theaterliga zum Gewinnertext gekürt und erreichte bei der Spielplanwahl 2012/2013 des Thalia Theaters Hamburg den 8. Platz.

Meine Meinung:

Öfter mal etwas neues ausprobieren dachte ich mir bei der Anfrage des Autors Martin Schörle, das letzte mal habe ich ein Theaterstück in der Schule gelesen und das liegt schon ein paar Tage zurück :)

In Teil 1 bekommen wir es mit dem verschrobenen Beamten Herr Fredenbek zu tun. beim Lesen hatte ich ein klares Bild des guten Mannes vor meinen Augen, Kopfkino Deluxe, ganz besonders als Fredenbek anfängt über den wahren Sinn eines Radiergummis zu sinnieren. Ganz im Sinne eines Beamten versucht Fredenbek seinem Beruf nachzukommen. Ich habe sehr viel gelacht und würde dafür sogar extra ins Theater gehen.

Bei Teil 2

ging es dann ruhiger zu. Während einer Zugfahrt telefoniert Carsten mit seiner alten Liebe Marina und lädt sie zu einem Klassentreffen ein. Das hat mich nicht ganz so abholen können, sehr realistisch beschrieben zwar, aber nicht so überzeugend wie Herr Fredenbek.

In beiden kommt der Humor sehr gut rüber. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig und konnte mich überzeugen.
Dieses Büchlein ist definitiv zu empfehlen. Vielen Dank für die vergnüglichen Lesestunden lieber Martin.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Schlafwandlerin

Ingolf Hirth
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Midnight, 06.04.2018
ISBN 9783958191495
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.