Leserpreis 2018

SueAeppelwoiAstras Bibliothek

53 Bücher, 33 Rezensionen

Zu SueAeppelwoiAstras Profil
Filtern nach
57 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das magische Lexikon der Einhörner

Bettina Hennig
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404177387
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.732)

8.671 Bibliotheken, 78 Leser, 13 Gruppen, 172 Rezensionen

"fantasy":w=87,"bücher":w=78,"jugendbuch":w=48,"cornelia funke":w=43,"tintenwelt":w=34,"tintenherz":w=32,"staubfinger":w=28,"magie":w=25,"mo":w=21,"familie":w=19,"abenteuer":w=19,"lesen":w=17,"vorlesen":w=17,"meggie":w=17,"capricorn":w=17

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"märchen":w=1,"rezension":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"märchenadaption":w=1,"aschenputtel":w=1,"cinderella":w=1,"selfpublishing":w=1,"märchenspinnerei":w=1,"juliarmaar":w=1,"dersiebtesohn":w=1

Der siebte Sohn

Julia Maar , Julia Maar
Flexibler Einband: 141 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 10.08.2018
ISBN 9783961114733
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieser Band der Märchenspinnerei beruht auf dem Märchen vom Aschenputtel. Diesmal geht es aber nicht um die Ascheprinzessin, die von ihren Schwestern und der Stiefmutter geärgert und benutzt wird, sondern um den Bastart einen Königs. Er wird von seinen Halbbrüdern, für die er als Knappe arbeitet, gedemütigt und ausgenutzt, mehr als es für einen Knappen richtig ist, meiner Meinung nach. Robin ist mehr als das "Mädchen für alles", finde ich. Die Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen. Aber eigentlich habe ich es auch nicht anders von der Märchenspinnerei und den Autorinnen erwartet, da es alle sehr gute Autorinnen sind.

Den Verlauf der Geschichte fand ich sehr schön. Ich fand es gut, wie Robin sein Leben lebte. Trotz der Sticheleien der großen Brüder versucht er sich als Knappe zu behaupten und seine Mutter glücklich und stolz zu machen. Das finde ich sehr gut und macht einen sehr sympatischen Menschen aus ihm. Auch die anderen Figuren, wie Vivi und Karl fand ich sehr sympatisch. Sie waren für Robin da und bildeten schon nach kurzer Zeit ein schönes Freunde-Trio mit ihm. Die Brüder von Robin gingen mir ziemlich auf den Keks, aber auch einfach nur, weil sie den Kleenen ständig ärgern und sich über ihn lustig machen...ich finde das macht man nicht! Selbst wenn man seinen kleinen Bruder nicht mag...Insgesamt haben mir alle Figuren sehr gut gefallen. Jede war gut ausgearbeitet und man konnte sie sich gut vorstellen. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass ich selber mit in Robins Welt mitten im Geschehen war :D

Bis ich die Parallelen zum Original gesehen bzw. erkannt habe, hat es übrigens etwas gedauert. Das hat der Geschichte aber keinen Abbruch getan. Bis jetzt habe ich alle Adaptionen von Aschenputtel gemocht, die ich gelesen oder gesehen habe.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"rezension":w=1,"romance":w=1,"irland":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"selfpublishing":w=1,"lieddesleuchtturms":w=1,"daslieddesleuchtturms":w=1,"irlandroman":w=1,"barbaraschinko":w=1

Das Lied des Leuchtturms

Barbara Schinko
Flexibler Einband: 266 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 11.09.2018
ISBN 9783959591249
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover finde ich wunderbar. Der Leuchtturm ist zwar darauf nicht zu sehen, aber ich finde das nicht schlimm, da die Geschichte ja auf einer Insel spielt und dort gibt es (in meiner Vorstellung) auch genug Wiesen und Strand so wie auf dem Cover.
Das Design des Titels passt super, wie auch der Titel selber. Sehr treffend gewählt.
Die Geschichte fand ich sehr schön! Die Hauptgeschichte handelt von Bee und Owen. Alvy und Goldstar lernt man in Rückblenden kennen. Immer wieder wird auch das Lied von Alvy erwähnt oder man kann Zeilen aus diesem lesen, da alle drei Frauen durch dieses Lied verbunden sind. Barbaras Schreibstil hat mir hier besser gefallen, als in Ein Mantel ist so rot. Teilweise schon poetisch erzählt sie die Geschichten von Bee, Alvy und Goldstar. In Bee konnte ich mich sehr leicht hineinversetzen. Sie ist eine tolle Hauptfigur. Ihre Gedanken und Gefühle konnte ich in großen Teilen sehr gut nachvollziehen! Die anderen Leute von der Insel fand ich alle ganz cool. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen durch die Beschreibungen von Barbara. Die Insel würde ich ja echt gerne mal besuchen. Barbara hat mir sehr große Lust auf einen Urlaub dort gemacht :D

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

74 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"hörbuch":w=1,"götter":w=1,"mythologie":w=1,"helden des olymp":w=1,"spin off percy jackson":w=1

Helden des Olymp 3: Das Zeichen der Athene

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.10.2015
ISBN 9783551314802
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mich hat schon das Cover total neugierig gemacht, als ich das Buch in den sozialen Netzwerken und auf Goodreads gesehen habe. Rick Riordan's Schreibstil ist angenehm zu lesen und selten wird mein Lesefluss durch irgendetwas gestört. Genau wie bei den anderen Büchern, dauerte es nur wenige Seiten, bis ich wieder voll in der Geschichte drin war und eigentlich wollte ich gar nicht aufhören zu lesen. Da hat aber natürlich meine Umwelt etwas dagegen xD.
Die Story ist wieder spannend und fantastisch geschrieben. Die Dialoge haben mich oft zum Lachen gebracht (wie immer bei diesem Autoren xD) und es gab wieder einiges zu lernen durch Götter oder andere Wesen, die in der Geschichte auftauchen.
Die Figuren haben sich alle seit dem ersten Percy Jackson- bzw. Helden des Olymp-Bandes entwickelt und man merkt diese Entwicklung auch sehr gut, wenn man alle Bände bisher gelesen hat. Außerdem entwickeln sie sich natürlich auch in diesem Band immer weiter, was Rick Riordan gut rüber bringt. Andere Figuren, die in der Geschichte auftauchen, wie andere Götter oder Tierwesen, sind immer toll beschrieben und ihre Hintergrundgeschichte wird durch irgendeine Hauptfigur immer kurz umrissen oder erklärt. Das Gleiche gilt auch für die Gegenden durch die sie reisen. Immer gut beschrieben, aber man konnte auch gut mal zwischendurch auf eine Karte (z.B. Google Maps) spicken, da eigentlich immer der Name des Ortes oder ein naheliegender Ort genannt wurde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"adhs":w=4,"tagebuch":w=2,"roman":w=1,"sachbuch":w=1,"eltern":w=1,"kind":w=1,"erfahrung":w=1,"gütersloher verlagshaus":w=1,"anna maria sanders":w=1

Ich dreh gleich durch!

Anna Maria Sanders
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Gütersloher Verlagshaus, 25.04.2016
ISBN 9783579086330
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Cover ist auffallend gestaltet, sodass ich es im Buchladen bestimmt auch nicht übersehen hätte. Der Junge auf dem Cover ist richtig niedlich, finde ich. Aber man kann sich anhand des Gesichtsausdrucks denken, dass er es bestimmt auch faustdick hinter den Ohren hat.
Die Geschichte war gut, aber einiges war mir zuviel und zu übertrieben geschrieben. Es gab zu viele "große" Ereignisse. Ich hatte immer das Gefühl als wäre ein Ereignis vorbei und sofort kam das Nächste. Ich vermute aber mal, dass der schnelle Wechsel daran liegt, dass es ja nur ein paar Tagebucheinträge waren und nicht von jedem Tag und so wurden kleine Dinge eher nur nebenbei erwähnt, obwohl diese den schnellen Wechsel etwas aufgelockert und lang gezogen hätten. Zu den kleinen Dingen, die mich an der Geschichte störten kamen noch einige andere Dinge. Die Eltern waren mir zu ideal und perfekt...dagegen waren mir die Lehrer einfach zu anti-ADS/ADHS, was heute einfach gar nicht mehr so der Fall ist, da sich viele Lehrer inzwischen für die Diagnose öffnen, soweit ich weiß.
Die perfekte Mischung aus Roman und Fachliteratur ist nicht immer leicht zu erzielen und hier war es leider auch der Fall, dass die Vermischung der beiden Bucharten irritierend war und nicht gelungen ist. Das Buch ist informativ und unterhaltend, aber einige Male störten mich die Fachbuch"-einfließungen". Durch den Schreibstil von Frau Sanders kommt man gut ins Buch rein und kommt auch gut durch, allerdings stoppen die Einschübe den Lesefluss etwas.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"reihe":w=1,"götter":w=1,"kinder- und jugendbuch":w=1,"carlsen":w=1,"nordische mythologie":w=1,"asgard":w=1,"walhalla":w=1,"götterdämmerung":w=1

Magnus Chase 1: Das Schwert des Sommers

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.05.2018
ISBN 9783551317025
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mit Magnus Chase setzt Rick Riordan seine Göttergeschichten fort und beginnt außerdem eine neue Trilogie, die diesmal mit den nordischen Götter rund um Odin, Thor und Loki zu tun hat. Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist (für mich) typisch Rick Riordan, was ich sehr gut finde, da man dann trotz der einzelnen Reihen, eine Verbindung zwischen den Büchern sieht.
Die Geschichte ist wie immer wunderbar geschrieben. Ich verliere mich gerne in seinen Geschichten und kann gar nicht aufhören zu lesen und das war auch bei diesem Werk so. Der Autor hat es mal wieder geschafft Sagen interessant zu beschreiben, etwas Neues damit zu basteln und es in eine gute Geschichte einzuarbeiten, die genau die richtige Mischung aus Geschichte (im "historischen" Sinne), Spannung und Emotion hat. Magnus gefiel mir sehr gut! Ähnlich wie in den anderen Romanen von Rick Riordan haben wir wieder einen tollen Hauptcharakter mit vielen positiven Eigenschaften und Charakterzügen. Dazu noch eine große Portion toller Nebenfiguren und ein paar nervige Nebenfiguren (manche Götter sind einfach nervig xD) und die Geschichte ist einigermaßen rund. Dann kommen noch die total verschiedenen Schauplätze in den einzelnen Büchern dazu und dann passt für mich immer alles. Auch in diesem Buch war es mit Boston und den einzelnen Welten des Weltenbaums sehr interessant und vielseitig. Es gab unglaublich viel zu entdecken und ich würde sehr viel dafür geben einmal Mäuschen zu spielen in den einzelnen Abenteuern von Rick Riordan's Helden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

89 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"götter":w=3,"mythologie":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"dystopie":w=1,"urban fantasy":w=1,"5 sterne":w=1,"carlsen":w=1,"olymp":w=1,"halbgötter":w=1,"helden des olymp":w=1,"rick riorda":w=1

Helden des Olymp 2: Der Sohn des Neptun

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551313584
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte beginnt damit, dass Percy Jackson auf der Flucht vor 2 Gorgonen ist, die ihn schon eine Weile verfolgen. Er hat keine Erinnerungen an sein Leben bevor er vor den Gorgonen flüchten musste. Auf der Flucht tötete er die Gorgonen mehrfach, doch sie wachten jedes Mal wieder auf. Das macht nicht nur Percy, sondern auch den Leser stutzig. Bald kommt er im Lager der römischen Halbgötter an und man lernt Hazel und Frank, sowie Octavio und andere römische Halbgötter kennen. Einige lernt man lieben, Hazel und Frank, einige könnte man erwürgen, Octavio, und wieder andere möchte man gerne einfach nur ignorieren. Dann fängt das Abenteuer der drei Halbgötter an und man begleitet sie bei ihren ersten Schritten. Außerdem bekommt man Einblicke in die Geschichte der drei und liest Szenen, die sich vor Hazels und Franks Eintritt ins Camp abgespielt haben. Die Sichtweise wechselt (wie immer bei Rick Riordan) zwischen den drei Hauptfiguren hin und her. Dadurch bekommt man nicht nur geschichtlichen, sondern auch geistigen Einblick. Die Geschichte ging wieder auf und ab und Rick Riordan hatte einige Spannungsbögen in der Geschichte. Gibt es doch mal ein "Loch" wird es durch interessante und lustige Szenen ausgefüllt und man möchte dieses Buch eigentlich nie weg legen.
Percy kennt man ja schon aus seiner eigenen Buchreihe und er ist wieder genauso verpeilt, lustig und mutig wie in den anderen Büchern. Wurde sehr gut übernommen. Statt Anabeth (die ja sonst der Gegenpart ist) gibt es in diesem Buch, die zwei Halbgötter Hazel und Frank. Beide haben ein Geheimnis, aber unterschiedlicher könnten diese nicht sein. Hazel ist eine Tochter des Hades, oder wie die Römer sagen, Pluto und kann deshalb mit Edelsteinen und Metallen gut arbeiten. Außerdem interessiert sie sich für Pferde. Sie kommt sehr klug und cool rüber und wirkt sehr mutig, auch wenn das manchmal nur Fassade ist, denke ich. Frank ist ein großer Typ, der nicht so wirklich weiß, was er kann. Seine Familie hat eine Gabe und er hat noch nicht so wirklich rausgefunden, was diese Gabe genau ist. Sie treffen wieder auf sehr viele unterschiedliche Kreaturen und müssen den unterschiedlichsten Gefahren entkommen. Ein typischer Auftrag als Halbgott halt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

74 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"liebe":w=6,"debbie macomber":w=3,"schuld":w=2,"neuanfang":w=2,"bed & breakfast":w=2,"rose harbor inn":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"trauer":w=1,"unfall":w=1

Rosenstunden

Debbie Macomber , Nina Bader
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734104497
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover ist dem der anderen Bücher angepasst und man sieht wie immer das dekorierte Fenster, nur diesmal im Frühlingslook. Wieder sehr passend zum Inhalt des Romans. Die Geschichte fängt mit einer kleinen Rückblenden in die vergangenen Bände an und wird dann von Jo Marie aus der Ich-Perspektive erzählt. Dazu kommen noch die Erlebnisse von Emily und Mark, die auch aus der Ich-Perspektive erzählen. Es gab mal wieder einige Wendungen, die ich nicht erwartet hätte und manchmal wollte ich einige der Figuren einfach nur in die richtige Richtung schubsen. Die Wortwechsel zwischen Jo Marie und Mark haben mir leider etwas gefehlt. Das konnte auch die Anwesenheit von Emily im Rose Harbour Inn nicht ausbügeln. Ansonsten gefiel mir die Geschichte wieder sehr gut. Man trifft alte Figuren aus anderen Bänden der Reihe wieder und lernt einige neue Figuren kennen. Der Schreibstil lädt wieder dazu ein in der Geschichte zu versinken, sodass ich mich manchmal echt schwer von dem Buch lösen konnte...leider erwartet uns ja kein weiteres Abenteuer mit Jo Marie Rose, da das der 5te und letzte Band der Rose Harbour Inn-Reihe ist. Das finde ich sehr schade, da ich die Bücher wirklich gerne gelesen habe...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"fantasy":w=1,"märchen":w=1,"märchenadaption":w=1,"gebrüder grimm":w=1,"schwarzer":w=1,"rabenmond":w=1,"sieben raben":w=1,"leuchtender":w=1

leuchtendschwarzer Rabenmond (Märchenspinnerei 6)

Valentina Kramer
E-Buch Text: 520 Seiten
Erschienen bei null, 13.07.2017
ISBN B073DFJMK8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover ist wunderschön und wunderbar düster. Das Mädchen auf dem Cover passt sehr gut zu meiner Vorstellung der Cosima. Die Schrift sieht ebenfalls sehr gut aus und passt sehr gut. Die Geschichte ist sehr fantastisch, aber auch mit der heutigen Welt verknüpft. Das hat die Autorin wirklich wunderbar hinbekommen. Die großen Themen Rassismus, Vorurteile und Toleranz werden von Valentina Kramer in diesem Roman behandelt und das in einer Weise, dass einem manches Mal eine Gänsehaut den ganzen Körper entlang zieht und bei anderen Situationen kann man nur zustimmend mit dem Kopf nicken. Sie zeigt mir ihrer Geschichte sehr gut, was passiert, wenn man jemanden zu Unrecht verurteilt wird. Insbesondere die Handlungen des (angeblich) gut aussehenden Dorfpolizisten haben mich regelmäßig zum Ausrasten gebracht...Aber ansonsten haben mir alle Figuren echt gut gefallen. Ich fühlte mich sehr wohl in der Geschichte und konnte mich kaum davon trennen, als ich einmal richtig drin war. Die Spannungsbögen sind gut gesetzt und die Wendungen waren für mich unerwartet. Die Perspektive des Erzählens wechselt öfter, was dem Ganzen nochmal eine weitere Portion Spannung dazu gibt. Die Liebe darf in einem Märchen natürlich auch nicht fehlen, aber sie ist nur Beiwerk in dieser Geschichte. Wie bei jedem Buch der Märchenspinnerei gibt es natürlich auch hier ein "Urmärchen" und das ist in diesem Fall das Märchen der sieben Raben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.122)

2.217 Bibliotheken, 70 Leser, 0 Gruppen, 385 Rezensionen

"liebe":w=39,"laura kneidl":w=34,"berühre mich. nicht.":w=26,"missbrauch":w=19,"angst":w=14,"new-adult":w=14,"liebesroman":w=10,"sage":w=10,"freundschaft":w=9,"luca":w=9,"vergangenheit":w=8,"college":w=8,"nevada":w=8,"liebesgeschichte":w=7,"ängste":w=7

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover finde ich unglaublich hübsch. Ich mag Blumen (vor allem Rosen) sehr gerne und das Zusammenspiel aus Blumen und grafischem Muster finde ich sehr schön. Viele New Adult-Romane werden mit mir sehr unsympatischen Covern ausgestattet, wie zum Beispiel einem Pärchen oder der Hauptfigur. Das ist hier zum Glück nicht der Fall. Die beiden Schriften passen sehr gut zueinander und zum Rest des Covers. Ab gesehen davon ist die Schreibschrift meine Lieblingsschrift für Überschriften :D
Wir lernen Sage in der Geschichte als starke Frau kennen, die ihre Vergangenheit hinter sich lassen möchte und nicht gut mit Männern kann. Sie fängt an der Universität an zu studieren, lernt erste Leute kennen und arbeitet in der Bücherei. Durch ihre neue Freundin April lernt sie einige Leute kennen, unter anderem Luca. Er entspricht genau dem Bild von Mann vor dem Sage Angst hat. Jedenfalls denkt sie das am Anfang. Doch dann lernt sie April und Luca besser kennen und knüpft erste Freundschaften an der Universität. In ihrer Freizeit hat Sage immer Schmuck angefertigt aus Draht und Perlen und setzt dies auch in Nevada fort, da sie den Schmuck auf Etsy verkaufen kann. Mir gefiel Sage sehr gut. Ich konnte mich (bis auf ihre Vergangenheit) sehr gut mit ihr identifizieren. Auch die anderen Figuren gefielen mir sehr gut. Laura Kneidl hat eine sehr schöne Mischung an Menschen zusammen getragen, mit denen sich jeder irgendwie identifizieren kann, was ich immer sehr schön finde.
Von den Beschreibungen her gefiel mir die Universität sehr gut und auch die Wohnung von April und Luca hätte ich mir gerne bei Die Sims 4 nachgebaut. Allerdings kam ich noch nicht dazu :D
Ich habe länger keine New Adult-Bücher gelesen und habe dem Genre mit Laura Kneidl eine neue Chance gegeben und es nicht bereut! Wahrscheinlich werde ich mir auch noch die Bücher von Mona Kasten schnappen, da mir deren Fantasyreihe eigentlich gut gefallen hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

161 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"krebs":w=10,"liebe":w=6,"leben":w=5,"roadtrip":w=5,"tumor":w=5,"krankheit":w=4,"vw-bus":w=4,"tod":w=3,"abenteuer":w=3,"reise":w=3,"freundschaft":w=2,"berlin":w=2,"drogen":w=2,"glück":w=2,"sommer":w=2

Mein schlimmster schönster Sommer

Stefanie Gregg
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.02.2017
ISBN 9783746633213
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover ist sehr farbenfroh. Das war auch das Detail das meinen Blick auf das Cover lenkte, als ich eine Mail vom aufbau verlag bekam. Der Klappentext klang auch ziemlich sympatisch, also fragte ich das Buch an. Leider gefiel mir die Geschichte nicht so gut, wie der Klappentext es mir vorgaukelte. An sich fängt die Geschichte schön an und hat (erstmal) einen schönen Verlauf. Die Protagonistin Isabel lernt Rasso, den Besitzer des gelben VW-Busses kennen und startet mit ihr zu einem Roadtrip. Alles schön und gut...dann aber wird es durch mehrere Ereignisse ziemlich verrückt und fast schon fantastisch. So viele verrückte Sachen, wie die Beiden erleben, passen einfach nicht a) zu der Hauptfigur und b) nach Deutschland. Nur ein kleines Beispiel: Die Beiden geraten mit ihrem VW-Bus in einen Banküberfall und finden plötzlich die Beute in ihrem Auto. Außerdem wird Isabel ganz plötzlich vom braven Arbeiterbienchen zur Rebellin, die kokst und trinkt und Nackt-Yoga ausprobiert...der Wandel ihrer Persönlichkeit war mir einfach zu krass, um ehrlich zu sein. Auch die Nebenfiguren sind zum Teil zu überdreht oder nerven mich einfach übelst...zum Beispiel ihr Freund George. Sie hat ihrem Freund ja nicht mal erzählt, dass sie einen Tumor hat und er sieht sie eh eher so als Wochenendfreundin hatte ich das Gefühl.
Ich weiß nicht, was die Autorin sich unter einem Roadtrip in Deutschland vorstellt...aber so kann ich mir das zu 0,00% vorstellen...dazu war es oft vieeel zu verrückt geschildert.
Ich habe für das Buch, obwohl es echt nicht dick ist, auch relativ lange gebraucht, weil ich manchmal einfach nicht weiterlesen wollte, weil es mir zu crazy wurde.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

"hessen":w=1

Hessen zuerst!

Dietrich Faber , Keramik Maurer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 22.09.2017
ISBN 9783499291210
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover zeigt jemanden mit einem Werbeplakat auf dem der Titel des Buches steht. Ich finde das Cover nicht soo schön und mitreißend...vermutlich hätte ich es mir im Buchladen mit dieses Cover nicht gekauft.
Es fängt langsam an mit einer Wanderung im Vogelsberg und man könnte es für einen lockeren Roman mit einer ordentlichen Portion Komik halten, doch dann überschlagen sich die Ereignisse und man ist voll drin in der Geschichte. Ein Ereignis jagt das nächste, von Augenrollen über Kopfschütteln und Kopf gegen die Wand hauen ist wirklich alles an Emotionen zum Thema Rassismus dabei...solange man kein Arsch oder Nazi ist jedenfalls. Zwischen dem ganzen Kopfschütteln und Augenrollen gibt es aber auch genug Komik, so dass man trotz des ganzen Rassismus in diesem Buch gut unterhalten wird. Es gibt einige Wendungen, die ich nicht erwartete habe, was ich super fand. Es gibt viel zu viele Bücher bei denen man Wendungen voraus sehen kann, so dass die Geschichte langweilig wird...
Ich habe von der Buchreihe bisher nur den ersten Band gelesen und wollte ausprobieren, ob man auch ohne die anderen Bände mit dem neusten Band klar kommt. Bei mir hat das ganz gut funktioniert. Die vorherigen Ereignisse wurden ab und zu erwähnt, was mir total ausreichte. Die Figuren waren mir teilweise zu krass oder zu seicht geschrieben. Bröhmann fand ich teilweise etwas langweilig und zu emotionslos und dann gab es wieder Szenen in denen er mir zuu emotional oder aktiv war, was manches Mal einfach nicht zu ihm passte. Genauso sein Umfeld. Wie schon erwähnt waren mir einige Figuren teilweise zu krass (zum Beispiel die Bürgerwehr) oder zu seicht (seine Frau und seine Nachbarn).

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

206 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

"homosexualität":w=3,"jugendbuch":w=2,"erste liebe":w=2,"schwul":w=2,"liebe":w=1,"geheimnis":w=1,"schule":w=1,"verrat":w=1,"suche":w=1,"jugendroman":w=1,"teenager":w=1,"erpressung":w=1,"young adult":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"sexualität":w=1

Love, Simon (Filmausgabe)

Becky Albertalli , Ingo Herzke
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.05.2018
ISBN 9783551317520
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Story hat mir sehr gut gefallen. Ich habe vorher noch nie ein Buch über Homosexualität gelesen und war sehr gespannt, da ich nur Gutes über diesen Roman gehört habe. Die Geschichte ist wirklich schön. Man kann in dieser Geschichte, die voller Emotionen steckt, richtig abtauchen. Zwar eindeutig als Jugendbuch geschrieben, können aber auch Ältere dieses Buch lesen, da es nicht zu "kitschig" und "jugendhaft" ist. Die Geschichte wird immer wieder aufgelockert durch die Mails von Simon und Blue. Ich finde es schön, dass man nicht nur durch die Erzählungen von Simon von den Mailinhalten hört, sondern sich selber die Mails durchlesen kann. Bei einigen Szenen im Buch musste ich ziemlich lachen, aber dann gab es auch wieder Szenen, die mich noch nach dem Schließen des Buches an dem Tag eine Weile weiter beschäftigt haben. Über manche Sachen habe ich zwar nach dem Film schon nachgedacht, aber durch das Buch wurden sie ab und zu nochmal klarer für mich.
Simon ist ein typischer High School-Schüler. Manchmal wirkt er etwas schüchtern, er spielt Theater und er weiß, dass er nicht auf Mädels steht. Die Welt weiß es nur noch nicht. Als ein Mitschüler sich auf dem schulinternen Tumblr-Blog als schwul outet, fängt er an mit seinem Mitschüler Mails auszutauschen. Blue hat sich auf Tumblr anonym geoutet, allerdings geht er sonst auf keine Dateanfragen von Simon ein. Bis zum Schluss rätselt Simon, wer der mysteriöse Junge ist, mit dem er monatelang geschrieben hat.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

242 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 26 Rezensionen

"hiddensee":w=11,"krimi":w=7,"mord":w=6,"ostsee":w=5,"amoklauf":w=3,"spannung":w=2,"thriller":w=2,"verbrechen":w=2,"blutnacht":w=2,"nebelhaus":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"vergangenheit":w=1,"freunde":w=1

Das Nebelhaus

Eric Berg
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.12.2014
ISBN 9783442384037
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(784)

1.692 Bibliotheken, 76 Leser, 1 Gruppe, 140 Rezensionen

"fantasy":w=20,"gläsernes schwert":w=19,"victoria aveyard":w=16,"dystopie":w=13,"die farben des blutes":w=11,"mare":w=10,"jugendbuch":w=8,"cal":w=8,"rebellion":w=7,"liebe":w=6,"neublüter":w=6,"krieg":w=5,"blut":w=5,"carlsen":w=5,"kampf":w=4

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

460 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"victoria aveyard":w=9,"fantasy":w=8,"die rote königin":w=7,"die farben des blutes":w=5,"liebe":w=4,"verrat":w=3,"jugendbuch":w=2,"blut":w=2,"dystopie":w=2,"königin":w=2,"rot":w=2,"silber":w=2,"prinzen":w=2,"blitzwerferin":w=2,"magie":w=1

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551315724
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen! Der Einstieg in die Welt von Mare und dem roten Volk fiel mir sehr leicht. Wie durch einen Strudel wird man in die Geschichte hinein gezogen und kann sich den Ereignissen gar nicht entziehen. Ich habe mitgefiebert, wollte gar nicht aufhören zu lesen und war deshalb auch relativ schnell durch mit dem Buch, obwohl es 500 Seiten hat. Victoria Aveyards Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und sie stellt alles etwas bildhafter da. Dadurch hatte ich manchmal das Gefühl in der Szenerie drin zu stehen,
als hätte ich neben Mare gestanden und alles live mit angesehen. Durch den Schreibstil bekommt man auch ein sehr gutes Bild von der Welt, in der Mare und ihre Familie leben. Die Welt der Roten und die der Silbernen unterscheidet sich ziemlich und die Autorin bringt diese Unterschiede und die Abgründe, die zwischen diesen Welten liegen sehr gut rüber.
Mare hat mir sehr gut gefallen. Sie kommt eigentlich aus einer Familie der Roten Bevölkerung, doch durch einige Ereignisse wird sie in den Königspalast versetzt. Sie ist im Kopf und im Herz eine Rote, muss aber ihre Vergangenheit verbergen und sich wie eine wiederentdeckte Silberne verhalten. Das muss verdammt schwer sein, wird aber auch sehr gut erzählt. Die Königsfamilie ist super geschrieben, bekommt allerdings kaum Sympathiepunkte von mir wegen ihrem Verhalten gegenüber Mare. Sie wird dazu fast schon gedrillt, alles mögliche "wichtige" innerhalb kurzer Zeit zu lernen. Der Einzige, der ihr irgendwie Zeit zum Denken gibt, ist ihr Lehrer. Den fand ich auf jeden Fall besser, als den Rest des Palastes. In ihrer Familie ist sie so ein bisschen das schwarze Schaf der Familie. Ihre drei Brüder sind alle in die Armee eingezogen worden, ihre Schwester macht eine Ausbildung und passt sich super an als Näherin der Silbernen und ihren Eltern geht es gesundheitlich nicht gut. Mare bekommt keine Ausbildung, steuert fast nur Geld aus Verkäufen von Diebstählen bei. Ihre Mutter hält nicht so viel von ihr, könnte man wegen der Beschreibungen des Umgangs mit ihrer Tochter meinen. Ihr Vater versucht trotz seiner eigenen gesundheitlichen Probleme ihr etwas beizustehen, aber auch er wirkt manchmal etwas abweisend gegenüber seiner Tochter. Auch wenn ich manche Figuren echt nicht sympatisch finde, sind sie alle wunderbar geschrieben. Ich hatte am Ende des Buches ein wirklich gutes Bild von den Figuren und konnte sie mir vorstellen und mich teilweise auch in sie hineinversetzen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(321)

723 Bibliotheken, 36 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

"jane austen":w=12,"klassiker":w=7,"stolz und vorurteil":w=7,"liebe":w=5,"roman":w=3,"england":w=3,"stolz":w=3,"literaturklassiker":w=3,"gesellschaft":w=2,"19. jahrhundert":w=2,"heirat":w=2,"vorurteil":w=2,"penguin verlag":w=2,"mr darcy":w=2,"mr.darcy":w=2

Stolz und Vorurteil

Jane Austen , Andrea Ott , Elfi Bettinger
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Penguin, 09.05.2017
ISBN 9783328101666
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.199)

2.253 Bibliotheken, 47 Leser, 4 Gruppen, 166 Rezensionen

"lux":w=25,"opposition":w=24,"liebe":w=22,"fantasy":w=15,"katy":w=14,"aliens":w=12,"daemon":w=12,"schattenblitz":w=12,"jennifer l. armentrout":w=11,"arum":w=10,"finale":w=9,"obsidian":w=9,"krieg":w=8,"kampf":w=8,"jennifer l armentrout":w=8

Opposition - Schattenblitz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551583444
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.474)

2.789 Bibliotheken, 61 Leser, 5 Gruppen, 186 Rezensionen

"lux":w=37,"origin":w=36,"liebe":w=34,"fantasy":w=27,"daemon":w=21,"aliens":w=17,"katy":w=16,"daedalus":w=14,"schattenfunke":w=13,"jennifer l. armentrout":w=12,"alien":w=9,"jennifer l armentrout":w=9,"jugendbuch":w=8,"flucht":w=8,"obsidian":w=8

Origin - Schattenfunke

Jennifer L. Armentrout ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.12.2015
ISBN 9783551583437
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.168)

3.743 Bibliotheken, 124 Leser, 8 Gruppen, 251 Rezensionen

"liebe":w=45,"opal":w=43,"fantasy":w=32,"lux":w=32,"katy":w=25,"aliens":w=21,"daemon":w=21,"jennifer l. armentrout":w=18,"freundschaft":w=16,"jugendbuch":w=15,"obsidian":w=15,"verrat":w=14,"onyx":w=13,"schattenglanz":w=13,"licht":w=11

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.808)

4.408 Bibliotheken, 79 Leser, 9 Gruppen, 338 Rezensionen

"liebe":w=62,"lux":w=52,"onyx":w=51,"fantasy":w=47,"daemon":w=33,"katy":w=30,"aliens":w=29,"jugendbuch":w=21,"schattenschimmer":w=21,"jennifer l. armentrout":w=20,"obsidian":w=19,"freundschaft":w=16,"alien":w=16,"familie":w=13,"arum":w=13

Onyx - Schattenschimmer

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583321
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.398)

3.997 Bibliotheken, 50 Leser, 3 Gruppen, 388 Rezensionen

"obsidian":w=61,"liebe":w=44,"fantasy":w=42,"lux":w=34,"jugendbuch":w=25,"aliens":w=22,"katy":w=22,"schattendunkel":w=20,"licht":w=18,"jennifer l. armentrout":w=16,"daemon":w=15,"jennifer l armentrout":w=13,"freundschaft":w=12,"alien":w=10,"carlsen":w=9

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551315199
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.152)

2.041 Bibliotheken, 15 Leser, 3 Gruppen, 66 Rezensionen

"götter":w=27,"liebe":w=18,"griechische mythologie":w=17,"fantasy":w=13,"göttlich":w=12,"josephine angelini":w=11,"halbgötter":w=10,"helen":w=8,"jugendbuch":w=7,"lucas":w=7,"krieg":w=6,"kampf":w=6,"trilogie":w=6,"mythologie":w=5,"hades":w=5

Göttlich verliebt

Josephine Angelini , Simone Wiemken , Hanna Hörl
Buch: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2015
ISBN 9783841501394
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.458)

2.542 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 77 Rezensionen

"götter":w=32,"liebe":w=28,"griechische mythologie":w=22,"fantasy":w=20,"unterwelt":w=19,"halbgötter":w=15,"jugendbuch":w=10,"göttlich":w=10,"josephine angelini":w=10,"helen":w=8,"mythologie":w=7,"furien":w=6,"göttlich verloren":w=6,"krieg":w=5,"trilogie":w=5

Göttlich verloren

Josephine Angelini , Hanna Hörl , Simone Wiemken
Buch: 512 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2014
ISBN 9783841501387
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
57 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.