SummseBees Bibliothek

466 Bücher, 114 Rezensionen

Zu SummseBees Profil
Filtern nach
466 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

171 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 111 Rezensionen

bretagne, drama, frankreich, frauen, liebe, meer, nina george, paris, roman, schönheit, selbstfindung, selbstverwirklichung, sinnlichkeit, sommer, sprachgewaltig

Die Schönheit der Nacht

Nina George
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.05.2018
ISBN 9783426654064
Genre: Romane

Rezension:

Claire fühlt sich immer mehr in ihrem Leben und ihrer Ehe eingezwängt und verspürt den Drang danach sich und das Leben zu spüren. Und Julie geht es ähnlich. Sie wartet auf große Leidenschaft und auf etwas das sie in Brand steckt. Zwei sehr unterschiedliche Frauen in verschiedenen Stadien ihres Lebens, die gemeinsam in der Bretagne neue Lebenslust finden und danach nicht mehr dieseleben sind...

Nina George schafft es auch wieder in diesem Roman durch ihren poetischen Schreibstil, dass man voller Leichtigkeit und Wohlbefinden nur so über die Seiten fliegt. Dabei werden auch ernste Themen angesprochen und viele Szenen regen auch noch im Nachhinein zum Nachdenken an.

Claire und Julie sind zwei ganz unterschiedliche Frauen, die sich im Laufe der Geschichte neu finden. Ihre Entwicklung fand ich sehr schön beschrieben.

Jede Frau findet sich sicher in einem dieser Situationen, die die beiden Frauen durchleben oder berichten wieder.

Ich würde dieses poetisch geschriebene und schön aufgemachte Buch am liebsten jeder Frau ans Herz legen. Das es jede von ihnen zum nachdenken anregt, ob sie die Frau sind die sie immer sein wollten.
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

australien, drama, freundschaft, gegenwartslitertur, geheimnisse, intrige, kinder, künstler, liane moriarty, protagonist: gemischt, schuld, soziales miteinander, spannung, sydney, tragödie

Truly Madly Guilty

Liane Moriarty , Sylvia Strasser
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.05.2018
ISBN 9783404176809
Genre: Romane

Rezension:

Erika und Oliver werden von ihren Nachbarn Tiffany und Vid zu einer Grillparty eingeladen zu der sie Erikas beste Freundin Clementine und ihre Mann Sam und deren Kinder mitbringen dürfen. Erika und Clementine kennen sich seit der Schulzeit und Erika fand in Clementines Familie den Halt, den sie zu Hause nicht bekommen hat. Daher suchen Erika und Oliver Hilfe bei Clementine in einer delikaten Angelegenheit. Und dann geschieht eine Katastrophe bei der Grillparty und das Leben aller Anwesenden verändert sich...

Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt und in den ersten Kapiteln wird immer nur angedeutet, dass etwas schreckliches auf der Grillparty passiert ist. Ich musste einfach unbedingt weiter lesen um endlich zu erfahren was den nun geschehen ist. Dieses ganze andeuten hat mich fast wahnsinnig gemacht. :)

Nebenbei wird auch das Leben der sechs Erwachsenen erzählt und vor allem Einblicke in die doch recht eigenartige Freundschaft von Erika und Clementine und die schwere Kindheit von Erika gegeben. So das man deren Charakterzüge und Handlungen immer besser verstehen konnte.

Der Hauptdreh- und Angelpunkt liegt wohl auf dem Geschehen der Grillparty und Clementine und Erika und deren Freundschaft und was passieren muss bis diese zerfällt oder ob sie es schaffen diese zu retten.

Erst im letzten Drittel des Buches weiß der Leser alles was auf der Grillparty geschehen ist. Doch die Spannung nimmt dadurch nicht ab. Auch zu erfahren wie alle damit umgehen fand ich sehr spannend.

Das Buch ging zwar in eine ganz andere Richtung als ich anfangs dachte, aber war dennoch sehr lesenswert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, halbwahrheiten, jugendbuch, jugendroman, kuckuckskind, machtgier, magie, magisches volk, mordanschlag, prinz, riesenadler, riesenbäume, schwimmen lernen, spannend, thronfolge

Horizon - Aufbruch ins Ungewisse

Amanda Laurie
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei null, 25.03.2015
ISBN B00UKHNTEM
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Corin wächst bis zu seinem 16. Lebensjahr bei seiner Mutter und seinem Stiefvater in eher ärmlichen Verhältnissen auf. Er weiß das sein leiblicher Vater König Bryant ist. Doch bis auf einmal zu seinem 9. Geburtstag hat er ihn nie gesehen und auch eher negative Erinnerung an diese Begegnungen. Und dann plötzlich taucht sein Vater wieder auf und erhebt Anspruch auf ihn. Darüber ist Corin alles andere als begeistert. Doch er ist der letzte Nachfahre einer Familie, die dem magiebegabten Volk von Lindoras zur Treue verpflichtet ist...

Der Hauptprotagonist Corin ist eine Figur mit der ich sofort mitgefühlt habe. Ich konnte seine Rebellionen gegen seinen Vater total nachvollziehen. Immerhin lässt er ihn und seinen Halbbruder Raoul über seine Pläne sehr lange im Unklaren. Und so ganz nachvollziehen was er vorhat kann man auch bis zum Ende des ersten Bandes nicht. Was das weiterlesen aber umso spannender gemacht hat.

Corin wird mit dem Auftauchen seines Vaters plötzlich in eine Welt geworfen, die so ganz anders ist als das was er bisher kannte. Und wie Corin mit all diesen neuen Aufgaben und Situationen umging hat mich beeindruckt und durch die Seiten fliegen lassen.

Da noch längst nicht alle Fragen geklärt wurden und es am Ende auch einen spannenden Cliffhänger gibt möchte man unbedingt auch zu Band 2 greifen. Ich bin gespannt wie es mit Corin weiter geht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

168 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

beobachten, beobachtet, beschließt, bibliophilie, bibliothek, books, botin, buch, bücher, bücherstapel, frankreich, lesen, literatur, metro, roman

Das Mädchen, das in der Metro las

Christine Féret-Fleury , Sylvia Spatz
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 23.05.2018
ISBN 9783832198862
Genre: Romane

Rezension:

Juliette sitzt jeden Morgen in der Metro und liest ein Buch oder sie beobachtet andere Menschen was diese lesen. Als sie eines Tages zwei Stationen früher aussteigt begegnet sie Soliman. Er wohnt mit seiner Tochter Zaïde in einem Haus voller Bücher. Soliman ist der Meinung, das Bücher Leben verändern können. Er hat sogenannte Kuriere, die für ihn Bücher an Menschen bringen, die sie brauchen. Bald wird Juliette auch so ein Kurier und auch ihr Leben verändert sich dadurch...

Ich war schon von der Grundidee dieses Buches und dem Titel so begeistert. Immerhin gibt es sicher viele Bücherverrückte, die auch auf dem Weg zur Arbeit in ihrer Lektüre versinken. Von daher konnte ich Juliette total verstehen. Soliman ist ein etwas eigenwilliger Charakter, der mir aber durch seine Liebe zu Bücher umso sympathischer war. Und seine Tochter Zaïde mochte ich auch sofort.

Neben tollen Charakteren bietet dieses Buch auch viele tolle Leseempfehlungen, denn es gibt kaum eine Seite auf der kein Buchtitel auftaucht. Was mir als literaturbegeistere Leserin sehr gut gefallen hat.

Wer Bücher liebt findet sich in diesem Buch bestimmt irgendwo wieder. Ich hätte von diesem Buch noch einige Kapitel mehr vertragen können. Am Ende war es viel zu schnell vorbei.

       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

erste liebe, freundschaft, jugendbuch, liebe, mädchen, mädchenbuch, probleme, scheidung, #sofiecramer, sofie cramer, sternschnuppe, teenie, träume, wunder, wünsche

Sternschnuppengeflüster

Sofie Cramer
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.04.2018
ISBN 9783551651846
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Leni hat sich in Nick verliebt. Doch weil der auf einen ganz anderen Typ Mädchen steht möchte sie sich verändern. Amelie bekommt einen Streit ihrer Eltern mit und hört das sie sich scheiden lassen wollen. Und Paula möchte Schauspielerin werden, doch ihre Eltern halten dies für Zeitverschwendung. Da entdecken die drei die Wunsch-Wunder-App "Sternschnuppengeflüster", die verspricht bis zum Ende der Sommerferien alle Wünsche war werden zu lassen...

Alle drei Mädchen sind unterschiedlich und haben auch unterschiedliche Wünsche und Träume. Und doch stoßen sie durch die Wunsch-App aufeinander. Das hat mir besonders gut gefallen. Jede hat ein anderes Leben und somit andere Vorstellungen und Wünsche von ihrer Zukunft und doch unterstützen die drei sich untereinander um sich in ihrer Wunscherfüllung weiter zu bringen.

Jedes Mädchen wird sich wohl in einem dieser drei wiederfinden können, da die Charaktere wie aus dem Leben gegriffen scheinen. Und das macht neben der tollen Unterhaltung das Buch so besonders. Dieses Buch ist eine tolle Geschichte über Freundschaft, die ich jedem Mädchen ab den empfohlenen 11 Jahren empfehlen kann.

Das Cover ist ein toller Hingucker und vor allem die Glitzersterne finde ich besonders auffallend. Ich war sehr gespannt auf das erste Jugendbuch von Sofie Cramer, da ich schon andere Romane von ihr gelesen habe. Aber auch in diesem Genre konnte sie mich überzeugen.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

alleinerziehende mutter, familie, freundschaft, helfen, julie lawson timmer, komödie, mängelexemplar, nachbarn, nachbarschaft, neuanfang, roman, scheidung, schwierigkeiten, sommerlektüre, zusammenhalt

Ein halbes Jahr zum Glück

Julie Lawson Timmer , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 27.04.2018
ISBN 9783431040876
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als Markie sich von Kyle trennt ändert sich ihr Leben erst mal zum negativen. Sie flüchtet vor ihrem alten Leben und zieht mit ihrem Sohn Jesse in einen heruntergekommen Vorort. Dort möchte sie vor ihrem alten Leben flüchten und sich im Selbstmitleid suhlen. Doch ihre neue Nachbarin Mrs. Saint hat entschieden etwas dagegen und ganz andere Pläne mit ihr....

Ich brauchte ein wenig um die Charaktere in diesem Buch lieb zu gewinnen. Markie ist anfangs sehr selbstmitleidig und will nur alleine sein. Das ich in Anbetracht ihrer Scheidung nachvollziehen konnte. Das Jesse als Teenager seine wortkargen Momente hatte war auch nicht sehr verwunderlich. Doch es gab auch viele Momente wo er gezeigt hat was für ein toller Junge er ist. Mrs. Saint ist so eine Person die mit ihrer forschen Art sich manchmal zu viel raus nimmt und doch auch irgendwie sympathisch ist. Und auch alle anderen Figuren die im Laufe der Geschichte auftauchen habe ich mit jeder Seite mehr gemocht.

Ich wusste zeitweise nicht so recht worauf die Gesichte hinauslaufen wird und am Ende gab es eine ganz unerwartete Wendung. Gerade das letzte Drittel des Buches hat mir nochmal richtig gut gefallen, so dass ich das Buch mit einem guten Gefühl schließen konnte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

73 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

1905, 20. jahrhundert, christine kabus, familiengeheimnis, flucht, frauenbewegung, heirat, historisch, historischer roman, jahrhundertwende, missionare, norwegen, reise, schlesien, unabhängigkeit

Das Lied des Nordwinds

Christine Kabus
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.03.2018
ISBN 9783404176434
Genre: Historische Romane

Rezension:

Norwegen, 1905. Zwei unterschiedliche Frauen mit dem gleichen Ziel: Unabhängigkeit.

Liv ist ein Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen und tritt eine Stelle als Dienstmagd an um sich und ihre Familie über Wasser zu halten. Sie soll der Familie Treske im Haushalt helfen und sich um deren Sohn Elias kümmern. Doch als diesen ein schreckliches Schicksal erwartet muss sie sich fragen, was sie bereit ist zu tun um diesen davor zu bewahren...

Und auch die junge Gräfin Karolin hat es nicht leicht. Sie ist in ihrer Ehe unglücklich. Und da diese Ehe bisher auch noch kinderlos geblieben ist droht der Familienbesitz an einen entfernten Verwandten zu gehen. Als sie mitbekommt, dass ihr Ehemann Moritz kurz vor ihrer Hochzeit ein Kind gezeugt haben soll, schmiedet sie einen abenteuerlichen Plan...

So unterschiedlich die Lebensumstände der beiden Frauen auch sind, so mutig sind die Entscheidungen die sie in diesem Roman treffen müssen. Und ich habe beide für ihren Mut und ihre liebenswürdige Art bewundert und sie beide in mein Herz geschlossen. Die Geschichte wird abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt und die Geschichten wechseln immer an einer sehr spannenden Stelle, so dass man einfach weiter lesen muss.

Neben Liv und Karoline habe ich noch viele weiter Figuren lieb gewonnen. Zum einen Elias, den Sohn der Treskes, der aber leider keine Liebe von ihnen bekommt. Umso schöner das er in Liv eine gute Freundin findet. Ihr Zusammenhalt ist einfach toll. Außerdem begegnet Liv noch Bjarne, ein toller Mann, der durch seine modernen Denkweisen sehr beeindruckend ist.

Aber auch in Karolines Geschichte gibt es tolle Figuren. Da ist zu einem ihre Freundin Ida, die Karoline vorurteilsfrei zur Seite steht. Und Frau Bethge hat sicher auch ihren Teil zu Karolines positiven Entwicklung beigetragen.

Ich habe mit den beiden mutigen Frauen jede Seite mitgefiebert und gehofft, dass sie am Ende ihr persönliches Happy End bekommen. Dieses Buch empfehle ich jedem, der gern historische Romane liest und starke Frauen als Protagonisten bevorzugt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

autobiografie, belästigung, biografie, brave, frauen, grausam, hollywood, intrigen, leben, lügen, macht, missbrauch, mutig, rose mcgowan, wegsehen

MUTIG

Rose McGowan , Regina Schneider
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.04.2018
ISBN 9783959672535
Genre: Biografien

Rezension:

Rose McGowan ist eine bekannte Schauspielerin, die sicher viele aus der Serie "Charmed" kennen. In diesem Buch erzählt sie was hinter den Kulissen von Hollywood passiert. Und ist dabei schonungslos und ehrlich...

Das in der sogenannten Traumfabrik nicht alles so schön ist wie es den Anschein macht war mir schon vor dem lesen dieses Buches klar. Aber das es so schlimm ist hätte ich niemals gedacht.
Rose McGowan erzählt in diesem Buch auf eine ehrlich, schonungslose und mutige Art wie sie zum "Star" geworden ist und dabei sprichwörtlich durch die Hölle ging. Sie vergleicht Hollywood mit einer Sekte und dieser Vergleich trifft es wohl sehr gut. Es ist eine männerdominierende Welt in der man sich als Frau unterzuordnen hat und automatisch weniger wert ist.

Und genau diese Denkweise stellt sie an den Pranger und spricht damit bestimmt vielen Frauen aus der Seele. Sie tut das was sich viele und sie selbst jahrelang nicht getraut haben. Und dafür hat sie meinen vollen Respekt verdient.

Sie spricht in diesem Buch den Leser direkt an und möchte anderen Frauen, denen es so ergangen ist wie ihr Mut machen und aufrütteln. Ich hoffe das dieses Buch viele Menschen erreicht, Mut macht und vielleicht den ein oder anderen wachrüttelt oder zum umdenken animiert.
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 65 Rezensionen

carambol, franckfurth, frankfurt, goethe, kirche, klassiker, krimi, kriminalroman, mehl, mord, morde, napoleon, schiller, stefan lehnberg, verschwörung

Die Affäre Carambol

Stefan Lehnberg
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Tropen, 10.03.2018
ISBN 9783608503548
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eigentlich wollte Goethe Schiller nur seine Heimat zeigen und mit ihm gemütlich Tee bei seiner Mutter trinken und dann sind sie plötzlich wieder in einen Kriminalfall verwickelt. Mysteriöse Mehllieferungen deuten daraufhin, dass sich eine Verschwörung anbahnt. Und da es bereits schon zwei Stadträte gibt, die unter unerklärten Umständen zu Tode gekommen sind lassen sich Goethe und Schiller dazu hinreißen eigene Ermittlungen anzustellen. Doch dies gestaltet sich schwieriger als anfangs gedacht, da ein gewisse Baronin auftaucht und Goethe gehörig den Kopf verdreht und er darüber (fast) das ermitteln vergisst....

Ich fand dieses Ermittlerduo mal etwas anderes und total erfrischend. Bisher kannte ich Goethe und Schiller nur als Dichter, aber in diesem Buch wird bewiesen, dass sie sich auch gut als Ermittler gemacht hätten. ;)

Durch die altertümliche Schreibweise einzelner Wörter und der Sprache wird man beim lesen gut in die damalige Zeit versetzt. Der Kriminalfall und dessen Aufklärung ist durchaus auch erheitern wiedergegeben, da hier Schiller höchstpersönlich als Ich-Erzähler auftritt. Nach dem lesen bekommt man direkt Lust auch noch den ersten Fall der beiden zu lesen, den ich bisher noch nicht kenne.

Auch lobend zu erwähnen ist die hübsche Aufmachung des Buches. Das Buch ist in roten Leinen gebunden und die Titelprägung ist in goldener altertümlicher Schrift. Ein schönes Schmuckstück für das Bücherregal also. :)
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

131 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

entfremdung, enttäuschung, erwachsenwerden, familie, familiendrama, familiengeheimnis, familientragödie, hamburg, herz und witz, leben, liebe, schuld, tod, trauer, verlust

Bis zum Himmel und zurück

Catharina Junk
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 13.03.2018
ISBN 9783463406947
Genre: Romane

Rezension:

Katja ist Drehbuchautorin und mit ihrer Arbeit bei der Vorabendserie "Wache Mitte" nicht wirklich glücklich. Vor allem, weil die Hauptdarstellerin nervt und dafür sorgt, dass Katjas tagelange Arbeit oft wieder umgeworfen wird. Da kommt die Chance gerade recht ein Drehbuch für eine Familienserie zu schreiben. Doch ist Katja wirklich die richtige für den Job? Immerhin liegt ihre eigene Familie in Trümmern. Ihre Mutter ist ehemalige Alkoholikerin und zu ihrem Vater hat sie schon lange keinen Kontakt mehr seit dieser bei einer anderen Frau lebt. Als sie plötzlich eine erschütternde Neuigkeit von ihrer Mutter erfährt und wie aus dem Nichts plötzlich eine Halbschwester auftaucht holt sie ihre eigene Vergangenheit ein, vor der sie sich nicht länger verschließen kann...

Ich fand es spannend, das Katja Drehbuchautorin ist und die meist sehr lustigen Anekdoten vor allem über eigenwillige Hauptdarstellerinnen sehr amüsant. Auch die manchmal unschönen Dinge, die dieser Beruf mit sich bringt wurden gut erzählt.

Aber noch viel wichtiger und spannender ist natürlich die Familiengeschichte von Katja, die der Leser stückchenweise in Rückblenden erzählt bekommt. Vor allem die psychischen Probleme (ausgelöst durch einen Schicksalsschlag in ihrer Kindheit) sind sensibel erzählt.

Katja ist eine Figur deren Geschichte sofort berührt und deren Gedanken man nach und nach versteht. Ich mochte sie sofort und hätte am liebsten noch viele weitere Seiten von ihr lesen können. Aber auch ihre Halbschwester Jella mochte ich sehr. Sie taucht so plötzlich in Katjas Leben auf und schleicht sich genauso schnell in Katja Herz wie in das des Lesers. Und dann gibt es da noch Joost, den Stiefbruder von Jella... ohne ihn  wäre die Geschichte sicher nur halb so schön. :)

Dieses Buch berührt mich nachhaltig noch sehr viel und ich freue mich jetzt schon auf das neue Buch aus der Feder von Catharina Junk.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

85 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, kinderbuch, meer, teil 1 der reihe.

Die drei Opale - Über das tiefe Meer

Sarah Driver , Wolfram Ströle
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.02.2018
ISBN 9783551553713
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Maus lebt mit ihrem Bruder Sperling auf dem Segelschiff "Jägerin" ihrer Oma Schneekönig. Irgendwann soll sie selbst Captain werden, dass wurde von den Feuergeistern bestimmt. Doch als dann ihr Vater verschwindet und ein neuer Steuermann auf der Jägerin auftaucht ändert sich alles...

Maus ist eine mutige und eigenwillige Protagonistin, die in eine Geschichte wie diese hier total hinein passt. Man muss sie einfach mögen und es hat Spaß gemacht sie auf ihrer Reise zu begleiten. Und das Abenteuer hat für sie ja auch erst begonnen. Nach diesem Buch habe ich jetzt erst richtig Lust auf Maus Welt bekommen und hoffe der 2. Band lässt nicht zu lange auf sich warten.

Die Geschichte ist spannend und kindgerecht erzählt. Am schönsten fand ich die ganzen Fantasiewesen und deren Namen die sich die Autorin ausgedacht hat. Ein wirklich sehr gelungenes Debüt!
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

berlin, cbj, dorfleben, drillinge, familie, freunde, hotel, kinderbuch, kinder- und jugendbuch, landleben, mobbing, reihe, umzug

Die Trabbel-Drillinge - Heimweh-Blues und heiße Schokolade

Anja Janotta
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.02.2018
ISBN 9783570175361
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Franka, Vicky und Bella sind eineiige Drillinge. Die Wahrscheinlichkeit als eineiiger Drilling geboren zu werden liegt bei 1:200 Millionen. Und da das so selten ist sind sie schon richtige kleine Berühmtheiten. Als dann ein Artikel über die drei auftaucht, der sie als abgehoben und eingebildet darstellt und sie selbst in der Schule dafür angefeindet werden, beschließt Mama Babs aufs platte Land zu ziehen und ein Bio-Hotel zu eröffnen. Für die drei Trabbeldrillinge ist das ein totaler Kulturschock...

Die drei Trabbeldrillinge sehen sich zwar ähnlich sind aber dennoch jede für sich sehr verschieden. Die Geschichte wird aus Frankas Perspektive erzählt. Sie ist die netteste der drei Schwestern und fühlt sich deswegen oft auch benachteiligt und steckt öfter mal für ihre Schwestern zurück. Jeder der Geschwister hat kann sich wohl in eine der drei Mädchen hineinversetzen.

Franka, Vicky und Bella verstehen sich auch ohne Worte und diese besondere Geschwisterbeziehung war in jeder Zeile dieses Buches spürbar. Aber natürlich gehört es auch dazu, dass sich Geschwister mal streiten. Aber die Trabbel-Drillinge wären nicht die Trabbel-Drillinge, wenn sie das nicht wieder hinbekommen würden.

Beim lesen sollte man auf jeden Fall eine Tasse heiße Schokolade immer griffbereit haben. Den die Lust eine zu trinken kommt beim lesen automatisch. So oft wie Franka ihren Trostkakao machen muss. :) Am Ende des Buches gibt es sogar noch schöne Rezepte zum nachmachen.

Die Geschichte um die Trabbel-Drillinge habe ich sehr gern gelesen und ich hoffe es wird noch mehr Bände der drei Drillinge geben, die sicher genauso viel Spaß machen werden wie der erste Band.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

17. jahrhundert, amsterdam, evavöller, eva völler, historischer krimi, historischer roman, krimi, kunst, malerei, mathematik, rembrandt, spekulationen, tulpen, tulpengold, tulpenhandel

Tulpengold

Eva Völler
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 23.02.2018
ISBN 9783431040845
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Geschichte spielt in Amsterdam um 1636. Pieter macht nach dem Tod seines Vaters eine Lehre bei Rembrandt van Rijn. Doch vielmehr als die Malerei begeistert sich Pieter für höhere Mathematik. Dies ist nur eins der Dinge, die ihn zu einem Sonderling machen. Als der Tulpenhandel immer weiter ansteigt kann Pieter darin gewisse Gesetzmäßigkeiten erkennen und seine mathematischen Fähigkeiten anwenden. Als plötzlich mehrere Tulpenhändler tot aufgefunden werden gerät sein Lehrmeister in Verdacht. Da er diese kurz vorher portraitiert hat....

Ich fand es erstaunlich, dass Tulpenzwiebeln mal so groß gehandelt wurden. Aber das macht ja auch historische Romane aus, dass man noch etwas über vergangene Jahrhunderte dazu lernt. Und dies war nur eins vieler interessanter Details aus dieser Zeit.

Neben dem historischen Aspekt bietet dieses Buch auch interessante Kriminalfälle. Immerhin werden mehrere Tulpenhändler nach kürzester Zeit tot aufgefunden. Und Pieter macht es sich zur Aufgabe diese aufklären zu wollen. Immerhin kann er so seine mathematischen Begabungen anwenden.

Seine mathematisches und logisches Denken hat mich total fasziniert. Die Autorin hat gut die Balance gefunden dem Leser ansatzweise zu erklären was Pieter berechnet ohne dabei zu speziell zu werden.

Pieter ist der eigentliche Star dieser Geschichte. Und auch wenn er sich wegen seiner direkten und sonderbaren Art nicht bei all seinen Zeitgenossen beliebt macht, hat er sich sofort in mein Leserherz geschlichen. Pieter ist definitiv ein Romanheld den ich nicht so schnell vergessen werde.

Dieses Buch bietet spannendes Lesevergnügen bis letzten Seite!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

humor, liegeplatz, segelboot

Hafenkino

Steffi von Wolff
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Delius Klasing, 22.01.2018
ISBN 9783667112743
Genre: Sachbücher

Rezension:

Bestsellerautorin Steffi von Wolff erkennt direkt nach der Hochzeit. Ihr man liebt eine andere. Und zwar sein Segelboot "Alte". Und diese Leidenschaft gibt er auch nicht für sie auf. Anstatt daran zu verzweifeln begibt sie sich in das neue Abenteuer und lässt sich auf diese "Dreiecksbeziehung" ein...

Steffi von Wolff schreibt regelmäßig Seglerkolumnen für die Zeitschrift "Yacht" und einige dieser Kolumnen beinhaltet dieses Büchlein.
Sehr unterhaltsam berichtet sie darin von einem Leben mit einem Mann, der manchmal sein Boot mehr zu lieben scheint als seine eigenen Ehefrau, von den harten Wintermonaten (für ihren Mann) ohne Boot und so manch komischen Segelnachbarn.
Beim lesen der Geschichten ist eine gewisse Hassliebe der Autorin zu diesem Leben und dem Boot zu spüren. Sehr unterhaltsam berichtet sie das es mit Boot manchmal echt schwer ist, aber ohne eben auch. :)

Auch wenn man mit dem Segeln nichts am Hut hat sind diese Geschichten sehr unterhaltsam und eignen sich perfekt als Urlaubslektüre.
Das Buch ist hochwertig und liebevoll gestaltet und lädt geradezu zum schmökern ein.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(182)

333 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 136 Rezensionen

action, amazonen, d.c., dc comics, diana, dtv, dtv-verlag, fantasy, jugendbuch, krieg, kriegerin, leigh bardugo, superhelden, superheldin, wonder woman

Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen

Leigh Bardugo , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 06.02.2018
ISBN 9783423761970
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Diana, Tochter der Amazonenkönigin hat das Gefühl in ihrer Gemeinschaft nicht ganz ernst genommen zu werden und möchte sich gerade vor ihrer Mutter beweisen. Daher möchte sie unbedingt das Rennen gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel gewinnen. Doch es kommt anders, denn sie erblickt ein untergehendes Schiff und versucht zu helfen. Die einzige, die sie retten kann ist Alia. Sie versteckt das Mädchen vor den anderen Amazonen und weiß das Alia nicht auf der Insel bleiben kann ohne das Diana ihr Volk in Gefahr bringt...

Doch es kommt noch schlimmer. Vom Orakel erfährt Diana das Alia kein gewöhnlicher Mensch sondern das sie eine Kriegsbringerin ist und Unglück über die Welt bringen wird. Diana möchte Alia dennoch nicht aufgeben und begibt sich mit ihr auf eine Reise um dies zu verhindern.

Und genau das hat mir sofort an Diana gefallen. Sie ist eine Amazone und somit stark und unsterblich, aber vor allem hört sie auch auf ihr Herz. Zwischen Diana und Alia herrschte sofort eine gewisse Verbundenheit und diese Freundschaft die zwischen den beiden entsteht macht dieses Buch aus.

Neben jeder Menge Spannung gibt es hier auch sehr unterhaltende und lustige Sachen. Zum Beispiel die Tatsache, dass Diana das erste mal die Menschenwelt betritt und ihre Sichtweise auf einige Sachen und das Unverständnis über menschliche Dinge haben mich doch öfters zum schmunzeln gebracht. Aber auch Alias Freunde Nim und Theo sorgen durch ihre Wortgefechte für einige Erheiterung.

Als ich erfahren habe, dass es eine Buchreihe zu den DC-Superhelden gibt war ich sehr gespannt und habe mich gefreut das der erste Band gleich von einer meiner Lieblingsautorinnen geschrieben wird. Ich gucke sehr gern Superheldenfilme. Allerdings zu Wonder Woman hatte ich vor dem lesen dieses Buches kaum Vorkenntnisse. Die man aber auch nicht braucht. Es wurden einige mythologische Fakten zu Wonder Womans Geschichte mit eingebaut, so dass man die Geschichte auch genießen kann ohne den Comic oder die Filme zu kennen.
Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band dieser Superhelden-Reihe und auf das nächste Buch von Leigh Bardugo sowieso. :)
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

berliner spd, clevere geschäftsidee, entlassung aus dem gefängnis, fahrerflucht, frauen, frauengefängnis, freundschaft, geschäftsmodell, humor, ich-ag, intrigen, knast, krimi, rache, roman

Die Königin von Lankwitz

Max Urlacher
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.02.2018
ISBN 9783548290195
Genre: Humor

Rezension:

Bea und Irene sind beide Anfang fünfzig und frisch aus de Knast entlassen. Da sie nicht wieder in ihre alten Jobs zurück können beschließen sie eine Ich-AG zu eröffnen. Und diese richtet sich speziell an Frauen, die sich an ihren Ehemännern, Chefs oder anderen männlichen Gegenspielern rächen wollen. Irenes bevorzugt da besonders das überfahren. Schließlich hat sie dies schon mit ihrem Mann vor über 8 Jahren auch so gemacht...

So witzig wie der Roman laut Klappentext klingt ist er auch. Ich musste gerade zu Anfangs oft schmunzeln, weil ich die Idee von der Ich-AG der beiden so skurril und witzig finde. Aber lange bleibt es nicht nur witzig, da ja auch noch eine Konkurrenz-Agentur auftaucht, die es nicht gut mit den beiden meint. Es wird also Unterhaltung und Spannung geboten.

Bea und Irene haben ihr Herz am richtigen Fleck und wollen ja niemandem etwas böses. Außer den Männern natürlich. :) Aber auch nur denen die es verdient haben.

Die 200 Seiten des Buches waren mir definitiv zu kurz. Ich hätte gut noch ein paar Seiten mehr vertragen können. Würde es Bea und Irene wirklich geben würde ich sie gern mal kennen lernen. :) 
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

authentische charaktere, eine familiengeschichte, familie, identitätsfindung, insel, insel und meer, kinder, lauren wolk, lepra, pädagogik, pädagogisch, reichtum, roman, scott o'dell, zeitgenössische belletristik

Eine Insel zwischen Himmel und Meer (Reihe Hanser)

Lauren Wolk
E-Buch Text: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.02.2018
ISBN 9783423434249
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lotte Soltau trauert um ihren toten Vater. Als sie ein paar harmlos aussehende Fässer im Nachlass ihres Vaters findet fällt ihr bisheriges Leben in sich zusammen. In den Fässern befinden sich 5 brutal zerstückelte Frauenleichen. Die Untersuchungen der Polizei ergeben, dass die Verstümmelungen teilweise bei lebendigem Leib durchgeführt sein müssen. Dies alles kann Lotte Soltau nicht mir ihrem liebevollen Vater, der bei allen beliebt war in Einklang bringen.
Als sie beginnt sich mit dieser düsteren Seite ihres Vaters auseinander zu setzen geschehen neue Morde. Und diese tragen die Handschrift des verstorbenen Soltau...

Das Buch hat gleich zu Anfang eine Spannung aufgebaut, die es bis zum Schluss halten konnte. Da ich als Leser bis zuletzt nicht genau wusste wohin das ganze noch führen könnte. Das Soltau höchstwahrscheinlich der Mörder der 5 Frauen in dem Fass ist, war von Anfang an klar. Aber als dann weitere Morde geschehen, wirft dies automatisch Fragen auf. Ob es noch einen weiteren Täter gibt und ob die Polizei diesen schnappen kann bevor noch weitere grausame Morde geschehen, hält den Leser bis zum Schluss in Atem. Auch die Ermittler zweifeln zeitweise an ihren eigenen Theorien, was es umso spannender gemacht hat.

Die Morde und zerstückelten Leichen werden teilweise so detailgetreu beschrieben, dass es einem beim lesen einen gewissen Ekel bereitet. Und das dieser Thriller auf wahren Fällen beruht macht dies alles umso schrecklicher und schauriger.

Dies ist der erste Fall der beiden Ermittler Kira Hallstein und Max Lohmeyer, die mir beide in ihrer Art gefallen haben. Zum Glück hat der Autor im Nachwort schon angedeutet, dass es noch mehr Bände mit den beiden geben wird. So kann man schon mal gespannt sein. Ich werde sicher auch den nächsten Band wieder lesen.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

114 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

andreas gößling, berlin, blutig, fässer, folter, folterung, frauenmorde, jekyll und hyde, junge prostituierte, kira hallstein, leichenteile, spannung, thriller, true crime, true-crime-thriller

Wolfswut

Andreas Gößling
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 12.01.2018
ISBN 9783426521328
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lotte Soltau trauert um ihren toten Vater. Als sie ein paar harmlos aussehende Fässer im Nachlass ihres Vaters findet fällt ihr bisheriges Leben in sich zusammen. In den Fässern befinden sich 5 brutal zerstückelte Frauenleichen. Die Untersuchungen der Polizei ergeben, dass die Verstümmelungen teilweise bei lebendigem Leib durchgeführt sein müssen. Dies alles kann Lotte Soltau nicht mir ihrem liebevollen Vater, der bei allen beliebt war in Einklang bringen.
Als sie beginnt sich mit dieser düsteren Seite ihres Vaters auseinander zu setzen geschehen neue Morde. Und diese tragen die Handschrift des verstorbenen Soltau...

Das Buch hat gleich zu Anfang eine Spannung aufgebaut, die es bis zum Schluss halten konnte. Da ich als Leser bis zuletzt nicht genau wusste wohin das ganze noch führen könnte. Das Soltau höchstwahrscheinlich der Mörder der 5 Frauen in dem Fass ist, war von Anfang an klar. Aber als dann weitere Morde geschehen, wirft dies automatisch Fragen auf. Ob es noch einen weiteren Täter gibt und ob die Polizei diesen schnappen kann bevor noch weitere grausame Morde geschehen, hält den Leser bis zum Schluss in Atem. Auch die Ermittler zweifeln zeitweise an ihren eigenen Theorien, was es umso spannender gemacht hat.

Die Morde und zerstückelten Leichen werden teilweise so detailgetreu beschrieben, dass es einem beim lesen einen gewissen Ekel bereitet. Und das dieser Thriller auf wahren Fällen beruht macht dies alles umso schrecklicher und schauriger.

Dies ist der erste Fall der beiden Ermittler Kira Hallstein und Max Lohmeyer, die mir beide in ihrer Art gefallen haben. Zum Glück hat der Autor im Nachwort schon angedeutet, dass es noch mehr Bände mit den beiden geben wird. So kann man schon mal gespannt sein. Ich werde sicher auch den nächsten Band wieder lesen.
       

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(392)

715 Bibliotheken, 22 Leser, 3 Gruppen, 166 Rezensionen

angststörung, angstzustände, erste liebe, freundschaft, gedankenspirale, johngreen, john green, jugendbuch, liebe, roman, turtlesallthewaydown, verlust, zwangsneurose, zwangsneurosen, zwangsstörung

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 10.11.2017
ISBN 9783446259034
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 16-jährige Aza ist auf den ersten Blick ein ganz normaler Teenager, der es an nichts fehlt. Doch sie ist die meiste Zeit mit sich und ihren Gedanken beschäftigt. Sie hat eine Zwangserkrankung und ständig Angst sich mit einer schlimmen Krankheit anzustecken. Ohne ihre beste Freundin Daisy wäre ihre Leben recht einsam. Daisy hat sie es auch zu verdanken, dass plötzlich ein Abenteuer auf sie wartet. Denn als der Millionär Pickett verschwindet und es eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung dafür gibt wer Hinweise auf sein Aufenthaltsort bringen kann, kann es Daisy kaum erwarten dieses Geheimnis zu lüften. Und Aza macht mit...

Schon nach wenigen Seiten merkt man das Aza anders ist als andere Teenager in ihrem Alter und wie verwirrend und schwer es für sie sein muss in ihren Gedanken gefangen zu sein. Dadurch das aus Azas Sicht die Geschichte erzählt wird, bekommt man Azas Gedanken und Gefühle hautnah mit. Und gerade die Gedanken sind bei ihr ja ihr Dreh- und Angelpunkt.

Dieses Buch bringt die Krankheit an der Aza leidet auf eine doch recht leicht zu lesende Art herüber, die einem mehr über diese Krankheit erfahren lässt ohne belastend zu sein.

Aza hatte ich sofort lieb gewonnen. Konnte man sie und ihre Situation dank der tollen Erzählweise doch irgendwie verstehen. Auch wenn man Zwangserkrankungen wohl auch nur wirklich verstehen kann, wenn man sie selber hat.

Und diese Geschichte wäre sicher nicht die die sie ist, wenn Aza nicht Daisy als beste Freundin hätte. Sie ist so ganz anders als Aza und dennoch sind die beiden ein tolles Gespann. Daisy und ihre Vorliebe für Star Wars-Fanfictions muss man einfach lieben (auch wenn man mit Star Wars nichts am Hut hat.) :)

John Green hat es mal wieder geschafft eine schöne Geschichte mit einem schweren Thema berührend zu erzählen.
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

bastei lübbe, claire north, fantasy, intrige von venedig, leben, legendäres spielhaus, lesejury.de, logik, lübbe verlag, machtspiel, mystisch, new york, remy burke, thailand, venedig

Das Spielhaus

Claire North , Eva Bauche-Eppers
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2017
ISBN 9783404208890
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch "Das Spielhaus" ist in 3 Novellen unterteilt, die den Leser in 3 verschiedene Jahrhunderte und Orte entführen.

Die 3 Hauptprotagonisten Thene, Remy und Silver haben alle für sich eine interessante Geschichte und sind spannende Persönlichkeiten. Das Spielhaus ist der zentrale Punkt um den sich die 3 Novellen handeln. Jede Geschichte hat ihre eigene Erzählweise und ihren besonderen Sprachstil. Ich brauchte zwar etwas um mich in diese Welt und die Sprache hinein zu lesen, aber wenn man sich erst mal festgelesen hat macht das lesen sehr viel Spaß.

Die Geschichten spielen jeweils in Venedig, Bangkok und New York. Und so unterschiedlich diese Orte sind so unterschiedlich sind auch die Figuren. Besonders hat mir gefallen, dass die jeweils anderen Hauptfiguren auch in den anderen Geschichten ihren kurzen Auftritt haben.

Am außergewöhnlichsten fand ich wohl, dass man als Leser direkt angesprochen wurde. Ich habe mich anfangs wie in einem Theaterstück gefühlt. So ein besonderes Leseerlebnis hatte ich bisher noch nicht.

Wenn man sich erst mal auf die Geschichten eingelassen hat möchte man diese Welt nicht mehr so schnell verlassen, auch wenn ich froh war das ich hier nur Leser und nicht selber Spieler war. :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

callmeabookaholic, eltern, erwachsenwerden, heaven, highway, #highwaytoheaven, highway to heaven, #katarinabivald, katarina bivald, kinder, kleinstadt, liebe, liebe zu einem jüngeren mann, mutter, mutterrolle

Highway to heaven

Katarina Bivald , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei btb, 11.12.2017
ISBN 9783442715602
Genre: Romane

Rezension:

Als ihre Tochter Emma auszieht droht Anette in ein Loch zu fallen. Sie weiß plötzlich nicht mehr was sie mit ihrer freien Zeit anfangen soll. Und dann erinnert sie sich an das Versprechen, dass sie sich mit 18 gab. Sie wollte ein Motorrad fahren, ein Haus kaufen und sich um sich selber kümmern. Und dann springt sie über ihren Schatten und meldet sich bei der Fahrschule für einen Motorradführerschein an...

Ich habe vorab schon die Leseprobe zu diesem Buch gelesen und der erste Satz hatte mir schon so gut gefallen, dass ich da schon dachte es könnte ein unterhaltendes Buch sein könnte, das ich lesen möchte. Auch wenn ich anfangs schon schmunzeln musste war ich zwischendurch auch etwas skeptisch mit diesem Buch, weil ich befürchtet hatte Anette würde sich nach dem Auszug ihrer Tochter zu sehr bemitleiden. Aber das Buch ist toll geschrieben und man konnte Anettes Gedanken gut nachvollziehen und ich habe immer weiter gelesen, weil ich wissen wollte wie es mit ihr weiter geht und plötzlich habe ich gemerkt, dass ich das Buch mit allen drum und dran einfach liebe. Vor allem weil Anette zwar in manchen Dingen an sich zweifelt, mit sich hadert und sich ihre Gefühle nicht klar eingestehen kann. Sie aber dennoch eine liebenswerte Person und vor allem eine loyale Freundin und gute Mutter ist. Zu einer meiner Lieblingsfiguren ist hier ganz klar Anettes Fahrlehrer Lukas geworden. Ich mochte ihn von Anfang an und habe jedem Zusammentreffen der beiden entgegengefiebert.

Ich habe anfangs echt nicht gedacht, dass dieses Buch mich so begeistern wird. Den Autorennamen muss ich mir unbedingt merken. Wird sicher nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein. :)
       

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

alpha, buc, bühne, erfolg, familie, fotoshooting, gamma, gsamma, henry, leidenschaft, minny baker, musik, singen, tanz, tanzen

Alpha-Reihe / Alpha One

Minny Baker
Flexibler Einband: 716 Seiten
Erschienen bei epubli, 06.02.2017
ISBN 9783741890437
Genre: Romane

Rezension:

Beth ist unzufrieden mit ihrem durchschnittlichen Leben. Dies ändert sich schlagartig als sie Talentscouts von UCoP (United Confederation of Performance) entdecken. Sie bieten ihr die Chance zum vortanzen.  Ein großer Traum könnte wahr uns sie Teil von UCoP werden. Doch dieser Weg ist hart...

Das Buch beginnt mit Beth ganz alltäglichen Leben und dann stehen diese Menschen von UCoP vor ihr und ihr Leben beginnt sich plötzlich schlagartig zu ändern. Alles geschieht für Beth so rasant, dass sie es selbst kaum glauben kann. Das was Beth widerfährt ist so aufregend und interessant geschildert, dass nie Langeweile aufkommt. Es ist sicher nicht leicht, diese ganzen Choreografien und Showelemente zu beschreiben. Dennoch gelingt es der Autorin so gut diese Bilder zu erzeugen, dass man das Gefühl hat live dabei zu sein. Schade, dass es UCoP nicht wirklich gibt, denn nach dem lesen des Buches bekommt man richtig Lust auch mal so eine Show zu besuchen. :)

Was mir auch besonders gut gefallen hat ist das man vor allem einen Blick hinter die Kulissen gezeigt bekommt. Das das erarbeiten so einer Show für die Künstler harte Arbeit ist und alles andere als leicht. Und das sie vor allem auch nur Menschen sind.

Beth ist ein wahres Naturtalent und lernt schnell. Daher bekommt sie die Chance Mitglied des besten Teams bei UCoP zu werden. Und wie aufregend dies alles für sie ist bekommt man beim lesen hautnah mit. Es muss schon ein unbeschreibliches Gefühl sein als Beth plötzlich mit den Menschen trainieren darf, die sie vorher nur aus dem Fernsehen kannte.

Neben Beth sind die anderen Alphamitglieder sehr interessante und verschieden Persönlichkeiten. Und wie sie als Team zusammenwachsen ist einfach toll. Ich hab alle 12 Alphas in mein Herz geschlossen und freue mich daher schon sehr die Nachfolgebände zu lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

125 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

anrufer, auto, droemer, iain reid, kanada, psychostoff, psychothriller, psychthriller, reid, schule, surreale elemente, the endin, the ending, thriller, trip

The Ending

Iain Reid , Anke Kreutzer , Eberhard Kreutzer
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426306192
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine Frau fährt mit ihrem neuen Freund Jake durch Kanada um dessen Eltern zu besuchen. Die beiden haben eine besondere Verbindung zueinander und dennoch denkt sie darüber nach die Beziehung zu beenden. Die beiden sitzen im Auto, draußen dämmert die Dunkelheit und die beiden beginnen Gespräche. Dabei gibt Jake nur wenig von sich preis und die Erzählerin verheimlicht vor Jake, dass sie einen Stalker hat...

Das Buch hat von vornherein schon viel Lob bekommen und wurde als Überraschungs-Hit gefeiert. Daraufhin hatte ich mir auch die Leseprobe angesehen, die mich ebenfalls überzeugt hatte. Aber leider konnte dies bei mir nicht das gesamte Buch. Den Anfang fand ich noch sehr interessant und als die beiden sich im Auto unterhalten haben war ich auch gespannt worauf das alles hinaus laufen wird. Und als die beiden dann bei Jakes Eltern angekommen sind hat sich beim lesen auch langsam Unbehagen breit gemacht und somit ist der Titel Psycho-Thriller auch verdient.

Doch zum Ende hin wurde es mir zu abgedreht und unverständlich, so dass sich nach Beenden des Buches mehr Fragen aufgetan haben als beantwortet wurden. Mir haben einfach noch einige Erklärungen gefehlt um das Buch zu verstehen. Dennoch hoffe ich sehr, dass von dem Autor bald mal wieder etwas zu lesen ist und er mich dann besser überzeugen kann. Denn der Schreibstil hat mir durchaus sehr gut gefallen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

fotograf, frauenfreundschaft, freundschaft, gallopoli, großer fehler, italie, italien, italienreise, kochbuch, kreativ fotografieren, küche, kulinarisch, liebe, nudelbar, reise

Der Duft von Pinienkernen

Emily Bold
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783548289083
Genre: Liebesromane

Rezension:

Karin und Greta kennen sich schon fast ihr ganzes Leben lang und haben bisher alles zusammen gemacht. Sie betreiben sogar gemeinsam eine Nudelbar in München. Bis zu dem Tag als Greta einen Fehler begeht und es zum Bruch zwischen den beiden kommt. Karin möchte nicht mehr mit ihr zusammen arbeiten und zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus. Das nimmt Greta zum Anlass das Angebot für ein eigenes Kochbuch anzunehmen und macht sie dafür nach Italien auf...

Ich fand die Freundschaft der beiden Frauen schon sehr bemerkenswert. Da es so schien als könne die eine nichts ohne die andere machen. Und so leid mir der Bruch zu ihrer Freundin Karin für Greta auch getan hat. Hätten die beiden sich nicht zerstritten wäre Greta wohl nie nach Italien gefahren und hätte diese tolle kulinarische Reise gemacht. Greta soll für ihr eigenes Kochbuch nach Italien reisen und typisch italienische Rezepte zusammen suchen. Und manchmal habe ich mir gewünscht selber in Italien zu sein und diese leckeren Rezepte vor Ort zu probieren. An ihrer Seite war der Fotograf Chris, den ich mit seiner Art immer mehr zu mögen begonnen habe.

Neben tollen Gerichten, die einem beim lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen gibt es auch noch traumhafte Landschaftsbeschreibungen, die einen sofort ins sonnige Italien entführen lassen. Dieses Buch ist ideal um eine kleine Auszeit zu nehmen und Urlaub für die Seele. :)

       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

drogen, freches mundwerk, hausfrau, humor, katzenberger, kind, köln, krimi, krimireihe, mieze, mina teichert, mord, polizei, undercover, witzig

Mieze Undercover

Mina Teichert , Daniela Katzenberger
Geheftet: 320 Seiten
Erschienen bei Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 03.11.2017
ISBN 9783959101394
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Michaela Moll (von allen eigentlich nur Mieze genannt) hat einen tollen Ehemann, eine süße Tochter und ist hauptberuflich Hausfrau. Doch das reicht ihr jetzt nicht mehr. Sie möchte wieder arbeiten gehen und bekommt dank der Beziehung ihres Vaters einem Bürojob im Polizeirevier. Und gleich am ersten Tag platzt sie in einen Undercovereinsatz in eine Table-Dance-Bar. Sie weiß sich glücklicherweise zu helfen und wird prompt befördert und darf ab sofort als Undercoveragentin in diesem Fall arbeiten. Dies muss sie dann natürlich vor ihrer Familie und Freunden geheim halten. Während sie im Rotlichtmilieu "ermittelt" denken alle sie habe einen "normalen" und langweiligen Bürojob.

Ich muss zugeben, dass ich anfangs schon ein wenig skeptisch war als ich gesehen habe, dass Daniela Katzenberger für diese Buch-Reihe Pate steht. Dennoch bin ich froh, dass ich mich davon habe nicht abschrecken lassen und dieses Buch gelesen habe. Denn ich bin restlos begeistert und habe mich die ganze Zeit gut unterhalten gefühlt.

Mieze Moll ist echt eine tolle Protagonistin, die man einfach lieben muss. Sie hat eine gewisse naive Art, ist aber gleichzeitig warmherzig und meistert ihr Familien- und Berufsleben mit so viel Witz, dass man sie am liebsten zur Freundin hätte.

Ich musste während des Lesens mehrmals schmunzeln und spätestens ab dem Kapitel als Mieze ihr Vorstellungsgespräch bei der Polizei hat, hatte mich dieses Buch gepackt und ich kam aus dem lachen und mitfiebern nicht mehr raus.

Neben Mieze gab es noch viele andere tolle Charaktere in diesem Buch. Besonders ihren Partner Lars bei der Polizei mochte ich mit seiner Art sehr gern. Die Wortgefechte zwischen den beiden geben sicher noch sehr viel her für viele weitere Bücher. Daher freut es mich, dass schon mindesten zwei weitere Bücher um Mieze Moll in Planung sind. Leider dauert es noch ein Jahr bis der nächste Krimi um Mieze Moll erscheint, aber ich freue mich jetzt schon drauf.
       

  (3)
Tags:  
 
466 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.