SummseBees Bibliothek

446 Bücher, 94 Rezensionen

Zu SummseBees Profil
Filtern nach
446 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

29 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

single, liebe zu einem jüngeren mann, kleinstadt, alleinerziehende mutter

Highway to heaven

Katarina Bivald , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei btb, 11.12.2017
ISBN 9783442715602
Genre: Romane

Rezension:

Als ihre Tochter Emma auszieht droht Anette in ein Loch zu fallen. Sie weiß plötzlich nicht mehr was sie mit ihrer freien Zeit anfangen soll. Und dann erinnert sie sich an das Versprechen, dass sie sich mit 18 gab. Sie wollte ein Motorrad fahren, ein Haus kaufen und sich um sich selber kümmern. Und dann springt sie über ihren Schatten und meldet sich bei der Fahrschule für einen Motorradführerschein an...

Ich habe vorab schon die Leseprobe zu diesem Buch gelesen und der erste Satz hatte mir schon so gut gefallen, dass ich da schon dachte es könnte ein unterhaltendes Buch sein könnte, das ich lesen möchte. Auch wenn ich anfangs schon schmunzeln musste war ich zwischendurch auch etwas skeptisch mit diesem Buch, weil ich befürchtet hatte Anette würde sich nach dem Auszug ihrer Tochter zu sehr bemitleiden. Aber das Buch ist toll geschrieben und man konnte Anettes Gedanken gut nachvollziehen und ich habe immer weiter gelesen, weil ich wissen wollte wie es mit ihr weiter geht und plötzlich habe ich gemerkt, dass ich das Buch mit allen drum und dran einfach liebe. Vor allem weil Anette zwar in manchen Dingen an sich zweifelt, mit sich hadert und sich ihre Gefühle nicht klar eingestehen kann. Sie aber dennoch eine liebenswerte Person und vor allem eine loyale Freundin und gute Mutter ist. Zu einer meiner Lieblingsfiguren ist hier ganz klar Anettes Fahrlehrer Lukas geworden. Ich mochte ihn von Anfang an und habe jedem Zusammentreffen der beiden entgegengefiebert.

Ich habe anfangs echt nicht gedacht, dass dieses Buch mich so begeistern wird. Den Autorennamen muss ich mir unbedingt merken. Wird sicher nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein. :)
       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

musik, tanzen, singen, alpha, tanz

Alpha-Reihe / Alpha One

Minny Baker
Flexibler Einband: 716 Seiten
Erschienen bei epubli, 06.02.2017
ISBN 9783741890437
Genre: Romane

Rezension:

Beth ist unzufrieden mit ihrem durchschnittlichen Leben. Dies ändert sich schlagartig als sie Talentscouts von UCoP (United Confederation of Performance) entdecken. Sie bieten ihr die Chance zum vortanzen.  Ein großer Traum könnte wahr uns sie Teil von UCoP werden. Doch dieser Weg ist hart...

Das Buch beginnt mit Beth ganz alltäglichen Leben und dann stehen diese Menschen von UCoP vor ihr und ihr Leben beginnt sich plötzlich schlagartig zu ändern. Alles geschieht für Beth so rasant, dass sie es selbst kaum glauben kann. Das was Beth widerfährt ist so aufregend und interessant geschildert, dass nie Langeweile aufkommt. Es ist sicher nicht leicht, diese ganzen Choreografien und Showelemente zu beschreiben. Dennoch gelingt es der Autorin so gut diese Bilder zu erzeugen, dass man das Gefühl hat live dabei zu sein. Schade, dass es UCoP nicht wirklich gibt, denn nach dem lesen des Buches bekommt man richtig Lust auch mal so eine Show zu besuchen. :)

Was mir auch besonders gut gefallen hat ist das man vor allem einen Blick hinter die Kulissen gezeigt bekommt. Das das erarbeiten so einer Show für die Künstler harte Arbeit ist und alles andere als leicht. Und das sie vor allem auch nur Menschen sind.

Beth ist ein wahres Naturtalent und lernt schnell. Daher bekommt sie die Chance Mitglied des besten Teams bei UCoP zu werden. Und wie aufregend dies alles für sie ist bekommt man beim lesen hautnah mit. Es muss schon ein unbeschreibliches Gefühl sein als Beth plötzlich mit den Menschen trainieren darf, die sie vorher nur aus dem Fernsehen kannte.

Neben Beth sind die anderen Alphamitglieder sehr interessante und verschieden Persönlichkeiten. Und wie sie als Team zusammenwachsen ist einfach toll. Ich hab alle 12 Alphas in mein Herz geschlossen und freue mich daher schon sehr die Nachfolgebände zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

95 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

iain reid, thriller, psychothriller, the ending, reid

The Ending

Iain Reid , Anke Kreutzer , Eberhard Kreutzer
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426306192
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Eine Frau fährt mit ihrem neuen Freund Jake durch Kanada um dessen Eltern zu besuchen. Die beiden haben eine besondere Verbindung zueinander und dennoch denkt sie darüber nach die Beziehung zu beenden. Die beiden sitzen im Auto, draußen dämmert die Dunkelheit und die beiden beginnen Gespräche. Dabei gibt Jake nur wenig von sich preis und die Erzählerin verheimlicht vor Jake, dass sie einen Stalker hat...

Das Buch hat von vornherein schon viel Lob bekommen und wurde als Überraschungs-Hit gefeiert. Daraufhin hatte ich mir auch die Leseprobe angesehen, die mich ebenfalls überzeugt hatte. Aber leider konnte dies bei mir nicht das gesamte Buch. Den Anfang fand ich noch sehr interessant und als die beiden sich im Auto unterhalten haben war ich auch gespannt worauf das alles hinaus laufen wird. Und als die beiden dann bei Jakes Eltern angekommen sind hat sich beim lesen auch langsam Unbehagen breit gemacht und somit ist der Titel Psycho-Thriller auch verdient.

Doch zum Ende hin wurde es mir zu abgedreht und unverständlich, so dass sich nach Beenden des Buches mehr Fragen aufgetan haben als beantwortet wurden. Mir haben einfach noch einige Erklärungen gefehlt um das Buch zu verstehen. Dennoch hoffe ich sehr, dass von dem Autor bald mal wieder etwas zu lesen ist und er mich dann besser überzeugen kann. Denn der Schreibstil hat mir durchaus sehr gut gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

liebe, freundschaft, italien, kochbuch, nudelbar

Der Duft von Pinienkernen

Emily Bold
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783548289083
Genre: Liebesromane

Rezension:

Karin und Greta kennen sich schon fast ihr ganzes Leben lang und haben bisher alles zusammen gemacht. Sie betreiben sogar gemeinsam eine Nudelbar in München. Bis zu dem Tag als Greta einen Fehler begeht und es zum Bruch zwischen den beiden kommt. Karin möchte nicht mehr mit ihr zusammen arbeiten und zieht aus der gemeinsamen Wohnung aus. Das nimmt Greta zum Anlass das Angebot für ein eigenes Kochbuch anzunehmen und macht sie dafür nach Italien auf...

Ich fand die Freundschaft der beiden Frauen schon sehr bemerkenswert. Da es so schien als könne die eine nichts ohne die andere machen. Und so leid mir der Bruch zu ihrer Freundin Karin für Greta auch getan hat. Hätten die beiden sich nicht zerstritten wäre Greta wohl nie nach Italien gefahren und hätte diese tolle kulinarische Reise gemacht. Greta soll für ihr eigenes Kochbuch nach Italien reisen und typisch italienische Rezepte zusammen suchen. Und manchmal habe ich mir gewünscht selber in Italien zu sein und diese leckeren Rezepte vor Ort zu probieren. An ihrer Seite war der Fotograf Chris, den ich mit seiner Art immer mehr zu mögen begonnen habe.

Neben tollen Gerichten, die einem beim lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen gibt es auch noch traumhafte Landschaftsbeschreibungen, die einen sofort ins sonnige Italien entführen lassen. Dieses Buch ist ideal um eine kleine Auszeit zu nehmen und Urlaub für die Seele. :)

       

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

krimi, drogen, witzig, humor, undercover

Mieze Undercover

Mina Teichert , Daniela Katzenberger
Geheftet: 320 Seiten
Erschienen bei Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 03.11.2017
ISBN 9783959101394
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Michaela Moll (von allen eigentlich nur Mieze genannt) hat einen tollen Ehemann, eine süße Tochter und ist hauptberuflich Hausfrau. Doch das reicht ihr jetzt nicht mehr. Sie möchte wieder arbeiten gehen und bekommt dank der Beziehung ihres Vaters einem Bürojob im Polizeirevier. Und gleich am ersten Tag platzt sie in einen Undercovereinsatz in eine Table-Dance-Bar. Sie weiß sich glücklicherweise zu helfen und wird prompt befördert und darf ab sofort als Undercoveragentin in diesem Fall arbeiten. Dies muss sie dann natürlich vor ihrer Familie und Freunden geheim halten. Während sie im Rotlichtmilieu "ermittelt" denken alle sie habe einen "normalen" und langweiligen Bürojob.

Ich muss zugeben, dass ich anfangs schon ein wenig skeptisch war als ich gesehen habe, dass Daniela Katzenberger für diese Buch-Reihe Pate steht. Dennoch bin ich froh, dass ich mich davon habe nicht abschrecken lassen und dieses Buch gelesen habe. Denn ich bin restlos begeistert und habe mich die ganze Zeit gut unterhalten gefühlt.

Mieze Moll ist echt eine tolle Protagonistin, die man einfach lieben muss. Sie hat eine gewisse naive Art, ist aber gleichzeitig warmherzig und meistert ihr Familien- und Berufsleben mit so viel Witz, dass man sie am liebsten zur Freundin hätte.

Ich musste während des Lesens mehrmals schmunzeln und spätestens ab dem Kapitel als Mieze ihr Vorstellungsgespräch bei der Polizei hat, hatte mich dieses Buch gepackt und ich kam aus dem lachen und mitfiebern nicht mehr raus.

Neben Mieze gab es noch viele andere tolle Charaktere in diesem Buch. Besonders ihren Partner Lars bei der Polizei mochte ich mit seiner Art sehr gern. Die Wortgefechte zwischen den beiden geben sicher noch sehr viel her für viele weitere Bücher. Daher freut es mich, dass schon mindesten zwei weitere Bücher um Mieze Moll in Planung sind. Leider dauert es noch ein Jahr bis der nächste Krimi um Mieze Moll erscheint, aber ich freue mich jetzt schon drauf.
       

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

312 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

psychothriller, mord, thriller, bruderschaft, jenny blackhurst

Die stille Kammer

Jenny Blackhurst , Anke Angela Grube
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.05.2015
ISBN 9783404172191
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Susan Webster wurde verurteilt, weil sie ihren zwölf Woche alten Sohn Dylan getötet hat. Fast 3 Jahre war sie in der Forensischen Psychiatrie. Unter dem Namen Emma Cartwright lebt sie jetzt ein neues Leben in einer Stadt, wo niemand von ihrer Vergangenheit weiß. Und dann erhält sein einen Brief, in dessen Umschlag sich ein Foto befindet und auf der Rückseite die Worte stehen: "Dylan Januar 2013". Ist es möglich das ihr Sohn noch lebt?

Susan litt damals als ihr Sohn starb an Depressionen und konnte sich nicht an die Tat erinnern. Daher hielt ich es von Anfang an für wahrscheinlich, dass ihr Sohn Dylan noch lebte. Und diese Hoffnung, die Susan nach dem sie das Foto erhalten hatte war mit jeder Seite spürbar. Auch wenn sie sich selbst nicht mehr vertraute klammerte sie sich an diese Hoffnung. Und das konnte ich total verstehen.

Susan begegnet in diesem Buch einigen Personen, die ihr auf der Suche nach der Wahrheit halfen oder letztlich im Wege standen. Direkt an Susan Seite ist Cassie, die sie während ihrer Zeit im Gefängnis kennen gelernt hat und der Journalist Nick. Cassie fand ich eine total tolle Protagonistin und Freundin für Susan. Doch bei jeder Figur kam mal der Punkt an dem ich ihr misstraut hatte. Letztlich konnte man nie sicher sein wer zu "den Guten" gehörte. Aber ich war mir immer sicher, dass mit Susan etwas ganz schlimmes angestellt wurde und ich war gespannt was mit Dylan wirklich passiert ist.

Bis zum Schluss war nicht ganz klar worauf dies alles hinauslaufen würde und das hat die Spannung beim lesen erhalten. Ich wollte dieses Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und kann es nur jedem wärmstens empfehlen der gern Spannungsliteratur liest.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

161 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

liebe, roman, bücher, ich treffe dich zwischen den zeilen, familie

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Stephanie Butland , Maria Hochsieder-Belschner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.10.2017
ISBN 9783426520758
Genre: Liebesromane

Rezension:

Loveday versucht mit ihren Piercings und Tattoos die Welt oder besser gesagt andere Menschen von sich fern zu halten. Viel lieber umgibt sie sich mit Büchern, den die urteilen nicht. Loveday trägt die Anfangssätze ihre Lieblingsbücher als Tattoo. Als sie eines Tages Nathan kennen lernt beginnt die Mauer die sie um sich und ihre Gefühle gebaut hat zu bröckeln. Er nimmt sie mit zu einem Poetry-Slam und dadurch erfahren beide sich Dinge zu sagen, wofür ihnen sonst die Worte fehlen. Dennoch behält Loveday ihre dunkle Vergangenheit für sich. Als ein Buch aus ihrer Vergangenheit auftaucht muss sie sich entscheiden ob sie Nathan vertrauen kann und ihm erzählt was sie so verletzt hat.

Als ich das Cover und den Klappentext zum ersten Mal sah war mir schon klar, dass ich dieses Buch lieben werde. Ein Buch über die Liebe zu Büchern und die Macht die Worte haben können. Loveday und ihre Geschichte fand ich von Anfang an spannend. Loveday ist wirklich bibliophil und da ist es auch kein Wunder, dass sie in einem Buchladen arbeitet. Das sie die Anfangssätze ihrer Lieblingsbücher als Tattoos trägt finde ich besonders spannend.

Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Loveday erzählt und der Leser wird auch direkt angesprochen. Da es mehrere Zeitsprünge in diesem Buch gibt und Loveydays Vergangenheit und ihre Geschichte nach und nach erzählt wird versteht man Loveday immer besser. Ich mochte es zu lesen wie sie mit ihrer Geschichte umgeht und wie sie sich langsam ändert als Nathan in ihr Leben tritt. Ich konnte sehr gut nachvollziehen warum Loveday Nathan immer mehr mochte. Aber zu meinen absoluten Lieblingscharakteren in dieser Geschichte zählt wohl Archie, der Inhaber des Buchladens in dem Loveday arbeitet.

Ich fand die Geschichte schon fast lyrisch erzählt. Was vielleicht auch daran liegt, dass die Poetry-Texte von Loveday und Nathan in diesem Buch mit abgedruckt sind.

Wer Literatur liebt wird von diesem Buch begeistert sein.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

kochen, liebe, erster kuss, jugendbuch, patchworkfamilie

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Susanne Fülscher
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551650252
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Liv ist wenig begeistert als sie nichtsahnend mit ihrer Mutter essen gehen möchte und diese plötzlich ihren neuen Freund Roberto hervorzaubert. Roberto ist Italiener und hat auch noch die beiden 16-Jährigen Kinder Angelo und Sonia im Schlepptau. Liv kann weder einen neuen Mann für ihre Mutter, noch eine neue Patchworkfamilie gebrauchen. Aber am allerwenigstens Schmetterlinge im Bauch wegen Angelo.... 


Das Buch hat echt total viel Spaß und vor allem Hunger beim lesen gemacht. :) Jedes Kapitel hat eine leckere Rezeptüberschrift, die einem beim lesen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Leider ist am Ende des Buches aber nur ein Rezept von Liv abgedruckt, dass ich unbedingt mal nachkochen möchte. 


Die Kapitelüberschriften passen sehr gut zur Geschichte, da Liv leidenschaftlich gerne kocht. Zusätzlich ist das Buch auch sehr schön aufbereitet und zwischen jeden Abschnitt zieren Nudeln und andere Kochuntensilien die jeweiligen Kapitel und Abschnitte. Neben guter Unterhaltung ist die Lust zum selberkochen oder zumindest die Lust aufs Essen garantiert. :) 


Ich habe beim lesen öfters schmunzeln müssen. Liv ist eine tolle Hauptprotagonistin, die man mit ihrer liebvollen und teilweise tollpatschigen Art einfach gern haben muss. Und ihre beiden besten Freundinnen Pauline und Franzi habe ich ebenso sofort in mein Herz geschlossen. Die drei zusammen sind schon ein gutes Gespann und ihre Gespräche auf der Mädchentoilette haben immer ein Grinsen in mein Gesicht gezaubert. :) Livs neue "Stiefgeschwister" Angelo und Sonia mochte ich mit jeder Seite immer mehr. Auch wenn ich Liv total verstehen konnte, dass sie von der neunen "Familiensituation" anfangs nicht begeistert und überfordert war. 


Am Ende des Buches gab es dann auch schon mal eine kleine Leseprobe zum zweiten Band. Ich freue mich, dass diese Reihe um Liv, ihre neue Patchworkfamilie und ihre tollen Freundinnen weiter geht. Und auch den zweiten Band muss ich unbedingt lesen. 
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

familie, alkohol, vater, liebe, tochter

Sonntags fehlst du am meisten

Christine Drews
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783548290201
Genre: Romane

Rezension:


Caro war immer die Prinzessin ihres Vaters und sein ganzer Stolz bis sie sich vor einem Jahr heillos verkracht haben. Caro hat betrunken einen Unfall gebaut und das hat ihr ihr Vater bis heute nicht verziehen. Inzwischen hat sie eine Therapie hinter sich und ist trockene Alkoholikerin. Die Goldene Hochzeit ihrer Eltern steht an und ihre Mutter fordert von ihr auf ihren Vater zuzugehen und sich endlich auszusöhnen. Doch das ist leichter gesagt als getan...


Es gibt zwar viele Vater-Tochter-Romane, aber was mir an diesem besonders gefallen hat war, dass einem hier beide Seiten geboten werden. Das Buch wechselt zwischen der Gegenwart, die aus Caros Sicht erzählt wird. Die zwar immer die kleine Prinzessin ihres Vaters war, aber sich dennoch nie ernst genommen gefühlt hat. Und dann gibt es noch den Blick in die Vergangenheit ihres Vaters, der im Krieg aufgewachsen ist und dadurch das Bedürfnis hat seine Tochter vor allem Schlechten zu bewahren.


Die Perspektivwechsel machen beide Figuren greifbarer und lassen erkennen wie sie zu dem geworden sind was sie heute sind. Ich konnte für beide Seiten Verständnis aufbringen und habe somit umso mehr einer Versöhnung der beiden entgegen gefiebert.


Sehr wichtig und schon fast mein Liebling in dieser Geschichte war Frau Schneider, der Caro bei der Einrichtung einer Senioren-WG hilft. Die Gespräche der beiden fand ich auch sehr spannend zu lesen.


Besonders schön finde ich, dass die einzelnen Kapitelüberschriften der Brockhaus-Enzyklopädie entnommen sind, denn diese haben im Laufe der Geschichte noch eine besondere Bedeutung. 


Fazit: Eine sehr schöne Vater-Tochter-Geschichte, die mich stellenweise sehr berührt, aber auch zum lachen gebracht hat. Ich hätte mir am Ende noch ein paar Seiten mehr gewünscht, weil das Ende mir dann doch zu schnell abgehandelt wurde. 
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

religion, fantasy, totenreich, suche, mila

Im Kreis der Sieben

Christin Burger
E-Buch Text: 360 Seiten
Erschienen bei Christin Burger, 15.11.2016
ISBN 9783000551192
Genre: Fantasy

Rezension:

Lara ist 16 Jahre alt und wohnt mit ihrem Vater Peter in Berlin. Seit dem Tod ihrer Mutter Maja arbeitet dieser wie verbissen an seinem Computersystem Styx und Lara bekommt ihn kaum zu Gesicht. Wie gut das sie ihre beste Freundin Ayse hat, die immer für sie da und wie ein Familienersatz ist. Als ihre Vater eines Tages verschwindet ahnt Lara das es was mit seinem Programm zu tun hat. Sie macht sich auf die Suche nach ihm und gelangt dabei in ein Reich, dass sie vor neue Fragen und Herausforderungen stellt...

Die Geschichte beginnt vielleicht wie eine "normale" Jugendbuchgeschichte. Doch schnell wird klar, dass es sich hierbei um eine sehr tiefgründige Geschichte handelt, die sehr spannend erzählt wird. Lara ist eine Figur, die ich sofort mochte und deren Handlungen ich immer nachvollziehen konnte auch wenn die teilweise sehr unüberlegt agiert. Sie lässt sich von ihren Gefühlen leiten, was sie sehr sympathisch macht.

Trotz des Fantasyanteils ist es eine Geschichte um eine Jugendliche, die es wirklich geben könnte. Da viele menschliche Themen und Gefühle auf eine spannend, berührende und tiefgründige Weise erzählt werden ohne dabei moralisch zu wirken. Das macht das Buch für mich auch ideal für Jugendliche, aber natürlich hat man als Erwachsene genauso viel Spaß an der Geschichte. ;)

Neben Lara gibt es auch viele interessante Nebenfiguren, die wichtig für die Geschichte sind. Besonders mochte ich Ayse, die immer für Lara da und wie ein Familienmitglied für sie ist. Aber auch Timo und Cem ohne deren Laras spannende Reise nicht möglich wäre fand ich toll.

Außerdem ist das Cover ein Blickfang. Die goldenen Schimmer kommen auf dem schwarzen Hintergrund super zur Geltung.

Ich bin froh, dass ich bereist Band 2 besitze und direkt weiter lesen kann, denn am Ende wartet ein fieser Cliffhanger auf den Leser, der einen unbedingt sofort zu Band 2 greifen lassen möchte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

186 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 114 Rezensionen

thriller, dänemark, mord, geheimbund, geheimdienst

Oxen - Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423261586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Elitesoldat Niels Oxen hat nach seiner Zeit beim Militär mit einer schweren Posttraumatischen Belastungsstörung zu kämpfen. Um seinen Dämonen zu entkommen zieht er sich mit seinem Hund in den Wald zurück und lebt dort. Als er nachts am Schloss Nørlund rumschleicht wird er plötzlich zum Hauptverdächtigen in einem Mordfall, den dessen Besitzer Hans-Otto Corfitzen wurde ermordet. Um seine Unschuld zu beweisen muss er mit dem dänischen Geheimdienst zusammen arbeiten. Die Geheimdienstmitarbeiterinnen Margrethe Franck wird ihm zur Seite gestellt um ihm zu helfen. Nebenbei soll sie aber geheim über ihn recherchieren...

Dänemark ist ja bekanntlich das Land der spannenden Thriller und Krimis. Und dieser steht dem in Nichts nach. Anfangs wirkt der Erzählstil noch etwas verwirrend, aber nach einigen Seiten hatte mich dann die Geschichte um Niels Oxen gepackt. Oxen ist eine interessante Hauptfigur, die schon einiges erlebt hat und man kann somit total nachvollziehen, dass er seine Ruhe haben möchte und deswegen im Wald lebt. Dies ist ihm ja dann nicht mehr vergönnt. Schnell wird klar das es jemand auf ihn abgesehen hat. Doch Oxen ist schlau und auch wenn es nicht immer so aussieht weiß er was er tut. Ich habe ihn echt lieb gewonnen und auch wenn es manchmal so aussieht als wäre er doch schuldig habe ich immer an das Gute in ihm geglaubt. Neben Niels Oxen mochte ich Margrethe Franck mit der Zeit ebenfalls immer mehr. Auch sie hat eine spannende Geschichte und die beiden zusammen könnten ein super Team abgeben. Ich hoffe daher sehr das wir von ihr in den nächsten Bänden noch mehr lesen werden.

Dieser Auftaktband macht definitiv Lust auf die Folgebände. Auch erwähnen muss ich das tolle Cover. Besonders auffallend ist wohl das "Oxen", was in einem schönen Leucht-Orange geschrieben ist.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(168)

409 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

nachtblumen, liebe, carina bartsch, sylt, trauma

Nachtblumen

Carina Bartsch
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.06.2017
ISBN 9783499291081
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jana hat in ihrem Leben schon viel durchgemacht. Dann bekommt sie die Chance auf Sylt bei Herr und Frau Völkner zu wohnen und ihre Ausbildung in dessen Betrieb zu machen. Die Völkners haben ein Wohnprojekt und bieten benachteiligten Jugendlichen eine zweite Chance. Dort trifft sie auch auf Collin, der genauso wenig wie sie Vertrauen zu anderen Menschen aufbauen kann. Die beiden wohnen die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer mit einer Tür die sie verbindet.... aber irgendwann verbindet sie nicht nur die...

Die Autorin erzählt diese Geschichte "leise" ohne großen Spannungsbogen. Dabei ist die Geschichte aber niemals langweilig, sondern eher mit jeder Seite immer mitreißender. Da aus Janas Sicht erzählt wird bekommt man ihre Gefühlswelt gut mit. Ihre Geschichte und Vergangenheit wird Stück für Stück während der Geschichte erzählt und prasselnd nicht gleich zu Anfang auf einen ein. So verhält es sich auch mit der Geschichte um Collin und Janas andere Mitbewohnern. Das hat mir sehr gut gefallen. Den jeder hat seine eigene Geschichte warum er bei den Völkners gelandet ist.

Und da sind wir dann auch schon bei den tollen Protagonisten, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Ich fand es schön zu sehen, dass es da ein Ehepaar gibt, dass sich für Jugendliche einsetzt und ihnen ein Zuhause und eine Zukunftsperspektive bietet. Jana braucht zwar ihre Zeit bis sie sich auf Sylt einlebt, aber langsam taut sie auf und ihre Veränderungen sind spürbar. Daran ist auch ihre Therapeutin Dr. Flick beteiligt. Sie mochte ich von Anfang an gern und ich hätte auch gern so einen tollen Menschen in meinem Leben. Wenn auch nicht unbedingt als Therapeutin, so doch sehr gern als Freundin. Ja und auch Collin ist ein sehr interessanter Charakter von dem man anfangs vielleicht noch nicht weiß was man zu halten hat, der aber auch einen sehr großen Teil dazu beiträgt warum dieses Buch so besonders ist.

Ich lege dieses Buch wirklich jeden ans Herz, der besondere (Liebes)Geschichten mag, die berührend geschrieben sind. Ich wollte dieses Buch am Ende wirklich nur noch aus der Hand legen, wenn es unbedingt sein musste. Ich habe eine neue Lieblingsautorin für mich entdeckt. Dafür ganz klar die volle Punktzahl an Sternen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

122 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

thriller, schweden, skandinavien, wolf, drogen

Zack Herry / Die Fährte des Wolfes

Mons Kallentoft , Markus Lutteman , Christel Hildebrandt
Flexibler Einband: 458 Seiten
Erschienen bei Tropen, 07.09.2017
ISBN 9783608503715
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zack Herry hatte es in seiner Jugend nicht leicht. Seine Mutter ist als Polizistin gestorben und sein Vater kam damit nicht klar. Daher war er schon früh auf sich allein gestellt und hat sich geschworen selber Polizist zu werden um den Tod seiner Mutter aufzuklären. Jetzt als 27-Jähriger ist er Teil einer Sondereinheit. Ihr neuester Fall: vier asiatische Frauen werden brutal ermordet. Und die Ermittler müssen feststellen, dass dieser Fall noch viel schrecklichere Machenschaften nach sich zieht...

Zack Herry ist wirklich kein Vorzeigepolizist. Er schlägt sich die Nächte in Clubs um die Ohren und nimmt Drogen. Kommt daher oft zu spät zum Dienst, handelt auch schon mal auf eigene Faust und schrammt dabei oft knapp an einer Suspendierung vorbei. Doch er ist trotz allem gut in seinem Job. Daher bringt es ihn auch fast um den Verstand, dass sie bei dem Fall der ermordeten Frauen (wobei es leider nicht bei dieser einen Tat bleibt) keine konkreten Ansätze haben. Die Ermittler tappen lange im Dunkeln und ermitteln in viele Richtungen. Was das lesen nur umso spannender gemacht hat.

Das Buch wird vorrangig aus Zacks Sicht erzählt, wobei die anderen Ermittler auch mal zu Wort kommen. Zack ist zwar kein Vorzeigepolizist, dennoch erkennt man bei seinem Ermittlungen das sein Herz am richtigen Fleck ist. Genauso wie sein bester Freund Abdula, den er seit seiner Jugend kennt. Abdula dealt mit Drogen und hält es mit dem Gesetz nicht so genau. Dennoch mochte ich ihn beim lesen mit jeder Seite mehr. Zack und er sind schon ein gutes Gespann und können sich immer aufeinander verlassen. Zacks berufliche Partnerin Deniz ist ebenso ein Charakter den ich sofort mochte und die das ideale Gegenstück zu Zack bildet. So wie Zack hat auch sie eine schlimme Vergangenheit hinter sich, die in diesem Buch nicht vollends geklärt wurde. Und genau aus diesem Grund hoffe ich das es mit dem Ermittlerteam um Zack weiter geht. Eine Fortsetzung würde ich auf jeden Fall lesen wollen.

 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

181 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 96 Rezensionen

zauberer, magie, fantasy, rainbow rowell, simon snow

Aufstieg und Fall des außerordentlichen Simon Snow

Rainbow Rowell , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423640329
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Simon Snow ist ein Waisenjunge und hat mit 11 Jahren erfahren, dass er der mächtigste Zauberer der Welt ist. Doch leider kann er diese magischen Kräfte nicht steuern. Aber dafür geht er ja auf das Zauberinternat Watford. Sein Zimmergenosse Baz ist ein Vampir und wartet nur darauf Simon auszuschalten. Als Baz in ihrem letzten Schuljahr an der Watford am Schuljahresbeginn nicht auftaucht macht Simon sich Sorgen. Und wird dann auch noch vom Geist von Baz Mutter heimgesucht, die ihm sagt er müsse ihren Tod aufklären. Simon und seine beste Freundin Penelope müssen sich wohl oder übel mit Baz zusammentun und den Mord an Baz Mutter aufzuklären und nebenbei muss die Welt auch noch vom bösen Schatten befreit werden, der droht die ganze Welt untergehen zu lassen....

Die Geschichte ist ein Spin-Off zum Buch "Fangirl" in dem die Protagonistin eine Fanfiction in Stil von Harry Potter schreibt. Und anfangs fand ich auch viele Parallelen zum berühmten Zauberer und seiner Geschichte. Nur das ich das Gefühl hatte zu wenig Informationen zu haben. Da die Geschichte im letzten Jahr spielt und die Abenteuer aus den vorangegangen Jahren nur andeutungsweise angeschnitten wurden hätte ich am liebsten gehabt, dass es noch 5 weitere Bände um Simon und seine Freunde gibt. Was aber wohl auch zu viel gewesen wäre. Den ab den zweiten Teil (das Buch ist in 4 Teile untergliedert) hat die Geschichte eine andere Wendung genommen und ich musste gar nicht mehr so sehr an Harry Potter denken. Die Geschichte spielt zwar in einem Zauberinternat und alle Hauptprotagonisten sind Zauberer aber dennoch stand dies alles gar nicht so im Fokus der Geschichte. Sondern eher wie Simon, Penelope, Baz, Agatha und all die anderen mit ihrem Leben zurecht kommen und wie in einer Notsituation aus Feinden Freunde werden.

Besonders schön fand ich das die Erzählperspektiven immer wechseln und man als Leser auch erfährt wie die anderen Protagonisten fühlen. Simon wirkt oft sehr unbeholfen und ist dennoch sehr mutig. Seine beste Freundin Penelope ist sehr schlau und hält loyal zu Simon. Eine bessere Freundin kann er sich wohl nicht wünschen. Und auch Baz habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Er macht die Geschichte erst rund. Vor allem seine Streitereien mit Simon haben beim lesen am meisten Spaß gemacht. Die beiden hassen sich so sehr, dass sie schon wieder Freunde sind.

Auch wenn man "Fangirl" (noch) nicht gelesen hat kann man dieses Buch lesen und benötigt kein Vorwissen.

Da ich gerade zum Ende hin, dass Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte vergebe ich 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

krimi, mecklenburg, mord, humor, regionalkrimi

Mordsacker

Cathrin Moeller
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2017
ISBN 9783956496813
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

134 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

amerika, mennoniten, sklaverei, freiheit, liebe

Die Küste der Freiheit

Maria W. Peter
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.11.2014
ISBN 9783404167357
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

freundschaft, entführung, hass, neid, psychothriller

WO IST JAY?

Astrid Korten
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Independently published, 18.05.2017
ISBN 9781521310021
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

medizin, epilepsie, rakete, kurzgeschichten, patientenverfügung

Tschüssikowski

Manu Wirtz , Cornelia Aistermann , Gisela Atteln , Maryanne Becker
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Brighton Verlag, 14.05.2017
ISBN 9783958763852
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

fußball, liebe, scheidung, hanna dietz, lustig

Fußballmütter

Hanna Dietz
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 19.05.2017
ISBN 9783805203289
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

217 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 102 Rezensionen

thriller, martin abel, rainer löffler, gummersbach, fallanalytiker

Der Näher

Rainer Löffler
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.04.2017
ISBN 9783404174546
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Fallanalytiker Martin Abel wird zu einem Fall in Gummersbach gerufen. Zwei schwangere Frauen werden dort aktuell vermisst. Da in beiden Fällen Abschiedsbriefe existieren wurden die Fälle von der örtlichen Polizei schon als abgeschlossen deklariert. Dennoch kann nicht ganz ein Verbrechen ausgeschlossen werden. Abel soll die Fälle mit der örtlichen Polizei untersuchen und wird dabei nicht von jedem begeistert empfangen.

Dies ist bereits Abels 3. Fall. Allerdings kann man dieses Buch auch unabhängig von den anderen lesen. Ich kenne die anderen beiden Bücher auch noch nicht und bin dennoch sehr gut zurecht gekommen.

Martin Abel ist ein eigensinniger, aber sehr sympathischer Charakter. Seine Arbeit als Fallanalytiker wurde hier sehr interessant angerissen. Die Polizisten der örtlichen Polizei Gummersbach sind alle sehr unterschiedliche Charaktere. Besonders mochte ich die Kommentare von Doris Stange, die den streckenweise nervenauftreibenden Thriller immer mal wieder aufgelockert haben.

Die Textpassagen wechseln sich zwischen den aktuellen Ermittlungen, den Taten des Mörders und den Geschehnissen in seiner Kindheit ab. Ich fand gerade die Passagen aus der Kindheit des Mörders sehr interessant, weil sie einen wenigstens ein bisschen verstehen lassen konnten wie die kranken Gedankengänge zustande kommen konnten.

Das Buch blieb bis zum Ende hin spannend. Ich empfehle dieses Buch jedem der über starke Nerven verfügt. Außer man ist zur Zeit schwanger.

 

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

reformation, luther, historischer roman, liebe, ketzer

Ketzerhaus

Ivonne Hübner
Buch: 640 Seiten
Erschienen bei Mitteldeutscher Verlag, 01.03.2017
ISBN 9783954627851
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

verschwörung, liebe, blackout, terror, kurzroman

Dunkle Tage - Blackout

Alex T. Watney
E-Buch Text
Erschienen bei Books on Demand, 23.02.2017
ISBN 9783743159150
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Hauptprotagonistin Zoey ist Studentin und bekommt eines Tages eine besondere Vorlesung von einem Gastdozenten, der ein Buch mit dem Titel Blackout geschrieben hat. Und am Nachmittag darauf befindet sie sich selbst in einem als sie mit ihrer Mutter shoppen geht und plötzlich überall der Strom ausfällt...

Beim plötzlichen Stromausfall und der Panik der Leute habe ich mich auch gefragt wie man wohl selber in so einer Situation reagieren würde. Und für Zoey (und den Leser) wird es noch sehr nervenauftreibend. Es geht fast Schlag auf Schlag und teilweise ging es mir auch zu schnell... was aber zum Ende hin dann doch wieder Sinn ergeben hat. Alles in einem eine sehr gelungene und spannende Kurzgeschichte. Bei dem angenehmen Schreibstil war es fast schon schade, dass es sich nur um eine Kurzgeschichte handelt. Aber vielleicht gibt es auch bald mal von diesem Autor einen Roman zu lesen. Mich würde es freuen. :)

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

psychothriller, thriller, wahn, sabine trinkaus, stalking

Seelenfeindin

Sabine Trinkaus
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783740800833
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

action, lka, mona busch, spion, spannend

Lockvogel wider Willen: Ein Spionageabenteuer

Mona Busch
E-Buch Text: 223 Seiten
Erschienen bei neobooks, 12.12.2016
ISBN 9783738096057
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

krimi, österreich, nachkriegszeit, familie, pflegekinder

Sauglück

Veronika A. Grager
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783960411949
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
446 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks