Sumsi1990

Sumsi1990s Bibliothek

228 Bücher, 97 Rezensionen

Zu Sumsi1990s Profil
Filtern nach
228 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

liebe, bücher, roman, gabrielle zevin, island

Die Widerspenstigkeit des Glücks

Gabrielle Zevin , Renate Orth-Guttmann
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.10.2016
ISBN 9783453359185
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, sex, belletristik, weilheim, kleinstadtschlampe

Kleinstadtschlampe

Mirjam Dreer
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei U-Line UG, 01.09.2009
ISBN 9783866081246
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

anna sam, supermarkt, die leiden einer jungen kassiererin, biografie, einkaufsverhalten

Die Leiden einer jungen Kassiererin

Anna Sam , Elisabeth Liebl
Flexibler Einband: 171 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.08.2010
ISBN 9783442156238
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Shore, Stein, Papier

Sick
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492060400
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 5 Rezensionen

pflegekind, familie, tirol, sehnsucht, hotel

Sommer wie Winter

Judith W. Taschler
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Picus Verlag, 01.02.2011
ISBN 9783854526711
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

türkei, deutschland, gewalt, berlin, roman

Ellbogen

Fatma Aydemir
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254411
Genre: Romane

Rezension:

Hazal ist 17 und in Deutschland geboren. Sie lebt mit ihren doch koservativen türkischen Eltern und ihrem Bruder in Berlin, hat keine Ausbildung und arbeitet in der Bäckerei eines Onkels. Nebenbei nimmt sie mehr oder minder an einem staatlichen Berufsvorbereitungsprogramm teil, das aber zu nichts führt. Gemeinsam mit ihren Freundinnen will sie sich jedoch wie jeder Jugendliche frei und unabhängig fühlen und nicht von ihren Eltern eingeschränkt werden. In der Türkei hat sie dazu Mehmet, den sie über Facebook kennengelernt hat und den sie jedenfalls besser kennenlernen will, ohne dass ihre Eltern natürlich etwas davon wissen. Nach einem misslungenen Partyabend zu Hazals Geburtstag begehen den frustrierten, aggressiven und berauschten Mädchen ein folgenschweres Ereignis... 


Das Buch ist sehr modern geschrieben und klingt daher extrem glaubwürdig. Es ist schnell und leicht zu lesen und fesseld durchaus. 


Die Frage die ich mir nach dieser Lektüre noch lange gestellt habe ist jedoch folgende: Hat die Autorin mit diesem Buch ihren eigenen Landsleuten nicht noch mehr Steine beim Thema Integration in den Weg gelegt? Ich selbst bin ein Mensch, der seine Meinung nicht von solchen Dingen beeinflussen lässt, aber ist es in der  heutigen Zeit wirklich ratsam, ein Buch zu schreiben, dass sämtliche Klischees im Bezug auf Kriminalität und Desinteresse an Integration erfüllt. Ich denke nämlich, dass derjenige Leser, der den Inhalt derart verstehen will, sich auch keine darüber hinausgehenden Gedanken dazu macht, vor allem natürlich keine, ob wir als Gesellschaft hier auch unseren Teil dazu beitragen! 


Mir selbst hat das Buch sehr gut gefallen und ich finde es auch toll, dass sich ein Schriftsteller die Negativbeispiele aufzeigen traut. Mir ist nur nicht klar, ob man hier gerade heutzutage irgendjemanden einen Gefallen damit getan hat! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

skurril, roman, familie, humor, andrew kaufman

Geborene Freaks

Andrew Kaufman , Eva Bonné
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei btb, 10.07.2017
ISBN 9783442715275
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

abendbrot bringen, murakami, kellnerin, short story, geburtstag

Birthday Girl

Haruki Murakami , Ursula Gräfe , Kat Menschik
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 13.04.2017
ISBN 9783832198589
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

beziehungen, genuss, meier, stadtleben, simone

Fleisch

Simone Meier
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 24.01.2017
ISBN 9783036957548
Genre: Romane

Rezension:

Anna und Max sind ein Paar, leben jedoch ohne Liebe und echte Zuneigung nebeneinander her. Beide sind Mitte 40, beruflich angekommen, ohne Kinder und unabhängig. Schon am Anfang der Geschichte wird klar, dass deren Beziehung eigentlich gar keine ist - z.B. sieht Anna Max eher als ihren "Begleitfreund". Als sie sich dann schnörkselfrei und ohne eigentlich miteinander zu reden, trennen, führt sie beide ihr Weg in eine WG, die von 4 jungen Erwachsenen bewohnt wird, die in verschiedensten Formen mit den beiden Protagonisten verbandelt sind. Trotz des Altersunterschieds müssen sich alle immer wieder mit der eigenen Sexualität auseinander setzen und evt. sogar neue Wege einschlagen.

Der Roman ist flüssig und gut zu lesen. Die Sprache ist sehr modern und eher direkt man kann der Erzählung sehr gut folgen. Diese ist aus verschiedenen Blickwinkeln geschrieben. Einmal begleitet der Leser Anna, dann Max, dann Lilly. Ich mag eine solche geteilte Erzählform sehr gerne, weil man einen Rundumblick des Geschehens bekommt.

Ich persönlich habe dieses Buch in keiner Form schockierend gefunden. Klar es ist ein wenig skurril und die Figuren teilweise sicherlich psychisch labil. Aber ich mag solche Art von Büchern und hat mir dies auch jedenfalls gefallen.

Leider ist bei mir der Funke zur Geschichte nicht wirklich übergesprungen. Ich habe sie gerne gelesen und wollte auch jedenfalls wissen wie es weitergeht. Das gewisse Etwas, das mich dabei aber maßlos begeistert, war für mich leider nicht dabei.

Die Ideen hinter der Geschichte sind interessant, das Buch ist gut zu lesen, hat ein nettes Format und hat einen etwas "kranken" Touch. Alles in allem hat es mir doch sehr gefallen, leider mit ein paar Abstrichen.




  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

biografie, krebstod, lebensgeschichte

Solange ihr mein Lied hört

Helena Zumsande , Nina Poelchau , Sarah Connor
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.10.2016
ISBN 9783548376868
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

heinz strunk

Jürgen

Heinz Strunk
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 24.03.2017
ISBN 9783498035747
Genre: Humor

Rezension:

Jürgen ist Single, ein wenig eigenbrödlerisch, pflegt seine bettlägrige Mutter und hat eigentlich nur einen - ebenfalls ein wenig schwierigen - Freund namens Bernd! Seinen Job als Portier in einer Garage erfüllt er vorbildlich, hat jedoch sonst wenig Hobby bzw. Highlights in seinem Leben. Die beiden Freunde wollen aber eine Frau finden und haben da natürlich auch nicht gerade wenige Anforderungen an die Frau. So versuchen sie auf allen erdenklichen Wegen wie zB Speeddating die Liebe fürs Leben zu finden!


Vorweg muss ich sagen, dass ich mir von diesem Buch eine wirklich unterhaltsame Lektüre versprochen habe, da ich den teilweise skurrilen Stil des Autos gerne mag. Ich bin aber leider nunmehr ein wenig enttäuscht. 


Das Thema an sich finde ich gut und die Idee dahinter gefällt mir gut. Auch kommt teilweise der unvergleichbare Stil und Humor des Autors durch und gibt es doch einige versteckte Verweise die wirklich lustig sind. 


Leider war mir dieser Roman aber im Endeffekg einfach zu nichtssagend und vor allem die erste Hälfte auch zu zäh und ohne große Handlung! In der zweiten Hälfte geht es zwar mit der Erzählung ein wenig voran, aber wirklich intressang oder spannend war es für mich leider nicht. 


Ich finde es leider sehr schade, weil ich weiß was für tolle und nachhaltig prägende Bücher Herr Strunk schreiben kann! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, roofer, freundschaft, freiheit, roofing

Roofer

Jutta Wilke
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei Coppenrath Verlag, 01.06.2017
ISBN 9783649627036
Genre: Sonstiges

Rezension:

Alice ist eine Jugendliche, die schon ziemlich vom Schicksal gebeutelt wurde. Ihr Vater ist gestorben, ihre Mutter ist psychisch labil und extrem abhängig von ihrem untreuen neuen Lebensgefährten und Alice fühlt sich oft allein und ist unsicher. Trotz allem ist sie aber eine vorzeigbare Heranwachsende. Als ihre beste Freundin Nasti sich mit einer Gruppe von "Roofern" befreundet, also Leuten, die auf hohe Gebäude klettern und diese Abenteuer auf Youtube stellen, löst dies eine Reihe von Ereignissen aus... 

Der Jugendroman ist leicht zu lesen und passt von der Sprache her sehr gut zur Zielgruppe. Er ist in kurze Kapitel gegliedert (weniger als 10 Seiten) und ist größtenteils aus Alices Sicht geschrieben. Einige Abschnitte werden auch als "Niks Geschichte" beschrieben, was der Erzählung zusätzlich Schwung gibt. 

Das Thema des Buchs ist etwas ganz neues. Gerade auch der Aspekt, dass Jugendliche gefährliche Dinge machen, um auf Youtube gesehen zu werden, ist extrem aktuell. Ich habe das Buch wirklich gern gelesen und hätte gar nicht so viele wichtige Einschübe, die zum Nachdenken anregen erwartet. Ich hätte mir jedoch noch ein wenig mehr Hintergrundinfos gewunschen, da ich teilweise das Gefühl hatte, dass es dauernd nur ums "Roofen" geht. Weiters ist mir der Zeitraum der Geschichte ein wenig zu eng bemessen. Mir kam es beim Lesen so vor, als ob alles in nur 4 Tagen passieren würde! 

Im Endeffekt sind das aber Kritikpunkte aus Erwachsenensicht und wären evt. für einen jungen Leser gar nicht so relevant. Ich finde dieses Jugendbuch jedenfalls gelungen und die Idee dahinter wirklich interessant!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

65 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

freundschaft, hautfarbe, london, entwicklungshilfe, rassismus

Swing Time

Zadie Smith , Tanja Handels
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462049473
Genre: Romane

Rezension:

Die namenlose Ich-Erzählerin dieses Buchs und Tracy lernen sich im Kindesalter bei einem Balett-/ Steppkurs in ihrem Viertel kennen. Beide leben in ärmlichen verhältnissen und haben jeweils einen farbigen und einen weißen Elternteil. Während die Eltern der Protagonistin noch zusammenleben, ist Tracys Vater dauernd abwesend, im Gefängnis oder übernimmt einfach keine Verantwortung, sodass sie mehr oder minder alleine mit ihrer Mutter im Sozialbau aufwächst. Die schwarze Mutter der Erzählerin hat hingegen viele Ambitionen sich weiterzubilden bzw. sich politisch zu engagieren, nicht zuletzt auch um ihrer Tochter ein besseres Leben zu ermöglichen. So kommt es, dass die beiden Leben irgendwann auseinanderlaufen und Tracy trotz Talent irgendwie nie Boden als Tänzerin und Schauspielerin fasst, während die Protagonistin ein Studium in Medienwissenschaft abschließt und ihr Leben an den Popstar Aimee als Assistentin verschreibt. Doch die Wege der beiden Freundinnen kreuzen sich doch immer wieder... 

Der Autorin ist hier wirklich etwas ganz tolles gelungen. Sie spricht in diesem Roman sehr viele wichtige Thematiken wie z.B. die Hautfarbe, Armut, Sklaverei, dritte Welt, sexuellen Missbrauch, Wohlstandsgesellschaft, etc. an, ohne das Buch irgendwie sperrig oder schwer zu machen! Es ist derart leicht und flüssig zu lesen, dass ich die letzten 4 Tage geradezu in diesem Buch mit doch 624 Seiten versunken bin. Weiters streut sie auch immer wieder ganz normale Alltagsprobleme ein, sodass man nicht das Gefühl hat, dass man von den wirklich wichtigen Dingen überrannt bzw. moralisiert wird! 

Die Sprache der Autorin ist eine ganz besondere. Auch wenn ich diese an sich als niveauvoller und gehobener beschreiben würde, ist das Lesen dieses Buch einfach und flüssig. Sie schafft es einfach den Leser zu fesseln. Was ich als großen literarischen Erfolg ansehe! Das Buch hat ein extremes Tempo und man wird geradezu mitgerissen vom Erzählstil. Nicht zuletzt auch, weil es eben so viele Themen gibt, die teilweise immer abwechselnd behandelt werden! 

Die Geschichte hat auch sehr viele Schauplätze und springt in der Zeit herum. Anfangs sind wir in London 2008, dann in der Kindheit der Protagonistin und in der Jugend, zwischendurch finden wir ins wieder in NY oder Afrika der 2000er wieder. Dies war am Anfang ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber trotz dem, dass die Zeiten nicht explizit angeführt sind, findet man sich gut zu Recht. Überhaupt erzeugt eine solch sprunghafte Romanform bei mir immer sehr viel Spannung. 

Mein einziger kleiner Kritikpunkt wäre, dass mir das Ende ein wenig zu kurz war. Wir folgen der Protagonistin 33 Jahre lang auf ihrem Weg, sodass ich mir doch noch einmal einen schwungvollen Schluss gewünscht hätte. Dies ist aber mein persönlicher Geschmack, da ich am Ende eines Buches immer gern eine abschließende Aufklärung habe. 

Alles in allem handelt es sich um ein wunderschön geschriebenes Buch mit einer warmherzigen Geschichte, die ganz viele wichtige politische und menschliche Probleme anspricht! Von mir gibts eine klare Leseempfehlung für anspruchsvollere Leser!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

100 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

thriller, mary kubica, falsche tränen, don't you cry - falsche tränen, verfälschte wahrnehmung

Don't You Cry - Falsche Tränen

Mary Kubica , Rainer Nolden
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959671057
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Esther und Quinn sind zwei junge Frauen, die sich seit zirka einem Jahr eine Wohnung teilen und in dieser Zeit auch zu sehr guten Freundinnen geworden sind. Eines Tages ist Esther verschwunden und Quinn kann ihre Mitbewohnerin nicht mehr finden und auch nicht erreichen. Da sie sich Sorgen macht, durchsucht sie die gemeinsame Wohnung und findet einige seltsame Anhaltspunkte, die sie daran zweifeln lassen, Esther wirklich zu kennen...


Das Buch liest sich ziemlich schnell und leicht. Es ist in mittellange Kapitel gegliedert und welches zwischen der Sicht von Quinn und Alex, einem Jungen am Michigansee. Anfangs hat man das Gefühl, dass diese Erzählstränge nichts miteinander zu tun haben, was sich jedoch im Laufe der Erzählung erklärt. 


Wir bei einigen Thrillern dieser Art wird anfangs relativ viel erklärt und es geschehen viele Dinge, die man als nicht wichtig erachtet. Das besondere an diesem Buch ist jedoch, dass ich beim Lesen das Gefühl hatte, dass jede Einzelheit wichtig ist und man diese abspeichern muss, was sich am Ende auch als richtig erwiesen hat. Die Autorin hat jede Menge Kurzinfos gestreut, die sich im Laufe des Lesens als Knackpunkte herausstellen bzw. mit anderen Anmerkungen einen Sinn ergeben. Mich beeindruckt dieser Aspekt sehr, da man als Leser gefordert wird und ständig neue Puzzleteile zusammensetzen muss. 


Mit Fortgang der Geschichte stellt sich dadurch natürlich eine irrsinnige Spannung ein. Es handelt sich jedoch nicht um die Art Thriller, in der jede zweite Seite jemand verblutet, fliehen muss oder bedroht wird. Die Erzählung ist eher ruhig und das Spannende ergibt sich teilweise auch aus dem Ungeschriebenen.


Positiv anzumerken ist auch, dass der Autorin trotz einer Vielzahl von Handlungssträngen eine fast komplette Auflösung gelungen ist. Auch wenn ich mir persönlich ein etwas längeres Ende gewünscht hätte (was reine Geschmacksache ist) wird alles aufgeklärt und man bleibt ohne offene Fragen zurück! 


Ich war jedenfalls echt begeistert von diesem Thriller, vor allem weil ich bis zum Ende auf der falschen Fährte war und habe es wirklich gerne gelesen! 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

wachkoma, freundschaft, schuld, ertrinken, schwimmbad

Sommerkind

Monika Held
Fester Einband: 230 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.04.2017
ISBN 9783847906261
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Kolja ist 15 Jahre alt als er und seine jüngere Schwester Malu eines abends (wie so oft im Sommer) zanken, ob sie lieber ins Meer oder ins Schwimmbad gehen wollen. Doch dieses Mal ist Kolja nicht bereit Malu nachzugeben, setzt sich zum Meer und lässt sie alleine ins Schwimmbad laufen. Als ihm dann seine Schulkollegin Ragna Gesellschaft leistet, bemerkt sie, dass Malu schon viel zu lange alleine ist, beeilt sich zu dieser und zieht sie geistesgegenwertig auf dem Pool. Dieser Unfall verändert das Leben von Koljas Familie sowie auch vieler anderer Wegbegleiter viele lange Jahre darüber hinaus...

Schreibstil / Layout:
Die Geschichte ist in eher kurze Kapitel gegliedert, welche immer mal wieder wechselnd aus Koljas und Ragnas Sicht erzählt werden. Weiters springt man mit den Personen auch durch die Erzählzeiten, was aber ganz klar und nicht schwer zu erfassen ist.

Das Cover mit und ohne Schutzumschlag gefällt mir sehr gut und das Format und die Schriftgröße sind angenehm zu lesen. Das Werk ist mit seinen 222 Seiten doch eher handlich, hat aber fürs diesen Inhalt total gepasst.

Die Sprache ist an sich ziemlich leicht, obwohl auch immer wieder lyrische Teile eingestreut werden und auch das Thema alles andere als einfach ist. Für mich war die Art und Weise des Buches aber jedenfalls passend und hatte ich beim Lesen keinerlei Probleme.

Meine Meinung:
Anfangs habe ich mir ein wenig schwer getan in die Geschichte hineinzukommen. Es sind gerade zu Beginn doch sehr viele Fragen offen, die man als Leser erst einmal erfassen muss.

Ganz besonders gut an diesem Roman hat mir die Konstruktion und Zeichnung der Personen gefallen. Es häufen sich auch gerade aufgrund der Zeitsprünge doch einige Wegbegleiter an, die mir aber alle gut gefallen haben und sehr stimmig waren! Auch konnte ich diese immer ohne Probleme zuordnen.

Ferner mochte ich die Ausführungen zum Thema Erinnerungen, die über weite Teile des Buches immer wieder vorkommen gerne. Die Parallelen, die die Autorin hier zu Erkrankungen bzw. einfach nur Erklärungen, wie ein gesundes Gedächtnis funktioniert, gezogen hat, waren wirklich ganz schön und nachvollziehbar. Auch die offene Frage des Lebens "Unter welchen Voraussetzungen ist ein Leben lebenswert" wurde in diesem Buch einfühlsam behandelt. Beantworten kann sie natürlich aber auch die Autorin nicht.

Leider handelt es sich bei diesem Buch um ein offenes Ende und bei mir blieben auch ein paar Fragen ungeklärt. Das entspricht leider gar nicht meinem persönlichen Geschmack. Dies wäre sehr passend für einen Leser, der gern noch einige Zeit über das Gelesene sinniert.

Alles in allem habe ich das Buch sehr gern gelesen und finde das Thema wirklich wichtig und interessant. Ich war wirklich immer wieder positiv von der Umsetzung überrascht und finde den Stil der Autorin wirklich beeindruckend. Irgendetwas - ohne es genau definieren zu können - hat mir aber leider gefehlt und das Ende war einfach nicht nach meinem Geschmack. Deshalb bekommt es auch die positive Mittelbewertung von 3 Sternen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

172 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

teufel, hölle, liebe, benne schröder, in der liebe ist die hölle los

In der Liebe ist die Hölle los

Benne Schröder
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304499
Genre: Fantasy

Rezension:


Inhalt:
Catalea wächst in Köln als ganz normales Mädchen, wenn auch mit einer schwierigen Kindheit, auf. Sie weiß jedoch immer, dass sie anders bzw. zur Hälfte eine Dunkle (Dämonin) ist, da ihr Vater der Teufel höchstpersönlich ist. Mit 24 Jahren wird sie dann von ihm ins Familienunternehmen, in"die Firma" (bzw. die Hölle) aufgenommen und soll einen recht minderwertigen, wenn auch gut bezahlten Job übernehmen. Im Zuge der Abholung einer Seele wird sie dann in einen Mord verwickelt und gilt vorweg als Täterin und wird sowohl von den Behörden als auch ihren Dunklen-Genossen verfolgt. Der Roman entwickelt sich in einen bemerkenswerten Roadtrip der von vielen tollen Charakteren begleitet wird. Doch kann Catalea ihre Unschuld vor der realen Welt und der Hölle wirklich beweisen?
 
Schreibstil:
Das Buch ist in einem unverkennbaren locker-luftigen Stil geschrieben und hat für mich den perfekten Sommerroman dargestellt. Die Sprache des Autors ist extrem humorvoll und sehr modern. Auch wirkt diese hinsichtlich zu den Personen stimmig und nicht aufgesetzt. Ich war von diesem Buch geradezu gefesselt und mochte den Schreibstil sehr gerne. Die 399 Seiten dieses Werks lesen sich extrem schnell, was nicht zuletzt an dem wunderbar gewählten Ton der Erzählung liegt.
 
Der Roman ist in mittellange Kapital gegliedert und teilt sich in einzelne Erzählstränge. Als Einschübe gibt es immer wieder Auszüge aus "Dem Handbuch der Toten", welche Teile wirklich zum Schmunzeln anregen. Weiters sind auch einzelne, wenn auch wenige, Stellen aus der Sicht von Luzifer geschrieben, was die ganze Geschichte noch weiter auflockert.
 
Fazit:
Ich habe anfangs nicht damit gerechnet, dass mich eine solch spannende Erzählung erwartet. Diese wird immer mehr aufgebaut und löst sich in einem großartigen Schluss auf. Es fällt einem wirklich schwer diesen Roman aus der Hand zu legen, da man sofort wissen will, wie es weitergeht. 
 
Die Personen waren sehr schön, authentisch und sinnbringend gezeichnet, die Geschichte an sich war in sich irrsinnig stimmig und wurde jeder Erzählstrang bis zum Ende durchgeführt. Ich habe selten einen Roman gelesen, bei dem am Schluss wirklich kein einziger offener Punkt mehr übrig geblieben ist - dies war aber hier der Fall. Es handelt sich somit um eine perfekt konstruierte Erzählung. Ich habe mich gerade auch deshalb so köstlich amüsiert, da der Autor so viele kleine Überlegungen und Seitenhiebe einfließen hat lassen und ich darauf gar nicht gefasst war. 
 
Auch das Thema Liebe wurde für meine Bedürfnisse gerade richtig behandelt. Ich hatte aufgrund des Titels schon Angst, dass sich das Buch in eine Liebes-Schnulze verwandelt. Dies war keineswegs der Fall und darf sich von der Titelwahl niemand abschrecken lassen. Sicher sind auch Gefühle im Spiel, jedoch  halten sich diese wirklich in Grenzen.
 
Der Humor des Autors hat für mich persönlich genau gepasst und hatte ich mehr als genug zum Schmunzeln. Schon alleine die ehrliche und lebensnahe Sprache der Protagonistin hat mich immer wieder zum Lachen gebracht. Jedoch sollte man - was einem wohl schon bei der Inhaltsangabe auffällt - eher ein Fan von "schwarzem Humor" sein. Dies ergibt sich aber bereits aus dem Inhalt der Erzählung, da man den Tod bzw. dessen Geschäft wohl nur mit "schwarzen Humor" unterhaltsam gestalten kann. Ich  habe schon einige Bücher zu diesem Thema bzw. auch zu dem Thema "Gott / Teufel" gelesen und habe wirklich viel von diesem Buch erwartet. Diese Erwartungen wurden aber geradezu gesprengt!
 
Daher gibt es von mir die volle Sterneanzahl und keinen einzigen Kritikpunkt! Weiter so, Herr Schröder! Von mir gibts eine geradezu teuflisch gute Bewertung und eine glasklare Leseempfehlung!
 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

104 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

überlebenskampf, insel, tod, extremsituation, auszeit

Herz auf Eis

Isabelle Autissier , Kirsten Gleinig
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei mareverlag, 07.03.2017
ISBN 9783866482562
Genre: Romane

Rezension:


Louise und Ludovic sind ein glückliches Pariser Pärchen, beide um die 30 Jahre alt, kommen aus geregelten Verhältnissen und sind auch beruflich angekommen. Louises Kletterleidenschaft sowie vor allem Ludovics Erlebnisdrang bringen diese dazu sich ein Jahr Auszeit zu nehmen und einen Bootsturn durch die Welt zu machen. In einem Naturschutzgebiet voller Eis gehen ihre Pläne jedoch dann katastrophal schief!


Das Buch hat einen sehr interessanten und eigensinnigen Schreibstil. Die Sätze unterstreichen teilweise die Verzweiflung der Protagonisten und wirken gehetzt. Das Buch ist aber überraschend leicht und schnell zu lesen und die Geschichte ist in mittellange Kapitel unterteilt. Dazu ist die ganze Erzählung auch noch in ein "Dort" und "Hier" unterteilt, was die Spaltung der Natur und der normalen Zivilisation nochmals passend unterstreicht! 


Für mich persönlich war der zweite Teil noch besser als der erste, wobei ich das ganze Buch wirklich gern gelesen habe. Lediglich der Schluss ist mir ein wenig zu schnell und setzt einfach für mich auf die Erzählung nichts mehr drauf. Das ist jedoch Kritik auf hohem Niveau und ich würde diesen Roman mit der interessanten und spannenden Geschichte jedenfalls weiterempfehlen! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

288 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

gott, glaube, therapie, abel baumann, psychotherapie

Und Gott sprach: Wir müssen reden!

Hans Rath , , ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.11.2013
ISBN 9783499259814
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

Strandbadrevolution: Roman

Kurt Palm
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei Deuticke Verlag, 20.02.2017
ISBN 9783552063457
Genre: Romane

Rezension:


Ernst, genannt Mick ist 15 Jahre alt und ein wenig ein Rebell. Er und seine Freunde halten sich für große Denker. Seine Familie ist eine typisch österreichische Familie in den 70er Jahren und in diesem Umfeld erleben wir mit Mick einen aufregenden Sommer seiner Jugend...


Das Buch ist typisch österreichisch und auch teilweise im Dialekt geschrieben. Die Dialoge sind daher vielleicht nicht immer für jeden zu verstehen, für mich persönlich hat aber gerade das den Charme des Buches ausgemacht. 


Der Roman ist in 4 Teile gegliedert und hat in diesen keine Kapitel, sondern nur Absätze. Das liegt mir leider nicht so besonders und war mir auch die Aufteilung der wenigen Zeitsprünge zwischendurch nicht ganz klar. 


Weiters bin ich leider mit dem Buch nicht so wirklich warm geworden. Die Geschichte war gut zu lesen und hat mir an sich auch wirklich gefallen, aber der Spannungsmoment hat für mich einfach komplett gefehlt. 


Dafür fand ich es wirklich toll wie gut man sich bei der Lektüre in die damalige Zeit versetzen kann und wie authentisch das Erzählte ist. 


Im Großen und Ganzen ist das Buch aber in Ordnung und erhält die Mittelnote von 3 Sternen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

160 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

familie, restaurant, brüder, gewalt, moral

Angerichtet

Herman Koch , Heike Baryga
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.11.2011
ISBN 9783462043471
Genre: Romane

Rezension:

Der Protagonist Paul Lohmann ist gemeinsam mit seiner Gattin mit seinem berühmten Politiker-Bruder und seiner Schwägerin in ein Sternerestarant verabredet. Es wird ziemlich schnell klar, dass es in dieser Familie einige Ungereimtheiten und Probleme gibt. Die Erzählung steugert sich aber rasant und eröffnet Schuld, psychologische Abgründe und schockierende zwischenmenschliche Beziehungen. 


Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und das Buch liest sich schnell und flüssig. Die Geschichte ist in den Ablauf des Dinners gegliedert nach Vorspeise, etc! Das Erzählte spielt ausschließlich im Restaurant, was bei einer solch spannenden Handlung wirklich bewunderswert ist. Mich erinnert dieser Aspekt ein wenig an "Der Gott des Gemetzels" und ist genau toll umgesetzt!


Die Geschichte ist aufwühlend und konfrontiert den Leser mit seinen eigenen Werten sowie seinen Normalvorstellungen. Für mich handelt es sich um ein extrem gelungenes Werk und ich hoffe, dass die Hollywoodverfilmung dem gerecht werden kann!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

transgender, transsexualität, pubertät, transidentität, familie

Meine Mutter, sein Exmann und ich

T.A. Wegberg
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 10.03.2017
ISBN 9783499217593
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Joschkas Mutter fühlt sich schon immer in ihrem Körper als Frau falsch und beschließt als Joschka und seine Zwillingsschwester Liska 10 Jahre alt sind, eine Geschlechtsanpassung vornehmen zu lassen. Während Liska und auch der geschiedene Exmann und Vater der Kinder offenar gut mit der Situation umgehen können, hat Joschka selbst so seine Probleme damit. Er verheimlicht seine Mutter, die nach Abschluss der Anpassung Frederick heißt und distanziert sich. Wir werden in diesem Buch Zeugen von Joschkas Erwachsenwerden bzw. davon dass er lernt, seinen Weg mit seiner Familie zu finden!


Der Roman ist - passend zu einem Jugendbuch - in einer einfachen, moderen Sprache geschrieben und leicht zu lesen. Er ist in relativ kurzen und sprunghaften Kapitel gegliedert, was mir persönlich sejr gut gefallen hat und Schwung gibt! Das Verhalten der Personen wirkt authentisch und nicht aufgesetzt. Klar handelt es sich um einen Roman, aber der Großteil der Geschichte ist lebensnah und glaubhaft gestaltet. 


Mir gefallen insbesondere die Charaktere und deren klare, verspielte Zeichnung. Man hat das Gefühl, jeden der vorkommenden Personen auf der Straße treffen zu können bzw. ähnliche Verhaltensweisen bzw. Charakterzüge aus der Realität zu kennen. Es wirkt nicht aufgesetzt bzw. gezwungen! 


Im Großen und Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Einige Erzählstränge werden nicht ganz bis zum Ende durchgeführt und es bleibt einiges offen, was meiner Meinung nach aber den Denkprozess anregt. Ich würde dieses Buch zu diesem wichtigen, zeigenössischen Thema gerne als Schullektüre sehen, da ich - obwohl oder gerade weil ich selbst in keinster Form einen persönlichen Bezug habe - eine Auseinandersetzung mit diesem Thema bei Jugendlichen wichtig finde. Ich bin froh, dass es solche Bücher auf dem Markt gibt, da jedes einzelne die Toleranz steigert und damit schon etwas Gutes erreicht hat! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

wien, e-mail, erzählung, e-mail-roman, studium

Nachricht von Niemand

Silvia Pistotnig
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Skarabäus, 13.08.2010
ISBN 9783708232904
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

türkei, unterdrückung, roman, gewalt, abhängigkeit

Blauschmuck

Katharina Winkler
Fester Einband: 196 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 08.02.2016
ISBN 9783518425107
Genre: Romane

Rezension:

Die minderjährige Filiz heiratet mit 13 gegen den Willen ihrer Eltern den älteren Yunus in der Türkei. Nachdem diese jahrelang untätig in der Türkei bei Yunus Mutter wohnen, geht dieser nach Österreich und holt Filiz und seine mittlerweile geborenen Kinder nach. Doch auch hier hört die Tyrannei nicht auf...


Das Buch hat einen wirklich einzigartigen Stil, der besonders durch extrem kurze Kapitel, kurze Sätze und die einfache Sprache auffällt. Mir haben diese Stilmittel sehr gut gefallen und die Erzählweise der unterdrückten Prodagonistin für mich gut untermalt!


Der Inhalt ist schockierend und macht mich persönlich total wütend. Es ist ein Irrsinn, dass Frauen in der Art ihr Leben tristen müssen. Schön fand ich hingegen die Beziehung der Mutter zu den Kindern und dass doch immer wieder Außenstehende versucht haben zu helfen!


Von mir gibts eine klare Leseempfehlung, da ich es sehr wichtig finde, dass solche Geschichten thematisiert und erzählt werden. Auch wenn man hier als Leser sehr hilflos ist und es sich natürlich nicht um leichte Kost handelt. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

81 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

wolfgang herrndorf, abenteuer, deutschsprachige literatur, deutsche literatur, paperback

Bilder deiner großen Liebe

Wolfgang Herrndorf , , ,
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.11.2015
ISBN 9783499269097
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

homosexualität, lehrer, schweiz, autobiographie, erwachsen werden

Das Kind meiner Mutter

Florian Burkhardt
Fester Einband: 204 Seiten
Erschienen bei Wörterseh, 30.04.2017
ISBN 9783037630792
Genre: Romane

Rezension:



Florian kommt als drittes Kind in seiner Familie mit einigem Abstand zur Welt und lebt mit dem Wissen, dass er nur geboren wurde, weil sein älterer Bruder bei einem tragischen, vom Vater verursachten Autounfall gestorben ist. Seine Eltern sind daher bei seiner Geburt nicht mehr die Jüngsten und er wächst als Prinz und Retter seiner Mutter auf. Seiner Erziehung ist sehr streng und verliert zunehmend an Wärme und Zuneigung. Die Mutter ist selbst unglücklich und psychisch strapaziert und zieht ihre Familie mit in diesen traurigen Zustand. Wie der bekannte schweizer Allrounder es trotzdem geschafft hat er selbst zu werden, erfahren wir in den Anfängen in diesem Buch! 


Die Sprache dieser Erzählung fügt sich sehr gut in die jeweiligen Altersstufen bzw. Lebensphasen des Autors ein. Anfänglich hatte ich etwas Probleme mit der Erzählung, da sie noch sehr der Norm und dem normalen Leben gleicht. Die Handlung nimmt aber an fahrt auf und sind die Vorgeschichten sicherlich notwendig, um den Wandel nachvollziehen zu können. 


Für mich selbst ist das Geschehene unbegreiflich und hat mich teilweise schockiert. Vielleicht liegt es auch an den Nichtverständnis dieser Situation, dass mich das Buch nicht so wirklich packen konnte. Es war wirklich gut zu lesen, aber ein Spannungsmoment blieb bei mir aus! Hier ist aber natürlich zu berücksichtigen, dass es sich um eine Tatsachenerzählung handelt und nicht durch Fiktion Spannung aufgebaut werden kann! 


Da ich vorher bereits den dazugehörigen Film "Electroboy" gesehen habe, hatte ich auch wirklich hohe Erwartungen, was für mich teilweise auch erfüllt wurde! Ich mag die Art des Autors und des  Gelesenen und finde es auf jeden Fall bewundernswert, dass man den Mut hat ganze Nationen an seinem Schicksal teilhaben zu lassen. 


Alles in allem hat mir das erste Buch aber gefallen und möchte auch mein Lob für das Schreibtalent des Autors zum Ausdruck bringen! Ich werde dieses Buch auch jedenfalls weiterempfehlen! Wie man hört, soll es noch eine Fortsetzung geben bzw. kann ich den Film nur jedem Intressierten ans Herz legen. Ob ich mir eine Fortsetzung kaufen werde, kann ich vor allem vor dem Hintergrund dieses Buchpreises von fast 35 Euro nicht sagen. Dieser kann natürlich aber auch daran liegen, dass es sich um ein schweizer Buch handelt - für österreichische Verhältnisse ist er aber durchaus hoch! 

  (3)
Tags:  
 
228 Ergebnisse