Sunny25s Bibliothek

38 Bücher, 13 Rezensionen

Zu Sunny25s Profil
Filtern nach
38 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

2012, adventskalender, familie, flocki, hund, kinderbuch, tiere, weihnachten

Mein 24. Dezember

Achim Bröger , Gisela Kalow
Fester Einband: 56 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.09.2010
ISBN 9783401063683
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Jedes Jahr sucht man für die Kinder ein neues schönes Weihnachtsbuch. Eine tolle, niedliche Geschichte mit Atmosphäre zum gemütlichen Lesen.
Statt lange in den Neuerscheinungen zu suchen, die sich immer um November/Dezember in den Läden tummeln, kann man auch beruhigt mal nach einem Klassiker greifen - wie zum Beispiel dem "24. Dezember" von Achim Bröger.

In diesem Jahr habe ich es wieder entdeckt, nun für meine eigenen Kinder, und konnte die lustige Geschichte um den Hund Flocki auch heute noch sehr genießen. Selten so ein unterhaltsames, lustiges Buch gelesen.

In der "24. Dezember" geht es um den kleinen Hund Flocki, der zum ersten Mal Heiligabend erlebt und "aus dem Staunen nicht mehr herauskommt", denn es passieren nicht nur merkwürdige Dinge, auch seine Familie benimmt sich vollends sonderbar an diesem Tag.

In der Ich-Perspektive des Hundes berichtet dieser, was ihm alles passiert und was er entdeckt. Der Leser ahnt natürlich immer, was wirklich vor sich geht und fiebert dank seines "Mehrwissens" mit, in welche Fettnäpfchen Flocki alles tritt. Die kindlichen Zuhörer schlagen die Hände über dem Kopf zusammen.

Durch die lockere, leicht flapsige Sprache wird viel Humor geboten. Sie ist gleichzeitig sehr einfach und damit auch schon für jüngere Kinder geiegnet.

Das Beste am Buch ist vor allem die Eignung als Vorlesebuch! Großartig lässt sich der Charakter des Hundes sprechen, lassen sich die Pausen auskosten, in denen deutlich wird, dass gleich etwas passiert, und darf man die Doppeldeutigkeiten der hündlichen Wahrnehmung darstellen.

Ein tolles Vorlesebuch für all die, die etwas Unterhaltsames für die Weihnachtszeit suchen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.175)

3.485 Bibliotheken, 63 Leser, 6 Gruppen, 276 Rezensionen

"computerspiel":w=92,"jugendbuch":w=52,"thriller":w=49,"erebos":w=45,"sucht":w=42,"ursula poznanski":w=36,"london":w=35,"spiel":w=29,"schule":w=26,"freundschaft":w=24,"spannung":w=22,"rache":w=22,"computer":w=21,"rollenspiel":w=20,"mord":w=17

Erebos

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 485 Seiten
Erschienen bei Loewe, 06.06.2011
ISBN 9783785573617
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

2013, ab 3 jahren, all time favourite, bilderbuch, kinderbuch, kindergartenalter, phantasie, pippi langstrumpf, sprache, wortfindung

Pippi findet einen Spunk

Astrid Lindgren , Katrin Engelking , Katrin Engelking
Fester Einband: 24 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2009
ISBN 9783789175428
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Wer hat Weihnachten geklaut?

Fabiola Nonn , Amélie Jackowski
Fester Einband
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 05.10.2017
ISBN 9783522458559
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Schon im November ist die Zeit, in der die Bücherläden ihr Weihnachtsangebot präsentieren. Und wenn man so durch die Regale stöbert und bereits ein bisschen in Weihnachtsstimmung verfällt, bleibt man auch schon mal bei einem herrlich winterlichen Kinderbuch-Cover hängen.

So ist es mir mit dem Buch "Wer hat Weihnachten geklaut" passiert.
Der Titel und auch der erste Blick ins Buch versprechen eine niedliche Geschichte mit stimmungsvollen Bildern.
Beide Erwartungen werden erfüllt.

Die Story von "Wer hat Weihnachten geklaut" ist recht einfach und für kleine Kinder übersichtlich gehalten.
Nacheinander stellen die Tiere des Waldes fest, dass ihnen ein Stück ihrer Weihnachtsvorbereitung abhanden gekommen ist. Zuerst fehlen dem Eichhörnchen die Plätzchen, dann dem Igel die Lichterkette. Der Hase vermisst seine Christbaumkugeln und dem Fuchs wurde der Plattenspieler geklaut.
Nacheinander verdächtigen sich die Tiere zunächst gegenseitig und werden eine immer länger werdende Reihe, die durch den Wald geht und sich auf die Suche nach ihren Habseligkeiten und dem Grund für ihr Verschwinden begibt. Doch dann wird klar, etwas stimmt hier ganz und gar nicht.
Schließlich landen die Freunde beim Bären, den sie merkwürdigerweise an diesem Tag noch gar nicht gesehen haben - und siehe da, der Bär hat alle Sachen in seinem Haus zusammengetragen, um für alle ein gemeinsames Fest auszurichten.

Die Idee der Geschichte ist sehr süß.
Sprachlich ist das Buch gut und verständlich gestaltet und auch abwechslungsreich und klangvoll.
Einzig und allein das Ende, die Aufklärung des "Diebstahls" fällt etwas kurz aus und ist für meine Verständnisse nicht ganz leicht für Kinder nachzuvollziehen. Ein paar Worte mehr zur Absicht des Bären wären schön gewesen, um die Geschichte rund zu machen.

Im Großen und Ganzen aber ein sehr nettes Bilderbuch, das man beim Vorlesen in der vorweihnachtlichen Zeit mit Kindern gemeinsam genießen kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Onno und Ontje - Plötzlich allerdickste Freunde

Thomas Springer , Tetje Mierendorf
Audio CD
Erschienen bei Audio Media Verlag, 02.01.2016
ISBN 9783956390999
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Entdeckt habe ich dieses Hörbuch während des Urlaubs an der Ostsee in Eckernförde. Schon auf der Rückfahrt in die Heimat haben wir die Geschichte im Auto gehört und waren sogleich allesamt begeistert.
Onno und Ontje erzählt die süße Geschichte des Fischers Onno, der plötzlich seekrank wird und dabei zusehen muss, wie von nun an seine Frau Olga hinauf aufs Meer fährt, um zu fischen. Weil sie ja am liebsten Fisch essen. Und weil Onno am liebstn allein ist.
Das ändert sich allerdings, als der eines Tages ein seltsames Wesen am Strand findet. Zunächst glaubt er, dass es sich um einen Heuler handelt und will sie zurück zu den anderen Seehunden bringen. Sein Plan geht allerdings schief, weil das kleine Tierchen immer wieder zu ihm zurück kommt. Als sie schließlich auf dem Weg zum Festland in Seenot geraten, entdeckt Onno, dass er sich mit dem Tier unterhalten kann und es beginnt eine Freundschaft, wie Onno sie noch nie erlebt hat. Und schon bald stellt der Fischer fest: dass es doch ganz schön ist, einen Freund zu haben.
Was dieses Hörbuch auszeichnet ist natürlich zum einen die nette Geschichte der entstehenden Freundschaft. Zum anderen aber eindeutig auch die Gestaltung des Hörvergnügens!
Tetje Mierendorf, ein Hamburger wie er im Buch steht, präsentiert das Hörbuch in wunderbarstem Norddeutsch. Gemächlich und platt liest er und trifft damit genau den Ausdruck, den diese ungewöhnliche Freundschaftsgeschichte ausmacht. Deshalb eigenet sich das Hörbuch auch schon für kleinere Kinder ab 3, die dieser Vertonung bezogen auf Tempo, Komplexität, Länge und Sprache gut folgen können.
Eine klare Hörempfehlung für diese gelungene Geschichte!


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

"thriller":w=2,"wald":w=2,"koma":w=2,"blind walk":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"jagd":w=1,"feinde":w=1,"verwirrung":w=1,"verstecken":w=1,"organspende":w=1,"psychospielchen":w=1

Blind Walk

Patricia Schröder
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.09.2016
ISBN 9783570403303
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Blind Walk erzählt die Geschichte einer Gruppe von Jugendlichen, die an einem außergewöhnlichen Spiel mitmachen: Eine Organisation setzt die jungen Leute mitten in einem Wald aus, damit sie von dort aus wieder zurück finden.
Was sehr spannend beginnt, entwickelt sich nach und nach zu einer eher "abgedrehten" Story (Achtung: Spoiler!), bei der es um Seelen im Komezustand geht.
Die Spannung des Buches setzt sich hauptsächlich daraus zusammen, dass sich die Jugendlichen untereinander nicht verstehen und sich offen oder unterschwellig gegenseitig bedrohen, dass es einen Toten gab und der Verdacht und die Angst aufkommt, dass der Mörder auch die Teilnehmer des Spieles der Reihe nach umbringen möchte. Dieser Erzählstrang ist gut angelegt und erfüllt die angekündigte Thriller-Spannung.
Der zweite Strang des Plottes spielt in einem ganz anderen Genre und gibt vor allem dem Ende der Story beinahe schon einen kitschig romantischen Touch.
Abgegrenzt werden beide Stränge optisch durch die Kursivschrift und durch unterschiedliche Perspektiven (die leider nicht durchgehalten wird).
Nicht überzeugen konnte mich die relativ schmucklose, nüchterne Sprache, die ein "Sehen" der Szenen nicht immer leicht machte. Das Aneinanderreihen von Sätzen führt nicht dazu, dass man tief in die Geschichte eintauchen kann. Die Charaktäre werden nicht dargestellt, sie werden beschrieben. So geht einem ihr Schicksal nicht sehr nahe und man bleibt als Leser eher auf Distanz.
Das Ende der Geschichte ist auf Grund der Übernatürlichkeit und der Person des Möders nicht vollends überzeugend.
Grundsätzlich also eine schöne Idee mit einer spannenden Handlung. Abzüge für sprachlichen Ausdruck und ggf. nicht ganz "schlüssigen" Ende.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

carl, dachs, freigiebigkeit, freunde, igel, mütze, reh, schal, sturm, winter

Der kleine Igel und das grosse Geschenk

M. Christina Butler ,
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 30.08.2018
ISBN 9783765568350
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mein Sohn liest im Moment sehr gerne die Geschichte vom "kleinen Igel und dem großen Geschenk". Weil - so sagt er selbst - sich darin keiner streitet. Und das bringt die Stimmung des Buches aus Kinderaugen auch gut auf den Punkt. Hier geht es nicht um einen Konflikt, der gelöst werden muss, und auch nicht darum, wie man mit anderen Kindern umgeht oder mit zwischenmenschlichen Problemen. Es ist einfach die nette Story über einen Igel, der bei Sturm sein Nest verliert und loszieht, um bei seinem Freund dem Dachs unterzukommen.
Auf dem Weg dorthin begegnet er drei anderen Tieren/Tierfamilien, denen bitterlich kalt ist, und denen er (ganz wie Sankt Martin) jeweils seine Mütze, seinen Schal und seine Handschuhe schenkt, damit es ihnen besser geht. Als er sich beim Dachs schließlich aufgewärmt hat, wollen sie am nächsten Tag sein eigenes Nest wieder aufbauen und siehe da - was für eine Überraschung - die anderen Tiere haben dem Igel das schönste und kuscheligste Nest gebaut, das er je hatte. Als Dank für seine Geschenke in der stürmischen Nacht.
Eine Geschichte also, die das Teilen, Schenken und Gutes Tun zum Thema hat, aber nicht gewollt pädagogisch daran herum zerrt, sondern schlicht und einfach eine niedliche Erzählung dazu schreibt.
Die Illustrationen des Buches sind wie die Vorgängerbände bereits sehr hübsch, weich gezeichnet und harmonieanregend.
Sehr stimmungsvoll vor allem die Bilder am Kamin. Ebenso wie die sprachliche Gestaltung, die einem die Gemütlichkeit der flauschigen Handschuhe selber spüren lässt. Die Sätze sind außerdem abwechslungsreich und ansprechend. Keine platte Kindersprache, keine schlechten Reime. Wirklich ganz toll.
Die Handlung ist schlüssig, einfach (im klassischen Dreischritt) und dennoch spannend. Und hält am Ende für die Kinder eben jene Überraschung bereit, die dem Igel widerfährt, obwohl er sich zuvor große Sorgen um sein Nest und den Winterschlaf macht.

Alles in allem ein sehr niedliches Kinderbuch, das man mit Kindern gerne liest und das diese sehr genießen. Vor allem in der kühleren Jahreszeit, wenn sie sich beim Lesen gemütlich an Mama oder Papa kuscheln können :-)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"kinderbuch":w=1,"klassiker":w=1,"lieblingsbuch":w=1,"bilderbuc":w=1,"ottfried preussler":w=1

Die kleine Hexe - Ausflug mit Abraxas

Otfried Preußler , Susanne Preußler-Bitsch , Daniel Napp
Fester Einband
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.07.2017
ISBN 9783522458542
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der Reisepudel Archibald

James Krüss
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Boje, 16.02.2017
ISBN 9783414820945
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nur durch Zufall fiel mir diese aktuelle Neuauflage des 1960 erstmals erschienenen "Der Reisepudel Archibald" in die Hände und ich und mein Sohn waren augenblicklich von diesem Klassiker begeistert.
Der Text überzeugt wie im Original durch Witz und gute Reime. Nicht billig wie in einigen modernen Büchern, sondern mit viel Liebe zum Detail und abwechslungsreich zusammengestellt.

Bewusst hat diese Fassung einige nicht mehr gebräuchliche Begriffe (Konstantinopel, Zigeuner u.a.) beibehalten und bietet auf diese Weise mit Erläuterungen hierfür am Ende des Buches sogar noch ein bisschen Geschichtswissen an, das man mit dem Kind gemeinsam besprechen kann.

Schön sind die toll illustrierten Bilder zu den jeweiligen Hauptstädten, durch die der Pudel reist. Dem Kind werden die Besonderheiten in kleinen Auschnitten dargeboten, der Erwachsene kann an mancher Stelle über die sehr treffenden Beschreibungen/Klischees schmunzeln.

Ein rundum lustiges, schönes Buch, das nicht nur dem Kind, sondern auch dem Vorlesenden durch seine Sprache, die Bilder und die herzliche Geschichte überzeugt.

Eine - wenn ich mich nicht irre - sehr gelungene Neuauflage.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"glück":w=8,"kinderbuch":w=7,"hummel":w=6,"hummel bommel":w=4,"band 2":w=3,"familie":w=2,"suche":w=2,"bilderbuch":w=2,"fortsetzung":w=2,"britta sabbag":w=2,"maite kelly":w=2,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"reise":w=1,"philosophie":w=1

Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück

Britta Sabbag , Maite Kelly , Joëlle Tourlonias
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 06.01.2016
ISBN 9783845812861
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das Kinderbuch "Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück" ist der zweite Teil der Serie um die kleine Hummel Bommel. Natürlich wieder lesenswert, aber leider lange nicht so gut, wie der erste Band.

Auch in dieser Fortsetzung sind die Bilder der Grund dafür, dass viele Mütter wohl ins Regal der Buchhandlung greifen.  Die Illustrationen sind so wunderbar und schön, dass einem das Herz aufgeht und man selbst und die Kinder minutenlang auf einer Seite verweilen wollen. Jede Seite offenbart eine neue Station des Abenteuers, das die kleine Hummel erlebt und hebt das Wichtigste aus der Handlung hervor. Hier stimmt wirklich alles.

Die Schwachstelle des Buches ist auf der anderen Seite die Geschichte und die Erzählweise.
Wie so oft, wirkt dieser zweite Teil wie "schnell geschossen", um rasch an den Erfolg des ersten anzuknüpfen. Der Strick mit der heißen Nadel hinterlässt dabei aber einige Löcher.
Hauptkritikpunkt ist der schnelle und oft unbegründete Wechsel der Szenen. Zuerst bleibt die Motivation der Hummel, in die Welt zu reisen, eher vage. Sie findet zwar eine Zeitung, in der für das Gewinnspiel einer Reise geworben wird und sie fragt sich daraufhin, was hinter dem Gartenzaun liegt, aber warum sie nun sofort losfliegt und nach dem Glück sucht, bleibt offen. Auch die weiteren Gedankengänge der Geschichte und die plötzlichen Ortswechsel stolpern mehr rupig als fließend daher, verlangen einem zuhörenden Kind doch sehr viel ab. Ein sanfterer, erklärender Übergang durch sprachliche Brücken wäre schön gewesen.

Einzelne Gestaltungsmittel sind aber gelungen. Sowohl die "Weltenbummelhummel" als auch die Namenswahl der Figuren und ihr typisches Erscheinungsbild gemäß ihren Ländern sind für Kinder schön zu lesen.

Auch die klassische Idee hinter der Story ist in Ordnung, wenn auch nicht neu: Findet man das große Glück doch zu Hause bei Freunden und Familie und nicht in der weiten Welt. Aber der Stoff, den diese Geschichte mitbringt, wird mit vielen Weisheiten gespickt, die nicht immer eingebettet werden.
So macht der Text an vielen Stellen den Eindruck, als würde er  viele wichtige (philosophische) Aussagen zwischen zwei schmale Buchdeckel klemmen wollen. Der Tiefgang und das "Fließen" der Erzählung gehen dabei verloren.

Schade, dass dieser zweite Teil daher nicht so überzeugen kann, wie der erste.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

bilderbuch, kapitän, raub, schatz, ungeheuer

Käpten Knitterbart auf der Schatzinsel

Cornelia Funke , Kerstin Meyer , Kerstin Meyer
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.08.2006
ISBN 9783789165108
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mit Käpten Knitterbart auf der Schatzinsel beweist Cornelia Funke einmal mehr, dass sie versteht, wie man Kinderbücher schreibt und vor allem auch solche, die man wunderbar vorlesen kann und mag.
Käpten Knitterbart ist ein Kapitän, bei dem nicht alles so rund läuft, wie es sollte und schon allein deshalb ist er eine herrliche Figur. Gemeinsam mit seiner "Crew" schmiedet er den genialen Plan, seinen Rivalen auf eine Schatzinsel zu folgen, ihm und seiner Mannschaft Schlaftrunk einzuflößen, um dann seine ganzen Schätze zu stehlen ... nur leider klappt es am Ende nicht so, wie er sich das vorgestellt hat.
Amüsant und anschaulich beschreibt Funke das kleine Abenteuer, das mit sehr schönen Bildern illustriert ist. Sprachlich ist das Buch natürlich ganz toll. Anspruchsvoll, verständlich, abwechslungsreich, klangvoll. Es macht viel Freude die Geschichte mit Kindern gemeinsam zu lesen, die Stimme zu verstellen und bedeutungsvolle Pausen zu machen.
Der Spannungsbogen gepart mit Humor bereitet bestes Lesevergnügen. Und vor allem die überraschenden Wendung am Ende des Buches lässt die kleinen Zuhörer auflachen. Käpten Knitterbart ist einfach herrlich!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

309 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

"thriller":w=18,"düsseldorf":w=11,"mord":w=9,"krimi":w=6,"trilogie":w=6,"blut":w=4,"serienmörder":w=4,"psychopath":w=4,"folter":w=3,"schauspieler":w=3,"profiling":w=3,"arno strobel":w=3,"strobel":w=3,"tiefe narbe":w=3,"spannung":w=2

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.01.2017
ISBN 9783596296163
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

bilderbuch, klassiker

Freunde wie du und ich

Helme Heine
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 06.06.2011
ISBN 9783407742384
Genre: Kinderbuch

Rezension:

"Dieser Band versammelt kürzere – bekannte und weniger bekannte – Bildergeschichten von Helme Heine und vier seiner großen Bilderbuchgeschichten. Geschichten von liebenswerten Helden – von mutigen, ängstlichen, traurigen, starken und schwachen, kleinen und großen."

(Der Rennwagen, Der Superhase, Richard, Zehn freche Mäuse, Die Flaschenpost, Benjamin oder die Heldentat,
Der verrückte Bauernhof, Ein Meister fiel vom Himmel, Die Spinne, Von den Großen und den Kleinen, Mahlzeit)

Alle Geschichten sind illustriert mit den wunderbaren Zeichnungen des Autors, wie man sie als Mutter und Vater (aus der eigenen Kindheit kennt). So haben die Kinder beim Vorlesen viel zum Gucken und erleben die Geschichten auch visuell sehr anschaulich mit.

Die Texte sind mitunter sprachlich sehr anspruchsvoll, da bereits einige Jahre alt und gespickt mit älteren Ausdrücken und für die jungen Leser ungewohnten Wörter. Ihnen bleiben daher die Mehrdeutigkeiten und Wortspielereien - die ganze wunderbare Fülle der gekonnten sprachlichen Gestaltung - verborgen, an denen sich die Eltern zusätzlich erfreuen können. Wer Gefallen an derartigen Sprachfeinheiten hat, der wird hier auf seine Kosten kommen und sicherlich auch dem Kind ein Gespür für derlei vermitteln können.

Die Geschichten von Helme Heine tragen alle mehr oder weniger eine Lehre / Moral in sich und werden in ihrer Tiefe von Kindern nicht immer verstanden. Auch hier haben die Erwachsenen die größere Unterhaltung, wenn sie die Metaphorik hinter ihnen erfassen.

Inhalte und vor allem die Enden einzelner Geschichten wirken aus dem Blick heutiger Erziehung etwas makaber und unpassend. Ist doch oft vom Tod die Rede, bzw. sterben Figuren, weil sie "falsch" gehandelt haben. Die belehrende Stimme dahinter stammt eben aus der damaligen Zeit.

Alles in allem, bietet das Buch viele nette, unterhaltsame Geschichten
mit tollen Bildern. Erwachsene können zusätzlich die Sprachkunst und den satirischen Humor des Autors genießen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(202)

341 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"zwillinge":w=10,"thriller":w=6,"schottland":w=5,"tod":w=4,"unfall":w=3,"psychothriller":w=3,"schwestern":w=3,"spannung":w=2,"düster":w=2,"insel":w=2,"zwilling":w=2,"lydia":w=2,"kirstie":w=2,"eisigeschwestern":w=2,"sktremayne":w=2

Eisige Schwestern

S. K. Tremayne , Susanne Wallbaum
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.12.2016
ISBN 9783426520147
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Kernidee dieses Thrillers ist gut gewählt. Es geht um eine Familie, die eine ihrer Zwillingstöchter bei einem tragischen Unfall verliert, sich bald aber nicht mehr sicher ist, ob sie die richtige der beiden zu Grabe getragen hat. Im Laufe der Geschichte geraten Vater, Mutter und vor allem Tochter immer tiefer in einen verworrenen Strudel aus Lügen und Fragen und decken immer mehr Stücke für Stück die Wahrheit über den Unfall auf.

Tatsächlich ist der Spannungsbogen sehr geradlinig angelegt. Alles dreht sich um das Geheimnis, was wirklich an jenem schicksalshaften Tag des Unfalls passiert ist. Überraschende Wendungen gibt es daher keine. Nach und nach lässt der Autor Details fallen und klärt den Leser nach und nach einfach auf.
Dabei hat man weder die Möglichkeit noch das Verlangen mitzuraten, was hinter allem steckt, da einem alles erläuternd vor die Füße gelegt wird.

Die Figuren des Thrillers sind wenig sympathisch und kaum überzeugend. Ihre Emotionen und Motive sind so unstimmig, dass man sie nicht als authentisch wahrnehmen kann. Selbst wenn die sprunghaften und unvermittelten Gedankengänge der Charaktäre die inneren psychischen Verfassung dieser widerspiegeln soll, so ist dies nicht realistisch gestaltet. In einem Moment flackert die Liebe zwischen den Protagonisten, im nächsten wollen sie sich gegenseitig umbringen. Ohne konkreten Auslöser.

Auch erzählerisch macht sich diese Inkonsequenz bemerkbar. Vollkommen zusammenhanglose und unvermittelte Gedankensprünge zerlegen den Erzählfluss in seine Einzelteile. Die Handlungen und Gefühle bedingen sich nicht, entwickeln sich nicht, sondern fallen einfach so heraus. Immer mal wieder wird eine Andeutung fallen gelassen. Einen Satz später ist diese bereits wieder verflogen, ohne in die Geschichte eingebettet zu werden. Als wäre dem Autor eingefallen, sie müsse nun diese oder jene Info einbringen, damit am Ende alles passt.
Zum Ende des Buches tauchen leider auch noch erzähltechnische Schwierigkeiten auf. Perspektiven und Erzählformen werden unnötig gemischt.

Die Auflösung des Buches überzeugt leider nur in Ansätzen. Klischeehafte Motive werden herangezogen und fallen plump aus den Seiten. Die Erklärungen ergeben sich einfach nicht aus dem Geschehen. Es fehlt das schöne Gefühl für den Leser, dass es ihm wie "Schuppen von den Augen fällt". Das Denken wird ihm abgenommen, vieles nur behauptet und präsentiert.
Gelungen ist zumindest, dass es am Ende eben doch nicht die "einfachste Lösung" war, sondern eine Wahrheit enthüllt wird, die man nicht unbedingt erwartet. Verwoben mit der Geschichte ist diese aber nicht. Sie wird einfach aufgedeckt: "Eigentlich war es so."
Es folgt ein absolut unrealistischer Epilog, der die Geschehnisse abbricht und "ein halbes Jahr später" ein heile-Welt-Bild zeigt, dass unstimmiger und unwahrscheinlicher nicht sein könnte.

Leider kann ich aus diesen genannten Gründen nur zwei Sterne vergeben. Vieles ist einfach nicht gut durchdacht, nicht authentisch gestaltet und auch wenig spannend.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.533)

2.558 Bibliotheken, 56 Leser, 5 Gruppen, 365 Rezensionen

"thriller":w=77,"psychothriller":w=52,"sebastian fitzek":w=51,"paket":w=36,"fitzek":w=36,"spannung":w=31,"vergewaltigung":w=31,"das paket":w=31,"berlin":w=23,"paranoia":w=21,"mord":w=19,"friseur":w=15,"angst":w=13,"spannend":w=11,"hotel":w=11

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Rica erlebt Weihnachten

Susanne Pramberger , Johanna Ignjatovic , Johanna Ignjatovic
Geheftet
Erschienen bei Kaufmann, Ernst, 29.09.2008
ISBN 9783780608451
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ich habe diesen Adventskalender ist Form eines Buches mit 24 Geschichten und Folien-Fensterbild zum Aufkleben für meine beiden Söhne gekauft.

Zunächst von der Idee ganz angetan, jeden Tag im Advent ein kleines Stück einer Weihnachtsgeschichte zu lesen und passend zu jedem Text ein Fensterbild aufzukleben, begannen wir zu lesen.

Den Kindern hat es tatsächlich auch Spaß gemacht, die Bildchen aufzukleben und somit Stück für Stück ein schönes Weihnachtskrippen-Bild entstehen zu lassen.
Den ersten halben Stern muss ich aber leider für die schlechte Klebequalität der Folien abziehen. Diese halten nur sehr dürftig am Fenster und müssen vom Erwachsenen gründlich nachgedrückt werden, um überhaupt Halt zu finden. An dieser Stelle kann man sicher noch optimieren.

Das Konzept des Buches ist solide gestaltet: Das Schaf Rica erlebt jeden Tag kleine "Abenteuer" und nähert sich immer weiter dem Weihnachtsfest und dem Kind in der Krippe, zu dem es am Ende findet. Die Weihnachtsgeschichte wird also aus einer neuen Perspektive erzählt und bietet damit etwas Neues.

Leider kann weder die Handlung noch die sprachliche Ausgestaltung wirklich überzeugen.
Die kleinen Dinge, die Rica passieren, sind nicht sehr spannend und oftmals vollkommen zusammenhanglos aneinander gereiht. Der Geschichte fehlt es an Überraschungen und Spannung. Es plätschert so vor sich hin.
Sprachlich sind die Texte sehr einfacht. Natürlich altersgemäß, aber eben auch schmucklos und schlicht. Auch Kinder haben Freude an schöner Sprache und die kommt hier definitiv zu kurz.

Alles in allem bietet das Buch eine gute Idee, die bedauerlicherweise nur in Ansätzen gut umgesetzt ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"angst":w=1,"bilderbuch":w=1,"mut":w=1,"afrika":w=1,"selbstbewusstsein":w=1,"maus":w=1,"reime":w=1,"löwe":w=1,"ab 3":w=1

Der Löwe in dir

Rachel Bright , Pia Jüngert , Jim Field
Fester Einband
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734820212
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gereimte Kinderbücher sind für die Kleinsten das Größte. Für Eltern aber nicht immer ein Genuss, wenn sich die Reimwörter auf platte 20 Varianten beschränken.
Diesen Fehler begeht "Der Löwe in dir" nicht. Ganz im Gegenteil: er begeistert durch großartige Reime und tolle Überraschungen.

Das Buch erzählt die Geschichte einer kleinen Maus, die vollkommen unbeachtet lebt und sich tief im Herzen so sehr danach sehnt, auch mal groß und stark zu sein und damit endlich auch ein paar Freunde zu gewinnen. Deshalb nimmt sie sich eines Tages vor, den Löwen zu fragen. Ist er doch der König der Tiere, den alle bewundern und der alles im Griff hat und vor Stärke nur so strotzt. Ihn will sie fragen und erklimmt ganz mutig seinen Felsen und sieht schließlich "in des Löwen Gesicht" ...

Beim Vorlesen ist es ein Genuss vor allem diese und auch andere Szenen mit langen, spannenden Pausen auszuschmücken. Der Spannungsbogen ist durch Bild und Sprache so gut angelegt, dass man richtig mit der kleinen Maus mitfiebern kann.
Toll gemacht: mehrere überraschende Wendungen geben dem Buch viel Pfiff. Und am Ende steht noch zusätzlich eine herzliche Moral über die besondere Freundschaft, die sich schließlich zwischen Maus und Löwe entwickelt. Der jeder von uns "ist mal Löwe, mal Maus."

Abgesehen von den tollen Bildern und der gelungenen Geschichte, ist es vor allem aber auch die sprachliche Gestaltung dieses Textes, die vollends überzeugt. Übersetzt aus dem Englischen greift sie die Idee des Originals gekonnt auf und spielt mit unreinen Reimen und Ausrufen, statt mit 08/15 Reimen. Sehr klangvoll und sehr originell!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

164 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 18 Rezensionen

"lübeck":w=7,"krimi":w=6,"ostsee":w=5,"pia korittki":w=5,"mord":w=4,"deutschland":w=2,"krimi-reihe":w=2,"dorf":w=2,"ostseekrimi":w=2,"reihe":w=1,"rache":w=1,"eifersucht":w=1,"rezension":w=1,"lieb":w=1,"band 1":w=1

Kalter Grund

Eva Almstädt
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.06.2014
ISBN 9783404171705
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

239 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

"schweden":w=14,"mörder":w=6,"humor":w=5,"kirche":w=5,"roman":w=4,"religion":w=4,"jonas jonasson":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"absurd":w=3,"geschäftsmodell":w=3,"pfarrerin":w=3,"abenteuer":w=2,"flucht":w=2,"lustig":w=2

Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei carl's books, 07.04.2016
ISBN 9783570585627
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

83 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

2016, brief, briefe, debüt 2016, hypnose, kiel, krimi, kriminalroman, mord, psychologie, psychologisch gut umgesetzt, rätsel, regionalkrimi, selbstmord, suizid

Todschreiber

Maren Graf
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 03.02.2016
ISBN 9783839218235
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Welche Macht haben Worte?“ - das ist die große Frage, die der Kriminalroman „Todschreiber“ von Maren Graf dem Leser stellt.

In Kiel ermittelt Kommissarin Lena Baumann in einer Reihe von Selbstmorden, die ihre Aufmerksamkeit fesselt, denn es scheint einen Zusammenhang zwischen den Taten und anonymen Briefen zu geben, die bei den Toten gefunden werden. Als Lena beginnt, tiefer in die Ermittlungen einzutauchen und der dünnen Tintenspur zu folgen, stößt sie auf eine beängstigend mächtige Wirkung der Worte und gerät bald selbst ins Visier des Todschreibers.

Das Thema des Buches ist nicht nur ungewöhnlich und neu, sondern zugleich auch ausgesprochen interessant. Die Autorin bettet es in eine überzeugende Handlung ein, die einen sofort fesselt und dafür sorgt, dass man nicht aufhören möchte zu lesen! Immer wieder beschleicht einen dieses ungute Gefühl, dass man selbst jederzeit zum „Opfer“ werden könnte.

Das Ermittlerduo Lena Baumann und Mark Andersen ist toll entworfen und bringt den Plot gut voran. Sympathisch und mit kleinen Macken ausgestattet machen sie Lust auf eine Fortsetzung.

Besonders der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Dass es sich hier um ein Debüt handelt, mag man kaum glauben!

Ich hoffe, dass es noch ein weiteres Buch von Maren Graf geben wird und werde mir dieses sofort kaufen, wenn es auf dem Markt ist!

 

5 Sterne für einen unterhaltsamen, spannenden, interessanten und wunderbar geschriebenen Kriminalroman!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.105)

1.844 Bibliotheken, 7 Leser, 14 Gruppen, 104 Rezensionen

"thriller":w=80,"jane rizzoli":w=49,"boston":w=46,"vergewaltigung":w=36,"krimi":w=33,"tess gerritsen":w=30,"mord":w=28,"serienmörder":w=26,"spannung":w=22,"usa":w=20,"medizin":w=15,"chirurgin":w=15,"maura isles":w=13,"gerichtsmedizin":w=12,"thomas moore":w=12

Die Chirurgin

Tess Gerritsen ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.06.2004
ISBN 9783442360673
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(749)

1.244 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

"krimi":w=45,"mord":w=37,"england":w=29,"london":w=28,"thriller":w=22,"verschwinden":w=19,"spannung":w=18,"journalistin":w=15,"liebe":w=12,"vermisst":w=12,"charlotte link":w=12,"suche":w=11,"gibraltar":w=11,"verschwunden":w=9,"hochzeit":w=8

Die letzte Spur

Charlotte Link
Flexibler Einband: 636 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 08.03.2008
ISBN 9783442464586
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(756)

1.205 Bibliotheken, 28 Leser, 8 Gruppen, 159 Rezensionen

"england":w=59,"pilgerreise":w=53,"krebs":w=40,"liebe":w=32,"freundschaft":w=28,"reise":w=28,"pilgern":w=24,"roman":w=18,"hoffnung":w=17,"harold fry":w=17,"ehe":w=16,"selbstfindung":w=16,"pilger":w=16,"harold":w=15,"familie":w=14

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Rachel Joyce , Maria Andreas
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 16.05.2012
ISBN 9783810510792
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.105)

1.808 Bibliotheken, 21 Leser, 17 Gruppen, 175 Rezensionen

"krimi":w=78,"taunus":w=64,"mord":w=59,"pia kirchhoff":w=35,"oliver von bodenstein":w=32,"dorf":w=27,"deutschland":w=26,"schneewittchen":w=24,"vergangenheit":w=21,"dorfgemeinschaft":w=20,"altenhain":w=20,"nele neuhaus":w=19,"gefängnis":w=17,"frankfurt":w=15,"spannung":w=14

Schneewittchen muss sterben

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.06.2010
ISBN 9783548609829
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.440)

2.818 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

"historischer roman":w=13,"mittelalter":w=12,"rom":w=10,"päpstin":w=8,"historisch":w=6,"kirche":w=6,"frauen":w=5,"religion":w=5,"papst":w=5,"johanna":w=5,"die päpstin":w=5,"katholische kirche":w=4,"donna w. cross":w=4,"liebe":w=3,"deutschland":w=3

Die Päpstin

Donna W. Cross , Wolfgang Neuhaus
Flexibler Einband: 585 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.03.2011
ISBN 9783746627854
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 
38 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.