Sunrise11

Sunrise11s Bibliothek

168 Bücher, 152 Rezensionen

Zu Sunrise11s Profil
Filtern nach
168 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

special agent, freundschaft, liebe

Lover's Touch

Sky Landis
Flexibler Einband: 313 Seiten
Erschienen bei Latos Verlag, 19.02.2016
ISBN 9783943308624
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die spannende Agentenreihe geht weiter…

Eddie Banks Platz als Agent einer Top Secret Spezial Einheit steht nach seiner schweren Verletzung auf der Kippe. Er trainiert und kämpft sich aber tapfer in sein altes Leben zurück obwohl ihm der Verrat von Avery Sebastian immer noch schwer zu schaffen macht. Sie hat ihn bei einem geheimen Einsatz verführt und seinen Arbeitsauftrag zu Nichte gemacht und wurde damit sogar fast suspendiert.

Als er Avery nach knapp einem Jahr durch Zufall wiedertrifft, kommt alles wieder hoch und er merkt, dass er zwar immer noch zutiefst verletzt ist durch die Schmach aber er doch etwas mehr für sie empfindet. Aber sie entkommt ihm wieder.

Doch auch Avery hat Eddie nicht vergessen können, doch sie hat keine Zeit ihre wahren Gefühle zu erforschen, denn sie ist eine gesuchte Agentin und muss ihre Familie schützen.

Nur dieses Mal läuft nicht alles nach Plan und Avery muss sich notgedrungen von Eddie und seinen Freunden helfen lassen damit ihre jahrelange Arbeit nicht umsonst war. Aber diesmal haben sie es mit einem Gegner zu tun, der überaus mächtig und skrupellos ist. 

Auch die weitere Folge dieser spannenden Agenten-Reihe hat mich vollends überzeugt. Die Autorin hat wieder alle Facetten eingesetzt, die es zu einem romantischen, erotischen und überaus spannenden Agenten-Thriller machen.

Es ist kein Problem hier einzusteigen auch wenn man die ersten Bände nicht gelesen hat, denn diese Geschichte ist in sich abgeschlossen. Mir hat es aber besonders gut gefallen, bekannte Charaktere wiederzutreffen, die ich in den vorherigen Bänden lieb gewonnen habe.

Sky Landis hat eine wundervolle Art, ihre Romane zu schreiben. Sie fesseln den Leser von der ersten Seite an und bis zum Ende bleibt es spannend.

Die romantischen und erotischen Szenen sind sehr stilvoll beschrieben und geben diesem Buch das gewisse Etwas.

Ich fand die Geschichte ausgezeichnet und würde mich über weitere Bände dieser Reihe sehr freuen.

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

charlotte cole, liebesroman, küss mich lieber nicht, katastrophe, liebe

Küss mich lieber nicht

Charlotte Cole
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei null, 05.09.2016
ISBN B01LOVLK8E
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dies ist der vierte Teil der Finley Meadows Reihe und auch dieser Teil hat mich absolut überzeugt.

Cara ist Archäologin und alleinerziehende Mutter von zwei Kindern und hat die Nase voll von Männern, da sie so oft enttäuscht wurde. Sie liebt ihre Arbeit doch die mehrtägigen Auslandsaufenthalte machen ihr das Herz schwer. Doch ihr Chef ist unerbittlich und so muss sie sich ihrem Schicksal fügen wenn sie ihre Familie ernähren will. Diesmal trifft es sie besonders hart, denn sie muss zu einem Sponsorentreffen, das keine Erfolg verspricht, zudem das zuverlässige  Kindermädchen kurzfristig durch eine andere Frau ersetzt werden musste. Als wenn das nicht schon genug wäre, kommt ihr noch ein Sandsturm in die Quere, der sie nicht wie geplant nach Hause kommen lässt.

Sam ist Caras direkter Nachbar und lebt ein scheinbar sorgloses Leben in Saus und Braus. Er muss nicht mehr arbeiten trotz seines jungen Alters, denn er hat Geld im Überfluss. Er ist ein überaus attraktiver Mann, daher mangelt es ihm nicht an schönen Frauen. Doch Sam lässt keine näher an sich ran, denn seine Kindheit hat ihn tief geprägt. Er kann und darf nie eine Familie haben.

Cara und Sam kennen sich nur flüchtig vom Sehen und jeder hat vom anderen seine Meinung gebildet. Als Sam dann Caras kleinem Sohn Max glücklicherweise in einer Notsituation helfen kann, kommen die beiden sich näher und plötzlich fühlt sich die Nachbarschaft ganz anders an.

Charlotte Cole hat eine tolle Art ihre Romane und Geschichten zu schreiben. Sie enthalten viel Gefühl, eine umfassende Charakterisierung der Protagonisten eingebettet in einer wunderschönen und spannenden Geschichte. Der Leser fühlt sich mit den Charakteren verbunden und fühlt mit ihnen mit. Das ist für mich eine wunderschöne Empfindung, die ich auch unbedingt für einen guten Roman brauche. Der Handlungsort ist natürlich wieder das kleine und romantische Örtchen Finley Meadows, in dem Reenie mit ihrer inzwischen großen Familie wohnt. Diese Großfamilie habe ich als Charlotte Cole Fan schon kennen und lieben gelernt aber auch für einen Neueinsteiger ist es nicht schwierig, hier einzusteigen.

Ich finde es immer wieder spannend, noch etwas mehr über bekannte Charaktere kennenzulernen. Dadurch werden sie mir immer sympathischer.

Den nächsten geplanten Band werde ich also auch unbedingt lesen. Ich freue mich schon darauf.

 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

sehnsucht, träume, liebe

Lost in Love: Unstillbare Sehnsucht

Sky Landis
E-Buch Text: 201 Seiten
Erschienen bei Latos-Verlag, 31.07.2014
ISBN 9783943308976
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Joey Mc Adams ist Agent einer Top Secret Spezial Einheit doch seine große Liebe hat er vor 10 Jahren verloren weil er zu unreif war.

Kayla war und ist die Liebe seines Lebens und als er sie zufällig wiedertrifft und ihr aus einem großen Schlamassel hilft, will er sein Glück nicht noch einmal aufs Spiel setzen. Er will sie zurück.

Kayla ist Vertrauenslehrerin auf einer High-School, deren Ruf nicht der Beste ist. Sie hat sich aber bewusst dafür entschieden, weil sie etwas Gutes im Leben bewirken will. Als sie ihren ehemaligen Freund Joey wiedertrifft, wallen alte und unvergessene Gefühle hoch, die sie nicht zu beherrschen vermag.

Doch so gerne sie sich Joey und sich eine Chance geben würde, sie ist inzwischen verlobt und wird in 3 Monaten den reichen Richard heiraten. Der Haken dabei ist, dass sie ihn nicht liebt. Joey sieht seine Chance und lässt nichts unversucht, um Kayla umzustimmen.

Doch plötzlich ändert sich die Situation, denn Kayla zukünftiger Mann ist kein unbeschriebenes Blatt und Joey muss einiges aufs Spiel setzen.

 Schon nach ein paar Seiten war ich in der Story gefangen und ich war mit Kaylas und Joeys Vorgeschichte vertraut. Die dazwischenliegende Zeit veränderte die beiden doch manche Gefühle lassen einen niemals los. Es hat mir gefallen, wie beide sich einander wieder annähern ohne zu wissen, wie es weitergehen wird.

Doch irgendwann erscheint die Lösung scheinbar schnell und einfach, doch der Schein trügt. Neben den beiden Hauptprotagonisten habe ich auch große Sympathien für viele Nebencharaktere entdeckt, die sich bei näherer Betrachtung als echte Freunde erweisen. Die Autorin Sky Landis hat eine wundervolle Gabe, die Personen so authentisch darzustellen, dass der Leser sich ein perfektes Bild machen kann.

Dieser Agenten-Romantic-Roman hat genau die richtige Kombination aus Spannung, Liebe und Leidenschaft mit einer guten Portion Erotik. Die erotischen Szenen sind sinnlich und stilvoll beschrieben und lassen den Leser die Gefühle der Protagonisten erkennen.

Für mich war es wieder ein besonders schönes Erlebnis, dieses Buch zu lesen. Es hat mir einige wunderschöne und spannende Lesestunden geschenkt.

Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

96 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

wünsche, liebe, freundschaft, marie adams, café

Das Café der guten Wünsche

Marie Adams
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.09.2016
ISBN 9783734102783
Genre: Liebesromane

Rezension:

Julia führt mit ihren beiden Freundinnen das kleine Café Juliette in Köln, das sie von ihrer Großmutter geerbt hat.  Dieses Café ist für alle drei jedoch etwas ganz Besonderes, denn sie geben im Geheimen jedem Gast gute Wünsche mit. Dieses positive Atmosphäre spüren die Kunden und kommen so immer gerne wieder. Für Julia fehlt nur noch ihre große Liebe, die sie vor etlichen Jahren an den Franzosen Jean verloren hat. Der Haken dabei ist, dass er erst wiedergefunden werden muss. Doch dann gibt es auch noch Robert, der sich als Julias Untermieter  zuerst leicht unbeholfen anstellt doch auch was bei ihr auslöst. Aber was? Sie versucht auf  ihre Gefühle und positiven Gedanken zu hören aber leider ist es bei der Liebe anders als bei guten Wünschen. Robert ist Journalist bei einer kleinen Zeitung und befindet sich in einer komplizierten Phase seines Lebens sowohl beruflich als auch privat. Doch Julia hat nicht nur mit der Liebe zu kämpfen sondern es geht auch um ihre Existenz. 

Ich bin zuerst mit der Geschichte nicht wirklich warm geworden. Ich kann auch im Nachhinein nicht sagen, warum aber zur Mitte hat sich das Gefühl gewandelt und ich war gefangen in der Story und musste es einfach schnell zu Ende lesen. Ein Buch mit viel Herz, Gefühl und Liebe. 

In der Geschichte geht es um drei positiv gestimmte junge Frauen, die liebevoll Julias Café bewirtschaften und versprühen dabei eine einzigartige Wirkung auf die Gäste. Ihr oberstes Ziel ist die Kunden glücklich zu machen und nicht der Gewinn.

Das Buch lässt sich flüssig lesen und man spürt die Herzlichkeit der Autorin, die sich in das Café verliebt hat. Solche Cafés sollte es nicht nur in Büchern geben sondern auch in der realen Welt. 

Abschließend kann ich das Buch sehr gut weiterempfehlen, denn es hat mir einige schöne Lesestunden bereitet.

 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

jule vesterlund, liebesgeschichte, wolkenblau, hiddensee, beruf

Wolkenblau - Eine Liebe auf Hiddensee: Roman

Jule Vesterlund
E-Buch Text: 154 Seiten
Erschienen bei Feelings, 20.07.2016
ISBN 9783426442258
Genre: Sonstiges

Rezension:

Paula Hennings arbeitet als leitende Innenarchitektin bei einem privaten Raumausstatter in Hamburg. Sie ist seit paar Jahren mit dem Inhaber Jan Weller liiert obwohl sie weiß, dass er verheiratet ist und zwei Kinder hat. Für sie war das bisher in Ordnung aber dann erwischt sie ihre beste Freundin mit Jan inflagranti.

Das bringt das Maß zum Überkochen und sie flieht regelrecht um ihre Enttäuschung und Gefühle zu ordnen. Sie steuert den Kurs der kleinen Insel Hiddensee an, um genug Abstand zu ihrem Leben zu bringen. Mit im Gepäck hat sie die gesamten Ergebnisse des aktuellen und existenznotwendigen Großauftrags eines schwedischen Hoteliers.

Völlig am Boden zerstört und erschöpft landet sie auf der Insel Hiddensee und lernt dort die zwei Wissenschaftler kennen, den smarten und fröhlichen Martin aber auch den zurückhaltenden und schroffen Simon kennen, der bei ihr ganz neue Empfindungen auslöst. Kann Sie ihr Gefühlschaos vom Festland hier auf der Insel lösen?

Dieser kurze Liebesroman von Jule Vesterlund entführt den Leser auf die schöne Ostseeinsel Hiddensee, die von dem Ort Schaprode auf Rügen per Schiff zu erreichen ist. Hiddensee ist eine sehr naturbelassene Insel mit wenig Landzeittourismus dafür aber umso mehr wechselnden Tagesgästen.

Der Handlungsort passt deshalb wunderbar zur Geschichte und der Leser lernt die sympathische Insel ein wenig näher kennen. Die Charaktere fügen sich harmonisch ins Gesamtbild und man möchte mehr über sie erfahren. Die Geschichte wird lebhaft erzählt und viele Emotionen ergänzen die Handlung zu einem interessanten und aufregenden Roman. 

Das Thema und die Geschichte des Buches haben mir gut gefallen. Ich finde jedoch, dass die Story viel zu kurz gehalten wurde. Das ist schade gewesen, denn die Erzählung hat viel mehr Potenzial zu bieten als in dieser Geschichte erfasst wird. Die einzelnen Handlungsgeschichten sind sehr kurz und knapp gehalten und wechseln sehr schnell aufeinander. Ich persönlich mag es sehr gerne lesen, wenn viel über die Charaktere bekannt wird und wie sie die gemeinsame Zeit verbringen mit Höhen und Tiefen. Das ist hier bei dem Buch doch sehr zu kurz gekommen.

Abschließend kann ich aber auch sagen, dass das Buch mir trotz allem sehr viel Freude bereitet hat und ich es sehr gerne gelesen habe.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, erdbeerpunsch, tanzen, reihe, romantik

Erdbeerpunsch - St. Elwine 4

Britta Orlowski
Flexibler Einband: 426 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 11.07.2016
ISBN 9789963534234
Genre: Romane

Rezension:

Das ist der vierte Teil der St. Elwine’s Reihe. Auch hier handelt die Geschichte um Personen, die in St. Elwine leben und arbeiten.

St. Elwine ist ein kleines, gemütliches Küstenstädchen in Maryland/USA.

Tally Amandes ist Sozialarbeiterin bei der privaten Organisation Maureenas und kümmert sich um Frauen, die von ihren Männern missbraucht werden. Sie hilft ihnen unterzutauchen und eine neue Identität anzunehmen. Dieses Mal muss es sehr schnell gehen, denn eine junge Frau mit einem kleinen Kind ist ihrem gewalttätigen Mann entwischen können. Nach einer kurzen Überlegung kommt Tally zu dem Schluss, dass sie die Frau in ihrem Heimatörtchen St. Elwine unterbringen will. So kann sie ihre eigene Familie und Freunde besuchen und sich gleichzeitig um ihren Schützling kümmern. Auf der Suche nach einem Zimmer für Masha und ihre Tochter, läuft sie dem gutaussehenden aber mürrischen Louis Bowlder über den Weg.

Louis ist Tänzer und choreographiert ein Rockmusical von dem ortsansässigen Rockmusiker Tyler O’Brien. Tally und Louis sind wie Feuer und Eis und doch entdecken sie immer mehr Sympathiepunkte aneinander.

Masha wird von den Einwohnern schnell ins Herz geschlossen, doch als dann ein Überfall stattfindet, wird auch Louis verdächtigt und er kann sein Geheimnis nicht mehr länger verschweigen. 

Schon von Beginn der Geschichte an, war ich von dem Schreibstil gefesselt. Ich habe die ersten drei Bände noch nicht gelesen und bin direkt im vierten Teil eingestiegen. Es ist eine in sich abgeschlossene Handlung doch man erkennt an den Darstellern, dass alle in einem Zusammenhang stehen.

Ich konnte dem Erzählstil zwar problemlos folgen, dennoch werde ich die ersten Bände noch lesen um die Neben-Charaktere kennenzulernen.

In dieser Geschichte geht es um selbstbewusste Protagonisten, die eine große Verantwortung übernommen haben und denen noch nicht klar ist, wie ihr Leben so weitergehen soll. Mir hat es sehr viel Freude bereitet, zu erleben, wie sich alle Einwohner in den kleinen Küstenstädtchen sich kennen und unterstützen, entweder mit freundlichen Worten oder guten Taten. Hier spielt auch der Erdbeerpunsch eine entscheidende Rolle.

Ein besonderes Highlight ist der kultige Quiltladen von Tallys Mutter, wo Handarbeitskreise und diverse Aktionen angeboten werden. So ein Laden verbindet die Menschen und hat damit unglaublich viele Sympathiepunkte bei mir gewonnen.

Britta Orlowski ist es hier auch gelungen, viele Nebendarsteller perfekt in die Geschichte einzubinden so dass es einfach nur schön ist, der Geschichte beiwohnen zu dürfen als wäre man selbst dort.

Das Thema: Gewalt und gedemütigte Frauen in der Ehe ist nicht neu und doch hat es mich wieder schockiert, wie viel Leid diese Frauen auf der Flucht ertragen müssen. Sie leben ständig in Angst vor der Flucht, doch auch mit der neuen Identität lässt sich das schlimme Erlebte nicht leicht verdrängen. Es ist toll, dass es diese private Institution gibt, damit solchen Frauen schnell geholfen werden kann.

Das Buch passt wunderbar in meine Buchsammlung und ich bin schon gespannt auf die anderen 3 Bände und eventuell noch Nachfolgebände.

St. Elwine hat definitiv noch großes Potenzial dazu.

 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

miranda dickinson, freundschaft, reisebüro, liebe, fast-verlobter

Der Tag, als ich die Welt umarmte

Miranda Dickinson , Anita Sprungk
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 18.07.2016
ISBN 9783956495816
Genre: Liebesromane

Rezension:

Harriet Langton , Spitzname Harri, arbeitet als Reiseverkehrskauffrau in einem Reisebüro in Stone Yardley und verkauft Urlaubsreisen. Sie liebt fremde Städte und fremde Länder und sie weiß fast alles darüber, ist jedoch noch nie weiter weg gewesen außerhalb der Grenze von England. Ihr Freund Rob mag keine Fernreisen sondern bevorzugt das Campen um die Ecke und alleine hat sie nicht den Mut zu verreisen. Doch dann taucht Alex auf, der jahrelang auf der ganzen Welt unterwegs war und sich jetzt in seiner Heimatstadt eine kleine Existenz aufgebaut hat. Harri liebt es, wenn er von seinen Fernreisen berichtet und erzählt und träumt sich ganz weit weg. Alex ist ein paar Jahre älter als Harri und überaus attraktiv doch beide sind seit Kindertagen nur gute Freunde.

Er hat jedoch kein Händchen mit Frauen, denn immer läuft etwas schief oder sie werden seinen Ansprüchen nicht gerecht. Da Harri sehr mit ihm leidet, versucht sie ihm zu helfen und die richtige Frau für ihn zu finden. Damit beginnt das ganze Schlamassel… 

Die Geschichte wird in zwei Zeiten erzählt, zum einen in der Gegenwart, zum anderen in den letzten Monaten davor. Zu Anfang ist es etwas schwer, sich in der Geschichte zurechtzufinden, da man noch keinen Zusammenhang zwischen den Zeiten herstellen kann und die Hintergründe nicht kennt. Die Charaktere lernt der Leser schnell und ausführlich kennen und merkt sofort, dass Harri und Alex auf einer Wellenlänge sind, jedoch nur als gute Freunde. Der Leser bekommt mit, wie weit eine Freundschaft gehen kann und was man bereit ist zu tun, damit der andere glücklich ist.

Ich persönlich habe das Buch als sehr langatmig empfunden obwohl mir die Passagen mit Alex und Harri gut gefallen haben. Ihr Freund Rob ist bis zum Ende eine unscheinbare Person geblieben und hat keine Sympathiepunkte gesammelt.

Ich hatte das Gefühl, das sich die Geschichte endlos in die Länge zieht und habe auf den entscheidenden Moment der Spannung gewartet. Der kam auch aber viel zu spät und hat auch nur für eine Millisekunde angehalten.

Obwohl es eine gefühlvolle Geschichte war, fehlten mir die prickelnden Gefühle zwischen den Hauptprotagonisten.

Alles in allem war es eine ganz niedliche und tragische Story, aus der aber sehr viel mehr herauszuholen gewesen wäre. Schade!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

toskana, liebe, familie, schwiegervater, scheidung

Ab heute seh ich bunt

Antje Szillat
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.06.2016
ISBN 9783746632223
Genre: Romane

Rezension:

Charlotte ist 44 Jahre und seit 20 Jahren mit Peter verheiratet. Ihr Mann ist Anwalt in seiner eigenen Kanzlei in Bremen und ist deshalb wenig für sie und Sohn Jonas da. Sie fühlt sich nur hin- und hergeschubst und darf für alle Familienmitglieder den seelischen Puffer spielen. Doch jetzt will sie sich eine Auszeit nehmen, denn sie möchte ihrer Freundin Britta bei dem Aufbau ihres Hotels in der Toskana helfen, besonders in der Küche.

Alles ist abgesprochen und organisiert, da wird ihr cholerischer Schwiegervater krank und quartiert sich bei ihnen zu Hause ein und ihr pubertärer Sohn Jonas rasselt durchs Abi. Na prima, das wird wohl nix aus Italien! Nachdem jedoch die Situation zu Hause eskaliert, macht sie kurzen Prozess und fährt in die Toskana.

Doch dort trifft sie nicht nur ihre beste Freundin Britta wieder sondern auch ihre unvergessene Jugendliebe Ben. Sofort erwacht die alte Liebe wieder und nichts ist mehr wie es vorher war. Sie verliebt sich ebenfalls in die traumhafte Landschaft und in die italienische Küche. Ist sie in ihrem alten Leben denn noch glücklich?

Schon nach ein paar Seiten dieses Romans erkennt man das ganze Drama in Charlottes Leben. Für die anderen scheint alles normal zu sein, nur für sie selbst fühlt es sich deprimierend an. Die Geschichte lässt den Leser also leicht und schnell in die Szenerie abtauchen. Erst als Charlotte in Italien ist, merkt sie, auf was sie die letzten Jahre verzichtet hat und was sie immer alles unterdrücken musste.

Die Charaktere sind authentisch dargestellt und der Leser kann sich ein gutes Bild von der angeblichen Bilderbuchfamilie machen. Die Toskana als Handlungsort ist wunderbar gewählt, denn es bildet den krassen Gegensatz zu dem tristen Leben in Bremen.

Mir hat das Buch einige schöne und gemütliche Lesestunden beschert und ich habe Lust, die Toskana mal selbst zu erkunden sowie die italienische Küche. Besonders gefallen hat mir Charlottes Charakter, die sich von der grauen und tristen Maus zum bunten Schmetterling entwickelt hat.

Ich persönlich bewerte das Buch nur mit vier Sternen, da es bei mir nicht den WOW-Effekt ausgelöst hat.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

fürsorge, bookshouse, liebe, leidenschaft, romantik

Mauerblümchen - Café au Lait und ganz viel Liebe 2

Bea Lange
Flexibler Einband: 297 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 31.08.2016
ISBN 9789963534876
Genre: Romane

Rezension:

Bremen 2010

Eigentlich läuft es für Melina im Leben richtig gut. Sie ist beliebt und ehrgeizig und hat einen vielversprechenden Job als Journalistin.

Doch dann kommt der eine Tag und nichts ist mehr so, wie es immer war…


Bremen 2014 

Thomas ist 28 Jahre alt und bisher in seinem Leben viel in der Welt unterwegs gewesen, nachdem er sein Jurastudium hingeschmissen hat. Jetzt lebt er in einer WG in Bremen und will im nächsten Jahr Journalismus studieren. Nun sucht er ganz dringend einen Job und landet mit seiner charmanten und offenen Art im Café Anderson. Da das Café dringend Hilfe braucht, bekommt Thomas schnell den Job.

Thomas fällt es nicht schwer, dass die Frauen ihm zu Füßen liegen, denn er ist schon eine Augenweide und dazu noch umwerfend sympathisch. Er nimmt das Leben wie es kommt und genießt es. Dann trifft er im Café zufällig auf Melina, die für seinen Chef Mike Anderson ein Sachbuch lektoriert hat. Wie immer versucht er höflich und charmant zu sein aber bei Melina blitzt er nicht nur ab sondern wird von ihr noch auf das Übelste beschimpft. Oh je. Das wurmt ihn so dermaßen, vor allem weil Melina so anders ist als alle anderen Frauen. Sie ist schüchtern und hat Angst aber davon soll keiner was merken. Er fühlt sich von ihr absolut nicht angezogen und doch spukt sie in seinen Gedanken herum.

Doch dann kommt auch bei ihm der Tag, an dem sein Leben eine Wendung vollzieht, denn Melina rettet ihm das Leben. Und nichts ist, wie es immer war…

Wer ist Melina? Thomas will es herausfinden!

Auch mit dem zweiten Roman der Reihe Café au Lait hat mich Bea Lange wieder mitgerissen. Ich mag ihren Schreib- u. Erzählstil sehr gerne, der den Leser sofort in den Bann zieht. Mir hat es gut gefallen, einige Charaktere aus dem ersten Band wieder zu treffen und zu erleben, wie es bei ihnen weitergegangen ist. Auch die neuen Protagonisten sind sehr gut beschrieben und man erkennt, dass sich die Autorin intensiv mit dem Thema Schüchternheit auseinandergesetzt hat.

Ich glaube, das ist wirklich ein Thema, was nicht sehr viel und offen wahrgenommen wird. Und das, obwohl sehr viele Menschen darunter leiden, die einen mehr, die anderen weniger.

Mit Melina habe ich sehr mitgefühlt, denn ich bin auch ein schüchterner Mensch. Doch mittlerweile würde niemand mehr vermuten, dass ich früher extrem schüchtern war. Heute sind davon noch Restspuren übrig, doch mit der Lebenserfahrung und positiven Erlebnissen kommt irgendwann mehr Selbstbewusstsein hervor. Trotz allem bleibt immer eine Spur von Schüchternheit und in bestimmten Momenten ist die alte Angst wieder greifbar nahe.

Für schüchterne Menschen ist es schwer zu verstehen, dass man geliebt werden kann ohne sich verstellen zu müssen.

 Mir hat diese zweite Geschichte rund um das Café Anderson sehr viele schöne Lesestunden bereitet und für mich sind die Mitarbeiter des Cafés wie eine kleine Familie, jeder für sich ein Unikat. Das finde ich klasse und das zeichnet diese Geschichte aus.  

Letztes Fazit!

Schüchternheit ist keine Krankheit sondern eine Charaktereigenschaft!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

ostsee, krimi, mord, tortenstübchen, ermittlung

Kirschblau - Strand der nackten Männer

Maria G. Noel , Runa Winacht
E-Buch Text
Erschienen bei null, 20.07.2016
ISBN B01IBSJVWK
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Oberkommissar Thorsten Heinrich und seine neue Partnerin Ella Kirsch bekommen diesmal einen besonders kniffligen Fall zu knacken. Das Polizistenduo ermittelt in Eckernförde und am Strand der nackten Männer ist ein toter Mann gefunden worden. Dieser Strand wird von vielen Männern genutzt, die sich miteinander vergnügen wollen. Der Tote ist ein Rechtsanwalt und hatte ein paar Tage Urlaub in seinem Wohnwagen am Campingplatz gemacht. Es stellt sich heraus, dass Thorstens Kollege Jurek Pionek der Lebensgefährte von dem Toten war.

Für Thorsten kommt es aber noch schlimmer. Er wird vom Dienst beurlaubt, da er persönlich befangen ist, denn zum fraglichen Todeszeitpunkt war Jurek bei ihm und hat Unterschlupf gesucht. Jetzt kann nur noch Ella herausfinden, was passiert ist.

Und da sie sich mit dem Kommissar der Mordkommission mehr als gut versteht, darf sie an den Ermittlungen teilhaben und dann brühwarm Thorsten berichten.

Dafür kümmert sich Thorsten um Oskar, den Labrador von Ella. Doch auch für Ella ist es komisch, diesmal alleine oder zumindest mit anderen Kollegen zu ermitteln.

Irgendwie schafft ihr Partner es aber immer wieder dort aufzutauchen und mitzumischen, wo er offiziell gar nicht in Erscheinung treten darf.

Eine echte neue Herausforderung für Ella und Thorsten!

 

Auch die zweite Geschichte aus der Kirschblau-Reihe hat mich absolut überzeugt. Hier hat das Autorinnenteam bestehend aus Runa Winacht und Maria G. Noel ganze Arbeit geleistet. Ich habe mich persönlich in der zweiten Geschichte noch mehr gefunden, weil ich sehr gerne einmal kennengelernte Charaktere wiedertreffe und sich die Geschichte weiterentwickelt.

Der Krimi hat wie der erste Band auch seinen eigenen Charakter, denn er sticht heraus mit seinen einzigartigen sympathischen Protagonisten und die komplette Gestaltung und Aufbau des Krimis.

Das sind zum Beispiel der Prolog und das Ende, das sich in etwa gleich gestaltet, so dass sich der Leser hier gleich wiederfindet. Der Handlungsort Eckernförde ist super gewählt, da der Leser hier ein besonderes Flair kennenlernt und sich wohlfühlt. Wer geht nicht gerne am Strand spazieren? Ein Highlight war natürlich wieder der weiße Labrador Oskar, der diesmal eine neue Freundin bekommen hat.

Bei den Protagonisten und Nebendarstellern ist es dem Autorenteam gelungen, sie komplett in die Handlung einzubinden, so dass der Leser zu allen Darstellern Sympathien aufbauen kann. Das ergibt dann ein harmonisches großes Ganzes. An manchen Stellen musste ich erst einmal durchatmen, um die Ermittlungsvorgänge sacken zu lassen, die den Leser hier ganz schön durcheinandergewirbelt haben.Toller Spannungsaufbau!

Als ich beim Ende angelangt war, habe ich ein wohliges Gefühl im Bauch gehabt und freue mich schon auf den dritten Band. Das Buch hat genau meine persönlichen  Vorlieben getroffen, ein einzigartiger Krimi mit Spannung, toller Kulisse, lokales Temperament und viel Humor.

Toll gemacht!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

krimi, ostsee, eckernförde, spannend, mord

Kirschblau - Mord am Noor

Maria G. Noel , Runa Winacht
E-Buch Text: 621 Seiten
Erschienen bei null, 01.02.2016
ISBN B01A2N58M4
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch „Mord am Noor“ ist der Auftakt einer Krimireihe, die  unter dem Namen „Kirschblau“ bekannt wird. Warum Kirschblau?

 

Ganz einfach!

Die Polizistin Ella Kirsch kommt aus Kiel und soll die neue Kollegin von Kommissar Thorsten Heinrich werden bei der Eckernförder Kripo. Thorstens Spitzname ist „Der blaue Heinrich“. Wie er dazu kommt, wird hier natürlich noch nicht verraten.

Somit ist das neue Ermittlerduo in Eckernförde das Kirschblau-Team.

 Ella Kirsch hat an ihrem ersten Tag wirklich nicht das große Los gezogen. Sie hat ihre Habseligkeiten noch in ihrem Umzugssprinter und noch nicht einmal ihre Wohnung bezogen, da muss sie sich auch noch um ihren Hund Oskar kümmern, der eigentlich für die erste Zeit ihrer neuen Tätigkeit bei ihrem Ex bleiben sollte.

Prompt kommt sie natürlich viel zu spät und auch Oskar hinterlässt bei ihrem Vorgesetzten keinen optimalen ersten Eindruck. Doch Ella hat kaum Zeit, sich darüber Gedanken zu machen als auch schon ein ungeklärter Todesfall hereinschneit. Thorsten Heinrich und Ella Kirsch sollen den Tatort sichern und sich umsehen. Da es in Eckernförde sonst eher ruhig zugeht, sind sie voller Eifer bereit, sich dem Fall anzunehmen.

Doch durch persönliche Befindlichkeiten der beiden neuen Kollegen gestaltet sich das anfangs etwas schwierig. Der ungeklärte Todesfall entpuppt sich als Mordfall und prompt soll die Mordkommission übernehmen. Aber so schnell geben Ella und Thorsten bei ihrem ersten richtigen Fall nicht auf. Irgendwie tauchen sie immer dort auf, wo sie eigentlich gar nicht mehr für zuständig sind. Kein Wunder, dass es da zu emotionsgeladenen Unstimmigkeiten zwischen den zuständigen Stellen gibt. Für beide steht fest: Der Fall kann und wird nicht ohne sie gelöst werden.

Dieses Buch war für mich mal so ganz anders als das, was ich bisher so gewohnt war zu lesen. Aber ich hatte wirklich Lust auf ein Buch, das halt etwas anders ist. Und genau das habe ich hier gefunden und bin sehr erfolgreich belohnt worden.

Es lässt sich wunderbar lesen und man fühlt sich gleich als Mitglied in dem sympathischen Kripoteam, das als stiller Beobachter die teilweise sehr humorvolle Ermittlungsarbeit begleitet.

Besonders gefallen haben mir neben der eigentlichen Handlung die zwischenmenschlichen Beziehungen und nebensächlichen Ereignisse, die dem ganzen Krimi das gewisse positive Extra geben und es dadurch auszeichnen.

Die Protagonisten sind jeder für sich allein liebenswerte Persönlichkeiten, wobei es richtig Spass macht, die ganzen Ecken und Kanten kennenzulernen.

Ich musste auch immer wieder schmunzeln, dass Heinrich seine neue Partnerin zunehmend als Bereicherung empfindet wider Willen, d.h. wo er an seine Grenzen kommt, ist sie die Nervenstarke und rettet die Situation.

Die herrlichen Wortgefechte zwischen den beiden Hauptcharakteren waren einfach herrlich amüsant zu lesen und zu genießen.

Das dieser Krimi vor der Kulisse in Eckernförde spielt, war für mich ein besonderer Leckerbissen, denn ich liebe die Ostsee mit allem drum und dran. 

Abschließend kann ich dem Autorenduo nur ein großes Lob aussprechen, dass sie mit diesem Krimi für beide ein neues Genre erfolgreich betreten haben.

Mich haben sie definitiv als treuen Fan gewonnen.

Ich bin jetzt süchtig nach mehr „Kirschblau“ und natürlich Ella und Thorsten.

 

 

 

 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, sommersünden, seesterne, kreuzfahrt, mittelmeer

Seesterne küssen nicht

Martina Gercke
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.07.2016
ISBN 9781534660427
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bei Mia ist das Glück fast perfekt. Sie ist in Italien und will morgen ihren Verlobten Franco heiraten. Doch wie es der Zufall will, erwischt sie ihren Verlobten inflagranti mit ihrer besten Freundin im Bett. Völlig am Boden zerstört betrinkt sie sich und lernt dabei den freundlichen Thorsten kennen. Er entpuppt sich als 1. Offizier eines Traumschiffes, doch nach einem kleinen Rundgang an Bord werden beide getrennt. Da Mia sich sturzbetrunken nicht mehr auf den Beinen halten kann, schläft sie ein und wacht erst am nächsten Morgen wieder auf. Aber das Schiff ist mittlerweile schon auf hoher See.

Die Hochzeit ist eh schon geplatzt aber nun ist sie ein blinder Passagier.

Als sie Thorsten gefunden hat, wollen beide die unangenehme Situation möglichst unauffällig aussitzen, bis sie den Abschlusshafen erreicht haben, denn als blinder Passagier mitzufahren ist kein Kavaliersdelikt!

Aber Mia ist keine Frau, die es den ganzen Tag und Nacht in der Kabine aushält und lernt durch Zufall vielleicht den richtigen Mann ihres Lebens kennen.

Aber wieviel Glück im Unglück kann Mia haben?

 

Dieses Buch ist der zweite Teil der Reihe 7 Sommersünden.

Auch dieser Teil spielt zum großen Teil auf dem Kreuzfahrtschiff „Sonnenglück“, dass derzeit im Mittelmeer von Mallorca eine kleine Rundreise macht.

Es ist nicht erforderlich, den 1. Teil gelesen zu haben, denn es ist eine in sich abgeschlossene Geschichte. Die Crew bleibt dafür aber über die gesamten 7 Bände erhalten. 

Die Geschichte umfasst gut 160 Seiten und ist perfekt für einen kleinen Lesezwischenstopp um mal wieder Urlaubsfeeling zu bekommen.

Der leicht verständliche Schreibstil von Martina Gercke passt wunderbar zur Geschichte und da Mia zwar ein ehrliches deutsches Mädchen ist, wird die turbulente Fahrt auf dem Kreuzfahrtschiff zu einer wahren Herausforderung für sie. Es wird nie langweilig, weil immer wieder ein neuer Notfallplan von den Protagonisten aufgestellt werden muss. Das führt natürlich unweigerlich zu verteufelten und humorvollen Verwicklungen, denn auf ihren unauffälligen Kreuzzügen begegnet Mia dem sympathischen Arzt Tobias, der bei ihr eine neue Liebe entfacht. 

Mir hat die kleine Reise auf dem Kreuzfahrtschiff sehr gut gefallen. Alles darin erinnert an die Fernsehserie „Das Traumschiff“ und ist für den Leser absolut vorhersehbar. Das ist aber auch gar nicht schlimm, denn ich liebe solche Geschichten, die ein kribbelndes Gefühl erzeugen und zum Happy End führen. Zum Schluss sagt man dann nur noch: Hach, wie schön!

Ich finde aber auch die kleinen Ereignisse neben der Haupthandlung interessant, wie die Landgänge, das Kennenlernen der Besatzung und natürlich einigen anderen besonderen Gästen auf dem Traumschiff. Dadurch wird die Geschichte erst richtig authentisch und das ist ein überaus wichtiges Kriterium gerade auch für so ein kurzes Buch wie dieses.

Ich werde mir die anderen Teile der 7 Sommersünden-Reihe auf jeden Fall noch besorgen und mit viel Freude und Genuss lesen.

Da haben sich die verschiedenen Autoren wirklich viel Mühe gegeben und was Tolles draus gemacht.

 

Absolut empfehlenswert!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

eifersüchteleien, abenteuer. schiffsreise, sommerlektüre

SOS! Versenkt den Milliardär

Mira Morton
E-Buch Text: 274 Seiten
Erschienen bei null, 23.06.2016
ISBN B01HIR8P68
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, ranger, was sich liebt das neckt sich, neuseeland, erotik

Moskitos küsst man nicht

Sky Landis
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei Latos Verlag, 19.06.2016
ISBN 9783945766804
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieser kurze aber überaus unterhaltsame Roman beinhaltet genau das, was man braucht, um ein paar Stunden erfolgreich abschalten zu können und sich dabei herrlich zu amüsieren.

Sidney Field hat mit ihrem Debütroman einen richtigen Knaller gelandet. Mit „Her Velvet Dreams“, einem unterhaltsamen und erotischen Frauenroman, liegen ihr die Frauenherzen zu Füßen. Doch es gibt auch jemand, dem ihr Roman nicht gefällt und hinterlässt ihr böse Drohmails, die bis zur Erpressung reichen.

Ein Grund für die örtliche Polizei, Sidney zur Sicherheit an einen geheimen Ort zu bringen, bis die Gefahr vorüber ist und sie genug Ruhe hat, um den zweiten Teil von ihrem Buch zu schreiben. Sidney wird nach Neuseeland in ein Camp gebracht. Cop Casey Shaw ist eigens für ihre Sicherheit abgestellt jedoch getarnt als Ranger.

Sidney wirbelt als verwöhnte Großstadtpflanze ganz schön viel Staub und Nerven auf, doch bei dem charismatischen und mürrischen Casey werden noch ganz andere Gefühle wach. Aber ihre Sicherheit hat Vorrang vor unerlaubten Gefühlen.

 Dies war mein erster Roman von Sky Landis und ich habe mich absolut fantastisch amüsiert und unterhalten gefühlt. Der Roman mit gut 200 Seiten Lesegenuss ist herrlich leicht und verständlich geschrieben. Sidney landet trotz ihrer Extravaganz sofort im Herzen der Leser, weil es so lustig und humorvoll zu lesen ist, wie sie sich gibt, denkt und mit ihrem kleinen Malteser Pepe spricht und schmust.

Casey ist ein attraktiver Mann mit Ecken und Kanten, der von seiner angeblich großen Liebe maßlos enttäuscht wurde und damit noch nicht abgeschlossen hat. Beide Charaktere sind so grundverschieden, dass sie eigentlich nicht zueinander passen können.

Mir hat es sehr gut gefallen, dass sehr viel von den Aktivitäten im Reservat berichtet wird. Sie kümmern sich um die Aufzucht und Schutz der Kiwis. Das sind kleine, flugunfähige Laufvögel, die in Neuseeland unter Naturschutz stehen. Interessant war auch zu lesen, wie in so einem Camp gelebt wird. Bodenständig, naturnah und umweltbewusst. Wenn man das liest, hat man gleich Lust, sich das direkt vor Ort anschauen zu wollen. 

Mir hat dieser kleine Roman ausgesprochen gut gefallen, denn es war für mich die perfekte Mischung aus unterhaltsamer Krimi- und Liebesgeschichte mit prickelnden, erotischen Momenten. Durch die vielen humorvollen Szenen zaubert das Buch beim Leser ein Dauersmiley ins Gesicht. Alles ganz nach meinem Geschmack.

Vielen Dank, liebe Sky, für dieses fantastische Buch.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Teufelsloch

Antonia Hodgson
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 28.01.2016
ISBN B019OV16S0
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

romantik, farm, liebe, familie, pflege

Der vertauschte Bräutigam

Regina Jennings
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 13.06.2016
ISBN 9783957341211
Genre: Historische Romane

Rezension:

1865  St. Louis, Missouri

Abigail Stuart arbeitet als Krankenschwester im Gefängniskrankenhaus. Sie pflegt die schwerverletzten Bürgerkriegssoldaten doch einer ist ihr besonders lieb geworden, da er trotz seiner starken Verletzung immer noch an das Gute glaubt. Auf seinem Sterbebett macht er Abigail ein interessantes Angebot, denn er sorgt sich um seine Familie in der Heimat. Sie soll seine Frau werden und bekommt dafür eine Farm mit Pferden und soll sich dafür um seine kranke Schwester kümmern.

Da Abigail nicht nach Hause gehen kann, sieht sie das als einen Weg, der ihr sinnvoll erscheint.

Als Jeremiah Calhouns Frau kehrt sie in seine Heimat zu seiner Familie zurück und beginnt ein neues Leben. Doch dann kehrt ein Mann zurück, der sich als wahrer Jeremiah Calhoun entpuppt. Völlig entsetzt muss er feststellen, dass die ihm völlig unbekannte Frau seine Ehefrau sein soll. Wer war der verletzte Soldat, der Abigail geheiratet hat? 

Die Geschichte erzählt von den Jeremiahs Familie, die in Missouri nach dem Bürgerkrieg eine Farm bewirtschaften und mit den Nachwirkungen des Krieges zu kämpfen haben. Die Freude des totgeglaubten Jeremiahs wird überschattet durch seine Kriegsverletzung und seine angeblich angetraute Frau Abigail.

Die Situation wird kompliziert, denn Jeremiah hat einer anderen Frau sein Heiratsversprechen gegeben. 

Die Autorin Regina Jennings hat mit diesem emotionalen Roman über die Folgen des Krieges berichtet mit all dem Leiden der Soldaten und deren Familien. Es hat mich sehr berührt, wie viele Familien vergeblich auf die Rückkehr der Söhne und Väter gehofft haben. Abigail ist eine charakterstarke und hübsche Frau, die aufgrund persönlicher Verwicklungen ihr Zuhause verloren hat und nun mutig ein neues Leben anfängt. Die Geschichte lässt sich wunderbar lesen und es ist ein Genuss zu erleben, wie Abigail sich das die Anerkennung der Protagonisten verdient durch Fleiß und Temperament. Jeremiah ist nach dem Krieg ein gebrochener Mann, der aber mit Abigails Hilfe und Zuversicht wieder seinen Platz finden will.

Mir hat es gut gefallen, wie die Protagonisten sich langsam annähern und merken, dass sie für einander etwas empfinden. Freundschaft, Respekt oder Liebe? 

Ich kann das wunderschöne Buch absolut weiterempfehlen an alle, die gerne historische und emotionale Liebesgeschichten lesen.

 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

144 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

cornwall, liebe, bäckerei, neuanfang, roman

Die kleine Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783833310539
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nicht nur die Beziehung von Polly und Chris geht in die Brüche, sondern auch ihre Firma mit einem Konkurs. Dazu ist sie auch noch die Eigentumswohnung los. Nach einer kurzen Verweildauer bei ihrer Freundin Kerensa findet sie eine kleine und günstige Wohnung in Mount Polbearne, ein kleines Fischerdorf in Cornwall.

Die Wohnung ist zwar eine Bruchbude und die Bewohner beäugen sie kritisch aber Polly wagt den riskanten Schritt in eine neue Zukunft.

Sie entdeckt wieder ihre alte Leidenschaft; das Backen von frischem Brot. Das spricht sich so schnell herum, dass sie von Tag zu Tag mehr Einwohner ihr Brot haben wollen.

Durch einen Zufall darf sie in der örtlichen Bäckerei aushelfen, doch ihre Chefin macht ihr das Leben nicht gerade angenehm.

Die Suche nach der Liebe gestaltet sich jedoch etwas schwieriger, denn sie ist nicht mehr bereit, enttäuscht zu werden. Doch dann lernt sie den interessanten Imker Huckle kennen.

Die Geschichte lässt sich locker lesen und der Leser empfindet sofort Sympathie zu Polly. Sie ist eine starke Frau mit Temperament und Willenskraft und trotz des Konkurses gibt sie nicht auf und will sich nicht unterkriegen lassen. Damit krempelt sie ihr Leben komplett um. Statt Businessklamotten gibt es alte Jeans und T-Shirt.

Das Fischerdorf Mount Polbearne ist zauberhaft dargestellt, dass sowohl wie die Insel von Ebbe und Flut abhängig ist.

Es ist fantastisch zu lesen, wie viel Energie und Lebensfreude Polly in ihr Brot steckt und es in dem Dorf immer beliebter wird.

 Mir war nicht so deutlich bewusst, wie anstrengend und gefährlich die Fischerei sein kann. Die Fischer kämpfen mit jeder Fahrt um ihre Existenz.

Mir hat die Geschichte um Polly sehr gefallen. Zeitweise hatte ich jedoch das Gefühl, dass die Story nach mehreren interessanten uns tragischen Höhepunkten wieder stark abfällt. Die Liebesgeschichte ist toll erzählt, nur die Zeitspannen waren zu groß.

So hatte ich manchmal das Gefühl, den „roten Faden“ in der Geschichte zu verlieren.

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, nach Cornwall in die kleine Bäckerei an den Strandweg zu reisen. Ich habe dadurch einige Inspirationen  bekommen.

Auch die kleine Rezeptsammlung am Ende des Buches gefällt mir besonders gut.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

tanja bern, am weißen strand, urlaub, hvide sande, veränderung

Am weißen Strand

Tanja Bern
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Feelings , 19.05.2016
ISBN 9783426215746
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieser Roman spielt zum
großen Teil an dem schönen Nordseestrand von Hvide Sande in Dänemark. 

Esther ist in ihrer Ehe
nicht mehr glücklich. In einer Nacht und Nebelaktion fährt Esther mit ihrem
kleinen Sohn Marvin von Deutschland zu ihrer Freundin Karen nach Hvide Sande
nach Dänemark als ihr Mann auf einer Geschäftsreise ist. Sie hofft, dort in
Ruhe über ihre Zukunft nachzudenken.

Nach ein paar Tagen merkt
sie, wie sie sich langsam entspannt. Als sie wieder einmal nach
ihrem Sohn sucht, lernt sie zufällig den sympathischen Schriftsteller Robin
kennen, dessen Hund Jacky ihren Sohn in den Dünen findet. Obwohl beide noch an schmerzhafte
Erlebnisse erinnert werden, kommen sie sich langsam näher.

Doch dann taucht plötzlich
Esthers Mann dort auf und bringt ihre mühsam gewonnene Ruhe wieder ins Wanken.
Danach überstürzen sich die Ereignisse und Esther muss sich ihrer Vergangenheit
stellen. Doch was wird aus der
zarten, frischen Beziehung zu Robin?

 Hvide Sande ist ein Ort
zum Träumen. Rauhe Küste mit weißen Stränden, liebevolles Örtchen mit
sympathischen und gastfreundlichen Bewohnern.

Kein Wunder, dass sich
Esther und Robin sofort dort wohl fühlen und die Sorgen für eine Zeitlang
hinter sich lassen können. Tanja Bern hat hier eine wunderschöne
Liebesgeschichte geschrieben, die dem Leser sehr nahe geht.

Die Protagonisten sind gut
beschrieben und mit ihren alltäglichen Problemen werden sie zu authentischen
Personen. Die Details sind gut recherchiert und ausgeführt. Es war
beeindruckend zu lesen, wie lebensnotwendig die Fischer auf einen guten Fang
angewiesen sind und was Ihnen der Kutter bzw. das Boot bedeutet. Es ist deren
Leidenschaft und Existenz. 

Die Geschichte hat eine
tolle Kombination aus Spannung, Geheimnissen, Romantik vor atemberaubender
Kulisse. Durch den kinderlieben und verspielten Wolfshund Jacky bekommt das
Buch einen besonderen Zauber, dem sich kein Leser entziehen kann.

Ein tolles Buch zum Abschalten,
Genießen und Träumen mit einem Ende, das die Fantasie anregt. Perfekt!

 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

neuseeland, pflegetochter, neuseeland-roman, maori healin, entführt

MAORI HEALING: Spirit of Love

Christel Siemen
E-Buch Text: 255 Seiten
Erschienen bei read-my-ebook, 03.04.2015
ISBN 9783738022094
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das ist der zweite Teil von der Neuseeland-Saga rund um Maggi van Wyks Rinderfarm. Die Geschichte ist aber auch für sich alleine lesbar, da die Handlung in sich abgeschlossen ist.

Maggie van Wyk hat mit ihren 42 Jahren schon viel erreicht. Sie ist von Deutschland nach Neuseeland gekommen und hat dort nach dem Tod von ihrem Mann Claas die Rinderfarm übernommen und zu einer gut florierenden Milchproduktionsanlage aufgebaut. Sie ist glücklich, dass sich ihre Nichte Chiara in Neuseeland niedergelassen hat und mit ihrem Mann Marc die kleine Rose als Pflegekind aufgenommen haben.

Aber Maggie geht es gesundheitlich immer schlechter. Sie hat undefinierbare Schmerzen, die der sonst so lebenslustigen und fleißigen Frau Schwierigkeiten bereiten und sie für mehrere Tage komplett lahm legen. Für eine Chefin einer so großen Farm undenkbar. Hinzu kommt, dass sie Gefühle zu dem langjährigen und äußerst kompetenten Mitarbeiter Ben  entwickelt. Doch für Maggie bedeutet das einen inneren Gewissenkonflikt, den sie jedoch nicht ohne die Hilfe von ihren Lieben lösen kann. Die Ärzte diagnostizieren bei ihr eine unheilbare Krankheit. Kann Ben seiner Maggie helfen und sie zu einem gemeinsamen Glück führen?

Dieser Roman ist die Fortsetzung zu dem Roman „Inferno des Herzens“. Man muss aber nicht den ersten Teil gelesen haben, um der Handlung zu folgen. Kaum hat man ein paar Seiten gelesen, ist man schon wieder gefangen in dem Leben und Wirken auf der Rinderfarm Tangata Whenua.

Die Handlungsorte und Personen werden sehr gut beschrieben und man freut sich, die bekannten Charaktere wiederzutreffen. In diesem Teil sind Maggie und Ben die Hauptpersonen und es wird deren Geschichte erzählt. Es ist schön zu lesen, wie sie Lebenskrisen besiegen und die Liebe finden.

Es hat mir sehr gut gefallen, wieder in die wunderschöne Landschaft von Neuseeland einzutauchen und der Geschichte zu folgen.

Ich habe es sehr genossen und der Roman hinterlässt bei mir ein herrliches Gefühl.

 

 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, dorf, geheimnis, heimat, jugendliebe

Umweg ins Glück

Cassandra Day
Buch: 309 Seiten
Erschienen bei Wölfchen Verlag, 20.04.2016
ISBN 9783943406931
Genre: Romane

Rezension:

Laura ist in dem kleinen bayrischen Örtchen Neuenkirchen groß geworden.

Nachdem sich ihre Eltern getrennt haben, ist sie einfach abgehauen, um einen neuen Anfang in München zu machen. Sie hat studiert und ist Sexualtherapeutin geworden.

Jetzt, nach weiteren 10 Jahren ist sie in München gescheitert und kehrt nach Neuenkirchen zu ihrem Vater zurück. In seiner kleinen Gaststube kommt sie erst einmal unter und macht sich sogleich auch nützlich als Bedienung.

Doch kaum ist sie zu Hause, brodelt die Gerüchteküche.

Eine Sexualtherapeutin in Neuenkirchen! Ein No-Go für den kleinen beschaulichen Ort. Und dann trifft sie auch noch ihren Schulfreund Max wieder, den sie fast nicht wiedererkennt. Aber er löst Gefühle bei ihr aus, die sie schon seit langem verdrängt hatte. Doch auch Max ist nicht mehr der schüchterne Schuljunge sondern hat sich zum Mann entwickelt, der auch seine Geheimnisse mit sich herumträgt. 

Am Anfang bin ich etwas holprig in die Geschichte gestolpert und konnte schwer einen Zusammenhang zu den Personen und dem Handlungsort herstellen. Doch nach ein paar Abschnitten hat sich das Meiste von allein offenbart. 

Der Roman war erfrischend zu lesen. Ein kleines ländliches Dorf ist etwas anders gestrickt als eine Großstadt. Jeder kennt jeden und jeder weiß auch alles über den anderen. Das ist nicht immer einfach emotional zu verkraften.

Die Charaktere sind sehr sympathisch dargestellt mit Ecken und Kanten. Trotzdem muss ich sagen, dass bei mir der letzte Funke Sympathie nicht wirklich rübergekommen ist. Mir fehlte bei der Geschichte das besonders Etwas, das eine gute Story ausmacht. Das Ende wiederum hat mir sehr gut gefallen und es zeigt, dass hier auch noch Entwicklungspotenzial drin ist.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, paris, macarons, new york, bäckerei

Eine zufällige Liebe

Martina Gercke
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei null, 10.05.2016
ISBN B01FGT7D7M
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das ist nicht mein erstes Buch von Martina Gercke und es wird garantiert auch nicht das letzte Buch sein, denn es ist absolut hinreißend.

Eine romantische und schicksalshafte Begegnung mit der Liebe und dem Leben. 

Die junge Tess Parker ist mit ihren 24 Jahren schon eine junge Mutter und ihre Tochter Hazel ist ihr kleiner Sonnenschein. Doch ihre Jugend war abrupt zu Ende als sie mit ihr schwanger war und sich der Vater aus dem Staub gemacht hat. Doch sie ist eine Kämpferin und hat sich mit Hilfe ihrer Eltern und ihrer besten Freundinnen ein bescheidenes aber glückliches Leben aufgebaut.

Dafür arbeitet sie hart und fleißig in einer familiären Bäckerei in Brooklyn, in der sie sich in den letzten Jahren durch ihr Talent fast unentbehrlich gemacht hat. Durch ihre positive Ausstrahlung und lebensbejahende Natur hat sie schnell alle Herzen erobert.

Durch ihre Leidenschaft zum Lösen von Kreuzworträtseln gewinnt sie überraschend den Hauptgewinn – eine Reise nach Paris mit Besuch der berühmten Patisserie Ladurèe.

Anfangs zögerlich aber durch die Hilfe von ihren Freundinnen macht sie sich auf die Reise in die Stadt der Liebe. Sie glaubte bisher nie an das Klischee; Paris, die Stadt der Liebe! Aber sie ist ja eigentlich auch nicht auf der Suche nach einem Mann.

Sie lernt unterwegs ein paar liebenswerte Menschen kennen und genießt die Tage mit den Überraschungen von ihren Freundinnen in vollen Zügen. Und wie es das Schicksal will, lernt sie den geheimnisvollen Geschäftsmann Leon kennen, der bei ihr Gefühle auslöst, die sie seit langem nicht mehr erlebt hat. Sie verlieben sich, doch dann werden sie unerwartet getrennt, da Hazel einen schweren Unfall erlitten hat.

Sie hat keine Telefonnummer von Leon und ihre Nummer wird vom Winde verweht. Beide kennen nur ihre Vornamen und wissen, dass sie sich lieben!

Wird das Schicksal beide wieder zusammenführen?

Schon nach ein paar Seiten des Prologs habe ich mich in die Geschichte verliebt. Nach dem Prolog ist der Leser neugierig, was hinter dem Auftakt steckt.

Die bescheidene und lebensbejahende Tess macht jedem das Lesen zum Vergnügen. Martina Gercke schreibt in einem leichten und harmonischen Stil, der dazu einlädt, das Buch in einem Rutsch zu lesen. Die Geschichte wird bestimmt von freudigen Zufällen aber auch tiefen Schicksalsschlägen, die die Protagonisten prägen und dadurch authentisch und liebenswert machen. Es ist schön, in die kleine Welt der Bäckereihandwerks einzutauchen mit den leckeren Köstlichkeiten und welch harter Kampf ums Überleben dahintersteckt. Eigentlich ist der ganze Roman eine einzige Familiengeschichte, die sich mit jedem neuen Ereignis zusammenfügt.

Mir hat es sehr gut gefallen, dass die Story und die Protagonisten nicht nur oberflächlich beschrieben werden, sondern dass der Leser die Hintergründe, Niederlagen und Freuden miterfährt. Das finde ich immer unwahrscheinlich wichtig, um der Geschichte das Besondere zu geben. Ich mag Geschichten, von denen man sich vorstellen kann, dass sie sich im wahren Leben auch so abspielen könnten.

Der Spannungsaufbau hat mir gut gefallen und auch die romantischen und leidenschaftlichen Momente der Liebenden waren wunderbar beschrieben. Auch die Handlungsorte wie New York und Paris sind perfekt. In beiden Städten war ich noch nicht aber der Leser bekommt einen ersten Eindruck von den beiden Metropolen der doch so unterschiedlichen Länder.

Der Wechsel zwischen dem wahrem Leben über Glück, Finden der Liebe, Trennung und das Happy End ist eine wundervolle und immer bereichernde Mischung. Klassisch, vorhersehbar und ausgesprochen gut! Mir hat das Buch ausgezeichnet gefallen und hinterlässt bei mir ein wohliges Gefühl im Bauch und im Herz.

Ich werde die lieb gewonnen Charaktere nicht so schnell aus meinem Herz verschwinden lassen.

Ein wunderschönes Zitat aus dem Buch: „Es gibt schicksalshafte Begegnungen, aber keine Zufälle“. 

Absolute Leseempfehlung mit 5 Sternen!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

christel siemen, liebe, inferno der herzen, verlust von frau und kind, maoris

Tangata Whenua: Inferno der Herzen

Christel Siemen
Flexibler Einband
Erschienen bei Feelings , 15.04.2016
ISBN 9783426215739
Genre: Romane

Rezension:

Chiara ist Lehrerin und lebte mit ihrer Mutter in Frankfurt. Dann erkrankte ihre Mutter und sie übernahm die Pflege bis zu ihrem Tod. Jetzt steht sie ganz alleine da und ihren Job ist sie auch los. Sie entscheidet sich für einen Neuanfang, bricht alle Zelte in Frankfurt ab und fährt zu ihrer Tante nach Neuseeland, die dort eine große Farm besitzt. Auf der Farm wird sie von allen herzlich aufgenommen, was durch ihre freundliche und aufgeschlossene Art erleichtert wird. Doch bei dem attraktiven aber verschlossenen Herdenmanager Marc  bekommt sie nicht so schnell Zugang, obwohl beide merken, dass sie etwas verbindet. Doch Marc trägt eine belastende Vergangenheit mit sich rum. Nach ein paar ungeplanten Zwischenfällen auf der Farm  wird Sabotage vermutet und Chiara kommt dem Täter gefährlich nah auf die Spur und gerät in Lebensgefahr. Kann Marc sich seiner Gefühle bewusst werden und Chiara retten?

Das war mein erstes Buch von Christel Siemen und ich bin absolut begeistert von dem wunderschönen Neuseeland-Roman. Der Roman liest sich einfach und der Leser fühlt sich sofort in der herrlichen Landschaft von Neuseeland gefangen.

Chiara ist eine tolle Frau, bildhübsch, klug und sofort sympathisch. Trotz ihres Schicksalsschlages lässt sie sich nicht unterkriegen und beginnt einen Neuanfang in einem fremden Land. Marc ist trotz seines verschlossenen Charakters ein überaus interessanter Mann, der sein Herz auf dem rechten Fleck hat.

Das Leben auf der Farm „Tangata Whenua“ ist hart  aber jeder der Protagonisten liebt es mit Leib und Seele. Das macht den besonderen Charme diesen Romans aus.

Ich habe es sehr genossen und das Buch regelrecht innerhalb von ein paar Stunden verschlungen.

 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 23 Rezensionen

bretagne, schweiz, mord, goldene muschel, liebe

Das Geheimnis der Muschelprinzessin

Christine Jaeggi
E-Buch Text: 372 Seiten
Erschienen bei Forever, 14.03.2016
ISBN 9783958180857
Genre: Romane

Rezension:

Die 27-jährige Nora steht vor dem ganz persönlichen Aus. Sie hat die letzten Jahre keine eigene Wohnung gehabt und sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser gehalten. Jetzt ist sie auch wieder ihren Job los und steht vor dem Nichts. Hilflos bricht sie auf der Straße zusammen. Eine ältere Dame nimmt sich ihrer an und bietet ihr trotz der Umstände einen Job als Empfangsdame in einem Hotel an, das ihrem Mann gehört. Nora will diese Chance nutzen und ihrem Leben endlich einen Sinn geben. Nach ein paar Arbeitstagen wird ihr Seniorchef ermordet und das Nobel-Hotel wird überhäuft von Polizei und Reportern. Als Motiv für den Mord wird das Fehlen einer goldenen Muschel aus der Römerzeit vermutet. Durch die Befragungen ist Noras Interesse geweckt und mit dem geheimnisvollen Journalisten David Preston versucht sie verdeckt das Geheimnis der goldenen Muschel zu ergründen und den Mörder zu finden. Dabei wird ihr klar, dass sie sich wieder einmal ihrer eigenen Vergangenheit und Lebensgeschichte stellen muss, um erfolgreich zu sein.

Die Geschichte spielt in zwei Zeiten, zum einen in der Bretagne 1963 und in der aktuellen Zeit 2015. In der Bretagne sind einige wichtige Ereignisse geschehen, die unwiderruflich mit der aktuellen Zeit verknüpft sind.

Das ist mein erstes Buch von Christine Jaeggi gewesen, das ich bisher gelesen habe und ich habe mich gleich in den angenehmen Schreib- und Erzählstil verliebt. Es ist alles sehr emotional gehalten und diese Stimmungen übertragen sich auf den Leser.

Man taucht in die Geschichte ein und ist gefangen und will natürlich mit Nora herausfinden, was damals und aktuell passiert ist und was die Hintergründe dafür sind. Es macht den Leser traurig, dass Nora mit ihrer schwierigen Vergangenheit immer wieder harte Rückschläge erleidet und es für einen solchen Menschen immer schwieriger wird, in der realen Welt Fuß zu fassen. Dies gelingt ihr hier nur mit Hilfe durch ihren sympathischen Charakter und an neue Freunde, die an sie glauben.

Mir hat es sehr viel Spass und Freude gemacht, dieses wunderschöne und emotionale Buch zu lesen. Das Cover des Buches ist einfach traumhaft schön und ich habe mich sofort in das Buch verliebt.

 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Leidenschaftlich Entdeckt: erotischer Liebesroman

Velvett D.Black
E-Buch Text: 114 Seiten
Erschienen bei null, 24.02.2016
ISBN B01C7PP4K6
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieser kurze erotische Liebesroman ist der 1. Teil der Leidenschaftlich entdeckt – Serie.

Es geht um Elisabeth, die jung, hübsch und sehr intelligent ist. Sie ist Analystin und liebt ihre Arbeit. Als sie eines Abends früher als normal nach Hause kommt, erwischt sie ihren Freund mit einer anderen Frau. Sie fällt fast vom Glauben ab als er ihr erzählt, dass sie dem Seitensprung doch zugestimmt hat. Kurzerhand schmeißt sie ihn aus ihrer Wohnung.

Daraufhin macht sie die Nacht mit ihrer Freundin fast durch, obwohl sie genau weiß, dass sie am nächsten Tag ihre perfekte Analyse ihrem neuen Chef präsentieren muss, sonst ist sie ihren Job los.

Es kommt, wie es kommen muss. Sie verschläft und nach einem kurzen Anruf von ihrem Chef hat sie binnen weniger Minuten in seinem Büro mit den Unterlagen aufzutauchen. Sie schafft es nicht ganz, muss dann aber dazu noch feststellen, dass ihr Chef Adrian Gates dazu noch aussieht wie ein Bild von einem Mann.

Und, dazu gibt es ihn doppelt, denn er hat einen eineiigen Zwillingsbruder Ayden, der jedoch nicht in der Firma tätig ist. Ayden ist jedoch witzig und macht ihr den Hof, bis sie ihm nicht mehr widerstehen kann. Doch das passt ihrem Chef überhaupt nicht, denn er findet auch gefallen an Elisabeth, jedoch nicht auf die gleiche Art und Weise.

Sie ist hin- und hergerissen von Empfindungen und Gefühlen, die beide Brüder auslösen und die sie völlig durcheinanderbringen. Kompliziert wird es, als Adrian, ihr Chef sie versucht, zu erpressen. 

Der Kurz-Roman lässt sich zügig lesen und man merkt, dass die Gefühle und Empfindungen sehr intensiv sind und erlebt werden. Elisabeth ist eigentlich eine charakterstarke und ehrgeizige Frau, doch die beiden Brüder bringen sie dazu, nicht mehr vernünftig denken zu können. Ihr Körper spricht eine andere Sprache und sie muss aufpassen, das wahre Ziel vor Augen zu behalten.

Ich muss gestehen, dass mir der Anfang des Romans noch gut gefallen hat. Auch die Brüder Gates waren interessant, wobei der eine erfolgreicher Chef war, der andere jedoch Musiker. Doch je mehr ich gelesen habe, musste ich leider feststellen, dass es immer weniger um die Handlung selber geht sondern nur noch um die erotischen Momente und mehr um Manipulation und Erpressung. Das hat mir zum Ende nicht gut gefallen.

Ich mag lieber sinnliche und angenehme Erotik mit wahren Gefühlen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liverpool, profiler, sue brooks, krimi thriller, suebrooks

Sue Brooks: Tödliche Passion

Tabea S. Mainberg
E-Buch Text: 190 Seiten
Erschienen bei null, 01.03.2016
ISBN B01CH3WRPS
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sue Brooks ist Profilerin und Superintendet beim Police Department. Als in Liverpool mehrere Frauen auf äußerst erniedrigende Weise getötet werden, soll sie als leitende Ermittlerin der hiesigen Polizei zur Seite stehen.

Sie ist als knallharte und überaus erfolgreiche Ermittlerin bekannt, doch auch Sue musste in der Vergangenheit einige Schicksalsschläge einstecken, die sie nach außen hin hart gemacht hat um sich persönlich zu schützen. Dieser Fall jedoch bringt selbst Sue an ihre Grenzen, denn dieser Fall greift auch in ihre Privatsphäre ein. Der Mörder ist schlau und den Ermittlern immer einen Schritt voraus. Und, das Schlimme ist, er wird wieder morden, es ist nur die Frage wann! Also muss Sue Brooks zusammengestelltes Team schnell zu greifbaren Erkenntnissen kommen bevor es das nächste Opfer trifft. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt!

Die ist der 1. Teil einer beginnenden Buchreihe um die ehrgeizige Profilerin Sue Brooks. Ihr einzigartiges Gefühl und Kombinationsgabe zeichnet sie aus, auch die schwersten Fälle zu lösen. Da sie als Frau eine absolute Autoritätsperson ist, lässt es sich meistens nicht vermeiden, dass sich einige Männer unter Druck gesetzt fühlen um sich zu beweisen. Aber Sue ist taff genug, auf diese persönlichen Befindlichkeiten keine Rücksicht zu nehmen, denn sie hat ihr Ziel – hier die Ergreifung des Killers – immer im Blick.

Gleich mit Beginn der ersten Seite ist der Leser gefangen in der Geschichte und muss die Grausamkeiten des Mörders miterleben. Durch den überaus angenehmen Schreibstil liest sich Seite für Seite wie im Fluge. Obwohl Sue eine gnadenlose Ermittlerin ist, gelingt es ihr die Herzen der Leser zu erobern. Denn auch sie ist ein verletzbarer Mensch, der schwere Zeiten miterlebt hat und Hilfe brauchte.

Das Tolle an ihr ist, dass sie eine Persönlichkeit ist, die geradeheraus sagt, was sie denkt und auf ihr Bauchgefühl hört.

Besonders gut gefallen hat mir die akribische Ermittlungsarbeit und die daraus abgeleiteten Erkenntnisse. In den Thriller geht es aber nicht nur um eiskalte Morde, sondern es spielen auch tiefe, leidenschaftliche und erotische Gefühle eine wichtige Rolle. Das macht den Roman daher auch zu einem prickelnden Erlebnis. 

Tabea S. Mainberg hat eine wundervolle Gabe, den Leser mit ihren Geschichten zu fesseln.

 

  (4)
Tags:  
 
168 Ergebnisse