SusanDs Bibliothek

261 Bücher, 83 Rezensionen

Zu SusanDs Profil
Filtern nach
264 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Steven Plodowski Krimi / Der Tod kam in der Nachtschicht

Paul Steinbeck
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei epubli, 17.06.2018
ISBN 9783746733425
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"usa":w=3,"rache":w=2,"indianer":w=2,"waffen":w=2,"krimi":w=1,"familie":w=1,"mord":w=1,"krieg":w=1,"flucht":w=1,"polizei":w=1,"macht":w=1,"ehe":w=1,"kind":w=1,"sehnsucht":w=1,"schweiz":w=1

Alte Feinde

Petra Ivanov
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Unionsverlag, 27.08.2018
ISBN 9783293005372
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Bittere Schokolade

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.11.2018
ISBN 9783462050738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

31 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"münchen":w=7,"krimi":w=6,"ludwig thoma":w=5,"mord":w=4,"tom perlinger":w=4,"band 2":w=3,"mafia":w=3,"manuskript":w=3,"cold case":w=3,"freundschaft":w=2,"politik":w=2,"mordserie":w=2,"komplott":w=2,"prostituiertenmorde":w=2,"verlag gmeiner":w=2

Das Ludwig Thoma Komplott

Sabine Vöhringer
Flexibler Einband: 342 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.09.2018
ISBN 9783839222942
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein wiederentdecktes Manuskript des bayrischen Schriftstellers Ludwig Thoma, der Cold Case von scheinbar aufgeklärten Prostituiertenmorden vor 50 Jahren und ein Verurteilter, der seine Unschuld beteuert sowie eine dubiose Baufirma in München - wie passt das alles zusammen? Und warum ist die alte Jugendclique des Kommissars Tom Perlinger in alles verwickelt?

Sabine Vöhringer nimmt ihre Leser mit auf eine spannende Jagd durch München, in der in jedem Kapitel ihre Begeisterung für die Müncher Lebensart und an bayrischer Geschichte zum Ausdruck kommt.
Der Krimi enthält einiges an Lokalkolorit; ist aber dabei nicht so detailverliebt, dass auch Nicht-Münchner auf verlorenem Posten stehen und sieht seinen Schwerpunkt auch nicht in den Münchner Elementen sondern tatsächlich in der Handlung.

Der Krimi ist von Anfang bis Ende spannend. Der miträtselnde Leser wird auf eine packende Reise geschickt und langweilt sich zu keiner Zeit; immer neue Erkenntnisse und Wendungen halten in Atem.
Erst am Ende laufen in einem großen Finale alle einzelnen Stränge zu einem großen Ganzen zusammen und alles findet seine - durchaus noch überraschende - Aufklärung. Dabei vergisst die Autorin auch kleine Begebenheiten nicht, sondern rundet alle offenen Fragen ab.

Die Charaktere sind ausnehmend gut beschrieben und als Leser meint man schnell, alle persönlich zu kennen und sich ein vollständiges Bild machen zu können. Kommissar Perlinger und seine Verlobte Christl stehen hier zusammen mit Toms Halbbruder Max und seinem "Hackerhaus" im Mittelpunkt und man bekommt große Lust, sich zu ihnen an den Stammtisch zu setzen, mit zu essen und zu trinken und vor allem an der Unterhaltung teilzunehmen.

Eine nette Anekdote am Rande ist der Freund Hubertus, der quasi als Alter Ego von Sabine Vöhringer fungiert und in die Rolle des Autoren der von Tom Perlinger aufgeklärten Kriminalfälle schlüpft.

Und ganz nebenbei lässt sich auch noch einiges lernen über den doch auch über die bayrischen Landesgrenzen hinaus bekannten Schriftstellers Ludwig Thoma, der im Mittelpunkt der Verwirrungen steht.

Irgendwie sind die München-Krimis von Sabine Vöhringer so richtige Wohlfühlbücher, bei denen man immer traurig ist, wenn man am Ende angekommen ist und sich wieder von den liebgewonnenen Personen und Schauplätzen verabschieden muss.
Ich freue mich schon auf die neuen Erlebnisse um Tom Perlinger und seine Freunde. :)

  (9)
Tags: bauskandal, jugendfreunde, krimi, ludwig thoma, münchen, prostituiertenmorde   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

26 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"roman":w=1,"fantasy":w=1,"humor":w=1,"skurril":w=1,"amerikanischer autor":w=1,"surreal":w=1,"mindfuck":w=1,"band zwei":w=1,"night vale":w=1

Der lächelnde Gott

Joseph Fink , Jeffrey Cranor , Birgit Herden
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 30.08.2018
ISBN 9783608962635
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

band 11, blut, date, doktorarbeit, dozent, durst, ermittlung, familie, gebiss, harry hole, jo nesbø, mord, norwegen, oslo, spuren

Durst

Jo Nesbø , Günther Frauenlob , Uve Teschner
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 15.09.2017
ISBN 9783957130877
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

"paris":w=9,"krimi":w=6,"frankreich":w=4,"historisch":w=4,"18. jahrhundert":w=3,"1761":w=3,"mord":w=2,"korruption":w=2,"historischer krimi":w=2,"kommissar":w=2,"komplott":w=2,"jean-françois parot":w=2,"commissaire le floch und das geheimnis der weißmäntel":w=2,"geheimnis":w=1,"polizei":w=1

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Jean-François Parot , Michael Killisch-Horn
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blessing, 25.09.2017
ISBN 9783896675736
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mädelsabend

Anne Gesthuysen
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.11.2018
ISBN 9783462051506
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"strandhütte":w=3,"seniorenheim":w=2,"gin":w=2,"seniorenresidenz":w=2,"familientrauma":w=1,"widerstandsgeist":w=1,"rüstig-rebellische rentnerin":w=1,"krimi":w=1,"humor":w=1,"england":w=1,"2018":w=1,"cornwall":w=1,"altersheim":w=1,"senioren":w=1,"herzensbuch":w=1

Miss Olivia und der Geschmack von Gin

Catherine Miller , Barbara Steckhan , Katharina Förs
Flexibler Einband: 326 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 13.08.2018
ISBN 9783458363491
Genre: Romane

Rezension:

Olivia ist eine unternehmenslustige und fitte 84jährige, die ihre Strandhütte liebt und hier abendlich auf der Suche nach dem perfekten Gin Tonic ist. Auf Drängen ihres Sohnes Richard, zu dem sie seit einer Familientragödie vor vielen Jahren kein allzu gutes Verhältnis hat, zieht sie in die nahegelegene Seniorenresidenz, wo strenge Regeln von der herrschsüchtigen Hausmutter überwacht werden und die alten Menschen fast ununterbrochen bespaßt werden, was so gar nicht nach Olivias Geschmack ist. Zum Glück freundet sie sich schnell mit den ebenso unternehmenslustigen Rentnern Victoria und Randolph an und das Trio verfolgt seine eigenen Pläne ...

Da ich ein großer Gin-Fan bin und ebenfalls auf der Suche nach dem perfekten Gin Tonic (und sicher eine ebenso große AUswahl ausgefallener Gins in meinem Regal habe) war ich höchst gespannt auf den Roman von Catherine Miller - und die entsprechenden Passagen in dem Buch habe ich mit großem Genuss gelesen.

Die Autorin erzählt mit leichter Hand eine humorvolle Rentner-Geschichte und scheut sich nicht, dabei auch schwierige Themen (wie den Unfalltod einer halben Familie und die Notwendigkeit eines betreuten Wohnens im Alter) anzuschneiden.

Die Charaktere sind liebevoll beschrieben, wobei eine gewisse Schwarz-Weiß-Unterscheidung von Freund und Feind deutlich wird.
Gegen Ende spitzt sich die unterhaltsame Handlung zu einem spannenden Krimi zu, in dem die Oldies gegen "die Bösen" ermitteln und einige Abenteuer zu überstehen haben.

Catherine Miller erzählt eine nette Rentner-Geschichte, mit der man sich gut unterhalten lassen kann. Mit den Hintergründen verschwendet sie allerdings nicht allzu viel Zeit, so dass mir das Ende überzeichnet und irreal vorkommt, was leider zu Punktabzügen führt.
Als vergnügliche Lektüre mit einmal etwas älteren Protagonisten ist es allemal!

  (5)
Tags: gi, humor, krimi, rentne, seniorenheim   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

97 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"paris":w=6,"zweiter weltkrieg":w=4,"juden":w=4,"liebe":w=3,"krieg":w=3,"frankreich":w=2,"holocaust":w=2,"judenverfolgung":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"geschichte":w=1,"vergangenheit":w=1,"leben":w=1,"schicksal":w=1

Zwischen uns ein ganzes Leben

Melanie Levensohn
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.08.2018
ISBN 9783596702718
Genre: Romane

Rezension:

Drei Frauen in verschiedenen Zeiten sind die Protagonistinnen dieses Romans:
Die Jüdin Judith, die in den frühen 40er Jahren unter dem Grauen des Holocausts in Paris leidet und in dem reichen Christian einen treuen Freund hat; Jakobina, die 1982 ihrem sterbenden Vater das Versprechen gegeben hat, ihre Halbschwester zu finden und Béatrice, die sich Jetzt in Washington mit der mittlerweile alten Jakobina anfreundet und ihr bei der Suche hilft.

In zwei sich abwechselnden Zeitsträngen beschreibt Melanie Levensohn das Leben und Lieben der Frauen, das unterschiedlicher nicht hätte sein können und die dennoch letztlich zu einer gemeinsamen Geschichte zusammengeführt werden.

Geschichtlich sehr gut recherchiert als auch mit aktuellen Schilderungen bezüglich der Weltbank und der aufreibenden Pressearbeit heute erfährt der Leser in diesem Roman sehr viel und lernt ganz nebenbei auf unterhaltsame Art und Weise.

Die Charaktere sind einfühlsam und vielschichtig beschrieben und die Frauen wachsen einem ans Herz, so dass man sich schnell und tief in die Geschichte hineinziehen lässt.

Die Schicksale haben mich total in den Bann gezogen und ich konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen.

Selten habe ich ein so gutes, emotionales und fesselndes Buch über diese dunkle Zeit deutscher Geschichte gelesen. Absolut empfehlenswert.


  (6)
Tags: holocaust, juden, krieg, pressearbeit, suche, weltbank   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

192 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 106 Rezensionen

"thriller":w=4,"roman":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"häusliche gewalt":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"angst":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"ehe":w=1,"intrigen":w=1,"hochzeit":w=1,"scheidung":w=1

The Wife Between Us

Greer Hendricks , Sarah Pekkanen , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

amnesie, autounfall, falsches leben, gedächtnisverlust, humor, kurze bücher, liebe, liebesgeschichten, spannend, trixi, unfall, vanessa mansini, witzig

Im falschen Film

Vanessa Mansini
E-Buch Text: 74 Seiten
Erschienen bei null, 13.12.2013
ISBN B00H8BFZCM
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Zusammen küsst man weniger allein

Janet Evanovich , Thomas Stegers
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.05.2018
ISBN 9783442487547
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"liebe":w=1,"geheimnisse":w=1,"mystery":w=1,"geister":w=1,"romantik thriller":w=1,"colleen gleason":w=1,"mystery shop":w=1

Mystery Shop: Lampen, Geister und Geheimnisse

Colleen Gleason
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei Avid Press, 08.06.2016
ISBN 9781944665067
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

550 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

"fantasy":w=6,"magnus bane":w=5,"schattenjäger":w=4,"cassandra clare":w=4,"liebe":w=3,"dämonen":w=3,"hexenmeister":w=3,"jugendbuch":w=2,"magie":w=2,"vampire":w=2,"urban fantasy":w=2,"engel":w=2,"magnus":w=2,"malec":w=2,"chroniken des magnus bane":w=2

Die Chroniken des Magnus Bane

Cassandra Clare , Maureen Johnson , Sarah Rees Brennan ,
Flexibler Einband: 568 Seiten
Erschienen bei Arena, 02.06.2015
ISBN 9783401508191
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

alleinerziehender vater, dad, gouverneur, hochzeitsplanerin, koch, liebe, tochter

Kiss and Cook: Hochzeit nach Plan

Ava Lennart
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei www.avalennart.com, 29.11.2017
ISBN B077V35PB9
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"weihnachten":w=1,"advent":w=1,"adventskalender":w=1,"kunstdiebstahl":w=1,"hungerwinter":w=1

Vierundzwanzig Türen

Klaus Modick
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 04.10.2018
ISBN 9783462051063
Genre: Romane

Rezension:

Der Erzähler genießt die Vorweihnachtszeit mit seiner Familie, in der die pubertierenden Töchter eigentlich so gar kein Interesse an Bräuchen und Riten haben. Als seine Frau eines Tages mit einem sehr ungewöhnlichen Adventskalender nach Hause kommt, den sie von einem alten Mann geschenkt bekommen hat, reißen sich plötzlich alle Familienmitglieder darum, wer das nächste Türchen öffnen darf.

Anhand der dahinter versteckten kleinen Gemälde wird eine Geschichte aus der Kriegszeit erzählt, in der drei junge Männer ein wertvolles Gemälde stehlen, um es auf dem Schwarzmarkt gegen Essen und Heizmaterial einzutauchen.

Aufgeteilt ist diese „Weihnachtsgeschichte“ in – wen wundert es – die vierundzwanzig Türen des Adventskalenders, die sich nach und nach zusammenfügen. Gegenwart und Geschichte sind dabei deutlich voneinander getrennt.

Auf eine wunderbare Art stellt der Autor dabei die heutige Zeit mit ihrem Wohlstand dem Mangel der (Nach-) Kriegsjahre gegenüber und nimmt den Leser mit eine dunkle Zeit deutscher Geschichte. Der Schreibstil ist dabei leicht und flüssig.

Die Personen sind liebevoll charakterisiert und dem Autor gelingt es sehr schön, die unterschiedlichen Stimmungen und Beweggründe der Menschen und der Zeit einzufangen und zu beschreiben.

Die Spannungskurve zieht sich durch das gesamte Buch und der Leser wird gänzlich in den Bann der Zeit gezogen.

Diesen Autor der deutschen Gegenwartsliteratur sollte man unbedingt gelesen haben – und dies ist ein sehr schönes Buch für die Vorweihnachtszeit, in der sich unser Konsumdenken verbessern lässt.

  (5)
Tags: advent, adventskalender, hungerwinter, kunstdiebstahl, weihnachten   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

38 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"alkoholproblem":w=3,"humor":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"england":w=1,"schicksal":w=1,"krankheit":w=1,"krebs":w=1,"sucht":w=1,"grotesken gesamtstil":w=1,"leben ändern":w=1,"asberger-syndrom":w=1,"all die verdammt perfekten tage":w=1,"hochtalentiert":w=1,"gekonnt geschrieben":w=1

Verdammt perfekt und furchtbar glücklich

Anneliese Mackintosh , Gesine Schröder
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blumenbar, 17.08.2018
ISBN 9783351050566
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"thriller":w=1,"leiche":w=1,"nachkriegszeit":w=1,"mor":w=1,"historical":w=1,"thrille":w=1,"thriller-roman":w=1,"hist. roman":w=1,"zeichnerin":w=1,"krankenschweste":w=1,"historischer rahmen":w=1

Die Leichenzeichnerin

Raiko Oldenettel
E-Buch Text: 260 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 17.07.2018
ISBN 9783960873907
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Krankenschwester Minna zeichnet leidenschaftlich gerne - und zwar Tote! Als sie sich nachts heimlich in die Leichenhalle schleicht und erwischt wird, wird sie in ein verlassenes Dorf geschickt, um einem Skandal zu entgehen. Dort soll sie den Kriegsversehrten Paul pflegen, der an einer seltsamen Schlafkrankheit leidet. Die Familie und die Einwohner stehen ihr eher feindlich gegenüber und als ein Mord passiert, bekommt Minna ernste Schwierigkeiten, als sie wieder mit der Leiche entdeckt wird. Nur der Schulmeister Corvinius steht ihr noch zur Seite....

Obwohl ich historische Krimis/Thriller sehr schätze, gelang es mir nicht wirklich, ZUgang zu diesem Buch zu finden. Dies lag sicher nicht an der sprachlichen Handarbeit des Autors, doch war die Geschichte insgesamt verworren und lustlos erzählt.Teilweise langatmig, verwirrend und befremdlich, hatte ich Schwierigkeiten, mich einzufinden und mitreißen zu lassen. Über allem stand für mich das Fragezeichen, warum Minna ihren Beruf, ja sogar ihr ganzes Leben und ihre Zukunft aufs Spiel zu setzen, und einzubrechen um eine Leiche zu zeichnen.

Die Personen blieben mir seltsam fremd und ich konnte nicht mitfiebern.

Zwischenzeitlich aufkommende Spannung verlor sich meist schnell wieder.

Auch kam für mich leider nur sehr wenig der zeitliche  Hintergrund zum Ausdruck, fast war die Historie beliebig, so dass ich mich nicht wirklich in einem historischen Roman fand; auch, wenn natürlich gewisse Technik nicht vorhanden war.

Insgesamt bin ich enttäuscht von diesem Buch, von dem ich so viel mehr erwartet habe.

  (8)
Tags: krankenschweste, leiche, mor, nachkriegszeit, thrille, zeichnerin   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"eifersucht":w=3,"bochum":w=2,"bewährungshelferin":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"gewalt":w=1,"vertrauen":w=1,"stalker":w=1,"justiz":w=1,"beste freundin":w=1,"erschlagen":w=1,"untersuchungshaft":w=1,"straßenbahn":w=1,"bewährungshelfer":w=1,"hanteln":w=1

JANINA TOT: Justizkrimi

Peter Märkert
Flexibler Einband: 365 Seiten
Erschienen bei Independently published, 10.07.2018
ISBN 9781983392177
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In den Ruhrwiesen wird die allseits beliebte Abiturientin Janina tot aufgefunden, nachdem sie sich zuvor mit Frederick und Larissa getroffen hatte, mit denen beiden sie ein intimes Verhältnis hatte. Schnell gerät Frederick unter Verdacht, vor allem, da er auf der Abifeier einen Mitschüler krankenhausreif geprügelt hatte. Doch Frederick beteuert seine Unschuld....

Die Protagonisten in diesem Krimi sind sehr genau herausgearbeitet. Durch verschiedene Erzähl-Perspektiven erhält der Leser auch unterschiedliche Eindrücke und kann sich ein sehr genaues Bild machen.  Janina, die mit allen Mitmenschen eher zu spielen scheint, oberflächlich und sich selbstbewusst gibt, ist dabei nicht sonderlich sympathisch. Frederick ist gutausssehend und intelligent, aber schüchtern und verunsichert, da er mit einem gewaltbereiten Vater aufgewachsen ist; und manchmal gelingt es ihm nicht, sich selbst zu beherrschen. Schon schnell fühlt man mit den jungen Menschen mit und versteht ihr Verhalten.

Die Ortsbeschreibungen beschränken sich auf die notwendigen Informationen und waren absolut ausreichend.

Nebenbei erlangt der Leser Informationen über das Berufsbild des Bewährungshelfers, denn Marie, die Frederick zur Seite steht, nimmt eine wichtige Rolle ein.

Insgesamt empfand ich den Justizkrimi als absolut fesselnd und konnte das Buch nicht wieder aus der Hand legen, nachdem ich die ersten Seiten überstanden hatte. Die Spannungskurve blieb für mich aufrecht bis zum Höhepunkt am Ende; und obwohl es möglich war, schon früh über den Täter und sein Motiv zu spekulieren, lag die Lösung nicht auf der Hand. Die Auflösung ist schlüssig und nachvollziehbar und gut begründet.

Auch, wenn ich anfangs über die eher einfache Sprache und die kurzen Sätze überrascht war, unterstrichen diesen den Charakter eines JUSTIZ-Krimis und dem Tenor des Krimis, so dass alles passend war.

Eine klare Leseempfehlung!

  (16)
Tags: bewährungshelfer, eifersucht, gewalt, justiz, krimi, mord   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

186 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

"liebe":w=9,"leben":w=6,"schweden":w=6,"alter":w=6,"adressbuch":w=6,"tod":w=4,"erinnerungen":w=4,"familie":w=3,"einsamkeit":w=3,"2. weltkrieg":w=3,"das rote adressbuch":w=3,"krieg":w=2,"frankreich":w=2,"trauer":w=2,"new york":w=2

Das rote Adressbuch

Sofia Lundberg , Kerstin Schöps
Fester Einband
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442314997
Genre: Romane

Rezension:

Doris lebt im hohen Alter alleine in einer kleinen Wohnung in Stockholm und wird durch mehr oder weniger liebevolle Pflegerinnen im Alltag begleitet. Ihre einzige Freude ist das wöchentliche Gespräch mit ihrer Nichte Jenny, an der sie sehr hängt, die aber weit entfernt in den USA wohnt. Für diese beginnt sie schließlich, ihr Leben anhand eines roten Adressbuches, das sie als 10jähriges Mädchen von ihrem Vater geschenkt bekam, für Jenny aufzuschreiben: Und Doris hatte ein sehr bewegtes Leben, in dem sie einen Mann kennenlernte, den sie nie vergessen hat.

So beschreibt Sofia Lundberg ein aufregendes Leben, das den Leser fast durch das komplette 20. Jahrhundert führt mit spannenden Episoden, bunten Eindrücken und tiefen Gefühlen.

In zwei Handlungssträngen wird der Leser auf eine aufregende Reise mitgenommen.

Während die Autorin mit eher leisen Tönen beginnt beim traurigen Leben einer alten Frau, so entwickelt der Roman einen immer stärkeren Sog und zieht den Leser völlig in seinen Bann.

Doris ist so einfühlsam und vielschichtig beschrieben, dass man völlig mit ihr mitfühlt und -leidet und starke Emotionen entwickelt.
Die geschichtlichen Tatsachen sind sehr gut recherchiert und bieten viele neue spannende Erfahrungen.

Dieser Roman ist für mich eines der emotionalsten Bücher, die ich zuletzt gelesen habe. Ich habe gestaunt, geschmunzelt, Neues gelernt und war manches Mal zu Tränen gerührt.
Es ist eine Hommage an das Leben und die Liebe und lehrt uns, dass wir anderen Menschen - und auch gerade den Alten - Respekt und Aufmerksamkeit entgegen bringen sollten, denn sie haben uns viel zu erzählen und zu lehren.



Meine absolute Leseempfehlung!

  (7)
Tags: adressbuch, alter, erinnerungen, leben, lebenserfahrungen, liebe   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

171 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 67 Rezensionen

"krimi":w=28,"luxemburg":w=28,"sushi":w=27,"thunfisch":w=22,"paris":w=20,"mord":w=12,"koch":w=11,"xavier kieffer":w=11,"frankreich":w=10,"tom hillenbrand":w=9,"kulinarisch":w=8,"essen":w=7,"rotes gold":w=7,"japan":w=6,"fischvergiftung":w=6

Rotes Gold

Tom Hillenbrand
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 19.04.2012
ISBN 9783462044126
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(322)

573 Bibliotheken, 15 Leser, 7 Gruppen, 56 Rezensionen

"liebe":w=22,"frankreich":w=18,"provence":w=17,"bücher":w=15,"buchhändler":w=10,"bücherschiff":w=10,"tod":w=9,"paris":w=9,"trauer":w=8,"roman":w=7,"reise":w=7,"freundschaft":w=6,"verlust":w=5,"leben":w=4,"schriftsteller":w=4

Das Lavendelzimmer

Nina George
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783426509777
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"freundschaft":w=2:wq=18468,"liebe":w=1:wq=37975,"leben":w=1:wq=6337,"verrat":w=1:wq=3926,"hoffnung":w=1:wq=3033,"krankheit":w=1:wq=2817,"erinnerungen":w=1:wq=2082,"schuld":w=1:wq=1748,"krankenhaus":w=1:wq=1244,"neid":w=1:wq=776,"brustkrebs":w=1:wq=125,"kinderfreundschaft":w=1:wq=32,"laas":w=1:wq=3,"christa laas":w=1:wq=1,"für angela":w=1:wq=1

Für Angela

Christa Laas
Flexibler Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 22.07.2013
ISBN 9783732248056
Genre: Romane

Rezension:

Bei einer Nachsorgeuntersuchung lernt Beate Rita kennen, die in Kürze operiert werden soll. Die beiden Frauen kommen sich näher und entwickeln bald eine intensive Freundschaft mit Offenheit, Ehrlichkeit und viel Humor. Und während die beiden Frauen der Umgang mit ihrem Brustkrebs verbindet, vertraut Beate Rita bald ein großes Geheimnis an: Die Geschichte von Angela und die große Schuld, die Beate auf sich geladen hat.

Der Autorin gelingt es mit sehr viel Wärme und Lebenserfahrung eine berührende Geschichte lebendig und einfühlsam zu schildern – oder sollte ich besser sagen: Zwei voneinander unabhängige Schicksale, die sich zu einem Ganzen verbinden, nämlich der Freundschaft zweier Schicksalsgenossinnen - und der Rückblick auf Angela.

Und obwohl das Buch eine überraschende, dramatische Wendung nimmt, schildert Christa Laas in ruhiger und unaufgeregter Weise, wie aus dem wahren Leben gegriffen, die verschiedenen Charaktere und ihren Umgang mit der Liebe, den Männern und dem Leben. Gerne möchten man diese Protagonistinnen im wahren Leben kennenlernen und mit ihnen befreundet sein. Dabei sind die Rahmenhandlung und die Erzählung um Angela durch unterschiedliche Schriftarten gut kenntlich gemacht und lässt sich flüssig lesen.

Deutlich zu erkennen ist, dass die Autorin auch medizinisch weiß, wovon sie schreibt; und ich empfinde es als positiv und beruhigend, wie die Krebserkrankung besonnen und lebensklug einen Mittelpunkt der Geschichte bildet.

Die Handlung ist rund und hat mich tief berührt; für mich endet das Buch ein wenig plötzlich mit der Erzählung der Schuld; sehr gerne hätte ich die Freundschaft von Beate und Rita und ihrer Leben noch weiterverfolgt und auch Ritas weitere Reaktion erfahren. Doch hier muss ich akzeptieren, dass Christa Laas das Buch lieber mit einem Paukenschlag beenden wollte.


  (19)
Tags: brustkrebs, freundschaft, liebe, schuld   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=2,"buchhändlerin":w=2,"humor":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"bücher":w=1,"witz":w=1,"bilder":w=1,"maler":w=1,"entspannung":w=1,"buchhandlung":w=1,"friseur":w=1,"wilhelm busch":w=1,"frisör":w=1,"eine liebesgeschichte":w=1,"liebeswirren":w=1

(K)ein anständiges Mädchen

Minna Dreißig
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Independently published, 16.02.2018
ISBN 9781976826139
Genre: Sonstiges

Rezension:

Minna ist engagierte Buchhändlerin, doch in der Liebe scheint sie nicht viel Glück zu haben. Und auch die Bekanntschaft mit dem smarten Mark entwickelt sich überhaupt nicht nach Wunsch, doch das Leben hält ein - überraschendes? - Happy End für alle bereit.

Schon das Cover lässt erahnen, dass die Liebesgeschichte viele Anspielungen auf Wilhelm Busch enthält; und auch die Kapitelüberschriften aus vielen seiner bekannten Werke lassen Kindheitserinnerungen aufkommen.

Die Protagonisten sind liebevoll und authentisch beschrieben und die Schwierigkeiten, die Beziehungen mit sich bringen, sind aus dem echten Leben abgeschaut. So findet sicher jede Leserin bekannte Elemente wieder.
Die Geschichte ist nett, unterhaltsam und amüsant geschrieben und macht einfach Spaß.
Deutlich zu erkennen ist, dass die Autorin sich mit der Materie Buchhandel auskennt und ihre Erfahrungen liebevoll einfließen lässt.

  (10)
Tags: buchhandlung, liebe, liebeswirren   (3)
 
264 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.