SuuSii

SuuSiis Bibliothek

20 Bücher, 2 Rezensionen

Zu SuuSiis Profil
Filtern nach
20 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

liebe, bodyguard, liebesroman, romance, bookshouse

Sieh nicht zurück! Solid Rock

Romina Gold
Flexibler Einband
Erschienen bei bookshouse, 17.02.2017
ISBN 9789963535972
Genre: Romane

Rezension:


Solid Rock - Sieh nicht zurück von Romina Gold


Inhalt: Helene Devine - oder Kelly Jones, wie sie sich jetzt nennt muss die Hölle auf Erden durchleben. Ihr Mann, ein angesehener Sheriff, der vor allen den tollen Ehemann spielt und seine Frau als schöne Dekoration neben sich präsentiert, ist nicht so, wie alle glauben. Er schikaniert, misshandelt, schlägt und vereinnahmt Kelly. Wie durch ein Wunder gelingt es der jungen Frau  nach Jahren der physischen und psychischen Gewalt zu fliehen und findet sich in Lindas Frauenhaus wieder. Diese setzt alles daran, ihr ein sicheres, neues Leben zu ermöglichen. Und was bietet sich da mehr an als eine neue Identität und das hochgesicherte, abgelegene Anwesen von Lindas Bruder? Während sich Kelly dort mit neuer Arbeit, neuem Namen, neuen Frreunden wieder ein Leben aufzubauen versucht, sitzt aber auch ihr Ehemann nicht still. Er setzt alles drauf und dran, seinen "Besitz" wieder zu bekommen und nimmt jegliche Skrupel und Gewalttaten in Kauf. Mit Kellys neuer heiler Welt ist es bald vorbei und nicht nur sie ist in akuter Lebensgefahr, sondern auch alle, die Teil ihres neuen Lebens sind. Schafft es ihr Mann tatsächlich mit seinen Beziehungen als Sheriff, Kelly zurück zu "gewinnen" oder schlimmer noch, sie und alle, die ihr wichtig sind, auszuschalten? 


Meinung:
Natürlich habe ich mich sehr gefreut, wiedermal ein Buch als Rezensionsexemplar zu lesen. Trotzdem muss ich sagen, dass ich vom Klappentext und Cover vorerst nicht so begeistert war - schon gar nicht als bekennende Fantasyleserin :D
Und doch muss ich sagen, hat mich das Buch vollkommen in den Bann gezogen. Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen, auch wenn er mir teilweise zu langweilig war (jaja, ich bin wohl den ausgeschmückten, bildlichen Stil der Fantasyreihen gewohnt). Die Charaktere habe ich alle von Anfang an ins Herz geschlossen, da jeder einen stimmigen Charakter hatte und ich mir alle sofort lebhaft vorstellen konnte. Auch die Nebenpersonen, wie zum Beispiel Dylan, fand ich mit viel Liebe gestaltet und so schlug auch mein Herz für ihn gleich höher. Vince ließ sowieso bei mir alle Sicherungen durchbrennen und ich hoffe ständig auf neue innige Szenen mit Kelly. Und das obwohl ich normalerweise so gar nichts mit Erotikromanen anfangen kann. Die Geschichte mit Kelly und Vince und auch derem Liebesleben hat mich aber offensichtlich eines besseren belehrt. Auch Kellys Charakter fand ich sehr gelungen, so stark und doch so schwach. Romina hat wirklich eindeutig viel Herzblut in ihre Charaktere gesteckt. 
Die Handlung selbst hat mich wider Erwarten sehr gefesselt. Es war spannend, romantisch, erotisch, traurig, nervenzerreibend und ach - einfach alles auf einmal. Ich war doch sehr überrascht, wie viele Stile und Facetten in dem Buch zusammenspielen und vor allem auch zusammenpassen. Trotz des schwierigen Themas der Frauenmisshandlung, schaffte es Romina dass alles authentisch und nicht zu übertrieben wirkte. So eine Geschichte könnte leider jederzeit auch im echten Leben passieren. Ich finde es super, wie dieses Thema aufgegriffen wird und doch eine schöne Geschichte darum gesponnen wird. Auch die Phasen, in denen Kelly verschnaufen konnte, "nichts" passierte, fand ich ganz und gar nicht langatmig, da hier dann einfach Kellys Einfinden in ein neues Leben und ihre Partnerschaft mit Vince im Vordergrund stand. 
Das explosive Finale kam dann zwar doch recht erwartet, jedoch trotzdem sehr spannend. Ich hätte es mir aber doch etwas länger gewünscht, da es dann doch etwas schlagartig aus war. Gut fand ich dann aber auch, dass nicht nur Vince' und Kellys Zukunft beschrieben wurde, sondern man auch erahnen konnte, wie es mit Dylan und den anderen weiterging. 
Alles in allem sehr gelungen obwohl ich es ehrlich nicht erwartet hatte , dass es mich so fesselt. Wer weiss, vielleicht darf ich ja nochmal ein Buch von Romina lesen?

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 8 Gruppen, 30 Rezensionen

zirkus, gaukler, karneolvogel, vogel, myra

Die Reise des Karneolvogels: Der Wanderzirkus

Jeanette Lagall
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 22.11.2015
ISBN 9781519250599
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

„Flucht war nicht der letzte Ausweg. Es war der einzige.
Um der arrangierten Hochzeit zu entgehen, verkleiden sich die beiden ‘höheren Töchter‘ Riki und Myra als Knaben und schließen sich einem Wanderzirkus an.
Dank ihrer neuen Identität entkommen sie zwar den Fesseln der viktorianischen Gesellschaft, doch die Welt der Gaukler ist nicht nur bunter, sondern auch gefährlicher als erwartet.
Der Karneolvogel, ein mächtiges Artefakt der Gaukler, ist verschwunden und sein Hüter Ramiro schwebt in Lebensgefahr, wenn es nicht bis zur großen Versammlung wieder auftaucht.
Dass nun auch noch die Liebe ihre kapriziösen Finger ins Spiel bringt, verschärft die Situation zusätzlich - denn was würden die Zirkusleute tun, wenn die Lüge der beiden ’Knaben' ans Licht kommt? Das Geheimnis muss also um jeden Preis gewahrt bleiben.
Aber wie, wenn ausgerechnet derjenige Gefühle für Riki entwickelt, der sich selbst niemals eingestehen könnte, einen Jüngling zu lieben - und für den Liebe und Verrat ohnehin Hand in Hand gehen.
Während die Gaukler den Spuren des Artefaktes folgen und sich herauskristallisiert, dass womöglich ein Verräter unter ihnen ist, setzen die Familien der Mädchen alles daran, die Ausreißerinnen zu finden, und bringen damit den ganzen Wanderzirkus in Gefahr .“

Der Klappentext des Buches beschreibt schon wunderbar in Kurzfassung den Inhalt der Geschichte und lässt einiges an Spannung, Intrigen, Verrat und Gefühl vermuten – und das zu recht. Wir werden von der Autorin in das 19. Jahrhundert entführt, in der eine große Diskrepanz zwischen der bürgerlichen Welt auf der einen und der ärmeren Schicht auf der anderen Seite herrscht. Mittendrin und doch am Rande der Gesellschaft stehen die Gaukler, die als Unterhaltung des Bürgertums dienen – aber auch nicht mehr. Riki und Myra entfliehen diesem starren Weltbild und schließen sich in der Hoffnung auf Freiheit und Lebensfreude dem Leben der Gaukler an – das sie aber bald in große Gefahr bringt. Wir begleiten die jungen Damen mit ihrem Wanderzirkus auf eine wunderbare abwechslungsreiche Reise zwischen Flucht vor ihren Familien und Suche nach Freiheit, zwischen eifriger Suche nach dem Karneolvogel und ausgelassen Stunden mit ihrer Zirkusfamilie und zwischen etlichen mentalen als auch körperlichen Hindernissen und dem Gewinn an neuen, bedeutenden Erfahrungen und Weisheiten.

Cover:
Das Cover des Buches hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Es ist in zwei Hälften geteilt: einerseits das Gesicht eines jungen Mädchen mit voller, lockiger Haarpracht. Dieser Teil des Covers ist in helles, ja sogar funkelndes Orange getaucht und soll wohl die beiden Mädchen in der bürgerlichen, „schönen“ und wohlhabenden Welt darstellen. Konträr dazu ist die zweite Hälfte: es ist das Gesicht eines Knaben, sehr dunkel und düster gehalten. Im Hintergrund sieht man den Karneolvogel. Diese Seite stellt die verkleideten Mädchen in der Gauklerwelt dar, die aus der Sicht der Bürger gefährlich und düster wirken mag. Ich finde aufgrund der Geschichte und den darin vorkommenden Gegensätze zwischen Mann und Frau als auch Bürgertum – Gauklertum ein sehr tolles Cover mit viel Liebe und Aussagekraft.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen und versetzt uns zusätzlich in die Zeit des 19. Jahrhunderts und die Welt der Gaukler, in der der Umgangston natürlich ganz anders ist als in der gehobenen Gesellschaft. Dies wird vor allem durch Riki und Myra zum Ausdruck gebracht, die aufgrund der lockeren und teilweise frivolen Sprache der Zirkusleute teilweise etwas entsetzt sind. Weiters ist der Schreibstil sehr lebhaft und bildlich, sodass man sich gut in die Geschichte, die Welt und die Umgebung einfindet – fast so, als säße man mit den Gauklern selbst am Lagerfeuer oder als trainiere man an Rikis Stelle selbst artistische Kunststücke. Teilweise fanden sich jedoch einige Wiederholungswörter, die vermehrt in einem Kapitel oder bei bestimmten Gesprächen auftraten, was etwas nervte. Vor allem anfangs fand ich auch hin und wieder einen kleinen Rechtschreibfehler oder einen fehlenden Buchstaben, über den man aber im Lesefluss ohnehin meist getrost hinweg liest. Die ausführlichen Beschreibungen verliehen wie erwähnt der Story etwas lebhaftes, wurden aber dann und wann etwas langatmig und hätte man an gewissen Stellen sicherlich etwas kürzen können.

Handlung:
Zu allererst muss ich erwähnen, dass das Buch nicht meinen üblichen Lesegewohnheiten oder Genres entspricht – daher vorweg ein großes Lob, dass mich die Geschichte trotzdem so gefesselt hat. Und das von Anfang an. Trotz meiner anfänglichen Skepsis war ich von Seite eins weg mittendrin im Geschehen. Die Story ist für mich etwas Besonderes, da ich sehr wenige bis keine Bücher lese, die in dieser Zeit handeln, ich bis dato wenig über die Gauklerwelt dazumal Bescheid weiß und es definitiv nicht eine 0-8-15 – Handlung ist, die irgendwo abgekupfert wurde oder schon in mehreren Varianten tausend mal durchgekaut wurde. Ich finde die wahnwitzige Idee der beiden Mädchen, als Knaben zum Zirkus zu gehen und all die Erlebnisse danach, wirklich eine gelungene Story mit vielen Hochs und Tiefs. Einen kleinen Minuspunkt bekommt jedoch vor allem der Anfangsteil des Buches. Dieser zieht sich leider doch etwas lange, bis die Action losgeht. Zuerst fand ich dies gar nicht schlecht, da man wahrhaftig Myras und Rikis Einstieg in den Zirkus sehr gut miterlebte. Der Alltag der Zirkusleute wird genauestens beleuchtet, das Training und die Eingewöhnungsphase der beiden beschrieben und auch ein sehr guter Überblick über die Zirkusfamilie geboten. Nichts destotrotz wurde mir dieser Alltag und das genaue Beschreiben des gesamten Ablauf der ersten Tage doch etwas mühsam, da die Handlung dadurch sehr stockte und der Lesefluss etwas zäh wurde.
Besonders herausheben möchte ich aber auch die Gesellschaftskritik, die zwischen den Zeilen mitschwingt. Viele dieser Punkte waren nicht nur im 19. Jahrhundert präsent, sondern finden sich in der heutigen Zeit aktueller denn je wider. Reichtum, Armut, Gesellschaftsspaltung, Verachtung, Menschen ohne Menschlichkeit und Homosexualität sind hier nur einige Beispiele.
Alles in allem sehr gelungen!

Charaktere:
Das Beste kommt zum Schluss – die Charaktere sind auf alle Fälle das Herzstück des Romans. Jeder Charakter ist so individuell geschneidert und grenzt sich durch seine eigene Art und Weise perfekt von den anderen Individuen ab. Jede Handlung, jede Geste, aber auch die Sprache ist haarscharf auf den jeweiligen Charakter abgestimmt – und dies sowohl bei den Haupt-, als auch bei den Nebencharakteren. Ich muss hier ein Lob an Jeanette Lagall aussprechen, dass sie bei dieser Vielzahl an Figuren den Überblick über jeden einzelnen Wesenszug der Personen behält und niemanden zu keiner Zeit widersprüchlich zu seinem Wesenszug beschreibt oder handeln lässt. Auch dass sie es geschafft hat, so viele unterschiedliche Charaktere zu kreieren, ohne dass sie sich in irgendeiner Weise ähneln, ist eine tolle Leistung. Man merkt mit wieviel Liebe die Autorin ihre Figuren gewählt hat und so schafft man es selbst als Leser, auch die missmutigeren unter ihnen gern zu haben.

Fazit:
Vom Cover über die Story bis hin zu den Wesenszügen der Charaktere ist alles sehr stimmig. Bis auf kleine Schreibstil-Fehler und einer anfänglichen zähen Passage, die Gott sei Dank wieder aufgeholt wurde, bin ich sehr zufrieden mit dem Buch. Vor allem die liebevoll gestalteten Charaktere haben es mir angetan. Ich bin schon gespannt, welche Werke noch so aus Jeanette Lagalls Feder sprudeln und ich hoffentlich lesen darf.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

448 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 39 Rezensionen

fantasy, eiskönigin, liebe, eis, feuer

Der Spiegel von Feuer und Eis

Alex Morrin
Flexibler Einband: 382 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.06.2009
ISBN 9783570305027
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

232 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

lynn raven, seelenkuss, liebe, vergangenheit, raven

Seelenkuss

Lynn Raven
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.07.2015
ISBN 9783570309971
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

141 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

gabe, fantasy, liebe, katsa, töten

Die Beschenkte

Kristin Cashore , Ulrike Grote , Irmela Brender [Übers.]
Audio CD: 6 Seiten
Erschienen bei Silberfisch, 24.08.2009
ISBN 9783867420525
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

liebe, gestaltwandler, etenya saga, lenno, olivia

Etenya Saga: Soyala - Zeit der Wintersonnenwende

Susanne Leuders
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Verlagshaus el Gato, 16.02.2014
ISBN 9783943596496
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.619)

2.691 Bibliotheken, 28 Leser, 6 Gruppen, 69 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, hogwarts, zauberer

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2006
ISBN 9783551354020
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.645)

2.748 Bibliotheken, 17 Leser, 6 Gruppen, 50 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberer

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2007
ISBN 9783551354037
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(315)

572 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

harry potter, fantasy, schmuckausgabe, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz , Jim Kay
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 06.10.2015
ISBN 9783551559012
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.899)

6.189 Bibliotheken, 30 Leser, 19 Gruppen, 61 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Halbblutprinz

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.03.2010
ISBN 9783551354068
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.166)

6.631 Bibliotheken, 60 Leser, 21 Gruppen, 90 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, zauberer

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 11.02.2009
ISBN 9783551354051
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.093)

5.395 Bibliotheken, 53 Leser, 12 Gruppen, 207 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, magie, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.01.2005
ISBN 9783551354013
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.565)

8.335 Bibliotheken, 72 Leser, 23 Gruppen, 109 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.02.2008
ISBN 9783551354044
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(273)

437 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

magie, harry potter, fantasy, hogwarts, umbridge

Harry Potter and the Order of the Phoenix

Joanne K. Rowling
Flexibler Einband: 766 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury Publishing Plc, 04.06.2007
ISBN 9780747591269
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.160)

6.370 Bibliotheken, 42 Leser, 17 Gruppen, 80 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.04.2011
ISBN 9783551354075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.796)

2.752 Bibliotheken, 21 Leser, 8 Gruppen, 53 Rezensionen

dystopie, liebe, suzanne collins, panem, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783841501363
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.496)

5.174 Bibliotheken, 38 Leser, 15 Gruppen, 116 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, suzanne collins, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Hanna Hörl , Silke Hachmeister , Peter Klöss
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783841501356
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.517)

15.184 Bibliotheken, 102 Leser, 32 Gruppen, 441 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(525)

863 Bibliotheken, 49 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

dystopie, trilogie, labyrinth, maze runner, james dashner

Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten

James Dashner , Anke Caroline Burger , Katharina Hinderer
Flexibler Einband: 1.520 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551520685
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.657)

7.259 Bibliotheken, 17 Leser, 14 Gruppen, 113 Rezensionen

liebe, vampire, bella, vampir, edward

Bis(s) zum Morgengrauen

Stephenie Meyer , Karsten Kredel (Übers.)
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2008
ISBN 9783551356901
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
20 Ergebnisse