Leserpreis 2018

SweetSmiles Bibliothek

221 Bücher, 171 Rezensionen

Zu SweetSmiles Profil
Filtern nach
221 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

320 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

"new-adult":w=5,"emma scott":w=5,"liebesroman":w=4,"liebe":w=3,"lyx":w=3,"all in":w=3,"gefühle":w=2,"jonah":w=2,"kacey":w=2,"tausend augenblicke":w=2,"tod":w=1,"verlust":w=1,"krankheit":w=1,"romance":w=1,"alkohol":w=1

All In - Tausend Augenblicke

Emma Scott , Inka Marter
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736308190
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:

Kaceys Leben als Rockstar ist ein Tanz auf dem Vulkan, den sie nicht überlebt hätte, wäre Jonah Fletcher nicht in ihr Leben getreten. Ihn zu lieben ist ein Sprung ins Ungewisse, der größtes Glück oder größten Schmerz bringen kann. Doch ganz gleich, was kommt, Kacey weiß, dass sie nicht mehr zurück kann – und dass Jonah es wert ist, alles zu riskieren …


persönliche Wertung:

"All In - Tausend Augenblicke" ist wieder einmal ein Buch, auf welches ich durch sein Cover aufmerksam geworden bin. Ich mein wie kann ein Cover denn bitte so wunderschön sein??? Ich habe mich schon beim ersten Anblick einfach nur verliebt und wusste sofort, dass ich dieses Buch haben möchte, es muss einfach in meinem Regal stehen, ganz egal, worum es geht! ;) Dieses besondere Farbenspiel hat mich gleich gefangen genommen und verzaubert mich bei jedem Blick seit dem. Für mich hat es irgendwie etwas magisches, etwas faszinierendes, etwas einzigartiges. Es bewegt etwas in mir...
Besonders toll ist natürlich, dass mich auch der Klappentext sofort begeisterte, nach meiner Coverliebe auf den ersten Blick ist es natürlich noch um 100mal besser, dass mich nicht nur das Cover, sondern auch die Geschichte dahinter interessiert und absolut anspricht! Ich glaube ich wäre schon sehr enttäuscht gewesen, wenn es sich um eine Story gehandelt hätte, mit der ich hätte nichts anfangen können.
Schon auf den ersten Seiten hat mich die Geschichte in ihren Bann gezogen. Die beiden Protagonisten Kacey und Jonah sind super besonders und haben sich sofort einen Platz in meinem Herzen erschlichen. Ich finde es sehr erfrischend, dass in dieser Geschichte Kacey der Rockstar ist und glaubt mir das ist sie wirklich - Sex, Drugs and Rock`n`Roll verkörpert sie perfekt. Ich bin von ihrer Persönlichkeit einfach hin und weg. Sie ist eine wundervolle Frau, die so viel mehr ist als das, was wir auf den ersten Seiten des Buches von ihr erfahren. Ich liebe ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte und dass wir als Leser miterleben können, wie sie, dank Jonahs Hilfe zu sich selbst findet. Umso mehr Seiten ich gelesen habe, umso wertvoller und liebenswerter ist Kacey für mich geworden. Was soll ich sagen - sie ist einfach toll!!! ♥
Und Jonah... Auch ihn mochte ich gleich auf den ersten Seiten. Er ist so ganz anders, als das Bild Mann, bei welchem ich eigentlich weiche Knie bekomme. Mit seinem durchgeplantem Leben und seiner Angst davor Risiken einzugehen ist er eigentlich eher ein Mann, der auf den ersten Blick etwas langweilig erscheint. Doch sobald man hinter seine Fassade sieht und ihn besser kennen lernt ist er ein Traum. Ich bewundere ihn für seine Stärke. Toll finde ich auch bei ihm seine Entwicklung.
Als Leser merkt man sofort, dass Kacey und Jonah etwas ganz besonderes verbindet. Die Beiden haben von Anfang an ein besonderes Verständnis füreinander und eine Verbindung, die manche Menschen in ihrem Leben niemals erfahren/ kennenlernen... Ich liebe es, wie die beiden zusammen, jeder zu sich selbst finden. Dass sie einander gut tun und die besten Seiten des anderen zum Vorschein bringen. Ich liebe einfach die Beiden zusammen.
Die Geschichte hat mich tief berührt. Es ist eine so wunderschöne Story, ich konnte gar nicht anders als sie zu lieben. Diese unzähligen wunderschönen Augenblicke, die mir so viel für mein eigenes Leben gegeben haben sind der Hammer. Ich finde es einfach toll, wenn man aus Büchern etwas mitnehmen kann, wenn sie uns etwas für unser eigenes Leben geben. In diesem Buch steht das, was ich mitgenommen habe schon im Titel: "Tausend Augenblicke" - es gibt in unserem Leben jeden Tag so viele kleine Momente, welche wir oft gar nicht so richtig wahrnehmen/ genießen, weil wir beispielsweise mit unseren Gedanken ganz wo anders sind oder wir den Blick für die keinen Dinge verloren haben. Diese kleinen wunderbaren Augenblicke erkennen und aus ihnen Kraft zu ziehen ist eigentlich überhaupt nicht schwer, man muss es nur machen. Ich für mich habe in den letzten Tagen sehr bewusst gelebt und genau solche kleinen Momente ganz intensiv erlebt und ihnen eine besondere Beachtung geschenkt und habe gemerkt, wie viel glücklicher mich dies gemacht hat. Ich bin Autorin Emma Scott wahnsinnig dankbar, dass sie mir diesen Blick auf das "Wesentliche" geschenkt hat. Das Leben ist nicht immer schön und vor allem auch nicht immer fair, so ist es eben, aber manchmal hilft es schon, wenn man den Blickwinkel auf die Dinge verändert und unausweichliche Dinge versucht mit anderen Augen zu sehen. Ich möchte euch nicht zu viel über die Geschichte verraten, wenn ihr das Buch gelesen habt, dann solltet ihr wissen, worauf ich hinaus möchte...


Fazit:

Eine tiefberührende Geschichte, welche mich emotional an meine Grenzen gebracht hat. "All In - Tausend Augenblicke" ist ein Buch, welches definitiv im Gedächtnis bleib, zum Nach- und Umdenken anregt und den Glauben an die Kraft der Liebe stärkt! Ich bin hin und weg!!! ♥

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"new-adult":w=2,"liebe":w=1,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"leben":w=1,"amerika":w=1,"liebesroman":w=1,"beziehung":w=1,"jugendroman":w=1,"young adult":w=1,"job":w=1,"band":w=1,"christlich":w=1,"rockstar":w=1,"tour":w=1

Weil du mich liebst

Shannon Greenland , Maren Illinger
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 04.04.2018
ISBN 9783473585199
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 

Eve flieht vor ihrem religiös-fanatischen Vater und schließt sich unter falscher Identität einer Indie-Band-Tour als Roadie an. Dort trifft sie West - der nicht nur ein unwiderstehlicher Rockstar ist, sondern Eve auch beibringt, was Liebe ist.

Nichts auf der Welt hat Eve darauf vorbereitet, sich so zu verlieben. Sie hat es bis hierhin geschafft, indem sie sich strikt an ihre eigenen Regeln gehalten hat: 1. Verändere dein Aussehen. 2. Benutze nur Bargeld. 3. Bleibe immer in Bewegung. Als sie einen Job bei einer Indie-Band-Tour bekommt, fühlt sie sich zum ersten Mal in ihrem Leben sicher. Doch dann lernt sie West kennen - und keiner der beiden kann seine Gefühle verbergen. Aber Gefühle sind gefährlich: Mit jedem Blick aus Wests dunklen Augen, mit jeder seiner Berührungen beginnt Eves Schutzmauer weiter zu bröckeln. Und Eve weiß nicht, ob Liebe allein reicht, um sie vor den Schatten ihrer Vergangenheit zu schützen...  

 

persönliche Wertung: 

Als allererstes muss ich sagen: Ich liebe dieses Cover!!! ♥ Ich bin von diesem wundervollen Buchcover im Buchladen meines Vertrauens ;) einfach magisch angezogen wurden. Auch wenn ich ja eigentlich nicht so der Rosa-Fan bin, hier passt es perfekt und auch dieses verspielt romantische finde ich wunderschön. Immer wenn ich es mir ansehe komme ich ins Träumen. Es spiegelt für mich einfach die große Liebe wieder.

"Weil du mich liebst" ist wieder ein Buch, welches ich in kürzester Zeit durchschmökert habe. Die Geschichte war einfach so gut, dass ich es nicht zur Seite legen konnte und mir die Nacht um die Ohren geschlagen habe, nur weil ich unbedingt wissen musste wie es weiter geht. Der Schreibstil ist einfach toll, ich hatte als Leser nicht einmal einen winzigen Moment in dem ich nicht voll und ganz in der Geschichte gefangen war. Die Autorin schafft es, die beschriebenen Emotionen so authentisch, so echt rüberzubringen, dass man jedes Gefühl am eigenen Leib miterlebt. 

Eve hat mir wahnsinnig gut gefallen, sie ist eine tolle junge Frau, welche ich um ihren Mut beneide. Sie selbst würde jetzt wahrscheinlich die Augen verdrehen und sagen, dass sie alles andere als mutig ist, aber damit würde sie falsch liegen. Die Entscheidung seine Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und alles was einen sein Leben lang ausgemacht hat hinter sich zu lassen, zeugt von übermäßigem Mut. Außerdem liebe ich ihre Bescheidenheit und ganz besonders auch ihr Natürlichkeit. 

West ist vom ersten Moment an ein Mann zum Verlieben und ich bin super begeistert, wie liebevoll und rücksichtsvoll er ist. Denn eigentlich erwartet man von einem Mann wie ihm irgendwie etwas anderes. Sein Charakter hat mich die ganze Zeit zum Schwärmen gebracht. Shannon Greenland beschreibt die Intensität der Körpersprache (im Besonderen bezogen auf die Aussage der Blicke) so anschaulich, dass ich oft das Gefühl hatte nur die Hand ausstrecken zu müssen um West berühren zu können.

Ich finde die Geschichte einfach wunderschön und bin sehr fasziniert über die Verbindung, die man von Anfang an zwischen Eve und West spürt. Gut gefallen hat mir auch, dass der Leser in Bezug auf Eves Vergangenheit lange im Dunkeln tappt. Das Buch ist zwar aus der Sicht von Eve geschrieben, aber durch dieses Unwissen habe ich mich trotzdem auch der Gedanken- und Gefühlswelt von West sehr nah gefühlt. Nach meinem Empfinden ist es der Autorin gelungen eine einzigartige, ganz besondere Verbindung zwischen den Charakteren und dem Leser zu schaffen. Ich hab wirklich das Gefühl, vor allem bei den beiden Hauptcharakteren, sie zu kennen.

Der einzige klitzekleine Minuspunkt, und das ist wirklich meckern auf sehr hohem Niveau, ich hätte mir am Ende noch ein paar Seiten mehr gewünscht. Für mich persönlich hätte man das Ende noch ein klein wenig vertiefen können.

 

Fazit: 

Ich liebe diese Geschichte und bin unendlich traurig, dass sie so schnell vorbei war. Ein Buch mit Suchtpotential - empfehlenswert für alle die an das Gute im Leben und die große Liebe glauben.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

248 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

"mafia":w=7,"dark romance":w=6,"vanessa sangue":w=6,"fire queen":w=6,"liebe":w=5,"intrigen":w=3,"lyx verlag":w=3,"cosa nostra":w=3,"verrat":w=2,"lyx":w=2,"dilogie":w=2,"netgalleyde":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1

Fire Queen

Vanessa Sangue
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306172
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zum Inhalt: 

Ich habe dir vertraut … 


Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen – und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga – und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen – ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt …

 

persönliche Wertung: 

Fire Queen startet mit einem kleinen Rückblick, welcher es dem Leser besonders einfach macht, wieder in die Geschichte zu starten. Für mich war dieser Rückblick perfekt, da doch schon ein wenig Zeit vergangen ist, seitdem ich den ersten Teil Cold Princess beendet habe. Alle Geschehnisse, im Besonderem die, welche sich am Ende des ersten Buches ereignet hatten, wurden noch einmal angeschnitten. Nach meinem Empfinden ein wirklich guter Start in die Geschichte.

Ich habe mich mit dem Schreibstil von Vanessa Sangue gleich wieder sehr wohl gefühlt. Die besondere Art ihrer Geschichte, welche mich schon beim ersten Teil wirklich begeistern konnten, war gleich auf den ersten Seiten wieder sehr präsent. Diese düstere Welt der Mafia, welche ja sonst eigentlich nicht zu meinem favorisierten Bereich gehört, konnte mich gleich wieder in ihren Bann ziehen. Dieses Zusammenspiel von Gewalt, Gefühlen, Freundschaft und Erotik fasziniert mich einfach. Für mich ist diese Geschichte irgendwie ein Zusammenspiel von Gegensätzen, die sehr geschickt miteinander verbunden wurden und welche einen sehr besonderen, unerwarteten Einklang bilden.

Auch wenn ich eigentlich kein Fan von Gewalt und gewaltverherrlichenden Sachen bin muss ich sagen, dass die Gewalt einfach zu diesem Buch gehört und ohne sie könnte diese spezielle Geschichte nicht funktionieren. Meiner Meinung nach beschreibt Vanessa Sangue die Strukturen eines solchen Verbundes sehr gut. Die unterschiedlichen Hierarchien und die Aufgaben/ Pflichten, welche mit diesen speziellen Positionen einhergehen waren für mich wahnsinnig interessant.

Auch die Protagonisten begeisterten mich wieder. Saphira, deren besondere Stärke mich schon im ersten Band absolut faszinierte, konnte hier sogar noch einmal zulegen. Es ist so wichtig, dass die Geschichte zeigt, dass Stärke nicht heißt, dass man keine Fehler macht, sondern, dass man seine eigenen Fehler erkennt und auch wenn es schwer fällt über seinen eigenen Schatten springt. Auch eine starke Frau hat schwache Momente, genau diese Augenblicke machen Saphira in meinen Augen menschlich und einfach so sympathisch. Ich finde es sehr schön, dass Vanessa es schafft ihre Protagonistin trotz der Welt in die sie geboren wurde und der Position die sie inne hat gewisse Werte verliehen hat, welche sie zu einer der "Guten" macht.

Madox Entwicklung in diesem zweiten Buch hat mir auch sehr gut gefallen. Ich hatte das Gefühl, dass er das erste Mal in seinem Leben wirklich auf sich selbst hört und eben nicht nur die Killermaschine ist, zu der man ihn machen wollte/ gemacht hat. Es hat mir sehr gut gefallen, dass man von ihm eine andere Seite kennenlernt, bzw. sich sein wahres Gesicht zeigt.

Alles in allem eine sehr gelungene Fortsetzung und ein toller Abschluss, welchen man auf jeden Fall gelesen haben sollte, wenn man den ersten Band in seinem Regal stehen hat. Und auch so, für mich eine sehr gelungene, einzigartige Dilogie, welche mich mit ihrem besonderen Stil und der düsteren Art überzeugen konnte. 



Fazit: 

Ein toller Abschluss einers sehr besonderen Zweiteilers. Das Zusammenspiel von Machtgier, Gewalt, Intrigen, wahrer Freundschaft und tiefen Gefühlen in einem sehr düsteren Rahmen konnte mich absolut fesseln.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(479)

936 Bibliotheken, 56 Leser, 0 Gruppen, 169 Rezensionen

"mona kasten":w=13,"liebe":w=11,"maxton hall":w=9,"save us":w=8,"freundschaft":w=6,"familie":w=6,"new-adult":w=6,"england":w=4,"liebesroman":w=4,"oxford":w=4,"ruby":w=4,"monakasten":w=4,"roman":w=3,"reisen":w=3,"schwangerschaft":w=3

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:

Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören?

Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben – nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind …


persönliche Wertung:

Es ist soooo schön, wieder in die Welt vom Maxton-Hall-College zu tauchen. Gerade nach dem Ende des zweiten Bandes "Save you" war es ja eine regelrechte Qual auf den nächsten, alles entscheidenden Band zu warten. Die Clique ist innerhalb der letzten Bücher dieser Reihe irgendwie zu einem Teil von mir geworden und ich habe mich sehr gefreut sie alle nun wieder zu treffen.
Es geht genau an der Stelle weiter, an welcher es im letzten Teil geendet hatte. Schön finde ich, dass auch in diesen Band wieder neue Perspektiven dazu kommen und nun wirklich alle Mitglieder aus James Clique eine Stimme bekommen. Ich finde es ja immer toll eine Geschichte aus verschiedenen Perspektiven zu lesen. Die Gruppe an wichtigen Menschen in diesem Buch hätte nach meinem Geschmack allerdings noch bedeutend mehr Raum vertragen können. Ich finde alle so wahnsinnig spannend, da bin ich sogar ein kleines bisschen traurig, dass alle, abgesehen von Ruby und James, nur eine Nebenrolle spielen. Natürlich bezieht sich die Save-Reihe auf Ruby und James, schließlich wird in dieser Reihe ihre Geschichte erzählt, aber ich persönlich würde es schön finden, vielleicht in einer anderen Reihe noch mehr und intensiver etwas über die Anderen zu erfahren, denn ich finde alle Geschichten wahnsinnig spannend und sie hätten so viel Potential für eigene kleine Welten...
Als Fan von Mona Kasten und dieser Reihe ist man sofort wieder Teil der Geschichte, eine Eingewöhungs- Einlesezeit brauchte ich nicht. Gleich nach den ersten Seiten hatte ich das Gefühl Band zwei gerade erst aus der Hand gelegt zu haben. Die Ereignisse waren einfach sofort wieder absolut präsent und zogen mich direkt wieder in einen Strudel aus unterschiedlichsten Gefühlen. Ich bin immer wieder begeistert von dem ganz besonderen Schreibstil von Mona, ihre Geschichten fesseln mich vom ersten Wort an.
Mit dem Ende des Buches und somit auch mit dem Ende dieser Reihe war ich sehr zufrieden, auch wenn einiges schon vorherzusehen war, finde ich es schön, wie es gekommen ist. Vor allem gefällt mir sehr, was wir als Leser am Ende von James und Ruby lernen können. Bzw. eigentlich nicht nur von den Beiden, sondern von allen, von Ruby und James, von Lydia, von den Jungs: Wren, Cyril, Alistair und Kesh und allen voran natürlich von Ember, die ja sowieso ein riesiges Vorbild ist mit ihrer Einstellung zu sich selbst und zum Leben. Mona Kasten hat in dieser Buchreihe einfach wundervolle Charakter geschaffen, die für mich regelrecht zu Freunden geworden sind. Ich habe mit jedem einzelnen von ihnen mitgefiebert und alle Höhen und Tiefen mit ihnen gefühlt. Mich beeindruckt die Vielfalt der Persönlichkeiten und die ganz unterschiedlichen Fassetten des Lebens, welche jeder für sich meistern muss. Wie singt es meine Lieblingsband, die Toten Hosen, so schön: "Das Leben kommt oft anders und selten wie gedacht..." - eine Liedzeile, die für mich perfekt auf die Geschichte, diese Reihe passt.


Fazit:

Ein wundervolles Ende einer tollen Buchreihe, für mich überraschender Weise, tatsächlich der beste Teil der Save-Trilogie.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"ddr":w=1,"missbrauch":w=1,"trauma":w=1,"vertuschung":w=1,"elite?":w=1

Chris. Immer weiter.

Rainer Schneider
E-Buch Text: 260 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 17.05.2017
ISBN B06XSLGG74
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.309)

6.986 Bibliotheken, 37 Leser, 19 Gruppen, 71 Rezensionen

"harry potter":w=98,"fantasy":w=88,"magie":w=58,"zauberei":w=42,"hogwarts":w=39,"jugendbuch":w=31,"zauberer":w=30,"freundschaft":w=27,"dumbledore":w=21,"joanne k. rowling":w=19,"halbblutprinz":w=18,"ron":w=12,"hexen":w=11,"voldemort":w=11,"snape":w=11

Harry Potter und der Halbblutprinz

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.03.2010
ISBN 9783551354068
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.931)

5.690 Bibliotheken, 21 Leser, 16 Gruppen, 119 Rezensionen

"fantasy":w=218,"harry potter":w=200,"magie":w=149,"hogwarts":w=124,"zauberei":w=121,"zauberer":w=90,"freundschaft":w=86,"jugendbuch":w=66,"voldemort":w=56,"ron":w=53,"hermine":w=52,"tod":w=45,"hexen":w=42,"harry":w=41,"abenteuer":w=40

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Überstz.)
Fester Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 15.11.2003
ISBN 9783551555557
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.889)

5.578 Bibliotheken, 20 Leser, 15 Gruppen, 134 Rezensionen

"fantasy":w=233,"harry potter":w=199,"magie":w=145,"zauberei":w=129,"hogwarts":w=117,"zauberer":w=95,"freundschaft":w=82,"drachen":w=64,"voldemort":w=60,"jugendbuch":w=59,"feuerkelch":w=50,"ron":w=49,"hermine":w=47,"abenteuer":w=40,"hexen":w=39

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetz.)
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.10.2000
ISBN 9783551551931
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.983)

6.276 Bibliotheken, 33 Leser, 20 Gruppen, 91 Rezensionen

"fantasy":w=138,"harry potter":w=118,"magie":w=76,"zauberei":w=58,"hogwarts":w=55,"freundschaft":w=49,"zauberer":w=47,"jugendbuch":w=41,"askaban":w=31,"ron":w=29,"hermine":w=29,"werwolf":w=24,"harry":w=24,"sirius black":w=23,"schule":w=20

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetz.)
Fester Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.01.2000
ISBN 9780828818551
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.340)

10.688 Bibliotheken, 48 Leser, 30 Gruppen, 227 Rezensionen

"fantasy":w=312,"harry potter":w=307,"magie":w=216,"hogwarts":w=173,"zauberei":w=172,"zauberer":w=126,"freundschaft":w=111,"jugendbuch":w=98,"basilisk":w=87,"ron":w=84,"hermine":w=84,"voldemort":w=69,"kammer des schreckens":w=60,"schule":w=58,"harry":w=58

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetz.)
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.1999
ISBN 9783551551689
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.073)

16.269 Bibliotheken, 71 Leser, 28 Gruppen, 333 Rezensionen

"fantasy":w=327,"harry potter":w=308,"magie":w=213,"hogwarts":w=211,"zauberei":w=206,"zauberer":w=162,"freundschaft":w=127,"jugendbuch":w=95,"ron":w=92,"hermine":w=89,"stein der weisen":w=87,"voldemort":w=80,"harry":w=69,"hexen":w=64,"schule":w=59

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

251 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 145 Rezensionen

"sonnenfinsternis":w=15,"lügen":w=11,"vergewaltigung":w=11,"lüge":w=7,"liebe":w=4,"thriller":w=4,"angst":w=4,"wahrheit":w=4,"betrug":w=3,"schuld":w=3,"cornwall":w=3,"roman":w=2,"freundschaft":w=2,"spannung":w=2,"england":w=2

Vier.Zwei.Eins.

Erin Kelly , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 22.08.2018
ISBN 9783651025714
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt: 

 Am Anfang stand der Betrug. Es folgte die Lüge. Dann war es nur noch Feigheit.
Und keiner hatte die leiseste Ahnung, in welche Katastrophe uns das alle führen würde.


Im Sommer 1999 erleben Kit und Laura eine totale Sonnenfinsternis in Cornwall.
Beide sind jung und verliebt, sie sind fest davon überzeugt, dass sie noch viele solche Naturereignisse gemeinsam beobachten werden.

Im fahlen Dämmerlicht danach, als sich der Schatten auflöst, glaubt Laura etwas gesehen zu haben. Eine brutale Vergewaltigung. Doch der Mann bestreitet alles. Die Frau schweigt. Seine Aussage gegen die von Laura.
Monate nach der Gerichtsverhandlung steht die Frau plötzlich vor Lauras und Kits Tür. Schleicht sich auf merkwürdige Weise in ihr Leben. Nur Kit scheint zu sehen, was Beth Taylor wirklich ist: eine Bedrohung.

15 Jahre später leben Laura und Kit unter falschem Namen an einem geheimen Ort. Keine Kontakte in die sozialen Medien, kein Eintrag im Telefonbuch, nur gelegentliche Telefonate. Etwas liegt noch immer im Dunklen, Laura fürchtet es, und sie ahnt, dass sie nur einen Teil des Bildes sieht. Doch dann steht Beth Taylor plötzlich vor Lauras Tür. Und jetzt drängt die Wahrheit mit aller Macht ans Licht…

 

persönliche Wertung: 


Heute gibt es mal eine Rezension zu einem Buch, welches einem Genre entspricht, dass sonst eigentlich nicht unbedingt von mir favorisiert wird.
Hier sprach mich der Klappentext sofort an und ich wollte mal etwas Abwechslung in mein Leseleben bringen, deshalb wurde es diese Geschichte. :)
Der Wechsel der Perspektiven und auch die Zeitsprünge zwischen Gegenwart und Vergangenheit, welche die ganze Geschichte beherrschen, haben mir sehr gut gefallen. Als Leser erfährt man nur nach und nach, was eigentlich geschehen ist und eben auch nur aus der subjektiven Sicht von den Hauptprotagonisten Kit und Laura. Für mich war es faszinierend, mir aus diesen subjektiven Berichten eine eigene Meinung zum Geschehen bilden zu müssen. Zumal die Geschichte wirklich verstrickt ist und man die ganze Zeit das Gefühl hat, dass irgendwer nicht die Wahrheit erzählt. Interessant ist es, herauszufinden wer dieser Jemand ist! Die eigene Menschenkenntnis wird im Verlauf des Buches ganz schön auf die Probe gestellt. Ich habe mich sehr oft gefragt, was nun wirklich an dem dran ist, was berichtet wird.
Die Autorin stiftet sehr viel Verwirrung und hat für mein Empfinden das Thema "Vergewaltigung + die Strafe für diese Tat" sehr gut umgesetzt. Es gibt, dieses Thema betreffend, so viele Fragen, die man beantworten muss, so viele Punkte, welche mit einfließen - vor allem, wenn Aussage gegen Aussage steht. Selbst für mich als Leser, obwohl ich die ganze Zeit ein Gefühl hatte, war es nicht ersichtlich, wer in diesem Fall die Wahrheit sagt. Mich persönlich hat der im Buch stattfindende Prozess sehr nachdenklich gestimmt. So viele Fragen geistern mir nun diesbezüglich durch den Kopf, dass ich in den letzten Tagen nicht wirklich gut schlafen konnte...
Besonders beeindruckt war ich am Ende des Buches. Autorin Erin Kelly konnte mich tatsächlich überraschen, denn ein paar Punkte hatte ich so definitiv nicht erwartet.
Leider muss ich sagen, dass ich das Buch, gerade im Mittelteil, sehr langatmig fand. Zwischendurch hat es mich persönlich leider gar nicht gepackt und somit war es ab und an sogar ein richtiger Kampf für mich überhaupt weiter zu lesen. Ich hatte zwischendurch sogar den Gedanken im Kopf das Buch komplett abzubrechen, die Luft war einfach raus.
Jetzt im Nachhinein muss ich sagen, dass ich froh bin es doch beendet zu haben, denn die letzten Kapitel waren sehr spannend. Für mich bestand ein sehr krasser Umschwung von "gar nicht weiter lesen wollen" zu "das Buch nicht mehr aus der Hand legen können". Letztendlich hat sich mein Kampf während des Mittelteiles wirklich gelohnt. Das Ende konnte mich dann doch noch vom Buch und seiner Geschichte überzeugen.

 

Fazit:

Eine interessante Geschichte über ein brisantes Thema, bei der ich mir gewünscht hätte, dass die tolle Spannung vom Ende, sich durch das ganze Buch gezogen hätte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.552)

7.155 Bibliotheken, 41 Leser, 17 Gruppen, 95 Rezensionen

"fantasy":w=101,"harry potter":w=98,"magie":w=55,"zauberei":w=45,"hogwarts":w=37,"jugendbuch":w=35,"freundschaft":w=33,"zauberer":w=32,"joanne k. rowling":w=19,"kampf":w=16,"hexen":w=13,"voldemort":w=13,"liebe":w=12,"tod":w=12,"ron":w=12

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.04.2011
ISBN 9783551354075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(618)

1.174 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 57 Rezensionen

"kinderbuch":w=80,"räuber":w=59,"freundschaft":w=50,"abenteuer":w=46,"astrid lindgren":w=34,"wald":w=27,"ronja":w=25,"klassiker":w=21,"jugendbuch":w=18,"schweden":w=16,"burg":w=14,"fantasy":w=13,"natur":w=12,"kinder":w=11,"birk":w=11

Ronja Räubertochter

Astrid Lindgren , ,
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.02.1982
ISBN 9783789129407
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

58 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

"meerkinder":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"verrat":w=1,"meer":w=1,"wasser":w=1,"norwegen":w=1,"umwelt":w=1,"explosion":w=1,"hubschrauber":w=1,"selbstverteidigung":w=1,"orion":w=1,"meermädchen":w=1,"tanya stewner":w=1

Alea Aquarius - Die Macht der Gezeiten

Tanya Stewner , Claudia Carls
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 18.06.2018
ISBN 9783789108884
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(792)

1.415 Bibliotheken, 63 Leser, 0 Gruppen, 244 Rezensionen

"mona kasten":w=21,"liebe":w=17,"save you":w=13,"new-adult":w=12,"maxton hall":w=9,"freundschaft":w=8,"oxford":w=8,"monakasten":w=6,"familie":w=5,"young adult":w=5,"ruby":w=4,"england":w=3,"trilogie":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt: 

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …

 

persönliche Wertung: 

Auf die Fortsetzung dieser Reihe habe ich so sehr hin gefiebert, dass die Zeit irgendwie überhaupt nicht vergehen wollte... Nach dem Ende des ersten Bandes "Save me" war es pure Folter auf den Erscheinungstermin zu warten. Aber jetzt ist das Buch ja da und natürlich habe ich es postwendend verschlungen. ♥ 

Meine Meinung zur Art des Covers habe ich ja schon bei meiner Rezension zu Band Eins ausführlich erklärt, das möchte ich hier jetzt nicht nochmal tun. Nur so viel, ganz so begeistert bin ich noch immer nicht, aber ich finde es gut, dass eine einheitliche Linie gefahren wird und die Bücher im Regal super zusammenpassen werden. Ich finde es immer sehr wichtig, dass die Cover einer Reihe zusammenpassen und im Ganzen dann eine Einheit bilden.

Ich bin super in den zweiten Teil gestartet und war gleich wieder ein Teil der Geschichte. Toll finde ich, dass dieses Mal auch aus der Perspektive von Lydia und Ember erzählt wird. Für mich kam dies sehr überraschend, aber ich finde es sehr schön, gerade die Sicht von Lydia begeisterte mich sehr. Ich mag ihren Charakter super gern und ich finde es toll, dass sie somit weiter in den Vordergrund rückt! :) Zumal gerade ihre Geschichte ja auch immer spannender wird. Eigentlich finde ich sogar, dass ihr Charakter und ihre Geschichte auch ein eigenes Buch füllen könnte...

Embers Sicht und auch Ember selbst haben mich ein bisschen enttäuscht muss ich leider sagen. Auch sie ist ein super süßer Charakter, aber bei ihr wirkte es im Gegensatz zu Lydia eher so, als musste für sie auch eine Geschichte gefunden werden. Sie hätte für mich nicht unbedingt weiter in den Vordergrund gehört. Einerseits sind mir in diesem Teil vier, mehr oder weniger, Hauptprotagonisten einfach etwas zu viel und Embers Sicht und Rolle wirken einfach zu aufgesetzt. Ich hätte mir gewünscht, dass sie die süße, umwerfende kleine Schwester von Ruby aus dem ersten Band geblieben wäre. Eine super Schwester, die Ruby unterstützt und für sie da ist und auch die Blogsache - einfach super, aber eben eher im Hintergrund.

Ach ja James und Ruby, die beiden hatte ich ja in Band 1 schon in mein Herz geschlossen und da sind sie natürlich auch geblieben! ♥ Ich liebe Ruby noch immer für ihren starken Willen. James findet in diesen zweiten Band nach meinem Empfinden immer mehr zu sich selbst. Seine Wandlung und wie dieses innere Umdenken passiert, finde ich super beschrieben. Ich nehme ihm seine Handlungen und Gefühle ab und mein Herz schlägt noch ein bisschen mehr für ihn! ♥

Der Schreibstil ist, wie auch bei Teil eins, super. Ich hatte allerdings auch nichts anderes von der lieben Mona Kasten erwartet. :) Sie schafft es einfach immer wieder mich mit ihren Worten zu fesseln und komplett in ihren Bann zu ziehen! Monas Bücher haben einfach immer Suchtpotential. 

Auch das Ende dieses zweiten Bandes kam für mich unerwartet und es ist, wie sollte es nach Band 1 auch anders sein, wieder sehr gemein... Liebe Mona, bitte wie soll ich denn die Zeit bis zum Erscheinungstermin, 31. August 2018, vom letzten Band "Save us" überstehen? Es ist schon ganz schön gemein, was du deinen Lesern mit diesen Enden antust!  

 

Fazit: 

Eine tolle Fortsetzung, die nahtlos an den vorangegangenen Teil anschließt. Für mich bis auf ein paar klitzekleine Kleinigkeiten sehr gelungen und absolut empfehlenswert! Ich freue mich schon riesig auf den finalen Band dieser Reihe und zähle sie schon jetzt zu meinen favorisierten Buchreihen. :)

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.304)

2.366 Bibliotheken, 93 Leser, 0 Gruppen, 430 Rezensionen

"mona kasten":w=41,"liebe":w=32,"save me":w=28,"new-adult":w=18,"oxford":w=17,"maxton hall":w=17,"college":w=10,"lyx":w=10,"ruby":w=10,"james":w=9,"england":w=8,"geld":w=8,"lyx verlag":w=8,"#saveme":w=7,"reich":w=6

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:

zum Inhalt:


Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl …

 

persönliche Wertung:  


Das erste Wort, welches mir bei diesem Buch einfällt ist: ENDLICH! :) Endlich ist es da, endlich beginnt wieder eine neue Reihe von Mona Kasten, die mich mit ihrer Again-Reihe sofort in ihren Bann gezogen hat. Ich habe die Bücher geliebt und absolut gesuchtet. "Save me" konnte also nur toll werden!!! ♥

Vom ersten Eindruck her war ich leider ein ganz klein wenig enttäuscht, da das Cover irgendwie nicht ganz so nach meinem Geschmack ist. Obwohl es auf seine Art schon sehr gut zur Geschichte passt - finde ich es leider etwas zu schlicht. "Save me" hat ein Cover, an dem ich in einem Buchladen nicht hängen geblieben wäre. Ich hätte es mir wahrscheinlich nicht einmal näher angesehen, was ich sehr schade finde, da mir diese tolle Story dann tatsächlich entgangen wäre... Die Handlung spricht mich nämlich hingegen sehr an! 

Ich bin sofort, eigentlich schon beim Klappentext ein großer Fan von Ruby gewesen. Dass sie sich von Ruhm, Geld und Macht nicht beeindrucken lässt und ihre eigenen Ziele verfolgt, für diese hart kämpft und sie nicht aus den Augen verliert imponiert mir sehr. Besonders toll an ihrer Person finde ich außerdem, dass sie nicht um jeden Preis dazugehören möchte. Sie verstellt sich nicht und bleibt sich damit selbst treu. Starke Persönlichkeiten, welche ihren eigenen Weg gehen und sich von nichts unterkriegen lassen, gehören in die Literatur und sollten das Bild der Frau im 21. Jahrhundert prägen!!!

James ist ein ganz anderes Kaliber: schön, reich und wahnsinnig beliebt - es scheint, als müsste er sich über nichts und niemanden einen Kopf machen. Er hat alles, was so viele sich ihr Leben lang wünschen, aber nie erreichen werden. Doch all Diejenigen, die Menschen wie James beneiden vergessen, hinter die Kulissen zu blicken. Oft wirkt etwas auf den ersten Blick einfach perfekt, doch ganz so atemberaubend schön ist es in Wirklichkeit selten. Mona Kasten setzt diesen, meinen Gedanken zu diesem Thema in ihrem Buch super um. James ist eben nicht nur reich und damit glücklich. Auch er ist ein sehr spannender Charakter bei dem es sich Lohnt einen zweiten und dritten genaueren Blick auf ihn zu werfen. Er ist ein Mensch wie jeder andere, mit eigenen Wünschen, Träumen und eben auch Problemen.

Wie die Autorin diese beiden wirklich unterschiedlichen Welten aufeinander treffen lässt ist der Wahnsinn. Die Dialoge zwischen James und Ruby haben so viel Witz. Ich liebe Rubys Temperament und konnte mir James Reaktionen auf sie perfekt vor meinem inneren Auge vorstellen. Es gab so viele Szenen, die ich gleich ein zweites Mal lesen musste, weil sie einfach so gut gewesen sind. :)

Der Schreibstil von Mona Kasten ist aber auch einfach toll!!! Ihre Geschichten werden zu einem Teil des eigenen Seins und ich hatte auch bei diesem Buch wieder wirklich Schwierigkeiten, mich von der Geschichte zu lösen, um wieder in meinen Alltag zu finden.

Gut gefallen hat mir auch, dass es trotz allen Vermutungen und erwarteten Handlungsstrengen auch Überraschungen auf mich warteten. ♥

Das Buch konnte mich absolut begeistern und ich hätte ewig weiter lesen können aber dann.... Dann kam das Ende! Oh mein Gott... Ich konnte es einfach nicht fassen, was Mona ihren Lesern mit diesem Cliffhanger am Ende antut! Zum Glück ist mittlerweile auch "Save you" erschienen und man kann sofort weiter lesen, alles andere wäre reine Folter!!!



Fazit: 


Ein wundervoller Auftakt einer sehr vielversprechenden neuen New Adult Reihe. Mona Kasten ist eine wundervolle Autorin und konnte mich gleich auf den ersten Seiten wieder absolut überzeugen. Ich liebe die Geschichte - Hauptgrund dafür sind die sehr spannenden Charaktere und die überraschend amüsanten Dialoge.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(448)

979 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 198 Rezensionen

"liebe":w=25,"new adult":w=13,"bianca iosivoni":w=13,"college":w=12,"freundschaft":w=10,"der letzte erste blick":w=8,"liebesroman":w=7,"mobbing":w=5,"lyx":w=5,"liebesgeschichte":w=4,"neuanfang":w=4,"lyx verlag":w=4,"firsts reihe":w=4,"vergangenheit":w=3,"vertrauen":w=3

Der letzte erste Blick

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 24.04.2017
ISBN 9783736304123
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt: 

Manchmal genügt ein einziger Blick...

Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz …

 

persönliche Wertung: 

Bei dieser Reihe habe ich nicht mit dem ersten, sondern mit dem zweiten Band angefangen. Und was soll ich sagen, ich habe "Der letzte erste Kuss" geliebt. Elle und Luke sind einfach der Hammer und ich konnte mir nicht vorstellen, dass an die Beiden irgendwer rankommen könnte... Von daher habe ich mir diesen ersten Band hier zwar gleich danach gekauft, ihn aber recht lange vor mir hergeschoben, ganz einfach weil ich Angst vor einer Enttäuschung hatte. Nachdem ich dann aber die wundervolle Bianca Iosivoni auf der Leipziger Buchmesse treffen durfte, musste ich mich einfach trauen und darauf vertrauen, dass sie mich wieder mit Ihren Worten verzaubert.

Und was soll ich sagen, ich wurde natürlich nicht enttäuscht. Auch "Der letzte erste Blick" ist einfach toll!!! ♥ Emery und Dylan sind zwar ganz andere Charakter als Elle und Luke, sind aber auf ihre ganz eigene Art soooo besonders! Ihr Humor konnte mich gleich überzeugen. Sie haben von Anfang an eine ganz einzigartige Verbindung und diese wird dem Leser sofort deutlich. Ich bin total begeistert, wie Bianca es schafft, die Magie zwischen den Beiden so deutlich zu transportieren. Wichtig ist mir auch, dass es nicht immer alles "Friede, Freue, Eierkuchen" ist. Das Leben ist schließlich selten perfekt. 

In diesem Fall ist es Emery, die mit dem Leben zu kämpfen hat. In ihrer Vergangenheit sind einige Dinge geschehen, die man nicht mal seinem größten Feind wünschen würde. Und ich bin sehr beeindruckt von Ihr, dass sie sich nicht verkriecht, sondern einfach weiter macht. Sie ist eine so starke Persönlichkeit und ich werde nicht müde zu betonen, dass ich es liebe, wenn Bücher von genau solchen starken und einzigartigen jungen Frauen handeln. Ich denke, dass genau dies ein Frauenbild ist, welches sich in unserer Gesellschaft festsetzen sollte. Junge unabhängige, starke Frauen die ihren Weg gehen egal welche Steine ihnen in den Weg gelegt werden. Sie sollten, nein sie müssen die Vorbilder der heutigen Jugend sein. Meine sind sie auf jeden Fall. 

Wichtig und vor allem auch gut umgesetzt finde ich, dass man im Laufe der Geschichte die Veränderungen an Emery sehr deutlich spürt. Schließlich ist keiner perfekt und es ist wichtig, dass man sich in seinem Leben weiterentwickelt und an dem Erlebten wächst.

Dylan konnte ich anfangs nicht so recht einschätzen. Er ist ein lieber netter Kerl, mir war er anfangs vielleicht ein bisschen zu nett - das ist im ersten Moment etwas, naja nicht so reizvoll. Da merke ich wieder, dass ich eben eher auf die Bad Boys stehe. Allerdings mochte ich ihn umso lieber und fand ihn immer anziehender, desto weiter die Geschichte voranschritt. Er hat ein gutes Herz und ist ein Mann, den sich jede Frau an ihre Seite wünschen sollte...

Bianca Iosivonis Schreibstil ist der Hammer. Es brauchte wieder keine drei Seiten und war fest in der Geschichte gefangen. Was mir in diesem Teil besonders gefallen hat waren die vielen Momente in denen ich schmunzeln oder gar herzhaft lachen musste. Die Dialoge sind so herrlich, einige habe ich gleich ein zweites und drittes Mal gelesen, weil sie einfach sooooo gut sind. Ich habe mich gleich wohl gefühlt und mich als Teil der Geschichte wahrgenommen. 

Ich freue mich schon jetzt riesig auf Band drei "Die letzte erste Nacht", der soweit ich weiß ziemlich bald schon erscheinen wird (25.05.2018). Die Idee der Reihe finde ich sowieso super, eine Clique, die man in jeder Geschichte wieder trifft, keiner der Freunde geht verloren, alle lieb gewonnenen Charakter tauchen immer wieder auf - super. Man muss als Leser also nicht gleich Abschied nehmen. :)

 

Fazit: 

Meine anfänglichen Zweifel waren absolut unbegründet. Im Nachhinein kann ich mich echt nicht entscheiden, welches der beiden Bücher ich besser fand. Sie sind so unterschiedlich, das hätte ich nie für möglich gehalten. Ich bin absolut begeistert und nun nicht nur Elle und Luke - Fan, sondern auch ganz klar ein Emery und Dylan - Fan!!! I Love it!!!! ♥♥♥

Ich brauche ganz unbedingt so schnell wie möglich den nächsten Band... 

Danke liebe Bianca Iosivoni für dieses Meisterwerk!!! 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

eliteschule, erste liebe, erziehung, geheime liebe, gewalt, hamburg, häusliche gewalt, herzschmerz, jugendbücher, kirstin messerschmidt, kurt cobain, lehrer-schüler-beziehung, lehrer-schüler-liebe, liebe, liebeskummer

Der Himmel über Quickborn: Roman

Kirstin Messerschmidt
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.09.2017
ISBN 9781548212742
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt:

Seit sie denken kann leidet die 15-jährige Olivia "Liv" Ballato an unkontrollierbaren Wutausbrüchen. Ihr Temperament macht sie zur Außenseiterin. Gegen die Einsamkeit unterhält Liv eine imaginäre Liebesbeziehung mit dem Rockstar Kurt Cobain. Als die Familie von der Großstadt ins dörfliche Quickborn umzieht, wird Livs Dasein schier unerträglich: Ein wütender Teenager zwischen Schweinebauern, Dorfnazis und neureichen Snobs. Und dann stribt auch noch Kurt. Es gibt für Liv nur einen einzigen Grund noch am Leben zu bleiben: Ihren Lehrer Marc. Zwischen Liv und dem zwanzig Jahre älteren Mann entwickelt sich eine geheime Liebe.


persönliche Wertung:

"Der Himmel über Quickborn" hat mich mit seinem Klappentext auf sich aufmerksam gemacht. Ein Buch, in dem Kurt Cobain eine wichtige Rolle spielt musste ich einfach lesen! Außerdem finde ich auch dieses Lehrer - Schüler - Ding ganz interessant. Ich war also sehr gespannt auf diese Geschichte. :)

Schön finde ich hier die relativ kurzen Kapitel. Gerade am Buchmesse-Wochenende, als ich dieses Buch gelesen habe, waren sie einfach perfekt. Sie gaben mir die Chance, immer mal wieder ein paar Seiten (ein kurzes Kapitel) zu lesen, ohne dann irgendwo mittendrin aufhören zu müssen. Das war sehr angenehm und hat mich sogar animiert mehr zu lesen - immer mal ein Kapitel in meinen vollen Tagesablauf zu quetschen, wo sonst eigentlich keine Lesezeit gewesen wäre.

Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die lockere Art passte sehr gut zur Geschichte. Die Probleme von Jugendlichen wurden nach meinem Empfinden sehr gut dargestellt. Die schnelle Veränderung von Gefühlen und der schwierige Weg, in einer neuen Umgebung anzukommen, sind typisch für die Teenagerzeit. Autorin Kirstin Messerschmidt hat dies in ihrem Buch wirklich gut umgesetzt.

Liv ist ein sehr interessanter Charakter. Sie ist eine junge Frau mit Ecken und Kanten, die bei ihr wahrscheinlich sogar mehr ausgeprägt sind, als bei vielen anderen Mädchen ihres Alters. Die Autorin schafft es mit ihren Worten sehr schnell eine Verbindung zwischen der Protagonistin und dem Leser aufzubauen. Ich konnte mich sehr schnell in ihre Gefühlswelt einfühlen und dass obwohl ich nicht wirklich viel mit Liv gemeinsam habe. 

Besonders spannend fand ich persönlich ja ihre imaginäre Beziehung zu Kurt Cobain. Viele würden sie wahrscheinlich für verrückt halten, wenn sie davon erfahren. Ich hingegen finde es toll und kann super gut verstehen, dass man manchmal einfach eine andere, bessere Welt braucht um aus dem Alltag zu entfliehen. Dass sie sich in Kurts Arme träumt, was soll ich sagen, ich kann mir weitaus schlimmere Sachen vorstellen. ;)

Und dann ist da noch Marc, er ist so ganz anders, als man sich einen Lehrer vorstellt und auch ich habe ihn gleich besonders gefunden. Die Annäherungen zwischen den Beiden wurden sehr gut beschrieben, obwohl sie für meinen Geschmack noch etwas ausführlicher hätten sein können. An diesem Punkt hat mir in der Geschichte dann doch etwas der Tiefgang gefehlt.

Im Laufe des Buches gab es Wendungen, welche ich schon vorher erahnen konnte, aber auch einige, vor allem gegen Ende, die mich absolut überraschen konnten. Und auch wenn das Ende der Geschichte nicht so ganz nach meinem Geschmack war, so rundete es das Buch doch wirklich gut ab. Und es hat mich länger darüber nachdenken lassen, als wenn es wie erwartet geendet hätte.

 

Fazit: 

Alles in allem konnte mich die Geschichte wirklich überraschen. "Der Himmel über Quickborn" ist ein locker, luftiges Jugendbuch mit vielen Situationen zum Schmunzeln. Schön finde ich, dass es trotz des eher leichten Stiles auch ernstere Themen anspricht. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

113 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

"schwestern":w=14,"sommer":w=11,"familie":w=9,"liebe":w=8,"hamptons":w=6,"geschwister":w=4,"testament":w=4,"montauk":w=4,"vergangenheit":w=3,"familiengeheimnis":w=3,"roman":w=2,"tod":w=2,"verlust":w=2,"geheimnisse":w=2,"kindheit":w=2

Schwestern für einen Sommer

Cecilia Lyra , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.05.2018
ISBN 9783596296620
Genre: Romane

Rezension:

 Zum Inhalt:  

Könntest du deiner Schwester den schlimmsten Verrat verzeihen?

Die Sommer im Strandhaus ihrer Großmutter: Das war für die Halbschwestern Cassie und Julie die schönste Zeit ihres Lebens. Sie waren sich so nah. So, wie es nur beste Freundinnen, Komplizinnen, Vertraute sein können. Aber nach einer schrecklichen Tragödie vor fast fünfzehn Jahren gibt es nur noch Schweigen und Schmerz zwischen ihnen. Jetzt ist es der letzte Wunsch ihrer Großmutter, der sie zwingt, noch einmal einen gemeinsamen Sommer im Haus in den Hamptons zu verbringen. Werden sie sich den Familiengeheimnissen stellen, oder riskieren sie, einander für immer zu verlieren?

  

 persönliche Wertung: 

"Schwestern für einen Sommer" ist ein Buch, welches mich mit seinem Klappentext und dem wunderschönen Cover in seinen Bann zog. Ich persönlich finde Geschichten über Familiengeheimnisse immer wahnsinnig spannend. Oft erwarten einen viele Wendungen, mit welchen man so gar nicht gerechnet hätte... Außerdem habe ich mir schon als Kind immer eine Schwester gewünscht, was wohl der Grund ist, warum mich Bücher über Beziehungen von Schwestern irgendwie magisch anziehen. 

Des Weiteren bin ich ein absolutes Sonnenkind - ein Sommermensch, der immer und überall Fernweh nach Sommer, Sonne, Strand und Meer hat und gerade jetzt, wo der Sommer quasi vor der Tür steht, dachte ich mir, dass dieses Buch eine super Einstimmung auf meine liebste Jahreszeit sein könnte. Zumindest verspricht das Cover schon mal einiges!!! :)

Schon die ersten Seiten der Geschichte fand ich super. Ich bin sofort irgendwie ein Teil des Geschehens gewesen und habe mich gleich mit den Gefühlen und Gedanken der beiden Mädchen/ Frauen Cassie und Julie wohl gefühlt. Ich finde es sehr spannend, das ein und dieselbe Situation aus zwei verschiedenen Blickwinkeln erzählt wird. Dies macht einen ganz besonderen Reiz dieses Buches aus. Schon auf den ersten Seiten stellen sich dem Leser ziemlich viele Fragen, im Besonderen was damals zwischen den Schwestern vorgefallen ist. Für mich hat dies eine extreme Spannung aufgebaut.  

Julie habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Sie ist so eine wundervolle Frau. Besonders beeindrucken konnte mich ihre positive Einstellung dem Leben gegenüber. Sie ist ein so freundlicher und liebenswerter Mensch, dass ich als Leser ihr gleich nur das Beste wünschte und aus Prinzip alle gehasst habe, die ihr nicht gut tun. ;) Einige würden wahrscheinlich sagen, dass sie ein wenig zu naiv ist - aber für mich macht dies gerade ihren Charme aus. 

♥ Und ich liebe Ihre Geschichten! ♥

Auch Cassie fand ich sehr spannend, sie ist ein ganz anderer Typ Mensch als ihre Schwester, viel rationaler und bedachter. Aber auch sie hat es in ihrem Leben nicht wirklich einfach gehabt und ich kann gut nachvollziehen, warum sie so, naja sagen wir ein bisschen hart, geworden ist. Bei Cassie war es allerdings so, dass sie mich anfangs sehr beeindruckt hat, ihre Sturheit und Eifersucht mich dann im Laufe des Buches aber leider ein wenig genervt haben. Das fand ich etwas schade, weil auch sie eigentlich ein toller Charakter ist und ich ihre Parts leider eine ganze Weile eher wiederwillig gelesen habe... 

Mir hat das Zusammenspiel von familiären Problemen, der Schwierigkeit den richtigen Mann fürs Leben zu finden und dem ruhen lassen der Vergangenheit sehr gut gefallen. Beide Schwestern sind, die eine mehr die andere weniger, auf der Suche nach sich selbst - denn nur wenn man mit Sich im Reinen ist kann man ein glückliches Leben führen. Und man kann auch nur verzeihen, wenn man selbst mit Geschehenem abgeschlossen hat.

Die Geschichte bietet neben einem lockeren Lesefluss und großem Sommerfeeling auch tiefgründige, zum Nachdenken anregende Passagen, die dem Leser, wenn er sich darauf einlässt, einen neuen Blick auf das eigene Leben gewähren. 

 

Fazit: 

Ein wunderschönes Sommerbuch, welches ich jeden empfehlen kann, der nicht nur auf romantische Liebesgeschichten steht, sondern ein Buch sucht, welches mehr zu bieten hat. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(223)

573 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 158 Rezensionen

"mafia":w=12,"vanessa sangue":w=9,"cold princess":w=9,"liebe":w=6,"palermo":w=6,"erotik":w=4,"lyx":w=4,"dark romance":w=4,"mord":w=3,"liebesroman":w=3,"rache":w=3,"verrat":w=3,"italien":w=3,"leidenschaft":w=3,"lyx verlag":w=3

Cold Princess

Vanessa Sangue
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304369
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zum Inhalt: 

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten. Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt … 



persönliche Wertung: 


Cold Princess ist eine Geschichte, welche sich von anderen des gleichen Genre abhebt. Mir hat der persönliche Stil dieses Buches besonders gut gefallen. Es ist sehr erfrischend, dass es einmal nicht nur um Romantik, Lebenskrisen und das "normale" Leben geht - obwohl ich diese Bücher liebe, die sich um alltägliches drehen. Aber es ist eben auch toll zur Abwechslung mal etwas anderes, neues zu lesen. Der düstere, etwas brutale Stil gefällt mir überraschend gut, hätte ich anfangs gar nicht gedacht. Wenn ich ehrlich bin, im ersten Moment startete ich sogar etwas skeptisch in die Geschichte. Allerdings haben mich der Schreibstil und das Feeling des Buches einfach in ihren Bann gezogen. Der etwas härtere Schlag passt einfach perfekt zum Mafia-Rahmen. Außerdem schafft es Autorin Vanessa Sangue mich mit ihren Worten zu fesseln. Sie versteht es gewisse, normalerweise zweifelhafte Themen und Charakterzüge aus einem anderen Blickwinkel zu schildern und konnte mich so für sich gewinnen.

Besonders toll finde ich die sehr starke Persönlichkeit von Hauptprotagonistin Saphira. Eine junge Frau, die sich in einer absoluten Männerdomäne durchsetzt und sich einen Namen macht, hat mir sehr imponiert. Gerade in der heutigen Zeit sollten viel öfter noch genau solche außergewöhnlich starken Frauen eine Hauptrolle spielen. Saphiras Geschichte hat mich tief berührt. Dass ein solches Erlebnis Spuren auf einer jungen Seele hinterlässt ist absolut nachvollziehbar. Ich kann verstehen, dass sie ihre Gefühle lieber in ihrem Herzen verschließt und nicht zulässt. Auch in ihrer Position ist dies auf jeden Fall eine der sichereren Optionen. Und auch wenn ich ihre Handlungen und ihre Aufgabe nicht wirklich gut heißen kann, so finde ich doch, dass sie eine bewundernswerte Frau ist.

Madox umgibt eine sehr düstere und zerstörerische Aura, er ist ein Typ Mann, der Frauen magisch anzieht. So ein Typ, bei dem man genau weiß, dass es keine gute Idee ist sich ihm zu nähern, aber dem man einfach nicht wiederstehen kann. Auch wenn er für mich persönlich ein kleines bisschen zu "böse" ist, finde ich ihn doch wahnsinnig spannend und aufregend.

Vor allem die Verbindung zwischen Saphira und Madox konnte mich begeistern. Die Verbindung ist alles andere als normal, aber genau das macht sie aus. Ich mag den Umgang der Beiden miteinander und die Entwicklung der Gefühle, welche toll beschrieben wird. 

Das Ende ist wie ich schon erwartet hatte sehr gemein und ich kann es gar nicht erwarten bis endlich die Fortsetzung "Fire Queen" am 27. Juli 2018 erscheint. 

 

Fazit: 

Eine Liebesgeschichte, die nicht der Norm entspricht und nichts für schwache Nerven ist. Dieses Buch beinhaltet eine Geschichte, welche den Leser in eine Welt entführt, die von Gewalt beherrscht wird und in der die Ehre und die Familie über allem stehen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(839)

1.433 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 266 Rezensionen

"liebe":w=23,"laura kneidl":w=23,"new-adult":w=16,"verliere mich nicht":w=16,"angst":w=9,"missbrauch":w=9,"sage":w=9,"freundschaft":w=8,"luca":w=8,"liebesroman":w=6,"lyx":w=6,"vertrauen":w=5,"trennung":w=5,"love":w=5,"nevada":w=5

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:


Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ...

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht? 

 

persönliche Wertung:


Es ist einfach unfassbar, wie mich der Schreibstil von Autorin Laura Kneidl berührt. Vom ersten Satz an war ich wieder Teil der Geschichte und ich hatte gleich das Gefühl, Band Eins gerade erst aus der Hand gelegt zu haben. Bei vielen Reihen habe ich das Problem, dass ich vom ersten Teil leider gar nicht mehr alles weiß wenn dann endlich Teil Zwei erscheint - umso erstaunlicher und natürlich toller, dass ich hier das Gefühl hatte keinen Augenblick Zeit dazwischen liegen zu haben. :)

Ich finde es sehr besonders, wie es Laura Kneidl schafft, sämtliche Emotionen innerhalb kürzester Zeit in mir auszulösen. Die Geschichte von Sage und Luca war für mich ein Gefühlschaos und Abenteuer zugleich. Sie sind zu Freunden, Wegbegleitern - zu einem Teil von mir geworden und ich bin richtig traurig, dass ihre Geschichte nun zu Ende erzählt ist. Kennt ihr dass, ihr lest eine Geschichte und wollt eigentlich gar nicht weiter lesen, weil ihr nicht möchtet, dass sie endet und könnt aber nicht aufhören zu lesen, weil ihr süchtig seid? Genauso ist es mir bei diesen beiden Büchern ergangen. 

Die Charaktere haben mir wie schon im ersten Teil sehr gut gefallen, ich finde die Vielfalt der Protagonisten einfach toll. Jeder hat seine ganz individuelle sehr spannende Geschichte und auch die Nebencharaktere sind toll und sehr detailreich beschrieben. Man merkt direkt, wie viel Liebe die Autorin in jedes kleine Detail gesteckt hat. Wie ihr seht, ich bin schon wieder nur am Schwärmen. ♥ Es ist aber auch einfach so ein wundervolles Buch. 

Besonders toll finde ich nach wie vor, dass Sage nicht die Null Acht Fünfzehn Protagonistin ist. Sie trägt die Fesseln ihrer Vergangenheit in sich und ihr Kampf gegen genau diese Fesseln ist so anschaulich beschrieben, dass ich in jedem Moment genau gespürt habe, was in ihr vorgeht. Glücklich wird man im Leben nur, wenn man es schafft seine eigenen Dämonen klein zu halten und dadurch über sich hinaus wächst. Dieser innere Kampf gegen einen Teil seines Selbst hat Laura Kneidl wirklich gut dargestellt und hat mir mit ihren Worten Mut gemacht, dass ich alles überwinden kann und dass es oft viel einfacher ist Hilfe zu bekommen als man vielleicht selbst denkt. Man muss nur den Mut haben sich zu öffnen und über Ängste zu sprechen.

Das Ende des Buches und somit der Geschichte ist sehr gut gewählt. Es war für mich jetzt nicht sehr überraschend, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm, eher im Gegenteil. Für mich wäre es eher schlimm gewesen, wenn es anders geendet hätte. Das einzige, was ich vielleicht bemängeln könnte ( aber das ist dann wirklich eine klitzekleine Kritik auf höchstem Niveau ), am Ende ging mir alles ein klein bisschen zu schnell... Im Gegensatz zum Anfang dieses Buches war es nach meinem Empfinden ein riesiger Unterschied und ich hätte mir für das Ende vielleicht noch die eine oder andere Seite mehr gewünscht, natürlich auch, weil es dann nicht so schnell zu Ende gewesen wäre... *grins*

 

Fazit:


Alles in Allem ein absolutes Lesehighlight und zu Recht so sehr gehypt in den letzten Tagen/ Wochen. Die gesamte Geschichte ist einfach soooo wunderschön, die Charaktere sind der Hammer und der Schreibstil weckt den Wunsch nie wieder aufzuhören. ;) 

Ich will mich noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich denke dies wird ein heißer Anwärter für meine Lesehighlights 2018 und wenn ich das im Februar schon sage - muss es echt was heißen! 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

hörrunde, kinder, kinderlieder, leidenschaft, lieder, liliane susewind, liliansusewind, mädchen, meine songs, mitsingen, musi, musik, musikalbum, pinguin, tiere

Liliane Susewind – Meine Songs

Guido Frommelt , Guido Frommelt , Tanya Stewner
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 21.09.2017
ISBN 9783839841518
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt:

Zum 10. Geburtstag von Liliane Susewind: Lilli lässt die Tiere singen und tanzen – unterstützt von hochkarätiger Starbesetzung

Seit 10 Jahren gibt es die Geschichten um das Mädchen, das mit den Tieren spricht und von Anfang an haben Kinder und Erwachsene begeistert mitgesungen, wenn es am Anfang der Hörbücher hieß: »Aufgepasst, denn hier kommt Liliane Susewind!« Meine Songs ist ein ganzes Album voller Hits für Groß und Klein - interpretiert von deutschen Stars. Yvonne Catterfeld singt im Reggae-Rhythmus mit Tom Beck den Elefantensong, Dieter Thomas Kuhn lädt ein zur Tigerdisco. Keinen Stress hat Bürger Lars Dietrich mit dem Bonsai-Song, Olaf Schubert und Anna Mateur geben den Pinguin-Groove vor. Axel Prahl begibt sich auf Safari und Guildo Horn steckt als Eule den Kopf nicht in den Sand. Außerdem mit dabei: Jasmin Tabatabai, Cäthe, Winnie Böwe, Anna Depenbusch, Diane Wegmann, Florie, The Voice Kids-Finalist Nestor und Jan Plewka von Selig.            


persönliche Wertung: 

Die Themen der verschiedenen Liliane Susewind Bücher sind in den Songs dieser CD perfekt aufgegriffen. Und nicht nur das, die Grundstimmung der Lieder ist den Gemütern der betreffenden Tiere nachempfunden. Ich bin richtig begeistert, wie gut dies Autorin und jetzt auch Songwriterin Tanya Stewner gelungen ist. Toll finde ich auch die sehr besondere Auswahl der Interpreten, sie passen für mich sensationell zu den Stimmungen der Lieder. Außerdem begeistert mich, dass sich so viele namenhafte Künstler an diesem Projekt beteiligten und den Tieren ihre Stimmen gaben.

Die Lieder sind sehr abwechslungsreich, es sind so viele Stimmungen (fröhlich, etwas düsterere, melancholisch, lustig...) vertreten. Einige Texte haben mich als Erwachsenen mehr angesprochen als andere, aber schließlich handelt es sich ja auch um eine Kinder CD. Von daher bin ich nicht direkt die Zielgruppe und in Anbetracht des Zielpublikums sind die Songs fantastisch. Und das sie trotz dessen Lieder beinhaltet, die mich absolut ansprechen ist bemerkenswert. Besonders schön finde ich, dass mich Songs wie: "Du bist nicht allein" und "Der einsame Wolf" zum Nachdenken anregten. 

Tanya Stewner beweist nicht nur bei ihren Lilli-Büchern, sondern auch bei den dazugehörigen Songs, dass sie sich nicht vor kritischen Themen scheut. Sie verpackt einmal mehr anspruchsvolle Themen so, dass sie auch von den Kleinen wahrgenommen und spielerisch überdacht werden. Dieser Punkt gefiel mir schon bei den Büchern immer besonders gut. Schön, dass sie diesem Stil auch bei ihren Liedern treu geblieben ist. ♥

Tanya Stewner traut sich was, ob es die Themen sind die sie bespricht, oder die Tatsache, einfach mal kein Buch sondern Songs zu schreiben... Mir imponiert diese Frau wahnsinnig und ich hoffe, dass wir noch ganz viele Geschichte und ja auch Lieber aus ihrer Feder zu lesen und hören bekommen. 

Und übrigens diese unglaubliche Frau kann nicht nur schreiben, auf dieser CD singt sie sogar zusammen mit Dieter Thomas Kuhn den Song "Tigerdisco". Und wenn ihr mich fragt, hätte sie mit dieser Stimme locker auch noch bei weiteren Liedern zu hören sein können. :) 


Fazit:

Eine CD, die nicht nur für Kinderohren gemacht ist. Die Lieder, die Interpreten und die Texte sind einfach perfekt gewählt und sprechen nicht nur die Kleinen unter uns an, auch wenn diese definitiv die Zielgruppe sind.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

358 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"meredith wild":w=5,"liebe":w=3,"all for you":w=3,"new york":w=2,"lyx verlag":w=2,"familie":w=1,"usa":w=1,"leben":w=1,"sex":w=1,"erotik":w=1,"romantik":w=1,"drama":w=1,"beziehung":w=1,"drogen":w=1,"hochzeit":w=1

All for You – Sehnsucht

Meredith Wild , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305885
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zum Inhalt: 

Du bist alles für mich – das Gute, das Schlechte und jeder einzelne Augenblick dazwischen

Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist?

 

persönliche Wertung:

Auf dieses Buch bin ich dank seiner Leseprobe aufmerksam geworden. Diese ließ sich sehr gut lesen und versprach eine sehr spannende, wirklich schöne Geschichte mit tiefen Gefühlen! Zumal mir auch die Protagonisten Maya und Cameron gleich super sympathisch waren. :) Immer ein gutes Zeichen. 

Außerdem gefällt mir auch das Cover sehr gut. Es strahlt so eine schlichte Eleganz aus. Sehr besonders und wirklich schön. 

Ich konnte es also kaum erwarten, dieses Buch in meinen Händen zu halten und habe meinen Geburtstagsbüchergutschein gleich dazu genutzt es bei mir einziehen zu lassen. Als ich es dann endlich in den Händen hielt, konnte ich nicht anders als gleich  mit dem Lesen zu beginnen. 

Den Schreibstil der Autorin finde ich toll. Sie lässt einen sofort in die Geschichte eintauchen und die Gefühle der Protagonisten mitfühlen, die Empfindungen selbst spüren. Es fühlt sich an, als wäre man selbst mittendrin.

Maya ist eine tolle Persönlichkeit mit ganz natürlichen Ecken und Kanten. Sie ist keineswegs perfekt, aber genau das macht sie besonders. Mich hat ihre Geschichte und die daraus resultierenden Entwicklungen in ihrem Leben sehr nachdenklich gestimmt. Ich finde es sehr schön, dass in dieser Geschichte gezeigt wird, dass auch starke Persönlichkeiten schwache Phasen/ Momente haben. Das Leben macht es einem eben nicht immer leicht es zu lieben... Aber das ist total ok, wenn man nicht aufgibt und immer nach vorn blickt.

Auch Cameron mag ich sehr gerne, obwohl seine Art an manchen Stellen etwas besitzergreifend ist. Toll finde ich, dass er sich so von seinen Gefühlen leiten lässt und für seine Träume alles gibt. Er weiß was er will und ist bereit dafür zu kämpfen. Mich persönlich beeindruckt auch sein Beruf. Der macht ihn irgendwie sehr interessant und anziehend. 

Gut gefallen haben mir vor allem Camerons Geschwister, man merkt, dass sie eine Einheit sind und wenn es hart auf hart kommt, sind sie füreinander da, auch wenn sie nicht immer einer Meinung sind. In wirklich wichtigen Sachen können sie sich aufeinander verlassen. So was ist mir persönlich sehr wichtig und ich liebe es, wenn die besondere Verbindung von Geschwistern in Büchern thematisiert wird.

Zum Schluss gibt es aber nach dem ganzen Lob leider doch auch noch einen Punkt, welcher mir nicht so gut gefallen hat. Für mich hat sich die Geschichte und somit die Beziehung zwischen Maya und Cameron zu sehr um Sex gedreht. Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn dieses Thema in Büchern angesprochen wird. Auch detaillierte Beschreibungen sind absolut ok, wenn sie ab und an auftauchen und nicht die ganze Geschichte bestimmen. Hier hatte ich oft das Gefühl, dass es um kaum etwas anderes ging. Das finde ich sehr schade, da es für mich leider den Gesamteindruck verschlechtert hat. Es war für mich einfach zu oft und zu viel - vor allem weil dadurch die Beziehung auch etwas an Tiefgründigkeit verloren hat. Für mich leider ein recht deutlicher Minuspunkt einer sonst sehr schönen Geschichte.

 

Fazit: 

Ein Buch, welches eine hohe Vielfalt an Gefühlen weckt. Es beherbergt tolle Charakter, eine wirklich schöne Liebesgeschichte und leider ein klein wenig zu viele sexuelle Momente.

 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

111 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"weihnachten":w=9,"liebe":w=6,"familie":w=5,"kleinstadt":w=3,"wettbewerb":w=3,"bäckerei":w=3,"olivia miles":w=3,"amerika":w=2,"winter":w=2,"schnee":w=2,"backen":w=2,"pension":w=2,"christmas":w=2,"vermont":w=2,"cookies":w=2

Weihnachten in Briar Creek

Olivia Miles , Yvonne Eglinger
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.09.2017
ISBN 9783736305298
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:


Wenn Briar Creek am schönsten ist

Wenn Kara Hastings ihre kleine Bäckerei vor dem Ruin retten will, muss sie den weihnachtlichen Dekowettbewerb von Briar Creek gewinnen. Nate Griffin hat ihr da gerade noch gefehlt. Der arrogante – und unverschämt attraktive – Großstädter tritt mit der Frühstückspension seiner Tante gegen sie an. Leider ist er bekannt dafür, immer zu bekommen, was er will. Dabei kann er Weihnachten nicht ausstehen! Kara sagt dem Grinch den Kampf an – auch wenn dieser ihr Herz bei jeder Begegnung zum Schmelzen bringt …

 

persönliche Wertung:


Obwohl "Weihnachten in Briar Creek" der letzte Teil von Olivia Miles Reihe über Briar Creek ist, war es für mich mein erster Ausflug in die Welt dieses kleinen Örtchens. Ich wollte in diesem Jahr unbedingt ein weihnachtliches Buch lesen, um mich perfekt auf diese besondere Zeit im Jahr einstellen zu können. Zumal ich durch meine neue Arbeit und den damit verbundenen Stress Angst hatte, gar nix von dieser besonderen Atmosphäre mitzubekommen. Ich bin sehr froh, dass ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin und es ausgewählt habe. Denn es war einfach perfekt. :) Mehr weihnachtlichen Charme als dieses Buch kann wahrscheinliche Nichts verbreiten. Ich habe mich so wohl gefühlt in diesem kleinen, zur Weihnachtszeit verzauberten, Örtchen, dass ich am liebsten sofort hingefahren und am besten dort geblieben wäre. Die Autorin schafft eine so wunderschöne kleine Welt, die mich komplett in ihren Bann ziehen konnte. ♥ Jedes kleinste weihnachtliche Detail ist so liebevoll beschrieben. Ich bin wirklich begeistert! Das Buch hat es tatsächlich geschafft mich in eine zauberhafte Weihnachtsstimmung zu versetzen.

Die beiden Hauptprotagonisten haben mir gut gefallen. An Kara hat mir vor allem ihre Willenskraft imponiert. Ich finde es toll, dass sie für ihren Traum kämpft und zu 100 Prozent hinter ihren Entscheidungen steht. Sie liebt, was sie macht und hat sich ihren Traum verwirklicht - das ist so bewundernswert! Mir persönlich hat es einen Denkanstoß gegeben, mir darüber im Klaren zu werden, was ich mit meinem Leben erreichen möchte und was mich glücklich macht. Etwas negativ wahrgenommen habe ich allerdings ihre Reaktion auf Kritik bzw. Verbesserungsvorschläge. Hier habe ich sie oft nicht verstanden und es war für mich nicht so gut gelöst, irgendwie passte diese Art gar nicht so richtig zu ihr.

Nate finde ich toll. Dass er im Laufe der Geschichte immer mehr zu sich selbst findet und sich mit den Schatten seiner Vergangenheit auseinander setzt gefällt mir sehr gut. Er hat ein gutes Herz und das wird immer wieder zum Ausdruck gebracht.

Auch die Nebencharaktere finde ich sehr gut gewählt! :) Auch wenn es mein erster Band dieser Reihe ist, kann ich mir gut vorstellen, dass unter ihnen viele sind, die man aus den vorherigen Geschichten kennen könnte - ich liebe so etwas ja, wenn man im Laufe einer Reihe lieb gewonnene Charakter immer wieder trifft. Für mich wird es interessant diese nun einmal in umgekehrter Reihenfolge kennenzulernen. :) Denn dies hier war sicher nicht mein letzter Besuch in Briar Creek. ;)

Der Schreibstil der Autorin konnte mich sehr schnell in seinen Bann ziehen. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Kara und Nate erzählt. Dies bietet einen tieferen Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt beider Charakter. Man hat das Gefühl beide kennen zu lernen. Besonders begeisterte mich, dass die Autorin großen Wert auf Kleinigkeiten legte. Die Geschichte ist so detailreich erzählt, dass sie in wunderschönen Bildern vor meinem inneren Auge vorbeizog.

 

Fazit:


Diese Geschichte besticht mit tollen Charakteren, einem wundervollen kleinen Ort und einer unbeschreiblichen Weihnachtsstimmung! ♥

Ein Buch, welches an weihnachtlicher Stimmung nicht zu übertreffen ist. ;) 

  (5)
Tags:  
 
221 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.