SweetSmiles Bibliothek

206 Bücher, 166 Rezensionen

Zu SweetSmiles Profil
Filtern nach
206 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(283)

675 Bibliotheken, 51 Leser, 0 Gruppen, 135 Rezensionen

james beaufort, joung adult, kasten, liebe, liebesgeschichte, liebesroman, lyx, maxton hall, maxton hall reihe, mona kasten, netgalley, new-adult, ruby bell, save you, young adult

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt: 

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …

 

persönliche Wertung: 

Auf die Fortsetzung dieser Reihe habe ich so sehr hin gefiebert, dass die Zeit irgendwie überhaupt nicht vergehen wollte... Nach dem Ende des ersten Bandes "Save me" war es pure Folter auf den Erscheinungstermin zu warten. Aber jetzt ist das Buch ja da und natürlich habe ich es postwendend verschlungen. ♥ 

Meine Meinung zur Art des Covers habe ich ja schon bei meiner Rezension zu Band Eins ausführlich erklärt, das möchte ich hier jetzt nicht nochmal tun. Nur so viel, ganz so begeistert bin ich noch immer nicht, aber ich finde es gut, dass eine einheitliche Linie gefahren wird und die Bücher im Regal super zusammenpassen werden. Ich finde es immer sehr wichtig, dass die Cover einer Reihe zusammenpassen und im Ganzen dann eine Einheit bilden.

Ich bin super in den zweiten Teil gestartet und war gleich wieder ein Teil der Geschichte. Toll finde ich, dass dieses Mal auch aus der Perspektive von Lydia und Ember erzählt wird. Für mich kam dies sehr überraschend, aber ich finde es sehr schön, gerade die Sicht von Lydia begeisterte mich sehr. Ich mag ihren Charakter super gern und ich finde es toll, dass sie somit weiter in den Vordergrund rückt! :) Zumal gerade ihre Geschichte ja auch immer spannender wird. Eigentlich finde ich sogar, dass ihr Charakter und ihre Geschichte auch ein eigenes Buch füllen könnte...

Embers Sicht und auch Ember selbst haben mich ein bisschen enttäuscht muss ich leider sagen. Auch sie ist ein super süßer Charakter, aber bei ihr wirkte es im Gegensatz zu Lydia eher so, als musste für sie auch eine Geschichte gefunden werden. Sie hätte für mich nicht unbedingt weiter in den Vordergrund gehört. Einerseits sind mir in diesem Teil vier, mehr oder weniger, Hauptprotagonisten einfach etwas zu viel und Embers Sicht und Rolle wirken einfach zu aufgesetzt. Ich hätte mir gewünscht, dass sie die süße, umwerfende kleine Schwester von Ruby aus dem ersten Band geblieben wäre. Eine super Schwester, die Ruby unterstützt und für sie da ist und auch die Blogsache - einfach super, aber eben eher im Hintergrund.

Ach ja James und Ruby, die beiden hatte ich ja in Band 1 schon in mein Herz geschlossen und da sind sie natürlich auch geblieben! ♥ Ich liebe Ruby noch immer für ihren starken Willen. James findet in diesen zweiten Band nach meinem Empfinden immer mehr zu sich selbst. Seine Wandlung und wie dieses innere Umdenken passiert, finde ich super beschrieben. Ich nehme ihm seine Handlungen und Gefühle ab und mein Herz schlägt noch ein bisschen mehr für ihn! ♥

Der Schreibstil ist, wie auch bei Teil eins, super. Ich hatte allerdings auch nichts anderes von der lieben Mona Kasten erwartet. :) Sie schafft es einfach immer wieder mich mit ihren Worten zu fesseln und komplett in ihren Bann zu ziehen! Monas Bücher haben einfach immer Suchtpotential. 

Auch das Ende dieses zweiten Bandes kam für mich unerwartet und es ist, wie sollte es nach Band 1 auch anders sein, wieder sehr gemein... Liebe Mona, bitte wie soll ich denn die Zeit bis zum Erscheinungstermin, 31. August 2018, vom letzten Band "Save us" überstehen? Es ist schon ganz schön gemein, was du deinen Lesern mit diesen Enden antust!  

 

Fazit: 

Eine tolle Fortsetzung, die nahtlos an den vorangegangenen Teil anschließt. Für mich bis auf ein paar klitzekleine Kleinigkeiten sehr gelungen und absolut empfehlenswert! Ich freue mich schon riesig auf den finalen Band dieser Reihe und zähle sie schon jetzt zu meinen favorisierten Buchreihen. :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(761)

1.503 Bibliotheken, 65 Leser, 0 Gruppen, 323 Rezensionen

college, england, geld, james, liebe, lyx, lyx verlag, macht, maxton hall, mona kasten, new-adult, oxford, romantik, ruby, save me

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:

zum Inhalt:


Geld, Glamour, Luxus, Macht — all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß — etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James — und ihr Herz — schon bald keine andere Wahl …

 

persönliche Wertung:  


Das erste Wort, welches mir bei diesem Buch einfällt ist: ENDLICH! :) Endlich ist es da, endlich beginnt wieder eine neue Reihe von Mona Kasten, die mich mit ihrer Again-Reihe sofort in ihren Bann gezogen hat. Ich habe die Bücher geliebt und absolut gesuchtet. "Save me" konnte also nur toll werden!!! ♥

Vom ersten Eindruck her war ich leider ein ganz klein wenig enttäuscht, da das Cover irgendwie nicht ganz so nach meinem Geschmack ist. Obwohl es auf seine Art schon sehr gut zur Geschichte passt - finde ich es leider etwas zu schlicht. "Save me" hat ein Cover, an dem ich in einem Buchladen nicht hängen geblieben wäre. Ich hätte es mir wahrscheinlich nicht einmal näher angesehen, was ich sehr schade finde, da mir diese tolle Story dann tatsächlich entgangen wäre... Die Handlung spricht mich nämlich hingegen sehr an! 

Ich bin sofort, eigentlich schon beim Klappentext ein großer Fan von Ruby gewesen. Dass sie sich von Ruhm, Geld und Macht nicht beeindrucken lässt und ihre eigenen Ziele verfolgt, für diese hart kämpft und sie nicht aus den Augen verliert imponiert mir sehr. Besonders toll an ihrer Person finde ich außerdem, dass sie nicht um jeden Preis dazugehören möchte. Sie verstellt sich nicht und bleibt sich damit selbst treu. Starke Persönlichkeiten, welche ihren eigenen Weg gehen und sich von nichts unterkriegen lassen, gehören in die Literatur und sollten das Bild der Frau im 21. Jahrhundert prägen!!!

James ist ein ganz anderes Kaliber: schön, reich und wahnsinnig beliebt - es scheint, als müsste er sich über nichts und niemanden einen Kopf machen. Er hat alles, was so viele sich ihr Leben lang wünschen, aber nie erreichen werden. Doch all Diejenigen, die Menschen wie James beneiden vergessen, hinter die Kulissen zu blicken. Oft wirkt etwas auf den ersten Blick einfach perfekt, doch ganz so atemberaubend schön ist es in Wirklichkeit selten. Mona Kasten setzt diesen, meinen Gedanken zu diesem Thema in ihrem Buch super um. James ist eben nicht nur reich und damit glücklich. Auch er ist ein sehr spannender Charakter bei dem es sich Lohnt einen zweiten und dritten genaueren Blick auf ihn zu werfen. Er ist ein Mensch wie jeder andere, mit eigenen Wünschen, Träumen und eben auch Problemen.

Wie die Autorin diese beiden wirklich unterschiedlichen Welten aufeinander treffen lässt ist der Wahnsinn. Die Dialoge zwischen James und Ruby haben so viel Witz. Ich liebe Rubys Temperament und konnte mir James Reaktionen auf sie perfekt vor meinem inneren Auge vorstellen. Es gab so viele Szenen, die ich gleich ein zweites Mal lesen musste, weil sie einfach so gut gewesen sind. :)

Der Schreibstil von Mona Kasten ist aber auch einfach toll!!! Ihre Geschichten werden zu einem Teil des eigenen Seins und ich hatte auch bei diesem Buch wieder wirklich Schwierigkeiten, mich von der Geschichte zu lösen, um wieder in meinen Alltag zu finden.

Gut gefallen hat mir auch, dass es trotz allen Vermutungen und erwarteten Handlungsstrengen auch Überraschungen auf mich warteten. ♥

Das Buch konnte mich absolut begeistern und ich hätte ewig weiter lesen können aber dann.... Dann kam das Ende! Oh mein Gott... Ich konnte es einfach nicht fassen, was Mona ihren Lesern mit diesem Cliffhanger am Ende antut! Zum Glück ist mittlerweile auch "Save you" erschienen und man kann sofort weiter lesen, alles andere wäre reine Folter!!!



Fazit: 


Ein wundervoller Auftakt einer sehr vielversprechenden neuen New Adult Reihe. Mona Kasten ist eine wundervolle Autorin und konnte mich gleich auf den ersten Seiten wieder absolut überzeugen. Ich liebe die Geschichte - Hauptgrund dafür sind die sehr spannenden Charaktere und die überraschend amüsanten Dialoge.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(353)

844 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 172 Rezensionen

biancaiosivoni, bianca iosivoni, college, emery, freundschaft, liebe, liebesgeschichte, liebesroman, lyx, lyx verlag, mobbing, neuanfang, new adult, vergangenheit, vertrauen

Der letzte erste Blick

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX, 24.04.2017
ISBN 9783736304123
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt: 

Manchmal genügt ein einziger Blick...

Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz …

 

persönliche Wertung: 

Bei dieser Reihe habe ich nicht mit dem ersten, sondern mit dem zweiten Band angefangen. Und was soll ich sagen, ich habe "Der letzte erste Kuss" geliebt. Elle und Luke sind einfach der Hammer und ich konnte mir nicht vorstellen, dass an die Beiden irgendwer rankommen könnte... Von daher habe ich mir diesen ersten Band hier zwar gleich danach gekauft, ihn aber recht lange vor mir hergeschoben, ganz einfach weil ich Angst vor einer Enttäuschung hatte. Nachdem ich dann aber die wundervolle Bianca Iosivoni auf der Leipziger Buchmesse treffen durfte, musste ich mich einfach trauen und darauf vertrauen, dass sie mich wieder mit Ihren Worten verzaubert.

Und was soll ich sagen, ich wurde natürlich nicht enttäuscht. Auch "Der letzte erste Blick" ist einfach toll!!! ♥ Emery und Dylan sind zwar ganz andere Charakter als Elle und Luke, sind aber auf ihre ganz eigene Art soooo besonders! Ihr Humor konnte mich gleich überzeugen. Sie haben von Anfang an eine ganz einzigartige Verbindung und diese wird dem Leser sofort deutlich. Ich bin total begeistert, wie Bianca es schafft, die Magie zwischen den Beiden so deutlich zu transportieren. Wichtig ist mir auch, dass es nicht immer alles "Friede, Freue, Eierkuchen" ist. Das Leben ist schließlich selten perfekt. 

In diesem Fall ist es Emery, die mit dem Leben zu kämpfen hat. In ihrer Vergangenheit sind einige Dinge geschehen, die man nicht mal seinem größten Feind wünschen würde. Und ich bin sehr beeindruckt von Ihr, dass sie sich nicht verkriecht, sondern einfach weiter macht. Sie ist eine so starke Persönlichkeit und ich werde nicht müde zu betonen, dass ich es liebe, wenn Bücher von genau solchen starken und einzigartigen jungen Frauen handeln. Ich denke, dass genau dies ein Frauenbild ist, welches sich in unserer Gesellschaft festsetzen sollte. Junge unabhängige, starke Frauen die ihren Weg gehen egal welche Steine ihnen in den Weg gelegt werden. Sie sollten, nein sie müssen die Vorbilder der heutigen Jugend sein. Meine sind sie auf jeden Fall. 

Wichtig und vor allem auch gut umgesetzt finde ich, dass man im Laufe der Geschichte die Veränderungen an Emery sehr deutlich spürt. Schließlich ist keiner perfekt und es ist wichtig, dass man sich in seinem Leben weiterentwickelt und an dem Erlebten wächst.

Dylan konnte ich anfangs nicht so recht einschätzen. Er ist ein lieber netter Kerl, mir war er anfangs vielleicht ein bisschen zu nett - das ist im ersten Moment etwas, naja nicht so reizvoll. Da merke ich wieder, dass ich eben eher auf die Bad Boys stehe. Allerdings mochte ich ihn umso lieber und fand ihn immer anziehender, desto weiter die Geschichte voranschritt. Er hat ein gutes Herz und ist ein Mann, den sich jede Frau an ihre Seite wünschen sollte...

Bianca Iosivonis Schreibstil ist der Hammer. Es brauchte wieder keine drei Seiten und war fest in der Geschichte gefangen. Was mir in diesem Teil besonders gefallen hat waren die vielen Momente in denen ich schmunzeln oder gar herzhaft lachen musste. Die Dialoge sind so herrlich, einige habe ich gleich ein zweites und drittes Mal gelesen, weil sie einfach sooooo gut sind. Ich habe mich gleich wohl gefühlt und mich als Teil der Geschichte wahrgenommen. 

Ich freue mich schon jetzt riesig auf Band drei "Die letzte erste Nacht", der soweit ich weiß ziemlich bald schon erscheinen wird (25.05.2018). Die Idee der Reihe finde ich sowieso super, eine Clique, die man in jeder Geschichte wieder trifft, keiner der Freunde geht verloren, alle lieb gewonnenen Charakter tauchen immer wieder auf - super. Man muss als Leser also nicht gleich Abschied nehmen. :)

 

Fazit: 

Meine anfänglichen Zweifel waren absolut unbegründet. Im Nachhinein kann ich mich echt nicht entscheiden, welches der beiden Bücher ich besser fand. Sie sind so unterschiedlich, das hätte ich nie für möglich gehalten. Ich bin absolut begeistert und nun nicht nur Elle und Luke - Fan, sondern auch ganz klar ein Emery und Dylan - Fan!!! I Love it!!!! ♥♥♥

Ich brauche ganz unbedingt so schnell wie möglich den nächsten Band... 

Danke liebe Bianca Iosivoni für dieses Meisterwerk!!! 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

eliteschule, erste liebe, erziehung, geheime liebe, gewalt, hamburg, häusliche gewalt, herzschmerz, jugendbücher, kirstin messerschmidt, kurt cobain, lehrer-schüler-beziehung, lehrer-schüler-liebe, liebe, liebeskummer

Der Himmel über Quickborn: Roman

Kirstin Messerschmidt
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.09.2017
ISBN 9781548212742
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt:

Seit sie denken kann leidet die 15-jährige Olivia "Liv" Ballato an unkontrollierbaren Wutausbrüchen. Ihr Temperament macht sie zur Außenseiterin. Gegen die Einsamkeit unterhält Liv eine imaginäre Liebesbeziehung mit dem Rockstar Kurt Cobain. Als die Familie von der Großstadt ins dörfliche Quickborn umzieht, wird Livs Dasein schier unerträglich: Ein wütender Teenager zwischen Schweinebauern, Dorfnazis und neureichen Snobs. Und dann stribt auch noch Kurt. Es gibt für Liv nur einen einzigen Grund noch am Leben zu bleiben: Ihren Lehrer Marc. Zwischen Liv und dem zwanzig Jahre älteren Mann entwickelt sich eine geheime Liebe.


persönliche Wertung:

"Der Himmel über Quickborn" hat mich mit seinem Klappentext auf sich aufmerksam gemacht. Ein Buch, in dem Kurt Cobain eine wichtige Rolle spielt musste ich einfach lesen! Außerdem finde ich auch dieses Lehrer - Schüler - Ding ganz interessant. Ich war also sehr gespannt auf diese Geschichte. :)

Schön finde ich hier die relativ kurzen Kapitel. Gerade am Buchmesse-Wochenende, als ich dieses Buch gelesen habe, waren sie einfach perfekt. Sie gaben mir die Chance, immer mal wieder ein paar Seiten (ein kurzes Kapitel) zu lesen, ohne dann irgendwo mittendrin aufhören zu müssen. Das war sehr angenehm und hat mich sogar animiert mehr zu lesen - immer mal ein Kapitel in meinen vollen Tagesablauf zu quetschen, wo sonst eigentlich keine Lesezeit gewesen wäre.

Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die lockere Art passte sehr gut zur Geschichte. Die Probleme von Jugendlichen wurden nach meinem Empfinden sehr gut dargestellt. Die schnelle Veränderung von Gefühlen und der schwierige Weg, in einer neuen Umgebung anzukommen, sind typisch für die Teenagerzeit. Autorin Kirstin Messerschmidt hat dies in ihrem Buch wirklich gut umgesetzt.

Liv ist ein sehr interessanter Charakter. Sie ist eine junge Frau mit Ecken und Kanten, die bei ihr wahrscheinlich sogar mehr ausgeprägt sind, als bei vielen anderen Mädchen ihres Alters. Die Autorin schafft es mit ihren Worten sehr schnell eine Verbindung zwischen der Protagonistin und dem Leser aufzubauen. Ich konnte mich sehr schnell in ihre Gefühlswelt einfühlen und dass obwohl ich nicht wirklich viel mit Liv gemeinsam habe. 

Besonders spannend fand ich persönlich ja ihre imaginäre Beziehung zu Kurt Cobain. Viele würden sie wahrscheinlich für verrückt halten, wenn sie davon erfahren. Ich hingegen finde es toll und kann super gut verstehen, dass man manchmal einfach eine andere, bessere Welt braucht um aus dem Alltag zu entfliehen. Dass sie sich in Kurts Arme träumt, was soll ich sagen, ich kann mir weitaus schlimmere Sachen vorstellen. ;)

Und dann ist da noch Marc, er ist so ganz anders, als man sich einen Lehrer vorstellt und auch ich habe ihn gleich besonders gefunden. Die Annäherungen zwischen den Beiden wurden sehr gut beschrieben, obwohl sie für meinen Geschmack noch etwas ausführlicher hätten sein können. An diesem Punkt hat mir in der Geschichte dann doch etwas der Tiefgang gefehlt.

Im Laufe des Buches gab es Wendungen, welche ich schon vorher erahnen konnte, aber auch einige, vor allem gegen Ende, die mich absolut überraschen konnten. Und auch wenn das Ende der Geschichte nicht so ganz nach meinem Geschmack war, so rundete es das Buch doch wirklich gut ab. Und es hat mich länger darüber nachdenken lassen, als wenn es wie erwartet geendet hätte.

 

Fazit: 

Alles in allem konnte mich die Geschichte wirklich überraschen. "Der Himmel über Quickborn" ist ein locker, luftiges Jugendbuch mit vielen Situationen zum Schmunzeln. Schön finde ich, dass es trotz des eher leichten Stiles auch ernstere Themen anspricht. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

105 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

cecilia lyra, debüt, familie, familiengeheimnis, geschwister, geschwisterliebe, hamptons, liebe, montauk, roman, schwestern, sommer, strand, testament, vergangenheit

Schwestern für einen Sommer

Cecilia Lyra , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.05.2018
ISBN 9783596296620
Genre: Romane

Rezension:

 Zum Inhalt:  

Könntest du deiner Schwester den schlimmsten Verrat verzeihen?

Die Sommer im Strandhaus ihrer Großmutter: Das war für die Halbschwestern Cassie und Julie die schönste Zeit ihres Lebens. Sie waren sich so nah. So, wie es nur beste Freundinnen, Komplizinnen, Vertraute sein können. Aber nach einer schrecklichen Tragödie vor fast fünfzehn Jahren gibt es nur noch Schweigen und Schmerz zwischen ihnen. Jetzt ist es der letzte Wunsch ihrer Großmutter, der sie zwingt, noch einmal einen gemeinsamen Sommer im Haus in den Hamptons zu verbringen. Werden sie sich den Familiengeheimnissen stellen, oder riskieren sie, einander für immer zu verlieren?

  

 persönliche Wertung: 

"Schwestern für einen Sommer" ist ein Buch, welches mich mit seinem Klappentext und dem wunderschönen Cover in seinen Bann zog. Ich persönlich finde Geschichten über Familiengeheimnisse immer wahnsinnig spannend. Oft erwarten einen viele Wendungen, mit welchen man so gar nicht gerechnet hätte... Außerdem habe ich mir schon als Kind immer eine Schwester gewünscht, was wohl der Grund ist, warum mich Bücher über Beziehungen von Schwestern irgendwie magisch anziehen. 

Des Weiteren bin ich ein absolutes Sonnenkind - ein Sommermensch, der immer und überall Fernweh nach Sommer, Sonne, Strand und Meer hat und gerade jetzt, wo der Sommer quasi vor der Tür steht, dachte ich mir, dass dieses Buch eine super Einstimmung auf meine liebste Jahreszeit sein könnte. Zumindest verspricht das Cover schon mal einiges!!! :)

Schon die ersten Seiten der Geschichte fand ich super. Ich bin sofort irgendwie ein Teil des Geschehens gewesen und habe mich gleich mit den Gefühlen und Gedanken der beiden Mädchen/ Frauen Cassie und Julie wohl gefühlt. Ich finde es sehr spannend, das ein und dieselbe Situation aus zwei verschiedenen Blickwinkeln erzählt wird. Dies macht einen ganz besonderen Reiz dieses Buches aus. Schon auf den ersten Seiten stellen sich dem Leser ziemlich viele Fragen, im Besonderen was damals zwischen den Schwestern vorgefallen ist. Für mich hat dies eine extreme Spannung aufgebaut.  

Julie habe ich gleich in mein Herz geschlossen. Sie ist so eine wundervolle Frau. Besonders beeindrucken konnte mich ihre positive Einstellung dem Leben gegenüber. Sie ist ein so freundlicher und liebenswerter Mensch, dass ich als Leser ihr gleich nur das Beste wünschte und aus Prinzip alle gehasst habe, die ihr nicht gut tun. ;) Einige würden wahrscheinlich sagen, dass sie ein wenig zu naiv ist - aber für mich macht dies gerade ihren Charme aus. 

♥ Und ich liebe Ihre Geschichten! ♥

Auch Cassie fand ich sehr spannend, sie ist ein ganz anderer Typ Mensch als ihre Schwester, viel rationaler und bedachter. Aber auch sie hat es in ihrem Leben nicht wirklich einfach gehabt und ich kann gut nachvollziehen, warum sie so, naja sagen wir ein bisschen hart, geworden ist. Bei Cassie war es allerdings so, dass sie mich anfangs sehr beeindruckt hat, ihre Sturheit und Eifersucht mich dann im Laufe des Buches aber leider ein wenig genervt haben. Das fand ich etwas schade, weil auch sie eigentlich ein toller Charakter ist und ich ihre Parts leider eine ganze Weile eher wiederwillig gelesen habe... 

Mir hat das Zusammenspiel von familiären Problemen, der Schwierigkeit den richtigen Mann fürs Leben zu finden und dem ruhen lassen der Vergangenheit sehr gut gefallen. Beide Schwestern sind, die eine mehr die andere weniger, auf der Suche nach sich selbst - denn nur wenn man mit Sich im Reinen ist kann man ein glückliches Leben führen. Und man kann auch nur verzeihen, wenn man selbst mit Geschehenem abgeschlossen hat.

Die Geschichte bietet neben einem lockeren Lesefluss und großem Sommerfeeling auch tiefgründige, zum Nachdenken anregende Passagen, die dem Leser, wenn er sich darauf einlässt, einen neuen Blick auf das eigene Leben gewähren. 

 

Fazit: 

Ein wunderschönes Sommerbuch, welches ich jeden empfehlen kann, der nicht nur auf romantische Liebesgeschichten steht, sondern ein Buch sucht, welches mehr zu bieten hat. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

432 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 132 Rezensionen

cold, coldprincess, cold princess, erotik, liebe, liebesroman, lyx, lyx verlag, mafia, mafiafamilie, mord, new-adult, palermo, vanessa sangue, verrat

Cold Princess

Vanessa Sangue
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304369
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt: 

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.
Er ist bei ihr, um sie zu töten. Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann – ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt … 



persönliche Wertung: 


Cold Princess ist eine Geschichte, welche sich von anderen des gleichen Genre abhebt. Mir hat der persönliche Stil dieses Buches besonders gut gefallen. Es ist sehr erfrischend, dass es einmal nicht nur um Romantik, Lebenskrisen und das "normale" Leben geht - obwohl ich diese Bücher liebe, die sich um alltägliches drehen. Aber es ist eben auch toll zur Abwechslung mal etwas anderes, neues zu lesen. Der düstere, etwas brutale Stil gefällt mir überraschend gut, hätte ich anfangs gar nicht gedacht. Wenn ich ehrlich bin, im ersten Moment startete ich sogar etwas skeptisch in die Geschichte. Allerdings haben mich der Schreibstil und das Feeling des Buches einfach in ihren Bann gezogen. Der etwas härtere Schlag passt einfach perfekt zum Mafia-Rahmen. Außerdem schafft es Autorin Vanessa Sangue mich mit ihren Worten zu fesseln. Sie versteht es gewisse, normalerweise zweifelhafte Themen und Charakterzüge aus einem anderen Blickwinkel zu schildern und konnte mich so für sich gewinnen.

Besonders toll finde ich die sehr starke Persönlichkeit von Hauptprotagonistin Saphira. Eine junge Frau, die sich in einer absoluten Männerdomäne durchsetzt und sich einen Namen macht, hat mir sehr imponiert. Gerade in der heutigen Zeit sollten viel öfter noch genau solche außergewöhnlich starken Frauen eine Hauptrolle spielen. Saphiras Geschichte hat mich tief berührt. Dass ein solches Erlebnis Spuren auf einer jungen Seele hinterlässt ist absolut nachvollziehbar. Ich kann verstehen, dass sie ihre Gefühle lieber in ihrem Herzen verschließt und nicht zulässt. Auch in ihrer Position ist dies auf jeden Fall eine der sichereren Optionen. Und auch wenn ich ihre Handlungen und ihre Aufgabe nicht wirklich gut heißen kann, so finde ich doch, dass sie eine bewundernswerte Frau ist.

Madox umgibt eine sehr düstere und zerstörerische Aura, er ist ein Typ Mann, der Frauen magisch anzieht. So ein Typ, bei dem man genau weiß, dass es keine gute Idee ist sich ihm zu nähern, aber dem man einfach nicht wiederstehen kann. Auch wenn er für mich persönlich ein kleines bisschen zu "böse" ist, finde ich ihn doch wahnsinnig spannend und aufregend.

Vor allem die Verbindung zwischen Saphira und Madox konnte mich begeistern. Die Verbindung ist alles andere als normal, aber genau das macht sie aus. Ich mag den Umgang der Beiden miteinander und die Entwicklung der Gefühle, welche toll beschrieben wird. 

Das Ende ist wie ich schon erwartet hatte sehr gemein und ich kann es gar nicht erwarten bis endlich die Fortsetzung "Fire Queen" am 27. Juli 2018 erscheint. 

 

Fazit: 

Eine Liebesgeschichte, die nicht der Norm entspricht und nichts für schwache Nerven ist. Dieses Buch beinhaltet eine Geschichte, welche den Leser in eine Welt entführt, die von Gewalt beherrscht wird und in der die Ehre und die Familie über allem stehen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(636)

1.079 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 230 Rezensionen

angst, ängste, freundschaft, laura kneidl, liebe, liebesroman, love, luca, lyx, lyx verlag, missbrauch, nevada, new-adult, sage, verliere mich nicht

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:


Sie fürchtet sich vor der Liebe. Doch noch mehr fürchtet sie, ihn zu verlieren ...

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage' dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht? 

 

persönliche Wertung:


Es ist einfach unfassbar, wie mich der Schreibstil von Autorin Laura Kneidl berührt. Vom ersten Satz an war ich wieder Teil der Geschichte und ich hatte gleich das Gefühl, Band Eins gerade erst aus der Hand gelegt zu haben. Bei vielen Reihen habe ich das Problem, dass ich vom ersten Teil leider gar nicht mehr alles weiß wenn dann endlich Teil Zwei erscheint - umso erstaunlicher und natürlich toller, dass ich hier das Gefühl hatte keinen Augenblick Zeit dazwischen liegen zu haben. :)

Ich finde es sehr besonders, wie es Laura Kneidl schafft, sämtliche Emotionen innerhalb kürzester Zeit in mir auszulösen. Die Geschichte von Sage und Luca war für mich ein Gefühlschaos und Abenteuer zugleich. Sie sind zu Freunden, Wegbegleitern - zu einem Teil von mir geworden und ich bin richtig traurig, dass ihre Geschichte nun zu Ende erzählt ist. Kennt ihr dass, ihr lest eine Geschichte und wollt eigentlich gar nicht weiter lesen, weil ihr nicht möchtet, dass sie endet und könnt aber nicht aufhören zu lesen, weil ihr süchtig seid? Genauso ist es mir bei diesen beiden Büchern ergangen. 

Die Charaktere haben mir wie schon im ersten Teil sehr gut gefallen, ich finde die Vielfalt der Protagonisten einfach toll. Jeder hat seine ganz individuelle sehr spannende Geschichte und auch die Nebencharaktere sind toll und sehr detailreich beschrieben. Man merkt direkt, wie viel Liebe die Autorin in jedes kleine Detail gesteckt hat. Wie ihr seht, ich bin schon wieder nur am Schwärmen. ♥ Es ist aber auch einfach so ein wundervolles Buch. 

Besonders toll finde ich nach wie vor, dass Sage nicht die Null Acht Fünfzehn Protagonistin ist. Sie trägt die Fesseln ihrer Vergangenheit in sich und ihr Kampf gegen genau diese Fesseln ist so anschaulich beschrieben, dass ich in jedem Moment genau gespürt habe, was in ihr vorgeht. Glücklich wird man im Leben nur, wenn man es schafft seine eigenen Dämonen klein zu halten und dadurch über sich hinaus wächst. Dieser innere Kampf gegen einen Teil seines Selbst hat Laura Kneidl wirklich gut dargestellt und hat mir mit ihren Worten Mut gemacht, dass ich alles überwinden kann und dass es oft viel einfacher ist Hilfe zu bekommen als man vielleicht selbst denkt. Man muss nur den Mut haben sich zu öffnen und über Ängste zu sprechen.

Das Ende des Buches und somit der Geschichte ist sehr gut gewählt. Es war für mich jetzt nicht sehr überraschend, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm, eher im Gegenteil. Für mich wäre es eher schlimm gewesen, wenn es anders geendet hätte. Das einzige, was ich vielleicht bemängeln könnte ( aber das ist dann wirklich eine klitzekleine Kritik auf höchstem Niveau ), am Ende ging mir alles ein klein bisschen zu schnell... Im Gegensatz zum Anfang dieses Buches war es nach meinem Empfinden ein riesiger Unterschied und ich hätte mir für das Ende vielleicht noch die eine oder andere Seite mehr gewünscht, natürlich auch, weil es dann nicht so schnell zu Ende gewesen wäre... *grins*

 

Fazit:


Alles in Allem ein absolutes Lesehighlight und zu Recht so sehr gehypt in den letzten Tagen/ Wochen. Die gesamte Geschichte ist einfach soooo wunderschön, die Charaktere sind der Hammer und der Schreibstil weckt den Wunsch nie wieder aufzuhören. ;) 

Ich will mich noch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich denke dies wird ein heißer Anwärter für meine Lesehighlights 2018 und wenn ich das im Februar schon sage - muss es echt was heißen! 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

hörrunde, kinder, kinderlieder, leidenschaft, lieder, liliane susewind, liliansusewind, mädchen, meine songs, mitsingen, musi, musik, musikalbum, pinguin, tiere

Liliane Susewind – Meine Songs

Tanya Stewner , Guido Frommelt , Tanya Stewner
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 21.09.2017
ISBN 9783839841518
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt:

Zum 10. Geburtstag von Liliane Susewind: Lilli lässt die Tiere singen und tanzen – unterstützt von hochkarätiger Starbesetzung

Seit 10 Jahren gibt es die Geschichten um das Mädchen, das mit den Tieren spricht und von Anfang an haben Kinder und Erwachsene begeistert mitgesungen, wenn es am Anfang der Hörbücher hieß: »Aufgepasst, denn hier kommt Liliane Susewind!« Meine Songs ist ein ganzes Album voller Hits für Groß und Klein - interpretiert von deutschen Stars. Yvonne Catterfeld singt im Reggae-Rhythmus mit Tom Beck den Elefantensong, Dieter Thomas Kuhn lädt ein zur Tigerdisco. Keinen Stress hat Bürger Lars Dietrich mit dem Bonsai-Song, Olaf Schubert und Anna Mateur geben den Pinguin-Groove vor. Axel Prahl begibt sich auf Safari und Guildo Horn steckt als Eule den Kopf nicht in den Sand. Außerdem mit dabei: Jasmin Tabatabai, Cäthe, Winnie Böwe, Anna Depenbusch, Diane Wegmann, Florie, The Voice Kids-Finalist Nestor und Jan Plewka von Selig.            


persönliche Wertung: 

Die Themen der verschiedenen Liliane Susewind Bücher sind in den Songs dieser CD perfekt aufgegriffen. Und nicht nur das, die Grundstimmung der Lieder ist den Gemütern der betreffenden Tiere nachempfunden. Ich bin richtig begeistert, wie gut dies Autorin und jetzt auch Songwriterin Tanya Stewner gelungen ist. Toll finde ich auch die sehr besondere Auswahl der Interpreten, sie passen für mich sensationell zu den Stimmungen der Lieder. Außerdem begeistert mich, dass sich so viele namenhafte Künstler an diesem Projekt beteiligten und den Tieren ihre Stimmen gaben.

Die Lieder sind sehr abwechslungsreich, es sind so viele Stimmungen (fröhlich, etwas düsterere, melancholisch, lustig...) vertreten. Einige Texte haben mich als Erwachsenen mehr angesprochen als andere, aber schließlich handelt es sich ja auch um eine Kinder CD. Von daher bin ich nicht direkt die Zielgruppe und in Anbetracht des Zielpublikums sind die Songs fantastisch. Und das sie trotz dessen Lieder beinhaltet, die mich absolut ansprechen ist bemerkenswert. Besonders schön finde ich, dass mich Songs wie: "Du bist nicht allein" und "Der einsame Wolf" zum Nachdenken anregten. 

Tanya Stewner beweist nicht nur bei ihren Lilli-Büchern, sondern auch bei den dazugehörigen Songs, dass sie sich nicht vor kritischen Themen scheut. Sie verpackt einmal mehr anspruchsvolle Themen so, dass sie auch von den Kleinen wahrgenommen und spielerisch überdacht werden. Dieser Punkt gefiel mir schon bei den Büchern immer besonders gut. Schön, dass sie diesem Stil auch bei ihren Liedern treu geblieben ist. ♥

Tanya Stewner traut sich was, ob es die Themen sind die sie bespricht, oder die Tatsache, einfach mal kein Buch sondern Songs zu schreiben... Mir imponiert diese Frau wahnsinnig und ich hoffe, dass wir noch ganz viele Geschichte und ja auch Lieber aus ihrer Feder zu lesen und hören bekommen. 

Und übrigens diese unglaubliche Frau kann nicht nur schreiben, auf dieser CD singt sie sogar zusammen mit Dieter Thomas Kuhn den Song "Tigerdisco". Und wenn ihr mich fragt, hätte sie mit dieser Stimme locker auch noch bei weiteren Liedern zu hören sein können. :) 


Fazit:

Eine CD, die nicht nur für Kinderohren gemacht ist. Die Lieder, die Interpreten und die Texte sind einfach perfekt gewählt und sprechen nicht nur die Kleinen unter uns an, auch wenn diese definitiv die Zielgruppe sind.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

310 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

all for you, college, drama, drogen, einfache romanze, enttäuschend, erotik, erotisch, erpressung, erste liebe, fallforyou, liebe, lyx verlag, meredith wild, new york

All for You - Sehnsucht

Meredith Wild , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305885
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zum Inhalt: 

Du bist alles für mich – das Gute, das Schlechte und jeder einzelne Augenblick dazwischen

Als Maya Jacobs und Cameron Bridge sich nach fünf Jahren zum ersten Mal wieder begegnen, ist es, als ob die Welt um sie herum zum Stillstand kommt. Damals waren sie ein Paar gewesen, verliebt und so glücklich. Aber als Cameron um Mayas Hand anhielt, musste sie die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen - und Nein sagen. Als sie sich jetzt erneut gegenüberstehen, sind die Gefühle von damals augenblicklich wieder da. Und auch die Leidenschaft. Doch kann es für ihre Liebe eine zweite Chance geben, wenn ihre gemeinsame Vergangenheit so voller Schmerz ist?

 

persönliche Wertung:

Auf dieses Buch bin ich dank seiner Leseprobe aufmerksam geworden. Diese ließ sich sehr gut lesen und versprach eine sehr spannende, wirklich schöne Geschichte mit tiefen Gefühlen! Zumal mir auch die Protagonisten Maya und Cameron gleich super sympathisch waren. :) Immer ein gutes Zeichen. 

Außerdem gefällt mir auch das Cover sehr gut. Es strahlt so eine schlichte Eleganz aus. Sehr besonders und wirklich schön. 

Ich konnte es also kaum erwarten, dieses Buch in meinen Händen zu halten und habe meinen Geburtstagsbüchergutschein gleich dazu genutzt es bei mir einziehen zu lassen. Als ich es dann endlich in den Händen hielt, konnte ich nicht anders als gleich  mit dem Lesen zu beginnen. 

Den Schreibstil der Autorin finde ich toll. Sie lässt einen sofort in die Geschichte eintauchen und die Gefühle der Protagonisten mitfühlen, die Empfindungen selbst spüren. Es fühlt sich an, als wäre man selbst mittendrin.

Maya ist eine tolle Persönlichkeit mit ganz natürlichen Ecken und Kanten. Sie ist keineswegs perfekt, aber genau das macht sie besonders. Mich hat ihre Geschichte und die daraus resultierenden Entwicklungen in ihrem Leben sehr nachdenklich gestimmt. Ich finde es sehr schön, dass in dieser Geschichte gezeigt wird, dass auch starke Persönlichkeiten schwache Phasen/ Momente haben. Das Leben macht es einem eben nicht immer leicht es zu lieben... Aber das ist total ok, wenn man nicht aufgibt und immer nach vorn blickt.

Auch Cameron mag ich sehr gerne, obwohl seine Art an manchen Stellen etwas besitzergreifend ist. Toll finde ich, dass er sich so von seinen Gefühlen leiten lässt und für seine Träume alles gibt. Er weiß was er will und ist bereit dafür zu kämpfen. Mich persönlich beeindruckt auch sein Beruf. Der macht ihn irgendwie sehr interessant und anziehend. 

Gut gefallen haben mir vor allem Camerons Geschwister, man merkt, dass sie eine Einheit sind und wenn es hart auf hart kommt, sind sie füreinander da, auch wenn sie nicht immer einer Meinung sind. In wirklich wichtigen Sachen können sie sich aufeinander verlassen. So was ist mir persönlich sehr wichtig und ich liebe es, wenn die besondere Verbindung von Geschwistern in Büchern thematisiert wird.

Zum Schluss gibt es aber nach dem ganzen Lob leider doch auch noch einen Punkt, welcher mir nicht so gut gefallen hat. Für mich hat sich die Geschichte und somit die Beziehung zwischen Maya und Cameron zu sehr um Sex gedreht. Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wenn dieses Thema in Büchern angesprochen wird. Auch detaillierte Beschreibungen sind absolut ok, wenn sie ab und an auftauchen und nicht die ganze Geschichte bestimmen. Hier hatte ich oft das Gefühl, dass es um kaum etwas anderes ging. Das finde ich sehr schade, da es für mich leider den Gesamteindruck verschlechtert hat. Es war für mich einfach zu oft und zu viel - vor allem weil dadurch die Beziehung auch etwas an Tiefgründigkeit verloren hat. Für mich leider ein recht deutlicher Minuspunkt einer sonst sehr schönen Geschichte.

 

Fazit: 

Ein Buch, welches eine hohe Vielfalt an Gefühlen weckt. Es beherbergt tolle Charakter, eine wirklich schöne Liebesgeschichte und leider ein klein wenig zu viele sexuelle Momente.

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

98 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

amerika, bäckerei, briar creek, christmas, familie, kleinstadt, liebe, nussknacker, olivia miles, pension, schnee, weihnachten, weihnachten in briar creek, wettbewerb, winter

Weihnachten in Briar Creek

Olivia Miles , Yvonne Eglinger
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.09.2017
ISBN 9783736305298
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:


Wenn Briar Creek am schönsten ist

Wenn Kara Hastings ihre kleine Bäckerei vor dem Ruin retten will, muss sie den weihnachtlichen Dekowettbewerb von Briar Creek gewinnen. Nate Griffin hat ihr da gerade noch gefehlt. Der arrogante – und unverschämt attraktive – Großstädter tritt mit der Frühstückspension seiner Tante gegen sie an. Leider ist er bekannt dafür, immer zu bekommen, was er will. Dabei kann er Weihnachten nicht ausstehen! Kara sagt dem Grinch den Kampf an – auch wenn dieser ihr Herz bei jeder Begegnung zum Schmelzen bringt …

 

persönliche Wertung:


Obwohl "Weihnachten in Briar Creek" der letzte Teil von Olivia Miles Reihe über Briar Creek ist, war es für mich mein erster Ausflug in die Welt dieses kleinen Örtchens. Ich wollte in diesem Jahr unbedingt ein weihnachtliches Buch lesen, um mich perfekt auf diese besondere Zeit im Jahr einstellen zu können. Zumal ich durch meine neue Arbeit und den damit verbundenen Stress Angst hatte, gar nix von dieser besonderen Atmosphäre mitzubekommen. Ich bin sehr froh, dass ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin und es ausgewählt habe. Denn es war einfach perfekt. :) Mehr weihnachtlichen Charme als dieses Buch kann wahrscheinliche Nichts verbreiten. Ich habe mich so wohl gefühlt in diesem kleinen, zur Weihnachtszeit verzauberten, Örtchen, dass ich am liebsten sofort hingefahren und am besten dort geblieben wäre. Die Autorin schafft eine so wunderschöne kleine Welt, die mich komplett in ihren Bann ziehen konnte. ♥ Jedes kleinste weihnachtliche Detail ist so liebevoll beschrieben. Ich bin wirklich begeistert! Das Buch hat es tatsächlich geschafft mich in eine zauberhafte Weihnachtsstimmung zu versetzen.

Die beiden Hauptprotagonisten haben mir gut gefallen. An Kara hat mir vor allem ihre Willenskraft imponiert. Ich finde es toll, dass sie für ihren Traum kämpft und zu 100 Prozent hinter ihren Entscheidungen steht. Sie liebt, was sie macht und hat sich ihren Traum verwirklicht - das ist so bewundernswert! Mir persönlich hat es einen Denkanstoß gegeben, mir darüber im Klaren zu werden, was ich mit meinem Leben erreichen möchte und was mich glücklich macht. Etwas negativ wahrgenommen habe ich allerdings ihre Reaktion auf Kritik bzw. Verbesserungsvorschläge. Hier habe ich sie oft nicht verstanden und es war für mich nicht so gut gelöst, irgendwie passte diese Art gar nicht so richtig zu ihr.

Nate finde ich toll. Dass er im Laufe der Geschichte immer mehr zu sich selbst findet und sich mit den Schatten seiner Vergangenheit auseinander setzt gefällt mir sehr gut. Er hat ein gutes Herz und das wird immer wieder zum Ausdruck gebracht.

Auch die Nebencharaktere finde ich sehr gut gewählt! :) Auch wenn es mein erster Band dieser Reihe ist, kann ich mir gut vorstellen, dass unter ihnen viele sind, die man aus den vorherigen Geschichten kennen könnte - ich liebe so etwas ja, wenn man im Laufe einer Reihe lieb gewonnene Charakter immer wieder trifft. Für mich wird es interessant diese nun einmal in umgekehrter Reihenfolge kennenzulernen. :) Denn dies hier war sicher nicht mein letzter Besuch in Briar Creek. ;)

Der Schreibstil der Autorin konnte mich sehr schnell in seinen Bann ziehen. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Kara und Nate erzählt. Dies bietet einen tieferen Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt beider Charakter. Man hat das Gefühl beide kennen zu lernen. Besonders begeisterte mich, dass die Autorin großen Wert auf Kleinigkeiten legte. Die Geschichte ist so detailreich erzählt, dass sie in wunderschönen Bildern vor meinem inneren Auge vorbeizog.

 

Fazit:


Diese Geschichte besticht mit tollen Charakteren, einem wundervollen kleinen Ort und einer unbeschreiblichen Weihnachtsstimmung! ♥

Ein Buch, welches an weihnachtlicher Stimmung nicht zu übertreffen ist. ;) 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

asyl, berlin, flucht, flüchtlinge, folter, fremdenfeindlichkeit, hellersdorf, immigranten, is, krieg, nazis, neonazis, syrien, terror

Winter so weit

Peer Martin
Flexibler Einband: 636 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2017
ISBN 9783841503985
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt:

Die Geschichte von Calvin und Nuri. Syrienkrieg, IS und Rechtsextremismus verwoben zu einem dramatischen Plot.

Was wie eine Romeo-und-Julia-Geschichte begann, schlug in ein brennendes Inferno um, das Inferno, in dem Calvin Nuri verlor. Doch ihm, dem ehemaligen Neonazi, hat die Liebe zu dem syrischen Flüchtlingsmädchen die Augen geöffnet. Jetzt ist alles, was er ihr am Ende geben konnte, ein letztes Versprechen: das, die 13-jährige Dschinan aus Syrien herauszuholen. Und so führt der Weg Calvin durch zerstörte Städte, verschneite Berge und in die Hände des IS. Doch Aufgeben ist keine Option, nicht mehr. 

 

persönliche Wertung: 

Nach "Sommer unter schwarzen Flügeln" habe ich lange auf den zweiten Band hin gefiebert... Schon das erste Buch hat mich völlig in seinen Bann gezogen. Die Thematik ist einfach so aktuell und ich finde es wichtig, dass wir alle nicht die Augen verschließen! Anfangs wusste ich gar nicht, dass es einen zweiten Band geben wird und wenn ich ehrlich bin, hat es mich, vor allem nach dem Ende des ersten Buches, sehr überrascht.

Ich finde es so unglaublich toll, dass Peer Martin sagt, dass dieses Thema gerade in unserer jetzigen Zeit, der heutigen Gesellschaft, nicht beendet ist, sondern noch aktueller als zu dem Zeitpunkt, als er begonnen hat "Sommer unter schwarzen Flügeln" zu schreiben und  dass die Geschichte genau aus diesem Grund eben auch noch nicht zu Ende erzählt sein kann. Peer Martin ist ein Mensch, den ich für seine Einstellung und für den Versuch mit seinen Worten Augen zu öffnen - etwas zu bewegen - bewundere! Die heutige Zeit braucht viel mehr Menschen wie ihn!!!

Ich mag den Aufbau der Geschichte wirklich gern. Das Thema Flüchtlinge gepaart mit rechtsextremem Gedankengut spielt wieder eine entscheidende Rolle. Im Buch gibt es zwei verschiedene Handlungsstränge, einer spielt in Berlin, hier geht es um das Thema Flüchtlinge und Fremdenfeindlichkeit. Der Andere spielt in Syrien, er bringt dem Leser das Land und die momentane Situation dort näher.

Für mich waren Calvins Erlebnisse auf seiner Suche nach Dschinan in Syrien aber noch einen kleinen Tick interessanter. Ein Land über das ich vorher einfach viel zu wenig wusste, weil ich mir nie die Zeit genommen habe, mich damit zu beschäftigen... Die Zustände in diesem Land, welches man in Teil 1 durch Nuris Erzählungen von einer ganz anderen Seite kennenlernt, sind erschreckend. Grausam ist gar kein Ausdruck dafür.

Diese, Calvins Reise ist mir sehr nahe gegangen und ich habe seine Erlebnisse mit ihm geteilt, in der Hoffnung, dass ich ihm so etwas von der Last des Erlebten abnehmen kann...

Mir gefällt der Ortswechsel im Buch wahnsinnig gut. In dieser Geschichte sind so viele kritische Themen angesprochen, welche in einem perfekten Einklang miteinander funktionieren. Es ist eigentlich erschreckend, wie gut das alles zusammenpasst und wie nah diese beiden ganz unterschiedlichen Abgründe doch zusammen liegen können... 

Schön finde ich, dass trotz der ganzen "harten Kost" auch so viele Herzensmomente in der Geschichte verpackt sind. "Winter so weit" beherbergt so unglaublich viele wundervolle Charakter, welche ich sofort fest in mein Herz geschlossen habe. Und was ich auch sehr wichtig finde: Das Buch spendet Hoffnung, denn auch in den dunkelsten Momenten gibt es irgendwo ein Licht. Wichtig ist, dass man nicht aufgibt und den Glauben daran, das alles gut wird niemals aufgibt.

Der einzige klitzekleine Schönheitsfehler, der aber eigentlich kaum der Rede wert ist: im Mittelteil hat sich die Geschichte für meinen Geschmack ein klein wenig zu sehr in die Länge gezogen. Außerdem hat mir der Berlinpart an einigen Stellen in Bezug auf die Grundstimmung nicht so optimal gefallen. Es passte für mich manchmal einfach nicht. - Genaueres kann ich euch dazu aber nicht sagen ohne zu viel zu verraten....

 


Fazit:

Eine wunderschöne, sehr emotionale Geschichte, für die man schon ab und an starke Nerven braucht... Kritische Themen, die gerade in unserer heutigen Gesellschaft eine ganz besondere Bedeutung haben, werden angesprochen und dem Leser vor Augen geführt. Für mich ist es ein Buch, welches hoffentlich ein paar Menschen aufrüttelt. Es spricht einfach ein Thema an, über welches heutzutage viel zu viele für mich gruselige Gedanken / Einstellungen existieren.

Ich wünsche mir, dass viel mehr Menschen dieses Buch bzw. nicht nur dieses, sondern alle Bücher von Autor Peer Martin lesen, sich auf die Geschichten einlassen und ganz wichtig: den Sinn dahinter verstehen!!!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

berlin, ddr, mauerfal, ost-west, schicksale

1989. Alles auf Anfang.

Rainer Schneider
E-Buch Text: 222 Seiten
Erschienen bei null, 17.03.2016
ISBN B01AEW98BK
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt: 

Sommer 1989.

Als sich Jens und Jenny im Umfeld der Prager Botschaft kennenlernen, ahnen sie noch nicht, dass der Beginn ihrer Grenzen überwindenden Liebe zugleich auch ein Wendepunkt im Leben von Bauarbeiter Scholle, Professor Haffner, Ministeriumssprecher Georges, Künstlerin Steffi und Klempner Hotte ist. Sicher geglaubte Perspektiven brechen zusammen, neue Wege müssen gefunden werden. Urplötzlich heißt es: Alles auf Anfang.

Die Umbrüche in den Neunzigerjahren sind das Thema des vierten Teils der Reihe "Lebenswege". 

 

 persönliche Wertung: 

Und wieder darf ich euch einen Teil der Lebenswege von Rainer Schneider vorstellen. Ich bin ja ein Fan der ersten Stunde. Ich mag die Idee dahinter einfach wahnsinnig gern und auch wenn ich die Figuren in ihren Handlungen und Einstellungen nicht immer verstehen kann, so finde ich ihre Lebensgeschichten doch wirklich spannend. 

Dieser vierte Teil verwirrte mich auf den ersten Seiten ganz schön. Es gibt so viele unterschiedliche Charakter, dass es gar nicht so leicht war, in die Geschichte einzutauchen. Ich hatte lange Zeit wirkliche Schwierigkeiten, die verschiedenen Protagonisten und ihre Geschichten auseinander zu halten, beziehungsweise die richtigen Geschichten den dazugehörigen Charakteren zuzuordnen. Außerdem hatte ich auch Schwierigkeiten mit den kurzen Kapiteln, gerade wenn man sich auf einen der Protagonisten ein wenig eingestellt hatte, gab es wieder einen Wechsel und es ging bei einer ganz anderen Person weiter. Erst in der zweiten Hälfte des Buches hatte ich mich reingefuchst und bin mit dem Lesen schneller vorangekommen. Leider bin ich mit den Protagonisten bis zum Ende der Geschichte nicht so richtig warm geworden. Sie sind alle sehr speziell, aber halt irgendwie komisch speziell, ich weiß gar nicht wie ich das beschreiben soll... Ich konnte soooo viele Handlungen einfach nicht nachvollziehen.

Die Geschichte von Jens und Jenny hat mir persönlich am besten gefallen. Vielleicht aus dem Grund, weil ich mich mit den Beiden anfangs am ehesten identifizieren konnte. Allerdings muss ich sagen, dass ich Jennys Handlungen im Laufe der Zeit immer weniger verstanden habe. Das Ende ihrer Geschichte konnte mich dann tatsächlich überraschen, denn mit diesem Ausgang hatte ich so gar nicht gerechnet.

Scholle ging mir mit seiner Einstellung ziemlich auf die Nerven. Ich hoffe sehr, dass ich in meinem Leben niemals einen Menschen wie ihn kennenlerne!!! Nach meinem Empfinden stand er sich mit seiner Einstellung die ganze Zeit selbst im Weg. Gegen Ende war ich sehr überrascht, dass ich tatsächlich dann von genervt auf Mitgefühl umgeschaltet habe. Denn auch damit hatte ich so gar nicht mehr gerechnet. 

Dass mich diese Geschichte an einigen Stellen wirklich überraschen konnte hat mir sehr gut gefallen. Es ist immer sehr spannend, wenn Sachen passieren, mit denen man als Leser nicht wirklich rechnet. Diese unerwarteten Ereignisse bzw. Wendungen waren für mich in dieser Geschichte mein Highlight. Damit konnte mich das Buch nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch überzeugen.




Fazit:

Hier musste ich recht lange überlegen um ein passendes Fazit zu finden.
Die Geschichte handelt von sehr unterschiedlichen, nach meinem Empfinden eher schwierigen Charakteren. Der Umbruch der damaligen Zeit ist gut dargestellt.
Zum Schluss kann ich eigentlich nur sagen: Lasst euch überraschen! :)

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

87 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

die erste große liebe, dreharbeiten, film, filmprojekt, filmset, jugendbuch, jugendroma, liebesgeschicht, liebesgeschichte, märchen, moon, schauspielerin, verlieben, young adult

Flying Moon

Katrin Bongard
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Red Bug Books, 10.01.2013
ISBN 9783943799217
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt:


Ein rockiges Aschenputtel,

ein trauriger Prinz,

eifersüchtige Exfreundinnen.

Ein modernes Liebesmärchen.

Als Moon mit ihrer Familie zu einer großen, offiziellen Filmparty geht, verspricht sie sich nicht viel von dem Abend. Nur Erwachsene und alle reden über das Filmgeschäft. Bis sie einen Jungen entdeckt und sofort eine Verbindung spürt. Sie flirten und verbringen die halbe Nacht miteinander. Was Moon nicht ahnt: Er ist ein junger Filmschauspieler und sein Ruf als Verführer legendär.

Ein Jahr später hat sich Moons Leben von Grund auf geändert: Ihre Eltern sind getrennt, sie lebt mit ihrer Mutter in einer anderen Stadt. Den Jungen hat sie nicht vergessen, doch wer er ist, weiß sie noch immer nicht. Bis sie an der Schule für ein Filmprojekt entdeckt wird um am ersten Drehtag auf den unbekannten Jungen trifft. Der ist mittlerweile ein bekannter Nachwuchsstar und wird von vielen angehimmelt. Im Film sollen sie ein Liebespaar nur spielen, doch beide haben viel mehr Gefühle füreinander...

 


persönliche Wertung:


Von Autorin Katrin Bongard habe ich schon ein paar Bücher ( wie "Loving", "Loving more" oder "Kissing more" ) gelesen und war nun super gespannt auf dieses. Zumal mich der Klapptext sehr angesprochen hat. Moon`s Leben klingt für mich irgendwie wie ein wahr gewordener Mädchentraum! :)

Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Mir gefällt dieses Blau sehr gut - was wahrscheinlich daran liegt, dass ich diese Farbe im Allgemeinen liebe! Mit diesem Stern vom "Walk of Fame" wirkt es sehr Hollywoodmäßig. Ich finde, dass es sehr nach Film aussieht und deswegen auch sehr gut zur Geschichte passt. 

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir auch bei dieser Geschichte wieder richtig gut. Ich war sofort in der Geschichte und der jugendlich- lockere Erzählstil wirkt sehr authentisch und versetzt den Leser gut in die Hauptprotagonistin Moon hinein. Moon ist eine interessante junge Frau. Schon alleine ihr Name ist ja sehr besonders. Ich finde er spiegelt ihr sehr kreatives Elternhaus sehr gut wieder.

Ich fand die Charakter alle sehr interessant, allerdings waren sie mir irgendwie ein wenig zu oberflächlich beschrieben. Ich hätte mir im ganzen Buch etwas mehr Tiefgang gewünscht. Fr meinen Geschmack ist auf den relativ wenigen Seiten sehr viel passiert ohne, dass wirklich darauf eingegangen wurde. An vielen Stellen habe ich mir so gewünscht, dass dazu noch etwas kommt aber dann war es viel zu schnell schon wieder vorbei... Gerade die Momente zwischen Moon und Lasse hätten nach meinem Geschmack mehr Raum benötigt. Schließlich will man als Leser die Protagonisten kennenlernen, viel über sie erfahren. Ich muss nach einem Buch immer das Gefühl haben, Freunde gefunden oder mich verliebt zu haben. In diesem Buch mag ich die Charaktere zwar echt gern, aber es war für mich irgendwie zu wenig um sie richtig kennen zu lernen...

Die Grundidee des Buches hingegen fand ich super! Gerade die Tage am Set, mehr zur Filmwelt zu erfahren und dass das Buch in Deutschland spielt und eben nicht wie so viele andere in Hollywood. Dies macht die Geschichte für mich greifbarer - was ich sehr schön finde. Auch den jugendlich- frischen Charakter finde ich sehr schön. Nun bin ich gespannt auf die nächsten Teile dieser Reihe, die Autorin Katrin Bongard hat gemeint, dass es ihr in dieser Reihe wichtig ist, dass man wie auch im echten Leben recht häufig, die Charakter langsam kennenlernt. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile und hoffe, dass Moon und Lasse dann dieses Gefühl der engen Verbundenheit in mir auslösen! :)

 


Fazit:


Alles in allem hat mir die Geschichte trotzdem gut gefallen. Ich habe sie in einem Rutsch gelesen und mochte die Grundidee wahnsinnig gern. Das Buch ist jugendlich - frisch und beherbergt sehr interessante Charaktere. :)


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

482 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 104 Rezensionen

beste freunde, bianca iosivoni, college, elle, emery, familie, firsts, freunde, freundschaft, kuss, liebe, liebesgeschichte, luke, lyx verlag, politik

Der letzte erste Kuss

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 525 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736304147
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:  

Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können...

Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen...

 persönliche Wertung:

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass dieses Buch hier mein erstes der Autorin ist. Mittlerweile habe ich allerdings noch zwei weitere von ihr auf meinem SUB liegen, die einfach nur darauf warten gelesen zu werden! 

Bei "Der letzte erste Kuss" kann ich nicht mal so genau sagen, ob es das Cover oder der Buchtitel war, der mich zuerst in seinen Bann gezogen hat. Wahrscheinlich die Verbindung aus Beidem! ♥ Der letzte erste Kuss ist für mich ein so wunderschönes Versprechen, welches mich gleich träumen lässt. Ein erster Kuss ist immer etwas ganz besonderes und wenn es dann auch noch der erste Kuss mit der großen Liebe ist... Perfekter geht es ja eigentlich gar nicht. :) Das Cover ist einfach der Wahnsinn, es greift den Titel so unglaublich gut auf. Die beiden jungen Menschen sehen sooo glücklich aus - ein tolles Paar! Besonders berühren mich die Gesten. Dieser Kuss strahlt eine solch besondere Zärtlichkeit aus. Ich bin einfach nur begeistert, welche intensiven Gefühle dieses Cover transportiert! Es weckt in mir den drängenden Wunsch, genau die gleiche Situation erleben zu wollen. Wie ihr seht, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus! Ich bin eben einfach begeistert und da habe ich noch nicht mal angefangen von der Geschichte zu berichten. ♥

Zur Geschichte: Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort mitgerissen. Es hat ungelogen keine 3 Seiten gedauert bis ich ein Teil dieser Geschichte war! Ich habe mich gleich richtig wohl gefühlt. Bianca Iosivoni schafft es, mit ihren Worten direkt ins Herz zu treffen. Es ist soooo schön, ich hätte ewig weiterlesen können.

Elle ist eine wundervolle Protagonistin. Gleich auf den ersten Seiten hat sie mich überzeugt. Ihre offene, liebenswerte Art ist toll. Besonders begeisterte mich, dass sie so taff ist und so herrlich schlagfertig vor allem in Gegenwart von Luke. :) Der Schlagabtausch zwischen den Beiden ist ein absolutes Highlight der Geschichte. Ich musste so oft schmunzeln und an einigen Stellen hätte ich beide am liebsten angefeuert, weil ich ihren Neckereien einfach ewig hätte "zuhören" können. Und schon wieder komme ich ins Schwärmen... Ich habe mich Hals über Kopf in die Hauptprotagonisten dieses Romans verliebt! ♥

Auch Luke ist ein herzensguter Mensch, auch wenn die Frauenwelt seiner Umgebung dies vielleicht etwas anders sehen könnte... *grins* Mich beeindrucken vor allem seine Freundschaftsqualitäten. Hier ist er einfach unschlagbar!

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Elle und Luke erzählt. Ich liebe ja Bücher, die so aufgebaut sind, dass man die Gedanken- und Gefühlswelt aller Hauptprotagonisten (wenn es nicht zu viele sind) miterlebt. So lernt man in diesem Fall Elle, sowie Luke viel besser kennen.

Auch die Clique der Beiden, welche in der First - Reihe ja zu jedem Teil die Hauptakteure bietet, finde ich super. Es sind ganz unterschiedliche Charaktere, die alle auf ihre eigene Weise besonders, einzigartig und spannend sind. Außerdem liebe ich die Idee, alle Protagonisten in den Folgebänden wieder zu treffen! 

Die Probleme, die Elle und Luke mit sich herumtragen sind sehr bedeutend für die Entwicklung der Geschichte. Mir gefällt sehr gut, dass sie aber eben nicht alles überschatten. Sie beeinflussen das Leben, machen es aber nicht unmöglich überhaupt zu leben. Für mich transportiert die Geschichte auch die Gewissheit, dass man alles schaffen/überwinden kann, wenn man die richtigen Menschen an seiner Seite hat und nicht aufgibt. Und, dass Freundschaft und Vertrauen der Schlüssel zum Glück sind! ♥

 

Fazit: 

Eine der schönsten Liebesgeschichten meines Lesejahres 2017! Humorvoll, sexy und berührend - eine Geschichte, die direkt ins Herz trifft! ♥

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

158 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

anthologie, drachenmondverlag, drachenmond verlag, grausa, in hexenwäldern und feentürmen, kurzgeschichten, liebe, magie, magisc, märchen, märchenanthologie, märchenhaft, mord, rache, romantisc

In Hexenwäldern und Feentürmen

Julia Adrian , Bettina Belitz , Marissa Meyer , Maggie Stiefvater
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959912662
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

booktube, buchblog, bücher, jugendliebe, katrin bongard, leserunde, liebe, liebesgeschichte, paperback, reihen-bände, roman, ya

Loving more

Katrin Bongard
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei Red Bug Books, 06.05.2015
ISBN 9783943799767
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt:


Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lucas Ex-Freundinnen machen Ella das Leben schwer. Luca steht zu Ella und Ella auch will sich nicht länger verstecken und ihre Leidenschaft für Bücher und ihre Beziehung zu Luca offen zeigen und leben. Als sie in Englisch für ein Videoprojekt ausgerechnet mit einer Ex Freundin von Luca zusammenarbeiten muss, ahnt sie nicht, dass ein Komplott gegen sie geschmiedet wird, um Luca und sie auseinanderzubringen. Luca versucht cool zu bleiben, bis ihm auffällt, dass sich sein bester Freund Fritz auffallend oft in Ellas Nähe aufhält … 

 

persönliche Wertung:


Vor einiger Zeit habe ich den ersten Teil: "Loving" gelesen und da mir dieser gut gefallen hat, habe ich nun auch endlich Band 2 gelesen. :)

Ella finde ich ja schon aus dem Grund super, da sie Buchbloggerin ist. Wie könnte ich sie da nicht mögen...? Es ist so schön, eine Protagonistin zu haben, die die eigene Leidenschaft teilt. Da fühlt man sich dieser gleich besonders  verbunden.

Die noch recht frische Beziehung von Luca und Ella ist wirklich süß. Die Beiden sind noch recht jung und während des Lesens habe ich mich immer wieder in meine Teeny-Zeit zurückversetzt gefühlt. Die Probleme, die auftreten sind so typisch... Hach es war einfach  nur niedlich und irgendwie habe ich mir beim Lesen gewünscht, selbst noch einmal so jung zu sein...

Die Autorin bringt den jugendlichen Charakter nach meinem Empfinden sehr gut rüber. Ich muss sagen, dass mir die Protagonisten an manchen Stellen doch sogar noch etwas jünger vorkamen als sie beschrieben sind.

Ich finde es toll, wie die Autorin die Gefühle von Ella transportiert und mich so wunderbar in Erinnerungen an meine eigene Schulzeit schwelgen lässt. Eifersüchteleien, Intrigen (heute würde man vielleicht sogar Mobbing sagen), Freundschaft und die 1. große Liebe - die Geschichte hat von allem etwas parat. 

Besonders angetan haben es mir ja die Schwestern von Luca - sie sind beide einfach nur toll und ich mag es auch sehr, dass sie Luca so viel bedeuten. Ich liebe ja Bücher, in denen das Thema Familienzusammenhalt groß geschrieben wird und in denen man die Liebe und den Respekt untereinander spüren kann.

Egal in welchem Alter man ist, die Liebe ist immer ein zerbrechliches Gut. Ein Gefühl, welches uns im Inneren berührt kann eben auch am meisten verletzen. Vielleicht ist das der Grund, warum man oft gerade in jungen Jahren misstrauisch ist...  Allerdings schafft es die Liebe eben auch Berge zu versetzen, Mut zu schenken und für sie zu kämpfen - dieser Zyklus ist von Katrin Bongard in der Geschichte sehr gut dargestellt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich möchte auch unbedingt noch Band drei dieser Reihe "Loving one more" lesen. Ich habe Ella und Luca, sowie Lucas Geschwister einfach in mein Herz geschlossen und muss unbedingt wissen, wie es mit ihnen weiter geht! ♥

 

Fazit:


Eine tolle Teeny-Romanze, welche mich in meine Jugendzeit zurück versetzte.

Erfrischend jung, niedlich und sehr authentisch.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

288 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

autor: gesa schwartz, cbt, cbt verlag, dark fantasy, dunkelheit, düster, fantasy, farben, gesaschwartz, gesa schwartz, jugendbuch, liebe, magie, zirku, zirkus

Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.09.2017
ISBN 9783570164853
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt:


Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint...

 


persönliche Wertung:


Und wieder einmal war es dieses Cover, welches mich in seinen Bann zog. Es ist irgendwie so geheimnisvoll... Ich mag dieses Bild der jungen Frau im Abendkleid auf einer Schaukel sehr gern, es fasziniert mich und hält mich gefangen. Nur der Gesichtsausdruck der jungen Dame stört mich irgendwie ein wenig. Er wirkt auf mich aus irgendeinem Grund unecht. Das Cover ist aber trotzdem ein absoluter Hingucker! :)

Zur Geschichte: Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, dass sich die Handlung um einen Zirkus und dessen Artisten dreht. Schon als Kind haben mich Zirkusartisten, in erster Linie Seiltänzer, wahnsinnig beeindruckt. Sie schaffen es einfach ihre Zuschauer in andere Welten zu entführen und zu verzaubern... Dieses Gefühl des Staunens und dem Eintauchen in fremde Welten hat die Geschichte nach meinem Empfinden super gut transportiert. Wenn man mal die düsteren Aspekte weglässt, hat mich das Buch in meinen Kindheitstraum versetzt. ;) Ein Leben als Artist - jeden Abend mit etwas, was man gern tut, die Augen des Publikums zum Strahlen bringen. Ich finde der Autorin ist es gut gelungen diese spezielle Faszination rüberzubringen. Auch die Idee, die ganze Geschichte mit dunklen Kräften und düsteren Geheimnissen zu versehen, fand ich super! ♥

"Nichts ist, wie es scheint..."

Ein Satz, der den Dark Circus perfekt beschreibt. Viele Sachen/ Handlungsstränge waren tatsächlich für mich nicht vorhersehbar. Leider gab es aber auch einiges, was ich im Gegenzug zu vorhersehbar fand. Beim Lesen war ich deswegen immer irgendwie in einem Zwiespalt.

Außerdem hatte ich während des Lesens das Problem, dass meine Gedanken immer wieder abgedriftet sind und ich aus diesem Grund einige Passagen ein zweites Mal lesen musste. Ich kann irgendwie gar nichts so wirklich sagen, warum das so war, denn die Geschichte ist total spannend und auch der Schreibstil sehr ansprechend. Auf jeden Fall hat es mich beim Lesen wirklich gestört - ich bin dadurch auch nicht so gut vorangekommen...

Vielleicht hat es daran gelegen, dass ich mit der Hauptprotagonistin Anouk nicht so richtig warm geworden bin. Ihre Art hat mir einfach nicht zu 100% gefallen, es gab so viele Stellen, an denen ich sie am liebsten geschüttelt hätte und bei denen ich beim Lesen ein bisschen genervt die Augen verdreht habe. 

Im Gegensatz zu Anouk haben mir die Artisten des Dark Circus umso besser gefallen. Ich liebe die verschiedenen Charaktere, die so unterschiedlich und alle auf ihre Weise so wundervoll magisch und besonders sind. Ich habe sie noch immer so lebhaft vor Augen und hätte am liebsten noch so viel mehr von ihnen gelesen! ♥

Besonders schön und berührend fand ich auch die Wichtigkeit von Ben und den besonderen Glanz der Farben und das Flüstern des Regens. Im Buch werden Kleinigkeiten, die jeder von uns für selbstverständlich hält, eine besondere Bedeutung geschenkt, die mich absolut faszinierte!

 


Fazit:


Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern. Leider lag über meinem Leseerlebnis bei diesem Buch ein Schatten... Aber trotz meiner kleinen Problemchen mit der Geschichte, hat mir das Buch gut gefallen und die Idee konnte mich definitiv überzeugen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

54 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

5 sterne, bittersweet, die rebellion, fantasy, fantasyreihe, impress, impressverlag, i. reen bow, jugendbuch, jugendbücher, magie, mustread, revolution. aufstand, tolle bücher

Nebelring - Das Lied vom Oxean

I. Reen Bow
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.10.2017
ISBN 9783646603842
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

candis terry, liebe, neue liebe in sunshine valley, roman

Neue Liebe in Sunshine Valley

Candis Terry , Gisela Schmitt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.09.2017
ISBN 9783956497162
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:

Was ist schlimmer als niemals den richtigen Mann zu treffen? Ihn bereits zu kennen und jeden Tag mit ihm zusammenzuarbeiten, ohne dass er Notiz von einem nimmt. Brooke könnte verzweifeln: Ihr attraktiver Chef Declan ist auf beiden Augen blind und kennt nur seine Arbeit. Bis ein Roadtrip entlang der amerikanischen Westküste alles verändert und Brooke ihrem Chef beizubringen versucht, dass das Leben aus mehr als nur Arbeit besteht.

Was sie nicht ahnt: Declan ist für Brookes Reize durchaus empfänglich … 

 

Persönlich Wertung:

Das Cover von diesem Buch hat mich irgendwie so an Sommer-Urlaubsstimmung erinnert und da ich im Moment ganz schön an Fernweh leide, musste ich es einfach zur Hand nehmen und mich in die Geschichte flüchten. :)

Am Anfang des Buches hatte ich ein bisschen Bauchweh was die Story betrifft.... Ich befürchtete irgendwie, dass ich mit den Protagonisten, sowie der ganzen Stimmung nicht so gut klarkommen würde... 

Diese Befürchtung war zum Glück unbegründet! Schon nach wenigen Seiten habe ich mich in der Geschichte richtig wohl gefühlt, was zum größten Teil an der wundervollen Persönlichkeit von Brooke lag. Ihre offene und auch ein bisschen verrückte Art hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen. Ihre Lebensfreude ist echt ansteckend! ♥

Toll fand ich auch die Dialoge zwischen Dec und Brooke. Ich saß so oft mit einem breiten Schmunzeln auf den Lippen da... Ihr Schlagabtausch konnte mich wirklich begeistern. :) 

Besonders angetan hat mir auch der Familienzusammenhalt von Declan`s Familie. Heutzutage ist eine so große Geschwisterzahl eher eine Seltenheit. Ich finde es so wichtig, dass Familien zusammen halten und es ist toll, dieses für mich sehr wertvolle und wichtige Bild einer Familie in diesem Buch wiederzufinden. Diese Reihe dreht sich schließlich um genau diese Familie, ich freue mich schon jetzt darauf, in den folgenden Bänden mehr über die weiteren Geschwister zu erfahren.

Den Schreibstil des Buches fand ich sehr schön. Die tollen Dialoge habe ich ja schon erwähnt, aber auch die Beschreibungen von Landschaft, sowie Orten konnten mich mitreisen. Ich hatte tolle Bilder vor Augen. Auch die Protagonisten sind super herausgearbeitet, die Autorin schafft es, sie dem Leser näher zu bringen. Jeder bekam so viel Raum, wie er für diese Geschichte brauchte. 

Der einzige kleine Punkt, welcher mich etwas gestört hat, ist die rasante Veränderung am Ende des Buches - mir persönlich war dies doch etwas zu schnell, übertrieben und doch eher unrealistisch.

Alles in allem trotzdem eine sehr schöne, humorvolle Wochenendlektüre, welche mir die verregneten Herbsttage versüßte! 

 

Fazit: 

Dieses Buch vereint Humor, Lebensfreude, tolle Charakter, Familienzusammenhalt und ganz große Gefühle! Eine Geschichte für alle Träumer unter euch! ♥

 

 

 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(878)

1.783 Bibliotheken, 67 Leser, 0 Gruppen, 331 Rezensionen

angst, ängste, berühre mich. nicht., freundschaft, laura kneidl, liebe, liebesroman, love, luca, lyx verlag, missbrauch, nevada, new-adult, sage, vergangenheit

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:


Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn...

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen... 

 

persönliche Wertung: 


Es ist für mich immer eine riesengroße Ehre, euch ein Buch schon einen Tag vor dem offiziellen Erscheinungstermin vorstellen zu dürfen. Ab morgen könnt ihr dieses wundervolle Buch käuflich erwerben und anschließend wie ich verschlingen! ♥


Der Schreibstil von Laura Kneidl ist einfach toll!!! Ich bin sofort super in die Geschichte gestartet und konnte mich total gut in die Hauptprotagonistin Sage hineinversetzten und mich irgendwie sogar mit ihr identifizieren, obwohl ich nicht wirklich viel mit ihr gemeinsam habe und auch mit ihren Ängsten nicht wirklich vertraut bin. Ich finde es sensationell, wie Laura Kneidl es schafft, mich Sages Emotionen fühlen zu lassen als wären es meine eigenen. Die Bandbreite an Gefühlen, die dieses Buch in mir auslöste, ist unglaublich - Wut, Ekel, Freude, Verunsicherung, Angst, Geborgenheit, Liebe... Ich fühlte mich als wäre ich ein Teil der Geschichte!

Sage ist eine  bemerkenswerte Protagonistin, welche ich dafür bewundere, wie sie für ihr Leben/ ihre Zukunft kämpft und immer wieder über sich hinauswächst. 

Auch Luca finde ich wahnsinnig toll. Sein Charakter ist so ganz unerwartet... Ein Mann, der mir im echten Leben gern mal über den Weg laufen könnte. :) Besonders begeistern konnte mich ja seine Bücherliebe - es ist so schön, wenn dieses/ mein Herzensthema in Geschichten einen Raum findet. Da fühle ich mich gleich wie zu Hause! ♥ Luca könnte ihr im Übrigen auf Instagram folgen :), seine Seite findet ihr hier: lucgib96. Wie ich finde eine super Idee um sich dem Charakter noch näher zu fühlen.

In diesem Buch sind aber nicht nur die Hauptprotagonisten, sondern auch die Nebencharakter wirklich liebevoll beschrieben. Ich kann mich gar nicht entscheiden, ob ich nun April oder Megan toller finde... Beide sind definitiv Persönlichkeiten, die man sich nur in seiner Nähe und als Freundinnen wünschen kann!

Toll finde ich auch, dass Sage Schmuck designt um sich Geld dazu zu verdienen. Ich selbst habe in den letzten Monaten gemerkt, wie es ist mit wenig Geld klarkommen zu müssen und kenne den Druck, der damit verbunden ist. Die Idee, eigenen Schmuck zu basteln und diesen dann zu verkaufen, finde ich perfekt. Am liebsten hätte ich selbst in Sages Kreationen gestöbert und mir sicherlich das Eine oder Andere Stück zugelegt. Ich stelle ihn mir einfach wunderschön vor!

Die Autorin schafft es, den Leser mit ihren Worten süchtig zu machen - am Ende war ich richtiggehend verzweifelt. Ich weiß einfach nicht, wie ich es bis zum 26. Januar 2018, dem Erscheinungstermin von Verliere mich. Nicht. (dem zweiten Band), aushalten soll... Mir kribbelt es schon jetzt in den Fingern! ♥

 

Fazit:

Ein Buch mit absolutem Suchtpotential! Ich liebe alles an dieser Geschichte: die Handlung, die Protagonisten, die Gefühle, die es in mir auslöst und auch einfach alles andere.

♥ Ein definitives Lese-Highlight 2017! ♥

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.157)

8.326 Bibliotheken, 82 Leser, 30 Gruppen, 471 Rezensionen

familie, fantasy, freundschaft, geister, gideon, gwendolyn, jugendbuch, kerstin gier, liebe, london, smaragdgrün, unsterblichkeit, vergangenheit, zeitreise, zeitreisen

Smaragdgrün

Kerstin Gier
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.12.2010
ISBN 9783401063485
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.469)

8.716 Bibliotheken, 73 Leser, 37 Gruppen, 502 Rezensionen

chronograf, familie, fantasy, freundschaft, geister, gideon, gwendolyn, jugendbuch, kerstin gier, liebe, london, saphirblau, vergangenheit, zeitreise, zeitreisen

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

afrika, giraffen, giraffen übersieht man nich, giraffen übersieht man nicht, großwildjagd, jäger, kinder, kinderbuch, kinderbuch-reihe, liliane, liliane susewin, liliane susewind, lili susewind, tanya stewner, tiere

Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht

Tanya Stewner , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 21.09.2017
ISBN 9783737340021
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt:


Das Mädchen, das mit den Tieren spricht: Im zwölften Abenteuer der Bestsellerserie nimmt Liliane Susewind ihre Leser mit auf eine Reise in die wilde Tierwelt Afrikas!
Lilli fährt mit Jesahja zu dessen Großeltern nach Namibia. Hingerissen entdeckt sie die stolzen Tiere, die in dieser faszinierenden Landschaft leben. Als sie hört, dass die Farmer die Wildtiere zum Abschuss durch Trophäenjäger freigeben, ist sie völlig entsetzt. Und als Nächstes soll ausgerechnet jene Giraffe erlegt werden, mit der Lilli sich am Morgen gerade erst angefreundet hat! Wie können Lilli und ihre Freunde das nur verhindern?

 


persönliche Wertung:


Ich habe mich riesig auf das neue Liliane Susewind Abenteuer gefreut. Der letzte Band "Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße", welcher mein erster Lilli-Band war, hat mir so gut gefallen und mich gleich in den Lilli-Bann gezogen! Dementsprechend riesig ist meine Freude, euch heute dieses Buch vorstellen zu können. 

Beginnen möchte ich mit dem wunderschönen Cover. Mit hat ja schon das Cover vom letzten Band super gut gefallen, aber dieses Toppt es definitiv noch einmal. Lilli finde ist einfach wunderschön dargestellt und die Giraffe ist so toll, ihr Auge verzaubert mich regelrecht. Auch die Farben sind wunderschön und so lebensfroh. Mich begeistert vor allem, dass ein so großer Wert auf der Kleinigkeiten/ Details gelegt wurde. Ein Cover, welches absolut Kindergerecht ist! ♥

In die Geschichte bin ich gleich wieder super gestartet. Wenn man Lilli aus früheren Bänden schon kennt, ist es einfach wie nach Hause kommen. Tanya Stewner hat einfach einen wunderbaren Stil Kinderbücher zu schreiben, dem sogar "Große" wie ich verfallen! Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass selbst Lilli-Anfänger/ Neulinge super in diese Geschichte hineinfinden würden, da am Anfang alle nochmal kurz , ohne dass es für Lilli-Kenner nervig wäre, vorgestellt werden.

Die Idee, Lilli auf Safari in Afrika zu schicken und in diesem Zusammenhang das Thema Großwildjagd im Kinderrahmen anzusprechen, erfordert schon Mut. Aber wer, wenn nicht Tanya Stewner könnte dieses brisante Thema kindgerecht verpacken? Ich finde es absolut bemerkenswert, Kinderbücher dazu zu nutzen, schon die Kleinen unter uns zu sensibilisieren und über Richtig und Falsch nachdenken zu lassen. 

Lilli lernt in Afrika natürlich viele exotische, wilde Tiere kennen - ihr werdet überrascht sein, wie exotisch sie sind... *grins* 

Das Abenteuer, welches Lilli, Jesahja, Bonsai und Frau von Schmidt erleben ist sehr spannend. An manchen Stellen habe ich kurz den Atem angehalten, da vieles nicht ganz ungefährlich ist...

Besonders toll finde ich auch die Art und Weise, wie Lilli mit den Tieren spricht und umgeht - so unverblümt und offen, wie es nur Kinder können. ♥ Da geht einem beim Lesen richtig das Herz auf! :) Auch das Ende der Geschichte konnte mich begeistern. Ich würde behaupten, es ist einfach perfekt! 

♥Liliane Susewind ist eine der schönsten Kinderbuch-Reihen die ich kenne! ♥

 


Fazit:


Ein herzallerliebstes Kinderbuch, welches spielerisch auch ernste Themen anspricht. Mich konnte auch dieser Band wieder absolut überzeugen.

Er hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

abenteuergeschichte, fanatsie, freundschaft, kids, kinderbuch, liebe, magie, marismera - die insel der zaubermagie, meer, meerjungfrau, monster, musik, mut

Marismera

Anna-Maria Nagy
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei epubli, 01.02.2016
ISBN 9783737553001
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt:

Die elfjährige Veronica kann ihren Augen kaum trauen, als sie einem sprechenden Hund und einer sprechenden Katze gegenübersteht. Diese waren mit einem fliegenden smaragdfarbenen Boot auf einem kleinen See vor Veronicas Augen gelandet. Aus dem Gespräch mit ihnen erfährt Veronica, dass die beiden aus Marismera stammen, einer vom Rest der Welt abgeschnittenen Insel, und dringend Veronicas Hilfe brauchen. Sie sollte den zwei Tieren dazu verhelfen, deren einstige menschliche Gestalten wiederzuerlangen. Doch dafür muss Veronica mit dem fliegenden Boot nach Marismera reisen und sich dort auf die Suche nach acht Zaubersmaragden begeben, die überall versteckt sein könnten – auch in dem gefahrvollen Urwald in der Inselmitte. Als Veronica beschließt, sich auf das Abenteuer einzulassen, ahnt sie nicht, welche Überraschungen und Gefahren dieses für sie bereithält. Doch bald entdeckt sie, dass sie sich dem nicht allein stellen muss, denn neue, außergewöhnliche Freunde schließen sich ihr an. Wird es ihnen gelingen, die Zaubersmaragde ausfindig zu machen? Und werden sie sich vor dem schauderhaften Monster in Acht zu nehmen wissen, das in dem großen Urwald lauert und sich zum Ziel gesetzt hat, Veronica an ihrer Aufgabe zu hindern?


persönliche Wertung: 

Bei diesem Buch war es mal wieder das Cover, was mich als erstes in seinen Bann zog. Ich bin ja ein absoluter Meeresfan! ♥ Und auch Meerjungfrauen haben mich schon immer begeistert. Klar, dass ich mir diese Geschichte einmal näher ansehen musste! Auch die Farben des Covers finde ich toll und dass es mich gleich in Urlaubsstimmung versetzt wenn ich es mir anschaue! Es ging also kein Weg daran vorbei, dass ich es unbedingt lesen musste!

Beim Lesen musste ich mich erst mal daran gewöhnen, dass es sich um ein Kinderbuch handelt, um keine falschen Anforderungen an die Geschichte zu stellen.

Der Schreibstil konnte mich von Anfang an in seinen Bann ziehen. Veronica ist für ihr Alter schon recht weit. Wie und vor allem was sie am Anfang des Buches zu ihrem Vater sagt, habt mich sehr beeindruckt. Sie ist eine sehr starke kleine Persönlichkeit, was ihr im Verlauf der Geschichte auf jeden Fall Vorteile verschafft. 

Einen sprechenden Hund und eine sprechende Katze finde ich sehr passend für ein Kinderbuch. Toll finde ich auch, dass sie Veronika um Hilfe bitten und dass die Liebe zum Meer hierbei eine große Rolle spielt. 

Begeistern konnten mich auch die sehr bildhaften Erzählungen der Insel Marismera, als Leser kommt es einem so vor, als ob man selbst dort wäre. :) Die Geschichte ist in relativ kurze Kapitel unterteilt, was mir für ein Kinderbuch sehr gut gefällt. Alle Kapitel stehen unter einem bestimmten Motto und sie beinhalten immer eine kleine abgeschlossene Etappe - das heißt: man könnte dieses Buch gut als beispielsweise Gutenachtgeschichtenbuch nutzen. 

Ich finde Magie ja total spannend und wäre am liebsten selbst ein magisches Wesen - von daher finde ich es Spitze, dass die Geschichte sich um die Suche nach magischen Smaragden dreht. Die Magie spielt eine große und entscheidende Rolle. 

 

Fazit:

Marismera ist ein wunderschönes Kinderbuch, was sich perfekt eignet für kleine Meermädchen und Magieliebhaber! ♥ Ich kann es nur weiterempfehlen!!!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.153)

9.710 Bibliotheken, 40 Leser, 8 Gruppen, 243 Rezensionen

edelsteintrilogie, familie, fantasy, freundschaft, gideon, gwendolyn, jugendbuch, kerstin gier, liebe, liebe geht durch alle zeiten, london, rubinrot, vergangenheit, zeitreise, zeitreisen

Rubinrot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2014
ISBN 9783401506005
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
206 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.