SweetSmiles Bibliothek

199 Bücher, 155 Rezensionen

Zu SweetSmiles Profil
Filtern nach
199 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

lieder, musik, liliane susewind, tiere, groovig

Liliane Susewind – Meine Songs

Tanya Stewner , Guido Frommelt , Tanya Stewner
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 21.09.2017
ISBN 9783839841518
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

224 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

meredith wild, all for you, lyx verlag, liebe, familie

All for You - Sehnsucht

Meredith Wild , Stefanie Zeller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305885
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

83 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

weihnachten, liebe, familie, kleinstadt, olivia miles

Weihnachten in Briar Creek

Olivia Miles , Yvonne Eglinger
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.09.2017
ISBN 9783736305298
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:


Wenn Briar Creek am schönsten ist

Wenn Kara Hastings ihre kleine Bäckerei vor dem Ruin retten will, muss sie den weihnachtlichen Dekowettbewerb von Briar Creek gewinnen. Nate Griffin hat ihr da gerade noch gefehlt. Der arrogante – und unverschämt attraktive – Großstädter tritt mit der Frühstückspension seiner Tante gegen sie an. Leider ist er bekannt dafür, immer zu bekommen, was er will. Dabei kann er Weihnachten nicht ausstehen! Kara sagt dem Grinch den Kampf an – auch wenn dieser ihr Herz bei jeder Begegnung zum Schmelzen bringt …

 

persönliche Wertung:


Obwohl "Weihnachten in Briar Creek" der letzte Teil von Olivia Miles Reihe über Briar Creek ist, war es für mich mein erster Ausflug in die Welt dieses kleinen Örtchens. Ich wollte in diesem Jahr unbedingt ein weihnachtliches Buch lesen, um mich perfekt auf diese besondere Zeit im Jahr einstellen zu können. Zumal ich durch meine neue Arbeit und den damit verbundenen Stress Angst hatte, gar nix von dieser besonderen Atmosphäre mitzubekommen. Ich bin sehr froh, dass ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin und es ausgewählt habe. Denn es war einfach perfekt. :) Mehr weihnachtlichen Charme als dieses Buch kann wahrscheinliche Nichts verbreiten. Ich habe mich so wohl gefühlt in diesem kleinen, zur Weihnachtszeit verzauberten, Örtchen, dass ich am liebsten sofort hingefahren und am besten dort geblieben wäre. Die Autorin schafft eine so wunderschöne kleine Welt, die mich komplett in ihren Bann ziehen konnte. ♥ Jedes kleinste weihnachtliche Detail ist so liebevoll beschrieben. Ich bin wirklich begeistert! Das Buch hat es tatsächlich geschafft mich in eine zauberhafte Weihnachtsstimmung zu versetzen.

Die beiden Hauptprotagonisten haben mir gut gefallen. An Kara hat mir vor allem ihre Willenskraft imponiert. Ich finde es toll, dass sie für ihren Traum kämpft und zu 100 Prozent hinter ihren Entscheidungen steht. Sie liebt, was sie macht und hat sich ihren Traum verwirklicht - das ist so bewundernswert! Mir persönlich hat es einen Denkanstoß gegeben, mir darüber im Klaren zu werden, was ich mit meinem Leben erreichen möchte und was mich glücklich macht. Etwas negativ wahrgenommen habe ich allerdings ihre Reaktion auf Kritik bzw. Verbesserungsvorschläge. Hier habe ich sie oft nicht verstanden und es war für mich nicht so gut gelöst, irgendwie passte diese Art gar nicht so richtig zu ihr.

Nate finde ich toll. Dass er im Laufe der Geschichte immer mehr zu sich selbst findet und sich mit den Schatten seiner Vergangenheit auseinander setzt gefällt mir sehr gut. Er hat ein gutes Herz und das wird immer wieder zum Ausdruck gebracht.

Auch die Nebencharaktere finde ich sehr gut gewählt! :) Auch wenn es mein erster Band dieser Reihe ist, kann ich mir gut vorstellen, dass unter ihnen viele sind, die man aus den vorherigen Geschichten kennen könnte - ich liebe so etwas ja, wenn man im Laufe einer Reihe lieb gewonnene Charakter immer wieder trifft. Für mich wird es interessant diese nun einmal in umgekehrter Reihenfolge kennenzulernen. :) Denn dies hier war sicher nicht mein letzter Besuch in Briar Creek. ;)

Der Schreibstil der Autorin konnte mich sehr schnell in seinen Bann ziehen. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Kara und Nate erzählt. Dies bietet einen tieferen Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt beider Charakter. Man hat das Gefühl beide kennen zu lernen. Besonders begeisterte mich, dass die Autorin großen Wert auf Kleinigkeiten legte. Die Geschichte ist so detailreich erzählt, dass sie in wunderschönen Bildern vor meinem inneren Auge vorbeizog.

 

Fazit:


Diese Geschichte besticht mit tollen Charakteren, einem wundervollen kleinen Ort und einer unbeschreiblichen Weihnachtsstimmung! ♥

Ein Buch, welches an weihnachtlicher Stimmung nicht zu übertreffen ist. ;) 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

22 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

syrien, is, flüchtlinge, krieg, fremdenfeindlichkeit

Winter so weit

Peer Martin
Flexibler Einband: 636 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2017
ISBN 9783841503985
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

ost-west, berlin, ddr, mauerfal, schicksale

1989. Alles auf Anfang. (Lebenswege 4)

Rainer Schneider
E-Buch Text: 222 Seiten
Erschienen bei null, 17.03.2016
ISBN B01AEW98BK
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebesgeschichte, film, jugendbuch, liebesgeschicht, filmset

Flying Moon

Katrin Bongard
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Red Bug Books, 10.01.2013
ISBN 9783943799217
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt:


Ein rockiges Aschenputtel,

ein trauriger Prinz,

eifersüchtige Exfreundinnen.

Ein modernes Liebesmärchen.

Als Moon mit ihrer Familie zu einer großen, offiziellen Filmparty geht, verspricht sie sich nicht viel von dem Abend. Nur Erwachsene und alle reden über das Filmgeschäft. Bis sie einen Jungen entdeckt und sofort eine Verbindung spürt. Sie flirten und verbringen die halbe Nacht miteinander. Was Moon nicht ahnt: Er ist ein junger Filmschauspieler und sein Ruf als Verführer legendär.

Ein Jahr später hat sich Moons Leben von Grund auf geändert: Ihre Eltern sind getrennt, sie lebt mit ihrer Mutter in einer anderen Stadt. Den Jungen hat sie nicht vergessen, doch wer er ist, weiß sie noch immer nicht. Bis sie an der Schule für ein Filmprojekt entdeckt wird um am ersten Drehtag auf den unbekannten Jungen trifft. Der ist mittlerweile ein bekannter Nachwuchsstar und wird von vielen angehimmelt. Im Film sollen sie ein Liebespaar nur spielen, doch beide haben viel mehr Gefühle füreinander...

 


persönliche Wertung:


Von Autorin Katrin Bongard habe ich schon ein paar Bücher ( wie "Loving", "Loving more" oder "Kissing more" ) gelesen und war nun super gespannt auf dieses. Zumal mich der Klapptext sehr angesprochen hat. Moon`s Leben klingt für mich irgendwie wie ein wahr gewordener Mädchentraum! :)

Das Cover ist sehr schlicht gehalten. Mir gefällt dieses Blau sehr gut - was wahrscheinlich daran liegt, dass ich diese Farbe im Allgemeinen liebe! Mit diesem Stern vom "Walk of Fame" wirkt es sehr Hollywoodmäßig. Ich finde, dass es sehr nach Film aussieht und deswegen auch sehr gut zur Geschichte passt. 

Der Schreibstil der Autorin gefiel mir auch bei dieser Geschichte wieder richtig gut. Ich war sofort in der Geschichte und der jugendlich- lockere Erzählstil wirkt sehr authentisch und versetzt den Leser gut in die Hauptprotagonistin Moon hinein. Moon ist eine interessante junge Frau. Schon alleine ihr Name ist ja sehr besonders. Ich finde er spiegelt ihr sehr kreatives Elternhaus sehr gut wieder.

Ich fand die Charakter alle sehr interessant, allerdings waren sie mir irgendwie ein wenig zu oberflächlich beschrieben. Ich hätte mir im ganzen Buch etwas mehr Tiefgang gewünscht. Fr meinen Geschmack ist auf den relativ wenigen Seiten sehr viel passiert ohne, dass wirklich darauf eingegangen wurde. An vielen Stellen habe ich mir so gewünscht, dass dazu noch etwas kommt aber dann war es viel zu schnell schon wieder vorbei... Gerade die Momente zwischen Moon und Lasse hätten nach meinem Geschmack mehr Raum benötigt. Schließlich will man als Leser die Protagonisten kennenlernen, viel über sie erfahren. Ich muss nach einem Buch immer das Gefühl haben, Freunde gefunden oder mich verliebt zu haben. In diesem Buch mag ich die Charaktere zwar echt gern, aber es war für mich irgendwie zu wenig um sie richtig kennen zu lernen...

Die Grundidee des Buches hingegen fand ich super! Gerade die Tage am Set, mehr zur Filmwelt zu erfahren und dass das Buch in Deutschland spielt und eben nicht wie so viele andere in Hollywood. Dies macht die Geschichte für mich greifbarer - was ich sehr schön finde. Auch den jugendlich- frischen Charakter finde ich sehr schön. Nun bin ich gespannt auf die nächsten Teile dieser Reihe, die Autorin Katrin Bongard hat gemeint, dass es ihr in dieser Reihe wichtig ist, dass man wie auch im echten Leben recht häufig, die Charakter langsam kennenlernt. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile und hoffe, dass Moon und Lasse dann dieses Gefühl der engen Verbundenheit in mir auslösen! :)

 


Fazit:


Alles in allem hat mir die Geschichte trotzdem gut gefallen. Ich habe sie in einem Rutsch gelesen und mochte die Grundidee wahnsinnig gern. Das Buch ist jugendlich - frisch und beherbergt sehr interessante Charaktere. :)


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

285 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

liebe, freundschaft, bianca iosivoni, familie, beste freunde

Der letzte erste Kuss

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 525 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736304147
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:  

Das größte Risiko, das beste Freunde eingehen können...

Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen...

 persönliche Wertung:

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass dieses Buch hier mein erstes der Autorin ist. Mittlerweile habe ich allerdings noch zwei weitere von ihr auf meinem SUB liegen, die einfach nur darauf warten gelesen zu werden! 

Bei "Der letzte erste Kuss" kann ich nicht mal so genau sagen, ob es das Cover oder der Buchtitel war, der mich zuerst in seinen Bann gezogen hat. Wahrscheinlich die Verbindung aus Beidem! ♥ Der letzte erste Kuss ist für mich ein so wunderschönes Versprechen, welches mich gleich träumen lässt. Ein erster Kuss ist immer etwas ganz besonderes und wenn es dann auch noch der erste Kuss mit der großen Liebe ist... Perfekter geht es ja eigentlich gar nicht. :) Das Cover ist einfach der Wahnsinn, es greift den Titel so unglaublich gut auf. Die beiden jungen Menschen sehen sooo glücklich aus - ein tolles Paar! Besonders berühren mich die Gesten. Dieser Kuss strahlt eine solch besondere Zärtlichkeit aus. Ich bin einfach nur begeistert, welche intensiven Gefühle dieses Cover transportiert! Es weckt in mir den drängenden Wunsch, genau die gleiche Situation erleben zu wollen. Wie ihr seht, ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus! Ich bin eben einfach begeistert und da habe ich noch nicht mal angefangen von der Geschichte zu berichten. ♥

Zur Geschichte: Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort mitgerissen. Es hat ungelogen keine 3 Seiten gedauert bis ich ein Teil dieser Geschichte war! Ich habe mich gleich richtig wohl gefühlt. Bianca Iosivoni schafft es, mit ihren Worten direkt ins Herz zu treffen. Es ist soooo schön, ich hätte ewig weiterlesen können.

Elle ist eine wundervolle Protagonistin. Gleich auf den ersten Seiten hat sie mich überzeugt. Ihre offene, liebenswerte Art ist toll. Besonders begeisterte mich, dass sie so taff ist und so herrlich schlagfertig vor allem in Gegenwart von Luke. :) Der Schlagabtausch zwischen den Beiden ist ein absolutes Highlight der Geschichte. Ich musste so oft schmunzeln und an einigen Stellen hätte ich beide am liebsten angefeuert, weil ich ihren Neckereien einfach ewig hätte "zuhören" können. Und schon wieder komme ich ins Schwärmen... Ich habe mich Hals über Kopf in die Hauptprotagonisten dieses Romans verliebt! ♥

Auch Luke ist ein herzensguter Mensch, auch wenn die Frauenwelt seiner Umgebung dies vielleicht etwas anders sehen könnte... *grins* Mich beeindrucken vor allem seine Freundschaftsqualitäten. Hier ist er einfach unschlagbar!

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Elle und Luke erzählt. Ich liebe ja Bücher, die so aufgebaut sind, dass man die Gedanken- und Gefühlswelt aller Hauptprotagonisten (wenn es nicht zu viele sind) miterlebt. So lernt man in diesem Fall Elle, sowie Luke viel besser kennen.

Auch die Clique der Beiden, welche in der First - Reihe ja zu jedem Teil die Hauptakteure bietet, finde ich super. Es sind ganz unterschiedliche Charaktere, die alle auf ihre eigene Weise besonders, einzigartig und spannend sind. Außerdem liebe ich die Idee, alle Protagonisten in den Folgebänden wieder zu treffen! 

Die Probleme, die Elle und Luke mit sich herumtragen sind sehr bedeutend für die Entwicklung der Geschichte. Mir gefällt sehr gut, dass sie aber eben nicht alles überschatten. Sie beeinflussen das Leben, machen es aber nicht unmöglich überhaupt zu leben. Für mich transportiert die Geschichte auch die Gewissheit, dass man alles schaffen/überwinden kann, wenn man die richtigen Menschen an seiner Seite hat und nicht aufgibt. Und, dass Freundschaft und Vertrauen der Schlüssel zum Glück sind! ♥

 

Fazit: 

Eine der schönsten Liebesgeschichten meines Lesejahres 2017! Humorvoll, sexy und berührend - eine Geschichte, die direkt ins Herz trifft! ♥

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

134 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

märchen, in hexenwäldern und feentürmen, kurzgeschichten, anthologie, märchenanthologie

In Hexenwäldern und Feentürmen

Julia Adrian , Bettina Belitz , Marissa Meyer , Maggie Stiefvater
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959912662
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

katrin bongard, liebe, leserunde, ya, paperback

Loving more

Katrin Bongard
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei Red Bug Books, 06.05.2015
ISBN 9783943799767
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt:


Ella und Luca sind zusammen. Aber nicht alle sind begeistert, besonders Lucas Ex-Freundinnen machen Ella das Leben schwer. Luca steht zu Ella und Ella auch will sich nicht länger verstecken und ihre Leidenschaft für Bücher und ihre Beziehung zu Luca offen zeigen und leben. Als sie in Englisch für ein Videoprojekt ausgerechnet mit einer Ex Freundin von Luca zusammenarbeiten muss, ahnt sie nicht, dass ein Komplott gegen sie geschmiedet wird, um Luca und sie auseinanderzubringen. Luca versucht cool zu bleiben, bis ihm auffällt, dass sich sein bester Freund Fritz auffallend oft in Ellas Nähe aufhält … 

 

persönliche Wertung:


Vor einiger Zeit habe ich den ersten Teil: "Loving" gelesen und da mir dieser gut gefallen hat, habe ich nun auch endlich Band 2 gelesen. :)

Ella finde ich ja schon aus dem Grund super, da sie Buchbloggerin ist. Wie könnte ich sie da nicht mögen...? Es ist so schön, eine Protagonistin zu haben, die die eigene Leidenschaft teilt. Da fühlt man sich dieser gleich besonders  verbunden.

Die noch recht frische Beziehung von Luca und Ella ist wirklich süß. Die Beiden sind noch recht jung und während des Lesens habe ich mich immer wieder in meine Teeny-Zeit zurückversetzt gefühlt. Die Probleme, die auftreten sind so typisch... Hach es war einfach  nur niedlich und irgendwie habe ich mir beim Lesen gewünscht, selbst noch einmal so jung zu sein...

Die Autorin bringt den jugendlichen Charakter nach meinem Empfinden sehr gut rüber. Ich muss sagen, dass mir die Protagonisten an manchen Stellen doch sogar noch etwas jünger vorkamen als sie beschrieben sind.

Ich finde es toll, wie die Autorin die Gefühle von Ella transportiert und mich so wunderbar in Erinnerungen an meine eigene Schulzeit schwelgen lässt. Eifersüchteleien, Intrigen (heute würde man vielleicht sogar Mobbing sagen), Freundschaft und die 1. große Liebe - die Geschichte hat von allem etwas parat. 

Besonders angetan haben es mir ja die Schwestern von Luca - sie sind beide einfach nur toll und ich mag es auch sehr, dass sie Luca so viel bedeuten. Ich liebe ja Bücher, in denen das Thema Familienzusammenhalt groß geschrieben wird und in denen man die Liebe und den Respekt untereinander spüren kann.

Egal in welchem Alter man ist, die Liebe ist immer ein zerbrechliches Gut. Ein Gefühl, welches uns im Inneren berührt kann eben auch am meisten verletzen. Vielleicht ist das der Grund, warum man oft gerade in jungen Jahren misstrauisch ist...  Allerdings schafft es die Liebe eben auch Berge zu versetzen, Mut zu schenken und für sie zu kämpfen - dieser Zyklus ist von Katrin Bongard in der Geschichte sehr gut dargestellt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich möchte auch unbedingt noch Band drei dieser Reihe "Loving one more" lesen. Ich habe Ella und Luca, sowie Lucas Geschwister einfach in mein Herz geschlossen und muss unbedingt wissen, wie es mit ihnen weiter geht! ♥

 

Fazit:


Eine tolle Teeny-Romanze, welche mich in meine Jugendzeit zurück versetzte.

Erfrischend jung, niedlich und sehr authentisch.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

251 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 88 Rezensionen

fantasy, zirkus, scherben der dunkelheit, gesa schwartz, cbt verlag

Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164853
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt:


Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint...

 


persönliche Wertung:


Und wieder einmal war es dieses Cover, welches mich in seinen Bann zog. Es ist irgendwie so geheimnisvoll... Ich mag dieses Bild der jungen Frau im Abendkleid auf einer Schaukel sehr gern, es fasziniert mich und hält mich gefangen. Nur der Gesichtsausdruck der jungen Dame stört mich irgendwie ein wenig. Er wirkt auf mich aus irgendeinem Grund unecht. Das Cover ist aber trotzdem ein absoluter Hingucker! :)

Zur Geschichte: Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, dass sich die Handlung um einen Zirkus und dessen Artisten dreht. Schon als Kind haben mich Zirkusartisten, in erster Linie Seiltänzer, wahnsinnig beeindruckt. Sie schaffen es einfach ihre Zuschauer in andere Welten zu entführen und zu verzaubern... Dieses Gefühl des Staunens und dem Eintauchen in fremde Welten hat die Geschichte nach meinem Empfinden super gut transportiert. Wenn man mal die düsteren Aspekte weglässt, hat mich das Buch in meinen Kindheitstraum versetzt. ;) Ein Leben als Artist - jeden Abend mit etwas, was man gern tut, die Augen des Publikums zum Strahlen bringen. Ich finde der Autorin ist es gut gelungen diese spezielle Faszination rüberzubringen. Auch die Idee, die ganze Geschichte mit dunklen Kräften und düsteren Geheimnissen zu versehen, fand ich super! ♥

"Nichts ist, wie es scheint..."

Ein Satz, der den Dark Circus perfekt beschreibt. Viele Sachen/ Handlungsstränge waren tatsächlich für mich nicht vorhersehbar. Leider gab es aber auch einiges, was ich im Gegenzug zu vorhersehbar fand. Beim Lesen war ich deswegen immer irgendwie in einem Zwiespalt.

Außerdem hatte ich während des Lesens das Problem, dass meine Gedanken immer wieder abgedriftet sind und ich aus diesem Grund einige Passagen ein zweites Mal lesen musste. Ich kann irgendwie gar nichts so wirklich sagen, warum das so war, denn die Geschichte ist total spannend und auch der Schreibstil sehr ansprechend. Auf jeden Fall hat es mich beim Lesen wirklich gestört - ich bin dadurch auch nicht so gut vorangekommen...

Vielleicht hat es daran gelegen, dass ich mit der Hauptprotagonistin Anouk nicht so richtig warm geworden bin. Ihre Art hat mir einfach nicht zu 100% gefallen, es gab so viele Stellen, an denen ich sie am liebsten geschüttelt hätte und bei denen ich beim Lesen ein bisschen genervt die Augen verdreht habe. 

Im Gegensatz zu Anouk haben mir die Artisten des Dark Circus umso besser gefallen. Ich liebe die verschiedenen Charaktere, die so unterschiedlich und alle auf ihre Weise so wundervoll magisch und besonders sind. Ich habe sie noch immer so lebhaft vor Augen und hätte am liebsten noch so viel mehr von ihnen gelesen! ♥

Besonders schön und berührend fand ich auch die Wichtigkeit von Ben und den besonderen Glanz der Farben und das Flüstern des Regens. Im Buch werden Kleinigkeiten, die jeder von uns für selbstverständlich hält, eine besondere Bedeutung geschenkt, die mich absolut faszinierte!

 


Fazit:


Die Magie und die Düsternis der Geschichte konnten mich wirklich begeistern. Leider lag über meinem Leseerlebnis bei diesem Buch ein Schatten... Aber trotz meiner kleinen Problemchen mit der Geschichte, hat mir das Buch gut gefallen und die Idee konnte mich definitiv überzeugen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

44 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

fantasy, magie, trauer, leid, revolution. aufstand

Nebelring - Das Lied vom Oxean

I. Reen Bow
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 05.10.2017
ISBN 9783646603842
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

candis terry, neue liebe in sunshine valley, roman, liebe, sunshine valley

Neue Liebe in Sunshine Valley

Candis Terry , Gisela Schmitt
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 11.09.2017
ISBN 9783956497162
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:

Was ist schlimmer als niemals den richtigen Mann zu treffen? Ihn bereits zu kennen und jeden Tag mit ihm zusammenzuarbeiten, ohne dass er Notiz von einem nimmt. Brooke könnte verzweifeln: Ihr attraktiver Chef Declan ist auf beiden Augen blind und kennt nur seine Arbeit. Bis ein Roadtrip entlang der amerikanischen Westküste alles verändert und Brooke ihrem Chef beizubringen versucht, dass das Leben aus mehr als nur Arbeit besteht.

Was sie nicht ahnt: Declan ist für Brookes Reize durchaus empfänglich … 

 

Persönlich Wertung:

Das Cover von diesem Buch hat mich irgendwie so an Sommer-Urlaubsstimmung erinnert und da ich im Moment ganz schön an Fernweh leide, musste ich es einfach zur Hand nehmen und mich in die Geschichte flüchten. :)

Am Anfang des Buches hatte ich ein bisschen Bauchweh was die Story betrifft.... Ich befürchtete irgendwie, dass ich mit den Protagonisten, sowie der ganzen Stimmung nicht so gut klarkommen würde... 

Diese Befürchtung war zum Glück unbegründet! Schon nach wenigen Seiten habe ich mich in der Geschichte richtig wohl gefühlt, was zum größten Teil an der wundervollen Persönlichkeit von Brooke lag. Ihre offene und auch ein bisschen verrückte Art hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen. Ihre Lebensfreude ist echt ansteckend! ♥

Toll fand ich auch die Dialoge zwischen Dec und Brooke. Ich saß so oft mit einem breiten Schmunzeln auf den Lippen da... Ihr Schlagabtausch konnte mich wirklich begeistern. :) 

Besonders angetan hat mir auch der Familienzusammenhalt von Declan`s Familie. Heutzutage ist eine so große Geschwisterzahl eher eine Seltenheit. Ich finde es so wichtig, dass Familien zusammen halten und es ist toll, dieses für mich sehr wertvolle und wichtige Bild einer Familie in diesem Buch wiederzufinden. Diese Reihe dreht sich schließlich um genau diese Familie, ich freue mich schon jetzt darauf, in den folgenden Bänden mehr über die weiteren Geschwister zu erfahren.

Den Schreibstil des Buches fand ich sehr schön. Die tollen Dialoge habe ich ja schon erwähnt, aber auch die Beschreibungen von Landschaft, sowie Orten konnten mich mitreisen. Ich hatte tolle Bilder vor Augen. Auch die Protagonisten sind super herausgearbeitet, die Autorin schafft es, sie dem Leser näher zu bringen. Jeder bekam so viel Raum, wie er für diese Geschichte brauchte. 

Der einzige kleine Punkt, welcher mich etwas gestört hat, ist die rasante Veränderung am Ende des Buches - mir persönlich war dies doch etwas zu schnell, übertrieben und doch eher unrealistisch.

Alles in allem trotzdem eine sehr schöne, humorvolle Wochenendlektüre, welche mir die verregneten Herbsttage versüßte! 

 

Fazit: 

Dieses Buch vereint Humor, Lebensfreude, tolle Charakter, Familienzusammenhalt und ganz große Gefühle! Eine Geschichte für alle Träumer unter euch! ♥

 

 

 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(310)

892 Bibliotheken, 44 Leser, 0 Gruppen, 156 Rezensionen

laura kneidl, liebe, berühre mich. nicht., new-adult, angst

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt:


Sie dachte, dass sie niemals lieben könnte. Doch dann traf sie ihn...

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen... 

 

persönliche Wertung: 


Es ist für mich immer eine riesengroße Ehre, euch ein Buch schon einen Tag vor dem offiziellen Erscheinungstermin vorstellen zu dürfen. Ab morgen könnt ihr dieses wundervolle Buch käuflich erwerben und anschließend wie ich verschlingen! ♥


Der Schreibstil von Laura Kneidl ist einfach toll!!! Ich bin sofort super in die Geschichte gestartet und konnte mich total gut in die Hauptprotagonistin Sage hineinversetzten und mich irgendwie sogar mit ihr identifizieren, obwohl ich nicht wirklich viel mit ihr gemeinsam habe und auch mit ihren Ängsten nicht wirklich vertraut bin. Ich finde es sensationell, wie Laura Kneidl es schafft, mich Sages Emotionen fühlen zu lassen als wären es meine eigenen. Die Bandbreite an Gefühlen, die dieses Buch in mir auslöste, ist unglaublich - Wut, Ekel, Freude, Verunsicherung, Angst, Geborgenheit, Liebe... Ich fühlte mich als wäre ich ein Teil der Geschichte!

Sage ist eine  bemerkenswerte Protagonistin, welche ich dafür bewundere, wie sie für ihr Leben/ ihre Zukunft kämpft und immer wieder über sich hinauswächst. 

Auch Luca finde ich wahnsinnig toll. Sein Charakter ist so ganz unerwartet... Ein Mann, der mir im echten Leben gern mal über den Weg laufen könnte. :) Besonders begeistern konnte mich ja seine Bücherliebe - es ist so schön, wenn dieses/ mein Herzensthema in Geschichten einen Raum findet. Da fühle ich mich gleich wie zu Hause! ♥ Luca könnte ihr im Übrigen auf Instagram folgen :), seine Seite findet ihr hier: lucgib96. Wie ich finde eine super Idee um sich dem Charakter noch näher zu fühlen.

In diesem Buch sind aber nicht nur die Hauptprotagonisten, sondern auch die Nebencharakter wirklich liebevoll beschrieben. Ich kann mich gar nicht entscheiden, ob ich nun April oder Megan toller finde... Beide sind definitiv Persönlichkeiten, die man sich nur in seiner Nähe und als Freundinnen wünschen kann!

Toll finde ich auch, dass Sage Schmuck designt um sich Geld dazu zu verdienen. Ich selbst habe in den letzten Monaten gemerkt, wie es ist mit wenig Geld klarkommen zu müssen und kenne den Druck, der damit verbunden ist. Die Idee, eigenen Schmuck zu basteln und diesen dann zu verkaufen, finde ich perfekt. Am liebsten hätte ich selbst in Sages Kreationen gestöbert und mir sicherlich das Eine oder Andere Stück zugelegt. Ich stelle ihn mir einfach wunderschön vor!

Die Autorin schafft es, den Leser mit ihren Worten süchtig zu machen - am Ende war ich richtiggehend verzweifelt. Ich weiß einfach nicht, wie ich es bis zum 26. Januar 2018, dem Erscheinungstermin von Verliere mich. Nicht. (dem zweiten Band), aushalten soll... Mir kribbelt es schon jetzt in den Fingern! ♥

 

Fazit:

Ein Buch mit absolutem Suchtpotential! Ich liebe alles an dieser Geschichte: die Handlung, die Protagonisten, die Gefühle, die es in mir auslöst und auch einfach alles andere.

♥ Ein definitives Lese-Highlight 2017! ♥

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.036)

8.078 Bibliotheken, 79 Leser, 30 Gruppen, 465 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, fantasy, london

Smaragdgrün

Kerstin Gier
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.12.2010
ISBN 9783401063485
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.338)

8.461 Bibliotheken, 69 Leser, 37 Gruppen, 494 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, fantasy

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

liliane susewind, kinderbuch, tanya stewner, kinderbuch-reihe, afrika

Liliane Susewind – Giraffen übersieht man nicht

Tanya Stewner , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 21.09.2017
ISBN 9783737340021
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt:


Das Mädchen, das mit den Tieren spricht: Im zwölften Abenteuer der Bestsellerserie nimmt Liliane Susewind ihre Leser mit auf eine Reise in die wilde Tierwelt Afrikas!
Lilli fährt mit Jesahja zu dessen Großeltern nach Namibia. Hingerissen entdeckt sie die stolzen Tiere, die in dieser faszinierenden Landschaft leben. Als sie hört, dass die Farmer die Wildtiere zum Abschuss durch Trophäenjäger freigeben, ist sie völlig entsetzt. Und als Nächstes soll ausgerechnet jene Giraffe erlegt werden, mit der Lilli sich am Morgen gerade erst angefreundet hat! Wie können Lilli und ihre Freunde das nur verhindern?

 


persönliche Wertung:


Ich habe mich riesig auf das neue Liliane Susewind Abenteuer gefreut. Der letzte Band "Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße", welcher mein erster Lilli-Band war, hat mir so gut gefallen und mich gleich in den Lilli-Bann gezogen! Dementsprechend riesig ist meine Freude, euch heute dieses Buch vorstellen zu können. 

Beginnen möchte ich mit dem wunderschönen Cover. Mit hat ja schon das Cover vom letzten Band super gut gefallen, aber dieses Toppt es definitiv noch einmal. Lilli finde ist einfach wunderschön dargestellt und die Giraffe ist so toll, ihr Auge verzaubert mich regelrecht. Auch die Farben sind wunderschön und so lebensfroh. Mich begeistert vor allem, dass ein so großer Wert auf der Kleinigkeiten/ Details gelegt wurde. Ein Cover, welches absolut Kindergerecht ist! ♥

In die Geschichte bin ich gleich wieder super gestartet. Wenn man Lilli aus früheren Bänden schon kennt, ist es einfach wie nach Hause kommen. Tanya Stewner hat einfach einen wunderbaren Stil Kinderbücher zu schreiben, dem sogar "Große" wie ich verfallen! Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass selbst Lilli-Anfänger/ Neulinge super in diese Geschichte hineinfinden würden, da am Anfang alle nochmal kurz , ohne dass es für Lilli-Kenner nervig wäre, vorgestellt werden.

Die Idee, Lilli auf Safari in Afrika zu schicken und in diesem Zusammenhang das Thema Großwildjagd im Kinderrahmen anzusprechen, erfordert schon Mut. Aber wer, wenn nicht Tanya Stewner könnte dieses brisante Thema kindgerecht verpacken? Ich finde es absolut bemerkenswert, Kinderbücher dazu zu nutzen, schon die Kleinen unter uns zu sensibilisieren und über Richtig und Falsch nachdenken zu lassen. 

Lilli lernt in Afrika natürlich viele exotische, wilde Tiere kennen - ihr werdet überrascht sein, wie exotisch sie sind... *grins* 

Das Abenteuer, welches Lilli, Jesahja, Bonsai und Frau von Schmidt erleben ist sehr spannend. An manchen Stellen habe ich kurz den Atem angehalten, da vieles nicht ganz ungefährlich ist...

Besonders toll finde ich auch die Art und Weise, wie Lilli mit den Tieren spricht und umgeht - so unverblümt und offen, wie es nur Kinder können. ♥ Da geht einem beim Lesen richtig das Herz auf! :) Auch das Ende der Geschichte konnte mich begeistern. Ich würde behaupten, es ist einfach perfekt! 

♥Liliane Susewind ist eine der schönsten Kinderbuch-Reihen die ich kenne! ♥

 


Fazit:


Ein herzallerliebstes Kinderbuch, welches spielerisch auch ernste Themen anspricht. Mich konnte auch dieser Band wieder absolut überzeugen.

Er hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

meerjungfrau, musik, monster, marismera - die insel der zaubermagie, kinderbuch

Marismera

Anna-Maria Nagy
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei epubli, 01.02.2016
ISBN 9783737553001
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt:

Die elfjährige Veronica kann ihren Augen kaum trauen, als sie einem sprechenden Hund und einer sprechenden Katze gegenübersteht. Diese waren mit einem fliegenden smaragdfarbenen Boot auf einem kleinen See vor Veronicas Augen gelandet. Aus dem Gespräch mit ihnen erfährt Veronica, dass die beiden aus Marismera stammen, einer vom Rest der Welt abgeschnittenen Insel, und dringend Veronicas Hilfe brauchen. Sie sollte den zwei Tieren dazu verhelfen, deren einstige menschliche Gestalten wiederzuerlangen. Doch dafür muss Veronica mit dem fliegenden Boot nach Marismera reisen und sich dort auf die Suche nach acht Zaubersmaragden begeben, die überall versteckt sein könnten – auch in dem gefahrvollen Urwald in der Inselmitte. Als Veronica beschließt, sich auf das Abenteuer einzulassen, ahnt sie nicht, welche Überraschungen und Gefahren dieses für sie bereithält. Doch bald entdeckt sie, dass sie sich dem nicht allein stellen muss, denn neue, außergewöhnliche Freunde schließen sich ihr an. Wird es ihnen gelingen, die Zaubersmaragde ausfindig zu machen? Und werden sie sich vor dem schauderhaften Monster in Acht zu nehmen wissen, das in dem großen Urwald lauert und sich zum Ziel gesetzt hat, Veronica an ihrer Aufgabe zu hindern?


persönliche Wertung: 

Bei diesem Buch war es mal wieder das Cover, was mich als erstes in seinen Bann zog. Ich bin ja ein absoluter Meeresfan! ♥ Und auch Meerjungfrauen haben mich schon immer begeistert. Klar, dass ich mir diese Geschichte einmal näher ansehen musste! Auch die Farben des Covers finde ich toll und dass es mich gleich in Urlaubsstimmung versetzt wenn ich es mir anschaue! Es ging also kein Weg daran vorbei, dass ich es unbedingt lesen musste!

Beim Lesen musste ich mich erst mal daran gewöhnen, dass es sich um ein Kinderbuch handelt, um keine falschen Anforderungen an die Geschichte zu stellen.

Der Schreibstil konnte mich von Anfang an in seinen Bann ziehen. Veronica ist für ihr Alter schon recht weit. Wie und vor allem was sie am Anfang des Buches zu ihrem Vater sagt, habt mich sehr beeindruckt. Sie ist eine sehr starke kleine Persönlichkeit, was ihr im Verlauf der Geschichte auf jeden Fall Vorteile verschafft. 

Einen sprechenden Hund und eine sprechende Katze finde ich sehr passend für ein Kinderbuch. Toll finde ich auch, dass sie Veronika um Hilfe bitten und dass die Liebe zum Meer hierbei eine große Rolle spielt. 

Begeistern konnten mich auch die sehr bildhaften Erzählungen der Insel Marismera, als Leser kommt es einem so vor, als ob man selbst dort wäre. :) Die Geschichte ist in relativ kurze Kapitel unterteilt, was mir für ein Kinderbuch sehr gut gefällt. Alle Kapitel stehen unter einem bestimmten Motto und sie beinhalten immer eine kleine abgeschlossene Etappe - das heißt: man könnte dieses Buch gut als beispielsweise Gutenachtgeschichtenbuch nutzen. 

Ich finde Magie ja total spannend und wäre am liebsten selbst ein magisches Wesen - von daher finde ich es Spitze, dass die Geschichte sich um die Suche nach magischen Smaragden dreht. Die Magie spielt eine große und entscheidende Rolle. 

 

Fazit:

Marismera ist ein wunderschönes Kinderbuch, was sich perfekt eignet für kleine Meermädchen und Magieliebhaber! ♥ Ich kann es nur weiterempfehlen!!!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.021)

9.447 Bibliotheken, 44 Leser, 8 Gruppen, 226 Rezensionen

liebe, zeitreise, fantasy, zeitreisen, kerstin gier

Rubinrot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2014
ISBN 9783401506005
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

150 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

thriller, narzissmus, lügen, mord, thriller-roman

Kalte Seele, dunkles Herz

Wendy Walker , Maria Poets
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 07.09.2017
ISBN 9783651025578
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt:

»Ich stand frierend im Wald, von Furcht erfüllt zu scheitern. Es stand so viel auf dem Spiel. Sie mussten mir meine Geschichte glauben. Sie mussten Emma finden. Und um Emma zu finden, mussten sie nach ihr suchen. Es hing allein von mir ab, ob meine Schwester gefunden wurde.«
Früh an einem Sonntagmorgen im Juli ist Cassandra – Cass – Tanner plötzlich wieder da. Sie steht auf der Türschwelle ihres Elternhauses und sagt immer wieder „Findet Emma!“
Drei Jahre zuvor waren die 15-jährige Cass und ihre zwei Jahre ältere Schwester Emma spurlos aus der Kleinstadt in Connecticut verschwunden. Niemand konnte sich erklären, was passiert war. Es gab keine Hinweise, keine Zeugen, nur Emmas Auto am Strand, daneben ihre Schuhe, die Autoschlüssel und ihr Portemonnaie auf dem Sitz. Die Ermittlungen liefen ins Leere, Emma und Cass blieben vermisst.
Nur die forensische FBI-Psychologin Dr. Abby Winter hatte schnell eine Theorie zu diesem ungewöhnlichen Fall, eine Theorie, die nur zu schmerzlich mit ihrer eigenen Kindheit und Jugend in Verbindung steht. Aber niemand glaubte an ihre Sicht der Dinge.
Jetzt erzählt Cassandra, was Emma und ihr widerfahren ist. Je mehr sie preisgibt, desto klarer erkennt Abby, dass etwas an Cass‘ Geschichte nicht stimmen kann. Und dass sie selbst die ganze Zeit über recht hatte: Cassandra und Emma sind in keiner „normalen“ Familie groß geworden. Ihr Leben schien nach außen unbeschwert, war aber im Inneren eine psychische Hölle. Perfekte Täuschung, unbarmherzige Manipulation. 

 

persönliche Wertung: 

Als erstes möchte ich bei diesem Buch das ungewöhnliche Cover erwähnen. Ich finde es toll, dass es im Licht in allen Regenbogenfarben leuchtet. Dies bietet einen besonderen Kontrast zum sonst sehr schlicht gehaltenen Design.  

Kalte Seele, dunkles Herz beinhaltet eine nach meinem Empfinden sehr außergewöhnliche Geschichte. Sie ist sehr verwirren und lässt den Leser bin zum Schluss rätseln, was nun eigentlich mit den Mädchen passiert sein könnte... Mir hat der Anfang des Buches sehr gut gefallen, auch wenn sich relativ schnell wahnsinnig viele Fragen in meinem Kopf sammelten, bin ich gut in die Geschichte gestartet. Die Protagonisten sind interessant, bei einigen konnte ich sehr schnell für mich sagen, ob sie mir sympathisch sind oder eher nicht. Es gab aber auch Charakter, bei denen ich mir lange unschlüssig war, was ich von ihnen halten soll... Cass ist so ein Fall, ich wollte sie mögen und ihr und ihrer Geschichte auch Glauben schenken, aber irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, irgendetwas mit ihrer Geschichte stimmt nicht. Allerdings konnte ich nicht so recht sagen, was mich störte, warum ich ihr nicht glaubte... Das hat die Autorin wirklich gut hinbekommen! 

Die Geschichte wird aus zwei Perspektiven erzählt. Einerseits erfährt man von Cass, was ihr und ihrer Schwester zugestoßen ist, des Weiteren bekommt man Einblick in die Gedankenwelt von Dr. Abby Winter. Dr. Winters Gedanken finde ich neben der Geschichte über die Geschehnisse besonders spannend. Sie hat als Psychologin einen ganz besonderen Blick auf die Dinge. Die ihr gewidmeten Abschnitte beeinflussten meine Sicht stark.

Ich fand es toll, dass das Buch so viel Verwirrung und unerwartete Wendungen beinhaltete, leider war es mir aber im Mittelteil ein klein wenig zu langatmig. Ich hatte irgendwann kurz nach der Hälfte das Gefühl mich ein wenig zu langweilen, da einfach nichts passierte und sich die Geschichte in diesem Teil ganz schön zog. Dies führte dazu, dass meine Motivation zum Weiterlesen eher gering ausfiel und ich mich ab und an ein wenig durchringen musste, das Buch wieder in die Hand zu nehmen. Zum Glück kam dann recht schnell ein super Ende, was mich wieder absolut von sich überzeugen konnte! Im Gegensatz zum Mittelteil überschlugen sich hier die Ereignisse. Toll finde ich, dass all meine Fragen, die sich während der Geschichte in meinem Kopf aufgebaut haben, zum Schluss beantwortet waren.  

 

Fazit: 

Eine Geschichte, die ich mit keinem bis jetzt gelesenen Buch vergleichen könnte. Es ist eine spannende Story, die mich trotz etwas fehlender Spannung im Mittelteil überzeugen konnte.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

häkeln, amigurumi

Mini-Monster

Christen Haden , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 22.10.2012
ISBN 9783442173433
Genre: Sachbücher

Rezension:

Zum Inhalt:

Zum Fressen niedlich!

Zombies, Vampire, Ninjas, Außerirdische und selbst der Sensenmann: Hier findet man Inspiration für 20 liebenswert gruselige Amigurumi-Monster. Jede illustrierte Anleitung wird leicht nachvollziehbar und Schritt für Schritt erklärt. Komplett mit hilfreichen Häkeltipps und einem Grundlagenkurs im Puppenbasteln. Ein Riesenspaß für Anfänger und Fortgeschrittene!


persönliche Wertung:

Ich liebe dieses Häkelbuch! Nicht nur, dass diese kleinen Wesen einfach wunderschön sind und als Geschenk bis jetzt immer total gut angekommen sind, auch die Anleitungen sind verständlich und funktionieren. Ich hatte es schon so oft, dass die Figuren wirklich interessant waren, aber man mit der beschriebenen Anleitung überhaupt nicht zum erwünschten Ergebnis gekommen ist. Hier ist dies anders. Wenn man sich mit der Häkelart, die im Buch beschrieben wird auseinandersetzt, kommt man gut voran und ich bin immer zum erwünschen Ziel gekommen. Auch vom Zeitaufwand her ist es sehr angenehm. Ich als eher erfahrene Häklerin bin mit reiner Häkelarbeit immer mit maximal 2 Stunden hingekommen pro Figur. Klar das Montieren und gestalten nimmt dann noch etwas Zeit in Anspruch, aber es ist echt ok. :)
Außerdem finde ich die kleinen Figuren auch echt originell. Sie sind mal was anderes - ich habe sie alle in mein Herz geschlossen und greife immer wieder auf dieses Buch zurück.


Fazit:

Eines der besten Häkelbücher, welches ich bis jetzt in die Finger bekommen habe. ♥ Kann ich nur empfehlen!

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

verfilmt, arthur, freunde, london, eifersucht

LOL

Lisa Azuelos , Elsbeth Ranke , VerlagsService VerlagsService Dr. Ulrich Mihr
Flexibler Einband: 151 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 10.08.2009
ISBN 9783442472543
Genre: Romane

Rezension:

Zu diesem Buch werde ich eine etwas andere Rezension schreiben. Da ich den Film zum Buch echt liebe, möchte ich in meiner Rezension einen Vergleich führen. Für mich fühlt es sich hier einfach richtig an über Film und Buch gemeinsam zu schreiben.

Seid gespannt! :) 

 

Zum Inhalt: 

»LOL« ist nicht nur der Chat-Ausdruck für »Laughing Out Loud«, also ein lautes Lachen, sondern auch der Spitzname der 15-jährigen Lola. Aber nach Lachen ist ihr gar nicht zumute, als sie aus den Sommerferien zurückkommt: Ihr Freund Arthur hat sie betrogen, und ihre Freundinnen erweisen sich auch nicht gerade als große Hilfe. Eigentlich konnte sie bislang immer alles mit ihrer Mutter Anne besprechen, doch seit neuestem ist auch das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter angespannt: Lola hat das Gefühl, dass sie von Anne immer noch wie ein kleines Kind behandelt wird, und dass Anne jetzt ausgerechnet noch einen Polizisten datet, bringt die beiden auch nicht enger zusammen. Verlass ist da nur noch auf ihr geheimes Tagebuch, dem Lola ihre intimsten Geheimnisse anvertraut …

 

persönliche Wertung:  

Den Film LOL habe ich vor Jahren einmal von meiner Mama zum Geburtstag bekommen und ihn seitdem unzählige Male gesehen. Ich meine natürlich den ursprünglichen Film und nicht den neuen amerikanischen, welcher mir zum Beispiel gar nicht gefallen hat. 

Irgendwann ist mir dann das Buch über den Weg gelaufen und ich musste es natürlich umgehend kaufen. Da gab es für mich gar keine Frage. Letztendlich hat es dann noch einige Zeit auf meinem SUB verbracht, bevor ich es jetzt vor wenigen Wochen endlich zur Hand genommen habe um es zu lesen.

Buch und Film liegen sehr nah beieinander. Nur die Erzählperspektiven unterscheiden sich ein wenig. Das Buch ist ein Tagebuch und in genau diesem Stil verfasst. Im Film wird dieses angedeutet, allerdings werden hier auch andere Perspektiven einbezogen. Mir persönlich gefällt die Erzählperspektive im Film besser, hier wirkt Lola irgendwie reifer als im Buch. Ich war sogar ein wenig enttäuscht vom Buch, da sie hier doch noch sehr kindlich wirkt. Das hat mir nicht so gut gefallen.

Schön finde ich, dass das Tagebuch wirklich liebevoll verziert ist. Zeichnungen und auch Fotos sind in den Text eingebunden und bringen hier durch die Bilder wieder eine tolle Verbindung zum Film. Ich finde dies ist toll gelöst. Auch die Tagebucheinträge sind niedlich und wem diese Art gefällt für den ist es perfekt. Mir persönlich hätte ein laufender Text aus Sicht von Lola besser gefallen.

Letztendlich bin ich der Meinung, dass es vom Schreibstil her gut zu jüngeren Lesern passen würde, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die Themen dafür nicht doch ein bisschen zu "Erwachsen" sind. Schließlich geht es ja nicht nur um eine süße erste Liebe mit verschämten Küssen. Auch der Umgang mit Drogen ist eher für etwas älteres Publikum - zumindest nach meinem Empfinden...

 

Fazit: 

Leider hat mich das Buch eher etwas enttäuscht... Ich finde es nicht so richtig stimmig vor allem was die Altersgruppe der Leser betrifft. Vielleicht hatte ich aber auch durch den Film zu hohe Erwartungen...

 

 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinderbuch, freundschaft & familie

Ostwind - Auf der Suche nach Morgen

Lea Schmidbauer
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Alias Entertainment, 24.10.2016
ISBN 9783940919120
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zum Inhalt:


Der Frühling kommt nach Kaltenbach und Ostwinds Fohlen erobert alle Herzen im Sturm. Mika und Ora sind unzertrennlich. Doch in Maria Kaltenbach, die sich im Therapiebetrieb des Gestüts nicht gebraucht fühlt, erwacht der alte Ehrgeiz. Sie sieht das große Potenzial der jungen Stute und präsentiert sie auf einer Zuchtschau. Dort passiert etwas Schreckliches: Ora verschwindet spurlos! Als die Suche nach ihr im Sand verläuft, ist Mika am Boden zerstört und kurz davor, die Hoffnung aufzugeben. Bis Tausende Kilometer entfernt, in der Wildnis Andalusiens, ein schwarzer Hengst seine Herde verlässt und auf Petros Hacienda auftaucht. Wird Ostwind nach Kaltenbach zurückkehren – und wird es Mika und ihren Freunden gelingen, Ora zu finden?

 

persönliche Wertung: 

Weil es so schön war und ich am liebsten ein Teil dieser Geschichte wäre, habe ich gleich auch noch den nächsten Band der Ostwind - Reihe verschlungen.
Schon der Titel "Auf der Suche nach Morgen" war für mich sehr spannend, da ich keine Ahnung hatte, was es damit auf sich haben könnte. Da half nur Lesen und weil Autorinnen manchmal etwas gemein sind und natürlich wissen wie es geht, wird die Bedeutung erst am Ende der Geschichte offenbart.
Auch ihn diesem Teil finde ich es wieder sehr schön, dass die geliebten Charaktere der anderen Teile mit dabei sind. Schade finde ich allerding, und das ist mir auch schon beim letzten Band aufgefallen, dass Milan nach meinem Geschmack eine viel, viel zu kleine Position einnimmt. Im zweiten Band "Rückkehr nach Kaltenbach" habe ich ihn fest in mein Herz geschlossen und nun wird er in den Folgebänden irgendwie nur noch am Rand erwähnt, das gefällt mir leider so gar nicht! Für mich gehört auch er dazu und sein Charakter sollte definitiv mehr Raum bekommen.
Mika bleibt ihrer Linie treu, schön finde ich allerdings, dass sie Rücksicht auf die Gefühle ihrer Großmutter nimmt. Nach meiner Ansicht ist hier eine Entwicklung ihres Charakters zu erkennen, welche mir sehr gut gefällt. Vielleicht wird sie ja erwachsen... ;)
Natürlich gibt es wieder Schwierigkeiten, wie könnte es auch anders sein. :) Und Probleme löst Mika nicht allein, auch Sam und Fanny sind natürlich wieder mit dabei.
Dieses Abendteuer im 4. Ostwindteil fand ich sehr spannend. Lange blieb im Verborgenen, wer und was hinter dem Verschwinden von Ora steckt. Auf die Auflösung wäre ich persönlich nicht gekommen, was mir sehr gut gefallen hat.

 

Fazit: 

Auch "Ostwind - Auf der Suche nach Morgen" konnte mich als Ostwind-Fan von sich überzeugen. Das Buch beinhaltet ein spannendes Abenteuer, welches mich begeistern konnte. :) Ich freue mich schon auf die Fortsetzung, Ostwind - Aris Ankunft, die am 23. Oktober 2017 erscheint.

 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

peer martin, was kann einer schon tun, flüchtlinge, rassismus, zukunft

Was kann einer schon tun?

Peer Martin
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 21.08.2017
ISBN 9783789108679
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt: 

Nicht wegschauen! Lesen! Handeln! Vor dem Hintergrund der Terroranschläge in Nizza, Istanbul und Berlin führt Peer Martin vier fiktive Gespräche an vier verschiedenen Orten. Er spricht mit seinem Hund Lola, seinen drei Kindern, einem jungen somalischen Flüchtling und einer deutschen Jugendlichen. Es geht dabei um all die Fragen, die viele von uns derzeit umtreiben, und um diese: Welche Perspektiven haben Jugendliche angesichts dessen, was ihnen die Generation vor ihnen hinterlassen wird?

 

persönliche Wertung: 

Nachdem ich "Sommer unter schwarzen Flügeln" von Peer Martin gelesen haben, gab es für mich gar keine andere Möglichkeit als sein Fan zu werden. Von daher war ich natürlich total begeistert sein neues Buch in den Händen zu halten! Ich finde es richtig toll, dass Peer Martin sich mit politischen Problemen auseinandersetzt und sie für die jüngere Generation greifbar macht. Er spricht Themen an, über die sich jeder selbst schon einmal Gedanken gemacht hat. Nach meinem Empfinden ist es sehr wichtig, dass es Menschen gibt, die genau das ansprechen und vielleicht sogar einigen die Augen öffnen!

Im Buch "Was kann einer schon tun?" führt der Autor vier Unterhaltungen in denen er den jeweiligen Gesprächspartner mit allen Fragen, die ihn zur jetzigen Lage auf dieser Erde beschäftigen, konfrontiert. Ich fand die Art und Weise, wie dieses Buch aufgebaut ist, sehr spannend. Schön finde ich auch, dass trotz des brisanten Themas der Humor im Buch nicht verloren geht. Peer Martin schafft es kritische Themen spielerisch zu benennen und den Leser zum Nachdenken anzuregen. Ich habe sehr lange und viel über die Worte/ Fragen des Autors nachgedacht und hätte sehr gern selbst eine Unterhaltung mit ihm geführt, ich glaube er ist ein toller Diskussionspartner...

Ich für meinen Teil konnte einige Gedankenansätze aus diesem Buch mitnehmen, die ich in mein Leben und in meine Ansichten einbauen möchte. 

Obwohl das Buch sehr klein und dünn ist, lässt es sich nicht so einfach in einem Zug durchlesen, ich habe es immer wieder zur Seite gelegt um erst mal über die Wort nachzudenken. 

 

Fazit: 

Ein Buch, welches den Zeitgeist perfekt trifft und welches hoffentlich ganz viele Menschen zum Nachdenken anregt! Mir hat es sehr viel gegeben!

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasyroman, eine junge liebe, albtraum, ein altes wesen, mysteriöser retter

Eine Ewigkeit ohne dich (Ava & Lio 1)

Jill Noll
E-Buch Text
Erschienen bei null, 27.07.2017
ISBN B074CMFMCL
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

polen, fünf tage liebe, streetworkerin, vergangenheit, berlin

Fünf Tage Sommer

Jessi M. Jones
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 01.08.2017
ISBN 9783744871693
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt:

"Hat dich niemand gewarnt, mein Lieb?

Winterherzen schmelzen im Sommer."

Eine Liebesgeschichte, bittersüß und voller Poesie.

Ewa und Alec wachsen in einem idyllischen Dorf in Polen auf. Und aus ihrer tiefen Freundschaft erwächst bald schon eine zarte Liebe. Doch als Ewas Mutter mit Alecs Vater durchbrennt, werden die Freunde getrennt: Ewa muss gegen ihren Willen mit ihrem Vater weit weg nach Stuttgart ziehen. Alec und sie versprechen sich zwar, einander zu schreiben, aber Ewas letzter Brief an ihn kommt ungeöffnet zurück...

Die Jahre vergehen, Ewa ist mittlerweile achtzehn und wohnt mit ihrem Freund Richard in Berlin. Unverhofft trifft sie dort Alec wieder, der als Obdachloser auf Berlins Straßen lebt. Ewa ist geschockt, doch spürt sie die Verbundenheit zu ihrem Kindheitsfreund noch genauso intensiv wie damals. Natürlich muss sie Alec helfen! Aber die Jahre des Schweigens sind nicht ohne Folgen geblieben.

 

persönliche Wertung: 

Ein Buch, welches ich sehr ansprechend fand. Schon das Cover versprach ein wunderschönes Sommerbuch - die goldgelben Felder im Hintergrund und als Blickfang dieses junge Liebespaar - nach meinem Empfinden ein sehr ansprechendes, wunderschönes und auch vielversprechendes Cover. 

Auch der Klapptext hat mich sofort überzeugt. Zwei Freunde, die sich aus den Augen verlieren und nach Jahren der Trennung in einer nicht ganz optimalen Lage wieder aufeinander treffen. Besonders spannend fand ich ja den Umstand, dass Alec als Obdachloser auf Berlins Straßen lebt als er wieder auf Ewa trifft, die als Sozialarbeiterin tätig ist. Ich finde das ist eine sehr interessante Kombination, die mich sofort dazu gebracht hat das Buch lesen zu müssen!

Die Geschichte ist immer abwechselnd aus der Sicht von Alec und Ewa erzählt. Ich mag so einen Perspektivenwechsel immer sehr gern, wenn es nicht zu viele Menschen sind aus dessen Blickwinkel man die Geschichte erzählt bekommt. Aus der Sicht von Zweien, die dazu natürlich noch die Hauptpersonen der Erzählung sind, finde ich es toll - man kann sich durch diese Form des Erzählens so gut in beide Protagonisten hineinversetzten und hat auch das Gefühl beide wirklich kennen zu lernen. In diesem Buch ist dieser Stil echt perfekt. Zumal Ewa und Alec viele Jahre ganz unterschiedliche Leben führen und der Leser so beide Welten kennenlernt. 

Am Anfang ist Alecs Geschichte etwas intensiver erzählt, was aller Wahrscheinlichkeit nach daran liegt, dass es bei ihm einfach mehr wissenswertes für den Fortlauf der Handlung zu berichten gibt. Für meinen Geschmack war die Aufteilung, so wie sie die Autorin gemacht hat, perfekt. Ich bin vom Schreibstil eh total begeistert, Fünf Tage Sommer war ein Buch, welches ich einfach nicht aus der Hand legen konnte. Die Geschichte hat mich berührt und ich habe mich als Teil der Handlung gefühlt - dieses Gefühl liebe ich ja bei Büchern und es ist immer ein gutes Zeichen, wenn alles liegen bleibt und ich meine ganze Zeit zum Lesen verwende.

Alec ist ein sehr starker Charakter, er weiß was er will und arbeitet darauf hin. Zwar habe ich am Anfang nicht verstanden, warum er Ewa gegenüber auf Abstand geht, also was heißt nicht verstanden, verstanden habe ich es schon, aber ich habe die Augen verdreht und mir gedachte: "Typisch Mann!"... Ich bewundere ihn dafür, wie er sein Leben meistert und wie er mit den Situationen, in die er gerät umgeht. Er ist einfach ein echt toller Kerl.

Ewa ist eher zurückhaltend und ich muss gestehen, dass ich sie im Umgang mit ihrem Freund Richard nicht zu 100% toll finde. An vielen Stellen ist sie mir zu passiv, trotzdem mag ich ihren Charakter wahnsinnig gern, vor allem ihr soziales Engagement ist absolut bewundernswert! Unsere Welt braucht viel mehr Menschen wie Ewa.

Auch die Nebencharaktere der Geschichte sind super herausgearbeitet. Die Autorin schafft es, dass man die Obdachlosen mit ihren Geschichten lieber mag als verschiedene gutsituierte Zeitgenossen. ;) 

Das einzige kleine Manko dieses Buches für mich ist: dass es einfach viel zu schnell vorbei war. Ich hätte am liebsten noch so viel mehr über die beiden gelesen! ;)

 

Fazit: 

Eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, Erwachsenwerden, den eigenen Weg finden, sozialem Engagement und natürlich der ganz großen Liebe! ♥ 

Dieses Buch ist eine absolute Empfehlung und für mich ein Traumsommerbuch! 

  (33)
Tags:  
 
199 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks